1883 / 16 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(ANe M 0604002 He

» 1 T T ar C

D F 2

B t - (f t

[2930] Aufgebot. Auf Antrag des hiesigen Rehtsanwalts Dr. Otto Dittmer, in Vollmact 1) des Friseurs Christoph Heinrich Gottfried Ohm/fen in Lübe, . 2) des Hausmaklers Peter Lind in Hamburg, 3) des Aerbürgers C. Hinze in Sarstedt, 4) des Bankiers Carl Strohmberg in Schweinfurt, 5) des Hufners Christian Globig in Seehausen bei Blönsdorf, Kreis Schweiniz, Negicrungsbezirk Merseburg, : 6) des Kaufmannes Simon Heinemann in Lüne-

burg, 7) des Pastors Julius Strahl in Kir Baggendorf bei Grimmen, Regierungsbezirk Stralsund, 8) des Rittergutsbesitzers Dr. Voigdt auf Dom- +{ browken, Kreis Darkehmen, Ostpreußen, 9) der Frau Therese von Prangen, geb. Löhmann,

in Kiel, 10) der Frau Elisabeth Voigt, geb. Holt, in Ham-

burg,

11) des Bankhauses Hermann Paasch in Berlin,

12) des Fräulein Louise Soltau aus Lübe, jeyt in London,

13) des Lchrer2 P. Heydorn in Uetersen,

14) der Langenhorner Spar- und Leikasse, vertreten dur ihre Direktion in Mönkebüll,

15) der Fran Marie Elisabeth Plinzner, geb. Fried- pel in Reey, Kreis Arnswalde, Provinz Bran- enburg,

16) der Frau W. Lübbecke in Lüneburg,

17) des Privatmannes Aloys Braunmüller in Lübeck,

18) des Proprietairs Oltmann Hermann _ Carl Heinen in Oldenburg, Großherzogthum Olden-

burg,

wird öffentlich hierdurch bekannt gemadt, daß

a, von den auf Inhaber lautenden Obligationen der 3X 9% Lübeckishen Staats-Prämienanleihe vom 1. April 1863 im Nennwerth von 50 Thlr. Pr. Ct., deren Zinsen jährlich am 1. April fällig sind, die folgenden Obligationen

Serie 311 Nr. 6 2092, O C208! O 228 , 1922 , 38436, E A «3240 64800, 3253 65043, « 3253 65 044, i oo4l ¿ COSON, O 10839 723 14458, letztere beiden

nebst Talons vom 1. April 1878 und Coupons Nr. 17 bis 25, zahlbar am 1. April 1880 bis 1. April 1888,

Serie 847 Nr. 16 937,

« 1031 , 20607, leytere beiden nebst Talons vom 1. April 1878 und Coupons Nr. 18 bis 25, zahlbar am 1. April 1880 bis 1. April 1888,

Serie 874 Nr. 17 479, nebst Talon vom 1, April 1863 und Coupons Nr. 4 bis 15, e am 1. April 1867 bis 1. April 1878, b, zu folgenden Obligationen derselben Anleihe der Talon vom 1. April 1863

Serie 248 Nr. 4941, ù 281 « 9608, é 300 „, GO081 120 24498 1948 88946, 2898 - D906

c. zu folgenden Obligationen derselben Anleihe

Serie 1279 Nr. 25569 der Talon vom

1. April 1863 nebst Coupons Nr. 10 bis 15, zahlbar am 1. Upril 1873 bis 1. April 1878,

Serie 1876 Nr. 37513, der Talon vom 1. April 1863 nebst Coupon Nr. 15, zahlbar am 1. April 1878,

Serie 2901 Nr. 58011, der Talon vom 1. April 1863 nebs Coupon Nr. 15, zahlbar am 1. April 1878,

Serie 3102 Nr. 62037, der Talon vom 1. April 1863 nebst Coupon Nr. 15, zahlbar am 1. April 1878,

d. zu folgenden Obligationen derselben Anleihe,

Serie 778 Nr. 15547, der Talon vom

1, April 1878 nebs Coupons Nr. 17 bis 25, zahlbar am 1. April 1880 bis 1. April 1888,

e. zu folgender auf Inhaber lautenden Obligation der früher 43 °/9, jeßt 4 9/6 Lübeckischen Staats- anleihe vom 1. Januar 1850 im Nennwerth von 200 Thlr. Pr. Ct.,

Litt. C. Nr. 759, der Talon vom 1. Mai

1869, f. die auf Inhaber lautende Obligation Litt. D. Nr. 25 der früher 5 °/o, jeßt 49/6 Prioritäts- Anleibe der Eutin-Lübecker Eisenbahngesellschaft vom 2. Januar 1871 zum Nennwerth von 100 Thlr. Pr. Ct. nebst Talon vom 2. Ja- nuar 1871 und den am 1. Juli 1879, 2. Ja- nuar und 1. Juli 1880 und 2. Januar 16581 zahlbaren Coupons, abhanden gekommen sind. :

ugleih werden alle Diejenigen, welche ein Interesse baben, der Kraftloserklärung der oben bezeichneten Obligationen und Talons zu widersprechen, hiedurch aufgefordert, bei Vermeidung des Ausschlusses sich \pätestens in dem hiemittelst auf

Mittwoch, den 1. August 1883, Vorm. 11 Uhr,

der Gerichtésferien ungeachtet anberaumten Aufgebotstermin im hiesigen Amts- gerichte, Abtheilung I1., zu melden. Ferner werden die unbekannten Inhaber der oben bezeichneten Obli- gationen und Talons hierdurch aufgefordert, dieselben spätestens in diesem Aufgebotstermine im hiesigen Amtsgerichte, Abtheilung 1I., den Antragstellern vor- zuweisen, widrigenfalls diese Urkunden für kraftlos und alle Ansprüche aus denselben an die hiesige Staatsschuldenverwaltung bezw. an die Eutin-Lübecker A für erloschen erflärt werden ollen.

