1904 / 10 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Neumark W -Pr. auf den 4. März 1904, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwelke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Neumark W.-Pr., den 5. Januar 1904.

B ödri < ' Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[76424] Oeffentliche Zustellung.

Die Schneidercigeschäftsinhaberin Johanna verw. Scofsel in Plauen, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Net>e daselbst, klagt gegen den Expedienten C. Gruner, früber in Plauen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der am 30. September 1903 verstorbene Schneidermeister Hermann Shossel in Plauen dem Beklagten Klei- dungsstü>e im Betrage von 235 # käuflich geliefert und nur 110 # abgezablt erhalten habe und daß die Restforderung bei der erfolgten Erbauseinander- setzung auf die Klägerin übergegangen sei, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten in vorläufi vollstre>barer Form zur Zahlung von 125 M. nebst 4 9% Zinsen seit dem 1. Juni 1903. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Plauen, S{loßberg 1, Zimmer 6, auf den 17. Fe- bruar 1904, Vormittags ¿9 Uhr.

Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts Plauen, am 7. Januar 1904.

{77226] Oeffentliche Zustellung.

Die Re>tsanwälte J. und R. JIosephsohn zu Potsdam, Kanal 45, klagen gegen das Fräulein Dora Müller, jeßt wohnhaft in Berlin, Schöneberger Straße 24, zuleßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Gesamtgebührenforderung von 659,36 f, mit dem Antrage auf Verurteilung der Beklagten, an die Kläger 650,36 X zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, das Urteil auch gegen Sicher- beitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und laden die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor die 1b Zivilkammer des König- lichen Landgerichts zu Potsdam auf den S. April 1904, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem geda<ten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Potsdam, den 11. Januar 1904.

Wegener,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[77239] Oeffentliche Zustellung.

Der Jacob Kalk, pens. Bergmann in Lisdorf, Prozeßbevollmächtigter: P. Damdé, Geschäftsführer in Saarlouis, klagt gegen den Karl Schirrmeyer, früher Fabrikarbeiter in Lisdorf, jeßt ohne bekannten Wohn- uad Aufenthaltsort, auf Grund der Be- hauptung, daß der Beklagte ihm rückständiges Kost- geld verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenfällig dur< vorläufig vollstr. Urteil zur Zah- lung von 41 M 50 A nebst 49/9 Zinsen seit dem Klagezustellungstage zu verurteilen Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Saar- louis auf den 16. März 1904, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Saarlouis, den 31. Dezember 1903.

Kandels, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[77234] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Loewenthal & Markwald zu Berlin, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Stein in Thorn, klagt gegen den Schneidermeister Oskar Richter, früher zu Kulmsee wohnhaft, jeßt unbekannten Auf- enthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Be- flagte von ihr Waren im Gesamtbetrage von 803,40 A gekauft und übergeben erhalten, mit dem Antrage :

1) den Beklagten zu verurteilen, an Klägerin 803 4. 40 4 nebst 5 9/6 Zinsen vom 6. November 1892 bis 31. Dezember 1899 und von da ab 49/9 zu zahlen,

2) das Urteil gegen Sichecheitsleistung für vor- läufig vollstre>bar zu erklären.

Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Thorn auf den 28. März 1904, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öôffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 3. O. 476/03.

Thoru, den 9. Januar 1904.

Meller, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[77238]

Zu der unter Nr. 5 zu 75 402/03 veröffentlichten BekanntmaWung in Sachen Oberhummer Otto gegen Loreuz, Josefine, leßtere unbekannten Aufenthalts, wird anbei berichtigt, daß die Verhandlung über die Klage in der LV. Kammer für Handelssachen am Kgl. Landgericht München T stattfiadet.

München, 11. Januar 1904.

Gerichts\hreiberei des K. Landgerichts München I. Kammern für Handelsfachen. Der Kgl. Obersekretär: (L. S3.) Schumann.

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung.

Keine. F MNCSZE S Ce R O R S A E E S PABSSR N 1B: P,

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

{77089] Bekanntmachung.

