1904 / 3 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[74798] Oeffentliche Zusteklung.

Der Steinsezmeister Ernst Böhm zu Potsdam, Neue Königstr. 17a, Prozeßbevollmächtigte: die Rechtsanwälte I. und N. JIosephiohn zu Potédam, klagt gegen die Firma Douath & Co., früher zu Berlin, Elsasser Str. 16, jeßt unbekannten Aufent- halts, unter der Behauptung, daß die Beklagte von dem Kläger 34 650 Stück Lochsteine für den Preis von 277,20 M. Hy des Anfahrens gekauft und empfangen habe, mit dem Anras 1) die Be- Tagte foftenpflichtig zu verurteilen, an Kläger 277,20 M nebjt 49/6 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen, 2) das Urteil für Da S zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits" vor das Königliche Amtsgericht 1, Abteilung 12, zu Berlin, Jüdenstraße 59, 1 Treppe, Zimmer 60, auf den 23. Februar 1904, Vormiitags 10 Uhr. im Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt ginge

Berlin, den 31. Dezember 1903.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abteilung 12.

[74814] Oeffentliche Zustellung. -

Die Weingroßhandlung Gebr. Prüfer in Oppeln,

rozeßbevollmächtigter: Justizrat Schiffmann în

ppeln, klagt gegen den früheren Restaurateur und Hautébesißzer Hentschel, früher in Breslau, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte am 2. Mai 1899 Weine für 84,25 und am 26. Juli 1899 1 Eimer Kognak für 126,75 Æ gegen ein sech8monatlides Zahlungs- ziel käuflih geliefert erhalten habe, mit dem Antrage, den Beklagten dur vorläufig volistreckbares Urteil zu verurteilen, an Klägerin 211 M nebst 5 9/0 Zinsen a. von 8425 Æ seit dem 2. November 1899, b. von 126,75 M seit dem 26. Januar 1901 zu zahlen und die Kosten des Rechtéstreits zu tragen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Breslau, auf den 16. März 1904, Ses 9 Uhr, Zimmer 40, im 1. Stock des Geschäftsgebäudes, Schweidniterstadtgraben 4. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Breslau, den 24. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht. 5. C 3314/03/1.

[74783] Oeffentliche Zuftellung.

Der Maler Marx Julius Sommer in Pofssendorf, vertreten durch Rechtsanwalt Thüme in Dresden, klagt gegen den Bauunternehmer Wilhelm Glaubit, frübet in Dresden, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Zahlung von 874 (4 54 H \. A. für auf vorherige Bestellung dem Beklagten zu seinem Neu- bau auf der Kaißer Straße in Dresden-Plauen ge- lieferte Waren und geleistete Maler- und Tapezierer- arbeiten, mit dem Antrage, I. den Beklagten kosten- vflichtig zur Zahlung von 874 A 54 S samt 49/69 Zinsen seit dem 31. August 1901 zu verurteilen und IT. das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Dresden auf den 8. März 1904, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem’ ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Dresden, den 29. Dezember 1903.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[74808] Oeffentliche Zustellung.

Der Restaurateur Wilh. Ellenbeck zu Obercassel klagt gegen den Ingenieur August Flesch, zuleßt in Düsseldorf, wegen Wechselforderung, mit dem An- trage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 125,77 M. nebst 6 9/9 Zinsen seit 1. September 1903 und 3,80 A Wechselunkeosten nebst 6 9/9 Zinsen seit 3. September 1903, und ladet den Beklagten nochmals zur mündlihen Verbandlung des Rechts- streits vor das Königlihe Amtsgeriht zu Düsseldorf auf den 20. Februar 1904, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 9 im Justizgebäude. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Sckuls, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[74806] Oeffentliche Zuftellung. Die Witwe Pauline Seelig, Vorkosthandlung in

Forst, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Zuer- mánn in Forst, klagt gegen den früherenPolizeisergeanten Garl Wentzel und dessen Ehefrau, unbekannten Aufentklalts, unter der Behauptung, daß die Be- flaaten ihr für die in der Klagerehnung näher be- eis Waren und Arbeiten 100,24 A \{chulden, mit dem Antrage:

1) die Beklagten als Gesamtshuldner kosten- pflichtig zu verurteilen, an die Klägerin 100,24 M nebst 49/6 Zinsen seit 1. Juli 1901 zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären,

9) den beklagten Ehemann ferner zu verurteilen, die Zwangsvollstreckung des Urteils in das Vermögen seiner Ebefrau zu dulden.

Die Klägerin ladet die Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Forst (Lausiß) auf den 9. März 1904, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht.

Forft (Lausitz), den 30. Dezember 1203.

