1883 / 45 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S A R I C E A E E e daten ian 20 o-a M E"% uam es s P I Me GEL Int ciÓn

55K

E 7 R E A a ey i

E “u Inserate für den Deutschen Reibs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels8- regifter nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen üReihs-Anzcigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Ste>&briefe und Untersuchungs - Sachen. | Sonn [8348] Stedbrief.

Schleinit, zulest zu Berlin wobnbaft, ist wegen

Dot bes&lofen. Derselbe, dessen Personalbeschrei-

n D du Nord, Breitestraße Ee iu Stettin, 4 A abzubaltenden dritten ordentliden Generalversamm- Gegen den Hauptmann a. D. Otto von lung eingeladen.

mebrfacer Erprefsung und Betruges die gerictlice 1) So iade der Togedorhunug Gd: wit

Deffentlicher Anzeiger. 7

L Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. ! 5, Industrielle Etablizsements, Fabriken

2. Subhastationen, Anfgebote, Vorliadaugen und Grosshandel. u. dergl. { 6, Verszhiedene Bekanntmachungen.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete. | 7. Literarische Anzeigen. 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahiung | $. Theater-Anzeizen. | In der Börsen- n. e. w. von öffentlichen Papieren. | 9. Familien-Nachrichten.

abend, d. 10. März 1883, Mittags 12 Uhr, [8359]

D

1) Vorlegung des Rebnungsabs&lu

Döede fudbt, auf den 2c. ron Sdleinißz | „„ für das dritte Ge Y L E bebörden werden erfubt, auf den n S&leiniß 3) Bescbluß über die Vertheilung des im dritten 2) Wahl von drei Mitgliedern tes

zu vigiliren und ibn im Betrctungéfalle an das

ablicfern zu lañen.

Milità: -Gefängriß bierselbft, Lindenstraße Nr. 30/31, | „„ Hesbäftöjabr erzielten Reingewinns.

- “A Nt Tt5A M N 445 2 M s e ; euwabl von Mitgliedern des AufsiGtsraths Anträge von Aktionären, welche in der

b es S is 107 nab S. 16 des Statuts. âtestens adt Tage nat diefer Bekanntma{ung 3

Personalbeschreibung: Familier-namen von E N art wi S Diejenigen Herren Attioräre, welbe an dieser Ge des Verwaltunc8rathes cingercit werden.

Scbleinis, Vornazne Ot Sekturtêort Berlin E s Scleinig, e ito, Geku E E ' | neralversammlung theilnebmen wollen, werden er-

Religion evangelis<, Alter 44 Iabre, Größe 1,71 m, | " art s; Citi Ses G E lut, Oaare melirt, Stirn frei, Auaecnbrzuen \{warz,

Bart melirter Vellbart, Gesidbtsbildung oval, Ge- fichtésfarbe gesund, Gestalt unterseßt, Sprache deuts, besondere Kennzeichen feire, it Berlin, den 29. Februar 1883. Königliches Corpsgeri&t II1. Armce-Corps.

Inserate nebmen an : die Annoncen-Expeditionen des

„Zuvalidendank“, Rut. olf Mosse, Haasenstein

& Vogler, G. L. Daabe & Co., E. Séhlotte,

Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaux.

beilage. M

Magdeburger Bade- und Waseh-Anstalt.

Den Herren Aktionären unserer Gesellsbaft theilen wir bierdur< mit, daß die

22. ordentlihe General-Versammlung

D H Q L Gab og e 4 am Mittws<, den 28. März cr., Vormittags 11 Uhr, E E E : Vorlegung der Vilanz vom 31. Dezember 1882. | . Q i di B - Ct ot D c HR ung bier folgt, bat fi der Verhaftung dur die 2) Beschlußfaffung über Ertbeilung der Decharge | !M Lokale unferer. Anstalt, Fürstenstraße 23 b. stattfindet.

¿02e Die 2. Civil- und Militär- 5 ; T4 Ze+z; s Flut entzogen. Die x. Civil- und Militär für das dritte Gescäftz;ahr, Tagesorduung

fes und Ges<äft8berihts pro 1882. Verwaltungsratbs an Stelle der auss\<eidenden Herren

Kaufmann G. Meißner, Banquier H. Goedi>e, Kaufmann W. Segnit:. gnt

General-Versammlung verhandelt werden sollen, müssen schrifili$ und binlänglih motivirt bei dem Vorsitzenden

Die Eintrittékarten sind für die biesigen Aktionäre bis zum 26. Mirz c. und für die! aus-

95 des S 3 Trâtes zwet Ä xe s L Ï ; “4 E E 7 2 na $. 25 des Statuts spätestens zwei Tage vrârtigen bis zum 28. März c., Vormittags 9 Ubr, im Bureau der Ansialt, Fürstenstraße 23 b., in Empfang

s M Fels se so bis z 8 rì, Abend2 E N65 g Augen braun, Nase gebogen, Mund gewöhnli, | Lk derselben, also bis zum 8. März, Abends 6 Ubr, u nebmen. ihre Aktien

entweder bei der Gefells<aftekafse, Falkenwalder-

Magdeburg, den 19. Februar 1883.

