1883 / 43 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

solhe Uebersicht zu geben möglich sei; er bitte in jedem Fall Bei Titel 8 (Remunerationen) erklärte der Abg. Rickert, | und 68 151 226 geförderten Achskilometer 1) 19 Fälle, darunter Großbritannien und Jrland. London, 17. Februar. ] Sultan i ei i î E E j : n die Regierung, dies im nächsten Jahre zu thun. daß im Vorjahre -auf seinen Antrag die Budgetkommisfion | die größte Anzahl auf die Rechte-Oderuferbahn (7), die (W. T. B.) Die für heute Nachmittag anberaumt Zeiiélaite giebt sih au rge g ragen Ce Datsifba do, eee, rbausen), l t von Gerla, Graf Harras, von Haugwix,

Bei Titel 10 (Kommunalsteuern) fragte der Referent, Abg. } die Beseitigung der Weihnachtsgratifikationen gewünscht habe; | Hessishe Ludwigsbahn (4) und die Berlin-Hamburger Eisen- Sigung der Donaukonferenz ist auf nähsten Dienstag | der Bei ; Fac ust na: L n, Dre. Graf von Sauerma-Ruppersdorf, Gaertner, von Tiedemann die Regierung, ob das Gesetz, betreffend die | ob die Regierung diesem Wunsche entsprohen habe, sei ihm | bahn (3); auch verhältnißmäßig sind auf den vor- verschoben worden. v stag betref e ocl |huguwre gu Konsul in Tripolis Sebi Sea) Dr. Müller, Dr. Natorp. Hermes, Dr. Seelig, Kommunalbesteuerung der Eisenbahnen, bald vorgelegt werden | nicht klar; er bitte die Regierung um eine bestimmte Aus- | genannten Eisenbahnen die mcisten Verunglückungen vor- 18. Februar. (W. T. B.) Der deutsche Verein L h Hagen, Kreuser, Baro von Monschaw, Dr. S Een Dei, würde. kunft. Der Regierungskommissar Regierungs-Rath Dr. Dückers | gekommen. Auf den : S fürKunfti und Wissenschaft „Athenaeum“ hatte gestern 6 Rußland und Polenu. St. Petersburg, 17. Fe- | lemer-Alft. e E S Pr,

Der Regierungéëkommissar, Ministerial-Direktor Brefeldt | erwiderte, daß die Regierung hierüber dem Hause eine Zu- C. Kleineren Privatbahnen mit je unter Abend in St. Georges Hall unter dem Protektorat des Her- genie (W. T. B.) Heute Abend findet der erfte offizielle erwiderte, daß die Regierung damit beschäftigt sei, diesen | sammenstellung mittheilen werde. 150 km Betriebëlänge (bei zusammen 1269,19 km Betriebs- zogs und der Herzogin von Connaught eine Festvorstellung Mole bei dem österreichish-ungarishen Botschafter, Grafen

länge und 8 603 907 geförderten Achskilometern) sind Ver- zum Besten der dur die Uebersbwemmungen in ottenitein, ftatt, Kunst, Wissenschaft und Literatur.

Gesetzentwurf auszuarbeiten. _ Beim Tit. 1 des Kap. 28 (Eisenbahn-Direktion in Cöln) ) , durch : Der Abg. Dr. Hammacher führte aus, daß in der Ge- | wies der Abg. Knebel auf den Nothstand in der Eifel hin ; | unglückungen nicht zu verzeichnen. Deutschland Beschädigten veranstaltet, Der Herzog Schweden und Norwegen. Christiania, 17 Fe- Sir Besor ves 1 L meinde:-Ordnung von 1851 die Steuerpflicht der Eisenbahnen | hier könne dur den Bau von Sekundärbahnen sowohl die Der General-Lieutenant von Wright, Commandeur und die Herzogin von Connaught, der Prinz und die Prin- | bruar. (W. T. B) Die E ria o Puh ge L E MSTS das fa ad Mi da iben Sredito prinzipiell ausgesprochen sei, und zwar nach Maßgabe ihrer augenblidlihe Noth gelindert, als auch der Wohlstand jener der Kavallerie-Division des XV. Armee-Corps, hat nach Ab- zessin von Wales, jowie die Elite der Londoner Deutschen, | Storthing heute eröffnet wurde, sagt : Die Beziehungen zu | Berkin. Burmester & tempell. Diese A e Reineinnahmen; jede Station werde zur Kommunal- } Provinzen dauernd gehoben werden. Der Abg. Gescher ver- stattung persönlicher Meldungen Berlin wieder verlassen. darunter Graf Herbert Biêmarck, wohnten der Vorstellung bei. } den Mächten seien freundschaftlihe. Das vergangene Fahr sei von Dr. Hermann Grothe berausgegebenen Sammlung wissenschaft- besteuerung herangezogen nach ihrer Brutto - Einnahme. | mißte in diesem Etat einen Posten für den Neubau eines = i i 12 U Den Glanzpuntt des Abends bildeten von Alma Tadema | in Bezug auf das Ernteergebniß und die anderen Hülfquellen liber und fritisher Striften aus den Gebieten der Volkswirthschaft Dieser Modus sei unerträglih, da nur der geringste Theil | Bahnhofs in Coblenz, der im Vorjahr gestrihen worden sei. Schleswig, 18. Februar. Heute Mittags hr arrangirte lebende Bilder. des Landes ein günstiges gewesen, und die öffentlihen Einnahmen und Tedbnologiz, das 42. Heft bildet, subt in ibrem ersten Theile der Stationseinnahmen baar in die Stationekassen ließe. wurde hierselbst, nah zuvor in der Domkirche stattgehabter 19. Februar. (W. T. B.) Die Ehefrau des Sekretärs | reihten aus zur Deckung der Ausgaben. Von besonderer N m Ne Gm lernng des Grundfredits dur das . Fe te an doeannten Normativ-Beftimmungen naczumweisen,

