1883 / 30 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mp ACELED RE A

iz

“.—

[5541]

Jn der Anwaltsliste des unterzeichneten König- liden Amtsgerichts ist der den Rehtsanwalt Johann Christian Friedrid Schumann hier betreffende Suirgs, nah Schumanns Ableben, zur Löschung gelanat.

Dippoldiswalde, den 27. Januar 1883.

Königl. Sächs. Amtsgerichts. Klimmer.

Verkáufe, Verpachtungen, Submsssionen 2c.

[5566] Bekanutmachung.

Die zum Bau einer Umwährungs8mauer für das Kasernement des 1. Garde-Feld-Artillerie-Regiments biersclbst erforderliche Lieferung von ca. 150 cbm fertiggemishten Mauermörtel soll verdungen werden.

Die Bedingungen sind in unserem Geschäfts- Lokale, Micbaelkirhplaß Nr. 17, einzusehen und ver- {lofsene Offerten bis zum 10. d. Mts., Vor- mittags 11 Uhr, dascUbst einzureichen.

Berlin, den 2. Februar 1883.

Königliche Garnison-Verwaltung.

Die Lieferung der zum Bedarf des Königlicben Ministeriums der öffentlichen Arbeiten für die Zeit pvm 1. April 1883 bis 1. April 1884 erforderlichen Brcrumaterialien, bestehend in circa A. 650 cbm Bud(en-Klobenholz, 140 cbm Kiefern - Klobenholz, B. 200 cbm zerkleinertes Buchenholz, zweimal ge- lol in 100 cbm zerkleinertes Kicfernbolz wie vor, o

Ul in öffentlicher Submission vergeben werden.

orschriftsmäßig bezeichnete und versiegelte Offerten find bis Montag, den 19. Februar 1883, Vor- mittags 10 Uhr, in der Wohnung des Unterzeich- neten, Derfflingerstraße Nr. 25, einzureichen, woselbst Lieferungs-Bedingungen werktäglih Morgens von 8 bis 9 Uhr zur Einsicht ausliegen. Berlin, den Z Februar 1883. Der Königliche Bauinspektor.

aeger.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Wochen-Uebersicht er

d Neichs-Bank vom 31. Januar 1883. Activa. 1) Metallbestand (der Bestand an i coursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländishen Münzen, das Pfund

[5559]

Mh zu 1392 Mark bere<net). . 616,508,000 9) Bestand an Reichskafsensheinen . 23,991,000 3 an Noten anderer Banken 22,614,000 4 an We<{seln. . . . , 353,790,000 5 e an Lombardforderungen . 47,086,000 an Effecten... . . 14,527,000 7 an sonstigen Activen . . 24,419,000 Passiva. 8) Das Grundkapital . . . . . 120,000,000 9) Der Reservefonds. . . ... 17,724,000 10) Der Betrag der . umlaufenden 733,110,000

A 11) Die Ren täglich fälligen Ver- Pinne L L 12) Die sonstigen Passiva . Berlin, den 3. Februar 1883. Reichsbank-Direktorium. v. Dechend. Boese. v. Notth. Gallenkamp. Herrmann. Koch. v. Koenen,

218,875,000 596,000

[5524] Uebersicht der

Sächsischen Bank

zu Dresden am 31. Januar 1883, Activa. Coursfähiges dentsches Geld . M 19,215,045.

Reichskassenscheine. . . « ny 327,835. Noten anderer deutscher Banken . .. 5,814.700,

Sonstige Kassenbestäude S 7 533,718, Wechselbestände. . . . . s 43,658,749,

Lombardbestände. . . . 2,957,340. Effectenbestände . . . 4,194,824. Debitoren und sonstige Activa 4,341,297. Passiva. Eingezahltes Actiencapi . 6 30,000,000. N

Reservefonds ... . 3,694,606, Banknoten im Umlauf . 41,892.400. Täglich fällige Verbindlioh-

E So AnKündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten . . . . y 6,947,714. —, Sonstige Passiva . . . « « 2 078.241. —.

Von im Inlande zahlbaren noch nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden;

M 1,777,029, 95. Die Direction.

Status der Chemnißer Stadtbank in Chemniß

[5525] am 31. Januar 1883. Activa. Cassa _

Metallbestand #6 156,927, £0. Reichskassen-

cheine . . » 8,110, —. Noten anderer

Banken . . # 41,500, —. Sonstige Kafsen-

bestände . . &- 10,246. 29,

A 216,784. 09.

Wesel . . s «o 2,477,009; 28. Lombardforderungen . . . „» 132,078, —. Effekten . . . . . . . . v 127,500. Es Sonstige Activen . . . . . » 418,537, 23. Passiva.

