1882 / 296 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E oe E C

2 E T E ri

p e

ai Sisernilic- V ect

E G Ed Sant 3 . . pt e E dan m t gei 00 a ier sh; mg! 22 sat qw _- u U N E A a T Oi L E E

E E

2 M

x E E T Ea Is pier É moe pee n E s ./# Fs S Baer zar

1 n:

zum Hauptm. und Comp. Chef, v. Griesheim, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt.,, Brinkmann. Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 41, zum Hauptm. und Compagnie-Chef, vorläufig ohne Patent, von Kren cki, Seconde-Lieutenant von demselben Regt., zum Pr. Lt, befördert. Baron von der Goltz, Pr. Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 128, in das Regt. wieder einrangirt. Petermann, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 9, zum Hauptm. und Comp. Chef, vor- läufig ohne Patent, v. Eisenhart-Rothe, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. L. Moldenhauer, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 34, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, Dae, Sec. Lt. von dems. Regt , zum Pr. Lt. befördert. Saß, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 2, à la suite des Bataillons gestellt. Beck, Pr. Lt. a. D., kommandirt zur Dienstleistung bei dem Bez. Kommando des Be Landw. Regts. Nr. 35, früher Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 70, die Ausficht auf Anstellung in der Gensd’armerie ver- liehen. v. Nathusius, Seconde-Lieutenant à la suite des Dragoner-Regiments Nr. 6, in das Regiment wieder einrangirt. v. Alten, Sec. Lt. vom Inf. Reg. Nr. 19, à la suite des Regts. gestellt. Schellwitß, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 38, zum Pr. Lt. befördert. v. Hugo, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 131, zum Hauptmann und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, v. Wilm, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt.,, Sievers, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 57, zum Hauptmann und Comp. Chef, vorläuf. ohne Patent, K o ch, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt. befördert. Hartmann, Oberst ¿. D. und Bez. Commandeur des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 25, ein Patent seiner Charge verliehen. Frhr. v. Stenglin I., Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 89, Frhr. v. Vittinghoff gen. Schell, Sec. Lt. vom Hus. Regt. Nr. 16, à la suite der betreff. Regtr. gestell:. Riedesel Frhr. zu Eisenbach, Sec. Lt. vom Ulan. ‘Negt. Nr. 6, zum Pr. Lt, v. Wülckniß, Pr. L. vom Gren. Regt, Nr. 110, zum Hauptm. und Comp. Chef, Lodemann, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt. befördert. Stoy, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 110, ein Patent seiner Charge verliehen. Sturm, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 42, zum Pr. Lt. befördert. v. Paczens ky und Tenczin, Pr. Lt. vom 3. Garde-Gren. Regt., Wenzel, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 4, mit ult. d. M. von ihrem Komwando als Assistenten der Militär-Scießschule entbunden. Guthke, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 60, v. Einem, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 11, vom 1. Januar künftigen Jahres ab als Assistenten zur Militär-Schieß\chule kommandirt. Frhr. v. Grotthuß. Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 70, mit dem 1. Januar künst. J. in seinem Verhältniß als Lehrer von der Kriegsschule in Engers zur Kriegsschule in Meß, Heckert, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 64, uyter Stellung à la suite dieses Regts., mit dem 1. Januar k. J. als Lehrer zur Kriegs\hule in Engers verseßt, von der Lippe, Pr. Lt. von der Haupt-Kadettenanstalt, zum Adjutanten bei dem Kommando des Kadetten-Corps ernannt, v. E Ret, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 90 und kommandirt als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt, unter Belassung bei der- selben, in das Kadetten-Corps verseßt. Schmitz, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 28, als Erzieher zur Haupt-Kadettenanstalt kommandirt. v. Dewiß gen. v. Krebs, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 2, von dem Kommando als Erzieher bei dem Kadettenhause. in Culm ent- bunden. Kowalski, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 40, als Er- icher zum Kadettenhause in Culm kommandirt. Schrötter, Sec. t. vom Feld-Art. Regt. Nr. 8, zum Pr. L.,, Mertens, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 25, zum Hauptm. und Battr. Chef, Vollmar, Sec. Lt. von dems. Reat, zum Pr. Lt.,, befördert. v. Alten, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 4, à la suite des Regts. gestellt. Danielowski, Sec. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 17, zur Dienstleistung bei einer Militär-Intendantur kom- mandirt. Schesfer, Hauptmann und Batterie - Chef vom eld-Art. Regt. Nr. 25 in das Feld-Art. Regt. Nr. 21 versetzt. elizaeus, Scc. L. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 3, zum Pr. Lieut., chneider, Pr. Lt. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 6, zum Hauptm. und Comp. Chef, Poser, Scc. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt.,, Hu, Sec. Lt. vom Fuß-Art. Nr. 10, zum Pr. Lt. befördert. Lorenz I, Hauptm. und Comp. Chef vom Fuß-Art. Regt. Nr. 6, unter Er- nennung zum Art. Offiz. vom Plat in Kolberg, in das Fuß-Art. Regt. Nr. 11, Glubrect, Hauptm. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 11, unter Beförderung zum Major und unter Entbindung von seiner Stellung als Art. Offiz. vom Plaß in Kolbera, als etatsmäßiger Stabsoffiz. in das Fuß-Art. Regt. Nr. 6, verseßt. Tetzlaff, Major und Ing. vom Plaß in Swinemünde, in gleicher Eigensh. na Danzig vere Scholl, Major vom Stabe des Ing. Corps, zum Ing. vom Plat in Swinemünde ernannt. Kurs, Hauptm. von der 3. Ing. Insp., zur 4. Ing. Insp., Fiedler 1, Sec, Lt. von der 4. Ing. Insp., in das Inf. Regt. Nr. 29, Fandrey, Sec. Lt. von der 4. Ing. Insp., in das Eisenbahn-Regt., Herms, Sec. Lt. vom Train-Bat. Nr. 5, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Train- Bat. Nr. 9, Ehlers, Sec. Lt. v. der Res. des Ulan. Regts. Nr. 11, als Sec. Lt. und Feldjäger in das Reit. Feldjäger-Corps, verseßt, _, Durch Verfügung des Kriegs - Ministeriums. 12. Dezember. Simon, Hauptm. à la suite des Fuß-Art. Regts. Nr 8 und Di- reftionéafsist. bei der Art. Werkstatt in Danzig, in glcicer Eigen- chaft zum Feuerw. Laboratorium in Spandau versetzt.