raße Nr. 57, Neu Tornev bei Stettin,

„D 9/9, oder

Der Verwaltungsrath oder bei dem Vankbause Wm. SsHlutor, Heu? der SESRIERRNEE Bade- und Wasch-Anstalt. marktstraße Nr. 5 in Stettin, S oder bei den Herren C. Swlesinger-Trier & Co., Bebrenstraße Nr. 20 in Berlin,

ouvigneaug,

Vorsitzender. Die Dividende für das Jahr 1882 ift von unserm Verwaltungsrath auf

Fünfzehn Mark“

Ste>brief. Gegen den unten besHriebenen gegen Auskändiauna des Devosiftor8\hotns

L 1 r Spandigung des Vepolsitionsscheins und der | -- ¿ede Akti E d f 9 Me S ta uf B S :

Stenographcn Hans Hugo Heufelder, aeboren | Fr. ; - 7 aa L E jede ie festgesest und kann vom. arz c. ab in unserm Bureau, Fürstenstraße 23 b., geçen pan l E 1 Einlaßfarte zur Generalversammlung zu hinterlegen. Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 3 Ser. I]. erboben werden.

am 21. Januar 1848 zu Berlin, welcher flüchtig ist, ift die Untersubungsbaft wegen Betruges aus

Stettin, den 2). Februar 1883.

Der Vorfivende des Aufsichtsraths Magdeburg, den 19. Februar e

SS. 263. 74, Strafgzefeßbucbes in den Akten 88. D. der Stettiner Straßen-Eiseubahn-Gesellschaft. F. C

1136. 82. verhängt. Es wird ersut, denselben zu

verbaften und in das Untersu&bung®gefängniß zu

: s+ Lt 12, abzulieferr. i , Berlin, Alt-Moabit 11/12, abzuliefcrr. Berlin [8147]

Alt-Moabit Nr. 11/12 (NW.), den 10. Februar 1883. Körialibes Amtsgericht I, Abth. 88. Bardua. Beschreibung: Alter 35 Jahre, Größe 1,75 m, Statur unter}eßt, Haare blond, Stirn frei, Bart

kleiner blonder S&nurrbart, Augenbrauen blond, m Z AEN i f g r A rund, | Reserve-Ueberträge aus dem Vorjabre 1881 vacat _ “Ga S | Prämien-Einnahme für Æ 13 742 500 Versicherungs-Sumre:

Gesidt rund, Gesichtsfarbe gesund, Sprache deutsch. s Kleidung: sbmuarzer Gebrod, öfter Offiziers-Paletot, b dunkle Hose, kleinen runden Filzbut. Besondere

Kennzeiden: spriht langsam und bat einen s$lepven- Nebenleistungen der Versicherten (Policegebübre) . .. 5 Zinsen (nab Abzug von #4 128.05 gemäß S. 35 des Statuts zum

den Gang. Ne Nei

M Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. vónN [53398] Anfgebot.

Seitens der Wittwe des verlebten SGulvorsteb ers Jobann August Matbwiga, Adelheid, geborene Weber, zu Berlin ist die Mortifikation der ibr angebli abbayden gekommenen Police Nr. 5548 der „Vater- ländi)<en Leben8-Versicherungs-Actien-Gesellschaft zu Elkerfeld“ lautend auf eine na dem Tode ibres vorgenannten Ehemannes zahlbare Versicherungs- summe von 6020 A tkeantragt worden.

Es wird der etwaige Inbaber dieser Versicherungs- Police aufgefordert, bei dem unterzeichneten Amts- geribte und zwar spätestens in dem vor demselben auf Donnerstag, den 5s. Juli 1883, Nahmit-| b. tags 4 Uhr, im Sitzungssaale des Königlichen | Kasse

Amtsgerichts bierselbst anberaumten Aufgebotêtermine Kapital- Anlagen :

seine Rebte anzumelden und die Police vorzulegen, a

widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen | Westpr. Pfandbr. à 100.40 = Æ 4016.00, 13 900 M 4 °/9 Preuß, consol. Staatsanleihe à 100.60 = 13 983.40, jus. 6 17 999.50

wird.

Elberfeld, den 15. Dezember 1882. b. L : JInventa1 : a. Möbel und Hau2geräth. Tx M b. Sonftiges Inventar . . . Pet eils DEL 784,— : :

Dividende (RütFzablu

Königliches Amtsgericht, Abtbeilung Il. gez, Kunkel. Für die Nichtigkeit : "Der Gerichtsschreiber Dehbne.

[8213] Proclama. sHlofsenen Geschäftébüchern in Uebereinstimmung gefunden.

Der zu Wollin i./Pomm. am 18. März 1832 ge- borne S&loffergeselle Heinri Albert David Meyer,

Sobn des verftorbenen Ratbédieners Johann Fried» | [8148]

rid Mever und seiner Ebefrau Dorothea Friederike, geb. Gög, welher im Jahre 1848 auf Wanderschaft gegangen und seit dem Jahre 1868 ganz verschollen ift, sowie die von thm etwa zurüdgelafsenen un- | ===

bekannten Erben und Erbnehmer werden biermit zu Reserve-Ueberträge aus dem Vorjabre 1881 :

dem auf a. f den 3. Dezember 1883, Mittags 12 Uhr, b.

an biesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 3, anberaum- Prämien-Einnahme für 4 1 249 870 Vers. -Summe:

ten Termine mit der Auflage vorgeladen , si vor a. V oder în diesem Termine bei dem unterzeihneten Ge-

richte perfönlid oder \<riftlib zu melden und da- ges

felbst weitere Anweisung zu erwarten, widrigenfalls b. N

Coursgewinn aus Cfefien . Verlust (gemäß

Forderungen: 2: a. Rückstände der Versicherten aus 1881 c 1057.65 und aus 1882

Prämie für Versicher. gegen Trichinen, sowie eins<l. 4 1437.00 für

X. Gewinn- und Verlust-Conto

Direktion. Hoffmann.

