1904 / 13 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9 Dr B e i Aufgebotstermin dem unterzeichneten Gericht Anzeige | für tot erklärt. Als Todestag ist der 30. April | Antrage auf Scheidung der Ghe. Die Klägerin ladet | vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung L Î t t c E Î Í Ü q C zu machen, 1903 festgestellt. den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | von 140 #, „Einhundertundvierzig Mark“, nebst 4 9% 9 e # N F 3) an alle, welche Erbansprüchhe an das Vermögen Bocholt, den 19. Dezember 1903. Rechtsstreits vor die vierteZivilkammer des Königlichen ; Zinsen seit 31. Mai 1901. Der Kläger ladet den Be- zun cu en C Y 11 Ct #7 E ? ¿ der Verschollenen bilden zu können glauben, solche Königliches Amtsgericht. Landgerichts zu Danzig, Pfefferstadt, Hinterhaus, klagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits l n 0g Î tent Î en Stag bis zum Aufgebotstermin anzumelden, andernfalls [78299] 2 Treppen, Zimmer 27, auf den 19. März 1904, | vor das Königliche Amtsgericht 1 zu Berlin, Abs anzeiget, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen | teilung 17, auf den 8. März 1904, Vorutiittags Me 8B, Ber lin Sonnabend, den 16 Joanu Ó i i h 904 ©

den bekannten Erben auf Antrag der Erbschein ohne Fn dem Aufgebotsverf Fe der Todes t hierauf erteilt werden wird. n dem Ausgevo over ahren zum Zwede der Toded- | hej dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu 10 Uhr, Jüdenstr. 59 1, Zimmer 62. Zum Zwecke En arge e erfÎärung des verschollenen Kaufmanns Josef Franz, | bestellen. a Zwecke der öffentlichen Zustellung der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der ee

Lorsch, den 6. Januar 1904. ; j i zuleßt in Grottkau wohnhaft, hat das Königliche | „ird di i M : E E E E s Großherzoglihes Amtsgericht. Amtsgericht in Grottkau am 29. Dezember 1903 E AUSUs Lo i gemacht. M PevitieE gemacht. Die öffentliche Zustellung L e Bala und FunbsaSen, Austellitügen u bera 4. U i : N O, g dur den Amtsrichter Schmidt für Recht erkann": / ed - Berlin, den 30. Dezember 1903 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versiherung Lis S g 2 7 Crala, uen auf Aktien und Aktiengefells{. Die unbekannten Erben der am 6. November 1902 | Der verschollene, am 1. Januar 1857 zu Alt- Gerits\reiber des es lridhen Landgericht n O X isfchreib L E B B G en Î er N . Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. zu Breslau " verstorbenen ledigen Helene Schaeffer | Wilmsdorf bei Glay als Sohn des Bauerguts- eri reiber des Königlichen Landgerichts. des Köniali Ce d ce i T 7 : / e gungen 2e. 8. Niederlassung 2c. von Rec Sai werden gemäß § 1965 Bürgerlichen Geseßbuhs aufs | besigers Anton Franz und dessen Ehefrau Anna [78664] Oeffentliche Zustellung. , E öniglichen Amtsgerichts 1. Abteilung 17. Z 9. Bankausweise. gefordert, ihr Erbrecht bis einschließlich 24. Juni | geb. Weigang geborene, zulegt in Grottkau wohn- Die Losfrau Katryne Maßick aus Schillmeyszen, [78258] Oeffentliche Zustellung. : —— : 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 1904 bei dem unterzeichneten Gericht zur An- | haft gewesene Kaufmann Josef Franz wird für | Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Potschka in Der Schneidermeister Heinrich Hahn in Berlin, L eventuell die Uebershreibung oder Auflassung an die | schen Tilgungsk / meldung zu bringen, widrigenfalls sie bei der Ver- | tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes wird der Be- Memel, flagt gegen ihren Chemann, den Losmann | Kanonierstraße 42, flagt gegen den Kaufmann Albert 2) Aufgebote, Verlust- u Fund- Kläger unter 2, 3 und 4 zu beantragen, beziehungs- | zogen worben affe sind folgende Nummern ge- | Lit. N zu 300 2 Stück Nr. 34 47 teilung des Nachlasses Berücksichtigung nicht finden | ginn des 1. Januar 1903" fesigestellt. Die Kosten Martin Maktziek, früher zu Szibben, jeyt unbe- Tuchmanu, früher in Berlin, Spandauer Straße 64, . weise zu erklären. Die Kläger laden den Beklagten | A. 49/ Reutenbriefe v ; Lit. O zu 75 ( 2 Stück Nr. 36 66. werden. des Verfahrens fallen dem Nachlasse zur Last. -— kannten Aufenthalts, auf Grund des § 1567 Abs. 1 | unter der Behauptung, daß er dem Beklagten in der sachen, Sustellungen i dergl: zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Lit. a 1 3000 efe der 06 T Sachsen. Lit. P zu 20% 3 Stück Nr. 24 30 40 Breslau, den 9. Januar 1904. F. 5/03. B. A en N A V ie d L C A a Fie E ats as E vgs 2 + die mee Zivilkammer des Königlichen Landgerichts | Nr. 50 78 1 305 s d 166 Stück | V. Schuldverschreibungen der Eichsfeldschen e u : 331,7! - i s Ie gertd) ._50 8 n ;

L Vf und den Bean M VPN Aa Be | Ueles hae, ora fm ter Bellagte 108 §0 K [| (929) qug Denis Sustelung midass 18 UEL, M de Da e 20 S O O E N 20 D E

i g, einen bei | 2286 2 2591 2697 2612 2689 2877 2969 / H

Königliches Amtsgericht. ,„ den 7. 1904. Grottkau, den 7, Dannes Scheidung zu erklären. Die Klägerin ladet den Be- | liefert habe, worauf ihm der Beklagte noch 300 4 Die Witwe Sustitte Grauel uel zu Fulda, Prozeß- | dem gedahten Gerihte zugelassenen Anwalt zu be- | 2987 3139 3163 3411 3444 3519 3557 3672 3674 626 845 1683 3104 C186 3678" O n Î : : 3695.

