1904 / 7 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stellenbesißers Wilhelm Thomas sen. ist der Gast- hofbesißer Oswald Teubner in den Vorstand gewählt. Jauer, den 23. Dezember 1903. Königliches Amtsgericht.

„Jauer. [76039]

In unser Genossenschaftsregister is heute bei der unter Nr. 16 eingetragenen Genossenshaft Poisch- witßzer Darlehnskasseuverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht folgendes eingetragen : An Stelle des aus dem Vor- stand ausgeschiedenen Lehrers Gustav Jäkel ist der Gutsbesißer Hermann Schubert in den Vorstand gewählt.

Jauer, den 30. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht.

Königsbrück. __ [76040]

Auf Blatt 3 des hiesigen Genossenschaftsregisters ist heute die Genossenshaft Spar-, Kredit- und Bezugs-Verein Parochie Reichenbach einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Reichenbach bei Königsbrück ein- getragen und verlautbart worden, daß das Statut am 13. Dezember 1903 errihtet und Gegenstand des Unternehmens ist, mittels gemeinschaftlichen Geschäfts- betriebes die Wirtschaft der Mitglieder dadur zu fördern, daß denselben zu ihrem Geschäfts- oder Wirtschaftsbetriebe die nötigen Geldmittel in ver- zinslichen Darlehen gewährt werden und daß durch Unterhaltung einer Sparkasse die nußbare Anlage unverzinst liegender Gelder erleihtert wird, daß die Bedarfsartikel zum Betriebe ihrer Landwirtschaft, welche die Genossenschaft im großen bezieht, unter Garantie für den vollen Gehalt an deren wert- bestimmenden Teilen im kleinen abgelassen werden, daß die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen durch die Westlausißer Zeitung in Königsbrück in der Form erfolgen, daß sie mit der Genossenschaftsfirma und den Namen zweier Vorstandsmitglieder oder, sofern die Bekannt- machung vom Aufsichtsrat ausgeht, mit dem Namen des Vorsißenden des Aufsichtsrats unterzeihnet werden, daß beim Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung die Leipziger Zeitung an dessen Stelle tritt und daß Vorstandsmitglieder sind:

a. Max Guhr, Wirtschaftsbesißzer,

b. Heinrih Reinmuth, Pfarrer,

c. Emil Wähner, Schmiedemeister,

d. Wilhelm Schône, Materialist, sämtlih in Reichenbach. j

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen in der Weise, daß zwei Mit- glieder des Vorstands der Firma der Genossenschaft ihre Namen hinzufügen. i d

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Königsbrück, den 7. Januar 1904.

Das Königl. Amtsgericht.

KrappPpitz. [76041] Fn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 4 der Dombrowka’er o. D. Spar- und Darlehnskassen-Verein eingetragene Genossen- \chaft mit unbeschräukter Haftpflicht mit dem Sitze in Dombrowka o. D. eingetragen worden. ach der Sazung vom 25. Oktober 1903 ist Gegenstand des Unternehmens der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwee :

1) der Gewährung von Darlehen an die U und event. gemeinsamer Beschaffung wirtschaftlicher Bedarfsartikel,

2) der Förderung des Sparsinn? durch Annahme von Spargeldern von jedermann, um die Verhältnisse der Mitglieder in wirtshaftliher und damit auch in sittlicher Beziehung zu verbessern. i:

Die Bekanntmachungen erfolgen, sofern sie rehts- verbindlidhe Erklärungen enthalten, in der für die Willenserklärungen des Vorstandes und die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Form. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unter- {riften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung bat mit Ausnahme der nachbezeihneten Biae nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom

ereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und min- destens zwei anderen Mitgliedern des Vorstandes erfolgt ist. Bei gänzlicher oder teilweiser Zurück- erstattung von Darlehn, bei Quittungen în den Sparkafjenbüchern über Einlagen unter 500 M, bei der im § 14a der Statuten erwähnten Korrespondenz und bei den im § 34 erwähnten Bekanntmachungen genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens ein anderes Vorstandsmitglied, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen.

Die Bekanntmachungen sind in der „Monatéschrift des Schlesishen Bauernvereins" und dem „Oppeln'er Kreisblatt* oder in demjenigen Blatt, welches als Nechtsnachfolger desselben zu betrahten ift, aufzu- nehmen.

Der Vorstand besteht aus

1) Fohann Wroza in Dombrowka als Vereins- vorsteher, /

2) Lorenz Ptok in Poschillek-Rogau als dessen Stellvertreter,

3) Wilhelm Fesser in Nogau, als

4) Anton Chudalla in Dombrowka o. D., { Beisitern.

Die freiwillige Auflösung des Vereins kann nur erfolgen, wenn die Zahl der Mitglieder, welche in vorschriftsmäßiger Sitzung dagegen stimmen, weniger beträgt, als nah dem Geseße zur Bildung eines Vereins erforderlich ist. Bei etwaiger Auflösung des Vereins wird das vorhandene Vermögen nach Beschluß der Generalversammlung zu wohltätigen Zwecken verwandt. E

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Krappitz, 5. Januar 1904,

Landshut. Befanntmachung. Eintrag im Genossenschaftsregister.

„Bauverein Landshut von Angehörigen der fk. b. Verkehrsanstalten, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.“ Die Genofsenshaft wurde durch Beschluß der General- versammlung vom 29. Dezember 1903 aufgelöst. Als Liquidatoren sind die bisherigen Vorstandsmit- glieder bestellt.

Landshut, 4. Januar 1904.

Kgl. Amtsgericht.

