1882 / 298 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ubs 4) Für größere Posten von Aktien, welche der Be- Bedingungen bekannt sind und er si denselben in } Zwirn, 20 kg grauen Zwirn, 500 m Flanell resy- | 53) 15 Kg. Rüböl, 54) 89 Kg. Petroleum, | 4)

ündbs inzr ißer derselben zum Umtausche persönli in allen Punkten unterwirft, wobei noch besonders auf | wollenes Unterrockzeug, 50 Paar balbhohe fah;- | 55) 20 Pack Zündbölzer, 56) 400 Kg. Leinz[ ß

3 ; L Erfurt zu präsentiren beabsichtigt, ist zuvor der I it e i t B i f a É Absay 2’ &. 7 dieser Bedingungen aufmerlsam ge- | lederne Weibershube, 100 Paar fahllederne Pan- | firniß, 5a L E Leblleder, 59) 616 Kg Wg nVso Tag und die Stunde mit der Hauptkasse daselbst

' 3 / 13 S#; zu vereinbaren.

Naugard, den 12. Dezember 1882. Lieferung des Schuhwerks sind auc die Reparaturen | soblleder, 69) 396 Kg. Soblleder, 61) 113 Stü

. . 9 9 9, Deut Reichs-Anzeig d Königlich P pischen Staats- LSCLLLUE S r d selb s verbunden. Bewerber wollen deshalb weiße wollene Lagerdecken, 62) 500 Mie SGeuer- Erie E T E zum til schen eihs- N el Îr un n î Tel zl en an S- Die Dircktion der Königlilen Strafanstalt. ibrer Offert e zuglei den Preis für die Reparatur | leinen, 63) 40 Kg. grauer Hanfzwirn, 26 Kg. [53412] Submission.

s vot O0 pro Kopf und Jahr (Durbscnittsstärke) beifügen. | s{warzer Hanfzwirn, 65) 1390 Mtr. weißes Band, /0 298. Be

