1882 / 285 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ausfuhr. von Preußen 15 Schausler, 23 Stück Spieß d : Ö i Die mittlere Jahreëausfubr von Rhabarber aus ganz | wild und 14 Stück S id S Eer 9D. Dans: d des Rheieo here Vormittags. (W. T. B) Der Wasser- E B China stellte si für die drei leßten Lustra folgendermaßen : Sex. Königlichen Do! hei Len [N DAIE Ooiiavitd ; L Vheins betrug heute: Morgen 85“ Uhr 740 om. Helles r f c é ï l a g c

j Carl von Preußen 17 Schausl 16 Sa GEELS E A y ität i i ; auer, St teßer und L E Sabrebansfuhr E M Werth in Damwild und 11 Stück Echwarzwilo, Summa 44 Stü Fünf Bazare haben heute ihren Arfang genommen; zum

tas e P L en; ? 9 9 9 9 9 E [A | V igtiGen Hoheit dea Prinzen August KAUMEa bebit ber Perrot Pr E zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1872 , 1876 3685 | 921 100 134272 | 805632 | Y9n Württemberg 11 Schaufler, 13 Stück Spießer und | Frauen- und Fungfrauen- 76. Mal); der Bazar des Preußischen

j +43 ; Vereins i j ä inisteri , 1677 ; 1881 5644 | 338640 | 211832 | 1270992 Dames und 9 Stück Schwarzwild, Summa 33 Stü dert öffentlichen Arbeiten; de En Dienligebänds des Ministeriums M V. Berlin Í Montag, den 4. Dezember 1882. Jnsgesammt hat das Ausland in dem ae, ; , : ersten od der Klter]chaftsbank; des Vereins für alleinstehende p zehnjährigen Zeitraum 63 389 Pikuls E ee ane -Sr. Hoheit des Herzoas von Sawhsen-Alten- | Handarbeiterinnen im ersten Stock des Hauses Dorotheenstraße 76,

i : j : burg 11 Schaufler, 6 Stück Spießer und Damwi und der Wohlthätigkeits-Bazar der St. Petriparowie i i egen Hoßfeld, Veith und Wiesinger Bezug. Die drei e- | stätten mit den Arbeitern über diese Punkte zu verhandeln. Meine dme Als e un I INE M nie} 6 Ste Schwarzwild, Summa 23 Stück Hochwild; «ean Brüderstraße 10. E E IEERES Nichßtamtliches g Fiéiehs E vom üter in e Julien. erd, Herren, es ist nicht rihtig und ich behaupte, es ist positiv buhr betheiligt : Shanghai Tientsin E Me AeLen Aus- Sr. Königlichen Hoheit des Erbgroßherzogs S Preußen. Berlin, 4. Dezember. Die in der vor- | disziplinarish aber bestraft worden. Wenn so die Regierung unwahr daß der Ee T R E E i de E ‘ältniß der Betheiligung hat einen groß etr l as Ver- von Mecklenburg-S{werin 3 Schaufler, 12 Stü Im Königlichen Opernhause eröffnete am Sonnabend Frau gestrigen (22.) Sigung des Reichstags, bei der Be- | einerseits von den Beamten beanspruche, daß sie an der sel E Sive d S Wehl 4 Ter cat R E Putt- Noch im Jahre 1845 wurden von S ed A uet Spießer und Damwild“ und 5 Stück Schwarzwild, Summa | Lucca ein Gastspiel in der Rolle der „Carmen“ in Biezet's gleich- rathung über vie Petition einiger Einwohner des Herzogthums | Agitation nit theilnehmen dürften, andererseits sih für be- | ¿ ;

l if ; iger Ope ; " ; ; : l / d i L : : L | / kamer durchzuführen. Ich bin in der Lage, Jhnen zwei Zeugnisse Shanghai dagegen nur 73 Pikul exportirt. Jm Laufe der 20 Stück Hochwild. : E. Die Künstlerin erschien nicht zum ersten Male in Meiningen, betreffend die in Aussicht stehende Abänderung und | rechtigt halte, ihren amtlihen Einfluß auf die Untergebenen

i , : T 4 g : ; ittheil können, die beeidigt sind; das ei von einem zwisGenliegenden Jahre ist die Ausfuhr Kantons allmählich | O verfa tka a Jagd vou Sr. Durchlaucht dem | syjeles im Früh Taae E De ais rin ihres E Revision des Militärstrafgeseßbuches vom Bevollmächtigten | zu s I konservativen atn gt zu M, Arbeiter Niel, welcher sagt: o E E / 7 / : -Zägermei i d i », anger wesen- j -Mini ja di i i ïaat. i é‘ - I, O Mois „in E dortigen Exportliste pro So L N E unter Assistenz des | heit zum ersten Male wieder an bie Sifeta iee früberen. zun Bundesrath Staats-Minister von Kameke gehaltene | ja die Beamten sogar dazu gezwungen habe, so sei das nicht mehr Dede hat g-ïaat. daß er sich für Hrn. von Puttkamer ent ifu be N 5

