1883 / 20 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T 13 A t Omer iet A Ai D A AEL S E E r as —— E R e EA Int S inie Tae lu ir eA

| | A z g # c E E

[3554] Oeffentliche Zustellung.

ier, jeßt unbekannten

fenthalts, Waarens-

vor das Königliche Amtsgericht zu Itzehoe auf den 16. März 1883, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwetde der öffentlichen Zustellung wird diefer

Auszug der Klage bekannt gemacht. _——_ Fraue. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [3572] Oeffentliche Zustellung. Nr. 1232. Karl Wenk 3 b

von 27 4 5

von Gr. Amtsgericht bier auf Montag, den 12. März 1883, Vormittags 9 Uhr,

bestimmten Termin. Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dieser Klagauszug bekannt gemat.

Lörrach, den 19. Januar 1883. Gr. Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber:

Appel. [3573] Oeffentliche Zustellung. Der Handel3mann que Bus Hemmendinger zu

Schlettstadt, vertreten dur den Lelong in Sélettstadt, klagt gegen den Stephan

Schmitt, Seiler, früher zu Schlettstadt, zur Zeit

ohne bekannten Wohnort, in eigenem Namen und als Vormund seiner aus der Ehe mit seiner ver- lebten Ehefrau Theresia Hacnsler erzeugten, noH minderjährigen Kinder : Emil, Stephanie und Maria Schmitt, laut einer durch Notar Kayser in Swlett- stadt, in Folge Zwangsverkauf vom 25. September 1882, unterm 8. Dezember selben Jahres vorgenom- menen Austheilung, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung zur Zablung des Betrags von drei- hundert Mark mit Zins seit dem 25. September 1882 an, und zwar solidarisch für das Ganze und die minderjährigen Kinder zu je einem Drittel, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserlide Amt3geri®t zu Stlettftadt auf deu 15. März 1883, Vormittags 9 Uhr.

„Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auêzug der Klage bekannt gemacht.

E Diehl, Geri§tsfchreiber des Kaiserlißen Amt3zerichts.

[3555] Oeffentliche Zustellung.

Der Lobgerbereibesizer H. Frik zu Horneburg, vertreten dur den Rectsanwalt Nagel in Stade, klagt gegen den Schumachermeister J. Dammann zu Hornedburg, jetziger Aufenthaltsort unbekannt, aus Waarenlieferungen und Zablungsversprecen mit dem Antrage auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zablung von 1353 4 70 4 nebst 50/9 Zinsen auf 1192 M vom 1. Januar 1881 und auf 1353 4 70 „S vom 1. Juli 1882, sowie zur Tragung der Prozeßkosten und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civil- kammer I. des Königlichen Landgerichts zu Stade auf den 2. April 1883, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Aus3zua der Klage bekannt gemacht,

Stade, den 18. Januar 1883.

Mever, _____ Sislizanwärter als Gerihts\c{reiber des Königlichen Landgeri&ts.

[3531] Verkaufsanzeige und Aufgebot.

In Satwen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Kürscbners Johann Nüctel bier- felbst soll auf Antrag des Konkursverwalters das dem Gemeinscbuldnek gebörige, unter H .-Nr. 400 an der Neuenstraße hierselbst belegene Wohnhaus mit Hofraum und Hausgarten (Parzellen-Nr. 124 und 125 des 27. Kartenblatts der Gemarkung Bremer- vôrde) ¿wangêeweise in dem dazu auf

Donnerstag, den 15. Februar 1883, : Vormittags 10 Uhr, allhier anberaumten Termine öfentlih versteigert werden.

Kaufliebbaber werden mit dem Bemerken geladen, daß bei annehmbarem Gebot sofort der Zustlag ertheilt werden soll.

Zugleid werden Alle, welhe an dem bezeidne- ten Grundbesitze Eigenthums-, Näher-, lehnrebtliche, fideikommifarisdhe, Pfand- und sonstige dinglide Rechte, insbesondere Servituten und Realbereti- zu baben vermeinen, aufgefordert, selbige im obigen Termine anzumelden und die darüber lautenden Urs» kunden vorzulegen, widrigenfalls das Ret im Ver- bâltniß zum neuen Erwerber des Grundstücks ver- loren gebt.

Bremervörde, den 9. Januar 1883,

Königliches Amt2gericht, Abtheilung I. ever.

Verkaufsanzeige nebsi Ediktalladung.

In Zwangvollstreckungssahen der Witiwe weil. Adtermanns Heinri Kalberlaß, Dorothee, geb. Märtens, als Vormünderin der Kinder ibres weil. Ehemanns in Glentorf, Gläubigerin,

aegen die Wittwe Iokanne Stute, geb. Fischer, in Nein- dorf, Schuldnerin,

[3566]

_ wegen Forderung,

joll das der Sduldnerin gebörende Abbauerrresen,

Haus-Nr. 65 in Neindorf, bestehend aus:

1) einem au2 Fabwerk mit Barr.steinen gebauten, mit Ziegeln gedeckten, 49 Fuß langen, 32 Fuß breiten, ¡um Oefkonomiebetriebe eingerichteten Weobnbau?e, worin fich 2 Stuben, 7 Kammern, 1 Küde, Keller, Dreschdiele, Hautdiele, Stal-

Der Kaufmann I. H. Raasce von bier flagt

egen den Pferdehändler „Sun Carstens, früher U wegen einer

resp. Darlehnsforderung, mit dem An- trage, auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zahlung von 236 4 40 S nebst Kosten, und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits

: in Kandern klagt gegen die z. Zt. unbekannt wo abwesenden Heinrich, Friß und Cbristian Sutter von Kandern aus nüglicber Geschäftsführung im Betrage von 27 Mark 5 Pf. mit dem Antrage auf Verurtheilung der Beklagten unter sammtverbindliher Haftbarkeit zur Zahlung C 4 und 59/9 Verzugszins nund ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung zu dem

