1904 / 7 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zahlung frühestens nah Fertigstellung und Feuerversicherung des Rohbaues begonnen. Vor der ten Zahlung ist in jedem alle der Nachweis zu ca daß die Baulichkeiten fertig estellt, ertragsfähig und angemessen gegen Feuershaden versichert sind; ist die Feuerversicherung bei einer taatlihen oder kom- munalen Feuerversicherungsanstalt geseolied vorgeschrieben oder bei der Darlehnsbewilligung bedungen, so muß zuvor diese Versicherung nachgewiesen werden. / | c. nah der von der Bank erlassenen, seitens der Aufsichtsbehörde genehmigten „Anweisung über die Wertermittelung" vom 26. Dezember 1899:

[75476]

E E

Urach, den 2. Januar 1904.

Ermsthalbahngesellschaft.

*nfolge Auflösung unserer Gesellschaft werden geseßliher Bestimmung gemäß die Gläubiger derselben zur Anmeldung etwaiger Forderungen hiemit aufgefordert.

Ermsthalbahngesellschaft. eo.

Liegt das zu beleihende Grundstück in einem Gebiet, in welchem die Grundstücke vor der Be- Leihung dur eine öffentliche Behörde abgeschäßt werden, so darf ein höherer als der durch diese Abschäßung festgestellte Wert als der für die Beleihung maßgebende nicht angenommen werden. ,

Die der Herzoglichen Staatsregierung zustehende staatliche Aufsicht über die Bank wird durch einen ständigen Staatskommissar ausgeübt, dem auf Grund des § 51 des M nie in esetzes auch die Obliegenheiten des Treuhänders übertragen worden sind. Die Pfandbrie auslosungen müssen in

einer Gegenwart stattfinden. : Die Pfandbriefe sind zum Lombardverkehr der Reichsbank und im Herzogtum Sachsen-Meiningen zur Anlegung von Kapitalien der Gemeinden, Sparkassen und Stiftungen und zur Anlegung von Mündel- geldern zugelassen. Am 30. September 1903 betrugen: das eingezahlte Aktienkapital : die in das Hupotuetenueg der eingetragenen

die umlaufenden Pfandbriefe

0183 244 08, othefken , 1.853 244,02, ; N „384 099 375,—. / Der Vorftand der Bank besteht aus zwei oder mehr von dem Aufsichtsrat zu ernennenden Mit- liedern, zur Zeit aus den Direktoren: Justizrat Dr. jur. Adolf Braun in Berlin und Meininger, ierungsrat a. D. Ludwig Kircher in Meiningen und Bernhard Heßner in Meiningen. Den Aufsichtsrat der Bank, welher aus mindestens 8 und höchstens 14 von der General- versammlung zu wählenden Mitgliedern besteht, bilden zur Zeit die Herren: Bankier Rudolph Sulzbach in Firma Gebrüder Sulzbach) in Frankfurt a. Main, Vorsißender Geheimer Kommerzienrat Dr. jur. stav Strupp (in Firma B. M. Strupp) in Menn tellvértreter des Voisißenden Bankier Arthur Andreae (in Firma Arthur Andreae & Co.) in Frankfurt a. Main Geheimer Regierungs- und Kasserat a. D. Wilhelm Bießmann in Meiningen Carl Klotz in Frankfurt a. Main Carl Eber- hard Kloy (Direktor der Mitteldeutshen Creditbank) in Frankfurt a. Matt Generalkonsul Carl von Neufville (in Firma D. & I. de Neufville) in Frankfurt a. Main - Geheimer Kommerzienrat und Generalkonsul Alexander von Pflaum in Stuttgart Oberbürgermeister Richard Schüler in Meiningen Wilhelm Seefrid (Direktor der Frankfurter Filiale der Deutschen Bank) in Frankfurt a. Main August Siebert in Frankfurt a. Main und Oberhofmarschall a. D. reiherr Carl von Stein in Meiningen. Als Staatskommissar fungiert Herr Geheimer Rat Cronacher, als dessen Stellvertreter Herr Geheimer Negierungsrat und vortragender Rat im Herzoglichen Staatsministerium Coudray.

Aktiva. Bilanz vom 31. Dezember 1902.

