1904 / 6 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 , geri *) 11,70 A; 10,70 A afer, gute ebruar 224 Br., do. März 224 Br. Nuhig, S@<malz. ndelten Werte. Das j Futtergerste, geringe Sorte®) j Hafer, g ihn A. 3 e j t 2 L i l Ï ú 5

Kursstande der verhältnismäßig sons wenig geha g ) ä i it ae Zeit. {l ( 15,50 4M; 14,60 Hafer, Mittelsorte*) 14,50 4 : A Geschäft war das geringste seit geraumer Zeit. In der \chleppenden | Sorte *) 15, ; M. ab 4: 19,60 f, S A Rot, 7, Aarnde, (M B B) (Silus.) Baum- Mai 13,25, im allgemeinen giedoh neigte M 2000 Gla. | 26,00 Linien! 60,00 6; 20,00 Kartoffeln 7,00 X; Ä BwüBuna. L uud. I _— _ QDIMNTCI 5 ); d E eun é, de ¡t M 2 « v Ümsäyen zur Abschwächung, gra 3 26,00 6 Eisen O M Keule 1 kg 1,80 d; 1,20 & | ladelphia 9,05, do, Refined (in Cases) 11,00, 99) Rohe u Balances legtes Darlebn des Tages 2 Mechsel auf London (60 Tage) n j at Otl City 1,85, Schmalz Western steam 7,30, do. Rohe u. Brothers A, 13 G. B [i ; 9 ( E an 4854 zer, C tal Bars 573. ,60 6; 1,00 \ Kalbflei 1 kg 1,809 6; 1,20 Æ& Vamme2- ï i 1 =. 4.82.00, Cable Transfers 4,35,40, Silber, Commercial Bars 972 fish 1 kg 1,80 M; aar E DE iter L Kz 980 M6; 2,00 M | do. Rio Nr. 7 Februar 7,00, do. do, April 7,30, Zu>er 3, erlin, Freitag, den s. Januar 1904 1. Untersuchungssachen. R E ERGANENA T CEET G L RGERETE EERME T TR A MPLE E T T don 122/ 3 S S DROE Es ríres, 7. Januar. (W. T. B) Goldagio 127,27. | Hechte 1 ke 220 #0 1 t arshe 1 kg 1,80 #6; 0,80 6 | Bn 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengefellsch. Sleie 1 kg 3,00 4; 1,40 4 Bleie 1 kg 1,40 6; 0,80 E S . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Krebse 60 Stück 15,00 6; 3,00 : / . Verlosung 2c. von Wertpapieren. 9. Bankausweise Frei W MWetterberiht vom 8. Januar 1904, 8 Uhr Vormittags. 10. Verschiedene Belolntiakibunoin

Beweg! fam die Unent\schlossenheit der Spekulation zum | 13,60 # Hafer, geringe S L l x j Auddru>. Gegen Schluß ae Spezialwerte Kurserhöhungen, | froh —,— M; —,— M Heu —— A; —— M Erbsen, gelbe, wollepreis in New York 13,10, do. für Lieferung 2 4 , U die Tendenz bei den leßten | zum Kochen 40,00 M; 28,00 Speisebohnen, weiße 50,00/ 4; | do. fux Lieferung Juli 13,21 Baumwollepreis in New Orleans um "f e 6 13, Petroleum Standard white n New York 9,10, do. do. in Phi- et anzeiger Un On Î l cu î e S taa g 6 î et Geld auf 24 Stunden Durhcnittszinsrate 24, do. Zinsrate für | 5,00 30 M : n 113 Q Z ih 1 kg 1,50 A; 1,10 A Schweine eish 1 K il i 5 e tos S allei J O f 7,25, Getretdefraht nach) Livervoo! 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 7/16, enz tür Geld: Leicht. DO Ab C TEDEURE gf H R, E Abr ca 7. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf | Eier 60 Stü>k 5,00 H; 3,00 M Karpfen 1 kg 2,40 M4; 1,20 6 | Zinn 28,60—29,00, Kupser 12,50— 12,87. Aale 1 kg 2,80 4; 1,40 A Zander 1 kg 2,80 M; 1,20 6 . Ae L U und Fundsachen, men u. dergl. (A È E O L ANEE T G G GRENEZ O. Ra T SEEK G B T . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Offentli er D ze S 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenof ch nl ' M L nossenschaften. Î 8. Niederlaffung 2c. von Reis äl 4 x anwälten. +4) Ab Bahn. *) agen und ab Babn. Q

