1883 / 34 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lage der Zwirnereibrane kann als eine ver- bâltnißmäßig günstige bezeichnet werden, da der Ab- fay in Stickgarnen u. \. w. ein wesentli erhöhter war. Für die Kammgarnspinnereien wird das Jahr 1881 als ein im Ganzen befrie» digendes bezeicbnet. Die Garnpreiîje waren sehr viedrig, und dadurch is der Verbravch von Wollenstoffen wesentlich gestiegen. Die Vigognespinnerei war mit Ausnahme der ersten drei Monate das ganze Jahr hindurch flott beïchâftigt, doch waren die Preise unter das gewöhnlice Niveau herabgedrüdt; auch dieSeiden- garnspinnereien hatten vollauf Beschäftigung. Der Bedarf an Streicbgarnen ist wesentlich in der ersten Jahreshäifte gestiegen; aber die Preise für die von der Wirkwaarenbranche verlangten Gespinyste fielen beträcbtlih. Die Lage der Seilerei hat sich nit gebessert. Der Geschäftêgang in der Weißbaumwoll- weber ci ist kein günstiger gewesen; der Absaß nah Nußland und Schweden ist geringer geworden. Futterstoffe sowie Mufßeline, Mulls und Batiste waren wenig gefragt. Cambricstickereien wurden eberxfalls seltener verlangt und die größeren Firmen fertigten vorzugéweise Tüllstikereien an. Mull- gardinen wurden vorzugêweise nach Dänemark,

S@weden, Norwe -n und Rußland abgeseßt. Der Absau an baumwollenen und halbseidenen Cadénez und Shawls, letztere besonders für den Export, war ziemli befriedigend. Die Fabrikation von Segeltücern, wasserdichten MWagzo?::plänen wird von der Zwickauer Firma

Wächter u. Zänner mit Erfolg betrieben. Der Ge- \cäftsgang war durcbweg ein befriedigender, eine immer gedeihlibere Entwidklung des Geschäfts sichernder. Die Tuchfabrikation hat ret gute Resultate ergeben; die Produktion hat fich etwas vermehrt, doch sind die Preise noch gedrüct. Die Schutzölle haben insofern günstig gewirkt, als gerade für die billigeren Artikel und insbesondere für die glatten grauen Tube, nachdem die vor Inkrafttreten des Gescßes in Unmassen im- portirten ausländischen, insbesondere englischen Fabri- kate konsumirt waren, ein größeres Absatzgebiet ge» wonnen wurde, was sich namentli zu Anfange des Jahres zeigte, wo die Nachfrage nach billigen grauen Sachen theilweise gar nicht befriedigt werden Ckonnte. Gbenso befriedigend waren die Nesultate der Papierfilztuch - Fabrikation ; das Buckskingeschäft verlief im Allgemeinen regel- mäßig, da sowobl die Preise der Rohmaterialien als au die des Fabrikats wenig Schwankungen unterlagen. Der Gesammtumsay in wollenen Tüchern war lebhafter als im Vorjahre, doch war der Verdienst in Folge der großen Konkurrenz noch gering. Die Produktion von Flanellen hat nicht unerheblih zugenommen, trotzdem halbwollene und baumwollene Waaren die reinwollenen Flanelle zum Theil verdrängten. Haupt- artifel blieben die gewöhnlicen karrirten und ge- Mreiften Flanelle zu Kleidern und Filze zu Konfek- tionsgegenständen. Tischdecken gingen in großer Zahl nach England und Amerika. In der Fammgarnweberei hat im Allgemeinen eine erhebliche Steigerung der Produktion stattgefunden; besonders waren Konfektionsstoffe in {weren und Leihteren Qualitäten für den inländishen Bedarf und für das Ausland, speziell Amerika, sehr ge- fragt. In orientalishen Mustern gedrudte Cachemirtüßer, bunt tamburirte und ge- chlungene Tücher fanden einen starken Absatz in Spanien, Die Nachfrage nach Halbwollenen Kleiderstoffen erreichte in der zweiten Jahreshälfte ihren Höhepunkt, sonst war der Absaßz aur mäßig. In Oelsnitz ist die Fabrikation «cchter Arminster Plüschteppiche“ eingeführt worden; das Etablissement beschäftigte 115 Per- sonen und produzirte Waaren im Werthe von 900000 M Der Artikel is in Deutsch- land uno neu und geht größtentheils nach Schweden, Dänemark, Holland, Frankreih und nach der Schweiz. Für Mascinenstickercien trat erst Mitte des Jahres cine Wendung zum Besseren ein; die Handstickerei wurde weniger in Anspru genom- men. In Buntstickereien war das Geschäft sehr Lebhaft, do waren die Preise durh die Konkurrenz sehr gedrückt. Spitzen waren etwas lebhafter ge- Fragt als im Vorjahr und der Bedarf an Perlen- \tiereien war ziemlich bedeutend; aub auf Rüschen, Fichus u. st. w. gingen die Aufträge zahl- reih cin. Das Geschäft in Leder- und Bürstenwaaren hat einen entschiedenen Auf- fchwung genommen; die Riemenleder- und Treib- riemenfabrikation, ebenso die Glacehandshuhfabri- fFation erfreute sih eines lebhaften und nut- bringenden Umsatzes. Für Holzwaaren ift im Ganzen keine Besserung zu konstatiren, nur die Wagenräder- und Stuhlfabrikation lieferte gün- tige Erträge. In Holzpappen gestaltete fich das Geschäft sehr günstig, da zu der erhöhten Nacfrage bessere Preise traten; letzteres war dagegen bei Lederpappen und Lederpapteren nicht der Fall. Die Fabrikation von Papierstuck ergab sehr befriedigende Resultate; das Absatgebiet umfaßte ganz Europa und Amerika, Bessere Qualitäten pon Perlmutter- und Bijouteriewaaren Fanden reiclichen Absay nach Frankreih, England und Amerika.

Centralblatt für die Tertil-Induftrie. Nr. 6. Inhalt: Unser Erport nah Chile. Neue Anwendung der Cleftrolyse in der Färberei und Druckerei. Ueber die Herstellung tuchartiger Paletotstoffe. Tate's elektrischer Apparat zum

Scließen von Ventilen und Absperren von Damyf-.

maschinen. Patent-Anmeldungen. Patent-Er- theilungen. Erlöshung von Patenten, Aus- ländisbe Patente. Jacquardtkarte. Maswine zur Prüfung und graphishen Aufnahme der Zer- reißfestigkeit und Dehnung von Papier, Geweben, Garnen und sonstigen faserigen Gebilden. Neue- zungen an einer Stoffwaschmaschine. Indigo- Drudverfahren. Neuerungen an Wäscherollen. Unterricht und Literatur. MRundschau. Ver- zeichniß der neu eingetragenen Firmen soweit solche die Textilbranchen betreffen. Sprecbsaal. Sub- missionen. Briefkasten. Markiberihte. Course der Berliner Börse. Anzeigen.

