1882 / 297 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ee ¿t

P me m S B T dla b Ga a E 4 pte s “da E ee E d di, 7-4 F z y D AA M 0D E y S2 D M G E S L S i U p B A Fr e ä A m MEL: ck L Pa 2 a Dit d Ï 4E! Mt F da S

Üa ti ti id C L E A E S

att

- 195,

Stettin, 15. Dezember (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen rubig, loco 153,00—173,00, r. April-Mai 179,50, pr. Mai-Juni 181C0. Roggen raue, oco 115,00—129,00. pr. Dezember 132,00, pr. April - Mai 133,50, pr. Mai-Juni 13403, Rübasen pr. April-Mai 288.00, BBüböl ge- schästslos 100 Kilogr pr. Dezewber 3 50, pr. April-Mai €64 50, per Septbr.-Oktober 60,75. Spiritus matt, 50,70, pr. Dezember 50 80, pr. Aprii-Mai 53,20, pr. Juni-Juli 54,5%. Petroleum loco 8,60

Pesenm, 15, Dezember. (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 50,00, pr. Dezember 49,80, pr. Januar 50,0. pr. April-Mai 52,00. Behauptet.

Breslau, 16. Dezember. (W. T. B.) /

Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100% per Dezemb. 50,40, per April-Mai 52,00, per Jali-August 54,00. Weizen per Dezember 182,00, Roggen per Dezember 1830,00, per April-Mai 132,00, per Mai-Juni 134,00. Rüböl loco Dezember 64,09, per April-Mai 63,509, per Mai-Juni —. Zink: Umsatzlos. Wetier:

Schön.

Cöln, 15. Dezewber, (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 19,50, fremder loco 20.00, pr. März 18,55, pr. Mai 18,00. Roggen loco 15,60, pr. Mäiz 14,25, per Mai 14,20. Hafer loco 15,00. Rüböl loco 36,00, pr. Mai 33,90, pr. Oktober 31,80.

Bremen, 15. Dezember, (W. T. B)

Petroleum. (Schlussbericht.) Fest. loco 7,40 bez., pr. Januar 7,60 bez., pr. pr. Körz 7.85 bz., pr. April 8,C0 Br.

Hamburg, 15, Dezember. (W. T. B.) iy ;

Getreidemarkt. Weizen loco ruhig, auf Terwine still, pr. Dezember 172.00 Br.. 171.00 Gd, pr. April-Mai 17200 Br, ¿71,00 Gâ., pr. Mai-Juni 174,00 Gd., 173,00 Gd. Roggen loco ruhig, auf Termine still, pr. Dezember 131,00 Br., 130.00 &d., pr. April - Mai 13000 Br.. 129,00 Gd., pr. Mai-Juni 130.00 Br., 129,00 Gd. FBafer flau, Gerste matt. Rüböl still, loco —, pr. Mai 67,50. Spiritus matter, pr. Dezember 424 Br. pr. Januar- Vebruar 421 Br., pr. Februar-März 424 Br., pr. April-Mai 417 Br. Kaffee fest, Umsatz 4000 Sack. Petroleum behauptet, Standard white loco 7,40 Br.. 7,30 Gd., pr. Dezember 7,35 Gd., pr. Januar- März 7.80 Gd. Wetter: Starker Nebel.

Wien, 15. Dezember. (W. T. B.) .

Getreidemarkt. Weizen pr. Dezember 9,55 Gd., 9,60 Br. pr. Frühjahr 9,85 Gd., 9,88 Br. Roggen pr. Frühjahr 7,68 Gd,, 7,72 Br. Hafer pr. Frühjabr 6,85 Gd, 6,88 Br. Bais pr. Mai- Juni 6,52 Gd., 6,56 Br.

Pest, 15. Dezember. (W. T. B.) :

Produktenmarkt. Weizen loco fester, pr. Frühjabr 9 40 Gd., 943 Br. Hafer pr. Frühjabr 6,40 Gd., 6,45 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,05 Gd,, 6,08 Br. Koblraps pr. August=September 134.

Amsterdäam, 15. Dezember. (W. T. B.) j]

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen auf Termine nuverändert, pr. März 268, pr. Mai 268, Roggen loco und auf Termine unverändert, pr. März 167, pr. Mai 167, Raps pr Vrüh- jahr 397, pr. Herbst 375 Fl. Rüböl loco 40, pr. Mai 394, pr. Hervst, 3684. :

Amsterdam, 15, Dezember. (W. T. B)

Bancazinn 573.

AntwerPBen, 15. Dezember. (W. T. B) '

Petroleummarki,. (Schlussbericht.) Raffinirtes, Type weiss, loco 19 bez., 194 Br., pr. Januar 19} bez. und Br., pr. Januar-März

0 Br. Fest.

: Antwerpen, 15, Dezember. (W. T, B.) :

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen rubig. Roggen flau. Hafer unverändert. Gerste behauptet.