mat wird toffeln, beide à 27 em innerer Länge. Mit der | garn, 58

. Anzeiger. fnôpfe, 67) 796 Sup rlin, Dienstag, den 19. Dezember 182, die toe Gatiaie R Wehner, | Fur Gragung, He ven Submltentrs ante tex: | 9 2e Ds, gro Boegfadpse, 07) 196 Bs WochenpeuTtee ket denéstpas _ ——— D h : nf - d | siecclt, und mit der Aufschri „SUbmission_ (otFn A 4 &a. L . 5 Anusrüstungastüde, ‘deren Lieferung im Wege der Wiethscchaftbedürfnisse“ Nr eibenhen E M D O lrnlger, 7D) 290 Mille D: Danziger Privat-Actien-Bank. h Inserate für den Deutschen Neichs- und Königl. S efffeutlicher Anzeiger. | öffentliden Submission alsbald vergeben werden foll. | ift ein Termin auf teen 2 dies feines Kanzleipapier, 74) 4 Ries or- y & Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- M Li Dicesimüben (mit Schirm) für Wacht- a, Has L lay t big ielbst Ee E leigabiet, 75) 12 Ries Gonceptpapier [53537] Status me ¿N Begermbee 1882. register nimmt an: die Königliche Expedition | 1. 5. Industrielle Etablissemenis, Fabriken | «Snvalidendauk“, Rudolf Mosse, Haasenstein ae Uno lite Senbs&ube 2E loucecibenkeA Offerte erklären, daß er {ih | und 76) 1€00 Kg. Es 1 bs Q 2e Metallen e 6 882393 des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich 2. Subhastationen, Anfgebote, Vortadungen * und Grosshandel. & Bogler, G. L, Daube & Co., E, Schlotte, ¿26 R (e f edern : , den Lieferungs- 2c. Bedingungen untertvirft, wege Age of a t be täglihé Bedarf zu | Neihs-Kassens&cine. . 6 195 Preußischen Staats-Anzeigers: z E G. aehtüogen: She O 5 Lieechiedene Bekanntmachungen. Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren 29 Helme mit Adler und Shrauken für Kü- widrigenfalls die Offerte ungültig ist. Den Nets ns bestimmten Stunde tägli zu liefern. Die | Noten anderer Banken . .. S T Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4 Valle Kor ‘Zinenadtenz, A agi R Annoncen - Bureaux. E plett für Lazarethgehilfen Proben Feiwfhntn Die Lieferungs: 2e Bedingungen gungen N O a ee spe: S termaes E 1,027;,100 B 2 u. s. w. von öffentlichen Papieren. 9, Familien-Nachrichten. s beilage. 8 8 9 Helme fomplett für Laz t fac M aHn Pont zur Ansicht aus, | halten, können im Bureau des Oekor mte-In]pek- s E 443776 : LS S à E E R E G T e 15 Kokarden für ee Und Mann- o a E co O E Einsendung tors eingesehen oder gegen 1 Æ e Ao Pee Sin At S 1,373,787 Aufgebote, [53466] Oeffentliche _ Zustellung. ; [53474] Oeffentliche Zustellung. den 10. März 1883, Vormittags 10 Uhr, S Seen e u : von 50 S Kopialien unfrankirt versandt. Rhein, | getheilt werden. Portofreie Offe ibm Sub- Passiva. ladungen u. dergl, Der Oekonom Joseph Johann Zegg von Nauders, Die Gewerbebank E eingetragene Ge- mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- schaften, fett it Schrauben zum | den 15. Dezember 1882 Königliche Strafanstalts3- | 15. Januar 1883 mit der Bezei nung E nie Grundkapital L M 3,000,000 [53477] - Oeffentli che Zustellung. Kläger, vertreten dur den K. Advokaten Kriener nossenschaft, vertreten dur Rechtéanwalt Webßel IL. | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 130 Paar Scuppenketten mi Direktiau : missions-Offerte auf a O es E L TEOOOO Die Kaufleute Herrmani Neubaus und Robert | 1, Kempten, hat gegen den Viehhändler Joseph zu LUbingen, klagt gegen den Fricdrih Beith, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Kürassierhelm, Wastmeister , auf Betriebs- und Schreibmaterialien pro senden. | Umlaufende Noten... 7 2556100 Lewy zu Breslau, Neumarkt D en aen ben Wille von Nauders, Beklagten, nun unbekannten | früheren Kassier der Gewerbebank Meßingen, derzeit | Auszug der Klage bekannt gemacht. 15 Porteépees für Un ; ‘offi iee Königliche Eiseubahn-Direktion zu Elberfeld. versiegelt an die unterzeichnete Deo 18 SA m Sonstige täglich fällige Verbinblich- Stellenbesißer August Wuttke, früher zu Steindorf, Aufenthalts, wegen Forderung hier Erlassung | wit unbekanntem Aufenthaltsort abwesend, wegen : So 46 e für feln gi Die Lieferung der für das Jahr 1883/84 erforder- | Die Eröffnung der Offerten erfolg i am 16. Vie E t 555,619 Kreis Ohlau, wegen 100 4 als Theilbetrag derjeni- | (nes Vollstreckungs - Urtheiles zum K. Amtsgerichte Ersaßforderung, mit dem Antrage, den Beklagten Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. 658 Sirieceln 6 anes lichen Eisenbahngerätbhe und zwar: O Q 2 E E e I A i E dern- | Berzinslibe Depositen-Kapitalien . N gen 600 M rüdständiger Kaufgelder, welche auf dem A Klage mit dem Antrage gestellt, auszu- Betlanis Hie s E f Bien ps i r [53483] Oeff viike 2 Bn e , ee : rb + Siana ,, U8Wwahl 1 1 Y : ; 5 S L 214, 5 ; 1; ch D ne insen daraus zu 0 C e e ustcllung. E i Balk und forfnebeleaa He A den bleibt vorbehalten, sowie au die N E P h T1. Nr. 2 für bie Klee Nr 26 Steindorf Abth, 1) Die Zwangsvollstreckung aus dem Urtheile des | vom 20. Juni 1882 an zu bezahlen, und ladet den | Die verehelicbte Arbeiter August Friedrich Her- O Stabsordonnanzen Hant- und Sciebekarren E chlöfer, Bindekettenz | sämmtliche Gebote abzulehnen, falls keines e u Eventuelle Verbindlichkeiten aus wei- Antrage : s K. österr. Bezirksgerichts Nauders vom Beklagten zur müntlichen Verhandlung des Rects- | mann Koepke, Maria Christine Charlotte, geborne 2 Paar ae L A Dinndtes Koblen-Scüppen und Stocheisen ; Kohlen-, für annehmbar befunden wird. E N ter begebenen, im Inlande fälligen a1n 1) den Beklagten kostenpflichtig zu verurtbeilen, am 14, Dezember 1880 wird hiermit im Gebiete | streits vor die Civilkammer des Königlich Würt- Kohn, zu Swinemünde, vertreten durch den Justiz- „213 Stü große gu D E den aufgefordert Wafser- und Feuereimer: Haarbesen, Handfeger 2c. ; | 16. Dezember 1882. Königliche Dire eh D On A 9,843; 15. März 1883 100 X zu bezahlen, des Deutschen Reiches für zulässig erkannt, tembergischen Landgerichts zu Tübingen auf Nath Seblmacer zu Stettin, klagt gegen ihren ge- Q e I Veeisängabe (eventl. Handtücher und Bettwäsche sollen im Wege E Bezirksgefänguisses. Jn Vertretung: H. Niebuhr. E E 2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- “are anter t Beta olen pu A en ie ei 1883, Vormittags 8 Uhr, nannten Ehemann, zuleßt in Sy ieferung8offer n i ini- | Son i Liefe- ge et den Veklagten zur Verhandlung hier- | mit der e ch friegsmini tlihen Submission verdungen werden. j; klären, : fieciesler Probe) bis ‘um 6, Janna 1888 “frauco HIGRE G Ingu aen nebst Bedarfsnachweisung können Verloosung, Amortisation, A E gten zur mündlichen V : L inde Kommission einzusenden. gegen Einsendung von 50 4 für ein Heft vom

Inserat? nehmen an : die Annoncen-Expeditionen des Steckbriefe nund Unterzuchungs-Sachen.

vinemünde, jeßt un- ger lader d 1 7 usforderung, einen bei dem gedachten Ge- bekannten Aufenthalts, ‘wegen Fösliher Verlassung id Tes und laden den Bekla erhandlung y A E Ses L e Amtsgerichts Füssen, | rite zugelassenen Anwalt zu bestellen. : ablung u. \. w. von öffentlichen ¿û - des Nectéstreits vor das Königliche Amtsgericht zu | Velbes die öffentliche Zuste Lieferungsbedingungen sind im Zahlmeisterbureau | Kanzleivorsteher Pelz hier bezogen werden. Die Zinszablung Baviérèn «ilchsischen Rank e f öniglihe Amtsgericht z (Kaifer-Wilbelmstraße 76) einzusehen eventl. gegen | Offerten sind versiegelt und mit der Aufscrift

