1883 / 36 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

auf 18 Jahre, und zwar von Johannis d. Is. ab bis Johannis 1991, fit D G 4 Die Bekanntmachung des Verpachtungs-Termines

[6268] Am Montag, deu 19. Februar, von Morgens 9# Uhr an, jollen im Sommerschen Lokale ¿u Streliß öffentlid meistbietend gegen Baarzahlung verkauft werden : T. Ans der Oberförsterci Streliz: 1) Begänge Godendorf, Drewin und Strelig: St1ü kiefern Sctneide- und Bauholz. 2) Begang Fürstensee: 220 Stü desgleichen. 3) Begang Goldenbaum: 16) Stü, größtentheils Blöcke. 4) Begang Dabelow: [2508] 250 Stü kiefera Bau- und Schneideholz. Die Lieferung 5 Begang Junung: 120 Stü desgleichen. A aus E Deghagen circa 500 Stück ¿u Bauholz geeignete Zopfbölzer. 22 qm buene Bohlen, 17. Aus der Oberförsterei Wildpark : 220 lfde. m fieferne Hölzer 1) Begaug Serrahu: und Ne QIs en Sébneide- und Bauholz, 175 gm fieferne Boblen und Di-ser Anleibeschein wird dem Inhaber dergestalt 12 cuhen enden, 2 Bier : l : gekündigt, daß der Kapitalsbetrag vom 1. Juli 5 ußenden belaufen, soll im Wege der öffentlichen Submission | d. J. ab bei der hiesigen Kreis-Kommunalkasse oder

[794] Bekauntmathung. soll in Tempièa das Mitter Mertens 10 Uhr,

E z n Lemplin ergut Alt-Placbt, (58, jowie des Pachtgelder-Minimums 2c. bleibt einst» } groß, zu 679,71 Tblr. ci wu 780 u weilen vorbehalten. Nutungswerth veranschlagt, im Wege der Schulden Potsdam, D D, Jonugr 1883. qi a ene i Subhastation öffentlih ver-

: Köni egierung. eigert und der Zuschlag daselbsi

Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Mittags 12 Ube verkündet T P Nags Forsten. Templin, den 13. Dezember 1882. Jordan. Königliches Amtsgericht.

[64425) Bekann ung.

Die Lieferung des Bedarfs an eisernen Utensilien, wobei ca. 450 Stück Wassereimer von verzinktem Eisenblech, für die zum diesseitigen Ressort gebörigen Garnisonarstalten pro Etatsjahr 1883/84 soll an den Mindestforternden verdungen werden.

Offerten hierauf sind bis zum 20. Februar cr., Vorm. 11 Uhr, in unserem Bureau, Mitaelkirch{- plaß 17, woselbst auch die Bedingungen und Proben auélieaen, abzugeben resp. franko einzusenden.

Berlin. den 8 Februar 1883.

Königliche Garnisonverwaltung.

Verschiedene Bekanntmachungen. N Bekanntmachung.

Zur Wabl eines Er satzmannes im engèern Aus- {uß der Jahretg: sell scaîten des neuen landscaft- lichen Kreditvereins für die Provinz Posen an Stelle des unterzeicneten ESeneral - Landschafts - Direktors werd-n alle wablbere{tigten, in dem aus den Kreisen Bomst, Buk, Kosten und Mescritz bestebenden fünften

Dritte Veilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 36. | Berlin, Sonnabend, den 10. Februar 1883.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im §. 6 des Gesezes über den Markenshutz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseg, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutshe Reich. (. 36;

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Poft - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih ersceint in der Regel tägli. D Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Abonnement beträgt 1 X 50 A für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Anzeigers, 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A.

Bekanntmachung. de Sefernng none ascitigen Gubeieleiehe r da atsjahr erforderlihen Nutz- und Scirrhölzer, weldye ih auf B has pptr. 50 qm eidene Bohlen, |

(1 Bekanntmathung.

Von den in Gemäßheit des Allerhöchsten Pri- vilegiums vom 27, Juli 1877 emittirten Anleihe- sheinen des Labiau'er Kreises, 111. Emission, ift am 15, d. M. der Anleibeschein

Lirt. A. Nr. 12 à 1000 M ausgeloost worden.

verscbiede- ner Ab- messungen

2) Begang Dianenhof : 178 Stück kiefern Schneide- und Bauholz. Verkaufélisten könnck-n auf retzeitige Bestellung vom 19. d. D. an von den resp. Forstshußbeamten abgegeben werden. Streliß und Neustrelig, den 6. Februar 1883. Oberförster Wenzel. Forstmeister von Kampy.

[5335] Nacdem dem Pächter der Domäne Dahlem der mit ihm abgesblossene Pachtkontrakt zu Johannis d. Is. gekündigt ist, wird die anderweite Verpach- tung dieser circa 8 Kilometer von Berlin in der Nähe der Eisenvahr station Steglitz belegenen Domäne

[6347]

Gewinn- und Verlust-Conto des Leip

L Debet.