A

An Konto für noch nicht ausge- | \{hriebene Aktienkapitalein- L zahlungen 4 799 040|— Kassakonto 1 146 298/26

Diverse Debitoren : Nückstände der Hypotheken- \huldner A 92 497,76 Guthaben bei den Ban- kiers dér Gesellshaft, 2 438 564,68 Sonstige Außén- | fände . ., 68940,95| 2560003/39 Cffektenkonto: | 6 960 016,99

Eigene Pfandbriefe | Sonstige M 932 428,50 Neserven 2921 461,59 Sonstige | donto für vorgetragene Hyp0o- Effekten Sha A a Wechselkonto 1 393 231/46 Konto für vorgetragenes Pfand- Konto für hypothekarische briefagio 244 489/25 Darlehen :

Pom on font ore 9 330 387/52 Zur Deckung der Pfand-

|

|

Passiva. R EE

M O 24 000 000/— \

Per Aktienkapitalkonto Konti für Pfandbriefe : 31 0/6 Pfandbriefe 46.162 638 800 | , 188 538 550

20 512 500

4 9/0 Pfand- | briefe 409/6Prämien- | | | |

pfandbriefe , Noch nicht erhobene ausgeloste_ Pfandbriefe,

Reservékonti : Gesetzliche Reserve

166 829

|

|

| 371 856 675|—

3 881 478/54

iverse Kreditoren 1 207 894/38

briefe bestimmte Hypo- Pfandbriefcouponskonto . . . 4 077 938/08 theken A 378 410 508,05 Dividendenkonto: |

Sonstige (unerhobene Dividende) . . 2 252/95

Hypo- Gewinn- unv Verlustkonto 1 922 405/35 theken „6 786286,86

Konto für hypothekarische Lombarddarlehen Annuitätenkonto ‘pro 1902 Bankgebäudekonto

385 196 94

9 535 836|— 5 113 368/49 1 687 000|—

409 723 732175 Gewinn- und Verlustkonto

409 723 732|75 Haben. A | Per Hypothekenzinsenkonto: insen . . . 4615 969 116,61 Berwroaltungs- fostenbeiträge 36 438,88 Konto für vorgetragene Hypo- thekenzinsen s 95 2101/40 Wechsel- und Kontokorrentzinsen- | fonto : | Wechselzinsen . H 41 185,08 Kontokorrent- zinsen . „188 286,44 Darlehnsprovisionskonto . . . . Pfandbriefagio- und Disagiokonto Effektenkonto Gewinnvortrag aus dem Jahr

Soll. vom 31. Dezember 1902.

An Pfandbriefzinsenkonto : Fällige Zinskupons und laufende Zinsen . . 413 859 330,84 Prämienzuschuß und Verzin- sung des Prâ- mienfonds .

Unkostenkonto Pfandbriefumsaßkonto : Pfandbriefanfertigungs-, Stem- pel- und Bégebungskosten ab- züglih Kursgewinn an unter Pari zurückgekauften, vom Um- lauf abgeschriebenen Pfand- | 96 962/37 briefen 126 637/15 Kontokorrentprovisionskonto 922 275/29 205 23573 Konto für Dotation der Beamten- | |

16 005 555/49

14 166 854/84 620 991/64 929 471/52

100 612/59 255 292|

pensionékasse 10 000|— Mobiliarkonto 5 831/67 Bankgebäudekonto : (Abschreibung, Instandhaltung und Zurück stellung für bau- | | liche Aenderungen) 43 344/16 Gewinnsaldo: Verteilung : Konto für den geseßlichen Reservefonds M 85 858,48 | Dividendenkonto 1902 | (7 9/0) , 1344 038,40 Tantiemekonto . . . 144 000,—- Konto für den Disagio- reservefonds . , . 130 000,— Gewinnvortrag für die | | neue Rechnung (1903) 218 508,47 | 1 922 405/39

16 918 340/10

Meiningeu, im Dezember 1903. Deutsche Hypothekenbank. Dr. Braun. Kircher. Heßner.

Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind: « 20 000 000,— 4 °/%ige vor dem 1. Januar 1914 nicht rückzahlbare Pfand-

briefe (Emission IX und 10 000 000,—

31 %/%ige vor dem 1. April 1913 außerhalb der regel- mäßigen Auslosung unkündbare Pfandbriefe (Emission X) der Deutschen H§pothekeubauk in Meiningen zum Börsenhandel in zugelassen.‘ # s Verkehr und zwar zunächst der

Berlin und Frankfurt a. Main Die Einführung in den

4 0/9 igen Pfandbriefe (Emisfion 1X) erfolgt am 14. Januar d. A

Meiniugen, Berlin und Frankfurt a. Main, im Januar 1904.

Deutsche Hypothekenbank Deutsche Hypothekenbank (Meiningen) in Meiningen. Filiale Berlin.

16 918 340/10

In obiger Gesellschaft ift beshlossen worden, also um #4 2 500 000,—, zu erhöhen, Aktien à M. 1000,— mit

dem 30. Dezember 1903 in das Handelsregister

[75817]

Grundstücke Gebäude :

Oefen:

ividendenberechtigung ab 1. Diese neuen Aktien sind von uns mit der

Betrag von 42 250 000,— den alten Aktionären der auf je 2 alte Aktien à M 1000, eine neue drei neue Aktien à 4 1000,— zum halbem Sn ens bezo

Kurse von 180 9/0 en werden können.

achdem der Kapita s8erhöhungsbes{chluß

Bedingungen auszuüben :

Bezuge findet statt

1) Die Anmeldung zum

und der Dresduer Bank, Berlin, während der bei diesen Stellen

Bei der Anmeldung haben die

Formulare bei den Bezugsstellen ausgeübt ist, werden, Avf je 2 alte Aktien

Die Bezugsstellen sind bereit, den Bezugsrechten zu vermitteln. Bei der Ausübung

zum Zahlungstage,

während einer später bekanntzugebenden Erneuerungsscheinen zur Verfügung Berlin, im Januar 1904.

Aktiva.

. A732 487,89

Mert vom 30. Juni 1902 7 324,90

ab 19/6 Abschreibung

. 4. 62 836,70

Mert vom 30. Juni 1902 6 283,65

ab 10 9/6 Abschreibung . ._-_-

Maschinen : i

Wert vom 30. Juni 1902 . f 128 127,39

ab 59/9 Abschreibung . ._-_» 6 906,35 M. 131 221,—

Zugang durch Anschaffung. 113,25

Werkzeuge, Geräte, Utensilien und Inventar:

Wert vom 30. Juni 1902 . 4.130 736,85

ab 59/6 Abschreibung . ._.…_„__6 536,89 M. 124 200,—

Zugang durch Anschaffung. » 4 370,65

Materialien

Waren:

Rohwaren

Fertige Waren . .

M 79 852,40 4 v 186 892/09

E E E E R E

Kontokorrent : Debitoren Verlust

Metallwarenfabrik

Die Uebereinstimmung vorstehender i Albert Wigand, Elbing, in kaufmännischen Angelegenheiten

Debet.

A Verlust vom 30. Juni 1902 . 190 226/93 Dinsen ; 63 469/65 Handlungsunkosten 143 862/25 Abschreibungen: | auf Debitoren . A. 10 011,05 | Gebäude 7 324,90 | Oen ¿0 ¿G 200/00 | Maschinen. 6 906,39 | Werkzeug 2c. 6936,85 37 062/80

19% 10 9% D 9/0 y 5 0/0 i

Aktie à 4 1000,— und auf je

11. bis 25. Januar a. €. bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein zu

der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin,

{heine auf Grund eines arithmetisch geordneten erhältlich sind. Die Aktien,

mit einem entsprehenden Stempelaufdruck versehen, zurückgegeben. à nom. 6 1000,— Tônnen nom.

10 alte Aktien à nom. 4 600,— nom. 3000,— neue 1 An- und Verkauf von fehlenden oder überschießenden

des Bezugsrechtes ist de für je nom. A 1000,— neuer Aktien zuzügli sowie der halbe Schlußnotenstempel in bar zu erlegen. Ueber die geleistete Einzahlung wird eine Kassenquittung erteilt,

Bilanzkonto per 30. h.

