1904 / 5 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ñ ei i i it endete, daß das Schi ielen. Bis zum Gastspiel der Miß Duncan, die ein vollsiändig - h 58 (— 8) Schüler der von den Städten unterhaltenen Vorschulen | eigene Faust eine Auëêreise mate V ane c e e 0h ha E IMIES E K O Dee Dos

i i i bis Verlöschen der Maschinenf J i i |

E E ie E O R N a e alle S s Mrgelen E N Fahrzeug u E die Aus\tattungsposse „Der reichste (F F e e i l a g e 5 i ie ü 7965 Elsaß- | zum Halien zu bringen sei. eit jener Zeit hat sich Japan mi erliner i: 23

diere a0) R E Dg e Ti ll E D L flicen Eifer für Schiffahrtsangelegenheiten zu einer

i ¡ibrigen. Deutschland (— 21 ( ) ten i I E T aas ibrer Es nfesf O 349 a eils Ba Gele enen SUMaRt en E eis N bare Sn E Mannigfaltiges. ; ¿ f 9 e F y ? 9 91) und 725 Israeliten (— 6). ifffahrt treibenden Nation : i l zum di en ci San ei er un oni reu i en Staatsan ei 6 vel Die. Si tirhligen sittela L flerbatiènea Schulen wurden | Kriegsflottenach und die achte Stelle nah dem Umfang seiner Handelsflotte : / Berlin, den 7. Januar 1904. i / l M am gleichen Tage von 2181 Schülern besucht, d. h. von 73 mehr als einnimmt. Seit dem chinesish-japanishen Kriege in den Jahren Die Errichtung ter Handelshochschule der Korporation : im Porfahre 1894/5 ist es geradezu mit Rielsenschritten vorwärts gegangen. Im | der Kaufmannschaft von Berlin ist dur gemein]amen Grlaß N De Berlin Donnerstag den p, Januar 190 Beide Gruppen der Schüler höherer Schulen zusammen Jahre 1892 hielt die gesamte japanische Handelsmarine damals | der Minister für Handel und Gewerbe und für geistliche, Unterrichts- / 9, . 4A. ergeben eine Hauptsumme von 9764 (+ 370), von denen 4834 (+ 120) noch an dreizehnter Stelle stehend nah Angaben in der japanishen | ynd Medizinalangelegenheiten unter dem 4. Januar genehmigt worden; PGERS E L A UIRZERO: ENE E S ERE E M E D E E A T Ei S E E E R E I en den Gymnastalklassen, 3764 (4- 202) den Oberreal- und Zeitschrift „Tokyo Keizai“ 214 C00 Reg. Tons brutto, 1895 \chon | die Eröffnung der Handelshohshule, für die ein Neubau errichtet i Realklassen, endlich 1166 N 48) de Vor Gar eg S 386 a0 E E ian M Ti d ataldcvine werden soll, ist für den Herbst 1905 in Ausficht genommen. Berichte von deutschen Fruchtmärkten. gehören. Aus Elsaß-Lothringen stammen 1n2geiam 2 i b ! e N s s : dem übri and 353 (— 16), Fremte sind | hat das Angebot japanischer Seeleute freilih nicht ohne weitere : E H A 137 s n Nah r Es nfession seyt fh die Gesamtiabl zu- | Schritt halten können. Die japanische Bevölkerung besteht U H “Hamburg, 6. Januar. (W. T. B.) Die Nordenskjöldsche 4 Qualität sammen aus 4861 (4+ 274) Katholiken, 4117 (+ 100) Protestanten | einem guten Teil aus geborenen Seeleuten. „Pairplay nenn Südpolarexpedition ist heute nahmittag 54 Uhr auf dem i | e L vorlani Miberbirs wurden und 786 (—4) Israeliten. D 2 Millionen Fischer, die das beste japanische Seemanns- | Dampfer „Tijuca“ der „Hamburg-Südamerikanischen Dampf- | gering mittel | gut Verkaufte J1 Markttage am Markttage i O A material, namentlich auch__ für die Besagung der Kriegs- | ihiffahrts-Gesellshaft“ im Hamburger Häfen eingetroffen. Auf Marktort —— Mens preis (Spalte 1) Arbeiterbewegun flotte, abgäben. Für die höhere seemännische Karriere fommen der „Tijuca“ wurden die Mitglieder der Expedition von dem Direktor | E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner g l fa j Durh- nah überschläglicher Zur 2 N L Ç sie aber nicht in hinrei endem Maße in Betraht. In der | Beselin und den Aufsichtsratsmitgliedern Nuperti und Baron von |ff A E G HR F TUS S I D H E ————— Doppel- | gnitts- j Schäbung vetkauft Der Ausstand der Berliner Droschkenkutscher (vgl. Nr. 4 | ¿erwähnten Zeitung „Tokyo Keizai“ veröffentlichte unlängst der | Ohlendorf von der „Hamburg-Südamerikanishen Dampfschiffahrts- | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner zentner preis em Doppelzentner d. Bl.) ist, wie der „Berl. Lok.-Anz. berichtet, seit heute (Donnerstag) Direktor der japanishen Seefahrtsscule, Kapitän Hirayama interessante | Gesellschaft*", den Mitgliedern des hiesigen \{wedisch - nor- | M. 6. M. M. Ab M. M. (4 6 | (Preis unbekannt) morgen nah vierzehntägiger Dauer beendet. Die vom Ause Daten über die Bemannung der japanishen Handeléflotte und den | wegishen Generalkonsulats und dem Vorstand des hiesigen |ff V M. stand betroffenen etwa 2000 Kutscher haben Heute früh an- | Anteil des Auslandes an ihr. Aus diesen Mitteilungen geht hervor, | Skandinavischen Vereins feierli begrüßt. Der \{wedisch-norwegihe | N gespannt. Der Beschluß der Beendigung - des Ausstands wurde daß in den leitenden nautishen und technischen Stellungên das fremde | Generalkonsul Bödtker hielt eine Ansprache, in der er die Verdienste eizen. in einer Versammlung, die gestern abend stattfand, gefaßt. | Element weit überwiegt und erst in den unteren Chargen der Dienst | feierte, die sch Nordenskjöld und feine Expedition im Interesse der F Insterburg . E S S _— | - | lnt 15,50 15,50 31 r 16,50 In Berlin wollen, wie die „Voss. Ztg. mittelt, die Tópser- | hauptsählich von Japanern versehen wird. Die „größte japanishe | Wissenshaft erworben. Nordenskjöld dankte herzlich in deutscher Prenzlau E 14,60 | F r 15/60 15.70 i i , träger ausftändig werden. Sle batten den alten So der an Schiffahrtsgesellshaft, die „Nippon Yusen Kaisha’, beschäftigte zur Sprache. Zu Ghren Nordens\kjölds veranstaltet der hiesige Skandi- Beeskow . E ae 1 15,50 15,50 : | . . 1. Januar d. J. abgelaufen ist, gekündigt und den Meistern tugleic Zeit der in Nede stehenden Erhebungen des Kapitäns Hirayama auf ihren | navische Verein morgen ein Frühstück, die hiesige Geographische Sen a) 08 A 15,00 j R 7 15/40 15/40 368 026 einen neuen, erhöhten zur Annahme unterbreitet. Jett hat eine star europäischen, australischen, amerifkfanishen und asiatischen Dampfern | Gesellschaft morgen abend eine Chrensißung._ Die Expedition Greifenhagen E pas ; 2 | 15 40 15/50 j ' besuchte Versammlung der Arbeitnehmer beschlossen, heute früh ant insgesamt 293 Offiziere; von diesen waren 22 Kapitäne, 21 leitende | bleibt bis übermorgen in Hamburg und