1904 / 15 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

#

i : 6 S

Liverpool, 16. Januar. (W. T. B.) Baumwollen- | Wetterbericht vom 17. Januar 1904, 8 Uhr Vormittags. Wetterbericht vom 18. Januar 1994, 8 Uhr Vormitt, 10) Dienstknecht Friß Lannders in Wiechendorf bei [78642] i d Wochenbericht. (Die Ziffern in Klammern beziehen sih auf die Vor- | i ——_ Mellendorf, vertreten durh Nechtsanwalt Dr. | Auf i r L O j Auigebot, beraumten Aufgebotstermine zu meld idri 1s M E Li Bau, enua R m a S A Meyer 1. in Hannover Merse M r irna 2 E Pas A a Landwirt Adam Oppermann von NRauenthal, | er für tot erflärt werden ie. An e M geufes 33 000 (38 000), do. für Spekulation 1700 (2000), do. für Erport 4100 \BÉÈZ)| Wind, ge ÉÉZ| Wind- : 11) a. Fouragehändler Wilhelm Bebelig in Berlin |legitimierte leyte Scheckinhaberin wird der. jegige | Baptist uwe m eblich verschollenen Johann | Auskunft über des Verschollenen Leben oder Tod z (5300), do. für wirkl. Konsum 33 000 (35 000), do. unmittelb. ex Schiff Name der Beobachtungs« S B ärke, Wetter B Name der Beobachtungs- 2 stärke, Wetter || als Vormund des Emil Grund in Dalldorf, b. Koh | Inhaber des angeblid verloren Fegandeutn Sette: 8 n ppermann von Rauenthal, hat beantragt, geben vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens"

4 000 (60 000), wirklicher M 14 000 (13000), Import der Woche station N S ind- |. 28 * station Su 8 | Wind- z Julius Grund in Berlin, a. und þ. vertreten dur Borderseite A : | für O erflieit Oppermann aus Rauenthal | bis zum erwähnten Termin dem Gericht Mitteilung 96000 (161000), davon amerikanische 77000 (142 000), Vorrat 615000 ÉSS | ridtung E 8 2 S | richtung : Rechtsanwalt Justizrat Dr. Bartenstein in Meiningen, Plauen i. Vogtl, den 3. November 1903. | wird aufcefordert sib suaestcte Mnete Verschollene | zu machen. (606 000), davon amerikanishe 536 000 (527 000), davon ägyptische S E NGE b 12) Fabrikant Moriß Marwede in Neustadt am E i L 21 S N ggitestens in dem auf den | Wandsbek, den 11. Januar 1904 43 000 (44 000), schwimmend nah Großbritannien 239 000 (248 000), Rbge, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Nohlfing baf, | E i, oaz.5; M | vor dem unterzcithnelen Gerte S (e O Zinigwet Aurlögerise. | davon amerikanisde 192 000 (204 000). 762,0 [Windstille |wolki 0,6 | Wik 761,1 |W 1\wolkti 13) Frl. Amande Jäger in „Seeba , vertreten | Z Die Vogtländishe Bank in Plauen i. Vogil. | ?07 dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- | (78437] K. Amtsgericht Reutli l

16, Januar. (W. T. B.) (S@luß.) Nohtucker | Wik. . .. ... . « «| 762, ndstille [wo R 5! g dur Rechtsanwalt Dr. i 7 wolle zahlen gegen di ck an di gebotôtermine zu melden, widrigenfalls die Todes- 1 E, /

Paris, anuar. ( ê : 762.6 |WNW 4|N alt Dr. Ortweiler hier, j gegen diesen Schek an die Ordre ; f e q O ORE In der Aufgebotssa o I

0 Kondition 212—22, Weiß Fer rubig, | Stornoway . . . . . . ,| 764,2 [N 3/bedeck 3,0 | Storno A j : egen haben das Aufgebot . 1,2 der Herren Bork & inger | ¿Fflärung erfolgen wird. An alle, welche Ausk Séhubmachers Keb Cie A

be haupieh, bg! i neue ondition zt d gs eise guter rubig, Siornen i A Mae 67 | Blasod 7705 |WSW 4 bebet Z a en e Zu gebos late O beantragt: | # t S ¿ orck & Lesser oder Ueberbringer über: Lebes ober. Cob fes Berin he un rung des Schuhmachers Konrad Weihing von Goma j r. 3 für g Januar 24'/s, Februar 25!/sz, Mai-Augu 8, e N / ) C M y : des Mantels zu dem Pfandbrief der Deut- (S on ; ONENEN U FRLOREN | ringen wird de 17. Mai 1904 besti f Valentia . . . . . . . .| 772,9 \WSW 1sbedeckt Ut | Ea e én 773,1 [Windstille [bedeckt iaitica U K ; vermögen, ergeht die 3 im | cebotolermin cu Lobes E VCLRTCE E

ae n 916. Januar. (W. T. B.) Java-Kaffee govd | Node Print -. 4 0M Is NW Ubedectt 5,6 | Rode Pont 772,9 W1wolfig En D Qa in Meivingen Lit: W, Ne, 2066 | S us meiner Grid e Ns Aufgebotslermin dem Gerte, Aende Oen im e gin, aufgehoben, nachdem die Antragftellery, | ordinary 303. Bancazinn nit notiert, o errs B V LUs T Me 61 Dor n M s rein j 7697 W 4 bebedt zu 2: des Pfandbriefs ter Deutschen Hypotheken- | & C- Rob Hammerstein. gez. Wilh. Wolle. Eltville, den 8. Januar 1904. Actioaimea Bat on Somaringén, den Antrag zurück- F

Antwerpen, 16, Januar. (W. L. B.) Ren, E h c e *| 2667 |MSW Awolkie O 7647 SW Ulbedeckt bank in Meiningen Lit. G. Nr. 12955 über 500 A | , 2/621 Königliches Amtsgericht. Den 14. Januar 1904 N niertes Type welß lofo 22 bez Br. do. Januar 2 Br, do. | Siy . . : : : : : : :| 7727 NW 3sheiter a9 S Ti 773,2 |WNW 3\Dunst au 6 10 Merscheid (Rheinpr.) [78902] Aufgebot. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Reutlingen. | Ÿ ‘vadegaai 224 Br., do. März 224 Br. Ruhig. Schmalz, Igle ddtix E. * *| 7706 N d alTenlos 59 | Ssle De e s 773,0 [NNW U|wollkig zu 3: nee Os zu. dem Pfandbrief der Deut- StationOhligs. h o bam dr aigia Marie Wörner, geb. Schöll- J.-Ref. Haas. Sa :

i OLE D'HE «o o v N 2 ' AIVEG M BRIE O0 O DOT S 9; i i ck it G üdtseite: / i ( L : j | ;

aut V B) Daun, P Gberboug ¿(«A 770,5 |[NNW d»\wolkig 60: P Ga Ce 770,9 |WSW 3\Negen [E IPE elenbanf in Meiningen Ser. 11 Lit. G. Rüdseite: z L ‘r es, hat beantragt, den am 19: No [61634]

