1904 / 6 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{75532]

Elektrishe Straßenbahn Breslau.

Bei der beute im Beisein eines Notars statt- aaten planmäßigen Auslo Ung unserer

0/cigen Obligationen der L. Serie sind nah- stehende 40 Nummern gezogen worden:

90 26 110 143 176 203 246 267 288 309 330 336 344 353 357 365 392 408 438 457 471 472 506 510 526 543 558 575 652 665 692 766 777 808 815 836 890 910 959 967.

Die Verzinsung dieser Obligationen endet mit dem 30. Juni 1904; dieselben werden vom L. Juli 1904 ab zum Betrage von 1080/0 bei

der Gesellschaftskasse in Gräbschen bei Breslau,

bei dem Bánkhause E. Heimann in

bei der Breslauer Wechslerbauk | Breslau,

bei der Berliner Haundelsgesell-

\chaft bei der Deutschen Bank bei der Nationalbank für Deutsch-

land bei dem Bankhause Delbrück Leo & C

0. gegen Einlieferung der Stü>ke nebst Talons und den nah dem Rüchzahlun stage fälligen Coupons ein- elöst. Der Wert fehlender Coupons wird vom

apitalbetrage gekürzt. : '

Aus früheren Verlosungen der Serien T u. Il aae bisher zur Einlösung noch nicht vorgelegt worden:

Nr. 204 der Serie I, fällig seit 1. Juli 1900,

Nr. 334 der Serie I, fällig seit 1. Juli 1902,

Nr. 90 269 888 der Serie 1, fällig seit 1. Juli 1903,

Nr. 1099 1245 1348 1352 u. 1741 der Serie 11,

fällig seit 2. Januar 1903. Gräbschen bei Breslau, den 2. Januar 1904. Die Direktiou.

in Berlin

[75710] Stargard -Cüstriner Eisenbahugesellschaft in Liquidation. Gewinn- und Verlustrec<hnuug vom 1. April bis 30. Juni 19083.

Haben. M. 1) Vorschußkonto 294 506 2) Werkstättenkonto 7 960 3) Materialienkonto 53 454 4) Bestände bei der Hauptkasse und beim Bankhause in bar und Wert- papieren 1 457 293

1813215

1) Betriebs- und Bruttokonto . 213 145

2) Fondskonto, und zwar: a. Erneuerungsfonds Stargard— Küstrin : b. Erneuerungsfonds Berlinhen— Arnswalde c. Erneuerungsfonds Jädi>ken- dorf—Pyritz . Spezialreservefonds Star- gard—Küstrin . Spezialreservefonds Ber- linhen—Arnswalde . . . Spezialreservefonds Jädi>ken- dor\—Pyri . Darlehnstilgungsfonds . . . L Anleihetilgungsfonds E 6 800 j. Dividendenfonds 382 925 . Zinsenfonds von 1555 A 8

786 435 68 470 100 317 126 851 9 030

11 276 7 640

3914

91 698

4 702 1813215

Liquidationseröffnungsbilauz am A. Juli 19083.

E Kautionsfonds E a eas

Betrag

Aktiva. M. Wert der Stargard- Cüstriner Eisenbahn, bestehend in dem Kaufpreise gemäß $ 2 des Vertr 30. Januar ertrags bom 1; Februar 1903, betreffend den Ueber- gang des Unternehmens auf Den It s Ee Summe für sich.

Pasfiva.

Anspru<h der Inhaber von 6000 Stü>k Stammaktien A (Prioritäts\tammafktien) auf 500 M. für jede Aktie gemäß 8 5 Absatz 2 des Gesellschafts- vertrags, also im ganzen auf

Anspru< der Inhaber von 6000 Stü>k Stammaktien B (Stammaktien) auf den Nest des Kaufgeldes, also auf 250 M für jete Aktie, -im ganzen auf

1 500 000|—

4 500 000|— Aufgestellt: Stettin, den 26. Oktober 1903. Stargard - Cüstriner Eisenbahngesellschaft

in Liquidation. Königliche Eisenbahndirektion Stettin. ombart. Die Bilanz nebst der Gewinn- und Verlust- re<nung vom 27. Oktober 1903 wird der General- versammlung unter Bezugnahme auf den Vertrag über die Uebertragung des Unternehmens an den

Staat mit dem Bemerken vorgelegt, daß seitens des

Aufsichtêrats besondere Bemerkungen dazu nicht zu

machen sind.

