1883 / 14 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2400] Oeffentliche Zustellung.

\ceidung:

die Ebe der Parteien zu trennen, den Beklagten für den allein s{uldigen Theil zu erachten, ihm aub die geseßlide Sweidungéstrafe aufzuer- legen und ihm die Kosten des Prozesses zur Last

zu legen,

und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Recttstreits vor die 13. Civilkammer

des Königlichen Landgerichts I. zu Berlin auf deu 26. Mai 1883, Vormittags 104 Uhr,

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten

Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 4. Januar 1883. Î __ Bucwald, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. Civiikammer 13.

[2398] Oeffentliche Zustellung.

Die feparirte Frau Albertine Hauptner, geb. Swulz, wohnhaft zu Stendal, Nicolai-Straße 83, bei dem Kaufmann Gustav Sulz, vertreten durch

den Rechtsanwalt Sprenkmann,

klagt gegen den früberen Restaurateur Gustav Hauptner, früher zu Berlin, Lindenstr. 32 (37),

jeßt in unbekannter Abwcsenkeit,

aus dem in der Ebescbeidungésahe Hauptner c/a.

. 82 ergangenen rechts- kräftigen Urtbeil des Königlichen Landgerichts I., Civilkammer 13, vom 1. Iuli 1882 mit dem An- trage: zu erkennen, daß Verklagter \{uldig, an die Klägerin 3232 M 50 S nebst 50/6 Zinsen seit dem Tage der Redbtékraft des Urtels zu zahlen, dem Beklagten au die Prozeßkosten aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Rechtsstreits vor die IV. Civilkammer des

Hauptner R. 59

Königlichen Landgerichts 1. zu Berlin auf den 30. April 18ck3, Vormitiags 10 Uhr,

Jüdenstraße 59, I. Treppe, Zimmer 48, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte

zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auzzug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 9. Januar 1883. Troscel, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I,, Civilkammer 1Y.

[2387] Oeffentliche Zustellung.

Die Gescwister Johanna und Therese Fitt-

bogen zu Berlin, Hallesde Straße Nr. 2,

vertreten dur den Justizrat) Wolff und

den Recbtsanwalt Scirdler bierselb,

klagen gegen die vcrehelibte Landwirth Steinert, Ernestine, geb. Laurisch, früher zv Frankfurt a./D. wobnbaft, jezt unbekannten Aufenthalts wegen

Binsen für die Zeit vom 1. Iuli bis 1. Oftober 1882 von dem auf dem Grundstücke der Beklagten „Stadt Frankfurt a./Oder, Band 8, Nr. 370 in Abthl. TIT. Nr. 7* für die Kläge- rinnen eingetragenen Hypotbeken-Kapital von 4500 M4 mit dem Antrage auf Verurtheilung derselben zur Zablung von ,56,25 A“ bei Vermeidung der Zwangévollstreckung in das der Beklagten gebörige, vorgedabte Grundftück und vorläufige Vollstreckbar- keité-Erflärung des Urtbeils und laden die Beklagte zur mündliwen Verbandlung des Rechtéstreits vor das Königlibe Amtsgeriht zu Frankfurt a./Oder,

rüdständiger

Logenstraße Nr. 6, Zimmer Nr. 25, auf deu 3. März 1883, Vormittags 113 Uhr.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht, Frankfurt a./Oder, den 9. Januar 1883. Elling, Gerichtéscbreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

[2397] Oeffentliche Zustellung.

In Sacen der Ehbe'rau Johanne Friederike Clsabe Lenich, geb. Randau, zu Kiel, vertreten durch den Retéanwalt Lange daselbst, gegen ibren Ebe- mann, den Tucmacber Detlev Diedrih Christian Lensb, früher in Neumünster, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen ECbesceidung, ist auf Antrag der Klägerin der auf den 22. Februar cr. anberaumte Termin auf

Dounerstag, den 15. März d. Z3., Vormittags 11 Uhr, verlegt worden. :

Unter Bezugnabme auf die in der Nr. 265 dieser Zeituvg vom 10. November 1882 enthaltene Zfent- lie Zuftellung, ladet Klägerin den Beklagten zum obigen neuen Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kiel, mit der Auffor- derung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. |

Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird Vor- ftehendes bekannt gemacht.

Kiel, den 11. Januar 1883.

_ Quitzow, als Gerihtësreiber des Königl. Landgerichts.

[2419] Oeffentliche Zustellung.

Lisette Götter, geb. Dobelmann, Ehefrau des Gottlieb Götter, Bauers von Hochberg, O.-A. Waib- lingen, vertreten durb Rechtsanwalt Stoll in Stutt- gart, klagt segen ihren genannten Ehemann, mit unbekanntem Aufentbalteort abwesend, auf Wieder- berstellung des ehelichen Lebens, mit dem Antrage, den Beklagten zur Fortsetzung des ebelihen Lebens mit der Klägerin zu verurtbeilen, und ladet denselben zur mündliben Verhandlung des Rechttstreits vor die zweite Givilklammer des Königlichen Landgerichts zu Stuttgart auf Freitag. deu 4. Mai 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- ricte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Swede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stuttgart, den 12. Januar 1883.