; x ; von Heintze, sowie | rubmgekrönt j i ; 1 I R ede hat folgenden Wortlaut : der Akt einer Regierung, welche die Würde des Staates wahr- scheiden werde, uns aber Überlassen bleibe, na unserer freien Ueber- Shanghai in dem gleiche 633 Prei aus | des Ober-Forstweisters Schuly Und des Forstmeisters Cochius. führte, war l a atmen ian, E T Zhre Kommission it in keine Erörterung der thatsählihen Vor- | nehme, sondern der Akt einer Parteiherrshaft, mit Zwang | zeugung zu wählen. i / i: g n Jahre 5633 Pikuls ver- 8 rauht s z in anderer Zeuge, Jacob Neumann aus Langfuhr, hat aus {ift worden sind. Tientsin, das früher wesent- Des Frostwetters wegen findet morgen, Dienstag, keine ta s ju warden, daß Fr. Lucca von der zahlrcichen Zuhörer- Len Mipeleioa dastehen L ane Peti fGi mde Der ele tniß e h } Pacn Bis 5 A0 a bee gesagt: f / lid nur als Mitverforgerin s C T Parforceiagd stait / / ast, wele das weite Haus bis auf den leßten Platz gefüllt hatte G enten bee , ) : ertenniniß gegen die drel „Fngenteure Heiße es, daß es der ‘Dede hat in dem Büreau des Werkmeisters über die Wahl E 2 s s e S wiederum, als bevorzugter Liebli ; Tir Soi Kommissionsantrag ist daher wohl nur als ein erneuerter Ausdruck des Würde der Beamten nicht entsprehe, Wahlagitationen zu ; S t Shanghai in Betracht : fam, tritt neuerdings mehr : g mit großer “P und ib A O Mets, Wursches nah Vo-legung einer einheitlichen Reichs-Militär-Straf- | {xeiben. Dieser M a a pr R riablen, 2 Dede 2 Vors dabei aber ausdrücklich hervorgehoben, daß Jeder frei nach lid den R T der direkten Ausfuhr. Die sämmt- i: Das in den leßten Tagen in den Stromgebieten des Rheins Beifall wiederholte sich nah jedem Akte und steigerte Prozeorbiung zu HeraIen, er die Absicht, s gelegt, müßte zur Verurtheilung desselben und auch zur Be- G pet E en im Jahre ) : : 8 ins \ el eingetretene 3 106 1 S : : ih frü ereits Erklärungen abgegeben, auf die ih mi / G N 7 1 : ; : mit 1055 ful waren für Hongtong in Transit ac Ameata | Lfürblen, daß in den davon betroffenen Geturden tel wortet: | „Carmen M e emung, Die (Kolo “der Pia, Bu, n em neuern, Huta dee Murlaes bee | (o Bie Bn en Be Wr B | ves Le S ernte P aris attE aus und Eüropa bestimmt, wobei der Umstand maßgebend gewesen | Dahreszeit namentlih in Folge der vielfach vorgekommenen Zer- | lischen Part als in der Darstellung. Fr. Lucca besißt a t E ie Einlei iszipli ; Gebote stehenden zweifelsfreien Material, daß der Marine-Ober- sein mag, daß auf diese Weise die mit der zollamtlicen Be- | !!êung von Wohnungen und Wintervorräthen ein Nothstand “ein- | aber für diese Parlie alle fünstlerishen Erfordernisse in séltelian s nicht mit gehörigem Ernst gearbeitet würde. Diesen Vorwurf kann | kanzler felbst habe die Einleitung des Disziplinarverfahrens | zu Gebote stehenden zweifelsfreien Material, da s ar e L / / , * 14 ird. i S ; E E : i In jelte ; tet. | beantragt, allerdings auf Grund eines total falschen Berichts, | Ingenieur Dede irgend ein Mittel angewandt hat, dessen Anwendung handlung der Waare in Shanghai verbundenen Unannehm- treten wird. zu dessen Linderung au die Zweigvereine des Vater- | Vereine und von allen Darstellerinnen dieser Rolle, welcke vie biaher ih nit hinnehmen; es wird mit Ernst an der Sache gearbei ; ding ; [ls lässige Wahlbeeinflussung betrachtet werden könnte, Der ihkeiten er © } ländischen Frauenvereins nah Kräften beizutra ruf in | bier gefehen (es ware di i O 3 Und wenn es mit der Vollendung des Werkes nicht so {nell geht, | Er (Redner) müsse annehmen, daß der Reichsregierung auch das | A! etne unzu âssige Wahlbeeinflussung : lichkeiten erspart werden. So lange der Rhabarberex 5 y etzutragen berufen fein E varen namhafte Künstlerinnen darunter), möchten ; f 5 i i i ichtigkei , Af 53 Abg. Lasker hat allerdings davon gesprochen, daß der Direktor N L / port | werden. wir ihr unbedenklich die Pal i i R alz! wie es manche wünschen mögen, jo liegt es einmal in der Wichtigkeit | Vorgehen des Dede bekannt sei, und gegen diesen werde nicht ein- r. &vg. Lasler erding gel n, hauptsächlich auf dem Wege des Karawanenhandels unter Einer von SASE bay Ootrot E kana ibrer Sti le Palme reihen Der einshmeibelnde Wohl- des Werks und dann an der Schwierigkeit der Aufgabe: einerseits e Leue geg 7E i eysing den Ober-Ingeniur Dede in einer Werkstatt be- theilweiser Benubung ber Wasserstraße des Hoangho vor sich | Allergnädiesien Hrotektorin, gegebenen Anregung entiveechen" nie | Allem die anmutbite, tempel u era unde F wenigstens den Bervorragendften Grundsäßen der bürgerlichen Straf | Lee Versügüng, es dürfe teine Agitation auf ver Werft stat: | ¿en dabe, wie er, vor einer größeren Anzabl von Arbeitern über größere Bedeutung für denselben gehabt haben Jett scheinen | s{bleunigst die Maßregeln ins Auge zu fassen, welche durch die ibnen | lassen vor scinen Augen ein lebensvolles farbenrei@es Bild ‘cutfteba | Traditionen zu erhalten, die mit dem innersten Lebensnerv unserer fin en, nah Kurzem zurückgenommen und das Gegen heil ver- | „Danach wissen Sie, wie Sie zu wählen haben. cine Herren, ; ¡+5 ; ? i f 2 M ; ; Í S . \ i i i at. S die von dem Dede gebrauhten Worte dort nur geringere Qualitäten an den Markt zu kommen, die | anheimfallende Unterstüßung der ärmeren Volksklassen geboten sind Dem gefeierten Gaste wacker- und erfolgreich zur Seite anken die Armeen verwasen sind. Ic zweifle niht, daß wir den Weg finden | fügt. Sie habe in Danzig keine Vorgeseßten, und da sie wohl N au e O S : , ; 12 y \ , Sar is PAE e DOR * ; E E i i : S j ) sfrei festgestellt, wie sie hier der Hr. Abg. nach einem zollamtlichen Bericht zu Preisen von 2,50 Taels | ; Insbesondere wird auf die Veranstaltung von Sammlungen | beimischen Kräfte der Königlichen Oper. Vornehmlich zeichneten sich werden, welcher zu einem erwünschten, beiden Rüksihten Rechnung kaum aus eigenem Antriebe so rasch ihre Stellung verändert habe, | anlangt, nicht \o zweife j E L E ñ ir S i x N : insgebiets in den versi ir fich h j d 10d: ; | i / erre t | so müsse sie wohl Anweisung dazu aus Berlin erhalten haben; | Dr. Lasker vorgebraht hat. Denn Hr. Zeising hat bei seiner Ver aufwärts für Shanhuang-, 3 Taels aufwärts für Chihuang- | (1erpalb des Vereinsgebiets in den verschiedenen dafür sich bieten- | Wieder Hr. Krolop als Eecamillo und Hr. Ernst als Joss, welcbe diese ragenen Ziele Miet. Indessen, meine Perven, daz geyar, m : : ; ; | nehmung ausdrücklih gesagt: „Etwa diese Worte habe ih von ihm nd Tai ; R | den Formen, auf die Gewährung von Nahrungsmitteln in nat Rollen seit der ersten Aufführung der Op Gniali " blos Fleiß und guter Wille, sondern auch Vorsicht und Geduld. es frage sich nur, von welcher Stelle in Berlin. Er bitte N ; i N und A erden fwvärts für Chungchi- | und von warmen Speisen, auf die Beschaffung von Bekleidungs: | also jeßt weit über 100 Male dargestellt baten qu oacden Blihne, In neuerer Zeit, und namentli im Laufe dieses Sommers, hat | hierüber um Auskunst, Es liege hier wirkli nicht ein bloßer | gehört.“ (Aber, meine Herren, selbst wenn das der Fall wäre, liegt