Leobschütz. [76043]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 43 die durch Statut vom 13. Dezember 1903 erribtete Genossenschaft mit der Firma Landwirt-

[76042]

schaftliche Bezugs- und Absatzgenossenschaft Leobschüß, eingetragene Geuofseuschaft mit be- | schräufkter Haftpflicht und dem Sitze in Leobschüt :

/

eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug landwirtschaftliher Bedarfsartikel und Absag landwirtschaftlicher Erzeugnisse für gemein- same Rechnung. Die Haftsumme beträgt 200 M, die höchste Zahl der Geschäftsanteile 15. Vorstands- mitglieder sind: Gutsbesißer Leo Bartels in Wi Vorsteher. Gastwirt Josef Dittrich daselbst, Stell- vertreter des Vorstehers. Grundbesißer Josef Purschke in Taumliy. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma in der Monats\chrift des Schlesischen Bauern- vereins. Die Willenserklärungen des Vorstands er- folgen dur den Genossenschaftsvorsteher oder seinen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstands; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma ihre Namensunter- \chriften beifügen. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Amtsgericht Leobschütz, 31. Dezember 1903.

Lübz. 2 [76044]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist zur Ge- nossenschaft Konsumverein für Lübz und Um- gegend, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht heute eingetragen worden, daß in der Generalversammlung vom 20. Oktober 1903 an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmit- gliedes Maurers Carl Meyer zu Lübz der Schlosser Otto Griewaldt zu Lübz zum Mitgliede des Vor- stands gewählt ift.

Lübz, den 6. Januar 1904.

Großherzoglihes Amtsgericht. Meiningen. n [76045]

Unter Nr. 2 unseres Genossenschaftsregisters ist zum Ritschenhäuser Spar- u. Darlehuskassen- verein, eingetr. Genofseuschaft mit unube- schränkter Haftpflicht in Ritschenhausen, heute folgender Eintrag bewirkt worden :

Die Genossenschaft is durch Beschluß der General- versammlung vom ‘20. Dezember 1903 aufgelöst. Lehrer Carl Gleihmann in Ritschenhausen und Landwirt Alfred Bießmann daselbst find Liquidatoren.

Meiningen, den 7. Januar 1904.

Herzogl. Am1sgeriht. Abt. T. Neuburg, Donau. Befanntmachung. [76159]

As Unterglauheim, e. G. m. u. H.

Für Johann Hurler wurde der Söldner Michael Schmid in Unterglauheim zum Beisißer gewählt.

Neuburg a. D., 17. Dezember 1903.

Kgl. Amtsgericht.

Neustettin. Bekfauntmachung. [76046]

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 20 die Genossenschaftsfirma: „Ländliche Spar- und Darlehnskasse Sparsee eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Site in Sparsee und Statut vom 22. De- zember 1903 eingetragen. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirtschaftsbetrieb; die Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmitglieder Spar- einlagen machen können.

Die Haftsumme beträgt für jeden Geschäftsanteil 250 M, jeder Genosse kann höchstens 25 Geschäfts- anteile erwerben.

Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern, im „Pommerschen Genossenschaftsblatt“ Stettin.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch zwei Mitglieder; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß zwei Mitglieder des Vorstands zu der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Vorstandsmitglieder sind:

Nittergutsbesißzer Ernst Schröder-Nichter- Gönne,

Hauptlehrer Albert Que, | Syarfee

Bauerhofsbesizer Otto Karsten, :

Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden jedem gestattet.

Neustettin, den 6. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Neutomischel. ; [76047]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 4 (Spar- und Darlehnskasse eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Kirchplatz-Borui) heute eingetragen :

Der Eigentümer Friedri August Hunold ift aus dem Vorstand ausgeschieden uyd der Eigentümer Vers Muster in Alt-Scharke an seine Stelle gewählt.

Neutomischel, den 5. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Osterode, Harz. Betanntmachung. [76027]

In das Genossenschaftsregister ist zum Lasfelder Spar- u. Darlehnskasseuverein, eingetr. Gen. mit unbeschr. Haftpfl. eingetragen:

An Stelle des ausgeschiedenen Maurers Wilhelm Dempwolf ist der Landwirt Heinrich Dempwolf zu Lasfelde, Hs. Nr. 23, in den Vorstand gewählt.

Osterode (Harz), den 29. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht. 11.

Osteorode, Marz. Befanntmachung. [76028]

In das Genossenschaftsregister if heute unter Nr. 48 eingetragen: „Molkerei Willensen, ein- getragene Genosfsenschast mit unbeschränkter Haftpflicht““ mit dem Sitze in Willensen. Das Statut is vom 12, Oktober 1903. Gegenstand des Unternehmens ist die Milchverwertung auf gemein- schaftlihe Nehnung und Gefahr.

Die von der Genossenschaft auLgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, im Osteroder Allgemeinen Anzeiger, bei dessen Eingehen in der Osteroder Kreiszeitung.

Die Willenserklärung und Zeihnung für die Ge- nossenschaft erfolgt durch 2 Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihrc Namensunterschrift beifügen.

Borstandémitglieder :

Landwirt Wilhelm Gieseler,

Landwirt Adolf Schütte,

Landwirt Heinrich Greune, sämtlich in Willensen.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Osterode (Harz), den 30. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht. 11. Schmiegel. [76049]

Die Molkerei-Genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Leiperode ist infolge Berlegung des Sitzes der Genossenschaft von Leiperode nah Murkingeu,

Kreis Lissa i. P., im hiesigen Genossenschaftsregister heute gelö\{cht worden.

Schmiegel, den 29. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht. Siegen. [76050]

Bei dem unter Nr. 30 unseres Genossenschafts- registers“ eingetragenen Salchendorfer Spar- und Darlehuskassenvereine, eiugetr. Genoffenschast mit unbeschr. Haftpflicht in Salchendorf ift heute vermerkt: August Jung ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle Heinrich Ginsberg in Salchendorf als Vereinsvorsteher gewählt. An die Stelle des letzteren ist Theodor Brandenburger in Salchendorf in den Vorstand gewählt.