London, 15. Dezember. (W. T. B.) An der Küste angeboten 4 Weizenladungen, -—- Wetter: Külter. FHayvannazucker Nr. 12 223. Träge. Centrifugal uba 233. Bt Cozäos: 15, Dezember. (W. T. B.) : Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde Zufuhren geit letztem Montag: Weizen 27 660, Gerste 8570, Hafer 87 110 Qrts, Englischer Weizen träge, williger, fremder stetig, unbelebt, angekommener Weizen ruhig. Mais 1 sh. billiger. Andere Artikel träge.

Liverpool, 15. Dezember. (W. 1.20) Getreidemarkt. Weizen weichend, Mehl 3 d. niedriger.— Wetter: Trübe.

Liverpool, 15, Dezember. (W. T. B)

(Baumwollen-Wochenbericht.) Wochenumsatz 61 000 B. (v. W., 56 000 B.), desgl. von amerikanischen 40 000B. (v.W, 41000 B.). desgl. für Spekulation 3000 B. (v. W. B.), desgl. für Export 6000 B. (v. W. 5000 B.), desgl. für wirkl. Kons. 52 000 B. (v. W, 51000 B.), desgi. unmittelbar ex Schiff 19000 B. (v. W. 93 000 B.), Wirklicher Export 6 000 B. (v. W. 15000 B.), Import der Woche 98000 B. (v. W. 97000 B.), davon amerikanische T0000 K (. W.TTO000 B), Vortath: 08000 B, (v. W. 515 000 B.), davon amerikanizche 282 000 B. (v. W, 267 000 B.), schwimmend nach Grossbritannien 369 000 B. (v.W. 313 C00 B.), davon amerikanische 322 000 B. (v. W. 260000 B.).

Liverpool, 15. Dezember. (W. T, B.)

Standarä white Vebr. 7,75 bz.,

matt, Mais

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 10000 B., davon für !

Spekulation und Export 1000 B. Rubig. Middl, amerikanische Dezember-Mürz-Liefernng März-April-Lieferung %5%/44, April-Mai-Lieferung 5/32, Mai-Juni-Lieferung 5/4, Juni-Juli- Lieferung 6, Jali-August-Liefernug 61/16, August-September- Lieferung 64 d, Weitere Meldung. Egypter brown good fair 84 d,

553/54,

Manchester, 15. Dezember. (W. T. B.)

12r Water Armitage 7}, 12r Water Taylor 73, 20r Water Micholls 87, 30r Water Clayton 10, 32r Mock Townhead 9È, 40r Mule Mayoll 95, 40r Medio WiEBkinson 11, 32r Warpcops Lees 9%, 36r Warpcops Qual. Rowland 97, 40r Double Weston 103, 60r Double courante Qualität 133, Printers 1/16 34/:9 84 pfd. 92, Fest.

St. Petersburg, 15. Dezember. (W. T. B.)

Prodnktenmarkt. Talg loco 74,00, pr. August 70,00. Weizen loco 13,00. Boggen loco 9.00, Fafer loco 4,90, Hanf loco 34.90, Leinsaat (9 Pud) loco 13,50, Wetter: Frost.

Faris, 15. Dezember. (W. T. B)

Rohzucker 889 loco rubig, 53,00, à 53,25, Weisser Zucker rubig, Ner. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Dezember 59,60, pr. Januar 60,00, pr. Jannar-April 61,09.

Paris, 15. Dezember. (W. T. B.)

Produktermarkt. Weizen ruhig, per Dezember 25.25, per Januar 25.40, per Januar-Apri} 25,80, per März-Juni 26,25, Mehl 9 Marques fest. per Dezember 61,50, pr. Januar 58.00, per Januar-April 57,25, per Müärz-Juni 57,00. Rüböl ruhig, per Dezember 8400. per Januar 84,50, per Januar-April 84,75, per Mai-August 81,25, Spiritus ruhig, per Dezember 950,50, per Januar 51.00, per Januar-April 52,00, per Mai-August 54,00.

New-York, 15. Dezember. (W. T. B.) :

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 108, do. in Vew-Orleans 10, Petroleum Standard white in New-York 7} 6G4d., do, in Philadelphia 74 Gd., rohes Petroleum in New-York 73, do. Pipe line Certificates D. 95 C. Mehl 4 D. 25 C. Rother Winterweizen loco 1 D. 10 C., do. pr. Dezember 1 D. 85 C., do. pr. Januar 1 D. 9} C., do. pr. Februar 1 D. 11} C. Mais (New) D. 69} C. Zucker (Fair refining Muscovadoes) 65. Kaffee fair Rio-) 8. Schmalz (Wilcox) 114, do. Fairbanks 115, do. Rohe & Brothers 115/16. Speck —. Getreidefracht nach Iäiver-

001 7. E New-York, 15. Dezember. (W. T. B)

Baumwollen-Wochenbericht. Zufahren in allen Unionsbäfen 259 000 B., Ausfuhr nach Grossbritannien 22 000 B. Ausfubr naeh dem Kontinent 80 000 B. Vorrath 843 000 B.

