1883 / 1 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[45809]

Aâärter des Nach

ulässigkeit der eingekom

Aufgebot.

Auf gestellten Antrag werden bei Gegebenjsein der geseßlichen Dewmotledazign mit hiemit er-

menen

forshungen nach dem rechtimäßigen Inhaber der

Tage der leßten auf die n g my h beziehenden

Namen, Stand und Wo

nort der Hypothekenobjekts

esizer und nach dem

e Tudnige e Ge d Aufgebotive arenE gemäß. E 190 sfÜ es ihé-Civil- «Ordnung und Konkursordnung bei Fru r u Eden hs e midi SUEAE E Die und nach Verfluß von dreißig Jahren vom

andlung an gerechnet binsihtlib der nahhin nah Tage des Eintrags der For-

derung und nach deren Betrag und Gläubiger bezeichneten Hypotheken Diejenigen, welhe ein Recht auf Peberang zu haben glauben, pur Tum Ea ees ars innerhalb sech8s Monaten und äußerstens i ebotêtermine, der für die unter 1—15 aufgeführten auf

Era Mittwoch, 21. März 1883,

die

ür die unter 16—30 hrten auf für die unter aufgefüh . Donnerstag, 22. März 1883,

und

für die weiteren auf

Samstag, 24. März

1883,

jedesmal Vormittags 84 Ubr im Situngéssaale bestimmt wird, hiermit öffentlib unter dem Rectsnach-

theile aufgefocdert, daß im Falle der Es der Anmeldung die Forderun im Hypotbekenbu%ec gelöst, resp. der von dem Hy

potbekenobjektsbesißzer sub

für erlos{en erklärt und r. 47 zur Erwirkung der

HvypothXlöschung gerichtlich deponirte Hypothekbetrag an denselben wieder zurückgegeben würde:

Bezeichnung der Forderung na

= Bezeichnung des

= S e s

. | na amen, Stand un atum = ft

S Wobnort. des Eintrags. Betrag und Gläubiger.

Tar, Andreas, Oekonom in19. Junt 1840, ¡Stipulationen wegen Unterscblufs u. a. des Bruders Oesbübl, Hs. Nr. 414, | Georg Purrer von Oeébüll. /

2 [Leitner , Katharina, An-s25. Septbr. 1843, [Stipulationen wae Unterslufs für die 3 Kinder, wesensbesißerswittwe in | Michl, Anna Walburga und Monika Leitner. Sthafberg, Hs. Nr. 330b., P h e f

3 |Vogl, Franz, Häusler in|28. Oktober 1834 [125 Fl. und 75 Fl. Rüftände für gepatete

en

O N «A ©

10

11

12 13

21 22

tD n

D N

28 29

31 32

33

Kleinaign, als Besitzer von Grundstücken in wittwe, Hs. Nr. 232 in Furtb, / Koller , Anna Maria, Schmiedswittwe, Hs. Nr. 199 in Furth, . Kachelmeier, Anton, Häusler, Hs. Nr. 362 in Dieberg, Aigner, Anton, Drecbsler, Hs. Nr. 246a., in Furth, Dimpfl, Josef, s. Nr. 246b. in Furth,

Hs. Nr. 9 in Furtkb,

nomenêwittwe, Hs. Nr. 381 in Daberg, Brunner, Anton, Hs. Nr. 369 in Daberg, Haril, Anton, Häuéëler, Hs Nr. 391 in Ochsenweid,

Hs. Nr. 2 in Grabit,

Kolbeck, Josef, Hs. Nr. 24 in Meiering, Seebauer, Peter, Müller, Hs. Nr. 8 in Weiting,

Fischer, Josef, Halbbauer,

Hs. Nr. 2 in Nöêwartling,

Hs. Nr. 26 in Arnschwang,

Würz, Franziéka, Scblofsers-/10.

b

O

Maurer,|25.

Dimpyfl, Alois, Lohnkutscer,|22.

mann, Hs. Nr. 149 in Furth, Hornik, Barbara, ODeko-130,

Wirth,|23. 12, Novbr. 1839,

Söldner,|24.

1 Hs. Nr. 18 in Weiding, 125.

Heiter, Andreas, Söldner,|21.