Wiedmann, i

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

Die Frau Rym, Auguste Mathilde Elvira, geb. Nauschüß bier, vertreten durÞ den Rechtsanwalt Bredereck hier, klagt gegen ihren Ebemann, den Dachdecker Nikolaus Xaver Géorg August Rvm, dessen gegenwärtiger Aufenthalt unbekannt ift, wegen böswilliger Verlassung mit dem Antrage auf Ebe-

in

Na Gerichtsschreiber des Köni

1882 zustehenden Forderun Zinsen seit 7. Nov der zur Sitherheit

Grundsteuermutterrolle

des erwähnten Betrages liber Kosten abgewandt

[2388] Oeffentlihe Zustellung. ] Die Fabrikanten J. & H. Kerkmann zu Ahlen Westphalen, vertreten durÞch den Redbtsanwalt I. Dittmar zu Berlin, Jägerftra Sloffermeister Paul Simon, Aufenthalts, auf Einwilli einer von den Klä den Beklagten

31. G. 15. 82

auf Anordnung des unterzeibneten Gerichts unterm 25. Juli pr. hinterlegten Arrestkaution mit dem An- trage, Beklagten zu verurtbeilen,

daß die in Arrestsaden Kerkman G. 15. 82 von den Klägern unterm 25. Juli 1882 bei der Königlicen vereinigten Consistorial-Militär- und Baukasse hinterlegte Kaution von 200 M4 an Kläger zurückgezahlt werde und das Urtheil für vor- läufig vollstreckbar zu erklären, und laden den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Recbts- streits vor das Königliche Amtsgericht I. Jüdenstraße 58, II. Treppen, Saal 30, auf

den 19. März 1883, Vormittags 10 Uhr.

n Zwette der öffentlihen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht.

dler,

Abtheilung 31.

[2401] Oeffentliche Bekanntmachung.

Auszug ciner M agefGeitt. Rechbt8anwalt Neumayer da

Der DMGEIME a K. Landgerithte :

alB, Kgl. Sekretär.

[2376]

Zwangsverkauf und Aufgebot.

Auf Antrag der Administration der Spar- und Leibkasse zu Rendsburg wird wegen der derselben gegen den Colonisten Job. Duvenstedt nach dem vollstreckbaren Urtheil des Königlichen Landgerichts zu Kiel vom 22. November g von 580 M nebst 41 9%/ ember 1881 der Zwangsverkauf verpfändeten -Colonistenstelle des Sculdners, bestehend aus den unter Artikel 14 der des Gemeindebezirks Neus- Durenstedt und den unter Art. 69 der Grundfteuer- mutterrolle des Gemeindebezirks Owshlag-Steinsieken eingetragenen Grundgütern, bierdur angeordnet. Termin zum Verkauf, welcher nur dur Zahlung nebst Zinsen und sämmt- werden kann, wird angeseßt

Dienstag, den 6. März 1883, Vormittags 10 Uhr,

an hiesiger Gericbtestelle und liegen die Verkaufs8- bedingungen 14 Tage vor dem Termine Gericbts]chreiberei aus.

Zugleich werden, mit Ausnahme der protokollirten Gläubiger, Alle, welche bypothekarisch dingliwe Ansprüche an den befiy zu Haben glauben, bei Meidung des Aus- \{lu}ses, aufgefordert, dieselben unter V bezügliben Urkunden in Ur- unterzeibneten Gerichte spätestens in dem auf

Donnerstag, deu 1. März d. J,., Vormittags 10 Uhr,

anstehenden Aufgebotztermine anzumelden. Eeruförde, den 8 Januar 1883.

Königliches Autsgeriht, Abtb. I. Veröffentlicht : Schröder, Erster Gerichtsschreiber.

[2370] _ Aufgebot.

Die Todeserklärung folgender angeblich vershol- lener Personen:

1) des Saitenfabrikanten und Hausbesitzers Sa-

muel Krause, welcer si vor mebr als 10 Jah- ren aus Breslau, seinem damalizen Wohnsiß, entfernt bat, des zu Breslau am 6. November 1846 gebore- nen Handlungskommis Eugen Mar Hugo Hoff- mann, welcher im Jahre 1866 Breslau ver- en e und nach Amerika ausgewandert fein ou, des Arbeiters Gottfried Hahm, welder im Jahre 1871 aus seiner ohnung, Neudorf- straße 49 zu Breslau, si entfernt hat und seitdem nit mehr zum Vorschein gekommen ift, des Tiscblergesellen Gustav Wilhelm JIgel, wel- ber im Jahre 1865 von Breslau auf die Wan- derschaft gegangen ist, der Söhne des am 26. Juni 1864 zu Bres- lau FNEROLENEN Kutschers Georg Pietzyk, Na- mens:

Georg Joseph Otto, geboren den 23. No-

vember 1843, und Gi Theodor Karl, geboren den 20. Juli

welde bis zum Anfang des Jahres 1865 in Breslau ansässig waren, dann nah Oesterreich

gingen und sich, soweit ermittelt, nah Mexico

haben anwerben lassen,

des Lackirers und Schildermalers Reinhold ischer, Sohn des Musiklehrers Karl Gottlob ischer, am 14, Oktober 1832 zu Breslau ge-

boren, und seit 1852 verschollen,

des Klempnergesellen Karl Friedri Julius

May, geboren am 24. April 1847 zu Neumarkt

i./Schl., der Breslau im Jahre 1867 verlassen

e 1871 si in Eßlin-

golderlehrlings Julius Ludwig ch, geboren am 15. Mai 1840 als Sohn des Golds{lägergehül- Karl Nimpts{ daselbst, seit 1855 ver-

ist bei dem unterzeichneten Gericht beantragt worden und zwar: au 1) dur die Tochter des Verschollenen, ver- ehelidte Kupfers{mied Fraenzel,

zu 2) durd den Bergwerksdirektor a. D. Rittergutsbesizer O. W. Hoffmann,

¡u 3) bis 5) durch die Abwesenheitz-Vormün-

August Elsner, Ma-

. Gustav Alter, Kauf-

azu 6) durch die unverebelibte Bertha Ritter chte Hulda Wunderlich, ge-

hat und zuleßt im Jahr gen aufgehalten baben fo ) des früheren Ver Robert Nimpts zu Breslau, als

Verweisung vor einen Notar bebufs der gegenseitigen ‘Kermögensrete.

Zur mündlihea Verhandlun ist die öffentlide Sitzung der

aiserlihen Lar dgerihts zu Me 1883, Vormittags 9 Uhr, zirt gemäß Ausf. Ges. vom 8. Juli 1879. , den 12. Januar 1883.

Der Landgerits-Sekretär :

Auseinanderseßung

a des Rectsstrei I. Civilkammer Le ß vom 27

ße 20, Tagen gegen den zur Zeit unbekannten igung in die Rückzahlung gern in ihrer Arrestsahe gegen

M 14.

darin zu willigen,

Ü . n c/a. Simon 31. Gütertrennung

aiserlichen Landgerichts Mül- zwischen Josepbine, acob Oster- Werenzhausen ung ausgesprochen worden.

., den Er Januar 1883.

Durch Urtheil vom 11. Januar 1876,

hausen vom 10. Januar geborene Hönner, und ihrem Ehe Aterer, mit welchem sie zu wohnt, die Gütertrenn

Mülhausen i. E

der, Getreidebändler gistrats-Sekretär a. D Oscar Mobr,

¿u Berlin, und die vereheli

Fünste Beilage : zum Deutschen Reichs-Auzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 16. Januar

1583,

Der Indbalt dieser Beilage, in welcer au die im $. 6 des Geseges über den Markenshuz, von 39. November 1874, sowie die in dem Gesez, betreffend das Urheberrebßt an Mustern und Modellen

Se

und die im Patentgeset, von 25. Mai 1877 vorgeshrizebenen Befaantmachungen veröffentlibt werden, erschcint aub in cinem besonderen Blatt unter dem Titel

Eentral-Handels-Negister für das Deutsche Reich. (6: 11,

| Das Central - Handels - Negister für das Deutsce Reich erscbeint in der Regel tägli. Das

s Gen C 8 gister für das Deutsche Rei n dur alle Poft - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Ans , Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußishen Staats- Anzeigers, 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Abonnement beträgt 1 4 50 „5 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

Landgerichts-Sekretär. borene Fischer, E S

au 7) dur die verehelibte Schlosser Jda Leh- ay, den Golds{lägergehilfen Karl

sämmtlich hierselbst. Es werden daber die unter 1 bis 8 genannten Personen sowie deren unbekannte Erben und Erb- nehmer hiermit aufgefordert, \pätest-ns in dem auf den 21. November 188 Zimmer Nr. 47, gebäudes, am Sch beraumten Termine melden, widrigenfalls Saitenfabrikant und der Handlungskommis

Bekanntmachung. i nn Rit, Barbara erin zu Lubeln, klagt gegen ohne Geschäft, früher zu

kannten Wohnort. Beklagte hat ihr natürli bei der Klägerin in P hierbei verpflichtet, da Antrag: Klägerin ladet liden Sißung des Amtsgeri auf den 27. Februar curr., vor, um auf ihren Antrag zur summe von 240 M, sowie zu de urtheilt zu werden. Vorstehender Auszug w liben Zustellung ertheilt. Falkenberg i./L., den 4. Januar 1883. Der Gerichtsschreiber :

mann, geb.

Wittwe Joha iu 8) dur

,„ geborene Loval, Fletringen, jeyt oh

es Kind, Louis Mangin, flege untergebrat,

8 Pfleggeld zu zahlen. die Beklagte zur öffent- Falkenberg i. /Lothr. Morgens 9 Uhr, Zahlung der Pfleg- n Prozeßkosten ver-

gliden Amtsgerichts I.,

e 3, Vormittags 11 Uhr, im 11. Stock des Amtsgerichts- weidniterstadtgraben Nr. 2/3, an- s{riftlib oder persönlih zu die Genannten nämli: der Hausbesißer Samuel Krause, Max Hoffmann, der Arbeiter fried Hahm, der Tisclergeselle Gustav Wilbelm , der Georg Joseph Otto Theodor Karl Pietyk, der L maler Reinhold Fischer, der Klemvnergeselle Karl Friedri Julius May, der Julius Ludwig Robert Nimpt'ch werden für todt erklärt u den sich legitimirenden Erben oder Fisfus wird ausgeantwortet werden Breslau, den 29. Dezember 1882. Königlicbes Amtsgericht.