begibt sich sodann über Kopen- V S a | L 15,00 15,20 589 allen Arbeitsstellen den neuen Lohntarif mit der Maßgabe zu unter« | Maschinisten (Ingenieure), 28 Erste Offiziere AuslEnder n nter | hagen nah Schweden zurück. A Ado F 16,00 1620 | 16,20 2 800 breiten, - daß bis Mittag eine zustimmende Antwort erwartet wird. | 5 Kapitäne, 6 leitende Maschinisten, 4 Erste Offiziere Japaner. Unter e Ostrowo C 15/60 : 1580 | 185,90 5 1058 : Wo diese niht gegeben wird, erfolgt die sofortige Niederlegung der | den Ersten Maschinisten stand das fremdländische Clement mit 13 Mann Syoleto, 6. Januar (W. T. B.) In der vergangenen Naht Militsch / S 14.40 / 1500 | 1500 1580 16/80 Arbeit. i ; ; ¿A dem japanischen, das 14 Mann repräsentierken, noh beinahe gleich. | stürzte ein Teil der Stadtwälle infolge einer Terrain- Breslau . E 14,40 : 15/40 15/80 15.90 16.40 Ein deutscher Textilarbeiterkongreß findet, wie die Zweite und Dritte Offiziere und Maschinisten erst waren in größerer | rutschung zusammen; auch die Kathedrale erscheint gefährdet. n L O a e N 14,75 E 1020 159,00 15,75 16,00 „Frkf. Ztg.“ erfährt, zu Ostern in Pannover statt. Nr. 3 Zahl Japaner als Ausländer; 17 Japaner und 10 Ausländer werden : ————— : ) M A e Ee 14,20 Q 1470 | 1490 15,10 15 40 Î Der Ausstand der Schiffsarbeiter in Barcelona (vgl. Nr. als Zweite Offiziere, 30 Japaner und 16 Ausländer als Zweite Topeka (Kansas), 6. Ianuar. (W. T. D.) Qeule vormittag Halberstadt E N 14,50 48 14,80 | 15,10 15,10 15,40 : d. Bl.) nimmt, wie „W. T. B.“ meldet, an Ausdehnung immer mehr | Maschinisten, 46 und 3 als Dritte Offiziere, 62 und 1 als Dritte | ist bei Willard auf der C hicago-Nockisland-Cisenbahn ein Eilenburg A 14,50 : 10/00 | 15/20 15,50 15,60 ¿ j zu. Die neu ankommenden Schiffe werden gleih nach ihrer Ankunft Maschinisten bei der. Flotte der „Nippon Yusen Kaisha“ auf- | Personenzug mit einem in entgegengeseßter MNichktung fahrenden | Me 14.00 1A Io 14/50 15/00 15/00 A von dem Personal verlassen. Indes haben die Ausständigen gezählt. Die Austral- und Europadampfer der Gesellschaft stehen | Ärbeitszuge zusammengestoßen. Der Personenzug ist A a A R C S 15,00 15,30 15,40 15,50 15,60 / beschlossen, den auf fremden Schiffen_ angestellten Mannschasten ganz unter ausländishhem Kommando, während je ein Dampfer aus vollständig zertrümmert worden. Alle Reisenden sind ent- | ble Sti io Ou Me d Gat iz, baben die Unte | 0 O e ire Greis fesianten hafen, Wee je S auer er aus anderen spanischen Häfen, besonders Vadtx, Ha C Der eefahrts\hule ihre Examina bestanden haven, - A L L ständigen auf ihre Aufforderung, ebenfalls in den Ausstand zl treten, iat werden. Ausschließlih von Iapanern geführt und Sydney, 7. Januar. (W. T. B.) An Bord des en glischen eine zusagende Antwort erhalten. In Sevilla hat das Personal bemannt sind nur die Dampfer des Bombay-Dienstes, M der Kreuzers „Wallaroo“, der nach Hobart (Tasmanien) unterwegs 5 von drei Schiffen die Arbeit niedergelegt. Mehrzahl japanische Offiziere haben die Dampfer der Nord- | war, sind dur eine Kesselexplosion 43 Personen getöte! F