und

Furth, [15. Febr. 1841,

Septbr. 1825, . April 1844,

Juli 1840, März 1832, Januar 1825,

Septbr. 1848,

Hoecbstetter, Eeorg, Kauf-128, Januar 1846,

Oktober 1847,

Novbr. 1850,

-

Sck{mid, Wolfgang, Bauer,|9. Februar 1841,

April 1826, 17. März 1826,

8, April 1825, Sevtbr. 1845

Septbr. 1827,

Fisher, Josef, Söldner,|7. Novbr. 1825, Hs. Nr.13 in Nöswartling, : Müdckl, Georg, Halbkauer,|18. Dezbr. 1829, Hs. Nr. 35 in Nöswart- ling, Müblbauer, Mil, Söldner,|8. Juli 1824, Hs. Nr. 21 in Graëfilzing, : Prantl, Josef, Söldner, Hs.{1. Februar 1825, Nr. 17 in Grasfilzing, O 13, Mai 1826, Scönberger, Mil, Söéld-/16, August 1825, ner, Hs. Nr. 1 in Nss- wartling, : Fiscer, Michael, Bauer in|9. Mai 1826, Gschieß, Hs. Nr. 1, 9, Mai 1826, 22, Juni 1835, Fischer, Franziska, Häuélerin,|22. Mai 1843, Hs. Nr. 3 in Dalking, Eiber, Iosef, Wirth, Hs.|11. Juni 1843, Nr. 14 in Dóöbersing, Bucher, nun wieder verehe-|22, Oktober 1840, lichte Stelzer, Theres, Bäuerin, Hs. Nr. 3 in Gicbieß, Strödinger, Johann, Bauer,|19. Septbr. 1840, Hs. Nr. 8 in Dalking, Hausladen, Josef, Krämer,{10. April 1826, Hs. Nr. 14 in Dalking, |11. Septbr. 1845, Ruhland, Franz, Halbbauer,|29. Mai 1826, Hs. Nr. 5 in Gschieß, Scinabeck, Josef, Bauer,|13. April 1847, Hs. Nr. 16 in Döbersing, Fisber, Anna, Söldners-|6. Oktober 1829, wittwe in Arnshwang, Hs. Nr. 19. Scinabeck, Paul, Söldner,|26. März „1832,

j

| Gründe an Barbara Mondschein, bräuende Bür-

| gerin in Furth. Ï S

60 Fl. Elterngut an des früheren Besißers Schwester Barbara Würz.

[Untersluféstipulationen für Katharina, Margaretha,

| Christof und Iosef Koller, Schmiedsfkinder von

| Furth. “s :

[Unterscblufsftipulationen für Franz und Maria Pon-

| graß von Dieberg. /

15 Fl. Erbgutsforderung der Barbara Aigner von

Furth, nun in Wien. :

s eis Elterngutêrecht für Barbara Aigner ron

| urt.

25 Fl. Vatergut sür Schusterssohn Stefan Dengler

von Furth, und 200 Fl. Zehrpfennigrest an die

frühßere Besiterin Anna Maria Denaler.

j j |

1300 Fl. Muttergut der Zellverwalterssöhne Franz

und Josef Mühlbauer in Wegscheid.

125 Fl. Kapital der Anna Maria Hornick und Unterschlufsstipulationen für die noch unverforgten Geschwister des Josef Hornick in Daberg.

Unterschlufs- 2c. Stipulationen für Anna Maria Brunner. y 7

[Unterslufs- 2c. Stipulationen für Theres, Barbara,

Katharina und Peter Glaser und 25 Fl. für das

Eheweib Anna Maria, geborne Scuhnagl, und

Ausnahme derselben Anna Maria Glaser, Oeko-

nomenSsehefrau von Daberg, zu 25 Fl. jährlih

| Anschlag. ,

20 Fl. Kuh an Margaretha Kolbeck, Halbbauers-

| tochter von Grabiß und Unterslufs- 2c. Stipu-

| lationen für Margaretha, Josef jünger und Jo- | hann Kolbeck, Halbbauerskinder von Grabit. |

j

62 Fl. 40 Kr. Erbtheil der Walburga Märkfl auch

üdl, Hirtentochter von La pag ¿

Herberge 2c. für die noch ledigen Georg Seebauer- schen Kinder Iohann und Andreas Seebauer, 88 Fl. 4 Kr. Kapital an Michael und Anna Maria Zilker Ebeconforten.

[Herberge für Heinrich Leitermann ;

120 Fl. Caution für Heinrich Leitermann von Arn-

1 {wang 4 : 10

[200 Fl. u Kaufscillingërest an Walburga Heiter

| Von 1011.

600 Fl. Elterngut für die Schwestern des Besitzers

| Iosef Fischer: Anna Maria und Barbara.

[400 Fl. Elterngut an die Schwester und Schwägerin Anna Maria Mückl und 335 Fl. 555 Kr. Ueber- nahméfristen und zwar 86 Fl. an Katharina Plök,

_| 90 F[. an Andreas Mül, 48 Fl. 52 Kr. an Lo-

| renz Graßl von dort, 101 Fl. an Barbara Meindl

| von Blumhbof und 10 Fl. 3F Kr. an Georg Eisen- reib von Nöswartling. S S

Herbergêrecht für des Besißers Geschwister Josef und Katharina Mühlbauer.

Herbergs- 2c. Stipulationen für die Anton Prantl- {en Kinder Andreas und Anton.

7 Fl. 30 Kr. Darlehen dcs Stefan Pfeifer, Inwoh- ner von Arnschwang.

200 Fl. Darlehen des Iosef Scwägerl, Vauer von Arnschwang und 85 Fl. für Andreas Mül von Nöswartling.

195 Fl. Elterngutsre{t sammt Ausfertigung der Anna Maria Fischer, 12. August 1831 umgeschrie- ben auf den Bruder Georg Fischer ;

275 Fl. Elterngut an des Besitzers Bruder Georg Fischer und für diefen statt lebenslängliher Aus- nahme 330 Fl. Versicherungskavpital ;

an des Besißers Cheweib Katharina Fischer, geborne

Müßhlbauer, a. 500 Fl. Heirathëgut; b. 80 Fl. Ausfertigung; e. 102 Fl. Widerlage; d. 40 Fl.

lebenëlänglich Naturalleibthum. 75 Fl. Darlehen der Theres, Katharina und Bar- bara Bet, Inwohnerstöchter von Dalking. Unterschlufs- 2c. Stipulationen für Georg Blab | alter, Georg Blab junger, Anna Maria Blab, Creêcenz Blab und Anna Blab. 50 Fl. Ausfertigungsbetrag der Cre8cenz Bucher und Unterscblufs- 2c. Stipulationen für Creêcenz, Wolf- gang und Florian Bucher.

