1883 / 3 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 53,4— 53,2 bez., per Mai-Juni 53,66—53,4 bez., per Juni-Juli 54,3—54,2 bez., per Juli-August 55—54,9 bez., per Angnst-September 55,5 55,3 bez.

Spiritus pr. 100 Liter à 190% = 10 000 Liter 9/% loco obne Fass 51— 50,9 bez.

Weizenmehl. No. 00 26,50— 25,00 No. 0 24.50—23.00, No 0 u. 1 22 50—21 50. enmebl. No. 0 21,50—20 50, No. 0 u. 1 20,C0—18,75 per 100 Kilogramm brutto incl Sack. Feins WMarkep über Notiz bez.

Berichtigung. Gestern: Gerste grosse u. kleine 100— 200 Æ nach Qual.; Hafer gek. —; Roggenmehl gek. —; Trockene Kartoffelstärke per 100 Kg. per April-Mai 27 bez., fenchte per März 15,90 bez.; Petroleum gek. —; Spiritus m. F. per Juli- August 55,3—55 bez.

Königsberg, 2. Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen unverändert. Roggen rubig, loco 121/122 pfd. 2000 Pfd. Zollgewicht 120,00, pr. Januar 117,50, pr. Frübjahr 121,50. Gerste flau. Hafer still, loco inländischer 112,00, pr. Januar 112,00. Weise Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 142,50. Spiritus pr. 100 Liter 100 9% loco 49,75, pr. Frübtjabr 52,25, pr. Juni 54,00. Wetter: Regen.

Danzig, 2. Januar. (W. T. B.)

Gétre:Jemarkt. Weizen luco fester, Umsatz 800 t. Bunt und hellfarbig 130,00 bis 164,00, hellbunt 165,00 bis 175,00, hoch- bunt nund glasig 175,00—183,00, pr. April-Mai Transit 175,50. pr. Mai-Juni Transit 177,00. Roggen fest, loco inländ. pr. 120 Pfd. 117,70—120,00, polnischer oder russiacher Transit 111i 00—114,00, pr. April-Mai Transit 119,00, pr. Mai-Juni Transit 119,00. Kleine Gerste [loco 110,00. Grosse Gerzte loco 115.00 —122,00. Hafer loco 110.00. } Erbsen loco 115,00—135,00. Spi- ritus pr. 10 000 Liter /o loco 48,50.

Stettin, 2. Zanuar. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen fest, loco 155,00—175,00, pr. April-Mai 18109. pr. Mai-Juni 183/009, Juni-Juli 185.00.

Roggen fest, leco 120,00—128,00. pr. April - Mai 134.00, pr. Mai- Juni 135,09, pr. Juni-Juli 136,00. Rübszen pr. April-Mai 288,00. Rüböl nunyerändert, 109 Kilogr. pr. April-Mai 6500, pr. Septbr.-Oktober €0,75, Spiritus still, loco 50,20, pr. Januar 50,60, pr. April-Mai 53,00, pr. Juni-Juli 54,26, Petrolenm loco 8,60.

Posen, 2. Januar. (W. T. B.)

Spiritus loco obne Fass 49,30, pr. Januar 49,10, pr. Februar 49,70, pr. April-Mai 51,40. Gekündigt 30C00 I. Still

Cöln, 2. Jannar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 19,09, fremder loco 20,00, pr. März 18,90, pr. Mai 19,05. Roggen loco 15,00, pr. März 14,35, per Mai 14,35. Hafer loco 15,00. Rüböl loco 35,50, pr. Mai 33.90. pr. Oktober 31,80.

Bremen, 2. Januar. (W. T. B.)

Petroleum. (Schlussbericht.) Höher. Standard white loco 7,55 à 7,60 bez. und Br., pr. Februar 7,75 Br., pr. März 7,90 Br., pr. April 8,05 Br., pr. Augnust-Dezember 8,70 Br.

Hamburg, 2. Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco und auf Termine rubig, pr. April-Mai 17200 Br., 171,09 Gd, pr. Mai-Joni 174,00 Gd, 173,00 Gd. Roggen loco und anf Termine rubig, pr. April-Mai 130.00 Br.. 122,00 Gd., pr. Mai-Juni 130,00 Br., 129,00 G4. Hafer und Gerste sti!!. Rüböl still, loco —, pr. Mai 68,00. Spiritus matter. pr. Januar 414 Br., pr. Februar-März 411 Br, pr. April- Mai 40} Br., pr. Mai-Juni 403 Br, Kaffee fest, Umsatz 3000

Sack. Petrolenm fest, Standard white loco 7,70 Br., 7,50 Gd., pr. Januar 7,60 Gd., pr. Februar-März 7,75 G4. Wetter: Wärmer.

Wien, 2. Januar. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. Januar 9,70 Gd., 9,80 Br.,

pr. Frühjabr 10,03 Gd., 10,05 Br., pr. Herbst 10,30 Gd, 10,35 Br.

Roggen pr. Frühjahr 7,72 Gd., 7,75 Br. FEafer pr. Frübjahr 7,00 Gd., 7.02 Br. Mais pr. Mai-Jnni 6,56 Gd,, 6,58 Br.

Pest, 2. Januar. (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco Kauflust, pr, Frübjabr 9,58 Gd, 960 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,57 Gd., 6,60 Br. Mais pr, Mai-Juni 6,15 Gd, 6,17 Br. Kohlraps pr. Angust-Sep- tember 13% à 131,

Amsterdam, 2. Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen pr. März 268. Roggen pr. März 167, pr. Mai 167.

