1904 / 6 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M 6.

óniglich Pee

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih!4 A 50 ». Alle Postauftalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteureu für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Ne. 34.

y Eiuzelue Uummern kosten 25 A

Bu

O: s E. ‘‘emati d Aache Z

sanzeiger

Staatsanzeiger.

Á

“Insertionspreis für den Naum einer Drudzeile 30 f Juserate nimmt an: die Königliche Expediiiou

des Deutshen Reichsanzeigers

und Königlich Prenßischen Staatsanzeigers

Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

f Abends.

_1904.

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Mitteilung, betreffend die nächsten Seesteuermanns- \chifferprüfungen für große Fahrt in Hamburg. Erteilung von Flaggenzeugnissen. Erste Beilage:

Uebersicht der Ausprägungen von Reichsmünzen deutshen Münzstätten bis Ende Dezember 19083.

Königreich Preußen.

, Charafkterverleihungen, Standeserhöhungen und er sonalveränderungen.

und See-

in den

Ernennungen sonstige

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Amtsgerichtsrat a. D. Baumgart zu Patschkau im Kreise Neisse den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Pfarrer und Dechanten Maximini zu Koblenz, dem Amlsvorsteher und Kreisdeputierten, Rittergutspächter Jacobi von Wangelin zu Großjena im Kreise Naumburg, dem Obergrenzkontrolleur a. D., Steuerinspektor Fisahn zu Tilsit und dem. Oberrevisor a. D. Gustav Haack zu Berlin den Noten Adlerorden, Qs lasse,

D Geheimen Regierungsrat Stielow

“dem Bürgermeister Friedri Suite zu Vasbeck, ‘dem Lehrer a. D. Ferdinand Block zu Köslin, dem Ge- heimen Kanzleisekretär a. D. Karl Stockmar zu Berlin, bisher im Ministerium der Me Arbeiten, dem Kassierer der städtishen Pfandleihanstalt Christian Engel zu Erfurt und den Stadtverordneten, Rentnern Joseph Cramer und Dionys Grünewald zu Koblenz den Königlichen Kronen- orden vierter Klasse,

dem Strafanstaltslehrer a. D. Philipp Müller zu Elberfeld den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem Kreisboten Michael Engh zu Geldern das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem pensionierten Eisenbahntelegraphisten Wilhelm Brach zu Graudenz, dem pensionierten Gerichtsdiener Vinzent Wroblewski zu Görliß, bisher in Breslau, dem Privatforst- aufseher Friedrih Mäfers zu Salzdetfurth im Kreise Marien- burg i. Hannover, dem Zimmerpolier Friedrich Krüger, dem Maurerpolier Gottfried Bünger, dem Werkmeister Wil hel m Krause, sämtlich zu Burg im ersten Jerichowschen Kreise, den Werkmeistern Heinrich Möschen zu Papenburg im Kreise Aschendorf, Wilhelm Biesenkamp zu Weende im Landkreise Göttingen und den Holzhauermeistern Peter Hütten und Paul Röntgen zu Rott im Kreise Montjoie das Allgemeine Ehrenzeichen, fowie

dem Kaufmann Waldemar Koch zu Stralsund und

dem Polizeisergeanten Wilhelm Welper zu Hamme im Landkreise Bochum die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung

der ihnen verliehenen nihtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar: des Komturkreuzes erster Klasse des Königlich

Sächsishen Albrechtsordens: dem Negierungspräsidenten Freiherrn von der Reke zu Merseburg ; des Komturkreuzes zweiter Klasse rdens: dem Oberpräsidialrat Davidson zu Magdeburg ;

des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Stadtrat Namslau zu Berlin; des Ritterkreuzes erster Klasse mit der Krone desselben Ordens: dem Geheimen Baurat Richard, Mitglied der Eisenbahn: direktion in Magdeburg; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Regierungsrat Seydel zu Magdeburg dem Landrat Grafen Clairon d'Haussonville zu Merseburg und

desselben

n-Quedlinburg, ? den Königlichen Kronen-

‘he rzogli ch

peftor Brosche, be-

dem Eisenbahnbau- und fte eines Mitaliedes

auftragt mit Wahrnehmung de der Eisenbahndirektion in Erfurt; des Nitterkreuzes zweiter K dem Hofmarschallamtssekret@ Sommer. vom Hofstaat Sei Hoheit des Kronprinzen des De von A es Königlich Sächsis ché] leihe dem Leibjäger Schreiner dem Garderobier Protte des Nitterkreuzes er Württembergische

sselben Ordens: stäatsfassenrendanten l: und Königlichen Î und Kronprinzen

emselben Hofstaat;

des Königlich [Bordens:

dem Oberstabsarzt a. D. jhert zu Hamburg; des Ritterkreuzes zweite Großherzogli Badischen Ordens ger Löwen:

dem Oberlehrer am Luis | Dr. Nerrlich;

des Nitterkreuzes ¡weiter Hessishen Verdienstord m

dem bisherigen Vorsta1 bahndirektion in Frankfurt zu Eschersheim im ‘Landfkrei

der Großherzogli filber

ü Berlin, Professor

ro herzoglih S Des Groß-

ureaus der Eisen- srat O’Brien

n Abteil T G et Hausordens der Ta ruFelt oder vom weißen Falken :

dem Kriminalkommissar Wynen zu Berlin ;:

des Großherzoglih Sächsischen Allgemeinen Ehrenzeichens :

