1904 / 5 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

auf den 22. März 1904 | z , Vormittags 10 Uhr, | se{zehnten Lebensjahrcs in Gestalt einer je für

Grundsteuerm utterrolle unter Arti Kartenblatt 28 272 307 rtikel Nr. 998 als | widri i 98 Parzelle 773/307, i 5 widrigenfall 5 fieuerrolle A E008, -etnactragek Es folgen va die Kraftloserklärung der lehteren er- | zubnen, Kreis Insterburg, als Sohn ? m gro ; L Vi t a 2 ; &0hn x e o at enen Tabien uendinert den | ee N gesuies Rmniage tandes Witdnin Est born feier Gbr, | Ane zu maden, Aufgebotstermine dem, Gericht 207 M zur Gebä iem Jahresbetrage v mtsgeriht. ; geb. Tischner, im Jah : ge zu machen. l pen seinem Erbteil ents i L r Gebäudesteuer eingeschäß on | [75004 Danzig na ; / ahre 1886 von indlichkei ie bige Teil det Ae | fe : stáck gehört angeblih 1,a Q Stcabenlard, Die heleute Frand Peter G elch rie S O Cl Oiterndor l, brihes Ambgeridt. 1. Y binlihkeit nien und Auflagen Le E een Bode ieb den Meyger Robert Cahn, Der Versteigerungsvermerk ist am 1. L enland. | Gertrud geb. S M: ns er Grab, Wirt, und | 9) der Seefahrer Arnold Ri [75378 hes Amtsgericht. 1. Glä bi ächtnissen und Auflagen sowie für die | wegen Cheschei e - jeyt unbelaunten Aufenthalts, | mit der A i j in L R (Rees Dezember 1903 | haben das E D Kalter Straße 1, | Danzig, geboren am 29 Rana 2 s Dee aus art d E Ct n ie f Lu L unbeschränkt haften, | Parteien de iehende Band E e das zwischen | richte Cases Am e L L dem gedahten Ge- | 3 Monate voraus hlenden G S Btdbud carien baben da h Kalter Straße 1, | Dan, gehoren, : e lini aus fred Gäng, Veesibeeungetnspektor, in M | j e e Liber, nur der Rechtbe | D } and der Che zu trennen und den | der ö d nwalt zu bestellen. Zum Zweck i zuzahlenden Geldrente von viertel rlin, den 3. Dei nber 1903. : vpothekenbriefes des Königli l es Kaufmanns Friedrich Heinrich ] | hausen i. Els., hat b pektor, in Mül- F nachteil ein, daß jeder rbe ih ' edyts- eflagten für den allein \{chuldi ; und den | der öfentlihen Zustellung wird ede | jährlih 65 M ertel- ] 23. Dezember bildeten Ou glichen Amts- ind Diner Sbei ins F nri Paulini | Marti SI\., ha eantragt, den versholl l / Grbe thnen nach der Teilun dli igen Teil zu erklären Klage b g wird dieser Auszug der 3 db, : j O cil . Abteilung 86. ensberg über eine Hypothek i rau Philippine Karoli b Martin Gän c Ls ershollenen M} des Nachlasses nur für d i eilung | mündlichen Verhandlung des Rechtsstrei r hut | Mage Defana ) r B A id des Unt ' i i ; ; anzig über Engl ch | fin November 1850 U er, geb. M sprehenden Teil der Verbindlichkei lerte Zivilkammer des Königl i alberstadt, des t At ea erfien sechs Wochen nach In dem Verfahre Grundbuhe von B osten, eingetragen im Amerika ausgewandèrt ; ngland na) | fi 350, zu St. Ulrich, im Kreis H E ihkeit haftet. Boch Si orf Königlichen Landgerichts in R! zember 1903. für di nterhalts der Mutter E : Verfahren, betreffend di Srundbuhe von Bensberg-Honschast V rt und seit dem Jah irh, zuleyt wohnhaft i im Kreise All rfurt, den 31. Dezember 190: um, Schillerstraße, auf den &. Tbee res sönie Ar ce Jn dem 8 I R Grundbu D e d Ar; | verschollen ahre 1861 n h aft in Sulz O.-Elf., f : ; 6 er 1903. V ; L , auf den 4. März 1904 l j ; , Aktuar, B er Entbindung îim g des dem Händle S 1 i 1 eilung IIT unter 1 h Uen, erklären. Der bezei 5 lf, für tot zu F Königliches Amtsgeri 6 ormittags 9 Uhr, mit der ? - | als Geridhtosreiver 2e A “l verurteilen, er i fegerung e 4 r Joseph “Große in Nbteiluna 1b r. 1 auf die in | 6) die Ottilie Elise : ezeihnete Verschollene wird i s Amtsgericht. Abt. 3. bei d : pr, mit der Aufforderung, einen | [75349] Oeffentlich s Königlichen Landgerichts R er gehörigen, allhier an dem Fri 3 g 1 daselbst unter Nr. 1 bis 7, che A e Elise Amalie Kabelit aus S fordert, sih spätestens i vird aufge- [75747] A E ei dem gedachten Gerichte zugela} V! inen | [75349] i ju verurteilen, endli das Urteil, f i i j Roltod ruhe 0481 11108 V an Friedbofs- | den Namen der Ehefrau d , ehemals auf lbrecht, Kreis Danziger Nied aus St. | 1904, V in dem auf den 4, August 5 ufgebotsverfahren. bestellen. Zum Z zugelassenen Anwalt zu : Oeffentliche Zustellun zulässig, z il, soweit geseßlih | uD N. 1108 VII belegenen § Schmi au des Ackerers Christian I 4. N 131g ederung, geboren 904, Vormittags 9 U g L Nr. 127. Dur Aus\{]l i : stellen. Zum Zwecke der öffentli Die Cathari j g. 0, für Vor Bars vollstreckbar zu erflû arundstücks, ist zur Abnah genen Vaus- chmiß Anna Katharina geb. Gi an Josef | 4. November 1869 in Ciessau al 6 n am } zeichneten Geri hr, vor dem unter- hi rch Ausschlußurteil Gr. Amtsgerichts | wird dieser Auszug der L ichen Zustellung | Krä arina Weingardt, Ghefrau Srl Lei A Amege R Bewilligung der grunde, ; Abnahme der Rechnung des S geb. Gierlihs in Hardt Schuhmachers Alb L u als Tochter des eriht anberaumten Aufgebotstermi : er vom Heutigen wurde der v {oll Uz x ¡ug der Ladung bekannt gemacht Krämer, zu Neunkirche rl Peter | * 112g üurth hat unter Bewilligung d S , zur Erklärung über A i en Namen des Bergish-G ' ) ert Kabeliy und der A melden, widrigenfalls d gebotstermine zu F Anton Voll ershollene Bäcker Bochum, den 30. Dezember 190: : anwalt n, vertreten durh Rechts- öffentlichen Zustellung zur dlihen V ane Sequesters, zur Grän g_ über den teQnung des | Fredit- und C E aifch-Gladbacher | Kabeliß, geb. Saersdorf, i r Amanda | wird. A ie Todeserklärung erfol : mer yon Obersasbach, geboren daselbst . Dezember 1903. nwalt Hoeppe, klagt gegen ihren Eh über diese (i JUE MBRE Verhandlung ) er Verteilung ein Termi j - eins, eingetragenen Geno Alb , im Jahre 1892 von St ; n alle, welche Ausk ü gen am 15. April 1835, 2! "a)eLb) E Windesheim Peter Krä (i i Pans ar ele MiAgo n O rltagi E T Auna q ein Termin | mit unbeschränkt , enschaft recht, Pfarrdorf W n St. | Tod / uskunft über Lebe , für tot erflärt. Als Zeil Gerichts\crei P : rämer, früher Weichensteller i 20 amstag, deu | „der Verteilu E e Ser i "ah Woßlaff abgemeldet od des Verschollenen teile n oder des Todes wurde der Zeiipunfkt erihts\hreiber des Königlichen L ; kirchen, j ensteller in Neun- . Februar 1904, Vormittag im Amtsgerichtsgebäude, Zi , Vorm, 11 Uhr, | heute auf den Namen g.