Br D, Rig lie B A : flagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten kosten

[78284] Bekanutmachung. [78295] Bekanutmachung. streits vor die erste ivilkammer des Königlichen pflichtig zu verurteilen an Kläger 300 M nebst 4 °/6 bevollmächtigter: Rechtsanwalt Lewin in Fulda, klagt | flellen. Zum Zw Ó i

: : : 6 “N; i ; ; ; ] H / i l , . ede d s ; C : 7

Ae N N Rack L Gorlid „Dur Uet e de E Sei Landgerichts zu Memel auf den 11. März 1904, Zinsen seit 1. Januar 1902 zu zahlen und das egen die Grben der verstorbenen Witwe Malchen | dieser dine u uns E 5343 E AZS Z 210 4506 4851 4925 5024 5107 b. zu 300 4 (100 Tr.) 9 Stück

en ne rbert, ite Erbredie pätestens in Vei Schmieding von Nr. 56 Eininghausen für tot Da n R Mh der A Ag he N B a E ad zu E E S t L T4 S M us N Ee den 12. Januar 1904. 6103 ch8: 2 E Me N a 5765 5951 | 1255 1880 2351 3721 3723 3890 3897 E 1164 / ! | i Î 7 h: i de : i assene wCc äger lade 1 Beklagten zur mündlichen Ver- | 4 L en. Kaufmann Wo : Srei R E i Di 222. 723: S s, Z pw

ei dem gedachten Gerichte hg enen Anwalt zu äge et g z Katz und dessen Ehefrau ‘zu Schenklengsfeld, 3) L N Gerichtsschreiber | des Königlichen Landgerichts. | 7371 7523 7573 7671 7678 7886 7898 7907 2008 Die nid Reutenbriefe a “Ss [d

] n WQUIidÊ

Termine am 15. April 1904, Vormittags | erklärk. Als Todestag is der 1. Januar 189 | k,ftellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | handlung des Nechts\treits vor das Königliche Amts- Adl ed, 8133 8150 8192 8406 7 Ahraham Adler zu Hannover, Kronenstraße 12 1, | [78265] Oeffentliche Zustellung. 8723 8743 8848 ent n N e : s S vershreibungen werden den Inhabern hiermit zur : 5

118 Uhr, Zimmer Nr. 47 des hiesigen Gerichts» | festgeseßt. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. geriht 1 in Berlin, Jüdenstraße 59, 111 Treppen, Moses Adler 2 1 abe März 1904, [} 4) den Moses Adler zu Hannover, Herschelstraße 19, | In Sachen des Shuhmachermeislers und Kgl. | 9588 9798 9890 9998 9978 9990 9991 10239 | Ranges Heündigt. Leßtere erfolgt, und zwar der

ebäudes, anzumelden zur Vermeidung der Feststellung, Liibbecke, den 9. Januar 1904. O A geri l

daß fein anderer Erbe als der Fish Memel, den 11, SJanuay Os Qlinnier 102, Q A 5) den Max Adler, früher in Fulda, jetzt in un- | Bayer. Hoflieferanten Bernhard Trabert in 10280 10470 1059 Rentenbriefe zu A bis UV v 1. Avril i anten V rabe ürz- | 102 595 10863 10866 10966 11481 11492 | 1904 ab, der Nen zu E oi