Verkauf alter Werkstattsmaterialien. Kupfer, Rotguß, Messing, Zink, Eisen, Stahl, Gummi usw.; lagernd in den Hauptwerkstätten Lingen und Oënabrü>k und daselbst zu besichtigen. Eröffnung der Angebote am 30. Januar, Vor- mittags 10 Uhr. Zuschlagsfrist bis 20. Februar 1904. Verkaufsbedingungen nebst Gebotbogen sind gegen postgeldfreie Einsendung von 50 F nicht in Briefmarken von unserm Zentralbureau zu beziehen. :

Münster, den 8. Januar 1904. Königliche Eisenbahndirektion.

[77113

Ma dshreibung der Lieferung von 3 649 000 Kg Zement und 1155 000 Ks Traf aus dem Nettetal.

Die Verdingungsunterlagen können bei unserer Hausverwaltung, Domhof 28 hierselbst, eingesehen oder von derselben gegen portos und bestellgeldfreie Einsendung von 50 H in bar (uicht in Brief- gi t 4 bezogen werden.

Die Angebote sind versiegelt und mit der Auf- {rift „Angebot auf Lieferung von Zement und Traß“ versehen bis zum 26. Januar 1904, Vormittags 107 Uhr, dem Zeitpunkte der Eröff- nung, porto- und bestellgeldfrei an uns einzureichen.

Ende der Zuschlagsfrist 10. März 1904, Nachntittags 6 Uhr.

Cöln, den 7. Januar 1904.

Königliche Eisenbahndirektion.

[77015] Bekanntmachung.

Die Lieferung der für das hiesige Gefängnis vom 1. April 1904 bis leßten März 1905 erforderlichen Wirtschaftsbedürfnisse Kartoffeln nur für die Zeit vom 1. April 1904 bis leßten Oktober 1904 soll im Wege. der öffentlichen Ausbietung vergeben werden. Art und Menge der erforderlihen Gegenstände find aus den Lieferungsbedingungen ersichtlih, welche gegen Einsendung von 50 -Z erhältlich sind.

Angebote unter Beifügung von Proben für die in den Bedingungen näher bezeihneten Gegenstände sind bis zum 10. Februar d. Js. mit der Be- zeihnung: „Angebot auf Wirtschaftsbedürfnisse“ vortofrei hierher einzusenden. Die Eröffnung der Angebote erfolgt am genannten Tage, Vormittags 10 Uhr.

Hameln, den 9. Januar 1904.

Der Direktor des Königlichen Gefängnisses.

5) Verlosung 2c. von Wert- papieren.

Die Bekanntmacbungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\ließli<h in Unterabteilung 2.

[77088]

Am 29, Januar a. er., Vormittags 10 Uhr, findet in den Geschäftsräumé der Firma von der Heydt & Co., Berlin, Behrenstr. 8, die Auslosung der in diesem Jahre zur Nückzahluyg gelangenden Schuldverschreibungen unserer Anleihe statt. Die Inhaber der Schuldverschreibungen haben das Recht, dem Ziehungsakte beizuwohnen.

Gewerkschaft Vurba

*

e CED s S

I E F;

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\<ließli< in Unterabteilung 2.

[77349

] Die Union, Allgemeine Deutsche Hagel-Versicherungs-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden hbier- durch zu der am Sonnabend, den 6. Februar d. J., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftshause der Gesellshaft, Gartenstraße 1, hierselbst ftatt- findenden 50. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vortrag der Jahresrechnung und Bilanz sowie Bericht über den Stand der Gesellschaft dur den Vorsitzenden der Direktion.

2) Bericht des Direktorialrats über die Prüfung der Jahresrechnung und Bilanz.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der äFahresbilanz und die Gewinnverteilung sowie über die Erteilung der Entlastung, insbesondere au<h nahträglihe Genehmigung der anläßlih

S des 50 jährigen Bestehens der Gesellschaft er- folgten Zuwendungen zu gemeinnüßigen Zwe>ten und Beschlußfassung über die aus dem gleichen Anlasse in Aussicht genommene Zuwendung zur Bensionskasse für die Witwen und Waisen der Beamten der Union.

