1882 / 304 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rübö, Termine still. Gektin

Ctr., E Á, per 100

mit Faas E

Januar —, per Jannuar-Febrnar —,

März-April —, per April-Mai 65,1—65, bez., per Mai-Inni —. Leinöl per 1C0 Kilogr. icco obne Fass —, Lietferuug -— Petroleum.

Per Mai-Juni —,

Spiritus, Termine matt. Gek. 130 000 Liter. Kündigungspreis Loco mit per Dezember-Januar und per

per März- Aprii —, per April-Mai 53,8—53,5—53 6 bez., per Mai-Snuni 53,9

M, per 100 Liter à 00% = 10000 Liter “;., Fass —, per diesen Monat, Januar-Februar 52,3—52 00 bez., per Februar-März —.

—53,T7—53,8 bez., per Juni-Juli 54,8—54,6 bez.

Spiritus pr. 10 Liter à 100%/4 = 10 000 Liter 9%) lcco chue

Faas $51,2—51,1—51,2 bez. Weizenmenl. u. 1 22 50—21 59, Roggenmehl. No. 0 21,50 —20.50 No. I] 20,00 --18,75 - per 100 Kilogramm brutto incl. Markeu üher Notiz bez. Berichtigung. 122 25 nom. P osenm, 23. Dezember.

Am Freitag; (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 49,60, pr. Dezember 49,50, pr. Januar

49,50, pr. April-Mai 51,70. Rubig. EBresIau, 27, Dezember. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 1009/6 per Dezemb. 50,50, per April-Mai 52,00, per Juli-August 54.30, Weizen Per z per Dezember 130,00, per April-Mai

Rüböl loco Dezember 64,09, per Zink: Umsatzlos. Wetter:

Dezember 182,00. Roggen 132,00, per Mai-Juni 135,00. April-Mai 63,50. per Mai-Juni —. Schön. Cöln, 23. Dezember. (W. T. B.) Getreidemarkt. pr, März 14.20, per Mai 14,90, 39,90, pr. Mai 33,70. pr. Oktober 31,70. Bremen, 23. Dezember. (W. T. B) Petroleum. (Schlussbericht.) Ruhig.

März 7.75 bez., pr. April 7,85 Br. Hamburg, 23. Dezember. (W. T. B.) Getreidemarkt.

rabig. pr. Dez. 172,00 Br.. 171,00 Gd. pr. April-Mai 17200 Br,

171.5 Gd., pr. Mai-Jnni 174,00 Ber., 173,00 Gd, Roggen loco un-

verändert, auf Termine rubig, pr. Dez. 131,00 Br., 130.00 6d,

pr. April - Mai 130,00 Br., 129,00 Gd., pr. Mai-Juni 130,00 Br.,

129,00 Gd. Hafer und Gerste unverändert. Rüböl still,, loco —, pr.

Mai 67,50. Spiritus geschäftslos, pr. Dez. 42 Br. pr. Januar-

Februar 42 Br., pr. Februar-März 42 Br,, pr. April-HMai 41 Br.

Kaffoes fest, Umsatz 3100 Sack. Petroleum rubig, Standard

white loco 7,20 Br., 7,10 Gd., pr. Dezember 7,15 Gd.; pr. Januar-

März 7.55 Gd. Wetter: Neblig.

Wien, 23, Dezember. (W., T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Dezember 9,55 Gd., 9,60 Br., r. Frühjahr 9,86 Gd., 9,88 Br. Roggen pr. Frübjabr 7,72 Gd., ,7% Br. Hafer pr. Frübjabr 6,90 Gd, 6,95 Br. Mais pr. Mai-

Juni 6.55 Gd.. 6.57 Br.

Pest, 23. Dezember. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loco fest, pr. Frühjabr

938 Gd., 940 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,47 Gd., 6,50 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,07 Gd.. 6,C9 Br. Kohlraps pr. August-Sep- tember 131.

AmStordam, 23, Dezember, (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen pr. März 289, Roggen pr. März 167, pr. Mai 168.

Amsterdam, 23. Dezember. (W. T. B,)

Bancazinn 57.

Antwerpen, 23, Dezember. (W. T, B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen rubig. Roggen flau. Hafer vernachlässigt. Gerste unverändert.

Autwerpen, 23. Dezember. (W. T. B.)

Petrolenmmarkt. (Schlussbericht.) Raffinirtes, Type weiss, loco 19 bez. und Br., pr. Januar 193 Br., pr. Januar-März 19# Br. Fest.

London, 23, Dezember. (W. T. B.)

Au der Küste angeboten 13 Weizenladungen. Wetter; Milde. FHavannazncker 224. Träge. Centrifugal Cuba 234.

Theater.