Hagel-Versicherongsbank fär Dentschland y. 1867 in Berlin. Rechnungs-Abschluß für das Geschuft&jahr 1882.

für das Renungéjabr vom 1. Januar 1882 bis 31. Dezember 1882,

Einnahme. M6

A 117 948,50

a . Facat is

. Nabshutprämien . . , 117 948,50

3 444.— nit vorhanden)

ervefond) . . . Vacat _—

S. 34 des Statuts aus ‘dem Reservefond-Bestande Abschreibungen . Æ 27 133.50 zu deen). . L « . . 2521,50¡ Verwaltungskosten:

.‘ . * . . . . .

sationsfkoflen . Sonstige Au3gabcn Einnahme 124 742.70 IL. Bilanz : für das ReWnungs8jabr vom 1. Januar 1882 bis 31. Dez t

Activa. L Rescrve-Ueberträge

Æ 669,90 zusammen M 1727.55 Sonstige Passiva .

Ausstände bei Agenten aus 1882 E

d a —. b. Zinsen, Ersparnisse

. Werthpapiere (Courêw. 31. 12. 82) und zwar: 4000 A 49/5 D, T E i

1381.30 19 380.70

Wecbse G L E E

gaben verwendet .

Activa 24 612.—

Für den Verwaltungsrath: ©, F. Witte, Vorsigender. : Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Conto und die Vilanz habe i geprüft und mit den

Berlin, den 1, Februar 1883,

R s-Abshluß für das Geschäftsjahr 1 E RIAE GiE as Berl Con

Vorausbezahlte Zinsen E 828.70| Zum Reservefond (ein Zehntel der Vorprämie von S E a

Àà, Provisionen der Agenten b. Sonstige Verwaltungskosten eins<ließli< A 6313.35 Organi-

Davon sind gemäß $8. 34 des

Ausgabe.

Entschädigungen einsbließl. der Regulirungekosten a: f e R E 6026965 biervon Æ 6325.15 Regulirungskoften b. Swadenreserve (streitige oder no< nitt regulirte Schäden sind

vacat 60 369.65

+4 d 7 FRORE

117 948.50 4 a PLOSESS . _- YVacat

M 20 802,75

. . . . « . .

o s ie oa o 4 M O A5 25789 ee o e a L R

Ansgabe 124 742.70

ember 1882. Passiva. M auf das Jahr 1883 (streitige oder no< nit

regulirte Schäden sind nit vorhanden)... vacat

vacat

Æ 2453.20 4180.75 Reservefond: Bestand am 1. Jan. 1882 14 280.10, Hierzu sind 266.55] getreten: a. 10% der Vorprämie von 4 117 948 50 gemäß $&, 33

E B , Strafgelder, gemäß $. 33, 35 des Á ¿v e M TOOGSS ¡usammen 4 27 133.509 Statuts zur De>ung der Aus- bleiben 24 612.— Wi E Passiva 24 612.— Die Direktion: Koehne. Pieceht. ordnungsmäßig geführten, pro 31. Dezember 1882 abge-

F. Sehmidt, Geribtliber Bücher-Revisor.

Vieh-Versicheraungsbauk sär Dentschland v. 1861 in Berlin.

882,

für das Renungsjahr vom 1. Januar 1882 bis 31. Dezember 1882,

fEEES ! Einnahme. of

r nob nit verdiente r nob nit reg

orprämien (eins{l. 4A 5155.60 Prämienzushuß im Scadenfall u. biervon 4A 433

tundete, im Jahre 1883 fällig werdende Prämien 4 26 342.60 Schäden sind nit

abs<hußprämien . . ., - Vacat

Ausgabe. E4

Eingegangene aber noh nit verdiente Prämien aus den in 1883 Prämien (Prämien-Reserve). . , , , 6575.39 bineinlaufenden Versicherungen (Prämien-Reserve für 1883) . , 7853.30 ul. Schäden (Scad.-Res.) vacat. Entschädigungen einschließlich der Regulirungékoften

a. für regulirte Schäden . . s = d 1800745

.20 Regulirungskosten

b, Sdaden-Reserve (streitige oder no< nit regulirte

vorhanden) . . , , Yvaecat 18 007.45

26 342.60] Vorausbezahlte Zinsen . Yacat

s Tos Baut e C UDee Tir 100i enan | R ber BnÁ s (Policegebühre) -_. . - ? 82360| Zum Reservefoud (eia Zebntel der BVorprämie von 26 geat

legi imlrende Geben, a iubsien f als folie | S Tus voin, N eR e. E

{c

gebhändigt werden wird. Wollin, den 8. Februar 1883. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung T.

E

[8311]

Aathen - Mastrihter Eisenbahn- Gesellschaft.

legitimirende Erben, eventuell dem Fiskus aus- Zinsen (nab 8 35 des Statuts um Reservefond) L E E e un a'»s Effekten .