Er gebe der Regierung anheim, an Bin des jepigen provi: Kedtidier feier, der 18, (lean -LeletntiGe Fes Dn Bie j f zemeinden \ äl ü i) fes einen massiven Neubau zu errichten. irQuiMer z5eler, Der 16. Ww1tg- LELOFE f der Gesellshaft der großbritannis Land- Arbeitsli Wichtigkeit sei die F ä faï i ; ; : Da hierdurch die betreffenden Gemeinden sehr geschädigt würden, | sorishen Bahnhofe : 1 Neu! ] ten. E 5 Ls L e , gro 1Gen Land- und Arbeitsliga | Wichtigkeit sei die Frage der Abän & E a E t Dzut bitte er di: Königliche Staatsregierung, dies im Verwaltungs- Der Regierungskommissar Ministerial-Direktor Schneider | vinzial-Landtag in Gegenwart von 52 Mitgliedern von Byrenn, die von dem Kronzeugen Carey am Sonnabend de- dem Umfange, wie ihn Das Wahlret erheiice Es S Pia E Theile ein ausführliber Berit, sowie eine wege zu öndern und einen Modus zu finden, der den | erwiderte, O M Seitens der ns hiergegen dee D B Steinmann mit nachstehender Ansprache huldigt wurde, die bei dem Morde gebrauchten Messer von | wegen der Frage dec Theilnahme ler Minister pt E R S Geb. RegiermageNates L s Dow ersienene e F \ätz° 2s 2 S un Billigkei ehr entspreche. | erhobenen Bedenken noch niht gehoben seien. cofsMmnel: E London nach Dublin gebra hoz (5 1,1; Z a E ; ce : pg E redit und feine Motto amp, vetilelt: „Der landwirthschaftliche Le as Dia Putt beterffe bie Berent E Y Bei Titel 8 (diâtarische Besoldung) wünschte der Abg. Bei g e R um sech8zehnten Provinzial gestern hiés verhaftet oorden: E E O eie ben E 14 my opt A etx Baltne S S E N caatli if ¡erû sei - di i s g d eine : ' vrem_ I EHLEFTEE It JECDDIEY Bt Fine Meld tariser Temvs“ au T AE. G seß für diz Cipis- 1105 Msi S- ewerbe und E ertrages der verstaatlihten Eisenbahnen. Hierüber seien | Berger (Witten) eine pee eung Is D}, aaubiage bringt Ihnen Lie Klatulide Cbratirecitenna ues Bolten Eine Meldung des Pariser „Tem p s“ aus London sagt : die | gese für diz Civil- und Militärbeamten. Laut amtlider Bekanntmachung A L namentlich in den wesiligen Provinzen Klagen Seitens der | Gleichstellung derselben mit den Betriebssekretären. S Mund ibr berzlides Will?ommen entgegen. Donaukommission have gegen die Aufhebung der Freihäfen Amerika. Washin R refirqg O 7 pen ray be aa tSe Gemeinden laut geworden. Es sei z. B. von der Eisenbahn- „Der Regierungskommissar Ministerial-Direktor Schneider Auf das seit der leßten Diät verflossene Jahr darf die Provinz in Galaß und Sulina dur die rumänische Regierung Protest ein- | Jn parlamentarisher ar Bon, 18. Februar. (W, T. B.) | Feisen eirs&lietlib Wi kei! E direktion in Cöln das Prinzip angewendet worden, daß die von | erwiderte, daß nah Ansicht der "zkegierung das Gehalt der | jn dankbarer Befriedigung zurücksehen. : z ; gelegt und darauf hingewiesen, daß der rumänische Delegirte im die S eifn LOen nein nimmt man jeßt an, daß über einfaches und dopveltes T und H Eifen mit 55 Ven; der Verwaltung an die Aktionäre zu zahlende Rente von dem | Zeihner ausreichend sei. : S _ Auf allen Gebieten des öffentlichen, inêbesondere aub des wirth- Jahre 1879 die Freiteit dieser Häfen formell anerkannt bobe F O Aa or age in, dieser Sesfion keine Einigung erfolgen | ferner der ermäßiat: E I Reinertrage abgezogen werden müsse; da bleibe aber in Der Abg. Dr. Reichensperger bedauerte, daß die linke | s{aftliben Lebens hat eine normale und gedeiblide Entwickelung und damit eine internationale Verpflichtung eingegangen sei. Bill A E MEAs wird jedoch Anstrengungen machen, jeine | Liespund für Signalraketen, deren Gebr2aub auf fnr shlehten Jahren gar nichts übrig. Er erwarte, daß der | Rheinseite bezüglih der Eisenbahnen gegenüber der reten | stattgefunden. Von {weren elementaren Ereignissen, wie solche Der bulgarische Delegirte zu der Donaukonferenz sei von | tanten, veler Woche durzubringen. Das Repräsen- | vorgeschrieben, aub für das Jabr 1853 in Kraft Minister noch heute dieses Verfahren reprobiren würde. Der | sehr stiefmütterlih bedacht sei; von Cöln abwärts gingen täg- | andere Theile der Monarie betroffen haben, ift E prov Ges: der leßteren stillschweigend ermächtigt worden dur E enzaus dürfte ebenfalls bemüht sein, seine Vill durch | Stangen und Fagonfstabl gilt derselbe Zollfau, Staat müsse doch mit gutem Beispiele vorangehen und seine | lih auf der rechten Seite 37 Züge, auf der linken nur 7. M An, es D Ey, E it S Vermittelung Lord Granvilles mit der Konferenz zu verhan- Verkürzung der Debatte zur Annahme zu bringen. d rir y S U ¡u Dampfkesseln und Cylindern beträgt e ° . Pl . c « es E : er Cs Tele CIegens 31 ce | Ï c : S ( E e. ¿ E ganaSzig Z enn und Tür andere Stahl “Bde Pflichten den Gemeinden gegenüber in vollem Maße erfüllen. | Er hoffe, der Minister werde hier Rem edur \{affen. Muthe in die Zukunft. Au in der Mehrzahl der sonstigen Zweige deln, obschon die Protokolle der Konferenz, um den Rechten der —__ Afrika. Egypten, Kairo, 18, Februar. (W. T. B.) | pro Liezpund. Penni und für andere Stablblehe 24 Penni shaster Musurus | Das Kriegsgerit zu Alexandrien hat von den der Ermordung Der ermäßigte Eingangs8zoll auf verzinntes EisenbleH ift auf