Lübe, den 13. Januar 1853. Das Amtsgericht, Abth. T. Asschenfeldt, Dr., Am Dr. Achilles, seer.

[2866] #7 Oeffentliche Zustellung. Die Frau Thümmel, Emma, geb. Fränkel, bier,

bekannten Ehemann, den Baumeister Friedrich Carl Benno Thümmel, früher gleichfalls hier, wegen bôs- fei Verlassung mit dem Antrage auf Ekhe- heidung; das wischen den Parteien bestekende Band der Ebe zu trennen, keinen Theil für den überwie- gend s{uldigen zu erklären und die Kosten jedem Theile zur Hälfte aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 13. Civilkammer des Königlichen Landgerichts T. zu Berlin auf den 26. Mai 1883, Nachmittags 127 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Eerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug «.e- Klage bekannt gemacht. Berliu, den 13. Januar 1883, Buchwald, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. Civilkammer 13.

(221] Bekanntmachung.

In dcin am 28. Dezember 1882 eröffneten Testa- mente der Wittwe Janenz, Friederike Caroline, aeb. Grabow, is deren Sohn, der Kaufmann Andreas Friedrich Emil Janenz, z. Z. in Awerika, zum Erben eingesetzt. Dies wird zur Kenntnißnahme für denselben hierdurch bekannt gemacht.

Berlin, den 29. Dezember 1882.

Königliches Amtsgericht I., Abtheilung 61.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[2904] Submission.

Der Bedarf an Materialien 2c. für die Be- fleidungs-Anfertigung pro 1883/84 an grauem und blauem Futtercallicot, Drillich, Segelleinewand, Krageneinlage, Schirmmügen für Unteroffiziere, gewebten Unterhosen, Hemden von weißem oder roth gestreifiem Schirting oder Chiffon für Unteroffiziere, Halébinden, wildledernen Hand- schuhen, Knöpfen zu Mänteln, Waffenröcken und Hosen, Haken und Oesen, Hosenschnallen, Müten- kfokarden von Ble, Helmen, Tornisterriemen, losen Säbeltaschen, Faustriemen, Feldflashen und diversen sonstigen Ausrüstungsftücken soll im Wege der öffentliden Submission an bewährte Lieferanten vergeben werden. ; Proben der Materialien und Offerten, welche mit der Aufscrift : „Submission auf Bckleidungs-Materialicn-

Lieferung“ versehen sein müssen, werden Erstere bis zum 15. und Lettere bis zum 20. Februar cr., Vormit- tags 10 Uhr, entgegengenommen. Die Lieferungsbedingungen sind im Bureau, Meggerthorkaserne einzusehen, können aber auch gegen Einsendung von 146 20 ,Z Kopialiengebühren bezogen werden. Straßburg, den 14. Januar 1883. Bekleidungs-Kommission des Königlichen Feld-Artilleric-Regiments Nr. 15.

Eisenbahn-Direktionsbezirk Bromberg. Neu- bau Allenstein-Kobbelbude. Die Ausführung der Ramm- und Maurerarbeiten für die kleineren Brücken und Durchläfse auf der zwischen Gutstadt nnd Wormditt belegenen Loos\trecke Nr. VIII. mit rot. 294 qm Spundwände, 103 cbm Beton und 579 cbm Fundament- und aufgehendenr Mauerwerk inkl. Lieferung der sämmtlichen Materialien exkl. Cement joll verdungen werden. Submissionstermin am Dienstag, den 30. Januar cr., Vormittags 11 Uhr, im Abtheilungs-Baubureau zu Gutstadt, bis zu welchem Offerten, mit entsprechender Auf- chrift versehen, an den Unterzeichneten portofrei ein- zureichen sind. Die Zeichnungen und Bedingungen liegen im Abtheilung8s-Baubureau zu Gutstadt aus, leßtere können auch gegen Franko-Einsendung von 1 Æ pro Exemplar von da bezogen werden. Gut- stadt, den 15. Januar 1883. Der Abtheilungs- Baumeister. von Boguslawski.

[2897] Submi

[ Submission. ; Die unten bezeichnete MRegiments-Bekleidungs- Kommission hat für das Etatsjahr 1883/84 für circa 5000 46 Materialien zu Bekleidungsftüken, als : Tressen, Knöpfe, Stiefelbeschlag 2c. sowie Leder- handshuhe und Hals8binden im öffentlihen Sub- missionswege zum 12. Februar cer. zu vergeben. Lieferungsbedingungen werden gegen Einsendung von 50 „§ Kopialiengebühren ausgehändigt. Freiburg i. B., den 16. Januar 1883. Die Regiments3-Bekleidungs-Kommission des 5. PAOUCIO O E O BONIm ets r.

.

Verloosung, Amoeœortisatioun, Zinszahlung u. # w. von öffentlichen

Papieren. (221) Bekanntmachung. Von heute ab beträgt bei der Reichsbank der Diskont 4 Prozent, der Lombardzinsfuß

5 Prozent. Berlin, den 18. Januar 1883. Neichsbank- Direktorium.

(289) Bekanntmachung.

Bei der am 30. Dezember v. Is. stattgefundenen Ans3loosung der nach dem Allerhöchsten Privilegium vom 25. April 1870 zu amortisirenden Kreis-Obli- anen des Laubaner Kreises sind folgende ummern gezogen worden:

Litt. B. à 2500 A Nr. 2.

Litt. C. à 300 Æ Nr. 69 109 193 226 255.

