1882 / 289 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Poesen, 6. Dezember, (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 49,90, pr. Dezember 49,70, pr. Jannar 59,09, pr. April-Mai 52,00. Flau.

Cöln, 6. Dezewber. (W. T. B) _

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco i loco 20,50. pr. März 18,65, F Mai 18,70. Roggen loco 15,90,

. März 1440, per Mai 14,30. Hafer loco 14,75. Rüböl loco 35.90. pr. Mai 33,90 pr. Oktober 31,70.

Bremen, 6. Dezember. (W. T. B)

Petroleum. (Schlussbericht.) Fest. Standard white loco 7,60 Br., pr. Januar 7,90 bez., pr. Febr. 8,00 bez., pr. März 8,10 à 8,15 bez., pr. April 8,25 Brief.

Hamburg, 6 Dezeaber. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, anfTermine still. pr. Dezember 17200 Br., 17100 Gd pr. April - Mai 17000 Br, ¡69 %? Gd., pr. Mai - Juni 173,00 Br., 172,00 Gd. Roggen loco un- verändert, auf Termine still, pr. Dezbr. 131.60 Br, 130.00 #&., pr. April - Mai 130,00 Br.. 12900 Gd... pr. Mai-Juni 13000 Br., 129,60 Gd. Hafer und Gerste unverändert. Rüböl still, loco —, pr.

1950, fremüer

Leith, 6. Dezember. (W. T. B.) s

Getreidemarkt. In Folge Schneesturms Markt wenig be- sucht. Weizen unverändert. Gerste billiger. Mebl angeboten, 6 d. niedriger.

Glasgow, 6. Dezember. (W. T. B.)

Roheisen. Mixed numbers warrants 48 sh. 11 d.

48 sh. 10 d. : Paris, 6. Dezenber. (W. T. B.) 5 Rohzucker 889% loco fest, 5325 à 53,50. Weisser Zucker

matt, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Dezember 60,30, pr. Januar 60,80, pr. Januar-April 61,85. (W. T. B.)

Paris, 6. Dezember. Weizen rubig, per D-zember 25.10,

bis

Produktenmarkt. : per Januar 25.40, per Januar-Agril 25,80, per März-Juni 26 25 Mehl 9 Marques rubig, per Dezember 6000, pr. Januar 57 90, per Jannar-April 57.00, per März-Juni 57,00. Rüböl rubig, per Dezember 8525 per Januar 85,75,- per Januar-April 86,00, per Mai-August 82,50. Spiritus rubig, per Dezember 51.00, per Januar 51.50, per Jannuar-April 5225, per Mai-August 54,09,

28. Dezbr.

Nationale, Lebensversicherungs-Gesellschaft - anf Gegenseitigk

eit zu Berlin. Anusserord. Gen.-Vers. zn

Beriin.

29.

Deutsch-Russische Handels- und Industrie-Bank in

Liquidation. Ord. Gen.-Vers. in Berlin. Wetterbericht vom 7. Dezember 1882,

8 Ubr Morgens.

Stationen.

Barometer auf |

0 Gr. n. d. Meeres-

spiegel reduc. in Millimeter.

Temperatur in 9 Celsins 59C,.=á4SR,

Wind. | Wetter.

Mullaghmore. Christiansund Kopenhagen Stockholm Haparanda . St.Petersburg

Cork, Queens-' town. .,

Mai 67,50, Spiritus matt, pr. Dezember 43} Br. pr. Jannar- Februar 433 Br. pr. Febrnar-März 434 Br, pr. April-Mai 42} Br.

Petroleum rubig, Standard white Dezember 7,60 Gd., pr. Januar-

Kaffee matt, geringer Umsatz.

ioco 7,70 Br.. 7,60 Gd., pr.

Märx 8.15 Gd. —— Wetter: Sehr trübe. Wien, 6. Dezember. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Dez. 9,50 Gd., 9,55 Br., pr. Rogg

Frühjahr 9 85 Gd.. 9,87 Br., pr. Mai-Juni —. jabr 7,67 Gd., 7,70 Br. Eafer pr. Frübjabr 6.85 Mais pr. Mai-Juni 6.58 Gd., 6,60 Br.

Pest, 6 Dezember (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco behauptet, 9.45 Gd., 947 Br. pr. Mai-Juni 6,16 Gd., ber 133.

Amster damm, 6. Dezember. (W. T. B.}

Bancazinn 58}

Amsterdam, 6. Dezember. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen uaverändert, pr. Mörz 268. Roggen loco niedriger, unverändert, pr. März 166, pr. Mai —. Raps zr pr. Herbst 376 Fl.

Antwerpen, 6, Dezember.

6.18 Br. Kohlraps pr.

(W. T. B.)

Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffinirtes, Type weiss,

loco 194 bez. und Br., pr. Januar 204 Br., 205 Br. Weichend,

London, 6. Dezember,

pr. (W. T. B.)

