1883 / 22 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S T R L O A E T

und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

den 25. Januar

1883.

nach dem St

ande am Ende des Monats Dezember [88D.

D 16. I. | 19, 20. 21. 22. 23. [ 24, | 25. | 26. 28. | 29. | 30, 31, E J 33 L Fur 1882 . 9 Nach Ver- bis Ende Dezember sind z. Ver- Se Un Id zus In den beiden lebten Gesammtes bis jeßt der Gesellschaft Länge dersausgab. des Einnahme Verwendetes zinsung und) „waiger Dividende | Labren sind an konzessionirtes Anlage-Kapital für das | gesammten Anlage-Kapital | Amortifat. g Verzinsun denden bezw. Anlage- |Anlagekapi- 5 S der Prior.- berde g gezahlt Proz. auf | d : fapital |tals(Sp.28 aus dem Personen- bia mib eretig avon in (Sp. 28) sind z. jäh s E S i S ___ (Sp. 28) 11nd z. jaHrt. Gepätverkehr A E sonst. Dar: Priori- | | herzustel- Der inrttates Z | s j J , T T Ea auf leben aus) Stamm- | tâts- Stamm- Prioritäts überhaupt Stamm- | Prioritäts- | Prioritäts- lenden ju. Amorti]. | gz : überhaupt 1 km | Detriebs- | Aftien | Stamm- Aktien |Stammaktien| Obligationen | Qahn- sder Prior,- überhaupt auf 1 km] überhaupt auf 1 km | Einnahm. | “Aftien | g strecken. |Obligat. er- | | | erford. | | | forderlich. M A M. | M M M. M | M 1881 | 1880 | 1881 | 1880 M | M | M. M Kilom. M | | | | | | | | j | | | | | | | | | | | 9540700 T754| 25921000 2920977 444 287 727 363 896 : i : | 5 ; +- 9247267|— 344|+ 1 358 693 393 | | | : : . | . | . . . l . . e . . j | | s y | 3438650108 298 090 l j l | : j ck : | | i ; | s é ck i | | . . | j | . | | | Z | Ä . . | . . j 586 200 000 428 óT5 | ; | - 137 115 953 272 104 e A | | | | j 104 700 000 242 524 | | | | s 17 719 108 114 687 | | | | 4) | : | ) | j | | | . | E | | | | 5) | | | | | 18350684 9186| 44787607, 22 084/981 955 440 29667 A | : B 895 756 407| + 1 306 578 + 546 j | | T 9876 A 6104| 15803504 10 288 443 646 277 288 814 ; i r | ; | i : M died 395 509 27 + 79 163 + 20 2 j | | ! D 11140721 854 18230844 13840/4404 596 877 318 750 | C E ¡ —_ 153 954 118|+ 973548 + 739 - | 9402000 925418| 2343000 24794| 22759458 240 841 j ; : | b 14 727|— 156+ 44 359 + 470 | 40309068 2294 398075 2265| 38 948 640 221 639 i | i | 7 5 5441+ 324— 103244/— 5988 E | | | 1236 438 42001 1782112 6 140] 32 134 290 110712 | | | s 4+ B 9+ 508+ 22 A | | T 312672 5970| 38314068 5997| 7084380 135 276 A | E N + 14661/+ 2801+ 13706 + 262 | | | j 6 \ . | | | | | | i | | 874 593 4898) 1673539 9181| 51 636 052 286 712/ 909 009] 15 750 000 15 750 000| 0 0 54440000| 15750000 15750000 22940000| 180,08] 1 147 009 31 949|+ 198|_— 310957 1706 | | | - | E 1479 3. 