Litt, D. à 150 4 Nr. 58 60 67. Die gegenwärtigen Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, dieselben nebst den dazu gehöri- gen Coupons und dem Talon gegen Empfangnahme des Kapitalbetrages am 1. Juli 1883 bei der Kreis-Kommunalkasse hier einzuliefern. Für die feh- lenden Zinscoupons wird der Betrag vom Kapital einbehalten. Von den zum 1. Juli 1873 resp. 1874, 1881 und 1882 gekündigten Obligationen sind bisher die Apoints Litt. C. Nr. 20 95 128 223 228, Litt, D. Nr. 40 54 85, Liit. E. Nr. 5 29 59 76 143 und 155 noch nicht zur Einlösung präsentirt worden. Lauban, den 5. Januar 1883.

vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Dienstag hier, klagt gegen ihren dem Aufenthalte nah un-

(20) Bekanntmachung.

Bei der am 28. Dezember 1882 bewirkten Ver- loosung der am 1. Iuli 1883 zu tilgenden Stadt- Obligationen von Ostrowo sind folgende Stüdte gezogen worden:

Litt. B. Nr. 25 über... , . 600 M e C. e 64 und 109 über je 300 , «Wi E E 120 ,

« E. , 80 142 und 169 üker

E O Dieselben werden den Besißern mit der Auffor- derung gekündiat, den Kapitalbetrag nebst Zinsen vom 1. Juli 1883 ab gegen Rückgabe der Obli- gationen und der dazu gehörigen Coupons und Ta- lons bei der Kämmereikasse hierselbst zu erheben. Zuglei werden die bereits früher geloosten und noch rückständigen Obligationen : Litt. C. Nr. 147 65 59 21 über E, 2 100 E e D. / 3311 43 Q 86 eme e. O E ¿ 2 100 129 und 10 Wee , . 2 wiederholt mit dem Bemerken aufgerufen, daß deren Verzinsung nicht mehr erfolgt. Osftrows, den 10. Januar 1883. Der Magistrat.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. [2922] Wochen-Ueberficht

der Neichs-BanEk von 15. Januar 18883. Activa. 1) Metallbestand (der Bestand an M coursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländishen Münzen, das Pfund

fein zu 1392 Mark berechnet). . 592,789,000 2) Bestand an Reichskafsensheinen . 21,476,000 3 an Noten anderer Banken 17,411,000 4 an Wechseln... . , 378,409,000 5 «„ an Lombardforderungen . 53,299,000 6 an Effecten . i 18901000 7 = an sonstigen Activen . 25,224,000

Passiva.

8) Das Grundkapital . 120,000,000 9) Der Reservefonds. ...., 17,724,0C0 10) Der Betrag der umlaufenden

M0000, 11) Die sonstigen täglich fälligen Ver-

bindliWleiten . « + « « « 192417000 12) Die sonstigen Passiva 779,000

Berlin, den 18. Januar 1883. Reichsbank-Direktorinm.

v. Dechend. Boese. v. Rotth. Gallenkamp.

Herrmann. Koch. v. Koenen.

Danziger Privat-Actien-Bank.

[2908] Statuz3 am 15. Januar 1883. Activa. Metallbentand . « + «1 « #6 920,74 Reichs-Kassensheine . 595 Noten anderer Banken ; ¿862,900 Wechselbestand e 7,315,383 Lombardforderungen e 1,220,300 Effecten-Bestand . e 494,762 Sonstige Activa S « 1,689,688 Passiva. Grundkapital #6 3,000,000 Reservefonds . 750,000

Umlaufende Noten ...., , s 2,431,800 Sonstige täglich fällige Verbindlich-

V s 420629 Berzinsliche Depositen-Kapitalin . y 3,928,737 Sonstige Passiva A e 40/809

Eventuelle Verbindlichkeiten aus wet- ter begebenen, im Inlande fälligen Wechseln S

2,000

[2906] Stand der Badischen Bank

am 15. Januar 1883, Activa.

Metallbhestand Mé} 5 261 082/19

Reichskassenscheine 9 6 515

Noten anderer Banken . D 177 800/—

Wechselbestand . . .. . . y 119 179 805/98

Lombard-Forderungen . s 879 695|—

Effecten . ë i 39 524/10 M.

Soustige Activa 1 735 254 59 27 279 67686

Passiva.

Reservefonds 1 421 922/97 Umlaufende Noten . .. ., 15 397 900|— Täglich fällige Verbindlichkeiten 376 24547 An Ktindigungsfrist gebundene

Grundeapital . . . . , &| 9000000—

Verbindlichkeiten . E 80 000|— Sonstige Passiva . 9 _|_1 003 60842 é 127 279 676/86

Die zum Incass0 gegebenen, noch nicht fälligen

9 . | [2910] Vebersicht der Hannoverschen Bank vem 15. Januar 1883. Activa. Metallbestand . . . . . . . d 2252361 Reichskassenscheine. . . . . 5, 36,830, Noten anderer Banken . g 410,500, E: 4 é e . o 17,215,995. Lombardforderungen . A 757,029. E 638,707. Sonstige Activa «o 5 G Passiva. Grundeapital ., . . , . . 6 12,000,000, Beservalondes . . . . «e. g LOL9600 Umlaufende Noten . .., . y 9,036,700, Sonstige täglich fällige Verbind- H 2 A e 2 LOES. An Kündignngsfrist gebundene Verbindlichkeiten . .. . . 1,152,703. SOBOiaO FASSIVA .. « «e « p L849,60T: Event. Verbindlichkeiten aus wei- ter begebenen im Inlande zahl- baren Wechseln 1,555,294,

Die Direction. [2907] Wocthen-Uebersicht r

Württembergishen Notenbauk

vom 15. Januar 1883.

Activa. Metallbestand . ..... H |9/218,735/01 Bestand an Reichskassenscheinen . , 17,215/— « anNoten anderer Banken | 1,293,500/— «e an Wehseln .. . . » [19,106,25408 e an Lombardforderungen . , 633,600|— ¿- “an Ec 480,996 39 -= au sonstigen Aktiven . é 520,485 /93 Passiva. | Das Srundkapital . #6 | 9,000,000 Der Meservesond_. «ay 438,739/55 Der Vetrag der umlaufenden Me. A S e 100/3024200 Die sonstigen tägli fälligen Ver- VinoliMleen 6 364,350 95 Die an eine Kündigungsfrist ge- | bundenen Verbindlichkeiten . . , 98,100 987,195 91

Die eaen Haoen e Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 4 1,460,565. 65.