Für Steuern, Abgaben und Staatsaufsicbt . S - Provisionen, Gehalte, Löhne, Gratificationen, Büber, Druck-

kosten, Insertionsgebühren, Porto, Noteneinlösung in Berlin und Bureaubedürfnisse. . E bezahlte Depositen-Zinsen noch zu bezahlende Notensteuer Abschreibung auf: Immobiliar von M. 422,389. 10. 1 Mobiliar von A 10,877. 55. 10%. R Banknoten-Anfertigung von 1. 9138. —. 10%. Uebertrag auf Haus-Dispositionsfond-Conto . C

Leipzig, den 31, December 1882,

im diefseitigen B _ Lieferungslustige wollen sprebende Offerten franco hierher einsenden. Die Bedingungen liege während der Dienst können au gegen Er li bezogen werden. Spandau, den 15. Januar 1883. Königliche Direktion der Gewehrfabrik.

an den Mindestfordernden Hierzu ist ein Termin auf E den 19

0

. Februar 1883, rmittags 11 Uhr, ureau anberaumt.

bis zu dem

stunden zur Einsichtnahme aus, stattung der Kopialien abschrift-

vergeben werden.

dem bezeichneten Tage aufhört.

den Bedingungen ents

2. Januar 1878 zurückzuliefern. genannten Tage

E 2 betrage in Anzug gebracht. n 1m diesseitigen Büreau

Labiau, den 26. Januar 1883.

Der Kreisausshuß des Kreiscs Labiau.

ziger Cassenvereins am 31. December 1882.

der Ostpreußischen landschaftlichen Darlehnskasse zu Königsberg zu erbeben ift und die Verzinsung mit

Bei Einlösung des Anleibescheines sind die Zirs- heine Serie I1. Nr. 2—10 nebst Anweisung vom 1 } l Die Beträge der etwa fehlenden Ziréscheine werden vom Kapital8-

Gleichzeitig wird nochmals die noch nit erfolgte Einlösung des bereits bis zum 1. Juli 1880 gc- kündigten Anlecibescheines Litt. A. Nr. 48 über 1000 Æ biermit in Erinnerung gebracht.

t s 12,522 45 4,000|—

|

47,445/65 | 14/497/90 151/05 | 4223/90 | 1/087 75! 913 80 | 5.000/—!|| 187,530 15 | 277,372 65 ||

Die Direction des Lei

H. Heydenbluth, Director.

Vorstehender Abschluß, wird von urs genehmigt.

B. Hoyer, Bevollmäbtigter. Spe 19;

5 Credit. Für Uebertrag vom vorigen Recnungtjahre Zinsen von We seln auf Leipzig . E Zinsen und Gewinn von Wechseln auf auswärtige Pläße empfangene Pfandzinsen . . M 50,737, 55 noch zu empfangende dergleichen a 20203, —— Zinsen und Gewinn auf Effecten-Conto Erträgnisse des Hausgrundstücs . Gewinn auf Interessen-Conto. N Gewinn auf Effecten-Verwaltungs-Conto .

m S V E:

pziger Cassenvereins.

R. Kotte. Bevollmättigter.

Der Aufsichtsrath des Leipziger Cassenvereins.

Dr. Rudolf Wachsmuth, Vorsitender.

B. Limburger, stellv. Borsipender. ; Bilanz des Leipziger

Activa. Cafsen-Bestand und zwar an: couréfähigem deutschen geprägten Gelde A 1,017,277. MEiPSca en [Be S 5,000, DLGt An A 246,900. Non an B E 227,400. é 1,495,677. 70

R E 11,000. i / E b 1,506,677. 70 eigenen Noten in Abschnitten zu 500 Æ , 72,500; Wewsel-Bestände und zwar: Platwesel a. inrerhalb der nüdsten 15 Tage fällige A 457,954, 3 e E E » 2,339,313. 7 Remessen-Wesel auf deutsche Plätze: a, innerhalb der nästen 15 Tage fällige , b, später fällige S Beirag der Lombardforderungen und zwar: a, auf Effecten (eins{l. Wechsel) der in §. 13 Ziff. 3 Bucbft.b, c, d. des Bankgesetzes bezeitneten Art 46 559,955. 15

32,649, « 1,192,052.

b, auf andere Effecten . L 2889/2700, Bestand an Effecten E Gssecten deer

M 58,5900, Berlin-Stettiner Eifenbahnactien à 117,80.

« 36,600. Leipzig-Gaschwitz-Meuselwitßer 44/5 Esb.-P. à 102,25, 15,609, ODberslesische 4% Eisenb.-Prior. Litt. D. à 1009. 11,400. Thüringer 4/6 Eisenb.-Prior. l. u. II1I. Em. à 100,15. 11,700, Göln-Mindner 4% Eisenb.-Pr. 11. Em. à 100 v/o.

