1882 / 306 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Minister m der geistlihen, Unterrihts- und Die Ausübung des Gemeindewahlrehts fällt, | den Bedürsnissen dieses Landestheils bekan ' j i y inausgabe dieses hiermit „gesperrten* Sparbuches erklärt i ; E S l nt sei : ; d, d Au diesem Hefte ist ein das Auffinden bestimmter Fälle er- ; Dur Hinausga s Medizinal-Angelegenheiten. pas e Ae Em Reis sgeri ts, I. Bebaffeneis, die Pflicht obliege, si Ee deren Mieuiag p Bizarf «DantsclantE an Kolonfalprodutien -direlt qu befriedigen leichterabes alphabetise Rerbneles Sueeser gugefigt O, nndargriinede Sparkafsenverwaltung diesen Verzicht beachten zu Y vem . «F., unter S denselben dur nka land de>en müssen, da —- Paul Lehmann Hier- . Königlihe Akademie der Künste. $. 107 des Strafgesezbuhs (na< wel eral-Lieutenant Sir Jo hn Adye hat si nat lorüberhaupt, sobald“ man sacgemäße Veraleihe anstellt, Lever mit | selbt (Fremd. Sir 330) hat, 2 Katalege (Ne, 23 u 2%) ihres | Ort und Datum. Unterschrift. Bekanntmachung. einen Deutschen durch alt 2c. verhind } Gibraltar zur Uebernahme seines neuen Postens als F der Volfkszunahme no< mit der kommerziellen Entwi>elung der | antiquaris<hen Bücherlagers veröffentliht. Nr. 23 „3 nid e C dln, 8. Dezember, Abends 7 Ube 30 Minuten. (W. T B) Die 56. große akademische Ausstellung von Werken leben- | seiner staatsbürgerlichen u Gouverneur dieses Platzes begeben / nsestädte so sonderlih gläazend aussieht, daß unsere Küstenscbiff- | Literatur“, enthält ein Verzeichniß von 2756 Schriften, e uy er Der Rbein pegel zeigt bier 8 37, in Bingerbrü> 546, in Coblenz "der Künstler des JIn- und Auslandes wird am 3. Mai 1883 mit Gefängniß 2c. zu <5 ist) ach 29. Dezember. (W. T B.) Di tli a“ sabe heute no< zum ansehnlichen Theil in den Händen dcs Aus- folgende Rubriken vertheilt sind: Zeitschriften, Encyk pee J u 0s Waser slict noS überall Deo Wetter if irâbe, be immelfahrtstag) in den R - Mal den Sonderbestimmungé?2« einzelnen s s . Q. D. e amtliche M ne e andes ist, daß auch da, wo in fremden Meeren die hanseatishe und | Uteraturgeschichte (im Ganzen 940 T Detttsbe Sprachwi s n E L E . {(Himme fahrts ag) in den Räumen der neuerbauten technischen gets des Lord Napier of agdala überhaupt die demie Flagge einen ansehnlichen Theil des Srat- rf gem ale LinentnE c e Mitte dee 18 I A er C, E aaeial (W. T. B) Der Stand des Rheins ges<äfts an sich zu reißen wußte, dies do< im Allgemeinen nur minder rn.); deutse Literatur seit der, ee Se | bang Brrmitings 104 Ube bier 1.00 m: “tas S E LA ; e d mind ts d das sagt Sciller u. \. w. (777 Nrn.); Belletristik (Romane, Novellen, Ge etrug Vormittag ter 8,69 m; 2 h ist anzunehmen,“ Mint tei O E oer. (Köln. Ztg.) Jm Tee ngs weilich nit ‘Erft in alleiüngstoe grit sind diese erhältnisse dichte, Briefe u. |. w., im Ganzen 682 Nrn.); Mythologie, Sage, | regnerishem Wetter sehr langsam; bei Biebrih war der Wasserstand nommen werden. führt das Reichsgericht ‘aus, „daß das Strafgesebbuch für dos wurde heute beschlossen, zu Anfang der im $. 107 in

fum Ñ Syrihwös m Nrn ); 6,08 m, das Steigen hat aufgehört. Aus Würzburg, Schweinfurt ; ; dem deutschen Publi bekannt geworden, und no< dürfte ein gro- | Volkslieder, Sprichwörter (im Ganzen 78 rn ); Veberseßzungen aus i Berlin, den 27. Dezember 1882. Deutsche Reich die „staatsbürgerl S bee Dn ee iden Be für die endgültige

Der Senat der Königlichen Akademie der Künste, dem allgemeinen au<h wi enschaftlih anerkannten Sinne L er T ge zu verlangen

G \ meldet die Ernennun

Hochschule (Polyte<nikum) bei Charlottenburg eröffnet werden. | die Vornahme zu Gemeindewahlen auf die Ausü staats- | zum Feldmarschall. Programme, welche die näheren Bestimmungen enthalten, | bürgerliher Rechte im Sinne der den Verfassungs-

Tönnen bei allen deutshen Kunstakademien in Empfang ge- | geseße Zur Oel deen ist oder nit.

y ge i d il desseiben : e g ben, daß d fremden Sprachen (dem Griechischen, Lateinischen, Italienishen, | und Haßfurt wird fortgeseßtes Fallen des Wassers seit gestern A en! : . Der Budget- ; jer Tie Harteel “aud die eutsche Seife F E ies Franzöfilen, Sponischen, Portugiesischen, Englischen, Een, E. E Öfen Wetrerftnder eei furt non. S e Ee Sektion für die bildenden Künste nimmt, in welchem sie, gleihbedeutend mit „politischen auss<uß hat mit 7 gegen 1 Stimme und 7 Mitglieder, M würden, was sie hätten, und daß der Antheil Deutschlands am Welt- | Schwedischen, Russischen, Arabischen; im Ganzen 343 Nrn.); Theater | dem letzten ; C. Be>er. i Rechten“, als Jnbegriff der Befugnisse erscheinen, ‘welche den | 2e sh der Abstimmung enthielten, beschlossen, dem Senat

geschäft, begünstigt durch die jeßige Macbtstellung Deutschlands, eher | (223 Nrn.); Musik (150 Nrn.). Der vorstehende Katal. umfaßt | langsam. Staatsangehörigen zur Theilnahme an den öffentlihen Ange- | 208 Ret zu verweigern, das von der Deputirtenkammer wachsen als abnehmen werde.