An der Küste angeboten 8 Weizenladungen. -—

Kalt. Havanrazucker Nr. 12 223. Ruhig. Lendonm, 6, Dezember. (W, T. B.) Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde

letztem Montag: Weizen 32 980, Gerste 20 330, Hafer 62 890 Qrts, Weizen sebr rubig, Preise unverändert, augekommever rother Weizen 423 à 423, Mais williger, Andere Artikel rubig, stetig

Liverpool, 6. Dezember. (W. T. B)

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 12 000 B., davon für

Spekulation und Export 1000 B. Unverändert, Middl. Dezembs r-Januar-Lieferung %§B/16,

L?

Hafer vr. Frühjabr 6,42 Gd., 6,44 Br. Auguest=Septem-

Rüböl loco 40, pr. Mai 397, pr. Hervbst 362,

März-April-Lieferung 5/64, April-Mai-Lieferang 529/39, Mai-Juni-Lieferung 561/64, Juli-August- Lieferung 61/16. August-September-Lieferung 63/32 d.

Waarenbericht. do. in Philadelphia 7# Gd., Winterweizen loco 1 D. 93 C.

en pr. Früh-

D. 75# C. Zucker (Fair Gd, 6,90 Br.

(fair Rio-) 77. Rohe & Brothers 118. pool 81,

pr. Frühjabr

New-York, 6. Dezember. (W. T. B.)

Banmwolle in New-York 10%, do. in New-Orleans 92 Petroleum Standard white in New-York 73 Gd., rohes Petroleum in New-York 73, do. Pipe line Certificates 1 D, 9 C. i do. pr. Dezember 1 D. 87 C., de, pr. Jannar 1 D. 103/C., do, pr. Februar 1 D. 128 C. refining Muscovadoes) G63, Schmalz (Wilcox) 11%, do. Fairbanks 113, do. Speck —,

Brest ..., Helder. .. Syl« Hamburg .. Swinemünde Nenfahrwass, Memel

Mehl 4 D. 30 C. Rother

Mais ‘New) Kaffee

Münster , . Kar!sruhe . Wiesbaden .

(Getreidefracht nach Liver-

Mais

Reohte Oder-Ufer-Eisenbahn. im Monat November cr.:

anf Termine auf Termine . Frühjahr —,

also 67 900 weniger. 9 444 063 M. (+ 58 522 M.). Januar - März ber 1882 49 935 (+ 174 998 Fl.). Rjäsan-Koslow Eisenbahn. 46 575 Rbl), bis —+ 472 840 Rb1.).

Fl.

Wetter:

Zusubren seit 11, Dezbr,

Luckenwalde, Je.

amerikanische

anberaumt. 37: S

Eisenbahn-Einnahmenmn.

1) im Personen- 91 930 .; 2) im Güter- und Viehverkehr 821 150 M; 3) ausser- dem 84 000 M. mithin in Summa 997 080 M. November v. J. ad 1) auf 91710 Æ, ad 2) auf 901270 M und ad 3) auf 72000 Æ, in Summa 1064980 M, mithin ergaben die Einnahmen pro Monat November d. J, ad 1} 220 6 mebr, ad 2) 80120 M weniger, ad 3) 12000 A mebr, Vom 1. Januar bis ut. Noyomber d, J.

Oesterreichisohe Lokal-Eisenbahn. (+ 14224 FL),

ultimo Oktober

Generalversammlnungen. Luokenwalder Tuch- und Bukskin-Fabrik, Actien- Gesellschaft C, F, Boenicke,

Sohlossbrauerei Oranienburg. Die auf den 14. d. Mis. anberaumte ordentliche Gen.-Vers. findet nicht | statt; die neue ordentliche Gen.-Vers. ist in Berlin

Breslauer Spritfabrik, Actien-Gesellechaft, Gen.-Vers. zu Breslau *

Münchén . Leipzig ... Berlin . Wie Breslau ..,.

Tle d'Aix

Nach vorläufiger Feststellung und Gepäckverkehr

Definitiv im Monat

1 Seegang in Summa

Vom 1, bis 30. Novem- bis ultimo 299 904

Im Oktober cr. 593 777 RbI. cr. 4496 193 Rb.

8 =

stürmisch,

Ord, Gen.-Vers, zu

Ord.

Ggr di

O

Regen und Schnee, Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet :

1) Nordeuropa 2) Küstenzons von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel-

enropa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. ‘Innerhalb jeder

Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht,

schwach, 4 = mässig, !

Sturm, 12 = Orkan.