AusWwWels Über den Verkehr zut dem Berim Sehlachtvielhmarkt des atädtischenm Central- Vieh hofs vom 15. Dezember 1882. Auftrieb und Marktpreise (nack Schlachtgewicht),

Rinder. Auftrieb 238 Stück, (Durchschnittspreis für 100 ke) L, Qualität —, IL Qualität —, IIL. Qualität 84—88 Æ, IV. Qua- lität 70—80 M h

Schweine. Auftrieb 981 Sitick. (Durchschnittepreis fr 100 kg): Mecklenburger resp. Pommern —, Bakony 112—114 A, Landachweine: a. gut? 10!1—106 M, b. geringere 92—96 M, Russen —, Serben —.

Kälber. Auftrieb 591 Stück. (Durehschnittspreis für 1 kg): ï, Qualität 1,10—1,20 6. IT. Qualität 0,72—0,96 A

Schafe. Auftrieb 105 Stück. (Durchschuittspreia für 1 Eg): I, Qualität —, I. Qualität —, III. Qualität —.

Zuckerbericht der Magdeburger Börse, 15, De- zember. (Magdeb. Ztg.) Rohzucker. Während der letzten acht Tage sind im Rohzucker-Geschäft bemerkenswerthe Verände- rungen nicht vorgekommen. Angebot wie Nachfrage hielten sich bei ansehnlichen Umsätzen das Gleichgewicht, und haben wir heute dieselben Preise wie in unserm vorwöchentlichen Bericht zu notiren. Verkaufe wurden 179000 Ctr. Raffinirte Zucker Das Geschäft in raffinirter Waare gewann auch im Laufe dieser Weche nicht au Lebhaftigkeit; Känfer verhielten sich den Offerten von daseiender Waare gegenüber andauernd wenig entgegenkommend, und mnussten Inhaber für die begebenen 38 000 Brode, 15 000 Centner gemahlene Zecker und 1 Ctr. Würfelzucker hin und wieder in eine Kleine Preisermüässigung willigen. Melasse, bessere Qualität, zur Entzuckerung ge- eignet, 42—43 9 Bé., excl. Tonne 5,10—5,3) Á, geringere Qua- lität, nur zu Brennereizwecken passend, 42—43 9 Fé,, excl, Tonne 4,20--4,50 A Ab Stationen :

Krystallznucker, I., über 93% 834,50 M per 50 kg,

do. n 98 34,00 Z do.

Kornzucker, excl, von 97 30,00—30,60 do.

do, u 96 29,00—29,60 do, do, n 95 28,00—28,50 do. n 94 27,20—27,609 do, 889 Rendem, 27,80 —28,00 Nachprodukte, , 88—92 22,00—25,00 Bei Posten ans erster Hand: Raffinade, fein, excl, Fass -— do. fein, s Melis, fein, d 38,00 do, mittel a 37,00—37,50 do. ordinür d _— Würfelzncker, I.,, incl, Kiatoe —— do, Ai, 9 38.00—38,50 Gem. Raffinade, I., incl, Fass 37,00 do. I. 35,25—36,50 Gema. Melis, A 34 00— 3425 do, 1 E 30,00—32,50 Die Aeltesten der Kanfmannschaft,

O. Os

“e

Farin

Frankfsart a. M., 14, Dezember, (Getreide-nnd Pro- duktenbericht von Joseph Strauss.) In der vergangenen Woche war der Geschäftsgang im höchsten Grade schleppend,