istenli sellichaf F C E 18,75 | 18,73 15,00 15,00 china-, Wladiwostol- und asiatishen Küstenlinten der Gesellschaft. | worden. Der „,Wallaroo“ hat die Nachricht von dem L S R Mülhausen i. E. . S 1650 | 16 L E50 | - 1250 406 S ) Meilen südlich von

Kunst und Wissenschaft. Was von der „Nippon Yusen Kaisha“ gilt, trifft in ähnlicher Signale nah der Insel Montague, die 230 i ' Weise für die „Osaka Shosen Kaisha und die anderen japani[chen | Sydney liegt, gegeben. Der Kreuzer wird morgen hier wieder ein- F Keruen (enthülster Spelz, Diukel, Fesen)

- f er A R x : 4 wu Q irt, ad I l ( i : tate edie ‘tum Fed feines Eintrits în den hrfôrper | Wedel er fo oigen Schifoleitung aus nationalen Grid P [fen s O | 169 1610 | 1610| 1628 | 188 e Eer E hes e E A e Eb fe mit der Zeit mebr einzuschränken und, wenn möglich, ganz entbehrlich H E E N 16,00 | 6 16,19 | 16820 16,30 16,50 2 Wettérv nebeblagun 4 Dir für jedermann zugänglihe Vor- | U machen. Nah Schluß der Nedaftion eingegangene Y Noggen; A E A Theater und Musik, Depeschen. S S E L 14,00 (8

London, 7. Januar. (Meldung des „Reuterschen Bureaus“.) Meno e o O e - H 12,10 1240 | 12,40

