1883 / 46 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Serie E. über 150 A Nr. 91 123 316 1080 2523 2857. Verloost und fällig zum 1. Juli 1882. Serie A. über 3000 A4 Nr. 194 577 624 733 1034 1265 1288 1390 1412 1432 1708 1851 1888 2011, Serie B. über 1500 A Í Nr. 260 288 485 742 782 832 1056 1199 1367 1462 1947 2071 2242 2244 2312 2362 4 2467 2540 2649 2828 2984 3005 3074 3094 3260 3333 3412 3473 3477 3607 3631 3726 3997 4131

4267 4298 4346 4379,

5 Seric C. über 600 A4

Nr. 66 175 209 218 240 358 542 548 618 835 872 990 991 1041 1149 1175 1340 174;

1912 2080 2094 2162 2190 2205 2237 2284 2321 2388 2844 2855 2985 3125 3243 3436 3465 3783

3978 4060 4111 4149 4298 4320 4675 4700 4761 4900 4968 5070 5225 5346 5434 5610 5673 5733

9915 5921 6065 6092 6131 6145 6174 6725 6940 6942 7530 7938 8344 8374 8527 8673 8758 884;

9016 9075 9202 9447 9468. 2 Serie D. über 300 4

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

(9420) Nationáäl-Hypotheken:Credit-Gesellschaft,

cingetragene Genosseuschaft zu Stettin.

2 _ Laut notariellen Protokolls vom heutigen Tage sind die nabstehend verzeichneten resp. Pfandbriefe verloost, und zur Amortisation bestimmt, werten hiermit zum 1. Juli 188 und treten von da ab außer Verzinsung.

Die Aus8zahluna derselben erfolgt an unserer Kasse in Stettin und bei Herrn C, W. Scchnödckel jr., Schinkelplaß Nr. 5 in Berlin kostenfrei.

à 5%. Serie A. über 3000 6

Nr. 4 18 21 85 90 91 95 103 20 44 66 75 79 214 42 47 89 93 95 303 12 55 67 85 98 406 08 35 36 56 64 86 #11 17 22 39 71 78 96 604 21 26 48 78 81 98 703 39 43 47 64 99 805 11 13 18 49 70 913 39 68 69 70 76 1036 47 49 50 58 69 1100 08 18 38 48 53 68 81 1201 14 18 62 66 89 1315 17 19 31 37 82 1402 06 25 51 52 83 85 1504 409 44 59 77 78 94 1602 29 39 51 97 74 78 1715 18 25 26 36 43 48 1803 05 64 73 80 82 95 1913 44 74 83 85 92 2040 43 78 79 0 94 2124 38 51 53 55 79 84 2825 52 58 70 73 89.

Zweite Beilage

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. M 46, Verlin, Donnerstag, den 22. Februar 1883,

DBeffentlicher Anzeige.

„Jnvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein & BVagler, G. L, Daube & Co., E, Schlotte, Zütt zer & Winter, sowie alle übrigeu größeren

ypotheken- gekündigt

Inserate für den Deutsben Reichs- und Königl. f

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels-

register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutsien Reichs-Anzeigers und Königlich

9, Industrielle Etablissements. Fabriken

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. und Grosshandel,

2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

à 5°/0, Serie B. über 1500 4

Nr. 7 22 34 36 70 85 95 118 22 46 55 59 90 96 214 15 23 24 39 48 321 36 47 58 67 84 405 16 31 83 84 #01 07 17 21 29 32 33 87 G08 40 53 54 66 73 224 55 56 67 83 85 89 S801 18 56 97 73 80 97 917 35 37 40 52 66 76 1019 45 59 69 76 77 91 1109 27 51 68 73 80 95 1219 20 33 45 53 81 92 1321 37 45 46 53 73 83 1405 51 65 69 70 90 1508 11 40 46 63 95 99 1626 44 49 51 53 76 1202 29 45 73 74 75 84 95 1812 15 20 21 25 71 76 1904 14 38 41 49 62-73 2011 18 35 55 68 73 96 2114 20 24 30 50 53 76 2211 23 53 62 78 80 98 2303 11 18 26 29 57 96 2441 51 56 69 72 90 97 2510 21 25 28 90 59 85 2610 16 25 50 72 78 80 2208 17 28 47 58 85 94 2811 13 39 77 79 83 2917 33 40 74 88 95 98 3006 14 15 19 29 53 75 3110 33 42 57 69 T6 3202 04 06 37 54 84 89 90 3303 17 28 48 52 77 78 3409 15 19 29 32 78 3506 44 53 60 72 95 3601 02 11 27 40 66 72 82 3204 0s 19 32 50 53 71 3890 18 25 28 34 66 8 3900 12 19 64 75 76 92 4005 09 37 48 72 94 4105 15 21 37 59 74 89 4210 32 35 70 85 95 4300 06 20 25

29 43 58 75.

