1882 / 285 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

111 Ti ustellung. Die Rechtsnafolgec der ad 1 und 2 genannten | Abert Fèrdinand Haufe, welher im Jahre 1849 | [51055 | tbeil 4 Der Tiséter Friedri” e nabrüd, ver- | Personen sind unbekannt. d i ] {51284 verurtheilen und ladet die

j ] Beklagten zur mlind- R EB [51275] Wochen-Uebersicht Ï oder in einem Alter von etwa 20 Jahren von | Die nachbezeichneten sieben Prämien-Vfandbri í liden Verhandl Ï as König- remer

treten durch Retêanwalt Kellingbausen, klagt gegen | Die unbekannten dinglih Berechtigten auf das | Dresden fortgezogen is und dur einen von London | der deutschen Hypothekenbank bie. M d Verkaufsanzeige und Aufgebot. fide Amtborcte 2 ae ets vor das König e an, der

feine Ehefrau Marie Catharine Margarethe Ger- | oben genannte Grundstück werden aufgefordert, spä- | datirten, no& im Jahre 1859 an seine hiesige Serie 1576 Nr. 25, In der Zwangsvollstreckungssacve wider den Neu-

zee dle A,

Uebersicht vom 30. November 1882 7 Zwangsvo : 1 | den 19, März 1883, L : y Bayerischen Notenbank trud, geb. Sugers, unbekannten Aufenthalts, wegen | testens in dem auf Adresse gelangten Brief die leßte Nachriht von \ich n Lud bauer Friedri Sciltmeyer in Welplage soll die Zum Zwecke 4. fette mittags Le e [51266] : y sche1 une böslicen Verlassens, mit dem Antrage: es möge die | den 13. März 1883, Vormittags 10 Uhr, | gegeben hat. Z-T & S dem Sciltmeyer gehörige, in Pfand genommene ine: bir Elace LRZE L tellung wird dieser Seiunlbeteih Aut A vom 30. November W Che des Klägers mit der Beklagten geschieden, Be- | vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- Zu 6, icrer verschollenen S{&wester,. der am 14. e A ST Neubauerei Nr. 66 zu Welplage in dem hier auf Dt. Eylau, den 24. November 1882 Reichskassenscheine. . E Activa. t. Tlagte für den \{uldigen Theil erkannt und in die gebotstermine ihre Rechte „anzumelden und darzu- | April 1820 in Dresden geborenen Frau Antonie | sind durch Amwortisationserkenntniß vom 11. d. M. Donnerstag, 18. Januar 1883, Kannenberg Ee Noten anderer Banken 133 600. Metallbestand 33,445,000 en verurtheilt werden, und ladet die Beklagte | thun, widrigenfalls fie mit ihren Rechten auf das | Constanze, verebel. Pinker, geb. Weise, welche im | für kraftlos erklärt worden. Morgens 11 Uhr, Gerichtsfhreiber des Königlichen Amtsgerichts. IT G t-Rassenbesiand T T7767 Bestand an Reichskassensheinen -. . 37,000 ¿ur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | Grundstück werden ausgeschlossen werden. Jahre 1856 mit ihrem Chemanne Joseph Pinker Meiningen, am 28 November 1882. anstehenden Termine öffentlich auf Meistgebot ver- E Tin Salis E and. . M 1,733,468. Noten anderer Banken . 2,537,000 die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts | Soest, den 23. November 1882. nah Valeny di munte bei Bukarest verzogen ist Herzoglih:8 Amtsgericht, Abth. IT. kauft werden. E / j S L ÉRCE T da V Cat E E Webs n . d. Reichsbank 103,568. Li Wechseln 1 36712000 zu Osnabrück auf Königliches Amtsgericht. und von dort aus durch einen vom 6. September v. Bibra, Zu der Neubauerei gehören die unter Artikel 63 51991 O li E S 29,177,009. Lombard-F C E 2/396 000 den 9. Februar 1883, Vormittags 10 Uhr, 1861 datirten und noch vor dem 18. dess. Mts. an i. V. der Grundsteuermutterrolle von Welplage, Karten- | l Die A k: mens U gSusiellung. blenb x neardforderungen 22 7,189,658, Effekten N ‘138,000 mit der Nui orveruns, g R gedachten Ge- | [51031] Aufgebot leme O Aheeie SERNEIER Brief die leßte Nach- S Da FacEen 64 - a D E 86, id Größe 1 Mila vertectes tas d Sustizrath Zl io Debitoren, S E E E MNL/22O. sonstigen A 2 141/000 ; . ¿ht von si ge ; : : a 50 a m und zum Reinertrage von | ¿U , : i N ce 391. S E Fans Ug g as ag od öfentlidten Stieing wird dieser | 1) Der Staatsfisens im Königreih Sachsen, F S Os [51057] Bekanntmachung. 1544 Thlr. bétGtlebenen Grundstüte nebst Darauf Limburg, gion gegen den Peter Groß jar. und dessen | Immobilien & Mobilien . 300,000. Passiva. Auszug der Klage bekannt gemacht. 2) Frau Agnes Julie, verw. Dänhardt, geb. | Zu 1, 2 und 3. Die möglicher Weise vorhande- | Der am 5. Januar 1812 zu Ruelfingen in Hohen- stehenden Gebäuden, insbesondere einem neuerbauten Melrau Ins, geb. Höhn, zu Hadamar, der- j Passiva : i Da: Cr E 7,500,000 Niemann, Kühne, in Dresden, - nen unbekannten Erben. der unter 1 a., b., e. nam- | zollern geborene ledige Wunibald Ott if durch Er- Wohnhause, und ein Drittheil des unter Artikel 410 R E, wo? abwesend, wegen dem am | Grundkapital... 16,607,000. De M S 643,000 Gerichts\{reibergeh. des Königlichen Landgerichts... 3) Herr Kaufmann Gustav Adolph Friedrich haft gemachten Personen und bezichentlich die | kenntniß des Königlichen Amtsgerichts Sigmarin- | der Grundsteuermutterrolle von Schwege, Karten- L R, k fälligen ersten Termin-Kaufpreis eines in Resetvésons «4 805,453, Der Betrag der Tausenden Noten 65,156,000 E Modes in Dresden, etwaigen unbekannten Interessenten, welche Ansprüche | gen vom 28. November 1882 für todt erklärt, blatt XVI. Parzelle 10/1 zur Größe von 6 ha gt: Pemar ung Lamar belegenen Stalles Nr. 321 Notenumlauf s a e A SOO: Die sonsti en, täglich fälligen Ver- [51113] Oeffentliche Zustellung. 