1904 / 4 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5128]

Braunschweigishe Landes-Eisenbahn- Gesellschaft. In der heute vor dem Notar stattgehabten Aus- Lofing unserer Prioritätsobligationen find zur Rük- zahlung bestimmt:

von der I. Emission die Nummern 259 635 754 829 1079 1115 1169 1253 1285 1509 1617 1704 1755 2018 2084 2130 2247 2260 2292 2308 2332 9512 2567 2624 2761 2876 2906 3070 3286 3340 4019 4313 4382 4445 4466 4672 4879 5058 5424 5673 5702 5730 5739 5781 5922 6293 6303 6464 6497 6612 6687 6845 6963 7108 7234 7235 7249 7262 und 7284,

von der 11. Emission die Nummern 377 448 550 873 1025 1040 1044 1135 1224 1420 1531 1666 und 1816.

Den unbekannten Inhabern der vorbezeichneten Nummern der 1. Emission werden solhe auf den 1. April d. J., der 11. Emission aber auf den 1. ‘Juli d. J. mit dem Bemerken gekündigt, daß die Verzinsung derselben von den vorbezeichneten Tagen ab aufhört.

Die Einlösung der ausgelosten Obligationen er- olgt von den gleihen Tagen ab in Braunschweig

ei unserer Hauptkasse, Nordstraße 4, in Frankfurt

a. M. bei den Herren v. Erlanger & Söhne und Gebr. Sulzbach, in Berlin bei der Berliner Handels- gesellschaft. j N

Von den früher ausgelosten Prioritätsobligationen sind noch nicht eingelöst die Nummern 1087 1564 und 4845 der 1. Emission.

Wir fordern die unbekannten Inhaber der oben bezeichneten Stücke nochmals zur Einlösung bei einer der angeführten Zaÿlstellen auf. Braunschweig, den 2. Januar 1904.

Die Direktion.

[7

[75160]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden, da die heutige Generalversammlung bezüglih Punkt 2 der Tagesordnung nicht beshlußfähig war, gemäß § 28 des Statuts zu einer weiteren außerordentlichen Generalversammlung auf Samstag, den 80. Januar 1904, Vormittags 117 Uhr, im Hotel „Europäischer Hof“ zu M.-Gladbach hier- mit ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Beschlußfassung über Fortführung der Gesellschaft. 2) Gventuell Beschlußfassung über Auflösung der Gesellschaft.

Gemäß Generalversammlungsbes{chluß vom 1. Mai 1902 gewährt jede Vorrechtsaktie drei Stimmen, jede zusammengelegte Aktie eine Stimme.

Behufs Ausübung des Stimmrechts müssen die Aktien oder Depotscheine der Reichsbank ebenso wie die über etwaige notarielle Hinterlegungen ausge- stellten Bescheinigungen späteftens am fünften Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse vorgezeigt werden, wogegen Stimmkarten ausgegeben werden. Notarielle Hinter- legungsbesheinigungen können nur dann zu Gesell- \{haftszwecken benußt werden, wenn in denselben die hinterlegten Stücke genau nah Nummern, Gattung und dergleichen bezeihnet sind.

Diese erneute Generalversammlung ist unbedingt beschlußfähig.

M.-Gladbach, 5. Januar 1904.

Gladb. Kaumwollmanufactur A.-G.

Der Aufsichtsrat. Dr. Schleicher. REBInS) Aktiengesellschaft / Brauerei Zirndorf bei Nürnberg.

Nachdem in der ordentlichen Generalversammlung vom 30. Dezember 1903 nicht die Hälfte des Grund- fapitals vertreten war, beehren wir uns, die Herren Aftionäre unserer Gesellshaft zu der am Samstag, den 30. Januar cr., Nachmittags 5 Uhr, im Hotel zum goldenen Adler in Nürnberg stattfindenden E Generalversammlung ein- zuladen.

Tagesordnung : Aenderung der Statuten in §§ 10 Abs.;2 und 21, indem

a. der Beschluß der Generalversammlung über die Abänderung der Statuten und die Auflösung der Gesellshaft künftig nur einer Mehrheit be- darf, welhe mindestens drei Vierteile des bei der Beschlußfassung vertretenen Grundkapitals umfaßt,

þ. die Mitglieder des Aufsichtsrats für ihre Dienst- leistungen statt des bisher festgeseßten Betrages von je 500 A jährlich insgesamt eine Vergütung von 4000 M erhalten.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche in der Generalversammlung abstimmen wollen, haben ihre Aktien bei einem K. Notar, bei Herrn Bankier S. Lebrecht in München, bei der Filiale der Dresdner Bank oder jedem anderen größeren Bankinftitut in Nürnberg oder bei dem Vor- stande der Gesellschaft in Zirndorf zu hinter- legen und \sich mindeftens drei Tage vor der Generalversammlung dur Uebergabe eines mit den Nummern der Aktien versehenen Verzeichnisses über den Besiß derselben auszuweisen.

Zirndorf, den 2. Januar 1904. Der Auffichtsrat.

74889] Dampf-Kornbrennerei un Preshefe-Fabriken Actien-Gesellschaft (vormals Heinr. Helbing)

Wandsbek-Hamburg. 4} 9/9 Prioritätsanleihe (2. Emisfion). Bei der heute stattgefundenen notariellen Aus- losung wurden folgende Obligationen zur Nück- zahlung à 105 °/9 per 1. April 1904 ausgelost : Lit. C Nr. 96 und 528 à M. 1000,—. ZBaudébef, den 2. Januar 1904. Der Vorftand.

[74591] ; Vogtländishe Baumwollspinnerei Hof i/B.

Bir teilen hierdurch nochmals mit, daß in der ordentlichen Generalversammlung v. 31. Márz 1903 folgende Obligationen 1. u. 11, Emission zur a am 1. Januar 1904, an welhem Tage ie außer Verzinsung treten, ausgelost wurden :

Nr. 40 65 79 137 309 317 364 432 482 528 579 679 T54 944 1002 1024 1070 1093 1098 1140.