145 288

725 162

56 593 131 334

128 570/69 95 693/89

266 74475 3 735/05 31 097/20

223 521/79 188 901/08

——————

1 996 60305]

Aktien - Gesellschaft Adolph H. Neufeldt

Gewinn- und Verlustkonto per 30.

[76165 i i: Z / Berlin-Anhaltische Maschinenbau-Aktien-Gesellschaft. der am 27. November 1903 stattgehabten außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre

das Grundkapital von 4 4 500 000,— auf A 7 000 000,—, und zwar durch Ausgabe von 9500 auf den Inhaber lautenden

Januar 1904. /

Berpflichtung übernommen worden, hiervon einen

Gesellschaft dergestalt zur NBerfügung zu stellen, daß je 10 alte Aktien à 4 600,—

-+ 4% Stüdzinsen vom 1. Sanuar 1904 ab und

sowie die Durchführung der Kapitalserhöhung unter des Königlichen Amtsgerichts T zu Berlin eingetragen worden sind, . fordern wir hiermit die Aktionäre der Gesellschast auf, das ihnen zustehende Bezugsrecht

unter folgenden

der Präkflusivfrist vom (einschließlich)

Berlin, Cöln, Essen a. Nuhr, Düsseldorf,

während

üblichen Geschäftsstunden. Aktionäre ihre Aktien ohne

Gewinnanteil- und Erneuerungs- Nummernverzeichnisses einzureichen, wozu auf welhe das Bezugsrecht

X 1000,— neue Aktien und auf je Aktien bezogen werden.

=— Á4 1800,— 1. Januar cr. bis

gegen deren Rückgabe Frist die neuen Aktien nebst Gewinnanteil- und

der Bezugspreis von 180 %/0 ch 49% Stüdzinsen seit dem

der Berechtigten stehen. A. Schaaffhausen’ scher Bankverein.

uni 19083. Stämmaktien

Vorzugsaktien Partialobligationen k. 10

ab NRückzah-

lungen bis

30. Juni

16 E 65 000,—

Hypothek Logenstraße 7/8 4. 68 000

ab bis 30. Juni | 1903 amor- Ne 9877,—

Hypothek Sonnenstra L 1/2

M. 85 000,— ab bis 30. Juni 1903 amor- Ra E 9 180,— Hypothek Sonnenstraße 3 Á. 100 000,— ab bis 30. Juni | 1903 amor- | O. 4 84 125|—

Kontokorrent : T M Kreditoren 102 535/09

1 996 603/05

und Emaillirwerk.

Brinz. Bilanz mit den Bücherrevisor, i i für die Gerichte des Landgerichtsbezirks Elbing.

Handelsbüchern bescheinigt vereidigter Sachverständiger

uni 1903. Kredit. d 14 245 720/59

Gewinn auf Waren 188 901/08

Verlust

| | |

L 434 621/63

434 621/63 Metallwarenfabrik

bescheinigt Albert Wigand, Elbing,

[75818] Bekanntmachung. j In Gemäßheit des § 244 des Handelsgeseßbuches mater wir hiermit bekannt, daß unjer bisheriger Aufsichtsrat, bestehend aus den Herren : Dr. Clemens Hemmer, Rechtsanwalt, München, Anton Gaensler, Rechtsanwalt, München, Gottfried Köhlermann, Kaufmann, München, sein Amt niedergelegt hat und der neue Auffichts- rat unserer Gesellschaft, laut Beschluß der ordent- lihen Generalversammlung vom 28. Dez. 1903, nunmehr aus folgenden Herren zusammengeseßt ist: Simon Lebreht, Bankier und Magistratsrat, München, Vorsitzender, Rechtsanwalt Eduard Brinz, München, stellver- tretender Vorsitzender, Marx Ebbinghaus, Fabrikant in Heidenheim a. Brenz. Elbing, den 5. Januar 1904. Der Vorstand der

Aktien-Gesellschaft Adolph H. Ueusfeldt Metallwarenfabrik & Emaillierwerk.