j _ 121, : ———=-=== a 4) Ausgebote, Verlusi- U, Fund- vor e Get, ‘Geri “An e N Uhr, länger als Jahresfrist bözwillig verlassen hat, mit | gegen ihren Ehemann, den Arbeiter H sachen, Zustellungen u. dergl. | enfcczuntey Ausgeboittermine u melden, widrigen | Beflagten für den fultigen Tell gu ecffären! un |fannten Auferfballs- Unter Star, ltt mte . a ie Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | ihm die K [huldigen 3 erflâren und | fannten Aufenthalts, unter der Behaupt1 s (75741) Aufgebot welche Auskunft über Leben i alle, | ihm die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Die | Beklagter die Klägeri 4 m T L 209 Es find ir N reivadtu R und Tod der Ver- | Klägerin ladet den Bcklagten zur mündlichen Ver- ie Klägerin am 30. März 1892 verlassen auf vem Grundl Senden L, 11 2. 110 | (liefen im Kafgeboisletmie tem Geri Anzcige | de Kinsglld Htedibstreits vor die dritte Zioilfammer | laffen, mit dem Antrage auf Wiederbertelling. tes in Abteilung 111 Nr. 2 für de «ibu 19, T 4610: iglihen Landgerichts zu Grauden E Lip, e-r elung de glellen Friedrich Velihardi Los Bare: "0 Taler 7 Königöberg BOL 2A Beuanhes 1008 E ine bei o La ft Uhr, mi der Die Klägerin Tabet den Beklagten zur mündlichen arlehn nebst 49% Zinsen, Königliches Amtsgericht. Abt. 19 l dem gedachten Gericht zu- | Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivil- 2) auf den Grundstü r S : E E E Er “0p gelassenen Anwalt zu bestellen. um Zw e lireits vor die erste Zivil- C C E ea e n Abteilun / s YSIEE, W0L erndorf ha zemacht. » R. 62/03. Pabtag v t Kaufmann Äirbert BE isn E Stus s ra e e Ai cs rau aris SLLN Graudenz, den 2K Dezember 1903. m S C tes e Kaution a S Tas >e, zuleßt wohnhaft in Ottern- . Karczvnsfi, | : bestel 0 Zwete der 3) auf dem Grundstü Werben Anteil 1 Band 11 nett, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene Gerichts\{<reiber des Königlichen Landgerichts. laut E irh diejes: Ang. dex, Nlage Blait d6 Ta Abteilung 111 unter Nr. 1, und zwar 11, Jull L904 Send L UAN G, M E N „Oeffentliche Zuftellung. i Stolp, den 28. Dezember 1903 unter itha es Grundstü>s Werben Anteil 1 | unterzeichneten Gericht an E ( le Arbeiterfrau Anna Brikei, geb. Scharafin, zu Travv. 8) Puddeleisen, Luxemb. Qualität ab Luxemb. 45,60 9) englilc 6,6 T y Blait 14, eine zu 49/6 verzinsliche Dar- | zu melden, widrigenfalls bie Todederfiicara U T aae A M gier: Rechtsanwalt Dr. | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Roheisen Nr. 111 ab Ruhrort —,—, 10) Luxemburger Gießereieisen | 16,75 Br, —,— bez, Februar 16,80 Gd., 16,85 Br, 16 85 bez. Gru t von 200 Talern, welhe na< Inhalt der | wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder A B i in Graudenz, flagt gegen den Arbeiter | [75732 Oeffentliche Zuftellung. Nr. 111 ab Luxemburg 52,00, 11) deutsches Gtezeretetisen Nr. 1 67,50, | Mai 17,35 Gd., 17,40 Br., 17,40 hez., August 17,75 Gd., 17,80 Be, B... C. 00 BEW 8 Nebel ( Uen am 16. Dezember 1847 an die angeblich | Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht Aufentb Ee ICUNET zu Montau, jeßt unbekannten 1) Die ledige und dts ne @ZhI 12) do. Nr. 11 —,—, 13) do. Nr. 111 69,90, 14) do. Hämatit 68,50, | 17.80 bez, Oktober-Dezember 17,90 Gd., O e —— O O L B S 3\Nebel | / gui Gu nach Australien ausgewanderte verehelichte | die Aufforderung, svätestens im Aufgebotstermine S ‘rur pte V pu Grund des $ 1567 Abj. 2 B. G.-B. | 2) die minderjährige ad &zELer n Kirchli er, 15) spanishes Hämatit, Marke Mudela ad Ruhrort —,—. | Schwach. Wochenumsaß 128 000 Zkr. T Christiansund . . . . . « | 743,3 |[SSW 3\bede>lt "Di Sulbin, geb. Lieska, abgetreten ist. Gericht Anzeige zu machen. Le lar E ehauptung, daß Beklagter sie bôéwillig | vertreten dur< den Vormund Theovor F366 na D. Stabeisen: Gewöhnlihes Stabeisen: Flupetsen (d dln, 7. Januar. (W. T. B.) Rüböl loko 51,50, Va) 50,00. | Bodo... 4 4 |SO 6|bede>t | d ie Gläubiger der vorgenannten Posten bezw. | Otterndorf, den 22, Dezember 1903 gtilóa at, mit dem Antrage, die Che d tevejain selbst, Prozeßbevollmächtigter : ‘Rechtsanwalt Dr. Schweißeifen 120,00. E. Bleche: 1) Gewöhnlihe Bleche aus Bremen, 7. Januar. (W. T. B.) (SŸlußbericht.) Shwah. | Slittarads S 6 balb bededt eren Rechténahfolger sind unbekannt. Dieselben Königliches Amtsgericht. L. O uy den Beklagten für den schuldigen | Wagenknecht zu Dorimund, flazen aeaen dex B E Flußeisen 130,00, 2) do. Schweißeisen —,— , 3) Kesselbleche aus Flußeisen | Höher. Lo!o, Tubs und Firkins 374, Doppeleimer 38, [DIIUNERD | Saa ad 756,5 | 6|Schnee | Dee hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche auf die | [76015] Aufgebot. A elt zu blichen 9 Die Klägerin ladet den Beklagten | mann Heinri<h Wegel, früher zu aid E Flußeisen 120,00, 2) do Sen 5) Feinblehe —,—. | Aprillieferung Tubs und Firkhns —, Doppeleimer ved. | Kopenhagen... - - - | 76/8 (S Ou M ezeihneten Hypothekenposten spätestens im Auf- | Der Hausvater Georg Dik in Hamb jur mündlichen Berbantlung des Rechtsstreits por | unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, de Be, F. Draht: 1) Eisenwalzdrabt “5 5 Stahlwalzdraßt “—: | Stetig. Short loko —, Short clear —, Januarabladung —, | Karlstad . . -+-- 758,8 | Georg Di> in Hamburg hat be- | die dritte Zivilklammer des Königlichen Landgerichts | klagten kostenpflihtig und durch vorlä fig ‘vollstred- Koblenmarkt unverändert, der Cisenmarkt verhält ih mit Rü>ksicht | extra lang —. Kaffee. Ruhig. Baumwolle. Matt. Upland middl. | Sto>holm ... 763.1 g fia voller auf die Verbandéverbandlungen abwartend. Nächste Börse für | loko 664 -. E N Wertpapiere am Donnerstag, den 14. Januar, für Produkte am Hamburg, 7. Januar. (W. T. B.) Petroleuw. Rubig.) Sia... 614108 Donnerstag, den 21. Januar 1904. Standard white loko 7,90. : ; : e T S Hamburg, 8. Januar. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- Keitum A 768 4 |€ beriht.) Good average Santos März 363 Gd., Mai 374 Gd., | Sambuta. L Produktenmarkt. Berlin, den 8. Januar. Die amtlich Juli 38 Gd., September 383 Gd. Unregelmäßig. Zu>ermarkt. Swinémünde R 7645 ermittelten Preise warcn (per 1000 K ») in Vark: Weizen, (‘Anfangsberi>ht.) Rübenrohzu>er 2, Produkt Basis 88 9/9 Nende- Rügenwaldermünde | 76684 : ] 169,50 | ment neue Usance trei an Bord Hamburg Januar 16,65, März Neufahrwasser A 76718 |

Kursberichte von den Warenmärkten. N

Düsseldarfer Börse vom 7. Januar. (Amtlicher Kursbericht.) UmtliGer Brie m Pferbiaiartt apf bun éa. |

ur

MWind-

tärke, A a, Wetter

rihtung

4 +

Perai

A. Koblen, Koks: 1) Gas- und Flammkoblen: Gasfkohle für Leuchtgas- i | Zeri | bereitung Æ 11,00—13,00, Generatorkohle 10,50—11,80, Gasflamm- viehhof in“ Fvicdrihsfelde am Donnerstag, den 7. Ja- Name der Beobactungss Zrderkoble 9,75—10,75; 2) Fettkohlen: Förderkohle 9,00—9,80, | ‘nuar 1904. i: j i -

ie melierte Kohle 10,50—11,90, Kokskohle 9,50—10,00; 3) magere Aufgetrieben waren 9225 Stü>k Pferde. y Kohle: Förderkoble 7,75—9,00, melierte Kohle 9,50—10,50, Die ungünstige Witterung und der im Winter überhaupt \{<wac<he |