Im Beurlaubtenstande. 12. Dezember. Bock, Mül- ler, Sec. Lts, vom 2. Garde-Landw. Regt., Paalzow, Sec. Lt. vom Garde-Füs. Landw. Regt., Graf v, Mycielsfki I., von der Garde-Landw. Kavallerie, Graf zu Ran ßaue- Breitenburg, Sec. Lt. von der Reserve des 3. Garde-Ulanen-Regts., zu Pr. Lts, Fe A dell, Sec. Lt, von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 34, Ma h, Sec. Lt, von der Londw. Kav. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 49, Kegel, Sec. Lt. von der Res. des Drag. Regts, Nr. 11, v. Buch, Sec. Lt. von der Res. des Kür. Regts, Nr. 6, Mocti S, Sec. Lt. von der Landw. Kavallerie des 2. Bats, Landw, Regts. Nr. 93, Frhr. v. Imhoff, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts, Nr. 96, Menzel, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 7, zu Pr. Lts,, Gothe, Fischer, Lincke, Pr. Lts, von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 7, zu Hauptleuten, Karmann, Sec. Lt, von der Landwehr Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 47, zum Pr. Lt.,, Henning, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats, Landw. Regts, Nr. 10, zum Pr. Lt, Ronneberg 1, Sec. Lt. von der Landw. Jnf. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 13, V olfkhart, Sec. Lt. von der Landw. Inf des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 17, v. Beckerath 11, Paniel, Sec. Lts. von der Landw. Kav. desselb. Bat., Hardt, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 57, Frische 11, Gronewald, Scc. Lts. von der Landw. Inf. tes Res. Landw. Bats. Nr. 39, von der Hevdt, Remkes, Sec. Lts. von der Landw. Kav. dess. Bats. zu Pr. Lts , befördert. Niedermeyer, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 75, zum Hauptm, Steyerthal, Sec. Lt, von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 75, Lembke, Knuds-

aard, Sec. Lts. von der Lantw, Inf. des 2, Bats. Lando, Regts.

r. 84, Lobse l, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 91, zu Pr Lis, Heubab, Pr. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 60, zum Hauptm., v. Zangen, Sec von der Nes. des Jrf. Regts. Nr. 115, Heidemann, von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts, Nr. 111 e, Lt.,, Bormann, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2, Bats,

ndw. Regts. Nr. 111, Isbmer, Sec. Lt. von der Landw. Feld- Art. des 2, Bataillons Landwehr-Regiments Nr. 12, zu Pr. Lis, befôrtert. Struwe, Schubert, Sec. Lts. von der Landwebr- recld- Art. des Res. Landw. Bats. Nr. 33, Sartorius, Lange 1, Starck, Sec. Lis, von der Landw, Feld-Art. des Res. Landw. Regis. Nr. 35, Gummi ch, Sec. Lt. von der Landw. Fuß-Art. des 2. Bats Landw. Regts. Nr. 16, Morian, Sec. Lt. von der Landw. Fußk- Art. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 53, Müffler, Sec. Lt. von ber Landw, Fuß-Art. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 110, Hevne, Sec. Lt. vom Landw. Train des, 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 2, zu Pr. Lis, befördert.

Abscdiedsbewilligungen. Berlin, 7, Dezember. Scchmidt, Pr. Lt. o. D, zuleßt von der Lantw. Kav. des Res. Lantw. Bats, Nr, 36, die Erlaubniß ¡um Tragen der Unif. der Landw.

Kav. Offize. des 1V. Armee-Corps ertheilt. 12. Dezember. v. Bülow, Gen. Lt. und Gen. Insp. der Art., in Genehmig. seines Abschiedsgesuhes, als Gen. der Inf. mit Pens. zur Dispof. gestellt und gleichzeitig zum Chef des Feld-Art. Regts. Nr. 2 ernannt. Frhr. v. Eller-EGber stein, Gen. Major u. Commandeur der 15. Kav. Brig., in Genehmig. seines Abschiedsgesuches, als Gen. Lt. mit Penf. zur Dispos. gestellt. v. Rohr-Leveßow, Rittm. und Escadr. Chef vom 1. Garde-Drag. Regt., mit Pens. und der Regts. Unif. der Abichied bewilligt. Graf v. Schwerin, Sec. Lt. vom Regt. der Gardeë-du-Corps, unter gleichzeit. Entbind. von seinem Kommando bei der Botschaft in Wien, ausgesbieden und zu den Res. Offizn. des Negts. übergetreten. Brandt, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 128, mit Peus. nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Armee-Unif., Lemm, Pr. L. vom Inf. Regt. Nr. 51, mit Pens. nebst Aussicht auf Auastellung im Civildienst und der Armee-Unif., v. Ramin, Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 2, als Rittmeister mit Pens. und der Regiments-Uniform, v. Donat, Hauptmann und Comp. Chef vom Füs. Regt. Nr. 86, mit Pension und der Regts. Uniform, v. Düring, Pr. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 19, mit Pens. der Abschied bewilligt. Frhr. v. Toll, Sec. Lt. à la suite des Ulan. Regts. Nr. 14, ausgeschieden und zu den Res. Offizieren des Regts. übergetreten. Gbel, Pr. Lt. vom Inf. Rgt. Nr. 116, mit Pension nebst Ausficht auf Anstellung im Civildienst und der Armee-Uniform, v. Fragstein-Niemsdorff, Hauptm. zur Disp., zuleßt Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 30, unter Ertheilung. der Aus- siht auf Anstellung im Civieldienst, mit seiner Pension und der Er- laubniß zum ferneren Tragen der Armee-Unif., der Abschied bewilligt, Bahls, Sec. Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 42, ausgeschieden und zu den Res. Offizn. des Regts. übergetreten. Baron von der Goltz, Sec. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 14, ausgeschieden und zu den beurlaubten Offizn. der Landw. Feld-Art. übergetreten. Lenz, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 21, mit Pension nebst Aussiht auf Anstellung im Civildienst und seiner bisherigen Uniform, v. S{chweder, Major und Bats. Commandeur vom Fuß- Art. Regt. Nr. 6, mit Pension nebst Ausficht auf Anstellung im Civiidienst und der Uniform des Garde-Fuß-Art. Regts., der Ab- schied bewilligt. v. Schnehen Major und Ing. vom Pla in E mit Pension und seiner bisherigen Uniform der Abschied ewtuigtT.