Untershlufs- 2c. Stipulationen für Johann, Baptist, Iohann Nepomuk und Josef Schrödinger.

Für Anna Maria Dobrer Anspruch auf 100 F[.;

50 Fl, jährli Austrag an die früheren Besißer

Mil und Barbara Amann und Untersclufs- 2c. Ansprüche der Katharina und Xaver Amann.

66 Fl. 38 Kr. Uebergabênacbfristenrest an des Be- fißers Franz Ruhland Schwiegermutter Agnes Steimer. s

Untershluf des Josef Groß.

30 Fl. Vatergut der Söldnerstocter Theres Fischer von Arnschwang, auf deren Ableben deren Geschwi- ster Wolfgang, Georg und Johann Fischer von Arnscbwang.

77 Fl. 64 Kr. Heirathëgut und sonstige Ansprüche der Barbara Ruhland, verebelidt gewesen an den Mühlpäbter Midl Liebl von Zettisc, nun ee Relikten mit Vormerkung der Zablungs- einrede.

Bezeichnung der Forde.ung nah

| Betrag und Gläubiger.

= Bezeichnung des

= Hypotbekenobjektsbesiters

¿ [ nach Namen, Stand und Datum S Wohnort. des Eintrags. 37 [Seumann, Mil, Sbmied[14. Marz 1826,

in Arnschwang, Hs. Nr. 25,

35 [Daiminger, Josef, Söldner,[18. Septbr. 1829, Hs. Nr. 21 in Arnshwang,

36 [Erl, Josef, Gütler, Hs. Nr.|2. Iuni 1824, 87 in Arnshwang, : 37 [Raus{ber, Eduard, Söldner,|31. März 1832, Hs. Nr. 84 in Arnshwang,

17. Septbr. 1840,

38 |Landsmann, Peter, Ziegler, [|3. Juni 1828, Hs. Nr. 9 in Arnshwang,

3. April 1843,

39 |Schinabeck, Wolfgang, Häus-|8. März 1825, [er in Rânkam, Hs. Ièr. 55, , 40 |Haimerl, Johann, Häusler,|25. April 1826, Hs. Nr. 7 in Ränkam,

41 |[Kobhbcrger, Egyd, Söldner,|8. April 1826, Hs. Nr. 74 in Deglberg, nun Kübberg, : 42 [Wittmann, Andreas, Gütler,|26. April 1826, Hs. Nr. 40 in Ränkam,

43 [Kolbeck, Johann, Bauer,|2. April 1832, Hs. Nr. 79 in Deglberg, 25. Febr. 1825,

. März 1825, . April 1832,

44 [Müller, Wolfgang, Häuëéler,|7. Februar 1832, _Hs. Nr. 13 in Ränkam, j 45 [Kohbberger, Josef, Häusler,|6. August 1828, 27. Januar 1841,

[0

D S

Hs. Nr. 61 in Ränkam,

46 [Müblbauer, Josef, Hs. Nr.|22. August 1835,

11, Gütler in Fauftendorf,

Februar 1832, Mai 1826,

47 |Gall, Iosef, Gütler, Hs.|15. Nr. 28 in Ränkam, 48 |Gruber, Theres, Gütlerini22. in Arnschwang,

Des Besivers, Hauslers und Schmieds Simon

| Bauer von Arrshwang Gescwister haben das unentgeldlihe Unterkommen beim Hause, wenn sie

| Frank oder dienstlos sind. ; :

Stipulationen wegen Untersclufs, Bekleidung, Ali- mentation an die Mil Daiminger Kinder von Arnschwang, Barbara und Mathias.

Den 2 Reitmeier Geschwistern, Katharina und Mag- dalena Reitmeier, steht die freie Herberge zu.

Herbergs- und andere Ansprüche der Michl und Walburga Heubl Eheleute von Arns{hwang, Her- bergsrechte der Mil Heubl 6 Kinder: Georg, Mil, Simon, Josef, Johann und Marimilian Heubl von Arnschwang, sowie der Geschwister des Verkäufers Mil Heubl, namentlich Georg, Anna Maria und Barbara Heubl von Arnschwang;

83 Fl. Uebergabéschillingsrest der Eltern Michl und Katharina Preiter und 100 Fl. Heirathgut der S{wester Anna Preiter.

Des Besißers Johann Nepl Bruder, Namens Hans Georg Nepl, hat zeitlebens beim Hause den Unter- {luf und die Liegerstatt ; j

Stipulationen wegen Untershluf det Anna Nepl au Wolfgang Nepl, Zieglerskinder von Arn-

wang.

Unterf{luf8recht des Halbbauecnsohns Johann Sgi- nabeck von Ränkam.

Freie Herberge für die Austräglerskinder Peter, Jo- sef und Ignaz Schwägerl von Ränkam ;

6 Fl. jährli Herbergszins für dieselben. 4

25 Fl. Einsiß für Georg Kohberger, Söldnerssohn

| von Rânkam, und deffen freie Herberge.

|

¡Zutritt im Hause für den Schwager der Besißerin,

| nämli Thomas Wittmann, 100 Fl. Heirathsgut

| für denselben und Verpflegungsanspruc.