Nen Vora, Ie anuns, GR Ae E U 1 Ban 768,8 [NNW_1/bedeckt 1,3 | Paris 772,4 |SW_Abedeckt Nr. 9181 über 50 M zu 49, a (gez.) Bor & Lesser. vember 1844 in Bolheim geborenen und daselbst bis | (816: | wollepreis in New York 13,80, do. für Leferung Mai 13,92, De ate i T E L ett S TET T 4 zu 4: des Mantels zu dem 40°/gigen Pfandbrief | WUkgefkordert, feine Ansprüche und Rechte aus dieser | zu der 1870 nach Amerika erfolgten Abreise wohn- Aufforderung zur Anmeldung von Erbrechten. do. für Lieferung Juli 14,00, Baumwollepreis in New Orleans | Vlissingen . . . . « « + | 766,8 |NW 2Nebel 24 | Blissingen 769,2 SW 3[Nebel Emission V11 Abt. 29 Lit. 7. Nr. 5636 de 100 4 | Urkunde spätestens im Aufgebotstermine, den L. Ok- | haften, seit 1884 verschollenen Fohann Leonkbard | „M 13. September 1903 is zu Schildau, seinem 13/16, Petroleum Standard white in New York 9,10, do. do. in Phi- elder... «v» +0! (061 (NNW - heiter O E S 706,7 N 3\bedeckt der Deutschen Hypothekenbank in Meiningen, tober 1902, Vorm. 9 Uhr, bei dem unter- | Schöllhorn für tot zu erklären. Der bezeichnete Wohnsige, der frühere Kürshner Moriß Hofmann, ladelpbia 9,05, do. Refined (in Cases) 11,80, do. Credit Balances | Christiansund . . . .. . | 753,9 [WSW d[Schnee 0,4 | Christiansund . . . . 762,9 SSW 4 bedeckt zu 5: A., folgender verlosbarer Pfandbrief der ¿eichneten Gerichte, S{loßberg 1/3, 1 Treppe, | Verschollene wird aufgefordert, si spätestens in dem | velher wegen Geisteskrankheit entmündigt war, ver- at Oil City 1,85, Schmalz Western steam 7,25, do. Rohe u. Brothers | Bodoœ ....... 1492 D 4sheiter a L 760,0 SW 6\wolkig Deutschen Hypothekenbank zu Meiningen: immer Nr. 4, anzumelden und den Scheck vor- | auf den 29, Scptember 1904, Vormittags storben und hat ein Vermögen von über 20 000 A 7,20, Getreidefraht nah Liverpool 1'/s, Kaffee fair Nio Nr. 7 7/14, | Skudesnaes . . . . . . .| 758,6 [NNW wolkig 1e f Sue a0 765,2 |D 4\wolkenlos a. Serie [I Lit. L. Nr. 00 053 über 300 M zu 324 9/6, zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben | O0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an- hinterlassen. Da Erben desselben niht ermittelt o io Me 7 Februar 7.20, - bo. do. April 7,50, - Zucker 2h, | Skagen . - .-- We0 N | 1/bedeckt d Skagen R 763,3 ONO 5 bedeckt 4 b. Lit. H. Nr. 34 003 über 300 M, früher zu 49/6, erfolgen wird. : | beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- worden sind, wird hierdurch zur Anmeldung etwaiger Zinn 28,25—28,37, Kupfer 12,75—13,00. Kopenhagen. . i 754,7 \[WNW 1\[Dunlst 1/0 O PERDGdN e «6 66 199,4 ONOD 5 Schnee = jeßt zu 32 9%, Königliches Amtsgericht Plauen, falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | Srbrehte nah § 1965 des Bürgerlich-zn Geseßbuchs

Als. ; [| 754,1 [Windstille |bedeckt Ca 766,6 N Awolkenlos c. Lit. G. Nr. 28 229 über 500 4, früher zu 4% den 11. Jonuar 1904. welche Ausfunft über Leben oder Tod des Ver- | {innerhalb einer Frist von drei Monaten bei Stockbolm ¿C 751,2 |NO 2'bedeckt 18 | S a es 763,1 [NNW 2 bedeckt J jeßt zu 34 9%, " | [78709] T {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- dem unterzeichneten Nachlaßgerichte aufgefordert. O E . A L O «_«_«| 749,8 [NNW 6\bedeckt LO 1 RBOO ae eo 760,3 Windslille Schnee B, des Meininger 7-Guldenloses Nr. 5943/45, Die Schaffner Reinhold und Viktoria, geborene | [2tderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Torgau, den 7. November 1903.

: E S ü N den Fehr M m N Haparanda G TO8O N 2bedeckt —. 13,6 Haparanda N 762,1 Windstille |bedeckt | zu 6: „des Pfandbriefs der Deutschen Hypotheklen- | Skutnik, Horzellashen Eheleute in Myslowig, ver- Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht. fanden: 4780 Rinder, 1106 Kälber, 9672 Schafe, 10716 SHweine. | Bortum . . .. ««« «| (614 R S B S L P A 1627 E E Pk in ohe, (t Lit. 7 Nr. 29 688 über 1000 4, Bien dus den Rechtsanwalt Zdralek in Kattowig, Se 0 ide 8 14. Januar 1904. [78734] Aufenthaltsermittelungsersuchen :

