1883 / 14 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2357]

Oeffentliche Ladung. O Nachdem für die nachstehenden Personen die Ein-

tragung dcs bei ihrem Namen angegebenen Grund-

eigenthums, und zwar für I. a. die Gbefrau de3 A

dermanns Philipp Strohl

IIL., Elisabetb, geb. Hubn,

b. der Schmied Johannes

Huhn,

c. die Wittwe des Scloffers Wilhelm Huhn, Katbarine, geb. Kob, d. der Schubmacher Philipp Huhn, 2 säâmmtlih zu Hochstadt,

von

X. 1409 1 a 66 qm Garten, der Bücklinga,

C. O 8. G...

Ader unter dem Hahnes,

Gemarkung Hocbstadt, katastrirt unter dem Namen des Valentin Huhn,

Gottliebs Sohn und de geb. Strobl, von da,

fen Ebefrau, Anna Marie,

T1. a. die Wittwe des Leonhard Lenz I1., Marga-

rethe geb. Gadbof

r

b. Taglöhner Lorenz Gadhof, c. Ackermann Adam Gadbof, sämmtlih zu Großauheim,

pon

W. 121 a 29 qm Garten, in den neucn Wald- wie]en,

Gemarkyng GBrofa katastrirt unter dem Gadbof von da,

liI. Taglöhner Ca2par Paul zu

von

ubeim, : Namen der Anna Marie

Oberissigheim

M. 272 11 a 54 qm Ader, am Teufeltkopf, Gemarkung Obkerissigheim, katastrirt auf feinen Namen,

IŸY. Ackermann Iohann

es Lucas, Heinrichs Sobn,

E

zu Nicderrodenbach,

von E. 886 E

1 a 15 qm Wiese am Bagraben, Ader in den alten Wiesen,

Gemarkung Niederrodenbac, katastrirt auf seinen Namen,

Ta Negine, geb. Lucas

b, die Chefrau des Marie, geb. Lucas

c. der Ackermann Wilhelin Lucas,

Sobn,

die Chefrau des Ackermanns Peter StraußIlk.,

r

Wagners Peter Rauch,

Iobannes

d, die Chefrau des Küfers Heinrih Ott, Elisa-

beth, geborene Lucas, e, die Ebefrau des Akermanns Johannes Becker IL., Katharine, geb, Lucas, : i: zu b, in Dörnigheim, zu a., c. bis e, in s Niederrodenbach, von A. 494 2 a 99 qm Wiese in der tiefen Lahe, S El Á E 4 5 : S 7 | Aer am Reuterpfad, D 262 2.99. Os c 2 t z q S s Acker am Auwege, ¿205 8,98, G G B, 8 ; l 5E s | Wiese am Bether, D, 508 3 „, 98 Ader vor dem Klingel, E. 899 1, 15 , Wiese am Bachgraben, 1203 3 09 Aer vor dem Schweinszraben, F. 39 2,55 Wiese im Kochsworb, 2 @ —- : : s R S p " è Wiese auf ter Schweinsgrube, G 123 3: 18 « Wiese auf den Bachgraben, S Es e A L 2 s | Wiese vorm Nieth, « 333 1, 27 , Ader vorm Hein, F. 315 1, 02 , Wiese vor dem Mieth, 97 02? e Fp : s E: f | Aker am Dornheckentæœeg, K. 326 1 , 40 , Wiese im Butschlich, L, 388 3 , 82 , Ader auf der hohen Hardt, N A «am hohlen Weg, M. 456 1 , 59 Wiese, die Obergartel, - S S N - | Garten, die Gartel, e 1123 , 64 , Garten in dem Hühnerlod, „1402 , 37, E D S or * 7 Garten auf der Kammer, E 8. N. 399 3 , 99, Ater, die Hesselhee, O. 190 1 03 - « an der gebrannten Eibe, R. 293 5 „29 x «= das neue Feld, S. 84 d e 09, » am Etrlen\trauch, L en 5 s G d | Aer in der Dornbach, Gemarkung Niederrodenbac,

katastrirt auf den Namen der genannten Personen.

VI. Atermann Conrad Müller, Johannes Sohn,

zu Niederissigheim von E. 101

,

7 a 72 qm Aer aufm Plat,

Gemarkung Niederissigheim, katastrirt auf seinen Namen,

VII. a.

Scmied Johannes Wilbelm Kauffeld,

b. Glaser Caspar Kauffeld,

c, StWloïser Georg

zu Wachenbuch von B. 189 9 F O A 14 E E L 2 9Ll, f

Peter Kauffeld, en,

a 94 qm Aer an den 8 Morgen,

vorm Hühnerberg, im Hühnergrund, binter der Hohl,

Gemarkung Wacbenbuchen,

katastrirt auf den Kauffeld von da,

unter glaubhafter Nachweisung eines zehn Cigenthumsbesitzes in die Grund fenden Gemarkungen beantragt wo

alle diejenigen Personen,

Namen des Johann Peter

jolche spätestens im Termine

den 29. März 1883, dabier anzumelden, widrige Frift der bisherige Besitz

dem

welcher im r des Grund

Dritten, Richtigkeit

oben gese8ten sind, verltert.

Vormittags 9 Uhr,

edlichen buchs

Glauben an das

Hanau, 3. Januar 1883. Königlies Amtsgericht. IIL, Hahn. L

jährigen bücher der betref- rden ift, so werden welche Rechte an jenem Grundvermögen zu haben vermeinen, aufgeferdert,

nfalls nach Ablauf dieser er als Eigenthümer in Grundbu eingetragen werden wird und der die ibm obliegende Anmeldung unterlafsende Be- rechtigte niht nur seine Ansprüche gegen jeden die obenerwähnte Grundeigentbum erwirbt, nit mehr geltend maten kann, sondern aub ein Vorzug8reht gegenüber Den- jenigen, deren Nechte in Folge der innerhalb der Frist erfolgten Anmeldung eingetragen

[2438] Oeffentliche Zusielung.

In der beim Königl. Landgerichte zu Coblenz an- hängigen Theilungssacbe der Ebeleute Peter Herzog, Gärtner, und Gertrude, geb. Antweiler, beide zu Godesberg wobnend, vertreten durÞ Re{btsanwalt Justizrath Bremig, gegen die Erben der in Rema- gen verftorbenen Gertrud, geb. Dollendorf, obne Gewerbe, Wittwe des daselbst verstorbenen Postil- sons a. D. Anton Antweiler, darunter der Friedri Wilbelm Dollendorf, früber zu Cöln, jett ohne be- kannten Wobr- und¡Aufenthalt2ort, u. Konsorten, hat der mit den Thbeilungêoperationen betraute Kgl. Notar Burghark zu Sinzig durch Ordonnanz vom 23. De- zember 1882 Termin zur \{ließliben Berehnung und Auseinanderfezung auf den 1. März 1883, Vormittags 9 Uhr, in seinec Amt8stube zu Sin- zig anberaumt, wozu der genannte Friedrich Wil- belm Dollendorf hiermit voraeladen wird.