2 „der Schuldverschreibungen zu V vom

18 bekannt ge- Königliches Amtsgericht. Rieert V ittaas : c a A C L f J E tags 91 Uhr. Zum Zwecke der öffent- worden ist. Der Nachlaß beträgt ca. 1700 #6. [78301] Bekanutmachung. i j U (f 2 its ber, Quítell ird dieser Auszug der Klage bckannt bekannter Ferne abwesend, auf Grund der B f i “+3 4 Görlitz, den 8. Januar 1904. Dur Urteil des unterzeihneten Gerichts vom | Ge N S O tbe fie O O Bier O a daß ihr die genannten Erben der Verstobenen Wie Lur Prozeßbevollmächti te: Nehtsanwälte Th. Ührig | 11519 11661 11690 11896 12068 12165 12286 \ L P Amt t y 1 78256] O iliche Bek gemacht. enzeihen ) i j L ten Witwe | und L. Breunig in Würzburg, gegen den Kgl. L 2 Y d 12286 | 1. Juli 1904 ab, bei den Ki : Königliches Amtsgericht. 5. Sanuar 1904 ift der vershollene Arbeiter Jose [78259] Oeffentliche Be auutmahung. ; Bexlin, den 9. Januar 1904. M Malchen Adler zu Fulda für die von dieser im | Eduard Horadam in Mürzb gen den Kgl. Leutnant | 12312 12388 12455 12517 12536 12547 12560 | bauffafsen in M + VEL Hen SORIIUEt MERtERs [78289] Oeffentliche Aufforderung Liczmauski aus Barloshno für tot erklärt. Als Die minderjährige Juliana Nit, uneheliches Kind Heidemann, Gerichtsschreiber N Hause der Klägerin, Severinberg Nr. 10 in Fulda, | Aufenthalts, Verklagte ürzbur, nun unbekannten 12588 12630 12843 12872 12900 12962 12967 | W t n in Magdeburg und Berlin an den zur Aumeldung vou Erbrechten. AnE des Todes ist der 31. Dezember 1875 feste bon ana Maria Mig, dig, ero R des Kntglichen Amtsgerichts L. Abt. 70. | mietêweise innegehabte Wohnung den Miectzins vom tarenleetunaen io SU ag a T A A O 13219 13268 13301 13398 Suttluna nt Ella g Rentga gegen Die Erben des am 830. April 1903 in Göttingen | g€ tellt. ' ; l _— S j R M 1, unt ab mit 47 4 10 » pro { Jahr | Gerichtsvorsizenden 3 Dee Aas M S R 13470 13573 13581 13594 13622 | Schuldverschrei p O E O D A A M Saa A Es L Ms E At pa Mae E dime Cut Si & Sobn u: Berin (lte E E e die bezeichnete | 9. Januar 1504 M Mage bom 2. Januar | 14417 14469 14640 14907 14966 19328 12371 | Bie jablbaren Sind inen mit Ecneuerungösgheinen. ihre Erbansprüche noch nicht geltend gema, E O Kandel als Prozeßbevollmächtigten, Klägerin im | Charlottenstraße 48 Prozeßbevollmächtigter : Rechts- | Es n TNUINEIN E Et 4 die öfentlihe Sißung des Prozeßgerichts, K. | 15500 155 5 ; 955 15328 15371 | Die Einlösung der Schuldverschreib f insbesondere die etwaigen Abkömmlinge von Johann | [78294] E R ermenretts, Aa R A Fran Kimmel, Korb anwalt Marcus zu Berlin, Charlottenstraße 48 N Antrage, die Beklagten dur vorläufig vollstreckbares | Landgericht Würzburg, Zivilkammer 11, vom Sams- | 159 9916 15527 15559 15635 15752 15901 | auch dur Vermittel hreibungen erfolgt Le 4 T4 2 T of “V , l 0G K “- , L 1 Sre e h ie bezei t M e Ol E ' 1 s 52 16025 16060. : : mi Ung der Königlichen Kreis- Friedri Christian Schmeifzer und desjen Chefrau, In dem Aufgebotsverfahren zum Zwecke der lenrecht gte gegen Franz U l n us z c Erkenntnis zu verurteilen, 1) die bezeichnete Wohnung | tag, den 26, März 1904, Veo Ce fafse in Seili Katharine Clisabeth geb. Finger, aus Söckingen Todeserklärung "das veri@ollenen ‘Schreiners “Josef a U M s H früher gegen eln ata Arfonhalte, A Lo), Sinsen Ln nit L L im Cihungolgale für Kivilsachen, Zimine, Ny, 108 Ne 36 92 308 476 609 n 210 T E Bom 1 April 1904 ab hört die Verzinsung der werden aufgefordert, ihre Ansprüche bis zum | Weyland aus Hinzerath hat das Königliche Amts- | wegen Feststellung der Vaterschaft und Unterhalts, | unter der Behauptung, daß sie im November 1901 | quldner zu zahlen 3) an die! Elttort als Gesamt- | 111. Obergeschoß, im Gerichtsgebäude zu Würzburg, | 1043 1053 1175 1230 1308 1446 147 994 979 | Rentenbriefe und vom 1. Juli 1904 ab die der 15. März G E A O gericht in Rhaunen durch den Gerichtsassessor Dr. | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | einen Sakkoanzug zum vereinbarten Preise von 90 Y ¿ember 1903 bis zum Tage dee ifumuna den Mies, MLONESNS bestimmt, zu welchem Termine behufs | 1626 1873 1961 2265 9399 2399 6 0e ags Be Runge auf, und es wird der Wert U N e ana R A Brinck für Recht erkannt : Der verschollene jeßt ca. | des Nechtsstreits in den hierzu bestimmten Termin | geliefert habe, mit dem Antrage, 1) den Beklagten E ¡ins nah dem Sate von 47 5 M k Jahr MeiSteete ie Def des Nechts\treits an der | 2751 2800 2996 3174 3415 3458 3461 3539 3599 Br OUA nit mit eingelieferten Zinéscheine bei der gliches Amtsgericht. 1. 57 Jahre alte Shreiner Josef Weyland aus | des Amtsgerichts Kandel vom Mittwoch, 9. März | kostenpflichtig zu verurteilen, an Klägerin 91 429 Y als Gesamtshuldner zu zahlen. Die Klä E O B ie Prozeß vevollnächtigten des Gegners | 3600 3651 3685 3813 3930 3957 4157 4256 4470 us8zahlung vom Kapitale in Abzug gebracht. [78280] Aufgebot. Hinzerath wird für tot erflärt. „Ais Zeitpunkt des | 9904, Vormittags 9 Uhr, in den Sitzungssaal | nebst 5 °/6 Zinsen seit dem 1. Dezember 1901 von den Mitbeklagten Marx Adler zur nündllG N e Lon Va erflagten mit der Aufforderung laden, einen | 4482 4543 4571 4652. f _Die Einlieferung ausgeloster Renténbeiets und Das Amtsgericht Hamburg hat heute folgendes Todes wird der 2. Januar 1904, Vormittags 10 Uhr, | dieses Gerichts vor, mit dem Antrage : „die Vater- | 90 M zu zahlen, 2) das Urteil für vorläufig voll- Ï handlung des Nechtsstreits vor das Köni liche An ia E E Landgerichte Würzburg zugelassenen Rechts- Lit. © zu 300 (4 (100 Tlr.) 245 Stück Nr. 23 Schuldverschreibungen kann aud durch die Post Aufgebot erlassen : Auf Antrag des Nachlaßpflegers, festgestellt. Die Kosten des Verfahrens fallen dem | \{aft des Beklagten zu der am 30. November 1903 | streckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Be- geridt in Fulda auf den 23 Sebeuas 1904 E rechtzeitig für si zu bestellen. Der Klags« | 260 409 492 576 597 723 924 1030 1170 1385 bet tofrei mit dem Antrage erfolgen, daß der Geld- des Rechtsanwalts Dris. jur. Martin Traugott, | Nachlasse zur Last Z geborenen Klägerin festzustellen und denselben zur | Äagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits Vormittags 9 Uhr. Zum Zte der dentlichen u jag geht dahin, zu erkennen: I. der Verklagte | 1482 1623 1702 1927 1989 2074 2106 2187 235 etrag auf gleichem Wege übermittelt werde. Die vertreten dur die hiesigen Rechtsanwälte Dres. jur. Rhaunen, den 2, Januar 1904. Zahlung eines je für 3 Monate vorautzahlbaren | vor das Königlihe Amtsgericht T zu Berlin, Ab- Zustellung wird dieser Auszug der Kla ly bek i bst S an den Kläger 469 ( Hauptsache | 2405 2604 2679 2983 2999 3016 31929 3373 3798 Uung des Geldes geschieht dann auf Gefahr Goldfeld und Traugott, werden alle Nachlaß- Königliches Amtsgericht. Ünterhaltsbeitrags von jährlich 180 , von der | teilung 57, auf den 27. Februar 1904, Vor- M emacht. g ann Le ble; /o Zinsen daraus vom 5. Februar 1903 zu | 3735 3743 3900 3926 3964 3975 4033 4190 L des Gmpfängers. gläubiger des in Altona geborenen, hierselbst wohn- | [78303 Bekanntmachung. Geburt der Klägerin an bis zu deren zurückgelegtem | mittags 94 Uhr, Sißungssaal : Jüdenstraße 59, Fulda, den 8. Januar 1904. vezahlen und die sämtlichen Kosten des Rechtsstreits | 4343 4369 4383 4649 4682 4839 4926 4996 5226 | des F ausgelosten Nentenbriefe verjähren nah § 44 haft gewesenen und am 18. September 1903 in Durch Aus\{lußurteil des Kgl. Amtsgerichts da- | 16. Lebensjahre, durch vorläufig vollstreckbares Urteil | IIT Treppen, Zimmer 151. Zum Zwecke der öffent- i MessersŸmitt, Gerichtsschreiber zu Shitid bezw. zu erstatten; IL. das Urteil wird, | 5458 5556 5786 5895 5918 6034 6074 457 5 Rentenbankgescßes vom 2. März 1850 binnen Altona-Bahrenfeld tot aufgefundenen Kaufmanns hier vom 28. Dezember 1903 wurde: fostenfällig zu verurteilen". Zum Zweke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- i des Königlichen Amtsgerichts Abteilung 4 volltreckb gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig | 6113 6328 6329 - 6424 6662 6792 6833 7089 E aht Niels Lauriyen Jessen Engers aufgefordert, 1) der abhanden gekommene Mantel des 4 9/oigen lichen Zustellung an Beklagten wird dieser Auszug | kannt gemacht. | a E Lai Fei Zum Zwecke der vom Gerichte | 7114 7168 7470 7580 7691 7751 7793 8207 gt, den 14. November 1903. ihre Forderungen dei der Gerichtsschreiberei des | Pfandbriefs der B, Bodenkreditanstalt in Würzburg | der Klage bekannt gemaht. Berlin, den 9. Januar 1904. | [78396] Oeffentliche Zustellung r Pre E entlichen Zustellung wird vorstehender | 8366 8418 8518 8535 8543 8561 8685 8715 | für die ea C ane (L. 8.) Fischer, Gerichtsschreiber h Die Gei ol Ae bos S band O 0 os hiermit beïannt gemaht. Aktenzeichen 8739 8811 8913 9310 9335 9474 9515 9598 a ie Proviuzen Sachsen und Hannover. 9721 9830 10036 10161 10163 10167 10403 | [78369] Bekanntmachun