4) Vornahme der statutenmäßigen Wahlen.

Die Jahresre<hnung und Bilanz sowie der Ge- \Mäftsberiht für 1903 liegen in unserem Geschäfts- hause zur Einsicht der Herren Aktionäre bereit.

Weimar, am 12. Ianuar 1904

Die Direktion.

Rob. von Görschen. Krahe.

[77351] Pommersche Eisengießerei & Maschinen- fabrik Actien Gesellschaft Stralsund-Barth

in Stralsund und Barth.

Zu der am Freitag, den 5. Februar 1904, Mittags 12 Uhr, in Berlin, Hotel Nürnberger Hof, Friedrichstraße 180, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hierdur< ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustre<nung pro 1903 und des Nevisionsberichts, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, Festseßung der Dividende.

2) Wahl von Revisoren.

: Zur Teilnahme an dieser Versammlung sind die- jenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien mit doppeltem Nummernverzeichnis oder die Bescheinigung über die geseßlih zulässige Hinterlegung derselben bei einem Notar oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien spätestens bis zum L. Februar d. JIs., Abends 6 Uhr, entweder bei der Ge- sellschaftskasse in Stralsund, oder bei dem Bank- hause Leopold Friedmann, Berlin W., Behren- straße 33, oder bei dem Halleschen Bankverein von Kulisch, Kämpf & Co., Halle a. S., hinterlegt haben.

Stralsund, den 12. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. W. Falkenberg, Vorsißender.

[77350] Nethorner Actien- Ziegelei

Oldenburg i/G.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Montag, 1. Februar d. J., Abends 74 Uhr, stattfindend im Bahnhofshotel zu Olden- burg i. G., ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Jahresabschluß per 31. Dezember 1903.

2) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Teilnehmer an der Generalversammlung haben I: vor Beginn der Versammlung als Aktien- inhaber auszuweisen.

Oldenburg, 12. Januar 1904.

Dée Aufsichtsrat. Günther Boschen, Vorsitzender.

[77313] Disconto-Gesellschaft in Berlin.

Fn Gemäßheit des $ 244 H.-G.-B. machen wir hierdur< befannt, daß die Herren Wirklicher Ge- heimer Rat Dr. von Jacobi hier und Geheimrat Max von Duttenhofer in Rottweil infolge ihres Ablebens aus dem Auffichtsrate geschieden sind, und daß an Stelle des leßteren Herr Kaufmann Johann Georg Wolde in Bremen gewählt ist.

Berlin, 11. Januar 1904.

Direction der Disconto-Gesellschaft.

Schoeller. Schin>kel. Dr. Salomonsohn. Hoeter. Or: Nuss ell. Urbig. [73872]

Von unseren 4 9/9 Teilschuldverschreibungen sind folgende, nämlich Lit. A Nr. 10 18 30 98 104 144 151 188 215 265 282 321 327 360 365 376 à Æ 1000 -—, Lit. B Nr. 16 24 69 78 106 148 182 196 à 6 500,— zur Rückzahlung für den 31, Dezember 1908 gezogen worden.

Leipzig-Gohlis, 30. Dezember: 1903.

Fabrik Leipziger Musikwerke vorm. Paul Ehrlich & C2, Actiengesellschaft. Ehrlich. ppa. Preuße.

77084] : Bei der heute stattgefundenen Ziehung unserer 4140/0 Auleihe wurden folgende Nummern:

Lit. A 92 119 139 168 255 260 364 und 389 à #6 1000,—,

Lit. W 17 103 119 141 und 185 à ( 500,— zur Rülzahlung [ver 1. April 1904 ausgelost. Die Einlösung erfolgt bei unserer Gesellschafts- fafse.

Eisenach, den 11. Januar 1904.

Vereinigte Eisenacher Brauereien Petersberger- und Sloßbrauercei Akt-Ges.

Der Vorstand. _

[76489]

Berlin-Charlotteuburger Straßenbahn.