Der Regierungskommissar Ministerial - Direktor Brefeld Hierauf ergriff bei Shluß des Blattes der Minister der | uferes Wirtbscaftälebens ift fröblides Streben und Gedeihen be- Pforte Genüge zu thun, den türkischen Bot) 2 ege u Pascha als die Mittelsperson für Bulgarien aufführten. des Professors Palmer angeklagten 13 Beduinen 5 zum |} 1 finnisde Mark pro Lieëpund und für sogenannte S{mel;stücke

erflärte, daß die jibige Veranlagung der Ine zu den } öffentlihen Arbeiten Maybah das Wort. merkbar. f a Kommunalsteuern reformbedürstig sei; dies habe die Regierung D r V r : a Ca Von den wichtigen Fragen, welhe während der leßten Diät Dublin, 17. Februar. (W,. T. B.) Prozeß Tode, einen zu 15jähri i : iaLpi ; ufe 3 finde Not uro Ge a L a O ; Z : : ) T Der Kaiserlich russishen Regierung ist Seitens des en igen ragen, Mgr r E F / è) . _(W. L. B.) Prozeß wegen | £090e, r Ila9riger, einen zu 10jähriger, 4 zu | auf 3 fimisde Mark pro Swiffpfund für das Jahr 1882 feitaesent {hon wiederholt anerkannt, und eine gesetzliche Regelung dieser | Ministers der Auwa naclegerbeiten mitgetheilt worden, | Segenstand Ihrer Berathung waren, bat die Einfübrung der M des Komplotts zur Ermordung von Polizei- | öiähriger, einen zu 3jähriger Freiheitsstrafe verurtheilt. Der | worden. j; da Materie werde in nächsier Zeit erfolgen. Jm Vertwaltungswege daß in Folge der Justizorganisation von 1879 an Stelle der A eve in die biesige Provinz den von Ihnen gewünscbten offizianten und Beamten. In der beute fortgesetzten micangeklagte Gouverneur wurde Zur Amktsentsezung und } ¿sz 2 0s vonden Aeltesten derKaufmannschaft vonBerlin jei eine solche Regelung \wierig, weil daran auch die Res- 4 Féhriar : M GDen, wilke Ge n fitriiie r Alb u Verhandlung trat der Stadtrath James Carey, der sih unter | Uähriger Gefängnißstrafe verurtheilt. Gegen 4 andere noch [ihrli@ derauögegebene Berzeihniß sämmtlicher Mitglieder i i [ei i î i 7 - J ° é U ye, e E H F 0 - & e - î 475 2 , et ? O J 1 nn B T van P s 71105 § PER sorts des Znnern und der Finanzen betheiligt seien. Betreffs | im Artikel 2 des Abkommens vom “23. Januar 1879 be- Bagaböndáge. in Bezug auf versSlebène Bitakte der- Oeimathse uns den Angeklagten befindet, als Kronzeuge auf. Derselbe sagte | nicht ergriffene Beduinen, deren Theilnahme an der Ermor- | bei der Rai S O N Lein und ibrer ï ; - hs é e e A L O O Z us: 25 p Frl 5 : ; c : ) 2 or it i, tz E - L L et LET ACIDOTA agemeldelen Dandeléfirmen, mit welden ere des von dem Vorredner erwähnten Falles könne sih die Re- nannten Behörden nunmehr das Kammergericht zu Berlin, | Armengesetgebung, sowie der Gesete über die Freizügigkeit und das aus: 250 auserlesene Jrländer hätten einen Eid geleistet, bei | dung Palmers mit Sicherheit festgestellt wurde, ist die Ver- | zeiniß der bei der Korporation anseftellten Beamten veri M Marins U As Aa, A6 I De E R L Le Ober-Landesgerichte zu Breélau, Königsberg Ostpr., | Paßwesen geäußert baben, find von mir unter Beifügung umfang- Todesstrafe allen Befehlen des Gehein:bundes zu gehorchen, | folgung eingeleitet. und Waarentarxatoren fowie der vereideten Sacverständizen verbunden erst ganz kürzlih zugegangen sci; auch sci die Schädigung Marienwerder, Posen und Stettin, die Ober-Staateanwälts | reiben statistisben Materials den Herren Ressort - Ministern i Zum Tode seien verurtbeilt gewesen: der frühere Vizekönig Alexandrien, 17, Februar. (W. T. B.) Die inter- | ist, ist für das Jahr 1883 ersbienen und e den Dreis von 1.0 der Gemeinden nicht so groß, wie der Vorredner annehme. bei dies G ‘iten, sowi bie ¿u den Bezirken des Kammer- | unterbreitet worden und haben daselbft zu weiteren eingehenden Erörte- Cowper, Forster und Burke. Die bei den Mordthaten ange- | nationale Entschädigungskommission beshloß in | der Börsen-Registratur käuflich. e A Der Abg. Dr. Hammacher fühlte sich durch diese Erklä- E A t tes hr Bars E chs igert rungen Anlaß gegeben, deren Verlauf abzuwarten bleibt Inzwischen wendeten Waffen seien aus London gesandt worden, Die Hand- | ihrer heutigen Sizung, die Mitglieder der Kommission in | „Nürnberg, 17. Februar. (Hopfenmarktberiht von rung nicht befiiedigt; er habe eine etwas bestimmtere Erklä- | Ses Und der g T SU L OESYELIONE GEYDI sbeint, wenn nit alle Anzeichen trügen, in der Kalamität der Vaga- lungen der Mörder seien dur Depeschen aus London dirigirt | vier Unterkommijsionea zu theilen, von denen drei die Ent- | Lopold Held). Die Snelligkeit der weicenden Preisbewegung hat rung erwartet. Die benachtheiligten Gemeinden, denen er Landgerichte E die E E bei E levteren bondage ein gewisser Rückgang eingetreten u Jen, 7 eine “eg on worden. Carey identifizirte sämmtliche Gefangene bis auf S i | shädigungsansprüche bis zum Betrage von 200 Pfd, St rl etwas nacgelafsen, die Stimmung ist aber troßdem unverändert flau : L G , j f : Ç 2 T 7 : : c P i g : x E , 2 » r ; § t 2 2 TA A 14 Ul 2 HVC 1Perar A ug 2 toe 5 : : als