Recbtékonsulenten

mit Ziegeln gedeckten, 144 Fu 12 Fuß'breiten Schweinestall, Guß

eindorf verzeichneten Grundftüden : groß 2 Ar 3 Q.-M,.,

zelle 160, groß 2 Ar 43 Q.-M., c. einer Ackerkoppel unter dem Weidbusch{

92 Q-M,,

60

zelle 37! groß 30 Ar 9 Q.-M., 61

zelle 38 - groß 78 Ar. 2 QO.-M.,

¿elle 3g, groß 30 Ar 63 Q.-M.,

¿wang®2weise in dem dazu auf Donnerstag, den 1. März 1883, Morgens 11 Uhr, auf dem Sprechtage in Neindorf anberaumten Ter mine öffentlich versteigert werden. Kaufliebhaber werden damit geladen.

rehtlibe, fideilommissarische,

und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen Grundftücks verloren gehe. sehen werden.

werden. Fallersleben, den 9. Januar 1883. Königliwes Amtsgericht. Kolligs.

(3367) Verkaufs-Anzeige

nebst Ediktalladung.

In Zwangsvoltstrekungssahen des Lederbändker3 Wilbelm Kloß in Braunschweig, des Ledersbändlers M, Fürstenheim in Hannover und des Kaufmanus G. Gllecke 1 in Celle, Gläubiger, gegen den Schuhmawermeister Ernst Göke in Faller2leben, Stguldner, wegen Forderung, soll das dem Schuldner gehörende Bürgerwesen H3.- Nr. 42 an der Sandkämperstraße in Fallersleben belegen, bestehend aus: 1) einem aus Fahwer? mit Barnsteinen und Lebm- steinen gebauten, mit Ziegeln gedeckten, 32 Fuß langen, 35 Fuß breiten V5ohnhaufe, worin sich 4 Stuben, 7 Kammern, 2 Küchen, 1 Keller, Hausdiele und Bodenraum befinden, 2) einer, theils massiv, theils aus Fabwerk, mit Barnsteinen und Lebmsteinen gebauten, mit Ziegeln gedeckten, 24 Fuß langen, 24 Fuß breiten Sceure nebst StaAung, 3) einem, theils massiv, theils aus Facwerk, mit Barnsteinen gebauten, mit Ziegeln gedeckten, 16 Fuß langen, 19 Fuß breiten Staligebäude nebst Waschküche, 4) folgezden in der Grundsteuer-Mutterrolle von Fallersleben verzciwneten Grundftüen: a, ciner Akerkoppel auf dem Laagberge, Karten- blatt 1, Parzelle 118, groß 31 Ar 2 Q.-M,, b, einer Ackerkoppel daselbst, Kartenbl. 1, Par- ¿elle 124, groß 29 Ar 5 Q.-M,, c. einem Garten, die aroßen Erdkublen, Karten- blatt 2, Parzelle 135, groß 12 Ar 88 Q.-M,, d. einer Barnbrucv2wiese, Kartenbl. 4, Par- zelle 65, groß 35 Ar 78 Q.-M,, e. Hofraum in der Stadt, Kartenbl. 9, Par- zelle 86, groß 2 Ar 18 Q.-M, f. Hausgarten daselbst, Kartenbl. 9, Parzelle 87, groß 82 Q.-M., g. einer Ackerkoppel im Dannbove, Kartenbl. 13, Parzelle 62, groß 13 Ar 57 Q.-M,, h. einer Wiese daselbst, Kartenbl. 13, Parzelle 63, groß 48 Ar 5b Q.-M, i, einer Düpenwiesen, Kartenbl. 13, Parjelle 156, groß 78 Ar 20 Q.-M., ¿wangêweile in dem dazu auf Donnerstag, den 8. März 1883, i Morgens 10 Uhr, allbier anberaumten Termine öffentli versteigert werden. Kauflizebbaber werden damit geladen. Alle, welbe daran Eigenthums-, Näher-, lehn- redtlie, fideifommissari?che, Pfand- und sonstige dinglide Recbte, insbesondere Servituten und Real- berebtigungen zu haben vermeinen, werden aufgefor» dert, selbige im obigen Termine anzumelden und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im Nicbtanmeldungéfalle das Ret im Verhältniß zum neuen Erwerber des Erundstüccks3 verloren gehe. Die Verkaufsbedingungen kêrnen 14 Tage vor dem Termine auf hiesiger Gerichtschreiberei einge- seben werden. Fallersleben, den 9. Januar 1883. Königlides Amtsgericht. Kolligs.

[8] SZwangsverkaufsanzeige

und Aufgebot.

Aut Antrag des Partikuliers Jürgen Meggers in JIagel, Gläubigers, ift auf Grund eines vollstre#baren Urtbeils des Königliben Landgerihts zu Flensburg vom 18, Dfktober v. J., wegen einer demselben zu- stehenden protokollirten Forderung von 6000 A nebst infen und Kosten in die in Klove, Gemeindebezirk örpstedt, belegene, vervfändete 3/16 Hufenstelle des Stuldners, des Claus Frahm daselbst, vom unter- ¡eibneten Gericht die Zwang8vollstrekung angecrdnet und Termin zum öffentliben Verkauf auf

den 13. März 1883,

[ung und Bodenraum befinden,

2) einem aus Fahwerk mit Lehmsteinen gebauten, langen,

3) folgenden in der Grundsteuer-Mutterrolle von a. Hofraum im Dorfe, Kartenbl. 4, Parzelle 159,

b. einem Hausgarten dafelbst. Kartenbl. 4, Par- | Mit

59 Kartenblatt 6, Parzelle 36, groß 25 Ar

d. einer Wiese daselbst, Kartenblatt 6, Par- e, einer Ackerkoppel daselbst, Kartenbl. 6, Par-

f. einer Weidekoppel daselbst, Kartcnbl. 6, Par-

Alle, welche daran Eigenthums-, Näher-, lebn- etl j fande und sonstige | 83 dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Real- berehtigungen zu haben vermeinen, werden aufge- fordert, selbige im obigen Termine anzumelden