Hof i. B., 31. Dezember 1903.

Th. W. Schmid, Direktor und Vorstand.

[75202] Prefhefen- & Spiritus-Fabrik A.-G. vorm. I.M. Bast &Uürnberger Spritfabrik.

Nürnberg-Ostbahnhof.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 6. Februar a. €C-, MOLU nos 10 Uhr, im Fabrikbureau zu Nürnberg-St. Jobst stattfindenden 8. ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz pro 1902/03 nebst Gewinns und Verlustrechnung sowie des Geschäftsberichts der Direktion und des Berichts des Aufsichtsrats.

9) Entlastung : a. des Aufsichtsrats, þ. der Direktion.

3) Neuwahl zum Aufsichtsrat. /

Die Hinterlegung der Aktien gemäß § 19 unseres Statuts hat spätestens am 30. Januar a. C. zu erfolgen: in unserem Geschäftsbureau zu Nüruberg-St. Jobft, oder bei Herrn Anton Kohn, hier, oder bei der Pfälzischen Bauk in Frauk- furt a. M. und Ludwigshafen sowie bei deren sämtlichen Niedêrlassungen, oder bei der Vank für industrielle Unternehmungen in Frankfurt a. M., oder bei einem Notar. ;

Nürnberg-St. Jobst, den 5. Januar 1904.

Der Vorstand. Bechhö fer. Dr. W. Kiby.

[75120] : Rheinische Stahlwerke, zu Meiderich (Kreis Ruhrort).

Seitens der Berliner Handelsgesellshaft, Berlin, wurden am 2. Januar 1904 die nachstehenden Teil- \chuldverschreibungen der Bergwerks - Gesell- schaft Centrum, Wattenscheid, zur Rückzahlun auf den L. Juli 1904 gezogen. Nämli 54 Stúd à 1000 A rüdzahlbar mit 39/6 Aufschlag 1030 M per Stück, 27 Stük à 400 M rüd- zahlbar mit 3% Aufschlag = 412 A per Stück.

Die Nummern der gezogenen Stücke lauten wie folgt:

a. 54 Stüd zu 1000 A: 130 178 328 770 848 885 941 964 1011 1050 1194 1287 1321 1434 1488 1502 1521 1655 1666 1869 2030 2068 2076 9102 2159 2169 2317 2624 2750 2879 2896 3042 3044 3138 3279 3300 3336 3484 3515 3698 3766 3771 3879 3960 4056 4162 4283 4308 4377 4505 4511 4531 4852 4898.

b. 27 Stüd zu 400 A: 305 322 4992512 539 580 631 654 678 681 929 957 1149 1160 1199 1218 1325 1593 1646 1763 1805 1846 1938 2071 9314 2374 2474. 4

Dieselben werden eingelöst bei unseren Gesell- schaftskassen in Meiderich und Wattenscheid sowie bei den nachstehenden Bankhäusern:

Bank für Haudel und Jndustrie, Berlin,

Berliner Handelsgesellschaft, Berlin,

S. Bleichröder, Berlin,

Deutsche Bank, Berlin,

Direction der Discouto-Gesellschaft, Berlin,

Dresdner Bank, Berlin,

A. Schaffhausen’scher Baukverein, Berlin,

Cöln, Düsseldorf und Essen-Ruhr,

Deichmanu & Co., Cölu,

Sal. Oppenheim jr. & Co., Cöln,

Bergisch - Märkische Bank, Ruhrort

Aachen,

Duisburg-Ruhrorter Bauk, Duisburg,

B. Simons «& Co., Düsseldorf,

Effener Credit-Anstalt, Efsen-Ruhr,

Ephraim Meyer « Sohn, Hannover,

Westdeutsche Bank vorm. Jouas Cahn,

Bonn,

Nagelmackers & Fils, Lüttich.

Die Teilschuldvershreibungen müssen inkl. der Zinsscheine Nr. 12 eingereiht werden. Die Beträge etwaig fehlender Zinsscheine werden vom Kapital- betrage gekürzt.

Meiderich (Kreis Nuhrort), den 4. Januar 1904. Der Vorftand.

und

[73147] genossenschaften.

Die Brandenburgishe Baugenossenshaft, E. G. m. b. H., tritt mit dem 31. Dezember 1903 in Liquidation. Wir fordern die Gläubiger der- selben auf, ihre Ansprüche bei uns zu melden. Brandenburgische Baugenosseuschaft, E. G. m. b. H., Spandau, Schmidt-Knobelsdorfstr. 22 a. Die Liquidatoren: Shmidt, Birghan, Vielih.

[75100] _ Bekanntmachung.

Nach dem Ergebnisse der Wablen in den Vorstand der Anwaltskammer für den Bezirk des K. Ober- laudesgerichts München wurden die bisherigen, nach dem Turnus ausgeschiedenen Vorstands- mitglieder, Justizräte Haas und Schuster, Rechts- anwälte Engl, Gebhardt und Universitätsprofessor Dr. Löwenfeld in München sowie Justizrat Langesee in Passau wiedergewählt.

Neugewählt wurden an Stelle des ausscheidenden Justizrats Freiherrn von Godin Rechtsanwalt Dr. Buhmann in München und statt des Iustizrats Hutter in Deggendorf für dessen restige Funktions- dauer nämlich bis 1905 Justizrat Halm dortselbst.

Fn der Sizung vom 19. Dezember 1903 kon- stituierte sh ter Vorstand, indem er

1) den Justizrat Bienenfeld, K. Advokaten und

Rechtsanwalt in München, zum Vorsißenden,

2) den Justizrat Haas, Rechtsanwalt in München,

zum stellvertretenden Vorsitzenden,

3) den Rechtsanwalt Gebhardt in München zum

Schriftführer und

4) den Rechtsanwalt Engl in München zum \tell-

__ vertreteuden Schriftführer wählte.

Gemäß § 47 N.-A.-O. wird dies hiemit bekannt gemacht.