zum unmittelbaren Geschäft sverkehr mit den Justiz: | Thatsate, die indeß am wenigsten dazu Anlaß geben darf, in den R j 7 E wel f “fs: E zum T a D O | Und die Einer drängen nab wie vor allem E Ce E Es E vine, dec Cin E Lo debbrten s Go iers WarsGen U Gemäß L C aen da o Nen U L ftker S R ¿5orster fei ganze Tage igt Aen, E die besa Kommission sih mit der | Umsatz ketruz E f S Gy 1E Urs AULIS FEEUY S ) T (S hof Z S i Bekämpfung na&zulassen. : MOUTO t Der On, thn zu ermorden, verfolgt worden. | rage des Grundeigenthums beschäitigen sol. Die letztere | Ballen. Gezablt wird ge n, mern ca. 109 und heute ca, 25 mit unerhörter FiZcalität. i A. He Ves geaen As ie eits ag O Fle die gegenwärtige Session «diitet: bie Staatsregierung zu- Carey erflärte ferner, daß er sowie andere Mitglieder der | Kommission ist hauptsählih gewählt worden, um ‘e bie | leichtere 285-995 A E E Hit di Der Minister der öffentlichen Arbeiten Maybach wies den __— Nach Mittheilungen aus Italien sind von italie: | Ihr Gutadten über die Einführung zweier altländisden Ge- Verbindung der Meinung gewe?zn, die Fonds für die Mörder Arbeiterklassen Beschäftigung zu suchen. Man hofft, daß die | fuhren waren im Verlauf dieser Wote nit von Bedeutun, 7 vom Vorredner gemahten Vorwurf, daß die Verwaltung mit | nis&cen Behörden folgende Submissionen ausgeschrieben | fete bezügli des erleibterten Abverkaufs bezw. Umtausches kleinerer jeien von der Landliga gesandt worden. Zur Zeit der Er- | vorläufige Prüfung in einem Monat, die Arbeiten der ganzen , Leipzig, 17, Februar. (W. T. B.) Der Aufsihtsratb der unerlaubter Fiscalität verfahre, zurüdck; E E die Verwal- | worden: Ps i S A E A de M R L U L mordung Lord Cavendish's und Burke's sei das Haupt Kommission in jechs Monaten beendet sein werden. Die E eon togesellsGaft hat die diesjährige Dividende tung von cinem so niedrigen Gesichtspunkt Aus 1) von der Direktion des Militär-Kommifsariats Derfals ibrer : voritbiicra Meile ie As R E der Verschwörung in Dublin, eine mysteriöse Person, den | egyptishe Regierung dürfte bereit sein, Entshädigungen bis Gl [el gr U i leiten würde, sei er nicht werth, “an dieser Stelle | der Division zu Bologna für den 1. März d. J. eine lo clen, tin ILILGEN N E S eden Mis L Vershwörern nur unter der Bezeichnung „Numero 1“ | zum Gesammtbetrage von 31/, Millionen Pfd. Sterl. zu leisten laëgow, 17. Februar. (W, T, B.) Die Vorräthe von zu stehen. Er hoffe, daß das neue Geseß, dessen man ja drin- | Submission auf 329000 Büchsen à 220 Gramm kon- e Ana O E bie G e bekannt gewesen. Derselbe habe anscheinend viel Geld , S i den Stores belaufen sich ‘auf 594 400 Tons gegen gend bedürftig sei, noch in dieser Sefsion vorgelegt werden | servirtes Ochsen fleisch, Se A4 I paag Br viangs f vtrgvie Mains E besesscn. Carey berichtete hierauf über die Ermordung E E og im Betriebe befindlichen " 7 .. A Cr , . , , S - La S c i 4 O Aue » ile 2 L 4 e : “5 E 0 i ( 4 e : würde. Den vom Abg. Hammacher erwähnten Fall werde er _ 2) von der Direktion der Militär-Werkfiatt zU | Endli werden Ihrer Begutachtung unterbreitet die ebenfalls Lord Cavendish's und Burke's. Der Angeklagte Brady habe : : Konstantinopel, 17. Februar. (W. T. B) Der Verwak- genau prüfen; wenn der Staat sih auf Kosten der Gemeinden | Turin für den 26. Februar d. J. bis Nachmittags 2 Uhr | in mcinem Auftrage, und zwar auf Grund eingebender Berathungen Burke angegriffen. Cavendish habe Brady hierbei mit einem Zeitungsftimmen. tungsrath der Bondholders wird am 286. d. drei Kund- bereichern wollte, wäre das ein großer politisher Feble. | eine Submission auf 150 000 Säbelkoppeln im Taxwerthe mit der provinzialfständis&en Verwaltung, aufgestellten Grundzüge Regenschirm geschlagen. Leßterer habe sodann Cavendish er- Die forts&rittli 5 ; | machungen veröffentlichen, dur welche angekündigt wird: 1) daß ‘Der Abg. von Eynern betonte, daß wenigstens der Schein | von 512 400 Lire, 150 000 Patronentashen im Taxwerthe von | zu einem Provinzialgesete, betreffend den Verkehr auf den öffentlichen mordet und si hierauf umgewendet. Als er nun Burke an saat mit Be Ge a fi es Morgenzeitung nacdem die Zinsen für das abgelaufene Finanzjahr auf 1 % fest- vorliege, als wolle die Eisenbahnverwaltung zum Schaden | 330 000 Lire und 150 000 Gewehr: Trageriemen im Taxrwerthe Wegen und den Sus diefer legteren aa À der Erde liegen geszhen, habe er diesem die Kehle durch: 1ag Mm: S zt dn E itärpensionsgeseß-Vorlage: geleßt worden find, am 13. März cr. 1% für das abgelaufene Se- J Im Uebrigen wird, abgesehen von verschiedenen Wahlen, Ihre scknitten. Carcy bestätigte die Aussagen anderer Zeugen voll- | Ent chLir wänscen, indem wir die Zurückverweisung des betreffenden | mester auf die Titel aller türkishen Anleihen ausgezahlt werden sollen ; } ( g L- nlwurfs an die Kommission geschehen laffen, dem Reichstage den | 2) daß außer den bereits gezahlten 25 °/9 des Nominalkavitals der