Die Verkaufsbedingungen können 14 Tage vor dem Termine auf hiesiger Gerichtsschreiberei einge-

Der Aus\ch{lußbescheid wird nur durch einmaligen Aushang an hiesiger Gerichtstafel bekannt gemacht

beraumt.

dem nicht abgebrannten Torffstall und Backofen. Ausnahme werden alle Diejenigen, welche dingliche Anfvrüch

sibt aus. Shleswig, den 19. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

[3571]

Zustellnug a

n - Franz Xaver Zehntner, Bauersssohn con Arbing,

A für Vertretung in seiner Sache

und Kosten Klage stellt,

Donnerstag, den 8. März 1883, Vormitttags 84 Uhr, Zebntner von dem Kläger geladen wird. Osterhofen, am 12. Januar 1883. Wimmer, Kgl. Sekretär.

Verkaufsanzeige nebst Ediktalladung.

[3351]

Amtsbezirk Burgwedel, Gläubigerin ,

: gegen _ den Köthner H. D. Meine in Hellendorf, SHuldner, soll die dem Sculdner gehörige Kötbnerstelle

Haus-Nr. 12 in Helleadorf mit den dazu gehörigen

Grundstücken, verzeietbnet in der

Grundsteuermutterrolle von Hellendorf auf Art. Nr. 14 zur Größe von 16 ha 62 a 73 qm,

Grundsteuermutterrolle von Berkhof®) auf Art. Nr. 49 zur Größe von 59 a 75 gm,

Grundsteuermutterrolle von Stwerenbostel guf Art. Nr. 169 zur Größe von 83 a 79 qm und

in gu Fe audeltoueeroe von Hellendorf unter Nr. 12

¡wang8weise in dem dazu auf

Diensiag, den 10, April 1883,

Morgeus 10 Uhr,

allbier anberaumten Termine öffentli versteigert

werden.

Kaufliebbhaber werden damit geladen.

Alle, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehnrecht-

lide, fideikommifsarisde, Pfand- und sonstige dinglide Recbte, in8besondere Servituten und

Realberecbtigungen zu haken vermeinen, werden aufge- fordert, selbige im obigen Termine anzumelden und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im Nicbtanmeldungsfalle das Recht im Verbältniz zum neuen Erwerber de3 Grundstücks verloren gebe. Burgwedel, den 7. Januar 1883. Königlicbes Amt82gericht. Lauenstein. *) Nibt Berlehof, wie in Nr. 19 d. Bl, irrihüm- lid gedruckt ift.

[3569] Oeffentliche Ladung. Nawdem die Ebefrau des Konrad Fister I., Eli- sabetb, geb. Heußner, in Aua, die Eintragung des auf ibren Namen catastrirten, in der Gemarkung von Aua gelegenen Grundeigenthums, al3: C. 54, 1 Ader 1 Nth. jeßt Blatt 3 Nr. 252/96, 24,22 Are, Ader vorm Lindenstraucb, unter glaubhafter Na- weisung eines zehnjährigen ununterbrodenen Eigen- thumsbesizes in das Grundbuch von Aua beantragt hat, so werden alle diejenigen Personen, welche Recbte an jenem Grundvermögen zu baben vermei- nen, aufgefordert, solbe im Termine

den 3. April 1883, Vormittags 9 Uhr, bei der unterzeibneten Behörde anzumelden, wi- drigenfalls die bi3herige Besißerin als Eigen- thümerin in dem Grundbu eingetragen werden wird und der die ihm obliegende Anmeldung un- terlassende Beretigte nit nur seine Ansprüche gegen jeden Dritten, welter im redliben Glauben an die Richtigkeit des Grundbuts das oben erwähnte Grund- vermögen erwirbt, niht mehr geltend maten kann, jondern aub ein Vorzugsret gegenüber Denjenigen, deren Recte in Folge der innerhalb der'oben geseßten Frist erfelgten Anmeldung eingetragen sind, verliert. Hersfeld, am 18. Fanuar 1883. Königlies Amt3geribt, Abth. I.

Theobald.

H -

A Aufgebot. Der weiland Anbauer Diedrih Karkheck zu Drommelbeck, Gemeinde Hohenaverbergen, hat die Anbauerstelle Haus Nr. 36 daselbst und die dazu gebörenden, in der Feldmark Hohenaverbergen Artikel 87 belegenen Grundstücke nacbgelafsen.

Da der Erblasser mit feiner nacgelaîsenen Wittwe keinen _Ebevertrag abtges&lofen bat, so ist sein Natla5 auf feine Halbgesbwister und deren De8- zendenten vererbt.

Diese Erben, foweit solbe bekannt sind, haben den Natblaß an die binterbliebene Wittwe, jetzt ver- ebelihte Möller in Stadthagen, gegen Auszablung einer vereinbarten Abfindungs?umme überlaften und abgetreten.

Die Wittwe Karkheck hat von dem Naglaß verkauft:

, 1) an den Halbmeier Christian Nöttjer Nr. 5 in Hohenaverbergen das Grundftück Karten- blatt 1, Parzelle 518/23 von 90 a 21 qm Ackerland auf der Haidlage,

2) an den Gastwirth und Ankauer Frig R

Vormittags 10 Uhr,

im Kruge des Gastwirths Niffen zu Thiesburg an-

Das Verkaufsobjekt besteht au3 cinem Landareal von 15 ba 72 a 32 qm mit einem jährlihen Rein- ertrage von 91,98 MÆ, fowie den nachstehenden Um- fassung8mauern der abgebrannten Hufengebäude und

der protokollirten Gläubiger

e, | inébefondere aub nab dem Gesetz vom 27. Mai 1873 als privilegirt anerkannte Forderungen an die 3/16 Hufe zu haben vermeinen, aufgefordert, solche unter Vorlegung der die Rechte begründenden Ur- funden bis spätestens in dem angesetzten Verkaufs- termin bei Vermeidung des Rechtsnachtheils an- zumelden, daß im Nichtanmeldungëfalle der Aus- {luß dur Urtheil erfolgen und das Verkauf8objekt dem Käufer ansprusfrei zuxescklagen werden wird.