"alu Ms Sh R O E "Fel, Os h 6\bede 2,0 1 E e ae 14 bede rüther zu 4/0, leßt zu 3# 9/9, aben das Aufgebot des verloren gegangenen Hypo- Königliches Amtsgericht. M i f i Markipreise nas den O LENUERLE Pen enug omm, Lon, Damburg «. «+ «N 758,0 |W 2|bedeckt 08 1 Dad d a ees 762,3 [WSW 4\MNegen zu 7: des Meininger 7-Guldenloses Serie 1910 | thekenbriefs vom 11. Februar 1890 über e o Landgerichtsrat Wiest. r Bee ace des. Aufenthalts nachstehender Bezahlt wurden für 100 Plund oder 50 kg Schlachtgewicht in Bark | Swinemünde «755,0 \[WSW 2hbedeckt 011 Swinemunde as 761,0 |[SSW 4Schnee Nr. 30, A dem Grundbuchblatte des Grundstücks Nr. 41 Josefs- | 178887] Uufgebot. a. des Jakob Hermann Veters, geb d (beiw. für L M R P ée ft Rügenwaldermünde . , . | 753,9 |[SW Zz3sbedeckt 0,8 | NRügenwaldermünde 761,4 |[SW Z3\[bedeckt zu 8: der Meininger 7-Guldenlose Serie 3538 | dorf Abteilung 111 Nr. 3 für die verehelihte Berg- | Der Rechtéanwalt Schiekopp in Kaukehmen als | Hl. März 1879 R E

Für Rinder: Ochj en: 1) vollfletsig, Rh A EeN Neufahrwasfser. . . . 754,0 |[SW 2shalb bedeckt O0 MEUaUTWAN E «ee 761,9 |[SSW 1 \bedeckt Nr. 12, Serie 3881 Nr. 1, Serie 3152 Nr. 17, mann Pauline Michallik, geb. Skutnik, in Josefs- | gerichtlich bestellter Pfleger hat beantragt, den am | Þ. des Karl Robert Peters, geboren den 9. April SAL wers ie D S aiaiGehs h e gun Del eo Cs 752,9 E ras 1,8 E P G S A a Ske S Did S M E Henle sandbriefs der cob eingetragene Illatenhypothek von 1200 4 | 14. Juli 1834 zu Groß-Karzewischken geborenen ais { 1890, - geboren den 3. 4p

e ge, ausl Lee E S A! T Uaa 753,3 [Windstille |bedeckt R at C O 761, zindstille |beded [4 eutschen Hypothekenbank in Meiningen Serie 3203 | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | leßt in Kaukehmen wohnhaft wes Tisc c. der Louise A 3) mäßig gezährte junge und gut genährte ältere 60 bis 62 b; Stk Mei ‘bu À (/® 769 1 Z B 1|Sch{ Y 06 St. Pet röbur 761.6 |SSO 1 Schnee m Nr. 20 über 100 Tlr u 4 0/ A aeford t svät gp G c tr | N b Gir V Ina gewesenen is{ler 2. De uile Ägnes Peters, geboren den 18. August

s e O M ER Ra N e . Petersburg ; 752,1 (SL Schnee ; . Peteröburg 1 6 (SE |— e FALLIE A : gefordert, spätestens in dem auf den 22. April | Johann Heinri Geri, welcher vor etwa vierzig | 1881,

Acisbige cbster Sahl Sie Mg Ta n g D mit odbeie Münster (Westf) . ._„_.| 762,8 SW Zssbedeckt 2,0 | Münster (Weltf.) 767,0 |2W 2 bededt d e folgender Pfandbriefe der Deutschen Hypo- | 1904, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 14, | Fahren nah Rußland ausgewandert und seither ie Kinder des Tischlers Johann Jakob Peters n

“irkean git geno gee vero iltere 62 ‘bis 64 4; 3) gering zenlhrte 58 Dannober. vel COOT: W 4\NRegen 1d 1 Ane e cas 765,9 |[W 2 bedeckt O L INS- A Mi e bestimmten Aufgebotstermin seine Rehte anzumelden | [Hollen ist, für tot zu erklären. Der bezeichnete | Berlin, 08

is 2A Fd sen und Kühe: 1) a vollflef\ bige, Audarmästete | Bil.) ++ «4 756,7 [WSW 3\wolkig O 764,5 |W 3'bedekt J a A E [I Nr. 7009 über 50 M zu 4 9/0, | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem | „und Mitteilung zu den hiesigen Akten X11. P. 1 "F Särsen ‘böchsten. Séblachtweris nts AaR K; B vollfleisGige, aufe Ghemnib.. "1 0098 SW 4bededckt 00 Oen. 768,1 |[SW 3sbedeckt L T E Dia 29 501 über 50 M zu 34 9%, erflärung der Urkunde erfolgen wird. 6. F. 1/04. j auf den 16. September 1904, Mittags | wird ersucht. Eg RA Sarien a Elbe E e btiwéris. Ofens 7 Sabre alf 58 bis | Breslau N ORRR (SW 3/bedeckt L B 765,9 |W 2/halb bededt 4 det Deutlèn "Suboibe bie u Ba lesen Kattowitz, Sn S 1904. E vor dem unterzeihneten Geriht an- Garding, den 13. Januar 1904. A 62 A: 2) êltere ausgemästete Kühe und weniger gut entwickelte | Viep ... «766,4 [/NW döshalb bedectt O S S N 771,2 |SW shshalb bedeckt |- 300 M zu 4 °%: Serie 903 R Sen f 14 R aa öniglihes Amtsgericht. F S aua S SEDOIRECINNE zu melden, widrigenfalls Königliches Amtsgericht. N jüngere Kübe und Färsen 55 bis 57 4; 3) mäßig genährte Färsen R a M N 764,0 [W_ 2halb bedeckt 2,2 | Frankfurt a. M. . 770,4 |SW 1 \bedeckt Nr. 12, Serie 9121 Nt 16_uns Serie 3892 N R [7 8889] E Aufgebot. I erfolgen wird. An alle, welche [78634] ¡Be » E und Kühe 50 bis 53 #; Ÿ gering genährte Färsen und Kühe E «R L S een u Deletene C S Ms LeAe 4 ¡u 12: der Mäntel zu folgenden Pfandbriefen L L eb Krd Epebura hat j iele: VeGOrs, E L E erun Tod In dem Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todes A