Berlin, den 5. Dezember 1903. Der Auffichtsrat. Gerhardt. . Fn der Generalversammlung am 22. d. Mts., in welher von 12000 Stimmen 11953 vertreten waren, wurde die vorgelegte Gewinn- und Verlust-

re<nung für die Zeit vom 1. April bis 30. Juni 1903

festgestellt und dem Vorstand und dem Auffichtsrat

der Gesellshaft Entlastung erteilt. Die Bilanz vom

1. Fuli 1903 wurde- als Liquidationsbilanz festgeseßt. Stettin, den 31. Dezember 1903.

Stargard - Cüstriner Eisenbahngesellschaft in Liquidation. Königliche Eisenbahndirektion Stettin. Sombart.

[75476] j i Ermsthalbahngesellschaft.

Jnfolge Auflösung unserer Gesellschaft werden geseßliher Bestimmung gemäß die Gläubiger

derselben zur Anmeldung etwaiger Forderungen hiemit aufgefordert.

Urach, den 2. Januar 1904. M aIBaHngesellsGat, eo.

[7 Dreiunddreißigste ordentli<he Generalversammlung der Aktionäre der

Hypothekenbank in Hamburg |'

am Sonnabend, den 6. Februar 1904, Nachmittags 2 Uhr, im Saale Nr. 14 der Börsenhalle, hier.

Tagesordnung: Bericht der Direktion über das am 31. Dezember 1903 abgelaufene Geschäftsjahr. Bericht des Aufsichtsrats.

fassung über die Dividende.

Neuwahlen für den Aufsichtsrat.

Neuwahl der Nevisoren.

Anträge des Aufsichtsrats und des Vorstands: i

a. im $ 4 Absaß 3 der Satzung die Worte „für sih allein" zu streichen, /

b. dem $ 29 der Ses als dritten Absayz hinzuzufügen „der ordentlihe Reservefonds ist aus\{ließli< zur Delung einer Unterbilanz bestimmt“,

c. den $ 58 der Satzung analog dem $ 7 des Reichshypothekenbankgeseßes zu fassen. Aktionäre, welche ihr Stimenrectt ausüben wollen, haben ihre Aktien am 1. 2. Februar cr. in Hamburg entweder an unserer Kasse, Hohe Bleichen 18,

oder bei der Vereinsbank in Hamburg, oder bei den Herren Haller, Söhle «& Co.; in Berlin bei der Deutschen Bank, oder bei der Berliner Handels-Gesellschaft, «e e Nationalbank für Deutschland mit doppeltem, arithmetis< geordnetem Nummernverzeichnis zu hinterlegen und dagegen Stimmzettel in Empfang zu nehmen. L c Die Aktien werden vom 8. Februar d. I. ab gegen Nüklieferung des quittierten Nummern- verzeichnisses dem Bringer ausgehändigt:

Hamburg, den 7. Fanuar 1904. Hypothekenbank in Hamburg. Der Aufsichtsrat. Die Direktion.

oder

[75792]

Chemische Fabriken & Asphaltwerke Actien-Gesellschaft

in Worms am Rhein.

Vilanz am 31. Oktober 1903. Vassiva

Aktiva.

Aktienkapital . GOypolhelen/ 6 Reservefonds . .. Diverse Kreditoren . Reingewinn . .

Mh. 227 969 107 3896:

Grundstüd>e

Gebäude

2 9% Abschreibung Maschinen und Einrichtung 10% Abschreibung

Á6 109 581,30 2 191,62

4 39 608,63 3 960,86 932,40

35 647

7459:

24 860 260|—

1 923'68 454411 39 535/29 307/50 140 917/68

584 10113

Chemische Fabriken und Asphaltwerke Actien-Gesellschaft. W. Moths8. ppa. Dr. Artmann.