Coblenz, den 11. Januar 1883.

: Strob, ; Gerichtssch{reiber des Königlichen Landgerichts.

[2452] Oeffentliche Zuftellung.

Die Rosalie Antoine, Rentnerin, Wittwe von Iosef Stemm in Weiler, klagt geaen den Ludwig Vondersheer. Nebmarn, früber in Weiler, jeßt ohne bekannten Wobn- und Axnfentbaltsort, aus Baar- darleben, mit dem Antrage auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zahlung von 138 4 nebst Zinsen à 5 %/g fcit dem 3. November 1882, und ladet den Beklagten zur mündliben Verhandlung des Rechts- streits vor das Kaiserlicbe Amtégeriht zu Weiler auf

Mittwoch, den 28. Februar 1883, Vormittags ©9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. Guthbmann, Gerichtss{reiber des Kaiserliden Amt3gerihts.

[44895] Aufgebot.

Der Kaufmann J. Weiß bierselbst, Oranienstraße Nr. 104, hat das Aufgebot folgender, angeblich ab- banden gekommencr 6 Scriftstüke:

1) Dresden, den 13, September 1882. Für Mark 1383 R. W. Am 31. Dezember 1882 zablen Sie für diesen

.Prima-Wecbfel an die Ordre von mir selbst die 2 Summe von 5 Mark: Eintansend drei kundert = drei und achtzig den Werth in mir selbst und stellen solchen auf = Recbnung laut Bericht.

! Herrn I. Weiss in Berlin, Oranienstr. 104. ) Dreêden, den 13. September 1882, Für Mark 20009 R. W. Am 15. Dezember 1882 zahlen Sie für diesen .Prima-Wecbsel an die Ordre von mir selbst die Suinme von C Mark: Zweitausend den Werth in mir felbst und stellen solchen auf Rechnung laut Bericht. Herrn J. Weiss in Berlin, Oranienstr. 104. 3) Dresden, den 13. September 1882. Für Mark 1000 R. W.

Am 29. November 1882 zahlen Sie für diesen .Prima-Wesel an die Ocdre von mir jelbst die 2 Summe von D Nark: Eintauscnd _= den Werth in mir selbst und stellen solchen auf Recbnung laut Bericht.

Herrn J. Weiss in Berlin, Oranienstr. 104. 4) Dresden, den 13. September 1882, Für Mark 620 R. W. Am 15. November 1882 zahlen Sie für diefen .Prima-Wecbsel an dic Ordre von mir selbst die 2 Summe von

Mark: Sechshundert und zwanzig

stellen solchen auf

wo Prima-Wechse],

Prima- Wechsel, J. Weigss

Frima-Wechsel.

Veiss

den Werth in mir felbst und ¿Rechnung laut Bericht. Herrn J. Weiss in Berlin, Oranienstr. 104. 5) Dresden, den 13. September 1882, Für Mark 10900 R. W. Am 10, November 1882 :ablen Sie für diesen „Prima-Wecfel an die Ordre von mir selbst die Summe von Mark: FEintausend den Werth in mir felbst und stellen sollen auf ¿Rechnung laut Bericht. Herrn J. Weiss in Berlin, Oranienstr. 104. 6) p. 31. October a, c. a/Berlin. Ottavia Zocechi & Söhne (Papierzciden). Dresden, den 5. September 1882, Mé. 1784,62 B. W. Am 31. October a. ec. zablen Sie gegen diesen Prima-Wecbfel an die Ordre von uns

Prima- Wechsel, N

Prima- Wechsel. J Weiss

n S felbst die Summa von = R. M. Siebecnzehnhun&dert vier und ¿ achtzig auch G63 „i —= Werth in uns selbst und stellen ihn auf Nech- nung laut Bericht, Herrn J, Weiss in Berlin,

Oranienstr. 104.

beantragt. Der resp. die Inbaber der Ssriftstücke

werden aufgefordert, svätestens in dem auf

den 6. Juli 1883, Vormittags 10: Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Iüudenstraße 58, I. Trepve, Saal 21, anberaumten Aufgebotstermine seine resp. ihre Reckte anzumelden und die Scrift- stücke vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlo8erklärung der Scriftstücke erfolgen wird.

Berlin, den 11. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht I, Abtheilung 55. [2454] Bekanntmachung.

Die Ehefrau Jofevrh Wurmser, Catharine, geb. Goetz, zu Zabern, vertreten dur Recbt2anwalt Trant in Zabern, klagt aegen ihren Ehemann Jo- {eph Wurmser, Sohn von Mitel, A&Xerer, zu Zabern mit dem Antrage auf Trennung der ¿wis{en den Parteien bestehenden Gütergemeinschaft. Zur münd- lien Verhandlung des Rechtéstreits ift die Situng der Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu

Zabern vom 2. April 1883, Vormittags 10 Uhr, bestimmt. _Hörkens, Landg.-Sekretär, Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Landgerichts.

[2459]

Dur Aués{lußurtheil vom 11. d. M. sind von den unter dem 5. März 1881 öfentlih aufgebotenen 4 9/9 S. Meiningenscben Landes-Credit-Obligationen die nachbezeichneten sechs :

E. 882 885 887 à 500 4, F. 364 985 986 à 1/00 M, für fraftleos erflärt worden. Meiningen, am 12. Januar 1883. Herzogl. Amtsgericht. Abth. I. v. Bibra.

[52984]

Das biesige Scbif „Julie“, geführt vom Capitain Schwar aus Nostock, ist am 21. Novemker 1854 von Warnemünde aus nah Leith in See gegangen, bat jedo seinen Bcstimmungshafen nit erreicht, sondern ift seitdem mit der ganzen Sciff8besazung verswollen. Auf zulässig befundenen Antrag wird nunmehr beim Vorbandensein der Vorautfetzungen der Landeëvercrdnung vom 5. Febr. 1855 der ge- nannte Schiffer Friedrih Johann Sicgmund Schwark 213 Noîstok bierdur geladen,

binucn sech3 Monaten a dato

d bier zu gestellen, oder von seinem Leben und Aufenthalte hicrher Kunde zu geben, widrigenfalls er für todt erklärt und über sein Vermögen den Necten gemäß wird verfügt werden.

Gegeben im Waisfengerihte. Rostock, den 9. De-

¡ember 1882. Anton Moeller, Sccr.

[48501] .