x N es. \ : e ; 2 Fr E : i des Kandidaten, und ist ) gegenständen, sowie von Arbeitsgelegenheit und, wo es fic ie | Spiel aus und hatte de ifalls die Presse häufig dem Gedanken Ausdruck gegeben, als ob zwischen i: | j 1 erathen, wenn di denn darin etwas méhr als eine Gmpfsehlung : Belitmmungaländet, Birtiapfuno- cibeltiicb a bie Grarkittlea Van S ois u Abenta ibren BRRE N d Beifallsbezeugungen des den deutschen Bundesregierungen über hervorragende Punkte Meinungs- Spezialfall vor. Wohin würde man denn gerathen, | folhe Empfehlung nicht gestattet?

; : O E, Del 0 1 . Auch das Orchester und di s 2 Ir R E L ; Regierung sich felbst zum Hauptagitator für Parteizwecke de- i i a welcbe i M oss e E ae angehend, so sind Me ind Gen Os R ‘vie Verba en Kranken- Ie A Euer pen in hervorragender Weise zu n A e ¡éin vitelice Mébcun aan CULbaun radire, s ie die ihr Metau amtlithe Macht für ein- | dem D R oe Lie Aa f ang Bebule er nur jur die von Shanghai aus stattfindende Ausfuhr ind fv bis inen ein, Bo die Berhâltnisse es irgend ge- | restlichen Gelingen des melodiösen Tonwerkes mit. ; télelben. j Bd eitige Parteiinteressen benuße? Der s{werste Vorwurf für | digten zur Last gelegt werden. Hier handelt es si das hat der statistische Daten zu erlangcn, die für die leßten 15 j statten, sind für die Zubercitung und Vertheilung der warmen Spei- Im Residenz- Theater eröffnete am S bend Carl niwt stattgefunden. Dieselben haben si an dem gemeinsamen Werke Oi i Fot 3 / ireaî i i achli tgestellt - daß Kaiserlihe B F P ; 15 Fahre in | sen Volksküchen, Suppenanstalten S&ul- Arbetter ; tittell vom Ibalia-s ; 1 Sonnabend Hr. Car durch Kommissarien ohne Instruktionen als Sachverständige | eine Regierung sei der, sie sei eine Parteiregierung. Oft | Disziplinarhof thatsächlich festgestellt darum, daß Kaiserliche Be- folgender Tabelle zusammengestellt sind. Aus einer Verglei- ien deren Ges Nees asblierlis u M iu s Novität her E in Hawburg sein Gastspiel mit einer ; betbeligt, Schon bei dieser ersten tehnischen Arbeit sind fehr erheb- | genug habe der Reichskanzler selbst gesagt, die Regierung | amte si auf die Straße begeben haben und dort an die von der Gun der een mit der oben angegebenen Totalausfuhr | mittel von den Vereinen zu überwatben ist. Ce doppelter Genuß 1 ‘Aussicht n Vat eno ere N A a lie Swierigkeiten zu Tage getreten, und mit jedem Schritt vor- stehe über den Parteien. Wenn aber die Disziplinarjustiz Bus eee 6 R dem Bie larbof A “Las in m Laufe der angegebenen Zeit allwählih zu dem fast allein | Richtung eine Thätigkeit zu cntwick.ln Veranlassung haben werden, | Beifall folgte, ret gut beseßt. „Der Westindier“ ist ein vieraktiges wie si die organisatorischen Bestimmungen des gemachten Gntwurfs | g stehe man {hon am Beginne des Verfalls. Er wünsche | das allerdi in Verfahren liegt, welches mit der SteUung eines MaRgEenDen Verschiffungsplaß emporgeshwungen hat. oer rie ergebenst, uns über den Umfang und Erfolg derselben | SHauspiel, mit freier Benußung" eines älteren Motivs von “Tou | in U Ns e Po ott u ne besti Ae tnURien E heute vom Bundesrathstische bestimmt zu hören, ob die jeßige Baaniion aBToIVE KAVERINEAE ist und eine disziplinarische Rüge er- ) j 4 l i ae sev h i : j Po ce C C , AusfUhrungsbestimmungen entwerfen lassen. - s ! j T4 A ( L l , i, usfuhr von Rhabarber aus Shanghai nab: ada Bie A R u lassen, Der Qu, verlan, Ce erfahren aus dem Schauspiel kurz Folgendes : D bat b n Me êtne Anzahl Bedenken Geteiak die ich | Regierung in der Hauptrihtung ihrer Politik Parteiinteressen | heisht. Das ist die Thatsache, wegen deren die Marine-Ingenieure Der Vorstand des Vaterländischen Frauenvereins leididen E, Tal ne D itor E einem fehr mit- nit für unüberwindlih halten will, die aber doch neue Erwägungen | verfolge, und darüber die höchslen Staatsinteressen aus dem | bestraft worden sind, meines Erachtens mit Reht. Und wenn die Charlotte Gräfin von J ßenplig. . Scbmugglern hilft, die Srenzpolten u Pu “E E verlangen. ; ; ; Auge 161€, pt wirs A pem Dae exneuS, E anae E Ui R bie oon bateikes bebe E bat raus A R Galcere verdammt, aber während man ibn dur eine Nee Jett aber, meine Herren, tritt ein neues Moment, ein neues | der Staatssekretär dem Hause versichern könnte, die Regierung | der Amtsgewalt Sr a4 t Fal rigen 16 “ere Dis iplin - , 2 Nus ; ; gb A wes! 6 i S Ee TLE BIUR AIEDe Zeichen ein, was vor einem besleunigten Tempo bei dieser Geseß- | werde künstig energisch gegen die amtlihe Parteinahme | dem Ergebniß des Skrutinialverfahrens, welches dem Disziplinarver Von dem Auss{chuß der Hygiene-Ausstellung ist jeßt auc tung todt glaubt, ehe er die Strafe antritt, sucht der Herzog Tat Ote Dis Rad die Nnarifse diee wie au l 2 g U R E : fahren vorausgegangen war, die Regierung das volle Recht, den Miß- die Frage bezüglih eines Ersatzes für das durch den Brand zerstörte