-Gladbach, | jedo niht zur Anmeld et, dort | Aufforde nen zu erteilen vermögen, ergeht ; : urde der 31. Dezember 1898, N _des Königlichen Landgerichts. n, jet ohne befannten Wo Si Nr. 45/11, ( O e ae In R _Vo “Uhr, | he D V Eheleute Gottlieb E ung gekommen und seit ufforderung, spätestens i , ergeht die } mittags 12 Uh tges 98, Nach- | [75348 Ae E ort, w M; n- und Aufenthalts- igungssaal Nr. 45/11 anberaumt. Hi : im Amtgerichtsgebi ude Zimmer Nr. 1, hieselbst Fle Baugewerkömelster zottlicb Ewald verschollen seitdem | Gericht Anzei ns im Aufgebotstermine d r, festgestellt. 5348] Oeffentliche Zusftell rt, wegen roher Mißhandlung und E :, | der Bek l aumt. Hievon wird L i ) L Rae n Vot und Maria M / Seriht Anzeige zu mah ne dem Achern, den 31 D N; e Zustellung. böswilligen Verlafs idlung und Ehebruchs sowie er Beklagte behufs Zustellun it in K j anberaumt, und, 2 E E E L Klug, Baugewerkömei j O E 7) ber U r machen. , den 31. Dezember 1903 ie Frau Minna Mêittelst S illigen Verlassens, mit dem A R Ani DU! g anmit in Kenntnis e : der _: e bai Lindl | g Arthur Dreyling aus Danzi Sulz O.-E., den 2( t Der Geri ; , Lod / 1 ittelstaedt, geb. Schliep d ; / em Antrage: die zwische geseßzt. laden, daß der Toilu dazu mit dem Bemerken ge- lihen, aus dem ar, in der gesez- | boren_am 19. Septemb 4 anzig, ge- „E., den 29. Dezember 1903 G erihts\chreiber Gr. Amtsgerichts: C i ochowo, Prozeßbevollmächtigte: i pin þ/ beo Parteien hee Gle n p N eilunasylan zu threr Einsi g p dem Rheinischen Rechte über n 19, September 1864 in Danzig als S Kaiserliches d. N r 20 E E Ea P : Christ. | Justi Dr. S igte: die Rechtsanwälte Bekl in s far 0 gu iy Fur n S e E 7 laden, dos ee t zu ihrer Cinsicht auf Tabrnisgemeinschaft echte ü ergeleiteten des Steinmetzmeisters Friedri Danzig als Sohn | [7535s Kaiserliches Amtsgericht. G [75392] Befanntm Fustizrat Dr. Poeppel und Dobberstein i eklagten als den allein \{chuldi Tei E i Zan! . if erei niedergelegt ift S y aft, als Eigentümer ei ; rs Friedrih Wilhelm Dre [75381] Mt pan S E / D 5 ntmachung. berg, fl e obberstein in Brom- | auch d s ; igen Teil zu erklären Gerichtsschreiberei des K. A ; f) “GeriGtohreiers E abrniggemeinschaft, lbergeletteten | und seiner meiters A reviina : Aufgebot : urch Auss{lußurteil des unterzei ; g, flagt gegen ihren Ghemann, d - emselben die Kosten des Rechts\trei ' S E E mtsgerits. i 2. Januar 1904. 273/103, 374/ ur 3 Parzellen Nr. 96, 97, 102, | Y ¡hefrau Wilhelmine geb. Jacobi Die Chefrau des S . i vom heutigen Tage is es unterzeichneten Gerichts | mann Wilhelm L E e früheren Kauf- | legen, und lad 3 E e (L 8) Hellerih, f See | Großherzogliches A : 373/103, 374/103, 137/114 97, 102, | 6. März 1880 von Danzig 1 9 Jacobi, am | Fatharin es Schuhmachers Ludwig Bart : eutigen Tage ist der versholle 90. S E ilhelm Leopold Anton Mittelst î adet den Beklagten zur mündlichen 7 7936 atlic Eli Jan E 7110 08 llen Ne. 96, 97, 102 drs 1880 ne Lit cbgetvetbai a D Imi g Barthelmes, | do ri A ge n ne, am 20. No- | in Bromberg, jeßt elstaedt, früher handlung des Rechtsftrei : (ichen Vers [75360] Oeffentliche Zustell E oglides Amt aber dec U s e hp gt. er eitdem verschollen L ohImac ver, in Gersfeld hat be U )4 In Patschkau geborene Gerber \ 6, Jes unbekannten Aufe thal iferli j Aer wont my e Fn n i ‘Anton : : rdert, spätestens i 8 ' den verschollenen Schuhmacher: , hatbeantragt Amand Al erber Fosef | der Behauptung, ck® i enthalts, unter | des Kaiserlichen L i e der er Kulturpflanzer F 2 ü a lufgebot. dem auf Freitag, den 21. O / ens in der Seefahrer Eduard C M 6 4 f Ait Schuhmacher Johann Wohl , M oys Rischer, zuleßt 1892 e R oa Mat ptung, daß 1) die Parteie ; 2 en Landgerichts zu Meß Ober ranz Anton Müller in er Buchhalter Heinrich August Christi i ‘eitag, . Oktober 1904, Vor- | Scidli Eduard Ernst Rösler i ihren Bruder, zuleßt N ohlmacher, wohnhaft, jeßt 92 in Berlin | 23. Mai 1899 mite! Parteien seit dem | 9. März 1904 auf den | Oberalbaum als Porr d der minderjähri Ernst Philipp i 5 ch August Christian genan {Mm ttags 12 Uhr, vor d h , Vor- iß, geboren am 7. J D 1 T. in : , zuleßt wohnhaft in Gersfeld, À , jeßt unbekannten Aufenthal " miteinander verheiratet ç ; , Vormittags 9 U i : Ü felbt, t D NNge er Heinri Anguft Chri genannt | mittags 1 Ln E Sneten Gericht SPi oren, Juni 1862 in Danzig als zu erklären. Der bezeichnete * feld, für tot flärt word Als Zei nthalts, für tot er- | flagter zur Beit d ESA seien, daß Be- Aufforderun i bei hr, mit der Margaretha Müller daselbst, Prozef rjahrigen rast Philipp in Lopenfe at beantragt, den vor im S ericbtsfsaale anberaumten Auf Geri In des Arbeiters Friedrih Juli Ri L Ver ezeihnete Verschollene wird t : en. ls Zeitpunkt des Todet ift de zur Zeil der Eheschließung ein Koloni f g, einen bei dem geda ten Gericht Justi ‘n Y 1011, Prozeßbevoll mächtigter : Sa Menses : ta de gebotstermine s Sh dli l f ) Julius Rösler | gefordert ih spät tens i N rd auf- 31. De ember 1907 ; Y odes t der warengeschäft bese E n olonial- gelassenen Ánwalt e richte zus u tizrat Dingerkus Förde bei Ä b \chuldschein des Da en gekommenen Staats- Rechte anzumelden und di eine idli und seiner Chefrau J 9 n / ätestens in dem auf den 16. S 5 zember 1902, Nachmittags 12 Uhr, festge! engeschäst belellen, daß dasselbe jedoch inf j / Inwalt zu bestellen. um Zwedck , Förde belt Hrevenbrüdck, flagt ; Fürstentums Reuß j. L. Nr. 8 "idrigenf I e Urkunde vorzulege Reinke Ee O Johanna Luise geb tember 1904, V + Sep- worden. L r, festgestellt | Untätigkeit u 1d leihtsinnige infolge der | öffentlichen Z21! (l ird dies iwede der | Mster zu Sa E e ati : “ae pr A f u Reuß i. L. Nr. 86 widrigenfalls die Kraftloserklä zulegen, inke, etwa im Jahre 1871 1e