s scheint jedo<, als habe man sich | u. A. die Bibliothek des verstorb. Romanschriftstellers Ad. Mügtel- Frankfurt a. M., 30. Dezember. (W. T. B.) Der Main N / legenheiten im Staate und in der Gemeinde unter den in der Angenommene zu „majorisiren“, und das Budget, so wie die hiermit einer JUusion hingegeben, auf welche ein grausames Erwachen Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

burg. Nr. 24 „Neuere ausländishe Sprachen; Bibliographie, | stand hier heute früh 9 Uhr auf 5,23 und steigt weiter. Um 8 Uhr i Deputirter k s beschl folgen muß. Antonaphen, Kupfer- und Prachtwerke“, führt im Ganzen 2333 | Morgens vas der Main jn Leue vas L L O O Verfassung und den Spezialgeseßen der einzelnen Bundes- Herst l : dea Gies ed ossen, aufrecht zu erhalten. Zur Daß die Ablehnung der Samoa-Vorlage ein \{werer Fehler | Schriften in folgenden Abtheilungen auf: Französische Literatur rei dura e D auf 4,88 gefallen. e h

Bek t staaten vorgesehenen besonderen Bedingungen befähigen. Faßt Tilgu Ung Des E E <ts soll eine Million weniger zur war, beginnen jeßt auch freibändlerishe Blätter, wie die „Köln. | Sprache, Livres à figures (im Ganzen 754 Nrn.); englische Literatur | beträgt 5,60.

Das von “bem Heren Miniser *Lanbirtbihast, | ("afi faatablngeliden Nele in dieser Kale au, | (ung 9 wandt erin

i n imer fUr Landwirthschaft, | so erscheinen au< die Gemeindewahlen als in Ausüb

Domänen und Forsten an der landwirthschaftlichen Akademie 1 Es ung

; ; A i i l, 30. Dezember. (W. T. B.) Die Fulda, welche

itung“, kleinlaut zuzugeben. Man weiß, daß der Handel der | und Sprache (680 Nrn.); italienische Literatur und Sprache Casse ; j velibe

Seite E Bie : E L F S t x L ile Samoa-Snseln uod der S art Salelarion, Los I en S E E fia f E layuen dur oenia geialen war, {<willt in Folge der andauernden Nieder

aatsbürgerli S R z „DUDgel in der Fa)ung, in wel<her dasselbe von Jahrzehnt zum weitaus größten Theile in deu 1<en Handen lag, heute r u , , -DO9mI!, , Soran f; s 6 Uhr. (W. T. B.) Der

Prien in e Mine de Dur entec e Vas | gun Ua Ehelnabne 0 Nensdée IGUN, Meidfals | Lt, Zuname an den Send gurtlglangt var, Im f [8on Wenn c Gen tona l dat d Ba | n oon De fmann din Epckds (D Mi): | v hch lge, 28, Depe Wers 9 ne, (B. T B) Da

en in der Richtu 8 i j ä j + S elangte darauf ein Dekret des e : len ant : : O ; 1 l: j ; 6 llen.

Regierungs-Baumeisiern, welche det vorkommenden Vakanzen als purEgusühren und ein AoNUE Der (U vaed V Ener Lrösidenten Gróvy zur Verlesung, welhes den Schluß der tier Hot England denselten in Beitblag genommen. n Süd | Ganzen 144 Nen); Vermischtes Qlchemie, Mst, Feeimaurereh, | «Dresde {f V. Dezember, Aberds, (W. T B) Der Wasser eliorations:Bauin itmi - a“ ; Pracht. j 0 L N i E Z Â 2 J; f d M ripte an er e hat hierse eute e 22 : nischen Aufgaben betraut e t A S Ce At E / 80. Dezember. (W. T. B.) Die République E e Minuten Erbti 1e fue eur päische Lände u Gei 73 Nrn. leute eti Ünkecschriften von König Friedrich Leitmeriß wird ein weiteres Anwachsen des Wassers gemeldet. Da

zu geben, si< neben ihrer Fachbildung au noch ReGUaeaDe Der Disziplin arhof für nihtrihterliche française“ theilt mit, daß dur dne gestern Abend 4 Uhr tigen a bea Ad ‘unafeäulichen Nei Guinea will Staliéi sene Wilhelm I. von Preußen, Friedri der Große, König Friedrich für die Nacht eine Le N eng der P ICORS Rg A

Kenntniß der praktishen und theoretishen Grundlagen der Beamte trat heute zu einér Sißung zusammen. vorgenommene Untersuchung des Zustandes des Hrn. Gam- Flagge entfalten. Der ostasiatische Handel, dessen Bedeutung für die | Wilhelm I]. und Friedrid Wilhelm 111. von ELeuen von ce o deain Lf g a E Dlafewit. unk Pirna.

eigentlichen Kulturtehnik zu erwerben, ist vom 1. April k. J. Der General der Kavallerie von Rauch, Chef der | betta eine Ausbreitung der Entzündung in der Richtung deutsche Schiffahrt früher mit besonderer Vorliebe gepriesen wurde, | Kaisern, Päpsten u. A.); Kupfer- O e 7 e G Worms, 30. Dezember. (W. T. B.) Zu beiden Seiten des

ab auf ein Jahr neu zu vergeben. Die Höhe des mit | Landgensd'armerie hat si auf einige Tage mit Urlaub na | n der Haut hin konstatirt worden sei; der Zustand der will niht mehr re<t gedeihen, und wenn es auch richtig ist, daß in | werke (204 Nrn.). In den einzelnen Shiifien. P. Lehmann | Rheins. haben Dammbrüche fiattaeinnven: bas gate Me it