Auf den gemeinscaftlihen Antrag der Ehefrau des Ackermanns August Knopf, Louise, geborene Haberland, ¡u Schapen, des Ackermann3 Franz Decker zu Klein-Schöpvenstedt und des Gemeinde- vorstehers Peggau zu Klein-Scböppenstedt, Namens der Gemeinde Klein-Schöpvenstedt resp. den Antrag der Chefrau Knorf vom 11. v. Mts. werden die Inhaber : : L:

1) der Obligation vom 5./23. Juli 1838, laut welcher auf dem Kothbofe No. ass, 6, dem Akerhofe No. ass. 16 und dem Anbauerwesen No. ass, 24, fâmmtlich in Klein-Scböppenstedt belegen, ein Kapital von 300 4. nebst 3 9% Zinsen für die Herzogliche Leibhau3anstalt hier- selbst bvypothekarisch eingetragen steht, :

2) der Obligation vom 26. Máärz 1845 über ein bei dem Kotbhofe No. ass. 6 zu Klein-Schöppen- stedt zu Gunsten der Majorin Haeusler, Auguste, geborene von Papet, eingetragenes Hypothek- kapital von 300 A nebst 49/9 Zinsen,

fowie Alle, welche auf die betreffenden Hypotheken Ansprüche erbeben, damit aufgefordert, idre Rechte spâtestens in dezr auf den

ò. Zuni 1883,

Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem Amtéêgerichte angeseßten Termine geltend zu machen, widrigenfalls die Hypotheken- urkunden den Eigenthümern gegenüber für kraftlos erflârt, die Hypotheken aber gelöscht werden sollen.

Brauns{hweig, den 9. November 1882.

Herzogl. Braunschw. Lüneb. Amtsgericht Riddagéhausen. Seebaß.

[2469] Bekanuutmachung.

Auf den Antrag :

1) der verwittweten Frau Caroline Philipp, geb. Landsberg, zu Frankfurt a./D., aroße Scharrn- straße 23, ,

2) des früheren Kaufmanns, jeßigen Privatiers Louis Landak zu Frankfurt a./O., Richtstr. 50,

Beide vertreten tur den Nechtsanwalt Nes nard zu Berlin, Königsstr. 56/57, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Frankfurt a./OD. dur den Amtsgerits-Nath Jacobi am 4. Januar 1883 für Recht: | L

Die Hypothekenurkunde über die auf dem zu Frankfurt a./D., Richtstrafe 72 belegenen, im Grund- bude von Frankfurt a./D, Stadt, Band VII. Nr. 393 verzeichneten, der Antragstellerin ad 1 ge- börigen Grundstücke in Abtbeilung II1. Nr. 10 für die minorennen Geschwister Burgert eingetragene Kaution von 250 Tblr. = 750 6, wird für kraft- los erklärt und die Kosten des Verfahrens werden dem Antragsteller a4 2 auferlegt.

Frankfurt a./O., den 4. Januar 1883,

Königliches Amtsgericht. II. [2394] . A

Gegen den rechtsfkräftig zu 3monatliher Gefängnif:- strafe verurtheilten Zimmermann (Bauunter- nehmer) Thiede aus Tecventin bei Ludwigslust, zuleßt in Berlin, ift der Haftbefehl erlassen. Fch ersuche um Verhaftung und Ablieferung in die Ge- fängnifse des Amtsgeribts Parchim.

Beschreibung: Größe 5‘ 8“, Alter 30 Jahre, Statur groß, Haar s{warz, Stirn frei, Augenbrauen s{warz, Augen grau, Nase und Mund gewöhnlich, Zäkbne gut, Bart: \{warzer SHnurrbart, Kinn und Gesichtsbildung oval, Gesichtsfarbe gesund.

Schwerin, den 11, Januar 1883,

Der Erste Staatsanwalt : (Unterscrift.)

[2435] Oeffentliche Bekanntmachung.

Dur rechtskräftiges Urtheil der I[. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz vom 15, Dezember 1882 ift die zwischen den zu Neifs- Mühle bei Mayen wohnenden Ebeleuten Mathias Blâäser, Müller und Aerer, und Maria Anna, geb. Vell, bisher bestandene chelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt worten.

Coblenz, den 11, Januar 1883.

Stroh, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[2443]

Nr. 219. Jn ter Strafsadle gegen den Judas Dukas von Freiburg, wegen Verleßung der Wehr- pflicht, wird, da der Angeschuldigte des Vergehens gegen S. 149 Absay 1 Nr. 1 des Strafgeseßbuchs beschuldigt ift, auf Grund der £8. 480, 325 326 der Strafprozeßordnung zur Deckung der den An- ges{uldigten mögliberweise treffenden höchsten Geld- strafe und der Kosten des Verfahrens das im Deutschen Reiche befindliche, gegenwärtige und zu hoffende Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag belegt bis zum Betrage von 1000 «A Freiburg, den 9. Januar 1883. Groß- berzoglihes Landgericht, Strafkammer Ik. ( gez.) Schâfer, Eisen, Courtin, Zur Beglaubi- gung: Die Gerichts\chreiberci. Dilge.

[2375] Der zur Zwangsversteigerung des 8nb Nr. 42 an

der Stießstraße zu Plau belegenen und dem Schlactermeister Ecn'tt Stüdemann gehörigen

Wohnhauses auf den 31. d. Mts., 12 Uhr Mittags, vor dem unterzeihneten Gerichte anstehende Ueber- botétermin wird mit dem Bemerken in Erinnerung gebradt, daß im erften heutigen Verkaufstermine für das genannte Grundftück 4300 Æ geboten sind. Plau, den 9. Januar 1885. Großberzoglibes Amtszericht.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen z2c. [2409]

Bau- und Nuzholz-Verkauf. Am Donnerstag, den 25. Zauuar 8. er., von 310 Ubr ab, sollen im Saale des Herrn Pinnow hierselbst folgende werthvolle \sckchaftreine Scbneide-, Bau- und Nuy- böôlzer öffentlid meistbietend versteic,ert werden: Schugbezirk Melchow : Jagen 63 = ca. 300 Stück, Jagen 66 = ca. 50 Stück mit ca. 400 Fm. (3 Klm. vom Bahnkbof Biesenthal, 7 Klm. von der Holzablage am Finow-Kanal). Schut;bezirk Schön- Holz : Jagen 37 = ca. 400 Stück, Jager 18 u. 19 = cça. 450 Stü mit 559 Fm. Schuztbezirk Bornemannspfußl: Jagen 110 = ca. 500 Stüdck, Jagen 23, 137, 135 und Totalität c3. 250 Stück. Wünsche wegen Bildung der Verkaufeloose werden wenn fie recizeitig geäußert berücksictigt wer- den ; Auszüge aus dem Versteigerungsprotokoll wer- den gegen Erstattung ter Schreibegecbühren ab- gegeben. Nähere Auz?kunft ertheilen die betr. Forst- s{utzbeamten und der Unterzeichnete. Eberswalde, den 12. Januar 1883, Der Königliche Forst- meister: RNunnebaum.