München, den 29. Dezember 1903.

Der Präsident des K. Oberlandesgerichts München :

von Thelemann.

[75102]

Der zur Rechtsanwaltschaft beim unterzeihneten Landgericht mit dem Wohnsiß in Pas zus gelassene zeitherige Referendar Dr. ustav Walther BAaE ist heute in die Rechtsanwaltsliste eingetragen worden.

Chemnitz, den 4. Januar 1904.

Königliches Landgericht.

[75103] Bekanutmachung. Fn die Liste der bei dem biefigen Amtsgerichte und der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte sind die Rechtsanwälte Paul West- phal und Arthur Fröhlich mit dem Wohnsitze in Danzig eingetragen.

Danzig, den 2. Januar 1904.

Königliches Landgericht.

[75104]

Fn die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte is unter Nr. 133 der Rechtsanwalt Wilhelm Lütkemann aus Einbeck mit dem Wohnsitze in E eingetragen. Hannover, den 2. Januar 1904.

Königliches Landgericht.

MBAOE

Der bisherige Gerichtsassessor Heinrich Hammersen von hier ist zur Rechtsanwaltshaft bei dem hiesigen Landgericht zugelassen und heute in die Anwaltsliste desselben eingetragen.

Osnabrück, den 31. Dezember 1903.

Königliches Landgericht. [75101]

Fn der Liste der bei dem Landgericht zu Bremen zugelassenen Rechtsanwälte sind die Namen der Nechtsanwälte Albert Julius von Spreckelsen E jur. Joh. Friedrich Wilhelm Weymann gelöscht.

Bremen, den 4. Januar 1904.

Der Präsident des Landgerichts: H: H, Meier Dr. [75105] | a

Der Rechtsanwalt Dr. Albert Gentsch in Leipzig

at die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft hei dem

öniglichen Landgerichte zu Leipzig aufgegeben und ist in der Anwaltsliste dieses Gerichts gelöscht worden.

Leipzig, den 4. Januar 1904.

Königliches Landgericht.

Ü R N S R S D S 9) Bankausweise.

[75097] Wochenüberficht

Bayerischen. Notenbank

vom 31. Dezember 19083.

Aktiva. b. Motallbestakid 0 6 29 975 000 Bestand an Reichskafsensheinen 75 000 Noten anderer Banken . 3 699 000 Les Ri E 46 524 000 z « Lombardforderunge 3 863 000 Í 2 Ne 64 000 » sonstigen Aktiven 3 185 000 Pasfiva. Das Grundkapital 7 500 000 Der Reservefonds . N 2 887 000 Der Betrag der umlaufenden Noten . 66 465 000 Die sonstigen täglich fälligen Ver- bindlichkeiten . e C088,000 Die an eine Kündigungsfrist gebundenen Verbindlichkeiten L Die sonstigen Passiva 2 845 000

Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln. . . M4 1 154 217,84. München, den 4. Januar 1904.

Bayerische Notenbank. Die Direktion.

[75098]

Stand der Badischen

am 31. Dezember 19083.

Bank

Aktiva. Metallbestand e ce o E CBLO 064/95 Neichskassenscheine . A 7 135|— Noten anderer Banken . « 1 1532 000|— Wechselbestand . « 122 140 515/56 Lombardforderungen . 110 809 825|— Gffelien ¿s g 333 037/04 Sonstige Aktiva ¿1.2 746 972107

T5 385 590/32

iinblavtaE L a a] 0.000000 ee N a P L OSZ USNoS Umlaufende Noten . .. . « # 19559 000 Täglich fällige Verbindlichkeiten . 113 672 245/79 An Kündigungsfrist gebundene

Berbindlithteiten e Ss tes Sonstide Pla» «11221690 T5 3895 590/32

Die weiter begebenen, noÿ nicht fälligen deutschen Wechsel betragen 4 770 195,66.

[75099] Braunschweigische Bauk.

Staud vom 31. Dezember 1908. Aktiva. Metallbestand . R 708 278. 10.

NReichskasjenscheine s 1 690. —., Noten anderer Banken . Ó 57 000. —. Wechselbestand . Ï 9 589 648. 65. Lombardforderungen . e 2007 490. —. Effektenbestand . S N 564 761. 95. Sonstige Aktiva E G L O N Pasfiva. Grundkapital G 10.000 C00, Reservefonds . . Ï 565 493. 65. Spezialreservefonds . 4 399 440. 10. Umlaufende Noten « 2744700. —,

Sonstige tägli fällige Ver- Men 4 e 6 06

An eine Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten .

Sonstige Passiva. . . . .

EventuelleVerbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln O s 727 835. 35, Braunschweig, den 31. Dezember 1903.

Der Vorstand.

0479 181, 00

3 559 450. —, 74 439. 29.

Stand

[75127]

der Württembergishen Notenbank

am 31. Dezember 1908.

Aktiva. Metallbestand... - 610 750 067/05 Reichskassenscheine . e 94 320|— Noten anderer Banken . „1 2745 700|— Wechselbestand . E O C0 940/09 Lombardforderungen . . . . . j | 9136 452 40 G 907 273/40 Sonstige Aktiva 1 1/275 649/84 Passiva. Grundkapital . 6 | 9 000 000|— Reservefonds. . C « | 1.111 570/35 Umlaufende Noten. . .. . . y [23 480 400/— Täglich fällige Verbindlichkeiten . | 6 777 273/65 An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten O 139 285|— Sonstige Passiva . . + + + . # 1111 874/28 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen,

im Inlande zahlbaren Wechseln „4 1027 078,31.

machungen.