Durchlaucht des Prinzen Heinrich VII.

dem Koch Seiner

Neuß j. L. Gundlach zu Trebschen ; des Ehrengroßkomturkreuzes des Großherzogli Oldenburgischen Haus- und Verdienstordens des Herzogs Peter Mi dAts E

dem Generalarzt a. D. Dr. med. Gähde zu Hannover,

bisher Korpsarzt des X. Armeekorps ; S Ehrenoffizierkreuzes desselben Ordens : dem Oberstleutnant a. D. Schmidt zu St. Wendel s Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich

r Sachsen -Ernestinishen Hausordens:

dem Oberlehrer an der“ Luisenfstädtishen Oberrea Berlin, Professor Dr. Hendreich,

dem Eisenbahnstationsvorsteher erster Klasse Rothkirch zu Breslau und dem Eisenbahnstationsvorstcher erster Klasse Fels zu Hirschberg i. Schl. ; des Herzoglih Sachsen-Meiningischen Verdienst: kreuz es für Kunst und-Wissenschaft: dem Mitinhabe © der Schlefingershen Buch- und Musikalien- handlung in Berl in e Lienani des Ritterzeichens erster Klasse des Herzogli Anhaltishen Hausordens Albrechts des Bären: dem Rechtsanwalt und Notar, Justizrat Dr. Kaehne

zu Halle a. S.; des Fürstlich

Schwarzburgischen Eh erster Klasse: dem Regierungspräsidenten von Dewitz zu

2

renkreuzes

der zweiten Klasse desselben Ordens:

Fürstlih s{hwarzburg - sondershausenshen Kammer D. und Rittergutsbesißer von Bila zu

dem herrn, Rittmeister a. Hainrode;

des Fürstlich Waldeckschen Verdienstkreuzes T ies Klafse: dem Regierungspräsidenten Fromme zu Hild der Fürstlich Waldeckschen silbernen medaille: dem Eisenbahnwagenmeister Beyer zu Frankfurt a. M.;

esheim:;

Ver dien ste

des Für silich Reußischen jüngerèr Linie goldenen Verdienstkreuzes für Kunst und Wissen schaft dem preußischen Staatsangehörigen zu Dresden;

Maler Ehrenberg

Frankfurt a. O.; |

S E EEE-

des Ehrenkreuzes vierter Klasse des Fürstlich Schaumburg-Lippishen Hausordens:

dem Regierungsassessor Tiemann zu Posen und dem Eisenbahnstationsvorsteher erster Klasse Jennewe'n zu Bebra ;

des Ehrenkreuzes zweiter Klasse des Fürstlich Lippischen Hausordens: dem Geheimen Baurat Alken, Mitglied der Eisenbahn- direktion in Hannover ; des Ehrenkreuzes vierter Klasse desselben Ordens: dem Eisenbahnbau- und Betriebsinspektor Fulda zu Lage; ferner: des Kaiserlih Russishen St. Annenordens zweiter Klasse: dem Polizeipräsidenten von Hellm zu Posen ; des Kaiserlih Russischen St. Stanis! ausordens aweiter Klasse: dem Polizeirat Zacher zu Pojen. des Kaiserlih Russische

dem Polizeiinspektor Vens dem Grenzkommifsar r Dreb!

des Kaiserlih Ru

dem Polizeikommifsar Teske zu Posen und dem Chefredakteur des „Konfektionär“ Karo zu Berlin;

Î Russischen jilbernen Verdienfsi- Band S Stanislansordena:

des Deu: hen Reichs nd Kronprinzen 1 dan Preuhen:

der Kaiserlih Nuss am Dan vg

E G keer& Türkischen Osmaniéordens dritter Klajje: dem Eisenbahnbau- und Betriebsinspektor Deniccke zu Hannover; des Großherrlih Türkischen Medschidieordens

fünfter Klasse: dem Silber- und Kellereidiener Höf Seiver Kaiserlihen und Königlichen Hoheit es Deutschen Reichs und Krouprinzen von Pre es Kommandeurkreuzes des Königlich © St. Mauritius- E Lazaruso dem Generalarzt a. Krofta zu des Ritterfreu

d er S Ut 2 O ri Ler) 5 3 s U at 3

a o À dldenen Me

L atllez: ied und Kurz,

- L

r A ey

S

des Kommandeu

4) 7 - 4 y 2 3 4 F L 4

Wir erregierungsrat, Kammer- vortragendem_ „Ha un

Medizinal:

herrn Grafer N Ministerium der geistlichen, angclegendeiten ; des Ritterkreuzes des Päpstlichen S.

ordens:

dem Chefredekteur Lot „Neuß-Grevend

Grunau zu e. sow

des Nitterkreuzes zweiter Klasse des D OLGER Ordens „Pro ecclesia et D ntitice*:

V. Nentier Oster zu Allenstein