Nußkoble Korn 11 (Anthrazit) 19,50—24,00; 4) Koks: Gießerei- | Bedarf an Pferden beeinflußte den Auftrieb und den Handel. i e R 0017.00, Hochofenkoks 15,00, Nußkoks, gebrochen 17,00— Es waren hauptsächlich miitlere Gebrauchspferde und eine geringe a [7 ; 1800: 5) Briketts ——_ 18 Erze: 1) Robspat, je nach Anzahl von Droschken- und Arbeitspferde aufgetrieben. S SW L 3 wolkig Qualität 10,70, 2) Spateisenstein, gerösteter, je nah Qualität Mittlere Pferde von . . . . 490 -1000 A C 744,3 \WSL bede>t 15,00, 3) Somorrostro f. o. b. Rotterdam —,— 4) nafssauischer Droschkenpferde von . . . . 290- 450 , a A] 752,2 [W heiter Roteisen\tein mit etwa 509% Eisen —,— 5) Rasenerze franlo —,—- bezahlt. R a S 756,1 |SW 9 halb bededt C. Roheisen: 1) Spiegeleisen 1a. 10—12 9/6 BVéangan 67,00, Roche Point . . . . . . | 756,9 [WSW 2hhalb bede>t

1 iddelrol rheinisc)-westfälische Magdeburg, 8. Januar. (W. T. B.) Zu>erberiht. Korn- | Portland B 000,0 O bede>t

15—8,30, Nachprodukte 75 9/9 ohne Sa Bold e 756,0 \SW 3\halb bede>t | 754,0 |SSW l1shalb bede>t

9) weißstrahliges Qualitäts Puddelroheisen: a. rhet westfä tarfen und b. Siegerländer Marken 56,00, 3) Stahleisen 58,00, | zu>ker 38 9/0 ohne Sa> 8, ) Hol! 4) englis<es Bessemereifen cif. Rotterdam —, —, 9) spanisches Befssemer- 6.15—6,35. Stimmung: Matt. Brotraffinade 1 ohne Faß 18 29. (De a s O E eisen, Marke Mudela cif. Rotterdam —,— 6) deutshes Bessemer- Kristallzu>er T mit Sack 18,074$—18,20. Gemahlene Raffinade mit Sa> | Scilly „. .«« ++ P TUSN [WSW beded>t 7) Tbomaseisen fr. Verbrauchsstelle 57,40—58,10, | 18,074—18,20 Gemahlene Melis mit Sa> 17,57è—17,70. Rob- | Isle dAix .… : . .«. | 761,2 (SSV 4|Regen Cherbourg | 759,8 \SS bede>t

eifjen 68,00, i D x i i: -46,10, 9) englishes | zu>ec 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Januar 16,60 Gd., G B M 762,8 |& 2[Negen

station

Tem

a.0° u.Meeres- niveau reduz.

Barometerst.

E S tz

(G

bed 1a gebotstermin am 29. April 1904, Mittags tragt, d d S<biff8zi f : [Red 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zi antragt, den vershollenen Schiffszimmermann Jacob | sl Graudenz auf den 14. März 1904, Vor- | kares E is z urtei âgeri L uS | | A anzumelden, O enian , fe t fre Iu u E le Sre gens iu rGes ag 2 r der Äiniiorbernng. Sen Tei a CobteoicE 0 s A N M S A teten werden ausges{lossen werden. fts ali Zilhe en, für tot zu erklären. | dem geda<hten Serichte zugelassenen Anwalt zu | Kläg rin zu 2 eine jährliche Rente von 180 4 nee 7 Kottbus, den 29. (ted i 1903. Der Verschollene wird aufgefordert, si< spätestens in | bestellen. Zum Zwed>e der feidhen Sue j i is E e E E. 4 bededt 1 Königliches Amtsgericht Is úi Me I Sis 1904, Mittags | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. | Die Klägeri E Tad ie Era s R rae N a | | gliches Amtsg h r, or unter ei t G e 9 N, 64 03 L S Z E 1 | L E e raa V E h Ee agten ge münd i q i 1 d r terzeihneten Gerichte an- ¡03. Berh: g des RNechtéftrei tönigl 3\bede>t | 12 h Der Mühlenbes O Bt ils i beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen-| Graudenz, den 30. Dezen i Amtbgeridt “Dortmund auf den 30. März H [bede>t [S1 hat das Auf u rier n lo av Zils in Drzonowo | falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle Karczynski, 1904, ormittags 9 Ubr, Zimmer 127. Zune d E S PeE R L AURE ht 3\bede>t A thekenbriefes Vo 17 At oren gegangenen Hypo- | wel<e Ausfunft über Leben oder Tod des Ver- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts | Zwee | r Öffentlichen Zuftellung wir dieser Axögug márficher 161,50—164,00 ad Dan, orma cewiht 759 p 169,9 R S E L E O (205 Dorombar 180 4/beded>t | 3,2 t Bin m - Februar 1890 über die auf | s{hollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- 2 aaa T Mage Tbee E E E Ey bis 169 Abnahme im Mai, do. 171,50—171 Abnahme im Juli mit 17,09, Dai 17,35, August 17,80, Oktober 17,96, Dezember 18,00.) Memel... «T7082 3|Dunst 10,4 la Srlnvpualatte DET R IIS E UONUpo La, 1e fans ilt AUsgeBotoleruene dem Ge <6 Seffentliche Zufellung 2 4 Mehbr- oder Minderwert. Matter. : Ä E Ruhig. | A a A a Mie 11.80 Gd R e COAIS [C 1 \bede>t |— 10,6 N 37 und 39 Abt. 111 bezw. 5 resp. 4 für den | Anzeige zu machen, î fran Tlete Cat DRL

Roagen, märkischer 129,00—139,00 ab Bahn, Normalgen icht Budapest, 7. Januar. (W. T. B.) Raps August 11,80 Gd., | St. Petersburg . . ._. .|_ 7736 S 2|Schnee | 9,0 [ntragsteller und Ernst Zils eingetragenen 2800 A | Wilhelmshaveu, den 25. Dezember 1903 Eri ran Seba Galhorina Wibackmkie Si 712 2 13795 —137——137,25 Abnahme im Mei, do. 139,90 Abnahme | 11,90 Br. N s L DánA Q Münster (Westf) 7617 SW 1 beded>t 08 Muttererbteilsforderung, vom 1. Januar 1883 ab Königliches Amtsgericht ; mann, geb. Schul, zu Hamburg, vertreten dur