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Oktober 19083. M 128 383 89 6 338/96 11 ih

209% Abschreibung

Kautionen

Versicherungsprämien, vorausbezahlt Barbestand

Wechselbestand

Warenvorräte Brennmatertalienvorräte

Diverse Debitoren

I

584 101/12

Debet. Kredit.

M. Warengewinn 146 090

Unkosten

Abschreibungen

Reingewinn

Gewinnverteilung : Tantiemen u. Gratifikationen . M4. 3 100,— | Sonderrü>lage « 3 000,— Vortrag auf neue Re<hnung . 5 267,21 |

411 367,21 M

146 090/06

Chemische Fabriken und Asphaltwerke Actien-Gesellschaft.

W. Moths. ppa. Dr. Artmann.

146 090

[75708]

Bilanz der Aktienweberei R. Schwarz & Co. Aktiva. vom 31. Oktober 1903,

in Crefeld Pa fiva,

M A 585 866/251] Aktienkapitalkonto . 65 084/531 Obligationskonto 473 786/92]] Obligationszinsenkto. 31 463/96} Reservekonto . 4 957/06|| Dubiosenkonto . . . 1|—}| Kreditoren n 173 296/65] Gewinn- u. Verlust- 275 435/55 3 645/10 48 383/47 3 166/20 676 457/32

Jans

| 2 341 544/01 Gewinn- und Verlustkonto am 341, Oktober 1903.

M. 1350 000|— 490 090|— 2 557/50 24 392/03 28 605/98 344 463/37

101 525/13

Grundstü>ke- und Gebäudekonto

Maschinen-, Kessel-, Transmissionen- und Heizungskonto Webstühle-, Hilssmaschinen-, Schlosseret- u. Appreturkto. Elektrische Licht- und Kraftanlagekonto

Mobilien-, Utensilien- und Gerätschaftenkonto . . Karten-, Patronen- und Zeichnungenkonto

Warenkonto

Rohstoffe- und Materialienkonto

Kassakonto

Wechselkonto

Versicherungéprämienkonto

Debitoren

2341 544

Soll. Haben.

M 2 C T4 71 415/77 657 176

460 096/44 24 139/07 101 525/13 L 657 176/41 657 176/41 In der beutigen Generalversammlung wurde die Divideude pro 1902/1903 auf 6 °/6 festgeseßt. Crefeld, 5. Januar 1904.

Aktienweberci N. Schwarß «& Co, Der Vorstand. O. Leenderßt.

An Abschreibungen Per Fabrikationsübers<huß

e Unkosten Dubiosen « Reingewinn

[75709] Bei der am heutigen Tage stattgehabten planmäßigen Auslosung unserer 47 °/6 Auleihe sind folgende Anuteilscheine gezogen worden : Nr. 10 19 49 83151 207 216 269 402 417. Die Nücfzahlung dersclben à 108 °/6 erfolgt am 1. I. Schulze & Wolde in Bremen. i i E A Mit dem genannten Zeitpunkt hört die Verzinsung dieser Anteilscheine auf. Crefeld, 5. Januar 1904.

Oftober 1904 bei ten Herren

[75533]

Bericht der Revisoren und Erteilung der Decharge an Aufsichtsrat und Direktion; Bescluß- |

7) Erwerbs- und Wirtschafts:

[75793]

Wir geben hierdur< bekannt," daß Herr Direktor Robert t

dur< Tod aus dem Aufsichtsrate unjerer Gesell, haft ausgeschieden ist.

Linden-Hannover, den 30. Dezember 1903. Hannoversche

Aktien-Gummiwaren- Fabrik. Paul Hansen.

Kündigung. Indem wir von dem uns na< den Anleihe,

edingungen für unsere 4179/0 Dypothekaranleihe von 1894

zustehenden Rehte Gebrauh machen, kündigen wir

hiermit die nom. #6. 740 000,— unserer 4} 9/6 Obligationen von 1894 zur Rückzahlung auf den L. August 1904,

no< ausstehenden ni<t ausgelosten

Flensburg, 8. Januar 1904. Flensburger Schisssbau-Gesellschaft.

e ——

genofsenshafsten.