[2165]

Die Lieferung de3 Bedarfs an Brennmaterialien für die hiesigen Charlottenburger, Lichterfelder und Potsdamer Garnison- und Lazareth- 2c. Arstalten, bestebend in ca. 55 000 Ctr. Stüc- und 142 000 Ctr. Würfelsteinkobhlen, 8660 Ctr. Koaks und 2062 kbm Torf, sowie 5900 kbm fiebnen, 75 kbm Bucdbens, 25 kbm eichen Klobenholz soll im Wege der Sub- mission verdungen werden.

Die Bedingungen sind in unserem Ges@äftslokale, Micbaelis-Kirplat 17, einzusehen und versicgelte Offerten bis zum

29. Zanuar 1883, Vormittags 11 Uhr, dafelbst franko einzureichen.

Berlin, den 12. Januar 1883.

Königliche Garnisonverwaltung.

[1722] Bekanutmachung.

Die Lieferung folaender Mergen Rohzink an nabezeichnete Kaiserliche Ober-Postdirektionen soll im Wege des öffentlihen Anbietungsverfahrens ver- geben werden :

Dein... 9000 ke Bresla. 2500, Cöln (Rhein). . , 6000 , &ranffurt (Main) . 6000 , Halle (Saale). , . 5500 , Gans 4500 Hanover ¿7000 ¿ Königsberg (Pr.). . 3109 Straßburg (Elf.) 5000

Die Lieferungsbedingungen sind im teclnischen Telegraphen-Bureau des Reichs-Postamts, Fran- zösische Straße 33 b./e. hierselbst, cinzusehen, da- selbt aub gegen M. 0,25 zu beziehen. e

Die Angebote müssen bis zum 10. Februar, Mittags 12 Ußr, verschlossen und mit der Auf- rift: „Angebot auf Lieferung von Nobzink“ vers seben, bei dem vorbezeichneten Bureau frankirt cin- gegangen fein. Bur genannten Zeit soll in diesem Vureau die Eröffnung der Angebote in Gegenwart eiwa erschienener Bieter erfolgen. Den Vietenden stedt es frei, au nur für cinzelne der bezeibneten Lieferorte Angebote zu maden; dagegen bebält die Behörde sb vor, die Lieferung nah Ermessen im Ganzen oder getheilt zu vergeben.

Den Lieferungsbedingungen nicht entspre&ende Angebote werden nit berücksibtigt. Die Bietenden bleiben vom 19. Februar ab auf die Dauer von 4 Wocwen an ihre Angebote gebunden.

Berlin WV., 9. Januar 1883.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. In Vertretung: Mießner.

Eisenbahn-Direktionsbezirk Magdeburg. Königliches Eisenbahn-Betricbsamt Berlin- Magdeburg. Die zur Herstellung von massiven

Einfriedigungen des Außenktahnhofs Berlin erforder- *

liden Arbeiten und Materialien-Lieferungen sollen im Wege éffentliber Auss{reibuna vergeben werden, und zwar: a. die Erd-, Pflafter-, Maurer- und Zim- merarbeiten 2c. zur Herstellung einer rot. 137 m langen Einfriedigung#mauer im Zuge der Dennewitzo straße, sowie desgl. die Erd- und Maurerarbeiten 2c. zu einer Einfriedigung längs der Schöneberger- Vferstraße, b, die Herstellung eines eisernen Ein- fahrtéthores in der Dennewitzstraße, sowie Anferti- gung eines ca. 23 m langen \{miedeeisernen Ge- länders nebst 4 Einfahrtêsthoren und 1 Eingangs- thür an der S(söncberger-Uferstraße. Die der Aus- führung zu Grunde gelegten Massenberechnungen, die zugehörigen Zeichnungen, sowie die speziellen und allgemeinen Bedingungen liegen im Bureau des unterzeihneten Betriebsamtes in den Vormittags- stunden von 10—12 Uhr zur Einsit aus und können dieselben ercl. Zeichnungen gegen Erstattung der Kopialien, und zwar für die Erd- 2c. Arbeiten ad a., fowie für die Herstellung der eisernen Ein- fabrtsthore 2c. ad b. zum Betrage von je 50 von dem Bureauvorsteher, Eisenbahn - Sekretär Genz in Berlin bezogen werden. Reflektanten werden ersucht, ihre bezüglihen Offerten für die Ausführungen ad a. resv. b. versiegelt und mit der Aufscbrift versehen: „Offerte auf dic Ausführung von Einfriedigungen in der Dennewitz- und Ne E Fer rage bis zum 830. Januar cr., Vormiitags 11 Uhr, kostenfrei an uns einzu- reihen. Dic Cinheitspreise sind in Zahlen und in Buchstaben auszudrücken und die Offerten mit Datum und Unterschrift zu versehen, sowie die an- zuerkennexaden speziellen und allgemeinen Bedingungen den Preisofferten beizufügen, Berlin, den 8. Jas nuar 1883,

Dounerstag, den 25. Januar er., Lm. 10 Ukr, gelangen _im Gallertsden Gasthofe Hierselbst aus dem dicssciticen Königlibven Forstrevier und zwar auë den Jagen 93e. und 136d. circa 9 Stü Birken und 1490 Stück Kiefern unter den gewöhn- lien Bedingungen zum éffentlih meistbietenden Verkauf. Die Verzeichnisse des zu verkaufenden

olzes fönnen 3 Tage vor tem Termine im Ge- icäft-zimmer des Unterzeichneten eingesehen werden. cForstliaus Holhzeit, den 12. Januar 1883. Der Obcrförster: Stubenrauch.

Bekauntmahung. Die auf dem Bahnhof Brcmberg angefammelten alten Schienen und Met-llabgänge, sowie Glasbroden sollen öfentlih verfzuft werden. Sutmisstonétermin am Menrntag, den 22. d. Mt3., Vormittags 11 Uhr, bis zu welbem Offerten, bezciwnet Offerte auf Ankauf ‘von alten Metallabeängen, franco an das König- lide Eisenbahn-Betriebëamt bierselbst, Elisabe:h- marft Nr. 1, Zimmer Nr. 15, einzureichen sind. Die Bedingungen nebs Nahweisung der zum Ver- kauf gestellten Materialien liegen in unserem Be- triebé-Vureau, în der biefigen Stationskase und in den Station8bureaus Bromberg, Dirscbau, Danzig, Graudenz und Tborn, sowie in ber Erpe- dition diefer Zeitung zur Eiasiht aus, sind auc von der Eisenbahnstationskaïe Bromberg auf portofreie Requisition und gegen Zahlung von 50 4 zu erbal- ten. Bromberg, den 5, Jannar 1883. Königliches Eisenbahu-Betriebsantt.