à 5%. Serie ©. über 600 4 : Nr. 17 19 29 69 74 85 130 42 46 55 64 93 200 05 17 27 63 312 17 32 69 91 433 34 60 63 77 565 79 91 93 97 654 60 69 88 94 95 743 44 58 64 77 824 27 41 49 79 84 930 52 53 75 93 99 1027 40 57 73 86 1107 26 44 55 74 98 1210 31 54 61 63 90 1308 09 41 81 82 91 1428 49 55 81 87 96 1515 39 45 58 68 89 1613 18 22 41 59 76 1203 06 49 66 87 88 1831 41 47 58 62 98 1905 35 65 70 71 99 2008 17 26 33 76 95 2003 18 29 30 52 91 2249 58 71 78 87 91 2312 15 45 47 49 57 2402 23 41 83 85 95 2513 36 46 67 82 2601 19 38 53 65 70 76 2715 77 86 91 96 98 2820 42 47 66 §2 2907 08 32 34 69 8015 20 51 55 76 3116 20 54 58 66 86 3202 03 12 25 46 84 3304 06 36 40 85 3412 48 49 78 96 3528 36 44 65 77 83620 21 26 51 97 98 3704 29 39 47 57 77 3819 309 49 56 72 90 3928 32 46 58 95 4003 30 44 71 80 84 4122 27 31 50 65 9 201 08 10 19 51 79 4304 11 27 72 85 86 4465 66 77 89 96 4531 42 49 50 68 75 4603 05 57 58 71 72 4202 15 64 72 74 91 4827 48 49 70 84 88 4901 05 33 35 46 61 #006 13 53 61 72 85 5118 26 27 77 87 6240 42 62 66 73 75 5314 20 28 98 79 97 5405 46 47 49 85 94 #500 23 51 86 93 96 5G01 04 14 37 65 70 5701 42 43 46 54 82 5847 52 57 63 76 82 5914 23 64 79 94 99 6005 40 41 48 54 GH01 04 28 32 55 63 94 6227 59 66 67 87 90 6309 22 29 80 85 93 6405 25 44 86 88 6510 14 49 54 71 77 6612 29 36 53 60 65 6709 18 40 60 67 76 68091 16 22 23 54 83 6917 80 85 95 98 99 7906 09 24 69 82 87 2119 26 91 55 67 95 7220 30 35 84 90 98 7327 29 30 59 57 7411 26 31 61 69 80 7506 22 42 49 79 82 7643 48 73 78 95 98 7208 12 61 62 76 81 7819 40 52 58 66 68 7955 59 74 86 8003 63 68 75 81 89 94 8111 38 41 45 82 8211 29 32 42 46 49 8303 12 45 57 68 8408 16 47 51 84 8502 64 80 81 85 95 S603 18 32 33 48 70 87206 10 16 27 38 74 S828 46 56 70 90 97 8954 57 58 75 84 9001 02 04 06 15 53 70 9115 21 26 28 40 41 9215 16 67 79 82 9329 33 44 48 60 72 9491 16

34 40 77 85 9504 18 55 65 66 96 9605 12 75 82 83 88.

L à 50/0, Serie D. über 300 M Nr. 6 42 43 51 70 79 112 15 29 62 87 226 29 35 73 76 8311 38 50 65 84 94 416 42 47 67 88 93 #06 34 46 59 81 87 G09 16 21 32 57 74 703 24 38 47 53 78 S803 22 73 81 90 905 36 50 52 64 66 1015 28 33 36 71 73 1110 18 92 26 66 1229 32 40 56 91 1301 64 72 78 87 1416 51 88 89 95 1510 20 32 59 89 97 1617 20 46 53 64 1227 47 53 77 93 1811 18 26 41 43 1908 17 43 52 78 81 2003 30 33 68 88 99 2108 10 24 48 92 95 2223 24 27 63 78 2307 57 63 64 94 2410 31 61 62 82 97 2503 44 54 74 81 95 2614 25 52 81 93 2715 23 37 88 92 2841 63 78 82 98 99 2916 40 43 87 3001 02 11 19 38 39 8117 36 38 79 95 96 3226 30 53 75 79 95 3310 17 89 92 94 3408 25 29 45 73 3515 24 30 61 73 3615 41 67 70 73 77 3758 60 70 75 84 3815 50 56 62 71 77 3924 49 64 90 4002 12 40 49 64 79 4115 17 41 59 70 88 4209 27 53 57 98 89 4313 23 31 46 62 4407 49 52 57 83 4594 20 45 81 88 4612 25 40 68 76 94 4736 74 76 77 84 98 4809 16 30 90 4900 11 39 41 49 53 86 #035 54 77 86 88 5105 52 53 60 93 &209 10 17 77 79 84 5303 55 67 68 87 &409 16 33 38 51 5522 64 92 93 94 5600 33 44 45 98 S706 21 25 37 53 92 #809 36 40 43 84 91 5929 38 59 67 70 92 6013 26 33 35 50 63 6120 49 55 64 66 6224 31 54 83 84 95 6315 47 90 6402 03 25 30 32 49 53 79 6503 04 07 54 66 24 6621 23 36 69 92 6704 44 53 57 67 6814 48 54 72 95 6910 62 72 81 97 2026 28 39 58 67 7108 10 23 43 57 7200 28 66 69 83 88 27302 23 48 66 83 7413 16 33 74 76 89 7511 39 40 60 76 7612 28 35 38 79 2723 36 41 47 56 73 7822 38 54 61 85 7970 81 85 93 99 8010 20 41 96 87 92 8133 65 69 78 97 8202 13 40 58 97 8304 14 25 27 41 47 8402 04 11 14 23 90 8517 23 61 82 85 8622 37 43 47 87 8204 10 13 17 37 54 8803 08 32 483 74 89 8908 17 20 31 45 62 9021 25 40 44 70 9107 25 70 89 91 9223 30 50 53 58 9315 34 43 59 63 71 9438 49 60 86 87 96 9506 44 52 96 9606 28 61 €5 85 90 9204 16 53 61 96 9833 63 79 87 89 9900 22 35 43 58 76 10018 25 26 57 84 93 10111 15 17 29 22 909 10212 17 29 42 15 72 10326 32 67 73 88 104226 27 47 85 88 96 10540 49 57 61 85 S7 10621 50 54 87 95 10737 70 79 82 97 10809 21 40 59 69 10915 35 53 74 83 11006 14 40 81 98 11111 53 61 62 80 11214 17 24 69 97 11300 21 31 37 63 87 11411 15 71 91 98 11507 14 45 60 70 88 11604 39 43 70 78 95 11704 12 34 60 S9 92 11813 29 33 55 65 81 11906 12 65 80 89 12000 13 15 36 72 12104 14 15 16 60 12228 29 33 42 57 82 12309 39 45 70 85 94 12459 69 70 75 86 92 12543 44 98 69 92 96 12600 24 48 65 93 12701 03 10 22 59 40 12816 20 24 25 42 98 12907 21 25 39 94 13028 32 36 51 72 76 183119 35 47 81 97 13200 11 17 47 58 63 78 13333 28 53 73 85 98 13400 07 33 41 75 87 13513 29 37 45 58 76 13601 02 11 21 32 73 13706 22 36 44 86 95 13812 28 44 46 53 86 13907 32 42 70 91 93 14008 18 32 35 84 95 148030 98 98 99 14200 08 43 49 69 90 14308 19 32 34 36 57 86 14493