4) Frau Johanne Marie Ida, verehel. Heugst- | auf die unter 1d. bis 1. aufgeführten gerihtlichen Der Gerichtsschreiber. 04 a 03 qm und zum Reinertrage vor 0,79 Thlr. l agen wer uchs mit dem Antrage auf fosten- S de, Mali fällige Ver- / bindlihteiten 864,000 Der Glasermeister Carl Albrecht zu Göttingen, bath, geb. Franz in Dresden, Dhposita oder die unter 2 und 3 bezeichneten Hypo- E beschriebenen Moortheils. fällige Verurtheilung mit 108 4 und D lo Verzugs- | tindlihkien 184,737. Die an eine Kündigungsfrist gebun- vertreten durch den Rechtsanwalt Krische daselbst 5) Herr Tischler Oswald Bernhard Haufe in | theken erheben Alle, welche an vorbezeichneten Immobilien Eigen- zinsen vom 1. Januar 1881 und ladet die Beklagten | An Kandi ungsfrist gebun- denen Verbindlichkeiten . . 81,000 Elagt gegen den Dr. Schreib in Kiel, jeßiger Auf- Burkhardtswalde, zu 4, der Tapezirer Moriß Oswald Franz, für [51054] Bekanntmachung. thums-, lehnrectlice, fideikommissarische, Pfand- und zue P S Uno MeL Mete reals vor u Verbindlichkeiten . . 15,539,442. Die sonstigen Passiva . 3,192,000 enthalt unbekannt, wegen Forderung, mit dem An- | 6) Fräulein Nanny Susanne Weise in Dresden, | welchen hier ein aus den Nawlässen seines Vaters, | , In der Mantheyschen Aufgebotssahe F. 8./82. andere dingliche Rechte, insbesondere au Servituten j 292 Köntgtiche Amtsgericht zu Hadamar auf L na 283,689. Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen im Inlande trage, denselben zur Zahlung von 28 M, nebst 59% haben das Aufgebot des Pußwaarenhändlers Johann Gottlob Franz und “i das Königliche Amtsgericht zu Marienwerder am und Realberechtigungen zu haben vermeinen, werden E Jen 2: antr 1888, ition aus weiter ¿zahlbaren Wechseln . . , , M 1,137,503. 90. Verzugszinsen seit der Klagebehändigung zu verur- ZU 1, der unter a. bis c. aufgeführten erblosen seiner Mutter Henriette Wilhelmine Franz, geb. Pe- + November 1882 für Recht erkannt: Hierdurch aufgefordert, solche im Termine unter Vor- Bag hr. : egebenen, nah dem 30. No- S München, den 2, Dezember 1382, theilen und ladet den Beklagten zur mündlichen | Nachlässe und der unter d. bis 1. verzeichneten ge- | lian, herrührendes Vermögen von gegen 2800 6 | 1) das Hypothekendokument über die im Grund- legung der beweisenden Urkunden anzumelden, widri- | g, 21m Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | vember fälligen Wechseln . «_ 1,511,753./59 , Bayerische Notenbank Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königlithe | rihtlihen Deposita als: | verwahrt wird, buche von Wandau Nr. 11 Abtheilung 11. genfalls dieselben dem neuen Erwerbex gegenüber für Auszug der Klage bekannt gemacht. Verzinsung der Cinlagen auf Contobücher für No- Die Direktion. Amtsgericht zu Göttingen auf a. 194 M 40 F Bestand des Nachlasses der im | zu 5, der Schncider Albert Ferdinand Haufe, Nr. 2 für die Gottfried Mantheyshen Ehe- verloren erkannt werden. ; : (Unterschrift) : V a S, 49/0. den 18. Januar 1883, Vormittags 10 Uhr. | November 1820 geborenen, am 7. März 1882 hier für welchen hier ein aus dem Nadlafe seiner Groß- i: eingetragene, noch in Höhe von 533 Thlr. Wittlage, 28. November 1882. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I. F on O Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | verstorbenen Aufwärterin Christiane Henrictte Shön- | mutter Johanne Regine, verw. Pester, herrührender 10 Sgr. validirende Post von 750 Thlr. Kauf- Königliches Amtsgericht. —— T ENLEN Dreier, p Auszug. der Klage bekannt gemacht. born aus Löbtau; Betrag von 38 4 84 Z sammt Zinsen von 1872 gelderrest, bestehend aus der Ausfertigung des Hermann. [51294] Proc. Stand der Frankfurter Bank Göttingen, den 29. November 1882. b. 129 78 Z Bestand des Natblasses des am | ab im Gerichtsdepositum liegt. gerihtlihen Kaufvertrages vom 10. Oktober A Der vor etwa 49 Jahren nach Amerika aus- S [51254] am 30. November 1882, Beckmann, 31. Januar 1858 zu Kleinnaundorf bei Radeburg | zu 6, Antonie Constanze Pinker, geb. Weise, 1245, dem Hypothekenschein vom 20. Oktober [51287] Oeffentliche Zustellung. gewanderte und seit etwa 30 Jahren verschollene Activa. Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3gerichts. n d E E Daun E A Dig, für welche hier ein E dem Nachlasse ihres Vaters id 18 M rid ey O S ufe ; Der Gerbermeister Nathan Mamluck zu Freystadt, | Georg Niemeyer aus Gottsbüren hat am 26 /11. | (91255) Stand Ses Sesaubs 678 e A , mer und der Fohanne Rosine Kummer, geb. Miß- snigl. Sächs, Li . D. i i: z e , ; j l M —. [51115] Oeffentliche Zustellung. ba, geborenen, am 20. Februar 1881 in Reichen, Ubbrvla Wéise, berribpentes “Vermögen von geges | 2 die Kosten des Aufaebotsverfahrens werden dere Per ireten Our den Aechtéanwalt Westhues zu Di. | 1882 fein 70. Lebensjahr vollendet. Auf gestellten ch e HUHA