: i mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen ° j ung bewilligt und die Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Oblau auf Einlassungsfrist auf zwei Wo Verhandlung des Rechtsftreits vor die I. Civilkammer 1 : , ; äthen“ | [53536] Gerner, Einsendung von 59 S in Abschrift zu beziehen. „Submission auf Licferung von Bahngeräthen“ | [ Bekanntma ung. Arie ber Mader pitentliden Zust vor. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird g 4 R N n H Fi toiloat ä ) ormittags 9 Uhr, ssier-Regiments (Schles.) Nr. 1. | selben findet am folgenden Tage Vormittags 11 Uhr, | der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegiums Activa V ß H Des Leib-Küra ter: Hg E E M NES c a e. h 9 N « : 4 : 110,380. Auf Antrag ri d für den Tilgungstermin, | Reichskasgenscheine . , L j A l ) s : L E i d, den | Stadtobligationeun sin tes K. Amtsgerichts Füssen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser erschienenen Submittenten statt. Elberfel Rabe A 1 e ¿ i ä ; 50.244,316. L n of ; änani Litt. C. Nr. 60 123 180 182 219 359 A BO Oa nO a +6 : Oeffeutlice Lusftellung. den nagenannten Miterben des zu Neuburg ver- 1) Tisclerarbeiten, veranschlagt zu 17 969,53 M Die Lieferung der für das hiesige Bezirk 3gefängniß H Georg Meister, früher in Beeli Kocbstraße Nr. 20 | “Der Oeko ff Z g g D Ï 1 g j ; r t vit i bitoren und sonstige Activo, 9,614,346. i „Adv j [ daselbst wohnenden | [53471] Aufgebot, ( ; S ) Kg. | Die Inhaber dieser Obligationen werden hier- | De Kempten, hat gegen den Viehbändler Joseph Wille | Catharina Ertel, als : sollen in öffentlider Submission vergeben werden, | als circa: 1) 3300 Kg. Gerstenmehl, 2) 3400 Kg d 1880 und aus einem dem Beklagten ¿n bérfelben en D | 1 P s 3,694,606. Weißenburger XX.,, Tagner, und Lebterem | legenen Oelmühle, Kartenbl. 1 Parz, 23, 23 a., 24, Gr. Wall Nr. 17, anberaumt ist 6) 3200 Kg. Gerstengrüke 7) 750 Kg. gebrannten | am 1. April 1883 einzureihen und das Kapital | Reservefonds N Z auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von K, Amtsgerichte Füssen Klage mit dem Antrage ge- selbs, der zwi : I Due , Gebäudesteuerrolle Bureau, Gr. Wall Nr. 17, t: s E In ) } l j Nt 25113 Yerbindlich- tergemeinshaft wegen und r. 2 besißen: 02 liegen, sind von den Submittenten | 10) 9400 Kg. Erbsen 11) 6700 Kg. weiße Bohnen, | hört mit dem 1. April 1883 auf. Bemerkt wird | Täglich fällige gte w i Í : btsede Men ahlung von 164,35 : D T AULR ‘es Glan Kg e i 15) 5200 Kg. Neis, | obligationen AnKündienngsfrist gebundene lie Ametcecite L Arti f | Kosten des Rechtsstreits zu verurtheilen und ladet | Schriftstücke öffentlich zugestellt : g mee Mans raS U D 10 00 Ke, Dr Lo E N E NTU1I, den 27. Zanuar 1883, Mittags 12 Uhe,

11111

[11

) und den Beklagten für den huldigen Theil zu er- Vtontan fe 1A Sn E hat, auf S Baue O E s klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen 9 outag, den 19, Februar B Uvingen, den 14, ezember 1882, zu Dresden Sim Aue E 1B, A Ole: Vormittags 9 Uhr, _ Sekr. Gerne des Königlichen Landgerichts zu Steitin, Zimmer Breslau, den 16. Dezember 1882. bis zum 2. Januar t BD, O R F Bei der heute stattgefundenen vierten Ausloosung am 15. Dezember 1882, Ohlare” etage bekannt gema. dieser Auszug der Klage oel iitb betannt aa Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. M M ° März 1889 üirassier- Regiments (Schl selben findet am folgenden La i vom 15. November 1878 ausgegebenen Liegniter | Coursfühiges deutzches Geld . M 18,363,206. —, M Ohlau, den 14. Ee ul Füssen, den dner 1882, [53475] Oeffentliche Zustellung, mit der Aufforderung, cinen bet dem gedachten Ge- i is im Centralbureau hierselbst in Gegenwart der ctwa e j L u Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Beri reiberei è zugela)tenen Anwalt zu bestellen. [53378] 5 c er Ln a O I Agende SUUe gezogen Ea A Dv S 9,525,500, Gilligzer, Borsten zie Pafelbit 2 s A U Auszug der Klage bekannt gemacht. fa itel F asnements: hierselbft audzuführenden O, Lit, R. Ne. 86 102 111 338 È 00 . 2000 , | Sonstige Kaasenbostánde . ‘719,643 O S Freire FE Mnn: ie A K. Sekretär. Bürgermeister Georg e XIL, Stettin, den 6. E 1882. n s . . . 4 ; ê , T t é 53508] Bekanntmachung. ° Es . s - R ar, 2 beiten, und zwar: [ ; i 398 401 489 à 200 K . . 1800 Lombardbestände. . . 2,722,190. Rosfenthbalerstraße Nr. 14, klagt gegen den Kaufmann [53165] gtliwe Zustellu! N x fiterben | irg t Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 2) Swlosserarbeiten 7925,45 M | yro 1. April 1883 bis ult. März 1884 erforder- zusammen 6800 ,% | Effectenbestände . . 3.215.904. hnboft, jeyt dem Aufenthalte na. cteabe Nr. 20 en Lon R E A Kläger, f a Tiners res Bier, erzeugt mit seiner (ofserar! , " "v 2E! Pro 1, E bs3bedürfnisse 2c, d wohnhaft, jeßt dem Aufentha na unvetannk, aus | vertreten durch den K. votaten Kriener ‘in | binterbliebenen ittwe, der 3) Glaserarbeiten, v « 331459 M | lichen Oeconomie- und Betrie ) der Lieferung von Kleidungsstücken im Monat Mai Tom. 20 Nr. : 9 j at, i 2000 Kg. Weizenmehl, 4) 3200 | durch aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen ; bilteu Ati A SLS #4. 30,000,000. O n f s i aus Nauders, Beklagten, nun unbekannten Auf- 1) Catharina Balzer, Ehefrau von Georg Gta ceaisicicies pt Sit Tk fe wozu Termin auf Mittwoch, den “ee Ser % 2100 q e Buchweizengrüßze, | Coupons und Talons bei unserer Stadthauptkasse | Eingezahltes Actien gi N 000, Zeit gewährten Darlehn von 9 mit bem Antrage | enthalts, wegen Viebkaufschilling zu 164 35 4 Gn A Enn 124 Uyr, im. biesseiigen | Fa, Haserarüts, ibe, D 7 i E Banknoten im Umlauf 43,838,800. D ] \ f ishen ibm und seiner Ehefrau | 25, 26, Grundsteuerbuch Art. 48 i - elche daselbst | & 8) 24500 Liter Mil, 9) 480 Kg. Syrup, | dagegen in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung | Baukn Ï 2 98 M nebst 5 9% Zinsen seit dem Tage der Recbts- | stellt, den Beklagten zur Zahlung von 164,35 M bestehenden l Bedingungen und Kostenans{läge, welche Kaffee, 8) 245 , L E Lad über Sn E Bie Solin «0,7080644, kraft des Urtheils und ladet n lg ten zue v H E #5 Ï L s ara Sauer, dig, ohne O, c 1) de Ce des Kausmanns Wilhelm Heinrich | nd vor „120 A : inäre Grau- | no&, daß die bereits früher ausgeloosten Stadt- oe ra vor das König» | Tage der Klagszustellung an un zur Tragung der e dermaten unbekannt wo, abwesend, folgende ies, Hilke zum Zeichen E E O E ven Ii 12) 5600 Kg. Linsen, 13) 2800 Kg. ordinäre Grau- | n M l T ria aae E N lie Amtsgerit T., Abtheilung 22, zu Berlin au i min zu unterschreiben und ; 7 47 Bie. 1709 Liter Essig, 18) 60 Kg. | Lätt. B. Nr. 57 über 500 j c S S aroaa i Stettin, NRosengarten 25,26, S adennubiln 19 16700 A Salz §0) 120 Kg. | Litt. C. Nr. 48 79 117 130 136 à 200 M Sonstige Passiva . ar 4 , SE e