m S n Königlichen Operntheater wird morgen i j : V L O E L D ea sd - | - | 2,0 2 220. 4 25 Freitag, E On aa ntiswe Dper In pee Akten yon Richard Die gestern in Pretoria erfolgte Veröffentlichung von Vor- R E - l 0 12.20 O | E ç F. Me, T0 Ee ender B ferung aecaeben: Lohengrin: Herr Grüning ; \chriften über die Einfü runa. von Ur EEEN A Seanklurt a, O... A 2 2,20 | E e) be estorben. Er war am 2. August 1829 zu, Budapest geboren und Ee & A ne lbler “Telcamund: Herr Bertram; Drtrud: Fra | Transvaal trägt nur einen vorläufigen Charakter. Stettin A S S N A | 1225 12,90 12,90 s A. U Sia ars : U i Fabre 1858 ¡lía : r@aulein Hiedler; Lelramun| M ec Oecrlram; Trud: Frau Q Lans d L s. : : 4 0G, ; é e d E E G 7E U | A j A 2,0 E | O E ver Dan T U ene Mia o O den Piabbiges: König: Herr Wittekopf; Heerrufer: Herr Krasa. Kapell- | Sie bezweckt , öffentliche Meinungsäußerungen über die Cc E | = A O 1220 | 12,40 ) e erzenowinc 1 L TUCTH U; R A A A N R 1B L od Mah ino v 1! H gratis io ( er S eneh } i S | | | c D Anfan ' einer Reihe von Wanderungen in den südslawishen | metiler von Strauß. dirigiert. Am Wn eny uns keine | Verordnung hervorzurufen, die noh der Genehmigung Es Uy: L a a2 | G ; A E Anfang emer Vis 1889 fortgesegt, für die Kenntnis Vorstellung der Königlichen Oper statt. Am Sonntag wird | Geseßgebenden Rats Transvaals bedarf. Obgleich die Chinejen Schivelbein P e E: De, | N 1220 T diejer Länder sehr wichtig waren. Er schrieb: „Serbiens byzantinishe | „Manon“ gegeben. . 0. (Wallnertheater) wird gegenwärtig in dem Entwurf nicht besonders erwähnt sind, geht doch aus “aro R O O A | | 0 | 12,00 12,29 | 712,29 Monumente“ (Wien 1862), „Serbien, bistorish-ethnographi]che Reise- | Fm e Neg LET S era a 1A Sa Don Dem dem Wortlaut hervor, daß mit den ungelernten nihteuropäischen Köslin S : n e Be y R O Cla - A u (s ckA TTtCCe (Col i d | PICLL w C / T : Z R , v S p V 4 - Y E eds H O G Le P 4 f E studien“ (Leipzig 1868), „Donau-Bulgarien und der L alkan, (2 Jul Mi rung eiter En n Wolf, dem Verfasser des in Wien Arbeitern, welche nah Maßgabe der in der Verordnung vor- L Di | ri a6 40 | 12,40 3 Bde., Leipzig 1882), „Römische Studien A irie A Schauspiels inter der Großstadt“, vorbereitet. Das | gesehenen Bestimmungen zugelassen werden sollen, auch die Krotoschin . 1900 1220 | 1290 O aro s aen in den S en der Wiener gebene1 ( s „Kind S Be P 1 E T A E N E s i E 40 | y j : und mehrere ie Sbefter A Stück, das in Wien voraussichtlich erst im Frühjahr in Szene gehen Chinejen gemeint [nd._ s T S Lo Ostrowo i. P... « « « E S | ' | 90 | 11,60 11,70 11,80 Akademie der Ttsjencha}ten. wird, wurde von der Direktion des Schillertheaters zur ersten Auf- Konstantinopel, 7. Januar. (Meldung des Wiener Bromberg E e ed | O E OO 12,90 f é é ut 1 5 h _ of } “0 B È Mio Uto vor 9 P itf | | M | 3 9 R Verkehrsanstalten führung erworben, die in nächster Weche stattfindet. O Telegr.-Korresp.-Bureaus.) Auf die lehten der Pforte dur Militsch E | Sl 90 11,90 | 12,60 12,60 SELLEYEE E ; Miß Jsadora Duncan kehrt zu einem erneuten Gastspiel | die Ententebotshaften mitgeteilten Vorstellungen der L C | | Ll EMEO 12,20 12,70 Die japanische Handel sflotte und ihre Besagung. nach Berlin zurück und wird dieômat ihre E i R Prizrender Konsulate wegen der Unsicherheit im Sandschak Schönau 7 E: 20 | 11,70 11,95 | e gane wf 9 (2e , R 4 u 4 45 T {+ "0 5 f7 ( 1 Mie Crone \S1ITD STRICLT DU Wi “6 Anvrto A io Anst » T t Vf 7 1 A E 2,9( 2,9 Wie die englishe Schiffahrtszeitung „Fairplay E var ae E sie in At Ap E A R patt Se önfeld bat Fp ek wurde geantwortet, da} die Zustände dort niht anormal Halberstadt 12,30 | r E E E = L Qomanos thr etgen nannten, eine fleine | ChaliatheaTer vorsUhren. Ic on » Schon]eld Hc | n T T5 N ° i 3,25 s erste Dampfschiff, das die Japaner ihr eigen nannten, etne Tetne L l) ( i : 1 abe Alba R E A M ¿ und gefahrdrohend jeten. S î englische SDamufiadt, welche die Königin Victoria im Jahre 1858 dem | si bereit erklärt, der Künstlerin das Thaliatheater zur “g zu ge{ahrdrohend | Murg 13,00 E L | En A T 25. , 20. UNd #0. anuar. U 2E Kaiser. von Japan zum Geschenk machte. R E Hannover 13/60 das neue Fabrzeug selbständig zu führen, joll n! E Goslar 13 80 : fie sih nicht die gehörige Zeit nahmen, bei ihren navigatorishen Lhr- Lüneburg 13/00 A s 660 | Ss . D, D, 4 L D Rosto 12,40 : 5 6711 Waren 12,00 2,60 4415 Braunschweig - :

Oa O 14,00 f, 14,60 15,00 15,10 15,60 ¿ Ga A 16,20 0) 1620| 1634 1634| 1640 226 E e =— [1480 | 1520 (| N Zes 11 260 E ves e 10,00 2,90 | 13,00 14,90. f 415/00 15,60 7752 Oed E N 1500 | 5, 1520 | 120 1940 15,40 z