gev. : Vormittags 9 Ul E ¡feit und leihtstnnigen Lebenswand S Zustellung wird dieser Aus j i 1handier Josef Schauert „Für Reuß _Nr. igenf O Lee Urkunde : Jahre 1879 nach Amerika unterzeihneten Gericht jr, vor dem F Berli 9 flagten : B wandels des Be- | bekannt gemacht zug der Klage früher zu Oberalbaum, jeyt c e, Aufgebotsverfah Januar 1883 über 50 Taler im folgen wird. unde er- | gewandert und seit dem Jahre a aus- i Gericht anberaumten Aufgebotstermi c n, den 22. Dezember 1908 L! iner neue nee gen E E : „Wah der Bella e der Vate bol m 2. Zanuar 1883 ‘60 ge : femandeiate m Jahre 1888, wo er zum zu melden, widrigenfalls die fgebotstermine F Königliches * er 1990. / 6. Fanuar 1903 übe J angen |et, daß am M unter der Behauptung, daß de Bekl 8, Aufgebotsverfabren für raft zu erklären. s ensberg, den 30. Dezemb : 1 ale aus St. Franzisko schrie sd D genfalls die Todeserklärun 0 M gliches Amtsgericht 1. Abt. 82 Bs 3 über das Vermögen des Bekl L anque, des y er Beklagte der Vater j : i r fraftlo r! 5 erg, d er 1903. A Ee j / rieb, verschollen. wird. An alle, welhe Auskunft ü g e1folgen M 7501: ( . 02. das Konkursverfah a { 2s Beklagten Gerihts\{reib tri : es von der unverehelichten A Müller i i den 4. Juni 2A ots 1 auf Sonnabend Königliches Amtsgericht. Abt b er Seemann Emanuel G c 4 C M , welche Auskunft übe Lebe 0 [75013] Bekaunt c verfahren eröffnet und d B chreiber des Kaiserlichen Land : nna Müller in Ober- 4 Í Ó L A 22 E V. O. : 4 Hottfried Hugo Tod des Verschollene ; er Leben oder n machung. \{chon Monate l : Beklagter V Jer —— gerichts. albaum am 3. Oftobe 190: s i : beraumt. Der J , Vormittags 10 Uhr, a " | [75384] L 1. Hopp aus Danzig, gebore 94 Nuri ugo | o Nuf chollenen zu erteilen vermöge Durch Auss{chlußurteil det i ; äti O vorher niht mehr im ( T B i ; it dem * rage, den Beklagten | ; . Der Inhaber des St Ce G : Aufgebot Danzi anzig, gevoren anl 24. April 1864 in die Aufforderung, spätestens im * ermögen, ergeht c zurteil des unterzeichneten Gerichts | tätig gewejen sei, vi i éhr un E S Can IE Maa e O 9 Be | wird aufgefordert, \pätest es Staatsschuldscheins Auf Antrag der verehelichten # ‘e nzig als Sohn des Arbeiters Andreas § (Woribi, Mntol g, spätestens im Aufgebotstermine de vom 19. Dezember 1903 ift de rolle eris | Srzorin Nl ei, vielmehr die gesamte Arbei In Sathen der Infl { kostenpflichti j n I Di R ; R L N vere en Büdner Anna Elisabe dessen E voli ers Andreas Hopp und | eriht Anzeige zu mache ine dem Militär * er verschollene englische | Klägerin überlassen habe, daf e 1G i Instrumeniermaczersebefrau 2 env ne 16. Lebens i : wird cusgefortert, haber des StaatdQuldsteint , Auf Antrag der i L aus tig g Son d E Be | | j achen, Militär Andreas Hoe n! ne enge | 11+ feiner assen habe, daß Beklagt Schramm in M ; rau Anna | hz , vom 3. Oktober 1903 Rech: spätestens in diefem Termine seine | Latike, geb. oan (früher Witwe u een Se geb. Hein, zulegt in Danzi Weyhers, den 21. © : - L )z aus Nieder-Wüstegters0or] halt seiner Familie \ f gter zum Unter- 4 unchen, Sendlinger Straße 32 is zum vollendeten 16 Lebensjah L rat straße Nr. 2, Hochparter en Gerichte, Kasernen- Schmellwitz, welche L ex , Gassan), zu ne Gasse Nr. 1 wohnhaft gewesen, sei tg, , den 21. Dezember 1903. für tot erklärt worden un ; L Q L JEHIEE MOMTB E hon seit ca. 1 Jahr nicht Klageteil, vertreten d J e 382/1V, | 15 i . Lebensjahre an die Rüger ße Nr. 2, Hoparterre, Zimmer R i 3, welche sich seit länger als 30 ahre 1887 in Danzig nic gewesen, seit Mai Königliches A ; äß Artikel ( und zwar mit Wirkung geringste beigetragen un ; L S nicht das | hjer, c , vertrete! urch Rechtsanwalt Dr Drei D monatlich an Unterhaltékoste melden und den Schein vorzul er Nr. 10, anzu- | im Eigenbesie des Grundstück S 8 30 Jahren n Danzig niht mehr zur Anmeld 2638 gliches Amtsgericht. gemäß Artikel 9 des Einführungsge|eßPe 00 | der bitters gen und die Klägerin und ihr Ki hier, gegen den Inst : Dreifuß | awar die rüitänd! N lenferber in viertel : A | | h e : i i | | 7 | i ¿ asgesezes zum Bir, | der lterften N e Aa mnd ihr Kind | 2,7 ' O) cumentenmacher Georg S zwar die rüdckständigen sofort E Anmeldung, f ‘trr vorzulegen. Unterbleibt d Blatt 361 befinde dIuds dmellwiß Band X11] und seitdem verschollen ung gelang! (76880) Aufgeb gerlichen Geseßbu, Als Zei 6 Lodes wir l igerin über E ee und Beflagten, w “Aufenthalts, | ric : fn, une ad Uabt m jen de g, so wird der Schein für kraf E S efindet, werden der im G 10 F / : Die Eheleute Straf gebot. i Als Zeitpunkt des Todes wird | Nf Klägerin überaus ätte, 2) daÿ VeraEer linen, nun unbefannien Au] S afen R | : Anmel ae N Blatt 261 bens s im Lud als ) der Schuhmachermeister Frie ; | e Gheleute Straßenarbeiter Heinrich § der 31. Dezember 1899, Nc c Des Ir Klägerin überaus \{lecht behandelt ; Beklagten, wegen Eheschei l ufenthalts, | rückständi gen, und das Urteil wegen der Mee. Hrundstücks einget 5) N eister Friedrich Wilhel1 Anna Elisabe eiter Heinrich Hund und : , Nachts 12 Uhr, festgestellt Meise mißhandelt ; und in roher | Z,f , wegen Ehescheidung, wurde die 6 ; rüfständigen und der 1 fälli di S : Goitfried Desck getragene Bauer eumann aus Danzig, gebo 7 elm ( sabeth geb. Loos Tode / n N.-Wiistegiersdorf, 19 D [el H miyyan elt hätte, 3) daß Beklagter die G i Zustellung der Klag L Die öffentliche | ; f L „m voraus fälligen Viertel- , 26. September 1903 3 deschan bezw. dessen Erben aufge 1849 F g, gchoren am 27. Dezember beantragt, die vers zu Todenhausen haben att 4 ezember 1903. 