Hemeinden sich Ausgaben erf . Vi emei i i M, Ueorigen Wird, age E E der Gemeinden sich Ausgab rjparen iele Gemeinden in | von 135 000 Lire. Bebin ugen ist das Nähere an Ort Thätigkeit sich in dieser Session vorzugêweise der kommunalen Ver- kommen. Bei den Ausf rente f ( S s [ gung : c usjagen Carey's wurden die Gefangenen | Vorwurf der Vekerhaftung und einer gehässigen Anscbuldigurg zu er- | seit dem 1. Januar 1882 gezogenen türkischen Loose noh 33 9%, somit

den westilihen Provinzen seien aber in ihrem Einkommen Ueber die fpezielleri ; Sts E A TA : 5 m : waltung der Provinz zuzuwenden haben, deren Zwecke Sie in ge? Z O: E a Cet E aus der Besteuerung der | und Stelle einzusehen. Veh a a fördern aencint fein werden. A von Schr. cken vollständig überwältigt. Ian, „enn „ein negatives Votum einen Konflikt veranlassen | im Ganzen 58 ‘/9 für das abgelautene Finanzjahr gezahlt werden n Ti : , S ittheilun Jtalien sind von Indem i, meine Herren, dem Wunscbe Ausdruck gebe, daß Ihre - ; ; AD L sollke; denn nichts würde bedauerlidber sein, als wenn gerade eine | sollen; 3) das für die uneingelöst gebliebenen türkischen Loose Beim Titel 13 (Unterhaltung der Bahnanlagen) richtete ali A E l E E s O T SREE ae wiederum unter der bewährten Leitung der boch- E Frankreich. Paris, 17. Februar. (W. T. B.) Jn Militärfrage zu eine Konflikt führen sollte. Allerdings hat | welde im Ganzen 20 % bewilligt T n E

der Abg. Löwe (Berlin) an den Minister die Anfrage, wie es eschrieben worden : verehrten früheren Herren Landtags-Marschall und Vize-Marschall der heutigen Sigung des Senats }prach Challemel Lacour | das Militär in ten ersten jech8ziger Jahren {on einmal, | Zahlung von 3 °% geleistet werden fol, mit der Unterführung der Potêdamer Bahn siehe, die den Be) 1) has Artillerie-Direktion des erslèn: Sees- | lloltfinden, au die8mal einen befriedizenden Verlauf nehmen und der für den Antrag Barbey; er sagte: der Senat möge die Folgen | und zwar wegen der Reorganisation, zu einem andauernden Konflikte New-York, 18. Februar. (W. T, B.) Die Firma John Adjazenten sehr am Herzen liege ? 0 E S L LLLON. DeS Erlen SEE* 7 Derovinz zit Segen gereichen mögen, erfläre id im Allerböchsten einer Ablehnung bedenken und einen Konflikt mit der | ?wisben ter Regierung und dem Abgeordnetenhause Anlaß gegeben ; | V. Avers & Sohn inChicago (Eifenfabrikanten) hat fallirt. Die Der Staats: Minister Maybah erwiderte, daß diese | Yepartements in Spezia für den 6. März d. Js. bis | Auftrage -Sr. Majestät des Kaisers und Königs den Deputirtenkammer vermciden. Allou war im Gegentheil der | Wer das war vor den großen Kriegen gegen Oesterrei und gegen | Passiva betragen 2 Millionen, In den Weststaatea sind noch mehrere Regelung noŸ ni&t erfolgt sei weil im Bebauungéplan von Mittags 12 Uhr eine Submission aur die Lieferung von } 16, s{leëwig-bolsteinishen Provinzial-Landtag für eröffnet. Meinung, daß die Annahnie des Antrages Barbey cine Aera Frankrei, und wir ]prechen gewiß aus dem Herzen aller unab- | andere kleinere allissements in der Eisenbrancbe vorgekommen, die L O E G T2 bis 14 hon | Rohren aus Eisen zum Taxwerthe von 14 577,50 Lire; ; ; i S der Konfli 1} T, “er S vangigen Patrioten, wenn wir uns offen zu dem Wunsche bekenne durch die Geschäftsstagnation und durch die ißbeit betreffs de Berlin eine Aenderung vorgenommen werden müsse, die ja der 9) vos Le Mi E U a Sachsen-Weimar-Eisenach. Weimar, 18. Februar “y Da ati und der Krisen eröffnen werde. Léon Say und | daß in den abtziger Jahren dem Deutschen Reiche die Prüfu i neuen A erbeten —— die Ungewißheit betreffs der «l o 15 +114 1H A r SoT S 2 5e J S 4 - - 5 T1 T = x § i e i -É[â ; f Ti 7 5 4 N Ag is R E E E L 2 c G n E V / 0e 9 ; ) wW ‘de .