¿ ¿ h A 1 Not ; À Cylau, klagt gegen die Schmiedegesell Friedrih Wil- | Antrag und auf Anordnung des Kzni lichen Amts- der RBadiachen 1304 Reichs - Kassen-

| Der Dahdeckermeister Georg Overhoff in Essen, | berg verstorbenen Dienstknehts Friedrih Ernst | 1100 46 verwahrt wird, L G, Gottfried Manthey in Wandau aufer- helm und Mathilde, geborene Otto, Diniscben Ehe- geritbts hier wird derselbe Lud dessen e vorhande- am 30. November 1882. scheine . 215,200.—. vertreten durch den Justizrath Dr. Goose zu Essen, | Kummer; werden hiermit aufgefordert, \pätestens in dem auf Marienwerder, den 27. November 1882 | leute, früher in Groß-Peterwiß wohnhaft, jeßt un- | nen Leibeserben aufgefordert, in dem am Activa. Noten anderer

Tlagt gegen die großjährige Auguste Cluß, zur Zeit | e. 61 M S 4 Bestand des Nathlasses des am | zu 1, 2, und 3, den 27. April 1883, Königliches Amtsgericht bekannten Aufenthaltsorts, wegen 36 46 98 F rük- 7, Februar 1883, Vormittags 9 Uhr, Banken . . 3,199,500.—. in Gngland lebend, wegen der von ihm als Vor- | 19. März 1822 in Dresden geborenen, am 16. Ja- Vormittags 10 Uhr, A g : ständigen Zinsen von der in dem Grundbuche des | hierselbst anberaumten Termin zu erscheinen, widri- | Metallbestand

mund für die Beklagte während deren Minderjäh- | nuar 1882 hier verstorbenen Friedrich Wilhelm | zu 4, 5 und 6 den 26. Oktober 1883, E den Beklagten gehörigen Grundstücks Groß-Peterwißz | genfalls Georg Niemeyer für todt erklärt und das | Reichskassenscheine rigkeit in den Jahren 1877 bis 1879 gemadten Wolf, zuleßt Hülfsarbeiters in der Druckerei von _ Vormittags 10 Uhr, [51096] Bekanutmahung. Band 11. Blatt 75 Abtheilung 111. Nr. 10 einge- | Vermögen an die präsumtiven Rechtsnachfolger ver- | Noten anderer Banken Auslagen aus der Vormundschaftsverwaltung im | Liepsh & Reichardt; aR vor dem unterzeichneten Amtsgerichte Landhaus- N. 45063, Das Gr. Amtsgericht 17. dahier, bat tragenen Hypothekenschuld von 510 4 mit dem An- | abfolgt werden wird. Wachs albautind Betrage von 544,76 # auf Rückerstattung mit dem | d. ein 34% Sächs. Landrentenbrief über 150 4, straße 12, N11. Zimmer 7 anberaumten Auf- im Aufgebotstermine vom 23. d. Mts. auf Antrag trage, die Beklagten zur Zahlung von 36 4 98 4 | Carlshafen, 27. November 1882. Lombard-Forderungen . Antrage auf Verurtheilung der Beklagten zur Zah- | 271 4 97 -Z Spartasseneinlage und 17 (4 50 s gebotstermine | ; des Adam Martin dahier E zur Vermeidung der Zwangsvollstreung in das Holm, Effecten : Tung pt E Mb, a t Le a C acuite S u A Ae Sibuttenn ü zu L f u ihre e U Nate l Aus\chlußurtheil Grundstück Grof-Peterwin Band 11. Blatt 75 zu Gerichts\{reiber Königlichen Amtsgerichts. Sonstiga Activa .

, sowie darin zu willigen, daß die in der Arrest- a1 i : * j die unter 1a, b,, ec. aufgeführten Nachläfse, die 5 ck i : E S a fache Overhoff e./a. Cluß Q. 19/821V. des unter- | wesen des Dberförstecs Christian Michel in Thal- | unter 1d. bis 1. verzeichneten gerichtlichen Deposita gann ie Sue da ManR Königliche Direktion der Berlin-Anhaltischen Braungehweigische Bank L220 56390 Statuten) o 1,714,300 zeichneten Landgerihts auf Anordnung des König- | heim zu dem beim Amte Dresden anhängigen Nach- | und beziehentlih die unter 2 und 3 beschriebenen | Tztt, D Nr. 14 923 ein Guthaben von 603 M des Eisenbahn. Submission auf Anfertigung von i U . j : f TPassiva.