752 NNW T5T 080 753 0 753 NO T7 NO 756 NNW

bedeckt 2 [wolkenlos —T7 bedeckt —5 ¡Schnee —N ¡bedeckt —15 Schnee —10

V D ck D U

749 743 N T44 0 750 ONO 748 S0 751 080 T52 N 750 SW 738 N T44 0 742 NO T42 NO T45 0 748 ONO TAT 30 750 S0 750 080

NW

NNO heiter

\ heiter!) bedeckt bedeckt bedeckt Schnee |bedeckt 2) ¡bedeckt

Schnee ¡halb bed. bedeckt, 3) (bedeckt *) wolkig heitex®) bedeckt Nebel wolkig heiter still Regen

2) Leichter Schneefall, 4) Nachts Regen.

m o R H R BO 1 DO M DO ED S DO H a O N O

760 mässig. 3) Gestern 5) Nachm. etwas Schnee.

= frisch, 6 stark, 7 = steif, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger

Uebersicht der Witterung.

Unter dem Einflusse des Depressionsgebietes, welches sich westwärts nach Frankreich verlegt hat, w hen an westdeutscher Küste müässige bis steife Winde, während im übrigen Central- europa allenthalben nur leichte Luftströmung Richtung herrscht, europa ist das Wetter trübe, vielfach neblig und zu leichten Schneefällen geneigt. überall nahe dem Gefrierpunkte, meistens jedoch herrscht da- sgelbst leichter Frost.

aus variabler

Scilly meldet Nordsturm. Ueber Mittel-

Ueber Deutschland liegt die Temperatur

_Deutsche Seewarte.

Kasse.

(Die Beträge lauten auf Tausende Mark.)

Gegen | Gegen [gombard-| Segen Note Wesel. | Vor- forderun-)

Vor- woche, | woche. gen.

| woche,

_Wochen-Ausweis der Deutshen Zettelbanken vom 23. November 1882.

die Noten- | Umlauf, | Vor-

j

Gegen | Täglich | Gegen Verbind-| Gegen die fällige | die lichkeiten] die Verhind-| Vor- auf Kün- Vor-

| woche. ilihkeiten.| woche. | digung. | woche.

E 4 o +

Die 5 altpreußischen Banken

Die 3 säcsishen Banken

Die 4 norddeutsGen Banken

Pran urter Da s

Die Bayerische Notenbank

Die 3 süddeutschen Banken . ¿ Summa .

T D L

Königliche Schauspiele, Freitag: Opern- haus, 229, Vorstellung. Raimondin. Oper in 3 Aktea und einem Vorspiel von Hermann Schmid. Musik von Karl Perfall. Ballet von Paul Taglioni. In Scene geseßzt vom Direktor von Stranß. An-

fang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 260. Vorstellung. Die Valen- tine. Schauspiel in 5 Akten von Gustav Freytag. Anfang 7 Uhr.

Sonnabend: Opernhaus. 230, Vorstellung. Der chwarze Domino. Oper in 3 Aufzügen, na dem

ranzösischen des Scribe, für die deutsbe Bübne jearbeitet vom Freiherrn v. Lichtenstein. Musik von Auber. (Angela: Fr. Lucca, als Gast, Frl. Horina, a Hr. Smidt, Hr. Ernst, Hr. Krolop.)

nfang 7 Ubr. Ertxtrapreise.

Schauspielhaus. 261, Vorstellung. Zum ersten Male: Opfer um Opfer. Schauspiel in 5 Akten von Ernst v. Wildenbruch., Jn Scene gesezt vom Direktor Dee. Anfang 7 Uhr.

Besetzung: Hedwig, Christine, Töchter des verstorbe- nen Professors Roßlau, Fr. Kahle - Keßler, Frl. Meyer. Ulrike, beider Tante, Fr. Frieb-Blumauer, Wernshausen, Naturforsher, Hr. Ludwig. Paul Kellenberg, Hr. Keßler. Windeband, Diener bei Wernéhausen, Hr. Vollmer. Rieke, im Dienste bei Hedwig und Christine, Frl. Bergmann. Amalie, im Dienste bei Ulrike, Frl. Golmick. Damen und Pro der Gesellshaft, Fr. Breitbah, Frl. Groß-

reuz 2c., Hr. Dehnide, Hr. Schwing 2c.

Wallner-Theater. Freitag: Zum 27. Male:

Ebbe und Fluth. Posse mit Gesang in 3 Akten von Ed. Jacobson, Musik von G. Michaelis.

Vietoria-Theater. Freitag: Gastspiel des

Ricbard Wagner- Theaters: Siegfried.