Die Verkaufsbedingungen liegen 14 Tage vor dem Termin auf der hiesigen Gerichtsschreiberei zur Ein-

gegen welchen der Nechtsanwalt Herr Simet von Vilshofen wegen Kostenforderung ¿u 117 M Ì i 2 gegen Zehntner Maria p. d. mit dem Antrage auf seiner- zeitige Verurtbeilung zur Zablung von HauptfaHe jor Tetto gs Me ¿qu deren Verbandlung das l i , | Kgl. Amtsgericht Diterhofen Termin auf unter dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle G L das Necht im Verhältniß ¿um neuen Erwerber des

bestimmt hat, und wozu der Beklagte Franz Xaver

In Sawden der Spar- und Leihkafse für den

3) an den Häusr=inç Hermanu Thran in Ho averbergen das Grundftück Kartenblatt 1, Pohew 519/19 von 89 a 25 qm Wiesenland in den f. q. Wolfékukblen.

4) Dieselbe beabsi&tigt die Anbauerstelle Nr. 36 mit dem daneben belegenen, etwa 2 Morgen 40 Qu.-Ruthen haltenden Grundstücke noch ferner zu verkaufen. e, Bebuf Sicherstellung der Käufer werden auf

Antrag der Wittwe und der Käufer alle Diejenig welche an den obenbezeineten Grundstücken Erbrehte und fonstige Realrechtc geltend zu machen haben aufgefordert, solche in dem hiezu auf E

Montag, den 5. März 1883, S Morgens 10 Uhr, im biesigen Gerichtélokale anstehenden Termine an- zumelden unter dem Rebténachtheil, daß für die ih nit Meldenden das Recht gegen die neuen Gr- werber verloren geht.

Der demnästize Aus\{lufbescbeid wird nur durh Anslag an der Gerichtêtafel veröffentlicht.

Verden, den 16. Januar 1883.

Königliches Amtsgericht. I. Muler!t.

[3564] Aufgebot.

Samuel Gustav Helbigsgott, geb. am 9. Oktober 1833 zu Rothfkirb, Kreis Liegniy, Sohn des da- maligen Pfarrwiedewuth-Pächters Georg Friedri Helbig8gott zu Rotbkirb, welcher sh im Anfang Januar 1869 in Liegnitz einige Tage aufgehalten bat, -feit welher Zeit jein Aufenthalt gänzlich un- bekannt geblieben ift, wird hiermit aufgefordert, h spätestens in dem am 14, November 1883, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin bei dem biesigen Königlichen Amtsgericht \ch{riftli§ oder persönlich zu meiden.

Für den Fall nit erfolgender Meldung wird

derselbe für todt erklärt werden.

Liegnitz, den 13. Januar 1883. Königliches Amts8gericht.

*

[3561] Anfgebot. Der Dr. phil. Eduard Wilhelm Martin Belling, Gymnasiallebrer zu Liffa, bat das Aufzebot einer angeblich in Verlust geratbenen Leben8versicherungz- polize der Frankfurter Lebensversicerung2gesell schaft zu Frankfurt a. M. Nr. 5372 P. Nr. 13 984 vom 8. Januar 1873 über 1509 Tklr. beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, svätestens in dem auf Donnerstag, den 22. September 1883, Vormittags 11 Uhr,

vor dem unterzeibneten Gerichte, Gr. Korn- markt 12, Zimmer 16, anberaumten Aufaebots-

termine seine Redte anzumelden und die Urkunde

vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der

Urkunde erfolgen wird.

Frankfurt a. M., den 16, Ianuar 1883. Königliches Amts8geridt. Abtheilung IV.

[3549] Bekanntmachung. ; Am 24. Oktober 1881 verstarb zu Tharden, Kreis Osterode, der Gutsbesitzer Emil Mehl, als dessen ames Erbin seine Ebefrau Marie, geb. Riediger, auftritt. Alle diejenigen, wel®e nähere oder aleid nahe Erbansprüche an den Na&laß des Emil Mebl zu haben vermeinen, werden hiermit auf Antrag der Wittwe Marie Mebl, geb. Riediger, aufgefordert, ihre Ansprücbe bis {pätestens zum Termin den 21. Mai 1883, Vormittags 9 Uhr, anzumelden und ¡war unter der Verwarnung, daß nach Ablauf des Termins die Ausstellung der Erb- bescbeinigung nab Emil Mekl für dessen genannte Wittwe als alleinige Erbin erfolgen werde. Osierode Oftpr., den 16. Januar 1883. Königliches Amtsgericht.

[3569] Bekanntmachung. Die Dorothea Beck, gewerblose Ehefrau des Nikolas Gerner, früber Bilderbändler, jeßt ohne besonderes Geschäft, Beide zu Saargemünd woh- nend, Klägerin, verireten durÞd Rechtsanwalt Prinz, klagt gegen ibren genannten Ehemann auf Güter- trenuung und ist zur Verhandlung Über diese Klage die Sitzung des Kaiferlihen Landgeribts zu Saar- gewÜünd vom 2. April er., Vormittags 9 Uhr, festgesett. Saargemünd, den 17. Ianuar 1883. Der Obersekretär :

Erren.