4 # | r Klägerin unendlih of Beklagter die Eltern g der Ktage bewilligt, und ist zur V jahrsbeträge für vorläufig vollstreckb ä 1 26. September 903. Goltfried Descan ns i gefordert, | 1849 zu ansterburg (Pangerwiy) als zen ragt, dic ver|chollene Anna Martha L j Königliches Amtsgericht A 8 | Sühneversuch f ih oft beleidigt hâtte, daß de handlung über diese Kla t r Ver- | Die Klägecin [l t reckbar zu erklären. °Das Für t iväte m Aufgebo A L9 Apri Sotn die Wilhelmine Ne ;) als unehelicher | am 6. lugust 1845 als Martha Loos, die T: gericht. Sühneversuh fruchtlos ausgefal YULiE, r | erflärung des Klage unter Entbehrlichkeits- | B gecin ladet den Beklagten zur indli Das Fürstliche * Jes äleliens O . April | elmine Neumann, zulevt i ) : 845 als Tochter der Ehe P e [75394] Bef E »8 ausgefallen sei, mit dem A erflärung des Sühneversuhs io D ; ; Verhandl O LLANE zur mündlichen Zivilprozeßsachen Geri N g hr, bei dem unterzeichnete Tagnetergasse 9 l , , zuletzt in Danztg hannes Loos und A | : l jeleute Jo- 5 c anntmachung. trage: die Ehe der Parteî , m An- | ver 1. Zivi never u die öffentliche Sitzun ndlung des Rechtsstreits vor das Königli y für Sivilproze | 1004, Mittags 1D Uhny bel vere, jeichneten | Tagne 7 fie 2 wohnhaft, der am 8. Dezember 18! R : Anna Katharina geb. Schmidt zu Durch Aus\chlußurteil des unterzei ; Beflagten für. arteien zu trennen und den er I. Zivilkammer des K. Landgerichts g | Amtsgericht zu Ki Königliche i T. ULE : I A e an dem ge- | Mg verlassen hat, seitde zember 1893 | L enhausen gebore | a g midt zu N Teil des un erzeihneten Gerihts | F; agten für, den allein {huldigen Teil zu er j vom Frei L E Gor. ittags 9 U au pes R [75389] A E nannten Grundstück anzumeld j : em ge Ag ee at, seitdem verschollen ift »ohnhaf en, daselbst im Inlande ) vom heutigen Tage is die S rei Die Klägeri igen Teil zu erklären. | m Freitag, den L”, Ee e Ain Zwede der | L Aufgebot. denselben werde en, widrigenfalls fie mit wahrscheinlich am 8 d en ist und | wohnhaft gewesen und im Inlande zuleßt f ivi : e Schuldverschreibung der ie Klägerin ladet den Beklagte L | 101864 iee E E Ee Vor- | è ic IGags Var. Dia Zwed | Auf Antra 4 MrUN enselben werden ausgeschl mit | pri “am 8. oder 9, Dezen ber 1893 i j n und von da in den Jahre ¡c onsolidierten 3# °/oîge 7 ; I Nerbc S eflagten zur mündlichen | ags 9 Uhr, bestimmt. H ird L öffentlichen Zustell ird dieser Ÿ A | Us Aneras des Bankiers Albert Klauß i K geschlossen werden. Marienburg si erhä Dezember 1893 in | oder 1863 nad Amerik Jahren 1862 ; /oigen früher 4 /gigen Staats- Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite 7, | durch den flág igen Vertreter mit a4 E E | Schweidnitz, vertreten d s Albert Klauß in ottbus, den 29. Dezember 190 ( erhängt hat, " dra ) «Umerila ausgewandert ist, anleibe von 1880 Lit. D Nr. 174 126 Elf 9 | fammer des Königli eits vor die zweite Zivil- ur Ven klägerischen Vertreter mit d Auff bekannt gemacht G DEE Ee | | i G Vanfiers Albert Gi n 29. De; er 1903. R N den Ani i zu erklären. Die bezeichnete V „L FUL 102 fraftl s 926 über 500 A für nmer es Königlichen Land erichts in S eladen 5 4; ; zier mil Der ufforderung L s Í n a bie S Rechtsanwalt Floris Königliches Amtsgericht en Antrag: gefordert, sih \pä zeichnete Verschollene wird auf raftlos erklärt worden. | auf den 11, gerihts in Bromberg geraven, rechtzeitig einen bei diesseitigem K. L Kirchhundem, den 29. D c j in Lüben, wer L Bla ter nwalt Klo R ‘iches Amtsgi i zu | der Frau Florentine. Tk cs rt, sich spätestens in dem auf den 1 - Berlin, den 22. De e 4001 L Ee ärz 1904, Vormittags 9 Uh 3 | gerichte zugelaffenen Rechte es Ieitig K. Land- , 29. ezember 1903. 4 adi Sen erbrannten Aktien des Ci nh im | [75382] Aufge Klossowski, geb. Jaschinski ne L2hun, ge chiedenen 1904, Vormitta i en 14, Juli 0 MEE N ezember 1903. mit der ufforderung, einen bei dem ge r, | flägerishe Anwa ird fanwalt zu bestellen. Der \ (Unter | ada Marienhütte bei Koyenau, Attiengcfellschaft „Mittels Rezesses vom dg A 16./18. Se M geb. Jaschinski, in Danzig, Faulengasse | zethneten Gerich! O aab dem unter- 7530 Königliches Amtsgericht 1. Abt. 32. rihte zugelassenen Anwalt zu Reetien geaen t prrEe H ug M wien E zu erkennen: Gerichtösreiber des Königlichen Amtsgerichts. | (vorm, Schliigen & Hals) 1. Emission D S E ee am 26. September e er ; E der Ehefrau Louise Konwalski, geb. Müll A widrigenfalls die T eiizune, erte L Dur Ga L TS aner E R, Bang wird dieser Auszug der 1E Beflagten C o lofa lanen E Qeffenttiche Zustellung | 266, 1572, 1573, 157 DaOD 2578 fiber je Nru. 269, er Herzoglihen Kammer Direkti 903, | en | in Danzig, Boots : h ( , geb. Müller, | wird. n alle, welhe A R erfolgen s ußurteil des unterzeichnete Geri ° ekannt gemacht. Auszug De IL. De E O j ) er Schneid F _ ( ¡ 268, 1672, 1579, 1974, 2 3078 über i Nrn. 265, | der Herzoglihen f Direkiton. der Forsten, zu mzig, Y otsmannsgasse 1, 11 Tab der Vers weihe Auskunft über Leben oder vom heutigen Tage sind die 49/i eten Gerichts |" Bromberg, den 9. I Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits | L j ermeister Franz Günther, 2) di | 2 t î P . ITUC 187: G af Z c ' 41 | ) d, n, ; c p J B n : ' E erd 0 Ls A z » s , B E Ex non unck Ç ‘eis G - verehelichte Kl ül i ; Sag j pubgefertigt am fe S ta nschweig und ¡u 3 der Schwester, Säulein Bertha Stür ; ¿0d der dershollénen zu erteilen vermögen, e l briefe der Pr ge sind die 4 °/otgen Hypotheken- rg, den 9. anuar 1904. zu tragen und zu erstatten streits | S ara Günther, beide zu M | | hte auf dieselbe ige e fob 1) dem Ackerbürger Th Danzig, Tobiasgasse, Heili Bertha Stürmer in die Aufforderun loflaut t “vermögen, ergeht G _DEN Preußishen Boden-C ’dit-Aktien-Bc Turowski, 2? Mi am 5. Janu Su E ichti ie Rec anwälte | Aufgebotstermi s f dieselben spätestens i 5 Aerbürger Theodor Seelemeyer zig, Tobiasgasse, Heiligengeisthof 2 a ri 11g, spätestens im Aufgebotstermi | Serie X1V Lit. E A i iber des Königlich meen ari des Konigl, Lan Justizrat 2 rewals und L Bindewald. in Mag | L e A A 8 im 9) ver Ebefrau Soda R er, treten durch den Ne b ( of Za, 1, ver- Gericht Anzeige zu be Aufgebotstermine dem 4 Lit. E Nr. 10664 und 2131 ü ; f. d. Gerichtssckreiber des Königli ) / Gerichtsschreiberei Januar 1904. Justizrat Bindewald 5 Bin Rechtêanwälte ; mittags 10 Uhr, bei ; er 1904, Vor- | ver itwet gewes Johanne Seelemeyer geb. Böni E en Nechts8anwalt Meiyen in Köni i zeige zu maczen. 