unter dem Namen Juan Perez sein geliebtes Weib aufzufinden, G EIga r Verba) dlu le. Eo su j rid grie, M L paus ihrer Beamten bei den Wahlen auftreten. Bei der Danziger brauch ihrer Amtsgewalt vorauszuseßen. Deny, meine "Herren, es ———— | Bilbergshe Panorama entschieden worden. Der Aus\{uß ist von | Velbes von jenem Vergehen erft gehört hatte, als der Gatte son gele Me "fd E bestimmte Theile de ürgerlichen | Wahl sei zwischen den Konservativen und dem Centrum | lagen uns Zeugenausfagen vor, welche dabin geben, daß einer der | 1113 | dek Anficht ausgegangen, daß für den fünstlerishen Shwud des neu | ¿n Gefängniß weilte, Au die Frau verbirgt ih hinter einem Strafprozeßordnung erheben. Ib erinnere an das Ver, | dahin ein Kompromiß geschlossen worden, daß in dem | Jugenieure erklärt hätte: „Arbeiter, wenn Ihr weiter Euer Brod 67 | 2664 edenen MENCIPaLa Nies Hervorragendes zu gescheheu habe, und des- Diese cigentlite Sun E Een f trauernder Cinsamkeit. langen der Wiedereinführung der Berufung, ih erinnere | Stadtkreise der Konservative, im Landkreise der Centrums- | dei der Werft genießen woüt, dann wählt Hrn. Ricktert; Hr. Riert 5 | 1898 n ri j el ien i: Va E abermals eine Art von Pano- Handlung Das Stück selb zei t U “i e aber vor Beginn der an die Frage, ob dem in Untersuchungshaft genommenen Beschul- | kandidat aufgestellt sei. Die Regierung habe also ihre Be- | ist ein Mann, der ein warmes Herz für die Marine hat. Wenn 29 } 2316 cingange. fünstlerisc usingeftalien B g wage T Un Haupt- erfüllten Gatten die bie Zufall E e j digten na der Freisprechung cin Gntschädigungörecht zusteht und der- | amten beauftragt, Es beibs Kandidatén einzutreten. elden fe ar e b Le i U r O l LN it R L 270 | 2658 | ber Portal A LbeteR S Ler lirza R, S F guahine der | General-Konsuls von Wessenberg endli Mr Hane Alles gleihen mehr, Gebietet nicht die Vorsicht, meine Herren, abzuwarten, | Auftrag würden nun die-Beamten érhaltén, wen 'z. B. bei Str arbeiten“. „29 cigfle die : E ahingeste , das ist aber der 05 0910| Q fe caa ; 00 bia Wicittbe int 3 LEA E 3 E Sn gut enden zu lassen, beanadigt ber König den Herzog, 1 R wohin diese Bewegungen führen werden F SE An der nächsten Wahl das Ceytrum niht mehr eine so notorisch igs 2 dee e Heeres, Lat Ce E U A in dés Wide L 426 | 2478 | werden, un® zwar wird der Gegenstand dieser Gemälte ei : von Neuem für fein altes Vergeben ins Gefängniß ges{levpt we Meine Herren, die Armee is gegen Neuerungen überhaupt regierungsfreundlihe Partei wäre? Er glaube, die Würde der | i T Ds if die Thâti i B s 3 So 4 ago , un? zwar wird der Gegenstand dieser Gemälde ein antiker gene Vefängniß ges{leppt werden findlih, und ein Erperimentiren mit Neuerungen auf diesem Ge- : ; ai : rität der Behandlung in Bezug auf die Thätigkeit des einen Be Li Ten ZOEG und au ein bibliscer sein. Die Ausführung ist zwei bewährten soll. e Der Autor hat die einzelnen Scenen ret gescidckt und en veeieäat fit e nit Wenn ile Med S eutos Pa euie Stb Beamten könne nicht mehr geschädigt : werden, als wenn die amten gegenüber der Thätigkeit des anderen Beamten gesprochen. 95 1440 4116 Künstlern übertragen : Professor Heitel (Berlin) wird das Pazorama Gros aufzubauen verstanden, so daß das Interesse des Publi- véoekorbnuna Éieten wollen muß die Zuversicht vorhanden sein daß leßteren bald nach rets, bald nah links, bald nach der einen, Ja, meine Herren, ih glaube Ihnen zunäcst {hon vorher nachgewiesen zu 66 1158 4936 herstellen und Professor } reller (Dre den) übernimmt die drei Ge- zums “g zum Sólußÿ gespannt blieb. Freilich steht der Zuschauer le weni stens ein halbes Jahrhundert vorbhält. Ich persönli bin | bald nah der anderen Seite hin zu wirken kommandirt würden. haben, daß die Handlungêweise dieses Beamten eine verschiedene und 64 1866 1 2609 mälde Zur Ausschmückung des Kuppelbauves. Preller malt scine Anfangs pf einem Räthfel, da der Knoten son gesürzt ist, wenn vor veR Schaden, den Novellen zu Militärgeritsgeseßzen | Er stelle daher zwei Fragen: 1) Billige die Reichsregierung, | zu verschiedener Beurtheilung auffordernde gewesen ist. Aber abge- 399 | 4692 1vvelbi it Yachäfarben He Fot L : ; s e erften Worte Scene fallen: # ; 4 c; 1 de aden, - E g i ) : fe Le, 42 E22) : E ‘: E Ie Ï ; 355 | 1319 | 5199 | Arbeiten f bereits (e Mrvene, Dertel fein Panorama in Oel; die | obne die Grie Ne G P 1E A M gOt BRLRTLANY, durch die Beunruhigung des praktisen Betriebs herbei- | daß in so parteiisher Weise die Agitation ihrer Beamten amt- | sehen davon: wollen Sie dem Kaiserlihen Beamten, dem daran liegt, 770 863 | 2601 Arbeiten sind bereits in Angriff genommen, Cedden Lt mét dis Sculd ded adittes und unde E erst its führen, so Überzeugt, _ daß ih bisher Anstond genommen | lih angeordnet werde? 