Im Beurlaubtenstande. Berlin, 12; Dezember. Wallis, Sec. Lt. vom 4. Garde-Gren. Landw. Regt., v. Ploet, Rittm. von der Garde-Landw. Kav., mit der Landw. Armee-Unif., Haugwiß, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 1, v. Gottberg, Pr. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 41, Mold zio, Sec. Lt von der Landw. Kav. desselben Bats, Hinz, Johanness\son, Hornung, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 3, Cohn, Dacau, Wabner, Sec. 8. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 33, v. Buddenbrock, Scc. Lt. von der Landwehr- Kavallerie desselben Bats., Sieg, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 5, v, Alvensleben-Schönborn, Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselben Bats., Wanfried, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 45, als Pr. Ls., v. Scblagenteuffel, Sec. L. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 2, Schmidt, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 34, v. Wießl'ow-Vercchland, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 42, als Pr. Lt, Gottschling, Scc. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 54, als Pr. Lt. mit der Landw. Armee- Unif, Jacobs, Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselben Bats., Halke, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts.

r. 54, als Pr. Lts., Hege I., Sec. Lt. von der Landw. Inf. dessel- ben Bats., Kohlmann , Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats, Landw. Regts, Nr. 9, v. Kleist, Sec. Lt. von der Res. des Drag. Regts. Nr. 11, Fahn, Sec. L. von dèr Res. des Inf. Regts; Nr. 19, Seipke, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regiments Nr. 12, als Premier-Lieutenants, Hahn, Seconde- Lieutenant von der Landwehr - Infanterie des 1. Bataillons Landw. Regts. Nr. 20, v. Bennigsen, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 60, behufs Uebertritts in Königlicb sächsisde Militärdienste, Behrend, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Regts. Nr. 35, Ebart, Rittm. von der Landw. Kav. desselb. Landw. Regts., mit seiner bisher. Unif., der Abschied bewilligt. Prot, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Regts Nr. 35, aus allen Militärverbältnissen entlassen. Werner, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 26. Edler Herr und Frhr. v. Plotho, Pr. Lt. von der Landw. Kav. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 26, mit der Landw. Armee-Uniform, Scchmidt, Wieter l, Wieter 11, Sec. L18, von der Landwehr-Kavallerie des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 66, Süßenguth, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 36, Caesar, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des. Bats., als Pr. Lt.,, Lömpcke, Sec. Lt. von der Landw. Kav. dess. Bats., Haenert, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 27, Kaempf, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1, Bats, Landw. Regts. Nr. 67, mit der Landw. Armec-Unif., Loewenheim, Sec. Lt. von der Landw. Inf. dess. Bats., als Pr. Lt, Bindseil, Scc. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats, Landw. Regts. Nr. 67, Weyhe, Pr. Lt. von der Landw. K av. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 93, der Abschied bewilligt. Liebe, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 31, Boeske, Hauptm. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 31, mit sciner bisher. Uniform, Walter, Pr, Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 71, Eber- hardt, Sec. Lt. von der Landw. Inf. dess. Bats., als Pr. Lt., Polzin, Scheiber, Sec. Lts. von der Landw. Inf. dess. Bats,

ieschel, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1, Bats. Landw. Negts. Nr. 72, Kayser, Korn, Seydel, Maul, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des 1, Bats. Landw. Regts. Nr. 96, Möbius, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landwehr-Regiments Nr. 96, Große, Hempel, Macbeleidt, Himmelreichc, Sec. Lts, von der Landw. Jnf. dess. Bats., Landrath, Sec. Lt. von de Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 7, als Pr. Lt. mit der Unif. des Landw. Regts. Nr. 67, v. Pluciúsfki, Sec. Lt, von der Landw. Inf. des 1, Bats, Landw. Regts, Nr. 58, v. Taczanowski, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 19, Bieneck, Sec. Lt. von der Landw. Jnf. des 2. Bats, Landw. Regts. Nr. 599, Gemoll, Sec. Lt. von der Landw. Z.f. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 10, Müller, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1, Bats. Landw. Regts, Nr. 50, als Pr. Lts. Lorenz, Sec. Lt. von der Res. des Gren. Regts. Nr. 19, als Pr. Lt, Munckel, Sec. Lt, von der Landw. Inf. des Reserve-Landw. Regts. Nr. 38, als Pr. Lt., v, Valtier, Hauptm. von der Landw. Inf. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 63, mit der Landw. Armce-Urif.,, Stahl, Debhnicke, Sec. Lts. von der Landw. Jnf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 63, Scchmülling. Scc. Lt. von der Landw. Ivf. des 1, Bats. Landi. Regts. Nr. 13, Beumer, Pr. Lt. von der Landw. Inf. dcs 2. Bats Landw. Regts. Nr. 13, Krüger, Hermes, Sec. Lts. von der Landw. Inf. desselb. Bats, Kiösker, Sec. Lt. von der Res. des Inf. Regts, Nr. 15, Hödcker, Sec. Lt. von der Nes. dcs Inf. Regts. Nr. 55, Knodt, Naber, Weertb, Winkelseßer, Sec. Lts, von der Landw. Inf. des 1, Bats, Landw. Regts. Nr. 55, Hilles- brandt, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 2, Bats, Landw. Reats, Nr. 55, Mues, Pr. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 16, Schmidt, Sec. Lt. von der Landw. Inf. desselben Bats., Kubl bof f, Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselb, Bats, als

c. Lts, Ublig, Pr. Lt, von der Landw. Inf. tes 2, Bats, Landw. Regts. Nr. 16, mit der Landw, Armee-Unif, Fraenkel, Sec. Lt, von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Negts. Nr. 56, Hop- mann, Pr. Li. von der Landwebr-Infant. des 1. Bataillons Landw. Regts. Nr. 17, Schmihß, Heringer, Kniffler, Sec. Lts, von der Landw. Inf. desselb. Bats, Gülcher, Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselb. Bats, Wätjen, Sec. Lt. von der Res. des Drag. Regts. Nr. 23, v. Scheven 1, Pläshke, Wans- leben, Sec. Lts. von der Landw, Jnf. des 2, Bats. Landw, Regts.