3 4517) 3868 215 11 681| 65 756 241 206 210 1 644 272| 16 500 000/16 500 000| 0 | 0 67 593 000 16 500 000 16 500 000 34 593 0001 318,88/ 1730933 50 273 1531— 617034 1864 | | | j : * L 8 Vol 0) 2E O 1 s 9 000000 1000000! 1000000| 17,35) 45000 5954 32+ 8 526+ 491 | | | ; | | : = 1170 477 E N 4571 230 15 333! 68 478 550 229 694] 1406 841| 20259 000 20 250000) 0 | 0 70 230000 20250 000 20 250 000/ 29 730 000 298,13 1 486 500 M Wr 216701 Œ | | N j 1335 953 4737| 210518 7 464| 46 509 000 170 937| 150 000| 21 750 00021 750000] 0 | 0 5 47000000 21750000| 21750000 3500000 282,03) 172500 72 201 2 2 S | | | | F 127 466 E 2 251 119 741 214:| 9000090 159405| 145448 2250000| 4050000| 0 0 9150000 83 000000) 4050000 2100000 57,29 + 2 &85 + 52— 3297/— 59 | | 957490 17500 638680 4226| 19461429 123 369) 74070| 720000010 800 000 0 19 800000 7200000) 10800000) 1800000) 157,75) 90000 + 5 T71 + 39+ 103 939+ 688 | | | | | | | 4758 721 6266| 32 464 865 39 E 180 240 605 218 061/ 114) | | | L 277 819 370+ 1 362 760+ 1 969 | | | d : j : A T hot Ge Do0L1I1, 27896 40838760 192 836| 110919769] 88 242 900; 112/10 109/10 330 055 600 88 242 900 | 241812 700| 1525,02| 11 249 609 + 7 594 3 76 544 423 | | 1836419 4887| 5296402 14094, 9 066 736 250 324 | | | 34 787 + 93|[4- 354 103 942 | L | | S E 660 296 3832 19 15 516 11 116| 21900000 127 097| 349 702] 15 000 000! n "s 21 900 000, 15 000 000 | 6 900 000| 172,20 337 500 21 007 122 89 091/— 517 : | ente ; | : E 956 641 r 7 932 1 905 980 15 675 49 397 780 499 600] 1113 750| 26 049 090 ¿S 54 090000. 27 000 000 27000000} 121,68| 1215 000 11563+ 6+ 4247+ 8364 2 . | i | E 177 793 6 735 49 379 15 507] 10 891 683 412 564 11 250 090 E 11 250 000 11 250 000 26,40 + 7744 + 2941+ 2 153+ 953 garantirt E Si | a s 680418600 226942900 89 100 000 371 3715 T00| 3 156,81 | j 276) 176 9 61 3732416 12 944] 42115 816! 146 058] 1022 628] 18 450 000 82/3 48450000 18450 000 | 30 000 0001| 288,35) 1455 363 7 O0 L 6G 99 61 343 | _ R R N | : : G 4659 R995 E 4 450 534 9961| 10384 04 93 594| 82 069 898! 183 844Ì 2492 522] 15 099 099 174 141/4 84 894 009, 15 000 099 9 009 009 608940000 446,41} 2492 522 ] 3 i 242 H T: l 45 1 T » 4 | 1 c G) 7 j G) | C - c F 3260 S516 9218019 15 863/121 188711| 202 140] 4162 500| 38250 000 | 44 122 250000 38250000 84000000| 599,53| 4 282 500/22 E : 205 E 1 9A E 828 590 8 345 18 295 000 188 822 18 00900 09 2 t 18 0009 000 18 000 000; | 96,89 H 0214- T6 48 | L 2 s A G | 41 C In F zé6 522 S 4 005 381 465 E 3953| 9123887 94548 30206) 419265 4 49 resp. | resp. resp. 9 141 300 4192 650 4 307 400) 641 250) 96,50 30 206/24 14224— 148— 106: I O 1 | | 1106 337 9 38: 2 525 12 92 067} 27 551 845 219 4854| 4093 529 18 474 000 5/3 30 474 0090, 18 474 009 12000 0001 125,53 540 0008 74 286 2311+ 206850 + 19032 | |