Braunschweigische Bank.

Stand vom 15. Januar 1883. [2923] Activa. Metalibestand Mh 843,547. 10,

Reichskassenscheine. . , . y 35,745. —. Noten anderer Banken . F 196.000, —. Wechsel-Bestand . . . . . y 12,665,642 50, Lombard-Forderungen . . . y 2,183,810, —. Effecten-Bestand . . . . . 9 —_, —. Sonstige Activa » 6,290,081 45.

* Passiva. Grundkapital ... . , . A 10,500,000, N

S |

Reservefonds . .. 6. 351,805. Umlaufende Noten . . . , 2,948,900. —. Sonstige täglich fällige Ver-

bindlichkeiten. . . . «- »y. G159.207, 89. An eine Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten . 990,900. —. Sonstige Passiva . ; 151,510. 95.

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im In- lande zahlbaren Wechseln . f 671,263. 55. Braunschweiîig, 15, Januar 1883. Die Direktion. Bewig. S8tübeL

Bremer Bani. [2909] Uebersicht vom 15, Januar 1883.

Activa: Metallbestand .

K 18807835. 60 S Reichskafsenscheine. . . . D ; Noten anderer Banken . . y 76,800. ,

Gesammt-Kafsenbestand. . H 1,958,110. 60 Giro-Conto b. d. Reichsbank , 160,903. 73 , Wel 6 2920080909, Lombardforderungen . e 7,766,979. 74 , Effecten . : s 312,480. y Men 4 s 77,461. 85 y Immobilien & Mobilien Ÿ 300,000. ,„ Passiva: Grundkapital #6. 16,607,000.

Merve i 6 833,835, 87 Notenumlauf...» 9,006,000. Sonstige, täglich fällige Ver- non c e 152,205. 33 » An Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten . . 15,947,916. 28 , Greditorn e 981,440, 52» Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, nach dem 15. Ja- nuar fälligen Wechseln. . - Der Director: Ad. Renken.

1,100,566. 14 ,

Dreier,

dentschen Wechsel betragen X 1 966 640. 65.

Proc.

[2902]

zum Präsidenten desselben wiedergewählt worden ift.

Posen, ten 15. Januar 1883.

Hochbe

Namens des Kreis-Ausschu}\es : Der Königliche Landrath.

Sitzung vom 17. Juni v. J. an Stelle des Herrn Vincenz Witajewski den Herrn Jaco zum Stellvertreter des technischen Direktors ernannt haben.

__ Wir bringen hiermit zur öffentliben Kenntniß, daß in der Generalversammlung vom 17. Juni v. I. die Herren Dr. Anton v. Broekere-Schrimm, Emil v. Czarlióski-Brachnówko und Hipolit v. Turno-Obiezierze in den Verwaltungsrath gewählt (leßterer wiedergewählt) worden sind, ferner daß Herr Hipolit v. Turno in der am 11. November v. J. stattgefundenen Sitzung des Verwaltungsraths

Schließlih machen wir bekannt, daß wir in der

Szczyróbnta

„Vesta“‘, Lebensversicherungs-Bauk a. G. Für den Verwaltungsrath:

rger,

Stellvertreter des Präsidenten.

————

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals- Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 18. Januar

t

.A¿ 1G.

M [Jns erate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels8- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutscheu Reichs-Anzeigers und Königlich

Prenßischen Staats-Anzeigers: Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. M

1. Steckbriefe unl Untersuchungs-Sachen. 2. Sublastationen, Aufgebote, Vorlaáungen u. dergl.

.

3, Verkäate, Verpachtungen, Submissionen etc.

4. Verlcosung, Ámortisation, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen Papieren.

SteZXbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Stecbriefs-Ernenerung. Der gegen den Kauf- mann Eduard Fraustadt wegen Thcilnahme am betrüglihen Bankerutt unter dem 12. Oktober 1879 erlassene und am 11. Juli 1881 von Neuem erlassene Stedckbrief wird hierdurch erncue:t. Berlin, den 9. Januar 1883. Königliche Staattanwalt]caft beim Landgericht I.

2718 :

[ T lactlgieib-ckenonerang, Der binter den Tiseh- lermeisier und Eigenthümer Petcr Parßtz, am 19. Juni 1823 in Memel geboren, unter dem 91. November 1881 in den Aften J. 11]. C. 1056, 81. wegen Urkundenfälschung erlassene Steckbrief wird hierdurch erneuert. Berlin, den 10. Januar 1883, Staatsanmwaltsczaft bei dem Königlichen Land- gericte I.

[2717] Stecfbriefs-Erneucrung. -

Der hinter die verehelichte Tischlermeister und Eigenthümer Wilhelmine Pargs, geboreite Hoernecke, am 12. August 1830 in Vogelsdorf ges boren, unter dem 21. November 1881 in den Akten J. TIT. C. 1056. 81 wegen Urkundenfälschung er- lassene Stebrief wird biermit erneuert. Berlin, den 10. Januar 1883. Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgerichte I.

[2715] Stebricefs-Erlcdigung.

Der gegen den Maler Georg Richard Sulz, geboren am 15. April 1860 ¿u Berün, unterm 5, Dezember 1882 in Sachen e./a. Schulte u. Gen. J. 1IV.B. 978. 81, wegen s\trafvaren Eigennußzes erlassene Stecbrief wird hierdurch zurücLgenommen.

Berlin, den 11. Januar 1882.

Königliche Staatsanwaltschaft am Landgericht.