Lichen Ober-Landesgerichts zu Hamm vom Kläger | laßschuldenwesen des Accißraths Gottlob Friedri | Hypotheken anzumelden, | Wirths Adam Martin in Mannheim an die Spar- Schienen und Schienenbefestigungs-Materia- Stand vom 30. November 1882. | Eingezahltes Actien-Capital . . . 4 17,142,900 unterm 30. August 1882 bei der Königlichen Re- | Nester als- aus der Pachtung der Michel’schen Güter zu 4, 5, 6 persönlih oder durch einen? gehörig kasse Mannheim aufweist, für kraftlos erklärt lien. Die Herstellung und Uebergabe von | [51269] Activa. Grundeapital 9 000 000/— Meserve-Fonds ¿5 «6 Sonn ierungs- Hauptkasse in Düsseldorf hinterlegte Arrest- | herrührender Vorschuß Ubergezahlten Betrags von legitimirten Vertreter \sih anzumelden, werbe l a, 1400 000 kg Eisenbahnshienen aus Flußstahl, | Metallbestand . ..,,. .# 709,132. 30, M S 1421 929/97 Bankscheine im Umlauf. «¿10076100 aution von 100 M an diesen gezahlt werden und | ursprünglich g Thalern 22 Gr. Pf. ; Ó widrigenfalls ats i Mannheim, den 27. November 1882. b, 100700 kg Unterlagsplatten, ec. 100000 kg | Reichskassenscheine . , . 1,200. Diilaufide Not 00° 15 433 500 Lüäglich fällige Verbindlichkeiten . . „, 4,809,500 die Beklagte in die Kosten dieses, sowie des | e. 5 4 47 A, 49 (A 92 S, 16 M 79 S und zu 1, 2 und 3 die möglicher Weise vorhandenen Der Gerichts\{hreiber Gr. Amtsgerichts: Hakennägel, d, 124 000 kg Winkellaschen, e. 24 300 | Noten anderer Banken . 192,600. —, Täglich fällige Verbindlichkeiten 481 729 64 An eine Kündigungsfrist gebundene bezeichneten Arrestverfahrens zu verurtheilen, und | 27 M. 52 2 in dem Schuldenwesen der Johanne unbekannten Erben der unter la,, b., c. aufgeführ- 4 Mete 7 : kg Laschenschraubenbolzen, \oll im Wege der öfent- | Wechsel-Bestand . , 11,718,836 70, An Kündigungsfrist gebundene | Verbindlichkeiten ‘ee 3,471,100 ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung | Christiane Laurih in den Jahren 1831 und 1836 | ten Personen, sowie die etwaigen unbekannten Jn- A lihen Submission vergeben werden. Die Bedin- | Lombard-Forderungen 1,906,380, —. Verbindlichkaitoz 8 M ote Sonstige Passiva i ers & %.0 200000 des” Rechtsftreits vor die 19. Civilkammer des Kö- | unerhoben gebliebene Perceptionsraten für die Erben | teressenten, welche auf die unter 14d. bis 1. verzeic- [511111 Gütertrennung gungen und Zeichnungen können im Büreau des | Effecten-Bestand . Jo 7e! | Sonstige Pasina 881 190/69 No nicht zur Ginlbsung gelangte niglichen Landgerichts zu Essen auf des 1824 verstorbenen Filchermeisters August Wil- | neten gerichtlichen Deposita oder bezichentlich die Die Franziska Körfgen, obne besondern Stand Unterzeichneten eingesehen, event. auch von dort | Sonstige Activa „.. 6,595,182 o ——— Guldennoten (Schuldscheine) . . , 140,300 Os 2 Med DIEO mas MTings Dn tebt Blan Sbrittoot Wadi 1e Gcifbol E: E e u 4 N Den aer Ehefrau des Mehlhändlers Auaust Hüster zu Leiwen, gegen Zahlung von 1 Æ& (für Schienen) und 2 4 Gras Passiva. & 10.500.000 e 12/238 343/30 mil der Ausforderung, etnen bei dem gedachten Ge- | [ r c” | erheben, fur ausgesch{lofsen erachtet und ibrer An- Lan L 9 1 A c ür Schienenbefestigungs-Materialien) bezogen wer- |. Grundkapi C R E S U, richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. hanne Eleonore, verehel. Tischlermeister Kohl, in | sprüche für verlustig werden erklärt, Flagt gegen den genannten August Hüster, Mehl 122 Sn festigung Pai s. s S

46 8,092,700

a e Guthaben bei der Reichsbank... , 1/572/000 175 000 Websel-Befiaid L 18,208,800 19 375 2 40 54 Sale gegen Unterpfänder . , 7,724,000 88A ar T Se G N 158,000 885 839 Cffecten des Reserve-Fonds . . 3,753,000 40 63765 | Son He Ave. E 183,400

1 536 763/77 | Darlehen an den Staat (Art. 76 der

Fsja 23222 R

Passiva.