Siegen, den 5 Januar 19041.

Königliches Amtsgericht. Siegem. [76051]

Bei der Väuerlichen Bezugs- und Absatz- Genossenschaft Salcheudorf eiugetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Salchendorf ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen : / Ó

Der Stellmacher Carl Fischer ist aus dem Vor- stand ausgeschieden und an seine Stelle der Berg- mann Heinrih W. Ginsberg zu Salchendorf gewählt.

Siegen, den 6. „Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Steinach, S.-Meiningen. j [76052]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 3 „Konsum- Rohstoff- & Productiv-Verein Haselbach e. G. m. b. H. zu Haselbach“ folgendes eingetragen worden:

Geora Steiner und Beatus Müller find aus dem Vorstand ausgeschieden; an threr statt sind der Kauf- mann Gustav Schuller und der Glasbläser Marx Demmler zu Haselbach als Vorstandsmitglieder bestellt.

Steinach, S.-M., den 5. Januar 1904.

Herzogl. Amtsgericht. [. Stollberg. L [76053]

Auf Blatt 10 des Genossenschaftsregisters, die Genossenschaft Consum - Verein Haushalt für Stollberg und Umgegend, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Stollberg betreffend, ist heute eingetragen worden, daß Karl Emil Becher in Mitteldorf als Mitglied des Vorstands ausgeschieden und Waldemar Richard Dießner in Stollberg zum Mitgliede des Vorstands bestellt ift.

Stollberg, den 4. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Wittmund. [76054]

In das hiesige Genossenschaftsregister is zur „„Viehverwertunugsgenofsenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Altfunnixsiel““ heute eingetragen :

An Stelle des verstorbenen Landwirts Gerhard Heinrich Janssen ist der Landwirt Ehnt Janssen in Friedrihsgroden in den Vorstand gewählt.

Wittmund, den 2. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. 1. Wollstein. ; [76055]

Ins Genossenschaftsregister ist bei Nr. 1 (Spar- und Darlehnskasse zu Obra eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht) eingetragen worden, daß für den ausgeschiedenen Franz Tomys der Landwirt Josef Kielczynski aus Obra in den Vorstand gewählt worden ift.

Wollstein, den 2. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Würzburg. [76056]

Profselsheimer Darlehenskasseuverein, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Profselsheim.

Fn der Mitgliederversammlung vom 22. Dezember 1903 wurden an Stelle der ausscheidenden Vor- standsmitglieder Leonhard Manger, Johann Pèanger I. und Andreas Schneider neubestelt als Vorsteher Kilian Herbig (bisher Beisiger) als Stellvertreter des Vorstehers Johann Füller IV. und als Beisitzer Max Blaß und Georg Göb, sämtliche Landwirte in Profsselsheim.

Am 31. Dezember 1903.

K. Amtsgericht Würzburg Negisteramt. Zeulenroda. Befanntmachung. [76057]

Auf Fol. 1 des hiesigen Genossenschaftsregisters, den Zeulenroda Vorschußverein eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht betr., ist heute folgende Veränderung des Vorstands des Vereins verlautbart worden: Der Kaufmann Ferdinand Schmidt hier is als Direktor auf die Jahre 1904 und 1905, der Privatier Gustav Becher hier als Kassierer auf die Jahre 1904, 1905 und 1906, der Agent Franz Sturm hier als SteUvertreter des behinderten Kontrolleurs Bauerfeind für die Zeit der Behinderung gewählt worden.

Zeulenroda, den 4. Januar 1904.

Das Fürstlihe Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Frank fart, Main. In das Musterregister ist eingetragen worden :

[76101]

Nr. 1929. Firma M. Guvnzenhäuser & Co. in Frankfurt a. M., Paket mit 1 Modell für einen Geldbeutel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 7447, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 1930. Firma Schriftgießerei Flinsch in Frankfurt a. M., Umschlag mit 12 Mustern für Schrifigießereierzeugnisse, genannt Moderne Buch- druck Wappen, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 3111-3122, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 4. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 1931. Firma Adolph Hatry in Frankfurt a. M., Paket mit 5 Modellen für Geldtaschen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1607%5a, 16075b, 16076c, 16077 d, 492, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1932, Carl Herberger, Buchdrucker in Frankfurt a. M., Umschlag mit 2 Mustern für Reklamedarstellungen, ofen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 5a und 6, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Bei Nr. 1655, die Firma Schriftgiesfterei Fliush bat bezüglich des unter Nr. 1655 eingetragenen

Musters „eine Garnitur Moderne Grotesk“ die Ver, längerung der Schußfrist um sieben Jahre angemeldet.

Nr. 1933. Firma Benjamin Krebs Nach. folger in Franffurt a. M., Umschlag mit 1 Muster für eine Alphabetdruckschrift, genannt Inseratschrift Massiv, versiegelt, Flächenmuster, Geschäftsnummer 1195, Schußfrift 6 Jahre, angemeldet am 8. Des zember 1903, Vormittags 10 Uhr. /

Nr. 1934. Firma Ludwig & Mayer in Frauk, furt a. M., Umschlag mit 1 Muster einer Schrift für Buchdruckzwecke, genannt Runde Fraktur, ver, siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik. nummer 8518, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten,

Nr. 1935. Firma Schriftgießerei Flinsch in Frankfurt a. M., Umschlag mit 1 Muster für Langschriften halbfette Garnitur, versiegelt, Flähen- muster, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabrik- nummer 2328, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Bei Nr. 1658, Firma Klimschs8 Druckerei J. Maubach & Co. in Frankfurt a. M. hat für die unter Nr. 1658 eingetragenen Etikettenmuster mit den Fabriknummern 908, 912, 1839, 1840, 1841, und für das unter gleiher Nummer eingetragene Muster für ein Plakat mit der Fabriknummer 1933 die Verlängerung der Schußfrist um weitere sieben Jahre angemeldet. /