Amsterdam, 2. Januar, (W. T. B) Bancazinn 71, Antwerpen, 2. Januar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlnssbericht.) Weizen rubig. Roggen Hafer träge. Gerste rubig. Antwerpen, 2. Januar. (W. T, B) Petroleummarkt,. (Schlussbericht,) Raffinirtes, Type weiss, loce» 195 bez. u. Br., pr. Februar 19} Br., pr. März 192 bez, 20 Br., pr. September-Dezember 22 Br Steigend, Londen, 2. Januar. (W. T. B.)

flau.

An der Küste angeboten 10 Weizenladungen. Früh- lingswetter. Havannazucker 223, Rubig. Centrifugal Cuba 23.

Liverpool, 2. Januar. (W. T. B.)

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 10 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Rubig. Middl, amerikanische Januar-Lieferung 54/6, Januar. Februar-Lieferung 5%, Februar-

Lieferung 57/4. Mai-Juni-Lieferung 5s!/4, Juni-Jali-Lieferung 555/64, Juli-Angust-Lieferung 5/4, August-September-Lieferung 653/64 d. Spätere Meldung: Orleans 1/16 d. billiger.

Mamehester, 2. Januar. (W. T. B.) :

12r Water Armitage 7}, 12r Water Taylor 74, 20r Water Micholls 83, 30r Water Clayton 97, 32r Mock Townhead 94, 40r Mu!e Mayoll 93, 40r Medio Wilkinson 103, 32r Warpcops Lees 9, 36r Warpcops Qual. Rowland 9}, 40r Double Weston 10%, E Double courante Qualität 13}, Printers 1/16 34/59 84 pfd. 90.

est. Glasgow, 2. Januar. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 48 sh. 11 d. bis

48 sh. 10 4d. Mull, 2. Januar. (W. T. B.)

Getreidemar kt. Fremder Weizen weichend. Wetter: Milde. Paris, 2. Januar. (W. T. B.)

Robznceker 889 loco behauptet, 52,50 à 52,75. Weisser Zncker behauptet, Nr. 3 pr. 199 Kilogr. pr. Januar 60,25, pr. Februar 60,00. pr. Mai-August 62,50.

Paris, ?. Jannar. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen rudis, per Jannar 25,60, per Februar 25,75, per März - April 26,00, per März-Juni 26,25, Meh! 9 Marques rubig, per Januar 57.50, per Februar 57,50, pr. März-April 57,50, per März-Juni 57,50. Rüböl rubig, per Januar 85,50. per Februar 85,50, per März-April 85,00, per Mai-August 81,50. Spiritns rubig, per Januar 50,50, per Fe- bruar 51.00, per März-Apri! 52,00, per Mai-August 53,50.

St. Petersburg, 2. Januar. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg leco 75,00, pr. August 70,00. Weizen loco 13,25. Roggen loco 9.00. Hafer loco 4,80. Hanf loco 35,00. Leinsaat (9 Pud) loco 13,50, Wetter: Frost.

New-York, 2. Januar. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 103/16, do. in New-Orleans 911/15. Petrolenm Standard white in New-York 71 Gd., do. in Philadelphia 74 Gd., rohes Petroleum in New-York 7, do. Pipe line Certificates D. 89 C. Mehl 4 D. 15 C. Rother Winterweizen loco 1 D. 11 C., do. pr. Jannar 1 D. 9 C., do. pr. Februar 1 D. 11# C., do. pr. März 1 D. 133 C. Mais (New) 66, Zucker (Fair refining Muscovadoes) 615/16, Kaffee (fair Rio-) 8%. Schmalz (Wilcox) 1073, do. Fairbanks 103, do. Robe & Brotkers 102, Speck —. Getreidefracht nach Liverpool 7}.

Ausweis über den Verkehr aus dem Berliner Sechlachtriehmarkt des städtisehen Central-Vien- hoss vom 2. Januar 1883. Anftrieb und Marktpreise (nack Schlachtgewicht),

Rinder. Anftrieb 2064 Stick. (Durchschnittspreis für 1909 kg) I. Qualität 116—128, IT. Qualität 98—106, ITI. Qualität 80—82 A, IV. Qualität —,

Schweine. Anftrieb 6221 Sttick. (Darchschnittspreie ft 109 kg): Mecklenburger resp. Pommern 110—112 Æ, Bakony 114— 116 Æ, Landschweine: a. gute 106—108 Æ, b. geringere 98— 102 M, Russen —, Serben 100— 108 M

Kälber. Anftrieb 602 Stück. (Durchschrittspreis für 1 kg) : I, Qualität 1,10—1,20 , IT. Qualität 0,90—1,00

Schafe. Anftrieb 3662 Stück. (Durchschuittspreis ftir 1 kz) I, Qualität 1,08—1,20, IT. Qualität 0,86—1,C0 Æ, II. Qualität

Usance.