© 77 | Die zum Incas80 gegebenen, noch nicht fálligen | Die nech nit fälligen, zum Incafso gegebenen ins i i s i den. Die Offerten sind versiegelt und äußerlih mit | Reservefonds , , 351,805, deutschen Wechsel betr é. 2 196 635. 90. ländischen Wechsel betragen M 1,338,528, 42, Jum: Zwecke der öffentlihen Zustellung wird | Dresden und Philipp Aaron's in Dreóden ; zu 4, 5, 6 der Tapezirer Moritz Oswald rauz, händler zu Uan Gütertrennung entsprechender Aufsicht ee bis Ra E Umlanfende Noten . . ., 2,721,800. —, R a S A Y Die Direction der Frankfucter Bank. dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. f. ein erbländischer Pfandbrief über 75 4, 129 4 | der Schneider Albert Ferdinand Haufe und Antonie mit dem Antrage: „Königliches Landgericbt den 18. Dezember cr., und zwar ad a. Schienen | Sonstigs täglich fällige Ver- E (gez.) O. Ziegler. H. Andreae. Essen, den 20. C008, bestzad E E L a as Éaiiger: Constanze Pinker, geb. Weise, für todt werden er- wêlle-die ‘ai de bec Le uu L bis Vormittag 11 Uhr, ad b. bis e. bis Vor- indlichkeiten C As 5,572,197. oiter, ' i e | Tar i ü s mittag 12 Uhr, im Büreau des Unterzeichneten Cine IgungsIrisi ge- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. A Lis / Sas Karl Grei (g erhts C ted haft für eatgelist e die e Gütergemein Berlin, Babnbofsstraße 2a. 2a aae Rer Ÿ ANEGE Verbindlichkeiten . , E [51262] ——— 4 uneryoben resden, am . November è L . i \ f j ONSTSO Fa e o g , s . d 15112) Oeffentliche Zustellung, | Peincig Gag ael e! aci Bibel | Königlices Antsgeribt, Abtbeilung 1.6, | srtrennt erflgren, dicselben zur Auéeinander Sf werken, Berlin, den 28. Royember 1 | p nuntuetls voin Westfälischer Draht-Industrie-Verein in Hamm i. M. N * Î rande. die Kosten dem Beklagten zur Last er er-ZJugenieur: iedenfeld, Baurath. | Ev L IChKellen Nr. 13 605. Die Ebefrau des Johann Konrad | Mathilde von Tettenbocen ; Paufler. N E E D ans weiter begebenen, im In- Emission von 3333 Stück Aktien à 600 Mart : : : A 2 vrtt gen . ar S Elbers Diecees Rotiwelly vertzcien Beirag einer im Shuldenwesen des Kammer/unkers E E „Dur mündliGen Verhandlung des Necbtbftreits Wochenusweise der deutschen | Moanmveiele, 6 Kercader Tel e O0 (206 Thaler) = 1999 800 Mark. dur Rechtsanwalt Mader in Konstanz, klagt | Karl Vincenz Alexander Grafen von Oerzen im | (51091 Aufgebot. E A ; Die Direktion. ichen ( ion älishen Draht- j Bei ihren Ehemann, dessen Aufenthaltsort zur Zahre 1825 unerhoben gebliebenen Perceptionsrate Der Rentier Friedri Ehrich Schrader zu B E O een au en 4 WANURRAE A R, Bewig. Sttibel Vereins via 2 Dejember 1882 if bei sammlung der betreff die Erböbung Lg Ga Arie ber eit unbekannt is, mit dem Antrag, die zwischen | für den Magister Karl Christoph Lange in Leipzig; | Berlin, früher Kaufmann und Fabrikant zu Stettin, Veles q 29 November 1882 [51253] Wothen-Ueberficht Pr] mi Gesellschaft R E E E e ihnen bestehende Che wegen harter Mißhandlung b. 6 M, 5 M 23 S, 3 M, 9 M, 6 M | bat angezeigt, daß er in Anlaß eines ihm von der L G Groß Í der [51267] Wocthen-Ueberficht 3333 Stü Aktien à 600 Mark (200 Thaler) und grober Verunglimpfung für aufgelöst zu er- | 84 & und 59 # 26 & Sparkassencinlagen und | Deutschen Lebenéversicherungsgesellsbaft am 21. Juni Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerict Nei ch s- Bank der zum Gefammt-Nominalbetrage von 1999 800 Mark zu begeben klären und den Beklagten in die Kosten des Ver- | beziehentlich 300 4 in einem Landrentenbriefe, | 1872 gewährten Darlehns von 5000 Thalern dieser erichtssreiber des Königlichen Landgerichts. ç « ij tt b j Auf diese Aktien, welhe mit den Nrn 10 001 bis 13 333 versehen \ind und bereits an d fahrens zu verurtheilen und ladet den Beklagten zur | 75 in einem erbländischen rittershaftlichen | Gesellschaft die Lebensversicherungs-Police Nr. 57043, E vom 30, November 1882, Württem ergishen Notenban Dividende für das laufende Geschäftsjahr vom 1. Juli 1882 bis 1. Juli 1883 Theil nebmen wik dén mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Pfandbriefe, 600 in zwei 4°%/ Königl. Sächs. | welche er mit derselben in Höbe von 5000 Thalern | [51056] Verkündet am 24. November 1882. MELLES: vom 30. November 1882. gegenwärtigen Aktionären das Bezugsrecht unter folgenden, von dem Aufsichtsrathe festgeseßten Bedin- Givilkammer 11. des Gr. Landgerichts zu Kon- | Staatsschuldenkassensheinen, 17 A 73 A Spar- abges{lossen, gegen Empfang eines Depositalscheins Kleinau, Aktuar, als Gerichts\creiber. 1) Metallbestand (der Bestand an t | [gungen auf Grund des §8. 5 des Statuts eingeräumt : 4 x i stanz auf fafseneinlage und 91 G 25 H Baarbestand, gegen- verpfändet, den Depositalschein aber verloren habe. Jm Namen des Königs! coursfähigem deutschen Gelde und Activa. : 1) die Aktien werden zum Course von 110 9% aufgegeben. Das Agio von 109% wird dem Donnerstag, den 18. Januar 1883, wärtiger Betrag der im Schuldenwesen des Kammer- | Auf Antrag desselben wird der unbekannte Inhaber | In der Maler August Püschel'icen Aufgebots8- an Gold in Barren oder auße Metallbestand M | 9.037119 64 Reservefond überwiesen, E A 0 9 Vormittags 84 Uhr, geren Adam Friedri Grafen von Flemming im | des Deposital scheins aufgefordert, seine Ansprüche | sabe von hier hat das Königliche Amtsgericht, ländischen Münzen, das Pfund Bestand an Reicht? fensceinen . “65/600 2) der Besiy von je 3 Aktien gewährt das Ret zum Bezuge ciner neuen Aktie i - | Zahre 1833 unerhoben gebliebene Perceptionsraten Rech s \pà j ier- | IIT Abtheilung, zu Nordhausen am 24. November fein zu 1392 Mark berechnet). . 