mindert

und wenn anch einige Artikel feste Tendenz zeigten, s0 ist doch die Stimmurz am Produktenmarkt als träge zu bezeichnen. Der Hauptgrund für die noch immer anhaltende Lustlosigkeit im Handel ist wohl der Zurückhaltung des Konsums zuzuschroiben, Weizen hatte während der ersten Wochenhälfte nur recht mässiges Geschäft, obwohl keineswegs Dringlichkeit des Angebotg zu Tage trat. Wetterauer war schwach offerirt und allezeit gern gekauft, ab den verschiedenen Main-Weserbahn Stationen Route Friedberg-Giessen 197—20 M, frei hier 20 Æ, ab Umgegend zn sehr unregelmässigen Preisen gehandelt 19}—} M, fremde feine Sorten stramm gehalten, Redwinter 224 Æ, Ungarischer 22—4 Mh, Altbayerischer ordinür 17} Æ, bessere Sorten 19—} M, Nord. deutsche 19—# Æ, ganz geringer Rnssischer umsatzlos. Roggenr hatte schwachen Handel. An den Börsenplätzen, wo der Termin- handel gepflegt wird, herrscht anhaltend vollkommene Rabe, Bei fehlender Tendenz lassen Roggen ab Umgegend 15{—} Æ, Fran- zösischer 16F—{ f. Danziger 16 4, Nicolajeff u. Odessa 15} M Gerste war bei nicht ganz behaupteten Preisen ohne jeda An« regung. Frankengerste 14¿—15è A, Saalzcrste 16—175 A, hochfein ungarische 20—21 M, Mahlgerste mit Geruch bis 12 geworfen. Hafer bewahrte bei mässigem Umsatz vorwöchent=- liche Notirung. Ta. 14 M hochfein über Cours, mittel 13—} M, gering abwärts bis 123 & Von Hülsenfrüchten bringen feing- Qualitäten hohe Preise, während geringe Sorten schwer verkäuflich sind, Kartoffeln fest behauptet, haben eine Kleinigkeit im Werthe profitirt, 5—# M, nach Belgien gefragt. Mais bei ge- ringfügigem Geschäft ohne áenderung, amerikanischer fehlt, ungarischer zeitgemäss trocken 155— M ges fordert. Für Mehl bleibt loco der Verkehr unverändert lahm und der Bedarf fand gerne und auch zu etwas niedrigeren Preisen Ahb« geber. Hiesiges Milchbrod und Brodmehl im Verband 61—62 no- minell, norddeutsches 00 (Verbesserungsbrodlmehl) 28 —29 M, ordinäre Sorten hatten schwerfälligen Verkauf. Roggenmehl 0 n. 0/1 ab auswärts stramm gehalten, Futterstoffe etwas fester. Raps umsatsglos, taxiren 31—32 M Rüböl im Detail 72 Æ

e

Eisenbahn-Einnahmen. Weoimar-Geraer Bisonbahn. Im November 1882 50736 A (4+ 4549 M), bis ultimo November 1882 627980 M (+ 31131 M). Oberlausitzer Eisenbahn. Im November 1882 72160 M (+ 3142 A), bis ultimo November 1882 801 920 6 (+ 69 611 M)

Wetterberieht vom 16. Dezember 1882, 8 Uhr Morgens.

Barometer anf | [Temperatur

Wetter. in 9 Celsinug |99C.=40R,

oplogo! zeâna a1 WIDA, Millimeter. Aberdeen . . | 761 Christiansund 768 SO Kopenhagen . 765 4 bedeckt Stockholm . 765 N 8 bedeckt Haparanda . 769 N 2 wolkenlos St.Petersburg 761 [850 1 bedeckt Moskau .. .| TTA 0 1 halb bed.

Cork, Queens-| | town... (44 8 Bret ¿s 754 SSW Helder. . .. 762 80 Hamburg . 765 ¡0 Swinemünde 765 |WNW Nenfahrwass, 764 |WNW Memel... 761 |WSW

Paris 761 O 2

Stationen.

4 Regen 3 [wolkenlos

bedeckt ‘bedeckt 1) [Nebel Nebel Nebel ‘bedeckt

0

| |

|

S D Do h bt pi b ÊN f

Münster . « . 764 Karlsruhe . . 764 [0 Wiesbaden . 764 2 München .. 764 : Leipzig ... 766 stil i

n _ _

bedeckt Nebel ¡NebeB) Nebel

| | Nebel

| 764 SW 1 bedeckt

| 765 still bedeckt | z 766 NW 1 |bedeckt | “|

¿l

T9 bd pas

A b ja US i D pt bd O I O I DO L

Wi

Breslau e 10 A h ch4 O

L 69 Ino 9 Nebel 760 [ONO 4 bedeckt 765 | still |Nebel

bs Go N

l) Seegang hoch, 2) Nachts Regen. 3) Abends etwas Regen,

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nordeuropa, 2) Küstenzons von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenropa, Innerhalb jeder Grupps ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersieht der Witterung.

Das Minimnm im Westen der britischen Inseln hat an Tiefe erheblich zngenommen, wührend der hohe Luftdruck im Osten sich wenig verändert hat, Ueber Centraleuropa ist das Wetter an- dauernd ruhig, trübs nund fast überall stark neblig, im Uebrigen jedoch ohne weseantliche Niederschläge. Das Frostgebiet, welches sich gestern nur anf Bayern beschränkte, hat an Umfang etwas zugenommen, München meldet 10 Grad Külte. Im Innern Rass- lands kherrscht sebr strenger Frost,

Dentsche Seewarte.

m g.

206 Rothen

Theater-

Königliche Schauspiele, Sonntag: Opern- havs. 238, Vorstellung. Raimondin. Oper in 3 Akten und cinem Vorspiel von Hermann Schmid. Musik von Karl Perfall. Ballet von Paul Tag- lioni. In Scene geselzt vom Direktor von Strany.