5 bis 483 v München . . . ° 62,4 |[W [Schnee 1,8 | München COL/S [5 9 Schnee 7 Deuts i h 5 Ce Qu Le Ges es angeblich durch Feuersbrunst ver- | c, 7 g E, ETgeN ussorderung, \pä- | erflá s ck Z E G E ilber: 1) feinlie Mesililbee (Belimilähmash) und beste Sang: | Wien: : 7 l |- —- L M an 767,7 (NW 2/Schnee Nr. 43 016 über 1000 Lit. @ gc: gt V: | niteten Hypothefenbriefes vom 15. Juli 1899 über | tetens im Aufgebotstermine dem Geriht Anzeige zu Paul Breuer aus Pannwih i für Ret cctanot M Fälber 80 bis 82 4; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 68 } Prag ...... 758,8 \[SW_ 38sbedeckt I A A 767,6 (W _ 3\wolkig |— 53 053 über je 500 G, Lit. F. Nr E 980 D die im Grundbuch des Grundftücks Seeburg Nr. 25 | aae E worden : Der verschollene Sehubhmatherlebeling Paul : bis 74 M: 3) geringe Saugkälber 54 bis 60 4; 4) ältere gering 1 Kalau. c «%_p 760,0 |SSW Eine 24 N R L T S S 300 M und Lit. J. Nr. 46 808 -und 57 717 über fi E a für den Toniiwann Ferdi- Zau E une bri Breuer aus Pannwit, geboren am 10. T 1870 7 genährte Kälber (Frefser) 56 bis 60K A LeUtera . +_« | 60,1 (S 2\heiter 0,5 | Lemberg . L ; E 4 100 4, sämtli früher zu 4 %, jeßt zu 34 %, | 1899 verzinslide Reftkcuf alf beru L r Ul | age R daselbst, zulegt aufhaltsam in Auras und von do #

Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammek 68 bis 70; | Hermanstadt 769,9 |SO 5|wollia 12 | Hermanstadt 762,9 WNW _ 1 [bedeckt zu 13: folgender Pfcndbriefé vex Deutschen ‘Dinio- E Se Se von 5000 | E „Aufgebot. R Frühjahr 1884 verschwunden, wird für p (A 2) ältere Masthammek 61 bis 64 „#6; 3) mäßig genährte Hamme! unt | Friest | 753,9 1ONV blbededt OE U ae | 763,4 [ONV 4swolkenlos thetenbank in Meiningen: Lit. J. Nr. 3515 über fordert, späteftens ir Vei s eige ai 190K | 1346 zu Königel1 ter ald Sol bes AioceliEen at | CITárT. Is Zeitpunkt des Todes wird der 31. De- s Stafe (Merzschafe) 54 bis 59 6; 4) Holsteiner Niederungeschaft | Florenz... . ++ .| 751,5 |N 4|bedeckt R R, 760,9 [NO 4\wolfenlos 100 M, Lit. K. Nr. 7781 über 50 4, Lit. Q. | Mittags 12 Uhr, pen au! den 9. Mai 1904, aus MWilpoter als Sohn des Ziegeleibesigers | zember 1901, Nahmiitags 12 Uhr, festgestellt. d bis e, pro 100 Pfund Lebendgewicht. bis Nom 752,7 [W 5/bededckt 80 | Rom 755,9 |N 5/halb bedeckt Nr. 11 759 über 500 M, Lit N ia ag hr, vor dem unterzeihneten Gericht | August Wilbelm Harke, welher seit dem Jahre Amtsgeriht Trebnitz, 13. Fanuar

“S@weine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 ks) | Nizza . . ... . . . .| 755,3 [Windstille [wolkig S 763,2 [ONO [wolkenlos 300 M, Lit. J. Nr. 14 333 über 100% eit o | beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | 1882 verfchollen ift, wird bierdurch aufgeforder, sich | [78884] B Ps j mit 20% Tara-Abzug: 1) vollfleiscige, kernige S@weine feinerer U Z ea N ag E Fin M a B S M Lein Qais Nr. 16508 über 100 #, Lit. J. Nr. 16 15 Ee ne den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | |Pä! nens in dem auf den 22. September 1904, Durch Aus\{lußurteil des 1 at 12 ort L Nafsen und deren Kreuzungen, hö&stens 1} Jahr alt: a. im GSerwil@hi Ein Maximum von über 772 mm liegt über der Biscayajee, Sin Maximum bon über (3 mm liegt vor dem Kanal 100 A, Ut. T. Nr. 16516 6 L LES Kraftloserklärung der Urkunte erfolgen wird. | Vormittags AL Uhr, anberaumten Aufgebots- ck Se C E des unterzeiwneten Gerichts T von 990 bis 280 Pfund 47 bis M; b. über 280 Pfund lebend | ein solches von über 765 mm über Südosteuropa, Minima unter | Minimum von unter 758 mm über der südwestlichen Ostsee. Rr. 20 124 üb y 100. s 916 über 100 M, Lit. J. Seeburg, den 12. Fanuar 1904. | termine im hiesigen Gerichte zu melden, widrigenfalls :fóem Es Oktober 1903 ist das Hypothekendokument p

R bis “K; 2) fl i\hig Schwein 44 bis 46 M: gering entwidelte | 750 mm bei den Lofoten, über Gotland und über Norditalien. In | Deutschland, wo leichte bis frishe südwestlihe und westliche Y G 424 Uber 100 e und Lit. J. Nr. 30 244 über Königliches Amtsgericht. er für tot erklärt werden wird. Ferner werden lle vom 24. Februar 1824 über die im Grundbu von F 41 bis 43 L oen k Eber 42 big "rur S O H Deutschland ist das Wetter veränderlih mit Nieders{hlägen und wenig | wehen, ist das Wetter trübe und noch ziemlih mild; meist E Es zu 4 %o. E [78640] Uufgevot. diejenigen, welche Auskunft über Leben oder Tod des :reuhaus Band 8 Blatt 88 Abteilung 111 Ne. 1 4

R A \ Wärmeänderung, bei {wachen bis frischen westlihen Winden. Fort- | Niederschläge gefallen. Fortdauer wahrsczeinlih. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, Der Landwirt Hermann Biebel z | Vers&ollenen ju erteilen vermögen, aufgefordert, | Dar nzarat Kligge zu Paderborn eingetragene 4

dauer wahrscheinlich. “Deutshe Seewarte. Deutsche Seewart spätestens in dem auf den 10, März 1904, | hat jum Zrwede der Anlegung cines Gerd | spêtestens im Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige | ® wlehndforderung von 150 für fraftlos erkläct. i

L s: r, vor dem unterzeichneten | bsattes a8 Nuf G O E 1 e maden area tee S ngerge aderborn, den 13. Januar 1904. |

anstalten. 9) á L I A lattes das Aufgebot der Parzelle Artikel 819, Garten | #! Maven. j De prt epa a

| Verkehrs i j 1 : | : : ' | L | Den he a Ten teemirie ihre Rechte an der Demminer Chaussee, Kartenblatt 2 a ZES | Königslutter, den 11. Januar 1904. L Königliches Amtsgericht. 2