2716 i

E Stecbriefs-Erledigung. Der gegen die ver- echelihte Schuhmaczer Pauline Pilarczewit, geb. Marofsky, geboren am 3. Januar 1851 zu Boreck, Kreis Krotosckin, in den Akten T. 111. C. 55. 81. unter dem 13. Dezember 1882 erlassene Stedlbrief wird hiermit zurückgenommen. Berlin, den 10. Januar 1883, Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgerichte I,

Steckbriefs-Erledigung. Der von dem König- lichen Amtsgericht T, Abtbeilung 84, bierfelbst gegen die unverehelichte Ottilie Adolphine Friedericke Zeitucr wegen zum Theil {weren Diebstahis in den Aften 84 G. 2441 de 1881 unter dem 4. No- vember 1881 erlassene Steckbrief wird in den Aftten U. R. II. 30 de 1883 zurückgenommen. Berlin, den 13. Januar 1883. Königliches Landgericht I. Der Untersuchungstrichter. Ferber.

Steckbriefs-Erledigung. Der von der König- lichen Staatsanwaltschaft bei dem Landgerichte I. hierselbst gegen den Kellner Hermann Arndt wegen Diebstahls in den Mten I. Ia. 730. 82. unter dem 16. Dezember 1882 erlassene Steckbri-f wird in den Aften V. R. I. 34 de 1883 zurückgenommen. Ber- lin, den 13. Januar 1883. Königliches Landgericht I. Der Untersuchungsrichter: Pow hammer.

Steckbrief. Gegen 1) den Karl Johann Hippe, geboren am 13, Dezember 1859 zu Deutz, zuleßt wohnhaft in Essen, 2) den Michael Bazelaït, ge- boren am 26. September 1859 zu Städtel, zuleßt wohnhaft in Bochum, 3) den Gustav Adolf Pieper, geboren am 3. Juli 1858 zu Ratingen, zuleßt wobns- haft in Gelsenkirchen, 4) den Philipp Moritz, ge- boren am 15. Juli 1859 zu Obermenden, zulet:t wohnhaft in Essen, 5) den Peter Moriß, geboren am 12, September 1861 zu Obermenden, zuleßt wohnhaft in Essen, welche flüchtig sind, soll eine dur vollstreckbares Urtheil des Königlichen Land- gerichts zu Essen vom 9, Dezember 1882 erkannte Geldstrafe von einhundert fünf und fünfzig Mark, an deren Stelle im Unvermögensfalle für je fünf Mark ein Tag Gefängniß tritt, vollstreckt werden. Es wird um Strafvollstreckung und Nachricht zu den Akten Il. 313 de 82 erjubt. Essen, den 12. Januar 1883, Königliche Staat8anwaltschaft.

[2588] :

Strafvollstre@ungs-Requisition. Der Bâer- gesell Emil Dubert, zuletzt in Altdöbern in Arbeit, ist durch Urtheil des Königliben Schöffengerichts zu Calau vom 14. November 1882 der vorsäßglichen Mißhandlung eines Menschen schuldig erachtet und zu einer Geldstrafe von 15 #4, im Unvermögensfalle zu fünf Tagen Gefängnißstrafe, verurtheilt worden. Die Zwangsvollstrekung wegen der Geldstrafe ist fruhtlos ausgefallen, der gegenwärtige Aufenthalt des 2c. Dubert unbekannt. Wir ersucken, an dem 2c. Dubert die substituirte Gefängnißstrafe zu vollstrecken und hiervon zu unsern Akten B. 5/82 Mittbeilung zu machen. Calau, den 10. Januar 1883, Könige liches Amtsgericht. 11. Abtheilung.

Offenes Strafvollstreckungs - Ersuchen. Die G dtinem 1) Karl Wilhelm Emil Kindel aus Ketin, geboren zu Föhrde am 27, April 1858, 2) Johann Heinrih Berg aus Potsdam, daselbst am 13. Oktober 1859 geboren, 3) Paul Karl Wil- belm Brinkmanu aus Potsdam, daselbst am

5. April 1859 geboren, 4) Johann August Max

Friße aus Potédam, daselbst am 24. Juni 1859 geboren, 5) Hermann Arthur Sobicsky aus Pots- cam, daselbst am 6. April 1859 geboren, 6) Wil- belm Ludroig Heinrich Gronau, am 24. Juni 1869 zu Potsdam geboren, 7) Erast August Schumann, am 2. November 1860 zu Potédam geboren, 8) Iosef Hurtig alias Scholz, zuletzt wohnkhaft in Potsdam, am 27. Mai 1858 zu Rosenberg O./Schl. geboren, 9) Karl Hermann Emil Kuhnow, am 9, November 1859 zu Fahrland geboren, zuleßt dort wohnhaft, sird durch vollstrcckbares Urtheil der Strafkammer des hiesigen Königlichen Landgerichts vom 17. November 1882 wegen Verletzung der Militärpflict zu ciner Geldstrafe von je 180 M, welcher für je nit bezahlte 6 (G 1 Tag Gefängniß substituirt ist, verurtheilt worden. Es wicd ersucht, von den vorgedachten Angeklagten, wo sie betroffen werden, die Geldstrafe im Wege der Zwangsvoll- streckung beizutreiben, im Unvermögensfalle die sub- stituirte Freiheitéstrafe zu vollstrecken und hierher zu den Untersubungéakten I. 1. 110. 82. Mitthei- lung zu mawen. Potsdam, den 23. Dezember 1882, Der Erste Staatéanwalt beim Königlichen Landgericht.

Bekanntmachung.

íÎn der sceamtlichen Untersuctungssace wegen: der vershollenen Kuff „Neptun“ K. C. P. Q. von Grofefehu, werden alle Diejenigen, welche über den Verblcib des am 16. Oktober 18809 mit einer La- dung Steine von Rostock nach Licbau ausgegangenen, im Bestimmungsbafen jedo nicht eingetroffenen vor- genannten Schiffes bezw. seiner Besaßung Auskunft zu ertheilen im Stande sind, hicrdurb aufgefordert, dem unterzcicneten Seecante bis zum 23. Fe- brnar erv. deéfallsige Anzeige zu nahen.