Eichmann, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [74812] Oeffentliche Zuftellung. :

Der Iohann Kühnen, Unteroffizier im Infanterie- regiment Nr. 120, 3. Komp., zu Vey, klagt gegen den Martin Rettershahn, fcüher Unteroffizier im “énfanterieregiment Nr. 130 zu Mey, unter der Be- hauptung, daß Beklagter ihm einen Zivilanzug nebst Mantel und Hut rechtswidrig entwendet habe, mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig voll- itrefbares Urteil zu verurteilen, die obenbezeihneten Gegenstände an Kläger zurückzugeben, bezw. an den- selben ven Wert mit sechsundfünfzig Mark sowie 49/9 Zinsen seit dem Klagezustellungétage zu zahlen und die Kosten des Rechtéstreits zu tragen. Der Kläger lavet den Beklagten zur mündlichen VBer- handlung tes Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amts- eri zu Met auf den 22. Februar 1904, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwette ber öffentlichen Z2ystellung wird dhieser Áuszug der Klage bekannt

u. Metz, ben 30. Dezember 1903. Bigadondsfky, : H-Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[74805] Oeffentliche Zustellung. Nr. 60628. Der Kaufmann Emil Stoll in Karlsruhe, Marienstraße 75, I1, klagt gegen den

e Norbert Mühlberger, Ingenieurafsistent, früher Wi Karlsruhe, Körnerstraße, z. Zt. an unbekannten

rten, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm aus verschiedenen Darlehen bis zum August 1901 den Betrag von 101 # nebst 5% Zins vom 10. August 1901 \{ulde;, mit dem Antrage, den Beklagten unter Kostenfolge zur Zablung von 101 4. nebst 59/9 Zins vom 10. August 1901 zu verurteilen und das Urteil für e vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Groß- berzoglihe Amtsgericht zu Karlsruhe auf Samstag, den 27. Februar 1904, Vormittags 9 Uhr, Akademiestraße 2A, Ill. Stock, Zimmer 17. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Karlsruhe, den 31. Dezember 1903.

Die Gerichts\chxeiberei

des Großherzoglichen Amtsgerichts. (L. 8.) Bopprs, Amtsgerichtssekretär.

[74801] E Amtsgericht München U.

bt. A für Zivilsachen. _In Sachen der Firma Ernst Wasmuth G. m. b. P: Kunstanstalt in Berlin, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Blaettner, hier, gegen Franz Chicco, Bautechniker, früher hier, Beklagten, wegen Forderung, wird leßterer nah erfolgter Bewilligung der öffentlihen Zustellung der Klage zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits in die öffentliche Sigung des vorbezeichneten Prozeßgerihts vom Samstag, den 27. Februar 1904, Vor- mitiags 9 Uhr, Sitzungssaal Zimmer Nr. 12 (Justizpalast, Erdgeschoß), geladen. Klagspartei wird beantragen, zu erkennen: ;

I. Der Beklagte ist \{uldig, an Klägerin 156 4 Hauptsache nebst 4 9/9 Zinsen aus 108 ü. seit 3. Ja- nuar 1901 und 49/9 Zinsen aus 48 #4 seit dem Tage der Klagszustellung zu bezahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erstatten.

"Montes Urteil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt.

Müncheu, 1. Januar 1904.

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Zimmmermann.

[74802] K. Amtsgericht München X. Abt. A für Zivilsachen.

In Sachen A. M Schmidt, Schuhmachermeister hier, Kläger, durch Rechtsanwalt Meinh. Nau, hier, vertreten, gegen Mittu D. Dumitreseu , Artist, früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderuna, wird leßterer nah erfolgter Be- willigung der öffentlichen Zustellung der Klage zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits in die öffentliche Sißung des vorbezeihneten Prozeßgerichts vom Donnerstag, den 31. März 1904, Vor- mittags 9 Uhr, Sißungsfaal Zimmer Nr. 12 (Justizpalast, Erdgeschoß), geladen. Klagspartei wird beantragen, zu erkennen :

I. Beklagter ist \{huldig, an Kläger 193 4 10

auptsache nebst 4 9/9 Zinsen hieraus vom Tage der

lagszustellung an zu bezahlen.

11. Derselbe hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erstatten.

H Das Urteil wird für vorläufig vollstrekbar erflärt.

München, den 1. Januar 1904

Der Kgl. Sekretär: (L. 3.) Zimmermann.

[74803] Königl. Amtsgericht München I. Abt. A_ für Zivilsachen. j

n Sachen Bertha Wiedemar in Dresden, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Henrich hier, gegen Kreitmayr, Heinrich, Hotelsekretär, früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, wird leßterer nah erfolgter Bewilligung der ôffent- lichen Zustellung der Klage zur mündlichen Verhand- lung des Nechts\treits in die öffentlihe Sißung des vorbezeihneten Prozeßgerihts vom Samstag, den 27. Februar 1904, Vormittags 9 Uhr, Sizungs\aal Zimmer Nr. 12 (Justizpalast, Erd- geshoß), geladen. Klagspartei wird beantragen, zu erkennen : -

I. Beklagter ist \{uldig, an Klägerin 91 4. nebst 49/9 Zinsen hieraus vom Tage der Klagszustellung an zu bezahlen. ,

11. Derselbe hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erstatten.

tes Das Urteil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt.