[75096] Bekanntmachung.

Von Herrn Heinrih Emden hier ist bei uns der Antrag auf Zulassung von

1 043 179 Obligationen (6427703 390 3 0/9 äußere Staatsanleihe Portugals Serie I, hervorgegangen aus der alten 3 9/% äußeren Anleihe, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Fraukfurt a. M., den 4. Januar 1904.

Die Kommission für Bulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[75095] Bekanntmachung. Die Bayerische Vereinsbank dahier hat den Antrag eingebracht, (10 000 000,— 3}°/gige verlosbare Hypo- thefenpfaudbriefe ihres Justituts, Serie A A zum Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen. München, den 4. Januar 1904.

Die Bulossungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München. Lebrecht, Vorsitzender.

[75215] G E Verwerthungs-Verband Deutscher Spiritus-Fabrikanten.

Sektion Pommern und Mecklenburg.

Einladung zur Abteilungsversammlung (Pom- mern und Mecklenburg) des Abtheilungs-Verbandes Deutscher Spiritus-Fabrikanten am Donnerstag, den 21. Januar 1904, Nachmittags 2 Uhr, im Evangelischen Vereinshause zu Stettin, Elisabeth-

straße 53. Tagesorduung :

1) Vorlage der Sektionsrechnung pro 1902/1903 und Entlastung des Vorstandes.

2) Besprechung des Berichtes über das Geschäfts- jahr der Zentrale pro 1902/1903.

3) Erörterung der Frage: „Welche Wirkung wird die Erhöhung des Produktionsrehtes und des Abschlagpreises haben und inwieweit wird ein stärkeres Brennen beabsichtigt".

Stolzenburg,BezirkStettin,den29.Dezember1903.

Der Vorfißende des Abtheilungs-Verbandes. A. Diestel.

[75201]

Deutscher Verein für Kinderasyle.

Generalversammlung am «Mittwoch, den 13. Januar 1904, Abends § Uhr, im Hohen- zollernsaal des Kaiserhofs, Eingang Wilhelmsplayÿ.

Tagesordnung :

l) D des Vorstandes über das verflossene

ahr.

2) Bericht der Revisoren.

3) Neuwahl von 4 Vorstandsmitgliedern.

4) Beschluß über die nächste ordentliche General-

versammlung.

5) Wahl der Revisoren für die nächste ordentliche

Generalversammlung. Berlin, den 6. Januar 1904. Der Vorstand. Dr. William Levy, Vorsitzender.

(75093) Vereinsbrauerei Storchshöhe G. m. b. H. Oschersleben. Veränderungen im Auffichtsrat am 29. Dez. 1903: A Herr Gastwirt August “Preeß durch

oD, Herr Gastwirt Samuel Lellau durch Los. Gewählt: Herr Gastwirt Rudolf Beschke, Ottleben, Herr Gastwirt Samuel Lellau, Gunsleben, Herr Bierhändler Johannes Müller, Braunschweig. Der Vorftaud. Wilhelm Krieniy. Paul Hugo. Albert Schacht.

[73739] Die Gesellschafter der Firma P. Soller Kautschuk Import Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Hamburg haben die Auflösung beschlossen. Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, sich bei derselben zu melden. Hamburg, den 28. Dezember 1903. Der Liquidator: T4 Paul Fischer] U B Ferdinands\traße 48 11.

[75094]

Die Gläubiger der aufgelösten Firma „Troplo- wihßzsche Ungarweine (Specialmarken Vertrieb) Gesellschaft mit beschräukter Haftung‘ werden hierdurch aufgesordert, sh zu melden. |

Berlin, 5. Januar 1904. (08m

Bewig. Tebbenjohanns.

Der Liquidator: Gustav Troplowißy.

Vierte

Beilage

zum Deulkschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 4. :

Berlin, Mittwoch, den 6. Januar

1904,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher di f -, j io E cher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, E Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Waren-

zeichen, Patente, Gebrauchsmuster,

onfurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, er]cheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Bentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. «44,

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin Selbstabholer au durch die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers Yöniglih Preußischen Stantsanzeigers, SW. ilbelmstraße 82; N Gern [8 OMBGIIIGENS. 10D MONGAY M

-

Das Zentral - Handelsregister Bezugspreis beträgt L 50 9 ; SFnsfertionspreis für den Ram einer Druckzeile

ür das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. ür das Vierteljahr. Einzelne Sa fosten T E

30 S.

TWTA2 "TAL:

Vom „„Zentral-HandelZregister für das Deutsche Reich‘ werden heute die Nrn. #A. und 4B. ausgegeben.

; , | {rift hinzufügen, die Prokuristen mit einem thr Handelsregister. | Verhältnis als Prokuristen andeutenden Zusatz Die Be, [74895] | fanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nah Maßgabe

* der geseßlichen oder statutarischen Bestimmungen durch

bei der Firma „S. Saul“ in Aachen einge- | den Aufsichtsrat oder den Vorstand mittels Abdruckes trazen: Dem Sal Saul in- Aachen if Eirjzel- i im Deutscheu Reichsanzeiger, die des Vorstands Vrofira eell is I Der für die Firmenzeihnung geltenden Form, die Aachen, Pen 2. Lquuar- 1904. fel Aufsichtsrats indem sie mit der Firma der Ge-