Königliche Schauspiele, Donnerstag: Opern- baus. 247. Vorstellung. Mobert der Teufecl, Dper in 5 Abtheilungen na< dem Französischen des Scribe und Delavigne, überiragen von Th. Hell. Musik von Meyerbeer. Ballet von Paul Taglioni. (Hr. Niemann.) Anfang 6&4 Ubr.

Schauspielhaus. 279, Vorstelluna. Opfer um Opfer. Schauspiel in 5 Akten von Ernst von Wil- denbrud. In Scene geseßt von Direktor Deetz. Anfang 7 Ubr.

Freitag: Opernhaus, 248, Vorstellung. Fidelio. Oper in 2 Abtheilungen na dem Französischen von F. Treitshke. Musik von L, van Beethoven. (Fr. v. Voggenhuber, Frl. Driese, Hr. Niemann, Hr. Bey, Hr. Schmidt, Hr. Fri>ke.) Anfang 7 Ubr. Übr 1 M

Schauspielhaus. 280. Vorstellung. Er muß Hälfte). aufs Land. Lustspiel in 3 Akten, frei na< dem | lfte). Französischen des Bayard und de Vailly, von W. Sriedri<. Anfang 7 Ubr.

moos 2c.

_— ——

Donnerstag:

Der Schwabenstreih, Lustspiel in 4 Akten von Franz v. Schönthan.

Victeria-Theater. Donnerstag und die folg.

Tage: Mit gänzli neuer Ausstattung an Defkora- tionen, Koftümen und Requisiten, Frau Veuus, Modernes Märchen in 15 Bildern mit Gesang und N Tanz von E. Pasqué und Dr. O. Blumenthal. Musik | 9. Male: von C. A. Raida. Sämmtlie 15 neuen Dekora- tionen u. Maschinerien sind aus dem Atelier des Hrn. F. Lütkemeyer in Coburg. (Venus: Fr. Thomat- Dambhofer. Erste Solotänzerin : Frl, Qualit.)

\piel

7 Ubr.

Friedrich - Wilhelmstädt. Theater,

ennersiag! (Neu einstudirt). Die Fledermaus,

Komische Operette in 3 Akten. Musik von Strauß, Freitag: Der lustige Krieg,

onnabend : Z. 1, Male: Don Engenio, Requin.

Freitag

Residenz-Theater. (Direktion: Emil Neu- Vorstellung.

mann.) Donnerstag: Gastspiel des Frl. Marie Meyer, vom Könialichen Theater in München und des Hrn. Carl Mittell, vom Thalia-Theater in Han urg. Neu einstudirt: Odette, Schauspiel in Akten von Victorien Sardou.

xeitag: Dieselbe Vorftellung.

Donnerstag:

Kilogramm. ohne ass 64,6 é per diesen Monat 65,1—65,00 bez., per Dezember-

r Februar-März —, per

Termine matt. Raffinirtes (Standard white) per Ctr. wit Fass in Posten von 100 Ctr. Gek. é, Kündignungspreis M, per 100 Kilogramm. Loco —, per diesen Monat 234 M, per Dezember-Jannar nnd per Januar-Fehbrnar 2392 bez. per Februar-März 23,7 é, per März 24 bez,, per März-April 24 bez,

No. 00 26,50 —25,00 No. 0 24.50 —23.00, R 0 u. Sack. Feirs

Hafer per diesen Morat

Weizen hiesiger loco 19,09, fremder loco 20,00, pr. März 18,65, pr. Mai 18,80. Roggen loco 15,00, Hafer loco 15,00. Eüböl loco

Standard white loco 7,20 bez., pr. Januar 7,40 bez., pr. Februar 7,65 bez., pr.

Weizen loco unverändert auf Termine

Krolls-Theater. Donnerstag: Gr nahts-Ausstellung. Märcheunland. Weihnacbtskomödie für große und fleine Kinder mit Gesang und Ballet in 7 Bil- dern nebst einem Borspiel von Elise Bethge-Truhn. Musik von G. Lehnhardt. der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag, den 31. Dezember (Sylvester): Bal masqué et paré.

Geschlossene Lo _Im Garten : einer zum ersten Male vom Polarmeere nach Europa gebrahten Samo tbiere, 1 sibirisher Hund, Sclitten, Zelte, Polar- Geöffnet von zum Eintritt 1der Dunkelheit,

gen sind an der Kasse zu haben.

jeden-Familite,

von 2 Uhr an 50 4

National-Theater. Weinbergsweg 6 und 7.

aa m s C7 Zer (Saleerensklave. Schauspiel in

aliner- 3 HCaler, Donnerstag: Z. 5 Male: | ® Akten von Bartley Campbell.

stag: Z An Weiß a. G.) Großes Ballet.