Sonntag, den 10, Dezember, 12 Uhr Mittags: Weihnachts - Wohlthätigkeits - Matinée, unter Mitwirkung hervorragendster Kunsikräfte, Der Reinertrag ist zu einem Theile der Weihnachts- bescheerung für arme Familien in Berlin, zum andern Theile den nothleidenden Ueberschwemmten zugedacht. Der Vorverkauf für Plätze im Parquet und 1. Rang adet statt: Mittwoch, den 6., und Donnerstag, den

, Dezember, bei den Damen: Marie Barkanv, Söônecber Ufer 11, 11, v, 3—6; Lola Beeth, , Dorotheeaftr, 1, L, v. 2— ; A. Dell’Era, Tauben- siraße 1, 1L, v. 3—5; Ernestine Wegner, Alerander- E 2, L, v, 412—13; Eugenie Ecdôsy, Albrecbt-

573 905+ 13 217

22 269|— 1 765 26 415/— 105|__ _673051/+ 10 694] 674 619[— 2 115 80767/— 9611| 937920 29 74] 198612 + 288881 46 188 +

46 817|— 9 385 7544|— 142 4 215|— 79

10021|— 117 7 552+ 12 2203+ 9205 2415— 105

410 369|— 491 30 2824 406 57 240|— 437 61 486|— 166 17 016|— 41 8368 38 367|— 328 59 859'4- 264

521 192 185 418 278

10 M; 11. Rang Prosc eLoge, 11. Rang Balcon 6 .; 11. Rang Loge 4 4; 111, Nang Balcon 4 4; 111, Rang Prosc.-Loge 3 46; Gallerie 2 4 Freitag, den 8., und Sonnabend, den 9. Dezember, findet der Vorverkauf sämmtlicher Plätze von 11— 1 Ubr Mittags im Victoria-Theater statt. Ueberzahlungen werden mit Dank acceptirt.

Friedrich - Wilhelmstädt, Theater, |

Freitag: Zum 15. Male: Donna Zuanita, Operette in 3 Akten. Musik von Franz v. Suppé. Sonnabend: Dicselbe Vorstellung.

Residenz-Theater, (Direktion: Emil

mann.) Freitag: 7. Gastspiel des Herrn Mittell, vom Thalia-Theater in Hamburg. Zum leßten Male: Der Westindier. Schauspiel in 4 Aten, mit freiec Benußung eincs âlteren Motivs von Franz Bittong. Jn Scene geseßt von Emil Neumann. (Novität.)

Sonnabend: Der Veilchenfresser.

Krolls-Theater. Freitag: Große Weih- nahts-Ausstellung. Im Römersaal : „Die Blumen- spracve*, phantastish - allegorishe Dekoration mit einem Panorama: „Das neue Neichôtagsgebäude“. Im Rittersaal: „Via triumphalis“, eine Historie von 1797 bis 1882, Im Korbsaal: „Des Kindes Wünsche und Träume“. Jm Königssaal : Die Reue durchs Märthenland, Weihnachtskomödie für gro! e und fleine Kinder mit Gesang und Ballet in 7 Bildern nebst einem Borspiel von Elise Bethge- Truhn. Musik von G. Lehnhardt, Die Ballets arrangirt und einstudirt vom Balletmeister Hrn. Brus. Die neuen Dekorationen gemalt von den Herren Gebr. Borgmann. Die neucn Koslüme ent- worfen und gefertigt vom Obergarderobier Hen. Martens. Die fkachirten Sachen vom Bildhauer Hrn. gane, Vor der Vorstellung: Großes Con- cert, Anfang 6, der Vorstellung 7 Ühr.

National-Theater. Weinbergtweg 6 und 7.

Freitaz: Zum Besten der übershwemmten Noth-

leidenden der Rheinlande. Der Troubadour, Große

Over in 4 Akten. Musik von Verdi, Ballet: Fels.

Marengo, Schön, L. Gardemann. Anfang 7 Uhr. Sonnabend: Der Freischütz.

Belle-Alliance-Theater, Freitag: Gast-

Neu- Carl

746 764|— 26 132 10 864 '— 43 068+ 12 1774

8077+ 65 149 1 094 51 830 2015

spiel des Hrn. Theodor Lebrun, Direktor des Wallner-

6, v, 3—5 remden- und Orchester-Logen

Preise Pläye: 15 M; | arz L, Kong Balcon, L Rang Loge

Theaters, und seiner Mitglicder. Ultimo! Lust- spiel in 5 Akten von G. v. Moser.

Güldenustern. Klapp.

Freitag: Stadttheater in Riga. Auf allgemeines Verlangen: Deborah. S. Mosenthal. dcs Concerts 6} Uhr, der Vorstellung 74 Ubr.

in 5 Akten.

172 218-4 27 690 4 559! 164 Ag 768

12 695 + 1582 3 3351| + 316 1040'4- 269

S

8 967|4- 4 12 247+ 23 21 599+ 166

3 079|— 247

81+ 0 Sibi 208

g

und Michael

674 491 663 313

Sonnabend : Neu einstudirt: Rosenkran Lustspiel in 4 Akten von Anfang 7 Uhr.

Wilhelm-Theater. C hausseestraße Nr. 25/26, Gastspiel des Frl. Hella Papendik vom

Volksscauspiel in 4 Akten von Dr. H. Kaßseneröffnung 64 Uhr. Anfang

Sonnabend: Vorstellung.