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

¿ 22.

J Fúserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels8- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und ßföuiglih

Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin S$W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

1. Steckbriefe unl Untersuchnngs Sachen. 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl

3. Verkäufe, Verpachtungen. Submissionen etc. Zinszahlung

4. Verloosung , Amortisation u. 8, w. von öffentlichen Papieren,

A

7 Oeffentlicher

Berlin, Donnerstag, den 25. Januar

Industrielle Etablissermaents, Fabriken und (Grosshandel.

Verschiedene Bekanntmachnngen.

Literarische Anzeigen.

Theater-Ánzeigen. j In der Börsen-

Familien-Nachrichten. | beilage, 2

I M

Steekbriefe und Untersuchungs - Sachen.

[4008] Steckbrief.

Geaen den unten beiwriebenen Kaufmann Hein- rich Ludwig Eduard Fischer, am 20. November 1850 zu Hamburg geboren, welcher flüchtig ift, ist die Untersuchungéhaft wegen Betruges in den Akten J. 1d 284/82 verhängt. Es wird ersucht, denselben zu verbaften und in das Untersuhungs-Gefängniß zu Berlin Alt-Moabit Nr. 11 und 12, abzuliefern. Berlin, den 22. Januar 1883. Königliche Staats- anmwaltscaft I. Beschreibung: Alter 32 Jahre, Größe 1,71 m, Statur s{lant, Haare blond, Stirn bow, Bart blonder Vollbart, Augerbrauen blond, Augen blaugrau, Nase gewöhnli, Mund gewöhn- lich, Zähne gut, Kinn rund, Gesicht oval, Gesichts- farbe gesund, Spracde hoh- und plattdeutsch, sran- zösis, englisch, spanisch.

Stebrief. Geaen den unten beschriebenen Ar- beiter August Piesnack, geboren am 4. Sep- tember 1523 zu Walterédorf bci Königz-Wuiter- bausen, welcher flüchtig ist, ist die Untersucungéhaft wegen Diebstahls nah mehrmaliger Vorbestrafung verhängt. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Untersuchungs-Gefängniß zu Berlin, Alt-Mcaktit 11/12, abzuliefern. Berlin, den 18. Sanuar 1883. Der Untersuckungérichter bei dem Königlichen Landgerichte 11. Beschreibung: Größe 1,64 m, Statur untersetzt, Haare blond, Stirn \ret, Bart hellblonder Schnurrbart, Augenbrauen blond, Augen grau, Zähne defekt, Kinn oval, Gesichtsfarbe gelund.

Steckbriefs - Erledigung. Der geaen den Mechaniker Wilhelm Carl Paul Richard Jly, am 18, Juli 1853 zu Berlin geboren, in den ften J. II. C. 705. 82 wegen s{chweren Dickstahls unter dem 28. September 1882 erlafsene Stectbrief wird zurückgenommen. Berlin, den 23. Januar 1883. Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht T.

Stebrief. Gegen den unten beschriebenen Dachdeccker Carl Albert Gustav Senslober aus Brandenburg, welcher flüchtig ist, ist die Unter- suchungéhaft wegen wiederholten einfahen Diebstahls verhängt. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Gefängniß des Königlichen Amtsgerichts ¿zu Brandenburg a./H. abzuliefern. Potsdam, den 22. Januar 1883, Der Untersubungérichter bei dem Königlichen Landgerichte. Beschreibung : Alter 33 Jahre, Größe 1 m 69 cm, Statur mittel, Haare dunkelblond, Stirn flach, Bart rasirt, Augen- brauen blond, Augen grau, Nase gewöhnlich, Mund gewöhnli, Zähne gut, Kinn rund, Gesicht oval, Gesichtéfarbe gesund, Sprache deuts.

VIn der Strafsache gegen Zernecke, wegen Mordes, ist die Vernehmung des angebli auf Wanderschaft befindlihen Tischlergesellen Wilhelm Schwark aus Dokeran als Zeuge erforderlich. Ich ersuche, mir gefälligst den Aufenthaltsort desselben mitzu- theilen. Stendal, den 18. Januar 1883. Der (ríte Staatsanrwoalt.

[4909]

1) Der Schäfer J. Carl C. Gottschalk, 27 úJahre alt, aus Knorrendorf, zuleßt in Wrodorww, 2) der Knecht Carl J. F. Kagel, 27 Jahre alt, aus Basepohl, zuleßt in Mölln, und 3) der Knecht Z. Karl A. Lietz, 24 Jahre alt, aus Thurow, zu- leßt hierselbst, werden beschuldigt, als Ersaytreser- visten erster Klasse ausgewandert zu sein, ohne von der bevorstehenden Auswanderung der Militärbehörde Anzeige erstattet zu haben Uebertretung gegen S. 360 Nr. 3 des Strafgeseßbuhs. Dieselben werden auf Sonnabend, den 10, März 1883, Vormittags 10 Uhr, vor das Großherzogliche Scöffengeriht zu Penzlin zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nach $. 472 der Straf- prozeßordnung von dem Großherzoglihen Schöffen- gerichte zu Penzlin ausgestellten Erklärungen ver- urtheilt werden. Penzlin, den 22. Januar 1883. Der Großherzogl. Mecklenburg-Schwerinsche Amts- anwalt. (Unterschrift)