Grundkapital... . . . M 510,000. —. Reservefonds . . . . . . # 127,500. —. Betrag der umlaufenden Noten , 492,200. —. Sonstige täglih fällige Ber-

bindlichkeiten . 100,814. 66.

An cine Kündigungsfrist ge-

Cine Kündigungefk ger e 2,028,500. —. Sonstige Passiven . . . . 112,893, 94, Weiter begebene und zum Jncafso gesandte, im

[5523] Vobersicht

der

HWamnnoverschen Bank

vom 31. Januar 1883, Activa.

Metallbestand . . ... .. M 1,891,673. Reichskassenscheine. . . . . 9 23,830. Noten anderer Banken. . . . y 234,700. N E Lombardforderungen . . Ä 786 405. E C e aa 748,722. Sonstige Activa ... . . . » 6,893,168. Passîva.

Grundecapital .... (6 12,000,000. Retereoudi «o o o » 1,060,487, Umlaufende Noten . .. .. » 4,694,300. Sonstige täglich fällige Verbind-

Wi e oe o 8/908912. An Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten . . . .. » 1,116,047. Sonstige Passiva . » 92,127,034.

Event. Verbindlichkeiten ans wei- ter begebenen im Inlande zah!- baren Wechseln . .. .,

Die Direction.

[5479] Wochen-Ueberficht r

Württembergishen Notenbank

vom 31. Januar 1883.

M 1,987,256,

—————————————————————

Metallbeftand . . . . A | 9,309,839 07

Bestand an Reichskafsenscheinen . » 39,965 anNoten anderer Banken | 1,566,400 e an Wechseln .. . . » [18,679,164 91 e an Lombardforderungen . , 671,090 ¿Ma 4 482.857 03 - an sonstigen Aktiven . s

705,657 26 P assiva. 9,000,000

Das Grundkapital . . M

Dee No 438,739 55

Der Betrag der umlaufenden | M E 20,835,800

Die orten täglich fälligen Ver- | bindlichkeiten. 230,410 95

Die an eine Kündigungsfrist ge- | bundenen Verbindlichkeiten . . y 26,1C0

Die sonstigen Passiven . . . 914,862 77 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, tm Inlande zahlbaren Wechseln 4 1,960,826. 60.

[5526] Stand der Badischen Banli

am 31. Januar 1883, Activa.

Metallbestand .. M] 4530 990 56 Reichskassenscheine Z 4 585|— Noten anderer Banken . D 38 100/— Wechselbestand .. .. . . y [18253 31156 Lombard-Forderungen . Ä 828 360 Effecten . s L 47 05717 Soustige Activa . (1839 27373 f

55 540 908 02 Passìva.

9 000 000— » | 1421 922/97 » 113 574 800 „_| 456 52062

50 000

Grundeapital ..... 4 Reservefonds N

Umlaufende Noten . .. . Täglich fällige VerbinWichkeiten An Kündignngsfrist gebundeue

Verbindlichkeiten . S Sonstige Passiva . | 1037 66443 é 125 540 908 02

Die zum Incas80 gegebenen, noch nicht fälligen deutschen Wechsel betragen A 3069 441. 50.

Brauns8chweigische Bank.

Stand vom 31. Januar 1883, [5570] Activa.

Metallbestand .. . . «o 762,583. 20. Reiehskassenscheine . . « . n 14,080, —. Noten anderer Banken . ù 181.3090. —. Wechsel-Beeatand . . . . « y 12,081,880 80. Lombard-Forderungen . . . y 1,958,570, —. Effecten-Bestand . . . . « 9 —_, —. Sonstige Actina .. . . . s 8,393,698 10, Passiíva. Grundkapital . . . . . « e 10,500,000. —, L 351,805, 45, Umlanfende Noten . « s 2,843,100. —,

Sonstige täglich fällige Ver- bindlichkeiten . . . An eine Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva . « « . «

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im In- lande zablbaren Wechseln . & 1,083,989, —. Braunschweig, 31. Jannar 1883, Die Direktion. Bewig. 8tübeL

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

(4370)

Oberlausitzer Eisenbahn-Gesellschaft.

In der heut stattgehabten Ausloosung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 22. Fe- bruar 1875 emittirten 44°/@ Prioritäts-Obligationen sind folgende Nummern gezogen worden:

a. von den Prioritäts-Obligationen à 1520 4A:

Nr. 35 254 364 405. b. von den Prioritäts-Obligationen à 300 #4: Nr. 854 1034 1126 1191 1288 1334 1382 1471 1978 2024 2142 2520 2615 2733.