Nr. 17, Haarmann, v. Beckerath I, Lüps, Pr. Lts. von der Landw. Kav. desselb. Bats., Frische I., Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 39, Frhr. v. Hurter, Sec. Lt. von der Landw, Inf. desselb. Bats., als Pr. Lt., Wil cke, Isaac, Sec.Lts. von der Landw. Inf. desselb. Bats.,, Wolff I11., Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselb. Bats, Cüpper, Mensing, Möller, Wette, vonden

off, Köhnen, Pr. Lts. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw.

egts. Nr. 25, Book, Goblet, Fecbner, Aust, Hammen'- stede, Sec. Lts. von der Landw. Inf. desselben Bats., Heuser I,, Boelling, Pr. Lts. von der Landw. Kav. desselben - Bats., v. Fuchsius, Secc, Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 25, Lerch, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Regts. Nr. 40, Nocckher, Rabich I, Poensgen, Sec. Lts. von der Landw. Inf. desselben Landw. Regts., Arnolds, Weiler I, Sec. Lts. von der Landw. Kav. desselben Landw. Regts, Schunck, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2, Bats, Landw. Regts. Nr. 69, Hartung, Seconde-Lieutenant von der Landwehr-Kavallerie des 2. Bats, Landwehr-Regiments Nr. 30, der Abschied bewilligt. Keller, Pr. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 70, Bechtel I., Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 75, als Pr. Lt.,, Lürman, Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselben Bats., als Pr. Lt, Diey, Meyer, Schmidt I., Sec. Lts. von der Landw. Inf. desselben Bats., Ha- mann, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 75, Gaedechens, Pr. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 94 mit der Landw. Armee-Uniform, Willink, Sec. L. von der Res. des Hus. Regts. Nr. 16, Deurer, Durrieu, Strube, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 76, als Pr. Lts. Lucan, Sec. Lt. von der Landw. Inf. desselben Bats., Baethcke, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 76, v. Blücher, Pr. Lt. von der Res. des Drag. Regts Nr. 17, v. Scha ck, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 90, als Pr. Lt, Wodarg, Studier, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 90, als Pr. Lts., Klißing, Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselben Bats., als Pr. Lt. mit der Landw. Armee-Uniform, Goesch, Sec. Lt. von der Landw. Kav. dess. Bats., als Pr. Lt., Albers, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 84, als Pr. Lt, Hamkens, Sec. Lt. von der Land. Kav. desselben Bats., Toop, Sec. Lt. von der Res. des Füs. Regts. Nr. 33, als Pr. Lt, Wegener, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des Res. Landw. Bats. Nr. 86, als Pr. Lt. mit der Landw. Armee-Uniform, Brons, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 78, Dirks, van Hoorn, Sec. Lts. von der Landw. Kav. desselben Bats., Fues, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats, Nr. 73, mit der Landw. Armee-Uniform, Smidt, Hecht, Pr. Lts. von der Landw. Inf. desselben Bats., Niewerth, Sec. Lt. von der Landw. Inf. desselben Bats., Anger stein, Sec. Lt. von der Landw. Kav. desselben Bats.,, Thomsen, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 79, Geiger, Schwake, Levin, Reinke, Sec. Lts. von der Landw. Inf. dess. Bats, als Pr. Lts., Falkenberg, Sec. Lt. von der Landw. Kav. dess. Bats.,, von Spörcken, Pr. Lt. von der Nes. des Hus. Reats. Nr. 11, Röders, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 77, als Pr. Lt. mit der Landw. Armee-Uniform, Sonnenkalb, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des. Bats., als Prem. Lt., v. Lenthe, Sec. L. von der Landw. Kav. dess. Bats, Brandmüller, Prem. Lieut. von der Landw. Infant. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 87, Cretius, Sec. Lieuten. von der Landwehr-Kavallerie desselben Bats., Schuster, Sec. Lieut. von der Landwehr - Infanterie des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 87, Frhr. v. Richthofen, Sec. Lt. von der Landw Kav. dess, Bats., Heeser, Klein, Sec. Lk. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 88, Wahler, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 81, Cosack, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1, Bats. Landw. Regts. Nr. 82, Schneider, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 82, Gabriel, Sec. Lt. von der Landw. Kav. def}. Bats,, Schulz, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 80, Parana. Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 83, mit der Landw. Armee-Unif., Mayer, Rü3gen, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des. Bats., Frhr. zu Inn- und Knyphausen, Sec. Lt. von der Landw. Kav. dess. Bats.,

- Bernhardt, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw.

Regts. Nr 95, Rühle v. Lilienstern, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 117, Plier, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 118, Franz, Sec, Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 111, Witte- mann, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 111, Heim, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 114, Müller, Sec. Lt. von der Landw. Inf, dess. Bats., Greeven, Nürnberger, Sec. Lts, von der Landw. Inf. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 112, der Abschied bewilligt. Büttner, Seconde-Lieutenant von den Landwehr-Jägern des 1. Bats. Landw Regts. Nr. 8, Nöldecben, Pr. Lt. von den Landw. Jägern des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 8, mit der Landw. Armee- Uniform, Saß, Scc. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 2, Boettcher,. Secc. Lt. von der Landw. Feld- Art. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 5, als Pr. Lt., Junker- mann, Sec. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 1. Bats. Landw. Regts, Nr. 13, Maeuler, Sec. Lt. von der Landw. Feld- Art. dcs 2. Bats. Landw. Regatà, Nr. 16, Gent, Sec. Lt. von der Reserve des Feld - Art. Regts. Nr. 6, als Pr. Lt, Müller, Sec. Lt. von der Landw. Feld - Art. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 30, Borck, Sec.-Lt. von der Landw. eld-Art. des Res. Landw. Bats. Nr. 34, Laval, Sec. Lt. von der Landw. Feld-Art. des Res. Landw. Bats. Nr. 36, Fünfstück, Sec. Lt. von der Landw Feld-Art. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 47, als Pr. Lt, Stockmann, Pr. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 72, Bode, Sec. Lt. von der Res. des Feld-Art. Regts. Nr. 11, Modr, Sec. Lt. von der Landw. Feld- Artillerie des 2, Bataillons Landwehr-Regiments Nr. 85, als Prem. Lieutenant, Ahrens, Sec. Lt. von der Landwehr-Felt-Artillerie des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 90, als Pr. Lt, Fischer, Lauter- wald, Sec. Lts, von der Landw. Feld-Art. des 1. Bats. Landw. Regts, Nr. 112, Grüter, Pr. Lt. von der Landw. Fuß-Art. des 2. Bats, Landw. Regts. Nr. 53, Keller, Sec. Lt. von der Landw. Fuß-Art. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 65, als Pr. Lt., Litbich, Sec. Lt. von der Landw. Fuß-Art. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 96, Schmedes, Sec. Lt. von der Landw. des Eisenbahn-Regts., als Pr. Lt, Fiek, Musmann, Sec. Lts, von der Landw. des Eisenbahn-Regiments, Gerlach, Sec. Lt. vom Landw. Train des 2. Bats, Landw. Regts. Nr. 3, Sculze, Pe. Lt. vom Landwo. Train des 2 Bats, Landw. Regts. Nr. 27, Laupus, S4. Lt. vom Landw. Train des 2. Bats, Landw. Regts. Nr. 29, Krichauff, Pr. L. ven Landw. Train des Res. Landw. Bats, Nr. 86, der Abschied be- willigt.