Die Sachverständigen-Commission der Berliner Fondsbörse stellt folgende Usancen zuszammen: Zins-Berech- nung und Dividenden-Abtreunung bei folgenden Effecten, Ober- lausitzer St.-Pr.-Act. Zs, v. 1, Jan. 1883 mit Divid.-Schein No. 2. Albrechtsbahn-Akt. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Coupon pr. 1. Juli 1883. Amsterdam-Rotterdam. Eisenb.-Akt Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Coupon 8 (Rest - Dividende pr. 1882), Aussig-Teplitzer Eisenb.-Act. Zs, v, 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch. pr. 1882, Böhmische Nordbahn-Act. Zs, v. 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch. pr. 82 lautend pr. 1. Juli 1883. Böbm. Westbahn-Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch. pr. 1, Juli 1883. Oesterreichische Lokalbahn-Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch, pr. 1882, Lüttich-Limburger-Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch. pr. 1882, Buschtebhrader B. Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Coupon pr. 1. Jan. 1883. Dux- Bodenbacher Act, Dux-Bodenbacher St.-Prior. A. und B., Elisa- beth-Westbahn-Eisenbahn-Act., Franz-Josephbabn-Act., Galizieche Carl Ludw. Babn-Act.,, Kaschan-Oderberger Act.,, Kronprinz- Rnudolphbahn-Act., Reichenberg-Pardubitzer Act, Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Diyvid.-Scheinen resp. Zins-Coupons pr. 1. Juli 1883. Südösterreichische (Lombarden) Act. Zs. v. 1. Nov. 1882 mit Coupon No. 47 1ster Coupon pr. 1882, der dieselbe Nummer tragen muss. Vorarlberger Act., Oesterr.-Fransz. Staatsbabn-Act., Oesterr. Nordwest Litt. A. u. B. Act., Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Divd.- Scheinen resp. Zins-Coupons pr. 1. Juli 1883. Schweizer Union- Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch. No. 48 pr. 1. Jan. 1883. Gottbard-Act. Zs. v. 1. Januar 1883 mit Divid.-Sch. No. 8 pr. 30, Juni 1883. Schweizer Nordost-Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Dirvid.-Sch. No. 3 pr. 1. Juli 1883. Schweizer West.-Aet. Zs. v. 1, Jan. 1883 mit Divid.-Sch. No. 5. Schweizer Central-Act. Zs, v. 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch. No. 20 pr. 15. April 1883. Tamines- Landen-Act. franco Zinsen mit Dirvid.-Sch. No. 15. Ungarisch- Galizische Aci. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Coupon pr. 1. Juli 1883. Baltische Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Super-Diyvid.-Sch. pr. 1882

März-Lieferung 54/4, März-April-Lieferung 5/16, April-Mai-

No. 12. Kursk-Kiew-Act. Zs. v. 1. Aug. 1882 mit Zinsschein

No. 2 pr. 1. Februar 1883 n. Dirvid.-Sck. No. 2 (Soper-Div. pr. 1882). Warschan-Terespol- Act. Zs. v. 1. Oct. 1882 mit Coupon pr. 1. April 1883. Russische Südwest-Babhn-Act. Zs. v. 1, Jan. 1883 mit Super-Divid.-Sch. No. 5 und Zins Coupon No. 10. Warschau-Wiener-Act. Zs. v. 1. Jan. 1583 wit Super-Divid.-Sch. pr. 1882. Amsterdamer Bank-Actien, Antwerpener Centra!bank- Act., Brüsseler Bank-Act., Luxemburger Bank-Act., Dänische Landmannsbank-Act., Oesterreichische Credit-Act., Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Divid.-Sch. pr. 1882. Petersburger Discontobank-Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Saper-Divid.-Sch. pr. 1882. Petersburger Internationale Bank-Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Super-Divid.-Sch. pr. 1882. Russ. Bank f. auswärtigen Handel Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Rest-Divid.-Sch. pr. 1882, Warschauer Cowmerzbank- Act. Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Rest-Divid.-Sch. pr. 1882. Warschauer Diecontobank-Act, Zs. v. 1. Jan. 1883 mit Rest-Divid.-Sch. pr. 1882. Wiener Unionbank Act., Wiener Bank-Verein Act., Ungarische Credit- bank Act., Ungarische Escompte- und Wechslerbank Act., Zs. y. 1. Jan. 1883 mit Dividendenschein pr. 1882.

Italienische Taback-Actien mit Dividendenschein Nr. 30, Breslauer Strassenbahn mit Talon, Braurschweiger Strassenb. mit Dividendenschein Nr. 2, Hamburger Strassenb. mit Dividenden- schein Nr, 3.

Diverse Effecten, an welchen sich beim Handel resp. bei der Lieferung noch rückständige Zinscoupons oder Dividendenscheine befinden müssen. Fonds: Türk. unabgest. 5/4 Anleibe franco Zinsen mit Coupon per 1. Juli 1876, der dieselbe Nummer tragen muss. Türk. abgest. 5% Anul. fr. Zsn. mit Coup. pr. 1. Januar 1883, der dieselbe Nummer tragen muss. Türk. 31% Loose fr. Zen. mit Coup. pr. 1. April 1876, der nur allein eine andere Nummer tragen darf. Eisenbahn- Prioritäts-Obligationen. ‘Dox- Prager, alte, fr. Zsn. mit Coup. Nr. 9 und Restcoupon. Lux- Prager sanirte dagegen Zinsen vom 1. Januar 1883 à 5%. Mäh- risch-Schlesische Centralbahn mit Coupon Nr. 10 per 1. Juli 1875, gleicher Nummer. Pilsen-Priesen mit Coupon Nr. 21 per 1. Juli 1875, gleicher Nummer. Strassenbahnen. Braunschweiger Strassen- n Kotégn; Zinsen vom 1. Januar 1883 und Dirvidendenschein (o. 2.

Wetterbericht vom 3. Januar 1883, 8 Uhr Morgens.