Die Inkaber von Talons der Aaten-Mastri(ter | . Slrtmiien werden. hiermit riuGt,. bitte Kolons 1 A Mnenete der Verl aus U u B A 20 mit einem umeris< geordneten, aufsummirten | h. Ausstände bei Agenten aus 1882. . . = und unters<riebenen Verzeichnisse uns einzusenden, | anderw, (gestundete, i. I. 1883 fällig werdende Prä- ua Wabl entweder per Post „eingeschrieben“ zugestellt E E A «$49 7 zu erbalten oder folhe persönlih in Empfang zu Kapital Anlagen: E nebmen. a. Werthpapiere (Coursw. 31. 12. 82) und zwar: 3000 A 49% Kur- u. Neumärk. Pfdbr. à 101.25 = X 3037.50, 1500 4 49/9 Berliner St.-Oblig. à 100.50 = X 1507,50, 2000 4 4% Pr.

conf. Staatzanl. à 100.60 = M 2012.— .. e o AIl— 6968,—| der Ausgaben verwendet e

um dagegen die neuen Dividendenscheine nab ibrer

Aathen, den 19. Februar 1883, Die Direktiou. Unter Bezugnahme auf vorstehende Bekannt-

madung erflären wir uns zur Besorgung der neuen b. Wesel

Gouponsbogen bereit. , Jnv

A. H. Heymann & Co. |I"

Unter den Liudeu 59, NW. Berlin. Verschiedene Bekanntmachungen.

Stettiner Straßen- Eisenbahn-Gesellschaft. Dritte ordentliche Generalversamm ung. Die Herren Aktionäre der Stettiner aßens Eisenbahn-Gesellschaft werden biermit zu der am

Verlu E | von Æ# 11 207,35 zu de>en) . e e s L Os

Abschreibungen .

S > S c s O as (gemäß &, 31 des Statuts aus dem Reservefond-Bestande

Soustige Ausgaben

Einnahme 39 034.10| Ix. Bilanz

Activa. Reserve-Ueberträge

3 420.10 b. Shaden-Reserve Sonstige Passiva

M 26 342.60 gem. des Statuts .

et 6557.—

entar: a. Möbel und Hausgeräth. .. .... #300

Verwaltungskoften : a. Provisionen der Agenten . , b. Sonstige Verwaltungskosten .

b. Zinsen, Ersparni}je, Strafgelder gem. S8. 33, 35

gemäß $. 33 des Statuts). . . É e e S

e FACAS

M 3836.50 „_ 6702.60 10 539,10

E Ansgabe 39 034.10

. . .

für das ReHnungsjahr vom fs Januar 1882 bis 31. Dezember 1882,

Passiva. E 4 auf das Jahr 1883:

a, für no< nit verdiente Prämien (Prämien-Reserve) 4 7853.30

E Es . « Vacat

Reservefoud: Bestand am 1. Jan. 182. «897746 Hierzu sind getreten a. 102% der Vorprämie von

S. 33 des Statuts = e 2634.25

. . . . . . . . . . . . e 295.65 ¡usammen 11 207.35

Davon sind gemäß $. 34 des Statuts zur De>kung

6 3658.90 bleiben 7 548.45

Sonitiges Sve A N « 709 1009.—| Dividende C S ¿»7 “Rent

F E A -FActiva 05 Sie den Verwaltungsrath: ©. F. Witte, Vorsitender.

“—— _ Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Conto und die Bilanz habe i< geprüft und mit den [8310] ges<lofsenen Geschäftsbüchern in Uebereinstimmung gefunden.

Berlin, den 1. Februar 1883.

Passíîva 15 401.75

Dir Direction: Keehme. Picht. ordnungsmäßig geführten, pro 31. Dezember 1882 âb-

F. Schmidt, Gerißtliher Büger-Revisor.

Bundesgebiet verlassen oder nab erreibtem militär-

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. 2 45. Berlin, Mittwoch, den 21. Februar

Deffentlicher Anzeiger.

„Juvalidendank“, Nudolf Mosse, Haasenstein Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

uttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaux.

L Las Z M Inserate für den Deutscen Reib2- und Königl, Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels-

register nimmt an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe unl Unterzuchnngs-Sachen. - Industrielle Etablizssements, Fabriken des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich x e, Anígebote, Vorladungen E meen Grosshandel. reußischen St : s u. dergl. : « Verschiedene Bekanntmachnngen. ae 4 i: L 3. Verkänfe. Verpachtungen. Submissionen etc. T7, Literarische Anzeigen. E E “t m-Straße Nr. 32, 4. Verloosung , Ámortisation , Zinszahlung 8. Theater-Anzeigen. | In der Börsen- 557 Uu. s. w. von öffentlichen Papieren. . Familien-Nachrichten. | beilage .