Sön, jowie tem Corps de Ballet, Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Gast- des Hrn. Theodor Lebrun, Direktor des Wallner-Theaters und seiner Mitglieder.

Unsere Frauen. Lustspiel in von G. v. Moser und Fr. v. Schönthan. Anfang

Freitag und folg. Tage: Unsere Frauen.

Wilhelm-Theater, Chausseestraße Nr. 25/26,

Donnerstag: Zum 4. Male: (Novität.) Das Spiel- eug desTeufels, AnMattungd-Feerle mit Gesang u. Tanz in 12 Bildern na Tb, i

Les bibelots du diable! Kasseneröffnun certs 6 Uhr, der Vorstellung 74 Uhr. und die

Ostend-Theater, - Dircktion: Emil Hahn.

1 Zum 4, Male: Kapitän Grant. Großes Ausftattungsstü> mit Ballet in 12 Bildern von Jule Verne.

Lendon, 25. Dezember. (W. T. B.)

Die Getreidezufuhren betrugen in der Woche vom 186. bis zum 22, Dezember: Engl. Weizen 6637, fremder 55 738, erzl Gerste 2720, fremde 18 616, engl. Malzgerete 21 094. fremde —. engl.

Hafer 426, fremder 113641 Qrts. Engl. Meh! 22 593, fremdes 15 368 Sack und 2347 Fass.

Glasgow, 26. Dezember. (W. T. B.)

Roheise n. Mixed numbers warrants 49 sh, 3 4d.

Paris, 26. Dezember. (W. T. B.)

Rohzncker 889 loco ruhig, 52,50 à 59,75. fest Nr, 3 pr. 100 Kilogr. $0.00. pr. Javuar-A pril 60,75,

Weisser Zucker pr. Dezember 59,60, pr. Januar

Paris, 26. Dezember. (W. T. B.) L Produktenmarkt. Weizen ruhig, per Dazember 25.30, per Jannar 25,50, per Januar-April 25,80, per März-Juni 26,25, Mehl 9 Marques fest, per Dezember 61,90, pr. Januar 57.80, per Janrar-April 57,75, per März-Jani 57,60. Rüböl rubig, per Dervember 84,75, per Januar 85,00, per Januar-April 85,00, per Mai-August 80,50, Spiritus ruhig, per Dezember 50,50, per Januar 50,75, per Jannar-April 51,759, per Mai-August 583,75. St. Petersburg, 26. Dezember. (W. T. B) Produktenmarkt. Talg loco 74,00, pr. August 70,00. Weizen loco 13,25. Roggen loco 9.00. Hafer loco 4,90. Hanf loco 34,00, Leinsaat (9 Pud) loco 13,50, Wetter: Frost. New-York, 26. Dezember. (W. T. B.) Waarenbericht. Baumwolle in New-York —, do. ‘in New-Orleans —, Petroleum Standard white in New-York. 7} G4., do. in Philadelphia 7 Gd., rohes Petroleum in New-York 6F, do. Pipe line Certificates D. 75 C, Mehl 4 D. 20 C. Rother Winterweizen loco 1 D. 104 C., do. pr. Dezember 1 D. 93 C., do. pr. Januar 1 D. 10 C., do. pr. Februar 1 D, 128 C. Mais (New) D. 694 C. Zucker (Fair refining Muscovadoes) 7. Kaffee (fair Rio-) 81. Schmalz (Wilcox) 11, do. Fairbanks 11, do.

Rohe & Brothers 103. Speck —. Getreidefracht nach Liyer- p001 6F.

FEisenbalkm-Einnahmen. Königlich Bayerisobe Staatsbahnen. Im “November er, 6185 119 e (+ 285 372 Æ), bis ultimo November cr, 73 221 551 6 (+ 4 004550 6).

Wetterbericht vom 26, Dezember 1882, 8 Uhr Morgens,

Baromotor auf

: 0 Gr. n. d.Meeros- Statione N, 8piegel reâuz. in

Millimeter. Mullaghmovre 746 0 Aberdeen , 7TAT7 NW Christiansund 743 S0 Stockholm . 740 Haparanda . 748 NO St.Petersburg 745 080 Moskau ... T5d4 080 Cork, Queens- town. .,.. 749 W Dra L 2 756 WSW Helder. ... 744 W Sylt 743 NW Hamburg .. 744 W Swinemünde, 742 W Neufahrwass. 743 S0 Memel . .., 742 WNW 754 SW Münster . . . 745 Karlsruhe . . 750 SW Wiesbaden . 746 W München 752 W Leipzig ... 746 |W Ban 742 'SW I 750 | Breslan .., 745 ¡8 Us d'Ale 762 [WNW N 759 O T 756 80