[Herbergsanspruch für Wolfgang und Johann Wol-

| linger, Halbbauerssöhne von Deglberg ;

200 N DEtgue des Wolfgang Wollinger von

eglberg;

200 Fl. Erbgut an Johann Wollinger ; - [Verrflegungsansprühe der Jobann und Wolfgang. Wollinger. e 22 Fl. Erbtheil an Mil Stöger, Achilg ütlersfohn

von Grasfilzing.

Herbergs- und Naturalansprübe der Ebefrau des Besitzers, Walburga Haimerl, geborne Engl;

200 Fl. Uebergabsschillingsrest der Anton und Wal- burga Haimerl, Austräglerseheleute in Ränkam, u 39 Fl. jährli Ausnahmêanschlag für die- selben.

200 Fl. Elterngut an des Besißers Geschwister | Georg, Josef, Elisabeth und Michl Mühlbauer ; an diesen 10 Fl, für den Einst; : 200 FI. Uebergabsscilling an des Besißers Eltern Georg und Magdalena Mühlbauer und deren

| Austrag zu 10 Fl. Ans{lag. E

16 Fl. zur Wolfgang Eberl’shen Verlafsenschafts-

| masse von Arnschwang.

Wohnung für Häuslerskinder Katharina, Anna

| Maria, Barbara, Juliana, Wa!burga und Simon

| Müller von Arns{wang.

400 Fl. Uebergabsscillingsrest der Uebergeber Thos

| mas und Thercs Scbreiner von Daberg.

Königliches Amtsgericht.

. Böhm.

Für die Richtigkeit der Ausfertigung :

Der Königliche Gerichtsschreiber : H, Widl.

49|Hierstetter, Paul, Oekonom,|13. Februar 1834, Hs, Nr. 383 in Daberg, Furth, 22. Auguft 1882, L. 8, gez Furth i./W., am 28. August 1882. [22286] Aufgebot.

Georg Heinri Wilhelm Meyer, geb. am 9. Iuni 1836, und Ernst Friedrich Meyer, geb. am 25. Iuli 1838, Söhne des Hans Heinri Christof Meyer, und dessen Ehefrau Marie, geb. Suse, zum Sand- fruge, Amts Bleckede, sind Ersterer am 17. Mai 1862, Leßterer am 1. April 1860 nach Amerika auêgewandert und seitdem verschollen.

Die Mutter, Wittwe Marie Meyer, bat den An- trag auf Todeserklärung gestellt.

Demgemäß ergeht die Aufforderung :

1) an den Georg Heinri Wikhelm Meyer und

den Ernst Friedrich Meyer,

sih spätestens bis zum 31. Mai 1883, hier mündlich oder \criftlich zu melden, andern- falls fie für todt erflärt werden follen und ihr Vermögen den nächsten bekannten Erben über- wiesen werden foll, : ;

2) an alle Personen, welche über das Fortleben der Verschollenen Kunde geben können, Mitthei- lung davon zu machen; L

3) an alle Erbberechtigte für den Fall der dem- näcbstigen Todeserklärung unter der Verwarnung, daß bei unterlassener Meldung bei Ueberweisung des Vermögens der Verschollenen keine Rücksicht auf sie genommen werden foll, ihre Ansprüche anzumelden.

Bleckede, 26. April 1882.

rôniglides Amtsgericht. Brandes.

E Aufgebot.

Das Sparkafsenbuch der Sparkasse der Stadt Unna Nr. 10542 über 3388 64 4, ausgefertigt für den Wirth Fr. Renzing zu Lünern, ist angebli verloren gegangen, und hat der genannte Wirth Renzing das Aufgebot beantragt. -

Es werden daher die Inhaber des Buchs aufge- fordert, spätestens in dem auf den

17. Januar 1883, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzu- melden und das Bu vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Unna, den 8. Juni 1882.

Königliches Amt38gericht.

[53008] Aufgebot. :

Der Kaufmann Franz Klein zu Königéhütte als Vormund des minderjährigen Iosef Grygier bat das Aufgebot des Sparkassenbuhes der Kreis-Spar- Kaste zu Rosenberg O./S. Nr. 1699 mit Zinsen bis ult. März 1882 über 189 S 17 4 lautend und für Josef Grygier in Radau ausgefertigt, ferner hat der Gärtner Martin Pifsula aus Kostelliß als Vor-

mund des minderjährigen Peter Jonas das Sparkassen-

..

bub der Kreis-Spar-Kafse zu Rosenberg O./S. Nr. 1200 mit Zinfen bis ult. März 1882 über 485 4 27 &4$ lautend und für \{chwister Johann, Micwvael, Peter und Marie Jonas in Kosteliz ausgefertigt, welde Büber angeblich verloren gegangen sein jollen, zum Zwecke der neue n Ausfertigung derselben beantragt. Die In habe dieser Bücber werden aufgefordert, spätestens in demr auf Sonnabend den 7. Juli 1883, Vormittags 11 Uhr,

vor dem unterzeichneten Gericht, Termins zimmer Nr. 12, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Bücher vorzulegen, widri genfalls auf Antrag des 2c. Klein resp. 2c. Pifjula die Kraft- loserflärung der Bücer erfolgen wird.

Roseuberg O./S., den 11. Dezember 1882.