2) Halte sie es für nöthig, daß die | daß die Politik Sr. G vaT F dar Dar Birany HELEEE 433 | 1065 | 5633 R A E e Tia 64 41 vebeili: Us 1 nlE 6: VEtAS BeE L E SESE n habe, cine Novelle zum Strafgeseßbu vorzulegen, bei welchem si | Disziplinarjustizpflege niht mehr einseitig parteish in den | wird, wollen Sie dem verbieten, daß er in den Kreisen, in denen er ï , _ „n der am Sonnabend abgehaltenen Sitzung der GesellschGaft ie Ov UL MQT zu verlennen, daß der Verfasser in der \hritt- in seiner praktischen Anwendung hier und da auch Mängel zeigten; | Dienst der Tagestend stellt de 2 verkehrt, aufklärend wirkt? wollen Sie ihm verbieten, daß er die Für den direften Bezug Deutschlands ist diese Tabelle nit | für Erdkunde konnte der Vorsitzende, Professor Dr. Bastian zu- | weisen Lösung des Konflikies dramatisches Gesick bewiesen hat. ih habe vielmehr vorgezogen zu warten, bis durch die Einführung Len Der LAIERENDENI (EEST WELVET Zweifel, die über diese Politik bestehen, widerlegt? (Rufe: Amtlich! kong oder London diesen Pläßen zugerechnet wrden Rauf- tbeilen, welche wicderum dem deutschen Namen zugute komme: aus | Held des Stückes, der weicherzige und excentrische Herzog oder Juan Militärgerichtsverfahren eintreten wird. Meine Herren, da diese | Staats-Minister von Boetticher, wie folgt, das Wort: Ja, in den Arbeitssturden. Es handelt \sich hier blos darum, ob in männishen Angaben zufolge is derselbe zu tariren N Zanzibar ist die Nachriht eingetroffen, daß Hr. Wißmann seine ere) „Vuerdings. brate der Gast, Hr. Mittell, diese Gestalt durch Strafprozeßordnung doch ein Gesetz für lange Dauer werden soll, so Meine Herren! Es thut mir um des Hrn. Lasker willen leid, | der Thätigkeit des Marine-Ingenicurs Dede, eine unzulässi e amtliche Pifkuls : : d ren auf } Reise quer dur Afrika glücklich vollendet bat. Es sei dics ein Ec- | seine und scharfe Nüancirung auf das Eindrucksvollste zur Geltung bedarf sie ciner gründlichen und sorgfältigen Vorbereitung und dazu, | denn ih wünsbe au ihm keine getäusbte Erwartung —, daß ih | Wahlbeeinflussung liegt, oder darum, ob es nur eine Aufklärnng ge- 1857 G S O ias dh 00h vi 9 Qu | cigniß, zu „welchem man den“ wuthigen Mann nur beglücckwünscen u uml fer den Gat E Ns dcm eD der E meine Herren, wollen Sie auch die Zeit gönnen ' ihm Quas Hie Be my a, Ee S Sngeven, welche | wesen ist, die er den Arbeitern über die Ziele der Politik der i (4 i y M: VUE L. T, | Tonne; es stelle sid Livingstone's und Stanley's Reisen würdia an | X! Kußer dem Gast zeicneten sich Frl. Hocke (Maria) und Frl. E S s S den Auffassungen, die er soeben vertreten hat, entspricht. Regierung gegeben hai. Dafür, daß er das in den Arbeitéstunden gethan 168 650 75 150 85 nil die Seite. Der Direktor der Reichsscewarte, Profes No, Singer (Baronin von Porten) durch ihr tempe 1tvolles Sp e Ir. Laske d mit ihm die Interpellanten fi die that- | | L edit o “4 ; . ( V I. Bi i eite, Der Direkto Reicht arte, fessor Dr. Neu- “hd on P r temperamentvolles Spiel Í : i a, E, __ Hr. Lasker und mit ihm die Interpellanten sind, was die that hat, ift der verantwortlib, der es ihm gestattet hat, und nicht der Jn Deutschland sind meist beste Qualitäten gefragt. Viel- | mayer aus „amburg theilte in wenigen Worten mit, daß der | U. Aub die Herren Liebhardt (von Wessenberg), Ottbert (Kurt ge —¡ÎM E, Nes He A Or sächlichen Unterlagen der Interpellation anlangt, do nit ganz von | Ober-Ingenieur Dede. Nun, meine Herren, bei uns sind darüber leiht ist die Knappheit der letteren eine der Ursache dasür Plan der internationalen Polarforsbung nunmehr allseitig ins Gdeling) uno J aad (Konsul Pelzereu) sind noch lobend zu erwähnen. (22,) Sißung des Reichstags ing as Haus zur Be- zutreffendea Vorausfeßungen ausgegangen. Ich habe zunächst eine | gar keine Zweifel vorhanden, daß das Verfahren des Marine-Ober- daß Bezüge so klein sind und neucrbings sogar abgenommen | Leben getreten sci, und daß inbbesondere die beiden deutschen | Das Publikum hielt, wie erwähnt, mit seinem Beifall nicht zurück rathung der ZJnterpellation der Abgg. Dr, Lasker und Dr. | Anführung des Hrn, Lasker thatsähliher Natur dahin zu beritigen, | Jngenieurs Dede nicht, wie es in der Interpellation bezeichnet ift, haben. Es ist dies aber um so mehr zu bedauern als hiesige | Grpeditionen an den Oct ihrer Bestimmung angelangt sind, | Und jeiOnete °e'onders den Gast dur Hervorruf aus, Hänel über, Dieselbe lautet: : E daß die Regierung den Dingen, welche sich auf der Werft in Danzig | ünter den Begriff der amtliden Wahlbeeinflussung fällt, und es ift Notirungen dortigen Prcisen gegenüber sorgfältige E | Weitere Mittheilungen behielt sich Redner für eine spätere Zcit vor. Im Velle-Alliance- Theater findet morgen, Dienstag, auf In dem Disziplinarprozeß gegen die Kaiserlidben Marine- | anläßlich der leßten Reichstagöwahl begeben haben, fernsteht. Es ift ebensowenig ein Zweifel darüber vorhanden, daß das Verhalten der