Temperatur Wetter. |in 9 Celsinus [09 C,=49R,

bedeckt 4 wolkig 1 wolkenlos —3 bedeckt —5 bedeckt —10 bedeckt —-9 Schnee —9

—_—_— [———————

Wind.

ren -+ pi

wolkig 9 Regen!) 12 Regen 4 heiter 1 bedeckt 2?) 1 bedeckt 0 Schnee —5 bedeckt?) 0

bedeckt 10 Regen 4 Regen 10 Regen#) Regen 5 bedeckt *) 2 bedeckt 2 bedeckt | —1 ¡Schnee | 0 [Regen 12 |wolkenlo3 3 ¡wolkenlos 4

e | é e: s ma D I NRNER Am oAR [Rim boeor

m _.

1} Seegang hoch. 2?) Leichter Nebel, gestern Schnee mit Regen,

3) Seegang müssig. 4) Gestern Schnee und Regen. S) Nachts Schnee.

= a m E

ofe Weih- | Concert-Haus, Concert des Die Reise durh's

Hof-Musikdirektors Herrn

Dazu:

Cirens Renz,

Donnerstag, Abends 7 «Don Quüirote's

Uhr:

$ Anfang des Concerts 6, Abenteuer.“

l W. Hager 4 Perso 5 A R 4 Personen, 8 Renn- men und 4 Herren,

11 Ubr Vormittags bis Entrée von 11—2

(Kinder die seinen 5 dressirten Löwen.

Freitag: Große Vorstellung. Oliphant: Hr. Ed.

E. Renz, Direktor.

*. Bilse,

Carlsftraße Markthallen Große Vorstellung. Brillante komisch- romantishe Weihnachts - Ausstattungs - Pantomime mit phantastishen Ballets und Gruppirungen, dar- gn von F Mo Perionen, E BejeisGast.

Austreten der Sculreiterin e. Adele Drouin. Ethnographisthe Ausstellung Das Sculpferd Trafalger“, geritten von Herrn J. «Angôt-Quadrille“, geritten von 4 Da- Auftreten der Amerikanec Mr. Batchellor, Mr. Donavan und Mr. Dutton, ge- nannt: The Champion leapers of the world, Auf- treten des Thierbändigers Mr. Julius Batty mit C Reiten und Vorführen der bestdressirten Schul- und Freibeitépferde treten der vorzüglichsten Künstler und Künstlerinaen.

Anmerkung: Die Stationen gind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- Gens efidlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windetärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = müssig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = ateif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Mehrere barometrische Minima zeigen sich in einem grossen Gebiete sehr niedrigen Druckes, welches sich von Irland bis Liy- land erstreckt ; an seiner Südseite herrscht eine lebhafte, am Kanal stellenweise stürmische südwestliche Luftströmung , welche in Ostfrankreich und Südwestdentschland eine ungewöhnlich starke Erwärmung hervorgebracht hat. Im ganzen Rheingebiete ist viel Regen gefallen und am Morgen zeigten sich zwei gutentwickelte schmale Regenstreifen zwischen Brest und Hannover und zwischen Basel und Danzig. Deutsche Seewarte.

Wetterberieht vom 27. Dezember 1882, 8 Uhr Morgens. Barometer auf

. 0 Gr. n. d. Moeres- Sta tionen. spiegsl reduc. in

Millimeter. Mullaghmore 743 SW Aberdeen . 746 SSO0 Christiansund C) N Kopenhagen . T47 NW Stockholm . 741 SSW Haparanda . 742 NO St.Petersburg 742 SSO

Cork, Queens- town... 750 WSW

Brest .,,., 759 W

Helder. . 751

Sylt 751

Hamburg . 753

Swinemtinde 750

Neufahrwass. 747

Memel... 743

Paris 755

Münster . .. 752

Karlsruhe . T5d4 SW

Wiesbaden . 752 NW

München .. 756 W

Leipzig ...|. 754 W

Berlin . .. 752 Wr

Wien 6 756 NW

Breslau . ., 753 WNW

Ile l'Aix .. 764 WNW

NEZO 760 S0 THesb «¿s 758

‘Temperatar- Weiter. |in ° Celsinsg. 59C.=49R

bedeckt 10 Regen 3 wo'kig 1 heiter 0 bedeckt —10 bedeckt bedeckt —7

Wind.

bo O > R D O

Regen 11 Regen!) 12 Regen 3 wolkig 1 bedeckt 2) —2 wolkig —3 wolkig) —4 Schnee) 0 bedeckt 12 Regen 2 Regen 11 Regen®) 6 Regen 6 bedeckit) 0 wolkenlos —1 bedeckt 3 bedeckt 0 bedeckt 12 wolkig T Still ‘wolkenlos 4