500 4%, Serie XIV Lit. F i 31 über je A öniglichen Landgerichts. Zerichtsshreiberei des Königl. Landge ¿bts wald und A. Bindewald in M s | , bei dem unterzeichneten Geri erwitwet gewesenen Schoppr : Bôönig, | berg i. Pr n Könltgs- Ziegenhain i. H., den 2. U R I rie X1V Lit. F Nr. 13 428, 13 42 [75351 ; ; : s 5 Dr S gerichts München I. burg, klagen gegen d Reis S Ç agde- î mitiags LO Uhr, bei deim un (x 190% Vor: verniinet senn S dein o i Pr „i, H. den 2. Januar 1904. 13 430 über je 300 M für fraf , 13 429 und 7939 | Oeffentliche Zustellung | Hartmann, Kgl. Obersekretär jeßt unb G L eisenden August Jacobs j dieselben für fraftlc g ien vorzulegen, widrigenfalls Schoppr A November 1876 geborenen Friedri f es Bauunternehmers Mar Stoik in G Su A Königliches Amtsgericht 2 Berlin, den 22 raftlos erflärt worden. Fn CEhesachen der Str Ct - E 470712) Oeffentliche Zuste : t unbekannten Aufenthalts, früher zu Magdeb í | e dit, aftlos erklärt werden werde: lls | Schoppmeyer Friedrich | binnen oikf in Gum- | [75379 fe 7 : 2 lin, den 22, Dezember 1908. C : Strumpfnäherin Ida Marie L, * E entliche Zustellung. unter der Be G 1, S l Lüben, den 2. Januar 1904 den werden. 4) dem Stellmachergehilfen H & zu 5 des Pflegers, Rechts I Oeffentliche Aufforderung, L Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 82 Berne Ahner verw. gew. Drechsler geb. König in | C Die Ehefrau Marie Sievers gen Sit b. | löbnis mit O, daß def Beklagte das Ver- i Königliches Amtsgericht zu Eschershausen en Hermann Schoppmeyer | Danzig, s Pflegers, Rechtsanwalts Sternberg in O E IT, t Marie Kath. geb i [75391] i E La 0 D A Rechtsanwalk Zimmer- ae N “iproesbevolimichtigte: Mets habe, its Antrage, den B flagten j verurteilen | Fn Unterabteilun —— unter Beitritt des A R C bér Frau U bura, Tochter en den 16. Januar 1820 zu Berns ies : : 1 in Chemniß, « lägerin, gegen ihren beiti anwalte Nagel, Stünkel Smoldt i S % | an den Mitklä ' eklagten zu verurteilen j (Wehner van Bertatieen) Stei f dne | bausen d (1 e Blmengons Mut Mere | in Bei ten Gut Breda burg, Teahier ded Juda ost Kjmumel poy Berns Ph eel dos anteicneten Geis vom | Sollen woh ae 2s Vemarn, | agt gepen hrer Ghomano, fen Mühler Raus | uin Tg uen [a tem Tage dee Mags: efanntmahun 9 eren) befindet si eine | haufen die Ablö : geb, Hordt zu G|chers- E e : v8 en erller Chesrau Anna Elisak ; j i 90; ): S erg wohnhaft, Beklagten, wege M etra ievers gen. Grimm, früber in L i stellung z eit dem Tage der Klage- g des Reichsbankdi ; L n die Ablösung der dem Gehöfte S zu 7 des Steinseßermeiste i Henkel, von Fischbach (Pfarrei / a (lisabeth geb. 1) Die Lebens8versi S j der Ehe C S gten, wegen Scheidung | böswillige zen. Grimm, [rier in Harburg, wegen zustellung zu zahlen, dem Bek ie K 3 welcher ein Wertpapi vankfdireftoriums u Eschersbausen zustehe ehôfte No. af. 69 | Danzi ermeisters Curt Dre in l i / Fischbach (Pfarrei Holz i : NoDer iherungspolice der Wilhe r Ghe, l aus Antrag der K l E A Verla)jens i ige auf | Rechtsstre Pn aen und das lriell 6 p R wird Wertpapier als für kraftlos etri a: iu S U Berechtigung E Be Danzi. pertretn ues die L c Seruid v urs Ane des farrei Laura Lr B aiten En - Actien - Ne Ra i Derpantlungatern der x Mgerin E Scheidung der erlassens, Mit od blofsenen u ie N und das Urteil gegen Gicher- : aus Be Brennholzrente aus den Herzo liche z er in Danzig . März 1903 mit Wirkung v Q om gdeburg Nr. 29 981 vom 12. Nor i G4 ormittags 9 Uhr an y , | Die G E au I, enen Ghe. | 4, 61: für vorläufig vollstreckbar zu er “ad A A R Me S R ERS : u j B 2-anzlg, - s : 5 U . Nove c E , f arbe Ti i ¡det Noflagten 3 “Cr; ) äger l L G I, gIn Unterabteilung 6 der L di Cen insen KapitälentsGädigung O «(in A O Lertreten Bu Rudolf Thiel fie e eres En: Ug, vom L U Live R Di jahlbar am- 28. Juli I t e E ellen eden ¡Die | Verhandlu lade S S T dien t adet den B müntlichen Vero Kommanditgesellschaften auf beutigen Nr. d. Bl. | Auf A (0 D vom 2. Januar 1903 vereinbart. Danzig, Langga)|e 34, vertreten durch den Justi n den Nachlaß der für tot Erklärten bi UCye ufmann Georg Brasch an diesein Ta \ s ufenthalt unbekannt ift P _gegenwarlger | fammer des @&énialichen L eits vor die Il. Zte | p g des Rechtsstreits vor die vierte Zivi j beñndet fich fellschaf en auf Aktien u. Aktiengesellsch Aus Antrag der Herzoglihen K E inbart. | rat Reimann und den Red % en Justiz- | können glaube rde Srflärten bilden zu nah früherem Tod ohe in Lage noh lebt, | mündlicher V y ist, zu diejem Lermin bebufs | «er 11 A ronigiden Landtgerihts in Stade auf fammer des Königlich Q Lia ivil- f eine Bekanntmach eulch.) | der Forste Ly 10:40 ammer, Direktion | zu 9 des ‘den Rechtsanwalt Ruhm in D 1G glauben, werden aufgefordert lche bié d Ç ‘ode desselben an seine Witwe Theres ündliher Verhandlung des Rechtsstreits v den 11. April 1904, Vormi it | Domp , Saal 29, Landger s a Es | Hypothekenbank i tmachung. der Deutschen | ¿ei orsten, wird Lermin zur Nuszab _zu 9 des Abwesenheitspflegers Ne B anzig, | 20. März 1904 hie , folche bis zum Brasch, geb. Cohn Berli jerese | Königliche Landgeri g des Rechtsftreits vor das | der Aufforter: E ormittags 9 Uhr, mit | Domplaß 6, Saal 29, auf den 2 März 3 | mud in Meiningeu, betreff jen | zeihneten Kavpitalentschädi zur Auszablung der be- | in Danzi apflegers Rechtsanwalt Zander | f T hierher anzumelden idri A Ee 1, ZU erlîn, E Landgericht Chemniy, 4 2ivilkammer, | zu Aufforderung, einen bei dem ged 4 | Vormi Cn D März 1902 winnziehung, an deren Shluf u, betreffend Ge- L Kapitalentshädigung nebst Zinser : anzig, R falls die Feststellung erfolgen wird, daf WIDTIgEN- 9) die Nachversicherungsschei mit der Aufforderung, ein p D ugelaïenen Anwalt S e gedachten Gerichte | f; mittags 9 Uhr, mit der Aufforderun inen E Pa Schluß Wertpapiere, d yreita » «‘ 2 ítnten auf : d Ls s WTR Leuung ers gen wird, daß e ; i; g eine zu der sul 9 ; orderung, einen bei dem genannten | P e zu vete Zu | be em gedahten Geri 5 Ee E Kraftloserklärung