l / : einen für den Kaufmann Happach eingetragenen E LALL aua S E N a e Tagen pr L erat 7 Sekt ie in eine gn „EM fecelen Eadreos Battr mit 9) 1/10 SIEE e G O (le ; Î h nicht fälligen Udenslraße 60, I1 Treppen, Zimmer gte E ißung des K, Amtsgeri ts Füssen, welches etner noch lebenden Wittwe Catharina Ertel zu | 2) der Senator R. Eiben Butter, 21) 950 Kg. Rindernierentalg, 22) 2300 Kg. | nob nicht eingelöst sind, G wen Es E Maak worden ; Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | die öffentliche Zustellung bewilligt und die Ein- Gunsten der besagten Armenkasse vor dem K. Notär A. v. Lengen eingetragenen 1/10 Antheil, E rit entsprechender Aufschrift versebene Syed, 93) 3400 Kg e, 10 T E R Liegnitz, den B A 2,596,212. 90. C R Auszug der Klage bekannt gemacht. lassung8frist auf 2 Wochen bestimmt hat, auf Jung in Kandel am 30. April 1863 über eincn Be- aßt lossene Offerten sind bis zum Rindfleis, 25) 2600 Ka. Schweinesflei , A6 : c Zie Die ec . obi L Reat ehe Uecielibaeit Verwaltung ein- | Kalbfleisb, 27) 115 009 Kg. gewöhnlihes Brod, Dertel R 28) 3500 Kg. feines Brod, 29) 175 Kg. Semmel,

3) die genannte Wittwe Nies zu 1/6, der genannte oppe, i Montag, den 19. Februar 1883, trag von, 300 F[. oder 514 4 29 „4 für Darlehen,

E a Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts T,, 9 Uhr.

Stargard i. Pom., den 16. Dezember 1882. 30) 10 Kg. Zwieback, 31) 55 Kg. getrocknete Aepfel, } [53417] Altona-Kicler Eisenbahn-Gesellschaft.

Senator Eiben zu 4/6 und die Wittwe des i Vormittags 9 Uh nebst Pfandbestellung ausgestellten Obligation, Abtheilung 22, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser e | [53552] tand L Königliche Garnison-Verwaltung. 32) 45 Kg. getrocknete Pflaumen, 33) 15 Kg. roher | Am Dienstag, den 2. Januar fk, J., Vor Wt @

Zimmermanns F. T. Beckmann zu Norden zu

l l elne von der Gläubigerin gegen die Erben des 1/6 gemeinschaftlich:

c Teig der Klage U E gemacht. verlebten Balzer am 12. laufenden Monats ergan- a, einen

: ; fa s 53467) Oeffentliche Zustellung. e LEN 29: AXJMPEL t

S A; U E vurst, 35) 60 Kg. | mittags 11 Uhr findet im Bahnhofêgebäude in s : en ank [5

Die Keferuna. vdn adiGiPenden Oberbau-Mate- Gries 36) e a Der B 6 M Ac E rere EN O Altona die 13. Ausloosuug von 129 Stück 42%/% Cr TRadisch Lk ie cl ) \ î s E LV, V . '