Mitteldeutsche Creditbank in Frankfurt a. Main.

l h Brinz. Die Uebereinstimmung vorstehender Gewinn-

h ng, Bücherrevisor, in kaufmännischen Angelegenheiten für die

Aktien - Gesellschaft Adolph H. Neufeldt

und Emaillirwerk.

und Verlustberechnung mit den Hande lsbüchers

vereidigter Sachverständiger | Gerichte des Landgerichtsbezirks Elbing.

[75794]

Einladung zur dritten ordentlichen General versammlung der Actien-Gesellschaft sür Motor- & Motor-

fahrzeugbau vormals Cudell &

in Aachen

mittags 34 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge

sellschaft. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands, del Gewinne und Verlustrechnung sowie der Bilänt des Geschäftsjahres 1901/1902 und 1902/1908. 2) Entgegennahme des Berichts des Aufsichtsra!® 3) Statutenänderung. 4) Genehmigung der Bilanz. 5) Entlatung des Vorstands und Aufsichtsrats. 6) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

auf Sonnabend, deu 30. Januar 1904, Nah F

e E E E OG O N amts Bete aid

E r S E

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

ME de

Berlin, Sonnabend, den 9. Januar

1. Untersuun 1Ssachen. 7 A e 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Aen u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger.

1904.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengefell 7. Erwerbs- und Wirt Qs enossenschaften. A 8. Niederlassung 2c. von K

9. Bankausweije.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

ehtsanmwälten.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. UAktiengesellsh.

(76141] Badische Baumwollspinnerei- & Weberei A. G. Neurod.

Wir geben hiermit davon Kenntnis, daß Herr Direktor B. Gutmann in Göppingen aus N Nuf- fichtsrat unserer Gesellschaft ausgetreten ist. Neurod, den 5. Januar 1904.

Der Vorftand. Cy mer.

[76114) Weißbier Actien Brauerci vormals H. A. Bolle.

_In der Generalversammlung am 31, Dezember 1903 wurde Herr Direktor Nobert Gerébach in Dea A See Ba a tg eo an Stelle es verstorbenen Herrn R. Scheffel hier neu gewählt.

Berlin, den 5. Januar 6E 9 dia

Der Vorstand. [76163] :

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durh zu der am 30, Jauuar 1204, Vor- mittags L0¿ Uhr, im Hotel Kasten zu Hannover stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts für das ver- flossene Geschäftsjahr durch den Vorstand unter Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der

: Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz.

4) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Wahl von Revisoren für die Bilanz des laufenden

_ Geschäftsjahres.

Zur Teilnahme und Abslimmung in der General- versammlung i} erforderlih, daß die Aktien bis zum 28. Jonuar, Nachmittags 6 Uhr, bei der

- Gesellschaftskasse zu Haunuover oder bei den

Bankhäusern Max Meyersftein, Hannover, Kahu & Co., Frankfurt a. M., von Erlanger «& Söhne, Frankfurt a. M. oder bet cinem deutschen Notar hinterlegt werden. Hannover, den 7. Januar 1904.

Terraingesellshaft am Maschpark Actiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Selly Meyerstein.

[75531] Bilanz þper 30. Juni 1903.

Aktiva. Grundstückonto Gebäudekonto Maschinenkonto 50 813|— Werkzeugkonto 49 957/10 NaotutenPlenkonto 1|—

‘ontorutensilienkonto V Fuhrwerkskonto 511/60 Fabrikationskonto 182 191187 Kontokorrentkonto 119 969|83 Wechselkonto 7 242/69 Kassakonto 1193/47

784 571/86

400 000|— 5 876/69

3 000/01 305 000|— 28 506/92 42 188/24

784 571/86 Gewiun- u. Verlustkonto per 30. Juni 19083.

“M 150 000 222 690/30

Aktienkapitalkonto Reservekonto Tantiemekonto Hypothekenkonto Kontokorrentkonto

Gewinn- und Verlustkonto

Mb A

3 391/20 4119/95 28 20 75

90/29

: __ Debet.