L o % : Den ersten Vortrag des Abends bielt Dr. Oito Finsch{ üder seine | Verlangen noch einmal eine Aufführung des Moser'schben Schwanks Jngenieure Hoßfeld, Veith und Wiesinger zu Danzig wegen angeb- | nicht richtig und ih glaube dies versichern zu können na der ecin- | sb„igo ines j in v ¿iplinar )

lung und Fnspekiion der Waare hier vorausgeseßt, gute Reh: | Reise in der Südsee. Der Vortragende bat Eo N R Dee Lu „Reif-Reiflingen* statt, auc soll desselben Autors Lustspiel „Ultimo“ oen eure Mer Wahlagitation babe es ich berausgestellt, G gehenden Information, welche ih E habe daß von Berlin E Ingenieure ‘1 n O I Bie b E nung gelassen haben würden. besondere Mikronesien durchforsht, die Marschallinseln, die Fidschi- | 11d L'Arronge's „Doktor Klaus“ im Laufe dieser Woche noch ein- daß unmittelbar vor der leßten Reihstagêwahl der Kaiserliche | aus irgend cine Anweisung an die Werft in Danzig ergangen ift in der Lage, Ihnen, was die Interpellanten wünschen, in Aussicht (Fortsetzung folgt.) | inseln, die Karolineninseln, Neubritannien, cinige Inseln der Torrès- | Mal in Scene gehen. Zum Sonnabend is eine Neu-Einstudirung Ober-Ingenieur Dede zu Danzig in Uniform und in amtlicher | amtliher Natur, darauf gerichtet .,, . (Rufe links: Amtlicher stellen xu können, daß nämlid Maßregeln ergriffen werden, um den straße sowic Neu-Guinea aufgesubt und im Ganzen 40000 Seemeilen | 2s Lustspiels „Rosenkranz und Güldenstern“ von Michael Klapp in Eigenschaft mit Zustimmung und auf Veranlassung der Kaiser- | Natur!) A A j Beamten zu verbieten, daß sie in ihren Kreisen aufklärend über die

rige, Mit einer reien Ernte an ethnologiscen, zoologiscchen Auëésiht genommen. E a agt Ga a r go: M g ram der ete D weO E ERGEI Nen t eGEEEE ge. In, verhandels Ziele der Politik Sr. Majestät wirken.

p y und botanischen Gegenständen is De, Finsch zurückgac ) en Werst wiederholt an die dort beschäftigten rbeiter | man denn hier mit der Regierung privatim an ma r amt- e L

Auf den Ende voriger Woche in der Colbit-Lehlin- | konnte nur bezeuçcn, mit welcher Stbrellictat Lie A Ein Comité, dem / die Damen M. Frieb-Blumauer, Marie werd der Arbeitszeit Ansprechen gerichtet und es darin | liche Handlungen zum Vorwurf und wenn ih also versichere, daß Auf Antrag des Abg. Dr, Lasker wurde in die Besprehung ger Haide abgehaltenen Hofjagden wurden gestceckt : Ürbewohner ihrem gänzlihen Auéssterben entgegengeben, und daß es | Barkany, Lola Beeth, A. dell’Era, die Herren Ernst von Wilden- unternommen habe, die Arbeiter der Kaiserlihen Werft für | eine amtlihe Anweisung niht ergangen is, so; ist damit diese | der Junterpellation eingetreten.

am Freitag, den 1., in einer Suche mit der Findermeute | für den Ethnologen die äußerste Zeit ist, für seine Wissenschaft zu retten, | bru, Julius Rodenberg, Hofopernsänger H. Ernst und Journalist die Wahl des konservativen Kandidaten von Puttkamer zu | Vorausseßung in der Begründung der Herren JInterpellanten wider- Der Abg. Dr. Lasker erklärte, daß aus Berlin eine An- im abgestellten Contrajogen am s{warzen Sohl der Ober- | 9s überbaupt noch zu retten if, Alsdann \prach Professor Hirsch- | Jos. Wiener angehören, hat \ich zu dem Zweck gebildet, um dur gewinnen. legt.