Aachen. m Handelsregister Abt. A Nr. 501 wurde heute |

Kal. Ämtsgericht. Abt. 5. ellschaft unter Hinzufügung der Worte: „Der Auf- i g Amtsgericht. Abt 9 fichtsrat“ vom Vorsigenden bezw. dessen Stell: Aac Len. / / [74894] ; vertretêér unterzeihnet werden. Die Generalver- Im Handelsregister Abt. B Nr. 31 wurde heute : fammlungen werden, unbeshadet der Befugnisse des bei der Firma „Lamberts «L Schmiß Gesell- | Vorstands nah § 253 H.-G.-B. dur den Vorstand schaft mit beschränkter Haftung in Nachen- | oder den VBorsißzendew des Aufsichtsrats mittels Burtscheid eingetragen: Die dem Eugen Matheis | öffentlicher Bekanntmachung einberufen. in Aachen-Burtscheid erteilte Vollmacht als Geschäfts- Die Gründer der Gesellschaft, die sämtliche Aktien ree al C E und an it Le: übernommen haben, sind g Schmachtenbera, Kaufmann in Aachen, zum eschâfts- l) die Deutsche Bank zu Berlin, Aktier d A bestellt. Die Prokuren des Theodor Shmachten- 2) die Allgemeine tert äts Gesellsbeb i Ueclin: erz und Eugen Schmitz, beide in Aachen, die Firma Aktiengesellschaft, 5 i 3) die Union Glektrizitäts-Gesellschaft : i 4 Atien esellschaft, Get in N ie Berliner Handelsgesellshaft zu Berlin Kommanditgesell\chaft auf Aktien, 5 : 5) die Direction der Disconto-Gesellschaft, Kom- manditgesellcha]t auf Aktien, i 6) Siemens & Halske, Aktien-Gesellschaft zu Berlin, 7) Saavedra, Béuard & Co. zu Valparaiso, Kom- manditgesellschaft, 8) die Clefktrizitäts - Aktiengesellschaft Schuckert & Co. zu Nürnberg, 9) Serelliiat E E und Kraft-Anlagen-Aktiens AschaŒenburg. Betauntn [742971 ' Seselischaft zu Berlin. A ti rad [74897] | Den ersten Aufsichtsrat bilden: Die ofene Hantels8gesellshaft hat fich am 31. De- j zember 1903 infolge des Austritts des Gesellschafters ! ohann Kunkel aufgelöst. Das Geschäft wird von |

j j j | der Gesellschaft mit einem Geschäftsführer per pro- ; cura zu zeichnen, sind erlosden. Dem Eugen | Schmit in Aachen ist nunmehr Einzelprokura erteilt. j Aachen, den 2. Januar 1904. | Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. | Altona. [74896] | Eintragung in das Handelsregister. j : 31. Dezember 1903. | A 458. Fris Groll’8s8 Brotfabrik, Altona. | Der Kaufmann Friy Keil ist aus der Gesells@aft | ausgeschieden. j Königl. Amtsgericht, Abt. TI! a, Altona.

vormals

2) der Kaufmann Cuno Feldmann zu Grunewald b. Berlin,

deni anderen Teilhaber, Kaufmann Salomon Löôwen- j 3) E S Johann Hamspohn zu Char- E unter der bisherigen Firma | 4) dee Kaufmaga Elkan ‘Heinemann zu Char- F fe den 31. Derembe | ottenburg, Ie, E 1903. | N der Mina Hugo Ns gu Ghorlettes Bwambers. Befanntmachuug. [74898] 7) der Rechtéanwalt Dr. Arthur 'Selomonsobu 1

d Einträge ins Handelsregister betr. i) „J. V. Schiffauer Nachfolger, Iohann Jul. Caspar“ in Krouach. Die Firma ist ge- i ändert in: „Johann Jul. Caspar“. j 2) „Elektricitäts. Werk Nedwitz, Heinrich | e 000 Pg L Ca E ee e : Die Kommanditgesellschaft Saavedra Bénard & 1 . V YeseU|chasker : Heinr) : Co. in Valparaiso hat inl Munizip ität zu Mater Bätormeister, - 2) -Geiurich Friedri o. in Valparaiso Hat mit der Viunizipalitat zu A ole Cts L R C ülz, | Valparaiso drei Verträge ge sen Baumeister, 3) Georg Friedmann, Brauereibefißer, y Mis gele. sämtliche in Redwit a. R. Geschäftsbeginn: 30. Ok- tober 1903. 3) „Joh. Gefing““ in Vamberg. Geschäft mit |

| Berlin,

8) der Regierungsbaumeister Philipy Schrimpff zu Groß-Lichterfelde,

9) der Ingenieur Richard Werner zu Halensee b. Berlin.

esellichafi Bau und Straßenbahnen in

27 Kilometern auf die

Kommanditgesellshaft der elektrischer

Dauer von

bee E Md i Mitt ta und Passiven auf | übertragen. Es gehen damit auch die bisher en Kaufmann Wilhelm Langhammer in Bamberg ? y zen Sire Med L Es A E 2 C gan l vom Ferrocarril Irbano betriebenen Linien übergegangen; die Firma ist geändert in: „Joh. | die dieser Gesellshaft früher gehörigen Grund-

Gesfing, Snhaber Wilhelm Langhammer““. 4) „Leopold Marx“ in Bamberg. Dem } E Hugo Marx in Bamberg wurde Prekura ; erteilt. | 5) „I. Baptist Schiffauer“ in Kronach. | mit sämtli S[eif | ; n „Taue: n 9 + | mit fämtlihen Gle und alle llen s ial Srbabee obann Babtisd Schiftguer, Elleabändler | nit sämtlichen Gleisen und allem rollenden Material

sonstige Vorräte, sowie eine vom Ferrocarril Urbano

in ungefährer Länge von zusammen 17 Kilometern®

daselbst. 2 L :

| Ö i | über, sodaß etwa 10 Kilometer nah Maß- A ps i ' ( l näherer Maß- ;

Bamberg, 31. E E | gabe des Vertrages zu bauen sind. Durch den zweiten

L E | Vertrag vom 25. Oktober 1902 wird die Versorgung erlin. Handelsregifter [74216] | der öffentlichen Beleuchtung mittels Elektrizität auf !