29 37 40 45 51 90. à 5%. Scrie E. über 150 M Nr. 51 69 87 150 85 93 205 15 43 60 339 62 8 408 12 14 29 514 25 36 86 651 85 95 721 71 74 97 806 30 90 904 18 24 29 1022 35 79 1107 71 §4 1229 33 56 1335 60 76 1403 25 69 99 1523 47 72 1617 43 78 98 1705 32 37 1806 27 39 1911 24 59 2010 40 44 2159 71 2201 14 27 91 2320 71 82 2459 69 88 2517 44 87 2600 23 2701 09 33 80 2831 85 94 2927 50 84 3007 32 66. à 43% Serie A. über 3000 M4, rüdzah!bar mit 3300 M Nr. 90 396 715 1007. à 47 %/ Serie B. über 1500 M, rückzaßlbar mit 1650 M. Nr. 125 278 490 593 957 1007 1483 1706 2069 2499 28601. à 43 °/9. Serie ©. über 600 (, rückzahlbar mit 660 M Nr. 63 130 142 200 580 849 905 1139 1274 1488 1736 1870 2309 2423 2686 3938. à 47 °%/. Serie D. über 300 4, rückzablbar mit 330 M Nx. 352 883 886 1074 1276 1547 1691 1715 18853 2102 2439 2466 2788 2815 3212 3259 99093 3648 3768 3807 4075 4329 4609 4859 4865 5244 5307 5758 6247 6539 6732 6803. à 47 °/9. Scrie E. über 150 4, rückzahlbar mit 165 M Nr. 24 234 286 374 404 416 500 559 864 918 982 1142, à 4 °/0, Serie A. über 3000 4, rüdzahltar mit 3305 M

Nr. 217. L Seric B. über 1000 Æ, rüdzablbar mit 1100 A

à 49/0. Serie C. über 500 M, rückzablbar mit 550 M . 43 251 397 605 874 1354.

à 4°/9. Serie D. über 300 M, rückzablbar mit 330 M . 119 160 198 298 444 854 1015 1232 1409 1630 1858 1936.

à 4%. Serie E. über 200 A, rücfzahlbar mit 220 M . 41 86 145 263 340 369 416 476 616 682 810.

Restanten à 5 9%. Verloost und fällig zum 1. Juli 1880. Serie B. über 1500

Serie C. über 600 4

Scrie D. über 300 4 . 234 1086 8661 10416 10819 12215 13108 13572.

Serie E. über 150 4 . 1085 2194.

Verloos\t und fällig zum 1. Juli i881. Serie D. über 300 Æ

Ver loost und fällig zum 1. Januar 1882, Serie A. über 3090

Serie B. über 1500 M

. 1155 3846, Scrie C. über 600 M( Nr. 1567 3025 3291 37184286 5502 6300 8926 9283. Serie D. über 300 4 Nr. 1993 4738 4882 5432 6556 6985 7253 7835) 8822 12037 12501 12554 13067 13379 13539 13938 14280 14474.

. 902 9466.

. 2142,

Nr. 19 163 189 195 263 310 409 481 508 544 733 879 1009 1077 1594 1739 1746 1765 1766 1771 1925 1946 1973 2126 2129 2257 2299 2370 2688 2701 2722 2880 3962 3107 3184 3211 3222 3316 3494 3717 3801 3938 4267 4366 4415 4586 4587 4603 4687 4702 4743 4825 5002 5036 5098 5148 9939 5585 5640 5687 5806 5839 5922 6069 6115 6128 6200 6279 6443 6482 6551 6763 6940 7024 7131 7163 7217 7317 7446 7480 7566 7686 7737 7738 7799 7860 7870 8231 8279 8439 8586 8714 8802 8857 8944 9019 9117 9124 9232 9281 9366 9470 9765 9873 9894 9912 9924 9964 10024 10074 10106 10216 10314 10319 10418 10603 11085 11144 11169 11219 11299 11443 11479 11510 11652 11786 11791 11808 11945 12044 12065 12211 12227 12433 12542 12611 13179 13254 13305 13390 13535 13582 13875 13885 13958 14038 14455 14495.

Serie E. über 150 4 Nr. 182 302 758 1031 1392 1455 1748 1837 1884 1945 2263 2271 2358 2684 2959 2975, Stettin, den 17. Februar 1883.

Der Vorstand.

von Borke. Uhsadel.