Die Seins dieser Obligationen erfolgt gegen Rüd>gabe derselben nebst den Zinscoupons Nr. 17 bis 20 und Talons vom 1. Juli d. J- ab bei der

» 8,294,312, 95,

1,074,200. —. 144,211. 85

Inlande zahlbare Wechsel 4 462,620. —.

an die Stelle der gegerwärtigen Hauptkasse der

Königl. Direktion der Berlin-Anhaltis<hen Eisenbabn tretenden, im Dienstgebäude in Berlin, As>kanischer Play Nr. 5, beleçcenen Kasse. Rückständig \ind: aus der Verlossung vom 24. Januar 1880: die Obligationen à 300 A Nr. 2533 2592, aus der Verloosung vom 24. Januar 1881: die Obligationen à 1509 4 Nr. 338, à 300 A Nr. 1733, aus der Verlcosung vom 23. Januar 1882; die Obligation à 390 4 Nr. 2518. Cottbus, den 25. Januar 1883. Die Direktiou. [5477] Der Verwaltungsrath der Warschau-Terespoler Eisenbahn mat biermit befannt, daß laut $ 47 der Aller- hôöcbst bestätigten Statuten der Warschau-Terespoler Eisenbahngesellschaft die am 1. April 1878 fälligen Coupons von Aftiea und Obligationen erwähnter Gesellschaft spätestens bis 31. März 1883 und die am 1. Oktober 1878 fälligen Coupons spätestens bis 30. September 1883 zur Einlösung präsentirt werden müssen, indem na< Ablauf dieses Termins dieselben der Verjährung verfallen.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[3480]

Moeoklenbnurgisohe Hypotheken- u. Weohselbank. Status ultimo Januar 1883. Activa.

Kasse und Bankguthaben. . #ÆA 521,887. 42 Wechselbestand . 928,911. 62

S S 610,797. 62 Betheiligungen . . —. 1.045226. 15 Amortisations8-

Hypotheken 4 17,987,027. 50. Davon amor-

(547 Allgemeine Berliner Omnibus-Aktieun-Gesellschaft. 1882. 1883. Einnahme pro Monat Januar M. 122,987, 59 S. M 130,161. 80 S. Durchschn. pro Tag u. agen . . M 36.07 S. M 38. 17 8. Die Direktion. [55650] Monats-Uebersicht

vom 31. Januar 1883. (Gemüäss Art. 34. alin. 2 des Statuts )

a. Erworbene unkündbare hypothekarische und Ren- ten-Forderungen . . ... A. 104,561,087. 51 S b. Erworbene kündbare hypothekarische Forde-

i Z 450,000. , c. Ausgegebene unkündbare

Pfandbriefe .….... s 2.123000 = d. Ausgegebene kündbare

Pfandbriefe... ..... s 500. y

Gotha, den 31. Jannar 1883.

Deutsche Grundecredit-Bank.

v. Holtzendorff. Landsky. R. Frieboes

Soeben erschienen : [5555] Entscheidungen des Bundesamtes

sür das Heimathwesen, Bearbeitet

u. herausgegeben von Wohlers, Geh. Ober-Regiernngsrath, Mitglied des Bundes- amtes f. d. Heimathwesen. Herst XIYV.,

mit zu der

Berlin, den 2. Februar 1883. Frißi [5521]

Da na Dresden, den 2. Februar 1883.

Der Verwaltungsrath. A ster, Vorsitzender.

E e a B0L84T 29. 17,625,180. 21 â : : G : e 1069, LOV, nth. die seit dem 1. Dec. 188 Sonstige Hypotheken « 1,689,025. 40 30, Nov. 1882 ergangenen “t aA Lombarddarlehne s T/B2A T0939 Entscheidnungen. 1883. n A U L é 68,000. Preis : Cart. Æ 2. Sonstige Immobilten un H S ; ZEL à M 2. —.) lente e 1,064,406, 12 F (Heft I. & 1,60; Heft IL—XIL à 2. —.)

ontocorrent- un onstige . ° °

Debitoren E 132,881. 07 | f Leitfaden zum Studium des Preussi- Diverse Activa . E 5,258. 77 schen Rechts sür Kandidaten

é 35,008,006. 77 des Justiz- u. Verwaltungs-

: : Passiva. dienstes, insbesondere für Anwärt-:r Aktienkapital . A 9,000,000. des Gerichtsschreiberamtes bearbeitet von V S e 17,341,050. Ed. StrützKk#i,Ober-Landesger:chts- Depositen und Sparkassen- Rath, und St. Genzmer, Staats-

gelder O e 7,554,140, 93 anwalt. 1883. Preis, Geheftet Æ 13,50. La p C ; e ¿ Ee 4A E Gebunden # 15. —. Pfandbrief-Prämienfonds . » 27,985, 08 ac v T z Reservefonds . E ¿ 40,934. 49 Verlag von Franz Vahlen in Diverse Passwa „208,394. 67 Berlin W.