Der Deutsch@eLeinen-Induftrielle. Nr. 5. Inhalt: Zoll-Restitutionen. Das deutsche Wirthschaftsjahr. Technische Mittheilungen. Industrielle Notizen. Fragekasien. Submissionen. Zur gefl. Beabtung. Marktberichte.

Gesundheits-Ingenieur. Nr. 2. Jn- halt: Die Vorfluthverbält»isse der Berliner und Danziger* Rieselfelider. Von M. Knauff. Baumeister. Monatsoeriammlung des Berliner Lokalvereins für Gesundheitétebnik am 8. Jaauar 1883: Referat erstattet vom Ing-nieur A. Herzberg über den Be- richt von Friedri Siemens „Die 81.0ke abatement exhibi: ion London Winter 1882. Explosion eines Dampffkessels. Ventilationtapparat für Eisenbahn- wagen. Auszüge aus den Patentschriften. Kleine Mittbeilungen. Angemeldcte und ertheilte Patente. Marktbericht.

Handels-Register.

Die Handelsregisteretnträge aus dem Köntgreiä

Sachsen, dem Königreih Württemberg unt

dem Großher:ogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die

letzteren monatli,

Berlin. Handel3register [#169] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 7. Februar 1883 find

am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellsbaftsregister, woselbst unter

Nr. 3779 die hiesige Aktiengesell\{chaft in Firma: Curhavener Eisenbahu-, Dampfschiff- und

Hafen Actiengesellschaft

vermerkt steht, ist eingetragen :

Die Aktiengesellschaft hat ihre Auflösung be- \{lofsen.

Der Korvettenkapitän z. D. Otto Heinrich Olberg zu Nieder-Scbönbausen ist zum alleini- gea Liquidator mit der Maßgabe beîtellt, daß er (oder falls der Au'sichtsrath noh einen zweiten Liquidator ernennen sollte, dieser in Gemeinschaft mit dem ersten Liquidator) die Immobilien der Gesellschaft auch freihändig zu veräußern befugt sein soll.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr.

489 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma:

Breest & Gelpcke

vermerkt steßt, ist eingetrageu :

Es sinde

1) der Kaufmann Carl Fürstenberg zu

Berlin, 2) zus A Hermann Rosenberg zu Berlin als Gesellschafter in die Handel8gesellshaft ein- getreten.

Fortan find nur je zwei der Gesellschafter gemeinschaftlich, oder ein Gesellschafter und ein Prokurist oder zwei Prokuristen gemeinsam zur Vertretung der Gesellschaft und Zeichnung der Firma derselben berecktigt. Die Firma ift der-

artig zu zeichnen, daß die Zeichnend-:n der Firma

ihren Namen und die Prokuristen außerdem A einen die Prokura andeutenden Zusatz bei- ügen.

Dem Heinrih Voth und Hermann Langner, Beide zu Berlin, ist für vorgenannte Handels- gesellshaft Kollektivprokura ertheilt dergestalt, daß dieselben entweder in Gemeinschaft mit ein- ander oder je einer derselben in Gemeinschaft mit einem der Gesellschafter die Firma der Gesellschaft zu zeichnen berechtigt sind. Dies ist unter Nr. 5555 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Dagegen ist bei Nr. 4888 unseres Prokurenregisters3 vermerkt, daß die Prokura des Heinrih Voth und des Hermann Langner wegen Aenderung der Ver- tretungsverhältnisse dort gelöscht und nah Nr. 5555 übertragen worden ist.

íIn unfer Firmenregister, woselbst unter Nr. 4863 die hiesige Handlung in Firma: Fr. Luidecke vermerkt stebt, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrecte durch Vertrag auf den Ziegeleibefißer Friedrich Wilhelm Rudolf Lüdecke zu Joachimsthal i /M. und den Steinsetzmeister Friedri Wilhelm Adolf Lüdecke zu Berlin übergegangen. Die bierdurch entstandene, die bi8herige Firma fort- führende Handelsgesellscbaft ist nad Nr. 8544 des Gesellschaftsregisters übertragen. _ Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 8544 die offene Handelagesellshaft in Firma: Fr. Lüdecke mit dem Sitze zu Berlin und es sind als deren Ge-

sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellshaft hat am 1. Januar 1883

begonnen.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: George Tarryer & Co. begründeten Handelsgesellshaft (Geschäftslokal: Köpnikerstraße 7) sind der Architekt Wilhelm Rettig und der Bootsbauer George Tarryer, Beide zu Berlin. Die Gesellshaft hat am 15. November 1882 begonnen. Zur Vertretung derselben ist nur der Arcwbitekt Wilhelm Rettig berechtigt. Dies ist unter Nr. 8543 unseres Gesellschafts- registers eingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Woenckthaus & Gerlach am 1. Januar 1883 begründeten offenen Handels- gesellschaft (Geschäftelokal: Alexandrinenstr. 94) sind die Kaufleute Carl Woenckhaus und Wilhelm Gerlach, Beide zu Berlin. Dies ist unter Nr. 8545 unseres Gesellschaftsrigisters eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 14,169 die Firma:

Armin Krah (Gescbäftslokal: Neue Grünfstr. 33) und al38 deren Inhaber der Kaufmann Armin Karl Gottfried Ferdinand Krah hier eingetragen worden.

Die biesige Handelsgesells{haft in Firma:

Dr. Struve & Soltmann (Gesellschaftsregister Nr. 8222) hat dem Ludwig Heuermann zu Berlin Prokura ertheilt, und ist dieselbe unter Nr. 5556 unseres Prokuregregisters eingetragen worden.

*In unserem Prokurenregister iff bei Nr. 4698 vermerkt, daß der Prokurist der Firma Emil Sa-

Gelöscht ist: : Firmenregister Nr 502 die Firma: Seiffert & Co. Berlin, den 7. Februar 1853. Fösôniglihes Amtäaericbi 1, Abtbeilung 56 1 Dr. Gon stein.

Bielefeld. Handelsregister [6194] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. Die unter Nr. 896 des Firmenregisters eingetra-

gene Firma:

Oertmann & Co.

(Firmeninhaber: der Kaufmann Hermann Lepin zu

Biclefeld) ist gelöscht am 5. Februar 1883.