Keine.

8) Niederlassung 2c. von Nechtsauwälten.

P e ift in

[75760]

Der Rechtsanwalt Hermann

die Liste der bei dem unterzeihneten Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte mit dem Wohnsitze in Bromberg eingetragen worden.

Bromberg, den 5. Januar 1904. Königliches Amtsgericht.

[75761]

Nr. 7. In die Liste der bei Gr. Landgeri

Mannheim zugelassenen Rechtsanwälte wurde der Rechtsanwalt Dr. Heinrih Bernheim mit dem Wohnst in Mannheim eingetragen.

Mannheim, 30. Dezember 1903. Gr. Landgericht. Christ.

[75762]

In die Nechtsanwaltsliste des K. Landgerichts

un g = | Nürnberg wurde heute eingetragen der Rechtsanwalt K Dr.

Wilhelm Uhlfelder. Derselbe hat seinen Wohnßy in Nürnberg genommen.

Nürnberg, den 5. Januar 1904.

Ter Präsident des Kgl. Landgerichts:

Heimeri<.

[75759] Vekanutmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. jur. Hans Moses in Stettin ift heute in die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen

worden. Stettin, den 6. Januar 1904. Königliches Amtsgericht.

E I 9) Bankausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekanni- machungen.

[75795] Bekanntmachung. Die Norddeutshe Bauk in Hamburg hat den Antrag gestellt, 50%/% äußere Eiseubahnanleihe in Gold von 1890 der Argentinischen Republik im Nennbetrage von L 2 976 000, dur< Amorti sation ermäßigt auf L 2 770 720, Kapital und en zahlbar in L Sterling sowie in Mat . R-W. und Francs zum Kurse der Vistawedsel auf London, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Hamburg, den 6. Januar 1904.

Die Zulassungsstelle an der Börse zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsitender.

[75809] Einladung due Generalversammlung. Unsere Herren Gesellschafter laden wir hiermit zu einer am Donnerstag, den 21, Januar 1904, Nachmittags 4 Uhr, im Saale des Herrn H Schnur hierselbst stattfindenden außerordentlichen Gencralversammlung ergebenst ein. Tagesordnung: 1) Aenderung der Statuten. 2) Beschlußfassung über Vollzahlung des Stam kapitals. 3) Verschiedenes Hameln, den 6. Januar 1904.

Vereinsbrauerei Hameln

Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Die Geschäftsführer : W. Menge. Walter Silbershmidt.

[75094]

Die Gläubiger der aufgelösten Firma „Troplo- wißsche Ungarweiue (Specialmarken Vertricb) Gesellschaft mit beschränkter Haftung‘/ werden hierdurh aufgefordert, sh zu melden.

Berlin, 5. Januar 1904.

Der Liquidator: Gustav Troplowißÿ.

[75707] itte! Mer ist geneigt, intell. unverh. Bur- + Beamtieu, 27 J., Hochschulbildung, vorz. Zeugn., zur Eclangung einer Stellung bebilfü< zu sein. Gefl. Offerten unt. M. 60 an Expedition dieses Blattes erbeten.

[74893] Um die Adresse des Robert Körner, Wirt früher in Bruhmühlbach, dann in Homburg, Pfalk ferner in Amerika und zuleßt in Sto>sdorf bei Zei oder in Zeit selbst, behufs Abre<hnung über ein genommene Gelder für Körner wird ersucht. Homburg, Pfalz, 2. Januar 1904.

Aktienweberei R. Schwarz & Co.

Stubenrauch, Rechtskonsulent.

M G.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den $. Januar

1904.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts- Zeichen, Muster- und Börsenregistern, der Urheberre<htseintragsrolle, über Waren-

zeichen, Patente, Gebrauchsmuster,

onfkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten

ind, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

- HZentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (. 64)

Das Zentral- andelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für

Selbstabholer au dur Staatsanzeigers, SW.