Matter. London, 7. Januar. (W. T. B.) 96% Javazu>ker loko | L E) (S? / mit 5 °/9 verzinslih, beantragt. Der Inhaber der | [75015] Bekauntmachung E hes Cbe Dres E Een f | 2 gegen ihren Ehemann Heinrich Martin Edu - V - L Straßburg-Neudorf, Schlettstadter Straße Nr. 61

im Juli mit 1,50 4 Mechr- oder Minderwerkt. 2 i ‘7. Janua D, T. B.) zazu>er lo E Aa L OROYY D): i "Datée. pommerscher, märkisher, me>lenburger, preußischer, | stetig, 9 sh. 3 d. Verkäufer. Rübenrobzu>er loïo stetig, 8 h. A A E 2 A |>C 2A dedt e 0,6 genannten Urkunde wind aufgefordert, spätestens in Durch Aus\{lußurteil des s i t 7 posener, \{lesisher feiner 138-154, pommerscher, märkischer, medlen- L E ac E ns e] AUE 9sLeiter Van dem auf den 13. Juli 1904, 10 Uhr Vor--| yom 22 S i ae unterzeihneten Gerichts | Schipmann, unbekannten Aufenthalts, wege D burger, preußischer, posener, \{lesisher mittel 130—137, pommerscher, London, T Januar. (W. T. B.) (Sthluß.) Ghile-Kupser Sea P A R N 9 [Lededt S mittags, von dem unterzei<hneten Gerichte an- | Re rut efekret er LUV E der verschollene lier Verlassung, mit dem Antrage “l märfischer, me>lenburger, preußischer, posener, s{lefischer geringer | 577/s, für 2 Monat 574. Mall. L 5 ———— : m beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden Schwa tes, 2 iel agg arie D ge d ge Tae Nr. 2 des Bürgerlichen Gesezbuches die | vertreten dur ten V L S 125— 129, Normalgewicht 450 g 129,79 Abnahme im Mai, do. 132,90 Liverpool, 7. Januar. (W. T. B.) Baumwoile. Umsay : Meß R t 766,6 ( 3 bede>t Ae und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kolniar i. P Sobn e, August 18360 zu | Ehe der Parteien zu scheiden Mi euds Lol Has S aat é A S Theodor Arndt, Ver- bis 132,75—132,25 Abnahme im &Fuli mit 2 46 Mehr- oder Minder- 7000 B., davon für Spekulation und Export 1009 B. Tendenz: Frankfurt a. M 00s 1 beded>t - Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Julius R E Sd des Hauptsteueramtéassistenten Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Recbts- | a Är. 43. E M Strayburg-teudorf, Polygon- wert. Matt. Willig. Amerikanische good ordinary Lieferungen : Stetig. Januar Karlsruhe I Co La 767,1 S 2 |\beded>t 2, Kulmsee, den 30. Dezember 1903. Sémrizit Charl tag und seiner Ehefrau | streits vor die Zivilkammer VIII des Landaeri®ts | Kirsch, früber E Mgen den UYbrmaer Heinrich Mais, La Plata 109,00-—111,00 frei Wagen, amerikan. Mixed | 6,79—6,80, Januar - Februar 6,78—6,79, Februar - März 6,78, Müngen. . 767,9 |SD_ 4 heiter | Z Königl. Amtsgericht. De f. arlotte geb. Witting, zuleßt wohnhaft } Hamburg (Ziviljustizgebäude vor dem Watten] È (0g c gs A, 5 Zt. an unbekannten stärzeApril 6,77, Avril-Mai 6,76—6,77, Mai-Juni 6,76, JIuni-Juli | Wien 3 oilile O E [75738] Ausgebot. e or eerg. Ms d ae. Aus E des | den 15. März 1904, Vormittags 9 L Ube, |B. G R L Kas zun Bestimmungen des $ 1708 E E i S 93 229 / - anuar 1993 Teilgelteßt. mi forderung, ci »} ne hr, | D. D.-D., mit dem Antrag, auf vorläufig vollftre>- Mittels Rezesses Nr. 23229 vom 15. Oktober;/ Bromberg, den 23. Dezember 19083. E uen Cs “Jum 3 fue Hine Verurteilung des Beklagten zur Zahlung ner

117,50—118,50 frei Wagen. Behauptet. h 1 i Weizenmehl (p. 100 kg) Îr 00 20,50—-22,20. Ruhig. R 67 Juli-August 6,73, August-September 6,58 d. É Soil rag Lts O | Still. Glasgow, 7. Januar. (W. T. B.) (S<hluß.) Rohei]en. raïau . ) | 7. Dezember 1903, bestätigt am 12. Dezember Königliches Amtsgericht. der öffentlichen Zustellung wird dief 1 fr viereGelih Raten vorauszahlbaren Unter-