M4 35,008,006. 77 Mohrenstrasse 13/14. Die Direktion. n E R po

5522 r -MN : (5522) Preußishe Hagel-Versicherungs-Actien-Gesellshaft.

Ordentliche General-Versammlung.

Die Herren Aktionäre der Preußischen Hagel-Versiherungs-Actien-Gesellshaft werden bier-

: s am 24. Februar a. e., Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokale hierselbst, Friedrichstraße 2083, stattfindenden ordentlichen General-Versammlung unter Bezugnahme der $8. 22 und 24 des Gejellschaftsstatuts, ergebenst cingeladen. ___ Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, des Rebnungsabscblusfes nekst Bilanz und des Berichts der RNevisions-Kommission für das Geschäftsjahr 1882, 2) Beschluß über die Ertheilung der Decharge. 3) Wahl der Revisions-Kommission pro 1883, 4) Statutenmäßige Wabl für zwei ausscheidende Mitglieder des Verwaltungsraths.

Die Direktion.

hen.

Sáächsische Vieh - Versicherungs - Bauk zu Dresden.

Eine außerordentli<he Generalversammlung der Genossenschaft findet den

21. Februar a. c., Vormittags 10 Uhr,

hierselbst im Geschäftslokale der Vank, Leubnigzerstraße Nr. 3, statt, zu welcher die stimmbere<- tigten Mitglieder mit dem Bemerken hierdurch eingeladen werden, daß der Saal 9 ö um 10 Uhr bei beginnender Verhandlung ges{lofsen wird. L IIE O R A E E < 4 S Rin Dea der Statuten.

i es Statuts Stellvertretung ausdrü>lih aus8geslofsen ist, so hat jed izens Inhaber auf Erfordern noch besonders seine Identität er vai F A ENES 1 I S B

Sächsische Vieh - Versicherungs - Bank.

Die Generaldirektion. Roemer.

besten zu empfehlen.

no< angefertigt bei

t 1 Auswahl!-

S Sortiment

(15 Fed.) 30 Pf. É 1 Sort. (8 St.) e 2

Ed Soennecken s (R F Schreibfedern,\

Für Aussteller der Uygiene-Ausstellung.

Eiserne Pavillons find zum Unterbringen von Ausftellungs-Obiekten \fowohl in überdahten Räumen als au<h im Freien erfahrungsgemäß am

Solce Pavillons stehen zur Anficht bereit und werden \{nell

Otto Neiîtsch in Halle a. d. Saale, Fabrik für Eisenkonstruktionen,

E E Lieferant der auf der Halle a./S. prämiirten Pavillons. [2075]

Industrie- und Gewerbe-Ausftellung 1881 zu

In jeder Schreibwaren- handlung vorrätig, wo nicht, liefern

—_E_—_—

: Federhalt

steil fu E Ln gestreckt Kleine Schrift Mittelgr. Schrift Grosse Schrift Kleine Schrift Mittelgr. Schrift Großse Schrift

mmit- mit- mit- mit- mit- mit- dünn | tel- | dick [dünn | tel. | dick [dünn | tel- | dick [dünn | tel- | dick [dünn | tel- | dick [dünn | tel- | dick

stark staric stari starik stark staric

Auswahl-Soctiment Auswahl-Sortiment

Al Q:10101Kk1F 1G 10NlIIK [L TIPTO 0

1 Auswahlsortiment (15 Federn) 30 Pf.

BERLIN. F. SOENNECKEN's VERLAG, BONN.

In jeder Schreibwarenhandlung vorrätig. LEIPZIG.

„12 30.

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 3. Februar

1883.

M M Inserate für den Deutshen Reihs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handel8- register nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich

Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. M

1. Steckbriefe uni Untersuchungs-Sachen. 2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Deffeutlicher Anzeiger. 7?

| 5. Industrielle Etablissements, Fabriken j und G! osshandel. | 6. Verschiedene Bekanntmachungen.

3. Verkäafe, Verpachtungen, Submissionen ete. | 7. Literarische Anzeigen.

4. Verloosung , Ámortisation Zinszahlung

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[5420] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Christian Schrag, Louise, geb. Krautb, zu Pforzheim, vertreten dur Rechtsanwalt Dufner allda, klagt gegen ibren Ebemann, z. Z. un- bekannt abwesend, wegen harter Mißhandlung und grober Verunglimpfung mit dem Antrage auf Aus- spru< auf Scheidung und ladet den Beklagten zur mündlicben Verhandlung des Rechtsstreits vor die ¡weite Civilkammer des Großherzoglichen Land- gerichts zu Karlsruhe auf

Montag, den 16. April 1883, Vormittags 85 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. ,

Zum Zwe>e der öffentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Karlsruhe, den 30. Januar 1883.