1096 2412 3981 9563

1193 2476 4179 5410 6576

1268 136g 2518 259 4199 4936 9466 5473 6579 6661 8055 8168

9485 969 10667 19734 11995 12016 13684 13819

Thym.

Verschiedene Bekanntmachungen. L184 [7543 Bei der Correction3- und Landarmen- Anstalt Breitenau, Kreis Y'ielsungen, Reg.-Bez. Caffel, ift die Stelle einer Oberaufseherin mit einem Jahres- Gehalt von 750 Mark, freier Wohnung, Beheizung und Beleuchtung alsbald zu besetzen. Bewerberinnen, welche ohne Anhang sind und gute Zeugnisse be- fißen, wollen sih bei dem Unterzeichneten unter Vor- lage derselben persönlich melden. Der Jnspector und Dirigent: Nettelbeck.

F E A L E Om: R A pr L T i E I Sir PE

Stettiner Dampf-Schleppschifffahrts- Actien-Gesellschaft.

Auf Grund des Artikels 33 unseres Statuts he, ehren wir uns, die Herren Actionaire zur ordent- lihen Generalversammlung auf Freitag, den #. März cer., Vormittags 10 Uhr, im Stieds geribtslocale des Börsengebäude3 einzuladen.

Stettin, den 6. Februar 1883.

Die Direction.

Hibernia « Shamrock Bercswerks- Geselleschast.

Die diesjährige ordentliche ‘Generalversammlung der Uibervia & Shamrock Bergwerks

Gesellschaft zu Herne soll am Samstag, den 17. März d. J., Vormittags 93 Uhr, im „Breidenbacher Hofe" zu Düsseldorf abgehalten werden. : . Tagesordnung:

1) Geschäftsberiht vro 1882,

2) Vorlegung der Bilanz pro 1882,

3) Neuwalhl resp. Ersaßwahl nah §. 15 des Statuts.

Uebec Anträge von Aktionären können nach §8. 28 des Statuts giltinge Beshlüsse in der Generalversammlung nur gefaßt werden, wenn erstere mindestens 14 Tage vorber dem Vorstande schriftli eingereiht werden.

Diejenigen Herren Aktionäre, welce ihre Stimmbercctigung auszuüben beabsihtigen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens bis zum 14. März cr. einschließli bei

S. Bleichröder | in Berli oder bei der Berliner Haudels-Gesellshaft | !# Derlin, C. G. Trinkaus in Düsseldorf, dem Vorstande in Herue

zu hinterlegen. E S : Gleizeitig benachrichtigen wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit, daß die vom Auf

sihtsrath beschlossene O é , Dividende von 5; mit Mk. 32 pro Aktie vom 19, März cr. ab L bei vorgenannten Stellen zur Auszahlung gelangt, woselbst au ab 12. desselben Monats die Geschäftt- berichte für das verflossene Betriebsjahr in Empfang genommen werden können. Zeche Shamrock bei Herne, den 21. Februar 1883.

Hibernia & Shamroeck Bergwerks - Gesellsechaft.

Der Vorstand. Gräff.

A Preußishe Boden-Credit-Actien-Bank. : Die Herren Aktionäre der Preußischen Boden-Credit-Actien-Bank werden hierdurch in Gemäß- heit d:8 8. 46 des Statuts auf

Sonnabcud, den 10. März cr., Vormittags 10 Uhr, : | im kleinen Saale des „Englischen Hauses", Mohrenstr. 49 bierselbst, zu der vierzehnten ordentlihen Generalversammlung eingeladen. :

Die Vorlagen für diese Geueralversammlung sind:

1) Nach §8. 48 des Statuts:

a. der Geschäftsbericht der Direktion pro 1882; : .

b. Bericht der Prüfung8-Kommission, bestehend aus den von der dreizehnten ordentlihen Generalversammlung nah §. 30 des Statuts zu Neviforen gewählten Herren Aktionären und Erledigung der etwa von dieser gezogenen Monita; i

c. die nah §. 30 des Statuts von dem Kuratorium festgesetzte Jahresbilanz ;

d. die Feststellung der den Aktionären pro 1882 zu zahlenden Dividende; L

e. Ertheilung der Decharge für die Direktion auf Grund des ad b. erwähnten Nevision® berichts und des Antrags des Kuratoriums nach §8. 30 alin, 4 des Statuts: :

f. Wahl von 5 Mitgliedern des Kuratoriums, von welhen nah §. 40 des Statuts min destens 3 Domizil in Berlin haben müssen ; i . ;

) Wahl von 3 Revisoren zur Prüfung der Bilanz pro 1883 nah §8. 30 alin. 1 des Statut. ) Anträge der Direktion: |

a. den Sclußsaß des §. 20 des Statuts zu streichen;

b. das Statut dahin zu ändern, daß auf den Scematas B. C. E. F. H. I. an Stelle de Unterschrift eines Kontrolbeamten dessen Facsimile tritt ; F

c. das Statut dabin zu ändern, daß §. 16 alinea 2 statt § pro Cent 4 pro Cent geseßt wird;

d. das Statut dahin zu ändern, daß entweder §. 25 Nr. 3 hinzugefügt wird: „oder die Hälfte des Normalwerthes der von einem staatlichen oder städtischen Bausachverständige! aufgenommenen Tare“, oder aber die Worte: „den zehnfaben Betrag des vorbezeichneten jährlihen Nußungswerthes“ zu streichen und tatt dessen zu segen; „die Hälfte des Normalwerthes der von einem staatlichen oder städtishen Bausachverständigen aufgenow' menen Taxe“.