des Königlichen Amtsgerichts A Berlin. (Abteilung W.) Am 24. Dezember 1903 ist eingetragen: Bee Nr. 2369: Fleftrische Straf:ienbahu Valparaiso Aktien- gesellschaft R Ee

| die Dauer von 10 Jahren der Firma Saavedra, | Bénard & Co. übertragen, und werden hierbei die | Maximalpreise für die an Private gelieferte Elek- j trizität festgeseßt. Durch einen dritten Vertrag j U rel 1902 ift der genannten Kom- | / : i manditgesellshaft das Recht eingeräumt, für die !

mit dem Sige zu Berlin. h Dauer von 30 Jahren uis dem La Gee bis

Gegenstand des hauptsätlih in Valparaiso zu be- i zu einem bestimmten jährlichen Höchstbetrage treibenden Unternehmens ift der Bau und Betrieb | Wasser zur Verwendung als Triebkraft vom 98. Of. eleftrisher Anlagen aller Art sowie der Erwerb und | tober 1904 ab zu entnehmen. Sämtliche Rechte Lie, Stng von Unternehmungen auf dem Ge- sind unter den aus den Verträgen ersichtlichen biete der angewandten Elektrizität, insbesondere der | näheren Bestimmungen und unter Uebernahme der Beleuchtung und des Transpyortwesens. in den Verträgen festäestellten Bedingungen einge-

SLRndr apita): 5 000 000 M 0 | räumt. Insbesondere und unter anderen hat die

Vorstand: Ernst Prieger, Direktor zu Charlotten- | Gesellshaft Saavedra, -Bénard & Co. ‘als Gegen-

j } l j

burg. leistun e 1 i ü 4 | Le g die Verpflihtung übernommen, neben Johannes Hubert Müller, Ingenieur zu Char- | einer einmaligen Zahlung von 150 000 Pesos

lottenburg. | (M/C § 150 000) einen verzinsbaren Vorshuß MIOt ee: Ernst Sandkuhl, Kaufmann zu Berlin. | 300 000 Pesos (F 300 000 in Gold à 18 Pence) d N i | für jeden Straßenbahnkilometer bestimmte jährliche, im A esellshaftsvertrag ist am 25. September | einzelnen in den Verträgen festgelegte Abgaben und G festgestellt. L, ¡ für jeden Kubikmeter entnommenen Druckwassers tah demselben wird die Gesellschaft vertreten : | § Centavos zu entrihten. Die Verträge sind von I. wenn der Vorstand aus einer Person besteht: | der Munizipalität genehmigt, und ist der Firma a. dur diese oder | Saavedra, Bónard & Co. die Konzessiqn erteilt. b. dur zwei Prokuristen, Nach Ablauf der 30jährigen Frist ist die Muni- Beth O der Vorstand aus mehreren Personen ! zipalität Ie nach einjähriger Voranzeige zu eht: ; s einem von Sachverständigen unter alleiniger Berük- 2. durch zwei Vorstandsmitglieder oder ihtigung des A nteriallen, nicht des ager riellen u durch ein Vorstandsmitglied und cinen Pro- | Wertes festzuseßenden Preise zu übernehmen. Die uristen oder : / | Kommanditgesellschaft hat in Höhe von 70 000 Pefos c. dur zwei Prekuristen. Sicherheit geleistet, ferner Zahlungen an die Stadt- Das Grundkapital zerfällt in 5090 auf den In- } gemeinde Valparaiso gemacht, Vorarbeiten aus- haber lautende Aktien über je 1000 Diese Aktien | geführt, Anschaffungen gemaht und_ mit Herstellung ind in fünf gleihe Serien, bezeihnet als Serie [1 | der crforderlihen Anlagen begonnen. Alle aus G: V, eine jede 1000 Aktien enthaltend, eingeteilt. | diesen Verträgen und auf - Grund derselben * in Be Aktien werden zum Nennbetrage ausgegeben. | ihrer Ausführung erworbenen und entstandenen er Vorstand besteht je nah Bestimmung des Auf- | Rechte, Vermögensstücke und Werte hat die Kom- sichtsrats aus einer Perfon (Direktor) oder aus | manditgesellshaft Saavedra, Bénard & Co. durch MeNteten Mitgliedern (Direktoren oder stellver- | Vertrag vom 28. April 1903 auf die Allgemeine retenden Direktoren), welhe vom Aufsichtêrat zu | Glektrizitätsgefellshaft in Berlin, Aktiengesellschaft, P Protokoll bestellt werden. Die Zeichnung ? gegen das Versprechen der Erstattung \fämitlicher er Firma geschieht in der Weise, daß der oder die | Auslagen und außerdem der Zahlung von 260 000 4 Zeichnenden zu der Firma der Gesellschaft ihre Unter- | als Entschädigung übertragen und si verpflichtet,

1) der Bankdirektor Arthur Gwinner zu Berlin, |

d L aiso drei 20 Durch den i einen dieser Verträge vom 25. Oktober 1902 ift der } , und, Betrieb } erseßt, ebenso sämtliche Auétlagen der Deutsche: einer Länge von j wel(e die von der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft 30 Jahren | i

| stücke, Gebäude, Gleise, das rollende Material und | Konzessionen und Nechte übernommen hat.