W. Köhler, Gerichtsschreiber des Großherzogliben Landgerichts.

[5394] Oeffentliche Zustellung. ;

Elifabetha, geborene Weisser, Ehefrau des Bier- brauers Johann Georg Maier von Herbrechtingen, O. A. Heéidenbeim, früber in Stuttgart, vertreten durd Rechtsanwalt Scbi>kler in Stuttgart, klagt gegen ibren genannten Ehemann, unbekannten Aufent- baltsorts, auf Herstellung des ehelicben Lebens, mit dem Antrage, den Beklagten kostenfällig zu ver- urtbeilen, das ebelihe Leben mit ter Klägerin wieder herzustellen, und ladet denselben zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Stutt- gart auf

Samstag, den 5. Mai 1883, Vormittags 9 Uhr,

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 7

Zum Zwe>e der öffentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stuttgart, den 29. Januar 1883.

Wiedmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[538] Oeffentlihe Ladung.

Die ledige großjährige Obsthändlerstocbter Katha- rina Nagy von Fürth und der S(breinermeister Johann Koch von da, als Vormund des am 8. August 1882 außerehelid geborenen Kindes der Ersteren, Namens „Leonhardt“ haben gegen den ledigen 19 jährigen Metzgergehülfen Georg Albre<t von Kleineislingen in Württemberg, zuleßt in Fürth, nun unb.kannten Aufenthaltes, geseßli< vertreten dur seinen Vater, den Sattlermeister Leonhardt Albret in Kleineislingen, Klage zum kgl. Amts- geriht Fürth gestellt und folgende Ansprüche erhoben :

1) Anerkennung der Vaterschaft und Einräumung W geseßli< beschränkten Erbrechts für das

ind,

2) Zahlung eines wöentlicen, in vierteljährigen Raten voraus zu entribtenden Unterhalts- beitrages von 2 #, von der Geburt bis zum zurü>gelegten 14. Lebensjahre des Kindes,

3) des dereinstigen Schulgeldes und der Hand- werk8erlernungsfoften, i

4) der allenfallsigen Krankheits- und Beerdigungs- fosten während der Alimentationsperiode,

5) für Niederkunfts-, Tauffkosten und se<8wöchent- lidbe Verpflegung eine Entschädigung von 30 M an die Kindesmutter,

6) an dieselbe für Verlust der jungfräulichen Ehre eine Entschädigung von 400 &,

endli Tragung der Kosten und vorläufige Voll- stre>barkeitserklärung des ergehenden Urtheils.

Das kgl. Amtsgericht Fürth hat zur mündlichen Verhandlung des Recbtsstrcits Termin auf

Dienstag, den 13. März 1883,

Vormittags 9 Uhr,

Situngsfaal Nr. 14, E anberaumt, wozu Beklagter Georg Albrecht hiermit öffentli geladen wird.

Fürth, am 1. Februar 1883. Der geschäftsleitende Sekretär des kgl. Amtsgerichts:

Helleri<. (S168) Aufgebot. : 5 : Auf Antrag des Kaufmanns Julius Krieger in

Memel wird der Inhaber des angebli<h verloreu egangenen Wecsel-Accepts des Kaufmanns Julius Krieger in Memel, d. d. Memel, den 3.- Januor 1883, zahlbar drei Monate a dato über 1500 Mark, ‘von einem Auésteller niht unterschrieben, hierdur< aufgefordert, seine Rehte auf dieses Accept spâte- ftens im Aufgebotstermin, den 24. Angust 1883, V.-M. 11 U r,

bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 18/19, anzumelden und daë Wesel - Accept vorzulegen, E die Kraftloserklärung desselben e: folgen wird. Memel, den 22. Januar 1883.

: Königliches Amtsgericht.

[5372] Aufgebot.

Es werden :

1) der frühere Grundeigenthümer Adam Anton Krasinski alias Kraszinsfi resp. Kraschinski, welcher im Jahre 1861 von Kon nah Amerika

u. s. w. von öffentlichen Papieren. dowo, vertreten durÞh dea Rechtsanwalt Michalek zu Neumark,

2) die Geschwister Carl und Catharina Knuth aus Chrosle, welche seit mehr als 25 Jah- ren vers{ollen sind, auf den Antrag ihres Abwesenbeitêsvormundes, des Rechtsanwalts

__ Obuch zu Loebau,

aufgefordert, si spätestens in dem auf den 21. De-

zember 1883, Vormitiags 10 Uhr, anberaumten

Mufgebotêtermine bei dem unterzeibneten Gericht

(Zimmer 14) zu melden, widrigenfalls sie für todt

erflärt werden sollen.

Neumark, den 29. Januar 1883 Königliches Amtsgericht.

S Aufgebot.