1,500, Cöln-Mindner 4% Eisenb.-Prior. I1I. Em. à 109%. 7,900, Berlin-Stettiner 4/6 Eisenb.-Prior. 11. Em. à 100,30. 5,400. Leipzig-Dreédner 4%/9 Eisenb.-Prior. v. 1866 à 101,20 3,300. Bergisch-Märk.-Düsseld.-Elberf. 4/9 Esb.-Pr. à 1009/0. 3,300, Magdeburg: Leipziger 4/6 Cisenb.-Pr. Litt. B. à 1009/6. 5,000. Berlin-Anhalter 44°/9 Eisenb.-Pr. Litt. C. à 101,50. 7,000. Bremer 49/6 Stadt-Anleihe à 100,40. 3,600, Preuß. 4% Consols à 100,60, 1,500, Thüringer Eisenb.-Act. Litt. A. à 212,10. Guthaben bei der Reichsbank und andere Debitoren . . Betrag der fälligen aber unbezahlt gebliebenen Wechsel- und Lom batdfobberungt Immobiliar-Conto : I. Werth unseres Grundstückes, Markt Nr.2 A 422,389. 10 Abs{reibunga L 4,223, 90 / : M 418,165. 20

II. Werth unseres Grundstückes in Eutriß\ch 30,971. 10 Mobiliar nah Abschreibung von 10% Banknotenanfertigung nach Abschreibung von 10%... ., Effecten des Dispositionsfonds für die Beamten bei Invalidität

C e, 46 4,900. 49/9 Magd.-Leipziger Gisb.-Prior. Litt. B. à 100% « 1,800. Thüring. Eisb.-Act. Litt. A. à 212,10. Conto a nuoyo: für now zu empfangende Pfandzinsn für noþ zu empfangende Effecten-Verwaltungss\pesen .

L V Q E L V z=®V u

Edmund Becker.

Cassenvereins am 31. December

S

i | 1 i 1h! iti

1,579,177 70 |

4 021,969 75

O 1,399,225 15 |

{ j

11!

|

it

154,703 /90||| N 2,529/65 |

f ;

L 449,136/30| 6,550/55||| S 8892/30)

E 26,253|— | 780/20]

Leipzig, den 31. December 1882,

H. Heydenbluth, Director. Vorstehender Ab|chluß wird von uns genehmigt.

B. Limburger, ftellv. Voxfißender.

TBL1 4857|

Die Direction des Le

Guthaben der Giro- Gläubiger .

Betrag der Depositen zu 3% Zinsen

188,611 85 | Betrag der nad §. 9, 10 des Bankgeseßzes an die Reickscafe | Dispesitionéfond für die Beamten bei Invalidität und Sterbe-

| Dispositiorsfond für das Hauszrundstück Markt Nr. 2 * Conto a nuoro:

|! No& unerbobene Dividende pro 1881 1! Gewinne und Verlust-Conto:

Erentuelle Verbindlichkeiten aus weiterbe-

Wilh. Dodel. E. Röder.

1882,

Passiva.

Das Grundkapital . E

Der Reservefond:

Bestand am Schlusse des Vorjahres . . K 176,201. 05 statutenmäßig überwiesen für das Geshäfts- - E Z 5,595. : e M 181,796, 05 hierzu Zinsen und Coursdiferenz auf die dagegen im Reservefond: Effecten-Conto befindliden Effecten . L L 6,948, 40 Gesammtbetrag der emittirten Banknoten zu 500 Æ: Im Umlauf befindlich... M 2,927,500. Im eigenen Besiß befindlih . . .. ., 72/500.

Guthaben auswärtiger Bankhäuser .

Wir baben laut Regulativ folgende Kündigungéfristen : ¡ur Beträge bis 1,500 M eintägige, N 3,000 , achttägige, 15,000 , vierzehntägige, e 150,000 , viecwödentliche, darüber na tesonderer Vercinbarung.

noch abzuführenden Notensteuer fällen für zurück zu s{reibende Zinsen auf Wechsel per hier .

für voraus empfangene Miethen e für no zu berihtigende Courtagerechnungen .

für noch zu berictigende Handlungeëunkosten .

Gewinn-Saldo .

gebenen im Julande zahlbaren Wetbseln . M 434,353. 50

Wilh. Schmidt.

ipziger Cassenvereins.

B. Hoyer, Bevollmättigter.

R. Kotte, Bevollmächtigter.

W* v

Der Aufsihtsrath des Leipziger Cassenvereins. :

Dr. Rudols Wachsmath, BVorsitender.

Edmund Becker. ,

Wilh. Dodel. E. Röder.

7,841,485/55

Wilh. Schmidt.

M [s 319/10 116,997/30 52,941'25 76,990 55 7,776 40 17,516 65 3,938 60 892 80

| [

277,372 65

188,744 45

3,000,000 1,041,568 65 6'172 65 383/335 90

Î î

j 15105

l 8,548 50 5,000 16,346 05 450 332 50 3,225 65 80

187,530 15 j

schaften bierdur zu dem

in dem Kuznershen Gasthofe zu auf den 1. März cr., Mitta 12 ee,

sit auf die mitglieder mit der Wabl vorgegangen werden soll.

Paulswiese, als Wablkowmissarius substituict. Posen, den 6 Februar 1883, E Könialiche Direktion des neuen landschaftliden Kreditvereins für die Provinz Posen. Staudv.