Die Legitimation der Herren Aktionäre zum Erscheinen und zur Stimmen-Abgabe in der Ge neralversammlung in Person oder durch Vertretung ist na §. 47 des Statuts durch Deposition der Aktien oder der Aktien-Depositenscheine der Reichsbank bei der Direktion zum Nachweise des Besitzes bis Af 7. März cr. einshließlich zu führen. Die Eintrittskarten mit Angabe der den Herren Aktionären gert renden Stimmenzahl können bei Niederlegung der Aktien oder Aktien-Depositenscheine der Reichsbank be der Direktion in Empfang genommen werden. ; : : E

Den Geschäftsberiht der Direktion und die Jahresbilanz pro 1882 wird die Direktion ven 2. März cr. ab an die Herren Aktionäre auf Verlangen verabfolgen.

Berlin, den 6. Februar 1883.

Der Präsident des Kuratoriums. Dr, Siemens,

2 7 V

Preußischen Staals-Anzeigers: Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32,

u. dergl.

3, Verkänute. Verpachtungen, Submissioueu d 7, Literarische Anzeigen,

4. Verloosung, Amortisation, Zinszabluzg Æ n, s, w. von öffentlichen Papieren.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbriefs-Erled!gung. Der gegen den früberen BPostgchilfen, \pätereu Privatlehrer Richard Hermaun Wilhelm Scchweneckc wegen Diebstahls und Betruges, in den Akten V. R. 11. 1019, 82, unter dem 12. Dezember 1882 erlassene Steckbrief wird zurück- genommen. Berlin, den 17. Februar 1883. König- liches Landgericht I. Der Untersuchungsrichter Joh l.

[8568] __ Stebrief.

Gegen den Müßlenpächter Heinrich Giffhorn zur Rinkenmühle bei Harzgerode, im Alter von etwa 45 Jahren, mittlerer Statur, dunkeln Haars und Vollbart tragend, welcher flüchtig ist, ist die Unter- suchungshaft wegen betrüglichen Bankerutts verhängt.

Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Gericht8gefängniß zu Harzgerode abzuliefern.

Harzgerode, den 20, Februar 1883.

Herzogliches Amtsgericht. Fokke.

[8545] Stecbrief. i Der geaen den Kutscher Carl Friedrich Hell- muth Fisher aus Kartlow bei Wismar wegen Betruges unterm 13. Februar 1882 erlassene Steck- brief wird hierdurch a1s unerledigt in Erinnerung gebracht. ; Neubrandenburg, den 20. Februar 1883, Großherzogliche Amtsanwaltschaft. M. Brehm,

8403]

l Der am 23. November 1880 gegen Christian Köhler von Maar wegen betrüglihen Bankerutts erlassexze Steckbrief wird als erledigt zurücge- nommen. Frankfurt a. M., 19, Februar 1883. Der Untersuchungsrichter.

[8402] : i:

Oeffeutliche Ladung. Die nabstehend aufge- führten Personen: 1) Johann Wilhelm Theodor Schröder, geboren den 14. Oktober 1857 zu Cas- neviß, zuleßt zu Neparmiy wohnhaft, 2) Mori Johann Theodor Jacobs, geboren 18. August 185 zu Drammendorf, zuleßt in Gr. Schoritß wohnhaft, Seefahrer, 3) Siegfried Moriß Robert Chrke, ge- boren 22. September 1859 zu Altenkirchen, zuleyt daselbst wohnhaft, Seefahrer, 4) Friedrich Johann Gustav Heinrih Müggenburg, geboren 1. Januar 1859 zu Bergen, zuleyt in Ließzow wohnhaft, See- fahrer, 5) Carl Christian Wilhelm Haase, geboren 27. Juni 1859 zu Binz, zuleßt daselbst wohnhaft, Seefahrer, 6) Georg Friedrib Moriy Schwarz, geboren 2. Februar 1859 zu Bergen, zuleßt daselbt wohnhaft, Arbeiter, 7) Carl Hermann Friedri Stoll, geboren 29. Scptember 1859 zu Güstow, zuletzt in Garz wohnhaft, 8) Albert Friedrich Carl Stölting, geboren 8. Februar 1859 zu Rachenberg, zuleßt in Crompas wohnhaft, Seefahrer, 9) Christian Iohann Friedrich Zierk, geboren 24. Februar 1859 zu Poppelvitz, zuleßt in Zudar wohnhaft, Seefahrer, 10) Albert Carl August Gutkneht, geboren 23. Juli 1859 zu Scedorf, zuleßt daselbst wohn- haft, Seefahrer, 11) Johaun Malte Adolf Martens, geboren 4. September 1852 zu Dreschvi, zuleßt zu Stralsund, Seefahrer, 12) Carl Friedri August Meyer, geboren 18. April 1859 zu Benz, zuleßt ¿u Stralsund, Seefahrer, 13) Albert Johann Wilhelm Wahl , genannt Meinke, geboren 15. Dezember 1859 zu Garz, zuleßt zu Stralsund, Seefahrer, 14) Friedrih Carl Moriy Subkletw, geboren 31. Mai 1859 zu Güsteliß, zu- leßt daselbst, Seefahrer, 15) Carl Friß Theodor Strohmeyer, geboren 2. Januar 1859 zu Burkvig, zuleßt daseibst, 16) Otto Friedri Wiihelm Schnur, geboren 23, Januar 1859 zu Buhbse, zulegt zu Thesenvitz, Seefahrer, 17) Carl Wilhelm Hermann Pußgar, geboren 12. Mai 1859 zu Neclade, zuleßt in Stralsund, Seefahrer, 18) Carl Wilhelm Ludwig Arndt, geboren 22. Juli 1859 zu Sagard, zuleßt in Altenkirhen , Seefahrer, 19) Fer- dinand Christoph Heinrich Siebrecht, geboren 26. Januar 1862 zu Berglase, zuleßt daselbst, werden beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Ab- sicht, \sich dem Eintritt in den Dienst des stehen- den Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Er- laubniß das Bundesgebiet verlassen oder nach erreichtem militärpflihtigen Alter sich außerhalb des Bundesgebietes aufgehalten zu haben. Vergehen gegen §. 140 Abf. 1 Nr. 1 St.-G.-B, Dieselben werden auf den 16. April 1883, Mittags 12 Uhr, vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amtsgerichte zu Stralsund ¿zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah §. 472 der Straf- prozeßordnung von dem Königlichen Landrath zu Bergen a./R. über die der Anklage zu Grunde lie- genden Thatsachen ausgestellten Erklärung verurtheit werden. Durh Beschluß der Straftammer des Königlichen Landgerichts zu Greifswald vom 23. Ja- nuar 1883 ist das Vermögen der Angeklagten zur Deckung der dieselben möglicherweise treffenden Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens in Höhe von je 300 (A mit Beschlag belegt. Greifswald, 13, Februar 1883. Königlihe Staatsanwaltschaft.