3) Nebel, Reif. 3) Abends böig, 4) Nachts 5) Nachm,, Nachts Regen. 6) Nachm, Regen,

LD J 1A DO DO A S j U O A jr O D R C N

1 Seegang hoch, starkes Schneetreiben, Schnee. i

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Osztpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windatärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 == schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = hefiiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

In dem umfangreichen Gebiete niedrigen Luftdruckes, welches sich von den hbritischen Inseln ostwärts über das Nord- und Ostseegebiet erstreckt, trennt eine von den Shetlands südost- wärts nach Südbayern vetlanfeude Zone relativ höheren Luft- drncks zwei Depressionen. von denen die eine den tiefsten Ba- rometerstand über Finnland, die andere bei den Hebriden hat. Unter dem Einflusse der ersteren wehen über der Osthälfte Centralenropas bei veränderlichem Wetter meist schwache west- liches ued nordwestliche, dagegen über der We-thälste unter dem Ein- flusse der letzteren bei trüber, regnerischer Witternng meist leichte südliche und süawestliche Winde. In Süddenutschland 80- wie an der ostpreussischen Küste fielea erbebliche Niederschäge, in Cassel 23, in Karlsruhe 30 mm. In Norddentschland. die äussersten Westgrenzen ausgenommen, berrscht leichter Frost, dagegen in Südwestdeutschland ungewöhnlich hohe Wüärms.

Dentsche Seewarte,

. cines ledernen Halfters, », eines Handtuches, . einer Halfterkette, . eines kiefernen Brettes, 2 Meter lang, 260 Millimeter breit und 18 Millimeter ftark, aufgefordert, \pätestens im Aufgebotstermine, deu 1. März 1883, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeibneten Gerite (Zimmer Nr. 3) ihre Ansprüche und Recte anzumelden, widrigenfalls ibnen nur der Anspruch auf Herausgabe des dur den Fund erlangten und zur Zeit der Erbebung des Anspru<s no< vorhandenen Vortheils vorbehalten, jedes weitere Ret aber ausges{lossen wird. Schneidemühl, dea 21. Dezember 1882, Königliches Amtsgericht.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken,

Wothen-Uebersiht r

Nuf-

[54543]

rls, Marengo und

Verlobt: Frl. mit Hrn. Lieutenant

burg—Lübe>).

um Verehelicht: He,

5 Âften

(Berlin). Geboren: Ea ledi rooIGan, _— Hrn.

(Berlin). Eine Tocbter: Konsul Franz Borchardt (Berlin

es und A. Nenóes ;

Musik von Ch, | a. D. Carl Miesitshe> v. Wis

nsel Wight). folgenden Tage: Dieselbe

[54515] Ausgebot. Auf den Antrag der

oder Eigenthümer folgender im Stadt neidemühl gefundenen

Die Kinder des

Familien-Nachrichten. Marga Baronesse v. Maltahn ilhelm Graf S&livppenba

(Berlin— Anklam). Frl. Fernandine Michaelsen A ae ao mit Hrn. Lieutenant Baron v. Cramm (Ham- Bestand an Reichskassenscheinen

l Hauptmann und Compagnie- Chef Hans v. Zawadzky mit Frl. Elifabeth Holze

Ein Sohn: Hrn. Dr. med, v. Mie- Lieutenant

Konsul De. O. F. v, Möblendorff (Honakongp

onsul De. O. F. v. MöPendor ongkong). Gestorben: Hr. Jobst Heinrich v. A mekow bei Sternberg in Tite -—- au

6 Uhr, Anfang des Con- Le. Lieutenant Véêkar Munzel (Ventnor auf der

Subhastationen, Aufgebote, BVor- ladungen u. dergl.

nder werden die Verlierer abre 1882 in der hen:

e Bayerischen Notenbank vom 23, Dezember 1882, Activa. 2E Metallbestand

s Noten äânderer Banken . O 2 - Lombard-Forderungen c E e sonstigen Aktiven . Passíva. Das Grundkapital o De E s e ae q Der Betrag der tnausenden Noten Die sonstigen, täglih fälligen Ver- M Die an eine Kündigungsfrist gebun- denen Verbindlichkeiten . . . , 62,000 Die sonstigen Passiva e S 4,015,000 Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen im Inlande zahlbaren Wechseln . , , , M 1,809.160, 25 Münthen, den 26. Dezember 1882. Bayerische Notenbank. Die Direktion.

83,000 1,370,000 Walter Hrn. General- 7,503,000

643.000 64,497,000

893,000

Bülow (Wa- Hr. Major (Küstrin).

s

/ Das Abonnement beträgt 4 A 59 .4$ für das Vierteljahr.

l Insertionspreis füc den Raum einer Drnikzeile 80 9.