[6064] A Shlesishe Boden-Credit-Actien- Bank.

ordentliden Generalversammlung auf Dienstag, den 13. März cr., Nachmittags 33 Uhr,

gebenft eingeladen.

Gegenstände der Tagesordnung ind: 1) Gescbäftöteribt pro 1682, g fi

wie Grtheilung der Decharge, 3) Wabl von vier Verwaltungsratbêmitgliedern.

neralversammlung straße Nr. 26, gegen Empfang der Legitimations- karten zu deponiren. Bezüglich der Bevollmächtigung wird auf §. 68 der Statuten verwiesen. __ Der Geschäftsberiht pro 1882 kann vom 9. März cr. ab bei unserer Kasse in Empfang ge- nommen werden, Breslau, den 6. Februar 1883. Der Verwaltungsrath

der Schlesischen Boden- Credit-Actien-Bank,

Beyersdorf.

[6184]

T E S Stettiner Dampf-Shleppschifffahrts- L Actien Gesellschaft. / Auf G:und des Artikels 33 unseres Statuts be- ehren wir uns, die Herren Actionaire zur ordent- liden Generalversammlung af Freitag, den #æ. März cr., Vormittags 10 Ubr, im Scieds- geribtslocale des Börjengebäudes einzuladen. Stettin, d:n s. Februar 1883. Die Directiou.

[6183]

Stettiner Dampf-Schleppschifffahrts- Actien-Gesellschaft. Bilanz am 31. December 1882, Activa. | M S 1) 4 Dampfer: „Adler“, „Prinz Carl“, | C E SORO 2) 17 Scleppkähne und 1 Güterprahm | 70930 3) Mobiliar, Comtoirutensilien, Schmiede- gerätbschaften und Ladebrücken 300 4) Materialien: Vorräthe : L O22— S A i 666 6) Effecten . Ec, 7) Rücständize Zinsen auf Effecten 42 8) Wechsel E sf 8835 20 2389 04 530 84

9) Kassen-Bestand . 10) Debitores z

¡205036 48

90000

22500 29270 10566 48-

Passiíva. 1) Actien-Conts L 2) Refervefonds-Conto . 3) Ertra-Reserve-Conto. 4) Reparatur-Conto der Dampfer .. 5) Reparatur-Conto der Sch!eppkähne . 6) Kefsel-Erneuerungs-Cento . E 7) Tantième-Conto . 8) Dividenden-Conto

¡205036 48 Die Direction. Th. Kreih. E. Böttcher. O. Gadebush. E. Ribbeck, Betriebs-Director.

[6422] Große Berliner Pferde-Eisenbahn.

, Die Einnahmen betrugen:

imJan.1883 4571 364,46, drch\{.pr. Tag 18431,11, « s. 1882, 54702990 , » TEORO T3, Anzabl der Kilom. Gleise 1883 —150, 898, 1882 138,966.

Wahlbezirke ansässigen Mitglieder der Jahresgefell-

vor dem Landscbafts-Depuiirten, Herrn Ritterguts- besiter Grafen Potworowski-Zielencin anberaumten Wahltermine mit dem Bemerken ergebenst ein- geladen, daß zu der angegebenen Stunde ohne Rück- bis dabin nit erschienenen Vereins-

Für den Fall der V:rbinderung ift dem Land- scwasftédeputirten, Herrn Grafen Potnorowski der Landschaftedeputirte, Herr Rittergutsbesiter Jaensh-

Die Herren Actionaire werden bierdurch zur elften

in den kleinen Saal der neuen Börje hierselbft er-

2) Feststelunc der Bilanz und der Dividende, îo-

Diejenigen Actionaire, we!che an dieser General- versammlung Theil nehmen wollen, baben laut 8. 63 der Statuten ihre Actien ncbst einem doppelten Nummerverzeichniß spätestens 8 Tage vor der Ge- bei der Kasse der Bank, Herren-

Der Inhaber cines Wechsels, der vom Accep- tanten Jn honorirt und Mangels Zablung pro- testirt ijt, hat nab einem Urtyeil des Neichs- gerichts, I. Civilsenats, vom 25. November v. I. nur dann einen Regrefianspruch gegen seinen Vor- mann, wenn er den W.-chfel in ordnung?mäßigem Zustande, insbesondere mit voller Wirksamkeit gegen den Acceptanten dem Regreßpflichtigen herauszugeben vermag. Ist beispielsweise der webselmäßige An- spruch in Folge des Ablaufs der dreijährigen Ver- jährungsfrist dem Acceptanten gegenüber verjährt, so hat der Indofsant, welcher die Einlösung des Wecbsels von seinem Nabmann in Folge nit ver- \{culdeter Ereignisse (z. B. in Folge des Eintritts des in Anspruch genommenen Indofsanten in Konkurs, wodur \ih die Abwikelung seiner Wecbselverbind- libfeit Jahre lang hinzieht) bis nach Ablauf der dreijährigen Frist verzögert hat, keinen Regreß- anspruch mehr gegen seinen Vormann, obwohl diefer Regreßanspruch an sih noch nit verjährt ift.