Königliches Amtsgericht.

[54965]

Auf Antrag der Imploranten

1) des Ackermanns Jacob Wucker I. als gerickts- bekannter Generalbevollmächtigter seiner Ehe-

frau Louise Wilhelmine, geb. Fischer,

2) des Dekonomen Wilhelm Kohler II. von hier, als Generalbevollmächtigter der Maria Katha- rina Fischer und als gerichtlich bestellter Vor- mund der Anna Katharina Christine Fischer,

3) des Ackermanns Wilhelm Ruth von hier, als gericbtilider Kurator der Maria Katkarina Wilhelmine Fischer, ;

4) des Oekonomen Friedrich Wilhelm Fischer aus Mittelgründau,

5) des Ackermanns Jacob Adam hier, als General- bevollmächtigter des Johann Peter und Fried- rich Wilhelm Fischer,

6) des Ackermanns Heinrich Fischer von hier, als Recbtênacfolger des Bierbrauers Philipp Fischer

von bier, werden alle Diejenigen, wele Ansprüche aus der von dem Konrad Fuchs und Peter Basermann von hier, als Vormünder der Kinder des Kaspar Faust von hier, am 7. März; 1816 bei dem hiesigen Amtss geridt für Philipp Fischer wegen eines zu 5 °/g ver- ztinsliben Darlehns von 2509 Gulden ausgestellten Sculd- und Pfandverschreibung ableiten können, aufgefordert, jolbe spätestens im Aus\c{lußtermin den 5. April 1883, Vormittags 11 Uhr, arzu- melden, widrigenfalls das Pfandre{t auf Antrag unter Kraftloserklärung der verloren gegangenen. Pfandverscbreibung gelös{t werden wird. Langenselbold, den 14. Dezember 1882. Königliches Amtsgericht. Wird veröffentlicht : Langenselbold, den 14 Dezember 1882.

Nicel, : Gerichts\chreiber des Könialichen Amtsgerichts.

die minderjährigen Ges *

A f.

Der

Inhalt ila vom 11. November 1876, und die im Pateuntgesez, vom 25.

Central-Handels-Register für das Deuts

ndels - Regi das Deutsche Rei k. durH alle - Anstalten, önigliche Eile tas Dectitee Reis N "m "Königli Bedi Sis

Das s Berlin auch dur die Anzeigers, SW., Wilbelmftraße 32, bezogen werden.

| Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 2. Januar

183.

Das Central - Abonnement beträgt

Æ 530 S für das Vierteljahr.

A diefer Beilage, in welher au die im $. 6 des Gesetzes über den Martenschuyz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Mustera und Modellen Mai 1877, at al Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt i y

he Reich. (x. 14

andels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das

unter dem Titel

Einzelne Nummern fosten 20 $3.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A.

Vom „„Central-Handels-Negister für das Deutsche Neih‘“/ werden heut die Nru. 14. und 1B. ausgegeben.

Die Entwickelung des Musterreaisters im Monat T E und im Jahre

«im Monat Dezember 1882 haben folgende Amtsgerichte Eintragungen aus dem Musßter- register im „Reics-Anzeiger“ veröffentlicht :

: Ur- Muster davon Amtsgericht heber. bz. Mod. plast. Fläcenm.

1) Berlin L... 72 885 616*) 269 2) Leipzig . s. A De 206 19 *) 3) Chemniß... 9 134 6 128 4) Drebden .…….. 9 B 14 11 5) Mülhausen i.E. 6 416 416 G Ea 45 36 9 7) Elberfeld... 5 134 10 124 8) Frankfurta. M. 5 90 8 82 9) Glauhau.... 5 W 2283 10) Hamburg .….. 5 19 11 64 11) Meerane 6 183 183 12) Barmen .... 4 90 18 72 13) Düsseldorf... 4 141 1 140 14) Lüdensheid... 4 97 97 15) Pforzheim .….. 4 129 129 16) Bremen. .... 3 7 6 1 17) Breslau .….….. 3 3 3 18) Nürnberg ... 3 16 16 19) Altona ..... 2 4 4 20) Apolda... 2 A 31 21) Burgstädt ... 2 A 2 22) Frankenberg... 2 37 37 23) Gotha. .……. 0 8 1 7 24) Hagen i. W... 2 9 9 20) Verord... 2 13 13 26) Fserlohn .... 2 19 19 2, Sn 39188 = 188 28) Pulsniß .…... 2 17 17 29) Stuttgart ... 2 68 68 S0 O «1 l 1 31) Annaberg .…. 1 Di _DC N Augsburg .…. 1 2 2 33) Bauzen. .…... 1 P 9 34) Bayreuth. .….. 1 1. 1 e Bieleseld 1 1 1 36) Cannftadt .….. 1 15 15 37) Coburg... 1. 6 6 38) Darmjtadt .…, 1 28 28 39) Deggendorf .. 1 76 76 _— 40) Dessau ..... 1 S 3 4) Driesen... .. L 1 1 42) Eibenstock . e S B 6 Eisfeld... 1 1 1 44) Frankfurt a. O. 1 1 1 E L 00 46) Gießen... .. 1 4 4 47) M.-Gladbah.. 1 20 20 48) Hohenlimburg. 1 39 39 49) Fohanngeorgen-