8 e R L Kra: W d. Ww. Ee tationen. „ies i in etter. in ? Celsins Voi 59 0.=4°R Mullaghmore 762 W 4 bedeckt 7 Aberdeen .. 758 NW 2 heiter 3 Christiansund 746 N 6 |bedeckt 3 Kopenhagen, 747 W 4 Nebel 4 Stockholm , 749 WNW 2 |bedeckt 0 Haparanda . 737 N 2 Schnee —_5 Cork, Queens- | E town... 764 NNO 1 ¡halb bed. 4 Breat ¿.. 767 W 1 |bedeckt1) 9 Helder. .., 754 NW 3 wolkig 6 Sb 750 WSW 2 wolkenlos 3 Hamburg ., Tò1 still ¡Nebel 5 Swinemünde 751 SSW 2 ¡wolkenl.2?) 3 Neufahrwass. 750 S 2 bedeckt 2 Memel... 749 ¡SW 4 bedeckt) 3 Münster . . 751 |WNW 5 bedeckt G Karisrubhe . 760 |SW 9 [Regen 6 Wiesbaden . 755 |SW 9 [bedeckKt#4) | 6 München .. 761 [W 9 ¡wolkig 6 Chemnitz .. 755 |SW 5 Regen | 5 Berlin . .., 751 |SW 3 bedeckts) | 6 Me 5 759 S 2 bedeckt | 9 Breslau .., 755 W 3 |wolkigs) 6 Pet. 766 | still Regen | 8

1) Seegang leicht. 2) Abends wenig Regen, 4) Abends Regen, starkes Wetterleuchten, 6) Nachts Regen. Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten, Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. Uebersicht der Witterung. Ein Luftdrnckmazimum hat sich über Südwesteuropa weiter ausgebreitet, während der niedrige Luftdrnck, welcher gestern im Nordwesten lag. sich ostwärts nach Finnland verschoben hat. Im nordwestdentschen Küstengebiete ist bei erheblicher, süd- und ostwärts fortschreitender Abkühlung und heiterem Wetter nord- westliche Luftströmung eingetreten, während im übrigen Central- europa südwestliche Winde bei trüber, im westdeutschen Binnen- lande regnerischer Witterung vorwalten, Karlsruhe meldet Süd- weststurm, Kaiserslautern steife südwestliche Winde. In Deutsch- land, insbesondere im Binnenlande, kamen gestern allenthalben wieder Regenfälle vor. In Wiesbaden warde gestern Abend star- kes Wetterleuchten beobachtet.

3) Seegang mässig. s) Nachts Regen.

Dentsche Seewarte. ———————————— E E

Theater. Friedrich - Wilhelmstädt, Theater, | Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Gaft- A c Ie us „Porfeführt a e Königliche Schauspiele, D : | Donnerstag: Zum 270. Male: Der lustige Krieg. | spiel des Hrn. Theodor Lebrun , Direktor des N LLEIE: Gœuipferd NKegent und da S S Sn E Dperette in 3 Akten. ‘Musik von J. Strauß. Wallner-Theaters und seiner Mitglieder. Z. vor- S geritten von Zei, Adele Spracde: Violetts, (La Traviata.) Oper in| Freitag: Die Jungfrau von Belleville, F S auser ranes. “Ede in | 90 Damen. Auftreten ders Amerikaner Me. Batchellor. L Dre Bert, S L A e . v. Moser und Fr. v. Schönthan. | A C , e R E aaa Gen qua E S Anfang 7 Ube , : it, . Deß. Residenz-Theater. (Direktion: Emil Neu- Freitag: Zum leßten Male: Unsere Frauen. Thier fndiaèrs Mr. Julius “Batty “it “ldaar Scauspielbaus. 3. As. mann.) Donnerstag: Zum 3. Male: Ein pikanter 5 i E 7 Tf cas in Ane R un Wil, Roman. Lustspiel in 4 Akten von Bruno Köhler. | Ostend-Theater. Direktion: Emil Hahn. aao R S, reten der vorzüglichsten benbruch, In Scene gesezt vom Direktor Dee. | ÎIn_Scene gesezt voa Emil Neumann. (Novität.) Halbe Kassenpreise, Parquet 50 S u. Freitag: Große Vorstellung.

Anfang 7 Uhr.

„Freitag: Opernhaus. 4. Vorstellung. Tann- häuser und der Sängerkrieg auf der Wart- burg. Große romantische Oper in 3 Akten von R. Wagner. (Fr. Sawse-Hofmeister, Frl. Lebmann, E 6 Hr. Niemann, Hr. Bey.) Anfang

r

Schauspielhaus. 4. Vorstellung. Torquato Tasso. Schauspiel in 5 Akten von Wolfgrng von Goethe. Anfang 6{ Uhr.

Ansstellun land.

Wallner-Theater, Donrerstag: Z. 12. Male:

Der Schwabenstreih. Lustspiel in 4 Akten von Franz v. Schönthan. moos 2c. Z L 5 bis 2 Uhr 1 M, Victeria-Theater. Donnerstag u. die folgen-

den Tage: Mit gänzlich neuer Ausstattung an Dekora- tionen, Kostümen und Reguisiten. Frau Venus. Modernes Märten in 15 Bildern mit Gesang und Zanz von E. Paëqué und Dr. O. Blumenthal. Muñik von C. A. Raida. Sämmtlite 15 neuen Dekorationen und Mascinerien sind aus dem Atelier

des Hrn. F. Lütkemever in Coburg. (Verus: Fr. Thomas-Damhofer. (Solotänzerin : Srl. Quali.)

Freitag : Dieselbe Vorstellung.