Na Ausweis des vor einigen Tagen von dem Rostoker und Wismarschen Schiffsmakler heraus- gegebenen Verzeichnisses der MRostocker und Wismarer Rhederei bestand die mecklen- burgishe Handelsflotte am 1. Janvar 1883 aus 355 Sciffen von 102 717 Reg.-Tons Tragfähigkeit. Von diesen Schiffen entfallen auf Rostock 317 von 94 524 Reg.-Tons, auf Wismar 38 von 8193 Reg.- Tors. Im vorigen Jahre hatte Rostock 325 Schiffe. Es kamen 16 hinzu (8 dur Neubau und 8 durch Ankauf). Dagegen gingen 24 ab (verloren 12, kon- demnirt 10 und verkauft 2). Die Abnahme der Scbiff- zahl beträgt also 8 =2,46%/6 309 Rostocker Sciffe find vermessen. Die dur{schnittliche Tragfäbigkeit beläuft sih auf 305,90 Reg.-Tons (gegen 305,27 Reg.-Tons) im Vorjahre. Die drei größten E iffe sind das Vollscviff „Uranus“ (969 Reg.-Tons), die Bark „Vier Brüder“ (774 Reg. - Tons) und der Scbrauben- dampfer „Hans Krohn“ (985 Reg. - Tons). Der Bauart nach zerfallen die Fahrzeuge in 21 Dampfer, 1 Vollsiff, 140 Barken, 14 Swoonerbarken, 104 Briggs, 9 Scoonerbriggs, 20 Schooner, 4 Galeaffen, 1 Ewer, 1 Chaloupe und 2 Jachten. Von Cisen gebaut sind 10 See- und 8 Flußdampfer. Unter den Sciffen befinden sich 11 Flußdampfer und 7 Küsten- fahrer. Der Tonnengebalt der vermessenen hat um 4,14'/6 des vorjährigen Best ndes abgenommen. Die Zahl der Wismarschen Schiffe (38) ift sib gegen das Vorjahr glei geblieben, da 1-Scbiff verlorea ist und 1 Schiff angekauft ward. 36 Schiffe sind vermessen und balten zusammen 8193 Tons. 3 find zwischen 4-—500 MNeg.-Tons, Die durbschnittliche Tragfähigkeit der vermessenen Sciffe beträgt 227,38 Reg.-Tons gegen 229,51 im Vorjahre. Nach der Bauart zählt Wismar 2 Dampfer (von Eifen), 11 Barken, 3 Scoonerbarken, 9 Briggs, 11 Schooner und 2 Galeafsen. In den leßten 7 Jahren ist die mecklenburgishe Rhederei konstant hinsictlih der Schiffszahl zurückgeganaen. Im Jahre 1877 zählte Rostock noch 369 und Wismar 47 Sciffe, beide zu- sammen also 416 Schiffe. Die durscnittlihe Trag- Fähigkeit bezifferte sich damals bei Rostock auf 283,40 Reg.- Tons, bei Wismar auf 243,80 Reg.- Tons.

In den Hafen von Kronstadt und St. Pe- tersburg waren nah dem „Deutschen Handels- archiv* im Jahre 1882 im Ganzen 2193 Sciffe angekommen, wovon 1124 Segelschiffe und 1069 Dampfschiffe (darunter waren 432 deut sche Sciffe und zwar 259 Segelschiffe und 173 Dampfschiffe). Von den in Kronstadt angelangten 137 deutschen Fahrzeugen waren 79 Dampfschiffe und 58 Segel- iffe; in Ballast waren davon 23, näm- lih 19 Dampfschiffe und 4 Segelschiffe ange- tommen. Wieder ausgegangen find von jenen 137 Fahrzeugen 135, während 2 Segelschiffe im Hafen von Kronstadt üÜberwinterten. Jn Ballast gingen von Kronstadt aus 30 deutsche Schiffe, und zwar 11 Dampfschiffe und 19 Segelschiffe. Nichtdeuts&e Fahrzeuge kamen aus deutscen Häfen nah Kronstadt 19 Sciffe (13 Dampfschiffe und 6 Segelschiffe, wovon 9 britische (Dampsfsciffe), 3 russishe (Segelsciffe), 3 dänische (2 Dampfschiffe und 1 Segelschiff), 1 norwegishes (Dampfschiff) und 1 niederländifbes (Segelschiff). Nichtdeutsche

ahrzeuge gingen aus Kronstadt nach deutschen

äfen 12 Sciffe (9 Dampfschiffe und 3 Segel- {iffe), von denen 6 britishe (5 Dampfschiffe und 1 Segelschiff), 2 norwegische (Dampfscbiffe), 2 dä- niswe (1 Dampfschiff und 1 Segelscif), 1 s{we- disbes (Dampfschiff) und 1 russisbes (Segelschiff).