Bei der am 2. Januar 1904 durch einen Notar erfolgten 3. Auslosung von 40/0 Obligationen unserer Gesellschaft sind nachbezeihnete Nummern zur Rückzahlung am 1. Juli d. J+ gezogen worden :

Lit. A 19 Stü> à 1000 Æ 261 300 387 388 393 491 717 735 837 852 986 997 1109 1141 1220 1308 1314 1317 1375.

Lit. B 12 Stü>k à 500 M. 116 171 214 309 347 381 460 531 577 752 769 871.

Diese mit dem 1. Juli d. J. außer Verzinsung tretenven Obligationen werden vom gedachten Fälligkeitstage ab mit einem Zuschlage von 2 °/0 des Nominalwertes, also zu L0D 9/0, gegen Ein-

lôsung derselben und der über den bezeichneten Termin hinauslaufenden Zinsscheine dur das Bankhaus

vou Koenen « Co., Berlin, Behrenstraße 1, und die Deutsche Genossenschaftsbank von Soergel, Parrisius & Co., Berlin, Behren- straße 35,

O in den üblichen Geschäftsstunden ein- gelöst.

Berlin, den 8. Januar 1904.

Berlin: Charlottenburger Straßenbahn.

von Kühlewein. Koehler.

[77112] Trierer Sohllederfabrik Aktiengesellschaft vorm. A. Pies Söhne.

Bei der am 29. Dezember 1903 stattgefundenen Auslosung von Partialobligationen unserer 4 proz. hypothekarishen Anleihe wurden folgende Nummern gezogen :

Lit. A 46 *) 87 105 140 148 155 161 = 7 à #4 1000,—.

Lit. B 4 16 22 49 62 99 106 216 217 251 = 10 à A 500,—.

*) Die in der 5. Beilage zur Nr. 306 d. Bl. yom 31. v. Mis. an dieser Stelle notierte Nr. 14 war irrtümlih angegeben.

Die Nückzahlung dieser Partialobligationen erfolgt gegen Einlieferung derselben und der dazu gehörenden Talons sowie der niht fälligen Zinscoupons vom 1. März 1904 ab bei dem Bankhause Veit L. Homburger in Karlsruhe und bei der Kasse unserer Gesellschaft dahier.

Vom 1. März 1904 an werden diese Partial- obligationen niht mehr verzinst.

Trier, den 11. Januar 1904.

Die Direktion. M. Jof. Pies. I. B. Pies.

[77335] Nüdersdorfer Dampsshiffahrts Actien Gesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung Sonn- abend, 6. Februar 1904, Nachmittags 4 Uhr, im Lokale des Herrn Schmidt in Alte Grund.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz pro 1903 sowie Berichterstattung der Nevisions- kommission.

2) Ersaßwahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

3) Neuwahl der Reviforen pro 1904.

Die Herren Aktionäre, welhe der Generalver- sammlung beiwohnen wollen, haben ihre Aktien mindestens D Tage vorher beim Vorstande zu deponieren.

Kalkberge Rüdersdorf, 11. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. Franz Lange.

[77337] ; U Motorenfabrik Werdau Actiengesellschaft,

Werdau i. Sa.

Die auf Sonnabend, den 16, Jan. 1904, im Bureau der Fabrik anberaumte aufßerordent- liche Generalversammlung wird bis auf weiteres verschoben.

Werdau, der 12. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. A. Ult\<, Vorsitender.

[77314]

Actien - Bauverein „„Passage““. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 4. Februar a. €-., Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Actien- Bauvereins „Passage“ stattfindenden dreiund- dreißigsten ordentlichen Generalversammlung höôfl. eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos pro 1903. 2) Bericht der Revisoren. 3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und A und Festseßung der Dividende pro 4) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern. 5) Wahl von Revisoren. Gemäß $ 28 des Statuts haben die Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die

darüber lautenden Reichsbankdepotscheine oder die von einem deutschen Notar beglaubigten Hinter-

legungssheine mit doppeltem Nummernverzeichnis bis zum Montag, den U. Februar c., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhause Leopold Friedmann, W., Behren- straße 33, zu hinterlegen. Berlin, den 12. Januar 1904. Der Aufsicht°rat. Leopold Friedmann, Vorsitzender.