Subhastationen, Nuafgebote, Vor- ladungen u. dergl.

8378 Oeffentliche Zustellung, | Ps aue Georg Haupt zu Breslau,

Ursulinerstraße Nr. 5, vertreten durch den Rechts-

anwalt Echtler zu Breslau, klagt gegen den

Schacbtmeister Josef Nickel, zuleßt in Breslau wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Zablung von 721 M 50 4, mit dem Antrage den Beklagten zur Zahlung von 721 #4 50 4 nebst 6% Zinsen seit dem 1. Juli 1882 an den Kläger zu verurtbeiken und das Urtbeil gegen Sicherbeits- leistung für vorläufig vollstreckébar zu erklären und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die II. Civisfammer des Königlichen Landgerichts zu Breslau, Nitterplaz Nr. 15, im I. Stock, Saal Nr. 1, auf den 23. Mai 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bci dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auézug der Klage bekannt gemacht.

Werner, Scrichtéeschreiber des Königlichen Landgerichts.

[8359] Oeffentliche Zustellung.

Der Handarbeiter Wilbelm Becker zu Dessau, ver- treten durch den Rechtsanwalt Medicus daselbft, Élagt gegen seine Ehefrau Marie, geb. Weidel, z. Zt. in_ unbekannter Abwesenheit, wegen böslicher Ver- lassung mit dem Antrage auf Ebescheidung und ladet die Beklagte zur mündliten Verhandlung des Nechts- streits vor die erste Civilkammer des Herzoglichen Landgerichts zu Dessau auf

den 24. Mai 1883, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. :

Zum Zwecke der öffentlihen Zusteliung wird dieser Auszua der Klage bekannt gemacht.

Dessau, den 14. Fetruar 1883.

Mayländer, Kanzleirath,

Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. [8376] Aufgebot. _ :

Auf den Antrag des Parzellisten Matthias Hein- rich Petersen in Klockenhagen wird die Urkunde Über die zwishen ihm und seinem Vater, dem weiland Parzellisten Hans Hinrich Petersen zu Klockenhagen geschlossenen Ab- und Antretungskontrakt wegen der im ehemaligen Vorwerk Ciêmar belegenen, jetzt dem Antragsteller gehörigen Parzellenstelle, d. d, König» liche Amtsstube zu Cismar, den 16. Juni 1855, auf- geboten, :

Der Inhaber der vorstehend bezeichneten Urkunde wird aufgefordert, \päteïtens in dem auf

den 17. November 1883, Vormittags 11 Uhr, festgeseßten Aufgebotêtermine seine Necbte bci dem unten bezeicneten Gerichte anzumelden, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Neustadt in Holstein, den 17, Februar 1883,

Königliches Amtsgericht. Roth.

[8373] Bekanutmachung. S

Durch Beschluß der Strafkammer des Kaiserlichen Landgerichts Zabern vom 14. l. Mts. ist auf Grund des §8. 140 Straf-Geseßbubes und des §. 326 der Straf - Prozeßordnung das im Deutschen Reiche befindliche Vermögen der nachbenannten Angeklagten mit Beschlag belegt worden, was mit dem Bemerken hierdurch öffentli bekannt gemacht wird, daß Verfügungen derselben über das Vermögen der Staatskasse gegenüber nichtig sind:

1) Foesser, Jznay, geb. am 2. Februar 1859 zu Meistraßheim, Sohn von Ignatz Foesser, 2) Ecken- fel3, Johann Baptist, geb. am 2d, Dezember 1860 zu Niederehnheim, Sohn von Coëmas Etenfels, 3) Roehrig, Joseph, geb. am 9. Juni 1860 zu Niederehnheim, Sohn von Ludwig Rochrig, 4) Chambion, Johann Baptist Joscph, geb. am 22, Juni 1860 zu Oberehnheim, Sohn von Peter Joseph Chambion, 5) Gaeßler, Eugen, geboren am 29, Dezember 1860 zu Oberehnheim, Sohn von Michel Gaeßler, 6) Maurer, Alois, geb. am 30, April 1860 zu Oberehnheim, Sohn von Johann Baptist Maurer, 7)_Rumpler, Ludwig, geb. am 26. August 1860 zu Obkerehnheim, Sohn von Anton Rumpler, 8) Foesser, Josef, geb. am 24, März 1861 zu Meistraßzheim, Sohn von Anton Foesser. 9) Blum, Jfaac, geb. am 2. Februar 1861 zu Niederehnheim, Sohn von - Michael Blum, a Forma, Aloys, geb. am 1. August 1861 zu Oberehnheim, Soh» von Alois, 11) Lehmann, Leo, geb. am 6. Februar 1861 zu Oberehnheim, Sohn von Moses, und 12) Vogel, Carl, geb. am 10, März 1861 zu Bernardsweiler, Sohn von Urbann.