1) Die verebelihte Friederi>e Wilbelmine Koh, geb. Hüttenrauch, und der Vormund des unmündigen Franz Gottwerth Hüttenrauh, Landwirth Kaiser in Worwstedt, haben die Todeserklärung des seit länger als 10 Jahren abwesenden Friedri Wiltelm Hüttenrauth aus Wormstedt, 9) der Kassirer Alexander Gustav Robert Lippath in Weimar, zuglei für seine anderen Brüder, hat die Todeserklärung seiner seit länger als 10 Jahren abwesenden Brüder ats Hugo und Georg Paul Lippah aus Groß- eringen, 3) die Wittwe Therese Christiani, geb. Mähler, und Franz Krippendorf hier, als Abwesenbeits8vor- mund, haben die Todeserklärung des seit länger als 10 Jahren abwesenden Friedri Gustav Wilbelm Mähler, genannt hristiani, von hier, beantrag!. e i Amtsgeribt8wegen ist Aufgebot2termin auf Freitag, den 11. Mai ds. Js., und zwar:

ad 1 auf Vormittags 9 Uhr, 9 91

e S o o 2 o

o e e 10 e Terminszimmer Nr. 1, im Amtsgerichtsgebäude an- beraumt, und werden M Wilhelm Hüttenrauh aus Wormstedt,

arl Hugo und Georg Paul Gebrüder Lippath

aus Großheringen, i Friedrid Gustav Wilhelm Mähler, genannt

Christiani, von hier, | andurch aufgefordert, im obengedachten Termine per- sônlid oder dur< einen gerictlih legitiminten Be- vollmächtigten oder auf unzweifelhafte Weise scrift- lid sib zu melden, um über ihr Vermögen felbst zu verfügen, und zwar unter dem Rechtsnachtheil, daß sie außerdem im obengedachten Termine für todt er- klärt und ihr Vermögensnacblaß, wenn der am S&lusse obigen Termins zu ertheilende Bescheid re<tskräftig geworden, ohne Kaution an ihre Ver- trags-, Testaments- oder Intestaterben oder an die sonst dazu berechtigten Personen wird ausgeantwortet werden.

Die Erbprätendenten der sub 1, 2 und 3 gedachten Personen werden geladen, in dem obengedahten An- meldungstermine si gehörig zu legitimiren und ihre Erbansprücbe auf den Nachlaß der Verschollenen an- zugeben, widrigenfalls, ohne daß auf die Ausgeblie- benen Rücksicht zu nehmen ist, der Nachlaß in Ge- mäßheit des die Rechtskraft beschrittenen Erkennt- nisses, Denen, die ein Erbrebt oder doch einen reht- li begründeten Anspruch angemeldet haben, aus- geantwortet werden wird.

Apolda, den 25. Januar 1883.

Großherzoglih S. Amtsgerichts, Abth. T1. Sathse.

[5165] Aufgebot.

Der Rec<t8anwalt Mundt von hier, als Zwangs8- verwalter des im Wege der Zwangsversteigerung verkauften, früher dem Werftarbeiter Cai Peter Claus Weaner zu Kiel gehörigen Grundstücks Nr. 123 n. Nr. 187 an der Loeptienerstr. in Preeß hat das Aufaebot derjenigen Obligation über 106 R. 64 S. R. M. zu 49% p. a. Zinsen, welche G. P. C. Wegner am 5. Juni 1862 an seine Mutter, die Wittwe Catharina Dorothea Wegner, geb. Gunde- la, in Preetz ausgestellt hat und welche unterm 14. Juni 18682 im Sculd- und Pfandproto- folle der Stadt Bres B. A. auf dem Folio des vorbezeichneten Grundstücks protokollirt ist, be- antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefor- dert, spätestens in dem auf

Sonnabend, den 1. September 1883,

Vormittags 11 Uhr vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- ebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- unde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde und die Delirung des bezüglichen Pro- tokollats in Schuld- und Psandprotokolle auf An- trag erfolgen wird.

Preetz, den 22. Januar 1883.

Königliches Bargen, (gez.) Gaetde. Veröffentlicht : Kähler, Gerichtsschreiber.

[5167] Defemetitre Aufgebot.