Wheelright Playa Ancha betriebene Linie und eine : solche früher vom Ferrocarril del Sauce betriebene Linie j

die Erstrekung der Konzessionsfrist des zweiten, di Beleuchtung betreffenden, Vertrages von A 30 Jahre, die Erteilung der Zollfreiheit für das zu Bauzwecken nah Chile einzusührende Material und die Erteilung der s\taailihen Genehmigung zu der von dex Stadi Valparaiso gegebenen Wasserkonzession herbeizühren. Bis zum 1. Mai 1904 ift der Al-

räumt, unter bestimmten Bedingungen vom Vertrag zurückzutreten. Nach Leistung von Vorschüssen auf Grund dieses Vertrages durch die Allgemeine Elektrizitätsgesellshaft sind sämtlihe von thr er- worbenen echte dur Briefe vom 13. und 16. Juli 1903 auf die Deutsche Bank zu Berlin übertragen. Auf Grund eines Briefwecsels vom 30. Juli 1903 zwischén der Deutshen Bank und der Kommandit- gesellshaft Saavedra, Bénard & Co sind die Garantieversprehungen der leßtgenannten Firma

pflichtung durch die Kommanditgesellschaft, die Herbeiführung eines Enteignungsgesetßzes durhzuseßzen und ferner mit allen Kräften dahin zu wirken daß die Munizipalität von Valparaiso in die Streichung der in den Konzessionsverträgen ent- haltenen Klausel baldigst willigt, nach welcher dikftion oder Aktion auf diplomatishem Wege zu verzichten hat. Demzufolge und nah Siherheits- [leistung der Kommanditgesellshaft burch Pfand- bestellung mit ihrem Geschäftsanteil“ bezw dem auf sie entfallenden Aktienkapital der zu begründenden Gesellschaft im Betrage von 410 000 4 hat die Deutsche Bank zu Berlin alle nunmehr bestehenden Nechte nah näherer Maßzabe der Verträge in die zu begründende Afktiengesells{chaft eingebraht gegen Uebernahme aller von der Deutschen Bank übernom- menen Verpflichtungen durch die neu begründete Gesell- {chaft und mit der unter allen Beteiligten getroffenen Abrede, daß es nunmehr so angesehen werden solle, als ob die Kommanditgesellschaft Saavedra, Bénard & Co. die jeßt bestehenden Rechte einbringe. i

fellschaft über und werden von der Kommanditgefell-

der neuen Gesellshaft übereignet. gejellshaft Saavedra, Bénard & Co schädigung für die Einbringung der Verträge und die Borarbeiten. Außerdem werden ihr alle ge- R L Se 9 Ls SUA : 4

machten Austlagen (im Bertrage mit der Allgemeinen

a R ch ani,

L E nE

j gemachten Auslagen ihrerseits dieser erstattet hat. Die | Aktien sind bis auf 260 000 4 Aktien der Serie I | bar einzuzahlen, welche die Kommanditgesellschaft | Saavedra, Bénard & Co. als |

Gegenwert für die | n Eine | verschiedene rechtlihe Stellung der Serien der Aktien ; besteht nur darin, daß, soweit die Aftiéèn nicht bereits | bet der Gründung voll eingezahlt sind, Einzahlungen auf die Aktien verschiedener Serien in verschiedener |! Höhe eingefordert werdea können. | Bon den mit der Anmeldung der Gesellschaft ein- | gereihten Schriftstücken, insbesondere vom Prüfungs- | beriht der Revisoren, des Vorstandes und des Auf- | sicktärats kann beim Gerichte, vom Prüfungsberichte ! der Revisoren bei der Handelekammer Berlin Ein- | sicht genommen werden. Bet der Firma Nr. 1539. |

Mox Pötter, Aktiengesellschaft | mit dem Sige in Berlin: ! Die Firma ift geändert in: |

Berliner Cafes und Chokoladeufabrik | Aktiengesellschaft. Nah dem Beschlusse der

Generalversammlung |

gemeinen Elektrizitätösgesellshaft das Recht einge- {

ausgedehnt, intbesondere dburch Uebernahme der Ver- |

der Konzessionsinhaber auf jede außerchilenishe Juris- |

j ehen chte einbri Demgemäß | gehen die drei mit dér Munizipalität von Valparaiso | geschlossenen Verträge auf die neu begründete Ges |

{haft Saavedra, Bónard & Co. die sämtlichen ber- | gestellten oder in der Herstellung begriffenen Anlagen !

Die Kommandits- ! jellfc : d Wi erbält | 260 000 Æ in Aktien der neuen Gesellschaft als Ent- }

j alleiniger Inhaber der Firma.

; Namensunterschrift beifügt, Prokuristen mit ei | dieses Verhältnis andeutenden Zusaß. ae j Berlin, den 24. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht T. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregifter 74899 des Königlichen Unmtsgerichts T wetiin )

Am 29. D 1008 if G

Am 29. Dezember 3 ist eingetragen : | bei der Firma Nr. 454 : E | Hein, Lehmaunu & Co_ Actiengesellschaft,

Tg und Sigäalbaus- njstalt, | mit dem Siße zu Berlin und Zweignieder ju Düsseldorf: ; Zweigniederlassung | er Kaufmann Paul Hesse zu Berlin ist - { vertretendes Norstandsmitalied geworden. L | Bei der Firma Nr. 1452 E ¡ Bank für Sprit- und Produkten-HanYÏel | mit dem Siye zu Berlin : y j Die Prokura des Otto Schmiedicke ist erloschen. Berlin, den 29. Dezember 1903. j Königliches Amtsgericht T. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregister 74900 i ves Königlichen Lis U Berlin, y | an 30: deen Am 30. Dezember 3 ist in das Handelsregift eingetragen (mit Aus\{luß der Eg E | Bei Nr. 15146. (R. O. Lefßner. Berlin.) | Inhaber jeßt Hugo Brabänder, Drogist, Charlottens | burg. Der Uebergang der in dem Betriebe des Ge- | [äfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten | ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur den Drogisten | Hugo Brabänder ausgeschlossen.

! Bei Nr. 12545. (Caro «& Rosenhain. | Berliu.) Inhaber jet: Kaufleute: 1) Julius | Simonsohn, 2) Paul Baumann, beide Berlin. Jeßt i offene Handels8gefellshaft. Die Gesellschaft hat am | 21. Dezember 1903 begonnen. E

j Bei Nr. 1072. (Pellarin & Co. Nixdorf.) | Der Ingenieur Frit Puhl und der Kaufmann August

Wagner sind aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Der bisherige - Gesell- | hafter Francesco Pellarin ist { alleiniger Inhaber der Firma.