Laut Telegramm aus Essen (Ruhr) hat die cerîte titteilungen des Aëronautischen Observyatoriums Mitteilungen des Aöronautischen Dbservatoriuni widtiäenfalls’ bie K cie fla, runden vorzulegen, | zur Größe von 0,0180 ha, beantragt. Es werten | Herzogliches Amtsgericht. [78657] i Oeffentliche Zuftellung. G englishe Post über Vlissingen vom 16. d. M. den des Königlichen Meteorologishen Instituts, des Königlichen Meteorologishen Instituts, folien wi rasltoerllärung der Urkunden er* | daher alle Personen, welche das Eigenthum an tem | [78635] K. Württ. Amtsgericht Nagold Pei rae croetler, geb. Kronse, zu Danzig, M Anschluß nicht erreiht. Grund: Sturm. peröffentlicht vom Berliner Wetterbureau. veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Meiningen, den 13. Juli 1903. En E M „Anspruch nehmen, auf- j : Aufgebot. ut | rere i Ge Quiler Wat E i

a G S eldtio, L Siatenciffilta Vom 16, Shniar 100L 8L B L Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1 efordert, spätestens in dem auf den S. März | Der Jacob Friedrich Dürr, Gemeintepfleger in | flagt gegen den Fleis ermetfter Gott e Drachenaufstieg vom 17. Januar 1904, 9 bis 10 Uhr Vormittags: Drachenaufstieg vom 18. Januar 1904, 84 bis 10 Uhr Vormit Verzogl. Amtsgericht. ° 1904, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeicb- i Efringen hat k, Y Vurr, Semeindepfleger in | klagt gegen den Fleishermeistzer Gottfried Noesler A : 2 j l ves N V 2 ofs L k A , - L V C LeTzeid)- Iringen, hat beantragt, den am 3. März 1868 zu | früber u Norlin tot nnkotannts Me. E -

Berlin, 16. Januar. (Amtliche Meldung.) Die Perfonen- [Station | [Station : [78637] Nufgebot. neten Gericht anberaumten Aufgebotst hee 1 Gifrinaen geborenen. im Q 390 nad Amer | Ehe a Jer unvelannten Aufenthalis, a Gatervelebeütdnng auf ber liale Sat balten S oten Seehöhe . E 40 m | 200 m | 500 m |1000 m | 1540 ra | Seehöhe. | 40 m _| 500 m | 1000 m | 1500 m | 2000 m | 2 d Der „Maschinenfabrikant W. Mehler zu Neu- | Rechte anzumelden, widrigenfalls tre Ausschließung | erc nab like vet Taba O. E ues A Beklagten 257

E R T | ————————————— E ERN A e E O T ESUERSST E E: MSGTOIR A 7 S F N B 537 A 790 E E amm hat das Aufgebot der angeblich verloren ge- | mit ihrem Rechte erfolgen wird. T Tee E mea E F, | néuemt zur münditazen Serhandlung des Rechtsftreits Es er ar E R T. B.) Der Finanzminister Temperatur (C ®) | 0,3 | 1,0 |— 2,5 | 4,8 | 7,7 | Temperatur (C ° | 0,4 | 1,3 |— 3,4 | 95,7 | 8,3 J gangenen Stammaktie B Nr. 04 419 der Stargard: Treptow a. Toll, dén 12. Sanuar 1904 L Gfinien p E M ichael Dengler, Webers in | vor die 21. Zivilkammer des Könialichen Land-

erUärte aiehreeea Journalisten er babe den Direktoren der Eisenbahn- Nel. Fchtgk. (0/0) | 93 M O A Nel. F{tgk. (%/s 0 M0 M0 96 S Küstriner Eifenbahngeseilschaft im Werte von 750 M4 Königliches Amtsgericht. j | für R Lee O EENES arvara g Vaberer, | gerichts I zu Berlin auf den 9. März 1904, Vor- Es

E Fes E e, ee E E A o Reform | Wind-Richtang -| SW | WSW | W |WNW |WNW | Wind-Richtung . SW | V1 V1, ÆŒ M L beantragt. Der Inhaber ver vorbezeichneten Urkunde [78898] uf Ae ; pi qu er u. D ezeihnete Verschollene wird | mittags LO Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei l der Tarife im Paf fagier- und Frahtenverkehr angekündigt, e G. l 98 A O e Geshw.mps| 3,6 | 11,7 | 111 | 15,5 | 16,9 | l wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | Der Landwirt Wilbelm Ratkaeber [IIL t Dintes den “2 " Bo Lauey Pag 1 E auf Dienstag, | dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be- B die am 1. März in Kraft treten folle. : f Nebel in etwa 300 m Höhe. Schneewolken zwischen 300 und 2675 m Höhe. Starker Sih un U Ga E Vormittags, | heim hat beantragt F Ses beridalleuen Adam Nath. | 9 Uhr A 44.2 A Atsaccia E eie a S Nen Zeieung wird f

d März or dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 10, | geber LL., geboren am 25 Oktober 1850 i E I E ing a S E - uSzug der Klage vetannt gemadt. :y

| e L T, s / ¿ An, (l 20. 2) 850 in Dintes- | Aufgebotstermin u melden, zenfal 27 ) 3, C 24

e S E ——— Rg ————— S Dem E Nechte geltend eim, Schlosser, Sohn der verlebten Ebelerts SE Télilerkiärung L Ta E co Berlin, den U et ta 9 E t: T a T E G G E E G I OR I C E G: P R G I aen und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | Rathgeber und Margareta geb. Jung, im Jahre | kunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- | als GeriStsfreiber F! S ¿1M i E ; 24 s nord ren 8e ren wi D „Und -largarela geb. Jung, im Jahre |} Lunft Uber Leben oder Lod des Berschollenen zu er- f als Geri§ts\chreiber des Könialichen Landaeri 1

1. Unt E 6. Kommanditgefellschaften auf Aktien und Aktiengesel deren Kraftloserklärung erfolgen wird. 1869 von Dintesheim nach Amerika au3ga 0 teilen vermögen, ergebt die Aufforderuna Det ; : _des Xonigliczen Landgerichts 1. 7

2 Auf te, Verlust- und Fundsacben, Zustellungen u. dergl. A S @ 0 ® 0 ( Grwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Neudamm, den 4. Januar 1904. in Deutschland zuletzt Da Es E m Rusoctotieemie ten G O. 1pateslens [78658] Oeffentliche Zustellung. E

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. y : 2 C 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Königliches Amtsgericht. tot zu erflären. D E E | Se 19 Tanuar 1006 nzeige zu maden. | Die Frau Agnes Schild, geb. Dresche in Berli 10

3 Un all- und Invaliditäts- 2c. Versic tg : 4 d R 1g E zu ertlären. Der bezeichnete Verschollene wird | Den 13. Januar 1904. bevollmächti ç s er, in Berlin, |