[1508] Oeffentliche Ladung. - 1) Der Arbeiter Johann Heiarich Christian Wittwer, geboren zu Stralsund am 27. Juni 1858, zuleßt zu Neuen Pleen wohnhaft, 2) der Seemann Carl Johann Christoph Pauli, geboren zu Greifs- wald am 12. August 1846, zuleßt zu Brand wohnhaft, 3) der Arbeiter Wilhelm Ernst (Larl Fraedrih, geboren zu Arbshagen #am 5. Oktober 1857, zuletzt zu Hohendorf wohnhaft, 4) der Seiler Carl Friedrich Wilhelm Schumann, geboren zu Wittstock, Kreis Ost-Priegni, am 4. Juli 1859, zuleßt zu Stralsund wohnhaft, 5) der Tischler Jo- hann Carl Malte Kroeplin, geboren zu Ahrendsee am 20. April 1859, zuleßt zu Stralsund wohnhaft, 6) der Knecht Carl Friedrich Elias Wiebredht, geboren zu Ober-Mütkow am 6. April 1859, zu- letzt zu Günz wohnhaft, 7) der Arbeiter Carl Chri- stian Theodor Hanseu, geboren zu Hildebrandshagen am 5, Juni 1851, zuleßt zu Schönhof wohnhaft, werden beschuldigt: zu Nr. 1 als beurlaubter Re- fervist, zu Nr. 7 als Wehrmann der Landwehr, zu Nr. 2 als Wehrmann der Seewehr, ohne Erlaubniß ausgewandert zu sein, zu Nrn. 3, 4, 5, 6 als Ersay- reservisten erster Klasse ausgewandert zu sein, ohne von der bevorstehenden Auswanterung der Militär- behörde Anzeige erstattet zu haben. Uebertretung

[4045] Aufgebot.

hausen hat das Aufgebot der Hypothekenurkunde über die im Grundbuche von Langenstraße Band I. Blatt 29 Abth. 111. Nr. 15 eingetragene und folgendermaßen lautende Post:

derifa und b, Johann Scbmücker zu Heddinghausen gemäß Testaments der Wittwe Joseph Schmücker daselbst vom 17. Januar 1858 eine Abfindung von 30 Thlrn. und das Aufnahmerecht nah näherem

gegen $8. 360 Nr. 3 des Strafaeseßbucbs. Dieselben werden auf den 25. Mai 1883, Mittags 12 Uir, vor das Königlive Scböffengericht hierselbst zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben aur Grund der nach 8, 472 der Strafprozeßordnung von dem König- lien Landwebr-Beiirks-Kommando zu Stralsund ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden. Stral- sund, den 29. Dezember 1882. Der Königliche AUmteanwalt.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. [4068] Oeffentlihe Zustellung.

Die Handlung, in Firma Friedrih Siemens & Ce. bier, Neuenburgerstr. 24, vertreten durch den Rechtéanwalt A. Simson bier, klagt gegen den früheren Theater-Direktor Kistel, früher hter wohn- haft, jet unbekannten Aufenthalts, O. 11 1883 C. K. 11, wegen einer Forderung von 600 M für einen am 6. September 1882 ra Preisvercirbarung gelieferten Kandelaber mit einer Laterne des Mo- dells 58 mit Brenner I. und 38 4 20 4 Arbeits- lohn für die Aufstellung desselben mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 638 A 20 S nebst 69/59 Zinscn seit 6. September 1882 an die Klägerin und vorläufige Vollstreckbar- feitserflärung des Urtheils gegen Sicherheitsleistung und ladet den Beklagten zur mündliwen Verhands- lung des Recbhtéstreits vor die XI1 Civilfammer des Königlichen Landgerichts T zu Berlin auf

den 5. Mai 1883, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtêégebäude, Jüdenstraße 59, 11. Treppen, Zimmer 71, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zuaelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 15. Januar 1883.

Bode, Gericht&schreiber det Königlichen Landgerichts I. Civilfammer 11.

[4044] Oeffentliche Zustellung.