[77333) Farbenwerke Friedr. & Carl Hessel A. G.

Wir laden hierdur< die Aktionäre unserer Gesell- schaft zu der am 30. Januar d. Js., Nach- mittags 8 Uhr, im Saale unseres Grundstüs, Muldenstraße Nr. 1 in Nerchau, anberaumten 12. ordentlichen Generalversammluug ein.

Wegen Teilnahme an - der Generalversammlung und Ausübung des Stimmrechts verweisen wir auf 8& 23 unseres Statuts; außerdem können Aktien bei den Herren Mende « Täubrich, Dresden, hinterlegt werden.

Der Saal wird 3 Uhr geshlossen.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Ge|chäftsberihts 1902/3.

2) Antrag auf Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats. :

3) Festseßung der Dividende für das abgelaufene

Geschäftsjahr. 4) Auslosung von 10 Schuldscheinen. Nerchau, den 12. Januar 1904. Der Vorstand. Richard Hessel.

[77340] Trotha-Sennewißer-Aktien-Biegeleien- Gesellschaft zu Sennewihß.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur< zu der Freitag, den 5. Februar cr., 1 Uhr, in Halle a. S. „Hôtel Kaiser Wilhelm“, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht pro 1903. 2) Vorlegung der Bilanz, der

Verlustre<hnung.

3) Kesistellung der Dividende pro 1903. 4) Erteilung der Decharge an die Gesellschafts-

organe pro 1803.

5) Wabl eines Rechnungsrevifors. 6) Wahl von einem Aussichisratsmitgliede. 7) Etwaige Anträge. Wegen P eates der Aktien verweisen wir auf 27 des Gesellschaftéstatuts. Senuewitz, den 12. Januar 1904 Der Auffichtsrat. Julius Beer.

[773361 Osftpreuftische Südbahun-Gesellschaft in Liquidation.

Die Aktionäre der Ostpreußischen Südbahn-Gesell- schaft werden zu der 36, ordentlichen Geueral- versammlung auf Sonnabend, den 6. Februar 1904, Vormittags 117 Uhr, im Sißungs- saale der Königlichen Eisenbahndirektion Königsberg i. Pr., Hintere Vorstadt 55a, hierdur< eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Liquidationseröffnungsbilanz per 30. Juni 1903 nebst Gewinn- und Verlustre<hnung sowie der weiteren Liquidationsbilanz per 31. De- zember 1903, Bericht über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft.

2) Bericht der Revisoren über die Prüfung beider Bilanzen, Beschlußfassung über dieselben und Ent- lastung der vormaligen Direktion, des Liqui- dators und des Aufsichtsrats.

3) Wahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats.

4) Wahl von 3 Nepisoren zur Prüfung der Bilanz für das Jahr 1904 oder der Schlußrechnung.

Die Deposition der Aktien kann bei der Haupt- fasse der Königlichen Eisenbahndirektion Königsberg i. Pr., Hintere Vorstadt 55a, und den dazu bereiten Staats- und Kommunalbehörden erfolgen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens Mittwoch, den 3. Februar 1904, Vormittags 12 Uhe, ihre Aktien oder die Bescheinigungen der betreffenden Behörden über die bei denselben erfolgte Deposition bei der Hauptkasse der Königlichen U ENSYARANNEN Königsberg i. Pr.' hinter- egen.

Die geseßliche Ermächtigung des Aktionärs zur Pre 98n8 bei einem Notar wird hierdur< nit

erührt.

Königsberg i. Pr., den 8. Januar 1904.

Gewinn- und

N

Der Auffichtsrat. Der Liquidator : von Alvensleben. ___ Simson, Gädeke. Präsident der Königlichen

Gisenbhahndirektion.

E

T

ats:

E Bi A E E E

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M 10. Berlin, Mittwoch, den 13. Januar

Dritte Beilage

1904.

