1883 / 28 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4979] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann W. Swléesinger zu Priebus klagt gegen den Böttcer Heinrid P:öpig aus Priebus, jeincm jeßigen Aufenthalt na unbekannt, wegen eines geaebenen Darlehns aus dem Scbuldschein vom 4. Dezember 1881 mit dem Antrage auf Verurthei- lurg des Beklagten ¿ur Zablung von 30 Æ rebst 5 9% Zinsen seit tem 4. Dezember 1881 und ladet den Beklagten zur mündlidben Verbandlung des Recbtéstreits vor das Köriglibe Amtegeriht zu Priebus auf

den 4. Mai 1883, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwedcke der öffentliden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wentkp,

Geric&tssch{reiber tes Königlichen Amtsgerichts.

[4568] Oeffentlihe Zustellung.

Die serehelibte Schreidermiister Böse, Louise, geb. Perke, zu Cottbus, Tauberstraße 30, vertreten dur dei Recbtsarwalt Ehrlich hier, klagt gegen ibren Et marn den Sóreidermeister Herrmann Böse, früher îin Cottbus, jeßt unbekarnten Aufent- halts, wegen Chetrennung auf Grund böéliber Ver- lafsurg, mit dem Añtraae: das zwischen den Parteien Lestehente Band der Ebe zu trennen und den Be- flagten für den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlien Verband- lung des Rechtéstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Cottbus, Zimmer Nr. 17, auf

den 11. April 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei dem gedachten Ge- ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentliden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Cottbus, den 24. Ianuar 1883,

Bülow, Gerichtsreiber des Königlichen Landgerichts.

[4967] Oeffentliche Zustellung.

Der Wirth Ioferh Rinck, Rue St. Nicolas in Paris wchnend, vertreten durch Herrn Rechtéanwalt Dr. Reinach, klaat gegen Adolph Baumann, früber in Oullins bei Lyon, jet ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort,

wegen Forderung aus einem Scbuldscein vcm 5 Oftober 1877 mit dem Antrage, den Beklagten zu vervrtheilen, an Kläger die Summe von 400 # nebst Zinsen seit dem 5. Oktober 1877 zu zablen und das Urtbeil für vorläufig vollstreckbar zu erflären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rebts- streits vor die Civilfammer des Kaiserlichen Land- geridts zu Mülhausen auf den 10. April 1283 Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderurg, cinen bei dem gedadten Ge- ridbte zugelaseren Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentliden Zustellung wird diescr Auszug der Klage bekannt gemact. Stahl, Sekr., Gerichtéscreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

Qa7g D ? 5 [4978] Oeffentliche Zustellung.

Der Möbelbändler Robeit Winke zu Streblen, vertreten dur den Rechtsanwalt Kalkowski zu Zobten a./Verce, klagt gegen die Wittfrau F. Rösler, früher zu Dankwitz, jeßt unbekannten Auf- entbaltéorts, weaen 60 Æ Theil-Kaufgeld für am 1. Mai 1882 gekaufte Möbel, mit dem Antrage auf Zablung von 60 # nett 5 /o Zinsen seit dem T. Mai 1882 und ladet die Beklagte zur münd-

lien Verhandlung tes Recbtéstreits vor das Könialicde Amtsgericht. Il. zu Zobten auf

den 31. März 1883, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwette der öfentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemact. Zobten, den 20, Jaruar 1883. Meisel, Geridtéshreiber des Königliwen Amtêsgeriht®.

[4865] Oeffentliche Zufiellung. Die verwittwete Förster Johanna Werner, geb. Doliinger, zu Oels, vertreten dur den Justiz-Rath Wilde dasclbst, klagt gegen den Barbier Theodor Ruvreck&t, früber zu Breélau, dcssen jeßiger Aufent- falt urbefarnt ift, aus der Sculdverscbreibung vom 7, Suli 1881 und dem Hyrothekenbriefe vom 9. Juli 1881 über cin dem Beklagten gegebenes Darlehn, mit dem Antrage auf Verurtbeilung des Ve- flagten zur Zablung von 900 A nebft 5°/o Zinsen seit tem 1. Juli 1881, bei Vermeidung der Zwangsoollstreckung in den Eigenthums- antbeil des Beklagten an dem Grundstücke Nr. 21 Oels, event. in das sorstige Vermögen des Bcklagten, urd ladet den Beklagten zur mündlichen Verband- luna tes Recbtéstreits vor die Il Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Oelé auf den 30. April 1883, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- ritte zugelafsencn Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öfentlichen Zustellung wird dieser Auszua der Klage bekannt gemacht. Oels, den 29. Januar 1883. Trogis c, alé Gerihtésreiber des Königlichen Landgerichts.

[5013] Oeffentliche Zuftellung. :

In Sachcn des zu Friemerébeim bei Uerdingen wobnenden Eisenbahn-Statione-Assistenten Julius Rudolf Ieschke, Klägers, vertreten dur Recbt?- arwalt Justiz-Rath Schauseil gegen dessen Ehefrau Dorothea Friederike Margaretha Christine, geb. Weitt, ohne Gescbäft, gegenwärtig ohne bekannten Aufenthalt, Beklagte, wegen Chescheidung, ist na Beendigung der Beweitaufnabme zur Fortseßung der müntliwen Verbandlung Termin auf den 11. Mai 1883, Vormittags 9 Uhr, vor der 2. Civil- kammer des K. Landgerichts zu Düffeldorf bestimmt worden. E

Die Beklagie wird zu diesem Zermine, in welchem Kläger seinen Klageantrag wiederholen wird, vorge- laven mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. :

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auézug bekannt gemacht. g

Düsseldorf, ten 31. RRRSE olz, : Gerihtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Is,

[5017} Oe-ssovtliche Zustellung. Die Firma F. W. Beramann & Comp. zu Oêna- brüdck flagt gegen den Heizer C. Iedding, früher zu Wissingen, jeßt unbekannten Aufentbaltéorts, aus dem Scbuldschein vom 4 August 1881 über 41 M 68 A, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zablung von 32 M 28 A nebst 6 Prozent Zinsen seit 7. August 1881, und ladet den Beklagten zur mündlicwen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königlibe Amtégericbt zu Osnabrück auf den 28. März 1883, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwede der öffentliwen Zunellung wird dieser Auszua der Klage bekannt gemacht. Osnabrück, den 25. Januar 1883.