Nr. 1936. Firma Gebr. Rosenlecher in Frauk- furt a. M., Umschlag mit 41 Mustern für Etiketten, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1365, 1367, 1368, 1369, 1375—1380, 1387—1417, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr. i

Nr. 1937. Firma Kornsaud «& Co. in Frauk- furt a. M., Umschlag mit 17 Mustern, und zwar a. 1 Muster für einen Kalender, b. 5 Muster für

für eine Reklamekarte, 0. 5 Muster für Etiketten, f. 1 Muster für ein Modellavis, offen, Flächen- muster, Fabriknummern zu a 607, zu b 608, 609, 611, 613, 614, zu c 612, 617, 625, 626, zu d 615, zu 6 616, 618, 619, 620, 621, zu f 623, i frist 3 Jahre, angemeldet am 17. Dezember 1903, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1938. Firma Klimschs Druckerei J. Mau- bah & Co. in Fraukfurt a. M., Umschlag mit 9 Mustern, und zwar a 4 Muster für Etiketten, b 1 Muster für 1 Menukarte, c 3 Muster für Kalender, d 1 Muster für 1 Plakat, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern: zu a 2097, 2098, 2099, 3000, zu b 3001, zu c 3002, 3003, 3005, zu d 3004, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr. :

Nr. 1939. Peter Karl Sauer, Maler in Frankfurt a. M., Umschlag mit 1 Muster einer Ansichtspostkarte von Eppznhain i. T., offen, Flächen- muster, angemeldet am 22. Dezember 1903, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten. j

Nr. 1940. Firma J. C. Metz in Frauffurt a. M., Umschlag mit 1 Muster für ein Reklame- plakat für Maschinen, ofen, Flähenmuster, Fabrik- nummer 1448, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 93. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten,

Nr. 1941. Firma The Continental Bodega Company, Aktiengesellschaft, mit Zweignieder- lassung in Frankfurt a. M., Umschlag mit einem Muster für eine Schaufensterausführung, verfiegelt, Flächenmuster, Muster für plaslishe Grzeugnisse, Fabriknummer 0,5, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Fraukfurt a. M., den 4. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 16. Hannover. L S [76103]

Im hiesigen Musterregister ist eingetragen:

Nr. 753. Firma G. Glunz «& Sohua, Han- nover, 1 Paket, versiegelt, enthaltend 3 Muster für photographishe Apparate, Metallshlitten, verdeckter Schubriegel und Metallwinkelshiene mit den Geschäfts- nummern 186, 187, 188, Muster für plastische Er- zeugnisse, angemeldet am 1. Dezember 1903, Vor- mittags 11 Uhr 45 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 754. Firma Rollwände & Jaloufien- fabrik C. Behrens, Hanuover, 1 Paket, ofen, enthaltend Rolladenmuster aus Holz mit der Fabrik- nummer H Nr. 6, Schußfrist 3 Jahre, Muster für plastishe Erzeugnisse, angemeldet am 4. Dezember 1903, Vorm. 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 755. Firma I. C. König « Ebhardt, Hannover, Briefumschlag, versiegelt, enthaltend 23 Muster von lithographishen Briefköpfen, ver- schiedenen Etiketten, 3 Plakaten und Samendüten mit den Fabriknummern 849251—819273, für Flächenerzeugnisse bestimmt, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 4. Dezember 1903, Vormittags 11 Uhr

45 Minuten.

Nr. 756. Lehrer Heinrich Ebrecht, Linden, 1 Paket, ofen, enthaltend Muster einer Sammel- mappe zum Einschieben postfertiger Geschäftsaufsäße für gewerblihe Fortbildungsshulen, Geschäfts- nummer 1, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. Dezember 1903, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 757. Firma Celluloidwarenfabrik Dr. P. Hunaeus, Linden, 1 Paket, versiegelt, enthaltend 3 Zelluloidspielzeugmuster (Rasseln) mit den Fabrik- nummern 1079, 1080, 1081, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet aw 12. Dezember 1903, Nachmittags 3 Uhr 10 Minuten.

Nr. 758. Firma Lincrusta Walton & C0. Haunover, 1 Paket, versiegelt, enthaltend 2 Mujter von Lincrusta Walion Tapeten mit den Fabrik- nummern 443 und 444, Muster für Flächenerzeugni}|t, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 759. Kaufmaun Emil Hoffmeyer- Hannover, 1 Paket, versiegelt, enthaltend 20 Zeid- nungen für Flächenverzierungen mit den Geschäfts- nummern 2163, 2165 bis 2169, 2214, 2215, 2214 bis 2219, 2231 bis 2236, 2250 bis 2252, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1903, Vor- mittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 760. Firma Oscar Winter, Hannovcr- Briefumschlag, offen, enthaltend 6 Abbildungen, und zwar von einem Ofen und fünf Gaskochern mit dÆx Geschäftsnummern 565/765 bezw. 745, 110, 821, 822, 725/735, Muster für plastishe Erzeugnisse, Shuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 21. Dezember 1903, Nachmittags 2 Uhr 45 Minuten.

Nr. 761. Firma Celluloidwarenfabrik Dx. ÞP-

Hunaeus, Linden, 1 Paket, versiegelt, enthaltend ¡| 6 Muster von Zelluloidspielzeuggegenständen mit den ! Fabriknummern 1082 bis 1087, Muster für plaftische

Briefköpfe, c. 4 Muster für Plakate, à. 1 Muster k

Grzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Dezember 1903, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten. Hannover, den 31. Dezember 1903. i Königliches Amtsgericht. 4 A.