[6195] &remen. In das Handelsregister ift einge- tragen :‘

Den 6. Februar 1883:

Hagendorff & Grote, Bremen. Am 5. Februar d. I. ist an Rudolf Johannes Friedrich Hatten- dorff Prokura ertheilt. E

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han-

delésacben, den 6. Februar 1883. : C. H. Thulesius, Dr

[6196] Crefeld. Die ofene Handelsgefellshaft sun Firma : Th. Coelleu & Co. mit dem Siye in Crefeld is vereinbar ungëgemäß unterm 1. Februar c. oufgelöst worden, und das Geschäft derselben mit Activen und Passiven und der Firmabefugniß auf den bisberinen Witgesellscbafter, Heinri Heymann, Kauf- marn dabier, übergegangen. Dieser seyt solcbes unter bisheriger Firma hiersclbst fort. Vorstehendes wurde auf Armeldung heute bei Nr. 1337 des Handels- Gesellshafts- und resp. sab Nr 3005 des Firmen- registers hiesiger Stelle eingetragen.

Crefeld, den 5. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

[6197] Crefeld. Die in Gütern getrennte, zum Handels8- betriebe gehörig ermächtiate Chefrau Gerhard Knip- scher, Elisabeth, geb. Overbeck, in Crefeld wohn- haft, hat unterm 1. Februar cur. als die alleinige persöônlih haftende Mitgesellschafterin mit einem Commanditisten, eine Commanditegesellshaft mit dem Sitze in Crefeld und unter der Firma: E. Knip- her & Co. errichtet. D'ese Geselisbaft wurde auf Anmeldung heute zub Nr. 1506 des Handels- gesellschafts-Registers hiesiger Stelle eingetragen.

Crefeld, den 6. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

[6198] Crefeld. Der Kaufmann Carl Adolph Schmaldt, in Crefeld wohnhaft, hat das unter der Firma: J Aug. Voß hierselb geführte Handels8aeschäft mit allen Aktiven und Passiven und der Firmaberec- tigung von dessen bisherigen Inhaber, Kaufmann Johann Jacob Mertens dahier, unterm 1. Fe- bruar cr. übernommen und am nämliwen Tage zur Fortsetzung dieses Geschäfts als der alleinige persön- lich haftende Mitgeselschafter mit einem Kom- manditisten eine Kommanditgesellshaft mit dem Sitze in Crefeld, und unter der Firma: J. Aug. Voß errichtet, zugleich auch dem genannten Johann e Mertens die Ermächtigung ertheilt, diese

irma per procura zu zeichnen.

Nuf vorscriftsmäßige Anmeldung wurde Vor- stehendes heute bei Nr. 2533 des Handels- Firmen- und resp. sub Nr. 1507 des Gesellschafts- und snb Nr. 1094 des Prokurenregisters hiesiger Stelle eingetragen.

Crefeld, den 6. Februar 1883,

Königliches Amtsgericht.

[6199] Crefeld. Bei Nr. 1325 des Handel8gesellschafts- regiiters hiesiger Stelle, betr. die Kommanditegesell- {aft sub Firma: J+ Mertens & Co. mit dem Sitze in Crefeld, wurde auf Anmeldung heute eine Ne ung in Betreff des Kommanditisten einge- ragen.

Crefeld, den 6. Februar 1883.

Königliches Amtsgericht.

[6200] Crefeld. Die Wittwe Peter Sieper8, Gertrud, geb. Höttges, Inhaberin der Firma Peter Siepers in Crefeld wohnhaft, ist am 26. Januar 1883 ver- storben, und ist das von derselben dahier unter ge- dabter Firma geführte Geschäft mit Altiven und Passiven durch Erbgang auf deren Bruder und seit- herigen Prokuristen Friedriß Höttges, Kaufmann dabier, übergegangen, welcher Letztere das Geschäft unter bisheriger Firma fortseßt.

Vorstehendes wurde auf Anmeldung heute bei Nr. 1765 und resp. sub Nr. 3006 des Handels- (Firmen-) Registers hiesiger Stelle eingetragen, zu- gleih auch die Erlöschung der Prokura des 2c. Fried- rich Höttges bei Nr. 45d des Prokurenregisters ver-

merkt. Crefeld, den 7. Februar 1883. Königliches Amtsgeri$t.

Dortmund. Handelsregister [6210] des Königlichen Amtsgerihts zu Dortmund. Die unter Nr. 724 des Firmenregisters eingetra-

gene Firma:

Adolf Anye (Firmeninhaber: der Diätetifer Adolf Ante zu Dort- mund) ist gelös{t am 25. Januar 1883.

Dortmund. Handelsregister [6211] des Königlichen Amts3gerichts zu Dortmund. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1118 die

Firma:

Ernst Bauer ; und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Bauer zu Dortmund am 1. Februar 1883 eingetragen.

Dortmund. Handelsregister [6207] des Königlichen Amts3gerichts zu Dortmund.

In unser Prokurenregister ift bet Nr. 268 heute Folgendes eingetragen: .

Die den Kaufleuten Alfred und Victor Over-

beck zu Dortmund für die Firma Overbeck

u. Sohn zu Dortmund ertheilte KolUektiv-

prokura ist erloschen und ist dem Kaufmann

E Orerbeck zu Dortmund allein Prokura

Dortmund. Handelsregister [6209] des Königlichen Amtsgerihts zu Dortmund.

Uzitter Nr. 445 des Gesellschaftsregisters ift die am 1. Januar 1883 unter dec Firma E. Markho}ff erribtete ofene Handelsgesellshaft zu B.rop am 25. Ia: uar 1883 eingetragen, und find als Gesell- schafter vermerkt : ¿

1: der Kaufmann Elias Markhoff ¿zu Barop,

2) der Kaufmann Sally Markbof zu Barop.

Gleicbzeitig ist dieselbe Firma, deren Jxhaber der Kaufmann Elias Markbhof ¿zu Barop war, in Folge Aufnahme des Kaufmanns Sally Markboff zu Barop als Theilhaber des Geschäfts im Firmen- register Nr. 883 gelöscht.

Dortmund. Handelsregister [6208] des Königlihen Amtsgerichts zu Dortmund.

Untec Ne. 447 des Gesell:aftäregisters ift die am 1. Januar 1883 unter der Firma A. Speyer erricdtete offene Handelégesellshaft zu Dortmund am 1. Februar 1883 eingetragen, und sind als Gesell- \chaster vermerkt :

1) der Kaufmann Adelbert Speyer,

2) der Kaufmann Siegfricd Freund, Beide zu

Dortmund

Gleicbzeitig ist dieselbe Firma, deren Jrhaber der Kaufmann Ad-lbert Speyer zu Dortmund war, in Folge Aufnabme des Kaufmanns Siegfried Freund zu Dortmund als Theilhaber des Geschäfts im Firmenregister Nr. 946 gelö\ch{t.