M A D 3 50) Kaiserslautern. 1 1 1 D I 10 10 52) Konstanz .…... 1 1 1 E... L 20 20 DE) Liegniß .... 1 1 1 za Limbah .…... 1 19 13 56) Magdeburg .. 1 1 1 57) Markneukirhen 1 4 4 58) Meißen. . 1 10 10 59) Mosbah .….. 1 12 . 12 60) München 1. .. 1 43 43 61) Neuhaldensleben 1 4 4 eN eustadt i. Bad. 1 29 29 _— 63) Oederan .…... 1 2A 24 64) Oldenburg ... 1 E 65) Oshaß .….... 1 1 1 66) Osnabrüdck ..,. 1 25 28 V) Pana... 1 85 85 —_— 68) Quedlinburg. . 1 2 2 69) Reutlingen... 1 24 24 70) Rudolstadt... 1 34 34 71) Saargemünd. . 1 7 7 _— 72) Schweidniz. .. 1 8 S 73) Shwelm .... 1 1 1 75 Sonneberg... 1 14 6 8 40) Sorau ..... 1 R 2 76) Traunstein. .. 1 26 2 77) Treysa .…... 1 E e 78) Wächtersbah.. 1 14 13 1 79) Wiesbaden .…. 1 63 63 —_— 1) Wolfenbüttel. . 1 L A I vers À T L 22) Millqu ...... 1 50 50

Zusammen . . 237 4219 1888 2331

Unter denjenigen Urhebern, welche in Leipzig.

Muster bezw. Modelle niedergelegt haben, be- finden sich 2 Ausländer (1 Oesterreicher mit 50 und 1 Schwede mit 1 Flächenmuster.

Von den oben genannten Gerichten haben,

®) Darunter Grade von Striften unter einer Nummer.

soweit dies hier - ersihtlih ist, diejenigen zu Driesen und Treysa im Dezember 1882 die ersten Eintragungen aus dem Musterregist er veröffentlicht.

Gegen den Monat November 1882 hat die Zahl der Gerichte um 4 ab-, die der Urheber um 7 zugenommen. Die Zahl der Muster bezw. Modelle hat sich um 1531 (+ 906 plastische, 2437 Flächenmuster) vermindert.

Jm Vergleich zum Monat Dezember 1881 hat die Zahl der Gerihte um 3 ab- und die der Urheber um 20 zugenommen; die der Muster bezw. Modelle hat fih um 433 (+852 plastishe, 419 Flächenmuster) vermehrt.

m Jahre 1882 sind im „Reichs - Anzeiger“ Bekanntmachungen über 49 605 neu geschüßte Muster bezw. Modelle (15 088 plastishe und 34 517 Flächenmuster) veröffentlichßt worden. Unter den Mustern bezw. Modellen waren 117, die von Ausländern niedergelegt sind (105 von Oescerreihern, 10 von Engländern, 1 von S Schweden und 1 von einem Nordameri- aner).

Seit Eröffnung der Musterregister (1. April 1876) sind bis Ende 1882 Bekanntmachungen über 314393 neu geshüßte Muster bezw. Modelle (77 129 plastishe und 237 264 Flächen- muster) im „Reihs-Anzeiger“ publizirt worden, darunter 1348 Muster bezw. Modelle, die von Ausländern niedergelegt worden sind (1138 von Oesterreihern, 133 von Franzosen, 71 von Engländern, 3 von Shweden, 3 von Nord- amerifanern). Die Gesammtzahl der Muster bezw. Modelle vertheilt si auf die einzelnen Jahre, wie folgt :

Flächen-

plastische muster

1876 (9 Monate) 12759 2660 10099 1877. . . « : 93468 8343 45126 1878. . . . . 50032 9679 40353 18/9... . . 49811 12660 37251 1880... . 47640 13856 33784 1881. . . 0910/8 149413 96136 1882 . . » . 49605 15088 834517

zusammen 314393 77 129 237 264

Die Zunahme in den plastishen Mustern ist konstant geblieben.

Centralblatt für die deutsche Metall- Industrie. Nr. 45. Inhalt: Ueber das Rosten des Eisens. Die Konstruktionen und Formen der Lampen. Allgemeines über Gewerbe- betrieb. Verschiedene Patentsahen. (Patent- Anmeldungen, Ertheilung von Patenten, Er- [ôschung von Patenten.) Neue Erfindungen und

Verbefferungen. (Neuerung an Gas-Kowbapparaten, Brodschneidemashine. Verscließbarer Garderoben-

halter. Neuerungen an Luftzugmaschinen. Neuerungen an Zabnräderhobelmaschinen. Petroleumrundbrenner für Schlauhdoht mit Saugsirähnen. Neuerungen an Brennern und Dogdtena für Petroleumlampen. Neuerungen an Wringmaschinen. Lösbarer Henkel für Eimer 2c. Neuerung an Warmwasser-Heiz- fesseln. Zündbolzbühse. Neuerungen an Streich- holzbüchsen. Zuführungsmechanismus an Drahtstift- maschinen und Maschinen zur Anfertigung von Nieten.) Tecnishe Notizen. Vermischtes. Submissionskalender. Marktberichte. Inserate.

Das Deutsche Wollen-Gewerbe. Nr. 104. Inhalt: I]. Preisausschceiben. Rundfang- mascine, Neuerung. For breiepe, Leipzigs Geschäftsgang 1882. Ueber Anilinfarben. Kleine Notizen: Verschiedenes aus England. Mosers Notizkalender. Gewerbebetrieb und Be- hörden. Ueber das Leimen der Ketten. Schuß- wächter außerbalb des Schüßens. Reinigung \chweißiger Wollenkleidung.