An Abschreibung auf: Grundstückkonto Maschinenkonto Werkzeugkonto Fabrikutensilienkonto Kontorutensilienkonto . . .. Fuhrwerkskonto C Kontokorrentkonto 2 555/88

« Handlungsunkostenkonto . . .. 53 686/24

« Agiokonto 61/99

Arbeiterverficherungskonto 2 517/04 Bilanzkonto 42 188/24

et reer E

121 590/02

15 703/44 102 336/64 1 722/65

1 827/29 121 590/02

Emil Marold Aktiengesellschaft. Der Vorftaud. Emil Marold. Gustav Meineckde. Der Fra, ; M. Abel. nee Dividende mit 69/9 ist bei den Herren bel & Co., Berlin W., zahlbar.

Kredit, Vortrag vom Vorjahre abrikationókonto Grundstückertragskonto Zinsenkonto

[76178] St. Peter Brauerei A. G. Köln. Hierdurh laden wir die Herren Aktionäre unserer Gejellschaft zu einer am Montag, deu 81. Februar 1904, 10 Uhr Vormittags, im Hotel Minerva zu Côln, Johanniéstraße, stattfindenden Geueral- versammlung ein. Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäfts- und Betriebsberihts. 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung. 3) Entlastungserteilung an Aufsichtsrat. 4) Wabl zweier 5) Tes i ahl eines Aufsichtsratsmitgliedes. 6) Verschiedenes. 9 4 Der Generalversammlung beizuwohnen und an den Besprehungen und Beschlüssen derselben teils zunehmen, ist jeder Aktionär berechtigt, der spätestens am 2, Werktage vor der Generalversamm- lung seine Aktien bei unserer Gesellschaft oder einem deutshen Notar hinterlegt hat. Cöln, den 7. Januar 1904. St. Peter Brauerei Actien Gesellschaft. Der Vorstand. W. Ziegler.

[76

Die Aktionäre von John Schwerins Verlag Aktiengesellschaft werden hiermit unter Bezugnahme auf § 31 und flg. des revidierten Statuts zu der am Montag, deu 1. Februar 1904, Nachmittags 6 Uhr, Holzmarktstr. 4, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen und find die Aktien hierzu in genanntem Geschäftslokale der Gesellschaft zu deponieren. Tagesorduung : Berichterstattung über die Geschäftslage der Gesell- chaft, Vorlegung der Bilanz 1903, Erteilung der Decharge. Berlin, den 8. Januar 1904. dn Abu Schwerins Verlag At

ou John erins Verlag Aktiengesellschaft.

A: Var Ke! fe; R

den Vorstand und

Nechnungsrevisoren und eines

[75813] Gasanstalt Gaarden.

Bilanz pro 30. September 19083.

Aktiva. [l Ra Gasanstalt Gaarden 1 376 539/27 272 486/52

K.

do. Angermünde do. U Betriebsutensilien und Magazinbestände do. Libau Nohmaterialien . . do. Libau Effekten und Grund- Ie Debitores

541 893/85

[76138] | Aktien-Baugesellschaft Werdersher Markt,

| Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshoft laden wir zu der am Mittwoch, den 10. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, in unserem Ge- schäftslokale, Werdersher Markt 9 hierselbst, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung hiermit ergebenst ein.

Tage®ordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustfontos für das Geschäftsjahr 1903 und Bericht des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz, Erteilung der Ent- lastung und Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3) Neuwahl des Aufsichtsrats,

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den die Aktien nach Nummer und Betrag genau bezeihnenden Hinterlegungsschein desjenigen Notars, bei welchem die Hinterlegung bewirt worden ift, spätestens drei Tage vor der Geueralver- sammlung, den Tag dieser nit mitgerechnet, 26 des Statuts) bci der Gesellschaftskasse, Berlin, Werdersher Markt 9, in den Stunden zwishen 10 und 2 Uhr zu deponieren.

Berlin, den 8. Januar 1904.

Der Vorstand. H. Silberberg.

[76118] Aufforderung.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Ge- sellshaft vom 15. Dezember 1903 hat beschlossen, daß das gegenwärtig # 700 000 betragende Grundkapital dur Zusammenlegung von je 2 Aktien in eine Stammaktie auf 350 000 ( herab- geseßzt und durch Ausgabe von 175 000 M Borzugs- aktien gleihzeitig wieder auf 525 000 A. erhöht wird. Die Eintragung dieser Beschlüsse in das Handelsregister ist erfolgt.