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen. | u St. Ingbert in der Wirtbschaft der Witiwe Kaufliebbaber werden damit geladen [8201] El R 11? ori tr or S5 C 5 11142 Toy a e E r c "a r [8202 Stebrief. n _Jobann Adam Be> zu erfceinen, „um der da- Dur im beutigen termine abgegebenen Auss[ykß- Der Glaëmadber Carl Gegen den Arbeiter Gustav Adolph Knoll zus | !elbft dur den Amtéêverweser, des K. Notars Sauer | beeid sind alle dem Aufgebote vom 2. Dezember | geboren zu Bofzen am 27. F Chemnis in Safen, ortéangebôrig zu Berlin, | îN St. Ingbert stattfindenden fonventionellen Zwangs- | 1882 zuwider bis dabin nidt angemeldeten dinglichen | Aufenthalts zuleßt in Bof:tn wel<er sib verborgen bält, soll eine durd voll: | Lerfteigerung der dur: den genannten Philipv Peters- | Recbte der darin bezcibneten Art im Verhältniß zum wird besbuldiat aae itre>bares Urtbeil des Königlichen Kreisgerichts zu beim erworbenen Immobilien: _ | neuen Erwerber der fraglichen Immobilien für ver- alé Ersanrescrvift I Kl Berlin vom 28. März 1877 erkannte Gefängnif- Plan Nr. 406 48 qm Flâde, Wobnbaus mit | loren erfannt. sein, ohne von seiner strafe von drei Wocen vollstre>t werden. Es wird “Die E OO, Luirigem Zubehör; Gameln, den 10. Februar 1883. derung der Militärbebörde ersubt, denselben zu verhaften und in das vädbste Plan Nr. 4064 44 qm Oofraum ‘balber An- Königliches Amtsgericht, Abtbeilung I. baben, Gerictsgefängniß aftzuliefern, welHce um Straf- teil mit Dat Nr. 1707, ganze Flâdbe 89 qm), Kern. Uebertretung gegen 8. 36 vollstre>ung und um Natrid®t zu den Akten Nr. 356 (Naun On, ie, 206! 68 qu Pflanzgarten F A ron 1877 ersubt wird. Berlin, den 9. Februar U ‘Blierfatelo S fe et CLIUDE E LMUBerE S Derselbe wird auf 22 Mulde Gia Cn Ge Le S an der Vliesfasteler Straße, neben Ludwig Feich E L ; E ; 1883. „Königliche Staatëanmwaltscaft beim Land- und Adam S&mitt leiziwobnee R S aus Nabe, z. Z. in Auri, den 18. April 1883, geribt ° Necbte i wes , «Uto Pet und ene in Namen lautendes, von bieicer Vormittags 10 Uhr, j : R E Ju Bs Seis 1. Sbize 1888 Amts-Spar- und Wihfkasse auêgettelltes Gutbabens | V Derzoglide Sbof i Mein Ersu&en vom 2. März 1881 um Straf- S1. g Len —(. Februar 1883. bu Nr. 628 B. über 205 M 05 A beseinigter | HVauptv vollstre>ung 2n dem Militärpfli&tigen Carl Fried- ee BREnrovetwalter 5 L E

anns tem r L Sildet Stn Maßen verloren. ri emme aus Neuendorf a. Spe> wird er- ns E Q. Auf ihren Antrag wird der etwaige Inbaber | ag 4 y ondol D Semen T F E EIBUY : UCLLO Le JnHader neuert. Stendal, den 13. Februar 1883, Der | Vorstel aid wird dem obgenannten Josef Peter8- | des Gutbabenbubs aufgefordert, spätestens Mm Erste Staatëanmwalt. i 17 Srund De [usses des Kgl. Amtsgeribts Donnerstag 8 November d J i dert vom Heutigen aemäß Art. 17 des b rG ab . C Greset sen ema Ar. 1 des bayr. Morgens 10 Uhr OZ runas- Yeletes 21 S : F A D S - - S D , s j [68] S . D a E R. C. P. O. hiermit | seine Rete beim unterzeibneten Gerichte anzu» Der Wehrmann Kanonier Robert Witorke, ge- | ‘Ter J os ive A E L au melden und das Gutbabenbu vorzulegen, widrigen- boren am 1. Juli 1851 zu Netbru, Kreis Miche: | - GAR “e Heornar 1883, falls leßteres für fraftlos erflärt wird, E 8, berg, zuleßt in Dalldorf, Reg.-Bez. Magdeburg, S reer: Aurih, 15. Februar 1883, ————— aufentbältlid gewesen, wird besbuldigt, als Wekr- Q Gn Königliches Amtsgericht. Ill, [8140] Bekanntmachung. marn dex Tanvwebe, obne Erlaubniß auêgewandert E gez. Couring. Auf dem Grundbucbblatte Nr. 7 zu 1etn. LUevertre!ung gegen 8. 3E0 Nr. 3 des Straf-| Beglaubigt: Brub baus, Sefkret3 in Abtbeilung I. loco 16 t e Ode S e 18198 O iche L e Sie e QLW Haus, Selretär, R 0 O geseßbus. Derselbe wird auf Anordnung des [ Die Sem Erie ie Ladung. E i Gerichts breiber Königlichen Amtëägerits, Kausfgelderrest von 9 Tklr. 11 S; Die de etventer Nudolvß von Hirs dem Kausvertragec vom 13. Avril

Königlidea Amtsgeriebts hierselbst auf den 11 April De L J 2 z e Fe enn nd nov ai Ss 1 E 2 } t 1883, Vormittags 10 Uhr, vor das Könialiche en nastebend verzcibneten Srundftüte : Seel in Klein-Dels Mea