Paul Loeffs Wocbenschrift der Ziegel-, Thonwaaren-, Kalk-, Cement- und Gips- Induftrie. Nr. 52. Inhalt: Woducch if die Rügener Kreideindustrie zu beben? Werth- losigkeit eines Patentes über raufreie Verbrennung. Bezugéquellen. JInhaltsübersicht pro 1882. Anzeigen.

Allgemeine Brauer- und Hopfen- Zeitung. Nr. 104. Inhalt : Deutsder Brauer- bund. Ueber die ftickstofhaltigen Bestandtheile des Malzes, der Würzen, des Bieres und Brodes. Aus der Praxis: Einiges über Hopfenerspärniß. Die Verwendung von Steinkohle in Brauereien. Ueber Eisaufbewahrung. Berichte über Hopfen. Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. Litera- tur. Kleinere Mittheilungen: Tarifirung leerer Fâfser, Säcke und Hopfenbüchsen. Steuerverhält- nisse in den Vercinigten Staaten von Nord-Amerika. Unglüdcksfall. Temperenzzustände in Jowa. Versendung von Pflanzen nach Frankreih und Belgien. Franz X. Ritter von Grutsh F. Geseßentwurf, betreffend die Verwendung von Blei und Zink bei der Herstellung von Nahrungsmitteln, Genußmitteln und Gebrauchsgegenständen. Hopfen- bauverein in Mergentheim. Exportbonifikation

bei der Ausfuhr von Spiritus aus der Steuerge- meinschaft. Erleichterungen im Brennereibetriebe in Bayern. Malzkeime als Kubfutter. Erd- bobrer bei der Vertilgung der Feldmäuse. Ueber das Verhalten von Eis und Sbnee unter Druck. Stankstätten-Verordnung in Berlin. Ausstellung für öffentlihe Gesundheitspflege in Berlin. Hopfenauktion in Tübingen. August Deiglmayr F. Briefkasten. Correspondenz des deutschen Hopfen- bauvereins. Anzeigen.

Indusftrie-Blätter. Nr. 52. Inhalt: Apparat zum Reinigen und Erfriscen der Luft. Fortschritte im Beleubtungswesen. (S&luß.) Veber die Beurtheilung des Hopfens als Brau- material. Chronik der Berfälibungen von Lebens- mitteln 2c. Das elektrische Licht als Motten- fänger. Flaschenrerkapselung. Griscoms elek- trisWe Batterie und Motor für Näbmaswinen u. \. w. Ueber Phbosphorkupfer und Phoëphorzinn. Beiträge zur Kenntniß des Scnellgährrerfahrens. Topfreben. Schrellpökelapparat. Bleichen von Geweben und Garnen ohne Chlor. Torf als Verbandftof. Rezepte zu gangbaren Parfümerien. Deutsche Reichs-Patente. Begriff der Ver- öffentlibung einer Erfindung dur den Druck im Sinne des Patentgeseßes. Unsädlichkeit von ver- nickeltem Geschirr beim Gebraude. -Heliosöl. Moiré auf Weißblech. Eiserne Nägel in Holz- gerätb, das viel mit Wasser in Berührung kommt. S Erblinden von Spiegelglas. Erhärten von

ps.

Deutsce Konsulat8-Zeitung. Nr. 35. Inhalt: Die deutî&e Wirthschaftswobe. Die Tonsularisde Auskunftsertheilung an Privatpersonen. Deutsbland und Italien. Konstantinopel. Deutschland und Rumänien. Vom deuts$en Waarenmarkte. Amtlihe Nabrichten. Ver- mischtes. Literatur. Personal-Nacbrichten. Dampfer-Abfahrten vom 1. kis 15. Januar 1883. Wodenübersibt der deutsden Reichsbank. Inserate. Führer dur die deutshe Export- Industrie.

Das Swhiff. Nr. 143. Inhalt: Der deutsche Handelstag über unsere Wasserstraßen. Wagaon- Swiff und Schiffs-Waggon. Zur RNhein-See- s{iffahrt. Vom Caëpisce. Schiffbau. Aus- züge aus Patentschriften. Rheingebiet. Ems8- gebiet. Elbegebiet. Odergebiet. Weisel-

gebiet. Pregelgebiet. -—— Wajßserstand. Donau- gebiet. Flößerei. Druckfehlerberihtigung. Handels-Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich SacGjen, dem Königreib Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöwentlich, die leßteren monatli. Berlin. ‘Handelsregister [68] des Königlihen Amts3gerihts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 30. Dezember 1882 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : . In unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Nr. 3688 die Aktiengesellschaft in Firma: Neue Gas-Actien-Gesellschaft vermerkt steht, ist eingetragen : Dur Bescbluß der Generalversammlung vom 28. Oktober 1882, deren Protokoll fi Seite 126 und folgende des Beilage-Bandes Nr. 282 zum Gesellschaftsregister befindet, ist dem $. 3 des Statuts folgender Zusatz gegeben worden : eDer Wirkungskreis der Gesellschaft wird aub auf alle anderen Gebiete des Beleuchtungs- wesens, insbesondere auf Einrichtung und Be- trieb der eleftrishen Beleuchtung ausgedehnt“.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 1383 die Handelsgesellschaft in Firma: ; , Leonhard Sprick & Co. mit dem Siße zu Berlin und Zweignicderlafsung zu Lübben vermerkt teht, ift eingetragen: Der Kaufmann Marcus Segall ist aus der Handel®gesellshaft ausgeschieden.