Anfang 7 Ubr.

Schauspielhaus. 269. Vorstellung. Opfer um Opfer. Schauspiel in 5 Akten von Ernst v. Wil- denbruch. In Scene gcseßt vom Direktor Deey. Anfang 7 Ubr.

Montag: Opernhaus. 239. Vorstellung. Carmen. Oper in 4 Akten na einer Novelle des Prosper Meriméevon Henry Meilbac und Ludovic Halévy. Musik von Georges Bizet. Tanz von Paul Taglioni. In Scene geseht vom Direktor von Strant. (Carmen: Fr. Lucca, als leßte Gastrolle, Frl. Driese, Hr. Krolop, Hr. Ernst.) Anfang 7 Uhr. Extrca-Preise.

Schauspielhaus, 270. Vorstelluna. Die Maler. Lustspiel in 3 Akten von Adolph Wilbrandt. An- fang 7 Uhr.

Dienstag: Opernhaus, 240, Vorstellung. Lohen-

rin. Romantische Oper in 3 Akten von Richard

dagner, (Fr. v. Voggenhuber, Fr. Luger, Hr. Frie, Hr. Niemann, Hr. De.) Anfang 64 Uhr.

Schauspielhaus. 271, Vorstelluna. Göhß von Berlichingen mit der eisernen Hand. Schau- spiel in 5 Akten von Goethe. Anfang 64 Uhr.

Wallaer-Theater. Sonntag: Zum 36. M.:

Ebbe nund Fluth. (Letzte Sonntagtaufführung.) Montag: Zum 37, M.: Ebbe und Fiuath, (Leute Woche der Aufführung.)

|

Yictoria-Theater. Sonntag: Zum 21. unb lehten Male: Goldsanud,

Friedrich - Wilhelmstädt, Theater.

Sonntag (neu einstudirt): Der Seekadet. Operette in 3 Akten. Musik von R. Genée. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Resideuz-Theater. (Direktion: Emil Neu-

mann.) Sonntag: Gasisp. des Frl. Marie Mever vom Kgl. Hof-Theater in München und Gastsp. des Hrn. Carl Mittell vom Thalia-Theater in Hamburg. Neu einstudirt: Die Journalisten. Lustspiel in 4 Akten von G. Freytag.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

National-Theater. Weinbergêweg 6 und 7. Sonntag: Gastspiel des Hrn. Eduard Weiß. Hotel Klingebush., Originalvolkestück mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Kneisel und Jacobsohn. (Gastwirth Klingebush: Hr. Ed. Weiß.) Ballet: Fris, Marengo, Shôn und Gardemann. Anfang 7 Uhr.

Moutag: Dieselbe Vorstellung.

Krolls-Theater. Sonntag: Große Weih-

nachts - Ansflellung. Im Nömersaal: „Die Llumensprache“, phantastis - allegorishe Deko- ration mit einem Panorama: Das neue RNeicbstagsgebäude.. Im Rittersaal: „Via triam- phalis“, cine Historie von 1797 bis 1882, Im Korbsaal: „Des Kindes Wünsche und Träume“.

Im Königssaal: Die Meise durchs Märchen- land, Weihnachtökomödie für grote und kleine Kinder mit Gesang und Ballet in 7 Bildern nebst einem Vorspiel von Elise Betbge-Truhn. Musik von G. Lehnhardt. Anfang des Concerts 5, der Vorstellung 7 Uhr. Montag: Dieselbe Vorstellung. ceris 6, der Vorstellung 7 Ubr. Sonntag, den 31. Dezember (Sylvester): masqué 6t paré,. der Kasse zu haben.

Anfang des Con-

j Bal Geschlofsene Logen sind an

Belle-Alliance-Theater. Sonntag: Gaft-

spiel des Hrn. Theodor Lebrun, Direktor des Wallner- Theaters und seiner Mitglieder. Auf allgemeines Verlangen: Doctor Klaus. Lustspiel in 5 Akten von Ad. L'Arronge.

Montag: Der Hypochonder. Lusispiel in 4 Akten

von G. v. Moser. Dienstag: Ultimo! Lustspiel in 4 Akten von G.

v. Moser. Anfang 7 Uhr.

Vilhelm-Theater. Chaufseestraße Ne. 25/26.

Sonntag: Lumpazivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt.

Ostend-Theater, Direktion: Emil Hahn. Halbe Kassenpreise. Parquet 50 A u. \. w., Sonn- tag: Auf Verlangen: Der Glöckner von Notre- Dame. Schauspiel in 6 Akten.