Leobschütz. [76105] In unser Musterregister ist eingetragen : | Nr. 20. Firma Max Winkler u. Komp. in

Leobshütz, 21 Muster für Kopftücher und Damen-

chals, ofen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 302

is 322, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. De- zember 1903, Vorm. 11,50 Uhr.

Amtsgericht Leobschüt, 4. Januar 1904. Lüdenscheid. [76100] In das Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 1476. Firma Lüdeuscheider Metallwerke Akt. Ges. vorm. Jul. Fischer & Basse zu Lüdenscheid, vierundzwanzig Muster für Stock- und Schirmbeschläge, in einem versiegelten Paket, Fabrik- nummern 18/1, 19/1, 20/1, 21, 22/1, 23/1, 24/1, 25/1, 261 27/1, 1229/0 19811 124/01 195/1, 126/1, 128/14, 129/1/ 137/41, 138[1, 139/1/ 1140/1, 141/1, 142/1, 143/1, plastishe Erzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 2. Dezember 1903, Vormittags 92 Uhr.

Nr. 1477. Firma Lüdenscheider Metallwerke Akt. Ges. vorm. Jul. Fischer & Basse zu Lüdenscheid, dreiunddreißig Muster für Stock- und Schirmbeschläge, in einem versiegelten Paket, Fabrik- nummern 9039 bis mit 9071, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 2. Dezember 1903, Vormittags 93 Uhr.

Nr. 1478. Fabrikant Theodor Däumer zu Lüdenscheid, ein Muster für Pakethüllen, offen, Fabriknummer 500, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 4. Dezember 1903, Vor- mittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 1479. Firma F. Tütemann zu Lüdenscheid, sech8s Muster für vierkantige, gedrückte Schleifengriffe, in einem versiegelten Paket, Fabriknummern 99 bis mit 104, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 4. Dezember 1903, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten.

Nr. 1480. Firma F. Tütemann zu Lüdenscheid, ein Muster für vierkantig gedrückte konische Rohre, in einem versiegelten Paket, Fabriknummer 105, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 4. Dezember 1903, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten.

Nr. 1481. Firma Paulmann & Crone zu Lüdenscheid, zwei Muster für Abzeichen in einem versiegelten Paket, Fabriknummern 0837 und 47832, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 4. Dezember 1903, Nachmittags 47 Uhr.

Nr. 1234. Bei dem für die Firma Paulmann «& Crone zu Lüdenscheid am 7. Dezember 1900, Vormittags 10} Uhr, angemeldeten Muster für Ab- zeichen Fabriknummer 4736 ist die Schußfrist um fieben Jahre verlängert, angemeldet am 7. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr 5 Minuten.

Nr. 1473. Bei den für die Firma Gebr. Noelle zu Lüdenscheid am 24. November 1903 eingetragenen Mustern ist für die unrichtige Fabriknummer 601 die Nr. 608 am 14. Dezember 1903 eingetragen worden.

Nr. 1482. Firma Gebr. Noelle zu Lüden- scheid, drei Muster, und zwar 1 Muster für Spiel- messer, 1 Muster für Spielgabeln und 1 Muster für Pfeifen, in einem versiegelten Paket, Fabriknummern 867, 0937 und 85è, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1903, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 1483. Firma Paulmann «& Crone zu Lüdenscheid, zwei Muster für Militärbilder in einem versiegelten Paket, Fabriknummern 9 und 10, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 22. Dezember 1903, Nachmittags 43 Uhr.

Nr. 1484. Firtna Bergs Viktoria Aluminium- Werke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Lüdenscheid. Ein Muster für Aluminiumlöffel, in einem versiegelten Pakete, Fabriknummer 972, plaftishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 23. Dezember 1903, Vormittags 3 Uhr 35 Minuten.

Nr. 1485. Firma Brinker & Növenstrunk zu Lüdenscheid. Drei Muster, und zwar 2 Muster für Gürtels{löfser und 1 Muster für Metallgürtel, in einem versiegelten Pakete, Fabriknummern 831, 841 und 31, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 30. Dezember 1903, Vor- mittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 1486. Firma Gebr. Noelle zu Lüdenscheid. Zwei Muster, und zwar 1 Muster für Eierbecher und 1 Muster für Zuckerschalen, in einem versiegelten Pakete, Fabriknummern 14 und 101, plastishe Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 30. Dezember 1903, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 1242. Bei dem für die Firma Gebr. Noelle zu Lüdenscheid am 8. Januar 1901, Vormittags 113 Uhr, angemeldeten Muster für Löffel, Fabrik- nummer 3149, ist die Schußfrist um sieben Jahre verlängert, angemeldet am 30. Dezember 1903, Nach- mittags 5 Uhr.

Nr. 1255. Bei den für die Firma Gebr. Noelle zu Lüdenscheid am 2. März 1901, Vormittags i0 Uhr, angemeldeten 2 Mustern für Löffel und Eierbecher, Fabriknummern 902 und 12, ist die Schußfrist um sieben Jahre verlängert, angemeldet am 31. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Lüdeuscheid, den 31. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht.