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c ‘s ®© 0 E dicie F L [69968] Aufgebot. aufgefordert, sih spätestens in dem auf Mittwoch, | Oberamtsrichter (gez) Sigel roe E N tsanwalt Dr. Boerne 1

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Auf Antrag des Arbeiters August Niedel in | den 23. November 1904, Vormittags 9 Uhr, | Veröffentlicht durch Gerichts\{r. Härle. Siy 9 gegen Fen E den Srveiser Aees +

L C A E R a R E E 2 ————————— S R RDE N L L B E P Ee S E GHR r e E Reh Migsibas 7 Wendish-Musta und des Arbeiters Ernst Niedel in | vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Auf- | [78894] Aufgebot. : ae ree as N jeyt unbekannten Auf- i

- ei / Mina, ab. Wege, durch Beibringen von Gift vor- | veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 7. De- ausen i. E., verireten durch den Aus o) Köbeln wird der Inhaber des von der Firma Ge gebotstermine zu - melden, widrigenfalls die Todes- E ann E E enthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte 1 {3 t i g ; | : 2 Z ah t ¿Firma Gebr. QO0des er Kaufmann idwig Glaschk Acktafif b e j 1j Un eru UngSIagen. säßlih und mit Ueberlegung tötete, öffentliche Klage | zember 1903 in das Grundbu eingetragen. E E Tia Sobn ind In Hentschel in Muskau für die Witwe Ernestine e EIS el An alle, welhe Auékunft | vertreten durh den Rechtsanwalt Hesse daselbst i [Geidung Sig 4 rug e E E ergan /

s : i erboben bat, taß nah den gevflogenen Erhebungen | 85. K 113. 03. ; Es L a T Frischke, geb. Riedel, über 1500 Æ Guthaben ausg, j Uber Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | agt, den vershollenen Zigarre er É iindliche ebonblone dio Ma E Î [78725] Steckbrief. L ee Wu reschuldiate der ibm Sonnenea Tat Werlin, den 1. Januar 1904. gliedern Georg Albieß und Jakob Most, sau gestellten ‘Sculdscheins é 6 ge Ua en aue vermögen, ergeht die Mietforderiin Y D TEN | beantragt, den verschollenen „Digarrenmacher Hugo | mündlichen Verhandlung des Recbtsftreits vor die 4

Gegen den unten beschriebenen Grenadier Gustav | 74° = x S 7 Lis S y ; 3ntali M mtägert Nbtei g ebenda wohnhaft; Fre: vage Wut Brett Liga oe 1 a: Aufgebotstermine de j eng, pateltens im} Wiedemann, zuleßt wohnhaft in Staßfurt, für tot | 22. Zivilkammer des Königlichen Landgerich i 4

Bastek 6. Komp. Grenadierregiments Graf Kleist dringend verdächtig und der derzeitige Aufenthalt des Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 89. 8) der 31 0/ igen Neich2anleihe von 1892/93 2 fordert, spätestens im Aufgebotstermin am 29. Juni | * E E dem Gericht Anzeige zu machen. zu erklären. Der bezeihnete Verschollene wird auf- | Berlin Grunersirake Sibi wr pag: ge A E 1

Mett (1 Mestpreuß) Nr 6 welcher | Slütigen niht bekannt ist, die Voraus]ezungen für E Nr 170 075 über 200 4 Arbeit 1904, Vorm. 10 Uhr, seine Nehte bei dem Alzey, den 12. Januar 1904. gefordert, sih spätestens in dem auf den 27. Seu- | Ummer 9— age, Paupiportat, 11. Sto r j

von Nollendorf (1. Westpreuß.) Nr. 6, welcher 1a eines Haftbefebls nach S 112 Abs. 1 | [58549] Aufgebot Nr. 170 075 über 200 A von dem Ar terze ; H G (5 Großberzoglides Amtsgeri@t + Sep- | Zimmer 2—4, auf den 7. April 1904, V

flüchtig ist, ist der Haftbefehl wegen Fahnenflucht E a R S tor Nai die von Ma “Das Aufgebot filainiée angebli abhanden ge- | Euen in Spandau, vertreten dur die Rechtêar Ee Dae ae L Sils C Mad N M [78888] : e SeS Smne sgerih!. Ee 1904, Vormittags 9 Uhr, vor dem | mittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei J

Fa, M A GREE E Ai C E R Untersuhungsrichter “beantragte Maßnahme nach | kommener oder verniteter Sguldverschreibungen des S E arme O Dtade es: ' desfelben erfolgen i. n E Die Ehefrau des Sienes Wre lm Shumach N e T e g LTOUINN U E E zugelaffenen Anwalt zu be- j

einen Truppenteil, in die Militärarrestanstalt in | Lage des Falls zum Zwecke der Gestellung des An- | Deutschen Reichs ist beantragt worden : 9) der 3s ©/o vormals 4 '/o HeichSanteide vor Muskau, den 10. Dezember 1903 Wilhelmine geb. Geßin, in Grammenthin vertreter, | erklä rfolgen wird. An alle welche Muene e | Loe gr PWeTE der fettinhen Zusteliung wird 1

sen oder an die nächste Militärbehörde abzuliefern. Lage Des VA s zun E E S Be O As D. o au+ 7 | Lit. D Nr. 10858 und Nr. 10 859 über je 50 den 10. Vezem er 1903. Wilhelmine geb. Geßin, in Grammenthin, vertreten erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft | dieser Auszug Klage bekannt gema A:

? Beschreibung: Mund gewöhnlich Alter 20 Jahre eladen I ean des L 539 St. PO. Ne. 180 047 über O A von béi Posischaffner beantragt von Frau Auguste orarius geb. Ca Königliches Amtsgericht. qus en TEE Müller in Demmin, hat be- | über ‘Leben E Tod des Verschollenen zu erteilen Beelia Su 1 e O pa

- T L : “atn Et E S Ee 0 1 g j 2 D 01 g S S 00 I. D T * Í d b U F Ulli T R E e ck Atüri "Q dr ntrag , tren (Shemann den verschollenen Pionle vermögen er ge t die Nuff “Age f 25. S Je , G r a SE D :

Nase gewöhnlich, Statur s{hlank, Bart keinen, Größe | Srurieet pie (oricht di e ‘de ¿ des im | Nobert Holz in Insterburg, Dobeneckgasse 1; in Leipzig-Lindenau, vertreten durch die Recbitan (00e) …_ Aufgebot. W ‘zule Eabaft in Greis, fgebotötermine e dies a S on uin rug 2 |