# Kommanditgeselschaften auf Aktien und Aktiengesells<.

1. Untersuchungssachen. S E ; ¡ [l . dergl. ® TG bs- und Wirtschafts enossenschaften. 3. Unale: und Fuvaliviläts 2c. Vor E u. derg Offentlich e Anzeî ger 4 s Niederlaffung ‘ia Rechtsanwälten. 4 P Bea eon Er s | î ; [77339] 6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. zu Hamburg (vormals Vau- & Spar- Verein

7082 [7 is. Bilauzkouto ver 31. August 19083. Passiva. Chaussee von Königshütte na< dem Bahnhofe bei Altienkapitalkonto 15 075|— Schwientohlowiß. . eee 15.075|—} Konto pro Diverse . . . 5 593/25 Diver Deo L a s S 4 5 111/13 Gewinn- und Verlustkonto. . . . 46.1 191,12 worauf der Bilanzreservefonds ver- 1eMned wird M e a O0 482/12 E [20 668/25 20 668/25 Gewinn- und Verlustkonto. Kredit.

Debet.

a

An Chausseeunterhaltungskonto | 7 034/75 Verroaltungskostenkonto . 936/07

a |

| 7 970/82

M H

Per Gewinnvortrag vom Boa 1 471/70

Ie a o o) 5 3089| Bilanzreservefonds zur teilweisen De>Eung des Ver-

lustes von A 1191,12 heranzuziehen. .. . .. T7ODIES

Bilanzkonto: danach verbleibender Verlust . s 482/12

7 970/82

Beuthen O.-S., den 8. Januar 1904.

Aktiengesellschaft für die Chaussee vou Königshütte nah dem Bahnhof bei Schwientochlowiß.

Dâäge.

Die Uebereinstimmung mit den Büchern bescheinigen.

Beuthen O.-S., den 8. Januar 1904. L Die Delegierten des Auffichtsrats:

Daubner.

Aktien-Gesellschaft Casino.

Bilanz ultimo

[77333] Debitores.

M S Theater: | Theatergebäude Be>ker- grube Nr. 10 inklusive | Baugrund und Inventar 241 200 |— Kasino: | Gebäude Beckergrube | Nr. 12 und 14 inklusive Z | Baugrund und Inventar 277 2c0|— HausNr.11 in derFischergrube 9 600] - S N L A 16 000|-- O A Z 45 000|— Kassakonto: _ h Saldo in Kassa . . 25 DITS Gewinn- und Verlustkonto 29 894/22 618 900|—

Bertling.

September 19083.

Pfandgelder im Gebäude Nr. 10 /i4 . M6. 213 800,

9 100, 45 000,—

t " DIT Sid A NB. Ferner ist eingetragen : in Nr. 9 4 6000,— Sicherungshypothek zur Sicherung für ein vom Lübe>ischen Staat der Aktiengesellshaft Casino zu Lübe> ges» währtes zinsfreies Darlehn von 4 10 000, für den Lübe>ishen Staat (Finanz- departement) mit der Maßgabe, daß die E seitens des Gläubigers unkünd- ar ist, solange das Eigentum an dem Grund-

stü> der Aktiengesellschaft Casino zusteht.

Prioritätsanleihe vom 1. Juli 1859

480 DIBNDANDNeN ¿e a. «6 #6 144 000,— ab: L170 7 ausgelost . 51 000,—

410 VbHdationen a 00 eo oa Aktionäre i i zu voll eingezahlte 813 Aktien à 300 M

Anleihekonto i Zinsfreies Darlehn vom Staate

Rd S S 0AM M3 0-050; 1 M S D

Lübeck, ultimo September 1903.

G. Ed. Tegtmeyer. 1 Vorstehende Bilanz ist mit den Büchern und Belegen verglichen

Der Auffichtsrat. Vermehren, Dr., Vorsitzender. Gewinn- und Verluftkonto.

befunden.

An Saldo von 1901/1902 Enn e ea oro I O RNeparaturkonto

„_ Diverse Ausgabenkonto . . .. . - Theaterbeihilfe

L D D

Der Vorstand. H. Behn.

R. Piehl.

1902—1908.