5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

hiesigen A e Dos H Serie X O N aur A e 2 Kaudel, den 12. Zane Es e Sintaltvar A L Nbteil ; Holstenthor, Erdgeshoß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, | 2) der desgl: des 34 °/oigen Pfandbriefs derselben Kgl. Amtsgerichtsschreiberei. es Königlichen Amtsgerichts 1. teilung 97. storbenen Briefträgers Carl Ludwig, nämli: : E L 4 nämli: a. der | Würzburg, den 13. Januar 1904. 10471 10472 10542 10623 10797 11026 11115 | „Lon den am 18. Mai v. Vos. ausgelosten

¿testens aber in dem auf Mittwoch, den 2. März Bodenkreditanstalt Serie 11 Lit. D Nr. 26216 über Kuhn, K. Sekretär. [77668] Oeffentliche Zustell verehel. Hüttenarbeiter Marie Thamm, geb. Ludwig, | D : ;

1904, Nachmittags 2 Uhr, anberaumten Auf- | 200 (4 für kraftlos erklärt. Hel e O UA ri effen e Zuftellung. Q im Bei Gag m, geb. Ludwig, er Gerichts|reiber des K. Landgerichts Würzburg: | 11166 11206 i (95 5 Neußer i 5; Z

botstermine, daselbst, Hinterflügel, Erdgeschoß, Würzburg, den 12. Januar 1904. E ui t Beet, Markgrafen- N S Saite lia Ll oen MEOBAE E Bie Lubiolg ie Glei Y S Zink, K. Kanzleirat. : 11965 12084 12142 12163 12336 12459 12461 eingelöst Roden S R E

Zimmer u A Ae raten en E eet e Ans. straße N a Aaide : D etóanmwal L E Recbtsanwalt cMcrvnsfi l) Becabera, Laden Briefträgers Carl Ludwig in Sirau O-S H S E E PTE T ENTZEN T L E E T R E F E I E E E 12826 12836 13044 13223 13328 Buitahe A Nr. 21 zu 2000

orderung hat die Angabe des Gegen|tandes Und Des ndreae, Kgl. Kanzielrat. t O t T L A B R fal Sni R C A Ti L Mal he Dis Srubenarbeit u i A - E 33 3485 13594 13642 13824 1396 C Buchstabe C Nr. 586 7 eg v A

Grundes er Forderung zu enthalien- Ürfundlide | 760) Sluttgart. Biel ln Berlin klagt grgen 1) Kräulein Sricta | gogen 1) Pie Verehel e eb Mae ""nesee f Pitlerarteltes Jobann Ludwig dasetbii Praes- | 3) UNfall- E E N lu 1103 lun A ea u E M

Beweisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift bei- | Durch Aus\{lußurteil vom 11. Januar 1904 | enthalts, 2) den Leutnant Georg von Viguau, Bukowska, 2) deren Ehemann, den Arbeiter Mathias bevollmächtigter Justizrat Elsner in Leobschüß ) ufa T und Juvaliditäts- U, | 14600 14629 14734 15232 15364 15377 15435 Die Inhaber dieser Scheine werden wiederholt zur

zufügen. Nathlaßgläubiger, welche sich nicht melden, | wurde die am 1. Juli 1872 ausgestellte, auf den | früher 'im Kaiser Franz Gardegrenadierregiment Dominiak, 3) die verehelihte Arbeiter (au Schmied) flagen gegen den Bauführer Franz Ludwig, zuleßt 15506 15610 15628 15692 15855 15860 16021 | Erhebung der Kapitalbeträge aufgefordert

fönnen, unbeschadet des Rechts, vorden Verbindlichkeiten | Inhaber lautende Aktie der Württ. Bereinsbank | Nr. 2 hnhaft i B lin, T | 0; str. 23, | Konstanti S fler, geb. Kowalkowska, 4) deren in Lobsens wohnhaft, jeßt unbekannten A M Versicherung 16119 16228 16311 16357 16361 16417 16 3 Die Verzinsung der ausgelosten Scheine h i

aus De een PVermächtnissen und Auflagen | Hier, Nr. 8632 über 350 Fl. = 200 Thaler jeut N iitanaten "Aufentbalts ne "Bruns des Ebeniaitil O Sltbeilee R S Q deren M unter déx R Ha daß der Beklagte als Mit: e 16627 16720 16794 17034- 17252 17477 17591 am 2. d. Mts. aufgehört E L