Magdeburg.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 227. Carl Reps, Kaufmann, Magde- burg, 1 verschlossener Umschlag, enthaltend Ab- bildungen von 8 Modellen für Kunsterzeugnisse in Terracotta, Gips 2c. (Figuren, Büsten 2c.), Geschäfts- nummern 989, 1312, 1314, 1318—1322, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Dezember 1903, Mittags 12 Uhr. : S

Nr. 228. Kaufmann Leopold Koch, in Firma Edm. Koch «& Co. zu Magdeburg, 7 ver- \{lossene Pakete, enthaltend a. 1 Muster „Kresje", zusammenseßzbare Ranke für Gold- und Farbendruck, Geschäftsnummer 14000, b. 8 Muster (3 Tafeln) mit verschiedenen modernen Vignetten, Größe T und [I, Geschäftsnummern 100 bis 107, c. 5 Muster (1 Tafel) mit modernen Hutfutterstempeln, Geschäfts- nummern 10600 bis 10604, d. 17 Muster mordene Gebetbuch. Plattenverzierungen, Geschäftsnummern 2, 12, 20, 24, 25, 350, 351, 560, 561, 600a, 600b, 604, 605, 607, 608, 611, 626, o. 1 Muster „moderne Rükengarnitur“ mit Anwendungen, Geschäftsnummer 8910, f. 46 Muster „moderne Eckenprobe" mit An- wendungen, Geschäftsnummern 8400 bis 8445,

[76106]

g. 2 Muster „Verschiedene Reliefbordürenstäbe“ mit Een, Geschäftsnummern 166 und 167, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Dezember 1903, BVor- mittags 11 Uhr.

Nr. 229. Eduard Wilhelm Paulmanu, Kaufmanu, Magdeburg, 1 verschlossener Um- schlag, enthaltend das Modell einer Kugel mit be- [iebig angeordneten Nummern, zu Billard-, Würfel-, Kegel- und sonstigen Spielen dienend, Geschäfts- nummer 27, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 12. Dezember 1903, Mittags 122 Uhr.

Magdeburg, den 2. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. M.-Gladbach. [76098]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen unter

Nr. 1112. Firma O. & C. Cords, mechanische Weberei in M.-Gladbach, 1 Paket mit 46 Mustern von Unterrockstoffen. versiegelt, Flächenmuster, Ge- \chäftsnummern 76/122, 76/155, 76/160, 76/151, (0/107, 67/163, 67/195, 67/160, 67/151, 67/100 72/163, 72/155, 72/160, 72/151, 72/157, 69/163; 69/155, 69/160, 69/151, 69/157, 60/163, 60/155, 60/160, 60/151, 60/157, 435 bis eins{l. 455, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 1113. Firma Gebrüder Braudts in M.- Gladbach, 1 Paket mit 12 Mustern für Buckskin, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 4172/9, 4172/2, 4172/3, 4172/11, 4172/5, 4172/4, 4172/7, 4172/8, 4172/6 4172/10, 4172/1 und 4172/12; Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 29. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr.

M.-Gladbach, den 2. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. 3. Neurode. [76102]

In das Musterregisier ist eingetragen :

Nr. 147 und 148. Firma Hermaun Pollact’s Söhne in Neurode, zwei verschlossene Pakete, und zwar Paket 1: 43 Muster baumwollene Damen- kleiderstoffe, Fabriknummern 263 bis 268, 595 bis 605, 1576 bis 1591, 1592/3, 1592/4, 1593, 1594, 1595/3, 1595/4, 1596, 1597/2, 1597/8, 1816, und 7 Muster baumwollene Hemdenstoffe, Fabriknummern 1182, 1186, 1202 bis 1206, angemeldet am 14 De- zember 1903, Vormittags 11 Uhr; Paket 2: 50 Muster baumwollene Damenkleiderstoffe, Fabriknummern 161, 609 bis 613. 614/2, 614/9, 615 bis 624, 625/6, 625/10, 626 bis 632, 633/5, 634 bis 639, 640/6, 640/8, 641/5, 641/10, 642/6, 642/11, 643 bis 652, angemeldet am 19. Dezember 1903, Vormittags 103 Uhr, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre.

Neurode, den 31. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht. Tangermünde.

In das Musterregister is eingetragen :

Nr. 1. Firma Fr. Meyers Sohn in Tanger- münde, 1 offenes Paket mit 4 Töpfen nebst Deckeln, Fabriknummern 1—4, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Dezember 1903, Mittags 12 Uhr

Tangermünde, den 31. Dezember 1903.

Königliches Amtsgericht.

[76104]

Börsenregister.

Hamburg. Eintragungen [76006] in das Börseuregifter für Waren. 1904. Januar 6.

Leopold Jacobi «& Co., Gesellschaft mit be-

\chräukter Haftung, hierselbst. Amtsgericht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister.

Konkurse.

Augsburg. Befanntmachung. [76089]

Das K. Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 7. Januar 1904, Vormittags 9& Uhr, das Konkursverfahren über das Vermögen der Weiß- waren-, Mehl- und Zigarrengeschäftsinhaberin Anna Klingler in Augsburg eröffnet. Konkurs- verwalter: Nechtsanwalt Deiler hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 28. Januar 1904 ift erlassen. Forderungen sind bis zum 28: Januar 1904 beim Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin am Samstag, 6. Februar 1904, Vormittags 9 Uhr, Sitzungssaal Nr. 11, links parterre.

Augsburg, den 7. Januar 1904.

Der Gerichtsschreiber des Kal. Amtsgerichts.

EBad-Nauheim. KRonfur8eröffnung. [75849] Ueber das Vermögen des Schuhwarenhändlers Wilhelm Zernickow zu Bad-Nauheim wird heute, am 6. Januar 1904, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann August Grünewald zu Bad-Nauheim. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis zum 28. Januar 1904. Erste Gläubigerver- fammlung und allaemeiner Prüfungstermin: Frei- den 5. Februar 1904, Vormittags 97 Uhr. Bad-Nauheim, dën 6. Januar 1904.

Berlin. [76147] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Franz Kluge in Berlin, Franseckistraße 53, ist heute, Vormittags 9] Uhr, von dem Königlichen Amts- eriht [ zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Guilletmot in Berlin, Friedrichstraße 235. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 19. März 1904. Erste Gläubigerversammlung am 29. Januar 1904, Vormittags L057 Uhr, Prüfungstermin am 12. April 1904, Vormittags 10} Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77/78, 1[1 Treppen, Zimmer 5. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 19. März 1904.