A Al A 9 9143/31 Per B 4 e S 12 232|— 9 634/56) Staatsbeihilfe. . . . L e s 30 800|— 23 550 19] Beihilfe der Tilgungskasse für gel. 4 898/16 D 300|— 96 000|—|| , Saldo auf 1903—1904. . . . 29 894/22 73 226 22 | 73 226122

Kreditores.

267 900|—

93 000|—

243 900|—

10 000|— 618 900|—

und in Uebereinf:

Kredit.

4 100|—

timmung

[77081]

Actiengesellschaft, vorm. Krog,

Bilanzkonto þÞ

Aftiva.

An Kassa- und Bankguthaben . . . . Ausftehende Forderungen . . (hiervon gegen Sicherheit circa 46 40 000) ; Unterbilanz lt. Eröffnungsbilanz der Liquidation

00: S 04/6 "047/00

An Verlust auf Debitoren und Immobilien Unkosten und Liquidationskosten . . .

80 0C0|— Gewinn- und | Verlustkonto . 18 214,31 14 243/39 414 243/39 | 414 243/39 Debet. Getwvinn- und Verluftkonto. Kredit. m T E © s M \d : M 5 21 960/58} Per Zinsentonto. «eo o 8 199/56 S 978/020. NDarentonlo. . «e o Go d S0 1 523/63 Ev Mei gc P E 18 214/31 27 937 50 27 937/50

Die Liquidatoren : J, T. Ewers. E Krog.

Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung werden von dem verfügbaren Barbestande als

erste Quote 70 9/9 des Aktienkapitals = 700 M pro * l

dieses Betrages erfolgt vom 11. Januar an durch die Flensburger Privat-Bauk gegen Einlieferung

der Aktien an die Bank und Ausstellung einer Quittung für den erhaltenen Fung elieferten Aktien wird den Aktionären ein Bezugsschein für die nah beendigter Liq

ein i Restquote ausgehändigt.

Flenêburg, den 9. Januar 1904. J. T, Ewers.

68 500/30

A. Christiansen.

er 31. Dezember 190983. Pasfiva. M A m 9265 743/09] Per Aktienkapitalkonto .... 400 000|—

RNückstellungékonto : Saldo per 1. Januar M. 32 457,70 —- Entnahme lt.

: Der Auffichtsrat. Carsten Christiansen. Thomas Hollesen.

ktie an die Aktionäre verteilt.

Die Liquidatoreu:

F. A. Christiansen. Krog.

Ewers & (C0. in Liquidation, Flensburg.

Nane Krog.

j j

Die Auszahlung

ls Beleg für die uidation entfallende

Bau- Verein | zu Hamburg) Aktien-Gesellschaft. Außerordentliche Generalversammlung Sonnabend, den 30. Januar 1904, Nach-

mittags 22 Uhr, im Patriotishen Gebäude, Zimmer Nr. 20. Tagesordnung : : / A Beschlußfassung darüber, ob das mündliche Uebereinkommen des Vorstands mit den Liquidatoren des Bau & Spar-Vereins zu Hamburg, Eingetragene Genossenschaft mit bes<ränkter Haft- pflicht, i/L., bezüglih der Uebernahme der Aktiva und Passiva vom 31. Dezember 1903 be- stätigt werden soll. Die Teilnahme ist nicht später als am 8. Tage vor der Versammlung dem Vorstand,

Hansaplatz 6 T, anzuzeigen. Der Vorftaud. Senator Dr. Heinr. Traun. Alb. Schmalz.

[77217) Bürgerliches Brauhaus, Act.-Ges.

Aktiva. Bilanz pro 30. September 1908.