« Lo , C S L E Jof E ' is fn Ll 2N k h A s L Ls f E P J L - x 2 q e b r z / o roc M e fas B 2

e veri n s B Dun S 19 fraftlos E Wechsels vom 12. Juni 1903 über 500 4, mit dem | Szwankler, früher in Slesin, jeßt sämtlich in Amerika, fe A Vaters Franz Ludwig und als Erbeserbe Keine. s 18h0S 2 18309 18383 18393 18476 Neuf, den 12, Januar 1904.

e Hi De medgef blofsenen Gläubiger nod ta Unbors en . Sanuar Goricbtsf Greib Antrage: 1) die Beklagten als Gesamtschuldner | unter der Behauptung, daß die im Grundbuch von flidtet roßbvaters, des Häuslers ranz Ludwig, ver- | E | 18989 19049 N En ILEE O 18985 Len etmoileu:

Sus Abt: ub haftet jeder Erbe nah der Teilung ZUb, Gerich 2 E ET kostenpflichtig zu verurteilen, an Klägerin die Wechsel- | Slesin Band 1 Blatt Nr. 7 in Abteilung 111 unter Pat et sei, den Klägern, als Rechtsnachfolger ibres i | 19404 19470 197 19334 19363 19384 19396 l Gielen.

des Nachlasses nur für den seinem Erbteil ent- des K. Amtsgerichts Stuttgart-Stadl. summe von 500 M nebst 69% Zinsen seit dem | Nr. 3 eingetragene Verpflichtung, der Marianna aters Carl Ludwig, Einwilligung in die Um- s | 90074 92027 MLES 19771 19829 19950 20061 | lic A

sprechenden Teil der Verbindlichkeit. Für die | [78302] E 15. September 1903 und 7 & 50 Z Wechsel- | und Konstantia Kowalkowska (Betlagten zu 1 und 3) Mans nes von 897 Bladen auf den 4) Verkäufe Verpachtungen 20855 20859 20893 50001 91078 21100 SIedO I E

Gläubiger aus Pflichtteilsrechten Vermätnissen Dur Aus\{lußurteil des unterzeihneten Gerichls unfosten zu zahlen; 2) das Urtcil für vorläufig voll- | freie Hochzeit auszurichten, durh Auêrichtung der liche A der Kläger zu geben bezw. die dazu erforder- 2 ! | 21293 21327 21339 51410 SIA 21 O 6) Kommandit esell ch

und Auflagen sowie für die Gläubiger denen die | vom 13. Sanuar 1904 ist der 4%/ Schuldschein \treckbar zu erklären. Die Klägerin ladet die Be- | freien Hochzxit bei der Verheiratung der Beklagten I N TS erag abzugeben, mit dem An- Verdingungen A 91762 91774 91864 21410 Len 21467 21603 4 s ÿ t aften

Erben unbesch{ränkt haften, tritt, wenn fie si | Nr. 4326 des Vorschußvereins Idstein über 250 #, E O Sa E, A vg ver flägerishen Ebefrau erloshen sei, mit Find s &Kbriagbitte Grant TEDIE Us L e . 99399 99351 99531 Sa E SEER EAEA au] Aktien U Aktiengesellsh

nicht melden, nur der Rechtsnahteil ein, daß | ausgestellt für Georg Baumann daselbst, für kraftlos | streits vor die 10, Kammer U Due Frie P Aa L wi n O S VION L ECCUUQI Verdinguug. 29833 22936 23055 23082 23157 23295 23305 | g»: 5 h

al Erbe ihnen nach der Teilung des Nachlasses erklärt worden. : Königlichen Landgerichts [ in Berlin, Es Friedrich- , 1) die Beklagten Costenpflichtig zu verurteilen, in Mo E E Us BLtOee des verstorbenen | Die Lieferung der für e Zeit vom 1. April 1904 93474 Seen SLeAE Z2EE Sts S024 23309 Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert-

pur für den seinem Erbteil entsprehenden Teil der AOERin, Den on: t d A Fraue Mi 10s. L L O 4 N N s E T M INNA r D h hn Mert kostenpflichtig I E CUIRE bo lfte, bis 31. Mára 1905 erforderlihen Wirtschaftsbedürfe | 23644 23672 93684 24007 94033 49986 23633 | papieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabteilung 2

L Reit Haft Könial. Amtsgericht. F 2/03. - X, Born by A0 ( i L ranna u / E 4 i V OTaL red- | nifse soll i 3 Lon Gent i wre e N E A 7 R

E D S eile 1608. [78297] s S L Aa L / E i dem B A 4A O E eingetragenen freien Hoch- M si 4 R a: o U Ends faden En entlihen Submission u R L 463 N E U Ta [78345]

Bericht ih 5 9 j 5 % Aus\{lußurteil te ckrzcine Zeri elajjenen Anw U VElTERENn, - Qu Zee getlbeinriMrunfe ouigen, La 2 T ho M ; rund Sruppe 1 ca. 299 kg Hafergrü ; See 101) a2) E O Na 0CAE O derr Banki itz Herz, Berli

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Hamburg, Durch Aus\lußurteil des unterzeihneten Gerichts | Zfentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | 2) das ergehende Urteil für vorläufig vollstreckbar A 1 vid e und dieses Grundstü auf- A L A Faden 04 ice, Ge S740 as R r E SaEA ait 2E 2736 Wg E Sees Sh E N rin / en, erforderlichen Erbeslegitimations- | ca. 6000 kg Erbsen. Gruppe Ilb ca. 3000 kg-| 3937 3988 4060 4422 4639 4659 4780 aus 4 Le dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft auê-

pf E n.

Abteilung für Aufgebots\achen. vom B VFanuar Pn E das über die Frags befannt gemacht zu erklären E ad 3000 M in Abteilung I1T unter Nr. 1 des B L 14 Qu P 7A ; - n; erkl S A ; erlin, den 11. Januar 1904. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen erllärungen nah seinem Vater Franz Ludwig zu be- | Bohnen. G o ; 2 50 | . Gruppe IIe ca. 4200 kg Linsen. Gruppe 111 5013 5039 5090 5116 5210 5232 5287 5288 55: H 90 ¿ 0210 5232 5287 5288 5536 Berlin, den 4. De g , . Dezember 1903.