E E f o P 4 df erb io Ri s S R Q: . E s Scöffengericht zu Groeningen zur Hauptverhandlung die Aivellijei Blatt Nr. 1 des Grundbuchs [8214] - é Aufgebot. um 13. Februar 1883 verkündete Aus- geladen. Bei unentshuldigtem Ausbleiben wird i i Grana G : y Ver ledige Bäerss\obn Wolf S%immel von Pap- | f zurtel des unterzeidneten Gerit# sind jedo& derselbe auf Grund der nab $. 472 der Straf- das Srund tue Biatt Nr. 15 des Grundbuchs penbeim, geboren am 24. Juli 1842, welcher im | der ci Släubi und dessen Rebtênachs vrozezordnung von dem Koniglicen Landwebr-Bes- 3) S8 GrucbREe n S at ai : Jahre 1859 na Nordamerika auêwanderte und über | folger mit allen ibren Ansvrüden an gedabte Poft zirkêé-Kommando zu Halberstadt unterm 1. Februar ) as ties t E all Hr, 36 des Grundbus | dessen Leben scit dem Iabre 1866 feine Natri&t | au geshlofen tw 8 Je O d - j - + e z. -y (> . L Ls E S, . Ä S E 4e S, 1883 auêgestellten Erklärung verurtheilt werden. F A Hammer-Sulau, : v O mehr hierher gelangt ist, wird aufgefordert, svä- Oels, den 13. Februar 1883, Groeningen, den 6. Februar 1883, Staer>, | 9 “1. A til 1883 igen <uoda!tattion testens am Königliches Amtsgericht. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri#:5, n Gen rae 9 A tas as 1 Uhr ab, Montag, den 3. Dezember 1883, B I etre Mam zu VNeizode verkau? e it QG e e > ». Das Urtheil über Ertbeilung deg F lr ELDEN, L E 5 [8188] Aufgebot behufs Todeserklärung.

U Srtvett Uber Srthetlung des Zuscblages wird | dabier bei Geribt fi persönli oder \<riftlib an- Der etwa 42 Iahre alte August Redel aus Nien- , am 5. April 1883, Vormittags 9 Uhr, de, widrigenfalls er für todt erklärt wird. | stedt, biesigen Amtsgerichts, ise ede 23 Iabren

s omn L: 5 L . 2.3 6 6 é ReA Aud Ge 5 E e eei H Es E E D, L c L U SADTTT in un (ren Seruylgehdude Zerminêzmmer Nr. 1 | Die Erbbetbeiligten baben an diesem termine ihre | von seinem Geburtéorte fort n2& Oamburg gegan- veriundet werden. _ L Íntere!!en wahrzunehmen. gen und ist seitdem über desen Fortleben nichts be- . Der Erbscoltiseibesißzer Rudolph von Hirss, | * Alle Diejenigen, wel<e über das Leben des Ver- | fannt geworden E er in Zeligode, s biermit zu den vorbezei- [heVenen Kunde geben fönnen, wollen hierüber anber Der für denselben bestellte Vormund, Rentier neten Terminen geladen. ittheilung macben : August Rattt D E E “A Ses

: -= ; a: e LÍE g : : “C, «“Augu!t Yettberg zu Nienste deEhalb den An- D Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Pappenheim, den 27. Januar 1883. trag stalt, {cie gevate Ue Da A c 83 us dem E-Patent v 1ti2e F Antalt Heri oR ; iz ; T e E S M aufgehalten zu baben, Vergeben gegen 8. 140 Abs. 1 E, dem, Subhaftations-Patent vom beutigen Königlich baveriscbes Amtsgericht. erflâren, und bat dabei zualeid den aeset:lichen Er- Nr. 1 Str. G. B. Derselbe wird auf den 6. April Bs E nas E forderni}sen genügt. s 1883, Vormittags 9 Uhr, vor die Straf- rachenberg, T Es 1883. [8189] Aufgebot Es wird deshalb der ge ammer des Kontglichen Landgerichts ¿u Dortmund S A E, E : s fordert, sid bis zum 29. Februa 1884 riftli : O A O s\&reib 8 iben Amt2aerit2 Fh des Markus 6 X a O 2 Georitar 1004 IMrisHih ¡ur Hauptverhandlung geladen. Bei unentsul- Geritssreiber des Königlichen Amtsgerichts, Cbefrau des Markus Kahn, Jo- n biefiger Gerichtéstelle versönlid zu melden, Verkaufsanzeige

: Nusbleit o herAE e É Oppenheimer, wird deren Don falls der! Meg

digtem Ausbleiben wird derfelLe auf Grund der [8195] E e a L enfalls derselbe sür to s O J

liden Landrathsamt zu Bochum über die der L 22 E

Anklage zu Grunte liegenden Thatsachen ausgestell- nebst Aussclußbescheid.

“Lit a Vi 79 s be Cal : Iz e na $. 472 der Strasprozezordnung von dem Könitg-

TAëen B

ten Erklärung verurtbeilt werden. _Zugleich ist dur< In Sawen der Srbar- und Leibkasse des A Besbluß der Strafkammer des Königlichen Land- | Lüneburg, Gläubigerin,

geridts zu Dortmund vom 6. Januar 1883 auf i gegen Grund des $. 140 Str. G. B. und des S. 326 | den Abbauer Sepmann zu Str. Pr. O. das im Deutschen Reiche befind- | rü>ständiger Zinfen,

Anr - ‘L

Oeffentliche Ladung. Der S&reirer Wilhelm Gustav Adolf Sellenscheid, gcb5ren am 11. August 1859 zu Witten, wird besuldigt, als Webr- pflihtiger in der Absibt, si dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, obne Erlaubniß das

vflibtigen Alter sib außerhalb des Bundesgebietes

dabte August Redel auf-

hannette, gebo

s L

S + ° A E O dt erflârt und sein Ver- n

; utolon Ce - Sva 555 5 uori A jelt vielen Jahren abwesende und ver!<collene | den nâdbsten bekannten Erben überwiesen wers» b : c 44a is URWTLUL T