_Neu hier Namens der Emma, geb. Eisele, in Obermoschel wohnhaft Ehe- frau des früher allda wohnenden Walter, klagt bei dem K. lautern Civilkammer gegen genannten Walter wegen dur böslies Verlassen begründeter \{chwerer Beleidigung auf Ehescheidung. mit dem Antrage, diese Klage für begründet zu erklären, demgemäß so- fort die Ehescheidung zwischen den Parteien auszu- spreden unter Verurtheilung des Beklagten zu den Prozeßkosten, auch die öffentliche Zustellung des er- gehenden Urtheils an Leßteren zu bewilligen, nud ladet den beklagten Ebemann in die zur mündlichen Verhandlung dieses Rechtsstreites bestimmte öffentliche Sitzung besagter Kammer vom 4, April 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Au bei dem genannten Gerichte zugelassenen Reht8anwalt zu bestellen. : Zwecks öffeniliher Zustellung an den z. Z. ohne bekannten Aufenthaltsort abwesenden Beklagten er- gebt gegenwärtige Bekanntmachung. Aktenzeien E. 20/1883. Kaiserslautern, 12. Januar 1883.

Kaufmanns Julius Landgerichte Kaisers- ird zum Zwecke der öffent-

Pießyk, der Gustav ackirer und Scilder-

nd der Nadblaß

| Bekanntmachung. dem Königlichen

Der Landmann Heinrich sowie der Landmann Hei Bremberg haben die nießlichen Verw alte abwesenden Schwestern, Wilhelmine Swlo der Anna Margar ber 1827, Beide von Bremberg, unter dem heutigen Termin zur Gelte etwaiger Ansprüche auf Dienstag, den 27. März l. Js, Vormittags 9 Uhr, anberaumt worden. Es wird dies mit dem Hinweis auf Pos. 1 und 9 der Verordnung vom 21. Mai 178 zur öffentlihen Kenntniß ge- e genannten Abwesenden oder und allenfallsige Testaments- niht nur das gegenwärtige {aft der Genannten,

Sloß zu Birlenbah, nrich Peter Schloß zu Auslieferung des Vermögens altung ihrer mit unbekanntem der Catharine ß, geb. den 20. Februar 1825 und ethe Swlofß, geb. den

forderung, einen

Nemit Gerichtssreiber des Königlichen Amtsgerits.

29, Dejem-

Aufgebot uubekannter Erbeu. Die unbekannten Erben bezw, nachstehend bezeihneter Personen : 1) des am 3. Dezember 1844 geborenen, durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts hierselbst vom 20. Juni 1881 für todt erklärten Karl Martin genannt Hollin, von bier, des am 24. April 1881 hierselbst verstorbenen Arbeiters Joseph Pelz von hier, unehelichen Sohnes der von ihm zu Riemertsheide, Kreis

Rechtsnachfolger

unter dem Anfügen

braht, daß wenn di deren etwaige Leibes- erben nicht erscheinen, Vermögen oder die jetzi

Adolph Scubert,

Chemifer - Zeitung. Nr. 4. Inhalt: Die landwirthscaftlie Bedeutung der deutscen Kalifalzlager, von Prof. Dr. Julius Kühn. (Swluß ) Rüdélick auf die Pharmacie im 1V. Quartale 1882. Tageëgescbihte: Berlin. Harburg. Sie- Staßfurt. Wien. Preisausschreiben. Per- fonalien. Wowenberi{t: Messung der Drehung der Polarisationsebenen des Lidtes unter dem Cin- flufse des Erdmagneti8mus, von Henry Becquerel. Vergleichung der Ansichten über das Wefen der Kometen, von W. Huggins. Ueber Selensticéstof, von Verneuil, Ueber Trinitroderivate des Benzols und Toluols, von Paul Hepp. Ueber Additions- produkte von Nitroderivaten mit Kohlenwaiser- stoffen, von Paul Hepp. Ueber das Verhalten von Phoëphaten zu Citronensäurelösungen, von Dr. H. v. Olle und Prof. B. Tollens. Die neuen Methoden der Bestimmung des Siüikstoffs in orga- nischen Verbindungen nach Nuffle und na Tamm- Guyard, von Dr. Carl Arnold. Literatur: Lite- rarishe Anaaben. Das ABC der modernen Photographie, deutsch von Hermann Schnauß, Patentliste : Deutschland. Desterrcib-Ungarn. Spa- Amerika, Handelsblatt: Amtlicve Verord- nungen: Bayern. Konsulatëwesen.— Verkehrswesen: Tarifveränderungen. Marktberichte: Rotterdam. Staßfurt. Handel8notizen.

Sprecsaal, Organ der Porzellan-, Thon- waaren- und Glas - Industrie, XVI. Jahrgang Nr. 2, Inhalt : Die glasirten Thonwaaren. (Fort- setzung.) Die deutschen Trinkgläser des 16. und 17. Jahrhunderts. Einige besonders aus- gesubt beste amerikanisbe Thone oder verwandte Materialien. Zur Aufklärung. Eine billige Herstellungsweise für gemalte Feniterscheiben. Artikel der Deutschen Konsulatézeitung. Fragekasten. Redaktions- Briefkasten. Beschrei- ungen deutsdber Reichspatente; mit ZU. Ein-

Heinr. Lissau in Neu- sondern auc alle denselben fallende Erb tragstellern und Rüdckerstattung, 15 Jahre dauert dieser 15 Jahre aber deren gänzli verlustig sein sollen.