Montag: Zum lezten Male: Der Glöckner von Notre-Dame,

Concert-Haus, Goncert des Kgl. N4 Hof-Musikdirektors Herrn Bilse,

Circus Renz, RKarlsstraße Markthallen. Sonntag, Abends 7-Ubr: Große Gala-Vorstelluna. Don Quipxote's Abenteuer. Brillante komish- romantishe Weihnachts - Ausstattungs - Pantomime mit phantastishen Ballets und Gruppircungen. Preit-Wett-Ringkampf zwischen den Hrn. Delbos und Rose. Auftreten der Schulreiterin Mlle. Adele Drouin. Das Schulpferd Abdel-Kader, geritten von Hrn. J. W. Hager. Sherasmin, Schimmelhengst in Freiheit dressirt und vorgeführt von Hrn. Franz Renz. Auftreten der Amerikaner Mr. Batschellor, Mr. Donavan und Mr. Dutton, genannt: The Champion leapers of the world, Juftreten de Thierbändigers Mr. Julius Batty mit seinen 5 dres- sirten Löwen. Auftreten der vorzüglichsten Künstler und Künstlecinaen.

Montag: Große Vorstellung.

E. Renz, Direktor.

E }

Familien-Nachrichten. Verlobt: Fel. Helene Paul mit Hrn. Gul besiyer Hugo Geisler (Friedrichstadt-Magdebura— Pete tedenthal in Sólesien). Frl. Louise G róbfe mit Hrn. Apotheker Louis Kahler (Falling* ojtel), Geboren: Ein Sohn: Hrn. Professor Leopold Witte (Pforta).— Eine Tochter: Hrn. Ex v. Poren 6 berneundorf), =- Hrn, Freihertt v, Tuemmler (Selka). Hen. Rittmeister a. D. Vally von Blumeathal-Schloenwiy (Hamburg).

a : | Das Abonnement beträgt 4 A 59 S | für das Vierteljahr.

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 s. |

M 297.

2AM E *ARET ZEOR

Berlin, den 18. Dezember 1882,

Das Befinden Sr. Majestät des Kaisers und Königs hat sih wesentli gebessert, und hoffen E Majestät

das Zimmer bald wieder verlassen zu können.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Konsistorial-Rath und Superintendenten Dr. phil,

Renner zu Wernigerode, dem Gräfli j _ Rath von Hoff I flih Stolbergshen Kammer

Pfarrer Wapler zu Selchow, im Kreise Teltow, dem Kreis- med, Krafft zu

zu Wernigerode,

physikus des Landkreises Hannover, Dr. Wunstorf und dem evangelischen Schulrektor, Organisten und

Kantor Preu ß zu Allenstein, den Rothen Adler-Orden vierter

Klasse; dem Geheimen Regierungs-Rath und ordentlichen Pro- fessor Dr. Stenzler an der Universität zu Breslau den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem Landrath Dr. jur, Elvers zu Wernigerode und dem Direktor des König- lichen Kupferstichkabinets zu Berlin, Dr. Lippmann, den N Agen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Bürgermeister Neu zu Wernigerode, dem Gräflich Stolbergschen Rent- meister Bühring ebendaselbst und den Gräflich Stolbergschen Obersörstern Varges zu Flsenburg und Shwanecke zu Hasserode den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem evangelischen Schullehrer Koeniß zu Romanowen, im Kreise “Lyck, dem Gräflich Stolbergschen Schloßkastellan Oehl- mann zu Wernigerode und dem Gräflich Stolbergschen

Kammerdiener Voigt ebendaselbst das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen,

« Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Prinzen Arisugawa von Japan das Großkreuz

dler-Ordens; den japanischen Kammerherren Hayash und Nissi, sowie dem Major Yamamoto, per- sönlichen Adjutanten des Prinzen Arisugawa, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, und dem Attaché im japanischen Auswärtigen Amte Kat o, Privat-Sekretär des Prinzen Ari- jugawa, den Nothen Adler: Orden dritter Klasse zu verleihen.

Deutsches Neich.

Der Kaiserlihe Vize-Konsul Alfred Vitt i Brixham ist gestorben. | ery in

Bekanntmachung.

_ Auf Grund der Vorschriften im §8. 9 Nr. 2 des Gesetzes über die Naturalleistungen für die bewaffnete Macht im Frie- den vom 13. Februar 1875 (R. G. Bl, . 52) ist der Betrag der für die Naturalverpflegung u gewährenden Vergütung für das Jahr 1883 dahin festgestellt worden, daß an Ver- gütung für Mann und Tag zu gewähren ist: E mit Brod, ohne Brot, a, für die volle Tageskost. . , 80 §5, 65 D, L E E E O 35 6 E E +4 706 0, E De E 18 Berlin, den 16, Dezember 1882. Der Reichskanzler. «Jm Aufsîtrage : Bo sfe.

u 35 d 20 1 1 0

" "”

T4

BeltanntmacchGung.