E R Be E a EE : rann ener angey ; Pn i L a L : A ; ; weisung an die Oberwerftdirektion ergangen sei, habe er nit fön sterci Litlingen (Oberförster S A Eo Eid feld über scine Reise im nördlichen Kleinasien, welche in das Gebiet | eine alljährlid sich wiederholende große Wobltbätigkeits- Sei dem Reichskanzler dies Vorgehen des Kaiserlichen Ober- Meine Herren, aber au die Dinge, die gelegentlich der letzten I rekti in einem beiten eide: O La. Bann jowie des alten Halys (jet Kisil-Irmak) fällt, Redner bezeichnete die | Matinsée cinen ansehnlichen Fonds ¡u sammeln, wälder tenwcitia Ingenieurs Dede und seiner vorgeseßten Dienstbehörde bekannt ge- | Reichstagswahl auf der Werft in Danzig vorgekommen sind, hat der r H . nvern nur aus E B E leih - ; : pjagen im ahren stedt Mißgunst der Behörden gegenüber den Reisenden und die absolut zur einen Hälfte der Weihnactsäbesheerung an arme Famili i worden, und welche Maßregeln beabsichtige derselbe eintreten zu | Herr Abg. Lasker niht in allen Punkten richtig dargestellt. Jh gesolgert. g ei ebenfalls Oberförsterei Lehlingen) 84 Schaufler und 302 Stück | Unkenntniß der Beoölkernn felt sber ibe ds - | Berli zei alf urfti L eia wird, i für die Folgezeit derarti [lässi tlihe Wahl d deshalb erlauben, an der Hand der Akten, die mir zu | unzulässig halten, möge dieselbe mit amtlihem Siegel versehen ießer und Damwild: Unkenntniß der Bevölkerung selbst über ihre allernäbste Umgebung | Berlin, zur zweiten Hälfte anderen Nothdürftigen gewidmet sein wird. lassen, um für die Folgeze erartige unzulässige amtlihe Wabl- | werde mir de e A r 2 q j sei Ee iht. Es sei gesagt, dem Dede sei p = y j 4 E. hinaus als große Hindernisse der Erforschung Kleinasiens, für die | Im gegenwärtigen Augenblick find es die Ueber {wem mten, deren beeinflussungen zu verhindern? Gebote stehen, allerdings sind die Disziplinaruntersuhungsakten gewesen sein, oder nicht. ei gejagt, dem Vi am onnabend, den 2., in einem freien Treiben wit | er am S&lusse noh ein gutes Wort cinlegte. Notbschrei die Welt durchzittert; ihnen wird daher für dieses Jahr Nachdem der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Staats- | selbst noch bei dem Reichêgericht in Leipzig aber an der Pan worden, die Arbeiter zu belehren ; es sei aud) die Emp nug: verlappten Flügeln in den Steinbergen der Obersörsterei L i ; der halbe Reinertrag zukommen. Die Matinée findet am 19. Dezember Minister von Boetticher sih zur sofortigen Beantwortung der | der bei den Reichsbehörden geführten Akten Ihnen eine Darstellung | „Jhr wißt nun, wie ihr zu wählen habt“, ein erlaubter Colbiy (Obersörster Zinnius) 2 Husche, 3 Stück Wild, Die Kunsthandlung und Rahmenfabrik von

Europäischer Kontinent

Große britannien Transit íFndten

Amerikas

Bereinigte ‘StaatenNord-

} j Ï

¡Hongkong als

|

1867 1868 G 676 1869 22 642 1870 ¿ 800 1871 ( 746 1872 5 701 1873 ¿ 840 1874 L 1107 1875 1377 1876 C 1002 1877 290; 1307 1878 267 538 1879 008 1 1114 1880 ( 1765 1881 2286 ! 1831

S S

I O

F811 14 C f do ch7 H L Ri

Fa

N o

E E E

L isthand [ Friy | d. I. im Victoria-Theater statt; die hervorragendsten Kräfte nterpellation bereit erklärt hatte, begründete der Abg. Dr, B geben von demjenigen, was der in der Interpellation erwähnte | gewesen. Von einer solhen Empfehlung bis zum Zwang sei Surlitt (Behrenstraße 29) fordert zu einer Konkurrenz für | der Residenz aus be

61 Schaufler und 50 Stück Spießer und Damwild, und in S E ran i der Ri allen Sphâren der Kunst haben bereitwilligst ihre Lasker dieselbe, indem er hervorhob, daß der Reichskanzler r-Ingenieur Dede gethan hat, und von demjenigen, was den zur | aher kein weiter Schritt ; einen direkten physischen wang auf dem darauf folgenden theilwcise abgestellten Lappjagen in den aiwürse von Bilderrahmen auf, wel Leßtere von italic- | Mitwirkung zugesagt, und das Arrangement wird mannigfache Ueber-

l : T : Disziplinaruntersuhung gezogenen Marine-Ingenieuren zur Last gelegt t: : i ja nidt möali Er könne bier Krähenbergen der Obersörsterei Planken (Oberförster Bekuhrs) nischen Holzbildhauern geshnitt und vergoldet werden sollen, Ver- | raschungen bieten. selbst, als in der vorigen Session über den Kaiserlichen Erlaß | if, "J uveifle keinen Augenbli, daß, wenn ih Ihnen diese that- | die Arbeiter auszuüben, sei ja niht möglich hi