É Anzeiger

M 304.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Historien- und Genremaler, Professor Adolf Menzel zu Berlin zum Vizekanzler der Friedensklasse des Ordens pour le mérite für Wissenschaften und Künste zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Superintendenten, Konsistorial-Rath Kümmell zu Marburg den Rothen Adler:Drden dritter Klasse mit der Sleife zu verleihen.

Deutsches Nei.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht, nachstehende vortragende Räthe im Auswärtigen Amte:

den Geheimen Legations-Rath Goering zum Wirklichen Geheimen Legations-Rath mit dem 20 eines Rathes erster Klasse, und die Wirkli Legations-Räthe Dr, Göhring und von Franßius zu Geheimen Legations-Räthen zu er- nennen, sowie dem interimistishen Geschäftsträger in Washington, Legations:Sekretär Grafen von Beust, den Charakter als Legations-Rath zu verleihen.

Bekanntmachung,

betreffend eine Abänderung des Verzeichnisses der gewerblichen Anlagen, welche einer besonderen = Genehmigung bedürfen.

Vom 23. Dezember 1882, ##*

Auf Grund des $8. 16 der Gewerbeordnung vom 21. Juni 1869 (Bundes-Geseßbl. S. 245) hat der Bundesrath, vor- behaltlih dec Genehmigung des Reichstags, beschlossen, in das Verzeichniß der einer besonderen Genehmigung bedürfenden Anlagen ($. 16 cit.)

Dégraséfabriken aufzunehmen. Berlin, den 23. Dezember 1882. Der Reichskanzler. Jm Austrage: Bosse.

Die Nummer 20 des Reichs-Gesehblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter h h Nr. 1482 die Bekanntmachung, betreffend cine Abände - rung des Verzeichnisses der gewerblichen Anlagen, welche einer besonderen Genehmigung bedürfen. Vom 23, Dezember 1882. Berlin, den 28. Dezember 1882. Kaiserliches Post-Zeitungs-Amt. Didden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Forstmeister in Elsaß-Lothringen Ehmsen in Col- mar zum Forstmeister in Preußen mit dem Range der Re- gierungs-Räthe zu ernennen ; sowie

dem Konsistorial-Sekretär Karl Rudolf May in Coblenz den Charakter als Rehnungs- Nath, Z

dem Sanitäts-Rath Dr. Gustav Meyer zu Berlin den Charakter als Geheimer Sanitäts-Rath und den praktischen Aerzten Dr. Schoeneberg, Dr. Zober zu Berlin und Þr, med, Reinhold Nißs\< zu Groß-OÖttersleben im Kreise Wanz- leben den Charakter als Sanitäte-Rath zu verleihen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Privatdozent Lic. Dr, Müller ist zum außer- ordentlichen Professor bei der theologishen Fakultät der Uni- versität Berlin ernannt worden. : S

Der seitherige Kreis-Wundarzt Dr. Mau in Callies ist zum Kreisphysikus des Kreises Schivelbein ernannt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Forstmeister Dan>elmann zu Hannover ist die dur Penfionirung des Forstmeisters Er> 11. erledigte Forst- meisterstelle Eve Solling und dem Forstmeister Eh msen die Forstmeister stelle Hannover:-Osnabrü> übertragen worden.

Der Oberförster Fray scher zu Haan ist auf die dur< den Tod des Oberförsters Keerl erledigte Oberförster- stelle zu Carreaziew, in der Provinz Hannover, verseht worden.

Berlin, - Donnerstag, |

pit Mi) t R E

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; 1 Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe-

dition: SW. Wilhelmftraße Nr. 32.

Ministerium der ö Die Königliche Eisenbahnd der Anfertigung genereller Vo

von Station Riemke nach worden.

en Arbeiten.

U Elberfeld ift mit x eine D bahn Wanne beauftragt

Die Nummer 38 der Gese

ab zur Ausgabe gelangt, enthä Nr. 8906 die Verfügung

die Aulegung des Grundbuchs gerihts Eckernförde und füx ‘eine gerichte Hadersleben und Schlesy Berlin, dén 28, Dezember 1 Königliches E

i g, welche von heute Ministers, betreffe nd

Bezirk des Amt s- il der Bezirke der Amt s-

dd

Bekanntm n g. Nah Vorschrift des Geseßes vom" & April 1872 (Gesey- Samml. S. 357) sind bekannt g@&* B i 1) die Allerhöchste Konzes\&, vom 28, Juli 1882, betreffend den Bau und Betrieb Pa bahn von Cinbe> nah Dassel dur die Ilmebahngesellscha\: Fit bas Amtsblatt für Han- nover Nr. 52 S. 1241 bis 1245, ausg en 15, Dezember 1882; 2) die Allerhöhste Konzessions-Urläü om 13. Oktober 1882, betreffend den Bau und Betrieb einer dahn von Loslau nach Annaberg dur< die Obersclesische Cifenbahngesells<aft, dur< die Amtsblätter A der Qiglihen Negiernu

ver. Allechöchste Grl¿i, von” 1M s fend die He leng des Zinsfußes ver S thenow auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 24 1880 ausgefertigten Obligationen von vier und einhalb auf vier zent, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam Nr. 48 S 462, ausgegeben den 1. Dezember 1882;