Ostend-Theater, Direktion: Emil Hahn. Freitag: Halbe Kassenpreise. Parquet 50 4 x. Kean oder Leidenschaft und Genie. Schauspiel

Bilse,

Circus Renz. Karlstraße Marfthallen Freitag, Abends 7 Ubr: Große Vorstelluna. Neu! Zum zweiten Male: Dou Quixote's Aben- teuer. Brill. komish-romantisde Weibnacbts-Aus- stattungs-Pantomime mit phantast. Ballets in vier Alten. Arrangirt u. inscenirt vom Direktor Renz, da gestellt von circa 290 Personen der Gesellschaft. Die Kostüme und Requisiten sind durchweg neu, glänzend und nach Original-Modellen angefertigt. E ster Alt: „Don Quixote's Traum“. weiter Akt: „Camacho's Hochzeit“. Dritter Alt: „Sancbo Pansa als Statthalter“. Vierter Akt: „Don Quirote's leute Stunde îin der Grotte von Montesino“. Vorher: Auftreten des Löwenbändigers Julius Batty. Reiten und Vorführen der bestdressirten Schul-+ und Freiheitspferde sowie Auftreten der vorzüglichsten Künstler unb Künstlerinnen.

Sonnabend: Große Vorstelluna.

Dienstag, den 12, Dezember: Gala-Vorstellung zum Besten der Uebershwemmten am Rhein

E. Renz, Direktor.

Familien-Nachrichten. Verlobt: Fel. Ottilie Frelin v. Maltzahn mit Hrn, Rittmeister und Esfkadron(hef Ado v. d. Reck (Roîdin Pasewalk). Verehbeli Ht: Hr. Dr. wed. Gerh. Beck mit Frl. Agnes Brenner (Eitorf), Hr. Lieutenant Kalau v. Hofe mit Frl, Gertrud von Schul (Gum-

binnen). Geboren: Ein Sobn: Hen. Geb. Ober-Ne-

gierungêrath Ramm (Berlin). Hrn. Dr. Zschau

Concert-Haus, Goncert des Kal. Hof-Musildirektors Hercn

E S-C m

u

jutant v. Strahl (Qo Eine Tochter: Hrn. Ober-Postdirektions\ekretär G. Hiltermann (Arnsberg).

Gestorben: Hr. Amtsrath _Carl Knobl (Sohrau). —— E Oberit z. D. Heinrich v. Brandt (Berlin). S S v. Thielau, geb, v. Crauß (Schreiben- orf.)

(5172) Bekanntmachung. Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 24. Juni v. Is., betreffend die Konvertirung sämmtlicher Io - DOGYROIEE des Kreises Greifswald, bringen wir hierdurch wiederholt zur öffentlichen Kenntniß, daß die nacbstehend bezeicbne- ten Obligationen biéher niht zur Einlösung präsen- tirt worden find: x. und Ux. Emission. Litt, A. Nr. 156 223 = à 600 A 1200 A e B Dw 600: T7. Emission. A Ne E O C 070.79 78-74 79 80 = à 600 A 6600 A B I Be 00 V. Emission, U. A Ne T 1000 M Da seit dem 2. Januar d. Js. die Verzinsung dieser Obligationen bereits aufgebört bat, so fordern wir die Inhaber derselben zur Vermeidung weiterer ZivsEverluste wiederholt auf, die Einlösung bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst \{chleuniast zu be- wirken. Greifswald, den 25. November 1882. Der Kreis - Ausschuß des Kreiscs Greifswald, Graf Behr, Landrath, Vorsitzender.

Litt,

[51667] Breslau-Sthweiduih-Freiburger Eisenbahn. Die Zahlung der am 2. Januar 1883 fälligen Zinsen der Prioritäts-Aktien und Obligationen obne Läittera, Litt, B., C.. D., E. F.. G. und K. wird mit Aus8- {luß der Sonn- und Feiertage tägli Vormittags stattfinden : a, in Breslau bei 18, Dezember cr. ab, b, in Berlin bei der Bank für Handel und Industrie, bei dem Bankhause S. Bleichröder, c. in Leipzig bei der Allgemeinen Anstalt, d, in Gambu bei dem bei

unserer Haupt-Kasse vom

Deutschen Credit-

Bankbause Ed. Frege & Co., dem Bankhause L, Behrens & Söhne, é, in Frankfurt a. M. S bei der Filiale der Bank für Handel und Induftrie,

f. in Darmstadt n

bei der Bank für Handel und Industrie,

g. in Magdebu

bei dam Banthause C. Bennewihtz, h, in Stettin bei Herrn Wm. S@{lutow,

Die Zinêcoupons sind mit cinem von den Prä- sentanten unterschriebenen, nah den Kategorien der Obligationen geordneten, die Stückzahl und den Geldbetrag ergebenden Verzeichnisse einzureichen.