beantragt ist E e | S TaaR 10 U 26. Februar 1904, Vor L 10 der Ehefrau Anna Marie Louise Neuma Erbe als der Fisfus nit vorhanden ist Ges EERES nannklen Police Nr. 1—5 vom 1. Juli 1895 18% Gerichte zugelassenen Vechtsanwalt E S | öffentlichen Zust “ats wirt E P aus Zwede der | bef H gedachten Gerichte N Taftenen Anpalt: L [75375] eantragt ill, angezetg? werden. | iagesent All hr, vor dem unterzeichneten Gerichte Q T Sin in Danzig, vertreten dur g v Homberg (Oberhessen), den 4 Vanuar 1904 E ert 1899, 95, 1896, | tretung zu bestellen Die Klägerin p AERIEE S befannt gemacht ung wird dieser Auszug der Klage Feten. E Zwede der öffentlichen Zustellung wird 537: | ange]eßt. le diejenigen, welche Ansprüche c : d zra yring in Danzi Großhe :nalides p Be Ib \ 904. ür frastlos erflärt w de trag die Ehe zu “P Brad L L S LEMUL den Ans R m : 4 r Klage betannt M autet unis Der von uns unter de T abgelôite NBorochtiaunga i e Unspruce an due Cs bal anzig, L zherzoglihes Amtôsge v VOrden. 4, E Sur ge deten. um s or Gn ade, n 31. Vezemoer 139 Der e Mer für Deut! unter DeT Firma , -_ E T Dies beziebung8wei]e das Nh- „Zane, E min dem auf den 13 Juli (79387) herzogl es Igr M. Mag alt g ves Detemves E ian id S bie ai line n Zuftellune er E Seen en | Z E D ank für Deut ter der Firma „Lei sungsfapita ju haben vermeinen, Rae A At 904, aas L U (Den A O Am 10. Juli 1903 i c L Königliches Amtsgeri / Mr E Ladung wird dies hi ee L E g Der E —————— Lidgjen Lan dts. gefer gte Vet E Mun Ege mit der M N zeichneten Gericht, Pfefferstadt N s Hof un eT, der am E L E R. A. Gadebusch, k [75748] hes Amioger E Abt. 8. Chemnitz 2 5 e E N Oeffentliche Zuftellung e Ma LEAS LeDen des hre *AnlÞbruge Rtostona tin L LL U, aden, | anver t f 7 S VDosgeba B e R De L ve SG( L / 2 ¿ E D. 4 nuar 1‘ 21 MLLTTrTau Vtarte Sram itat - li S s fiben des B bre A prüche spütestens M dem Termine aden, anberaumten Aufgebotstermine E N Pferdeknet Karl Wilbelm a e ae h f Durch Aus\clußurteil des Amtegerihts Bremer Der Gerichts\hreiber des Königlichen Land T49 be e irielle 22, geo. TeImnert [ung Beriolini in S E falls sie mit solhen Ansprüchen NIIERE alls lhre, Todeserklärung erfolgen G Frben desfelben find biéber NKleinow ge|torden. y aven vom 30. Dezember 1903 ist d S A R ' 1 (75345) Oeff ; L s a L E lige Pro ¡ey2evo L : 5 n den ausge ar jen werden. Zugleich ergeht die Aufforde \ vird. | Etwaige E N sher niht ermittelt worden i Nr. 27 529 der 2 m as Einlegebuch le (E cenieye FUNEBRN Ti ellen Et g a 2 Pro. loren wordé Eschershausen, den 30. D | Auskunft über Le e Aufforderung an alle, welche | B aige Erbberehtigte werden ge f & 1965 M Ne M Tee Bremerhavener Sparkasse in Breme Die Ehefrau Arbeite P: Zchnei E E D zramf H oren w: : l , dez 30. Dezembe 1903 Aus n! über Leben und Tod der No o j Z Bürgerl. Gesetbubs “n gemaß 2 1965 des 8 haven mit etner Einla 6 A ( 1 remer» i Uet Ar eiter Peter Schneider E qug e - cd Gramftat gern S T len ehe E 2 D b 903. oru ahfwina fn è und 2 | Versc ollenen zu ( 1 bus aufgefordert, ibr Erbre M "R : finlage von 4 1000,— sur kraftlos geb Klein, zu Emmertih Es E B L t fan a tontonthalta mann ITL tr Stheins g es 2 mts8gerìe | DE n Oen, späteste n83 im Nuf ckb E zum fl, M U : f l recht bis erklärt worde L C R T f Droze ¡DCDOLII Ait nts b L I A - emt Dall® 112 urkundlih nach mm do , Q et Aufgebotstermine | ge März 1904 bei! »violinoete ; Ie Sustizrat Dr. Michels und ris R N gi Sh N B bis zum 2. | 75383] Sam: |8 G M S zu machen. Aktenzeichen Beirkat zu machen. Der A N A R on Bremerhaven, 6. Januar 1904 Michels Af aingg Bg A (t Dr. | 20e et Beklagten e Beda randis Al S E Fat E E P LUOT / | ach Der Nath ee Siitnow r Gerichtsschreiber de A e Duisburg, llagl gegen ibren Ehemann enc des Rechtsstreits vi Men S l afentbalt Nah fru@tlo : Aufgebot. Dauzig, den 30. Dezember 1903 E T der Schulden und der dialittigen j A Seralree ge At tgen Gs: ner O (Emmerich, jeßt unbekannte , Ehermgant, | REA Se Mad, - vilkammer E la den Versicherung? Rezefes Nr. 23 226 vom September | Königliches Amtsgericht. A Í 13,41 ' M gen hardt, Sekretär. unter der Behauptung, daß derselb: dein gau Err n Landgerichts in Tilsit auf de: 26. Mär 3 i Breite: T2. Abs Gotha, den 2. Januar 1904 E tr. 23 226 vom 7 November | [75386 gliche [mtsgeriht. Abt. 11. MEIRE l: Eg. den 5.. Januar 1904. y (202A I 65 Bekanntmachung. geben sei, einen liederlichen Lebenswandel S 1904, Vormittags 10 Uhr, mil 5. Marz | \ ar 1902 ein Album hein d. d. Breélau, 17 Fe Gothaer Lebenêversiherungsbank a. G , DeNTUE lich S. Dezember d Sabres | [75386] 1) Aufgebot (7 Großherzogliches Amtsgericht. Æ D Aue des Amtsgerichts Dt.-Cylau schwer m art und bedroht Gabe und and f rderung, einen bet “¿dactem Sericht zug E 1 dabandà 2 ‘cin Album Hue td&ld nebit Pradt- Stiblina. a . G. hen der Herzoglichen Kammer ae fezd d Der Maurer Wilbelm Becker in Ober-Si 75385] : j T ezember 1903 ist die von der Deutsche geseyt sich des Ebebruchs schuldi e E n C Zwedcks öffentlicher J An- | 1 Erfällunggort f M mgen mber grie bat 49768 R Zl g. zu Braunschweig ind Bos E | dors, vertreten dur den N Sibanwalt H Durch Aus\ck{lußurteil des Königli S Hypothekenbank in Meiningen am 13. e Le Antrage, die Che zu beiten und den Verklagten wird diejer Auézug Der A ce befan t gema tus mg erltn verermzdart W t dez c) Mus i Bramsdeig und dem SchloWrmelsier e L D dea veridollenen f Jonas in Frey: | gerichts 1 in Berlin vom Königlichen Amts- F ausgestellte [ôsungsfähige Quittung über 12 902 | kostenfällig für den allein u b den Verlagen | TUsis, den l S Peti L n die Klägerin 114 S E: eat baurat Carl Wilbelm Otto c. O E c ge. die Ablösung | Heinrid 5 L chollenen früheren Gärtne ; Berlin vom 28. November 1902 if 4 3600 T g über 1200 Llr. | kläre | N T bes Mien E eit dem Tage d M E _Garl Wilbelm Otto Rückert te Nr. af. 89 zu Ds s Bibas ta | L einri Ernst Michael, zuleßt wobnbaft Í Q ner der am 19. November 1839 R a) er 1902 ist p N Me Darlehen nebst 96 %/0 Zinsen ein- N A Manger n c Ps Zetlagten 5 s Könic eit dem Tage der :: E el: zu zahl nd das C E LRLT Did dad Febling 4 Enatet q. Bar di) Pert an, E Tot ra eiten, Ver T geborene Seefahrer Friedrich Wilbelm getragen ec duE A I ie T e bie mündlichen Verhandlung des Rechts zur | _Gerihitsreiher des Känglilhen Landger g ât deus Lage mee Me e s a tüster n R eRA eien Bezuge | Verschollene wird arfeto . Der bezeichnete | 2 [bert Stade ah1 è | Wilhelm F | aftlos erflärt. Nr. 7, | vor die 11. Zivilf R A L 4 tehtsitreits | (7535: E Sanne ——— - LETeTA JUT DOT ¡ufig rolftreZhar gu e a T F ey R Sa großen Holz- | de L l aufgefordert, N näteste s Stade sür tot erfl I LELE c S G z & ammer des Königlichen A T E A Oeffentliche 2 ustel a 1GETTN 2 T E en he bgezllärung ber on dex Deuee 4 og. alier-| mittágs. 