"s SON M But : langt werden: eine Skizze im Maßstabe 1 : 10 und ei t vom 4. Januar 1882 diskutirt sei, darauf exemplifizirt habe, | szhlide Darstellung gegeben habe, Sie die Sache bo in etwas an- | die Glaubwürdigkeit der einzelnen Zeugen nicht ien 59 Shaufler und 220 Stüd Spießer und Damwild, zusam: | ausgeführte Zeichnung einer Ecke E E triicder Gri “Die d Boe an daß die drei in der Jnterpellation genannten Jngenieure un- | derem Lichte ansehen werden, als es die Herren Interpellanten gethan | der erste Richter habe aber festgestellt, daß Dede für die ( men 923 Stück Hochwild. : i Entwürfe werden mit Prämien von 250, 150 und 100 4 hbonorirt E ea BVerster, Pablo de Sarasate und Leonhard erlaubte Wahlbeeinflussung zu Gunsten der liberalen Kandi- | haben. des Hrn. von Puttkammer agitirt habe, daß derselbe den Arbeitern Davon entfallen auf die Strecke Sr. Majestät des | Einlicferungstermin: 15. Januar 1883, Die näheren Bedingungen Bu S a ch geben am 9. und 11. Dezember c. in Hamburg zwei daten getrieben hätten. Der Richter erster Jnsianz habe aber Die Sache ep afktenmäßig folgendermaßen: Der Ober-Werft- | den Sah klar gemacht habe: „Wessen Brot er esse, dessen Lied Kaisers und Königs 2 Stüuck Wild, 50 Schaufler, 26 | sind vom Preisauéschreiber zu erhalten. i Ee ver E T Professor Krugs Leitung. Von Sarasate ge- die Beschuldigten freigesprochen; es heiße im Erkenntniß, sie | Direktor in Danzig, Kapitän von Hippel, hatte mehrere Tage | er singe.“ Uebrigens komme es hier auf das Vergangene Stück Spießer und Damwild und 30 Stück Schwarzwild, D veve Komposition für Piano nab Orte Se Seb C Me eine hätten zwar Wahlzettel auf der Straße an Werftarbeiter | vor der Wahl die Drdre gegeben, daß in den Werkstätten nicht Wabl- | nicht an ; er habe nur hören wollen, ob es auch künftig möglich Summa 108 Stück Hochwild : Im Verlage der im Jahre 1855 gegründeten Annoncen- | fonzertiren Frau G r and DrOester zur Aufführung. Sodann vertheilt, sich aba aber niht wie Personen benommen, | anaelegenbeiten verhandelt werden soliten, Zu einem späteren Zeit- | sein solle, daß Beamte in amtlicher Form ihre Autorität be-

Sr. Kaiserlih Kön {ali y Expedition von Haasenstein und Vogler in Wien (Otto | Oietliren Frau Gerster und Hr. Ba noch in zehn deutschen /, : ? | punkt ist er nah Rüdcksprache mit dem Marine-Ober-Ingenieur Dede Wähler für bestimmte Parteizweck, i Er prinzen Rudolf von Bel: zen. I ded San Maaß), Stadt, Walfishgasse Nr. 10, und ihren Agenturen ia allen blicke woran ih eine Tournse Beider dur die Niederlande an sei a zubede. us Ce dazu übergegangen, ihm zu gestatten, daß er die Werftarbeiter in cor L A e ar erung dicso Vas

R S y 2 Hirsche rößeren Städten Europas erschien # n neuí ¿bhalti Ep grund Jei do as Dorgeyen des r-Fngenieu kleinen Trupps über die Bedeutung der bevorstehenden Reichêtags- ,

Oas, 26 Mas Spießer und Damwilo und 24 Stüd (Uuntrirter Seltungdtataltes E ee bed s e angeführt, Von der Ober-Werftdirektion in Danzig sei nämlih | wablen (Lachen links.) Ja, meins Herren, ih weiß wirklih bejahe, es werde sih dann zeigen, ob sih das Land und Schwarzwild, Summa 111 Stück Hochwild; Auéstattung auffällt. Derselbe ift ein Meisterwerk der Bucddrucker- uerst versügt, daß in den amtlihen Räumen der Werst keine | nicht, was darüber zu lachen ist; ih bin ja sehr gern bereit, weniger | Beamten eine solhe Agitation, ein so destruktives

Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit des | kunst sowie der Reklame und illuftrirt in farbenprächtiger Weise das 5 itation gestattet sein solle, weder sür den einen noch für den | Ihre Heiterkeit zu erregen, aber ich fann wirkli nicht umhin, Ihnen | würden gefallen lassen. Es falle ihm nicht ein, in die

Kronprinzen 22 Schausler; Motto der Firma: «Verständiges Anrnonciren sichert den Erfolg. * Redacteur: Riedel. andern Kandidalen. Einige Tage darauf habe die Ober- | die Thatsache so wahrheitsgetreu und so aktenmäßig Sie find das ziplina ust ege eingreifen zu wollen, aber Sr. Königlichen Hoheit des Großherzogs von Dieser Zeitungskatalog wird gratis und franko an das inserirende Berlin: L E

i ——— ja von mir gewohnt darzulegen, wie sie liegen, also ih sage, | worden sei, die bestraften Ingenieure taktlos Medcklenbura-Schwerin 23 Schaufler, 20 Stück Spießer | Lblikum versendet. Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner I mrcda G Arbeite baue die Werstardeiter über bie um sie über die Bedeutung der bevorstehenden Reichstagöwahlen und Det s

d‘ Dede durchaus korrekt

Dan: E g amentlih über die Stellung der Kandidaten zu den dem Reichstage pr

und Danmwild und 5 Stück Schwarzwild, Summa 48 Stü Die Einweihung des Spohr - Denkmals in Cassel if Fünf Beilagen Bedeutung der verschiedenen Kandidaten zu belehren, und Dede | porzulegenden wirthschaftlichen Aufgaben aufzuklären. ein Kameel vershlucken und an fiber

vwahy 0 das : iplinarinstanz in den Einzel Minister; wohin j S : f den B. L be dann in sörmlicher amtlicher Eigenschaft zu Gunsten der o ; t den | Rpuna z Î Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Wilhelm | “dn 2. April n. I. verschoben worden (elnschiteßlih 2 Börsen-Beilagen). (14104) dder dél Ee des preußisGen Ministers von Putt- | obe Bit Ta Dab fem gene TutsGluß den | Bürde man wenn Partei nehmen kamer gewirkt, Auf diese Thatsachen nehme sogar die Anklage ' Ober-Jngenieur Dede ift nun daran gegangen, in den einzelnen Werk- ' und die n range Gewalt