Séehriftwechsel und Geldsendungen finden unsererseits nicht statt.

reslau, den 2. Dezember 1882.

in der Zeit vom 2, bis 20. Januar 1883,

(St&wedi a. O.) Hrn. Rittmeisier und Ad-

Direktorium.

Deutscher Reic

L Wi

| Das Abonnement beträgt 4 % 30 S für das Vierteljahr.

Königlich Preußif

| Insertionspreis füc den Raum einer Druckzeile 30 T

Se. Maiestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Direktor der Vereinigten Deutschen Telegraphen-

Gesellshaft, Dr. Lasard zu Berlin, den Königlichen Kronen- Orden dritter Klasse; vereins „Liedertafel“ zu Aachen, M

ashinenfabrifantèn Her- mann Lamberts zu. Burtscheid,

den Königlichen Kronen-

Orden vierter Klasse; sowie dem Kapitän-Lieutenant Thiele ;

dem Lieutenant zur See Scheder und dem Premier-Lieute- nant Prey im 4. Badischen Jnfanterie-Regiment Prinz Wil- helm Nr. 112’ die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem General der Jnfanterie von Shwerin, Gouverneur von Met, und dem Major von Genßkow, bisher aggregirt dem Garde: Fuß:-Artillerie:Régiment und kommandirt zur Bot- {haft in Paris, jeßt Bataillons-Commandeur im Branden- burgischen _Fuß-Artillerie-Regiment Nr. 3 (General-Feldzeug- meister), die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Ordens: Fnsignien zu ertheilen, und zwar: Ersterem des Groß- kreuzes des Herzoglich sachsen-ernestinishen Haus-Ordens mit Schwertern, Leßterem des Offizierkreuzes des französischen Ordens der Ehrenlegion.

Deutsches Neich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

dem Geheimen Registrator beim Reichsamt des Jnnercn Schrobs dorff den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

__ Von dem in der Reichsdruckerei hergestellten Werk über die preisgekröônten Konkurrenz - Entwürfe zu einem Reichstagsgebäude sind denjenigen Verfassern von Konkurrenz-Entwürfen, welhe in Folge der Bekannt- machung vom 8. Oktober d, J. (Reichs-Anzeiger Nr. 237) si namhaft gemacht haben, die ihnen zugesagten Exemplare zu- gent worden. Den an der Konkurrenz betheiligt gewesenen rchitekten, welche sich nicht gemeldet haben, kann die Ueber- mitteiung eines Exemplars jenes Werkes nur noch für den all in Aussicht gestellt werden, daß sie die Meldung bis zum

chlusse dieses Jahres bewirken. Berlin, den 7. Dezember 1882. Der Staatssekretär des Jnnern.

«Im Auftrage : Bo sfe.

25. Plenarsizung des Reichstages, Sonnabend, den 9, Dezember 1882, Vormittags 11 Uhr. : Tagesordnung:

Dritte Berathung der Zusammenstellung der dem vor- maligen Norddeutshen Bunde auf Grund des Artikels Ti Ziffer 1 bis 7 des Gesezes vom 8. Zuli 1872 aus der fran- zösischen Kriegskosten-Eatschädigung zu ersezenden, für das Etatsjahr 1880/81 verrehneten Ausgaben, auf Grund der in zweiter Berathung unverändert angenommenen Kommissions- anträge. Fortsezung der ersten Berathung des Entwurfs eines Gesehes, betreffend die Feststellung der Reichshaushalts - Etats für die Etatsjahre 1883/84 und 1884/85 in Verbin- dung mit der ersten Berathung- des Entwurfs eines Gesetzes, betre}jfend die Aufnahme einer Anleihe für Zwecke der Ver-

waltungen des Reichsheeres, der Marine und der Reichs: eisenbahnen.

Königreich Preußen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Hauptmann und Compagnie:Chef im Seebataillon August Wilhelm Theodor Boetticher und dessen Bruder, den Premier-Lieutenant im 2. Rheinischen Jnfanterie- Regiment Nr. W, Christian Friedrich Traugott Boetticher, in den Adelstand ju erheben.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Amtsgerichts-Rath Spr unck in Kön r. zum Landgerichts-Direktor in Bartenstein zu E N

Berlin, den 8, Dezember 18842,

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin sind gestern Abend von Coblenz wieder hier eingetroffen. 1

Zei Anr R ee De Bailage wird Nr. M

dem General - Kommissions - Sekretär Wosien zu Bromberg und dem Präses des Männer-Gesang-

Berlin, Freitag,

Preußen.

ist gestern Abend 101/2 Uhr und im Königlichen Pala

die Hofstaaten.

alter Bahnhof.

der Kunst

Jai Hoheit der

empfing im Laufe des Gräfin Perponcher sowie

des Körner-Museums in strafprozeß-Verfahrens in faßten Beschlüsse

den Ausschüssen überwiesen. des Vorsitzenden erledigt. mannéfahrzeit behufs

prüfung Ausschüsse Folge. Ablassung von Pfählen

wurden zurückgewiesen. Einnahmen an Z Etatejahre 1877/78 und Spielkartenstempel für die

dieserhalb vorgeschlagenen gepteran diejelbe, daß di ei der Liquidation 1. April 1882 ab für

stimmung im Art. V.