Allerhöd sten Genehmigung bedürfe; diefe jet jeßt erfolat und Rom für den 5. März d. J. bis Vormittags 11 Uhr eine W. T. B.) Der Landtag ist heute dur den Staats- A out Ae A av ne E Antrag ablehnen [part werden mögen, welche Preußen in den sechsziger Fahren über-

es werde nun an die Auëführung gegangen werden. : Submisfion auf den Bau ciner Militär-Bä&erei | Minister Stihling eröffnet worden. Die Propositionsschrift Z leg N nid vollen, daß man der Iepublif standen bat. Je mehr gerade Militärvorlagen dazu angethan sind, Der Abg. Kieschke wünschte eine Zerlegung des Titels in S s Mais, r í 800 000 Sire gedenkt rühmend des verstorbenen Ministers Thon und be- ie willfür ihen Maßregeln des Kaiserreiches zum Vorwurf | Empfindlibkeiten zu reizen, desto mehr müssen s die Abgeordneten zwei, um jo die Kosten der Unterhaltung von denen und evt be S S p LTaxwert Je g Pert O0 Lire. s E Saone ver Session. die Netorin dés: Eli machen könne. Die Generaldiskussion wurde darauf geschlossen. angelegen jein lassen, dur ihr Verhalten die Nichtberehtigung zu Berlin, 19. Februar 1883 der Ergänzungébauten zu trennen. Der Regierungskommisßar, H Si lle atte ‘en Vedingungen 1}f das Aagyere an Drt fommensteuergefezes. Außerdem werden Vorlagen, betreffend Mit 140 gegen 139 Stimmen beschloß fodann ter Senat, in die | Empfindli@keiten Darzuthun. E : L E i Geheime Ober-Regierungs-Rath Rapmund erwiderte, daß die | 119 Ste tinzujezen. i S die Zusammenlegung von Grundstücken und die Ablösung, Spezialdisfussion einzutreten. (Lebhafte Bewegung.) Der Justiz- A Ne volkswirthschaftliche Cor-| Die dem Bundesrath vorliegende Fünfte Denkschcift Re„ierung eine solhe Trennung auch für wünschenswerth Na der im Reihs-Eisenbahn-Amt aufgestellten, angetündigt. Die Berathung des Etats wird für den Herbit mmiter Vevés wendete si lebhaft gegen Léon Say Und forderte en beginnt eine Reihe von Artikeln über Deutsch- | über die Ausführung des Gesetzes, Maßregeln den Senat auf, den Antrag Barbey anzunehmen. Bei der Abstim- | lands Außenhandel im Zahre 1882 mit folgenden Sägen : gegen die Reblauskrankheit betreffend, vom

halte, sie werde aber, ehe sie mit einer Aenderung vorginge, | in der Zweiten Beilage veröffentlichten Nahweisung der au' vorbehalten. Der Staats-Minister Sti&ling erklärte shließ- : : 2 S l : ch i die Beschlüsse der Kommission abwarten. | deutshen Eisenbahnen auss{ließlich Bayerns im | lig, Ie das neue Miuilietma im G-iste Lei früheren Re- mung über den Artikel 1 dieses Antrages wurde derselbe mit 142 Aa u aae as Pandelsbeziehungen zum | 6. März 1875, lautet: Der Abg. Berger wies auf den großen Anciennetäts- | Monat Dezember v. J. beim Eisenbahnbetriebe (mit gierung die Geschäfte des Landes führen werde. gegen 137 Stimmen abgelehnt; ebenso auch der Ar- außergewöhnlihen Stei ins Us A E Gn in auer | Die seit der leßten (vierten) Denkschrift über die Aus- ¡Ma | tifel 2, Nah Ablehnung der beiden Artikel, aus E O rporis zu Tage trat. Von dem führung des Geseßes, Maßregeln gegen die Reblaus betreffend,

untershied zwischen den technisch und den juristish vorgedil- Auss{luß der Werkstätten) vorgekommenen Unfälle waren im darauf folgenden Jahre ko E n D 1d z ( C - L [ [olg Sal) nnte man angesichts 3s - ; ; ] welden der Antrag besteht, wollte der Präsident nah der | lage nidt erwarten A 6 iu A A N vom 6. März 1875 eingegangenen amtlichen Mittheilungen

deten Beamten hin. Ganzen zu verzeiWnen: 20 Entgleisungen und 3 Zusammen- Mel Der Abg. Dr. Majunke brate zur Sprache, daß, wie | stöße auf freier Bahn, 18 Entgleisuncez und 26 Zusammen- Geschäftsordnung den ganzen Antrag zur Abstimmung bringen. | höherem Grade fortsreiten würde, man mußte zufrie- | ergeben, daß im Auslande die Reblauskrankheit an Umfang

ihm bekannt geworden, katholischen Bahnwärtern protestantische | stöße in Stationen und 159 sonstige Unfälle (Üeberfahren : : A R Diese Abstimmung unterblieb aber, nahdem si eine kurze | den sein, wein sich die günstige Stimmung befestigte | Und Jntensität neuerdings zugenommen hat. Predigten zugeschickt würden. Jn diesen Predigten werde in | von Fuhrwerken, Feuer im Zuge, Kesel-Erplosionen und __ Oesterreih-Ungarn. Wien, 17. Februar. (W. T. B.) Debatte darüber erhoben hatte. Die Sißung wurde alsdann | und nit wieder, wie einige Jahre zuvor, in das Gegentheil um- Jn Frankreich hat die Reblaus die bisher verschont ge- herföômmlider Weise gegen die katholische Kirhe pole- | andere Betriebs-Ereignisse, wobei Personen getödtet oder ver- | Die „Wiener Abendpost“ is zu der ausdrüdlihen Erklärung aufgehoben. \blug. Das Jahr 1882 hat nun, wenn man lediglih die Handels- | bliebenen Arrondissements von Bayonne, Tarbes Bourges ermächtigt, daß die in Zeitungsberihten dem Minister-Präsi- 17. Februar, Abends 7 Uhr. Bezüglih der Mi- | Wêweise zu Rathe zicht, diese allerdings etwas gedämpften Er- | La Châtre und Loudun ergriffen. E

mijirt. Die Eisenbahnverwaltung habe hiervon wahr- | legt worden sind). fen Taaff schri 6 i sj if ists ist die Situati | i B der la scheinlid feine Kenntniß, sie könne doch unmögli Bei diesen Unfällen find im Ganzen, und zwar größten- | denten Grafen Taaffe zugeshriebene Aeußerung in Ausschufse nisterkrisis ist die Situation unverändert. Der Präsident S S M E, e M uler hd n ortugal sind im Zahre 1881 troß ausgedehnter für die Kaminskfi'’she Angelegenheit, „die Krone goutire nichts Grév y empfing bis zu dieser Stunde Niemand. Das Votum | vorwárts kommt, so liegt dies zum größten Theil M L n E s ¿ ue H erheblicher Bedeutung in den