Kollegienfreiheit verbundenen Stipendiums beträgt 1500 4, | Detmold begeben. : tiefer gelegenen Theile ci jedoh no< immer derselbe. Diese ne Pai den O od N n E dies bei kauft ae "Bibliothetn sowie einzelne Werke, N überfluthet. Aus Buerstadt und Bobstadt sind die Einwohner ge-

deren Zahlung in vierteljährlihen Raten pränumerando er- E Qi a. Komplikation habe im Laufe des Tages eine leihte Erhöhung O a O L Emen, e en- Von der neuesten (13.) vollständig umgearbeiteten und mit | flüchtet, die Häuser stürzen dort zusammen. Näheres fehlt noch,

folgt. Der Stipendiat hat sich zu verpflichten, am Schlusse r S enral L On rie Bab eb, .] des Fiebers zu Folge gehabt, Präsident Grévy und der deli von Best E e i ih E lentat e ik p ée ‘Rolle in | Abbildungen und Karten reich au8gestatteten Ausgabe von Brockhaus? | Hülfe geht ab. des zweisemestrigen Kurfus si< einem Examen aus dem Be- bitrbee R des Artillerie, ist von Urlaub aus Coblenz | spanische Botschafter ließen gestern Abend Nachrichten über S E o nee

T der von ihm gehörten Vorlesungen zu unterziehen. j

ä i i ürdi 6 its 3 ändi i L: . (W. T. B.) Heute früh 7 Uhr inz Î ; d in k . Der | Conversations-Lexikon, von der bereits 3 Bände vollständig Mannheim, 30 Dezember ( 1 : das Befinden Gambetta's einziehen. lere üdamerikantse S ies, He ber e ‘Hansestädte lange | vorliegen, sind kürzlih wiederum 5 Hefte, Heft 46——50, erschienen. O bie Ds Si Veiuket E va IE Veber den Umfang dieser Vorlesungen bleibt weitere Bestim- Der Arciv-Assistent Dr, phil, Max Baer is von | , 30. Dezember. (W. T. B.)- Gainbetta hatte eine Zeit cine Art thatsählihen Monopols hatten, droht denselben fast | Dieselben führen den Text von „Carlowiß“ bis „Chloral“ fort und | begriffen; die 33, ; mung vorbehalten. Posen an das Staats: Archiv in Coblenz verseßt und der bei | ziemlih unruhige Nacht

; das Allgemeinbefinden desselben is} gänzlich entrissen zu werdenz eine Linie nach der andern wird Seitens | enthalten eine Menge interessanter und lehrreicher, Artikel aus | Rheindamm bei Friesenheim zerstört worden und in Folge defsen das Qualificirte Bewerber um dieses Stipendium haben ihre | dem Staats-Arhiv in Magdeburg als Hülfsarbeiter beshäf- | aber heute niht beunruhigender als gestern. Meldung unter Beifügung der bezüglichen Atteste, aus denen | tigte Dr. phil. Max Kr

anderer europäischer Länder dorthin angelegt, und unser Geschäft is | den verschiedenen Wissensfächern (Geographie, Biographie, Lite- | Wasser des Rheins ras gefallen. Auch der Ne>ar bei Heidelberg S R ühne zum Archiv-Assistenten ernannt talien. Rom, 29. bloßes die bisher erlangte Ausbildurg ersihtlih ist, bis zum | worden. I - 29. Dezember. (W. T. W.) Der

i i i i ist i llen begriffen. Gelegenheits aft und entbehrt daher | ratur, Naturgeschichte 2c.), aus denen wir besonders China, ist im Fa Senat nahm mit 105 5 Sti des thigen Rückhalt, "um amb hiergegen mit Erfolg | Ceylon, ‘Cäsar, Chemie hervorheben. Sie bringen außerdem » 7 C m1 é 1. Februar k, J. an mich einzureichen. gegen immen den Geseßentwurf Berlin, den 29. Dezember 1882.

/ ‘den i ) l l j ; z Brüssel, 29. Dezember. (W. T. B.) Gestern Abend sprang bestehen zu können. Nah Australien, wo die Ausstellungen von | 4 Bildertafeln: Cucurbitaceen, chemisches Laboratorium, Dampf- | ; ; ; i - S. M. S. „Leipzig“, 12 Geschüße, Kommandant | über den Parlamentseid an und vertagte sih sodann bis Eee anb Melbourne so glänzende Chancen eröffneten, sind wohl | mascinen I.. c<inesisde Kultur (<inesis<e große Ves Ps eines y po Ge brend ber Fubribbetricb M ZOSEN Der Minister der bffentlichen Arbeiten Korvetten-Kapitän Herbig, ist am 29. Dezember cr. in Mon- | sum 18. Januar. E N S beceils i mel Me agu e gla Mee ax A A E 1790 1. Gúr, Reife A Cte Ma O jept find. drei Kinder todt hervorgezogen worden ; die Zahl der übrigen “Jm Austrage: . E us und beabsichtigte am 3. Januar 1883 die Türkei. Konstantinopel, 29. Dezember. (W. T. B.) sh rotbwêndia ivéfen wäre. Nur der Östen von Südamerika weist | ersten Ranges, Gelehrte, Waffen, 2c.), sowie eine sauber gestochene | Opfer konnte noch nicht festgestellt werden. Sul zusetzen. i Aleko Pascha hat der Pforte angezeigt, daß er die persön- aus jüngster Zeit eine Zunahme des deutschen Geschäfts und des | Karte (China, Korea und Japan). Württemberg. Stuttgart, 29. Dezember. (W. T. B,) tuts Begiehungen zu dem russi)hen Konful Krebel ab-