1,64 m ómm. Besondere Kennzeichen keine. Kleidung: A O OA S r Fustin 5 LEOLY 2 Reiben lelke E A t D Dres Karl und Malter Müller in Leipzig, & Der „Mebger Heiurich Schäfer in Philippstein mentüin nut e S 1 OOabast in Gram- E E Gericht Pad zu machen. des Königlichen Landgerichts E Zivilkammer 22. d

2ivilkleidung. s s S E S E R ITTA Ten Ao R ER Nas ENTERS Normal er Aufgebotstermin wird auf den L. at das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärun Ai Bts L nad «meriia auêge- - den 19. Januar 1904. [78660 rtliche Zuste 2

OIL n f L œx tar 1904. Iwan Braunstein. E Nr. 70 667 über 900 6 von dem Altbürgermeister LS0A Lu 22 Ubr, vor dem: unterzeichnet dex von der Deutschen Ge E A g E rung wandert, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene Königlies Amtsgericht. L78660] . Oeffentliche Zustellung. f

Posen, s AS ZNEG (gez.) Hezner, Herb, Neumeyer. und Eigentümer Johann Schmitt in Didenheim, | LIEE, E S TELES 0 Qr O ga gsgefell|Maft | wird aufgefordert, sih spätestens in de f 78639 R pen ge Ea ERO Die Ebefrau Heinrich Deppe, Clisabeth geb Ï

Gericht der 10. Divifion. “Bur Beglaubigung: : Kr. Mülhausen i. E., vertreten dur die Rechts- | Berlin, Klosterstraße 77/78, 111 Treppen, Zim! in Lübeck am 1. Mai 1902 auf das Leben des Antrag- | 12, Oktober 1904 E ens in dem auf den | [78639] Aufgebot. Happe, in Essen, Postallee 20, Proze5bevollmächtigter: F B belegenen Gerihte anberaumt. Die JInhab:! stellers ausgestellten, auf den Inhaber lautenden : ' Ger iitags 10 Uhr, | Der Rechtsanwalt Dr. Zschimmer in Rostock, in | Rehtsanwalt Dr. Hettlage in Effen, tlagt gegen T

München, den 15. Januar 1904.

anwälte Dr. Paul Stoeber und Thomas in Mül-

Police Nr. 126 693. Der Inhaber der Urkunde

vor dem unterzeichneten

Gericht anberaumten Auf-

Vollinacht der Geschwister Gottshalk aus Marlow,

ibren genannten Ehemann, früher zu Effen, wegen

[78427] Beglaubigte Abschrift. 1 ( Scbaldverschrei era DUN ; ; } d ¿s « Berit reiberei en i : ldverschreibungen werden aufgefordert, 10 5 i j g jer Majeftät des Königs von | Dec Kgl. Obersekretär der Gerichts\chreiberei für | hausen i. E. zuldverireibungen werden derl, | L Ir. 1 E aber l ebotstermine zu ; E a fie e [E , | ibrer Im Namen Res N û e Staaisacen Les Kal. E idarridats München : 3) der 340% früher 4 °/oigen Reiheanleihe von | im Aufgebotstermine ihre Rechte bei de wird aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem Seflééima Cts DE geo OIIgeRfali die Todes- hat beantragt, den verschollenen Seemann Adolf | Ehescheidung, mit dem Antrage, die Ebe der Parteien L E a oda! E Serb, ; 1877 Lt. D Nr. 6855 über 500 # von dem Alt- | anzumelden und die Schuldverschreibungen vors Femin am 19. September 1904, Vormittags | über Leben oder Tod des Vers E welche e A Ludwig Gottschalk, geboren am 30. August | zu trennen und den Beklagten für den allei bänbler Stil Bruia Grimwier inGhenttiti, - vors widrigenfalls die Kraftloserklärung der Sul Uhr, Mer anzumelden und die Urkunde vorzu- vermötèn, ebt L utioctas gran Me hácyhe 865, zuleßt bei der Matrosendivision in Kiel, für | huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin ladet den j Ÿ ) P erung, |pâtestens im | tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des *

München 1 hat am 12. Januar 1904, Vormittags 104 Uhr, versammelt in geheimer Sißung, wobei

treten durch den Justizrat von Stern ebenda; 4) der 3 9%%igen Reichsanleihe von 1890 Lit. C

schreibungen erfolgen wird. Berlin, den 24. Oktober 1903.

legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde Aufgebotstermine dem Gericht A

erfolgen wird. Lübeck, den 8. Januar 1904.

nzeige zu machen.

Demmin, den 8. Januar 1904.

gefordert, sih spätestens in dem auf den 25. Juli

1904, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeih-

streits vor die fünfte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Gfsen-Ruhr auf den 11. April 1904,

zugegen waren der Vorsißende Landgerichtsrat Hezner, Q S D) vero j Mas! Könialiches Amlsgericht 1. Abteilung 8 die Landgerichtsräte Herb und Dr. Neumeyer als \ i: F - | Nr. 1485 über 1000 (G von der Witwe J. Lan] Ang mger P T L S : Königliches 3aeri F R L L O i O i l S ibtrlettec, in E Untersuchungssache gegen den 2) Au gebote, Verlu U. und Bavegem zu Brüssel, vertreten durch das Bankhaus |-[34258] Vas Amtsgericht, Abt. V1. [78893] L T A uogeriht. S di E anerazmten Aufgebotstermin | Vormittags 9 Uhr, Zimmer 52, mit der Auf (offene Handelsgesellschaft) Leopold Seligmann in | 1) Louis Nathan in Ulm a. D,, [60160] Aufgebot. Die Ehefrau des Schristgießers Amandus Kütler wird Ax Ci A O E P nd, Lait Lars Fm len. Zu E ide 1 rif ndus Küchler, . ; je Ausk1 iber Leben oder | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der

ürth wegen Mords folgenden Beschluß gefaßt:

fürtb Arzt Dr. Iwan Braunstein von Wipper- Nach Einsicht und Verlesung der wichtigeren Akten-

sachen, Zustellungen u. dergl.