Cazenelnbogen, den 10. Dezember 1882,

Königliches Amtsgericht.

Neisse, verstorbenen Juliane Pelz, später ver- echelicht gewesene Seidel, des am 14. Mai 1879 hierselb im Alter von 89 Jabren verstorbenen Buchhalters a. D. Gottlob Hoffmann von hier, der am 16. März 1882 kierselbs im Alter von. 80 Jahren verstorbenen Schuhmatwermeister Dorothea August, ver- wittwet gewesenen Scneider mann von hier, des in der Naht vom 19. zum 20. Juni 1882 hierselbst verstorbenen Porträtmalers Carl Armann von bier, werden auf Antrag der Nawlaßpfleger, nämli : ¡u 1) des Rectsanwalts Hennig, ¿u 2) des Tiscblermeisters Julius ¿u 3) des Kaufmanns Paul Woes: zu 4) des Recbtsanwalts Glaser, zu 5) des Rechtsanwalts Krug, sämmtli von hier, aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. Dezember 1883, Vormitta im Zimmer Nr. 47, Il. S'ock des gebäudes, Schweidnitzerstadtgraben raumten Termine ibre Rechte anz falls sie mit ihren Ansprüchen unter Nr. 1 bis 5

i etwa noch künftig an- aften ihren nächsten Erben, den An- ¿war zunä gegen Kaution wegen e jedoch nit länger als bfolgt werden, na Ablauf die vorbezeichneten verwittweten

, geborenen Koß-

Oeffentliche Bekauntmachuug. i hefrau des Konditors Auguste, geb. Scerf, Rechtsanwalt Dr. Ben-Jsrael ,

genannten Ebemann auf Güter zur mündlichen Verhandlun der I, Civilkammer Coblenz Termin auf den 20, März

Coblenz, den 12. Januar 1883,

August Frackenpohl, vertreten dur klagt gegen ihren trennung und ift g des Rechtsstreits vor des Königlichen Landgerichts zu

1883, Vormittags 9 Uhr,

zu Coblenz,

Hirshmarn,

in biefiger

e oder sonftige

zu verkaufenden Grund- 8 11 Uhr,

mtsgerichts- | Nr. 2/3, anbe- umelden, widrigen- } an den Nacblaß der aufgeführten Erblasser werden auêges{los}sen, leßerer den si legitimirenden Erben in deren Ermangelung aber dem F {lagen werden, und die nach der meldenden Erben alle Verfügung besißers anzuerkennen \{uldig und we legung noch Ersatz der erhobenen dern nur Herausgabe des noch V

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, orlegung der

Bekannt é und Abscrift beim elanntmahung

_BVescluß der Abthlg. I. der Civilkammer des Kaiserlihen Landgerichts 12. Januar 1883 wurde die den Eheleuten Haendler, Ackerer zu Hilsenheim, Ghemann wurden die Kosten zur Der Landgerichts-Secr

Dur Beschl

Gütertrennung zwischen und Nicolaus ausgesprochen, dem Last gelegt.

isfus wird zuge- Aussch{licßung sich des Erbschafts- der Rechnungs- Nutzungen, s\on- orhandenen fordern

Breslan, den 28, Dezember 1882. Königliches Amtsgericht. Beglaubigt :

L Nemit, Gerichtsschreiber des Königliben Amtsgerichts.

In Satwen, betreffend Zwangsversteigerung des dem fabrikanten Fr. Normann in Hauses Nr. 462 an der Su wird dem Antra & Klingspor in G Liegenschaften 1883, Morgens 11 Uhr,

Hildesheim, 11. Januar 1883, Königliches Amtsgericht. I.

ildesheim gehörenden ckcuhstraße zu Hildesheim, g der Gläubigerin, Firma Georgi gemäß der zur Versteige- auf den 22. F Aufgebot. angeseßte Termin auf- Der Depositensbein der Thuringia zu Erfurt vom geftellt für den Postpraktikanten zu Crailsheim in Württemberg

Darlehn von 1

Versicberung8gesellshaft

il 1876, aus- Otto Karl über die für ein von 1000 Æ verpfändeten Urkunden, nämlich die Thuringia-Polije Nr. 65641 A über 1500 M schein der Oberpostkasse zu ,„ ift angeblich verloren ge-

Karl Nattigall zu er Inhaber des be-

Durch rechtskräftiges Urtheil der des Königlichen Landgerichts 11. Dezember Albert Krey, Wirth, un berg, Beide zu Hilden wo mit den geseßliben Folgen vom 12. Oktober 1882 an ausgesprochen worden.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts : Steinhäuser.

Strafrechts lege. Nr. ace Spies S.