R? E

die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königli ußi ilbelmstraße 32, bezogen werden. Ms mgn) Preupann

“R TN V ESOLA

Das Zentral - Handelsregister fr das Deutsche Neich erscheint in der Regel tägli<h. Der

Bezugspreis beträgt L #4 50 Insertionspreis für den Raum einer Drucfzeile

ür das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4.

30 A.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 6A. und 6B. ausgegeben.

Warenzeichen.

(Es bedeuten: das Datum vor dem Namen den

Tag der Anmeldung, das hinter dem Namen den

Tag der Eintragung, G. = Geschäftsbetrieb, W.

= Waren, Beschr. = Der Anmeldung ist eine Be- \hreibung beigefügt.)

Nr. 65 071. Sch. 6131. Klasse 16 e.

Schuitz' Universal Kräuter-Extrakt-Bäder

24/10 1903. Clara Schultz, geb. Götting, Berlin,

Linienstr. 49. 8/12 1903. G.: Badeanstalt. W.: Badekräuter, Kräuterextrakt für Bäder, Schwitß-, Dampf-, Wannen- und Kastenbäder.

Nr. 65 072. A. 4349. Klasse 20 a.

LAUCHHAMMER

23/11 1903. Actiengesellschaft Lauchhammer, Lauchhammer, Prob. Sah|\. 8/12 1903, G.: Brikettfabrikation. W.: Salonbriketts, Industrie- briketts, Nußbriketts. Beschr.

Nr. 65 073. K, $076,

A

Klasse 20 a.

13/8 1903. Kauscher Werk, Grube Mariannens- glü>, Post Petershain. 8/12 1903. G.: Braun- Tohlenwerk und Brikettfabrik. W.: Briketts.

Nr. 65 074. N. 2096. Klasse 20 a.

KOn1nor

10/12 1902. Niederlausißzer Kohlenwerke, Berlin, Neue Wilhelmstr. 1. 8/12 Tos G. : Sbtderung, S Uns und Vertrieb von Feuerungs- material. .: Feuerung8material, nämli< Kohlen, Koks, Holz, Torf, Briketts. 4A

Nr. 65 075. D. 4061. Klasse 20 b.

Arachidelle

15/9 1903. Dr. Deckers & Co., Aachen. 3/12 1903. G.: Chemische Fabrik. W. : Oelpräparat zum Fetten von _gekämmter Schafwolle. Beschr.

Nr. 65 076. Z. 1036. Klasse 22d.

Vern an

9/10 1903. Carl Zeifs, Jena. 8/12 1903. G.: Optische Werkstätte. W.: Optische Instrumente und deren Bestandteile. j

Nr. 65 077, S. 4332. Klasse 23.

_ILIPUT

, 4/11 1902. W. Siederêlebeu & Co., Bern- vurg. 8/12 1903. G.: Maschinenfabrik und Eisen- gießerei. W : Drill, und Sämaschinen.

Nr. 65 078. N. 2251. Klasse 26 b.

Steinbuscher-

E .Nehring

Dom. Holm

‘aSYM[9PA

Schutzmarke. , 15/7 1903. E. Nehring, Dom. Holm b. CLriesen

i. d. Neumark. 8/12 1903. G.: Molkerei. W.: Käse. ,

Nr. 65 079. St. 2373. Klafse 26 €.

Ctabo-Kaffee.

30/9 1903. Carl Steuer, Kaffeegeshäft, Barmen. 8/12 1903. G.: Kaffeegeshäft. W:. : h a

Nr. 65 080. L. 5252. Klasse 26 €-

29/10 1903. David Laible, Ulm a. D. 8/12 1903. G.: Stärke- und Teigwarenfabrik. W.: Teigwaren jeder Art.

Nr. 65 081. 3. 1025. fKlasse 26€.

22/8 1903. Hugo Zengel, Hamburg, Schanzenstr. 6. 8/12 1903. G.: Kaffee-, Tee- und Kakao. Versand- geshäft. W.: Kaffee, Tee, Kakao und deren Surrozate.

Nr. 65 082. S. 4901. Klasse 26 €.