i i i i a \<ri i<ni Wissen- In Krolls Theater findet morgen Abend, wie alljährlich, der deutshen Einflusses auf. Aber wie lange wird dies dauern, wenn die Unter der Aufschrift „Verzeichniß aus allen 2 : h è Sylvefler-Ball statt, Da die Nachmittags-Vor- : ; ; See x , ; x ; * hat die Sortiments- und Antiguariats- | bereits angekündigte Sylvester-Ball statt. a die Nachmittag Der Landtag ist auf den 9, Januar einberufen worden. ER ati Beo Cie Eis Mi einelneit Mit- Gesammtlage unseres Antheils am Welthandel unverändert bleibt ? \{<haften und Atlanten“ hat die Sortimen Bekanntmachung. Vaden. Mannheim, 29. Dezember. (W. T. B.) Der 8 geo

hn itirt Buchhandlung von 2, D, Peiser (Louis Meyer) ierselbst stellung am Weihnach tsfest vielen Beifall gefunden hat, so wird auch agr In Gemäßheit des 8. 18 ad 2 der Kontrolordnung vom 28, Sep- G rbg roßherzog ist im Austrage des Großherzogs heute

\ Pia drichstr. 103) einen sehr reichhaltigen Weihnachts- und | morgen, am Sylvestertage, „Die Reise durhs Märchenland“ in der

Sratonan iür deri Rotnias r 10 x ti i Centralblatt für das Deutsche Rei <. Nr. 52. Inhalt: G eaiatoa fo eben veröffentlicht Die Schriften desselben find | Zeit von _5 Uhr Nachmittags bis 7 Uhr wiederholt werden. tember 1875 wird hierdur< bekannt emacht, daß die verstärkten früh von Karlsruhe hier eingetroffen und hat die Betr 9, vorbereitet. Ersaßkommissionen behufs der Entschei