Submission, Es oll die Anfertigung und Lie- ferung von I. 8 Stück Normal-Personenzug-Loko- motiven und Il. 19 Stück zweifab gekuprelten (3 a&sigen) Tenderlokomotiven im Wege der öfent- liócn Submission vergeben werden. Die Liefe- runqébedingungen nebft Zeichnungen licgen bei dem diesseitigen Bureauvorsteter, Eisenbahn - Sekretär Kratzert hierselbst, zur Einsiht aus und können aud von demselben gegen Einsendung von je 1,50 4 für Locs T und 11. auf Anforderung be1ogen wer- den. Offerten sind verschlossen und portofrei mit der Aufschrift: „Offerte auf Persoueuzung- und Tenderlokomotiven“ zu dem am 31. Januar d. Z. anberaumten Submissionstermin an das dies- seitige mascinente{nisbe Bureau einzusenden, wels des aub auf mündliche oder \chriftlihe Aufforde- rung jede erforderlide Auskunft ertheilen wird,

Magdeburg, den 13. Januar 1883,

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[963] Bcekanutmaähung.

Für die biesige Königl. Hülféstrafanstalt follen die erforderlicden Berpflegungk-Gegenstände, Be- Ilcubtungs- und Feuerungématerialien, das Lager- siroh, wollene Decken und Wollengarn für das Etatsjabr vom 1. April 1883 bis 31. März 1884 im Wege der Submission verdungen werden. Die versiegelten Offerten sind mit der AufsHrift: „Sus- mission auf Wirthschaftsbedürfnisse pro 1883 1. 84“ bis spätestens am „19, Januar cr., 10 Uhr Vormittags“ einzureichen, zu welcher Zeit die Eröffnung der Offerten in Gegenwart der etwa anwesenden Submittenten in dem Inspektions-Bu- reau stattfinden wird. Die Lieferungs-Bedingungen, welche bezüglid des Bedarfs 2c. das Nähere ent- halten, liegen in dem gedachten Bureau ¡ur Einfitt aus, aud Ennen dieselben gegen Erftattung von 75 „F für Kopialien bezogen werden. Die Aus- wabl unter den drei qual, Mindestfordernden bleibt vorbehalten, sowie aub die Befugniß, sämmtliche Gebote abzulehnen, falls keines derselben annehm- bar befunden twird. Audernach, den 5. Januar

1883, Königl. Jnsvckiion der Hülfsstrafau- italt, E Bekauntmaczung.

Die Lieferung von

2200 Bettungsbohlen, 257 Bettungsrippen, 21 Halbbölzer, 4 Balken und S _48 Rippenstüe, 1ammtli von tiefern Holz, soll in öffentlicher Sub- mi!non vergeben werden. Hierzu ist Termin auf Dicnstag, ven 39. Januar 1883, E Vormittags 10 Uhr, im diesseitigen Bureau angeseßt, bis zu welcerm ver- „Submission

4‘

legelte Offerten mit der Aufscbrift : auf dic Lieferung von Bettungs-Hölzecu“ ein- ¿ureiGen sind.

Die Bedingungen liegen im diesseitigen Bureau ur Einsicht aus und können auc gegen Einsendung on 1 A abidriftlid bezogen werden. Artillerie-D: ot Thorn.

d

A)

[2362] ._ Brcekonntmachung.

Ule Lieferung des Bedarfs der Kaiserlichen Marine an Prâfecrven und Dauerproviant für den Zeitraum vom 1. Avril 1883 bis ultimo März 1884 resp.

rom 1. April bis ultimo September 1883 und war!

0, A, Für die Nordsce-Station : 1700 Eg prèjervirtes Rindfleisch, 38009 Ee Corned c, 1700 kg präfervirten Labs, 28 350 kg Weizen- 13950 kg Noggenhartbrod, 35 000 kg jenmedl, 7000 kg Kaffee, 1400 kg Thee, Essig, 5000 1 Kornbranntwein; omg 1.2 Für die Ostsec-Station : 2200 kg vrôfervirtes Rindfleisch, 2860 kg Corned ‘es, 2100 kg prâäservirten Lachs, 2250 kg Roggen- 0000 kg Weizenmebl, 2150 kg Saffee, ce, 4550 1 Essig, 3650 1 Kornbrannt-

& 2

joll un Wege öffentliher Submission am ay, # Februar cr.,, Mittags 12 Uhr, en ver unterzeibneten Stationés-Intendantur ver- geben werden. Die für die Präservren und den vortgen Dauerproviant getrennt aufgestellten Be- dingungen liegen in der Registratur der Marine- Dtations-Intendantur zu Wilhelmsharen, in unserer Negistratur, in der Expedition des Berliner Sub- mitons-Anzeigers und der Submissions-Zeitung »Cpclop“ zu Berlin zur Einsicht aus und werden gegen Baar-Einsendung von 1,50 K versandt. Es Ut jedo in den bezüglicben Requisitionen anzugeben, Bedingungen für Präserven oder Dauerproviant sewunscht werden.

Kiel, im Januar 1883.

Kaiserliche Jutendantur

der Marine-Station der Ostsee,

[2166] Im Wege

Montag, Vormittags 12 Uhr,

die Lieferung ron A. 3300 kg Reis, 6000 kg Zuder, Backyflaumen,

Bobnen und 4450 kg Salz,

_ Bekanntmachung. ofentiiwer Submission soll am

jowie B. 8800 kg Reis, Bacpflaumen, 25 000 kg Erbtsen, Bobren, 10 (00 kg Salz und der erforderliche Bedarf an Wei §-

brod, frischer Butter, frischén Kartoffeln und Fourage für dcnu

Zeitraum vom 1. April bis ultimo Scep- tember 1883,

für die Marine-Station der Nordsee,

von der unterzeibneten Stations-Intendantur

,_ verdungen werden,

. Die Lieferungs-Bedingungen für Hülsenfrüte 2. jowie frisben Proviant und Fourage getrennt, liegen sowobl in unserer Registratur, als aub in der Erpedition des Deutichen Submissions-Anzeigers, Berlin 8, Ritterstraße 55, sowie der Hantels- und GewerbLe- Zeitung, Berlin L. Brandenburgstraße 34, zur Einficht aus vnd werden von der diesseitigen Registratur auf vortofretes Verlangen gcgen Er- stattung der Herftellungkosten von M 1,00 pro ESremplar mitgetheilt; in den bezüglicen Requi- ntionen muß jedoch angegeben werden, welbe von den beiden oben bcregten Bedingungen gewünscht werden. / Wilhelmshaven, den 12. Januar 1883. Kaiserliche Jutendantur der Marine - Station der Nordsee.

[2076] Submission. Beim Fuß-Artillerie-Negiment Nr. 19 in Straß-

burg i. E. jollen in nädbster Zeit

200 Tornister mit Nadeln und Riemen

Artillerie,

120 kg Fakblseder,

240 kg Solblleder,

129 kg Brandtfobl[leder,

und ein fernerer im Monate Mai d, I:

der Bedarf von etwa

1839 kg Faklleder,

2460 kg Sobhlleder,

570 kg Brandfoßblleder

in Submission vergeben troerden.