I. Givilkammer ; zu Düsseldorf vom zwishen den Eheleuten d Franziska, hnend, die Gütertrennung

und einen Dienstkautions Stuttgart über 600 F.

uf Antrag des Banquiers Deggendorf in Bayern wird d zeihneten Depositensheines aufgefordert, im Aufgebotstermine

April 1883, Vormittags 10 Uhr, erzeihneten Gerichte (Zimmer 58) seine Depositenschein vorzu- erklärung desselben

Erfurt, den 22. September 1882. Königliches E Abtheilung FIII.

bei dem unt Rechte anzumelden und den en, widrigenfalls die Kraftlo

: gegen

Friedrih Heurich, von Karlsruhe und G Verleßung der Wehrpflicht. Na Ansicht der 88, 480 u. 326 St. P auf Anordnung des Gr Strafkammer I., das feil von Graben,

Christof August Beschlag belegt. Karlsruhe, den 9. Januar 1883.

W. K Gerichtsschreiber d

oßh. Landgerichts Karlêrube, en der Angeklagten arl Seholl von da, ofmann von Hochstetten und chuler von Liedolsheim mit

Klage-Auszug. (Armensache.) garethe Schumann, Ehefrau des pensio- 1zeikommissars beisammen wobnbaft, nannten Ghemann Franz O' rütteter Vermögenêverbältnisse auf ¿wischen ihnen beftehenden Gütergem

nirten Pol O'’Brien, in flagt gegen ihren ge- en dessen zer- uflösung der

einshaft und

h es Gr. Landgerichts.

tragungen ins Musterregister. Handelskammer- beriht. Inserate. HanDdels-Negister.

andelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreib Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubri? Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöcentlich, die

leßteren monatli. [2261]

Aachen. Das von dem Kaufinann Adolph Zumbroich zu Eschweiler unter der Firma Adolph HUB rol betriebene Handels8gesellschoft ist ein- stellt worden. “Ea Firma wurde daher unter Nr. 232 des Firmenregisters gelöscbt. Aatheu, den 13. Januar 1883.

Königliches Amtsgericht. P.

[2262]

Aachen. Das von dem Kaufmann Carl Hey- mann zu Aachen unter der Firma Carl Heymauan betriebene Handelsgeschäft ist eingestellt worden. Genannte Firma wurde daber unter Nr. 3262 des Firmenregisters gelöscht. ; Aachen, den 13, Januar 1883,

Königliches Amtsgericht. P.

Altena. Gesellschaftsregister [2263] des Königlichen Amtsgerichts zu Altena. Bei der unter Nr. 7 des Gesell]chaftsregisters

eingetragenen Firma Joh, Casp. & Wilh, Rumpe

ist am 9. Januar 1883 folgender Vermerk einge-

Aus der Handel®gesellschaft Iohann Caêpar Rumpe sind die bisherigen GeseUschafter Caëpar und Julius Rumpe ausgetreten, sodaß nunmehr der Kaufmann Friß Rumpe in Altena der alleinige Inhaber derselben ift.

[2267]

Barmen. Sm hiesigen Handelsregister ist heute elöscht worden: A E T im Firmenregister Nr. 1337 (alte) die hier-

selbst bestandene Zweigniederlassung der Firma „8+ W. Baack“ in Elberfeld,

. in Folge Aufhebung dieser Zweigniederlassung

unter Nr. 408 (alte) des Prokurenregisters: Die auf die Kaufleute Friedrih Wilhelm Baack jun. in Barmen und Otto Baadck in Elberfeld lautende Prokura,

. die unter Nr. 798 des Prokurenregisters für

die Firma „Friedrich Wm. L in Barmen cingetragene, auf Ed. Holzhaufer lautende Prokura,

. Nr. 1413 des Firmenregisters die Firma

„Hugo Levyn“ in Barmen, und

Nr. B13 des Prokurenregisters, die für diese Firma ertheilte, auf Ehefrau Gustav Rap- poport lautende Prokura.

Barmen, den 12, Januar 1883. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung I.

[2265]

Barmen. Sn das hiesige Handels-Firmenregister ift heute eingetragen worden unter Ne. 2350 die Firma „Emil op der Beck“ in Barmen und als deren Jnhaber der daselbs wohnende Kaufmann Emil op der Be. Barmen, den 13. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

T E LUCas, Barmen, den 13. Januar 1883, Königliches Amtsgericht. Abtbeilung T.

_[2264] Barmen. In das bicfige Handelsregister ist

heute eingetragen worden:

a. unter Nr. 245 des alten Gesellschaftsregisters zu der Firma „Scheib & Goecke“ in Barmen fol-

gender Vermerk:

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige U-berein- kunft aufgelöst. Der 2c. Friedrih Scheib seßt das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Demnach

b. unter Ne. 2352 des Firmenregisters die Firma „Schcib & Goecke“ ia Barmen und als deren Jn- haber der daselbst wohnende Kaufmann Friedrich

Seid. i Barmen, den 13. Januar 1883,

Königliches Amtégericht. Abtheilung I. Berlin. Handelsregister [2509]

des Königlißen Kimtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Berfügung vom 15, Januar 1883 sind

am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr.

7046 die hiesige Hankdelsgesellschaft in Firma: M. Pappenheim & Co. vermerkt steht, ift eingetragen :

Die Gesellschaft ist dur Uebereinkunft der

Betheiligten aufgelöst.