Die Schiffahrt währte vom 8./20. April bis zum 3./15, November. :

Ausgeführt wurden im Jahre 1882 aus Skt. Petersburg nah Deutschland hauptsäblih fol- gende Gegenstände: Weizen 68103 Tichetwert, Roggen 60 726 Tschetwert, Hafer 42 207 Tschetwert, Bucbweizengrüße 5532 Tschetwert, Leinsamen 1957 Tschetwert, Knochenschrot und Knochenmehl 251 794 Pud, Flachsheede 159 999 Pud, Flabs 119578 Pud, Knochenkohle 101 909 Pud, Mineralöl 705 403 Pud, Tauwerk 47 750 Pud, Glycerin 39 128 Pud, Bretter 38 934 Standand-Dutend, Butter 37 816 Pud, Talg 37 669 Pud, Zwittersamen 31 502 Pud, Matten 29 270 Stück, Pottasche 22603 Pud, altes Tauwerk 22 603 Pud, getrocknetes Blut 18 425 Pud, Eisen- und Chromerz 17555 Pud, Oelkuchen 14 010 Pud 2c.

Das Deutsche Wollen-Gewerbe. Nr. 11. Inhalt: Die britische Wollenindustrie 1882. -— Jacquardkarte. (1 Zeihn.) Neuerungen an Mustersheermascinen. (5 Zeichn.) Dynamo- meter. (1 Zeihn.) Musterzeihnung. Ein-

und Ausfuhr im deutschen Zollgebiet pro Dezember 1882, Die Wellspinnerei vor 125 Jahren. (4 Zeihn.) Kleine Notizen: Centralo. d. d. Wollenw.-Fabr Tarifänderung. Engl.-deutsche Tertil-Ind.-Gesellsh. Leitelshain. Ersay für Leim. Knittern in stücfarbigen Kammaarnstoffen. Blaufärben karbonisirter Wolle. Fragen Nr. 16—18. Frage 14: Berichtigung und Bemer- kung. Submission. Situations- und Markt- berihte. Inserate.

Deutsche Bauzeitung. Nr. 11. Inhalt: Zur Frage der baulichen Arlagen für den Ham- burger Zollanshluß. Mittheilungen aus Vereinen : Die Ausnahme des polytecnischen Vereins in Metz in den Verband. Verein für Baukunde in Stuttgart. Verein für Eisenbahnkunde. Architekten- und JIngenieurverein zu Bremen. E Vermischtes: Bemerkungen über die Beschaffenheit de3 Holzes. Die Zwischendecken in Wohnhäusern als Kranfkheit8heerde. Schweiierishe Denkmäler. Zum Licbtpausverfahren. Apparat zur Be- stimmung trigonometrisder Funktionen. Be- dachungsleinwand mit Bedacbungsanstrih. Ueber die Durcbstebung der Lar denge von Corinth. Eine nene Konstruktion von Hohlmauern. Mine von außergewöhnliwer Größe. Kurse für Landmesser und Kulturtechniker. Konkurrenzen. Personal- nachrihten. Brief- und Fragekasten.

Allgemeine Brauer- und Hopfen-Zei- tung. Nr. 11, Inhalt: Bier rauerei in St. Petersburg. Zum Nahrungsmittel-Geseß. Die Kultur des Hopfens. Gersten-Entgranner von F. Scöpfleuthner in Wien. Berichte über Oopfen und Getreide. Literatur. Kleinere Mittheilungen: Die ständige Tarifkommission der deutschen Eisenbahnen. Verkehr des Triester Ha- fens im Jabre 1581. Handelsregister-Einträge. Malzentkeim- und Pußzmaschine. Kongreß deutscher Landwirthe. Patent-Ertheilungen für das Deutsche Reich. Ueber die Bierbrauerei in Kiel. Neuerung an Eisaufzügen. Bestimmung des Invertzuckers auf alkalimetrishem Wege. Konkurs-Eröffnungen. Reform der Spiritussteuer in Oesterreich-Ungarn. Ueber die Biereinfuhr nah Sicilien. Belgiens Verkehr. Neuerungen an Filterpressen. Dumpfige Gerste gerucfrei zu machen. Kontroll-Apparat für Brennereien. Erlaubniß zum Wirthschaftsbetriebe in der Rbein- pfalz. Exportverhältnifse für Gerste. Volum- gewiht des Eises. Bierbrauerei in Odessa. Biersteuer in Belgien. Anzeigen.

Deutsche Konsulats-Zeitung. Nr. 6. Inhalt: Die deutsGe Wirthschaftswohe. Die neuesten Erfolge der deutsben Afrikaforschung. Die Handels8verhältnisse Süd-Rußlands , speziell Odessas, mit besonderer Berücksichtigung des Imports von Deutschland. (Schluß.) -- Die Konsularberibte in ihren Aeußerungen über den deutschen Erport. Vom deutsben Waarenmarkte. Vom englischen Waarenmarkte. Amtliche Nachrichten. Vermischtes. Literatur. Per- sonal-Nachrichten. Wochenübersicht der deutschen Reichsbank. Inserate. Führer durch die deutsche Erportindustrie.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sac]en, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

[6476] Aachen. Der Fabrikant Jakob Grandjean zu Eupen hat das Handelsgeschäft, welches er E unter der Firma J. Grandjean betreibt, eingestellt. Genannte Firma wurde daher unter Nr. 803 des enr und die für dieselbe den Kaufleuten arl und Julius Kreß zu Eupen ertheilte Pro - kura unter Nr. 1044 des Prokurenregisters gelöscht. Aathen, den 8. Februar 1883, Königliches Amtsgericht. V.