Sierkatin

16/10 1903. H. H. Sierk, Hamburg, Swhauen- burger S. 1e. 0/12 1903: G: B reE von Getreide und Futtermitteln. W.: Getreide, Mehl, Getreideshrot und Viehfuttermittel. Beschr.

Nr. 65 083. S. 4876. Klaf}e 26 e.

SLEÉE, SLEÈ & C2. LIMITED 3/10 1903. Slee, Slee & Co., Limited, London; Vertr.: Justizrat Friedri<h Emil Bär- winkel, Leipzig. 8/12 1903. G.: Fabrikation von Essig. W.: Essig.

Nr. 65 084. M. 6386.

Klaffe 26a.

19/5 1903. John _Mackintosh Limited, Halifax, Engl. ; Vertr. : Pat -Anw. S. H. Rhodes, Berlin SW. 12. 9/12 1903. G. : Fabrikaticn von Konfekt und der- | gleihen. W. : Gelees, Tee, Kaffee, Zucker, Kakao, Schokolade, Zuckerwaren, Konfitüren, Kuchen, Bis- kuits und Ba>pulver.

Klasse 32.

Deäák Ferencz.

31/8 1903. Präzisions-Reifezeug-Fabrik Ma Simon, Nürnberg, Waizenstr. 7. 9/19 1903. G Schreib-, Zeichen- und Malwarenfabrik. W.: Bronze- farben, Radiergummi, Fedèrhalter, Schreib-, Pa-, Dru>., Seiden-, Pergament-, Schmirgel-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier, Briefumschläge, Stahlfedern, Tinte, Tusche, Malfarben, Radier- messer, Gläser für Gummiarabikum, Blei- und Farbstifte, Tintenfässer, Lineale, Winkel, Reißzeuge,

eftklammern, PetEE, Malleinwand, Siegella>,

<ulmappen, Federkästen, Zeichenkreide, Schiefer»

Nr. 65 086. Þ. 3576.

tafeln, Griffel, Zeichenhefte.

Nr. 65 085. S<h. 5843, Klasse 28,

Allgemeine

Drei Leitensqrift At

V 45 L

2/6 1903. Albert Schütze, Berlin, Breslauer Straße 33. 9/12 1903. G. : Herstellung und Ver- trieb von Reklamematerial, te<nishen und kauf- männishen Literaturerzeugnissen, Katalogen, Formu- laren, Plakaten, Zirkularen, Etiketten und Büchern.

Erzeugnisse der Lithographie, Photographie, Chemigraphie, des Stein-, Aluminium- und Buch- drud>s in der Form von: Buhumsch!lägen, Einband- de>en, Druckschriften, Zeitungsausschnitten, Reklame- schriften, Klischees, Plakaten, Ansichtékarten, Bildern, Postfendungs8umhüllungen.

Nr. 65 087. B. 9380.

L

Klasse 34,

s

B

T U 2A

ers L A

Fxtrait Goncentre pour le Mouahoir.

h ey

20/3 1903. Gustav Boehiù, Offenba a. M. 9/12 1903. G.: Toiletteseifen und Parfümeriefabrik. W. : Toiletteseifey und Parfümerien. |

Nr. 65 08s. H. 8999. Klasse 34.

A U BYL

Nr. 65 089. H. 9007. Klasse 34,

HIBYL

28/9 1903. François Haby, Berlin, Mittel- lende 7/8. 9/12 1903. G.: Fabrifation und Ver- trieb von kosmetishen Mitteln und Geräten. W. : Kosmetishe Mittel und Geräte zur Pflege und Be- handlung der Haut, der Haare, des Schnurrbaz1ts, der Zähne, der Nägel, des Mundes und der Nase: NRasier- und Toiletteseifen; Parfümerien. Beschr.

Nr. 65 090. G. 4588. Klafse 36.