Dortmund. Sandelsregister [68212] des Königlichen Amtsgerichts zu Dortmund. Unter Nr. 446 des Gesellschaftéregisters ift die am 31. Oftober 1882 unter der Firma C. A. Bohn errichtete offene HandelÞgesells&aft zu Dortmund am 29 Jannar 1883 eingetragen, und sind als Gesell- {after vermerkt : Die Minorennen Carl, Caroline, Gustav und Theodore Bohn, vertreten durch deren Pfleger Kaufmann Theodor Wehmann zu Dortmund. Gleichzeitig ist dieselbe Firma, deren Inhaberin die Ehefrau Zimmermeister und Bauunternehmer Carl Bohn, Christine Amalie, geb. Middel zu Dort- mund war, im Firmenregister Nr. 1080 gelösch{t.

FEssen. Handelsregister [6213] des Königlichen Amtsgerichts zu Essen.

Zu der urter Nr. 505 unseres Firmenregisters bee slehenden Firma:

„Wilh. & Conr. Waldthausen in Essen“, Firmeninhaber: der Kommerzienrath Ernst Waldt- hausen zu Essen, ist vermerkt:

Die Firma ist durd Erbgang auf die Wittwe Kommerzienrath Eryst Waldihausen, Helene, geb. Waldthausen, in Essen übergegangen.

Demnächst ist unter Nr. 916 die Firma:

«Wilh. & Conr. Waldthausen“ in Effen und als deren Inhaber die Wittwe Kom- merzienrath Ernst Waldthausen, Helene, geb. Waldt- hausen, zu Essen eingetragen.

Essen, dea 5. Februar 1883.

Goerlitz. Die auf die Führung des Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregisters beim Amtsgericht Goerlitz si beziehenden Geschäfte wer- den im Jahre 1883 an Stelle des Gerichts-Assefsors Matthei von dem Amtsgerihts-Rath Schulz, Zim- mer Nr. 3, unter Mitwirkung des Amtsgerichts- Secretairs von Elsner, Zimmer Nr. 5, bearbeitet. Abgesehen von den besonderer Beschleunigung be- dürtenden Anträgen werden die nothwendigen An- meldungen jeden Montag und Donnerstag von 11 Uhr an in dem Gericht8gebäude bierselbst, parterre, in den Zimmern Nr. 3 und 5, entgegen- resp. aufs

genommen. Goerligz, den 29. Januar 1883, König- lihes Amtsgericht. Il. Hannover. Befanntmachung. [6214]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 2754

eingetragen zu der Firma Gebr. Friede:

Das Handelsgeschäft ift mit Aktiven und Passiven auf den Gesellshafter Julius Friede zu Hannover übergegangen, welcher dafselbe unter der bisherigen Firma fortführt. - .

Die offene Handelsgesellschaft ift aufgelöst.

Hannover, den 6. Februar 1883,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung X. Jordan.

[6215 Hersfeld. Nad Anzeige vom 5. Februar 188 ist die Firma des Apothekers Wilhelm Beer da- hier erloschen. Hersfeld, am 5. Februar 1883. Königliches Amtsgericht, Abtbeilung IT. Israel.

[6216] Wersfseld. Unter Nr. 200 des Firmenregisters ist eingetragen „Firma: Ludwig Becker“, In- haber derselben ist seit dem 1. Januar 1883 Apo- theker Ludwig Bekker dahier.

Her3feld, am 5. Februar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IL Israel.

Ohlau. Bekanntmachuug. [6138 In das Gesellschaftsregister ift bei der unter Nr. 2 eingetragenen Firma: E Fabrik zum Watt W. Berliner in Ohlau eingetragen : , ; An Stelle des Kaufmanns Wilhelm Berliner sind dessen Erben in die Gesellschaft- getreten, und zwar: i e 1) desen Wittwe Rosalie, geborene Leipziger, zu au, 2) seine Kinder I

a. der Kaufmann Theodor Berliner zu Oblau,

b. der Chemiker Eugen Berliner zu Breslau,

c. die ledige Elise Berliner zu Oblau,

d. die ledige Laura Berliner zu Ohlau,

e, der minderjährige Alfred Berliner zu Ohlau,

f. der minderjährige Gris Berliner zu Ohlau,

g. E minderjährige Richard Berliner zu

au,

h. die minderjährige Emilie Berliner zu Ohlau, leßtere vier durch ihre vorgenannte Mutter be- vormundet.

Zur Zeichnung der Firma sind nur der Kauf- mann Theodor Berliner und die Wittwe Ber- liner befugt.

Dortmund, den 29. Januar 1883.

Wechselcourse. Anzeigen.

lomon junior. David Luboscher, verstorben ist.

Ohlau, den 3. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

Qunedlinburs. Bekanntmachung. [6217] In unserm Gesellscaftsregister unter Nr. 88 ift die dafelbst eingetragere Firma Döniz & König zu Weddersleben g-lêscht zufolge Verfügung vom 5 Februar 18“3 an demselben Tage. Quedlinburg, den 5. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

Quedlinburg. Bekaur.tmachung. [6218]

Jn unserm Firmenregister uner Nr 248 ift die daselbst eingetragene Firma Ferd. Borghardt ge- löst und unter Nr. 437 der Kaufmann Friedri Carl Borghardt bier als Inhaber der Firma Fritz Borghardt, und Quedlirburg als Ort der Rieder- lassung eingetragen zufolge Verfügung vom 5. Fe- bruar 1883 an demselben Tage.

Quedlinburg, den 5. Februar 1883.

Königliches Amtsgericht.

Schweidnitz. Befanntmachung. [6141] Jn unsere Handelsregister sind heute nachstehende Eintragungen erfolgt: a. sub Nr. 228 des Firmenregisters bei der

Firma: Osz3ear Birner & Comp. am Orte Scrweidniy,

Col. 6, Das Handelsgeschäft ist durþ Erbgang au!

1) die verwittwete Kaufmann Birner, Ma thilde,

geb. Jacob,

9) den Einjähbrig-Freiwiligen Eugen Birner,

3) Fräulein Martha BVirner,

4) Hermann,

5) Helene,

6) Clara,

7) Gertrud,

Geschwister Birner,

sämmtliÞh în Schweidnitz, zu 4) bis 7) noch minderjährig und durÞ die Wittwe Birner, Mathilde, geb. Jacob, bevormundet, übergegangen, und die nunmehr unter der alten Firma:

Osear Birner und Comp.

bestehende Handelzgesellschaft unter Nr. 146 im Ge- sellschaftêregister eingetragen worden.

b, sub Nr. 146 des Gesellschaftsregisters :

Col. 2, Osear BVirucr u. Comp. Col. 3. Ort: Scvweidnig. Col. 4. Rettsverhältnifse der Gesellsaft :

Die Gesellschaft hat am 23. Januar 1883 begonnen.