München, 1. Januar 1904.

Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Zimmermann.

[74804] Königliches Amtsgericht München ]A. Abteilung A. für Zivilsachen.

Fn Sachen Fuchs, Carl, Hoflieferant, in Firma Weinmann & Fuchs, Herrengarderobegeshäft in München, Klageteil, durh Rechtsanwalt Justizrat Forster und Rechtsanwalt Bischoff in München ver- treten, gegen Häfßlein, Adolf, Oberkellner, früher in München, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Warenforderung, wird leßterer nah erfolgter Bewilligung der öffentlichen Zustellung der Klage zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits in die öffentlihe Sitzung des vorbezeichneten Prozeß- gerihts vom Freitag, den 11, März 1904, Vormittags 9 Uhr, Sizungésaal, Zimmer Nr. 10/0, des Justizpalastes geladen. Klagspartei wird beantragen, zu erkennen :

1, Beklagter is \{chuldig, an Klageteil 98 20 A Hauptsache nebst 4 09/9 Zinsen hieraus vom Tage der Klagszustellung an zu bezahlen.

11. Beklagter hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen beziehungsweise zu erstatten.

Mia Das Urteil wird für vorläufig vollstreckbar er- lart.

Müncheu, den 2. Januar 1904. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts München I.

Abt. A f. Z.-S.

(L. 8.) Eisele, K. Sekretär.

[74789] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann S. Liebas in Breslau, Schweid- nißzer Stabtgraben 30, vertreten durch den Rechts- anwalt Waldstein in Oels, klagt gegen 1) die ver- ehelihte Bäckermeister ‘Anna Heinsh, 2) ihren (Fhe- mann, ten Bäckermeister Ernst Heinsch, beide früher in Obernigk, jezt unbekannten Aufenthalts, wegen Nestkaufgelds für entnommene Waren, unter der Be- hauptung, daß für vie Schuld seiner Ehefrau der beklagte (Fhemann gemal & 337 11. 1, A. L-R, und Artikel 8 des Hantelsceseßbuchs (a. F.) verhaftet sei, mit dem Antrage, 1, die Beklagten als Gesamt- \{uldner zu verurteilen, dem Kläger 595 M 49 S

nebst Zinsen zu 69% vom 19. April 1897 bis 31. Dezember 1899 und zu 59/6 seit dem 1. Januar 1900 zu zahlen, 11. den beklagten Ehemann zu ver- urteilen, fi wegen der vorbezeihneten Schuld seiner Ehefrau die Zwangsvollstrekung in deren E brachtes Vermögen gefallen zu lassen, 111. den Be- flagten die Kosten des Nechtéstreits aufzuerlegen und IV. das Urteil gegen event. ohne Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts-

] streits vor die erste Zivilkammer des Königlichen Land-

gerichts zu Oels auf den 31. März 1904, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu b& stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diesex Auszug der Klage bekannt gemacht.

Oels, den 31. Dezember 1903.

Gruß, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[74815] Oeffentliche Zustellung.

Der Fabrikant Josef Lang und dessen Chefrau Fanny geb. Bernheim zu Markirch, vertreten durch den Gefängnisaufseher Flick in Sennheim, klagen gegen den Eugen Schirh, früher Ackerer in Ober- burnhaupt, z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Auf- enthaltéort, wegen rückständigen Pachtzinsen der Jahre 1881—1885, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zuy Zahlung von 142,25 4 nebst 4 °/o Zinsen seit Zustellung dieser Klage, und laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Seun- heim auf den 18. Februar 1904, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

i Braun, :

Gerichtsschreiber des Kaiserlilhen Amtsgerichts.

[74784] Oeffentliche Zuftellung.

Der Fahrradhändler A. Ruf in Nöschwoog, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Fuchs in Ds klagt gegen den Georg Bastian, früher Fahrrad- bändler in Hatten, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß Be- klagter an Kläger für Fahrräder und Reparaturen aus dem Jahre 1899 restlich noch den Betrag von 46 1162,12 schuldet, mit dem Anträge, den Beklagten fostenfällig zu verurteilen, an den Kläger den Betrag von M 1162,12 nebst 59/6 Zinsen vom Klagetage ab zu bezahlen, und das Urteil event. gegen Sicher- heitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Bcklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen des Kaiserlichen Landgerichts zu Straß- burg i. E. auf den 7. März 1904, Nach- mittags 3 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemachk.

Krümmel, Gerichts\chreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung.

Keine. F E E S E E E SO L RRE S R R E

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. N Sicezuna d Ausschreibung.