c ; irt . Af 0 i j lche sih zur Zeit in Krolls Garten pro- i ; ter folgende 27 Abtheilungen vertheilt: 1) Kindcrschriften (für das Die Samojeden, we : ] ¿ Schuß: | montenegrini en Grenze, Betri i Zoll- und Steuerwesen: Bundesrathsbes{luß, betreffend Zolltarifirung | Un ; 7 von 8—11 Jahren, von 12—15 Jahren, sowie | duziren (vier Personen, ein Mann, zwei Frauen und ein Knabe) ge- s 3 de dung über Gesuche um einst- | arbeiten gegen das Hochwasser in Augenschein genommen. Es joll s bémie | dem Wansche L ves G REMNE. mehrdrähtiger Wollengarne, desgl. betreffend Verzollung von Papp- fie Mäbclen Dn 12—16 Sab, 2) Belletristik (Gesammt- und | hören einem Volksstamm an, welcer so Bemtus ul pen Nantes, weilige urü>stellung bei „eintretender Mobilmachung der Armee Sachsen-Weimar-Eisenach. Weimar, 2W. Deze be Montenegro entsprochen werden welcher anstatt des bisherigen fartons mit Ueberzug von Butbinderleinen oder Leder; Maßregel Einzelauëgaben , Uebersezungen, Erzählungen mit pez. ristlicher | etat steht, denn nah den neuesten Forschungen ây Ban e O f am 28. März 1883 ihre nähste Sitzung halten werden. 4 . ; ©9. Degemver. die theilweise Reguli / gen, gegen Einshmuggelung von Spißen auf dem Postwege; Befugnisse Tendenz, Anthologien, Gedichtsammlungen, Anth. in Prosa, Sentenzen, | zahl desselben nur no< auf 11000. Es ift re<t unterhaltend, diese Utb Seewebr Zee wohnenden Mannschaften der Reserve Vers, dern ae nbseogliden Hofstaat haben u. a. folgende Ant nes die Baer ous der bestehenden Grenze Ee Zen von Zoll. und Steuerstellen. Handels- und Gewerbewesen: Er- | Syrüche); 3) Practwerke ; 4) Aesthetik (Theorie und Geschichte der Leute zu beobachten; kaum 5 Fuß ho, haben sie eine shmutig- Eand- und Seewehr und Grsaßreferve 1. Klasse, welhe auf Zurüc>k- | Veränderungen stattgefunden: Der Landjägermeister von | Antrages die. Vorschläge der Pforte zu „vervollständiger gänzung der Bestimmungen über die Prüfung der Apothekergehülfen. | Fünste); 5) Musik-teratur ; 6) Literaturgeschichte; 7) Sprachwissen- | gelblihe Gesichtsfarbe, stark markirte Backenknochen, etwas schief- Ftellung für das Jahr 1883 Anspru maden, werden aufgefordert, | Strauch ward zum Ober-Zägermeister und der Kammerherr Delimitirung aller no< in der Schwebe befindlichen Theile Konsulatwesen: Ernennungen ; Ermächtigungen zur Vornahme von chaft, altdeutshe Literatur, Volkspoesie, Sprüchwörter; 8) Alter- stehende Augen, doch dabei einen gutmüthigen M tanBenE, ihre Gesuche unter Angabe ihrer Militärv erhältnisse und der Num. | v. d. Gabelenz:Linsingen zum Ober-Hosmeister ernannt. des türkisch-montenegrinischen Grenzgebietes zu kennen verlangt. Civilstandsakten. Polizeiwesen: Ausweisung von Ausländern aus thumékunde ; 9) Mythologie, Sagen; 10) Geschichte (allgemeine, | der Knabe schaut fogar rect intelligent e. In a orr: al S O mern, unter denen sie in den Listen des hiesigen Königlichen Land- | Der Weihnachtsverkehr ist hier wie in den andern thü- Nußland und Polen. St Petersb 30. D dem Reich8gebiete. griechisde und römische Geschichte, Deutschland und Oesterreich, Ge- | führen sie ihr Zelt, ihre fehr primitiven asen, ih i C ) ur i; wehr-Bezirks-Kommandos geführt werden, im Laufe des Monats | ringischen Städten, ein lebhastcz rind sür di btreibend * italieni Le N Wies \hihte der übrigen Staaten und Spezialgeschichte, Kriegsgeschichte, | \huhe und eine Anzahl Renthiere mit sih, mit welchen vierspännig Januar 1883 beim Militärbuergn al e M Kre recht etfcellges Bes ti r, die gewerdtreibenden | zember. (W. T. B.) ¡Der italienishe Botschafter Ritter Kulturgeschichte); 11) Biographien und Memoiren; 12) Briefwechsel; | Schlittenfahrten im Garten stattfinden; die ganze Familie, vor ihrem giftrats anzubringen, g x 2 igra ist gestern von“ hier abgereist. Sämmtliche hier an- Landtags- Angelegenheiten. 13) Länder- und Völkerkunde, Reisen; 14) Handbücher der Geographie | Zelt sigend, S sich, E Ae Dol M E Lustspiel „Hierbei wird ausdrü>lih bemerkt, daß die bereits Me>lenburg. S<hwerin, 2. Dezember. (Mel. Anz.) wesenden Botschafter und Gefandten sowie der Adjunkt des Der aus besonderem Allerhöchsten Vertrauen in das Herrenhaus | ynd Statistik; 15) Atlanten und Globcn 16) Naturwissenschaften ; Im BON Le O ee ersen si usispiel Ten E T E 1 Ta aal Tee n E Auträge auf deut a Suda 8 g A Ie gevene Bulletin lautet: Das wig othen D abgali und s id Jomini waren berufene gr Ie ee un Se E red 17) G, H Mete e S ae (E N jenlere Gren ri e F, wn u wr E E leg R V ( m Dedarfsfalle zu erneuern eutige Befinden Sr. Königlichen Hoheit des - aynyose zur Verabschiedung anwesend. rhr. Julius von Bohlen-Bohlendorf auf Streu bei - | protestantische); Konversationslexika, Wörterbücher ; andel, v Bete, t neegad S. S6 nuar L J. etngébenden ¿ri onA war in Gänze gd Ua TA äbnli, Des obe Éinerita,. Rew-V ark, 29 Bugirkee (W. T. B.) Zte auf Rügen, ist am 24. d. M. verstorben. Bimers lea e DUOaNES E rae 195) O Franz von Schönthan. E S a ient spei i i ider i : L Î A L , . L. D. 22 riften für das weiblide Geschlecht ; aus ] ; E Nah Abbaltung des Termins am 28. März k. Js. werden di atient speiste mit gutem Appetit, fand aber leider in den | Der Mayor von New-York hat si geweigert, die Abhaltun Gartenbau; 24) Jagd und Sport; 25) Vermischtes; 26) französische Im hiesigen Aquarium hat \si< ein Ereigniß zugetragen, men derjenigen Mannschaften, deren Gesucbe als begründet erachtet pen e Stunden nur wenig Schlaf und fühlt si in Folge | von Pasfsionsspielen in New-York bg gestatten. S Der Statißifche Nachrichten. Äiteratur; 27) dalische Literatur. Ju den verschiedenen Abtheilungen | welches M 20 E e E ede z e O E R n ici „Intelligenz-Blatt“ öffentlich bekannt gema<t O E S /00D ehemalige Redacteur der „Freiheit“, Most, hielt in Chicago Na< Mittheilung des Statistishen Amtes der Stadt finden sich werthvolie Ans E N bitt me B no< 31 mittelgroße bräunliche Eier abgelegt. Merlin, den 27 b eine Rede, in welher er zur Ermordung der Wotlhabenden Berlin sind bei den hiesigen Standesämtern in der Wohe | über Geschichte, Biographie und Briefwesel, Die abgelegten Eier enthielten theils vollftändig entwi>elte, aber leb- Der e i Ee Dem er en, A A und zur Plünderung der Banken und Magazine aufforderte. vom 17. Dezember bis inkl, 23, Dezember cr. zur Anmeldung gekommen: Verkehrs-Anstalten. treden Ober- | lose Junge, theils nihts als eine verdi>te Masse. An der kleinen ren gli Jen rsaßkommissionen , 234 