. la für den A. v. Lengen eingetragenen en, i ; s angene Kapitals - Aufkündigung mit Zahlungs- 1/10 Antbeil, Der Kutscher Jacob Heideri zu lberfeld, ver- Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Füssen. 5 : D D w N f : : Eta )rioritäts-Obligationen zum Nomi- amn 15. Dezember 1882, i: » Stablsci 3,653,119 Tonnen, | 38) 5 Kg. Kümmel, 39) 70 Liter Rothwein, 40) 900 | Swleswigschen P / igatltc i S Activa. e E 10 00 nen Schweiß- Sis Marken Bier, 41) 30 Liter Abendmahlswein, | nalwerthe von 129 000 A in Gegenwart zweter E me O:

es ufforderung zur Heimzahlung des Kapitals binnen b. einen für des Kaufmanns D. S. Taaks treten durch den Rechtsaawalt Freys zu Fulda, klagt S A 3 Monaten, gegen die ledige Elisabeth Heiderih aus Glaam, Ea E

eiserne Lang-_ und Querschwellen 3,792,994 Tonnen, | 42) 2000 Kg. Stearinlichte, 43) 1200 Kg. gelbe | Direktionsmitglieder und cines protokollfübrenden

, N : 2 Wittwe und Kinder eingetragenen 1/19 Antheil, irn dies in End Velde res besien c. einen fr a ata I. I. Upken einge- L : : ——_— idts vom 14, Dezem er, welcher die öffentliche tragenen 1/10 Antheil, taate : dermalen zu Utreht, Königreih der Niederlande (5346: ée ifi : ; r hit i

/ f i 70 wohnhaft, * wegen rüdständizez | [53462] Oeffentliche Zustellung. Zustellung bewilligt. d, einen für die Anna N. Upken eingetragenen 379,539 T Quer- ife (Elainseife), 44) 312 Kg. Kernseife, 45) 500 Kg. | Notars statt, zu welcher Ausloosung den Inhabern C 4 917 148 37 Dudegrat G Le wovnbart, A Eger Die Anna Lumen, Ehefrau von Johann Laba, Kandel, den 15. Dezember 1882. 1/10 Antheil. Flußeiserne Querscbwellen 379,939 R d ie Scife E Bua dus Sand 47) 40 Ries | der der Verloosung unterliegenden Prioritäts-Obli- Reichskassenscheine . . 5 65Ó— E n 188 EN A N ferkrag om Aterer, Beide zu Villingen wohnend, und 88 Ge. Der K. Gerichtsscheiber : Auf Antrag der oben R O Tot, N treits E L e 48) 600 Stü Reiserbesen, 49) 80 Kg. | gationen der Zutritt gestattet Tao Noten anderer Banken ,. , , 19 o Ela E » imgrope: 27. Juli 1872 nitt bew Untrage die nossen, vertreten durcch Sedaunait E V aur zu Wol ff. den im §. 3 des Geseßes vom 29. Oktober 1848 zeug fur Lang|@wellen, D E S O'ROA | V S HOPUDIEL, EO, wise 51) 3500 Kg Altona, den 1s. Dezember 1882, Wo e «s 4 t (O e E G S Mey, klagen gegen 1) Johann intler, 2) Nikolaus F LIIENSIN G REE

glei tür Querschwellen, Oberbau, 62,529 | Thran, 50) 350 Kg. Schuhwic Je, 91) d Ag. , D E T E 919 135|— Beklagte zur Zablung von 114 A und zur Tragung | F; i 2 Ee Dtar tony O in. 3 Loose getheilt im TeLniLont, Carbolkalk, 52) 26 000 Kg. Roggenstroh, es BALEOU Rice E A E 40 122 09 der Prozeßkosten zu verurtbeilen, aub das demnächst | Kinpler, 3) Stephan Mits, 4 vergeben werden. Die Angebote sind versiege E RE a 14K N Hus Arts

T ‘der Aufscrift: „Submission auf Oberbau-

ri geforderten Nachweis geführt haben, werden alle n Can ch1 dea E E, S Seffentlihe Zustellung. - 6 bezeichatee Gie an die gedadten MZIRIE des v e Eis t 5 E A N „} mann, 5) Anna Catharina eilschmann, 6) deren Nr. 13,338, Sonnenwirth . Mofer in Tri erg, | bezeihneten Grundstü s Sigenthum®ansprüche ma en, L u L u A E E T S ne De die Betlac0s vollftreckbar u er Ebemann Nicolaus Humbert, ämmtlich ohne Ge- | vertreten durch Agent C. Kreutzer von da, klagt gegen hiermit aufgefordert, ihre Nechte und Ansprüche : 5354 26 765 471 46 e + “ta Gan e, [ werbe ur annten Wohn- enthalts- Kaufmann Friedrih Escle von Trib . Zt. | spätestens i Materialien" versehen bis zum Submissionstermine | [53549] Ee Zzatni A ER G o é. 126 (65 471 46 handlung des Retsftreits vor das Königliche L que bekannten Wohn- noch Aufenthalts- | den Kaufmann Friedrich Escble von Triberg, z Zt. | spätestens in dem auf Montag, den 8. Januar eet eritogs F ] uen l’o0Sener 491 Passíva. Amtsgericht zu Eiterfeld auf ' P 10 Uhr, portofrei an urser Materialien-Bureau, Die am 1. Jannar 1883 fälligen Coupons der ne S j bort hGunaße R Ktopfal k den, woselbst Hedderichstraße 67/69, hierselbst einzusenden, n dieselbin in Gegenwart der etwa erscbeinenden

; an unbekannten Orten abwesend, aus Waarenk auf Mittwoch, deu 4, Zuli 1883, n den 27. Januar 1883 Vormittags 11 Uhr mit dem Antrage: Kaiserliches Landgericht wolle * 4 F . Pfandbriefe werden bei uns Vormittags von 9—12 eingelö:t und sind mit einem nach Beträgen Grundeapital . . 9 000 000|— Submittenten eröffnet werden, Die der Lieferung