Die Gesellschafter sind die oben erwähnten Erben des Kaufmann Oscar Birner hierselbst.

Zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeichnung der Firma ift nur die Wittwe Birner befugt.

Schweidnitz, den 5. Februar 1883. Königliches Ainisgericht. 1V.

Spandan. Befanntmahung. [0142]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 8 Fehrbelliner Vorshuß- und Sparvercin, cin- getragene Genossenschaft Folgendes eingetragen

worden : Sp. 4. Rettsverhbältnisse der Genossenschaft. Der bi8berige Kassirer Apotheker Alexander Bernick zu Fehrbellin, scheidet am- 1. März 1883 aus dem Vorstande aus und ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. Ja- nuar 1883 für die Zeit vom 1. März 1883 ab statt seiner der bisherige Kontroleur Kaufmann Gustav Schreiber zu Fehrbellin als Kassirer, und statt dieïes der Kaufmann Xaver Tenam- bergen zu Fehrbellin als Kontroleur gewählt worden. Eingetragen zufolge Verfügung vom 1. Februar 1883 Spandau, den 1. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

Spandau. Befanntmahung. [6144

In nnser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 3 Vorschuß-Verein zu Naueu, eingetragene Ge- nossenschaft Folgendes cingetragen worden :

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. Dezember 1382 ist der Rentier Kleinod als Kontroleur für die Zeit vom 1. Januar 1883 bis 31. Dezember 1885 wiedergewählt worden. LIOeREEn ¡ufolge Verfügung vom 3. Februar 88:

Spandau, den 3. Februar 1883. Königliches Amtsgericßt.

[6146] Stettin. In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 1768 bei der Firma „Otto Hoffmann“ zu Grabow a./O. Folgendes eingetragen : Das Hantdelsgesbäft ist durh Vertrag auf den Apotheker Adolph Schuster zu Grabow a./OD. übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma „A, Schuster“ fortseyt. i Demnächst ift in unser Firmenregister heute unter Nr. 1976 der Apotheker Adolph Schuster zu Grabow a./O. mit der Firma „A. Schuster“ und dem Orte der Niederlaffung „Grabow a./D.* eingetragen. Stettin, den 31. Januar 1883. Königliches Amtsgericht.

[6147] Stettin. In unser Firmenregister ist beute unter Nr. 1948 bei der Firma „Otto Hoffmann“ zu Bredow Folgendes eingetragen :

Das Handelsgeshäft is dur Vertrag auf den Apotheker Adolph Schuster zu Grabow a. O. über- gegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Demnächst ist in unser Firmenregister heute unter Nr. 1977 der Apotheker Adolph Schuster zu Grabow a. O. mit der Firma „Otto Hoffmann“ fu dem Orte der Niederlassung „Bredow“ einge- ragen.

Stettin, den 1. Februar 1883.

Königliches Amtsgericht.

Strasburg. Bekanntmachung. [2839] In das Genossenschaftsregister ist Scite 45 Spalte 4 eingetragen: - - An Stelle des Schneidermeisters Marian Lipinski ist der Lehrer Joseph Murawoski hier auf 3 Jahre vom 4. Januar 1882*) ab in den

*) nit 1883, wie in Nr. 17 d. Bl. irrthümlich gedrudt ist,

Vorstand tes Vorschuß- rund Darichus- Verein3 für die Stadt Strasburg und

als Direktor gewätlt. Strasburg, ten 4. Januar 1883. Köziglictes Amtsgericht.

Muster-Register Nr. 15.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

[5901] Barmen. In das biesige Musterregister ist ein- getragen worden :

Nr. 606. Firma Theodor Schcele in Barmen, 1 offener Umslag, enthalfend 1 Scbiebkästcben mit englisdem Text bedruckt, Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummer 2618, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. Januar 1883, Vor- mittags 10 Uhr 45 Minuten.

Nr. 607. Firma Eduard Hager & Co. in Barmen, 1 Packet mit fünfzig Nummern Knovf- muster, versiegelt, Muster für vlaftishe Erzeugniße, Fabcifnummern 15996, 15997, 15998, 15999, 16000, 16103, 16104, 16105. 16:09, 16012, 16013, 16014, 16015, 16016. 160i8, 16019, 16020, 16021, 16027, 16022, 16023, 16024, 16025, 16026, 16028, 16029, 16036, 16040, 1 045, 16047, 16048, 16049, 16082, 16083, 16084, 16085, 16086, 16087, 160x8, 16096, 16104, 161115, 16128, 16129, 16130, 16134, 16142, 16144, 16162, 16163, Schußfrist ein Iahr, angemeldet am 13. Januar 1883, Nachmittags 5 Uhr 30 Minuten.

Nr. 608. Firma Barmer Actien-Gesellshaft für Besaßz-Juduftrie, vormals Saatwcder &

Comp., in Barmen, 1 Umscblag mit Band- mustern, versiegelt, Muster für Flächenerzeugnisse,

Fabriknummer 765, Schußfrist drei Jabre, ange- meldet am 16. Januar 1883, Vormittags 12 Ubr 25 Minuten.

Nr. 609, Firma R. Theodor Wuppermann in Barmen, 1 Paket mit 22 Bandmustern, ver- siegelt, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknum- mern 3716, 3717, 3720, 3722, 3723, 3725, 3726, 3727, 3721 3728, 3731, 3733, 3734, 3739, 3741, 374624, 3T4698', 3747, 3748, 3749, 3751, 3754, Schuyfrist drei Jahre, angemeldet am 29. Januar 1883, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 610, Firma Becker & Wieber in Rem- scheid, 1 Packet mit 3 Mustern für Scliti\chube mit Tristallisirten und gesc{lif-nen Blechen, ver- siegelt, Muster für plastisde Erzeugnisse, Fabrik- nummern 23, 24, 25, Scbutfrift drei Jabre, ange- meldet am 29. Januar 1883, Nachmittags 5 Uhr 30 Minuten.

Barmen, den 1. Februar 1883.

Königliches Amisgericht. Abtheilung I.