Gemäß § 289 des Handelsgeseßbuhs fordern wir die Gläubiger unserer Gesellshaft auf, ihre An- sprüche bei uns anzumelden.

Wegen Einreihung der zusammenzulegenden Aktien und wegen Bezuges der Vorzugsaktien durch die gegenwärtigen Aktionäre werden besondere Be- kanntmachungen ergehen.

Einbeck, den 7. Januar 1904.

Dampf-Bierbrauerei der Stadt Einbeck Aktiengesellschaft. Noele cke. Frenzel.

Kleinbahn Aktiengesellschaft Marienwerder.

anz am 30. Juni 1903.

| 109 170/68

| 36 948/03 45 330/05

19 974/91

181 450/64 64 910 92

44 809/51 476873

j 6 887111

Gewinn | | Libau | | 1902/ | | 1. 125843331 1 503 997/12 |

3558 653/93] 650 513/41 _ Pasfiva. |

Aktienkapital 1 500 000|—

Kapitalkonto Libau . .

Partialobligationen : von 1891

__von 1901

Hypothek und Grund- {huld Angermünde .

Kreditores do. Libau

Neservefonds

Obligationszinsen . . .

Gewinn

584 66335

525 000|— 600 000|—

200 000 426 918/13

159 000/— 90 700|— 136 03580

3 558 653/93 Gewinn- und Verluftkonto.

Debet. N (M

Rohmaterialien und E E Generalunkosten O A c a 6

Zinsen

Gewinnsaldo

7 629/69

58 220/37 650 513/41

d s 949 915/11

75 879/63 136 03580

461 830/54

87 425 |—

58 220/37 145 645/37

___ Kredit. Saldo vom Vorjahre . Gewinn auf Gas und

Nebenprodukte . .. Gewinn der Gasansftalt

923/18 | j / 335 064/03 145 645/37 125 843/33 461 830/54 Kiel-Gaarden, im Dezember 1903.

Der Vorstand.

C. E. Biqchel.

145 64537

[76177]

D: Passiva. 4

2 244 625/81 221 871/55 127/07

43 290/83

Eisenbahnbaukonto

Guthaben Berliner Hand.-Gesellsh. . Kassakonto

Gewinn- und Verlustkonto

Aktienkapitalkonto

Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft : _Betriebsvorshuß

Ostd. Eisenb. -Gesellshaft Sonderkonto

Erneuerungsfondskonto

33 731198

3792/30

18 390/98

| 2 509 915/26 Haben.

2 509 T

i „Soll. j Gewinv- und Verlustkonto. M A 21 023129 989/36 2760/45

An Verlustvortrag Zinsenkonto L Unkostenkonto Betriebsausgaben Betriebs8einnahmen O : erwaltungskosten der Ostdeut Ei Erneuerungsfondskonto R A R e 4

Verlufisaldo

M113 892,07

e 108 883,47 T. U 3 000 | 10 509/13 [43 290,83 43 290|83 __ Die Richtigkeit der Abshlüsse und die Ueber- mas derselben mit den Geschäftsbüchern und

Marienwerder, den 20, Oktober 1903. Der Auffichtêrat. Der Vorftand. : Belägen bescheinige ih hiermit.

Brückner. Freyer. Vorstehente Bil bst Gewi d Verlust L erm. Hübel, ger. vereid. Büherrevisor.

L OVllanz ne ewinn- und Verlustrehnung wurde in der G s 29. Dezember 1903 genehmigt und dem Vorstand und Aufsichtörat Entlastung ericilt Aus rem Auf: fhtorat ee dus Lu „die Herten, Regierungsassessor v. Halem-Marienwerder und Oekonomierat

4 d „un urden an dere ie L MNeaî r I y

Bürgermeister Twistel. Mewe in den Aufsichtörat noki. Herren Regierungsassessor v. Rappard hier und

Der Vorftand der Kleinbahn Aktiengesellschaft Marienwerder.

Freyer.

ia nt

ir geben hiermit bekannt, daß unser Auf-

sichtsrat z. Zt. aus folgenden Herren besteht : f

W. M. Graves, New Vork,

O. C. Barber, New York,

Wm. Alex. Smith, Glasgow,

Gilbert Bartholomew, London,

Geo. W. Paton, London,

H. C. Cranz, New York.

Rheinau, Baden, den 6. Januar 1904.