_—

Nichtamtliches.

Deutsches Neich.

4 Berlin, 16. Dezember. der Kaiser und König Ie in Folge eines leiten Er-

Preußen. Se. Majestät kältungszustandes der heute im Grunewald abgehaltenen Hof- jagd nicht beigewohnt und werden voraussichtlich wohl einige Tage das Zimmer hüten müssen.

Se. Majestät empfingen heute Vormittag den zum General-Jnspecteur der Artillerie ernannten General-Lieute- nant von T

Ihre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Groß- herzogin von Baden verabschiedeten Sih „F ern Abend von den Kaiserlichen Majestäten vor Zhrer Abreise nah Karlsruhe

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin wohnte gestern Abend der Einsegnung von sieben Hospital- Schwestern in der Kapelle des Augusta-Hospitals bei.

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz nahm gestern Mittag 12 Uhr militärische Mel- dungen entgegen und empfing darauf mit Jhrer Kaiserlichen und Königlichen Hoheit der Kronprinzessin den Fürsten von Thurn und Taxis sowie den Prinzen Friedrih von Hohenzollern.

Nachmittags 41/2 Uhr begaben Sich Jhre Kaiserlichen und Königlichen Hoheiten zum Diner zu Jhren Majestäten und demnächst um 7 Uhr mit Jhren Königlichen Hoheiten ven Prinzessinnen Victoria, Sophie und Margarethe in das Opern- haus.

Abends 8 Uhr geleitete Se. Kaiserliche Hoheit der Kron- prinz die Großherzoglich badischen Herrschaften bei Jhrer Ab- reise nach dem Anhalter Bahnhof. :

Heute Vormittag 91/2 Uhr begab Sih Se. Kaiserliche Hoheit der Kronprinz zur Jagd nach dem Grunewald.

Der Bundesrath hat in der Sißung vom 23. v. Mts. beschlossen, daß der Vergütungssaß von 11,50 M für 50 kg ausgeführten Zudker auch für Stangenzuder bis zu 12,5 kg Nettogewicht oder in Gegenwart der Steuer- O zerkleinerten derartigen Zuder Anwendung zu finden

abe.

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für Zoll- und Steuerwesen und für Handel und Verkehr, der Ausschuß sür Zoll- und Steuerwesen sowie der Ausschuß für Justizwesen hielten heute Sißungen.

Nach Mittheilungen aus Jtalien sind von den italienishen Behörden folgende Submissionen ausge- schrieben worden : i

1) von der General-Direktion der Eisenbahnen imMinisterium der öffentlichen Arbeiten in Rom für den 26. Dezember d. F., bis Vormittags 10 Uhr, eine Submission auf die Lieferung von Schwellen für die Eisenbahnstrecke Teramo-Giulianova zum Tax- werthe von 127 000 Lire und

2) von der Artillerie - Direktion des Bau- Arsenals in Turin für den 27. Dezember d. J. eine Submission auf die Lieferung von Holz zum Taxwerthe von 37 727 Lire.

Ueber die speziellen Bedingungen ist das Nähere an Ort nnd Stelle einzusehen.

Der Schlußber.cht über die gestrige Sißzung M Bauses der Abgeordneten befindet sich in der Ersten Beilage.

Lehrlinge, welche in Fabriken zur Erlernung der Fabrikation beschäftigt werden, sind nah einem Urtheil des Reichsgerichts, I. Strassenats, vom 19. Oktober d. J., in Bezug auf die in den 88. 135, 136 der Reichsgewerbeord- nung für jugendliche Fabrikarbeiter enthaltenen Schußbestim- mungen als Fabrikarbeiter zu betrahten. Derartige Lehrlinge dürfen daher in der Fabrik, wenn sie unter 14 Jahre alt sind, täglich nicht über 6 und bei einem Alter zwischen 14 und 16 Fahren nicht länger als 10 Stunden beschäftigt werden,

und ebenso ist ihre Beschästigung an Sonn- und Festtagen verboten.

Der General der Jnfanterie z. D. von Fransecky, Chef des 5. Pommerschen Fnfanterie-Regiments Nr. 42 und à la suite des 1. Magdeburgishen Jnfanterie-Regiments Nr. 26, zuleßt Gouverneur von Berlin, hat heute früh Berlin verlassen und sich zunächst nah Wiesbaden begeben.

Der General-Lieutenant von Voigts-Rheßt, bisher Fnspecteur der 4. Feld-Artillerie-Jnspektion, ist zum General- Jnspecteur der Artillerie ernannt worden und zur Uebernahme dieser Stellung aus Coblenz hier eingetroffen.