800 Stück Abspannkonsolen,

2400 Stück Ankerhaken,

65 600 kg Kupferbronzedraht,

250 300 kg Eisendraht, verzinkter,

11 250 kg ifolierter Draht,

500 kg Kupferdraht,

900 kg Drahtseile für Läutewerke,

85 700 Stü Porzellanisolatoren,

18700 Stück Schraubenstüßen für isolatoren,

6000 Stück gerade Stüßen für Porzellanifolatoren,

4900 Stück Doppelwinkelstüten,

1700 Stück Strebenschrauben.

Die Verdingungsunterlagen können bei unserer Hausverwaltung, Domhof 28 hierselbst, eingesehen oder von derselben gegen postfreie Einsendung von 1 A 50 S in bar (nicht in Briefmarken) bezogen werden.

Die Angebote sind, versiegelt und mit der Auf- {rift „Angebot auf Lieferung von Telegraphen- materialien“ versehen, bis zum 30, Januar 1904, Vormittags LO0¿ Uhr, dem Zeitpunkte der Eröffnung, vostfrei an uns einzureichen.

Ende der Zuschlagsfrist 25. Februar 1904, Nach- mittags 6 Uhr.

Cöln, den 30. Dezember 1903.

Königliche Eisenbahndirektion.

Porzellan-

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Werkt- papteren befinden f aus\{ließlich in Unterabteilung 2

: Befanntmachung.

Auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 99. Dezember 1856 sind zum 1. Juli 1904 nach- stehend verzeihnete Notte-Obligationen ausgelost worden, und hört ihre Verzinsung mit dem 30. Juni l. J. auf. Der Kapitalbetrag wird _nach dem 1. Juli 1904 nah Rückgabe der Obligationen, der noch niht fälligen Zinsscheine und der Zins- \heinanweisung von der Notte-Verbandskasse in Zossen gezahlt.

1. Em. Lit. A Ser. VIE Nr. 983, Ser. XUA Nr. 1630, Ser. KUV Nr. 2100, Ser. X VII Nr. 2601, Cer. XIXK Nr. 2907, 5 Stück über je 200 M = 1500 M

Lit. 8 Ser. V Nr, 1214, Ser. 1X Nr. 1351, Ser. X Nr. 1547, Ser. XI Nr. 1680 u. 1716, Ser. XUV Nr. 2191, Ser. KVIUI Nr. 2667, Ser. XVUI Nr. 2813, Ser. XUXK Nr, 2966, Ser. KX Nr. 3141, 10 Stü über je 150 e == 1500 M.

[74765]

L, Em. Lit. A Ser. LV Nr. 156 über 500 A Lit. V Ser. x Nr. 17, Ser. VIELE. Nr. 368 über je 300 # = 600 M Lit. C Ser. U Nr. 31, Sev. A Nr. 46, über je 200 M = 400 M Gleichzeitig werden sämtliche Stücke der L. Em. Lit. W zum L, Juli 1904 mit oben angegebener Wirkung gekündigt. Haus Zossen, den 2. Januar 1904. Der Notte-Schaudirektor : Beußel.

A) 6) Fommanditgesellshaften auf Aktien u. Akltiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- papieren befinden ch aus\{lteßlich in Unterabteilung 2.

[74741] Mülzerei Actien-Gesellschaft in Hamburg.

Von unserer Prioritätsanleihe erster Emission wurden heute zur Auszahlung am ersten Juli dss. Jahres die Nummern folgender Obligatiouen gezogeu: 35 48 57 62 130 169 242 351 400 465 478 517 581 596 627.

Hamburg, den 2. Januar 1904.

Der Vorftand. Hermsdorf. IJllies, [74739] Bekanntmachung.

Wir machen hierdurch bekannt, daß die Zinsen auf die Genußscheine unserer Gesellschaft für das Sahr 1903 gegen Vorlegung der Papiere bei der Gesellschaftskasse in Schalke i. W. oder der Esseuer Credit-Austalt in Gelsenkirchen vou heute ab zu erheben sind.

Schalke i. W., 2. Januar 1904. Röhrenwalzwerke Actien-Gesellschaft. Zollenkopf. ppa.-C. Bauer.

[74745]

Wir machen hierdurch bekannt, daß Herr Kom- merzienrat A. F. Silomon, Dresden, am heutigen Tage aus dem Aufsichtsrate unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Berlin, den 31. Dezember 1903.

Fabrik Photographischer Papiere vormals

Carl Christensen Aktiengesellschaft.

Carl Christensen.

[73667]

Herr Friedrih Kunkel ist aus unferem Aufsichts- rat ausgeschieden und besteht der Auffichtsrat heute noch aus folgenden Herren:

Bankier Alb. Altschüler, Neustadt a. H.,, Kommerzienrat Carl Marx, Lambrecht, Max Mayer, Neustadt a. H.,

M. E. Schmitt, Lambrecht.

Hartweizengries- & Teigwaaren-Fabrikeu A.-G. Homburg v. d. H. (Gebr. Morr) & Lambrecht.

[73872] E

Von unseren 4 °/6 Teilschuldverschreibungen sind folgende, nämlich Lit. A Nr. 10 18 30 98 104 144 151 188 215 265 282 321 327 360 365 376 à «4 1000,—, Lit. 8 Nr. 16 24 69 78 106 148 182 196 à 4 500— zur Rückzahlung für den 31. Dezember 19083 gezogen worden.