Das Sparkassenbuch der Sparkasse zu Winterberg Nr. 2781 über 150 # ist angeblih verbrannt und soll auf den Antrag der Eigenthümerin Ehefrau Taglöhner Franz Schröder, Elisabeth, geb. Vogt, von hier, zum Zwe>ke der neuen Ausfertigung amor- tisirt werden. Es wird daher der Inhaber des

{ 8, Theater-Anzeigen. { In der Börsen- | 9, Familien-Nachrichten. beilage.

am 20. August cr., 10 Uhr, beim unterzeicneten Gericht seine Recbte anzumelden und das Bub vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftlosigkeits-Erklärung erfolgen wird. Medebach, den 24. Januar 1883, Königliches Amtsgericht. (5398] Oeffentliche Ladung. In Saten Rotheneiten et Cons. gegen Frem- denberger wegen Subhastation wird dem Hypothek- gläubiger, dem vormaligen Bauern Simon Eder von Reutenham, dessen Aufenthalt z. Z. unbekannt ist, eröffnet, daß zur gerichtlichen Vertheilung der Masse auf : Dienstag, den 6. März l. Js., Vormittags 8 Uhr, Termin dabier anberaumt ift, wozu derselbe unter dem Rechtsnachtbeile vorgeladen wird, daß bei seinem Ausbleiben angenommen würde, daß er mit dem Vertheilungs8plane und dessen Ausführung einver- standen sei. Tittmoning, den 27. Januar 1883. Königliches Amtsgericht. Stegmiller, K. Ober-Amtsrichter. Zur Beglaubigung: Die Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Kucler, K. Sekretär.

[5397] Oeffeutliche Ladung.

Nachdem Carl Oetel IL, Elias Sohn von Rom- merode die Ein ragung des in der Grundsteuer- mutterrolle für ihn eingetragenen in der Gemarkung von Rommerode belegenen Grundeigenthums, als: Kartenbl. Parzelle

T5

4 In der Struth, Aer 23 qm, 4 119 Daselbst, Aer 1B 5 124 Hinterm großen Erberge,

A>er 10a 23 , 5 129 Daselbst, Ader 6.6. 5 158 Auf der Gewehne,

Aer N. 5 190 Daselbst, A>er O. 5 233 Dafselbst, Aer T6 5 - 251 Am Schievelrain,

A>er O8 5 256 Daselbst, A>er E 5 268 Daselbst, Wiese G39 5 270 Daselbst, Wiese G09 7 11 102 Am Hirschberg, Wiese 6 «- 11 103 Daselbst, Aker 9E

C

diese beiden leßten im alten Kataster für Oswald Bosbold eingetragen,

unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen ununterbrochenen U M V E 9 in das Grund- bu< von Rommerode beantragt hat, so werden alle diejenigen Personen, welche Rechte an jenem Grund- vermögen zu haben vermeinen, aufgefordert, solche im Termin

den 27. April 1883, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Amtsgeribt anzumelden, widrigenfalls na< Ablauf dieser Frist der Carl Oeyel 1I. als Eigenthümer in dem Grundbuch ein- getragen werden wird.

Großalmerode, am 24. Januar 1883.

Königliches Amtsgericht. gez. Martin.

Wird veröffentlicht :

Großalmerode, den 39, Januar 1883. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts:

Penningh.

[5414] Oeffentliche Bekanntmachung.

Die Ehefrau des zu Birresdorf wohnenden Johann Hönerbach, früher Schmied, jeßt Fuhrmann, Bar- bara, geb. Jüsgen, sie ebenfalls daselbst wohnend, vertreten dur Rechtsanwalt Seligmann, hat gegen ihren genannten Ehemann die Gütertrennungsklage erhoben und ist zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Undgerichts zu Coblenz Termin auf

den 6. April 1883, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

Coblenz, den 1. Serie 1883.

troh, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[5417] Oeffentlihe Bekanntmachung.

Durch rechtskräftiges Urtheil der ersten Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz vom 3. Ja- nuar curr. ist die zwischen den zu Alken wohnenden Eheleuten Johann Rittgen, Shuhmacher, und Ger- trude, geb. Schwab, ohne Gewerbe, bisher bestan- dene ehelidbe Gütergemeinshaft für aufgelöst er- flärt worden.

Coblenz, den 30. Siglae 1883.

einnide, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [5401] Jm Namen des Königs!

In Sachen,

betreffend die Todeserklärung des Landwirths und Schmiedegesellen Johann Samuel Trautmann aus Spielberg, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Querfurt dur< den Amtsrichter Krüger für Recht :

daß der am 15. Februar 1827 zu Spielberg ge- borene Landwirth und Schmiedegesele Johann Samuel Trautmann für todt erklärt wird und die Kosten des Verfahrens aus seinem Nachlasse zu ent-

nehmen. Von Rechts Wegen.

egangen und seit dem Jahre 1871 verschollen st, auf den Antrag seiner Tochter, der un- vereyeli<hten Marianna Krasinska zu Pokrzy-

Buches aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine

Krüger.

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des „Juvalidendank“, Rudolf Mosse, Haaseustein & Vaogler, G. L. Daube & Co., E. S<lotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

Aunoncen - Bureaux. M

[5416] Oeffentliche Bekanntmachung.