Das „Marine-Ver.-Bl.“ veröffentlicht folgende Benach- rihtigungen über Schiffsbewegungen (das Datum vor dem Orte bedeutet Ankunft daselbst, nah dem Orte Abgang von dort). S. M. Knbt. „Albatroß“ 15./10. Punta-Arenas. Leßte Nachricht von dort 31./10. Beabsichtigte am 6./11. nach Montevideo zu gehen, (Posistation: Montevideo sUruguay].) S. M. S. „Carola“ 13./9. Apia. Leßtte Nachricht von dort 26./9. Beabsichtigte in der zweiten

älste November nah Sidney zu gehen. (Poststation : Sidney [Australien]).) S. M. Knbt. „Cyclop“ 14./10. Alexandrien. Leßte Nachriht von dort 25./11. Posistation: Alexandrien [Egypten].) S. M. S: „Eli- fabeth“ 7./10. Außenrhede von Wusung. Ve- fand sich am 25./11. in Hongkong. (Poststation: Hong- Tong.) S. M. S. „Gneisenau“ 1./11. Suda:Bay 24./11. 26./11. Besica:Bay 26./11. 27./11. Syra 28./11. 1./12, Malta 3./12. 10./12. Carthagena. 12./12. Gibraltar 13./12, (Poststation: vis 17./12. Plymouth, vom 18./12. ab Kiel.) S. M.S. „Hyäne“ 24./8, Valparaiso 26./8. (Post- station : Sidney [Australien].) S. M. Knbt. „JZltis“ 16./10. Shanghai 20./10. nach Amoy. (Poststation: Hongkong.) S. M. S. „Leipzig“ 72/11. Madeira 26./11. (Poststation: Valparaiso [Chili].) S. M. Av. „Loreley“ 5./11. Konstarti- nopel 24./11. 25./11. Besica: Bay 26./11. 26./11L. Tenedos 27./11. 27./11. Chanat 27./11. —, 28./11. Konstantinopel. Letzte Nachricht von dort 1./12., (Posistation : Konstantinopel.) S. M. S. „Moltke“ 19./9. Port Stanley. Falklands- inseln. 25./9. Punta-Arenas 1./10. 1./10. Borja-Bay 2./10. 2./10. Valparaiso. Lehyt+ Nachricht von dort 24./10. (Poststation: Panama.) S. M. S. „Nymphe“ 6,/11. Malta. 5./12, 8,/12. Syracus. (Postitation: Malta.) S. M. S. „Olga“ 1./11. Rhede Funhal. 5/11. 4./12. Barbados. fand sich eingegangener Nachricht zu- folge am 8./12. in St. Thomas. (Poststation: St. Thomas [Westindien].) S. M. S. „Sophie“ 17./11. Wilhelmshaven. Poststation : Wilhelmshaven.) S. M. S. „Stosch“ 23./10. obe 24./10. nach Yokohama. (Postsitation: Hongkong.) S. M. Knbt. „Wolf“ 29./9. Tientsin. (Posistation: Hong- kong.)

Mecke&lenburg. Schwerin, 15. Dezember. (Med. Anz.) Der Erbgroßherzog ist seit aht Tagen an Lungenkatarrh erkrankt, wel@er die Befürchtung einer entzündlichen Brust- affektion veranlaßt. i

Jn der gestrigen Landtagssißung erfolgte, nach:

u. a. eine Note der s{werinschen DON G SIN sarien hinsitliÞh des Landtagsbeschlusses wegen Erbauung

-

der Eisenbahn Rostock - Stralsund vorgelegt worden war, die am vorgestrigen Tage beschlossene Abstimmung über den von der Kommitte für staatsrehtlihe Angelegenheiten vor- gelegten Entwurf einer Verordnung, betreffend das Bürger- recht in den Städten. Dieselbe entshied mit 36 gegen 32 Stimmen für weitere Deliberation. Nachdem solche eingetreten, wurde der Engere Ausshuß beauf- tragt, die ständishe Antwort auf das s{chwerins{he Reskript vom 27. Oktober ablehnend abzugeben. Fernerhin erstattete die Kommitte sür Eisenbahn- und Chaussee- Angelegenheiten Bericht in Betreff der in Mecklenburg- Schwerin bestehenden Normativobestimmungen für die Unter- stüßung aus Landesmitteln zum Bau von Neben- und Se- kfundär: Eisenbahnen. Die Kommitte hat über das Reskript vom 9, d. Mts., in welchem die Regierung erklärt, von der von ihr vorgeschlagenen Herabseßung der Maxi- malbeträge der Landeshülfe nicht abgehen zu können, berathen und is einstimmig der Ansicht, daß die Stände zu der regierungsseitig vorgeshlagenen Herabsezung au jeßt ihre Zustimmung nicht geben können. Darüber aber, ob auh jeßt noch an den bisherigen Maximalbeträgen von 20 000 6 resp. 15 000 4 pro Kilometer festzuhalten fei, hat die Kommitte sih nicht zu einigen vermocht. Nur ein Theil der Kommitte ist dieser Ansicht, ein anderer Theil schlägt vor, bis zu einer Länge von 25 km die bisherigen Sätze, über 25 km aber 10000 4 pro Kilometer zu be- willigen, und ein dritter Theil der Kommitte will bis zu 25 km 15000 M pro Kilometer und für jeden Kilometer mehr 10 000 6 geben. Es wurde hierauf Abstimmung darüber beschlossen, ob man mit dem ersten Votum der Kommitte in Betresf der Höhe der Landeshülfe bei den früheren Beschlüssen bleiben oder weiter berathen wolle. Mit 48 - gegen 40 Stimmen entschieden Stände sich für die! Aufrechthaltung

ihres früheren Beschlusses. Jm Uebrigen wurde der Kommitten- beriht genehmigt.

Oldenburg. Oldenburg, 16. Dezember. (W. T. B.) Wie die „Oldenburger Zeitung“ meldet, steht die Einberufung des Landtages zu einer außerordentlichen Session un- mittelbar bevor. Die Regierung werde demselben eine ver- änderte Organisation der Eisenbahnverwaltung vor- legen, durch welche eine wesentlihe Vereinfahung der be- stehenden organisatorishen Einrihtungen und die möglichste Beschränkung des Verwaltungsapparates auf das Maß des wirklihen Bedürfnisses im finanziellen Jateresse der Eisen- bahnverwaltung bezweckt wird.

Oesterreich-Ungarn. Wien, 14. Dezember. Dec Kron- prinz Rudolph und die Kronprinzessin Stephanie sind heute Abend aus Prag hier eingetroffen.