? ¡elun efer Auszug der | balterente von vierteljährli<h 45 4 vom Tage d d g er

Roggenmehl (per 100 kg) Nr. 0 ". 1 16,40—17,90. j | e 1ból (p. 100 kg) mit fa 3,60 Brief N i Träge. WVired numbers warra Middkes ah 42 sb. 4 d. | Lember [N 2|Schnee Ee J; ; y Rüböl (p. 100 kg) mit Faß 46,60 Brief Abnahme im | Trâge. Vtixed numbers warrants 49 sh. 9 d. Middklesborough 42 10. 95 i E [N E 1003 uver Herzoalidher Katpmer.- Ditefit gliches Amtsg | | laufenden Monat, do. 45,90— 46,80—46,20 Ubnahme im WVîêat, do. Bradford, 3. Januar. (W. T. B.) Wolle fest und höher. Herinanstadt |NW 1 bede>t der Forsten, in Wéaunschweil ünd dem Ebi [76024] Jm Namen des Königs! Klage bekannt gemacht. F Gebuet- der Mlbaenta L i - 47 50—47,30—47,50 Abnahme im Oktober. Wenig verändert. Die Forderung höherer Preise beeinträchtigt das Geschäft. Garne | Triest [Windstille [bede>t | meister Friedrih Hille in Seesen die Ablöf d In dem Aufgebotsverfahren zum Zwe>e der Todes- | Hamburg, den s. Januar 1: [E E E S L D 15. Auguít 1903, , nur zu böberen Preisen erhältlih. In Stoffen ist das Inlandgeschäft | Florenz D 1 wolkenlos dem Gehöfte No. as. 33, früher 241 Âi Seese L R des D Gerbers Peter Ludwig Henze, Gerichtsfhreiber des Landgeri | E Es s Lebensjahr, und zur unbefriedigend. Non [N 3\heiter E 0 S ; l 5 O j nton Groß, geboren in Altenki R, nf E E 3. | Lragunç Koîten des Nechtsfireits. Die Klägerin L aa elev Elle ‘nad Eikiiitelüngei dés Bie, 7. Januar. (W. T. B.) (Stluß.) Robzud>Ler ried 5 1 balb bededt 6/6 den Ins L E R bezirk Rokleas bat t Amts ci Düse Pr [75718] unk ca HSamburg. | [adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des E E A A obatalio Mréelse) D la 88 0/7 neue Konditi 3919S Moiter Auder behaupte : A H : y L Gel „den HPerzo( Forsten gegen | Re ; E cffffentli Zusi - | Ne<tsftreits vor das Großh. Amtsgericht zu E räsidiums. (Höchtie und niedrigle BIR rubig, A t EEL Kondition 24 LA Weißer Mai-A H Fin Maximum von über 777 mm liegt über dem Innern eine Kapitalentshädigung von 1349 M4 nebst 40/9 e an ne Gerb s Der Maler Karl fiche Zustellung. . | pingen auf Mittwoch M L E 1904. A M T, E T Me M H) Of f S Aciau 97 Dig v P utaeandatd R N Nukßlands, ein Minimum unter 744 mm über dem Norwegischen Zinsen vom 18. September 1903 an vereinbart Groß gp pa i Loe , Peter Ludwig Anton Rec „F oe+ | Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der. I tlich E n Mt T T arto +4) 16 25 s Hy 7 E H o720 Jertt e Sorte T) Oktob 3 9711. L S, i L Lll Bn Gz T 4 A „(O ç “aren 4 ar ebore n Al 4 iz Pag“ alto n : | Vo gs hr. Zur Ee er Stake E C10 * Rogen ‘ie Sorte) ten, geringe 208 G, “7, Januar. (W. T. B.) Java-Kaffee good Meer. In Deutschland, wo meist s{wache, vorwiegend südliche Lp acn es rag Pra eier Kammer, Di- | Koblenz als Sobn ber C a E welher gegen feine Ehe 5 rotbo» | Bustellung wird dieser Auszug der Klage efimnd 16,15 M; 16,10 A Roggen, gute Sorte]) 1M R E L A S 000 | Fidöstlide Winde wehen, ist das Wetter kalt, tro>en und meist trübe. y Forsten, in Braunschweig werden alle | Wilkbeln E E E ried | Elisabeth Stei el E S “7” | gema<ht E O E E L H TTnrto # 19 96 Ö C C as T en erin W arv 30L. Bancaztnn 794. IUDOo rel e ZVINLE CHEI, l das 4e L Lat, 11 are C T Ii l Ÿ L - Milkbtelm Groß und Sofie Mil L ; j L 2 ader Stein, aeb. Martini, unbekannten gema. n, Mittelsorte }) S Le S rae 150 ige O E 2 an N 3. T. B.) Petroleum. L Märmeres, windiges Wetter mit Niederschlägen wahrscheinlich. pa fes ra JA E au his As Be- Vohlberg zuleßt he Zt ia P ene Aufenthalts, auf Scheidung Eb 1 | Eppingen, den 30. Dezember 1903 I M 12,00 M6 —— QULIETCENIE/ QUIE U T E E o % “a G, & O htigung resp. das zur Auszahlung tomme Nb, e P N LP0T7, für | Befsagte z1 S E A ge | Der Geric{ts\chreiber a “— Futtergerste, Mittelforie*) 12,80 4; 11,50 # niertes Type weiß loko 22 bez. Br, do. Januar 22 Di : Deutsche Seewarte. löfungskapital zu Ra Bn R ea Me 4 E e E des Todes wird der “iges zur mündlien Verba - Recht: T A) E ns Amtsgerichts: ; ford \ ras e ZtoTbA S Vezembe 4 N ittaas 12 U r Ch eits vor die Ziniltammer VITI ; \14- D.) Lait E efordert, solche Ansprüche spätestens in dem z - Dezember 1894, Nachmittags 12 Uhr, festgestellt. | H : I E E wr 2 | [75,793] Rer Dg E C E C E E E E R C R E S ETEr P S E EC T V S FIRI R s N Mt. ILE em zur Düsseldorf, den 18. Dezember 190: nell. | Hamburg (Ziviljustizgebäude vor de L E PTSTOS Oeffent E : y den 18. Dezember 1903. m E EEN DoT Dem « ent LED A) entliche Zuftellung.

Gi S

O

G ) 2 r

Ae

-

=

-

È È

a0 (Qi E O

(

der Klage bekannt gemacht. Dortmund, den 5. Januar 1904. Schulte,

Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [75733] Oeffentliche Zustellung eiuer Klage.

T) 1Q AEG (T1 .wYy Ir. 18056. Die minderiährige Helene Blan> unecbelihes Kind d a E E ehelihes Kind der Näherin Helene Blan> in

E LGULTi(L

} f

—/ 2

G [WTC

Gil ps

46

Y +4 Uy 5 r r £n

- r

7 v n

10M n Mis: ey Jw 3 I D

>

4 «

S D D S T,

& I

L

»

S d,

I J ZI J

i C S

L L burg, vertr

DLUGAUWEC

Ly L . I n M-r

Auszahlung des vorgedach Hblösunasfavitals - : uf dern: „e g N - g g d <ten Abl ungsfapitals auf Königliches Amtsgericht. auf Den S. März 1904, Vormittags D; U E. 1) Cr Kaufmann Markus Scheidemann u Bütow

Donnerstag, den 3. 4 E T A ; i

10 Uhr ae dem teceibaa Pes [75745] ea E ie Aufforderung, einen bei dem gedac Ge- { in Pommern, _

, z eten Herzoglichen Amts8- h richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Z1 Dec _2) der Sghriftfteller Alex Stadthagen in Berlin - Ï Î tverittatêîitr. L Lb 46h,

1) »Î o ' C 9 s 9 G a K , ° D BD& “E z L de N s S pt angeseßten Termine anzumelden, widrigen- Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der | der öffentlichen Zustellung wird di E Universitäts

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

A D > ® Cs i Cn Î c s n Cl Cr. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. (18 ] emt g N - } N a2 S i ei N , g E E Lc E - i D r 9, Bankausweise. Y L (d mit jolchen Ansprüchen der Antragstellerin Nachlaßgläubiger Und Vermächtviënehmer de am Ladung bekannt I I. j / Fra! Z Mendel geb Stadthaa E 10 gegenüber aud Clossen werden sollen. 6. März 1889 zu Venedig verstorbenen verwitweten | Hamburg, den 6. Januar 190 Berlin, C a A L É î j Ï If l ? ( î Berlin

undsachen, Zustellungen u. dergl.

c. Versicherung. derdingungen 2c.

3ertpaßieren. . Verschiedene Bekanntmachungen.

Seesen, den 28.

Cr H .- Int ezember 1903. Fürstin Marie Blücher von Wahlstatt, geb. Gräfin Henze, Geridtsschreiber des Landgericht! | : i i Gdteniinitätaepehbmmetiikwart: p } f Le f x E s 4 4/4144