In Sacen der Frau Waecjser, Pauline Mathilde Auguste, geb. Voigt, hier, vertreten durch den Rechtsanwalt Max Jacobsohn hier, gegen ibren Elemann, den Vergolder Carl Wilhelm Emil Waesser, dessen gegenwärtiger Aufenthalt unbekannt ist, wegen Ehescheidung, wird der Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die S: E des Köntzlichen Landgerichts I. zu

erlin auf den 26. Mai 1883, Vormittags 10/7 Uhr, mit der Aufforderung geladen, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird dies bekannt gemacht.

Berlin, den 20. Januar 1883,

Buchwald, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. Civilkammer 13.

[4089] Oeffentliche Zustellung.

C. 206/82. Der Bäcker Alexander Pfiffer zu Pfirt klagt gegen den Eigenthümer Xaver Reber zu Sondersdorf wegen Forderung von 32,27 M für Mehl- und Brodlieferungen, sowie Zinsen und Kosten eines Zahlungébefehles, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung des leßteren zur Zahlung dieser Summe und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amts- geriht zu Pfirt auf

den 1. März 1883, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Thomas, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[4073] Oeffentliche Zustellung. :

Der Klempnermeister Franz Louis Oschaß in Meerane, vertreten durch Rechtéanwalt Seume zu Zwidau, klagt gegen den Restaurateur Franz Peinrich Wünsch, zuletzt in Crimmitschau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 205 4 rüdlständiger Kapital- zinsen mit dem Äntrage auf Verurtheilung des Be- klagten zur Zahlung von 205 A. bei Vermeidung der Zwangsversteigerung des für die Förderung Klägers mitverpfändeten Grundstücks s8uh Fol. 1140 des Grund- und Hypothekenbuchs für Crimmitschau und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechté streits vor das Königliche Amtsgericht zu (Frimmitschau auf den 12. März 1883, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacbt. Crimmitschau, 23. Januar 1883.

Rabe

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Der Landwirth Joseph Schmücker von Hedding-

Abtheilung 111. Nr. 15. : 2 Für jedes der minderjährigen Geschwister a. Frie-

Inhalte des $. 3 des Testaments, eingetragen 6x

Protokoll des unterzeihneten Gerichtsschreibers an- zumelden.

richtenden LTheilungtsplane, welcher vom 3. März

auf der Gerichtsschreiberei Einsicht zu nehmen, in dem zur Erklärung über den Theilungs8plan auf 17. März 1883, Vormittags 10 Uhr, im Amtsgerichtslokale S etwaige Einwendungen gegen den Theilungöplan unter Meidung des Aussclusses vorzubringen.

Anzeiger. 7 a | +* Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des

„Juvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vaogler, G. L. Daube & Co., E. Sehlotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen zrößeren

Annoncen - Bureaux.

decreto vom 9, April 1859 teantragt. Der Inbaber der Uifkfunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26. April 1883, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten (Sericbte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Rüthen, den 12. Januar 1883. Das Königliche Amtsgericht.

[3924] Anufgcbot.

Der Bâcker H. Eggert zu Zarrentin, vertreten durch Rechtéanwalt O. Zickermann in Schwerin, hat unter Ueberreihung d:5 Hypothekenscheins über 6/0 Thlr. Crt., einaetragen unter dem 21. März 1870 mit vierprozentigen Zinsen Fol. 16 des Grund- und Hypothekenbuchs seiner Büdnerei Nr. 79 zu Zarrentin, für den Hauêëwirth Hans Kruse zu Bo- telsdorf, das Aufgebot auf die Mortififation des eingetragenen Rechts beantragt.

Alle Diejenigen, welbe ans diesem Intabulat Rechte und Aniprüche herzulciten im Stande sein sollten, werden hierdurch aufgefordert, solhe jpä- testens îin dem auf

Dienstag, den 8. April 1883, Morgens 1i Uhr,

im Gerichtsgebäude zu Zarrentin angeseßten Aufgebotstermine unter dem Necbtsnach- theil anzumelden, daß sie sonst mit ihren Rechten und Ansprüchen auëge\{chlofen werden und die Mor- tififation des cingetragenen NMecbts erfolgen wird.

LLittenburg, den 22, Ianuar 1883. Großherzogliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: W, Rust, G -Aktuar.