4) das Allerhöchste Privilegium vom 18. Oktober 1882 wegen Ausgabe auf den Inhaber lautender Anleibescheine der Stadt Erfurt im Betrage von 1 000 000 #, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Erfurt Nr. 46 S. 241/242, ausgegeben den 18. No- vember 1882;

5) der Allerhö<ste Erlaß vom 23. Oktober 1882, betreffend die Uebertragung des dem Frankfurt-Drossener Chausseebauverein be- zügli der Chaussee von Frankfurt a. O. über Drossen und Radah zum Anscbluß an die Cüstrin-Posener Kunststraße bei Burgwall ver- liehenen Rechts zur Erbebung des tarifmäßigen Chauffeegeldes an die Kreise West- und Osft-Sternberg, dur<h das Amtsblatt der König- lien EgNTUNE zu Frankfurt a. O. Nr. 49 S. 315, ausgegeben den 6, Dezember 1882;

6) der Allerh8{ste Erlaß vom 23. Oktober 1882, betreffend die Verleihung des Rechts zur Erhebung des tarifmäßigen Chaussee- geldes an den Kreis Rosenberg für die von demselben zu bauende Chaussee von Riesenburg im Kreise Rosenberg nah Germen im Kreise Marienwerder, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Marienwerder Nr. 48 S. 341, ausgegeben den 30. Novem- ber 1882;

7) das Allerhö<bste Privilegium vom 23. Oktober 1882 wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreisanleihescheine des Kreises Labiau im Betrage von 160000 M, dur<h das Amtsblatt der Königlicben Regierung zu Königsberg Nr. 47 S. 304 bis 306, ausgegeben den 23. November 1882; |

8) der Allerhöcbste Se vom 30, Oktober 1882, betreffend die Verleihung des Rechts zur Erhebung des tarifmäßigen Chaufseegeldes an den Kreis Oschersleben für die ia seinem Bereich belegenen Chausseestre>en von Aderstedt über Gunsleben bis zur Feldmark von Wadersleben im Kreise Neuhaldensleben und von der Grenze der eben bezeihneten Feldmark na<h Hamersleben zum Anschluß an die Kreischaussee von Hamersleben nah Neuwegertleben, dur< das Amts- blatt der Königlihen Regierung zu Magdeburg Nr. 48 S. 419, ausgegeben den 2. Dezember 1882; s

9) das unterm 30, Oktober 1882 Allerhöchst vollzogene Statut für die Ent- und Bewässerungsgenossenschaft Berresfeld ju Noviand im Kreise Bernkastel, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier Nr. 49 S, 383 bis 386, ausgegeben den 8. Dezember 1882 ;

10) die Allerböcste Konzessionsurkunde vom 1. November 1882, betreffend den Bau und Betrieb einer Eisenbahn von Oppeln na Zane mit Abzweigung von Schiedlow nah Leipe, dur die Amts-

lätter

der Königlichen Berns zu Breslau Nr. 48 S. 343, ausgegeben den 1, Dezember 1882,

der Königlichen T zu Oppeln Nr. 48 S. 331, ausgegeben den 1, Dezember 1882 :

11) der Allerhöchste Erlaß vom 1. November 1882, betreffend die Verleihung des Rechts zur Erhebung des tarifmäßigen Chaufseegeldes an den Kreis Ostprigni für die von Ugen zu bauende Chaussee von der Station Zerniy der Berlin-Hamburger Eisenbahn bis zur Kreisgrenze in der Nichtung auf Have bera, dur< das Amtsblatt L Cen Regierung zu Potsdam Nr. 49 S. 471, ausgegeben den 8, zember 1882;

12) das Alerböchste Privilegium vom 1, November 1882 wegen Ausfertigung auf den Jnhaber lautender Stadtanleihescheine der Stadt Barmen im Betrage von 3090 000 4, dur das Amtsblatt der Königlichen g -— K, Düsseldorf Nr, 49 S. 493 bis 495, ausgegeben den 9. mber 1882.

en 28: Dezember, Abends.

Nichtamkliches. Deutsches Neich.