3 i s vom Jahr 1881, mit dem Antrage auf Verurthei- Vormittags 10 Uhr, Zum Zwelke der öffentlichen Zustellung wird die Theilung und Auseinanderseßung der Güter- lung des Beklagten zur Zahlun q ( . . . . 91 999 97 die er 2 uszug der ( lage bekannt i i O a Zu 1 421 922 A j j ; zeordneten Verzeichniss einzureichen, iegenden Bedingungen und Zeichnunzen | geord zu Grunde liegenden Bedin K

g von 69 K 10 | an biesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine an- gemacht gemeinschaft und Nachlassenschaften der verstor- | nebst S fe Zins Ne L. Januar 1882 an unter Ver- zumelden, S sie e e erni ck ° benen Eheleute Catharina Lumen und Nikolaus | fällung in die Koslen des Rechtsstreits und auf vor- ansprüchen ausgeschlossen werden, un auf Grund pa é K D o 9 s A G “l t v L “A b D : e E h ind von uns beauftragt, obige Coupons gleichfalls vom 1. Januar | Umlaufende Da. O A Lo eer Se Eiterfeld, den Bei ctanver 1083. Kob unter deren Erben, sowie die öffentlice lâufige n Bertecarreitberklärung des Lriheils, s des zu R amer @ einsnrtheils die jetzigen Be- 5 1 chäns C L ' u TE 7 : (11 T » i A L z F Eg Bs EG L s » is T vôrigetr . F C \ N 4 1 » : j ck ( liegen auf unserem Materialien-Bureau zur Ein- bis 28 Ae aa GIRG, A Ln Sia E | Gerichtsschreiber des Königliches Amtsgerichts, in der Klacesbrist müht bengien gebörigen Rechtestreits vor das Gr. Amtsgericht zu Triberg auf n fa r E fit auf und können au von vem genannten } 2x in Breslan die Herren Oppenheim & Schweitzer, Verbindlichkeiten 6 o t6 80 000|— j Rae aften zu den daselbst angegebenen Schägungé- Dienstag, den 6, Februar 1883, Norden, den 1. November 1882. Burean gegen Einsendung von 3 f H S S » Bromberg Herr Albert Arons, ; ¿S S A 2 916 603 43 GUN Oe E A ; preisen und Bedingungen verordnen, mit der Vormittags 9 Uhr. Königliches Amtsgericht. ür é, S MENTToOe bagogen König: » Glogan ps H erar ui ei s Eon f Tay aden do Obedlénatis M 126 765 471/46 gct Ete Sarl du t ‘Gescbäftefübr Versteigerung und den T beilungéoperationen den Zum wee der gfentlichen Zustellung wird dieser von Beaulieu-Marconnav. a. L, den 19, Veze E h: }örlitz die Ca nalständische i SSISCU s R I E Ute S : Eee ) Shriftic Bus ftr 1 ( Í , ———-—— ilhe Eisenbahu - Direktion. K Gie Meer Win. Sokfnteir, Die zum Incass80 gegebenen, noch nicht fälligen rankbaeuser, klagt gegen den Wilbelm Wiegert, di ‘Toftes Le "Masse a "dem Wikeeteaomn und W dere "Dezibéo 2 882, [53484 Bekanntmachung. m Dresden die Herren George Mensel & Cie. deutschen Wechsel betragen „6 2 307 046. 35. Scuhmadber, zuleßt zu Castellaun wohnend, lebt zur Last zu a Me, Bad. Amtsgericht. uni Aus\ch{lußurtheil des unterzeicneten Amts- a D Sf aeatbBiDie Betten etacde| Bebiim, den 18, Dezember 1 a @ wer Monat Zuli 1882 tuflic erbaltenes eter ift pin | und adet ble Beklagten zur mündlicben Ver, Der Gericbte schreiber grridts vom 12. Dezember 1882 sind bie nbe Die 1 dem Rleitecveot B e vorrätbigen ab- G alagenten der Königlichen Dicutcidds A ren Landschafil. Creditvereins für die Provinz Posen. EBr ermer EBarn s. Rntrage “auf foftenfällige Verurtheiluna des Ne- a s Deter E E Mes —— u Kopf. “nie LebroriiAt Fo behenden Post: L V G S e D A 6r ry Ö F » L TE »C L E 00 E g LN Pra C e Ï 3 L ( m E ) 1 r} F gängigen Bekleidungöftücke (Kapuzen, Mäntel, | Gen ck - S f i Uebersicht vom 15. Dezember 1882. flagten zur Zablung von 26 M nebst Zinsen rom den 1. März 1883, Vormittags 9 Uhr, [53481] Oeffentliche Zustellung. Brücken ; eingetragen im Allgemeinen Grund- Müvyen 2c.) sollen verkauft werden. Bedingungen [35381] Thüringische Eisenbahn-Gesellschaft. | Hen sind, wird in Gemäßbeit der Bestimmung im [53538 i Tage der Klage an den Kläger und ladet den Be- mit der Aufforderung, cire1 bei dem gedahten Ge- | Der Kaufmann Carl Staefler zu Castellaun, bude von Kelbra Band 31 Blatt 26 Ab- nebst Verzeichniß können von unterzeihneter Dienft- | [35381] Zur weiteren Ausführung | Absay 5 des &. 9 des Vertrags vom 29, Oktober Activa: S. 00R [lagten zur mündlichen Verhandlung des Retostreits richte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. vertreten durch den Geschäftsführer Frankhacuscr tbeilung IlIa., fee (Trankgaje 12 hierselbst) gegen Franco-Ein- | Zul Ä des §. 9 des Vertrags vom | 1881 auf ein Zahr, also bis zum 1. Oktober 1883 Metallbestand... M 1,545,996, der 12° Fönigliche Amtsgeriht zu Castellaun auf Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | daselbst, klagt gegen den Wilbelm Wiegers, Schub- | mit ihren Ansprüchen auf diese Post auszesGloßen. endung von M 0,50 bezogen werden. Vle Vsserten ° E: D ., E Srtobe 188, betreffend mit der Maßgabe festgeseßt, daß die Inhaber der Reichskassenscheine. . . . 8,755, den 15. Februar 1883, Bormittags 10 Uhr, Acsiug ans Mioge Kies L AEE edt R mitneE at E D d TE Dele De sent frankirt, vers{lossen und mit entsprecbender Auf- ¿Wi den Üebergana des Thürin- | bis zu diesem Zeitpunkte nicht präsentirten Aktien Noten anderer Banken . . , 148,000. l Zum Îwede der öffentliben Zu tellung wird : ‘Licbtenthaeler, bekannten Aufenthalt, wegen Forderung eines Nest- Königliches Amtsgericht. rift versehen bis zum F: Finan e A LUdO, AZEN E R gischen Eisenbahn - Unter- den Anspruch auf Gewährung von Staatsschuld- Gesammt-Kassenbestand 1,702,75T. Î dieser Auszug der Klage betannt gemacht. Gerichtsshreiber des Kaiserlichen Landgerichts. betrages für am 10. Januar 1882 käuflich geliefert S une Lur, e E E E, : i nehmens auf den Preußischen Ee R E, Eisenbabn-Hauvikase in Giro-Conto b. d. Reichsbank a0 16070 7 Gerichts\s{reiber des Königlichen Amtsgerichts (53463) Oeffentliche Sia erbaltene Waaren, mit dem Antrage auf fosten- | [53457] Bekanntmachun Er V BY R te Staat (G. S. de 1882 S. 36), fordern wic im Del ver RKoniguchen dn g ck E 5 eo "100 E D Es 4 mittenten am 2, Januar 18883, Vormittags en t ti öffentlichen Ar- | Berlin können die den Aktien entsprebenden Staats- Tarblaterunann : 7,176,210, ! pr D SnaRanit trage der Herren Minister der öffentlichen f gdi - 95 Qua, sond Lombardforderungen . . SLHET 10 Uhr, Trankgasse 13 hierselbst, statt. Cöln, | Auftrag ck: i amm- | s{uldverschreibungen nit Zug um Zug, sondern S 309,225, 13, Dezember 1€£82. Materialien-Burcanu. R, meh der E Geuie A dee TEEMEES erst einige Tage nach der Cinreichunz der Aktien | Effecten .