H. Andresen.

Herne i/W. Pasfiva.

z A. A M | s ¿ t. A Ant Grundstüdttonto . . « «« - 72 643/47 | Per Aktienkapitallonto . 1 250 000|— Cu C 1773/85 | Obligationenkonto . . 600 000|— 7747 32 | Obligationenzinsen, noh : Abschreibung 1% . . 744/171 73 673/15 nicht erhobene Coupons 13 500|— s —E=C 57 Kreditoren inkl. E DaUDeLoNnto ¿ ¿..« + « 435 97971 E A5 30 19862 L ene E | | Reservefondskonto . . | 19 445/62 i 73958710 | } ,„ Dispositionskonto . .} 10 000— Abschreibung 2% . . . .|___8791/74] 430 795/43) Delkrederekonto . . . 18 000|— Maschinen- u. Apparatekonto 156 793/32 | Gewinn- u. Verlustkont 139 231/81 dANE ea de 0e 2 302/9d | 159 096/27 M Abschreibung 10%. . 15 909/62] 143 186/65 D lanlagetonio . .. » + » 68 707/62 Ban ice a od) 815/69 69 593/31 | Abschreibung 10%. . 6 952/33 62 970/98 Mobiliarkonto 9 401/38 | O e Ged ie 337/99 | 9 739/37 |: Abschreibung 25%. . . 2 434/84 7 304/53 Brauereiutensilien-u.Inventar- h | O ia a dd oie 11 394/57 | A ee ee 319/55 | T1 71418 | Abschreibung 20%. . 2 342/82 9 371/30 S Lagersaslagelontd . ._+ « 84 130/69 N | Abschreibung 10%. . 8413/06 75 717/63 | Transportfastagekonto 15 88313) | Uan o a P Wes; oi 3 219|— 19 102/13 | | Abschreibung 309%. . .. 5 730/63 13 371/50 Elektr. Licht- u. Kraftanlage- 4 | T v v e aae ee 11 957/38 A a ae Chi 4 239/75 16 197/13 Abschreibung 209%. 3 239/43 12 95770 Brunnen- u. Wasserleitungs- E GIEOUCIONIO e eim o ipicd e 9 509/19 E S ee 400A 10/64 9 519/83 Abschreibung 15%. . 1 427/97 8 091/36 Wagen- und Geschirrkonto 15 291/83 O ea e ti 4 Or 17 001/83 Abschreibung 25%. . 4 250/45 12 751/38 Po ed de eno 23 408/65 S C 3 322|— 26 730/69 | Abschreibung 259%. . 6 682 69 20 048|— | Flaschenbiergeshäftinventar- : | T a C A 31 248/10 E «O 27 192/56 | 58 440 66 | AiBreibung - «oe 27 192/56 31 248/10 Eisfässerkonto.. . « «+ E E | | A ee e ee 436/92 bun ads 436 52 “D . Kellerbau Gladbe> : 28 871/47 | E e eei o 1 925/91 30 797/38 | T EIDURÓ e S4 aue 6 547 01 30 250/37 Effektenkonto . . 4 628/10 O E e O 43 994/27 O s e 226 911|— Debitoren inkl. Hypotheken . 644 104 72 « Banklerguthaben 5. « 126 156/75 j R e S 102 934/63 | Vorausbezahlte Prämie 308|— Le 92 080 376/05 2 080 376/05 Debet. Gewinn- und Verlustkonto. Kredit. | A ; : “M [s An Generalunkostenkonto . . . . 331 979/51]] Per Vortrag vom vorigen Jahre. .| 837/45 Abschreibungen . . 97 334,99 Bier- und Nebenproduktekonto 1 Du 918/67 Reingewinn . . . 139 231,81 Zinsen- und Skontokonto 45 790/19 O «O Am 236 566/80 M 568 546/31] 568 546131

Die in der Generalversammlung vom 22. Dezember 1903 festgesezte Dividende von S 9% elangt vom 19. Januar 1904 ab an unserer Gesells aftskasse sowie bei der Essener Credit- nstalt in Essen, Gelsenkirchen, Dortmund, Bochum, Herne, zur Auszahlung.

Die beantragte Aenderung des $ 27 wurde genehmigt, und hat Absay 6 dieses Paragraphen

jeßt folgende Fassung: A

Y Y Ak s verbleibenden Uebers{uß erhalten die Mitglieder des Aufsichtsrats eine Tantieme von

10% in minimum „f 8000,—,* Herne, den 9. Januar 1904.

Der Vorstand.

d