[4057] Aufgebot. In der Zwangsversteigerungssahe Stuckenholz K. 30 de 81 ift die Band 5 Blatt 64 des Grund- buchs von Dortmund Abth. 111, Nr. 10 auf das Grundstück der Eheleute Kupfershmied Wilhelm Stuckenholz und Wilhelmine, geb. Wagener, zu Dortmund, Flur 25 Nr. 2134/69 der Steuer- gemeinde Dortmund eingetragene Post : 1300 Thlr. Restkaufpreis nebst 5 9% Zinfen aus der Urfunde vom 31. Oktober 1871 für die Eheleute Schlossermeister F. Jorns, mit 364 4 71 -#$ zur Hebung gekoumen, diese Summe jedoch wegen Nichterscheinens von berech- tigten Gläubigern und Mangels Vorlegung der Eintragungs8urkunde am 26. Januar bei der König- liden Regierungs-Ha!:ptkasse hinterlegt. Der den unbekannten Betheiligten bestellte Prozeß- furator Rechtsanwalt Krambecg hier hat den Antrag auf Aufgebot der gebildeten Spezialmasse gestellt und ergeht daher an Alle, welche an dieselbe als Eigenthümer, Cessionarien, Pfandinhaber der Ein- tragungéurkunde oder als Erben oder aus anderem Grunde Ansprüche machen wollen, die Aufforderung, folche spätestens in dem auf den 9. Mai d. J., vor dem Königlichen Amtegericht, Vormittags 10 Uhr, zimmer Nr. 26, Betenstraße, anberaumten Aufgebotstermin zu er- heben, widrigenfalls sie mit thren Ansprüchen an die Masse werden ausgeschlossen werden. : Dortmund, den 4. Januar 1883. Königliches Amtsgericht.

[4074] Anfgebot.

Auf den Antrag des Mcinrad Mey von Straß-

bera, wird dessen Mündel Ottmar Mey von da,

geboren am 15. November 1812, welcher im Jahre

1861 nah Amerika gegangen und seitdem verschollen

ist, aufgefordert, sih spätestens in dem Aufgebots-

termin

Donnerstag, den 8, November 1883, Vormittags 10 Uhr,

bei dem unterzeichneten Gerichte zu melden, widrigen-

falls scine Todeserklärung erfolgt.

Sigmaringen, den 13, Januar 1883.

Königliches Amtsgericht.

[4042]

Nachdem durch Beschluß des Gr. Amtsgerichts

Bingen vom 10. Januar 1883

In Sachen i

des Moriß Nathan in Darmstadt, gegen Philipp

Huff, Schuster aus Aspisheim, dann in Mainz, der-

malen ohne befannten Wohn- und Aufenthaltsort,

das Vertheilungsverfahren eröffnet worden, werden

die Eheleute Philipp Huff aus Aspisheim auf An-

ordnung des Gr. Amtsgerichts hiermit aufgefordert :

1) Innerhalb cines Monats nah dem Tage der

Zustellung des Gegenwärtigen bei Vermeidung des

Beweisurkunde durch scriftlihe Eingabe oder zu 9) Von dem nah Ablauf der Aumeldefrist zu er-

1883 bis zum 17. März 1883 offengelegt scin wird,

dahier bestimmten Termine

Bingen, den 15. Januar 1883. Maus,

[4069]

[46132

Es haben

1) die verebelihte Simonsohn, Cäcilie, geb. Ioëki, von hier, tas Aufgebot des auf ihren Namen Seitens der hiesigen Sparkasse auê- gestellten, angebli verloren gegangenen und

zur Zeit des Verlustes auf einen Betrag von

0 26 P 6 C4 P A Ms = (9,38 M lautenden Sparkaffenbuchs Nr. 3450,

Proclama.

ferner

2) die verehelichte Gerbig zu Ratzdorf das Auf- gebot des auf ibren Namen Seitens dec hiesigen Sparkasse ausêgestellten, angeblich verloren gegang n

ngenen und zur Zeit des Vers lustes auf einen Betrag von 506,04 M lautenden Sparkafsenbuhs Nr. 5538, in Antrag gebracht.

Es werden die Inhaber dieser Sparkassenbüchcr aufgefordert, spätestens in dem auf

den 9. Mai 1883, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine thre Rechte bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, widrigenfalis bei nicht erfolgender Anmeldung ihrer Rechte bezw. Vorlegung der Bücher die Kraftlosë- erflâärung derselben erfolgen wird.