Preußen. Bexlin, 28. Dezember. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen heute in Gegenwart des Kommandanten militärishe Meldungen und demnächst die Vorträge dés Kriegs-Ministers und des General-Lieutenants; von Albedyll entgegen. O A

Später empfingen Se. Majestät den bisherigen Gesandten. in Bern, General der Jnfanterie z. D. von Röder.

Se. Kaiserlihe und Königlihe Hoheit der Kronprinz begab Sich gestern früh 81/2 Uhr nah Potsdaux: zur Abhaltung eier Jagd in der Umgegend von Pareß-Falken= rehde und kehrte mit dem 4 Uhr-Zuge hierher zurüd>.

Jhre Kaiserlihe und Königlihe Hoheit die Kronprinzessin empfing um 111/4 Uhr Se. Königliche Hoheit den Prinzen Friedrih Carl, Höchstwelcher Sih um 61/2 Uhr au< von Sr. Kaiserlichen Hoheit dem Kronprinzen verabschiedete. 2

Jhre Kaiserlichen Hoheiten der Kronprinz und die Kron- prinzessin wohnten mit Jhren Königlichen Hoheiten den zessinnen Victoria, Sophie und Margarethe der Vorstellung im Cirkus Renz bei.

Diejenigen Personen, welhe Jhrer Majestät der Kaise rin un r g n aue [BECOMIIIENG E ahreswesels ihre Glüäwünsche darbringen möchten, haben. n Karten am 31. d. Mts, bei der Ober-Hofmeisterin Gräfin

von Perponcher abzugeben.

daß der deutsh:\panische a eitere zj Monate verlängert worden p r und legte ein Schreiben des Präsidenten des Reichstages vor, wonach der Lebttere aner=- kannt hat, daß dur< die ihm unterm 27. November d. F. vorgelegte Denkschrift über die Ausführung der seit dem Jahre 1875 erlassenen Anleihegeseze den Bestimmungen der betreffenden Geseßze genügt worden is. Das

ben wurde dem zuständigen Aus\s{huse überwi Die Vorschläge der Ausschüsse wegen unveränderter Ann

des Entwurfs eines Gesehes, betreffend die Feststellung des Landeshaushalts:-:Etats von Elsaß-Lothringen für das Etats- jahr 1883/84, bezw. des Landeshaushalts-Etats selbst, sowie wegen Genehmigung der Berehnung der na<h den Entwürfen der Reichshaushalts-Etats für 1883/84 und für ae À ad Deckung der Gesammtausgaben aufzubringenden Matri beiträge fanden die Zustimmung der Versammlung. E li< wurde zur Berathung einer Vorlage im Reichstage Kommissarius gewählt.

Unter Pflegeeltern im Sinne des Stralgeseun, Art. 174 Nr. 1, sind nah einem Urtheil des Reihsgerichts, 111, Strafsenats, vom 28, Oktober d. J., in denjenigen deut- {hen Bundesstaaten, in denen civilre<tli<h das Pflegeeltern- verhältniß ni<ht an besondere Sberg een getrnüpse p54 diejenigen Personen zu verstehen, welche Kinder

dauernd an Kindesstatt angenommen, grn eigene Kinder verpflegt und mit dem den Eltern zustehenden autoritativen Einfluß behandelt und herangezogen haben.

Die im Reichs - Eisenbahn-Amte aufgestellte, in der Ersten Beilage zu Nr. 303 des „Reichs-Anzeigers“ ver- öffentlihte Uebersicht der Betriebs-Ergebnisse deut- scher Eisenbahnen für den Monat November d. J. ergiebt für die 54 Bahnen, welche au< s{hon im entf

onate des V im R wan. und zur Verg ezogen werden konnten, nachstehen en : Ÿ Die preußischen Staatsbahnen und vom Staate für eigene Relhnung verwalteten Bahnen sind dabei als ein komplex betrachtet, weil dur< die am 1. April 1881 im Laufe des Jahres 1882 eingetretene veränderte eintheilung ein gleih bei den einzelnen Verwaltungs bezirken niht dur<hweg zu e lichen war.)

Die Einnahme aus allen ehrêzweigen war im No- vember d. J.: a. beim Vergleiche der provisorisch er- mittelten Ergebnisse des laufenden Jahre mit dem Definitivum des Vorjahres: im Ganzen (mit 29 586,94 km Betriebälänge) 32 Bahnen mit jusammen 23 460,32 km höher undhbei n A E nie als in demselben Monate des Vorjahres, auf das Kilometer Betrichslänge bei 1 Bahn mit 1 km unverändert, dei 24 Bahnen mit pes 675646 km höher und bei 29 Bahnen mit zu 2265475 km

des teltem

der provisori

E u, ; b, beim 7 e lausenden Zahres mit den im Vorjahre erm

als in demjelben Monate des ermittelten Cg