Krolls-Theater. Donnerstag: Gr. Weihnachts3- g. Dazu: Die Reise durch's Märchen- i: Weihnachtskomödie Kinder mit Gesang und Ballet in 7 Bildern nebst einem Vorspiel von Elise Bethge-Truhn. von G. Lehnhardt. Vorstellung 7 Uhr.

Im Garten : Ethnographishe Ausstellung

1 Geöffnet von 11 Uhr Vormittags an bis zum Eintritt der Dunkelheit.

der Dunkelheit 50 (Kinder die Hälfte).

National-Theater. Weinbergsweg 6 und 7. Donnerstag: Der Galeerensklave. Schauspiel in 5 Akten von Bartley Campbell. (Oliphant: Hr. Ed. Weiß a. G.) Großes Ballet. Sön, sowie tem Corps de Ballet. Anfang 7

Freitag: Der Galcerenstlave.

Donne

74 Ubr.

für große und fleine

Anfang des Concerts 6, der Les hbibelots du diable! Reguin.

Entrée von 11

von 2 Uhr an kis zum Eintritt Hof-Musikdirektors Herrn

Circus Renz.

Frls. Marengo und

komisch - romantische Rbr.

Pantomime mit phantasftischen pirungen. Gladiator,

1 W. rftag und folgende Tage: Die Kinder des Kapitän Grant. Großes Ausfstattungsstück mit Ballet in 12 Bildern von Jule Verne.

Vilhelm-Theater. Chaufseeftraße Nr. 25/26. Donnerstag: Z. 12. M.: (Novität.) Das Spiel- Musik zeug des Teufels. Ausstattungs-Feerie mit Gesang u.

anz in 12 Bildern na Th. Delies und A. Renées : lots d Musik von Ch. Kasseneröffnung 6 Ubr, Anfang des Con-

Concert-Haus, Goncert des Kgl.

Carls\traße Markthallen. Donnerstag: Parade-Gala-Vorstellung unter persön- [icher Mitwirkung des Direktors Renz. Nur noch diese Woche: „Don Quirote's Abenteuer.* Brillante Weihnawts - Ausstattungs- Ballets und Grup- Vollbluthengft, in der hohen

Schule geritten vom Direktor Renz. Das Feuerpferd

E. Renz, Direktor.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Hedwig v. Arnim mit Hrn. Amt- mann Mar v. Keiser (Berlin). Frl. Rose Gräfin v. d. Sgwulenburg mit Hrn. Obersten a. D. v. Tiele - Winckler (Potsdam—Minchowit). Frl. Erna Winckelmann mit Hrn. Premier-Lieute- nant v. Holstein (Ankershagen—Schwerin). Frl Elisabeth v. Harnier mit Hrn. Hofmarschall

olprecht Riedesel Frhrn. zu Eisenbah (Ehzell—

Anfang

tue gn È: An va S E nach L certs É Uhr, ves E 74 e, D Eisenbacb) gebrahten Samojeden-Familie. erjonen, 8 Renn- | Freitag un ie folgenden Tage: ieselbe : Ei : ittmei tbiere, 1 sibirisher Hund), S&litten, Zelte, Polar- | Vorstellung. G s selbe | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittmeister und

Adjutanten Freiherrn v. Maltßabn (Berlin). Hrn. Seconde-Lieutenant und Bataillons-Adju- tanten Carls (Rostock). Hrn. v. Stülpnagel (Grünberg). Eine Tocbter: Hrn. Ober-Landesgerihts-Rath Dr. Karl Schmidt (Kolmar i. E.). Hrn. Pastor Rudolf Schmieding (Siek in Holst.). Gestorben: Hr. Baurath a. D. Louis Strobitz (Berlin). Frau Geh. Ober-Finanz-Rath Marie Scheller, geb. Schultze (Berlin). Hr. Haupt- mann a. D. und Direktor Ferdinand v. Brandt (Schwedt). Verw. Frau v. Knoblo, gen. Baronin v. Hausen-Aubier, geb. Pauline Grâfin von Kalckceuth (Königsberg).

Bilse,

Königlich Preußischer S

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

taats-Anzeiger.

5E ——- auto f Das Abonnement beträgt 4 4 50 4

j für das Vierteljahr.

Locpecin füc den Ranm eiuer Dzn&zeile 89 4. |

W | |

i

M 3.

Se. Majestät

dem bautechnishen Mitglied der Regierung zu Cöln, Geheimen Regierungs-Rath Gottgetreu den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem evangelischen Schullehrer und Kantor Jablonski zu Marggrabowa im

Kreise Oleßko den

Ordens von Hohenzollern; sowie dem S@leusenmeister Biela zu Gimrig im Saalkreise das Allgemeine Ehrenzeichen zu

verleihen.

Se. Majestät

dem Obergerihts-Anwalt Dr. jur. Hoyer zu Oldenburg den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Berlin, Donnerstag,

—— p —————————__— E Alle Poft-Anfstaiten nehmen Sestelinug an;

L füc Kerlin außer den Poft - Anstalten auch die Expe-

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32. s

den 4. Januar,

Abends. 13.

der König haben Allergnädigst geruht :

Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-

der König haven Allergnädigst geruht :

Deutsches Neich. Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

den Geheimen

Rath im Reichsshaßamt Lieber zum ständigen Mitglied

des Patentamts zu

Der Notariatskandidat und Enregistrementseinnehmer Johann Baptist Rusch in Markirh, und der Notariatsfkandidat Tinesse zu Busendorf sind zu

Notaren, Ersterer

sung seines Wohnsißes in St. Kreuz, Leßterer im Land- gerihtsbezirk Mey mit Anweisung seines Wohnsitzes in Wald-

wiese ernannt.