Am 20. d, Mts. wird die zum Bezirk der Köni lichen Eisenbahn: Direktion s Magdeburg gehörige, 19,97 km lange Bahnstrecke Suhl-Grimmen thal, Theilstrecke der Bahns- linie Plaue-Ritschenhausen, mit den Stationen Suhl, Dieht- hausen, Rohr und Grimmenthal dem öffentlichen Verkehr über-

geben werden. Dieselbe hat in Grimmenthal Ans&l die Werrabahn. 9 bi e. L: M

Berlin, den 18. Dezember 1882,

Jn Vertretung des PRENEIR des Reichs-Eisenbahnamts : örte.

Bekanntmachung.

Einführung des Postanweisungs- Verkehrs mit Japan. Vom 1. Januar 1883 ab können na Yokohama und Tokio in Japan durch die deutschen Postanstalten r M bis zum Betrage von 210 & im Wege der Postanweisung vermittelt werden. Die Segalung erfolgt unter Anwendung des für den internationalen Verkeyr vorgeschriebenen Post« anweisungs-Formulars. Der einzuzahlende Betrag ist auf

dem Formular in englischer Währung a ben; die Umrechnung in die Mark hrung wird durch die Sitiotermgg»

dem evangelischen

1

Berlin, Montag,

desselben enthalten. schnitte der Postan weiteren schriftlichen

Berlin W., den

den

gestalten : Thorshavn, 2. März,

vember;

tober, 22, November.

in Kopenhagen 15. 13. Juli, 19, August, 12, Dezember.

Berlin W., den 14.

Schluß der

nußten Dampfschiffa beim, sowie

Aus Kopenhagen 14. Januar javn, i 15. April, 1: Juli, 20, Juli, 31. Juli,

in Reykjavik 22. Januar, 14. März, 27. Juni, %. Juli, 30. Juli, 20. August, 16, S

Die zur Postbeförde

oder einen Theil von 20 4, zum Mindesten- Postanweisung muß den Namen und wenigsté buhstaben eines Vornamens, bz. die Bezeichny des Empfängers, sowie die genaue Angabe In gleicher Weise ist weisung der Absender zu , Mittheilungen darf 1 anweisung noch der Abschnitt derselben ben der erfolgten Einzahlung des Betrages sind? Seitens der Absender mittels besonderer Ÿ gungsschreiben in Kenn

Stephan.

Bekanntmachung Post-Dampfschiffverbindun

28. August,

Aus Reykjavik 30. Januar (ohne BerübrunaLbos und Leith) 24. März, 6. Mai, 1. Juni, 1. bru 21. September, 19, Oktober, 30. November ;

ebruar, 6. April,

. September, 14. Oktober

E: 1882,

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts.

In Vertretung : Budde.

Bekanntmachung.

Post-Dampfscchiffahrten auf den Linien Hamburg und Drontheim und Frederikshavn-

Christianssand.

rung zwishen Deutschland und Norwegen be-

hrten zwishen Ha

diene, d S Nee AErLTELENN (Jütland) und Chris- anSLjand (Norwegen) find für das laufende Jahr ge\chlof f Berlin W., den 16, Dezember 1882, E Bel Mo ffen

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts.

In Vertretung : Budde.

tniß zu seßen. 10. Dezember 1882.

Der Staatssekretär des Reichs-Postam

sland über -

(ohne Berührung S Mi 5. Mai, 27. at, 16, Junt,

28. April, B. F

Juli, 7, Y gust

j

füc Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe- |

Alle Post-Anstai‘en nehmen Bestellung an;

h |

dition: SW. Wilhelmftraße Nr. 32,

—M

g zwishen Dän f, Nach Faröer und ¿T an E E

ach ciner Mittheilung der KönigliGß dänischen wird die Post-Dampfschiffverbindun 1A en hagen und Reykjavik auf J t und Thorshavn (Faröer) während des Jahres 1883 ‘fi

tverwaltung Kopen- (Schottland) , wie folgt,

Leith und

29.” September, 9, No-

ai, 7. Juni, September, 12. Ok-

1 Thorshav -29. August,

17, Mai, 24. Juni, 1, November,

mburg und Dront-

widckelung begriffenen Dr, Karl Waldema

geruh

länder «Fnhabern der

verleihen.

worden. Der Rittmeister a.

Postanstalt bewirkt, Die Gebühr beträgt 50 4 sür je 20

gestüts zu Zirke ü

Königlichen Hauses und Ersten

fernerer Belassung in dem von Premier Lieutenant a. D. von Borwihz zu Mitgliedern des Heroldsamts zu erne

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Ober-Amtmann Rudolp Paulsheim den Charakter als Amtsrath __ der Wahl des Landschafts-

lingk auf Lissewo, im ves Landschafts-Rath der Westpreußischen Lands der des N

und dem Kau

Breslau ist unter Ernennung

Bee bisher kommi n Schlefien

Cdtedecis S elle für die Provinz

Direktor ernannt und ihm die Leitung bertragen worden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Geheimen Regierungs-Rath im Ministerium des

Krontresorier Müller unter ihm bekleideten Amte, und den

Dirigenten

dem Königlichen Kommerzien-Rath Siegmund Fried-

i fmann Theodor Friedländer, Firma „Gebrüder

rlin, das Prädikat als Hof-Juweliere Allerhöchstderselben zu

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen

und Forsten.