Altona. Bekanntmachung. [6479] Bei der sub 689 des Gesellschaftsregisters ver- zeichneten Aktiengesellschaft Norddeutscher Renn- & Traber-Club ist heute eingetragen worden: : An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmit- lieder: u 1) Destillateur Johann Wilhelm Martin Groth, 2) Architekt Adolph Martin Karnay, 3) Sctlacbter Johann Ch:iftian Schubarth, sämmtlich zu Altona,

ind: N 1) Destillateur Johann Wilhelm Martin Groth, 2) Privatier Peter Friedrih Ludwig Dierks, 3) Viehkommissionär Claus Bolten, sämmtlich daselbst, neu in den Vorstand gewählt. Altona, den 30, Januar 1883. Königliches Amtsgericht, Abtheilung IIl1 a.

Altona. Bekanntmachung. [6478] 1) Bei Nr. 200 des Prokurenregisters i} heute ingetragen : Di von dem Mineralwasserfabrikanten Her- mann Edmund Albers zu Hamburg für feine zu Wandsbek unter der Firma H, Edm. Albers

bestehendes Geschäft #. Zt. dem H. v. Köhler zu Hamburg ertheilte Prokura ift erloschen.

2) Der obengenannte 2c. Albers bat für sein zu Wandsbek unter der Firma H. Edm. Albers be- stehendes und unter Nr. 1181 des Firmenregisters eingetragenes. Geschäft dem Geschäftsführer Gustav Constantin Robert Meyling zu Wandsbek Prokura ertheilt Dies ift heute in unser Prokurenregister unter Nr. 353 eingetragen worden.

Altona, den 2. Februar 1883.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Altona. Bekanntmachung. [6477] Bei Nr. 1372 des Firmenregisters, woselbst die Firma Devillers & Co. zu Brüssel mit Zweig- niederlassung zu Altona und als deren Inhaber der Eigenthümer und Industrieller Peter Joseph De Villers zu Cüreghem, Gemeinde Anderlecht bei Brüssel, verzeichnet \teht, ist heute eingetragen worden : Die Firma ift erloschen. Altona, den 3. Februar 1883. Königliches Amtsgericht, Abtheilung Ill a.

Aschersleben. Bekanntmachung. [6480] Zufolge Verfügung von heute ist im Firmen- register : sub Nr. 267 die Firma „Bernhard Kunze & Comp.“ zu Aschersleben gelöscht, und sub Nr. 276 die Firma „Bernhard Kunze“ zu Aschersleben und als deren Inhaber die Ebefrau des Kaufmanns Bernhard Kunze, Minna, geb. Pfau, daselbst, eingetragen. Aschersleben, 31. Januar 1883, Königliches Amtsgericht. Abtheilung IC.

Ballenstedt. Befanntmachung. [6483] In das hiesige Handelsregisters ist zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage folgendes eingetragen : Fol. 203. Die Firma C. Niehoff in Großals]eben ift erloschen, laut Anzeige vom 6. Februar 1883, Ballenstedt, den 9. Februar 1883. Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. Heinemann. Ballenstedt. Bekanntmachung. Nachstehende Firma: Fol. 345, Wilhelm Bormann Inhaber: Materialroaarenhändler Wilhelm Bor- mann in Großaléleben ; ; ift laut Verfügung vom heutigen Tage in das hiesige Handeléregister eingetragen worden. Ballenstedt, den 9. Februar 1883. Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Heinemann.

[6485]

Ballenstedt. Bekanntmathung. Nachstehende Firma: Fol. 344.

H. Huth. i: Inhaker: Gastwirth und Materialwaarenhändler Hermann Huth in Großalsleben : ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hie- sige Handel8register eingetragen worden. Ballenstedt, den 9. Februar 1883. Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Heinemann.

[6484]

Ballenstedt. Bekanntmachung. [6486]

Nacstehende Firma: Fol. 346, Eduard Dammaß, : Inhaber: Handelsmann Eduard Dammaß in Großalsleben, : ift laut Verfügung vom heutigen Tage in das hiesige Handelsregister eingetragen worden. Ballenstedt, den 9. Februar 1883. Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. Heinemann. Ballenstedt. Bekanntmachung. Nachstehende Firma:

Fol. 347. Theodor Strumpf.

SInhaber: Materialwaarenhändler Theodor

Stcumpf in Alickendorf, : ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hiesige Handelsregister eingetragen worden,

Ballenstedt, den 9. Februar 1883, Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Heinemann.

[6482]

Ballenstedt. Bekanntmachung. Nacsltehende Firma:

Fol. 343. J. Mnmdey, Jnhaber: Kausmann und Restaurateur Ignaz Mumdey in Großalsleben, :

ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das

hiesige Handelsregister eingetragen worden. Ballenstedt, den 9. Februar 1883.

Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Heinemann.

Berlin. Condelteaer [6521] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Berfügung vom 9. Februar 1883 find

am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr.