g.

O fällige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlun Am 30. Dezember 1853 starb in Pittsfield, Staat Die Franziska Fanny Langard, Eheseau des Eigen- | von 10 M 40 „4 nebst Zinsen rom

D B [53464 Oeffentliche Zustellung.

j ; ori and 43,689,

f 5 Leinefel gegen Wiederablieferung der zu ertheilenden Interims- s en Mobil 300/000.

ie Königliche Stxaf zei f - llschaft (Gotha - Leinefelde) auf, gegen Wie ieferunç Taeiliin d Biatt '

Die Königliche Strafanstalt in Rhein bedarf ür Eisenbahn Gese E a5 TEI Dltng met LT Let

_ Zeit vom 1. April 1883 bis dahin 1824 folgende | diese Aktien vom 1. Oktober d V, n

lagetage ab | Massachusetts, der im Jahre 1849 nach Amerika thümers Johann Nikolaus Loison zu Luppy, ver- | an den Kläger und ladet den Beklagten zur münd- Der Müller Joseph Rudigier von Nauders, Kläger, | treten dur Rechtsanwalt verireten durch den K. - í | adr fi C7 A Ly dege der öffentlihen Submission zu ver- | Empfangnahme der vertransmähßigen Absin- Zur raschen und ordnungêmäßigen Abwickelung V V

ausgewanderte Steinmeß Marx Haustein, Seilers+ Wagner in Mez, klagt | lichen Verbandlung des Nechtsstreits vor das Könige | sohn aus Ingolstadt, angeblih mit Hinterlassung Advokaten Kriener in Kempten, | gegen die Julie Langard, ittwe von Michael | lihe Amtsgericht zu Castellaun auf ciner Wittwe Namens Babetta aus Brettheim pp t gegen den Viehhändler Joseph Wille aus Nauders | Nikolas Jean Baptiste Joly, früber in Remilly, | den 15. Februar 1883, Vormittags 10 Uhr. | in Württemberg gebürtig und 2 ehelicher Kinder ; châfta schlen wir dringend die Beach- | Grundkapital . . . "06458. B Beklagten, nun unbefaorten Aufenthalts, aoeden | 2e) ne “s may E ne Aufenthaltsort, O reer T S uns wird dirser n e wurde bisber dahier cin nun Zegenstände: a, circa 80 kg Weizen-Beutel- | dung bei unserer Hauptkasse hierselbst oder dieses Geschäfts empfe en wi gend } E 24 SEE IOO Viehkaufs illingêrestes ad 414,68 A, welchen er auf | auf Homologation eines Liquidationsrezesses über Auszug der Klage bekann gemacht. B Fe Jos wande „dahier ela zuy gebende gy A en-Beutelmebl (von 50 kg | bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zn | tung Laer Bi E aa Dividenden- | Notenumlauf . . . , , 4,366,300. 300 „K freiwillig ermäßigte, zum K. Amtsgericte | den Nachlaß der verlebten Eltern der Parteien mit au | Verm k Ayr 5 ke Mebl), 4000 kg feines Roggen- | Berlin (Leipzigerplay Rees o A P E e "16—20 und Talcns, ebenso alle Sonstige, ali fällige Ver- 944 357 fassen ase mit dem Antrage gestellt, den Be- | dem Antrage, das Kaiserl. Landgericht wolle den als ite, S A E E "150 «E 200 ay Stoatoschuldversbreidrre “der vier» darauf bezüglibe Korrespondenz, nd Et as An Kündigumasfril gcbun- i i J Pecdraupen, o kg Se Mein ß 1660 kg | prozentigen fonsolidirten Anleibe zum Nominal- unsere Hanptkasse hier gder f Borlin ß° dene Verbindlichkeiten . . 15,513,933, : r ies 2000 ker Neis 2800 ka weiße Bohnen, | betrage von 300 M unter gleizeitiger baarer Zu- liche Eisenbahn +- Hauptkasse in Be