Der Händlerin Franziska, geb. Hei>, Ehefrau von Heinrih Krotb, ohne Geschäft, zu Andernach, ver- treten durd Recbtsanwalt Loenarß zu Coblenz, hat gegen ibren genannten Ehemann die Gütertrennungs- klage erhoben und ist zur mündlichen Verhandlung des Recbtsstreits vor der Il. Civilkammer des König- lichen Landgeribts zu Coblenz Termin auf den 5. April 1883, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Coblenz, den 31. Januar 1883,

E Stroh, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[5413] Oeffentliche Bekanntmachung.

Die Emilie, geb. Bonn, Ehefrau des Kaufmanns Napbhtalie Offenbah zu Coblenz, vertreten dur Recbtsanwalt Maur, klagt gegen: 1) ihren genann- ten Ebemann, 2) den Konkursverwaiter desselben, Geschäftsführer Franz Christian Keune, Beide zu Coblenz, mit dem Antrage auf Auflösung der Errungenscbaftsgemeinschaft, und ist zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der I. Civilkam- mer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz Ter- min auf

den 23. April 1883, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Coblenz, den 31. Januar 1883.

j Heinnid>e, Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts.

[5415] Oeffentliche Bekanntmachung.

Die Therese Wolff, Ehefrau des zu Brü>k, Ge- meinde Denn, wohnenden Kaufmanns Heinrich Nacbtsheim, sie daselbst wohnend, vertreten dur Recht8anwalt Maur, bat gegen ibren genannten Ebemann die Gütertrennungsklage erhoben und ist zur mündliben Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz Termin auf deu 5. April 1883, Vor- mittags 9 Uhr, anberaumt.

Coblenz, den 31. Q 1883,

troh, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts,

5418] Oeffentlihe Bekanntmachung.

Durch rechtskräftiges Urtheil der 1. Civillkammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz vom 8. Ja- nuar curr. ist die zwisben den Eheleuten Frit Lenz, Kaufmann, früher in Coblenz, jeßt in Oberwinter wohnhaft, und Elise, geb. Lichtenthäler, ohne Ge- chäft, zu Coblenz, bisher bestandene echelihe Güter- gemeinschaft bezügli<h der Errungenschaft für auf- gelöst erklärt worden.

Coblenz, den 1. Februar 1883.

Heinnid>e,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[5419] 5 Oeffentlihe Bekanntmachung. Durch rechtskräftiges Urtheil der T. Civilkammer

[

‘des Königlichen Landgerichts zu Coblenz vom 8. Ja-

nuar curr. ist der zwischen den zu Kreuzna<h woh- nenden Eheleuten Jsidor Simon, Kaufmann, und Rosine, geb. Herz, ohne Geschäft, bisher bestandene ehelibe Gütergemeinschaft bezüglih der Errungen- haft für aufgelöst erklärt worden.

Coblenz, den 1. Februar 1883.

Heinni>e, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[5405]

Dur Aus\{lußurtheil vom heutigen Tage ist auf desfallsigen Antrag des Erbpächters Johann Swmalfeldt, Nr. 12 zu Vietlübbe, der über die Ein- tragung eines Kapitals von 3090 4, mit Zinsen zu 49/0, auf Fol. 4 der dritten Abtheilung des Grunds und Hypothekenbu<s der kanonfreien Erbpachthufe Nr. 12 Vietlübbe für die Büdnerfrau Marie Gar- naß, geb, Schmalfeldt, ertheilte Hypothekenschein vom 15. Juli 1876 für kraftlos erklärt.

Lübz, den 26. Januar 1883.

Großherzogliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung : Wendt, A.-G.-Aktuar.

5144] i Auf den zu Meerdorf sub No. ass. 37 belegenen Kothhof ist ein Kapital von Arens Thalern nebst Zinsen zu 59% aus der Ovligation vom 1. Juli 1757 für die Prediger-Wittwenkasse der Barumschen Inspektion unterm 16. Januar 1810 eingetragen, dessen vor dem 1. Oktober 1878 geschehene Tilgung glaubhaft gemacht ist. Da sowohl die Gläubigerin, als au< etwaige andere Inhaber der bezeichneten Obligation unbekannt sind, so werden dieselben, so- wie Alle, welbe auf die Hypothek Anspru< machen, auf Antrag des Eigenthümers des verpfändeten Grundstücks damit aufgefordert, ihre Rechte in dem auf Dienstag, den 3. Zuli d. Jrs., Morgens 10 Uhr, vor Herzoglihem Ane hierjelb angeseßten Termine oder bis dahin \<riftli< gel- tend zu machen, widrigenfalls die Urkunde dem Eigenthümer gegenüber für kraftlos erklärt, die Hypothek aber gelöscht werdèn soll. Vechelde, D M O & at erzogliches Amtsgericht. W. Weigel,