CEbescbließungen, 932 Lebendgeborene, 38 LTodtaeborene, _ Wegen Hochwassers haben die CEisenbahnsftre ft i er etwa 45 em langen Boa ist bereits die Schuppenbildung sowie die er Aushebungsbezirke Berlin. Oesterreich:Ungarn. Wien, 29. Dezember. (W. T. B.) 512 Sterbefälle. kassel (bei Bonn) Niederlahnstein und Oberkasse buntfle>ige Färbung deutlich sichtbar. Das fingerstarke. Thieren be- Die Gefahrc des Eintretens von Hochwasser nimmt zu, der Kunst, Wissenschaft‘ und Literatur. (bei Düsseldorf) Heerdt am 29. ds. Mts. Vormittags außer wegt si bisher nur wenig und sehr unsicher. Es wird alles Mög- Hauptsirom dex Donau ist in den lehten zwei Stunden um Zeitungöftimmen brer Basebing auf, dat prexfiste Redt mt Cussluß, des | - ew-York: 2 Buen (8. T, B) Der Hamburger | lbe Brsubi | wetden dasselbe c, am Leben n q erhalten 16 ecm auf 3,44 gestiegen. Seitens der Behörden sind ent- , E besonderer Beziehung auf das preußishe Ret mit Einschluß de ew-York, 29. Dezember, (W. T. B. Das Aquarium hat ferner au< eine ausgezeichnete Acquisit 4 î icherhe iesi i i - Nei # Ton mi andels- 2 lre<ts. Begründet von Dr. J. A. Gruchot. ostdampfer „Silesia“ ist hier angekommen. ¿ tern, tag, Abend wurde mit der Aufstellung eines Nichlamtlicjes. Gemeinderath hat dem Peosekie dis Siadtbauamtt S | Je tber coverliner Börsen-Zeit "Das Dettsd Wiris Perausgegeben ‘von Raf ow, Neicegeridie-Rail, und Küngel, 7 Walfiscbskeletts begonnen, das in Betreff seiner gewaltigen Dimensionen 6 p ) en L „2/08 euie rie : : e s >41 C E : @ u L - ps igli i c j ft6j 381“ wi j j j ts-Rath. Dritte Folge. Siebenter Jahrgang. Erstes einem der größten Wale angehört hat; die Länge beträgt m, D eut es Neich. üali der Einwölbun und NRNegulirun des | scaftsjahr 1881 wird bei der Schilderung der allgemeinen Lage von Kammergerich ; Nf ana). j 5 (3 Dis F in 15 », Die ci Grenden. Berlin, 99 Dejember, Se. Majega t | Bien flusses nahezu einslmmig sene “Zuslimmüng e: | Banda uxd, Pill eln taf NH m an Vei e Gr Periag von Hraez Bablen. Prbnumacaiionopreis ü ven Jabrgan Berlin, 30. Dezember 1682 tale laser Lodité ateane: ded be Lies Led line BE N reußen. erlin, 30, Dezember. Se. Majestät theilt, wird si<h au< um die Konzession zum Bau einer e atigkeit ein Uebergang zum Besseren zeige. Auch im Jahr von 6 Heften 14 A An größeren Abhandlungen bringt dieses Heft : tl.) | das Wasser bereneten Fischgestalt, do ein Säugethier is. Der der Kaiser und König empfingen heute den zur Bot- | Stadtbahn bewerben, zu welcher das Stadtbauamt binnen | ¿282 hat die S sich gehoben, eine Thatsache, die die folgenden: 1) Zu 8&8. 248, 276 der Civilproßordnung. Von dem Das soeben im, Verlage von A. Hohmann (Plauen, Vogtl.) Walsisd „scheiterte“ mit verschiedenen Segelscbiffen während einer a R E R Oberst-Lieutenant Grafen von | & Monaten das vollsändige Projekt vorlegen soll. Die S t Gai an Allgemeinen L n H E di e Ober-Tribunals-! ath Oppenheim in Berlin; 2) Ist ein den Der E un F F Ge T 01N ai +0 en dir L æ Sturmfluth im Frühjahr 1881 auf Eversand bei Geestemünde (Weser- el, nahmen um 11 r die Vorträge des Chefs der Ad- Regierung. soll ersucht werden, vor Ablauf di s 6 monatliche: bil wr pee N; eull@en Pandeis- abweisendes und zur Tragung der Rechtsstreitskosten verurtheilendes se perrten Sparbüche * oVielMbe E Sp, Pases mündung). Die \{nell hberbcigeeilte Bevölkerung erbeutete von miralität, Staats-Ministers von Stosch, und des Mililär- | F A fei g d _ : , auf diejer 6 Uen ilanz zur Erscheinung kommt, Bisher liegen die Ziffern Erkenntniß auf Antrag des Beklagten bezügli<h des Kosten- | soll dazu beitragen, die Einführung der leßteren bei allen Sparkassen dem seltenen Fange ca. 3570 kg Spe> und 1000 kg Barten (Fisch- j E, s Projekt zu konzessioniren. Die Kosten für | für die ersten drei Quartale des Jahres 1882 vor und TERe E Z at E ; ss und dadur die segenbringenden wirthschaftlichen und sitt- j C S ) Kabinets entgegen und ertheilten um 191/. Uhr dem Oberst- ri ein andere ] s „M : ; > ¿ Or Un punktes für vorläufig vollstre>bar zu erklären, wenn die dem Be- | anzuregen, und dc 1 N Il bein). Zur Ueberführung des Skeletts vom Bahc hofe na< dem , [2 ie Regulirung des Wienflusses werden auf 16 Millionen und aus diesen im „Deutschen Handelsblatt“ veröffentlicht y 300 M nidt über- | li ortheile des Sparens für die Zukunft allen Volksklassen, i i han Kämmerer Grafen von Redern C Audienz. 2 der Erlös aus dem dur dis Regulirung dtivannenen Grund | Ziffern ergiebt sich, daß während in den ersten drei Quartalen des e g er a gt a R0 i “bas C U: nate aber au< den weniger Bemittelten, mögli zugängig zu Aquarium bedurfte es mehrerer Db ire Bagen. Um 1 Uhr empfingen Se. Majestät den zur Botschaft in und Boden auf 14 Millionen geschägt. vorigen Jahres die Einfuhr um 151 837 000 Á& die Ausfuhr über- E Har erihts-! ath Hallbauer in Leipzig. 3) Der $ 41 des | machen und zu sichern. Diese gesperrten Sparbücher eignen sich Die Weihnachtsausstellung in Castans Panoptikum P N Motor vor Visiaume, Triest, 29. Dezember. (W. T. B.) Se. Königliche erag je Tag m 262 000 aan bezeichnet wird, diese Gesehes über pen Cigenthumserwerb vom 5, Mai 1872, Von | besonders für alle: a. Pfennig-, ens ul Bn m6 K Îoa- hat si au in diesem Jahre eines außerordentli< zahlreiden Be- Jhre Majestät die Kaiseri d Königi Hoheit der Prinz Friedrih Carl von Preußen ist mit Qnerbilanz für 1882 nur 119 262 000 beträgt. Es ist also eine Kammergerichts-Rath Turnau in Berlin. 4) Die Grundsäße des All- | bedürfniß-, Miethzins-, Schuldzins-, Steuer-Sparkassen, und b. Kon su<s von Einheimishen und Fremden zu erfreuen. Unter den 4 „Nl Ln Un : nig1in A L h © euyen t mi Besserung um 33 Millionen Mark zu verzeichnen. Dieses Plus s < über den so enannten Eigenthumserwerb dur< firmandens-, Militärdienst-, eirathsausfteuer-, Arbeiter-, Fabrik- und erlei O Rebeeraîbungen welibe dieselbe bietet vat Vi erieile pee mag n Matern verd Ÿ niederen a D Aae ezuo? her n Ste BE LReEn er resultirt vorwiegend aus einer erhöhten Ausfuhr und würde no< be- eten 4, verglicben, Ee O des römischen Rechts. Von dem | Dienstbotenlohn-, Alters-, Veutilen- und Schuldentilgungs-Spar- | Manerlel neu , , andten und der Gemahlin de niglih niederländishen Ge- 1 Nrengsen Jncognito reitle, vom Statthalter begrüßt wor- | deutender sein, wenn niht bei Getreide eine Mebreinfuhr von i i Y sandten die nahgesuhten Antritts-Audienzen. den. Mittags hat der Prinz auf de Af