obm, Gerichteschreiber tes Königlichen Amtsgerichts, verwaltet, auf das der S&uldner Leopold uTON Zablung von 300 „« Hauptsache nebst | Klagebeilage mitgetheilten vot Notar Jager in Meb|_ Seine RS um dedwlllen Anspru erhebt, weil Mar Non 5% Verzugtzinsen bieraus vom Tage der Kloge- | errichteten Theilungtakt vom 19, Ofîober 1882 ge- | [53439] Oeffentliche Zustellung. 7 126,281 {ustellung an und zur Tragung der Kosten des Rechts- nehmigen, die Beklagte veru 7 ; E a 281, r j Ô | þ ter der Adresse der unterzeichneten | Cred eit Ea sen, blung von 2 M 50 F pro Aktie gewährt. Zu nit aber unter I los

450 E L Eo e Sei 000i diesem Behufe sind Stücke von 5000, 2000, 1000, Direktion cinzsenden.

bei und kurz nah seiner Autwanderun diese 250 fl. rtheilen, diesen Thei- Die separ. Uhrmacher Birr, Dorothea, geb, Utecb, | bercits von ibm bezahlt erbalten ha tes zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur | lungsakt als rechtêverbindlich anzuerk dem 15, De- i ist das vorgeschriebene | begebenen, nah ) 994467. 84 fasvrit. 500 ke iböl, 500, 300 und 200 M auêgefertigt worden. Wünsche | 2) Jeder einzelnen Sendung C zember fälligen Wecseln . 994 467, roll Petroleum A E Seise E auf Gewährung von Aroints beftimmter Höhe wer- Nummernverzeichniß im änp16 beizufügen,

ennen, ver- | zu rine wilde, vertreten durch gen Re ren (des cine Löschung des Kapitals im rhandlung hierüber in die Si des K. Amts- | ordnen, taß dieser Theilungsakt scinem ganzen In- | Göring zu Stolp, klagt ren geschiedenen | bu olgte. gerichts Füssen, welches die bfentlide Sulieilaug be- halte nach unter den Partcien vollstreckt werde und | Ebemann, den ÜUbrmacber H. Birr, früber zu Stolp, | Es ergebt daber an die Ewe des Max willigt und die Einlassungsfrist auf zwei Wocben | der Beklagten die oE gur Last la en, uad ladet jeyt SRpnlen E 1 n Es ee g eee Fcannlen apitimen Da men : g ciner ngêm N - allen it mögli ütsicbtigt werd ju welGem Formulare sowobl von den König- är enten, Dreier, a O 19, Februar 1883 Recblöftrcits vor bie ‘weite Civilkammer des Éalsee klagten zu verurt len, darin zu willigen, daß die | sprüche auf obiges Kapital bice uhe Vorlage der h 100000 Le Sen f [ E 4500 x@ Nin “ie Stactosbuitverilcceen Ce nit laufen- lichen r r B Big SE und S WERTEen, Proc. ie s 9 Uhr. G lichen Landgerichts ait Meh auf den f G e sElusses —— Qbe s d e Que Crsoederliwen imationspapicre bis Semmel, 100000 kg Kartoffeln, 4! O ke i igen i ü Erfurt, wie au von den eiervedilionen Pg ird di 1. März 1883, Vo 89 3 vom 1. em . J. von y fleisd, 800 kg geräucerten Speck, f. S E E L Senne 108 2 ReAEN unserer größeren Stationen unentgeltlich verab- 50608 ge der ader offentlichen rg Mey eser L E L EEEA \ O e E i Gianon s béndigung gans Apri Schweine- resp. Hammelfleisd, 800 kx Schw Ne» ei Zeh tausb sind daber die Dividendenscheine folat werden. [53593] Iveotiemciin des Rosenbaum- Tüssen, den 18. Daner 108 Geriéhte geaen Watt a. O Berlloginn von de ia \{malz, 150 kg Butter, 50 kg Freier, S ns Dee i u das Fabr 1882 und die folgenden Jahre Nr. 16 Nummernverzeichnisse in anderer Form können n, E an e Maf s findet am 5000 1 Bier 18 000 Ir RegocbE R E a dues —%20 nebst Talons mit einzuliefern. Für die feh- nicht angenommen werden.

tin in die gebrachten, heater Gerichtsschreiberei U Zum _— der „fcnutliden Zustellung wird dieser | am 16. Juni 1882 arrestirten Sachen als Kaution

i Woallner-Thea N 18 Füssen. uszug der Klage nn idr llenes Strumpfgarn (s{warz | lenden Divitendensheine werden die Coupons der | 3) In cinem der beiden SREUNIVIT ge Ns i See Mas, Ot 115 Uhr, Wollner des K. Amtsgerichts Füssen g s eis etirte U L Fennuveliaus Staatéscbuldverschreibungen für die entsprechbende die vorgedruckte Empsangstquittung or f ,

é _ f . 3 i l l i t T F

Libtenthaeler, werden, und ladet den Sl aEen que mün är. Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Verhandlung des Nechtssireits vor ¡weite Civil- weißes Garn), 20 kg weißen Zwirn, 20 kg schwarzen Die Frist, innerhalb welcher die Aktien cinzurei- für die Nüksendung genau anzugeben. I S L F

S E fammer des Königlichen Landgerichts zu Stolp auf

zu Norden einen für den

genannten Besitzer, welce

E i E E A iei E em attiiiniine R er Vi s d in: e v e A 208 T pr Mgi p04 m M - G MEES e X B «: - prr ia M p Pei g A et

i den

E platten Hj:

S om at (dia ans E. D tigt dh z via:

m met E Ur

eo Ql p

Z| e d

v V -. 2 - . s