Werner, Sekretär, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[5019] Oeffentlih- Zustellung. : Die Iobann Heil dritter Ebefrau, gewe]ene Wittwe des Friedri Geiß zu Scbliy, vertreten dur ibren Ebemann Johann Heil dritter daselbst, flagt gegen den unbefannt wo abwesenden Ludwig Geiß zweiter wegen Solennisirung eines Kaufver- trags mit dem Antrage auf Verurtbeilung des Be- klagten, bei Solennisirung dieses Kaufvertrags mit- zuwirken, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Recbtsstreits vor das Großherzog- lihe Amteégeriht zu Scblik auf

den 19. April 1883, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Ringelshäuser, Gerichtésreiber des Großherzogliden Amtsgerichts.

[5022] Oeffentliche Zustellung. Nr. 654. In Satwten des K. Birmelin hier, Klägers, gegen Christian Lösch von da, Beklagten, Forderung betr. Der auf beute festgeseßt gewesene Termin wird auf Mittwoch, den 21. März d. Js., Vormittags 8é¿ Uhr, verlegt. Dies wird unter Bezugnahme auf die öffentliche Zustellung in Nr. 280 dieses Blattes vom vorigen Sabre zum Zwecke der öffentliben Zustellung an den Beklagten bekanni gematt. Freiburg, den 26. Januar 1883. Der Gerichtssvreiber des Gr. Landgerichts :

Dilger. [5021] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Carl Bertram Nacwbfolger zu Magde- bura, Kaiserstraße 93, klaat gegen den Sbuhmatber- meister Heinrich Vöhlert, früher zu Barby, jeßt un- bekannt wo? abmresend, wegen Forderung, mit dem Antrage auf Zablung ron 179 4 28 -& nebst 6 9/9 Zinsen seit 1. Oktober 1882 und ladet den Be- flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königlide Amtsgericht zu Barby auf den 17. März 1883, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Barby, den 25. Januar 1883,

| Rost. Geridbtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Verkaufs-Anzeige nebst Edictalladung.

In Sawen des Kaufmanns O. Bunger zu Ostrhauderfehn, Gläubigers, gegen den Arbeiter Hinrid Murra zu Ostrhauderfeßn, Scbuldners, soll der dem Lekteren gebörige, Band 1V. Blait Nr. 136 Grurdbubs Ost-Rhauderfehn registrirte Grundbesiß, bestehend aus:

1) einer Weide, westlich der I. Süderwieke, Blatt 4 Parz. 302/204 Flurbuds Ost- rbauderfebn, groß 86 a 37 qm, Reinertrag 11/109 Thaler, einir Weide daselbst, Blatt 4 Parz 304/204 desselben Flurbucbs, groß 86 a 37 qm, Rein- ertrag 11/160 Thaler, einer Weide daselbst, Blatt 4 Parz. 310/207 desselben Flurbuds, groß 8 a 60 qm, Rein- ertrag 7/10 Thaler, einer Weide daselbst, Blatt 4 Parz. 311/206 desselben Flurbucbs, groß 12 a 21 qm, Rein- ertrag 19/150 Thaler, einer Weide daselbst, Blait 4 Parz 312/205 desselten Flurbucbs, groß 12 a 27 qm, Rein- ertrag 19//100 Thaler, einer Weide daselbst, Blatt 4 Parz. 313/204 desselben Flurbuchs, groß 11 a 22 qm, Rein- ertrag 2/10 Tbaler, zwangêweise in dem dazu auf

Montag, den 19, März 1883, Nachmittags 125 Uhr, im O. Bunger*’shen Wirthshause zu Osc- rhauderfehn anberaumten Termine öffentlich ver- steigert werden.

Kaufliebhaber werden damit geladen.

Alle, welbe daran Eigenthums-, Näher-, lehn- rebtliche, fideikfommifsarishe, Pfand» und sonstige dinglide Rechte, insbesondere Servituten und Reals berechtigungen zu haben vermeinen, werden aufge- fordert, selbige im obigen Termine anzumelden, und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungéfalle das Recht im Verkbältniß zum neuen Erwerber des Grundstücks verloren gebe.

Leer, den 23. Januar 1883.

. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung I. v. Nordb eim.

[4957

[4958] Zwangs verkauf und Aufgebot. _ Auf Antrag des Abbauers Heinri Borgstedt in Barrien soll die dem Brinksizer Friy Siemering zu Barrien, zur Zeit in Bremen, zugehörige, sub Nr. 29 be- legene, unter Artikel 29 der Grundsteuermutterrolle von Barrien nit 4 ha 72 a 73 qm verzeichnete Brinksigerstelle nebst Zubehör am Dienstag, den 20. März d. Js., Nachmittags 3 Uhr,

im Hüneke'shen Wirthshaufe zu Barrien öffentlich

meistbietend verkauft werden. l Alle Diejenigen, wel&e daran Eigenthums-, Nôäberrects-, lehnrectlide, fideilommifsarisce,

Pfand- und andere dinglie Rechte, auh Servituten

dieselben, sowie die darüber lautenden Urkunden spätestens im gedabten Termine anzumelden bez. vorzulegen, widrigenfalls sie mit ibren Rechten dem neuen Erwerber gegenüber auêgeshlofsen werden. * Syke, 26. J2nuar 1883. Königlictes Amtsgericht. Il. H. v. Dassel. L. Mever,

Gerichtssr.