Leipzig-Gohlis, 30. Dezember 1903.

Fabrik Leipziger Musikwerke vorm. Paul Ehrlich & C2, Actiengefellschaft. Ehrlich. ppa. Preuße.

Cement- & Kalkwerk Besiwig [74516] Actien-Gesellschaft.

Am Freitag, den 8. Januar 1904, Nach- mittags 34 Uhr, werden in unserem Gefellschafts- hause zu Bestwig die beiden Aktien öffentlich meistbietend verfteigert, welche aus drei bei der Zusammenlegung unserer Aktien gemäß General- versammlungsbeschluß vom 15. Juli 1903 si er- geben habenden „Spiyen“ gebildet wurden und welche uns zur Verwertung für Rehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt worden sind. [74519]

Die Auszahlung des von der ordentlichen General- versammlung am 30. dss. beschlossenen Betrages von (4 70,— pro Aktie findet gegen den Gewinu- schein Nr. 16 vom 11, Januar 1904 ab an unserer Kasse statt.

Apolda, den 31. Dezember 1903.

Vereinsbrauerei Apolda Aktiengesellschaft.

Carl Schilling. H. Schröder. [73160]

Auf Grund des § 297 des Handelsgesezbuchs fordern wir hierdurh, nachdem unsere Generalver- fammlung vom 16. Oktober 1903 die Liquidation unserer Gesellshaft beschlossen hat, unsere Gläu- biger auf, ihre Ansprühe an die Gesellschaft bei den unterzeichneten Liquidatoren, Herrn Carl Lölhöffel von Lwensprung, Potsdam, Charlottenstraße 34, oder Herrn Adolph Gutmann, Berlin, Dorotheen- straße 43/44, anzumelden.

Potsdam, den 2. Januar 1904.

Potsdamer Straßenbahn-Gesellschaft. Gutmann. von Lolhoôssel,

Deutsche Wasserwerke Actien-Gesellschaft, Berlin.

Bei der heute unter Zuziehung eines Königl. Notars stattgehabten Auslosung unserer vierprozentigen Teilschuldverschreibungen 11. Ausgabe wurden zur Auszahlung am 1. Juli cr. folgende Nummern ge- zogen :

i 17 126 139 202 231 300 350 432 546 576 845 980 1224 1309 1500 1753 1785 1786 1841 1863 1879 1920 1965 2175 2390 2401 2423.

Die ausgelosten Teilshuldvershreibungen werden vom 1. Juli cr. ab

bei dem Bankhause Delbrük Leo & Co., Berlin, T ü E. Heimann, Breslau, mit A4 1020,— für das Stück gegen Einlieferung der betreffenden Stücke, welhen der Talon und die später fälligen Zinsscheine beigegeben werden müssen, eingelöst.

Berlin, den 2. Januar 1904.

Deutsche Wasserwerke Actieu-Gesellschaft.

[74746]

Paul Hopp.

2

Ee E:

[74773] : i

Gemäß § 244 des Handelsgeseybuhes machen wir hierdurch bekannt, daß Hecr Albert Lüthi

durch Tod aus dem Auffichtsrat unserer Firma ausgeschieden ift.

Maschinenfabrik Moenus Actiengesellshaft, Frankfurt a/M. [74818]

Malzfabrik Dachau Actien-Gesellschaft in Dachau.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 29 12984, Nachmittags §87 Uhr, in unserem Fabrilgebä i n ¿Zar Generalversammlung ergeben dn dla e Fabrikgebäude in Stuttgart stattfindenden ordentlichen j erzu können Legitimationskarten auf Grund § 23 unserer Statuten bei der Ge s fassa in Dachau und bei unserer Es n Ra in Empfang Jeidtithen Vie / agesordnung: N Sas anne ves A 9 rteilung der Decharge an Aufsichtsrat und Direktion. Dachau, den 31. Dezember 1903. h v9 Der Aufsichtsrat. Lud. Schweizer.

Kunstanstalt Grimme & Hempel, Act.-Ges.