Zabern, den 17. Februar 1883,

Kaiserliche A - Anwaltschaft.

Wenz.

[8365] Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Rittergutsbesitßers Hans von Kleist auf Rushüß erkennt das Königliche Amts- gericht zu Stol» durch den Amtsrichter Dunst am 15, Februar 1883 für Recht: :

das Hypothekendokument über die Forderung der Gerichtskasse des ehemaligen Kreisgerichts Neustettin zu Neustettin über 72 Thlr. 3 Sgr. = En M. 30 S) nebst 5 %/ Zinsen seit dem 4, Apri 1873, eingetragen auf dem, dem Herrn Hans von Kleist gehörigen Rittergut Rushüß aus dem Erbrezeß vom 30. Januar u. 16./26. April 1860 und den Nachträgen vom 13. Dezember 1861 und 8. Januar 1862 unter Abthl. 111. Nr, 14 ad 15, wird für kraftlos erklärt und die Kosten des Verfahrens werden dem Antragsteller auferlegt.

Von Rechts Wegen.

6. Verschiedene Bekanntmachungen,

8, Theater-Anzeigen.

Annoncen - Bureaux.

| In der Börsen-

| 9, Familien-Nachrichten. beilage, M

| [8369]

Nachstehendes Aus\ch{lußurtheil Jm Namen des Königs ! _ In der Pfannerschmidt-Krüger'shen Aufgebots- jawe VIII. F. 13/82, hat das Königlihe Amts- geridt zu Danzig dur den Gerichts-Rath Aßmann für Recht erkannt: der Wechsel d, 4. Danzia, den 27. August 1878 über 15000 Æ, ausgestellt von der Firma Pfannens{midt und Krüger, zahlbar auf Sicht an den Kommerzien-Rath R. Damme in Danzig oder dessen Ordre, wird für kraftlos erklärt. Aßmann. Verkündet den 10, Februar 1883, Neferendar Plaschke, Gerihtéschreiber. wird hiermit befannt gemacht. Danzig, den 15. Februar 1883. ; Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts, XI. Grzegorzews fi.

[8367] Zm Namen des Königs! Verkündet am 15. Februar 1883, gez. Braune, Gericbts\cr eiber.

Auf den Antrag des Gutsbesitzers Herrmann ecreyer in Nockwitz, vertreten durch den Nebtsanwalt Clze in Halle a. S. erkennt das Königliche Amts- geridt zu Delißsh durch den Amtsrichter Broesel für Recht :

Der Ehefrau Ernestine Weise, geb. Troemel, in Lübscbena, werden ihre Rechte auf die im Grund- buche von Nokwitß Nr. 21 aus der Scbuldverschrei- bung vom 17. Dezember 1828 für die Wittwe Christiane Sophie Troemel in S{keuditz eingetra- gene Post von 459 4 (vierhundert funfzig Mark) Darlehn nebst Zinsen und Kosten vorbehalten, im Uebrigen werden alle Gläubiger, welche \ich nit gemeldet baben, mit ihren Ansprüchen auf die Post aus®geshlofsen.

gez. Broese l.

[8372] In der Strafsache gegen

den Geme:inen der Reserve Johann Georg Diecde- rich vom Landwehbrbezirks-Kommando Bonn, ge- boren am 15, Oktober 1843 zu Liblar, katholisch, Böker, wegen Fahnenflucbt,

wird auf Ersuchen des Königlichen Gerichts der 15, Division zu Cöln vom 30. August 1882 und bez. der Königlichen Staatsanwaltschaft hierselbst vom 14. September cr., da der vorgenannte Johann Georg Diederich beschuldigt ift, : - :

eigenmächtig entwichen zu sein, in der Absicht, sich feinen gesetzliben Verpflichtungen zum Heeresdienste dauernd zu entziehen,

Vergehen gegen & 69 und 70, 64 des Mil. St. N S und in Gemäßheit des §8, 245 der Mil. St.

zur Deckung der den Angeschuldigten möglicher- weise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens der Arrest auf Höhe von 3000 4, in Worten dreitausend Mark das im Deutschen Reiche besindliche Vermögen dc3 Angeschu!- digten mit Beschlag belegt. Bonn, den 18. September 1882, Königliches Landgericht, Strafkammer. gez. Schneider. Mommsen. Mosler. Beglaubigt: E Welsch, Staatsanwaltschafts-Sekretär.

8377 [ S in auf Antrag dcs Kaufmanns Abraham Salberg zu Corbach als Singularsuccessor der Che- leute Musikdirektors Hahn von hier eingeleiteten Ausgebotsverfahren hat das Fürstliche Amtsgericht, L, zu Corbach am 14. Februar 1883 für Recht erkannt: | Die vom früheren Schulkollegen und nachheri- aen Musidirektor Hahn zu Corbach und dessen Chefrau dem damaligen Kammerrath Schreiber zu Arolsen über ein Darlehn von 560 Thlr. ausgestellte und Band 11. Seite 87 des Cor- baber Hypothekenbu{s unterm 26. November 1821 mit Generalpfandrecht und Spezialpfand- recht am Wohnhause mit Pertinenzen, am Berndorfer Thore gelegen, eingetragene Urkunde wird dem angedrohten Rechtsönachtheile gemäß hierdurch für fraftlos erklärt und soll die be- antragte Löschuag im Hypothekenbuche erfolgen. Corbach, am 19. Februar 1883, Der Gerichtsschreiber Fürstl. Amtsgerichts. I. Gottheis.