2 a A a As Herzogliches Amtsgeri Mülle Laris{-Mönnich, aus Krieblowit ist be hann Adam | Kredit- und Sparvereins, eingetragenen Genossenschaft B L R Amtsgericht. (ges) O. Müller. Larish-Mönnich, aus Krieblowig ist beendet. Amts- | | Oeffentlich stellun ¡ett | ränkter Haftpfliht zu Berg.-Gladbach a9 : Ad. Kniîg ge, Gerichtsschreiberaspirant, geriht Kanth, 4. Januar 1904. Der Knecht Jgnatius F E mächtigter : ränkter Haftpflicht Berg.- a äsciroiber Herz Ge s e ———— er Kne<t Ignatius # in Met, ve r E Ss ; den Namen der Eheleute Gottlieb Ewalt 2 erihts\<reiber Herzogl. Amtsgerichts. [75749 __ BVekauutmachung. U Nechtsanwa + E EEE t R] bfobn zu Derlin, Katser * elm- 1 augewerksmeister, und Maria Magdalena [76017 ] ; Aufgebot. Dur Aus\<lußurteil des unterzeichneten Gerichts | fei Ehefrau Mari *Antoin E E gen 7 t gge s x 7 4 E f ¿ C D RLSS O ZDeTTau Zarte Anton: IeD. 2 nberg E A e E - h T n in Merlenbe> bei Lindlar, in der geseß- Die Witwe des Landwirts Louis Köne>ke, Sophie | l [Ur Recht erkannt: Lite Til unl E E F in Manfstmüßle b. jeut unbefannten ter de r 1903 dém Rheinischen Rechte übergeleiteten r Leisenberg, in Klein-Burgwedel hat beantragt, Der Hypothekenbrief über die im Grundbuche des | Ehescheidung S U Jens Waden A E L O Ben. ) des Testaments Akten 3. C. J. 1593. 03 erlassene Stecbrie\ ol! | [76008] Erledigung unter der Bedeutung bekannt, den obigen | Fahrnisgemeinschaft, als Eigentümer eingetragenen 2 Vero enen Haussohn Heinrih Leisenberg der Pausenherin Witwe Emma Bury, geb. Hecht, | Parteten bestehende, vor Ls A P l 12. ADTIL LOZE QtUerietoil DeritorDenen D Y ronn 1 VUO } C + , c A - < - Ml d G CLE Cr N) C S d c » 023 , 5 » r c 7 A »7 p L Ï X al - e M F “g P A B eel - eSamtie Ï > - E 20 zurü>genommen. al Der in Nr. 303 des R.-A. für 1903 gesperrte Schein für fraftlos erklären und an desen Stelle | Grundstü>te Flur 3 Parzellen Nr. 96, 97, 102, 98 Mi 1859 urgwedel, geboren dortselbst am gebörigen. Grundstü>s: Braunsberg Haus Altstadt | Richeval am 16. November 1837 abgeschlo} 1 | witweten Kammergeri in Krug von Nidda, geb. E n ledi rhtgeD 340/96 Pfandbrief der Preuß. Pfandbriefbank ‘Em. 24 | ein Duplikat ausstellen werden, wenn fich inuerhalb | 373/103, 374/103, 137/114 und 117, beantragt. Der Hutat ärz 1852, zulegt wobnbaft in Nebraska, Ver- | Nr. 145 in Abtlg. 111 unter Nr. 17 für den Hufen- | zu scheiden ore Hibdbern: dai bie Melbinke: dée Sul | n L weiches am 14. April 1824 eröffnet worden ( 00 / 4 7. Ï IJUVLi L A . p » N < L “p 4, e 7 745 o fun T0) : H y N) Wono D # d » Es ! E M LL p Lf Le L ante L Ii + »t ID/P Im r u gge Meg rag “n n , Der Untersuhungsrichter | Uit. D Nr. 952 über 500 4 ijt ermittelt und wird dreier Monate vom untengesezten Tage ab | Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in 0 Sade! hin von Nordamerika, für tot zu erklären. | wirt Joe} ) Regenbreht in Kloppchen eingetragene, | an der Scheidung trägt und de “Beklaaten die Kos L S gegen die Miterbin Frau Taubert erwirkten beim Königlichen Landgericht 1. | dem Verkehr freigegeben. ad 11 533 IV. 9. 03. ein Inhaber dieses Scheines bei uns ni<t melden | dem auf Freitag, den 21. Oktober 1904, Vor- ‘Îte ezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich | U 5 % verzinsliche Forderung von 139 Tlr. 14 Sgr. | des Rechtsstreits z SríE z10 Ley “E E voilstredbaren Zabßlungsbefehls des Königl. Amts» [75767] Steckbriefseriedigung. __. | Berlin, den 8 ZSanuar 1904 sollte. | mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten, Gericht [ps estens in dem auf den 11. Oktober 1904, Vor- 5 Pf. = 418,73 Æ wird für kraftlos erflärt. Beklagte zu S R Norm (acts, wi e gerichts Görlis vom: 10. Juli 1900 auf Zahlung Der gegen den Schriftsteller Wilhelm Friedrich Der Polizeipräsident. “IV: Bi Leipzig, den 8. Januar 1904. R Gerichtssaale anberaumten Aufgebotstermine seine MEREE O Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Braunsberg, den 31. Dezember 1908. streits vor die erfie Avillamme Aal deg Ii | don 2000,46 nebt Zinfen, des Pfändungs- und Ueber- Ernst Schumanu genannt Normaun-Shumaun | „=.-- (7 E R ———— Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig. | Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen die eraumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls Königliczes Amtsgericht. Abt. 1 Landgerichts zu :” auf den 5 Ap il 1904, weisung8bes<luffes 2 M 813. 00 desselben Gerihts wegen wiederbolter Majestätsbeleidigung unter dem | [75754] S tei B Sue .Beaiai Dr. Händel. Dr. Walther. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- af Drag argen wird. An alle, welche | [75722 Oeffentliche Zustellung Vormittags 9 hr. mit der Auf gu 04, | pom 27. Auguit 1200 bezüglid der vorgedaditen 7 Dem Kaufmann Bruno Suchanlle aus Z2reptal, E E | folgen wird Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu Der Res ? Schilling i i alie mora Malk ne | Cs und 3,40 Sericisfosten nebst Z folg rd. l T er Restaurateur Andreas Schilling in Berkin, | bei dem gedachten Gerichte zugela} 3 Summe und ZW S SertchtEajlen net Zit» E t R e | L aA S 0 erteilen vermöge ‘eht die Aufforde L 2A 2 L a Sea Dung In Deren dem gedachten Gertchte zugelaffenen Anwalt zu | Ftellungeko a Me SIGATLE. watt wor Wtr Stebrief wird zurü>genommen. | Januar 1902 die 349% Schlesischen Pfandbriefe | Die Erbpächtertohter Alma Bannier zu Buchholz | Bensberg, den 2 Dezember Loe, im Auf pee ram Die Aufforderung, spätestens | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Lewinsky in | bestellen. Zum Zwe>e der ¿fentlichen Zustellung teilungefosten ür diefen Beschluß, mit dem Antrage: Berlin, den 5. Januar 1904. Januar L902 Die I ‘lo Schlesien Pan A L E E Königliches Amtsgericht. Abt, 1. Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Berlin, klagt gegen feine Ebefrau M WMaris | wird diefer AuZug der Kl “Nel OUELUng | die Dellagten- en, dartn zu willigen, da d De wi. a , 4 [ orto 5 / R G iko 1 (C25 N ufgeb p8 Ï en 1 . 3 By G Lesrau Pearth ) e D OIETEL Auzuc aen, 00 Königliches Landgericht 1 Lit. D Serie 1V Nr. 4087 und 6819 über je 903 #4 bei e hat pee E des au] ihren en | Burgwedel, den 6. Januar 1904 Schilling, geb. Hütter, früh e erti a Parte Ade Len de g der Klag q Lan (CT 1. | nd Serte V Nr. 9055 über 20( restoblen worden. u8gestellten Sparkassenbu<hs der Syarkasse ¿u Rosto> | ¡7 i j E D E + ged. Butter, früher in Derlin, leßt un- » den 2. Yanuar 1904. i Qt: +Z L 2 e E und Serie Nr. 9055 über 200 M. geltoglen wo ausgestelten n dhe : (i |{ f Aufgebot. Königlicbes Amtsgericht. bekannten Aufenthalts, unter der Behauptun; was Der Landagerichtssekretär: Bat Militär- und 1 > bierselb zu dem Akten» | C l Ung, LaB E “- G H D GREN r: OaM. ¡eten P 1614 1 Mnterleoten ho Rol L tet L 10419. 21 Winterlegten daren Velde und

| 3. Kommanditgesell\

T3 _JUultan

1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- Fahrenbach, laut Geburtsnahhweis Io