[5987] Brandenburg a. W. Sn das Musterregifter ist eingetragen: Nr. 22. Firma Lehmann & Eichner, ein versiegelt übergebenes Packet, enthal- tend 6 Modelle von Ble&spielwaaren, und zwar: 1) Motell eines gestanzten Blecbpferdes (unter Nr. 98), 2) Modell eines kleinen gestanzten Blecpferdes (unter Nr. 94), 3) Modell eines gestanzten Blecblöwen, 4) Modell eines gestanzten Blepanthers, 5) Modell einer gestanzten Blechziege, 6) Form eines vier- rädrigen Wagens, Muster für plastische Erzeugnisse, Scutfrist 5 Jahre, angemeldet am 29. Januar 1883, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten. Brandenburg, 30. Januar 1883, Königliches Amtsgericht.

i [5900] Gotha. In unser Musterregister i} eingetragen : Nr. 68. Firma Scheinert & Nobiling in Gotha, Umschlag mit 1 Blatt Zeichnungen, 4 selbstthätige Fontänen von Metall (System Scbeinert), enthal- tend, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Januar 1883, Vormittaas 9 Uhr 30 Minuten. Gotha, den 2. Fe- bruar 1883. Herzogl. S. Amtsgericht 11k.

[6034] Elmmenau. In unser Musterregister ist eingetra- gen: Firma ZJlmenauer Porzellanfabrik, Actien- geselshaft in Jlmenau, ein versiegeltes um- \{nürtes Pappkästchen, enthaltend 7 Zeichnungen übcr plastische Erzeugnisse, Fabrik-Nrn. 88, 89, 94, 95, 100, 101, 102, 2 Zeibnungen über Decore, Fabrik-Nrn. 180, 344, ein Originalmuster neuer Ansichtdecor, Fabrik-Nr. 135, für plastisbe Erzeug? nisse, Scußfrist drei Jahre, angemeldet den 13. Ja- nuar 1883, Mittags 412 Uhr. _Jlmenau, den 5. Februar 1883, Großherzogl. Sächs. Amtsgericht, II. Abth. Trautvetter.

[6035] Limbach. Sn das Musterregister des unter- zeichneten Königlihen Amtsgerichts ist unter Nr. 30 eingetragen worden, Robert Herrmann Hering, 04 t in Kändler R. A., ein vershnürtes adet, enthaltend eine Schärpe von elastisbem Stoff mit regulärem Rand und angewirkter Franze, Ge- \chäftsnummer 10, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Januar 1883, 24 Uhr Nachmittags. Limbach, am 3. Februar 1883. Das Königl. Sächs. Amtsgeriht. Scchörmer.

[6149] Mülhausen i. V. In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 508. Firma Stheurer Rott & Cie. in Thaun, ein versiegeltes Packet mit 26 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern: 583, 581, 6258, 6254, 6229, 6252, 529, 582, 6284, 6256, 6257, 528, 6265, 6261, 795, 6239, 529 bis 6263, 6259. 6250, 6253, 527, 6262, 6152, 6255, 6245, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Januar 1883, Vormittags 103 Uhr.

Nr. 509, Firma Gros Roman Marozeau & Cic. in Wesserling, ein versiegeltes Packet mit 50 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern: 2148, 2149, 2251, 2370, 2393, 2395, 2433, 2434, 2439, 2440, 2441, 2442, 2448, 2449, 2450, 2451, 2452, 2455, 2456, 2457, 2458, 2459, 2460, 2461, 9462, 2463, 2464, 2469, 1211, 1212, 1213, 1314, 1316, 1316 bis 1324, 1325, 1330, 1330 bis 1331, 1331 bis 1334, 1335, 1336, 1339, 1340, 1342, 1343, 1344, 1348, 1357, Schußfrist 2 Jahre, an- gemeldet am 8, Zanuar 1883, Vormittags 104 Uhr.

Nr. 510. Firma Frères Koecchlin in Mül-

Umgegend, Eingetragene Genosscuschaft,

hausen, ein versiegeltes P2ckct mit 12 Mustern für Fläcvenerzeugnifse, Fabriknummern: 12259, 12 241, 12 229, 3923, 13411, 14 490, 14492, 14 892, 3365, 14 516, 3355, 14383, Stußfrift 3 Jahre, ange- meldet am 11. Jaruar 1883, Vormittags 113 Uhr.

Nr. 511. Firma Dollfus-Micg & Cic. in Mül- hausen, ein versiegeltes Packet mit 25 Mustern für Fläwenerzeugnife, Fabrifnummern: 2755, 2862, 2875, 2895, 2897, 4944, 4958, 4964, 4965, 4966, 4969, 4970, 4971, 4973, 4974, 4978, 4982, 4983, 4984, 4987 4988, 4989, 4991, 4993, 9952, Swbut- frist 3 Jabre, angemeldet am 25. Januar 1883, Na@bmittags 4# Ubr.

Nr. 512. Firma Ed. Vauther & Cie. in Mül- hausen, ein versiegeltes Packet mit 6 Mustern für Släwenerzeugnijse, Fabriknummern: 1B, 6, 7, 8, 9, 10, Swbutfrist 3 Iabre, angemeldet am 1. Februar 1883 Natmittags 3 Ubr.

Mülhausen i./E., den 3 Februar 1883,

Der Landgerichts-Sekretär : Herzog.

——————

[6220] München. In d28 Musterregister ift einge- traaen : Nr. 128 die Firma F. S. Kustermann in München mit eixem versiegelten Paket, enthaltend a. 14 Muster für Flächen-Erzeugnisse, nämlih Mustertafeln für Eisenwaaren mit Nr. 47, 48, 54—57, 61, 65—71, b. 17 Muster für plaftisbe Er-eugnisse, nâmlibd von Eisengußwaaren mit Fabrik-Nr. 4813, 5756, 5841, 6015, 6020, 6028, 6063, 6065, 6069, 6073, 6074, 6098, 6099, 6100, 6101, 6127, 6128. Sœußfrist 3 Iahre, ange- meldet 29, Januar 1883, Nacomittags 5 Ubr. Der Vorsitzende der 11. Kammer für Handel8fachen am Kgl. Landgerichte München A. Briel.

[5953 Nürnberg. Im dictgeri{tlicben Muster sa, register ist eingetragen sub Nr. 242: Firma Helm- reich & Dinkelmeier, Nürnberg, verschlosenes Convolut mit Muster cines a. Patentstifts in Form einer Schraube, Gesch.-Nr. 1200, b, automatischen Fedcrhalters mit Verzierung von Rinagewinden an der Peripherie, Gesc.-Nr. 1300, plasti\we Erzeug- nisse, Stutfrist drei Iahre, angemeldet 9, Januar 1883, Vormittags 10} Uhr. Sub Nr. 243: Patentstiftfabrikanit Ludwig Hörr,

Nürnberg, versclossenes Convolut mit 2 Mustern automatisher Federhalter, Gesch.-Nr. 1221 und

1222, ersteres mit verdeËter Sp ungmecanik und Sederüberfapsel, leßteres chne Federüberkapfel, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet 10. Januar 1883, Vormittags 11 Uhr.