[3550] Die unverchelibte Florentine Henrictte Mathilde Stwererz ¡zu Schoenebeck bat die TodeLterklärung ihres am 22, April 1827 zu Dürrenberg geborenen, im Jahre 1860 von StWhoenebek nad Amerika aus8ge- wanderten und feit dem Jahre 1834 verscollenen Bruders, des Handlung®commis, sväter in Amerika, Soldaten Karl Hugo Stererz, beantragt. Derselbe wird hiermit aufgefordert, sib spätestens zu dem an der Geriht2stelle des unterzeihneten Ge- rihts auf den 15. November 1883, Vormittags 92 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine {riftli oder ver- fönlih bei dem biesigen Gerichte zu melden, widri- genfalls er für todt erflärt werden wird. Schocnebeck, den 9. Januar 1883. Königliches Amtsgericht.

Arnold.

{395/4] In Sadben

des Kaufmanns Gumpel Grunsfeld zu Hebens- hausen, Klägers,

gegen

den Ackermann Heinri Hahn aus Hermannrode, dermalen unbekannt abwesend, Beklagten,

wegen 262,50 M 5°/giger Zinsen rom 4. März bis 4. September 1881 von 10,500 A Kauf- _ geldrest aus Hypothekenbrief vom 19. Mai 1882, ist auf Antrag des Klägers Verbandlungêtermin vor das Köniaglibe Amtsgericht zu Witzenhausen auf den 19. März 1883, Vormittag3 10 Uhr, bestimmt, in welhem Kläger beantragen wird: Verurtbeilung des Beklagten zu obigem Betrag, vorläufige Vollsireckbarkeit3erklärung des Urtheils. Witzenhausen, am 17. Januar 1883,

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts, Abtbeilung II.

eng- storf daselbft Nr. 24 das Grundstück Kartenblatt Ÿ Parzelle 518/23 von 52 a 42 qm Aderland daselbft,

Gieße.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischeu Staats-Anzeiger.

Vierte Beilage

Berlin, Dienstag, den 23. Januar

3.

1¿ 20.

2 a 5 - - “e “aile T [d ie i 3 Gesenes üb vo November 1874, sowie die in dem ‘( c e : : G y im §. 6 des Geseges über den Markenshus, vom 39. Nove , fowie è em Ge! er Ma vieier Beilage, ie ec gay de Ï vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint au in eine:u

das Deutsch

inzzigers, SW., Wilhelmstraße 32, bejogen werden.

m 11. Januar 1876, und die îm Patentgesey, vom 25. Mai 1877

Central-Handels-Register

î für das Deuts ib kann dur alle Poît - Anstalten, für as Central - Handels - Register für das Deutsche Reid ch alle Post - 2 R, IVE Rorlin A ues die Königliche Exrvedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußiswen Staats

ch-

tp b

»* M; A das Vierteljahr.

eien, betreffend das Urbeberreht an Mustern uud Modellen “besonderen Blatt unter dem Titel

e Reih. (nr. 201.)

E 5 ; R 1 s l N D Da28 Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Da5 Abonnement beträgt 1 M 50 H ] Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 d.

Einzelne Nummern fkecsten 20 «4.

Handels-Register.

¡2 Handelsregistereinträge aus dem Königreich abren, dem Königreih Württemberg und em Großherzogtbum Hessen werden Dienstags, heiw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik veivzig, resp. Stuttgart und Darmstadt “¿Fentlit, die beiden ersteren wöcentlid, die L letzteren monatli.

achen. Zu Nr. 1102 des Gesellsckchafts8registers, d vcsclbit eingetragen ift die zu Stolberg domizilirte V tion nesellsbaft unter der Firma: Glashütte, jormals Gebrüder Sicgwart & C., wurde vere nerft, daß der S. 4 des Statuts nunmebr dabin abs “Zndert worden, daß die von der Gesellscast aus- verden Bekanntmachungen nur durch die Kölnische D ottunc veröffentlicht werden sollen.

Aachen, den 18. Januar 1838. l Königliches Amtsgericht. V. j

[3452] aachen. In das zu Aaten unter der Firma: lexander Doffmann bestehende Handelsgeschäft, ¿fen Inhaber der daselbst wohnende Tucbfabrikant M lerander Hoffmann ist, tritt der Kaufmann August pulte zu Aachen am beutigen Tage als Gesell- Fb after ein, Die der Ebefrau Alexander Hoffmann ertbeilte Prokura ift erloschen. A (8 wurde daher genannte Firma unter Nr. 2502 2 Firmenregisters gelöscht und unter Nr. 1668 des lichaftsregisters eingetragen die Handel8gesfell- baft unter der Firma: Alexander Hoffmann, elbe am heutigen Tage begonnen, ihren Siß in Mzven bat und deren Gefellscafter die vorgenannten c. Alexander Hoffmann und 2c. August Schulte find. Ferner wurde unter Nr. 579 des Prokurenregisters czlóscht resp. unter Nr. 1113 dafelbft eingetragen ie der Ghefrau Alexander Hoffinann, Mathilde, geb. Graf, zu Aachen für die mehrgenannte Firma er- theilt gean A E

Aachen, den 19. Januar 1883.

ils Königliches Amtsgericht. F.

enstein. BeckanntmaÏung. [3453] E Apotheker Max Schwonder in Warten- burg hat für seine Che mit Clara, geb. Simson, dur Vertrag d. d. Königsberg, den 9. August 1876 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- A a V Dies ift ¿ufolge Verfügung vom 186. Januar 1883 unter Nr. 30 in das Register für Eintragung der AutsHließung der ehelihen Gütergemeinschaft unter Kaufleuten eingetragen.

Allenstein, den 16. Januar 1883, Königliches Amtsgericht.