23 Uhr, September oa Rev: l dn Ech 31. Dezember 1870 “estéctellt. Er ist A De iets “ge ci vA A Vo Ds 20, Scpeuae ADOA, | Bekicler, Büglerin Anna, Siber m Cie, | ladet iri vor tas Fimiglitie Amis 882 tw ! ck am 5. T C HEdiauna | aub ga hr, vor dem unterzeichne Wo Xe 1 M A des am 29. Juni 1839 ir - r ist My S Königliches Amtsgericht. ormittags 9 1 hr, mit der Aufforderung L O Straye 76, 2) è c unmündige Christia eriht 1 in Berlin, zx 1 Mêr; L904, Bor a : i A lentich digung | anberaumien R nterzeihneten Gericht verstorbenen On S S L irh Wilhelin Stade J [75750] A Sin ) bei dem gedachten Gerichte ¡ugelafsenen Ann S Scumader daselb m Bag ragas Wi, l ueitéa 3 10 Ub: =- 11. Mêörz 1904, Vor- Zubaber lautende: P 5 L E eren e Dom n | fals die Todeserklärung E s E und dessen am 2. Suli 1851 N S Stadc F __Durch Aus\clußurteil vom D Deteinber 1903 ee Zum Zwecke der "fentlicken “Quítel u | Vormund, den P n E E I RRIE È s E he, Iüdenfir. 55, T Tr, Zunmer 28 watotton&A n P E N E Lw L L f D At r nte O Ee M uf 1! ie Y STL «F A Q ho V“ . V aue D e B R CACrBDCc 4PY N ; ; 2 tin d \ se 5 O d) tofo 5) S P «S euung 37 c e e F 06 Fi s n QQU DeLT E A Le er e T L T - mre L 14. Juli 1904 A Es n am Donunerêtag den He aus © raglih 4 My R g AEOR Le DIEJenIgeN, | gee S M S E b Tod de Ver- Pg Oh orks as geborenen Freudenthal Ÿ Ebefrau Elisabeth. S MEuNer und dessen : ‘Duiopurg, ben L Caen Er E Rechtsanwalt Dr. 2 P gen B: lin, d e Bs DE : Termin am nnerste Li welche auf frag chen Bri inbolzrenten E O en zu e teile ermögen, ergeht bie Aufforde 5 s ejenigen, velchen Erbrechte auf den Nachla aron E ua Muter, (C0. Haschak fowie , 2. Januar 904. Ga per Bi D? Daoerm zu Fôln, ftlagen L Berlin, den 2 E 1D m E et Ee Vorm 1g : lbr, bter as i _MD s elle tretende Ablösun sfavital ab L / yatetitens im Aufgebotstermine de S x es Erblassers Von 101 30 “k Q t î „(1 pla 2 eren Rechtsnachfolger bezüglich der E die E 9 Bremer Lci 4 OLTIeCrer SODA L “eichenich e D A D _— Li anzumelden und die Urkunde vorzu! L E | sprüche mache! E T aiaen géfapita An- | Anzeige zu cébén, j L nine dem Gericht | gefordert soldbe spä V A zustehen, werden au!- 2 auf dem Grundstük G guid/ Le für die ersteren Gerichtsschreiber S208 6 A j . At. obne befanni a j ckCLnN , RATAL Series Ï raftloserflärung der 1 L er M Faebert Colits PONES E Ls bierdur auf- F Á ' e spatestens am N G 6 uc Hroß-Oßnig Band 11 Blatt 38 rw 04D DeB Königlichen Landaerihts E DCLUILLZZE oChn- Und l ufenthalt2ort r T 3e E trr E G Lübeck, den 26. September r d g i WITD. } ¿ablung Js REEe B T dem zur Aus- | EERRR u e U 1904. erfi0 Rg Uhr, bei dem e letieibnein Gerichte A A O A L E eingetragenen Post D: Oeffentliche Zustellung : (des 2 n der Anna S E O Cesfenzticd s n L Das Amtsgericht. Abteilu den S. März 1904, I bädigungégelder auf | - : önigliches Amtsgericht. es a S ' M0 1. Auguf alern Kaufgeld aus dem Kontrakt vom Die Ghefrau Schlosser Karl Kaltenbach, Lrudia S M Ra her am 21. J 19083 Die F u efsenithe DeDs f Aufgebot nterzeidnetem Gerichte Morgens 11 Uhr, vor | [75744] Aufgebot M ven Dezember 1903. Gie 1840 mit ihren Rechten ausgeschlossen Pu cfbevollmäc in Gevelsberg, Mittelstraße Nr. 3, | Antrac en Kindes Christian Shumacer !et, m Sp L tigt e tien gebot. e netem Geridte anberaumten Termine ie Boge tai P bot. öniglihes Amtsgerich ; ztojjen | Prozeybevo mächtigter: Rech p reti oge | Antrage, N Betlagten zu verurteilen E E L mächtigter : Nechtäanwailt Wei a "Die Ectpäbtertocte ee Bannie M ben, wierigenfalls sie 1 eraumten Termine anzu» | D r Aderbürge Franz E e t Bulg: ér: [75068] “Auto tsgericht. Kottbus, den 29. Dezember 1903 Hagen, klagt gegen den E R B telen zu | Klägerin zu rbundertad E n die | klagt gegen den Vanktbean E ie: pE fai dat ufge F mier zx Bul G f tragfielle 1 gegenüber h, j nsprüchen der F ten dur , den Rechtsa MOE A ia L Dees “Der Geheime a I: s h 2 Königliches Maier, ihren Ehemann, früher U «ait karl Kalteubach, S Zinsen feit d Tage der Kla î hosen 5 Ñ Jerné amin See antr e2- hs der © tf Een f bge., d n 29. T jem E E By E M iere en De PEARE, E M Berlin und die Ebefrau Elise Fa ra e reo Oeffentliche Zustellung iee unter der Bebauptung, daß Bekl S | jagen, 9) an den Kiäger zu 2 vom 21 “J r L E gt 1 bekannten E _. F t O E M, L 75388 Gas U M 1811, zuletzt Dibubali.in Bi 4 R 29. Dezember Wolfram, m Beistande ihres Ehemanns ania j ù E, Chefrau Anna Maria Margarete Berbrich lose Fhefrau, am L1. Juli 1903 obne Grund ver- von E git E wu m C da nbregar: t bei de I i ae Fr: L Zus wird aufgefordert Der E ____ Aufgebot. | Der bezeichnete V r: udsin, für tot zu erklären. gerichtsrats Hans Dennhardt, beide in P Alo r herdad geb. Hinz, zu Meldorf, Prozeßbevollmächtigter : I A A und sich bereits wiederholt des Fbebruchs | reits zur Zeit de Dea H angr Sg fue : Koft und Log für die Zeit zom 4 | ert auf S Juli 1904, Mi ri, fpâtestens in Folgende Ber}chouene | spätestens E R af ollene wird aufgefordert, sich treten durh die Rechts (beide in Prenzlau, ve rat Hansen in Meldorf, klagt A LA ustiz- \{uldig gemacht habe, mit dem Antrage auf Ebebruchs | reits zur Zeil De Stazeerheb zn t H. Vie J D E d Logis für die Zeit vom E ZL ut A, A7 o D L L spätestens in dem auf T