Der Kaufmann Siegmar Goldstückcr zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unker unver- ändericr Firma fort. Vergleiche Nr. 14,115

des Firmenregisters,

Demnächst ist in unser Firmenrezister unter

Nr. 14,115 die Firma: i M. Pappenheim & Co.

mit dem Siye zu Berlin und es ist als deren Inhaber der Kautmann Siegmar Goldfiücker hier

cingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

Nr. 7995 die hiesige Handelégesell]baft in Firma: L. & R. Toussaint vermerkt steht, ift eingerragen:

Die Gesellschaft ist durch Ucbereinkunft der Betbeiligten aufgelöst. Der Kaufmann Leo Touffaint zu Berlin sett das Handelsgeschäft unter Uebernahme fsämmtlidber Aktiva und Passiva der aufgelösten Geselischaft und unter

der Firma: Leo Touf}aint

fort. Vergleiche Nr. 14,119 des Firmenregisters. Demnäcst ist in unser Firmenregister unter Ne.

14,119 die Firma: Leo Tousfsairt

mit dem Sitze zu Berlin und es ist als deren In- haber der Kaufmann Leo Toussaint hier cingetragen

worden.

In unser Gesellscaftsregister, woselbst unter

Nr. 2182 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Levy & Schwabach vermerkt stebt, ist eingetragen :

Die Geselischaft ist dur Ucbereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Mar Levy zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr.

14,120 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr.

14,120 die Firma: s Levy & Schwabach

mit dem Sitze zu Berlin und es ift als deren Inhaber der Kaufmann Marx Levy hier eingetragen

worden.

In unser Firmenregister, woselb unter Nr.

13,802 die hiesige Handlung in Firma: j hiesige H C. Sant vermer steht, angege t je Firma ist geändert in y | 9. Miles“, i Vergleiche Nr. 14,116 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 14,116 die Firma: H. Miles

mit dem Sitze zu Berlin und es ift als deren Jn- haber der Kaufmann Heinrih Aibert Miles hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 13,614 die hiesige Handlung in Firma: g Ta Priykow ermerkt steht, ift eingetragen : 7 : Die Firma ist durch Vertrag auf den Kauf- mann Ernst Wegener zu Berlin übergegangen. Vergleiche Nr. 14,121 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 14,121 die Firma:

Louis Priykow M mit dem Sitze zu Berlin und es ist als deren In- haber der Kaufmann Ernst Wegener hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 8066 die hiesige Handlung in Firma: Gebrüder Kühne vermerkt steht, ift eingetragen: - Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrechte dur Vertrag auf die Kaufleute Gustav Rasche

[2266] Barmen. In das hiesige Handel8s-Firmenregister ift heute eingetragen worden unter Nr. 2351 die Firma „O. Lucas“ in Nemscheid und als deren Inhaber der dasclbst wohnende Kaufmann Otto

registers übertragen worden.

Nr. 8509 die offene Handel8gefellshaft in Firma: Gebrüder Kühne

begonnen.

WarnecCe & Böhm

Theodor Adalbert Böbm, Beide zu Berlin.

registers eingetragen worden.

zu Berlin unter Nr. 14,117 die Firma: H. Leubrfscher

buscher hier,

unter Nr. 14,118 die Firma: A. Silbersteiu jr.

Silberstein bier, eingetragen worden.

Die hiesige Handel8gesellscaft in Firma: V. Mannheimer

tragen worden.

Gelöscht sind: S Firmenregister Nr. 7705 die Firma: J. Kessel Nachf.,_ Firmenregister Nr. 12,439 die Firma: A. Kessel,

Wolff, für die Firma SLrTes Kühne. Berliu, ven 15. Januar 1883. Königliches M He Abtheilung 56 I. Mila.

waarenges{chäft betreibt, s Bodenheim, am 5. De:ember 1882, Königlies Amtsgericht.

Hand.-Reg.) ; i Bockenhcim, am 5. Dezember 1882. Königliches Amis8gericht.

Nr. 1108 die Firma: i : Frau J. B. Stüsser in Bonn

Bonn, eingetragen worden.

registers heute folgende Eintragung erfolgt:

in Bonn, übertragen.“ Bonn, den 8. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 111, Bonn. Bekanntmachung. [2268] In das Handelsfirmenregister ijt heute unter Nr. 1109 die Firma : i Frau J. n Ecker Nachfolger n Bonn, und als deren Inhaber Johann Wilbelm Oepen, Kaufmann in Bonn, cingetragen worden. Bonn, decn 8. Januar 1883. Königlices Amtsgericht, Abtheilung 111.

[2274] Carlshafen. Auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts hier wird hiermit veröffentlicht, daß in unserm Firmenregister unter Nr. 98 folgender Eintrag: „Die seither zu Carlshafen von den Kaufleuten Ernst Wenck und Carl Deiken betriebene Stein- \leiferei nebst Eiscnhammer und Sägemühle wird künftig von dm Ernst Wenck allein, und zwar unter der bisherigen Firma „Wenck und Deiken, betrieben werden, lt. Anzeige vom 28. Dezember 1882“, cingetragen am 9. Ja- R 1883, f bewirkt worden ift. Carlshafen, den 9. Januar 1883.