[5010]

Die Ebefrau des Mütenmachers Peter Mever,

Emilie, geb. Weêgen, zu Crefeld hat gegen ihren

genannten daselbst wohnenden Ebemann bei der

2. Civilkammer des K. Landgerichts zu Düsseldorf

Klage auf Gütertrennung erboben; hierzu ift Ver-

D am 8, März 1883, Morgens r.

Düsseldorf, den 26. Januar 1883.

5 Holz, Geridbtss(reiber des K. Landgerichts.

[5912]

Die Ebefrau des Anstreibers Hermann Klüfers Auguste, geb. Sillmanns, zu Viersen hat gegen ihren genannten daselbst wohnenden Ehemann bei der 9 Civilfammer des K. Landgerichts zu Düfsel- dorf Klage auf Gütertrennung erhoben; hierzu ift Verbandlungétermin am 19, Mai 1883, Mor- gens 9 Uhr.

Düsseldorf, den 29. Januar 1883.

olz, Gerichtsschreiber des K. Landgerichts.

[5011]

Die gest äftélose Ehefrau Joseph Struckskerg, Therese, geborene Etars, zu Düsseldorf wohnend, hat aegen 1) ibren genannten Ebemann, Damen- neider, 2) den Rebtsanwalt Hugo Wirt, beide zu Düsseldorf wobnend, leßterer als Konkurêver- walter über das Veimögen des genannten Joseph Strucksbera, die Gütertrennungëklage erboben und ift hicrzu Verbandlun termin auf den 83. April 1883, Morgens 9 Uhr, bestimmt.

Der Gerichts]creiber des K. Landgerichts Düsseldorf :

Steinhäuser.

dit, Bekanntmachung. Durch Aussclußur1heil vom 17, Januar 1883 sind die Inhaber nadbstebender Hvpothekenpost : 50 Thlr. der Bergëze Scborics, welcbe von den Erékies urd Bergêze, geborene Naujokas, Scories’scben Eheleuten derselben abgetreten, und dem Besitzer Nickel Scories als rück- ständig gebliebene Kaufgelder mit der Ver- pflichtung der Verzinsung à 5% jäbhrlich vom 94. Lben®éjabre der Gläubigerin ab und der Auszablung bei erlangter Großjährigfkeit oder Verbeiratbung derselben kreditirt worden find, eingetragen auf Srund des geribtlihen Vertrags vom 14. März 1843 ex decreto vom 11. 5. April Oktober 1843 im Grundbuche des dem Be- sier Ersies Maëcolus gebörigen Grund- \tu& Greyézochnen Nr. 5 Abth. III. Nr. 9 mit itren Ansprüchen auf die Post ausgescklofsen. Tilsit, den 20. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. 1V.

[5000] Bekanntmachung. Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Kaufmanns August Riedel aus Konitz erkennt das Königlicbe Amtsgericht zu Konitz, Abth. IV., durch den Amtsrichter Weise 1a der öfentlihen Sitzung vom 19. Januar 1883

für Ret:

1) Das über tie Post Friedriébrub Blait 16 in Abtbeilung II1. Nr. 6 in_Hôße von 600 nebst den Zinsen lautende Dokument wird für kraftlos erflârt.

2) Die Kosten des Aufgebots werden dem Antrag- steller auferleat.

Von Recbts Wegen. Verkündet am 19. Iaruar 1883. Beglaubigt :

Ko,

Gerichtéschreiber des Königliben Amtsgerichts, Abtheilung IV.

[4984] m Namen des Köuigs!

Auf den Antrag des Besißers Joseph Rucha aus Ballingen erkennt das Königliche Amtegeribt zu Allenstein dur den Amtégeribts-Rath Neumann

für Ret:

1) Die etwaigen Berechtigten der Hypothekenpoft :

64 Thaler 8 Sgr. 11 Pf. à d %%/9 verzinéliche

Mutter Erbgelder dcs Stanislaus Woyp- czebowéfi auf Grund des Rosalie Wov-

cet owsfi'schen Erbrezesses vom 19. Juni 1817 und des Thomas Worczebowêkishen Erbrezesses vom 24, September 1822 im Grundbuche Ballingen Nr. 2 Abth. II1. Nr. 1 zufolge Verfügung vom 28. Januar 1831 eingetragen ; übertragen zufolge Verfügurg vom 29. Mai 1858 auf Ballirgen Nr. 5 und zufolge Ver- fügung vom 23. November 1864 auf Ballingen Nr. 14 und zufolge Verfügung rom 20. Mai 1873 auf Alt-Scoeneberg Nr. 18

werden mit ihren Ansprücven auf die Poft ausge-

\{lo}en.

2) Die Kosten des Aufgebottverfahrens werden dem Antragsteller Vesiter Joseph Rua aus Bal- lingen auferlegt.

Allenstein, den 29. Januar 1883.

Königlides Amtsgericht. + Neumann.