2m Ra Am Aa

120

In Wien ist, wie „W. T. B.“ meldet, der Forschungsreisende, Archäolog und Ethnograph Felix Philipp Kaniß am Dienstag

I] s i j

OONN

Go O O ©

TS

Die Ungeduld der Japaner, | tellen, zunächst füx drei Abende, am q 2 R ( s A Ton foin Daß s tofon rei N hen De ird @ , Thiele Ï i i e ll nun fo groß gewesen sein, daß | An diejen drei Abenden wird Guido LThteljcher im (Fortseßung des Nitémüien in: dex Ersten-ünd | B ellealliancetheater, das gegenwartig ebenfalls unter der Ö n N Un ! Boilaa 5 Direktion Kren und Schönfeld steht, in der Posse „Der Hochtourist | Zweiten Vellage.

O p C a e C E

meistern, einigen britischen Seeleuten, gründlich auszulernen, sondern auf 2 EARGORR E A A i A UPMNCI T (N A Aa E ca I C DOA R A

S VTALUULTA L Cnt au Uu Q D

D G s DO DOD S I D O C S O! pt DO 9

fund pri: jaund drci fen n fem penal Jevat pad D C5 m DO S L L D D

S

Altenburg 13,00

Freitag, Abends 8 Uhr: F tusikabend der Herren Artur | A R M n PNoyoz | in 5 Akten nah einer Dichtung des Königs Sudraka. | Fn Q Schnabel, Alfred Wittenberg, Anton Hekkiug. f s . Freitag: Neues in 9 s L E An an O Uhr. B U Ñ , Ô E opa * S „Ae Schauspiele i E T dctiteai Frei bearbeitet von p ps ; L Ms A « Mitwirkung: Arthur van Eweyk (Gesang) und W VEFNBNGAIEL, M Mg M R Sonnabend, Abends 8 Uhr: Kollege Cramptonu. Arthur Hartmann (Viole d’amour). Lohengrin. Romantishe Dper in 3 Akten von Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Juugfrau | Kg ligncethegí Unter der Direktion von E i Richard Wagner. Anfang 74 Uhr. Preise der | E Q ns. n Abends 8 Uhr: Im weißen Lellealliancetheater. (Unter der Direktion von | E Pläge: Fremdenloge 12 #4, Erster Rang Balkon Rößl j E Jean Kren und A O bout Dee, G T R A id Loge (Mitte) 8 #4, Parke Mo L M Freitag und folgende Tage: Der reichste Berituer. “s L d ebli 6. Reihe 3‘, Parket (Mitte) 7. bis E Cre Ausstattungsposse mit Gesang und Tanz in Familiennachrichten. i ] ey ) D. Y U o, P (&LUIT) fe 19 L B 19 S Hul S ze Uusjta E e Je ig un Zat : : : 4 # einschließli 12. Reihe 6, Parkett (Mitte) 12. ?l8 Theater des Westens. Kaatstr.12. Bahnhof | 4 Aften. (nah einem älteren Stoff vou Ely und | P erlobt: Frl. Elisabeth Deeß mit Hrn. Stabsarzt einsließlich 22. Reibe 5 4, Seitenparkett 4 M, Zoologischer Garten. (Direktion: A. Pras, _Groß- | Jakobsohn), neu bearbeitet von Jean Kren und | Gx. Hermann Kramm (Berlin). Frl. Anna F Seitenbalkon 4 #, Tribüne 2 4 50 H, Stehplaß herzoglicher Hostheaterintendant a D.) é5reitag Alfred Schönfeld. Musik von Cinödshofer und Novel mit Herrn Dr. phil. Ernst-Ludwig von | a0 A. (13. Vorstellung im Abonnement): Der Bettel- | Shmidt. (Gerda Walde und Friß Helmerding in | Aster (München—Schöneberg-Berlin). Frl. Schauspielhaus. 