THE COCKATOOS

F E S E O Led N R X = C A N Pes - p:

1/5 1903. Alfred Geiseudörfer, Hamburg, Neueburg 22. 9/12 1903. G.: Erport-, Agentur- und Kommiission8geshäft. W.: Zündhölzer, leere Zündholzshachteln aus Holz, Zündholzdraht, Zünd- s{nüre, Bier, Porter, Leder, Zement, Zigarren, Fleish-, Gemüse-, Fis- und Fruchtkonserven. Nr. 65 091. A. 4089. K

Klasse 42. 6/4 1903. Aktiengesellschaft Megztzeler & Co., München. 9/12 1903. G.: Gummimwaren- fabrik und Asbestwerke. W. : Technishe Gummiartikel, und zwar: Walzenbezüge, Wein-, Bier-, Wasser-, Dampf-, Spiral-, Dru>- und Gasschläuche, Klappen, Dichtungsplatten, Dichtungsringe, Mannlochband, Puffer, Gas- und Hutbeutel, Flaschens{eiben, Selters- und Kugelflaschenringe, Riemen und Transportgurte, Wringmaschinen, Gummibedarkfsartikel für abn: ärzte, Pipetten für photographische Zwe>ke; technische Guttaperchawaren, und zwar : Platten für Dichtungen, Manschetten zu bydraulischen Br NRöbren zum Jsolieren, Eimer, Heber, Flaschen und Trichter für

chemische Fabrikate, Urinflaschen, Walzenüberzüge

unb Zahnkitt; <irurgishe Gummiwaren, und zwar: Cisbeutel, <irurgis<e Spritßen, Doppelklystiere, Meagenschläuche, Pessarien; Luft- und Wasserkissen, Wasßserflashen aus Gummi und aus Gummi ver- bunden mit Baumwollgewebe, Wassermatratzen, Wärwflaschen aus Gummi und aus Gummi ver- bunden mit Baumwollgewebe, Badehauben und .kappen, Kraut’'s Trodenbett, Sorhletapparate- Scheiben und Sauger aus Gummi, die anderen Teile aus Holz, Zinkble<, Glas, Emaillezerstäuberbälle, Sauger, Präservativs, Milhpumpen, Drainageröhren aus Gummi, Flaschenkappen, Krcückenkapseln aus Gummi, Urinale und Fingerlinge aus Gummi, Betteinlagen und Betteinlagstoffe, Kopierblätter und Kopierblätterstoffe ; Mantel\toffe, Mäntel und Regen- mäântel aus gummiertem Baumwollgewebe; Taucher- und Grubenanzüge, Fischerhosen, Stoffkissen, Bade- wannen, Waschbe>en sowie Pferde- und Wagende>en aus gummierten Stoffen; Gummischuhe, Radier- gummi; Kurzwaren aus Gummi, und zwar: Bänder und Ringe, Schweißblätter, Telephonpolster, Tele- graphendrü>er, Telegraphenbirnen, Touristenflaschen, Trinkbecher und Trinkschiffhen, Uhrgehävse und Ge- wehrlaufs<üßer, Gewehrkolbenshüßer, Gummistege, Knopfüberzüge, Tür- und Fensterpuffer, Tür- und Fensterdihtungen, Türschlagdämpfer, Lampenteller, Flaschen-, Wein- und Bierglasuntersetzer, Zahlteller, Kautschukkege!kugeln; Spielbäle aus Gummi; Gummiartifel für Friseure und Parfümeure, und zwar: Gebläse, Schlauchbälle, Kammtaschen, Rasier- messerabstreifer , Seifenshüsseln, Seifentaschen, Schwammbeutel; Gummiknüppel (sogenannte Polizei- fnüppel), Tabaktashen und -beutel aus Gummi; Hartgummiplatten, -\täbe und -röhren zu Jsolie- rungen; Fahrrad- und Motorpneumatik, Schlauh- reifen, Polsterfahrradreifen, Bremspolster aus Gummi, Pedalgummi; Gummimatten und Gummiläufer, Villardbanden, Sohlen und Sohlenplatten aus Gumni, Equipagen- und Motorwagenradbezüge, Gummihandshuhe; Asbestfabrikate, und zwar: Platten, Fäden, Pa>ungen, Gewebe und Asbest- fautshukpa>ungen zu Isolierungen, Asbestchristbaum- \{<nee; Stopfbüchsenpa>ungen, und zwar: Seifenstein-, Hanf- und Graphitpa>ungen, Silbershuppen- pa>ungen; Jsoliersbnüre aus Kieselgur mit Asbest oder Juteumspinnung, Jfoliers<nüre mit Korkfüllung und Juteumspinnung, Asbestmatratzen mit Asbestfaser- oder Kiefelgurfüllung; Gummishnüre, Treibriemen aus gummiertem Gewebe: Trichter und Ringe aus Gummi für die Zu>erfabrikation; Asbestpapier, eringe, -Éleider, -filterstoff, wasserdihte Stoffe, Bett- stoffe aus Gummi. Gummishläuhe, Gummilauf- mäntel, Vollgummireifen, Schlauchreifen, Pedale, Bremsklöge, Reparaturmaterial aus Gummi und gummiertem Gewebe für Fahrräder.