Li n Wc

Schwester Betty_ Oppenheimer, Todbter der ver- i lebten Ephraim >-Pvpendvetmer Ebeleute von Holz- ualet erden alle Personen hausen, geboren 1812, für welbe ein zurü>aelafz- | > 2,9lek ed Verschollene Sun a4 nes Vermögen im Betrage von circa 670 K seither | Lrtieben cilung und für ben Fall furatorifd verwaltet worden ift, nachdem dieselbe Todte ia clile E, E E das 70. Lebenéjabr überscritten, bierdur aufgefor- | S, Todeserklärung etwaige Et Erbstorf, Sbuldner, wegen dei Le thte vin N 1. Mai l J Eig brer Ee aufgefordert, S tag, 4, - Dee | der Verwarnung, daß bei Ueberweisung ermö- . .. d , e r , G s ê Por i erltn on I S 5 M l - Sj S - e: C lihe Vermögen des Angeklagten mit Beschlag joll die Lezterem gebörige, unter Haus Nr, 21 ¿u Ras 8 E Ee s Ferion zu enen | gens des Verschollenen auf sie sonst keine Rücksicht belegt worden, was mit dem Bemerken bierdur< | Erbstorf belegene Abbauerstelle, bestebend a8 en | mähttaln beetreten zu laffen, als sont die acer, | genommen werden soll. 5 L E E É LEN C c ; L 7 v en z1 en, als Ton genannte - À T Omentlid befannt gemadt wird, daß Verfügungen unter Art. Nr. 21 der Grundsteuermutterrolle von NVersollene ie tuGe e s e E Elze, den 1. Februar denselben über das Vermögen der Staatskasse gegen- | Erbstorf zum Fläceninhalt von 2,6222 Heft. fata- | 2, die Me Wuccéion bert N Zepibgen Kênigliches uver nichtig find. (I, 4 83.) Dortmund, den strirten Grundaütern nebst den darauf befindlicben las RaA Pi Oen, Derandien über» 19. Januar 1883. Königliche Staatéanwaltschaft. Gebäuden, Wobnbaus mit 2 Stuben, 2 Kammern, | Elie vorbaubene- N O | Dreschdiele, Viebstall und Keller nebst Holzscbauer, Fein É wer n d as D a: A ge «LT I G E : E B &| D 5 L, amer we - als db:e tg , Tacf D t. C h da für solde im beutigen Termin fein Gebot abge- K Den Meiceittg gusgefordert, in dem an- A E e Ae | Sraumten Termine thre Rebte an das verwaltete “c en 1, anderer n dem dazu QUT Vermögen 2117 Geltuna zu bringen als A \ Ms - Freitag, den 16. März d. Js E an rgen, as jonjt Ber- è . “, ¡it bierauf unterstellt werden wird. Morgens 10 Uhr,

n - Pen C . S Nr. 7016. Die Nabmaswinerbandlung von Aug. e A: 5 Vilbel, den 16. Februar 1883 Mappcs zu Heidelterg klagt gegen den Melcior | beraumten, gefezli lezten Termine zum Aufgebot Großberzozl. Amtêgeri&t Vilbel Lindner, SHneider ron Mauer 18 an unbetariten gebrabt werden, E R o Ad E atis Ser ar L Hi, 3 . i a = M : : « D EUCTIICT, L G L F SAGMON Kausliebbaber werden damit geladen. Es

Orten abwesend, aus Kauf einer Näbmasctine vom E : i - 1 Lo, HUS J ¡ A i S in A T5 . 23. Oktober 1882 mit dem Antrage auf Verurtbei- Alle der Ediktalladung vom 13. Vezember v. F. zu-

lung des Beklagten zur Zablung von 120 # nebst wider bis jest nit angemeldeten dinglichen Rechte [8212] ‘agnadme der dem Beklagten gehörigen s 5% Zins v Clans =_ 5 der darin bezeidneten Art werden angedrohtermaßen | L947 Bekanntma un C 8: 9% Zins vom Kagzustellungêtag und vorläufige im Verbältni 2, zuen Erwerbe A . c8 nhauses No. ass. 177 bieselbst nebf Vollstre>barkeitéer arung des ergebenden Urtbeils für A R Irwerdber der Stelle _In Saten, die Zwangéversteigerung des dem Sr s lot s des op E en und ladet dea Beklagten zur mündliden Verband- Lüneburg, den 16. S biuiár 1283 Kaufmann Wilbelm Homann aus Osterode a. H, Nr. 597 zu 68 n Ae jung des Rectéstreits vor das Großberzoglide Königlies Amtêacriet, Abtboil I gebörigen Grundbesizes betreffend, steht 2ter und 9) der auf der Feldmark von Lauinaen bilegenen Amtsgeridt zu Heidelberg auf - / ma G O géfeßli leßter Verkaufstermin an auf _ Parzellen 72—77- deg fefkos N acedenen Greitag, den 30. März 1883, E E Dienstag, den 20. März d. Z., No. ass. 20 daselbft gchar: Nr. 388 Vormittags 10 Uhr. ._ASE, 2 o!t geh Nr. 388

Ausgaefertigt: M

m i Es A E orgens 10 Uhr 9 G7 2 U

a , - d 6 d I C of R cer! r . , 2 5 - ha J 6G [9

: Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Salfe II., Sefretär, wozu Kaufliebhaber damit geladen werden. 4E 5 qu, Auszug der Klage bekannt gemacbt.