Reflektantcn werden ersudbt, Proben, und zwar

vom Leder je è Haut, ohne Preiéangabe, jedo mit

deutlider Bezeichnung des Absenders versehen, sowie

shriftliße Offerte mit Preisangabe, versiegelt und

als Lieferung#-Offerte bezcibnet, bis zum 1. Februar

d. I., Morgens 10 Uhr, an die Negiments-Beklei-

dungês-Kommission franko einzusenden.

Der Termin zur Eröffnung der

am Montag, den 5. Februar ecr.,

für

zu [iefern-

Offerten findet Morgens

10 Uhr, in der fleinen Swleusen-Kaserne itatt. Das persönlibe Erscheinen t den Submittenten

gestattet.

Spezielle Lieferuna8-Bedingungen können gegen Erstattung der Kopialien abgegeben werden.

In den Offerten ift aufzunehmen, daß Offerent die Lieferungs-Bedingungen acceptirt.

Straßburg, den 9. Fanuar 1883,

Die Negiments-Bekleidungs-Kommission,

Eisenbahn-Direktions-Bezirk Elberfeld. Die in den diefseitizen Werkstätten im Laufe des T. Se- mesters 1883 si ergebenden Materialienabfälle, als: Eisen-Drebspäne, Radreifen, alte AGsen und Rad- gestelle, Stabl-, Kupfer-" und Messingschrott, Abfälle von Zink, Leder, Gummi, Wagentuch u. a. i. sollen im Wege der Lizitation verkauft werden. Offerten bierauf find versiegelt, frankirt und mit der Auf- {rift „Offerte auf Ankauf alter Werkstatte-Mate- rialien pro I, Semester 1883“ versehen, bis Don- nersiag, den 25. Jannar cer. an unser Ma- schinentechznuische3 Bureau hier einzureichen, wo- felbst deren Eröffnung Bormittags 11 Ußr in

Gegenwart der erscienenen Intere)fenten erfolgen wird. Die Verkaufébedingungen nebs Mafssenver-

¿eichniß sind bei dem Kanzlet-Vorsteber Peltz hierselbst einzusehen, können auh gegen Zahlung von 25 t pro Eremvlar von dem Genannten bezogen werden. Elberfeld, den 11. Januar 1883, Königfiche Eisenbahn-Direktion.

[884] Bekannimachung. e Im Wege der Submission sollen dic für die

hiesige Strafanstalt sür das Rechnungsjahr 1883/84 erforderlichen Verpflegungs- und Wirthschaftsbedürf- nisse angeliefert werden und zwar: A, 1) 50 Stück tvollene Decken, 2) 1009 m weiße Schnur, 509 m graue Schnur, 3) 10 kg weißer Nähzwirn, 5 kg grauer Nähßzwirn, 10 ke s{warzer Nähzwirn, 4) 100 Rollen s{warzes Maschinengarn, 5) 1200 Stück große \chwarze Hornknöpfe, 5000 mittlere s{warze Hornknöpfe, 1200 kleine \{warze Horn- Inöpfe, 20090 mittlere weiße Hornknöpfe, 6) 200 kg Rindsobecleder, 200 kg Soblleder, 150 kg Brand- foblleder, 7) 30000 Soblnägel, 20 900 Absatznägel, 20 kg Holzspeilen, 8) 10 kg Bindfaden, 9) 30000 Drahtstifte, 1—3“ gr, 10) 100 Tannenbretter 12/12, 100 Tannenbretler 12/9, 11) 5000 kg Schmiedekohklen, 12) 40 kg rohes Rüböl, 1200 kg S{lemmkreide, 25 kg Leim, 50 cbm Maurersand, 20 kg Bleiweiß, 100 h1 Kalk, 75 kg gekochtes Leinöl, 13) 100 Scheiben Fensterglas. B, 1) 2000 kg Gerstenmebl, 2) 60000 kg Noggenmell, 3) 5000 kg Weizenmehl, 4) 2000 kg Hafergrüge,

5) 600 kg Kaffee, 6) 5500 1 Mil, 7) 4000 kg Erbfen, 8) 3000 kg Bohnen, 9) 3000 kg Linsen,

10) 100000 kg Kartoffeln, 11) 1200 kg ordinäre

Graupen, 12) 150 kg Perlgraupen, 13) 600 kg Reis, 14) 1500 1 Essig, 15) 150 kg Fadennudeln,

16) 4500 kg Salz, 17) 1000 kg Butter, 18) 240 kg Nierenfett, 19) 750 kg Speck, 20) 2700 kg Rindfleisch, 21) 500 kg Schweinefleisch, 22) 500 kg Hammelfleisb, 23) 60 kg Kalbfleish, 24) 530 kg Semmel, 25) 30 kg Zwieback, 26) 9000 1 Bier, 27) 20 kg Kümmel, 28) 800 kg Elainseife, 29) 400 kg Soda, 30) 1000 Stü Reiserbesen, 31) 10 000 kg Lagersftroßb, 32) 100 Rm. Bugthenscheit- holz, 33) 50 kg ger. Rüböl, 34) 25 kg Berger- thran, 35) 5 Ries Mundirvapier, 36) 12 Mies Konzeptpapier, 37) 1 Ries Briefpapier, 38) 20 1

den 29, Fanuar 1883,

( 3800 kg 720 kg Erbsen, 7009 kg

für die Marine - Station der Osisce,

Hierauf Refleftirende und versiegelt

enstalt pro

F - : den 7. Februar 1883 an die anstalt hier cinzureihen, oder af

hiesiger Strafanstalt anberaumt a 2? u IL-5 ¿ c -

geben, wo selbige in Gegenwart d nen Submittenten eröffnet werden - L . ay c o c: : ge2ende werden nit berücksidtig

1 kg Siezellack, 41} } Ries Löscbpapier, 42) 3 Nies | be Aktendeckelpapier, 43) 5909 Stütck Couverts, 44) 50 Stúck Sciefertafeln, 45) 10 Dute kde haken ibre Offerten {riftli mit der Aufscrift: „Srbmission auf Lieferung von Verpslegungs- ‘und Wirth- shaftsbedürfuissen fue die Königliche Straf- | ena 883/84“ portofrei b

Ks

» Li

cr solcde vor dem ! 15, 27 biz 39. ags 10 Uhr,

auf den s. Februar 1883, Vormitt en Termine abzu- | di-feitigen Ges({&ftsbureau zu Jedern-

18 500 kg Zuder, 809) kg | ¿z 25 000 kg

“r o

C

Aly, Jceuen,

inljftonoferten muß bei Bermeidur:

berücksi®tigung bemerkt werden, daß den Submikt- tenten die der Lieferung zu Grunde gelezten allge-

nd Blcifedern. meinen und besonderen Bedingungen bekannt find

nd die Lieferungen dana ausaeführt werden follen. i

logramin, Stück 2c. erfolgen. Von den unter A. annten Materialien 2c. müßen voa Nr. 1 bis 6 und von Nr. 12, von den unter B. genannten | Naturalien 2c. von Nr. 1 bis Nr. 5, 7 bis 9, 11 bis 33 bis 45, Proben betigelegt | Im Uebrigen licaen die Lieferung2bed

.-- -

Vie Angebote müssen dem Ausschreiben gemäß in

D

r

4

is ipütestens | iglide Straf

twa ersciene- | aus und können Absbriften gegen Ent

wi T2 L - Sa . 4E d A E - ‘Platten vor dem Termin ertbeilt werd-n, Trier

sväter ein- | K vor k: t, In den _Sub- | den 4. Januar 1883, Königliche Strafanstalts- 3 der Nich:- | Vertvaltung.