á ¿ - 5 | f Î (2 d f , ps , c 4 : S C7 2 uAMhtorRa

1} Untersuchun 91a Zen. | zeichneten Gerihte anberaumten Aufgebotstermine | Karl Gustav Fahrenbach, Domänenpächters, _jept j e ¡ef8ecrledi | seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | Königl. Amtsrats in Frankenhausen bei Grebenstein, | heute auf Stekbriefserledigung. | widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. | ist uns als verloren angezeig? worden. In Gemäß- | Klug, D ocen den Arbeiter Friedrich Wilhelm Lehder i S t E ; U 4E I ; NTT: o: C ESEN VEN Arbeiter &riedrid) When TEYSE Stolp, den 21. Oktober 1903. beit von $ 15 der Allgemeinen Versicherungs- | gev. Klei wegen NRaubes unter dem ?. Dezember 1903 in der | Königliches Amtsgericht. bedingungen unseres Statuis machen wir dies hiermit | lihen, aus j | j

1 cet E 128i | mil unDÞe ?

E

bil,

99. uni 1897 in Sachen U R 11 121/1897 erlaffene | F, [many 1 nl 19 < A F “d | früßer in Rawitsch, sind nah seiner Anzeige am [74709] Aufgebot.

ne hort pormommt ¡Ie DPetann (TCITIaaiI s E d Î p l gemagyr. ' v o ¿ Norotntatse C i dem det der 2 . Veremigten Konsitortal-,

Der Untersuhuns“richter. A / ( t der ? 1 ) A L E e ile einihie va » 9 5 7474 g 9D -tult 1303 E 108 al De E J S A Y r z A A | Boenlaat, hen 2A A wie 714, wett am 1, Juli 1002 M S Bitwe Marie Caroline genannt Auguste [75740] Aufgebot Beklagte die Cbe gebrochen und die eheliche R ————— dasselbe angebli< verbrannt ft, beantragt. Der [, Der Rechts V o Í . R s L S U ehelihen | [75714] Oeffentliche Zustellung E S niet. A A R O D E

Inhaber des Buches wird aufgefordert, spätestens in . Der Rechtsanwalt Frank Meißen von hier als | Pflichten {wer verlegt babe, mit dem Antrage | Die Arbeiterfrau Marie Crvâzons, aeb. Blece Wertpapieren 2011 „M neb 9/a Zinsen von 2000, A Ur fleger des unbekannt abwesenden Schreibers Alber auf Aufhebung der edelichen Gemeinschaf S 2 L A arte f vszons, geb. Blechert vom 8. Februar 1 bis: 31. Dezember 1899. und R 5 en Gemeinshaft. Der j in Kallkappen, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat | zwar hiervon H S mon 1 A q

dp a LGLTE Justizrat ¿ zwar Utervon */s. n Mitltager zu 1, ‘/3 an den

Der von uns ausgefertigte Depositenshein vom | dem auf den 9. Juli 1904, Mittags 12 Uhr, e Tes Ga N 183 r dit Serihte anberaumten | ; j | 5. September 1889 über den Versicherungsshein Le e E irbte aupumilden pu Ta | dorfer Dampsztegelei, 95 299 8a uf 8 Leben bes inzmwilde , elne Nele anzunteiben BAY VRd | 4) ber Biegeletinsyp Xulius Lee in Herzfeld i Schippe i „E t : : : | r. 22 892, ausgestellt auf das Leben d ao ien Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | 4) der Rd pier Julius, eep N e Me eibe In arien H der Bergmann Hermann mes das Vouiglien Landgerichis l in Berlin, | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter | eventuell Sicher ; f Dun ? L F3TRa Cr E 5) ver Ziegelmeister Herma cel erz CcLbe, alb n Horstermark bei Horst, o. der Berg- | Sruner|traße, Neues Gerichtsgebäude, U. Sto>we E E E U, -SSACNE: |: D. E: IAMIEREETURG für vorläufig voil Is Aben 29 O e ee 1908 | 6) dec Bergarbeiter Gustay Lee in Herzfelde mann Julius Maibaum in Essen, zu a bis e beo. | Zimmer 2—4, auf den 28 A E S D, Ur a R g M, N ibre | stre>bar ¡u erklären. Die Kläger laden den Be- De cet > 7 J l Ö v AA S I 4 Ÿ J o e S & of f p a » Ap L / aa N * s C “Æ p WA 0 rut C, îte gredit beleidigt Ui (Fh, Monte r im dl U Nort s N R tate Ï j * Großherzogl. Amtsgericht | haben das, Aufgebot zum Zwed>e del Aués<ließung treten durch den Kreissparkassenrendanten Ernst Berger | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | bru getrieben habe ‘auf ‘Whestdeitung, lge i L e bes Körialihen LanbeetE d ZYerz0 4 bed Slaudbigel ; Der auf Dem Grundbuchblatte DET in Guhrau, dieser vertreten dur< den Rechtsanwalt dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be« | ladet Bedfagie ‘Des E N: „Klägerin a e 5 Zivükammer des Königlichen Landgerichts T der thnen gehörigen Grundstücke Herzfelde anb 111 Donath in Guhrau, stellen. Zum Zwedke der öffentlichen Zustellung wixd | Recbtoitre ay die „R A dad | Len, Vruneriinaia, L Giomert auf dan DO, S z > e 31 | Necbtssireits vor die dritte Zipilkammer des König» | L904, Vormi : f n des König b mittags 10 Uhr, mit der Auf