Holm,

Gerichtss\chreiber Königlichen Amtsgerichts.

und Otto Schack3 zu Berlin übergegangen. Die Firma ift nach Nr. 8599 des Gesellschaîts-

Demnähst ift in unser Gesellschaftsregister unter

mit dem Sitze zu Berlin und es sind als deren Gesellsafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1883

Die Gesellschafter der hierselbft unter der Firma :

am 1. Oftober 1882 begründeten offenen Handels8- gesellschaft (Geschäftslokal: Fennftr. 45) find _ die Kaufleute Karl Ernst Wilhelm Warnecke und Otto

Dies ift unter Nr. 8ö11 unseres Gesell schafts8- In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze

(Gescäftslokak: Französischeste. 44) und als deren Inhaber der Kaufmann Herrmann Richard Leu-

(Geschäftslokal: Aleranderstr. 37a.) und „als deren Inhaber der Kaufmann Adolf Abrakam

(GesellschaftEregister Nr. 480i) bat dem Alex Rosen- thal zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 553» unseres Prokurenregisters einge-

Prokurenregister Nr. 3108 die Prokura der Frav Erdmunde Pauline Ida Buschow, geb.

Bockenheim. Becfanntmnahung. [2272]

Im Handeisregister Nr. 186 ist heute eingetragen die Firma Friz Fischer hierselbst, Inhaber Kauf- mann Friß Fischer dahier, welcher feit dem 1. De zember 1882 ein Mercerie-, Kurz- und Wollen-

BockKkenhein. Pelaunimaltang, 2271] Die Firma Geschw. F. und W. Bötticher da!ier ist seit dem 1. Dezember 1882 erloshen. (Nr. 163

Bonn. Bekanntmachung, [2269] In das Handels-Firmenregister ist heute unter

und als deren Inhaberin die Franziska Fisber, Che- frau Johann Baptist Stüsser, Geschäftsfrau in Ferner ist bei derselben Nummer des Firmen- „Die Ehefrau Stüsser hat das Geschäft mit

der Einwilligung der Fortführung der bisherigen Firma an Johann Wilhelm Depen, Kaufmann

[2278] Cöln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ift bei Nr. 2510 des hiesigen Handels- (Firmen-) Registers vermerkt worden, daß der früher zu Cöln, jeßt zu Lindenthal wohnende Kaufmann Wilhelm Heyden seine Handelsniederlassung unter der Firma: „Wilh. Heyden, Rheinische Eisengießerei“, sowie vg Wohnort von Cöln nat Lindenthal verlegt hat. Cöln, den 5. Januar 1883. Der Geritsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeilung VIL 2279] Cöln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist in das biesige Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 1783 eingetragen worden, daß der zu Lindenthal wohnende Kaufmann Wilhelm Heyden für seine Handelsniederlassung daselbft unter der Firma: „Wilh. Heyden, Rheinische Eisengießerei“, den zu Cöln wohnenden Ludwig Kaeßkberger zum Prokuristen bestellt hat. Cöln, den 5. Januar 1883. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VIL.

[2280] Cöln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Firmen-) Register bei Nr. 3000 vermerkt worden, daß die von dem in Cöln wohnenden Kaufmanne Wilhelm Vogel junior für feine Handelsniederlassung daselbst geführte

Firma: : „Wilh. Vogel junior“ erlos{en ist. Cöln, den 5. Januar 1883, Der Gerichts reiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeilung VII.

[2281] Cöln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 2448 eingetragen worden die Handels8- esellshaft untec der Firma: s „Gunst & Rosenkranz“, welche ihren Sitz in Céln und mit dem 1. Januar 1883 begonncn hat. S Die Gesellschafter sind die in Cöln wohnenden Kaufleute Karl Gunst und Ernst Rosenkranz, und ist jeder derselben bereWtigt, die Gesellschaft zu ver- treten. Cöln, den 8. Januar 1883. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[2282] Cëln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in S hiesige Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 2449 eingetragen worden die Handelsgesell- [haft unter der Firma: E „Maus & Fuchß“, welche ihren Siy in Ehrenfeld und mit dem 1. Ja- nuar 1883 begonnen hat. :

Die Gesellschafter find die in Chrenfeld wobnenden Kaufleute Wilhelm Maus und Alfred Fubß, und ist jeder derselben berechtigt, die Gesellshatf zu ver- treten.

Cöln, den 8. Januar 1883.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[2283] Cöln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Firmen-) Regiiter unter Nr. 4179 eingetragen worden der in Cöln woh- nende Kaufmann Eduard Pulvermacher, welcher da- selbst eine Handelsniederlassung errichtet hat, als Inhaber der Firma : _ “éd, Pulvermathcr“., Cöln, den 8. Januar 1883. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

: A Cöln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage if bei Nr. 208 des hiesigen Handels- (Gefellschaft8-) Registers, woselbst die Kommandit-Ge]sellschaft unter der Firma: «The International Explosives Company L. Masche «& Cie.“ mit dem Siße in Cöln und einer Zweignieder- lassung in London vermerkt steht, heute die Ein- tragung erfolgt, daß die Gesellschaft aufgelöst worden ift. 5 E E Ferner ift in dem Prokurenregister bei Nr. 1762 vermerkt worden, daß die von der genannten Koms- manditgesellshaft dem in Kalk wohnenden Dynamit-

fabrikauten Jacob Engels früher ertheilte Prokura erloschen ist.

Cöln, den 8. Januar 1883. i Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VIL.

[2285]

Cöln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist

bei Nr. 336 des hiesigen Handels- (Gesell schafts-)