In unser Gesfellscbaftsregister, woselbst unter Nr. 3830 die biesige Hantel8ge}fellschaft in Firma: H. Thomas'’sche Maschinenbau-Anstalt Rudolph & Kühne vermerkt steht, ist eingetragen : Der Gesellschafter Johann Friedriß Ludwig Rudolph is durd Tod aus der Handels- gesellshaft ausgeswieden. Es sind am 11. März 1882 als Gesellshafter in dieselbe eingetreten : 1) die Wittwe Emmy Rudolph, geborene Moritz, zu Berlin, 2) der Kaufmann Franz Julius Ludwig Rudolph zu Berlin, 3) eei Fabrikbesißer Margarethe Krupp, geborene udolph, zu Berndorf in Nieder-Oesterreich, 4) Carl Ludwig Walter Kühne zu Berlin. Zur Vertretung der Gesellshaft ist fortan nur der Theilhaber Felix Kühne berechtigt.

In er Gesellschaftsregister, woselb nt Nr. 108 fe biesige Se (He n E

Carl Schirmer, sonst W. Marquardt vermerkt steht, ist eingetragen :

Der Kaufmann Hertwig Golds{midt zu Berlin

ist am 30, Dezember 1882 als Handelsgesell-

schafter eingetreten.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 14,058 die biesige Handlung in Firma: Ubrigs Waagen-Fabrik C. Ubrig vermerkt steht, ift eingetragen: Der Ingenieur Heinrich August FriedriH Lud- wig Emil Ubrig zu Berlin ist in das Handels- geschäft des Waagenfabrikanten Carl Übrig ¿u Berlin als Handels8gesellschafter eingetreten und es ist die hierdurb entftandene Handelzgesell- saft, welbe die Firma: Ubrigs Waagen- Fabrik Gebr. Ubrig angenommen bat, unter Nr. 8477 des Gesell|haftsregisters eingetragen worden. Demnävst if _in unser GesellsGaftéregister unter Nr. 8477 die ofene Handels8gesellschaft in Firma: _ Ubrigs Waagen-Fabrik Gebr. Ubrig mit dem Sige zu Berlin, und es sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellshaft hat am 30. Dezember 1882 begonnen.

In unfer Gesellsaftêregister, woselbst unter Nr. 1432 die biesige Handelsgesellsbaft in Firma : __ Ruhemann & Loebell vermerkt fteht, ist eingetragen : Die Gesellshaft is durch Uebereinkunft der Betbeiligten aufgelöst.

Der Kaufmann Siegmund Loebell zu Berlin seßt das Handelsgeschâft unter unveränderter &irma fort. Vergleiche Nr. 14,067 des Firmen- registers. ;

Demnäst ift in unser Firmenregister unter Nr. 14,067 die Firma:

i Ruhßemann & Loebell mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inbaber mit Zan Siegmund Loebell hier eingetragen

orden.

In unser Gefellshaftsregister, woselbst unter Nr. 8227 die biesige Handelsgesellschaft in Firma: ____ Carl Erdmann vermerkt stebt, ist eingetragen :

Die Gefellsbaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

Der Kaufmann Carl Gustav Erdmann zu Berlin seßt das Handelëgeshäft unter unver- änderter Firma fort. Vergleibe Nr. 14,069 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 14,069 die Firma:

i i Carl Erdmann mit dem Sigze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Gustav Erdmann kier einge- tragen worden.

In unser Gesellshaftsregister, woselbst unter Nr.

. 7646 die biesige Handelsgesellschaft in Firma :

Alfred Hirschberg vermerkt stebt, ist eingetragen : Die Gesellshaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Alfred Hirs{berg zu Berlin

seßt das Handelsgeshäft unter unverän- derter Firma fort. Vergleiche Nr. 14,072 des Firmenregisters.

Demnätsft ift in unscr Firmenregister unter Nr. 14,072 die Firma:

: _ Alfred Hirschberg mit dem Size zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Alfred Hirsbberg bier eingetragen worden.

In unfer Firmenreaister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 14,070 die Firma :

N Zoseph Cohn (Ges®äftslokal: Kurstr. 41/42) und als deren In- haber der Kaufmann Joseph Cohn bier eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 14,071 die Firma:

: Louise Dammann (Geschäftslokal: Neue Roßstr. 6) und als deren E der Kaufmann Felix Ebel Hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister ift mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 14,073 die Firma:

L Louis Loewenthal jr. (Geschäftslokal: Bischofftr. 9) und als deren JIn- baber der Kaufmann Louis Loewenthal hier ein- getragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu

Berlin unter Nr. 14,068 die Firma:

6E Julie Herkewigz S (Geschäftslokal: Köpnicker Str. 192) und als deren Inhaberin die Frau Wildprethändler Julie Herke- a geb. Arendt, hier eingetragen worden.

em Reinhold Herkewiß zu Berlin ift für vor- genannte Firma Prokura ertheilt und ift dieselbe E Nr. 5508 unjeres Prokurenregisters eingetragen worden.