[69662] Aufgebot. VIELLC x 11 t Grundbuchs von Königssteele Band 111 Blatk 18 Schulze, Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche (osen und an die Kläger auszuhändigen. Die | ca. 3000 kg Reis, 6000 kg Salz, 70 kg Kümmel, | 2741 6022 6427 7177 7226 7385 7614 7729 ) L f ¿S 2 “4, f LREE pri (14 240 (009 (OL 77298 7742 P ar F . , 4 ereinigte Kammerich sche Werke A: G

9 E K. Amtsgericht Nürnberg erläßt folgendes gebildete Hypothekendokument vom Jahre 18361 Â l ufgebot: gev Vhypo L e om Fahre 1490991, ; : T 2 ; Zit S j D (4 ager d n s r ; L ; R Sachen, betreffend den Nachlaß des am 12. Sep- welches angebli verloren gegangen ist, für fraftlos a fait des Aeg tuen Landgerichts 1. L E S ugs s a a handlung des Pet git as Feli E D Lg Pfeffer, 15 kg Lor eerbläâtter, 2300 1 Essig, 7801 8053 8235 8236 8521 8608 8670 8695 8753 teiber 1903 Hier verstorbenen Kaufmanns Hermann | erklärt. [78262] Oeffentliche Zustellung. öffentlihen Zustellung wird dies Âus } der Kla Y geriht in Leobshüß auf den 30. März 1904, | 950 g Senf. Gruppe 1V 3000 kg Rindfleisch, | 8877 9027 9191 9348 9418 9464 9566 9641 J. Michaelis. G. K ci 5 P Steele, den 9. I 1904 Der Dr. Martin Zikel in Charlottenburg, Grolman- öffentlihen Zustellung wird diejer Auszug der ge â Meddaar - | 25900 kg Schweineflei]sch, 250 kg gerä S 9668 7 9832 c 3 \ Koppel. Müller, ergeht auf Antrag des Rentenverwalters CELEp Den P, A, N = D nourg, STOUAL- 1 bekannt gemacht. Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | 2 eil, 250 kg geräucherter Sped, | 9668 9817 9832 9921 9996 9998 10007 | [78346! Friß Noth hier als Nachlaßverwalters an alle Königliches Amtsgericht. straße 55, Prozeßbevollmächtigte die Rechtsanwälte | "Fromberg, den 9. Januar 1904 N Zustellung wird diéser Ausing der Klage bekannt 2000 kg unausgelassener Rindernierentalg, 2500 kg | 10083 10268 10402 10731 10943 11059 Die H Banki + M. ; Nalaßgläubiger die Aufforderung, ihre Forde- | (78: L o , Zustizrat Kleinholz und Dr. Kroner in Berlin, E R t Ron S gemacht. ge belannt | Schweineshmalz, 15 kg roher Schinken, 150 kg | 11123 11228 11280 11308 11322 42 erren Bankier Ernst Marcusy, Berlin, Robert a a ben Nachlaß bis "spätestens zum ide ¿A N E O Dos Wilhelmstr. 55, klagt gegen den Herrn Stockmaun, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Leobschüß, den 13. Januar 1904 Schlackwurst. Gruppe V1 ca. 23 000 Stück Heringe. 11844 11880 11915 12097 12142 12163 12270 ole E rente TLRRRa A Aufgebotstermin, der am Donnerstag, den Tei WrlGidchreibée: / früher in Berlin, Potsdamer Str. 24, jeyt un- | [78647] Oeffentliche Zuftellung. } Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtegerichts Gruppe VII ca. 2000 kg ungebrannter Kaffee. | 12293 12576 12693 13132 13158 13427 13482 find durch Beschluß der +13 3. März 1904, Nachmittags 4 Uhr, im} Jun der Aufgebotssache des Kolons Heinri Schulze befannten Aufenthalts, wegen Nichtbestehens einer | Der Gärtner Robert Grundmann in Neugabel, A A M + | Gruppe VIII ca. 400 kg Kernseife, 300 kg Schmier- | 13497 13643 13671 13732 13822 13857 13866 | versamml ü der außerordentlichen General- Saale 111, Zimmer Nr. 19, des Justizgebäudes _Bliclinabausen zt Klarholz Heerde Nr. 47 Ln Wechselverbindlihkeit mit dem Antrage: 1) den | Kreis Sprottau, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | [78264] Oeffeutliche Zustellung leise, 20 Nies Strohpapier. Gruppe IX ca. 120 kg | 14187 14191 14205 14337 14420 14430 14770 fichtörat uns E es da g 1903 in den Auf- stattfindet, beim K. Amtsgericht E O das Königliche Amtsgericht in Warendorf ‘durch Shriieller P bbis, prag A E ee O E Zuse ee ih N gegen 74 N Sue Witwe Lina Preisel zu Eltville dia E Us 95 005 uge auf Ee A E 14960 15110 15117 15242 Verlin wns Sala i S Die Anmeld einer Forderung hat die Angabe des ) : N a O ; 5d ? Bernhar rauß afzeptierten, vom | Kaufmann ilhelm Kähne, srüher zu Llegnt§, h inbä ; [ : ù agermi 1 92 5663 157 972 0 a E 24 9 Gegenstandes und des “Grundes der Forderung zu Di ggen ict S O Meiténien, dis das Kläger als Aussteller unterschriebenen Wechsel über | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Gxteilung einer 3) der “Weicbüdtler Mee E dant 2500 kg Käse. j i ; MM 15990 16023 16059 16081 16111 165 1202s Vereinigte Kammerich sche Werke entkalten. Urkundliche Beweiéstïcke sind in Urschrift | Eigentum an dem in der Steuergemeinde Marienfeld 500 & vom 27. Juni 1903, fällig am 27. Sep- Auflassungserklärung, mit dem Antrage, den Be- furt a. M., Portofreie Angebote, welche die ausdrücklihe Er- | 16396 16450 16579 16643 16689 16712 16732 Aktiengesellschaft e a VbsHrift beizuügen. Nachlaßgläubiger, die Cen Aren n, S C tember 1903, herauszugeben, 2) den Beklagten zu ver- | klagten zu verurteilen, darin zu willigen, daß der Y 4) das Fräulein Pauline Preisel zu Eltville klärung enthalten müssen, E der Submittent si | 16766 17069 17236 17442 17492 17531 17561 I. Michaeli Yar. ih bis zum genannten Termine nit melden, können, ( Sur 10 Nr. 162/0,101, groß 0,21 a urteilen, im Falle der Unmöglichkeit der Herausgabe | Kläger als Eigentümer des Grundstücks Nr. 228 A 5) die Firma Preisel & F L Gui den Bedingungen, welche der Ausschreibung zu Grunde | 17653 17670 17690 17803 17911 17932 17952 - a aelis. G. Koppel. 