Im Verfolg unserer im Deutshen Reichsanzeiger vom 26. September cr. verö Î Auf orderung an unsere Aktionäre zur Einlieferung threr Aktien bei der Gesellschaftskasse en P Nummern 400, 456, 468, 481, 534, 535, 952, 553, 554, 574, 607, 608 bezeichneten Aktien bisher an unserer e ane us Me Bea worden. di ‘ar R In Gemäßheit unserer Bekanntmahung im Deutschen Reichsanzeiger vom 28. S tembe1 ersuchen wir hiermit die Inhaber dieser votstebent bezeihneten Aktien unserer Gesellschaft, diese N es Besiß befindlihen Aktien nebst Gewinnanteilsheinen und Erneuerungsscheinen zum Zwecke der Zusammenlegung im Verhältnis von 2 : 1 an die Kasse unserer Gesellschaft einzuliefern. E Gleichzeitig mit den Stücken ist ein arithmetisch geordnetes und unterschriftlih vollzogenes Ver- zeihnis der Nummern der eingelieferten Aktien in zwei Exemplaren einzureichen. Die Einlieferung hat bis zu und mit dem 15, Februar 1904 zu erfolgen. en L E dg bng ay e rist nicht 4E Einlieferung kommen, werden für kraftlos e en in der Weise ersetzt, h! f ä i Gre neue Atl trt rset: an Stelle von zwei für kraftlos erklärten Aktien it diesen neuen Aktien wird in Gemäßheit § 9 ett Gemäßheit § 290 Absayß 3 des Handelsgeseßbuchs AelpgtgeSPleussige c a Ter 1903. unftanstalt Grimme & Hempel, Act.-Ges. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

[58955]

Dr. F. Zehme, Vorsitzender. Hans Carl. P. Hüttig. [74820] „Aktiva, Bilauz am 30. September 1908. Pasfiva. E m FHIE M S E E E M R T E RRE S rzu An A S 4290/09 Per Darlebenlonto a d 467 505/58 p NDEMCITONTO A L 410 (O E 40 000|— Bent 9021790 y Rautionetonlo S L 10 000|— Reservefondskonto. . .. . 4909/0280 A OONtotorretono. 13 454/12 Effektenkonto (Hypotheken). . .| 140985|—| „, Reservefondskonto. . . .. .. 4 969/02 è y (Staatspaplere) 9 075/13 M Bividendenkont „6 158/70 J M Barr (Anleit ei y L El u BAE Hypoth.- und Wechselbank 36 500|— L «DANT (2 efonto 202/60 Gewinn- S ito | E Sre 5 231/61 M R E 579 765/26 579 765/26 / Debet. Gewinn- und Verlustkouto. Kredit. E e A acts 4 D 2400|—} Per Bilaikontd- ¿e cs 2882 83 4 UEIEVDERONDELO O ed ee 482800 Darlebenlo C3 24/28 z t L E 15100 Go ie 6 403/34 * erwaltungskostenkonto. . . . .. 337081 . Qt Ton 3 | E oe 717784 As A uad vf : 16 450/04 16 450/04 Ludwigsluft, den 10. E 1903. orschuf;-Anftalt für Ludwigslust. Für deu Auffichtsrat : f Der Vorftand. S. Fosephy. Heinr. Puls. ppa. D. Soltow. [74513]

Glashüttenwerke Weißwasser Actiengesellshaft Weißwasser O.-L. Geschäftsbericht für das erste Geschäftsjahr 1902/3. Passiva.

Aktiva. VBilanzkouto pro 30. Juni 1903.

M. A i A t 24 5 E E j þ A O GiOnIO ee U 75 000 N P Per Akti ital- A M : ] | - h Per Aktienkapital More D 4 1 500|— 73 500|— 06 600 000|— «G 381 163/09 Hypothekenkonto] 135 000|— Abschreibung 2 0/6 rund . 7 663/091 373 500|—|| »« Kontokorrent- Meno E 6141703 fonto, Kre- N Abschreibung 10 9/6 rund . . 6 167/03] 55 250|— O L 78 821/06 E 10 20720 E E Abschreibung 10 9/6 rund . 1 057 20 9 150|— Riel 66 121/53 L EUHIROI E i 15 000|— / i n t L 750|—| 14 260/— E a De «4 72 413 03 M D e ailein ie b 18 513/03 23 900|— S E S | 10 371/60 | Abschreibung 15 9% rund . . .. 1 571/60 8 800|— E, 13 180/80 Abschreibung 20 9/6 rund . . 2 680/80} 10 500|— | « Kassakonto inkl. Wechsel, Schecks, E | Lea 16 681/75 « Kontokorrentkonto, Debitoren . ._. | 163 137/07 | « Fabrikationskonto (Warenbestände) . 106 672/95 | v QOUIICIUP E DSTONO A 558/28 « Chemikalienkonto (Vorräte). . 12 833/41 « Hafen- und Tonkonto (Vorräte) . 10 000|— | Bretter- und Kistenkonto (Vorräte) 372/61 | «„ Emballagekonto (Vorräte) A 41/77 | « Stroh- und Heukonto (Vorräte) . 396|— «„ Holz- und Kohlenkonto (Vorräte) 39875] 131 273/77 | 879 942/59 879 942/59

Gewinn- und Verlustkonto.