Dem Regierungs-Baumeister von Münstermann in

um Königlichen Meliorations- arisch verwaltete Meliorations-

D. von Nathufs

h Karl Jouanne zu ¿Raths Freiherrn von Keyser- ije Strasbur

eibniz-Real-Gymnasiums zu Hannover, / r Meyer, zum Direktor dieser Anstalt die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen. L

Jhre Majestät die Königin haben Allergnädigst

des Posenschen Land-

und Harttenstein nnen.

zu verleihen ; sowie

zum General-

f, und des in der Ent-

riedländer“ zu

nunmehr definitiv ius ist zum Gestüt-

Dem bisherigen Königlih bayerischen Distrikts-Thierarzt Clemens August Loehr is die kommissarische Verwaltung der Kreisthierarztstelle des Kreises Altenkirhen unter An-

weisung seines Amtswohnsißes- in Altenkirhen übertragen worden.

Die tehnishe Deputation für das Veterinärwesen hat mir mitgetheilt, daß nah der Angabe mehrerer Veterinär- beamten häufig Hunde, welche . nahweiëélih von tollkranken oder wuthverdächtigen Hunden gebissen worden waren, nicht getödtet, sondern eingesperrt und observirt worden sind, und daß solche Hunde nicht selten Gelegenheit gefunden haben, zu entweichen Und umherschweisend die Krankheit auf andere D d der Bett:

ach der Bestimmung im §. 19 Abs. 2 der Jnstruktion vom 24, Februar 1881 find die der Tollwuth verdähtigen Hunde in der Regel zu tödten, und nah Abs. 3 a. a. O. darf die Absperrung solher Hunde nur ausnahmsweise ge- stattet werden, sofern dieselbe mit genügender Sicherheit durhzuführen ist, Das in einem solchen Falle zu beobachtende Verfahren ist in meinem Cirkularerlasse vom 22. März 1881 ges Nr. 11. vorgeschrieben.

w. 2c. werden ergebenst ersuht, auf sorgfältige Be- obachtung dieser Vorschriften streng zu halten und dieselben den nachgeordneten Polizeibehörden nochmals einzuschärfen.

Berlin, den 27. Oktober 1882.

Der Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Lucius. An sämmtliche Herren Regierungs-Präsidenten, Regierungs-

ize:Präsidenten und Landdrosten.

Abschrift erhalten Ew. Hohwohlgeboren zur gefälli Kenntnißnahme und geeigneten ae 0. R Der Minister für Me EtiGast, Domänen und Forsten.

: Lucius.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

E Königliche Eisenbahndirektion (linksrheinishe) zu Cöln ist mit der Anfertigung genereller Vorarbeiten für Eisen- bahnen untergeordneter Bedeutung einerseits von Bretßenheim nah Simmern, andererseits von Trier nah Hermeskeil beauftragt worden.

, Abgereist: Se, Excellenz der Vize-Präsident des Staats- Ministeriums, Minister des Jnnern von Puttkamer nah Hinterpommern.

: Bekanntmachungen auf Grund des Reihsgeseßes vom 21. Oktober 1878.

Auf Grund des §8, 12 des Reichsgesezes gegen die gemein- gefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratic vom 21. Sttober 1878 wird hierdurch zur E Kenntniß gebracht, daß die niht periodishe Drudckschrift: „Sturmvögel. Sozialrevolutionäre Lieder und Gedichte.“ London. Com, Arbeiter-Bildungsverein, 6, Rose St., Sni Squ., W 1880. 1. Lieferung, nah §. 11 des gedachten den Unterzeichneten verboten ist. Berlin, den 15, Dezember 1882. Der Königliche Polizei-Präfident. von Madai.

esezes durh

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

Preußen. Berlin, 18, Dezember. Se. Majestät

der Kaiser und König nahmen heute den Vortrag des Wirklichen Geheimen Raths von Wilmowski entgegen und empfingen den General-Jntendanten der Königlichen Schau- spiele, von Hülsen.

re Majestät die Kaiserin und Königin empfing Se. Durchlaucht den Fürsten von Thurn und und ertheilte den Präsidien des Rei und

Häuser des Landtages die n juhten Audienzen. galt des note Sslala H dem Gotliben in det

Den Kammerherrendienst bei ZJhrer Majesiät haben die Ka « Kno i E L Ln Ende und Ceremonien