1 Mcbavet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus | in Anspruch M E Relton ctiid dieses Wechsels dem Kläger dur Hinterlegung von Quariy bezugsweise der ihm gehörigen ideellen } Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Bojanowski liegen, unterwirft, sind mit der Aufschrift : 17954 18009 18161 18166 18340 18384 18392 [78350] i Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen be- | Ansprüchen auf das aenannté Grundftück gus 500 M Gre zu leisten, 3) dem Beklagten die | Hälste um Grundbuche eingetragen wird. Der } & Marrxheimer zu Wiesbaden 00 l „Submission auf Wirtschaftsbedürfnisse* 18473 18476 18505 18596 18620 18743 18831 Wir machen hierdurch bekannt, daß am 29. d. M,, rüdsichtigt zu werden, von den Erben nur insoweit geschlossen. Die Kosten des Verfahrens hat der Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, 4) das Urteil [äger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- | flagen gegen den Wilbelm Preisel aus Eltvill bis zum 3. Februar 1904, Vormittags | 19024 19025 19035 19070 19076 19110 19120 Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Rechts- Befriedigung verlangen, als \ich nach Befriedigung Antragsteller zu Lege E S ey. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreck- | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- zuleßt zu Düsseldorf, jeut iinblantiten Aufenth 4 10 Uhr, zu welcher Zeit die Eröffnung der einge- | 19220 19250 19252 19262 19713 19729 19733 anwalts und Notars, Herrn Justizrat Jacobson in der nit ausgesclossenen Gläubiger noch ein Ueber- N e bar zu erklären. Eventl. wird für den Antrag zu 2 | gericht zu Glogau auf den 5. März 190%, Vor- unter der Behauptung, daß die im nachfol E Pubéceæ Angebote erfolgt, nebst den in den be- 19746 19757 19767 19791 19943 20003 20004 Berlin, Jägerstraße 8, die notarielle Auslosung chuß ergibt. [78263] Oeffentliche Zustellung beantragt werden: den Beklagten zu verurteilen, an- | mittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Zu- Antrage bezeichneten Grundstücke QUE Ler Na o n, Lees Bedingungen vorgeschriebenen Proben an 20010 20048 20073 20100 20164 20231 20254 erer 4°%%higen, mit 105% rüdckzahlbaren Nürnberg, den 10. Dezember 1903. C t On T eren q E i ea Veh e aran Le es ist, n feu wird dieser Auszug der Klage bekannt Chin unter 1 und thres verstorbenen Ehemannes di L L Be einzureihen. Die Be- 8p S0 20422 20605 20622 20682 20700 utte L S E L K. Amtsgericht. barlottenburg, Danckelmannstraße 3, Prozeßbevoll- | Kläger die au rund dieses Wechsels ‘etwa von ihm | gemachk. ristia fel ei ; 6 h, T; 4 e BVDewerbung um die Lie 44 20871 20918 21268 21313 21330 2160: e es, den 14. Januar 1904. U ld 1tsgeriht mächtigter: NRechtëanwalt Simons, Berlin, Alt- | eingezogenen Beträge zu erstatten. Der Kläger Glogau, den 13. Januar 1904. unter D Le pt t (M vi Es g sowie die allgemeinen und besonderen ati 21840 21843 21875 22031 22057 22119 +1903 | Deutsche Thouröhreu- & Chamotte Fabrik. [78830] | L Moabit 138, klagt, in 1. R 405. 03, gegen ihren Che- | ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Weiner, Christia f er Dellagie Sröen des | können in dem Amtszimmer des Oekonomiein Lit. E zu 30 A (10 Std Nr 19874 | [78338] 4 Die Verwaltung des Nachlasses der am 6. Fe- | mann, den S(losser Franz Ladewig, früher in Nechts\treits vor die 29. Zivilkammer des König Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts die Partei Preisel E daß am 1. 12. 1893 | der Strafanstalt eingesehen oder auh ge peeE F 34 0/0 Retiubei E h BNE 1E LEOS, Württembergische Vereinsbauk S G 4s Ie E } ' l i | s ) . Róntg- _des ) . i x ; h ( n Ein- - 33 9/0 e nsba ; dur e Heroen, Mama sona rieen Ds Charlottenburg, Krummestraße 19, wohnhaft, jeßt | lichen Landgerichts 1 in Berlin, Grunerstraße, [[. Stock- | [78650] Oeffentliche Zustellung. em unter ánbèreti Lee Deflagte rut Gustimeauntg sendung von 0,50 & in Briefmarken übersandt eiben. Lit. N zu 300 M 1 Stü Nd Sachsen. | Am 31. Dezember 1903 waren: ddt S uter e E E “titat age Sinn enen Aufenthalts, auf Grund des § 1565 | werk, ae auf den 11. April 1904, Nr. 1156. Die „Firma S. Undauer zu Mannheim, seiner Ebefrau im Erbauseinandersegun Db evfabben Mee Ren, den 10. Januar 1904. Lit. P zu 30 (G 2 Stück Nr. 2 11. a. Hypothekenpfandbriefe im Umlauf a lin CeerTeestr. 