[5001] Bekanntmachung. : Jm Namen des Königs ! Auf den Antrag des Justiz-Rath Fleck, als Kurator

der Julius Rost'sihen und der Kastellan Raguse'scben

Spéezialmassen, erkennt das Königlihe Amtégericht

zu Konitz, Abtheilung IV., dur den Amtsrichter

ee in der öfentlihen Sitzung vom 19. Januar für Recht :

I. Alle unbekannten Interefsenten werden mit ihren Ansprüchen auf die Julius Rost'she Speiial- masse, welce bei der Vertheilung der Kaufgelder des in der nothwendigen Subhastation verkauften, dem

Nr. 5 des Grundbuchs für den Lehrer Julius Roft zu Konitz eingetragenen Forderung von 25 Thlr. an- gelegt ift, ausges{lofsen: II. das über die bezeibnete Theilvost gektildete Hypothekendokument, velbes aus der Schuldurkunde vom 18, Januar 1866 und den Hvpothekenbubs- auszügen vom 9 Februar 1866 und 3. August 1868 besteht, wird für kraftlos erflärt, III. Die Kosten des Verfahrens find aus der Spezialmasse zu entnehmen.

Von Rechts Wegen.

Verkündet den 19. Januar 1883. Beglaubigt: A Kob,

Gerichtëshreiber des Königliben Amtsgerichts,

Abtheilung IV.

[5003 Bekanntmachung. m Namen des Königs! Auf den Antrag des Besißers Carl Kannenberg

zu Blumenfelde, vertreten durch den Justiz-Rath Fleck zv Konitz, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Konitz Abtbeilung IV. durch den Amtsrichter Weise in der Sitzung vom 19. Januar 1883

für Recht: ;

I. die Hvvothekenurkunde über die auf dem Grundstüce des Karl Kannenberg zu Blumen- felde Blatt I. Abtheilung 111. Nr. 1 des Grundbuchs für den Unteroffizier Peter Betken- bagen aus Blumenfelde eingetragenen For- derung von 100 Thirn, nebst 5 °/9 Zinsen, welcbe besteht aus dem Hvpotbekenscbeine vom 6. August 1835 und der Schuldurkunde vom 15, April 1835, wird für kraftlos erflärt ; die Kosten des Aufgebots werden dem Antrag- steller auferlegt.

II.

Von Rechts Wegen. _ Nerfündet den 19. Januar 1883. P

ob, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung I1V.

[5002] Bekanntmachung. Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Besigers Andreas Klinger zu Gerédorf, vertreten dur den Justiz-Rath Fleck zu Konitz, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Konitz, Abtbeilung 1V., dur den Amtsrichter Weise in der Sitzung vom 19. Januar 1883

für Recht:

I. Das Dokument über die für den Gutsherrn von Prondzinéki auf dem ibm zugehörigen Grund- stücke Gersdorf, Blatt 25 Abtheilung 111. Nr. 2, eingetragenen Post von 33 Thlr 3 Sgr., bestebend aus dem Hypothekenschein vom 23. November 1841, dem gerichtlich abgeschlossenen Vergleich vom 12. Mai 1841, und der gerictliben Verhandlung vom 12, No- vember 1882, wird für fraftlos erflärt.

I1. Die Kosten des Aufgebots werden dem Antrag» steller aufgelegt.

Von Redbts Wegen. Verkündet den 19. Januar 1883. Beglaubigt:

Koch, Gerichtsschreiber des Königliben Amtsgerichts, Abtbeilung IV.

[4983] Jm Namen des Königs! .

Auf den Antrag des Mühblen- und Grundbesißers

Carl Fenwarth von Raudszen, eingetragenen Cigen- tbümers des Grundstüts Raudszen Nr. 52, erkennt das Königlibe Amtégeriht zu Ragnit dur den Amtsrichter Till

für Recbt :

1) Der Hypothekenbrief über noch 200 Thlr. Kauf- geld, Rest der im Grundbucbe des dem Mükhlen- und Grundbesitzer Carl Fenwarth gebörigen Grundstücks Raud2zen Nr. 52 Abth 111. Ne. 3 auf Grund des Kaufkontrafts vom 13 Septem- ber gemäß Verfügung vom 39. November 1862 ursprünglich für die Siemon und Marie, geb. Witt, Bugenings'schen Eheleute in MRaudszen eingetragenen mit 6 °/9 verzinéliden Forderung von 500 Thlrn.,

für den Besißer Gottfried Wagner in Alt- Luboenen umgescbrieben am 14. DOftober

1873. gebildet aus dem Hypothekenbriefe vom 14. Oktober 1873, auf welbem die Löschung von 100 Téklrn. unterm 14. Oktober 1873 und von 200 Tblrn. unterm 4. Januar 1875, sowie die Umschreibung auf den Besitzer Gottfried Wagner in Alt-Luboenen unterm 14. Oktober 1873 vermerkt sind und einer Ausfertigung des Kaufvertrages vom 13. Sep- tember 1862,

wird für kraftlos erklärt.

die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem

PNüblen- und Grundbesißer Carl Fenwarth zu

Raudszen auferlegt.

Raguit, den 25, Januar 1883.

2)

Königliches Amtsgericht. Stil [4986] Verkündet am 26 Januar 1883, Behrendt, Referendar, Gerichtsschreiber.

Jm Namen des Königs! ; Auf den Antrag der unverebelihten Henriette Sulz zu Sblammsack erkennt das Königliwe Amts- geribt zu Marienburg durch ten Amtsgerichts- Rath Krebs für Ret:

Das? Hypothekendokument über die buch Koenigsdorf Nr. 41 in Abtheilung 111. unter Nr. 6 für die unverebelibte Heirriette Sulz zu Sé&lammsack eingetragenen 200 Thaler nebst 6 °/o Zinsen wird für kraftlos erklärt.