Der Notar Schumacher zu Waldwiese ist in den Land- gerihtsbezirk Mülhausen mit Anweisung seines Wohnsitzes

in Sierenz, und

der Notar Diemer zu St. Kreuz in den Landgerih:s- bezirk Mülhausen mit Anweisung seines Wohnsitzes in Mül- hausen in gleicher Eigenschaft verseßt.

Dem Notar Hitschler zu Colmar ist die zum 1. März

1883 nachgesuchte

Reichslandes ertheilt.

Dem Notar Alfred Georg zu Jngweiler is die zum 1. Januar 1883 nahgesudhte Entlassung aus dem Zustiz- dienste des Reichslandes ertheilt.

Ober-Regierungs-Rath und vortragenden

er:ennen.

im Landgerichtsbezirk Colmar mit Anwei-

Entlassung aus dem Justizdienste des

F

Der heutigen Nummer des „Reichs- und Staats-Anzeigers“

liegt das „Postb

enthält Nachrichten von allgemeinerem Jnteresse für den Verkehr mit der

eine Uebersicht

für Briefsendungen (Briefe, Postkarten, Drudcksachen, Geschäftspapiere und Waarenproben), für Briefe mit Werthangabe, für Postanweisungen, für Postauf- träge zur Einziehung Packetsendungen t bührensäße für Telegramme in Deutschland und nach dem Auslande.

Das Postblatt

ersten Tage des Vierteljahrs, der deutschen Reichs-Postanstalten gegen Vorausbezahlung von 1 M jährlich, sowie zum Preise von 5 5 für die ein- zelne Nummer bezogen werden.

latt Nr. 1 für 1883“ bei. Dasselbe

Post und Telegraphie, der Porto: und Gebührensäßze

von Geldbeträgen, für

und eine Uebersicht der Ge-

erscheint vierteljährlih, in der Regel an: und kann durch Vermittelung

Kön Se. Majestät d

den Fürstlich lippishen Gerichtsassessor a. D. Friedrich Merckel, den Gerihhtsassessor a. D. Dr. juris Emil Friedri ch Georg Glasewald, den Großherzogli hessishen Gericht s-

accessisten a. D. A

assessor a. D. Otto Curt Fischer zu Garnison-Auditeuren

zu ernennen, sowie

dem Kreis - Steuereinnehr:er Posca zu Striegau und dem Steuerempsänger Berger zu Eupen den Charakter als zu verleihen.

Rechnungs-Rath

Auf den Bericht vom 6. Dezember d. Js. will Jh hier- durch genehmigen, daß der Zinsfuß der von der Gemeinde Rirdorf, Kreis Teltow, auf Grund des Privilegiums vom 9. 1880 ausgegebenen, auf den Jnhaber lautenden Anleihescheine vom 1. Juli 1883 ab von viereinhalb auf vier Prozent herab- geseßt werde, vorbehaltlih aller sonstigen Bestimmungen des gedachten Privilegiums und mit der Maßgabe, daß die noch getilgten Anleihescheine, unter Jnnehaltung der in den-

nicht {elben vorgeschrieben

igreichch Preußen. er König haben Allergnädigst geruht :

ugust Mülberger und den Gerichts-

Juni

fündigen sind, daß die betreffenden Anleihescheine dem Gemeinde- vorstande zu Rixdorf nicht bis zu einem von demselben fest- zuseßenden Termine zur Abstempelung auf vier Prozent ein- gereiht werden. f Berlin, den 18. Dezember 1882. Wilhe lm. von Puttkamer.

An die Minister des Jnnern und der Finanzen.

Scholz.

Auf den Bericht vom 22. ber d. J. genechmige Jh hierdurch, daß der Zinsfuß der Seitens der Stadt Liegnitz auf Grund des Priv.legiums vom 15. November 1878 aus- gegebenen, auf den Jnhaber lautenden Obligationen zum 1. April 1883 von viereinhalb auf vier Prozent dur Al- stempelung der Obligationen herabgesezt werde, vorbehaltli aller sonstigen Bestimmungen des gedahten Privilegiums und mit der Maßgabe, daß die noch nicht getilgten Obliga- tionen, unter JFnnehaltung der in denselben vorgeschriebenen dreimonatlihen Frijt, den Jnhabern für den Fall zu kündigen find, daß die fraglihen Obligationen niht bis zum 1. April 1883 der Stadt- Hauptkasse in Liegniß zur Abstempelung auf vier Prozent eingereiht werden.

Berlin, den 25. Dezember 1882.

Wilhelm. von Puttkamer. An die Minister des Jnnern und der Finanzen.

Scholz.

Ministerium der geisilihen, Unterrihts- und Medizinal-Angeéletenheiten,

Den Kloster/utspähtern dötes Zu Filwartshaujn, Busch zu Höckelheim und Deichmann zu Wöltingerode ist der R als Königliher Ober - Amtmann beigelegt worden.

Abgereist: Se. Excellenz der General der Jnfanterie von Tresckow, General-Adjutant Sr. Majestät des Kaisers und Königs und kommandirender General des IX. Armee- Corps, nah Altona.