2, destellt . Di Dire mit dem Antrage auf Chescheidung. O i Uhr, mit der Aufforderung, einen | yertreten durch Rechtsanwalt Dr. Kaufmann in über den Nachlaß des Christian Preifel {ch für ab- nigliche Direktion der Strafaustalt. IUN. 4 °/0 Rentenbriefe der Provinz Hannover. t 21 854 600,—, T S E ie 1004 Die gerin dabet den Beklagten zur mündlichen be, G gedachten Se zugelassenen Anwalt zu | Heidelberg, klagt gegen den Georg Busfinger, esu den erklärte und auf alle Ansprüche an die Erb- Lit. A _ zu 3000 e (1000 Tr.) 10 Stück b. Hypotheken in das Hypotheken- Königliches E ‘Abteilung 96. NEO ung g es Rechtsstreits vor die erste Zivil- | bes ; 44 gu Ie e der ò entlihen Zustellung | Spengler, früher zu Handshuhsheim, jeyt an un- aft nah dem Christian Preisel verzihtete, und Nr. 191 273 324 410 542 871 1077 1206 1284 register eingetragen und zur ; g be alle u Een Landgerichts 11 in Berlin, E Ms s er Klage bekannt gemacht. bekannten Orten sih aufhaltend, aus Warenkauf vom ba ferner die Parteien gleichzeitig vereinbart hätten 1305. Deckung der Hypothekenpfand- [78298] Beschluf. j E L es e e auf den 26. März 190%, erlin, Ar . Januar 1904. Fahre 1903, mit dem Antrage auf Verurteilung des a die hier fraglihen Grundstüde unmittelbar auf D) Berlosun A v W Lit. 1 zu 1500 G (500 Tlr.) 4 Stück briefe verwendet... . . e 22037 81698. Der Witwe Gastwirt Karl Brunöhler, mma ck A ag Uhr, mit der Aufforderung, einen Wichmann, Gerichtsschreiber L Beflagten zur Zahlung von 122 4 30 nebst w Namen der Klägerin unter 5 überschrieben wer- g . on crt- Nr. 66 92 123 202. [78432] El : geb. Daub, aus Langenau ist am 4. Mai 1901 ein | bei dem ge achten Gerichte zugelassenen Anwalt zu des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 29. | 40/4 Zins vom Klagzustellung8tage an und Tragung en sollten, mit dem Antrage : den Beklagten kosten- : Lit. C zu 300 A (100 Tlr.) 21 Stück ektrische Zeucnis über die Fortseßung der Gütergemeinschaft | bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | [78260] Oeffentliche Zuftellung. der Kosten des Rechts\treits einsc{ließli derjenigen fällig zu verurteil i dem Könialick papieren. Nr. 264 282 354 414 430 511 574 645 693 1223 | Blockstationen-Aktien-Gesell i etteilt. In dem Zeugnis ist bescheinigt, daß die wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Schneidermeister Wilhelm Zoll zu Berlin, | des Arrestverfahrens sowie vorläufige Vollstreckbarkeits- gerichte zu Eltville für feines Unteit u beantragen, Die Bekanntmach ib S 1426 1449 1530 1539 1698 1740 1963 1976 1997 Einladun pat A eth LRIS, Witwe mit ihrem Kinde Helene Dina Emilie | Vexlin, den ® Januar 1904. Karlstr. 208, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | erklärung des ergehenden Urteils, und ladet den Be- 08 die im Stockbuche der Stadt Eltville auf Ar- | papieren befinden fich aussd lie E Verlust von Wert- | 2076 2179. mittags 10 uhr u GÄhäftélot I ve Margarethe Brunöhler die Gütergemeinschaft fort- __Felgow, Gerichtsschreiber Rosbah-Berlin, Prinzenstr. 901, klagt gegen den | klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ifel 596 unter N aus\ließlid in Unterabteilung 2. | Lit. D zu 75 (25 Tlr.) 20 Stü Leipzi 2 eshâftslokal Berlin, j E, ‘ét ; : i , , lagt gegen d! gten z ndlung d er Nr. 4064 und 4065 auf den Namen nog FERS S8 R: B üd Nr. 309 | Leipziger Straße 13, stattfindenden G seße. Dieses Zeugnis ist unrichtig und wird daher | des Aöniglihen Landgerichts 11. Zivilkammer 1. | Kaufmann Gurt Freymanu, früher zu Berlin, | vor das Großherzogliche Amtsgericht zu Heidelberg, r Cheleute Christian Preisel und Lina Preisel ein- teren 526 568 588 637 695 904 1210 1229 1283 1355 | sammlung. i A für fraftlos erflärt. [78665] „Oeffentliche Zustellung. Heimstr. 6, dann Invalidenstr. 8 wohnhaft gewesen, Zimmer Nr. 23, auf Freitag, deu 26. Februar “b enen Grundstücke im Stockbuche auf den Namen | [62778] Bekauntmachung. A 1396 1951 1553 1609 1774 1917 1943 1988. : Tagesordnung : Siegen, den 11. Januar 1904. Die Arbeiterfrau Bertha Schroetter, geb. Lange, | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen des Restanspruchs | 1904, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der Firma Preisel & C ille û i Bei ; chung Lit. E zu 30 G (10 Tlr.) 12 Stück Nr. 8: 3 tali Königliches Amtsgericht. cu Berlin O, Marsiliusstraße N, L Ge R Ee L Ueferung En leiruncbfiticken aru L nliben tellun i ie Au der Klage werden, oder les L adi F r gat A R beieie L es Gu Verlosung von Renten- | 89 235 409 475 547 561 697 786 879 1274 Tis Betäluf Uber Kapitalerböbeg [78300] Bekanntmachuug. Prozeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt Weidmann zu | 20. November 1900 und am 31. Mai 1901, unter | bekannt gemacht. die Firma Preisel & Co. zu Eltville äufnlaffen, sowie von Schuldverschreibut N rener | T. Ij o N ERBRE E BEL MEELitg Hannover. S Der Vor aud Durch Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gerichts | Danzig, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter | der Behauptung, daß diese Kleidungsstücke in Berlin | Heidelberg, den 14. Januar 1904. j; ungen der Eichsfeld- | Lit. l zu 1500 Æ 1 Stück Nr. 10. Richard Opit. duard Heipcke.

vom 18. Dezember 1903 ist der am 27. Aptil 1867 S Schroetter, früher zu Danzig, jeßt un- | geliefert seien und daher Berlin Grfüllungsort sei, Hertel, zu Spork geborene Ackerer Johann Heinri Meting ekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem | mit dem Antrage auf kostenpflichtige und vorläufig | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.