[4985] Verkündet am 26. Januar 1883. Behrendt, Referendar, Gerichtsschreiber. E Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Besitzers Johann Bergmann, vertreten durch den Justiz-Rath Bank bier, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Marieuburg durch den Amtégerichts-Rath Krebs

für Recbt : :

Das Hypothekendokument über die im Grund- bube von Kunzendorf Nr. 23 in der Abtbeilung I11. unter Nr. 4 für den Besitzer Johann Bergmann zu Neuteichsdorf eingetragene, an Abraham Claaßen, n Amerika, cedirte Post von 400 Thaler = 1200 M nebst 5 %% Zinsen wird für kraftlos erklärt.

im Grund-

Maurer Albert Loeser zu Konitz gebörigen Grund-

und Realberehtigungen zu haben vermeinen, haben

stücks Koniy Blatt 371, für die in der Abtheilung III.

CES B 58 5

¡A

Dritte

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Köuiglih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 1. Februar

¿ 2B,

1883,

I

Der Inkbalt dieser Beilage, in welcher auc die im §. 6 des Gesezes über den Markensczuz, vom 309. November 1874, sowte die in dem Gesez, betreffered das Urhebercewt an Mustern uud Modcklen

L EEE ela: E R S E . h s vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekaantmachungestn veröffentilit werden, ersHrint auH in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutshe Reich. a: 25

: Das Central - Handels - Regiiter für das Deutshe Reid kann dur a Berlin aub duch die Königlice Erpedition des Deutshen Reichs- und Königlich Preußishen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

lle Poft - Anstalten, für

Abonnement beträgt 1 A 50 & für Infertionspreis für den Raum ctner

en) G c .- - . - . .

Das Central - Handels - Regifter für das Deutsche Reich ersbeint in der Regel tägli. _das Vierteljahr. Drudckzeile ZV 4.

.) Das

-— Einzelne Nummern tosten 29 4.

Patente.

Patent-Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände baben die Nab- genannten die Ertheilung eines Patentes na Der Gegenstand der Anmetdung ist einitweiler unbefugte Berußtzung gesHützt. 12595.

VILIZ. R. 2129, Neuerungen an Apparaten zum j; Engène Ruizand

Glätten von Geweben. in Lyon; Vertreter: C. Kesseler in Berlin SW., Föniggraäterstr. 47.

T. 998. Sceervorribtuno an Raubmasinen. H. Thomas’'sche Maschinenbau- Azustalt Rudolph & Kübne in Berlin, Pa: fstrafe.

XKI. R. 1936. Neucrurgen an der unter Nr. 9 844 vatentirten Pavierbescbneidmaschine für gleichzeitig dreiseitigen Schnitt. 0, Ronu- niger in Lcipzig

KHUEL. T. 994, Neuerung an der unter Nr. 18 707 vatentirten elecftrischen Sicherhcit8vorrih-

tung für Dampfkessel; Zusas zu P. R. Nr. 18 707. Leonid Thieme in Dreéden, } Werderstr. 2.

XKV. A. 799, Apparat zum Zuführen einzelner Blätter für Anfeut- und Druckmaschinen.

John James Allen in Halifar (England); Ver- treter: Richard Lüders in Görliß,

XVILI. W. 2303. KRälteerzieugunasmascine mit Anwendung von Schwefelkoblenstof als Kälte er- zeugendes Medium. Franz Windhausen in Berlin, ChauPeestr. 38.

XXK. H. 2918. Neuerungen an Zabnrad-Loko- motiven für Strecken mit und ohne Zahnstange;

Zusaß zu P. R. 19103, Fagans in (furt. X XK1LI. G. 1903. Neuerungen an elektrischen

Lamven; Zusaz zu G. 1706, Tom Ernest Gatehouse in London; Vertreter: J. Brandt in Berlin W.. Königgrätzerstrafe 131.

, L. 1994. Neuerungen in der Construction von Secundair-Batterien. James Grieve Lor- rain in Westminster—Londonz; Vertreter : Carl Pieper in Berlin §SW., Gneisenaustr. 110.

XXV. K. 2677. Vorrittung zur Herftelung von Drabtgefleht mit versbiedenecer Maschen- weite. Hubert Peter rein in Berg. Glad- bab (Rheinvreußen).

XXVIZ. R. 2027. Heizapparat an Venti- lationsröhren, Thomas Rowan in London; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. *M.

XXIXK. E. 918, Verfahren zur Herstellung cines Roßzhaarfutters für Schube u. dergl, C, Michael Eichner in Erlecnstegen Nürnberg und Otto Zruast in Nürnberg.

XXKL, U. 3227. Sprühbrunnen. Heinrici in Zwvidau in Cafen,

WHW. 3235, Künstlihe Augen Celluloid; Quiaz Wu P. R. 1279. Heißorich Hamecher in Berin S., Oranienstr. 57.

XXXILV. A. 784. Stellvorricktung an Wring- mascinen. G. Atmer in Hamburg.

XXXVYIL. W. 2218. Neuerungen an Ko- und Hetzöfen. Franz WundrackK in Zeiß.

XLII. C. 1080, Vorrichtung zur Versciebung der Laufgewichte an Waagen. Edm. Angustin ChameroFy in Paris; Vertreter: J. Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Leipziger» siraße 124.

«„ B. 940,

bei

Louis

-115 Hv

Apparat zur Prüfung des Petro-

leums auf Entflammbarkteit. Alexander Ehrenberg in Dreéden, Albertstadt, Vischoffs- wea 681,

XLIV. B. 3717. Geldhülse. Richard

Buzer in Plagwit. « F. 1558. Pfeifenroßbr mit Querrobren.

C. L. Fehrmanun in Parim i./Melenburg. XLV. W. 2244. Neuerungen an Apparaten

zur Herstellung von Gräben und dergleiben.

John Williams Wailes in Walfall, Eng-

land; Vertreter: Brydges & Co. in Berlin 8W.,

Königgräterstr. 167.

XLVI. G. 1871. SWwungrad für Uhrmader. E. Guatt in St, Georg— Hamburg, An der Kovpel 89.

XLYVII. F. 1550. Selbstibätiges Scbmier- gefäß für didflüssiges Fett. Oscar Falien- Stein in Düren.