Emden, den 11. Januar 1883.

: Der Vorfizende

des Königlich Preußischen Secantes. Lohstöter.

2707] :

Die nacbstehend aufgeführten Personen: 1. Alfred Friedri Heinri Aull, geboren am 9. Februar 1859 zu Lüdershagen, Dorf, zuletzt zu Langenhans- bagen wohnhaft, 2) Karl Fricdrich Iohann Barn- fow, geboren 23. Juli 18361 zu Parow, zuleßt ¿u Parow wohnhaft, 3) August Friedri Martia Benzin, geboren am 16. November 1881 zu Barth, zuletzt zu Barth wobnhaft, 4) Matrose Wilßelm Friedrich Martin Berg, gcboren am 1. November 1859 zu Zingst, zuleßt zu Zingst wohnhaft, 5) Ma- trose Johann Karl Friedri Beu, geboren am 17. Oktober 1859 zu Kürkansbagen, zuleßt zu Lan- gendamm wohnhaft, 6) Fisder Johann Gustav Karl Beu, geboren am 9. Mai 1859 zu Damgarten, zu- let zu Stralsund wohnhaft, 7) Johann Christian Martin Bolluoto, geboren am 31. Dftober 1261 zu Niepars, zulegt zu Duvendiek wohn- baft, 8) Johann Karl Magnus Borgwardt, aeboren am 4, Oktober 1861 zu Große Mokrdorf, zuleßt zu Groß-Mohrdorf wohnhaft, 9) Johann Friedrich Wilhelin Brand, geboren am 20. September 1861 zu Bucbbolz, zuleßt zu Buch- bolz wohnhaft, 10) Karl Fricdrich Martin Bresc- mann, geboren am 10. Mai 1861 zu Buchholz, zu- letzt zu Buchholz wohnhaft, 11) Matrose Wilhelm Errst Christoph Brüdgam, geboren am 9. Sep- tember 1859 zu Born, zuleßt zu Born wohnhaft, 12) Iohann Karl Fricdrih Burmeister, geboren am 15. Oktober 1861 zu Lüssow, zuleßt zu Lüssow wohnhaft, 13) {August Karl Eduard Colath, ge- boren am 21. September 1861 zu Cummerow, Dorf, zuleßt zu Devin wohnhaft, 14) Wilhelm Gustav Friedrich Dcu, geboren am 4. März 1861 zu Man- \chenhagen, zuletzt zu Todenhagen wokbnhaft, 15) Adolf Gustav Wilhelm Dinnies, geboren am 1. September 1861 zu Damgarten, zuleßt zu Damgartcn wokbnhaft, 16) Karl Friedrich Adolf Dobbertin, geboren am 27. Januar 1861 zu Barth, zuleßt zu Barth wohnhaft, 17) Ernst Johann Martin Friedrih Ehlert, ge- toren am 16. April 1861 zu Prusdorf, zuletzt zu Pruédorf wobnhaft, 18) Karl Heinrich Martin Focke, Matrose, geboren den 25. Dktober 1859 zu Zingst, zuleßt zu Zingst wohnhaft, 19) Jobann Martin August Fuhrinaun, geboren am 21. Juni 1861 zu Starkow, zuletzt zu Manscbenkagen wohnhaft, 20) Karl Christian Martin Gallenbogen, geboren am 10. Juni 1861 zu Kindshagen, zuleßt zu Martens- hagen wohnhaft, 21) Johann Friedrih Heinrich Haewel, geboren am 20. Oktober 1861 zu Carmin, zuleßt zu Wiepkenhagen wohnhaft, 22) Ferdinand Christian Joachim Hamer, Arbeiter, geboren am 2. März 1881 zu Bliesenrade, zuleßt zu Bliesenrade wohnhaft, 23) Emil Johann Friedri Haß, Ma- trose, geboren am 25. Juni 1859 zu Boditedt, zuleßt zu Bodstedt wohnhaft, 24) Iohann Friedrich Martin Haut, geboren am 22. Dezember 1861 zu Lüders- hagen Dorf, zuletzt zu Lüdershagen Dorf wohnhaft, 25) Johann Wilhelm Friedrih Hcchtner, geboren am9. Januar 1861 zu Franzvurg, zuleßt zu Franzburg wohnhaft, 26) Iohann Friedri Martin Ludwig Holmström, geboren am 17. Dezember 1861 zu Altenwillershagen, zuleßt zu Wohsen wohnhaft, 27) Hermann Friedrich Gustav Jenyen, geboren am 24. Dezember 1861 zu Richtenberg, zuleßt zu Richtenberg wohnhaft, 28) Johann Friedrich _Wil- helm Jörs, geboren am 13. Juli 1861 zu Gâtken- hagen, zuleßt zu Spoldershagen wohnhaft, 29) Jo- hann Friedrih Mar Kasdorf, gebocen am 25. März 1859 zu Clausdorf, zuleßt zu Kl.-Xedingshagen wohnhaft, 30) Iohann Gufiav Friedrich Clasen, Knecht, geboren am 22. Dezember 1859 zu Wolfs-

Beffentlicher Anzeiger. 7

Industrielle Etablizsements, Fabriken und Grosshandel.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Literarische Anzeigen.

Theater-Anzeigen. { In der Börsen-

Familien-Nachrichten. beilage.