549,392,000 | Bestand an Reichskassenscheinen . _65,600 : Mei t 404 4 F räfsuswfrif r N ia 9 Q U ves Anforderung, Res P gedachten Ge as Tes Gialteite arer Lp Dient h u O an denselben spätestens in dem hier 1882 Fi ven a0 L : u 1 Novembe Bestand an Reicbskafensbeinen 92'604 000 an Noten anderer Banken 1,709 600|— 3) das Bezugsrecht is innerhalb der Präklusivfrist vom 5. Dezember a. c. bis 2. Januar e zugelaftenen Anwalt zu bestellen. / oihea von estau, den | mit au 502 suUr Recht erkannt: K 6 Y "R 883 {riftli p im V j C i. W. ; Norli Zum Zwette der ¿fentlichen Zustellung wird dieser | Grafen Adam Heino Heinri von Flemming, | Mittwoch, den 11. Zuli 1883, Vorm. 11 Uhr, | dio" auf Ln Mart? tes Malers Auzust Püschel q an Noten anderer Banken 19,655,000 | - an Weisen +5 18/388 884 80 Handels-Gesellsbast fa Bli er“ Fn Vorstande in Hamm i, W, bei der Berliner Auszug der Klage bekannt gemacht. Granzitta Deyrietie, verw. von Rackniy, geb, Gräfin anberaumten Aufgebotétermine anzumelden, auc den lautende Svarkassenbub der städtischen Spar- hee Goc E “Aera dnn au Effekten s M 482 220 39 auszuüben 5 : s: D , î j 5 Sz 5 u r A 4 . 092,0, N D Q e S 1B E P M c É p - E ‘Die Gerichtsschreiberei des Gr. Landgerichts. | mann von Warndors, “sowie die Ceten” Lee | Dpesttalscein selbft vorzulegen, unter dein Necbts- | kasse Zinsen. dazon seit dem 13. Zuni 1881 6 an Effecten. : 8085000 an sonfligm Aliivea. . » | 8450007 werden soll, unter Beifügung cines boppeltee RaniriEet es pBegdredt autgeibt . ° as ' ¿ eli, 3 - 9 D. - R R 5 l, Beifügui 0 cini 1 Notb weiler. E une E s o Be den soll. ù Es r À alm e S A des Auf- an ronen Vetlven . « 425,731,000 Passíva. | E unter Beisügung eines doppelten Nummerverzeichnisses zur Abstempelung R E riegôra arl Friedrih von Teubern und be- Lübcck, den 27. November 1882. gebotsverfahrens werden dem Antragsteller zur Das Grundkavital 9 000.000' 5) auf die zu 110 °% zu beziehenden Aktien sind einzuzahlen : 51095 Oeffentliche Zustellung. ziehentliÞ Johann Joachim Hellmuth's; s Amtsgericht, Abth. 11. Last geleat. 8) Das Grundkapital . , . , , 120,000,000 | Das Grundkapital . . M R o R Ee s M 4 [ O aus fet Ste Zusi o Sid nil d 40 Sparkasseneinlage, De Das Roi Senft De stt g Von Rechts Wegen. 19 er s Ea 17,724,000 E p e gy A L 438,739 55 50 le ar: Ee pro Aktie bei der Anmeldung, spätcst:ns jedob am Cöln, Kläger, vertreten dur Rechtsanwalt Müller | Bestand cines aus dem Nachlasse des Trompeters Amtsrichter. T E E A c 30 % = 180 M pro Aktie bi 3 ärz 188: daselbst, klagt gegen den Gärtner Julius Emil furt August Peyold herrührenden, angeblih den “Dr. Awilles, | (51059) m Namen des Königs! 11) Den lieu eti Htliaca Seis 755,440,000 o e tägli fälligen Ver: 20,668,900 Ln 0 e U Juni Ee as Fei inttafn Ra Agios mit 30 °/o zuzüalié Greiser, zuleßt zu Cöln, Salzmagazinstraße 58, SeR des Regimentsarztes Georgi zukommenden socrat. Auf den Antrag des Kaufmanns Wilbelm Micbo- bindlichkeiten, pg y d E T ITTALOU T V 160,099 83 der laufenden Zinsen zu 4 % pro anno seit dem 1. Juli 1882 bis zu den wohnhaft, gegenwärtig ohne bekannten Wohn- und | Betrags; i i : vius zu Cottbus erkennt das Königlide Amtsgericht a 12, Die an eine Kündigungsfrist ge- festgeseßten Terminen = 16 & 2 4, zusammen 196 K 20 A Aufenthaltsort, Beklagten, wegen Forderung von | _k. 128 K 55 „4 im Jahre 1835 von dem Haupt- : 5 zu Lieberose durch den Amtsrichter Dr. Ramm für 12) Die sonstigen Passiva . . . 319,000 gung g 3) bei der Einzablung der ersten R 50 v, e: Qi Fd k 34 A. sowie Sin B 0/, Fei 6 Steueramte zu Dresd Ant der Gläubi Kaiserliches Landgericht Straßb Recht: Berlin, den 3. Dezember 1882 bundenen Verbindlichkeiten . . , 65,600 g der erjten Kate von “50 °%/% erhalten die Zeichner auf den Namen 292 A : „5, sowie Zinsen zu 59% seit dem 6. De- e J en auf Antrag der Gläubiger „4 Nailertiches Landgeri raßvurg. Net : 2 ; E , Reichsb k-Direkt et Die sonstigen Passiven... 872719 61 ausgestellte Quittungsbogen, auf den auc die späteren Einzablungen dur bie betreffende zember 1878 (für verabreihte Speisen, Getränke | eines gewissen Burkhardt aus Langenhain beim | [51047] Anszug. Der Hypothekenbrief vom 12. November 1874 chsbank-Direktorinm. B : D b [stell fen find, ck- M ei fiali N : LE L ; ) C 9 f 5 Eventuelle indlibkeiten aus weiterbeatbenen ablstelle zu vermerken sind. Nach gescbehener Vollzahlung bezüglih der letten und baar gegebene Darlehen), mit dem Antrage auf | Stadtgericht Dresden hinterlegter Betrag ; In Sachen: über die auf dem Grundstücke Bd. 111. Bl. Nr. 112 v. Dechend. Boese. v. Rotth. Gallenkamp. J T, Ratencinzablung erfolgt gegen Rückgabe der Quittungsbogen die Aushändigung der Aktien Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von L 28 M 30 S, 9M 43 S und 289 M der Elisabctha Fledckstein, geborne Kern, ohne Ge- | des Grundbuchs von Byhbleguhre Abtbeilung 111. Herrmann. Koch. v. Koenen. im Inlande zahlbaren Wechseln «t 1,642,739. 75. \ g e Ly aen 1888 fällige M n “mgen S ndigung der DIeT 292 M 34 A nebst 59% Zinsen seit dem 6. De- | 2 «5 in dem Schuldeuwesen des Kaufmanns | werbe, Ebefrau _von Jacob Fleckftein, Steuerauf- | Nr. 25 für den Tuchfabrikanten W. Michovius ein- G dendenschein Nr. 5 kann zu den Einzahlungen verwendet werden, ember 1878 sowie der Kosten und ladet den Be- | Chriftian Gottlieb Hübel im Jahre 1836 | seher, Beide zu Strafiburg wohnhaft, vertreten durch | getragen gewesenen 11 Tblr. 26 Sgr. 3 Pf, Rest- [51251] Uebersicht flagten zur mündlichen Verhandlung des Recbtöstreits | unerhoben gebliebene Perceptiondsraten für die | Rechtsanwalt Ott, Klägerin,