XLIXK. EL. 3282, Neuerungen an der unter Nr. 20 752 patentirten Maschine zum Feilen von Band-Sägeblättern; Zusaß zu P. N. Nr. 20 752. Jens Peter Hansen in Sorö (Dänemark); Vertreter: I. Brandt in Berlin W., König- gräßeritr. 131.

S. 1717. Hydraulishe Presse zum Umziehen eleftrisher Leitungen mit Weicbmetall.

Siemens & Halske in Berlin SW.,

Markgrafensir. 94,

M. 2431, Neuerungen an Centrifugal- Aufschüttern für Mühlen. Ludwig Edaard Mühlau in Wurzen.

« W. 2234. Walzenstuhl für Getreidemühlen.

C. Wischer in Stargard, Pommern. LYVIIL. K. 2639. Abdicbtung der Kanäle an

Filterpressen. Johann Iroos& in Halle a./d.

Saale,

LXIYV. Seh. 2269. Abvzapfvorrihtung für in Eis\cbränken aufgestellte Bierfässer. Ferdinand Schmidt Berlin N., Elsafferstr. 14 a.

LXV. E. 941. Neuerung an Klappenrudern zum Treiben und Steuern von Booten.

L.

Otto Eitner in Cottbus.

Geschossen. Dr. BischoMŒ in Dürkheim und

Major ¿. D. Mies in Landau. Klasse. LXXKXXK. R. 2066. Verfabren, um deutfscen

Aspbalt für die Stampfarbeit geeignet zu machen. L. Reimer in Berlin, BVelle-Aliiancestraße 69. LXXXUWIEI. K. 2694. Neuerungen an Sw&lag-

ubren. Gebr. Kreuzer in Furtwangen. LXXX%V. M. 2406. Swlaubfupplung. Hugo Mayer in Rudolstadt Thür. f LXXKXXVILI. L. 1921. Neuerungen an Tur- binen. Karl LeverKkus in Mancwefter, England; Vertreter: T. Brandt & G. W. y. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstc. 124.

Berlin, den 1. Februar 1883, Kaiserliches Patentamt. [5041] Stüve. Zurüczichung einer Patent-Anmeldung. Die nachfolgend genannte, auf den angegebenen Gegenstand eingereicbte und an dem angegebenen Tage im Deutschen Reibs- und Königlich Preußi-

schen Staats - Anzeiger bekannt gemahie Patent- Anmeldung ift zurückgezogen. IKiasse. LV. M. 3039. Sgüttel - Sortirsieb, Von 23. November 1882, Berlin, den 1. Februar 1883, Kaiserliches Patentamt. [5012]

Stuv e.

_ Versagung von Patenten, Tuf die nadstevend bezeidnetcn, im Neihs8-An-

zeiger an dem angegebenen Tage bekannt gemaßten Anmeldungen ist ein Patent versagt worden. Die

Wirkungen des einstweiliccu Shuzzes gelten als nicht

eingetreten. F ISaSSe. | XXKIV. P. 1387. Leitershuhe. Vom

17. August 1882.

LI. O. §98. Neuerung an Pianofocte-Mechaniken. Vom 21, September 1882, Berlin, den 1. Februar 1883.

Kaiserliches Patentamt, [5043] Stüve. ___ Uebertragung von Patenten.

Die folgenden, unter der angegebenen Nummer der Patentrolle im Reichs - Anzeiger bekannt gemachten Pateat-Erthetilungen sind auf die na@genannten Per- jonen übertragen worden.

K1asse.

XVEEL, Nr. 21269. Maschinenbau- Acticu - Gesellschast Eumboidt in Kalk b. Cöln. Neuerung an Béessemer-BVirnen. Zusaß zu P. M. 12830. Vom 20. Januar 1882 ab.

XXZL,. Nr. 16483. Kalle & Co. in Biebrich und die F'arbensfabririkienVvorm. Friedr. Bayer «& Co. in Elverfeld. Neuerungen an dem Krügener’swen Ver ahren zur Herstellung von Farbstoffen, P. R. Nr. 16 482, zum Tbeil unter Anwendung der nach dem unter P. R.

Nr. 4186 patentirten Verfahren dargestellten Sulfosäuren. Vom 3. Dezember 1879 ab.

L

Schkeudiner Fontänen-Manutattur in Ske bet Leipzig. MRotirender Refraichisseur. V 26. Juli 1881 ab. XLV. Nr: 15 048,

XXXK. Nr. 16598, E. Kuno, Inhaber der

Georz Taylor Yall in Berlin N., Chausseestraße Nr. 48111, Neue? rungen an Eetreidereinigungsmashinen. Vom 23. Dezember 1880 ab.

«„ Nr. 20 573. G2org Taylor #11 in Bor- lin N, Chausseestraße 48111. Neuerungen an Drillmascvinen, Vom 8. Dezember 1881 ab.

Nr. 21489. Karl Kunde in Berlin NW., Thurmstr. 8, und Georg Taylor Full in Ber- lin N, Chausseestr. 48 111. Pflug mit Dovpeiwübler. Vom 17. August 1882 ab.

LXXIKX. Nr. 7021. Therese Brie, geborene Elkan, in Berlin, Sebastianstraße 29. Taschenapparat zur Anfertigung von Cigaretien. Vom 1. Januar 1879 ab.

Berliu, den 1. Februar 1883,

Kaiserliches Patentamt. Stuve.