OINR r

K

Inserate neen an: die Annoncen-Erpeditionen des „Jnvalidenvank“, Nudolf Mosse, Haaseustein & Vogler, G. L. Daube & Co., Büttner & Winter, sowie alle ibrigeu größeren

E. Stlötte,

Annoncen - Bureaux.

jagen, zuleßt zu Wolféhagen wohnhaft, 31) Wilhelm Iohann Karl Kletwwe, geboren am 18, August 1861 zu Damgarten, zuleßt zu Dargarten wohnhaft, 32) Karl Friedrich Martin Kech, geboren am 13. November 1861 zu Zandershagen, zuleßt zu Neumühl wohnhaft, 33) Karl Ernt Friedrich Krüger, Matrose, geboren am 20. Februar 1859 zu Barth, zuleßt zu Barth wohnhaft, 34) &erdinand Victor Carl Laaß, geboren am 3. Juni 1861 zu Koitenhagen, zuleßt zu Koitenhagen wohnhaft, 35) Johann Friedrib Hermann Ladwig, Ma- trose, geboren am 39, März 1859 zu Wie a. D,, zuletzt zu Wieck a. D. wohnhaft, 38) Karl Friedrich Christian Lange, geboren am 30. Januar 1861 zu Wolféhagen, zuleßt zu Wolfshagen wohnhaft, 37) Karl Johann Fricdrih Martin Lauge, geboren am 27. Juni 1861 zu Bartelshagen, Dorf, zuleßt zu Altenwillershagen wohnhaft, 38) Dtto Karl Theodor Möller, geboren ain d, Dezember 1861 zu Lüssow, zuletzt zu Lüssow wohnhaft, 39) Joa&im Friedrih Wilhelm Müttschow, geboren am 3. Mai 1861 zu Trinwiliershagen, zuießt zu Trinwillers- hagen wohnhaft, 40) Carl Johann Guftav Päplow, geboren am 6. März 1861 zu Duvendic, zuleßt zu Alten-Pleen wohnhaft, 41) Ernst Julius Friedrich Pactow, geboren am 10, September 1861 zu Belgast, Dorf, zuleßt zu Velgast, Dorf, wohnhaft, 42) Christoph Friedrich Albert Pargww, Matro]e, agcboren am 20. August 1859 zu Zingst, zuletzt zu Zingît wohnhaft, 43) Johann Friedri Wilhelm Pasch, geboren am 16. April 1861 zu Born, zuleßt zu Born wohnhaft, 44) Johann Friedrich Christoph Näth, geboren amn 9. Dezember 1851 zu Nieder- Mütßkow, zulezt zu Zandershagen wohnhaft, 45) Martin Elias Niebel, geboren am 14. Dezem- ber 1861 zu Trinwillershagen, zuleßt zu Trinwillers- bagen wohnhaft, 46) Karl Friedrich Heinrich Schmidt, geborcn am 11. Februar 1561 zu Kinds- hagen, zuleßt zu Lüdenshagen, Dorf, wohnhaft, 47) Friedrid Karl David Schmidt, Matrose, ge- koren am 30, Dezember 1859 zu Gr. Kedingshagen, zuletzt zu Baril wohnhaft, 48) Karl Johann &riedrich Schröder, geboren am 26. September 1361 zu Krakow, zuleßt zu Stocmsdorf wohnhaft, 49) Fricd- ri Christian Heinri Schröder, geboren am 8, September 1861 zu Zandershagen, zuleßt zu Zandershagen wohnhaft, 50) Karl Theodor Johann Schütt, geboren am 11. September 1261 zu Wohßsen, zubett zu Wohsen wohnhaft, 51) Karl Gustav Ludwig Schult, geboren am 3. April 1861 zu Richtenbkerg, zulezt zu Richtenberg wohnhaft, 52) Johann Karl Friedrich Schulz, Knecbt, geboren am 24, Iuni 1859 zu Millienhagen, zuleßt zu Semlow wohnhaft, 53) Karl Elias Christoph Schulz, geboren am 7. November 1261 zu Millien- hagen, Dorf, zuleßt zu Semlow wohnhaft, 54) Nudolf Karl Martin Schwanbeck, Knecht, ge- boren am 4. Juni 1859 zu Koitenhagen, zuleßt zu Koitenhagen wohnhaft, 55) Gustav Christian Ludwig Spatholz, geboren am 13. Januar 1861 zu Weis tenhagen, zuletzi zu Weitenhagea wohnbaft, 56) Gricd- rich Karl Johann Strelow, geboren am 10. No- vember 1861 zu Neuenrost, zuleßt zu Neuenroft wohnhaft, 57) Johann Christian Friedrich Strufsenu- berg, geboren am 15. November 1861 zu Buchholz, zuleßt zu Bucbholz wohnkbaft, 58) Johann Joachim Theodor Stubbe, Schlosser, geboren am 1. April 859 zu Ricbtenb-:rg, zuleßt zu Richtenberg wohn- laft, 59) Johann Ioavim Martin Studier, Ma- troîe, geboren am 15. Oktober 1859 zu Lüdershagen Hof, zuleßt zu Hermannshagen-Haide wohnhaft, 60) Johann Christian Nobert Suud, geboren am 94. Mai 1861 zu Oebelitz, zuleßt zu Papenhagen wohnhaft, 61) Karl Johann Christoph Trettiu, g:borecn am 16. Januar 1861 zu Lüdershagen Hof, zulegt zu Lüderthagen Hof wohnhaft, 62) Karl Hein- ri Theodor Vierotv, geboren am 12. März 1861 zu Palmzin, zuleßt zu Scmlow wohnhaft, 63) Johann Karl Ludwig Voigt, geboren am 28. April 1861 zu Camit, zuletzt zu Camißz wohnhaft, 64) Johann Rudolf Theodor Vollmaun, Küuecht, geboren am 6. Oktober 1859 zu Kl. Kedingshagen, zuleßt zu Kl. Kedingsbhagen wohnhaft, 65) Johann Heinrich Helle muth Theodor Wilïe, geboren am 13. Julî 1859 zu Bartelshagen, Dorf, zuleßt, zu Bartels- hagen, Dorf, wohnhaft, 66) Friedrich Hein- ri Christoph Wilken, geboren am 28. August 1861 zu Eirxen, zuleßt zu Ciren wohnhaft, 67) Io hann Hermann Theodor Zander, geboren am 19. De- zember1861 zu Saal-Hof, zuletzt zu Saal-Hof wohnhaft, werden beschuldigt, als Wehrpflichtige, in der Absicht, sich dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß ent- weder das Bundesgebiet verlassen zu haben oder na erreichtem militärpflichtigen Alter sich außer- halb des Bundesgebietes aufzuhalten Vergehen gegen §. 140 Abs. 1 Str. - G. - B. Dieselben werden auf den 16. April 1883, Vormittags 112 Uhr, vor die Strafkammer bei dem König- liden Amtsgerichte zu Stralsund zur Haupt- verhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der na 8. 472 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Landrath zu Franzburg über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärung verurtheilt werden. Dur Beschluß der Straf- kammer des Königlichen Landgerichts zu Greifswald vom 19. Dezem®t er 1282 ist das Vermögen der Angeklagten in Höhe von je 300 6 zur Deckung

Subßzastationen, UÁUufgebote, Bsor- laduugeun u. dergl.