[54914]

201 27 36 92.

gelangen.

à 3009 A à 1590 M à G00 Æ Nr. à 300 e Nr. 459 72 659 2005 35 335

Nr. 422

Bei der laut 8. 27 des

Nr. 02 65 91!

88 89 90 91 92 93

98 59 60 61 82 92 400 14 15 21 22 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 92 93 94 94 59 98 99 60 61 64 67 68 69 73 74 14 16 17 18 19 20 51 52 58 59 69 80 92 93 95 96 97

28 29 30 31 34 35 36 37 38 40 41 94 95 96 97 98 99 102 03 04 08 0

shwarze Dinte, 39) 10 Groß Stahlfedern, 40)

49 50 60 66 67 75 83 88 92 98 3

578 613 835 45 4129 393 97 525

47 58 813 56 981 6099 327 413 52 57 welde am 2, Juli 1883 mit 10% Amortisations-Entscüdicun; zur Rüczablung

B. Unkündbare 4!,

66 772. Nr. 439 974 1994 124 611.

94 194 399 630 921 1085 313 455 36 2719 845 8012 302.

74 325 642 69 799 930 1998 178 221 323 425 539 47 817 947 3114 233 992 6017 214 317 63,

5920 59 683

773 80 899 930 63 23937 38 152 65

Juli 1883 21 pari zur Nückzahb

00 S092 165 92 202 9 17 331 39 403

Preussische Boden-Credit-Actien-Bank, Verloosungs-Anuzeige.

Bei d:r laut §. 27 des Statuts stattgebabten Auéloosung von 5, 4x und 4/zizen unünt baren Hypotbeken-Briefen sind verloost worden : E 7 E \. Unkündbare ige Hhngtkofonr-Nuptat l Seri A. Kntundoare » (ge Sypothefen-Bricfe ll. Serie.

à 3009 Me Nr. 52 231 91 411 59 77 96 524 713 80 902 53 79 94 2938 65 83 149. à 1590 At Nr, 475 (O ¿263 G1 fa )3 1146 9 2370 675 2184 0) I O I pr n 59 852 84 990 97 244 27 Dan E e E G Zus 2 E S2 209 O O0 G9 Dr! E GE O E 220,27 SOSE 87 230 84 337 93 414 15 523 81 635 73 924 4098 118 35 71 80 219 47 62 98 314 33 36 47 425 35 941 98 5829 e ._„à G00 4A Nr. 131 245 67 266 1018 262 94 368 88 59 95 618 775 857 2205 221 441 594 3158 344 555 6041 28 765 68 £27 93 41 999 4937 359 79 97 98 531 81 693 753 5 0 56 159 Mo De 95 CPA r: C e=- nic - A -- 0A —_ A pu F ¿has G Ï s i (8 239 330 66 75 &9 98 557 643 45 62 719 864 79 6978 273 321 402 35 5 à 300 « Nr. 555 64 1154 232 756 903 994 22938 893 4313 860 998 8377 451 572 GORe 192 415 647 2190 399 #37 S189 471 472 731 843 858 9929 10191 222 s: 1 11597 R A g 2-1 7: a E L L e F LD E E fat -_ - F 7 L) (97 974 12115 156 521 135392 11524 859 15549 734 §897 16939 633 759 768 17529 18924 105 3 O N m 3 9z v pr "O O01 3 1 Q 99 G S E i E s S 44 96 358 467 10 692 35 67 71 723 919 19019 29 118 33 234 393 428 69 71 #97 603 3 92 712 16 22 809 56 85 89 286923 91 123 73 93 229 37 331 492 97 520 23 98 635 792 97 841 D z N 940 z ) F I -_ O eg 7 1 rer c _- f i p 935 21146 348 51 #81 90 644 711 894 65 921 94 22053 Ho 95 215 3/5 98 407 71 16 ( 5 8 91

299 306 14 450

# 4 150 é Nr. 2 293 44 75 670 89 1042 467 638 89 2126 328 768 89 802 73 3928 Gag gd 248 404 405 752 988 5083 148 53 54 62 89 90 218 339 472 81 668 755 62 63 971 73 7e G068 91 136 45 271 559 98 633 702 4 20 20 960 93.

à 75 A Nr. 118 211 #17 622 791 1503 2314 31 43

I d. jak 1 [ny m O

c o E

t

“ige Shpotheken-Briefe 1. Serie,

_

718 19 20 838 39 995 2597 9892 61

wel@e am 2. Juli 1883 mit 15% Amortisatious-Entschädigunz zur Nükzahlung

‘oige Hypotheken-Briefe 11. Serie.

817 997 3487 506 798 836.

32 71 3102 249 840.

125 484 623 8285 521 692 4233 363. A C 79:

0 3186 732,

ung gelangen.

jeßt ab an unserer Case cingelöst.

Die Direction.

26 30 31 33 35 36 37 41 50 57 69 64 ‘3 44 50 56 57 67 68 74 75 76 78 81 82 83 94 97 99. - 1755 Städt à 600 Mark Litt. C. s 919 1196 207 08 09 10 11 18 19 20 33 34 35 36 37 40 41 44 55 96 57 58 59 60 61 62 63 64 65 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 94 95 96 97 98 99 300 02 10 16 18 30 31 32

42

9 10 1: 3

à 100 A Nr. 824 705 77 849, gelangen. ee 4( C. Unkündbare ch à 5900 M Nr. 136 838. à 2090 A Nr. 129 54 892 907 1554. à 1000 # Nr. 567 699 1027 750 2114 à 5300 A Nr. 195 652 933 1359 644 29 1 à 200 A Nr. 113 331 639 T91 1161 321 46 ® à 199 Æ Nr. 640 1431 621 985 2199 269 504 75 welche am 2. li Die ausgeloosten Stück? werdeu schon von Berlin, den 31. Dezember 1882, [54915]

Preussische Boden-Credit-Actien-Bank, Verioosungs-Anzeige.