8. Vorstellung. Sonder- | tudent. \V. Kaitan, als Sa ; __ | den Hauptrollen ) Anfang 75 Uhr. ; Leopoldine von Sassen mit Hrn. Hilfsprediger abonnement B 2. Vorstellung. Wann wir Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei halben Preisen: Hermann Meyer (Charlottenburg - Westend- altern. Dramatishe Plauderei in 1 Aufzug von | Preisen: Zum leßtca Male: Notkäppchen. | Das Käthchen vou Heilbronu. Nitterschauspiel Eisenach). Frl. Margarethe Gerstenberg mit Osfar Blumenthal. In Szene gefeßt vom Re- | Abends 74 Uhr (13. ed im s GA von Kleist. Sen Förste: Rudolf Marmaegschke (Neisse— zisse §le Die Romanutisch Bers- | Der Teoubadour. (Aurelie Révy, als Gast. s S igerlod). Fil. Hermine Schmöle mit Hin. gisseur Keßler Die Romautischen. Derb- | DEL A Í 2 Uhr: Q l Ten Breisew: Haigerloch). Fil. Hermine Si it Hrr d E ; e c U S A (F n5 A ck - 1 5) j aas c Us RE ) rellen : e G A } Q h M ta lustspiel in 3 Aufzügen von Edmond NRostand. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu haven F : D; » L Trottag Nheonds 71 Ubr: Pfarrer Hcinrich Landwehr (Menden). Z Deutsch von Ludwia Fulda. Anfang 74 Uhr. Der Trompeter von Säckingen. Abends | Zirkus Schumann. Greitag, Abends 75 Uhr: gi B IaE Tit: Q oseph von Woisky - Basien ck f x j 0 “Met ; 714 1 - Ti ? . S ) Ms ofto - L © S S \ : cit Sonnaktend: Neues Operntheater. Keine Vor- | 74 Uhr: Zum ersten Male: Martha. Oeffnung 6 Meter. Vom Neuen das Neueste: ere e o Fr. Emma Rogalla von Bieberstein stellung. | Montag (außer Abonnement): Gastspiel von Die offene Loop geb. Rose (Basier, Ostpr.— Landsberg a. W.). F Schauspielhaus. 9. Vorstellung. Jm ftilleu | Nifolaus Rothmükßl. Die Jüdin. E S L j ; des. ' G boren: Ein Sohn: Hrn. Hugo Frhrn. ven F Gäßchen. (Quazity - Street.) Lustspiel in Dienstag (15. Vorstellung im Abonnement): P Mousf. Ancilloiti. i Linden (Stuttgart). Eine Tochter: Hrn. | 4 Asten pon J. M. Barrie. Deutsch von B. Pogîon. Martha. E e eit h S S 25 männliche Löwen des Oberleutnant Schönwald (Frankfurt a. N, E Anfang 7# Ubr. i Herrn Julius Seeth. | Gestorben: Hr. Oberst a. D. Ernst von Willi ict Neues Theater. Freitag: Salome. Vorher: ( Eine Md pur at (Wiesbaden), S Hr. De E 4 E Peinris T Frei s D ü E i G von Siegroth (Breslau). Hr. Gehetmer t j itag: I rend. | Der Kammersänger. 24 on Sieg Bre Hr. r R Deutsches Theater. Freitag: Rose Boerud. N abend Bex Gipom. Jahrtausende “erungôcat, Professor Dr. R. Foß (Groß-Lichter Anfang Uhr. Sc end: De in Af Abieilungen. pier F b D ; Adplandpi s : Sonnabend : Der Meister. / L i Sonntag, Nadmittagé 24 Ubr: Die versunkene Residenztheater. (Direktion: S. Lautenburg.) @ dis E R Freitag und folgende Tage: Dex feusche Casimir, ns 7 Verantwortlicher Redakteur A (Maître Nitouche.) Schwank in 3 Aften pon Singakademie. Freitag, Abends 8 Uhr: Dr. T yrol in Charlottenburg.