[78631] Im Wege der

Zwangsverfteigerung. : wangévolistreckung soll das in

Cöln a. Rh.; 5) A. der 34 vormals 4 9/igen Neichs8anleihe a. von 1877 Lt. D Nr. 7385 und Nr. 10 169

2) Schlossermeister Johann Heinrich Roßtel in Schleusingen für si und in elterlicher ® über seine Kinder Georg Richard und Olga 2

Die Firma Jacob Ravené Söhne und Co. zu Berlin, Wallstraße 5/8, hat das Aufgebot des Wechsels vom 6. April 1903 über 500 6, zahlbar

Martha geb. Hidde, hat beantragt, Carl Franz

in Hannover, Karlstraße 5 IV, den verschollenen Arbeiter Johann Amandus Küchler, geboren am

Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

öffentlichen Zustellung wird diefer bekannt gemacht. 5 R 202/03. Efsen, den 12. Januar 1904.

uszug der Klage

D 8 v m K L: Unterfumngsriäier A unterm Berlin, Neander tr. 11, belegene, 1m Grundbuche über ¡E 500 M, j Noßteu cher, j sämtlich P ‘Cle ul Z 111 N Sha uni 1903, ausgestellt pon Emil Fraenkel in 6. April 1856 zu S )am bi rg evar gelischer R Ttatg ü lze, den 15 Fanuar 1M )4 T opp Aftuar von der Luif nstadt Band (2 B, Ir. 7 3 ¡0 zu . C ail 4161 über 2000 M; 2 zartenstein in Meiningen, Berlin S., Gitschiner W ir. 92, angenommen von zul yt wohnhaft in A) N 4 E \ “p. y E ‘rflér A : G L C è x g - . s , Ï B e 2 V a G e g S S 336 T b pon 18 30 Lit B Nr V Yan 10VEer, für tot j kläre . roßherzo Il es Amtsgericht. Gerichts reiber des Könmtalichen Landgerichts.

10. ds. Mts. gestellten Antrages, das im Deutschen Reich befindlihe Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag zu belegen, in Erwägung, daß

Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Ingenicurs Otto Seele zu Char-

B. der 34 9%/oigen Reichsanleihe von 1887 Lit. D Nr. 1429 über 500 4 von der verwitweten Lehrer Bertha Reißmann in Irhwiß bei Greiz i. V., ver-

3) Kaufmann Hugo Barasch in Stettin, 4) Kursmaklerstellyertreter Gustav Engel inV 5) Gastwirt W. Hugo Fuchs in Brotterod,

Kunst und Linsener, und auf die Antragstellerin durch Giro übergegangen, beantragt. Der Inhaber der rkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf

Der bezeihnete Ve1rscholl ird aufaeforde bitesteus "lr K sollene wird aufgefordert, sich Mittags 12 Uhr,

auf den 5. Oktober 1904, vor dem unterzeihneten Ge-

(786364] Veschluß. Aufgebot. Von zuständiger Seite ift beantragt worden, den verschollenen Claus Hinrih Ellerbrock , geboren

[78663] Oeffentliche Zuste k In Sachen Gottlieb, Sofie, Gharkettertebefran in

der K. Staatsanwalt bei dem K. Landgerichte | lottenburg eingetragene Grundstück, bestehend aus x Hs in Mein Rechtsanwalt Büchen- München 1 am 8. Januar 1904 gegen Justin Zwan | dem Neanderstr. 11 belegenen Hofraum, am | treten dur den Rechtsanwalt Dr. Brösel in Greizi. B. ; | treten durh Rechtsanwalt Dr, Strupp in Me den 27. Mai 1904, Vormittags 11è Uhr, | rit, am Cleve S i Nr. 26 i 1836 i i ; sge mgt Sea ggr R L Braunstein, geboren 20. Februar 1858 zu Wipper- | 25. März 1904, Vormittags 10 Uhr, 6) der 34 vormals 4°/oigen Reichéanleihe von | 6) Marie Köthlein in Sulzthal bei Se bor dem unterzeichneten Gerichte, Klosterstr. 77/78, | raumten Aufgeboldtermige 2M " Cte E E Son Altenfelde bei Alt-Rahlstedt, bacher „in Fürth, gegen Gorrties, unterzeichnete Gerit, Fübenstr. 60, | 1877 Lit. E Nr. 17 684 über 200 M von der ledigen | vertreten durch die Rechtsanwälte Anton Kl I1T Treppen, Zimmer 6/7, anberaumten Aufgebots- | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle as “a Lite C drien Sale a E a Ee ny gent o IRhE in Gri, 4 in New . - , andert na Ameriia | z. Zl. undetannten Aufenthalts,

Pra Reggs.-Bezirks Cöln a. Rh., evangelisch, ver- eiratet mit Mina E Dr. med., prakt. Arzt,

dur das rid Erdgeschoß, Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das

Clementine Engel in Obersteinbrunn, vertreten durch den Nechtsanwalt Nonnet in Colmar;

Otto Then 11, in Würzburg,

7) K. K. Steuereinnehmer Wilhelm Búr#l

termine feine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der

Auskunft über Leben erteilen vermögen,

oder Tod des Verschollenen zu ergeht die Aufforderung, spätestens

und seit etwa dem Jahre 1870 unbekannten Auf- enthalts, für tot zu erklären. Der genannte Ver-

York, Beklagter unterur Dezember, präf. 5. Januar, tlägerif A

30. her Prozeß- zur Zivilkammer des König-

zuleßt in München wohnhaft, preußischer Staats- | Grundstück ist 12 a 76 qm groß, besteht aus der 1 t l : t, Sl Ó

riger, wegen eines Verbrehens des Mordes | Parzelle Kartenblatt 43 Parzelle 2570/3246 1c, hat | 7) der 35 vormals 4/oigen Reichsanleihe von | Wodnan i. Böhmen, R rkunde erfolgen wird. / im Aufgebots : t bevollmächtigter Klage

a n 21 R-St.-G.-B,, E dadurch, e er fn der Grundsteuermutierrolle die Art.-Nr, 20 655 | 1877 Lit. E Nr. 28 686 über 200 # von der N Kaufmann Moriy Heimann in Côln, Berlin, S 98. Oktober 1903. Hannover, per dem Gericht Anzeige ¡u machen. Pes wird aufgefordert, sih spätestens in dem | lichen Landgerichts Fürth i. Bayern wegen Ehe-

im November oder Dezember 1903 seine Ghefrau | und ist zur Grund- und auch Gebäudesteuer nit Katholischen Kirchenfabrik zu Zillisheim, Kr. Mül- | 9) Marie Proeßl in Nürnberg, Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 82. Königliches Ämtsgericht. 2 C 10 uhr e dem mean Ae E leidung eingereiht, mit dem Antrage, dur Urteil i : ' | erzeihneten Amtsgericht an- ! zu erkennen:

ird lein ian” Sni dp S,