eine solde einseitige Propaganda billigen und zulaßsen. | theils dur eigenes Verschulden, 209 Personen verunglüdt, Z i nel ] E: S ¡g 915 Zu l Der Abg. Dirichlet bat um Fortführung des Courierzuges | sowie 93 Eisenbahnfahrzeuge erheblih und 120 unerhebli& | weniger als die Verlegung des Schwerpunktes der Exeïtutive des Senats wird im Foyer lebhaft kommentirt, Anwesende steigerten Berbrauhsfähigkeit des Inlandes, welche im verflo}f von Berlin nah Königëeberg bis Jnsteriurg oder Eydt- | beschädigt. Es wurden von den 14 987 188 überhaupt beför- | in das Parlament oder einen seiner Aueshüsse“, „vollkommen Deputirte drücken die Absicht aus, in der Deputirtenkammer | Jahre thatsächlich zu einem Erportdinderniß geworden ist senen } Kreisen Freixo de Espada à Cinta, Guarda, Arganil, Mií- kubhnen, weil sonst der öôstlidze Theil der Provinz | derten Reisenden 3 getödtet, 18 verleßt (biervon entfallen crfunden ist. Laut Meldung der „Polit. Corresp.“ wurde der einen Antrag einbringen zu wollen, in welchem die Regierung Die Freibändler haben die si anbahnende Besserung in unseren | Narda do Corvo, Santavem, Torres, Novas und Thomar zum jeder direkten Verbindung mit Berlin entbehre. Redner | auf die Badischen Staatêeisenbahnen 1 Tödtung und 3 Ver- französische Botschafter Graf Duchatel heute vom Kaiser aufgefordert wird, Prätendenten auf Grund des Rechts der | Handelsbezichungen zum Auslande immer dadur abzus§wäcen ver- | Vorschein gekommen. Stellenweis hat man den Weinbau bradte sodann mehrere Beschwerden über den Sekun- | lezungen, auf die Babnstrecken im Verwaltungsbezirke der | in Privataudienz empfangen, um sein Abverufungëschreiben Staatspolizei auszuweisen. subt, daf sie auf die gleiche Bewegung in den anderen Industrie- | bereits durh Anbau von Taback zu ersegen versucht. därbahnbetrieb im Regierungébezirk Gumbinnen zur Sprace. | Königlichen Eisenbahndirektion zu Hannover 1 Tödtung und | zu überreichen. Derselbe begiebt sich schon in den nächsten __— 18, Februar. (W. T. B.) Jn einem heute Vor- | staaten Ae Sie sagten, die Besserung der Geschäfte sei eben Jn Jtalien waren Ende August 1882 von dem JInsekt Der Abg. Frhr. von Sczorlemer-Alst erklärte, er bätte eine | 1 Verlegung, zu Frankfurt a./M. 1 Tödtung, zu Elberfeld | Tagen nah Paris. Der Gebührenauss des Ab- mittag im Elysée abgehaltenen Ministerrath nahm der S une a P rioeifte M ugzollpolitif in feiner | befallen : die Provinzen Caltaniseita (infizirt 48 638 Wein- Antwort auf die vom Abg. Majunke vorgebraiten Beschwer- | 8 Verlezungen, zu Bromberg 4 Verleßungen, zu Cöln (links- geordnetenhauses sete den Minimalsag der Gebühr für Präsident Grévy definitiv die Entlassung des | in leuter Zeit mit voller Sven Trat Ae agung hat si | stöte), Messina (infizirt in der Gemeinde des Hauptortes den Seitens der Regierung gewünscht. Er bitte ferner den | rheinish) und Cöln (rehtsrheinish) je 1 Verlegung); von | Ectheilung der Berehtigung zum Börsenbejuh2 von 12 auf Kabinets an. au einige Industrien ta Sntland fb Vei ‘hatte e M 8500 Weinstöcke), Como (infizirt 566 Weinstöcke), Mailand Vinister, die Unterbehörden anzuweisen, daß si: sih jeder | Bahnbeamten und Arbeitern im Dienst beim eigentlichen 6 Gulden per Jahr herab. Wenn aber eine Börse eine Ein- ,— 18, Februar, Abends. (W. T. B.) Der Präsident niedergedrückt, während unsere Industrie im Großen und Saiten (infizirt 33 Weinstöcke), Porto Maurizio (infizirt die Gemeinden Einwirkung in Bezug auf die in den Bahnhofs-Restaurants | Eisznbahnbetriebe 35 getödtet und 90 verlegt und bei | trittsgebühr erhebt, welche mehr als das Doppelte dieses Saßes Grévy hatte heute Nachmittag eine Besprehung mit | florirt. Diese Thatsache ist nun einmal nit zu leugnen, wie weit | Bentimigla, Valmadrera und Agrate). auéliegenden Zeitungen enthielten. Nebenbeschäftigungen 24 verlegt; von Steuer- 2c. Beamten | beirägt, soll die Abgabe mit 50 Prozent der Gebühr bemessen Ferry. Leßterer bat, vor einer definitiven Antwort | nun aber bei uns neben der leßten guten Ernte die Schußzölle zu In der Schweiz wurde während des Jahres 1881 das Der Regierungskommifsar, Ministerial-Direktor SHneider | 1 getödtet, 1 verleßt, von fremden Personen (eins@ließlih der | werden. Jn Betreff des Paragraphen 2 der Gebührennovelle auf die Eröffnungen des Präsidenten sich vorerst mit seinen | der_ allgemeinen Besserung beigetragen haben, das wird si rechnungs- Vorhandensein des Jnsekts in Neuchâtel, Serrières und Böôle sagte die vom Adg. Dirichlet gewünschte Fortführung des | nitt im Dienst befindlihen Bahnbeamten und Arbeiter) | wurde bes&lossen, daß fogenannte Kostgeschäfte künftighin Freunden besprehen zu dürfen, und begab si hierauf E sefistellen lassen, wenn ihre bedeutende Mitwirkung | konstatirt. Für die Gesammtheit des neuenburg'shen Reb- Königéberger Courierzuges bis nah Jnsterburg für den nächsten | 17 getödtet und 17 verl:gt, sowie bei Selbstmordversuczen | per jz 100 Fl. des Vorschusses und per Tag 1/13 Kreuzer zu heute Abend nochmals in das Elysée, Die Gruppe |- fr den Sa ee N enshenverstand auch klar auf der Hand liegt. | gebiets ergiebt cine vergleihende Prüfung folgendes Resultat : Sommerfahrplan zu. 3 Personen getödtet. : bezahlen haben. L 4 s O A e eine Resolution lejen wie: er „Norddeutschen Allgemeinen Zeitung“ 1880 «0964 ne Stöcke auf 147 Punkten, Der Abg. Seehusen wünschte, daß die zwis&en Allenstein Von den sämmtli®en Verunglückungen mit AussHluß Pest, 17. Februar. (W. T. B.) Jm Abgeordneten - na angenommen, da ie einem Kabizet S ; | . . 4639 infizirte Stöcke auf 89 Punkten. und Jlowo projektirte Bahnlinie endlich zur Ausführung | der Selbstmorde entfallen auf : hause brachte heute der Abg. fes eine Jnterpellation an das entschlossen sei, die Waffen energish zu gebrauchen, die in dlniatiera L Po, e Miet Ba lteheranites e I „Innerhalb des Kantons Genf ist nur in der Gemeinde käme. Der Abg. Dr. Windthorst beklagte fih über Ungleich- A, Staatsbahnen und unter Staat#verwal-: | den Minister-Präsidenten darüber ein, weshalb die ¿Festungen die bestehende Geseggebung gegen die Prätendenten biete, | gesagt: „Für das Jahr 1883 befürchtet man, daß die Produktion den Prégny ein neuer Reblausherd entdeckt worden. heit in der Gewährung von Ermäßigungen. Zu fkatholisten | tung stehende Bahnen (bei zusammen 24 243,13 km Be- Widdin, Rustshuk, Schumla und Silistria Vertrauen schenken werde. Die Gruppe der demokra: | Bedarf übersteigen und daher ein Fallen der Preise unausbleibli In Oesterreich hat sich dur die Konstatirung der Reb- Versammlungen feien folche Ermäßigungen von Privatbahnen | triebélänge und 622873 106 geförderten Achsfilometern) 187 | noch nit ges&[eift seien, ob der Minister - Präsident tishen Union beschloß, vor der erfolgten Bildung des | sein wird.“ laus in einigen Weinbergen am südwestlihen Fuße des Bisamberges und in der Gegend von Baden (Gemeinde