15. Dezember. (2, T. B.) Das Abgeordneten- haus hat den $. 24 der Gewerbenovelle, betreffend den Befähigungsnahweis in der Fassung des Ausschusses mit dem Amendement des Abg. Zallinger angenom- men, wonach auch die mehrjährige Versendung bei einem dem betreffenden Gewerbe analogen Fabriksbetriebe als Be- fähigungsnahweis angesehen werden kann. Ein weiteres Amendement, wonach die Lehrzeit von der politischen Behörde festzuseßen isst, wurde gleihfalls genehmigt. Von der Regierung wurden zur Unterstüßung Tirols 4 Millionen und zur Unterstüßung Kärntens 150 000 Fl. in Anspruch genommen. Vom Ackerbau-Minister wurde der Gesezentwurf über die Beschäftigung jugendlicher Arbeiter und Frauen, über die täglihe Arbeitsdauer und über die Sonntagsruhe beim Bergbau vorgelegt. Die Erhöhung des Kredits für die Arlbergbahn wurde debattelos

angenommen.

16. Dezember. (W. T. B.) Die gestrige Konferenz der Mitglieder der verfassungstreuen Partei des Herrenhauses beshloß mit großer Majorität, sich nah wie vor an den Arbeiten des Hauses, also auch an den Aus\huß- wahlen, zu betheiligen.

Großbritannien und Jrland. London, 14. De- zember. (Allg. Corr.) Mr. Gladstone empfing anläßlich seines parlamentarishen Jubiläums zaylreihe Glückwunsch- telegramme und Adressen von nah und fern.

Die strenge Kälte der leßten paar Tage hat gestern, eben so plögliÞh wie dieselbe eingetreten, fast im ganzen Lande wieder einer milderen Temperatur Plaß gemaht. Aus Liver- pool, Manchester, Newcastle und anderen Provinzialstädten fowie aus Schottland wird indeß wieder starker Schneefall gemeldet, der in manchen Gegenden aufs Neue erhebliche Verkehrsstockungen verursachte.

Jm Krystallpalast in Sydenham wurde gestern vom Lordmayor der City von London eine internatio- nale Elektrizitäts- und Gasausstell ung eröffnet.

1656. Dezember. (W. T. B.) General Wood hat heute Vormittag von Chatham aus die Reise nah Egypten

angetreten, um den Oberbefehl über die egyptishe Armee zu übernehmen.

Frankreich. Paris, 14. Dezember. (Allg. Corr.) Der heutige Ministerrath unter dem Vorsit des Herrn Duclerc erledigte vorwiegend laufende Geschäfte ohne weiteres Jnteresse. Der Finanz-Minister Tirard erstattele sodann Bericht über cine Unterredung, die er mit Herrn Calmon, dem Präsidenten und mehreren anderen Mitgliedern der Budgetkommission des Senats gehabt hat. Der Minister konnte mittheilen, daß er hiernach die Ueberzeugung gewonnen, daß der Senat das Budget noch vor Schluß des Jahres votiren werde. Wenig- stens haben die Mitglieder der Budgetkommission, obschon fie mit ihren Beschwerden über die späte Zustellung des Budgets an den Senat nicht zurüchielten, ibm versprochen, ihr Mög: lihstes zu thun, um mindestens das rechtzeitige Votum des ordentlihen Budgets herbeizuführen.

16. Dezember. (W. T. B.) Vei der heutigen Fortsehung der Berathung des raordinariums des Budgets in der Deputirtenkammer berechnete der Arbeits: Minister den Gesammtbetrag der für die öffent- lichen Arbeiten erforderlihen Summen auf 9 Milliarden ; da- von seien indeß bereits 11/, Milliarden verausgabt, und eine Milliarde werde von den Eisenbahngesellschasten beigesteuert werden. Zur Ausführung der bereits in Angriff genommenen Eisenbaynlinien seien 1100 Millionen erforderlich. Ein Amendement Soubcyrans, wonach die Ausgaben für die öffentlihen Arbeiten auf 95 Millionen reduzirt werden sollen, wurde vom Arbeits:Minister sowie von mehreren Deputirten bekämpst, von anderen wieder besürwortet. Wilson erklärte: die Finanzlage sei eine ganz vorzügliche und eine Beunruhi-

gung darüber ganz ungerechtfertigt; der Stand des Budgets gestatte die Fortseßung der öffentlihen Arbeiten. Die Weiter- berathung wurde auf morgen vertagt.

Die Subkommission für Handel und Eisenbahnen hat fih für die Nothwendigkeit einer vollständigen Revision der Eisenbahntari fe ausgesprochen.

Die „Agence Havas“ erklärt die Gerüchte, daß der Marine-Minister Jauréguiberry demisfionirt habe oder zu demissioniren beabsihtige und die darauf bezüglichen, von den Journalen gebrachten Mittheilungen formell für unbe-

gründet.

Riom, 15. Dezembcr. (W. T. B.) Jn dem Prozeß gegen die Angeklagten von Montceau-les-Mines wurde das Verhör der Angeklagten heute zu Ende gesührt. Sämmt- liche Angeklagten gestanden ein, daß sie zu der Bande gehört hätten, die am 15. August d. J. die Kirche, das Presbyterium und die Schulen gestürmt und geplündert hat; alle be-

haupteten aber, daß sie wider ihren Willen in die Bande ein- gereiht worden seien.

Serbien. Belgrad, 15, Dezember. (W. T. B.) Die Skupschtina wählte hzute Kujundzic zum Präsidenten und Glific zum Vize-Präsidenten. Dieselben erhielten die Königliche Bestätigung. Die feierlihe Eröffnung der Skupsch- tina durch den König fand heute Nahmittag um 3 Uhr statt. Die Thronrede spriht der Nation den wärmsten Dank aus für die Beweise der Anhänglichkeit anläßlich des Atten- tats und konstatirt mit besonderer Genugthuung die sehr guten Beziehungen Serbiens zu den Mächten. Auch bei den hwebenden handelspolitischen Verhandlungen bekunde sich das Wohl- wollen der Mächte gegen Serbien. Der König erwähnt so- dann des herzlichen Empfanges Seitens des Fürsten von Bul- garien und der bulgarischen Nation, betont die Freundschaft zwishen Bulgarien und Serbien und kündigt eine Reihe volkswirthschastliher Vorlagen an, dacunter Vorlagen, be- treffend den Zolltarif, die Errihtung einer Nationalbank und Börse und betreffend die Reform der Militärorganisation.