Erlöshung von Patenten. Die natdbfolgend genannten, unter der angegebenen Nummer in die Patentrolle eingetragenen Patente find auf Grund des §. 9 des Gejegzes vom 25. Mai 1877 erloschen. Klasse. LV. Nr. 13 924. Verfabren zur Herstellung un- verbrennlider Dochte dur Formen derseiben aus cinec plastischen, organische und sauerstoff- abgebende Substanzen enthaltenden Masse und Glüßben derselben.

. Nr. 20 203. Neuerung an Rundbrennern. XI. Nr. 17366. Vergolde- und Blinddruck- apparat, unter Anwendung einer Kopirpresse oder ähnlichen Preßvorrichtung benugzkbar.

XIIIL. Nr. 13274. Siederohr- Dichtapparat mit radial verschiebbaren Rollenhaltern.

Nr. 18 449, Dampffkessel-Speiseapparat.

XX%. Nr. 19902. Bremsvorrichtung für Pferdes

babrwagen.

XXI. Nr. 18606. Neuerungen an magneto-

elektrishen und dynamoelektrischwen Maschinen.

XXVI. Nr. 13 389. Neuerungen an Apparaten

zur Darstellung von carburirter Luft.

[5944]

Klasse. /

XXIX. Nr. 5642. Neuerung an Haarpflüdck- ma!chinen.

XXXK. Nr. 16 599.

C Arta 5. Q

: S({blafapparat fr Kranke.

| XXXTYV, Nr. 20 380. J einem Stuhlbett.

- Nr. 20 494. Neuerunzen an Ausêziehtiscen. XXXV. Nr. 341. Krahn mit selbstthätiger

Auslege- und Sicterbcitsvorrichtung. - Nr. 6877. Hevbevorricbtungen in Verbindung mit selbsttbätigem Ausleger zum Umlaten Lasten; Zusatz zu P. R. 341. XXXVEL. Nr. 12 789. Neuerungen an fahr- baren Kochherden.

“A Le d

XLIL. Nr. 9322. Meßapparat für Gewebe und Gespinnfte.

e Nr. 15 310. Verstellbarer Trommelumfang an Meßmascinen; l. Zusa zu P. R. 9322,

Nr. 17806. Compaß mit vcn außen aus- wechselbaren Centrumstift und Plattenfeder- Arretirungsvorricbtung.

. Nr. 18133. Garderobe-Anmeßapparat XLVIL. Nr 14 264. SÞwinaende Kurbel ¿Ne 18160. opf - Scmier-

Selbstthätiage T vorrichtung für umlaufende [le Nr. 18 269. Brems- und Sper rihtung. LVEIL. Nr. 10 936, Auslaugevorrihtung an cilterpre}en. LXIT. Nr. 19578. Feuerlsschavvaraten. LXIV. r. 19854, FlasWenvers{luß. LXXVII. Nr. 19 997. Befestigungsvorribtung für Scblittihube; II. Zusaß zu P. R. 18 118. LXXX. Nr. 20306. Neuerungen in der Be- beizung und Luftfübrung direkt befeuerter kontis» nuirliber Kammeröfen. LXXX%IT. Nr. 17404. Flas LXKXXVIL. Nr. 17 684. BVe \ceere für Dofenfabrikanten, Berliu, den 1. Februar 188 Kaiserlites Patentamt. Stüve,

Handels-Regifter.

Die ndelsregistereinträge aus dem Königreich Sablen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmftadt

Neuerungen an s\clbstthätigen

envervackung. ritelibare Klemm- Anieer 2.

Q

A A) D

[5043]

veLöffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die letzteren monatlich.

[5938]

Aachen. Unter Nr. 4029 des Firmenregisters

wurde cingetragen die Firmx M. Deutgen, geb. Hülsenbeck, welbe ihren Siz in Düren bat und deren Inhaberin die taselbst wohnende Handelsfrau Fohanna Maria, geb, Hülsenbeck, Ebefrau Heinrich Deutgen ist. Dieselbe bctreibt ein Kommissions-, Agentur- und Propre-Gescbäft. Ferner wurde eingetragen unter Nr. 1117 d Prokurenregisters die Prokura, welbe dem. z! Düren wohnenden gewerbtlosen Heinri Deutgen f die vorgenannte Firma erthcilt worden ift. Aachen, den 29. Januar 1883,

Königliches Amtsgericht. V.

[5039] Aachen. Unter Nr. 4030 des Firmenregisters wurde eingetragen die Firma W. Geuenich, welce ibren Sig in Düren bat und deren Inhaber der daselbst wohnende Kaufmann Wilhelm Geuenich ist. Aachen, den 29, Januar 1883. Königliches Amtsgericht. V.

[5040] Aachen. Unter Nr. 1689 des Gesellichafts- registers wurde eingetragen die Handel2gesellscwaft

Kinting & Hcymann, welche i 8 und eine Filiale in Aachen, am heutizen Tage begonnen hat und deren Gesellschafter die zu Aachen wohnenden Kaufleute Anton Kinting und Mar Heymann sind, von denen Jeder zur Vertretung der Gefellshaft berecbtigt ift.

Aachen, den 29. Januar 1883.

Königliches Amtsgericht. Ÿ.

[5046] Bergen bei Hanau. Jn unscr Genoffenschafts- register ist heute bei Nr. 11 eingetragen, daß nah Wablprotokoll vom 1. Ianuar 1883 die derzeitigen Vorstandsmitglieder des Fethenhecimer Credit- und Unterstüzungsvereins sind:

1) Friedri Wilhelm Gerk, Direktor,

92) Philipp Heinrich Heck I., Kasfirer,

3) Georg Duill, Kontroleur. Bergen bei Hanau, am 15. Januar 1883.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregifter [5101] des Sen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 31. Januar 1883 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellhafstsregister, woselbst unter Nr. 5301 die Handel8gesellfhaft in Firma: - ; Jacob Landau mit dew. Sitze zu Breslau und Zweigniederlaf{ung in Berlin vermerkt steht, ift cingetragen: Der Gesellschafter Geheime Kommerzienrath Jacob Landau ist dur Tod aus der Gesell bat ausgeschieden. Die Wittwe desselben,

ojalie Landau, geborene Ledermann, zu Berlin

« Nr. 15 5309. Neuerungen an dea Druckregu-

LXXII.