& 4 ct

Altona. Bekauntmahung. [3454] Bei Nr. 1559 des Firmen- resp. sub Nr. 789 des Gesells haftaregisters ist heute eingetragen wor- den, daß in das bisher von dem Sattler und Tapezier Johannes Otto Wulf zu Uetersen unter der Firma J, O. Wulf daselbst betriebene Geschäft mit dem 1. Januar d. Is. der Kaufmann Alfred von Leesen ¡u Uetersen als Theilhaber eingetreten ist und dasselbe von der nunmehrigen offenen Handelsgesellschaft unter der neuen Firma J. O. Wulf & Co. un- verändert fortgeführt wird. “ra den 16. Januar 1883. Königliches Amtsgericht, Abtheilung III. a. Altona. Bekanntmachung. _ [3455] Bei Nr. 388 des Gesellscafts- resp. sub Nr. 1734 deé Firmenregisters ist heute cingetragen worden, daß die bisher unter der Firma Rosenblatt & Keidel bierseibst bestandene ofene Handel2gesell\chaft der Kaufleute Eduard Rosenblatt und August CHri- stian Keidel, Beide zu Altona, mit dem 1. Januar d. Is. aufgelöst und das Geschäft auf den seitherigen Theilhaber Keidel üLergegangen ift, welcher dasselbe N unter der neuen Firma A C. Keidel fortführt. Altona, den 16. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ila. Bekanntmachung.

Anklam. [3359] Handelsregister.

Zufclge Verfügung vom 13. Januar 1883 find am 16, Sanuar 1683 folgende Eintragungen erfolgt: In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 198

die Firma: : t "Ee E: 1getragen vermerk t, ift ia Colonne 1 : “Sie t ift durch Kontrakt vom 4. Januar 1883 auf den Kaufmann Salomon Müller zu Anklam übergegangen; vergleihe Nr. 287 des Firmenregisters. ; ( D ist t deuten Register unter Nr. 287 früber Nr. 198) die Firma: 2 „B. Teppich Nachf. und als deren Inhaber der Kaufmann Salomon Müller zu Anklam sowie als Ort der Niederlassung Anklam eingetragen. Anklam, den 16. Januar 1883. Königliches Amts3gericht. Abtheilung III.

[3456

Barmen. Sn das hiesige Handelsregister ist eute ei worden: : E ane he, 982 des Firmenregisters zu der irma: „J, J. Schäfer“ in Barmen folgender Vermerk : L Der 2c. Johann Justus Scäfer ist am 11. No- vember 1880 gestorben und von da ab das Ge-

[3451] | „J. J. Shüfer junior“ in Barmen und ais

Wittwe Johann Iustus Schäfer junior, Johanna Wilhelmine, geb.

Beuthen 0./S. Befauntmachung. unter Nr. 1947 eingetragenen Firma D. Baeuder

Baender zu Ko&lowitz) beut eingetragen worden.

Beuthen O./S. Befanntmachung. Nr. 2091 die Firma: mit dem Orte der Niederlassung zu Kodblowis und

als deren Inhaber der Kaufmann Moriy Tichauer zu Koblowißz eingetragen worden.

Beuthen O./S.

Nr. 2090 die Firma Moriy Pick, mit dem Orte der Niederlassung zu Ro2dzia, und als deren Inbaber der Kaufmann Merißz worken.

Braunschweig. Ins Handelsregister Bd. 1V.

24. Dezember 1882 erfolgten Tode des Leßteren ist das Gescäft dur Legtwillige Verfügung und mit Bewilligung der Erbberechtigten auf die Wittwe des verstorbenen Sohnes Johann

Inustus Schäfer, Johanna Wilhelmine, geb. Sprenger in Barmen, übergegangen, welchbe

p s e R dasselbe unter der Firma: „J: Z-+ Schäfer junior“ weiterführt. Demnach A

b. unter Nr. 2353 des Firmenreaisters die Firma:

eren Inkaberin die daselbst wohnende Kauffrau

Sprenger. 18, Januar 1883.

Barmen, den f Abtbeilung I.

Königliches Amtsgericht, [3457] In unser Firmenregister ist das Erlösben der der Kaufmann Darid

u Kotslowiy (Inhaber:

Beuthen O./S.. den 17. Januar 1883. N hes Amtsgericht. Abtheilung FVIIT.

[3458] In unser Firmenregister ist heut unter laufende

M. Tichaner

5 n 883 Beuthen O./S., den 17. Januar 1883. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung VIIL

Bekanutmahung. [3459] Jn unser Firmenregister ift heut unter laufende

Pik zu Roëdzin eingetragen

/ - +17 QR2 Beuthen O./S., den 17. Januar 1883. Königliches Amtsgericht, Abth. VIII.

[3460]

S. 40 ist heute die Firma: E Zanke & Held (tehniiche Bedarf2-Artikel), al3 deren Inhaber: die Kaufleute Otto Zanke und August Held, Beide hierselbst, als Ort der Nieder- lassung: Braunschweig, und unter der Rubrik „Rechts- verbältniß bei Handelsgesellschaften“ Folgendes ein- getragen: Offene Handelsgesellschaft, „begonnen am 1. SFanuar 1883 und E in Aesger Stadt.

aunshwcig, den 18. Januar 1883. D Sreoalibet Amtsgericht.

R. Engelbrech1.

Bremerhaven. Befanntmachung. [3461] In das hiesige Handelsregister ift heute ein-

E Gau Nobbe, offene Handelsgesellschaft, Bremerhaven.

en in Bremerhaven wohnhaften Kauf- uis Güristian Heinrich Ottens und Adolf Emil Nobbe ift am 1. Januar 1883 Kol- lektiv-Profura für das Geschäft ertheilt. 2) Marcus & SIeG, ofene Handels8gesell- [aft, Bremerhaven. 3 Sie Handelsgesellsbaft ist am 31. Dezem- ber 1882 aufgelöst, Die Firrza besteht nur noch in Liguidation. Liguidatoren sind die biéherigen Gesellschafter Martin Marcus und Norman Durkee, wohnhaft in Bremerhaven. 3) Marcus, Durkce & Gundersen, Bremer- haven. „Offene A errichtet . Januar 18 :

an cfellscbafter sind: die Kaufleute Martin Marcus, Norman Durkee und Hans Andersen Gunderjen, wohnhaft in Bremerhaven.