2 Le S fassen sonders eine vollendete Nachbildung der bekannten heiligen eiae / 2 E richte ' in. 5) ) e - | fassen. er- 7 E | m Lloyddampfer „Ettore“ t O Reben tiner Minderausfuhr von 7 123 000 M ftattge- Gerichts-Assessor E. Koffka in Berlin. 5) Zur Lehre von der Kor eister Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der seine Reise nah Alexandrien fortgesetzt. unden hatte, Die Ausfuhr hat vornebmli

„A0! i 5 : ; ; s 4 Raphael Mengs Hervorbebung. Die Gruppe is ein ) c h drivatgesellschaft, Das Kunyeshe Beibuch ist dur< die Verlagshandlung von A. | von Fi übt i ünstleris< fein berecneten es l d zugenommen bei Eisen porgton d Mel lsa, ns m "Ee Bien a ‘Berichts: Penn (Plauen, Vogtl.) sowie dur alle Buchhandlungen und Spar- E O S lla Wirkung. Schon E dieses Bildes i j ilitäri und Eisenwaaren, Maschinen und Fahrzeugen, Instrumenten, Kleidecn, Af sor a. D. und Privatdozenten Dr. Heinri Rosin in Breslau. assen Deutschlands und Desterreih-Ungarns zu beziehen und koßet willen allein, welches auch denienigen erfteuen dürfte, der von Kronprinz nahm gestern Mittag 12 Uhr militärishe Mel- Schweiz. Bern, 29. Dezember. (W. T. B.) Der | Wäsche, Leder und Lederwaaren, Seide und Seidenwaaren, Papier, fsefsor Vo S im Verlage von Puttkammer u. Müblbre<t hier- | das Exemplar mit Tabellen zusammengehestet 20 4K, in größerer An- der Wacdelilbuererei nur erd deut, lt 66 M dungen entgegen, L Bundesrath hat auf den Antrag des Militär-Departements | Mebl, Branntwein. Aus den bezüglichen Tabellen ergiebt sich selbst erscheinenden: Kontroversen, betreffend die Straf- | zahl weniger. Tabellenbogen sind auch einzeln bei denselben ! rau, dee Lcoiicliane Ber micht Na l is E g Morgen 7/, Uhr begab Sich Se. Kaiserliche | die Bestimmungen über die Revaccination des Militärs auf- | aufs Neue, daß das Getreide der wichtigste Faktor in der vrozeßordnung und das Gerichtsverfassungsgeseß von stellen zu haben, und kostet das Buch soler Tabellen 75 4, der E dreitheilige Demvolition des „Docrbbdia. nee i Hoheit zu Wagen zur Jagd nah der Spandauer Stadtforst. | gehoben. pandelöbilanz ist. Vornehmli< von der Ernte ist die Bilanz ab- C. A. Voitus, Königlih Preußischer Ober-Tribunals-Rath a. D. | Bogen einzeln 4 . i L <autss<hen Gemälde, welche mit “ihren zablreien Figuren : o ien guten Ernte werden wir stets eine günstige Handels- liegt das d itte Heft vor welches den S{luß; des zweiten Bandes In der dem Beibuch beigegebenen GebrauWhsanweisung {lägt der Ver- die ganze eine Seite eines der neuen Säle einnimmt. Viele andere Belgien. Brüssel, 8. Dezember. (Köln Ztg.) Der | bilanz baben. It bingegen die Ernte mittelmäßig, so ift die größere bild t p Das liegende Heft enthält u. A. folgende Abhandlungen : | fasser, Ober-Bürgermeister Kuntze, um die Einführung der gesperrten theils ernste, theils heitere Gruppen reiben sich in diesem und den : Senat hat heute mit 30 ‘gegen 11: Stimmen (13 swiegen) Ssnde von Getreide die Folge und ein Ausgleich kann alsdann nur $ 490 St. P. O. Regeln die Worte des Abs. 1: „so ist die Ent- | Sparbücher zu errGElern gad um Hen EEr E ppawaltungen do: A L nim an, Ersélitiernd wirkt nine bie Mtb , Diejenigen Personen, welhe Jhrer Majestät der | das Finanzbudget für 1883, und mit 34 gegen 7 Stimmen lea G L, de Ey rg M mig geschaffen \heidung des Gerichts herbeizuführen“ das allein zulässige Verfahren, | dur< keine zu große Mühwa ung zu e ; ( Kaiserin und Königin aus Veranlassung des eintretenden | (2 s{hwiegen) das Geseß über das nächsijährige Heereskontingent | hat, beweist die Statistik : R DELTE Fugenommen hreswesels ihre Glückwünsche darbringen möchten, haben genehmigt. Bei leßterem trat d'Anethan, der im vorigen e

S E E

rznd mie:

falls es im letzten Quartal des Jahres bei oder ist gegen die Verfügung des Staatsanwalts au eine Beschwerde | dem Verwaltungsausschusse der

parkasse zu Plauen folgendes Ver- ‘| glü>t“ betitelte Gruppe, eine Akrobaten-Familie darstellend, welche einem Fortschreiten in dieser Beziehung bleiben sollte, so dürfte für