« 3699, Herstellung von Wolfram-

\

. lator für comprimirtes Gas; P, R. 782 (Ver« | besserung zu P. R. 782).

ist in die Gesell’Waft cingetreten, jedo von der Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten , auêge-

In unser GeselisGaftêrecifter, woselb# unter Nr. 8383 die biesige Handelsgesellshæft in Firma: B. Gatte & E3mp.

vermertt steht, ift eingetragen :

v7 a t 2 U A Sf F - T4 Die ÖHandelkégefellihaft ist dur gegen}zttige ToSoereintun

le7ercinfunft aufgelöft.

E E s s _Die tem Moriy Gutte für rorgeraznte Gesell- haft ertbeilte tyr ft e 5 Pry ern G. 1D: robeilte Profura ist erlceîben und deren (5 17 tp A? 442 T 2 Men ern 70 - Löscbung unter Nr. 5443 unseres Prokurenregisters erfolgt.

In unser Firmenregister, woselbft unter Ne. 657& die biesige Handlung in Firma: Gebriöder Zöllner

vermerkt ftebt, i Das Handelsgeschäft ift

-. e V4! ér

eingelTragen

durch Vertrag auf den

it ctr Tr 720r

NrGUN E Ae 4) Ei Kaufmann Emil Zöliner zu Berlin üSerge- es a ro h 2. s p gangen, welcher daselbe unter unveränderter Firma fortseßt. WVergleihe Nr. 14,156 des

iFirmenregiiters, Demnäcst ift in Nr. 14,156 die Firma: Gebrüder Zöllner

mit dem Sitze zu Berlin und als de der Kaufmann Emil ZöUner bier eingetragen

5, Tir ot : un r ¿Fri ente? Itec unter

unser Firmenregister, woselbst uxter Nr. di lung in Firma: Barheïne dem Sitze zu Charlottenburg und Zweignieder- n Berkin rermerkt steht, ift eingetragen :

tit jeßt Berlin: Die

C S 4 Ti ¡t t

ist aufoegeben. Sp E

es Firmenregisters.

CST ad D tor N Firmenregister unter Nr.

z g

E ottenburg So k -

Barheine Sitze zu Berlin und als deren Inkbaberin

okhnrn T Feoorene “-

, dem

mit d

M r » PTT I porn

die Frau Louîije Barhetine,

eingetragen worden.

n Kior 0UeT

tegen,

Gelösc{t sind: Firmenregister Nr. 3326 die Firma : Fl. Gürtler. Prokurenregister Nr. 1546 die Prokura deF Fridolin Gürtler für vorgenannte Firma. Firmenregister Nr. 8320 die Firma: Emil Zökincr. Berlin, den 31. Januar 1853, Königliches Amtsgericht I. , Abtbeilung 56 I. Dr. Con stein.

Beuthen O./S. Befanutmachung. [5047}

In unserem Gesellschaftéregister ist mit Bezug

auf die unter Nr. 138 eingetragene offene Handels-

gesellschaft J. et G. Prosëæ zu Zabrze fcigender

Vermerk:

Die Liquidation der Gefellschaft ist becndet' und

die Vollmacht der Liquidatoren Gottlies und

Mar Proske erloscben.“

beut eingetragen worden.

Beuthen O./S., den 25, Januar 1883. A 50

Königliches Amtsgericht. Abtheilung FIII. Bonn. SBekanntmahung [50918 In das Handels - Gesellschaftsregister ist heute

unter Nr. 451 die ofene Handelsgesellsaft unter der Firma: Klein & Cie. in Siegburz eingetrogen worden. Die Gesellschafter sind:

1) Robert Klein, Kaufmann in Siegburg, 2) Heinri Ioseph Klein, Mezger in Begdorf,

Kreis Siegen. Die Gesellschast hat mit dem 29. Januar 1833 begonren. Jeder der Gesellschafter ist berechtzgt, die Geseclla schaft zu vertreten. Boun, den 29. Janæar 1883.

Köntalices Amtsger:Ht. Abtheilung TII.

O00

Bonn. Bekanntmachung. [5049F In das Prokurenregister ist heute unter Nr. 225 die von der Firma: Klein & Cie. in Siegburg dem Heinrich Klein in Siegburg ertheilte Prokvyra eingetragen worden. Bonn, den 22; Januar 1883.

Kägialicdes Amtsgericht.

Abtheilung I1II.

Breslan. Befamntaahung. [5051]

In unser Férmenrejister ist Nr. 6071 die Firma : Eduard Blo

bier und al3 deren Inhaber der Kaufmann Eduard

Bloch hier heute eingetragen worden.

Breslau, den 27. Januar 1883.

Königliches Amtsgericht. Breslan. Befanntmahung. _ [5052] In unser Ficmearegister ist bei, Nr. 5198 das Erlöschen der Firma Wilhelm Münde 1 hier heute cingetragen worden. s Breslau, den 27. Januar 1883.

Königliches Amtsgerî gt.

Brieg. * Bekanntmahr.ng. [5050] In unser Firmenregister is, heut unter Nr. 348 die Firma A. H. Loew, Jnhaber Kaufmann Herrwann Loewe in Brie, eingetragen worden. Bricg, den 30. Januar 1883. ¿Königlides Nmtsgericht. T1, Dulkt.

s(loïen,