Y ( L Statuts stattgehabten Ausloosung der theken-Briefe Serie TkäX. find terlooît worden:

I/cigen unkündbaren §yygs

457 Stü à 3000 Mark Litt. A.

Nr. 478 514 602 12 13 19 80 65 66 67 71 704 06 2 1 14 15 17 29 40 422 43 44 45 46 47 56 57 70 80 83 89 90 91 92 93 94 96 97 98 99 SOO 0E O7 19 27 380 31 33 43 44 45 28 49 90 53 54 55 59 75 76 89 90 91 92 93 94 95 97 909 02 10 12 20 21 26 29 30 81 3233 21 35 32 48 50 52 53 54 60 62 67 70 71 72 79 83 88 90 91 1009 03 09 16 17 20 26 39 58 59 66 67 70 71 72 73 74 75 86 87 88 89 90 99 107 34 35 38 39 49 41 43 44 45 46 52 54 69 73 74 78 79 80 82 85 87 88 90 92 93 94 95 97 200 04 05 07 08 09 10 11 24 29 26 27 28 29 30 31 34 41 42 44 45 65 72 T4 75 80 82 84 85 97 300 25 27 28 29 30 61 62 683 69 77 88 93 99 407 17 18 20 31 33 37 38 41 42 48 49 67 68 69 73 74€ 76 80 82 83 92 93 - 701 02 04 05 17 19 24 25 29 30 31 51 58 58 99 60 61 77 78 97 801 04 19 21 23 24 95 26 27 28 31 32 33 43 45 47 51 53 54 55 56 57 58 59 63 64 65 66 67 70 81 83 84 85 88 £9 90 95 98 99 914 17 18 19 20 21 34 51 66 68 69 20 82 83 84 85 87 2002 03 04 10 11 13 21 24 25 26 27 28 32 33 34 35 42 43 55 58 59 64 66 67 70 78 83 89 86 89 97 98 99 122 23 32 33 34 35 37 38 55 58 61 67 68 69 70 714 78 97 98 209 11 29 38 40 41 46 70 73 78 84 97 324 27 28 29 32 39 58 71 79 82 83 88 401 16 19 20 21 22 47 53 61 78 502 08 09 16 17 19 20 21 23 25 26 27 34 36 37 39 40 41 42 43 44 50 52 75 78 79 89 81 82 83 84 86 92 98 99 601 02 24 25 26 37 38 39 41 51 52 55 56 Df 73 87 88 89 92 93 702 03 25 28 32 40 50 52 53 54 67 68 73 74 75 99 94 96,

729 Stüd à 1500 Mark Litt. 13.

Nr. 43 320 808 1002 03 04 05 07 17 18 19 30 48 90 51 52 53 54 55 56 58 59 60 70 73 74 84 86 87 90 91 97 101 05 07 08 12 18 22 27 99 69 64 94 200 06 07 08 09 13 14 15 16 17 18 22 24 29 26-27 30 31 32 33 31 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 50 62 63 66 67 76 77 89 81 82 84 85 87 88 89 90 91 93 94 95 96 303 25 26 27 40 77 78 82 85 96 97 432 33 43 44 45 48 52 93 94 55 56 58 60 61 62 66 73 79 86 91 92 94 99 504 11 2 35 42 44 45 46 47 48 51 54 56 61 72 74 T5 78 88 92 93 94 95 96 99 604 05 06 09 10 29 31 32 39 36 37 38 50 56 61 80 82 84 85 93 (04 11 12 19 21 29 70 75 77 80 81 82 84 803 04 10 11 17 18 19 21 25 27 28 45 47 48 51 55 96 57 58 59 65 66 68 69 71 72 85 S7 90 97 905 06 11 22 35 38 37 39 43 51 71 74 77 78 79 80 81 94 96 97 98 99 2001 08 09 14 17 18 24 25 96 31 32 42 43 55 58 66 67 69 70 89 83 81 92 98 100 01 02 03 04 05 06 12 15 17 18 19 25 30. 31 41 42 43 44 45 46 00 92 98 54 55 63 (2 13 74 75 98 200 02 17 24 26 33 50 51 52 53 54 62 63 64 65 69 71 72 81 82 93 322 24 25 26 28 30 65 75 T7 78 91 92 404 05 06 11 14 23 25 33 34 47 53 54 63 71 73 91 502 03 10 21 23 29 30 32 33 39 41 43 48 49 50 51 53 55 56 57 58 59 63 74 88 89 90 91 93 3101 V4 40 49 67 73 93 95 213 16 17 18 19 20 21 22 31 32 33 39 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 OZ 99 07 G1 62 60 t 72 T7 78 79 80 81 82 83 84 85 89 90 95 97 300 02 01 08 07 10 L 1218 10-16 7 2% 39 4 41 42 43 44 56 58 63 66 69 79 72 83 84 92 93 95 423 26 27 39 31 32 33 34 35 36 40 45 93 94 58 61 62 63 65 66 68 69 70 81 83 90 91 96 500 12 18 48 47 90 51 52 53 54 55 69 i 81 82 83 88 97 98 99 6093 05 08 23 24 25 26 33 36 44 45 47 49 59 62 66 71 75 80 94 97 7: ) 23 36 39 40 41 42 44 45 48 54 800 01 02 05 17 18 19 23 53 65 68 69 72 73 74 75 76 77 88 90 94 900 05 06 19 21 26 33 47 59 66 67 73 99 94 4090 05 06 08 29 39 34 36 38 39 48 57 62 68 76 89 91 92 93 95 97 111 12 13 19 29 34 44 46 47 57 58 90 92 98 200 02 06 09 11 12 14 20 34 72 82 83 85 86 317 21 23 28 29 31 32 34 41 45 46 49 54 55 62 63 67 70 71 72 73 89 90 91 92 94 95 96 97 407 08 09 10 17 27 36 37 41 42 45 47 59 60 62 67 72 80 81 86 88 95 503 09 19 17 24

68 G9 79 86 87 88 92 602 04 05 11 12 14 15 29 30 31 32

45 46 54 4 85 86 87 33 36 43 44 45 50 53 54 55 56-57 23 24 25 26 27 36 38 39 40 41 42 43 48 52 55 56 57 70 71 Jt 96 533 34 39 40 41 42 43 44 46 47 48 49 50 51 52 53 9 76 T7 88 89 90 99 651 67 72 73 74 75 78 99 701 10 13 1 83 84 86 93 94 95 97 98 99 800 01 05 17 18 21 341 62 63

7 8

902 29_30 31 32 34 35 38 60 86 2001 12 13 14 17 18 19 29 21 22 23 94 95 26 4

3 49 60 61 62 63 67 68 69 70 73 74 75 79 81 89 90 92 3 14 15 16 17 18 19 20 21 58 74 75 78 98 97 243 48

21 16 17 19 25 26 31 36 37 38 39 50 51 56 408 01 02: 03 04 06