4%iges vormals Nassauishes Staatsanleben von der Partial-Obligationen des unter Vermittelung des Bankhauses 30. September 1862 sind nacverzeichnete Obligationen “gezogen Litt. N. à 100 FI. = 171 Æ 43 «#. Nr. 164 353 444 1026 4968 4974 4978 5324 5435 5692 = 34 Stü über 3400 Fl. oder 710 1008 1118 1483 1658 1795 1797 = 12 Litt. P. à 5009 FL. = 857 M 14 «4. Nr. 125 250 300 313 5741 5791 5809 5819 5849 5963 6098 6149 6357 6418 6956 6982 Litt. Q. à 1000 Summa 105 Stück über 41 $00 Fl. oder 71 657 M4 15 A. 750 942 1098 1151 1527 1953 2188 2312 2322 2732 2976 3123 oder 6000 M 5 S. Nr. 167 247 263 368 2600 Fl. oder 4457 M 18 S. 857 Æ 14 „S. Nr. 18 473 531 548 1852 2007 2036 2068 2457 2533 2591 2731 2960 3065 3415 3861 oder 40285 M 58 s. Nr. 227 471 710 794 13 000 F[. oder 22285 M 77 S. Die Inhaber dieser Obligationen werden hiervon mit dem Be- Stellen erhoben werden können :

000 FI. d. d. 30, September 1862. M. A. von Rothsœild & Söhne in Frankfurt a. M. negoztirten worden : 1395 1536 1683 1881 1887 2131 2496 2860 2974 3109 3308 3333 5828 M 62 S. 24 157 239 252 276 oder 4114 M 32 S. 420 469 521 648 667 1074 1399 1740 1765 2038 2046 2109 2179 (255 7283 7288 7363 7393 = 46 Stück über 23 090 Fl. oder 866 1301 1356 1366 1886 2109 2119 2179 2183 = 13 Stück über B. Zur Rückzahlung auf den 1. Oktober 1883. 3203 3263 3439 3524 3601 3705 3751 3757 3767 3777 3959 4213 Litt. O. à 200 Fl. = 342 A 86 y Litt. P. à 500 Fl. = 3871 3900 4057 4080 4699 4808 4837 4885 4895 4960 5150 5188 Litt. Q. à 1000 Fl. = 1714 M 29 A. = 13 Stück über merken benachrichtigt, daß die Kapitalbeträge, deren Verzinsung Bei dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne

en Frist, den Jnhabern für den Fall zu

Hauptkasse in Wiesbaden, sowie bei jeder anderen Köntglichen Regierungs-Hauvtkasse, bei der König- liben Staats scbulden- Tilgungsfkasse in Berlin, der Königlichen Kreiskasse in Frankfurt a. M, und den

Königlichen Bezirks-Hauptkassen in Hannover, Lüne- burg und Osnabrück.

Die Auszahlung erfolgt gegen Rückxabe der Obligationen mit den dazu gebörigen Zinëscheinen und Zinsschein-Anweisungen und zwar bei den unter A. verzeibneten Obligationen mit den Zinéscheinen Reibe IIT. Nr. 6—8 und bei den unter B. verzeichneten mit den Zinéscheinen Reibe II1. Nr. 7 und 8 nebst Zinéschein-Anweisungen.

Der Geldbetrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird an dem zu zablenden Kapitale zurüdckbebalten.

Soll die Einlösung von dergleiwen Obligationen weder bei dem vorbenannten Bankhause, nob bei der Königlicen Regierungs-Haupt- fasse in Wiesbaden oder bei der Königlichen Kreitfafse in Franfks«

furt a. M., sondern bei einer der anderen Kafen bewirkt werden ío Anweisungen dur diese Kasse vor der Auszablung an den Untere zeibneten zur Prüfung einzusenden, weéhalb diese Sculdversbreibun- Rückständig sind nob aus den Verloosungen: per 1, Oktober 1876: Litt. P. Nr. 5821. E ] 3032 3936 3944 9905, Litt. P. Nr. 1348 5136. per 1. Oktober 1881: Täitt. N. Nr. 1161 per 1. April 1882: Litt. N. Nr. 83 633 1153 2111 2189 3335 3910 4878 4912 5745 5827, Litt. O. Nr. 273 671 790 1010 1220, 7122, Litt. Q. Nr. 996. : per 1. Oktober 1882: Litt. N. Nr. 146 459 2911 3483 3503 1289, Litt. P. Nr. 1677 1822 1988 2267 2301 2311 3313 3973 6064 6750, Litt. Q. Nr. 398 667 1513. Der Regierungs-Präfident. In Vertretung :

find die betreffenden Obligationen nebst Zinsscheinen und Zinsscein- gen einige Zeit vor dem Rützablungstermin cingereibt werden können.

per 1. April 1881: Litt. N. Nr. 120 1507

4513 5485, Litt. O.

Nr. 228, Litt. P. Nr. 2040 5367 5564 6388. Litt. P. Nr. 354 859 2501 2611 3049 3177 3560 3708 4168 5462 3715 3876 4493 5251 5417 5657 5833, Litt. O. Nr. 548 696 1196

Wiesbaden, den 10. Dezember 1882.

¿ de la Croix.

Personalveränderungen. Königlih Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Versezungen.

Im aktiven Heere. Berlin, 23. Dezember. Flif, Po. à la suite der 3. Ingen. Insv., defsen Kommando zur tenstleist. bei dem Kriegs-Ministerium biz auf Weiteres verlängert.

28, Dezember. Prinz Albert zu Swleëwig-Holstein- Sonderburg-Glück8sburg Hoßbeit, Sec. Lt. à la suite des Huf.

Regts. Nr. 14, in dieses Regt. einrangirt. Adami, Pr. Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 32 und Milit. Lehrer bei dem Kadettenhause zu Plön, zum Hauptmann befördert.