Secdales M Müller in A R ag hn Kelsch 1 s{läger Emil Herm Ferd Berbrich, n Neep- | der Che. Die Klägerin ladet ‘Dan Ma SetU? on 12 e Tofo D irg 02 bis S. Dezember 1902 den «nam ra Iu ver - Mittags 12 Uhr, | ¿us Da i aiergeselle Bernhard i | Mitt: 2 “vor dem unterzeichneten Geri - | tober 1903 in £ , hab Erben des am 22. Ok- 8. Februar 1873 zu “e , geboren am mündlichen Verhandlun e agten zur : z N T Bild E Es E A 22 d E - Hete i ck obn des Anton H Lys muar 1859 in Lôbau 1nberaumten Aufgebotstermin neten Gericht „Uovo M Hohen- Honnef a. Rhein verf u E) 73 zu Unter-Bredow, früher zu Mel- |1 (ichen Derhandtung des Rechtsstreits vor die d 1. Oktoder G - : tei - par pu 7a Ee d das | Œ hu Des N20 MEON ¿fi und seiner Ebefrau | die Todeserklär1 E Aa zu melden, widrigenfc sls | U Erfurt wohnhaft gewese Ste a erstorbenc dorf, jeyt unbekannten Aufenth P S 11. Zivilkammer des Königlichen Ta L d La D S Z E i : B E : erflórurg è 6 E G genfalls die Kraftlot E a es Lasida, in ihre 1834 von Da ed Auskunft Lens eOgeS wird. An alle, vellke Wolffram, ihres Ba iees vas S ive C 1 O ta Bellagte sib seit dem 19. Df fer mitta ‘9 Uhr, I März 190, Vo mündliden 2 atung Bod m : : | : A ara fg : eriolgez w 24 A nerifa auégewantert und | „von anzig | crteilen v iber Leben oder Tod des Verschollznen j zum Zwecke der Nus S LRe E gebotsverfahre : gegen den Millen L R ober |m ttags 9 Uhr, mit der Aufforderung ? Tor» | mündliden Berdand des Rod J J 2s d das Urteil orizuf a. x 25. Dezember 19. O vel holen, t dem Jahre | [Pren bermögen, ergeht die Aufforderung, pätestens beantragt. Die Nab laboläubiger Nachlaßgläubiger Absicht von der häuslichen der clriatt K böslicher dem gedachten Gerichte er A ia E Königliche Amtêgers Zta auf den 10. März M Die Klage! det di B e R ad r Tus 2) ver Arvelter ck4ifer) Michael Anton | geVOISTEFNIN E Gericht Anzeige zu machen gefordert, ihre For Laggtauoiger werden daher au! babe und sein gegenwärtig Nufe jaft ferngehalten | stellen. Zum Zwecke der öfen E E be» | 1008, Dom nage 9 Uhr, J i e he Tomiligerit des Rechibftveits Autatvo: walefi s [ Ac Ri Konu- |! Kolmar i, P., den 4. Xanuar 1904 ) machen. verst rf : / UIN rungen gegen den Nacblaß des mitteln sei t E Bde Auf ntbalt nicht zu er- dieser Auszug de RI der Lil vaten gg wia Zuttellung wu rd | Avrelldo E. y T M S D anortBi T 5 LX Mat D : 45 zu Gt E E M 93 September | Königliches Anits 1904, rstorbenen Kaufmanns MVolffram T B Ad rf à ei, mit dem Antrage auf Ehescheidun G L g der Klage vetann! gemacht * | üellung wird D S L I O Tüdenitraße 58 T 4 lwfgebo A E (5 1 rubia 0 o 1 am 23. Septem e ¿liches Amtsgericht spätestens in de T n aus Erfu / Erklärung des Beklc v, L eIG/ei g und Hagen, den 29. Dezember 1903 tellung wird dit F 2d der & M d O E TTLPT R ; ZA T Á ; E ck Marianne, geb. Lasf fa, o walsfif “has s L ee Aufgebot Vormittags 1 1 Uhr M E Märg v t v Klägerin V taten [Gulden ichen Geri j é S Ta ; S öln, den N. DezewtV k es K A «Februar 1904 Vormi ars E D Maa ibr den Ki 2B 5 ? í y O ada Kaufmann Albert Fock in Kranz Gericht, Zimmer Nr, Spe Puvens unterzeichnetez F Verhandlung des Rechtöstrei e. A E erihts\{reiber des Königlichen Landgerithts S) Hussoug, D 2 Serte E ber Klage beltuni gem vei fe des Kauimann , c 4 irshau | als gerihtlich bestellter Pflege n Kranz 1. d. Elbe, | termine bei diesem G 8, anberaumten Aufgebot F fammer des n S L 18 T die vierte Zivil- | [75053] O : n glichen Landgeri@dtt des K Hen AmtRzeridt! E Lu Ä beta O (7 D7A a Sruntcuks 10e L Á / Ï y I wer(dalle i ger, hat beant s i em Gericht an lde i, Nr, Î glichen Landgerichts zu Alto ; Oeffentliche Zusftell ( j | L E N I TY | | S P E A eus Band I Biatt Stürmer G Ad nnes Karl Wilk | i\chollenen Müllergesellen Pans O Le dung hat die Angabe des n E e Tag den 29. März 1904 l ormité au Die Ehefrau Anna Wolff, E E Ne ; i Ocffeurtiche ZueUung Darin, den L Breiten x D Brunidvesige ia Abteilu val tur 2116 Danzig, gebote Es T | boren am 8. November 1# “ett Le er, ge- | Grundes der Maia } Gegenstandes und de F Uhr, mit der ? 1 ti ; ags | stadt, Prozeß Ra On Ga ‘e utt Der Fadritars odann me ee von Ven S Emitgencis L 2 y E i [s wuxte 7 q z 1m 19, April 1842 | Otte mber 1/57, zuleyt wohnl j des der Forderung zu enthalte y L M e mil der Aufforderung, einen bei d a Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt S i L M RN 3 L des K \ endes 1. L E 460) M etrag E E +-00PS 09 F1ufmanns Karl 1842 | Oltecrnborf als Gaftroirt, fi É ohnhast in Beweisstücke sind i Hyi ALLE Urkundlide f dachten Gerichte se A el VeM V 1 N MODETLNO e iben Eden Bree o n 6 N : dia L Hopetiet pon 140) d ins on 6, f x Pons als o S E TT Tie B Sastwirt, für tot zu Tin Der Y e sind in Urschrift oder | Abschrift bei- f L zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Tif Halberstadt, klagt gegen ihren Sonn d è Bormuni ex Jod Sri G D 1p i z E a4 eger ter Vrfu d Bes 2 iat tage pr ABubigf ) | bezeihnete Verschollene L ären, Der | zufügen, Die N T8 ht n Abschrift b: Zum Zwecke der öffentlichen : \ zu bestellen. | Tischler Walter W üher zu Halderstadt, je rokiäb Í | e N e an 2 g Have : i E j u Laura Wil- | spätestens [ n wir aufgesorvbert ich A achlaß ¡läubiger welhe fi ' 1+ D À A : öffentlichen Zustellung wird dieser d alter Wolff, früher zu Galberstadt y A G A d Y H H C c Quit 2 wgr eters, pit enf i wu Med] bir g geb. Weber, a 17 Aut 1867 von Danzi | testens in dem auf den 11, Juli 196 N melden, fönnen, indes adet 6 Ma )e ih nat f uszug der Klage bekannt gema t. unbekannten Aufenthalts, unter de E okäbrège Näderva Kati M D y ck S ; L B L9 Juli 1904, Morgens 10 Uhr, ror bes | verem, E E I Po 1978 | anberaumien Aufgebotstermi „Juli Lneten Gecicht | nissen und Auflagen Bt telioreGien Vermá- F Wltdna, den 28. Dezember 1903. der Betlagie ub lánger als ver Bebanptung, dak | mit Mage vor D Den Euders. nied OcDmgeid Age gegen dau Pitt Bald erne Betfts E 7 M fe cotiterains rg fai L B B ar Madr irviate Aufgebotstermine zl s midt | men und Auslage berüddti ,