Sub Nr. 244: Firma J. W. Gutfnecht, Stein, versiegeltes Convolut mit 8 Mustern von Blei- stiften, spiralförmig, plastisde Erzeugnisse, Gesch.- Nx. 2000, Scbußzfrist drei Jahre, angemcldet 19. Januar 1883, Nachmittags 3 Uhr.

Sub Nr. 245: Firma Jean Stadelmana & Co., Nürnberg, versiegeltes Conrolut mit 1 Muster eines cylindriswen Gasbrenners, Gesch -Nr. 450, plastishes Erzeugniß, Schutzfrist drei Jahre, ange- meldet 20. Januar 1883, Vormittags 10} Uhr.

Sub Nr. 246: Firma Gebr. Beundorf, Doos, vers{lofsenes Convolut mit 1 Muster Sicherheits- nadel mit Verzierung, Gesc.,-Nr. 13, 1 Muster Scbmuckhaarnadel, Gesch.-Nr. 12, 1 Muster ge- wöhnlide Schmucknadel, Geïc.-Nr. 11, plastiscbe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 22, Jaxauar 1883, 11 Uhr 20 Minuten.

Sab Nr. 247: Firma Ernst Plank, Nürnberg, versiegeltes Convolut mit 1 Muster einer laterna magica, Plastishes Erzeugniß, Gesc.-Nr. 720, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet 25. Januar 1883, Nachmittags 4$ Ubr.

Sub Nr. 248: Firma C. A. Pother, Nürnberg, versiegeltes Convolut mit 50 Mustern Chromolitho- graphicen, Gesch.-Nr. 1372 mit 1421, Flächenerzeug- nisse, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet 26, Januar 1883, Vormittags 10x Uhr;

sub Nr. 249 desgl., Gesch.-Nr. 1422 mit 1471,

sub Nr 250 desgl., Gesch.-Nr. 1472 mit 1521,

sub Nr. 251 deëgl., Gesh.-Nr. 1522 mit 1571,

sub Nr. 252 desgl, Geich.-Nr. 1572 mit 1621,

sub Nr. 253 desgl., Gesch.-Nr. 1622 mit 1671,

sub Nr. 254 desgl., Gesch.-Nr. 1672 mit 1721,

sub Nr. 25ò desgl., Gesch -Nr. 1722 mit 1771,

snb Nr. 256 detgl., Gesch.-Nr. 1772 mit 1821,

Sub Nr. 257: Firma Nürnberger Bleistift- fabrik, S. Dünkelsbühler, versiegeltes Convolut mit 1 Muster Bleistiflisbüßer mit Federhalter, plastishes Erzeugniß, Ges(.-Nr. 571, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 31, Januar 1883, Nach- mittags 3 Uhr.

Nürnberg, den 5. Februar 1883.

Königl, Landgericht, Kammer für Handelssachen.

Der Vorsitzende: Scchmidsiller.

[6036] OMfffsenbach. Ju das Musterregister des unter- zeichneten Amtsgerichts wurden folgende Einträge vollzogen :

Nr. 764. Firma Huppe und Bender zu Offen- ba, 1 versiegeltes Packet, vier Zeihnungen von Mustern für Tableithandgriffgarnituren sür Neise- fäde mit Einrichtungen, Gesch.-Nr. 647, 648, 649 und 650, ferner ein Muster eines neuen Taschen- bügels{losses, Gesch.-Nr. 4350, und zwei Taschen- bügelschlêsser, Gesch.-Nr. 4150 und 4250, enthaltend, angemeldet am 3. Januar 1883, Nachrn. 34 Uhr, mit 3 jähriger Schußtfrist und bestimmt zu plastischen Erzeugnissen. :

Zu Nr. 409, 410 und 411 hat die Firma Huppe uud Bender in Offenbach Verlängerung der Schutzfrist um je 3 Jahre bezüglich a, des am 13. Januar 1880, Vorm. 11 Uhr, angemeldeten

adets mit 2 Mustern neuen Verschlufses für

aschenbügel, Gesch. - Nr. 2950 Cr. und 3050, Mae Erzeugniß, b. des am 27. Januar 1880,

ahm. 4 Uhr, angemeldeten Patdcets mit 2 Mustern eines Taschenbügelverschlusses mit Seiten- \chieber, Gesch.-Nr. 3250 und 2350 Cr., für plastische Erzeugnisse bestimmt, e. des am 5. Februar 1880, Nachm. 3 Uhr, angemeldeten Packets mit 2 Mustern cines Taschenbügelvershlusses, Gesch.-Nr. 2055 und 2055 Cr., plastishes Erzeugniß, am 3. Ja- nuar 1883, Nam. 3} Uhr, nachgesucht.

Nr. 765. Firma F. L, Vombach zu Offen- bah, 1 versiegeltes Packet enthaltend eine Tafel mit Photographien von Galanteriegegenständen als: ein S(reibzeug, einen Tafelleuhter, cinen Hand- leuchter, ein Feuerzeuz, cinen Uhrhalter, einen Aschen-

becher, cine Federschale, ein Falzbein, cinen Feder-

wisher, einen Briefbes{werer und einen Löfcher, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 2. Januar 1883, Vorm. 10 Ukr, und für plastisbe Erzeugnisse bestimmt, Ges -Nr. 2287 bis inkl. 2297. :

Nr. 768. Hceiurich Fauerbah von Offenbach, 1 versiegeltes Paccket mit 2 Muîstern von Cizarren- und Cigarretten-Etuis, die in allen Größen und Façons mit einer Vorridtung zum Schieben, die das selsiständige Hervorspringen der Cigarren und Cigarretten bewirft , angefertigt werden, Ges.s Nr. 1119/2 und 1119/3, ferner mit einem Muster für Swreibzeug und Necefsairs mit der Gesch.- Nr. 2010/4, angemeldet am 4. Januar 1883, Vorm. 11è Ubr, mit_ 3 jähriger Schußfrist und bestimmt für plastische Erzeugniffe.

Nr. 767. Firma Jacob Entemanun zu Offen- bath, 1 versiegeltes Packet mit zwei Trinkbecber mit Henkel, verseben mit der Gesch.-Nr. 380 und 381 und für plastisde Erzeugnisse bestimmt, mit drei- jähriger Scbutfrist, angemeldet am 8. Januar 1883, Vorm. 11 Ubr.