mrt Kredit. H ; ; M 4M |][ 1903] s E 1 f Juni | An Grundstückonto 29%/oAbschr.| 1 500|— Juni| Per Mietenertrag- M N M 30. | „, Gebäudekonto . 2% , 7 663/09 30. fonto M « Maschinenkonto 10% , 6 167/03 3 883,75 Elektr. Lichtanlage- | « Fabri- : A lus Cuba 10 6/ L 1 057/20 kations- » An|chlußgleiskonto 5% , 750|— konto 166 393,32 282/07 D 18 513/03 | | S O « Inventarkonto . 15 %/% Abschr.] 1 571/60 | | V D C A 54 692/59 | 6 DISLONIONO s A 9 889/02 | | B s a Ea 8 686/35 | j O U E 670/63| 104 160/54 « Reingewinn, zur Verteilung . 66 121/53 | | ti a S j —_—_—_——— | 170 282/07 170 282/67

gd T ü

2E Fe

_ Vorstehende Gewinn- und Verlustberehnung und die Bilanz stimmen mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Glashüttenwerke “Qi d Actien-

Weifiwasser O.-L., den 2. Oktober 1903. Glashüttenwerke Weißwasser,

Actieu-Gesellschaft. Gesellschaft zu Weißwasser O.-L. überein. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. N E Ä deer

C. F. Arnecke. Paul Schollain. gerihtlih vereideter Bücherrevisor und kaufmännischer

Actien-Gesellschaft für Grunderwerb zu Duisburg. [74430] Vilanz per 80. September 1903. Soll. Vilonzkouto. Haben. M. M i, A 1 053 097 # Kavitalkonto 2 Do E Ats 86 ta al Reservefondskonto O O "20 Bare T dg Sa 4 e Rd 20 000|— Haftpflicht-Vers.-Konto 323/60 SDITOIE 1 A ar ate r E 57 526/55 1 220 264/72 1 220 264/72 / Soll, E Gewinn- und Verlustkonto. Ga M A A “wi la Handlungsunkostenkonto ....... as SiDsentona a A 3306/78 bts Vietetonto R 892|— 3 T7 3 198/73

[74771]

Actiengesellshaft für chem. Producte vorm. H. Stheidemandel Landshut, Bayern.

Aktiva, A Generalbilanz per 30. September 1903. Pasfiva. An JInventarkonti 1 010 965,17 "8 _ 6 ) nti , 1010 965, er Akti i : ab Abschreibungen 110 960,17 | 900 005 |— d Referoctenéeaat . M. 250 000,— Konto für Fabrikationsverfahren 1|—| „« Spezialreservefonds- G S, Wedilel- und Effektenkonti | 603 589/35 N e 232 801 | 482 801/— A MEDHDTEIONI «e» e 949 677\72 Arbeiterunterstüßzur i | ¿ Warenkonti E 413 952/971 Divi e O s Î er ues att 48 500|—|} , Kreditorenklonlo .…..... 58 796/59 Kautionseffektenkonto .. . 1 000!— «. Gewinn- und Verlustkonto s s | | Gewinn . . . . M481 888,15 | Abschreibungen . 110 960.17 | - 370 927/98 Bürgschastsakzeptenkonti . . 48 500|— E v SAUtiongton O a P 1 000/— 2 516 726/04 2516 726/04 Soll. Gewinu- und Verlustkonto pro 1902/03. Haben,

M “La

An Ene ; 130 123/96} Per Vortrag vom 1. Oktober 1902 5 913! Fabrikationskostenkonti. . . 1455 366/94 Béi nti 7 E T pealaa h atrémdèd 60e ania E E fes ibr Bb Generalwarenkontt ... . 2216 939/68

S emballagentonti 64 137181

Zinsen, Steuern-, Feuer- und | |

Arbeiterversicherungskonti . .. 49 033/40 |

J ie u. Fuhrwerksunterhaltungs- |

A a E 19 229/52 |

BDUanzlonto: Gewinn... 481 888/15 2232 853138 2232 553/38

Die Dividende is auf 18 °% gleich 4 180,— pro Aktie festgeseßt und wird der Dividenden-

schein Nr. 8

an der Gesellschaftsfafse zu Landshut,

bei der D Eren Hypotheken- und Wechselbauk in München und deren Filiale sofort Ag N i

em Dienstalter nach schieden die Herren Kommerzienrat H. Scheid [l und Justi A. Biersack aus dem Auffichtsrat aus; ersterer wurde wiedergewählt, elite A s t aus Gesundheitsrücsihten ab; eine Ersaßwahl fand nit fatt 0E ARREE REIEE I E Landshut, 31. Dezember 1903. Der Vorftand.

‘Gustav Stratmann. Dr. Robert Kraus.