4142 die Handelsgesellshaft in Firma:

[6487]

Wilhelm Jordan mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung in Kunzendorf bei Neurode vermerkt steht, ist ein- gétragen : Der Kaufmann Gustav Adolph Jordan ift aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden.

In unser Gesellsbaftsregister, woselbst unter Nr. 8459 die hiesige Handelsaesellschaft in Firma: Wendel & Völker

vermerkt fteht, ist eingetragen :

Der Kaufmann August Ludwig Bernhard Wendel ist aus der Handelsgesell\chaft ausge- schieden. Der Kaufmann Louis August Hermann Wendel zu Berlin ift am 1. Januar 1883 als Handelsgesellscafter eingetreten.

Zur Vertretung der Gesellscbaft ist fortan jeder der Gesellschafter für sih allein berechtigt.

Der Kaufmann Sello Joacbimfobn zu Berlin hat für sein bierselbst unter der Firma:

H. Joachimsohnu Söhne (Firmenregister Nr. 12,314) bestehendes Handels- geshäft der Frau Minna Joachimsohn, geborene Heilfron, hier Prokura ertheilt, und ist dieselbe unter Nr. 5557 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Berlin, den 9. Februar 1883. : Königliches Amtsgericht T., Abtheilung 56 T. Dr. Con stein. Breslau. Befanntmahung, [6491] In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 100, betreffend die Handelsgesellschaft : M. Abr. Henschel hier beute eingetragen worden: Die Gesellschaft ift aufgelöst. erloschen Breslau, den 5. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

Die Firma ift

Breslau. Bekanntmachung. [6488] In unser Firmenregister ist bei Nr. 2898 das Er- [lôschen der Firma Aug. Ferd. Schulz hier heute eingetragen worden. Breslau, den 6. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmahung, [6490] In unser Firmenregister ist Nr. 6075 die Firma: Brauerei Bergkeller Osec. Friedländer E bier und als deren Inhaber der Brauereibesizer Oscar Friedländer hier heute eingetragen worden. Breslau, den 6. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Befanntmachung. [6489]

In unser Gesellschaftsregister ist heute bei Nr. 1701 die durch den Austritt des Kaufmanns Alwin Danziger aus der offenen Handelsgesellschaft BruÆ & Danziger hierselbst erfolgte Auflösung dieser Gesellschaft und in unser Firmenregister Nr. 6074 die Firma Bruck & Danziger hier und als deren Inhaber der Banquier Leonhard Bruck hier ein- getragen worden.

Breslau, den 6. Februar 1883.

Königliches Amtsgericht.

[6017] Coblenz. In unfer Handels- (Gesellschafts-) Register ist unter Nr. 51 zu der offnen Handels- gesellshaft_unter der Firma „Gebrüder Verkoyen“ mit dem Sige zu Simmern beute eingetragen worden: I. daß der Gesellshafter Johann Wilhelm Verkoyen, zeitlebens Kaufmann und zu Simmern wohnend, am 15, April 1822 gestorben ist und an dessen Stelle in die Gesellschaft eingetreten sind: 1) seine Wittwe Sophie, geborene Weber, 2) seine Kinder, nämlich: a. Johanna Maria Verkoyen, noch minderjährig und unter der Vormundschaft ihrer Mutter, der genannten Wittwe Verkoyen, stehend, b. Wilhelm Verkoyen, Kauf- mann, großjährig, c. Albert Verkoyen, Kaufmann, geboren am 30, Juli 1862, für großiährig erklärt, sämmtli zu Simmern wohnend und mit Ausnahme der minderjährigen Johanna Maria Verkoyen zur Vertretung der Gesellshaft berechtigt; Il. daß der Mitgesellshafter Friedrich Wilhelm Verkoyen, Kauf- mann, wohnhaft zu Simmern, am ersten Januar 1883 aus der Gesellschaft ausgetretea ist.

Coblenz, den 3./8. Februar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

[6443] Coblenz. Jn unser Handelsregister ist heute eingetragen worden: 1) unter Nr. 798 des Gesellschaftsregisters, daß das Handelsgeschäft der offenen Handelsgesellshaft „Straeßer & Schmitz in Liquidation“ mit dem Sitze zu Sinzig mit Aktiven und Passiven auf den Mitgesell\chafter Christian S Kaufmann, zu Sinzig wohnhaft, übergegangen ist, der dasselbe unter der Firma „Chr. Straeßer“ weiterführt, demgemäß: 2) unter Nr. 3963 des Firmenregisters der genannte Christian Straeßer als Jnhaber der Firma „Chr. Strgeßer“ mit der Niederlassung zu Sinzig. B Coblenz, den 8. Februar 188. Königliches Amtsgericht. Abtheilung TTI.

[6444] Coblenz. Jn unser Handelsregister ist heute eingetragen worden: 1) unter Nr. 3329 des Firmen- registers, daß das unter der Firma „Wwe. Pet. Klee“ zu Andernach bestandene Handelsgeschäft der Wittwe Peter Klee, Magdalena, geborene Müller,

dul