Diamant Deutsche Zündholzfabrik A. G. Clarence E. Bartholomew.

[76175] Aktiengesellschaft „Porta Westfalica“‘.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 25. Januar 1904, Abeuds 6 Uhr, im Amtszimmer des Herrn Notars Grüter zu Minden, Kampstraße, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen.

L Tagesorduung :

1) Erledigung der im § 214 der Saßungen vor-

gesehenen Gegenstände.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, taben nah § 19 der Satzungen ihre Aktien vor der Generalversammlung bei der Gesell- \chaftskasse oder Leim Bankhause Hermann Lampe, hierselbst, zu hinterlegen.

Mindeu i. W., den 6. Januar 1904. Der Aufsichtsrat. Bernau, Borsitender.

[76139]

Münchener Brauhaus Actien Gesellschaft. _Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ist Herr Kaufmann Julius Hahn ausgeschieden und an feine Stelle Herr Rentier Max Nathan zu Berlin gewählt VeDer Aufsichtsrat besteht zur Z er Aufsicht2rat besteht zur Zeit aus den H ;

G Em t E, E

Bustav Ziersch, stellvertr. Vorsi e

Mar Richter, idi,

Heinrich Kayser,

Julius Epstein,

A Nathan.

In die Direktion ist am 1. Januar 1 Wilhelm Hensch eingetreten. R Berlin, den 8. Januar 1904.

Der Vorstand. Max Saurenhaus.

Hen s\ch.

[76171] Clsaessishe Weine, Aktiengesellshaft in Rufach.

a e Einladung.

Die Tit. Aktionäre werden zu der am Samstag, den 6. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, zu Rufach, auf „Schloß Isenburg, stattfindenden HERERNGEE Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tage®ordnung : L

1) Vorlage der Jahresrehnung pro 1902—1903.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der

__ Jahresbilanz nebst Gewinnverwendung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

4) Ernennung eines Aufsichtsrat8mitglieds in Stelle

_ des verstorbenen Herrn J. B. Adam.

Zugelassen werden Aktionäre, die ihre Aktien zur Geueralversammlung mitbringen oder bereits im Besiye von Scheinen sind, welhe ihnen gegen Vorzeigung bezw. Hinterlegung der Aktien entweder von der Gesellschaft, von der Banque d’Alsace et de Lorraine, von dem Comptoir d’Escompte de Mulhonuse, von der Banque de Mulhouse oder von der Société Générale alsacienne de bangue ver- abfol gt worden sind.

Dsn Sciue, ua

acfsische Weine, Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. O Gustav Dollfus. 76173]

Die Aktionäre der Leipziger Westend-Baugesell- haft in Leipzig werden zu der Freitag, den 29. Januar 1904, Vormittags 10 Uhr, im Lokale der Gesellschaft, Leipzig-Schleußig, Könneritz- straße 2, stattfindenden diesjährigen ordeutlicheu Genezalversammlung hierdurch eingeladen.

Gegenftände der Tagesorduung sind:

1) Ecnehmigung des Geshäftsberihts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos auf 1903.

2) Erteilung der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Neuwabl eines Aufsichtsratsmitglieds an Stelle des ausscheidenden, aber wieder wählbaren Herrn Rittergutsbesizers Otto Braun auf Nieder- langenau.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder berechtigt, der sich als Aktionär vor Beginn der Versammlung dem Notar durch Vorzeigung von Aktien oder des über die erfolgte Hinterlegung von Aktien von einer Vehörde, einem Notar, von der unterzeichneten Gesellschaft selbs oder von der Allgemeinen Deutschen Creditanftalt zu Leipzig ausgestellten, auf seinen Namen lautenden, die Nummern der hinterlegten Aktien angebenden Depositen- {eins legitimiert.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz und das Gewiun- und Verlustkonto auf 1903 liegen zur Einsicht der Aktionäre im Gesellschaftslokale aus.

Leipzig, den 9. Januar 1904.

Leipziger Westend-Baugesellschast. Der Auffichtsrat. Braun, Vors.