Herliner Theater. Freitag: Alt-Heidel- C aa 7 übe Deutsch von Max Konzert von Oliveira Materia Oran Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. eigt ; Violi s is mit dem Philharmonischen : j ; 4 a Maria Therefia. E E i Sehelier (I. RebiceH. E Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagb- } Sonntag, Nachmittags 24 Uhr : Alt-Heidelberg. Thaliatheater. Direktion Jean Kren und Alfred L Anstalt, Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Abends 74 Uhr: Maria Therefia. S Frei : Der i: ; : Montag: Alt-Heidelberg. S tourift. “Guido und cigende elt bie Titel- | Philharmonie. Freitag, Abends 74 Uhr: ; Sieben Magen t rolle.) Ansang b. Uhr. 34 Ubr: Bei halben Preis Vopalarex Fern e A Koenen. 4 (eius E A n ; : (MRalsnertheate Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Bei halben Pretsen: | Mitwirkung: Sdüar ehm (Klavier). und eine besondere Beilage, en T ' N Schillertheater. 0. (Wallnertheater.) Charleys Taute. O R Ie handlungen über die Rheinisch-Westfälischen rritag, r 7 3 Ma: j Der Kompaguon. G SZ A8 E E E Saal Bechstei draias u U Roheiseusyndikate am es MaamBes Un uster. in & Aen pon T E | Bentraltheater. Fréîtag: Die Geisha. as echslein. Freitag, ends r: | 1, Dezember 1903 im Reichstagsge äude zu F Sonnabend, Abends 8 Uhr. Dex Dom Bde Ga ias: Zum ersten Male: Das Schwalben- | Konzert von Marcel Clerc (Violine) aus Paris. | Berlin, nebst Bericht über das Kartellwesen

N. (Friedrich WilhelmstädtishesTheater.)| Trianontheater. (Georgenitraße, zwishen | Beethovensaal. Freitag, Abends 8 Ubr: Vasantasena. Drama Friedrich- u Universitätsstraße.) Freitag: Madame X. 11. Populärer V

7

r ft e.

E T d | : f 13,00 Prenzlau . n ¿ i à : | : j 13,20 Beeéfkow . Í 13,00 Frankfurt a. O. 13,90 Stettin 2 Greifenhagen Pyrit. Krotoschin . Ostrowo i. P. . Militsch . Breslau .

Lüben i. Schl. . Schönau a. K. Halberstadt Silenburg

Marne

Hannover

Goslar

Rostock

Waren i L S Mülhausen i. E. .

D Co Lo D C UO M G G Co E e

«O

12,50 12,20 12,50 12,00 13,20 13,70 1929 13,10 19,90 15,00 11,50 16,00 15/09

| l

O |

GROSSNODS

ee

——

I Om C

E

e

Eo L

L R M

4 D A. m D S G 0G

n, p]

Insterburg Elbing Prenzlau . Beetkow . E n os L ea N 13 50 E E 12,60 e a O 11,80 | A - -- E e S -—- D 12 40 Pyriß S | E 11,80 Sat 1 Dot «em oa 11 20 g | | ) 11.80 E o ode od 11,20 2 40 | } 11,60 V 4 oh e S 19,80 10, 11,00 | 2 11,20 Köslin E e 4 11,80 _—_— 2 12,2 SOUENbUa L WomM e ooo 0 10 60 0:80 | 1080 f 01 TEOO Q e ea e o a6 d 10,80 10,80 | 11,00 i 11,10 O L D 6 c 10,50 10,60 0 IOEO H ( 11,00 O E 10,90 10,90 E 11,50 9 12,00 E E C A 10,40 10,90 204 11,60 | 12 00 E oie g E 10.45 10,70 Il LEPO 6 L Schhônau a. K. . e 9,80 10,20 10,70 9 11,00 Halberstadt . . A 12,20 12,45 D 12,70 ( 12,90 G 13,00 13,00 : | 13/50 | 14,00

13,20

) p |

p, e,

12,40

14,00 13,00

DO N C TDODO O ,

U —I 00 do OOOROO0

Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Die Ehre. Mitwirkung: Wladimir Ceruicoff (Klavier). in der inländischen Eisenindustrie.

Abends 8 Vhr: Kollege Crampton. | neft.