Gerihtéscreiber Königlichen Amts eridbts F 0 b S8 zum Zwede der Zwangêversteigerung durb Bef&lu Heidelber 1 16. Feb 1883 A E e m D. den e S Tor 1985. vom 5. d. Mts. verfügt, au die Eintraguna dieses QT I, F O 5 c g cs Sg4e Q J 5 d  73 E E S S E L g, an E, : [8193] Verkaufs-Anzeige ontguMe a N theilung III. Ene im SGrundbudbe am râmlicen Tage er- : <2 , & - M . g E De J- f d So To at ift, Te it : Ma 1ANo #5 -or 2 5 F Gerichtéschreiber des Großherzoglichen Amtsgerits, nebft i Veröffentlicht : A La auf

Pfentitot!: den 8. Juni 1883

2 S E 5 Moris, Sekretär, ; z 4

[8179] Oeffentliche Zustellung. Aus\hlußbescheid. Gerictss@reiber. Vormittags 10 Uhr, Vorladung. Aktenzeichen K. 14/82.

vor Herzoglidbem Amtsgerichte bieselbst anaef Zl A ei l welbem die Hvpotbekgläubiger die Hruwothe E In Sachen ——- _ n Sawen, betreffend den Zwangsverkauf der | [5338 E e E Pbilipp Fit, Geschäftsmann, in St. Ingbert wobn- Immobilien des Köthners Friedri Dreyer iu! Da

Subhaftationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. [8216] Oeffentliche Zustellung. i - Wecselforderung, wird, nabdem auf Antrag des

1] zu überreiden baben.

: [@wassem biesige Stif „Fri ib L « baft, in seiner Eigenschaft als Verwalter der Kon- | Tündern sollen die in der Gebäudesteuerrolle des | geführt vom Capitän O. G lle N Ta None: furêmasse über den Natlaß des zu St. Ingbert Gemeindebezirks Tündern unter Nr. 33 und 47 auf- | 1876 mit einer Ladung Koblen von Tavvort in Brin>meter wohnhaft gewesenen und verlebten Gescbäftsagenten geführten Gebäude und die in der Grundfsteuer- Swottland nad Rosto> in See gegangen, bat aber Ne Ludwig Becbtbold, sowie über die Gütergemeinschaft, Mutterrolle desselben Bezirks unter Artikel Nr. 32 | seinen Bestimmungsort nit erreidt, sondern ift | [82101 Im Namen des Königs! welche ¿wischen diesem und seiner binterlafsenen eingetragenen Grundgüter von im Ganze« 7 Hektar | seitdem mit der ganzen Swiffsbesatzung verschollen. Auf den Antrag des Kaufmanns M. ‘Sgirmer zu Wittwe Cäcilie Schaller bestanden bat, 9 Ar 31 Quad.- Meter, glei 28 Morgen 98 Quad.- | Auf zulässig befundenen Antrag seiner Angebörigen Thorn, alé Konkurêverwalter der Eliz8 Moskiewicz a, A <2 Rutben, nebst den den beiden Stellen des Schuld- | wird nunmebr der Schiffsfoh Johann Carl Konkursmasse, erkennt das Köniqlice Amtsgericht Soe\ Petersheim, Tagner, früher in St. Ingbert | ners Nr. 33 und 47 zu Tündern zustehenden beiden | StrucK von hier, wel@er zur Besaßung des ge- ¿u Tborn dur den Gerichtsassefsfor Goldstein wobnbaft gewesen, dermalen ohne bekannten Wohn- Holzbere<tigunaen, event. obne dieselben, da der | nannten Sciffes geböôrt bat, bierdur geladen für Rett: und Aufenthaitzort abwesend, handelnd als Sobn | Verkauf dieser Immobilien im beutigen ersten Ter- binnen se<{s Monaten a dato Der Pfandscein des Königlichen Haupt-Zoll- und Miterbe seines zu St. Ingbert wobnbaft gewe- | mine nit zu Stande gekommen, anderweit in dem | fb bier zu gestellen oder von seinem Leben und Amts zu Thorn über den von dem Kaufmann \eren und verlebten Vaters Philipp Petersheim. | dazu auf Z Aufenthalte hierber Kunde zu geben, widrigenfalls Elias Moskiewicz bierselbst bei demselben binter- . Der obgenannt unterschriebene Pbilipy Fit, in Sonnabend, den 10. März d. J., derselbe für todt wird erflärt und über sein Ver- legten 4¿prozentigen Weftpreußischen Pfandbrief seiner bezeichneten Eigenschaft, ladet hiermit den ge- .… Morgens 112 Uhr, mögen den Rebten gemäß wird verfügt werden. Litt. C. Nr. 4388 über 600 & wird für kraft- nannten Iosef Petersheim in seiner angegebenen !| vor unterzeibnetem Amtsgerichte, Zimmer Nr. 17, Gegeben im Waisengerichte. Rofto>, den 12 los erflârt. i i : Eigenschaft vor, am anberaumten geseßli letzten Termine zum Aufgebot | Dezember 1882. - Thorn, den 16 Februar 1883 Mittwoch. den fünfnndzwanzigsten April 1883, | gebract und zuglei eine Parzellirung der Grund- / t boa Í

h 1 Anton Moel , Secr. önialides Amtsgert des Nachmittags drei Uhr, stücke versucht werden. E E Königliches Amtsgericht. F.