frü Beschlü e gaben Mitthei

sc{ließlich Beschluß

Der Schchlußberi des Reichstags befindet

schen Behörden folgende worden :

werkstätte in Turin

Nachmittags 4 Uhr, eine

von Messing, zum

König empfangen worden; “Heute Vormittag empfing

Kaiserlichen und Königlichen Hoheiten

der Kronprinzessin, sowie später die Königliche

Den Kammerherrndiénst bei J Königlichen Kammerherren Graf Klinkowström auf dem Potsdamer B

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der 8/, Uhr Sr. Hoheit dem a das Geleit nach dem An-

Kaiserliche Hoheit militärische te den Bazar zum Besten mne

Kronprinz gab gestern früh edes von Sachsen-Coburg:Goth

: Um 111/24 Uhr nahm Se. Meldungen entgegen und besuch riedrihstifts im Justiz Ministerium so Domä it hen Hoheit der Kronprinzessin die pe te Ausstellung | Ln ibe Len, ndlung von Meyer in der Taub I ILNTL- M t eal Term, ufe des Nachwittägs esnpfing Se. Kaiserliche | nd e Kronprinz den Kaiserlichen Gesandten von den Brincken ‘sowie den bisher bei der hiesigen groß- britannischen Botschaft kommandirten Oberstea Jhre Kaiserliche und Königliche Hoheit die Kronprinzessin Nachmittags die Ober-Hofmeisterin die Gräfin Behr-Negendank.

der festgeseßte, erhöhte Durchschnitt

Zolleinnahmen in Anrehnun der Eisenbahnen in Elsaß-Loth

über die

Nah Mittheilungen

und

s-Anzeiger

er Staats-Anzeiger.

Nichfamtlicßes. “Deutsches Nei.

Berlin, 8, Dezember. der Kaiser und König nahmen heute den Vortrag des Geheimen Civil-Kabinets sowie die Méldung des Generals

von Pape entgegen und empfingen den Landrath Freiherrn von Manteuffel und den großbritannischen Obersten Trench in Audienz.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin mittels Separatzuges hier eingetroffen r. Majestät dem Kaiser und

JZhre Majestät den Besuch Jhrer

is von S

ig

Jn der unter dem Vorsiße des von Boetticher am 7. De

des Bundesraths wurden Petitionen wegen Gewährung

der Sißung

dem Reichskanzler, treffend die Ausführung der seit 1875 erlassenen Anleihegeseßze und betreffend die Korrektion des Fahrwassers der Unterweser,

Ü Mehrere Anträge von Rei : sbeamten wegen Festseßung von Ruhegehalt wurden gemäß den Vorschlägen

Den Gesuchen zweier Steuerleute um Gestattung der Anrehnung eines

Zulassung zur große Fahrt und um ausnahmsweise Z r

Jn Betreff 1878/79,

bringe. Ein

in der E

aus Jtalie Submissio

1) von der Artillerie-Direktion der Präzision

r den 15 ubmission von

rer Majestät haben die

ahnhof übernommen.

zember abgehaltenen Plenarsizung

die von dem Reichstage zu den einer Beihülfe zur Erhaltung Dresden und wegen des Militär-

Zulassung roße Fahrt gab die Versammlung au ie Eingaben von Privaten wegen zollfreier lassung „und wegen Gestattung der zoll- freien Einfuhr von Fabrikgeräthshasten und Rohmaterialien der gemeinschaftlichen en und Verbrauchssteuern 2c. ] und der Einnahmen an Zeit vom 1. Januar bis 31. März 1879 ertheilte die Versammlung den von den Ausschüssen Beschlüssen ihre Zustimmung. Auch e Großherzoglih badische Regierung Grenzzollverwaltungskosten vom ewisse Beamten-Kategorien bestimmt 6gehalte auf die gemeinschaftlichen e von der Verwaltung ngen auf Grund der Be- 1 Hifffer 7 des Gesehes, dns die französishe Kriegskosten-Entshädigung, vom 8. Juli 1872 vorgelegte Liquitation wurde auf den fesigestelt. Nachdem der Vorsigende von der auf Grund erfolgten Ueberweisung mehrerer Prioat-

ung gemacht hatte, faßte die Versammlung

eschäâftli l größeren Zahl von ferner E ree Berigs

Der Ausf des Bundesraths Handel Verkehr trat ny einer Sigung da É qus n

t über e aseneige Sihung en Beilage.

Alle Post-Anstalten vielen Bestellung an;

für Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe-

deu §, Dezember, Abends.

Se. Majestät

Militär-Attaché,

des Kronprinzen und Familie und

thum und Herr von

wie mit Jhrer Kaiser-

Freiherrn Trench.