R QRE s 7) V l d j it zulässig. In diesem F i i inévergü ür di e orderung aus dem Mandate von 9. Daembce (51252) Vebersicht Sup ) Vollzablungen sind jederzeit zulässig. Jn diesem Falle wird cine Zinêvergütung für die vor L Es zu Cöln, Abth. 2, | Erben des Kommissionsjekretärs Johann Andreas gegen ihren genannten Ehemann, nicht vertreten, | 1873 nebst fünf Prozent Zinsen seit 5. Januar 1874.

erconstraße Nr. 42, au

später fälligen Raten von 4 ©°/9 pro anno gewährt. Hellbach in Jena, Nicolaus. Feind in Fou Beklagten, sowie 1 Tblr. 22 Sar. Kosten nebst 19 Sar. Ein- der Sächsisechen Bank Der Borstand. Dienstag, den 13, Februar 18883, und Hieronymus Heisinger's Wittwe in o

amburg. hat die IL. ivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts | tragungskosten, wird für kraftlos erklärt. Hannoverschen Bank Zu Dresden “e: L : L ; rmittags 9 Uhr, Zu 2, der auf dem ihr eigenthümlich gehörigen | uu Straßburg durch Urtheil vom 18. November Lieberose, den 39. November 1882. vom 30, November 1889. am 30. November 1662. Wesifälischer Draht-Fudustrie-Verein in Hamm i. W. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Grundstückte Fol, 800 des Grund- und Hypotheken- | 1882 für Recht erkannt: Königlicbes Amtsgericht. Activa. Activa. _ Die für das Geschäftsjahr 1881/1882 auf 10% festgesetzte Dividende wird gegen Einlieferung Ausg der Klage bekannt gemacht. buchs für das vormal. hies. Munizipalstadtgericht 1) Zwischen der Klägerin und dem Beklagten gcs. Dr. Ramm. E 1,945,683, | Coursfühiges deutachos Geld . M 18,634,834. —, | tes Dividendenscheines Nr. 5 vom L. Januar 1883 ab mit 60 „K vro Aktie bei der Gesellschaftskasse Cöln, den 1, Dezember 1882, Rubr, 111. unter 2/11 wegen des an Christiane wird hiermit die Gütertrennung ausge- " 49295 197. erschkv, Sophie, verehel. Mittag, geb. Seebach, ausgeant- \sprocben,

T Reichakaasenzcheine. 49,225, | Reichakassenscheine. . . . , ¿ A Lamm, bei der, Berliner Handels-Gesellshaft in Berlin und bei Herren Sal. Oppenheim jr. & Co. ACrt) ? F [51058] Verkündet am 18. November 1882. Noten anderer Banken . , . , 292,000. | Noten anderer deutscher n n ausgezahlt. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abthl.2, | worteten Nacdlasses ibrer Mutter (Clara Justine, 2) die Parteien werden behufs Auseinandersetzung j L T Der Vorstand. (51093) aaten enann u verw. Seebach, geb, König, eingetragenen Kautions- ihrer beiderseitigen Vermögenöverbältnifse, vor (ger) Wol fk, Gerictsschreiber Wechsel . Sar 16,964,581, | Banken P 1092