[8361] Bekanntmachung. E

Die dur Rechtsanwalt Heuser vertretene geschäftslose Caroline, geb. Göbelmann, zu Barmen, Ehefrau des Schuhmacbermeisters Wilhelm Hechtenberg daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage: die zwischen ihr und ihrem genannten Chemann be- stehende geseßliche Eütergemeinshaft mit Wirkung seit dem Tage der Klagebehändigung für aufgelöst zu erklären. E

Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 10. Mai cr., Vormittags 9 Uhr, im Sigzungs- saale der I]. Civilkammer des Königlichen Land- gerichts zu Elberfeld anberaumt.

Der Landgerichtssekretär. Jansen.

Bekanntmachung. Verkündet am 13, Februar 1883. gez. Turkowski, Gerichtsschreiber. In der Peter Odrobinski'shen Dokumenten-Auf- aebotéfsache II. F. 18/82 erfennt das Köntalicbe Amtsgericht zu Graetz durch den Amtsrichter Maske

für Necht: Das über die auf dem Grundstüe Graetz Nr. 351 in Abtheilung II1. unter Nr, 1 für das Dienstmädchen Aniela Koczorowéka einges tragenen 80 Thaler = 240 4 Kaufgelderrück- stand gebildete Dokument wird für kraftlos erflärt. Gract, den 17. Februar 1883. Königliches Amtsgericht.

[8362]

[8344]

Nach heute erlafsenem, seinem ganzen Inhalte nach durch Anschlag an die Gerichtstafel und durch Abdruck in den Mecklenburgischen Anzeigen bekannt gemachtem Proclam finden zur Zwangsversteigerung des auf den Namen des früheren Schützenwirths Schultz hieselbst, jeßt zu Schwerin, zu Stadtbuch stehenden Grundstückes Nr. 317 hieselbst mit Zu- behör (Schützenhaus) Termine :

1) zum Verkaufe am

Donnerstag, den 10. Mai 1883, Vormittags 11 Uhr, 2) zum Ueberbot am Freitag, den 1. Juni 1883, Vormittags 11 Uhr,

3) zur Anmeldung dinglichher Rechte an das Grundstück und an die zur Immobiliarmasse desselben gehörenden Gegenstände am

Donnerstag, den 10. Mai 1883, Vormittags 10 Uhr,

im hiesigen Amtsgerichtsgebäude statt.

Goldberg i./M., den 14. Februar 1883. Großherzoglih Meklenburg-Schwcrinsches Amtsgericht.

Zur Beglaubigung: Der Gerichtsschreiber : Schatz, A.-G.-Aktuar.

[8370]

Die in Abth. 11. Nr. 2 des Grundbu{bs von Dietershan Bd. I. Artikel 27 unter dem Namen des Bauern Benedict Goeb von Dietershan ceingetra- genen Berechtigungen der drei ungenannten Brüder des Johann Adam Krug (Wohnungsrecht mit Nußzung8rechten und Abgiften) sowie der in Abth. TIT. Nr. 1 daselbst eingetragenen 2057 Æ 15 Pf. Kauf- geldsrest nebst Zinsen zu Gunsten des Johannes Krug sind nach Ausschlußurtheil vom 10. Januar 1883 zu lôschen.

Fulda, am 18. Januar 1883.

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgecichts. [8374]

Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nah durch Anschlag an die Gerichtstafel bekannt ge- machtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung des dem Essigbrauer Heidenreich gehörigen, an der ersten Ausfallsstraße zu Bütow unter Nr. 437 be- legenen Wohnhauses mit Zubehör Termine :

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlicher Regulis rung der Verkaufsbedingungen am

Montag, den 28. Mai 1883, Vormittags 11 Uhr,

2) zum Ueberbot am :

Donnerstag, den 21. Junius 1883, Vormittags 11 Uhr,

3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grundstük und an die zur Immobiliarmasse desselben gehörenden Gegenstände am

Montag, den 28. Mai 1883, Vormittags 115 Uhr, i im Schöffengerichtssaale des hiesigen Amtsgerichts- gebäudes statt. : :

Auslage der Verkaufsbedingungen vom 1, April d. J. an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum Sequester bestellten Kaufmann Wilhelm Appel zu Bützow, welcher Kaufliebhabern nach vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstücks mit Zubehör gestatten wird.

Büßow, den 19, Februar 1883. : Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

[8368] Verkündet am 14. Februar 1883, Hecht, Referendar, als Gerichtsschreiber. Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Seifensiedemeisters Gustav Scholz zu Bitterfeld bez. des Gemeindekirenraths zu Stumsdorf erkennt das Königliche Amtsgericht zu Bitterfeld durch den Amtsrichter Rittler

für Recht: L: Das Hypotheken-Dokument über 1180 Thaler eingetragen im Grundbuche von Bitterfeld Band 11. Blatt 79 Abtheilung 11I. Nr. 4 für das Pfarrlehn zu Stumsdorf, bestehend aus der Ausfertigung der Kaufgelder-Belegungsverhand- lung vom 13. Oktober 1841 und dem Hypo- thekensheine vom 31. Januar 1842 wird für kraftlos erklärt. b gez. Rittler. Urkundlich ausgefertigt. Bitterfeld, den 14. Februar 1883, Boerner, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I. Abtheilung.