Bremerhaven, am 19. Januar 1883,

Die Gerichtsschreiberei der Kammer für Handelsfacher. L, Jacob 8.

Brieg. Bekauntmachung. i [3462] In fäsérnt Firmenregister ist die Firma Carl Schelenz zu Brieg Ne. 323 beut gels\cht worden. Brieg, den 18. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. T1. Dul8.

Bekanntmachung. [3463]

Der Kaufmann Fran Salinsfi zu Bromberg hat für seine Che mit Wanda Stojaczyk von hier durch Vertrag vom 2. Januar 1883 die Gemein- schaft der Güter und des Ecwerbes au8geshlossen. Eingetragen in das Handelsregister zufolge Ver- fügung vom 9. Januar es a Januar 1883.

mberg, den 18. Januar 9. Dr cities Amtsgericht. Abtheilung VI.

MUETe Bekanntmahung,. önigliches Amtsgericht zu Burg. In ede iy Lr dloregiftee ist zufolge Verfügung vom 15. Januar 1883 an demselben Tage Folgendes eingetragen worden : . : A. Ge ellshaftsregister: Nr. 72 Spalte L bei der Firma Wilh, Haase

x Ct Gesellschaft ist am 11. Januar 1883 aufe

Bromberg.

[3447]

Cayenelnbog

nofsenscch 2) Siy der Bremberg,

Coes1lin. nntma In unser Firmenregister ist Folgendes eingetrag 1: I. Unter Nr. 324 zufolge Verfügung vom 14. Ve- zember 1882 an demselben Tage: „Die Firma H. Jouaß jun., Niederlassung Coe?lin und als / Firma der Kaufmann Hugo Jona zu Focélin.

I. Unter Nr. 325 zufolge Verfügung vom

zember 1

e”

1883. “V,

vergl.

„Die Ort d

Coeslin.

hen Hande rungen

Coethen.

Fol. 639.

do Fol. 636. Inha

da Coethen,

Crefeld. Schwestern

15. Oktober

worden ist. Crefeld,

idi . Firmenregister:

äft von dessen Sohne Johann Justus Schäfer N elitert Me craefübri worden. Nach dem am

B , Nr. 281. Scäftefabrikant Wilhelm Haase zu

Cbristian Meister von dz, S Christian Mareiner von da, Ka Heinrich Feilbacb von da Jacob Wiesenborn von da |_" Für die Gesellschaft zeichnet der Direktor Stwrififübrer oder einer dieser Beiden und etnes der übrigen Vorstandsmitglieder. Caztenclnbogen, den 13. Janua

„Die Firma Theodor Trapp, a

Bublitz . F III. Bei der unter Nr. 119 eingetragenen Firma J. H. Dahlheim zu Neu-Zißmin: rloschen. Eingetragen i! 9, Januar 1883 am 9. Januar (Akten, betr. das Firmenregiltier Band

„Die Firma ist e Verfügung vom

ran E "Die Sons ist dur g auf den Ka1 mann Otto Rübe zu Coeslin Ubergegangen und in Franz Zastrow Nachf. verändert; Nr. 326 des Firmenregtsters; einge- tragen zufolge Verfügung vom 10, Fanuar 1883 am 109. Januar 1883. (Aften, Firmenregister Band VIII. Bl. Z V. Unter Nr. 326 Boe Deritauna vom 10. Jas 38: . Januar 03 A L SiNa ed astrow Nachf., als Soeslin und als In- haber der Firma der Kaufmann Otto RNühe

u GoeslLin.“

Coetliu, den 13. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. IIT. Abtbeilung.

niglichen Amtsgerichts Die Gläubiger der Ge] 3 t weis auf die Vorschriften des Allgemeinen

binnen

August Beeg zu Cöslin anzumelden. Cöslin, den 16. Januar 1883.

Herzoglich Weie

FInhabcrinnen eines Weißw

fter Raphael err auf Anmeldung Gesellschaftsregisters

Burg mit dem Orte der Niederlaffung daselbst unter der Firma:

„Wilh. Haase“.

Catzenelnbogen. Befanntmadzuug. [3464] In dem Genossenschaftsregister des Ui E en ist heute sub Nr. 2 eingetragen worden: 1) Firma: Consum-Verein (Eingetragene Ge-

aft) zu Bremberg. Genoffenschast :

Amta3gerichtsbezirk Catenelnbogen. y Rot 214.7 g Tel Mett

3) Rechtsverhältnisse der Genossenswal: Die Gefellsdaft hat am 16. November 1882 begonnen und wird vertreten von tigen Vorstande: a Heinrih Debusmann von BVremotrg, Vi-

reftor,

188

Königlicdes Amtsgericht. Steubing.

Bekanntmachung.

882 an demselben Tage:

C

: 5 d G Tho Niederlassung Bubliß und als Indader der Firma der Kaufmann Theodor Trapp zu

a J.

Bl. 209)“,

1V. Bei der unter Nr. 48 eingetragenen

astrow zu Coeëlin : s Vertrag au

D)

Firma Franz er Niederlassung

Bekauntmachung.

Die Cösliner Bierbrauerci-Kommanditgeselschaft G. F. Görfe zu Cöslin ift dur außerordentlichen Generalversammlung vom . nuar 1883 aufgelöt und diefe Au] g unter den 9, Januar 1883 in das Gesellschaftsregister des Kü- zu Cöslin eingetragen. : ellshaft werden unter Hin-

lsgesezbubs aufgefordert, A Wochen bei dem

Die Liquidatoren. _ F, V.: E. Ludendor] k.

Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Im hiesigen Handelsregister find beute folgende neue Einträge bewirkt:

Firma: „August Busch

then; E a aus August Buschen-

f daselbft. : ; Firitaz „Otto Nichter“ in ber: Kaufmann Otto N

felbst. e i 637. Firma: „Cd. Hoffmann“ inCoethen; 2 S batte, Kaufmann Eduard Hossmann

elbst. 1s Sanuar 1883.

ne.

wishen den zu Neuß

Flfricede Raphael und Gmma Raphael, e Qa LaaréngesDäftes ist unterm 1879 eine offene Had a ei a

i d unter der Firma hivi- E E o worden, welche Gesellschaft heute sub Nr. 1504 des Handels-

hiesiger Stelle

den 20. Januar 1883. Königliches Amtsgericht.

dem derzei-

| Beisitzer.

G

Beichluß der

Auflôsung unter dem

ches Amtsgericht.

nts 472 ntageric tS

3465] ette

ngetra:

y

15, Des

ls Ort der

¡ufolge

Firma

f den Kaufs

betr. das 107

[3536]

K A

8

Deuts- ihre Forde» Kaufmann

[3466]

endorf“ in

Coethen; ihter da-

[3467] wohnenden

Dillenburg. In das Amtsbezirks Dillenburg tft Heutigen sub Nr. 36 eingetragen worden:

Dillenburg. Ges y den Amtsbezirk Dilienburg ist eingetragen worden:

[3357] das Gesellsbaft8registec des zufolge Verfügung vom

Mir enm 1107 -

14 241518C

1) Laufende 36. S

2) Firma der Gesellswaft: Gewerkschaft der Agnesenhütte Fölzer & Genossen

3) Sig der Gesellichaft: Agnesenhütte bei Haiger.

4) Recbtsverbältnife:

Die Gesellschafter find:

1) Fabrikant Carl Fölzer,

2) Fabrikant Ludwig Fölzer,

3) Fabrikant Wilbelm Fölzer,

4) Verwalter Heinri Hees,

5) Betriebsführer Georg Fus. Die Gesellschaft bh2t am 17. August 1882 bes

gonnen. F B Lriftführer, | Jeder der Gesellschafter ist zur Vertretung der 2isirer, Gejellschaft berechtigt, jedoÞd nur in Gemein[cha}

n einem zweiten Gefellschafter. Dillenburg, den 109. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

e B.

[3358] In das Gesellshaftsregister sür

1) Laufende Nummer: 35. 2) Firma der Geselischaft: Simons & Comp. 3) Sih dex Geselliwan M, 4) Reltsverbältnisse: Die Gesellschaft ift eine Kommanditgesellschaft. Die Gesellschafter sind: : : 1) Friedrih Auzast Simons in Haiger. 2) Landrath a. D. Simons in Elberfeld. S 3) Frau Geheime Kommerzienrath Mekel im Elberfeld, A Der Kaufmann Friedri August Simons ist der persönlich haftende Gesellschafter und ihm stedt allcia das Recht der Firmenzeichnung zu. Kommanditisten sind: | Landrath a. D. Simons mit ciner Einlage von 70 000 S | A Kommerzienrath Meckel mit einer Einlage von E t. A aas illeuburg, den 10. Januar 1883. E Könialtwes Amtsgericht. Abtheilung I. Hes. Eberswalde. Befanntmahung. [3472] Beim unterzeichneten Amtsgericht ift folgende Cin- tragung in das Firmenregister erfolgt : 1) Nr. 198. O 2) Bezeichnung des Firmeninhaders : Garl Elling, Bankier zu Eberéwalde. 3) Ort der Niederlassung: 4A 4 ezeichaung der Firma: E ? Carl Elling. - 5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 17. Jas nuar 1883 am selben Tage. Eberswalde, den 17. Januar 1882. Königliches Amtsgericht.

L {3473] Eisenach. ut Gerihtsbeshlusses vom heutigen D Fol. 22 —— des Handelsregisters des unterzeihneten Amtsgerichts ie Firma: s Chr. Habermas in Eisenach

dals deren Inhaber: __ s Philipv Habermas in Eisenach und Friedrih Habermas daselbft ingetragen worden. ‘Eisenach, den_ 17, Januar 1883. N Großherzogli S O Abtheilung IV. v I a y.

Z cen 24

Eîsfela. Unter Nummer 44 des hiesigen Han-

delsregisters ist auf Anzeige vom 19. Januar 1883 die Firma August Classen in Eisfeld, _

und als deren Inhaber der Apothekcr August Classen

in Eisfeld Angeres aa

cld, den 15. Januar 3, :

Mo aliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Thomas.

seld. Bekanntmachung. : [3476]

N Nr. 3197 des Firmenregisters ist heute eine getragen S

ie Fi Aug. Drößer, mit em! Sive M Elberfeld und als deren alleiniger Inhaber der Kausmann August Drößec daselbst.

eld, den 18. Januar 1883. j Elber fe Oliges Amtsgericht, Abtheilung Vz

berseld. Bekanntmachung. [3477] O unser Handelsregister ist heute Folgendes ein getragen :

1) bei Nr. 1916 des Gesellschaftsregiflers, Firma

Co. in Elberfeld: ; Seeger A Gesellschaft i durch gegenseitige

elöst; E M! von Oerthel hier

irma und unter Uebernahme fämmilicher

cingetrager.

fin das Handelsgeschäft unter unveränderter

ftiva und Passiva fort; Ï Prokurenregisters : M i "Bo res Kaufmanns August

ann in Elberfeld ist erloschen; 3) E s Nr. 3198 des Firmenregisters :

die Firma Seeger & Co. mit dem Sitze