T j 5 | dur den unglüdlichen Fall ihres Kindes in plöyliche Trauer verseßt bei dem Ober-Staatéanwalt und dem Justiz-Ministerium nailsig? [anren vor : Ane Mengen Spaten B E p nri Btang, Das a it, m der das vossenbafte Clown-Coftüm des bestürzt drein- e Karten am 31. d, Mts. bei der Ober-Hofmeisterin Gräfin | Jahre dagegen gestimmt hatte, diesmal auf die Seite der das Jahr 1882 noch eine Ueberbilanz zu erboffen sein, vorausgesetzt, U es, 444 Ee Bube E A a arer s Keadilaaies legen auf “dne im Voraus bestimmte Zu oder Summe dadurch E E P ry v gg Bem Lan e von Perponher abzugeben. Mehrheit. Beim ¿inanzgeseyß hob der Arbeits-Minister Olin | daß keine überaus große Einfuhr von Getreide stattfindet. e Welediaung arfunken hat, zur Einlegung eines Rechtsmittels | hinausgeschoben , vertagt , die betreffenden Sparbücher „gesperrt posten giebt Feucc* (nah dem Gemälde von Hünten), „Ein zukünf- ets hervor, daß seit 1835 bis heute der Eisenbahnbetrieb 3'/z bis Die „Deutsche volkswirthschaftlihe Corre- gegen die Freisprechung bere<tigi ? $. 123 St. P. O. Darf ein | werden können, daß der Einleger f r pa ern Pas E E E E tiger Feldherr“, „In tausend Aengsten“, „Nashkätchen“, „Germa- E 4 Proz. vom angelegten Kapital eingebracht habe, konnte aber | spondenz“ {reibt über Deutschlands Antheil am Welt- wegen Beweismangels freigesprodener und demzufolge aus der Haft einem bestimmten Termine auf Geltendmachung der sa >- | nishe Bestrebungen im Elsaß“, „Hansel und Gretl am Der Bund ; i de< das Vorhandensein eines Schahzdefizits nicht in Abrede | großhandel“: E N Aner Angeklagter von Neuem verhaftet werden, wenn die | Kündigungéfristen verzichten, also man aa v Slagen ura, be E U ey siad mehr heiteren Charakters und 14. Dezember d J. beschlofen gu E Uhren stellen. Wenn vordem Seitens warmer, nicht von ciner Theorie ver- Staatéanwaltschaft mittels En S eines ees Bet neRtN, \ p ais T ben dos ls fas fin erflären, Ee 3 Es ee ry O mie bidfeie 2B Peyeree: J. k : j f di i i iegenden Verdacht verstärkt? $. «P. D. : is o} Der Urne, war Ln A). A U ven Serien f Bel e he ges Qertliden Waaren- | Großbritannien und Jrland, London, 2. Dezem- | blecetige""etpotemde au? Ue Auosfiehueg Beatilants von R T B fiele s M d Ge: | fle cu ottne Let Bie "aben! Mb V u "fie | fat Pesos Lidurt cie uferrvddild gese Betr è Ut: „Wegen des Begr er. 8. Corr. on ottisher Seite wird nun au< | man(erlei üblen Rü>wirkungen, welce der Mangel deutscher Koloni $5. 22, 23, 27 St. P. O. Ausschließung un H igt ift, \hnellsten und einfachsten, ohne daß dabei E F H megp : i des dublirten und des drei- oder mehrdrähtig gezwirnten | Anspru< erhoben au einen besonderen auf das deutsche Geschäftsleben und sel ate rihtépersonen: 1) Sind alle von einem ausgesclossenen Richter vor- | Plauen beabsichtigt ift, am schn dianer, bei : hohgewacsene, charaktervolle Typen des dem Ausster Garns s. die Anmerkung zu 1 bis 4 bei „Baumwo engarn“ SAeCland, Das lib e Journal E Staidma es ads Entwiclung autûbe, ba ver Tel vg so Es die Magch-liare genommenen Amtebandlungen ungültig, E E diese Se ate eine Statutenänderung nothwendig würde, auf die W E ronn enbgrgmgrtnn Stams age GEppeways, welhe a E ferner daß die Ausnahmevorschriften im $. 7 Ziffer 4 Ab 3 | {hon einmal das Thema angeregt, wiederholt neuerdings mit | leute wohl damit, daß sie selbstgefällig von dem Antheile am über - dingt nur in Betreff des Urtheils ein, get S des 8. 31 au | Bemerkung an entspre<hender Stelle gedru>t oder geschrieben wird : E E D g S t ea midlebinai Weih- der r Men Es i a Rery E u auf D ung | no< größerem Nahdru> die Forderung, daß der Lord Geheim- secis>en Handel spracen, 9 pee lMand n aus e Aolonten ae S U ScaStesgreibec Unn ende 7? 3) Wird durch die ierdur< verzichtet der Unterzeichnete für sih und seine (bez, ihre) | duziren werden. L l tis vom 17. Mai d. J., Centra Seite 228) au auf Dru>- | siegelbewahrer zum „Minister für Schottland“ ernannt werden Won bleris V UngeDeure lom- oder Bilderwerke, welche in Etuis, Futteralen oder ähn- Aichen Umschließungen eingehen, Anwendung zu finden haben.

so auh in den kommen- s zum oder: bis die Einlagen- | den Festtagen gewiß niht an Besuchern fehlen. umme mit Zinsen den Betrag von : erreicht hat. E E

ÿ ü â ôd>ten Sälen wird es : L Sparkassenstatut gesetzten Kündi- | nachtsbäumen ges{mü I i Ï , 27 Abs. 2 St. P. O.: „bedarf es ni<ht* eine Ent oda er auf die in dem olle. Das Blatt begründet diese Forderung damit, daß es Deon, baf ius Dat, eiden freibnblerishen Hansestädte priesen, R S Landgerichts über das Ablehnungsgesuh unbedingt aus- fange bi einen speziellen Minister für Schottland gebe, der genau mit fast die Hälfte, der Tonnenzahl nad Häl .

mehr als die Hälfte: des Ver- ges{lossen ?