Verlin, den 7. Januar 1904.

i Der Gerichts\hreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 84. Berlin. N [75826] Ueber das Vermögen des Kaufmauns Jacob Hirsch in Berlin, Klosterstraße 3 (Wohnung : Blücherstraße 57), ist heute, Nachmittags 124 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Dieliß in Berlin, Klopstockstraße 57. Frist zur Anmeldung der Konkürsforderungen bis 10. Februar 1904. Erste Gläubigerversammlung am D. Fe- bruar 1904, Vormittags UU7 Uhr. Prüfungs-

termin am 10, el 1904, Vormittags 11; Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77/78,

IT Treppen, Zimmer 12. Offener Arreft mit An- zeigepfliht bis 10. Februar 1904. Berlin, den 7. Januar 1904. Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 83.

Bernburg. KSonfursverfahren. [75859]

Ueber das Vermögen des Schuhwarenhändlers Carl Wilk in Bernburg ist heute, am 5. Januar 1904, Nachmittags 4 Uhr 40 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl Boas in Bernburg. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 27. Januar 1904. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 5, Februar 1904, Vormittags 9 Uhr.

Bernburg, den 5. Januar 1904.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Abt. 7.

EBialla. N On E Bn Eren, [76148]

Ueber das Vermögen des Gutsbesißers Gott- fried Fuerfte zu Orlowen ist am 7. Januar 1904, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Schrader in Bialla. Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1904. Erste Gläubigerversammlung am 3. Februar 1904, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 24. Februar 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 21. Januar 1904.

Bialla, den 7. Januar 1904.

Celle. [76094]

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Julius Kottmann zu Celle ist am 6. Januar 1904, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Wiebold in Celle. Anmeldefrist läuft bis 6. Februar 1904. Erste Gläubigerversammlung und “Prüfungstermin am 18, Februar1904, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest ist erlassen. Die Anzeigefrist läuft bis 4. Februar 1904.

Celle, 6. Januar 1904. d

Le 2

Königliches Amtsgericht. Darmstadt. Konfursverfahren. [75864] Ueber das Vermögen des Glasermeisters Gott- fried Kemmerzehl in Darmstadt ist heute, am 5. Januar 1904, Nachmittags §5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Kaufmann Dechert ift zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest er- lassen mit Anzeigefrist und Forderungsanmeldefrist bis zum 20. Januar 1904 bestimmt, erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin auf Samstag, 30. Januar 1904, Vormittags 10 Uhr, Hügelstr. 31/33, Zimmer Nr. 28, an- beraumt worden. Darmstadt, 5. Januar 1904. Der Gerichtsschreiber Großh. Hess. Amtsgerichts Darmstadt I.

Dömitz. Konkursverfahren. [75858]

Ueber das Vermögen der Schuhwarenhändlerin Marie Haack zu Dömitz wird heute, am 6. Ja- nuar 1904, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann David Wolffensteirt zu Dôömiy i. M. wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen find bis zum 15. Februar 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und ein- tretenden Falls über die in § 132 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 15. Fe- bruar 1904, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 16. März 1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse gehörige oe in Besitz haben oder zur Konkursmafse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- ner ¡u verabfolgen oder zu leisten, auch die

erpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis ¡um 21. Januar 1904 Anzeige wu machen.

Dömitz i. M., den 6. Januar 1904 Großherzogl. Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht. Dresden. [75852]

Ueber das Vermögen des Architekten Heinrich Arthur Dürichen, hier, Inhabers eines Dampf- sägewerks und einer Holzhandlung in Firma: „Arthur Dürichen“‘, Hamburger Straße 52, wird heute, am 7. Januar 1904, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Ratsauktionator Canzler bier, Pirnaische Straße 33. Anmeldefrist bis zum 1. Februar 1904. Wakhl- und Prüfungstermin am 12. Februar 1904, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Februar 1904.

Dresden, den 7. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Frank fart, Main. [75855]

Ueber das Vermögen der Prinzesfin Alexandra zu Ysenburg und Büdingen, geschiedene v. Pagenhardt, dahier ist heute nachmittag 12,25 Uhr das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Alexander Berg dahier, Liebfrauenberg 33, ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Februar 1904, Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 26. Februar 1904. Bei \{riftliher Anmeldung Vor- lage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste allgemeine Gläubigerversammlung Freitag, den 5. Februar 1904, Vormittags 107 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 11, März 1904, Vormittags 10 Uhr, Hauptjustizgebäude, I. Stock, Zimmer 79.

Frankfurt a. M., den 2. Januar 1904.

Der Gerichtéschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 17. Freiburg, Schles. [75846]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfred |

Kirchner in Freiburg i. Schl. ist beute, am 6. Januar 1904, Nahmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rentier Kleophas Regent in Freiburg i. Schl. Anmeldefrist bis zum 10. Februar 1904. Erste Gläubiger- versammlung den 6. Februar 1904, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin den D7. Fe- bruar 1904, Vormittags 10 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Februar 1904. Königliches Amtsgericht Freiburg i. Schl. Friedriehswerth. [75843] Ueber das Vermögen des Gasttwvirts Adolf Zimmermann in Souneborn ist am 6. Januar 1904, Nachmittags 14 Ubr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Voigt in Gotha. Anmelde-

| Allgemeiner Prüfungstermin den

frist bis 28. Januar 1904. Erste Gläubigerver- sammlung und allgemeiner Prüfungstermin 4. Fe- bruar 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Januar 1904.

Friedrichswerth, den 6. Januar 1904.

Herzogl. S. Amtsgericht Wangenheim. (L. S.) (ge) Dr. SToll, Veröffentlicht durch Messing, Gerichts\chr.