JMEID R E L L E E A R E E T U ; [ —_| daß wir den obigen S cin für fraftlos erflären Die Eheleute Franz Peter Grah, Wirk, und Blatt Nr, 102 in Abteilung 111 unter Nr, 1 für haben beantragt, dieser Auszua der Klage bekanut ge ; a „dritte ] 2) Aufgebote Verlusi- u FUnd- | und an dessen Stelle ein Duplikat ausstellen werden, | Gertrud geb. Schmit in Côln-Deuy, Kalker Straße 1, | den Büdner Grunewald zufolge Dekrets vom 2, Jun! zu 1 den verschollenen ehemaligen Schreiber Albert | Berlin En 5 ae R mans DUA U 2 E auf den D6. März | forderung, einen dei dem gedahten Gerichte uge» P t i wenn {ich innerhaib dreier Monate vom unten- | haben das Aufgebot eines am 22, > ftober 1900 ge- | 1820 eingetragenen Post von no< 73 LTalern 18 Sgr- Giuz (Giuh), Habn, Gerichtsschreiber A Len gen Uhr, mit der Aufforde» | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffent» sachen Zustellungen l dergl eschten Tage ab ein Inhaber dieses Schzines bei | bildeten Hypothekenbricfes des Ki niglihen Amts- | 2 Pf. gemäß $ 1170 des Bürgerlichen (Heseybu<s zu 11 folgende Kinder des früher bierselbst wohn- | des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 22. e blie: gedachtem Gericht zugelaffenen An» | lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bes

, N E uns niht melden sollte. gerihts in Bensberg über eine Hypothek yon 9000 M | beantragt Der Gläubiger und seine Rechtsnachfolger haften Schmiedemeisters und Werlführers Ferdinand | [75721] Oeffeutliche Zuste c tags diofo T g AUNCGE U er Zustellung wird { kannt gemacht.

spätestens in vem auf den Freuzel, welche verschollen find: a. Franz Kerdisa Die Arbeitec> NRTARR AOLERU, BZhnke, zu “Tilsit, den 30 S E Ema da An A Dazantbae FEL L G Bd, O E, G R T R A O vers, Aktuar, als Gerichtsschreiber

[56938] Aufgebot. werden aufgefordert,

[75765] e, | Sglesische Generallandschaftödirektioz. Fn der Untersuchung gegen den Militärgefangenen | [66948] : .

Julivs Güttler vom Festungsgefängn1s Spandau, | -

wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der $$ 69 f. |

| deé Militärstrafacfezbuchs sowte der ZS 396, 360 der | | |

Leß, geb. Ulrih, _ der Gendarm Otto Lee in Teuplihz, L G

der Ziegelmeisterc (Sarl Lee aus Cr Nüders- inz (alias Gin) lg l Ôi die Detla s | li : ( i F : d V L tetlay ie zu mündlichen Ve : Til J Je E i / ] 4 - Ï ZCLT* L DeNng UT 2 unt, Lia T I fn en A Deter Q ort! Mit 3 J ä G t 14 M A & “d t. L SQOTUiDL L QUEeT Iu ai 2g t L L J€ Ï J Â S Ï J gertn zu Jy I an

[1, a, der Gemeindediener Gustav Fre in L 28 MRechtsîtr Zivi er i j i ustav Frenzel in Langens bandlung des Mechtsitreits vor die 22 Zipil i l (fat ! j i f C Rech e 22. Zipil« | Kryszons, früher in Kallkappen, jeßt unbekannten | den Mitlkäger zu 4 gezahlt werden, das Urteil z d Urteil, ed,

A 2 Ì

, j j

verstorbenen Herrn Georg Menrath, leßt vens. Buchhalters in Worms, ift uns als ver-

Militärstrafgeri<téordnung der Beschuldigte hierdurŸ) für fabnenflüchtig erflärt. lz Spandau, A E e richt oren angezeigt worden. In Gemäßheit von $ 15 der Kommandanlurgetit. [gemeinen Versicherungsbedingungen unseres Statuts

R L A ven wir dics hiermit unter der Bedeutung befannt, | [75004] Aufgebot.

Leipzig, den 38. Dezember 1903. Darlehenssumme und 300 46 Kosten, eingetragen 1m Die Firma Lehmann Oppenheimer und Sohn in Lebensverficherungs-Gesellshaft zu Leipzig. | Grundbuche von Bensberg-Honschast Vany 11 Ar- | $8, März 1904, 10/4 Uhx, vor dem unler nand, geboren am 9. September 1861, b. Anna | Graudenz, Kulmer Str. 26, Prozeßbevollmächtigter : L : Braunschweig hat das Aufgebot des angeblich ab Dr. Händel. Dr. 2 eilu1 / pie in | zeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine Theresia Franziska, geboren am 10. Juni 1863, | Nehtsauwalt Geün iu 2 R Gerichtsschreiber E : des Königl. Landgerichts 1. Zivilkammer 1. Abteilung 1 daselbst unter Nr. 1 bis 7, ehemals au! ihre Nehte gelten / run tun Graudenz, Uagt gegen den Berihtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [75806] Oere SA a briefs Departement Stolp Nr. 19 652 über 3(00 Der von J l ; l T Christian Josef Aus\{ließung mit vem echte erfolgen wird sämtlich zuleyt in Königsberg i. Pr, wohnhaft, | uubeQuitca Aufentbalts auf Grund des & 1 Lig d: e-x t . 5 d

beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | Nr. 79 896, ausgestellt am 12. Scptembher 1889 aus Schmiß Anna Katharina geb. Gierlichs in Hardt, la ; u s, auf Grund. des $ 1564 D venbelEie, Anbeitee Seoane Sonntmann, | vertertds dund Vocidiacais Mde M Adolf Adam Gustav | später auf den Namen des Bergish-Glavhacher Köntgliches Amtsgericht Falkberge Rüdersdorf. werden aufgefordert, < spätestens in dem auf den | ein arbeitéscheuer Meusch ist, und die Klägerin vor | devol 4 : à DFLTUM uer Meusch ist, und die Klägerin vor ! devollmächtigter: Justizrat Müller in Schlawe, klagt | Puttkamer, früher zu Berlin, jet unbekannten

Lalther, tikel 43 in Abteilung 111 unter Ne, 1 auf / gten 4 / / orf avi, nr 076 he D } Ihre C6 ugust Mobe L j 7 R I A x handen gekommenen 34 9% Pommerschen Pfand- [75376] , j A ; l zu machen, widrigenfaus 19 August Nobert, geboren am 6, Februar 186d, | Arbeiter Hermann Veyer, frühe Broudens teht L78241 : : uns ausgefertigte NBersicherungéschein | den Namen der Ehefrau des Aderers / gen | L eyer, früber zu Graudenz, jet f [75711] Oeffeutliche Zustellung. Der- Direktor Franz Heßlez, Berlin, Enckeplaß L il ov O n 31, D 903, R C E B "e N Jn } ) y ò Heßler, T Enckez | er “D ) i i : Kalkberge, den 31, Dezember 190 für tot zu erklären. Die bezeichneten Verschollenen | B. G..B., da der Beklagte dem Trunke ergeben und | geb. Sielaff, zu Marwiy bei Vel R d : gefordert, spätestens in dem auf den 27, Mai | das Leben des Herrn Karl ( ; ata, zu Mormits hei: Velten. i. M, Vrozess | Leivtiger. Sin 26, Anct gegen: dan Santa Aae