G L 2 964,58 E

Aufgebot. bypothek von 308 Thalecn 10 Groschen. den Notar Schmiy zu Straßburg verwiesen, Zm Namen ves Konigs! rey E P E S TOL Ie: Ens Taooers 2 Y 5 Die Geben „ee goutresizers Ludolph | ame zu ata F gu p pn f a gr gedêrigen 3) “n O e g aaeens werden dem Be- | betreffend das Aufgedot der Neugebauer-Gottwald- A ea 6,691,670, | Lombardbeatände . . , , radicse, n : e atten Hauptmann uge Fol c runde und Pypotheken- agten zur Lan gelegt. S L, , 14 d ayser und Auguste, geborne Côester, zuu Münster, | buchs für das vorm. hics. Munizipalstadtgeriht | Straßburg, den 28. November 1882. sen Spezialmasse von Neugersdorf Band 1. Nr. 1 Passiíva. Fffectenbeatände

d [ett t ständi d geruch- Eheleute Major Brenken und ade Rubr, 111. unter 1/1. auf Grund Requisitio. des Zefretariat der IL Civiltamuer cat An Ee Fe g e wes E s e e. 12,000,000, | Debitoren nud sonatige Activa 4,943,589, —, 1823 Tonnen Grubenschienen aus Schweißcisen, m Pirite parate zur vollständigen qu Bert ' crorence G B [A N ch ° x 4 k Roeserv Göôester, zu t und die Ehegatten Fabrikant | ZJuftizamts Dresden d. d, 9, September 1817 für Weber. en Smtbridter Floegel vom 18, November 1 cene

losen Entleerung der Latrinen und zur Abfuhr, für Recht, daf Umlaufende Noten . .. 5.011.400: | Ringerahl Actiencapital o A 30,000,000 1000 - Handelsisen (S&weißeisea) y r Recht, da auf E «4 5,011,400, tes « d 30,000,000. . ndelscisen weißeisen), Brodbeck und Lina, geborene Cöester, zu Soest haben | Johanne Christiane Herbst, geb. Wolf, als Betrag Gia L alle mit Ansprüchen auf die Neugebauer-Gott- Sonstige täglich fällige Verbind- L Reservefonde c. M 1320 Bleche aller Art und das Aufgebot der unbekannten Realprätendenten an eines ihr von Karoline Auguste LUnIe auêgeseyten (51053) Bekanntmachung. W wald sche Spezialmasse von Neugersdorf Band 1. E eo 06 6,515,589, | Banknoten im Umlanf . . , 44,108,800. 20 , Baueisen (Faconeisen), dem im Hypothekenbuch von Schwefe Vol. 11, Fol, | Legats eingetragenen Hypothek von D Thalern. Das Versabren betr. das A B) der Vermächt- Ne. 14 nicht avfgetretenen, also unbekannten An A anEgungeliot gebundene Täglich fällige Verbindlich- soll im Submissiontwege vergeben werden. 31 auf den Namen: : Zu 4, ihres verschollenen Bruders, des am 15. nißnebmer und N blaßasá bor des Fan Interesscnten mit ihren etwaigen Ansprüchen Verbindlichkeiten . . . L E n Li 3,292,887, —, | Die Offerten * sind ofrei mit entsprechender E A 1) per 6 deleute Tagelöhner Christoph Schult- | Januar 1827 in Drebden geborenen Tapezires Moriy | nifnebw Eduard Lorenz ron bier, welcbes tex | auf diese Spezialmasse auszuschließen, d A a6 1,561,131. | AnKündigungsfrist gebundene Aufschrift bis zum 28. d, Mts., Vormittags | 44 drees und Elisabeth, geb. Lips, zu Schwefe, wald Franz, welcher im Jahre 1848 na 22. September d. Wb t cmat ube i 11, ‘die Kosten des Verfahrens eins{licßlich der s V Meeiden . . e 10,174,236, —, | 10 Bu, bei der Unterzeichneten einzureichen, wo- ehl für Dampf- als Handkbetrieb nah neuestem, 2) des Andreas Esken und Amerika ausgewandert ist und durch einen von San beendiat. E g , Gebühren und Auslagen des Pflegers aus dez Event. Verbindlichkeiten ans wei- ige U A 288,336, E ieferungöbedingungen cingesehen und auch von | bewährtestem System, für Städte, Fabriken, Ge- 3) N Sraer Elisabeth Gertrud urid An- Franziofo ine LER rens Aianabn B de Oohenmoel en, den 15, November 1882 E Spezialmasse zu entnehmen. ter im Inlande zahl- 080 e a T , 1882 pro, Irren-Anstalten und zur Abfuhr, , C » 7 L "a “Je * . baren # * # # K « » L ® 9 ein en Grundstücke Flur 1. Nr. 85 der Ge- | leyte Nachricht von sich gegeben hat. önigliches Amtsgericht. Met Dio ivárcetten 0 Königliche Berg A S m de Paradiese beantragt. Zu 5, seines vershollenen Bruders, des Shneiders = s pem

S6RiuE V e M M A REE Mf S Ie E E R

wLiwo ut LLE BS

f Jcl Dai per V

ME l" Qui

cld inen

R

« | [51270 Bekanntmachun n 3,198,155, —, | Die Anlieferura von: as [51247]

ie like Bergfactorel mg Enten A gart