Landsberg a. W., den 19. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht.

[4070]

In ‘der Zwangsvollstrekungssache des in dem Konkursverfahren über das Vermöaen des Schlachter3 Heinrich Henke hieselbst bestellten Konkursverwalters, Kaufmanns Heinrih Francke hieselbst, wider deu Séblahter Heinrich Henke hieselbst, werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen unter Ans gabe des Betrages an Kapital, Zinsen, Kosten und Nebenforderungen binnen zwei Wochen bei Vero meidung des Aus\chlusses bier anzumelden.

Zur Erftlärung über den Vertheilungésplan, sowic zur Vertheilung der Kaufgelder wird Termin auf

den 27. Februar 1883 vor dem unterzeichneten Amtsgerichte anberaumt, wozu die Betheiligten und der Erfteher hiermit vor- geladen werden. Eschcrshausen, den 17. Januar 1883. Herzogliches Amtsgericht. Wegmann.

[3920] Bekanntmachung.

Die Hypothekenurkunde vom 183./25. Februar 1826 über die auf dem dem Büdner Friedrich Paul ge» hörigen, zu Ließow belegenen, im Grundbuche dioses Orts Band I. Seite 3 verzeichneten Grundstück in Abtheilung 111. Nr. 2 für die beiden Geschwister Paul, nämlich:

Louise Sophie und

Dorothee Friederike Caroline

noch eingetragenen 71 Thlr. 5 Sgr. 6 Pf. ist füx kraftlos erflärt.

Nauen, den 19. Januar 18853.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts: Koeppel.

[3921] Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag der Wittwe Elisabeth Radlewska zu Pustk. Zawidza, als eingetragene Cigenthümerin des Grundstücks Swoieca Nr. 7 erkennt das König- lie Amtsgericht zu Adelnau durch den Amtsrichter

Vettre

für Ret: Das Hypothekendokument, welches über na- stehende auf dem Grundstücke Swieca Nr, 7 Abthci- lung 1II. Nr. 2 eingetragene Hypothekenpost gebil- det ist: 606 Thlr. 15 Sgr., in Worten: Sechs Hundert und Ses Thaler fünfzehn Silbergroschen al die väterlichen Erbtheile der fünf Minorennen (Shristine, Anton, Marianna, Casimir und ZFgnatz Zawidzka oder für jedes Kind 121 Thlr. 9 Sgr., welche mit 5 "/9 verzinst und bei er- reihter Majorennität der Kinder diesen aus- gezalllt werden müfsen, eingetragen pari jure auf den Grund der Casper Zawidzki'schen Erbrezesse vom 24. September 1827, ex decreto vom 12, Februar 1839,

wird sür kraftlos erklärt, die Kosten des Verfahrens werden der Antragstellerin zur Last gelegt.

gez. Vette.

Jm Namen des Königs! / Auf den Antrag des Büdners Bernhard Last aus

Holzkathen erkennt das Königliche Amtögerichk zu Stolp durch Ausschlusses von der Masse ihre Forderungen an | Schmolsin

Hauptsumme, Zinsen und Kosten unter Vorlage der

den Eerichtstags8-Kommissar von

für Recht: S Der Hypothekenbrief über 222 Thlr. © Sgr. 9 Pf. zu d 9/% verzinsliches Muttererbtheil aus dem (Erbrezeß vom 7. Mai 1844 für die 7 Ge» {hwister Knop, nämliÞh 1) Carl Gustav, 2) Christiane Henriette, 3) FriedricbWRudolf, 4) Heinrich Ludwig Ewald, 5) Ernst Jakob, 6) August Ferdinand, 7) Anna Friederike, cin- getragen auf den Gruadstücken : Holzkathen Bd. 11. Th. 1V. Bl. Nr. 42, Scbmoljin Bd. 11. Th. XI1. Bl. Nr. 126, Schmolsin Bd. 11. tom. VII. Bl. Ne. 34, wird für kraftlos erklärt und die Kosten de9 Versfal\rens werden dem Antragsteller auferlegt. Von Rechts Wegen.

Hülfé-Gerichtöschreiber des Amtszerichts.