F Â * - - d L - - ck + Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft in Hamburg. Bei der am 31. Dezember 1903 durch den Notar Herrn Dr. Gustav Bartels vorgenommenen Auslosung der zu amortisierenden Obligationen der Straßen-Eisenbahn-Gesellshaft in Hamburg wurden in Gemäßheit des Tilgungsplanes folgende Nummern ausgelost: i / ' A. Von der I. Emisfion. : : Lit, A à 4 1000. Nr. 2 14 66 103 144 206 221 618 656 765 786 791 819 839 850 885 913 955 963 1183 1209 1216 1236. Lit. B à A 500. Nr. 15/16 53/54 137/138 159/160 259/260 329/38 37/438 497/ 527/628 615/616 671/672 881/882 887/888 923/924 989 VISDO AITILSS 4971408

Lit. C à 200. Nr. 111/115 186/190 266/270 391/395 841/845 1006/1010 1016/1020

1156/1160. i; M, OOR der 11, Emisfion. Nr. 1261 1269 1305 1328 1342 1511 1526 1550 1561 1564 15 Nr. 1091/1092 1125/1126 1149/1150. S D It raa Nr. 1451/1455 1496/1500. C. Von der Ix. Emission. Nr. 1608 1609 1710 1717 1749 1771

[74748]

206 314 420 425 441 470 494 521 567 989 998 1005 1038 1049 1078 1089 1096 1100

Lit, A à 4 1000. Lit, E3 à 4 500. Lit. © à % 200.

Lit. A à A 1000. 1976 1987 2016. Lit. B à M. 500, Lit. C à Æ 200.

1787 1830 1853 1899 1956 Nr. 1213/1214 1237/1238 1305/1306 1323/1324 1361/1362 Nr. 1501/1505 1766/1770. G A aao 9 er B age der IV. Emisfion. : _Lit. A à . Nt. ec 2009 ar ec BIRS S188 2153 2159. 2172 ch 2186 4445 2248 2339 2358 2397 2399 2407 2408 9476 9488 2499. 198 R E Lit. B à A 500. Nr. 1459/1460 1475/1476 1477/1478 1579/1580 1695/ 76: 1827/1828 1837/1838 1909/1910 1949/1950 1961/1962 1989/1990 2017/2018 2037 Mig Lit. C à X 200. Nr. 1896/1900 1976/1980 2006/2010 2041/2045 2211/2215.

| E. Von der V. Emission. L Lit. A à #4 1000. Nr. 2531 2568 2604 2679 2726 2889 2899 2914 2992 3030 3040 3149 3150 3183. ata nea A B à A 500. Nr. 2109/2110 2123/2124 2189/2190 2213/2214 2225/2226 2283/2284

Lit. C à M. 200. Nr. 2521/2525. Sämtlich zur Auszahlung auf den 30. Juni 1904.

Lit. A à A 1000. Nr. 21 111 133 143 197 246 2 __ æÆit. a d Le Y 33 143 197 246 267 290 297 321 368 387 407 408 418 444 472 523 551 564 652 767 768 771 772 26 951 956 972 1023 1024 57 rf M M, 7 Siy 692 767 768 771 772 800 911 926 951 956 972 1023 1024 1047 1057 1061 Lit. W à A 500. Nr. 57/58 65/66 85/86 103/104 403 41: 71/472 477/478 523/524 549/550 595/596 795/796 823/824 913/914 945/946 965/966. O E ate Pia Lit. C à & 200. Nr. 36/40 201/205 311/315 376/380 666/670 716/720 836/840 1211/1215. L L G Q e Bon dex L. Emisfion. : i

it, à . Nr. 1259 1283 1316 1325 1397 1420 1504 1508 1547 1559 1571. Lit. R à M 500. Nr. 1003/1004 1033/1034 1159/1160. | j O Lit. C à A 200. Nr. 1321/1325 1341/1345.

C. Von der Alx. Emisfion

Lit. A à A 1000. Nr. 1612 1645 1670 1682 1684 1687 1909. 1936, 1008. ¿ J 45 1670 1682 1684 1687 Lit. W à Á 500, Lit. C à & 200.

2144

2728 2783 2787 2788 2823 2851

1762 1766 1768 1814 1872

Nr. 1243/1244 1273/1274 1281/1282 1421/1422 1429/1430. Nr. 1546/1550 1616/1620.

D. Von der [IV. Emission. Lit. A à A 1000. Nr. 2028 2071 2096 2158 2181 2183 2205 2221 2229 2 2 2287 2292 2298 2351 2361 2381 2429 2441 2455 2466 2468 47 E oa Mit: B à A 500. Nr. 1449/1450 1497/1498 1539/1540 1541/1542 1555/1556 1647/1648 1703/1704 1751/1752 1755/1756. 1779/1780 1797/1798 1865/1866 1943/1944 1951/1952 1969/1970. Lit. C à A 200. Nr. 1901/1905 1936/1940 2031/2035 2136/2140 2286/2290. el aas g E. L V. Emission. : G A . Nr. 2583 2715 2732 2757 2796 2810 2829 2852 D ¿ 3012 3048 3061 3064 3065 3089 3102 3148 3181. T E dite B à 500. Nr. 2059/2060 2067/2068 2149/2150 2153/2154 2183/2184 2403/2404

( I (d Lit. © à « 200. Nr. 2531/2535. Sämtlich zur Auszahlung auf den 31. Dezember 1904.

Hamburg, den 2. Januar 1904.

Sachverständiger für den Landgericht3bezirk Görlitz.

Der Vorstand.

É R R R E

L L (f