Nr. 65 092. T. 2655.

HAREM

24/4 1903. Harry Trüller, Celle. 9/12 1903. G.: Nahrungsmittelfabriken und Versandgeschäft. W.: Sämtliche Ba>kwaren und Konditoreiwaren, Teigwaren, Kindernährpulver, Bonbons und Zu>er- waren, Cachou, Lakrißen, Marzipan, Marzipan- surrogat, Sukkade, Kandis, Salmiakpastillen, Trauben- zu>der, Schokolade und Kakao, Konfitüren, Nudeln, Makkaroni, frische Früchte, konservierte Früchte, ein- gemachte Früchte, Mehl, Kartoffelmebl, Grieß, Graupen, Grüte, Stärke, Kleie, Speise- und Futter- {hrot, Paniermehl, Mutscelmehl, Senfmehl, Leguminojen, Suppeneinlagen, Suppentafeln, Saucen, Kaffee, Zichorien und andere Kaffeesurrogate, Tee, Bier, Porter, Ale, Branntwein, Spirituosen, Spirituo]enessenzen, Liköre und Likörextrakte, Beeren- wein, Traubenwein, Fruchtwein, Kräuterwein, Schaumwein, Kunftwein, Essig, Essigessenzen, Limo- naden, Limonadenessenzen, Selterswasser, Sauer- brunnen, Speiseöle, Terpentinöl, Fruhtöl, Gewürzöl, Benzin, Petroleum, Spiritus, Speisefett, Premier jus, Tierspeisefett und Pflanzenspeisefett, Butter, Margarine, Fleis{waren, Wurstwaren, Fleisch- präparate, Talg, Suppenwürze, Gemüse, Kräuter, Gewäthse, Gewürze, Beerenfrüchte, Konserven, Krebse, Krebskonserven, Krebsertrakte, Kaviar, Gelee, Marmelade, Geleepulver, Ba>kpulver, Vanille, Vanillin, Geleeertrafte, Puddingpulver, Frucht- aromas (natürlihe und Tünstlibe), Malz, Malz- ertrakte, Malzsurrogate, Honig, Milch, Käse, Kasein, Konservierungspulver, Eier, Eierkonserven, Hefe, Ammoniak, Weinsteinsäure, Salpeter, Aether, Schwefeläther, Shwefelblüte, Naphthalin, Paraffin, Waschblau, Soda, Pottasche, Lauge, Borar, Alaun, Wachs, Wachslichte, Stearinlihte, Wichse, Pußtz- pomade, Leim, Zündbölzer, Sirup, Pilze, Speisesalz, Badesalz, Viebsalz, natürlihe und künstligze Ver- \üßungsmittel, Wild und Geflügel, fris< und kon- serviert, Tier- und Pflanzeneiweiß, Hundekuchen, Oelkuchen.

Nr. 65 093. L. 5265.

Spanol

Georg Lübe, Glü>kstadt, Gr. 9/12 1903. G.: Herstellung und Balöfenbeleuhtungsanlagen. W.: und -Apparate

Klasse 44.

Klasse 4.

31/10 1903. Neuwerk 24. Veririeb von Backöfenbeleuhtungsvorrihtungen

sowie deren Beftandteile.