Italien. Rom, 15. Dezember. (W. T. W.) Der König hat heute dem russishen Großfürsten Konstan-

S und dessen Sohn einen Besuch abge- attet.

Nußland und Polen. St. Petersburg, 16. De- zember. (W. T. B.) Der diesseitige Gesandte am Hofe von Japan, Staatsrath von Bartholomäi, is auf seine Bitte seines Postens enthoben worden. Ueber seinen Nach- folger verlautet noch Nichts.

Zeitungsfstimmen.

Das auf Veranlassung des bleibenden Aus\hu}es des deutschen Handelstages von dem General-Sekretär desselben, Konsul W. Annecke, verfaßte Werk: „Das deutshe Wirth- schaftsjahr 1881“ giebt der „Norddeutschen Allgemeinen Zeitung“ Gelegenheit zu einer Ausführung, welcher wir folgende Säße entnehmen:

Einer Einfuhr von 148 482 898 Doppelcentnern im Werthe von 2 990 251 000 \tellte sich eine Ausfuhr von 166 722 489 Doppel- centnern im Werthe von 3 040 196 000 Æ gegenüber, also ein Ueber- \{uß der Ausfuhr von 18 239 591 Doppelcentnern im Werthe von 49 945 000 A Werden nun Ein- und Ausfuhr mit dem Vorjahre verglichen, so ergiebt }ch ein Plus für die Einfuhr von 6 772 545 Doppelcentnern im Werthe von 113 838 000 A und ein solches der Ausfuhr von 2 710 382 Doppelcentnern im Werthe von 153 287 000 46 Diese Zahlen ergeben insofern cin günstiges Gesammtresultat der Handelsbilanz, als sämmtliche Faktoren in ihrer Gesammtheit sowohl dem Werthe als dem Umfange na erheblich gestiegen sind und au der Uebershuß des Werthes der Ausfuhr über den der Einfuhr \ich um 39445000 M höher beläuft. Es \{loß also das Gesammt- resultat unserer P um diese Summe günstiger ab, als das Vorjahr 1881, d. b. der Ausfuhrübershuß stieg von 1880 mit 10 509 009 M auf 49 945 000 A

Ueber die allgemeine Lage von Handel und Industrie wird (in dem „Deutschen Wirthschaftsjahre 1881“) Folgendes gesagt :

„Im vergangenen Jahre konnte der Ueberzeugung Ausdruck gegeben werden, daß auf allen Gebieten der Erwerbthätigkeit ein Uebergang zum Besseren niht zu verkennen sei. Diese Beurtheilung der da- maligen wirths{aftlichen Lage berechtigte dann zu der Hoffnung, daß die jahrelang andauernde Krisis ihren Höhepunkt überschritten habe, und daß wir uns auf dem Wege einer zwar langsam aber sicher fort- schreitenden Genesung befinden.

Diese Erwartung hat \sih im Berichtsjahre durchaus bestätigt. Die Verhältnisse haben \sich befestigt, die Eme haben \ich ver- mehrt, das Vertrauen ist endlih zurückgekehrt. abei unterscheiden sid die wirthschaftliden Verhältnisse des Jahres 1881 doch sehr wesentli von denen des Vorjahres. Dem plötlihen Auf- s{wung von Handel und Industrie, welden der unerwartete große Bedarf des Auslandes, namentli®h der Vereinigten Staaten von Amerika, im Herbst ‘1879 hervorgerufen hatte und welben die Spekulation bis in die erslen Monate des Jahres 1880 weit über die berebtigten Grenzen binaus erböhte, war cin um so pveinliherer Rücks{lag gefolgt, welher den Verdienst der ersten Deriene erheblich berabsette, theilweise sogar vollständig vernictete. Die Erfahrungen dieser Zeit hatte sih aber der deuts{he Erwerbstand zu Nuye gemacht. Ais üm Berichtsjahre die Anfänge ciner Besserun in einigen Geschöftszweigen sib zeigten, bielt man sich \keptif zurück und gewann ein größeres Vertrauen erst, als _sid allgemein eine günstigere Wendung fühlbar machte. Daher erklärt es si, daß in den ersten zwei Dritttheilen des Jahres die Aufwärtsbewegung kaum merkliche Fortschritte machte. Erst in den leiten 4 Monaten trat dieselbe auf dea meisten Gebieten der Gewerbthätigkeit entschieden hervor.“

Um zu einer richtigen Beurtheilung der wirthscaftliben Thätig» keit Deutslands zu gelangen, wird im „Wirthschaftsjahr“ ein Blick auf die gleichzeitigen Verhältnisse des Auslandes und die Entwicklung des Weltfrachtverkehrs geworfen und dann gesagt: L

«Im Zusammeahange mit diesem allgemeinen wirthschaftlichen Aufschwunge hat denn auch die Lage von Handel und Industrie in Deutschland sibtlih cine zwar langsame, aber stetig fortschreitende Wendung zum Bessern genommen. Daß auf den meisten Gebieten der Erwerbthätigkeit im O eine lebhafte Thätigkeit berrscht habe, lassen die {hon vorder angegebenen, der Erportstatistik entnommenen Zahlen vermuthen. Daß diese Erhöhung des Betri aber au cinem erhöhten Bedarf entsprungen ist, geht aus der nath- folgenden speziellen Darlegung klar hervor.“

Auf diese des Näheren einzugehen, müssen wir uns vorbehaltex. Schon aus dem Angeführten wird ader die Folgerung gezogen wer- den müssen, daß bei objektiver Würdigung des im „WirthsHaftsjahr“ aus allen Handelskammerberichten zusammengetragenen Materials, entkleidet ron den dem wirthschaftspolitishen Standpunkte der ein- zelnen entsprehenden Raisonnements, sih ergeben wird, die Froge, ob Deutschland an dem allgemeinen wirlhs{ Aufichwunge aller Nationen im Jahre 1881 seinen reellen An- theil gehabt habe, unbedingt aht werden muß. Ebenso wird aber bei objeftiver ürdigu erkannt werden müssen, daß die seit 1879 befolgte Handelspolitik der Antheilnahme Deutschlands an diesem Aufshwunge in keiner Weise hinderlih gervesen ift, vielmehr durch Sicherstellung des heimischen Macktes für