Hoffmeister, Pr. Lt. vom Garde-Füs. Regt., unter Stellung à la snite dieses Regts. auf cin Iabr als Ordonnanzoffizier bei des Großherzogs von Baden Königl. Hobeit kommandirt. 1. Januar. v. Bomsdorff, Major vom Generalftabe des XV. Armee-Corps, tommandirt zur Dienstleistung bei Sr. Majestät dem Kaiser und König als Flügel-Adjut., unter gleichzeitiger Beförderung zunx Oberst-Lt., zum Flügel-Adjut. Sr. Majestät des Kaisers und Königs ernannt.

Dur{ Verfügung des Kriegs-Ministeriums, 23, Dezember. Beutner, Zeug-Lt. vom Art. Devot in Ulm, zum Art. Depot in Straßburg, Steinbi ß, Zeug-Pr. Lt. vom Art. Devot in Straßburg, zum Art. Depot in Ulm verseßt.

Im Beurlaubtenstande. Berlin, 28. Dezember. Bene der, Pr. Lt. a. D., zuleßt Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 56, in der Armce, und zwar unter Ueberweis. zu den beurlaubten Offizn. des 2 Bats. Landw. Regts. Nr. 17, als Pr. Lt. mit Patent vom 28 Dezember 1882 bei der Landw. Inf. wiederangestellt.

Absciedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Berlin, 23. Dezember. Frhr. v. Korff, Major a. D, zuleßt à la suite der Armee und Eisenb. Linienkommifssar, mit der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform des Drag. Regts. Nr. 3 zur Disp. gestellt. Im Sanitäts-Corvs. Berlin, 28. Dezember. Dr. Opitz, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Dezernent bei der Milit. Mediz. Abtheilung des Kriegs-Ministeriums, zum General-Arzt 2. Kl. und Corpêarzt des I. Armee-Corps, Dr. Großheim, Stabsarzt vom medizinisch{ - chirurgiswen Friedrih-Wilhelms-Institut , kommandirt bei der Militär-Medizinal-Abtheilung des Kriegs - Ministeriums, unter Versetzung als Dezernent zu der gedahten Abthei- lung, zum Ober - Stabsarzt 2, Kl. befördert. Dr. Loewer, Generalarzt 2. Kl. und Corpsarzt des I. Armee-Corps, in gleicher Eigenschaft zum XI. Armee-Corps verseßt. Dr. Kuckro, General- arzt 1. Kl. und Corvsarzt des XI. Armee-Corps, mit Pension und seiner bisherigen Uniform der Abschied bewilligt. Die Assistenz-Aerzte 2. Kl.: Dr. Rawit, vom Inf. Regt. Nr. 45, Dr. Siegfried, vom Garde-Kür. Regt., Dr. Westphal, vom Inf. Regt. Nr. 31, Dr. Janssen, vom Inf. Regt. Nr. 66, Dr. Goerne, vom Ulan. Regt. Nr. 5, Elste, von der Marine, Dr. Schoenhals, vom Inf. Regt. Nr. 55, zu Assist. Aerzten 1. Kl. befördert. Die Assist. Aerzte 1. Kl. der Landw.: Dr. Wirtgen, vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 30, Dr. Fus, vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 28, Dr. Al- bert, vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 69, Dr. Burkart, Dr. Wehr, vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 29, Dr. Keller, vom Res. Landw. Regt. Nr. 40, zu Stabsärzten der Landw. befördert. Dr. Musehold, Marine-Assift. Arzt 1. Kl. von der 2. Matrof. Div., zur Armee, und zwar zum 3. Garde-Gren. Regt. verseßt. Dr. Noetel, Ober-Stabsarzt 2. Kl. der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 9, mit seiner bisher. Unif., Dr. Weiß, Stabsarzt der Res. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 47, Dr. Bröer, Stabsarzt der Landw. vom Res. Landw. Regt. Nr. 38, mit seiner bisher. Unif,

Bei der am 5. d. Mts. stattgefundenen \echszehnten Verloosung 4°/oigen vormals Nassauischen Staatsanlehens von 7 200 000 Fl. d. d. A. Zur Rückzahlung auf den 1. April 1883.

3402 3493 3496 3518 3582 3741 3761 3922 4329 4422 4512 4883

Litt. O. à 200 Fl. = 342 Æ 86 S. Nr.

Stück über 2400 Fl. 2269 2484 3093 3710 3887 3930 4025 4165 4810 4915 5282 5573 39428 M 44 . Fl. = 1714 Æ 29 S. Nr. 222 510 526 550 13 000 FI. oder 22285 M 77 4.

Litt. N. à 100 Fl. = 171 Æ 43 4. Nr. 108 220 233 568 4429 4826 4957 5143 5187 5322 5568 = 35 Stück über 3500 sl. 442 1043 1075 1099 1230 1583 1627 1777 1850 = 13 Stück über 649 1211 1299 1327 1536 1551 1656 1737 1801 1815 1832 1849 5526 5693 5894 6119 6621 6938 7772 = 47 Stü über 23 500 Fl. 935 939 1143 1200 1564 1726 1730 1769 2003

Summa 108 Stück über 42 600 Fl. oder 73 028 M 58 4. nur bis zum betreffenden Rücfzahlungstermin stattfindet, bei folgenden in Frankfurt a. M,, bei der Königlihen Regierungs-

der Abschied bewilligt. Den Stabsärzten der Landw. : Dr. Bertling,