[2758] Oeffentliche Zustellunzg. Die verebelichte Arbeitémann Meier (Meyer) Minna, geborene Boehm, zu Nathenow, vertreten durch den Nechtéanwalt Grangé daselbft, klagt gegen ihren in unbekannter Abwesenheit lebenden Ehemann, den Arbeiter Andrcas Meier (Meyer), zulezt in Na- thenow wohnhaft, wegen böslicher Verlaffung auf Ghescheidung, mit dem Antrage: „das zwischen ihnen bestehende Band der Ehe zu trennen und den Beklagten für den allein iculdigen Theil zu erklären“, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IT. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Potsdam auf den 21. Mai 1883, Bormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugclaï?senen Anwalt zu bestellen.

Zum Zweckte der öffentlichen Zustellung wird diejer Auézug der Klage bekannt gemacht.

Potsdam, den 11. Januar 1883.

Reimke, Gerictéschreiber des Königlichen Landgerichts, Civikammer I. [2745] Oeffentlithe Zustellung.

Die Elisabeth Mar, Wittwe von Iohann Delion, Eigenthümerin in Kaikingen, und 61 Konsorten, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Müller, klagen gegen: 1) Jean Ernest, 2) Terver, Elisabeth, Ches frau des Tagners Peter Poiret, 3) Peter Poiret, Tagner, und 15 Konforten, ohne bekannten Wohn- und Uufenthaliéort, wegen Homologation eines Lis quidationéstatus, betr. den Nachlaß Peter Terver in Heckingen, mit dem Antrage: Kaiserliches Landgericht wolle den Liquidationéstatus vom 13. Mai 1882 seinem ganzen Inhalte nah bestätigen, die Kosten der Masse eventuell den Coutestanten zur Last legen, und laden die Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 11. Civilfkammcr des Kaiserlicen Landgerichts zu Metz auf

den 5. April 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke dcr öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug derx Klage kekannt gemacht.

Lichtenthaeler, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[2751] Oeffentliche Zustellung.

Der Handelsmann Emanuel Wertheimer zu Oker- ehnheim klagt gegen den Florenz Roß, früher Ackerer zu Molikircb, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufents- haltsort, aus einer Tauschherautgabe laut Aner- kenntniß vom 10, April 1867 per Rest M 51,86 nebst 5 jährigen Zinsen hieraus E 12,95 S zusammen 4 64,82 it dein Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von 64 M. 82 S nebst Zinsen aus 51 1 86 seit dem Klagetage, und ladet den Beklagten zur inündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor das Faiferlice Amtsgericht zu Oberebnheim auf

den 8 März 1883, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwedlke der öffentlichen Zustellung wird

dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Rodenkirchen, Geri&ts\schreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[2754] Ocffentlicze Zustellung.

Der Gastwirth E. Thies zu Zicthen klagi gegen den Büdner und Bäcker I. Krellenberg, früher zu Carlow, jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, aus SH6uldschein voin 13. Juli 1882 über ein dem Be- flagten gegebenes Darlehn, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 300 H und das Urtheil für vorläufig vollfireckbar zu er- klären, und ladet den Beklazten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzog» lie Amtsaeriht zu Schönberg i. M. auf

Freitag, den 13. April 1883, Vormittags 11 Uhr. E

Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schönberg, den 10. Januar 1883.

H. Diederich, E Gerichtsschreiber des Großherzogliden Amtsgerichts.

[2747] Oeffentliche Zustellung.

Die Tuchfabrik J. Marx in Lambrecht (Rhein» pfalz), vertweten durch Rechtsanwalt Burger zu Met, klagt gegen den August Héhn, ehemaligen Militär» schneider im 4. Bayr. Inf.»-Reg. zu Meß, sur Zeit ohne bekannten Wohn- noh Aufenthaltsort, wegen Forderung für gelieferte Waaren, mit dem Antrage auf Verurtbeilung zun Zablung von 1795,27 M. nebst 62/4 Verzugszinier, aus 125,28 H [eit 3, Junt 1882, aus 133,25 J seit 11. Juni 1882, aus 354,90 M. seit 20. Suni 1882, aus 306,42 „#6 seit 11. Juli 1882 aas 16,10 M seit 28. Juli 1882, aus 1538,60 M feit 1, August 1882 und aus 700,72 M. seit 5. Septewver 1882 und ladet den Beklagten zurümündlihe,n Verhandlung des Rechtsftreits vor Me Ci'ilfammer des Kaiserlichen Landgericht3 zu Meß

auf de‘4 5. April 1883, Vormittags 9 Uhr, mit de.c Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- ribt¿ zugelassenen Anwalt zu bestellen.

der sie mög"’(cerwcise treffenden Geldstrafe und der Kosten d es Verfahrens mit Beschlag belegt. Greif?wald, den 2. Januar 1883. Königli{ge Sto-,tsanwaltschaft.

——

Zum Zwecke der öffentlihen Zustelang wird diescr

szug der Klage bekannt gemach. R N ichtenthaeler,

Gerichtsschreiber des Kaiserli, en Landgerichlss