Gera, Reuss j. L. Bekanntmachuug. [75832]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Oskar Stalmann in Gera, allein. Inh. der Firma Oskar Stalmann, Produktengeschäft, ist am 4. Januar 1904, Nachm. 26 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Justizrat Dr. Busch hier als Verwalter bestellt worden. Anmeldefrist für Konkurs- forderungen bis 15. Februar 1904. Erste Gläubiger- versammlung: 21, Januar 1904, Vorm. 1E Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 3. März 1904, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 21. Januar 1904.

Gera, am 5. Januar 1904.

Der Gerichts\chreiber des Fürstlichen Amtsgerichts :

Farl, A.-G.-Sefkr.

Hagen, Westf. [75592]

Ueber das Vermögen der Firma Anna Kamp- mann in Hagen ist am 95. Januar 1904, Nach- mittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter ist der Nendant Althoff in Hagen. Offener Arrest ist. erlassen mit Anzeigefrist bis zum 5. Fe- bruar 1904. Die Anmeldefrist läuft am 5. Februar 1904 ab. Die erste Gläubigerversammlung ist auf den 29. Januar 1904, Vormittags 97 Uhr, der allgemeine Prüfungstermin auf den 26. Fe- bruar 1904, Vormittags 9{ Uhr, an hiesiger Gerichtsftelle, Zimmer Nr. 31, anberaumt.

Königliches Amtsgeriht Hagen i. W.

Heidelberg. Konfursverfahren. [75868] Nr. 714. Ueber das Vermögen des Hotelbefizers Georg Otto Pfeiffer in Heidelberg wird heute, am 7. Januar 1904, Vormittags 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Ortszerihtsvorsitzender Winter hier. Offener Arrest mit Anmelde- und Sre bis 15. Februar 1904 eins{l. Erste Gläubigerversammlung: 29. Januar 1904, Vorm. 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 23. Februar 1904, Vorm. 9 Uhr.

Heidelberg, den 7. Januar 1904.

Der Gerichts\hreiber: Fabian. Karlsruhe, Baden. [75857] Konkursverfahren.

Nr. 662. Ueber das Vermögen des Kaufmanns David David in Karlsruhe, Markgrafenstr. 16, wurde heute, am 6. Januar 1904, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Fr. Geuer hier, Gartenstr. 39, wurde zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 28. Januar 1904. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am Dounerstag, deu 4. Februar 1904, Nachmittags 5 Uhr, vor Großh. Amtsgericht hier, Akademiestraße 2 A, II. Stock, Zimmer Nr. 13. Offener Arreft und Anzeigefrist bis zum 28. Januar 1904.

Karlsruhe, den 6. Januar 1904.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts : Boppré, Sekretär.

Kiel. Konkursverfahren. [75837]

Ueber das Vermögen des Malers uud Hökers (Sändlers mit Zigarren) Christian Kielmann in Kiel-Gaarden, Ecke Kieler und Elisabethstr. 33, wird heute, am 30. Dezember 1903, Vormittags 10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter ift der Rentier Johannes Baumann in Kiel, Waißstr. 35. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Januar 1904. Anmeldefrist bis 30. Januar 1904. Termin zur Wabl eines anderen Verwalters den 25. Januar 1904, Vormittags 10 Uhr. 15. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr.

Kiel, den 30. Dezember 1903.

Königliches Amtsgeriht. Abteilung 1.

Kiel. Konkursverfahren. [75836]

Veber das Vermögen des Mütßzenmachers August Hönisch in Kiel, Damenstraße 74, wird beute, am 4. Januar 1904, Nachmittags 1# Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Bücher- revisor Eckstein in Kiel, Kebdenstr. 16. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 27. Januar 1904. An- meldefrist bis 15. Februar 1904. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters den 28. Januar 1904, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 25, Februar 1904, Vormittags 11 Uhr.

Kiel, den 4. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

Koblenz. [76092]

Konkurseröffnung über das Vermögen des Kausf- manns Rudolf Schels zu Koblenz erfolgte am 4. Januar 1904, Vormittags 11 Uhr. Verwalter ift Rechtsanwalt Müller T1. zu Koblenz. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. Februar 1904. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 29. Januar 1904, Vorm. 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 27. Februar 1904, Vormittags 10 Uhr, an biefiger Gerichtsftelle, Zimmer Nr. 7.

Koblenz, den 4. Januar 1904.

Abt. 4.

Königliches Amtsgericht.

Kulmbach. Befanntmachung. [75845]

Das K. Amtsgericht Kulmbach hat auf Antrag des Kaufmanns Jean Grethlein in Kulmbach am 6. Januar 1904, Vormittags 12 Uhr, über dessen Vermögen den Konkurs eröffnet. Provisorischer Konkursverwalter: Rechtsanwalt Müller in Kulmbach. Beschlußfaffung über die Wabl eines etwaigen anderen Konkursverwalters, über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{chusses und über die in den §8 132, 134 und 137 der K.-O. bezeihneten Fragen am Frei- tag, den 29. Januar 1904, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest - mit Anzeigefrist bis längstens Freitag, den 22. Januar 1904. Frift für Forderunagsanmeldungen bis einschließlich Freitag, den 12. Februar 1904. Prüfungstermin: Freitag, den 19. Februar 1904, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale des K. Amtsgerichts dahier.

Kulmbach, 7. Januar 1904.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L, S.) Fuchs, K. Sekretär.

Kulmsee. Konkursverfahren. [75835]

Ueber das Vermögen der offenen Haudelsgesell- schaft Geschwister Zeglarski, Inhaberinnen die Fräulcin Victoria und Alexandra Zeglarski zu Kulm- see, ist beute, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Rechts-