Nr. 768. Firma Gebrüder Gecrhäuser zu Grofß- Steinheim, 1 versiegeltes Paket mit den Mustern zweier Ausstattungen zu Cigarrenkistben uxrd zwar 1. PaQung Tierno Blando, Brand, Fabrik-Nr. 43a., Deckelbild Fabrik-Nr. 43, Aufleger Fabrik-Nr. 44, Gtiguett Fabrik-Nr. 45, 2. Packung Buena Gana, Brand, Fabrik-Nr. 463., Deelbild Fabrik-Nr. 46, Aufleger Fabrik-Nr. 47, Etiguett Fabrik-Nr. 48, für plastiswe Erzeugnisse bestimmt und angemeldet am 8. Jaruar 1883, Nachm. 5 Uhr, mit 6 jähriger Scbußzfrift.

Nr 769. Firma Ferd. Shermuly von Offenbach, 1 versiegeltes Packet mit drei neuen Portemonnaies» s{löfser und zwei neuen Handbaben für Geldtäschcen, die Gescb.-Nr. 36, 37, 38, 39 u. 40 tragend und für plastis%e Erzeugnisse bestimmt, angemeldet am 19, Januar 1883, Nachm. 4 Uhr 10 Minuten mit 3jäbriger Scbußfrist.

Nr. 770, Firma Wilh. Leißler u. Sohn zu Offenbach, 1 versiegelies Paket mit zwei Täschcben, welche tros abgerundeter Eten aus einem Stück Leder aus einer und zwei tief gewalkten Falten ge- fertigt und zwar so, daß bei Legteren die mittlere eingeseßzte Separation ring8um eiagesteppt werden konnte, während die beiden anderen Separationen durdgebend je aus cinem Stück mit großem und kfieinem Ueberschlag find, Gesc.-Nr. 4400 u. 4401, für plastisde Erzeugnisse bestimmt und auf 3 Jahre E 4a Januar 1883, Vorm. 10} Uhr, ge- \{chütt.

Zu Nr. 4094 hat die ‘Firma Wilh. Leißler u. Sohn zu Offenbah Verlängerung der Schuyfrist bezüglid des am 26. Januar 1880, Nachm. 5 Ubr 25 Minuten, versiegelt zur Anmeldung ge- brachten Padtets mit 2 Mustern für Bügeltäschchen aus einem Stück Leder mit Sufflet und Zaßlbrett, Gesch.-Nr. 4138 u, 4142, für plastishe Erzeugnisse bestimmt, am 10. Januar 1883, Vorm. 10 Uhr 50 Minuten, auf weitere 3 Jahre angemeldet.

Nr. 771. Christian Schwarz zu Offenbach, 1 versiegeltes Packet mit einem Klappscyloß in der Gestalt eines eisernen Kreuzes und die Gesch.- Nr. 156 tragend, angemeldet am 12. Januar 1883, Nachm. $4 Ubr, für plastische Erzcugnisse bestimmt, mit 3jähriger Schußfrist.

Nr. 772. Firma J. B. Mutschler in Offen- bach, 1 versiegeltes Packet, enthaltend: eine drei- theilige Rahme mit neuem Verschluß, Gesch.-Nr. 1277, ein Doppelsdbloß mit cadres, Gesch.-Nr. 1271, ein einfaches Schloß mit cadres, Gesch.-Nr. 1272, ein Doppelscbloß, Gesch.-Nr. 1273, ein ein- fabes SWloß, Gesch.-Nr. 1274, ein Schloß mit Blech zum Drücken, Gesch.-Nr. 1268, ein Stloß, Gesch.-Nr. 1275, plaftisbe Erzeugnisse, angemeldet N u Sanuar 1883, Vorm. 11 Uhr, Schußfrist

Iahre.

Nr. 773, Firma Aulmann und Heyne zu Offenbath, 1 versiegeltes Packet mit einem Börsen- bügel, einem Versbluß zu Börsen- und anderen Bügeln und drei Portemonnaies-Schlösser, Gesch.- Nr. 101, 27, 295, 293, 289 und 291, angemeldet am 15. Januar 1883, Borm. 114 Uhr, mit 3 jäh- riger Schußfrist und bestimmt für plastisGe Er- zeugnisse.

Nr. 774. Firma Emil Wellhausecn u. Comp. in Offeubach, 1 ofen ühergebener Bügel, der mit 6 und mehr Charniren versehen is und zur Anfer- tigung von Damentaschen und Geldbeuteln dient, Gesch.-Nr. 500, geschüßt auf 5 Jahre, für plastische Erzeugnisse bestimmt und angemeldet am 22. Ja- nuar 1883, Nachm. 4} Udr.

Nr. 775. Peter Füssig von Offenbach, 1 versiegeltes Paket, bejtehend in Relief- pressungen aller vorkommenden Malereien, ver-

mittelst der von C. A. Pecher in Nürnberg paten- tirten Abzügen, wovon einige Proben vorgelegt sind, Gescb.-Nr. 121, 425 und 3000, für plastisde Gr- zeugnisse bestimmt, angemeldet am 24. Januar 1883, Vorm. $12 Uhr, und aeschüßt auf 5 Jahre.

Nr. 776. Firma Joh. Fischer u. Comp. qu Offenbach, 1 versiegeltes Packet, in welchem sich 13 Stück Aschenscbalen, photographische Aufnahmen, zum Stellen und Aufhängen, neu angefertigt und mit den Gesh.-Nrn. 3890 bis inkl. 4002 versehen sind, befinden, plastische Erzeuguisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 26. Januar 1883, Vorm. 212 Uhr. Offenbach, am 1. Februar 1883.

Großherzogliches Amtsgericht Offenbach.

gez. Langstorf f.

[5861] Sangerhausen. Jn das Musterregister ist ein- getragen: Nr. 2.5 Handelsgesellschaft Wernicke & Comp. zu Sangerhausen, 1 verfiegeltes Paet mit einem Modell, darstellend: Aufhängevorrichtung für Saatleitungsrößren zu Drillmaschinen, für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 101, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Januar 1883, Mittags 12 Ubr. Sangerhauscn, den 26. Januar 1883. Königliches Amtsgericht, I. Abtheilung.

__ [6221] Schwelm. In unser Musterregister ist eingétra- gen: Nr. 48, Firma Alb. & E. Hcukels in Langerfeld, cin versiegeltes Packtetben mit 20 Mustern für Spitzenariikel, Fabriknummern 1107, 1108, 1109, 1110, 1112, 1114, 1115, 1117, 1119, 1120, 1121, 1124, 1148, 1152, 1228, 1240, 1247, 1255, 1256, 1257, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 30. Januar 1883, Nach- mittags 5 Uhr. Schwelm, 3, Februar 1883. König» liches Amtsgericht.