_ Bei Nr. 17345. (Courad Moses. VBerlia.) j Jett: Offene Handelsgefellshaft. Der Kaufmann | Semmi, genannt- Siegfried Moses, ist in das Ges shäft als persönlich haftender Gesellschafter ein- getreten. Die Gesellschaft hat am 29. Dezember 1903 begonnen. y

Bei Nr 20 273.

c Eer L:

(Martin -Levy & Co.

Elektrizitätsgesellshaft auf rund 650 000 M angegeben) ! Berlin.) Die Witwe Helene Loewe genannt Rosen- _& | garten ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleich-

zeitig ist der Kaufmann Moriy Lichtenstein, Berlin in die Gesellshaft als persönlich haftender Gefell- {after cingetreten. : Bei Nr. 21 799. (Schutt- und Voven-Trans- port-Gesellschaft Ludwig Lang @ Co. Berlin.) Der bisherige Gesellschafter Paul Schmoock ist alleini abe l __ Kaufmann Ludwig Lang ist ausgeschieden. Die Gesellschaft ift aufgelöst. Bei Nr. 21.709. (Emil Nohlwes. Berlin.) Jeßt: Offene Handelsgesellschaft. Der Kaufmann Max Schimmelbusch, Berlin, ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 29. Dezember 1903 begonnen. Nr. 22 377. Firma: „Gloria“ Aktiengesell- schaft für selbstthätig arbeitende Kurbelsticck- maschinen Nachf. Berlin. Inhaber: David Nadel, Kaufmann, Berlin. Der Kaufmann David Nadel hat das Geschäft der „Gloria“ Aktiengesell- schaft für selbstthätig arbeitende Kurbelstickmaschinen in Liqu. mit allen Aktiven und Passiven, sowie mit dem Recht der Firmenfortführung erworben. Nr. 22378. Firma: Bertha Grof:maun. Lichtenberg. Inhaber: verwitwete Kauffrau Bertha Großmann, geb. Neubauer, zu Lichtenberg.

E ps tr. 22 37 Fi . Butt A TTT . der Aktionäre vom 17. Dezember 1903 soll das | b Nr. rk O: Friedrih Huß. Lichteu- Grundkapital der Gesellschaft um höchstens 200 000 M | Anders: vaber: Kaufmann Friedrich Huß zu

At CI(]-

durh Ausgabe von Vorzugsaktien erhöht werden. |

r Beschluß ist dur Ausgabe von 139 Vorzugs- | aktiçn nah näherer Maßgate-: des genannten Be- | \{luü}es und des Beschlusses des Aufsicht3rats der } Gesellschaft vom gleihen Tage durchgeführt. Das | Grundkapital beträgt nunmehr 524000 A Durch ! Beschluß der Generalversammlung vom 17. De- |

zeinber 1903 und zufolge Beschlusses des lbe foeen vom gleidhen Tage ist dck Ge- | fellshaftsvertrag bezüglich der Firma 1), des Betrags des Grundkapitals ; |

e | S 3 und binsihtlißh der Vertretung der G-fellshaft (8 7) | und der Form der die Gesellshaft bindenden Er- klärungen 9) geändert, und zwar if bestimmt: Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren Per- sonen. Alle die Gesellschaft verpflichtenden Erklä- rungen müssen

1) wenn der Vorstand aus einer Perfon besteht, von dieser oder zwci Prokuristen,

2) wenn der Vorstand aus mehreren Personen be- steht, entweder von 2 Vorstandsmitgliedern oder einem Vorstandsmitglied und einem Prokuristen oder von zwei Prokuristen abgegeben werden.

Als nicht einzutragen wird noch bekannt gemacht: Das Grundkapital zerfällt in 469 Vorzugsaktien und 55 Stammaktien über je 1000 4, welche auf den Inhaber lauten.

Die neuen 139 Vorzugsaktien sind zum Nennbetrag zuzügli 49/6 Zinsen vom 1. Januar 1903 ab aus- gege en. Der Beichner der neuen Vorzugsaktien er- ält für den halben Nennbetrag Genußscheine zu je 1000 & Der Vorstand hat nunmehr in der Weise zu zeichnen, daß ex zu der Firma der Gesellschaft die

Nr. 22 380. Firma: Julius Raetsch. Lichtea- berg. Inhaber: Julius Raetsh, Fouragehändler,

Lichtenberg.

Nr. 22 381. Firma: Bernhard Göpner. Rix- dorf. Inhaber: Bernhard Göpner, Gastwirt, Nixdorf.

Nr. 22 382. Firma: Neftaurant zur Strauch- wiese Adolph Gordoffsky. Niecderschönhausen. Inhaber: Gastwirt Adolph Gordoffsky zu Nieder- \{hönhausen. D

Bei Nr. 4982. (Vhonuographen - Walzen- Fabrik ohannes Kniese. Bertin.) Die Firma ist infolge Einbringens in die Gesellschaft mit be-

! ränkter Haftung Bumb & Koenig, Handels-

register B 2351, erloschen.

Von Amts wegen gelös{cht: Firma C. Vähnisch Nachfolger Adolf Schloefser. Breslau mit Zweigniederlassung in Berlin.

Berlin, den 30. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht T. Abteilung 90.

Borlin. [74902] In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerihts 1 Berlin ift folgendes eingetragen worden :

I. am 29. Dezember 1903: Nr. 2375: Müllerstrafte Terrain- Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sit ist: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ift: Der Erwerb und die Verwectung von Grund-

stücken, insonderheit des zu Berlin in der Müller- straße Nummer 118/120 belegenen Grundstücks.

Das Stammkapital beträgt 700 000

#

E S

a L

2E

Baan