gewährt, von Staatsbahnen verweigert worden. Fâlle, darunter die größte Anzahl auf die Bahnstrecken im | Stritte gethan habe, damit der Artifel 52 des neuen Kabinets keinerlei Erklärung abzugeben. 3 1d i Der „Temps“ fordert die Kammer auf, si vor Pfaffstätten) bei Wien das verseuchte Gebiet beträchtlich er-

Der Regierungzfkommissar Geheime Regierungs-Rath Fleck | Lerwaltungsbezirke der Königlicen Eisenbahndirektion | Berliner Vertrages durchgeführt werde und womit der Minister- ( erwiderte, daß eine solhe Gewährung von der Befürwortung } Bromberg (29), Elberfeld (28) und die Badischen Staatz- | Präsident es motivire, daß er diesem Artikel bis allen unklugen Aufreizungen zu hüten und eine ruhige und Landtags- Angelegenheiten. weiter. ; des Ober-Präfidenten der Provinz abhänge, in welter die } eisenbahnen (27), auh „verhältnißmäßig, d. h. unter | jezt noch keine Geltung vershafft habe. Jn der Begründung gemäßigte Politik zu befolgen. Die XVI. Kommission des Hauses der Abgeordneten Jn Ungarn hat das Jnsekt im „Jahre 1881 gleichfalls Versammlung stattfinden solle. Berüdlsichtigung der geförderten Achskilometer und der im | der Jnterpellation wird darauf hingewiesen, daß der unga- 19. Februar, früh. (W. T. B.) Der Präsident zur Vorberathung des Gesetzentwurfs, betreffend den Bau eines Fortschritte gemacht ; es ist daselbst in 15 weiteren Gemeinde-

_ Der Abg. Dr, Windthorst erklärte, daß er nun einsehe, | Betriebe gewesenen Längen find auf den vorgenannten | rishe Handel und die freie Schiffahrt dur die Festungen ge- Cp hat Ferry mit der Bildung des neuen Kabinets Sciffahrtsfanals von Dortmund über Henrichenburg, bezirken entdeckt worden, so daß dermalen 44 Kommunen daß er fic an die unrehte Adresse gewandt have, und daß er | Eisenbahnen die meisten. unglüdungen vorgekommen. fährdet und daß leßtere überdies als Operationsbasen und e ustragt. Fon c Bevergern, Neudörpen nachb der unteren Peemgejue sind, aussließlih derjenigen Orte wo frühere nh an den Minister des Jnnern wenden müße; gefallen B, Größere Privatbahnen mit je über 150 km | Verpflegungédepots benußbar seien. Die ZJnterpellation wir Türkei. Konstantinopel, 17. Februar. (W. T. B.) S e Co ronetuire! N Krosigk, Sorge h ern chtungsversuche ete Bertilaung des Jnsektes erhoffen lañen würden fi die Katholiken eine solche UngleiWheit nit. | Betriebslänge (bei zusammen 4100,79 km Betriebslan-:7 | dem Minister-Präsidenten schriftlih zugestellt werden. Der italienische Botschafter Graf Corti wurde heute vom * führer; Siúivalle, Scbriftführer, June Mera tai Ste U A N Reblaus in noch ferneren