Staats-Ministers

vom 2. Dezember ge- die Vorlagen, be-

ayhres als Steuer- chifferprüfung auf per Schiffer-

Antrag der

für die

beantragten Betrag

Privateingaben.

n find von italieni- nen ausgeschrieben

d D, dia

dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32. 1882,

2) von der Direktion der Militär-Ausrüstungs werkstätte in Turin, für den 15. Dezember d. J. eine Submission auf die Lieferung von 16000 kg weißen : Le ders zum Taxwerthe von 49 600 Lire. i

Ueber die speziellen Bedingungen if das Nähere an Ort und Stelle einzusehen. j

Hat sich ein Schuldner von einem Gericht, bei welhem er niht seinen allgemeinen Gerichtsstand hat, zur Zahlung der Squld verurtheilen lassen, ohne den Einwand der Unzu- stän digkeit zu erheben, und’ beantragt sodann der Gläubiger bei diesem Eigen Gericht die ‘Ueberweisung einer : Forderung seines Schuldners gegen einen Dritten von diesem Dritts{uldner auf sich, so kann nah einem Urtheil des Rei ch8-- gerihts, V, Civilsêènats, vom 11, November d. Js., der Drittshuldner den Einwand dr Unzuständigkeit und somit der Ungültigkeit des ganzen Verfahrens erheben. /

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Großherzogli A LRLUFgNE Geheime Staatsraty Selkmann if eealis gekommen.

S. M. S. „Olga“, vettenkapitän Freiherr von Nachricht zufolge, in St. Thomas eingetroffen.

Baden. Karlsruhe, 7. Dezember. (W. T. B.) Laut Verfügung des Finanz-Ministeriums werden von Neujahr 1883 ab die Zinscoupons der Reichsanleihe ohne Beschränkung auf die Entrichtung von Zöllen vet Reichs steuern an allen badischen Central-Staatskassen, bei allen

10 Geschüße, Kommandant Kor- Seckendorff, ist, telegraphischer

Obereinnehmereien, Salinenverwal-

Uy Brarromteru, Unfarstenerbmtern e „an Zahtungss|

genommen, Oi mo

Sachsen-Weimar-Eisenach. Weimar, 7. Dezember. ea Corr.) Der Landtag, der“ in der Regel im Januar zu- ammenzutreten pflegt, wird diesmal, dem Vernehmen nah, erst später versammelt werden. Gründe verschiedenster Art sprechen für den späteren Beginn der Session, zumal der Staatshaus=- halts-Etat für die erst mit dem 1. Januar 1884 beginnende Etatsperiode noch rechtzeitig fertig gestellt werden kann. Au vor zwei Jahren trat der Landtag, ftatt im Januar, erst im Herbst zusammen.

Auf Anregung der Großherzogin hat der Vorstand

der Frauen-Vereine für Sachsen-Weimar einen

Aufruf veröffentliht mit der Bitte um e E von u

Geldbeiträgen für die durch das Hochwasser heimgesuckcht deutschen Länder. Hochwasser heimgesuhten

Oesterreich-Ungarn. Wien, 7. Dezember. (W. T. B.) Das „Armee-Verordnungsblatt“ veröffentlicht die am 1. Januar k. J. in Kraft tretenden organischen Bestimmungen über die neue Armee- Organisation und die Inspizirungs- vorschrift fr das Heer. Zu Corps:-Kommandanten ind ernannt: FZM. Baron Kuhn von Kuhnenfeld zum Kommans- danten des I1Il, Corps und kommandirenden General in Graz, FZM. Philippovic Frhr. von Philippsberg zum Kommandanten des VIII, Co und kommandirenden General in Prag, General der Kavallerie Baron von Edels- heim-Gyulai zum Kommandanten des 1Y. Corps kommandirenden General in Pest, FZM. Wilhelm von Württemberg, zum Kommandanten des X Corps un fommandirenden General in Lemberg, FZM. Baron von Sai im zum Kommandanten des X, Corps, FZM. Franz Gra un-:-Hohenstein zum Kommandanten des XIV. Corps, General der llerie Baron von Ramberg zum Komman- danten des X111, Corps, FZM. Baron Bauer zum Kommans- danten des 11. Corps und kommandirenden General in Wien, General der Kavallerie Baron von Appell zum Kommandan- ten des XV, Corps in Serajewo, FML. Ritter von Kees Kommandanten des V1, h Baron von

m Kommandanten des V. Corps, FML. Baron von eld zum Kommandanten des X11, Corps von ed um Kommandanten des Vil, G zu Windish-G Baron von Kön

J 55

Fen Straßenex e Fg eel

3 freigesprochen

z 5

3320,50 Lire, und

Dauer ver urthcile, Die DEREE, a bekannt, daß am 17. d. M. der i Brennerbahn wieder eröffnet wird.

i

: