1904 / 15 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ten Ee Se Le-L O E E I

nit erfolgt sei, da die bs{chluß des Kaufvertrages dert seien und daß der G ter am 11. [Dezember 1887 Nachlaß nah demselben dur April 1893 der Witwe in Wedelshof überwiesen über das“ Vermögen der 3. November 1902 das und der Rechtsanwalt ursverwalter ernannt

Prozeßbevollmächt St. Johann a.

Schmidt, -Postgehilfe, bekannten Wohn- und trage: „Königliches Lan verurteilen, einzuwillige von Kirshhof Nr. 3 zu G Schmidt aus Trier gegen Hypothek von Beklagten die

an den Käufer aber noch Beklagten gleich nah nah Amerika au8gewan besißer Hermann Ri verstorben, der ganze Erbyergleich vom 10./26.

ichter, geb. Lawrenz, sei und daß endli Witwe Olga Richter am Konkursverfahren ttlick in Flatow zum Konk

Beklagten vor das K zu dem nebenstehend an lichen Verhandlung des den Beklagten zu verurteilen, zum Geldempfange [l tigten, Rechtsanwalt 80,75 46, buchstäbli nebft 40/0 Zinsen sei die Kosten des Recht ehende Urteil ründe: Beklagt

gl. Amtsgericht zu Eschweiler beraumten Termine zur münd- Rechts\treits. Ich beantrage, an Kläger oder dessen Prozeßbevollmäch- weiler, zu zahlen t ark 75 Pfennig, t dem Klagezustellungstage, auch s\treits zu tragen o für vorläufig volls er verschuldet

1. Die She der 11. Der Beklagte trägt die

Beklagte bat die Kosten des Rechtsstreits w. dem Klageteil zu erstatte

Derselbe ladet die beklagte Verhandlung des Rechtsstreits vor zu dem auf Montag, den 21 mittags 9 Uhr, anberaumten einen bei dem gena

Streitsteile wird geschieden.

igter: Rehtsanwalt Strauß Il. in Schuld an der \

Fflagen gegen den früher in Trier, jeßt ohne Aufenthaltsort, mit dem An- dgericht wolle den Bekla n, daß die im Grund Artikel 57 in Abteilung 111 unsten des Regierungssekretärs die heutigen Kläger ein- 1350 M gelöscht werde; Kosten des Rechtsstreits

Scheidung. zu tragen bez

L --Dritte Beilage zum Deulshen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 18. Januar

egitimierten anstein in Esch

mündlichen : achtzig M

das Prozeßgericht März 1904, Vor- Termine mit der Auf- rozeßgaerichte

wie das er- zu erklären. den Klagebetrag für

M f.

|

1904.

elafsenen Rechtsanwalt z Dies wird zum Zustellung bekannt gegeben.

Fürth (Bayern)

Gerichts\chreibe

(L. 8.) Sommer, K.

Oeffentliche Zusftellun Maschinenfü in Kalau,

Die Kläger laden den B Verhandlung des er des Königlich en 17. Mär mit der Au

zur Last legen.“ zur mündlichen die zweite Zivilkamm in Saarbrücken auf d mittags D¿ Uhr, bei dem gedahten Gerichte z um Zwecke der uszug der Klage bekannt gemach anuar 1904.

die Beklagten kosten- verurteilen, vor dem zuständigen Grund- daß das Eigentum an dem Band Blatt 76 auf übergehen soll und darin zu s ECigentümerin in dem Grund- Grundstücks eingetragen werde. Beklagten zur mündlichen ts\treits vor die zweite Zivil- ts in Koniy W.-Pr.- ittags 9 Uhe, mit bei dem gedachten Gerichte ] Zum Zwecke der ung wird dieser Auszug der Klage Aktenzeichen 2b O 9/04.

SFanuar 1904.

Krummrich,

worden sei, mit dem Antrage:

pflichtig zu 1 buchamt zu erklären, Grundstück Neu Gr Frau Olga Richter willigen, daß diese al buch des bezeichneten Der Kläger ladet die Verhandlung des Rech kammer des Königlichen auf den S. April 19 der Aufforderung, zugelassenen Anwa öffentlichen Zustell bekannt gemacht. Konitz, den 13.

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. -

us Bennigson zu Königs rozeßbevollmächtigter : flagt gegen den Kau früher zu Berlin, jeßt unbe- Behauptung, daß gust bis 11. No- Waren gekauft, ahlt habe, mit dem Beklagten durch vor- ares Urteil, an die Klägerin 97 M seit dem Tage der Klage- Die Klägerin ladet den Be- Nerhandlung des Rechtsstreits Amtsgericht, Abteilung 11, in Mai 1904, Zwecke der öffentlichen der Klage bekannt

ch Kläger gelieferte Kleidungs-

(gez.) Hanstein. anberaumt auf Donuners- 4, Vormittags 95 Uhr. den 31. Dezember 1903.

l. Amtsgert Oeffentliche Zusftellun Handelsmann Susmann Goldf bevollmächtigter : Hersfeld, klagt gegen den Ta t unbekannt wo a rund der Behauptung, Schwiegersohn des Beklagten, der T

sbeschluß vom 24. De- 84 6 und aus Kosten- April 1903 24,59 M

\hulde, daß der daß er das einzige rundvermögen, einge- Rohrbach und Tann, der n aufgelassen hat, en Kläger zu benachteiligen gten verurteilt worden s wegen seiner oben- svollstreEung in das zu dulden, annte Summe bar zu Beklagten kostenfällig Klägers wegen 47,13 #6 und Geltendmachung Chefrau entstandenen streckung in das eingebrachte nämlih die im Grundbuch I unter Nr. 1 . 23 bis mit

im Jahre 1903 dur

stücke und gele Untersuchungssachen.

erlust- und Fundsachen, Unfall- und Snvalivitäts, leder Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. sicherung.

Zwecke der öffentlichen

13. Januar 1904. rei des K. Landgerichts. bersekretär.

Rechtsstreits vor

istete Schneid en Landgerichts

echtsanwalt : PVerhandlungstermin wir deu 3. März 190

tell h, : ustellungen u. dergl. 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells{.

7. Erwerbs- und Wirt R Con 9. Bankausroeife.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

enossenschaften.

fforderung, einen 1 8anwälten.

ugelassenen Anwalt zu öfentlihen Zustellung

Öffentlicher Anzeiger.

Augusi Sherl mit beschräukter Haftung. î In e heute gemäß § 6 der T bete Ene E a oli FEOa uns unserer 5 9/9 und Nummern s schreibungen wurden folgende Von den S 9% Teilschuldverschreibungen d 06 Die 37 Nummern: M r. 22 46 (2 133 160 205 206 218 237.591 6% a 28 e 64 Las 453 460 465 472 504

B A ) D O2 ) 2 i ] : (28 Ja 746 759 772. 9,094 B07 Oa E Bon den 6 %/6 Teilschuldverschreibungen

Nr. 808 811 836 o A

i 311 836 839 848 851 865 869 87 897 967 1000 1024 1111 1199 1148 1188. E 4 Die Rückzahlung der Teilshuldvershreibungen mit cu Amortisationszuschlage von 15 9% bei den 5 9% Und S dev Anleibebebinguncer, vere A N ds, Jahres ab edingungen vom L. April in Berlin bei der Verliner Haudels - Gesell- schaft und dem L Schaa ffhausen ses

: an Z Berlin, den Ana 104 N ugust Scherl

Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

g+

Alma Kuf chke, ßbevollmätigter : flagt gegen d Weißwasser, lts, wegen Ehescheidung. zur weiteren reits vor die ichts zu C

wird dieser Saarbrücken, d

Gerichts\{hreiber des K

[78668] Oeffentliche bei uns an

Die verehelichte eb. Kallin, l techtsanwalt Brüll în G Arbeiter Gustav Kuschke, jeßt unbekannte Die Klägerin mündlichen Verhandlun erste Zivilkammer den 29. März Zwette der öffentlichen 3 bekannt gemacht. 2 Görlitz, den 13. Gerichts\ch

midt in Hers- ias ges Leipziger Fmmobiliengesellshaft. Die dreiunddreißtigste ordentliche General- versammlung unserer Aktionäre wird Mittwoch deu 17. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft Leipzig, Promenadenstraße Nr. 1, abgehalten. : s

1) Vorlegung des Gesannung:

g de elchäftsberichts d s nungsabschlusses für das ata 1903 e in entsprehenden Erklärungen des Aufsichtsrats

Maklerbank in

Zweiunddreißigste ordentliche pv BGRIE Su P E E 4, Nachmittags 27 Uher, i Bank, Neuer Wall 441. | E E __ Tagesordnung: 1) Jahresberichßt und Vorlegung der Bilanz. A A Wahlen. er Jahresberiht und die Bilanz sind in d Geschäftsräumen der Bank v L E entgegenzunehmen. om 25. Januar cr. ab __Eintritts- und Stimmkarten für die Generalv sammlung können gegen Vorzeigur i ik L Sr cr. ab bei a O artels, von Sydow, Natjen und Remé Große Bäerstraße Nr. 13/15, in ( e nommen werden. E E Ee Der Auffichtsrat. E. C. Hamberg, Vorsitzender.

. , -. . O. Titel’s Kunsttöpferei, Actiengesellschaft. außerordentlihe Generalversammlung vo

E November d. J. hat zwedcks Serablevuta Ls G rundkapitals eine Zusammenlegung von je 5 Aktien Lit. A in je 2 Aktien Lit. B beschlossen; troß der in Ausführung dieses Beschlusses unterm 30. November 1903 ergangenen Aufforderung is eine Anzahl Aktien Lit. A nit in der festgeseßten Frist eingereiht __ Gemäß § 290 H.-G.-B. wird deshalb unter Androhung der Kraftloserklärung hier- mit nochmals aufgefordert, die rückständigen Aktien Lit. A zur Zusammenlegung 5 : 2 nebst zugehörigen Talons und Dividenden- unter Beifügung eines de Nummern- Bankfirma A. Ephraim, Promenade

üblichen Geschäfts,

Formulare zum Nummernverzeichnis können ebens daselbst in Empfang genommen werden.

Berlin, den 18. Dezember 1903. Der Vorstand.

feld, Prozeß E i 04, Vorm glichen Landgerichts. n Aufentha f S amb ladet den Beklagten H urg.

des Rechtsst

Nicolaus Schütrumpf, jeß

Rohrbach, auf Bekanutmachung.

hängige Auseinandersezungen : der auf Grundstücken zu Allmosen und Küsterei zu Petershain haftenden Kalau Nr. 896,

rundstücken zu Petershain selbst haftenden Real-

lt zu bestellen. den 13. Februar

1) Ablösung für die Pfarre Reallasten, Kreis 2) Ablösung der auf G und Küsterei da

des Landger 1904, Vorm.

er Justus Trieshm aus Kostenfestsezung zember 1902 einen Nest von sestsepung8desG B

unpfändbar set,

ird dieser Termin

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Januar 1904. reiber des Landgerichts.

che Zustellung. Fmilie Bierwerth Zt. in New Y Sandersohn,

RNechtsanrwoalt Steinschneider h aufmann Joseph Nitterstraße 56 b. Beccar s, unter der Behauptung, chlofsenen Vertrag mit dem Antrage, u verurteilen,

für Pfarre lasten, Kreis Kalau Nr. 3) Ablösung d Mühlengute zu

Gerichtskosten berg i. Pr.,

Die Firma Juli Buchhalter

iraße 5, P Simonsohn daselbst, Nichard Steinberg, enthalts, unter der Zeit vom 16. Au

Trieshmann Pfandobjekt, sein ges tragen im Grund Ehefrau des Beklagte insbesondere den K e Ghefrau des Bekla friedigung des Kläger

den Büdnergütern und dem Lindthal an die Einhufengüter da- chtenden Holzgeldes8,

2) Erteilung der Entlastu 8) Bel Vorfiand der GTrell\bast S ußfassung ü ie i

H ung des Gewinns A rade ahl zur Ergänzung des A ,

Leipzig, den 16. Aar M vuinarions

Der Vorftaud. __Dr. Coldig.

Allgemeine Häuserbau-Aktien-Gesell in Berlin. Die Herren Aktionäre

in Berlin, ork, City 44 Prozeßbevoll-

Die Verkäuferin Markgrafenstraße 89, 3. 35 Street,

Kreis Luckau

urt a. O, RNohrlacks-

de Prenden auf Fischereiberech-

den geistlihen Instituten in Fal- Grundstücken dort zustehenden

avelland Nr. 252,

er Pfarre in Falkenrehde entrichtenden Abgaben,

f Grundstüen zu chen Grben zu Herzber Kreis Jüterbog-Ludken

Gläubiger, den Notaren Dres.

und daß di sei, zur Be

bis 3 Regierungsbezirk Frankf 4) Zusammenlegung der wiesen, Kreis J 5) Ablösung

der Beklagte in der vember 1902 von der obigew Fi empfangen und bisher nicht b Berurteilung des

mächtigter :

L Groß-Muyer tiederbarnim ) N der der Bauerngemein dem Bauernsee daselbst zustehen tigung, Kreis Niede 6) Ablösung der kenrehde von den n Nealabgaben, Kreis Ost-H 7) Ablösung der von d an die Schmiede dort zu Kreis Ost-Havelland I 8) Ablösung der für die Sandmanns haftenden Realabgaben,

5) Verlosung 2c. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust v i papieren befinden sich aus\chließlich in Unteabicitina a,

d, jeßt unbekannten daß sie den mit

nete Grundeigentum vom 7. Juli Ÿ d

nicht vorziehen sollte, die gen zahlen, mit dem zu verurteilen, zur eines Anspruchs auf der durh die gericht dieses Anspruchs gegen Kosten die Zwangsvoll Gut seiner Ehefrau, Artikel 106 von Rohrbach in r ideellen Hälfte und undbuch Artikel 126 von Tann Nr. 1 bis mit 4, jegt Nr. 7 genen Grundstücke zu für vorläufig voll- det den Be-

Aufenthalt dem Beklagten ges 1903 als nichtig a ostenpflichtig zu bst4 9/6 Zinsen seit und das Urteil g llstreckbar zu erklären.

Antrage auf läufig vollstreckb 95 A nebst 49/0 Zinsen zustellung zu zahlen.

flagten zur mündlichen vor das Königliche

Königsberg i. Vormittags 9} Uhr. Zum Zustellung wird dieser Auszug

den 12. Januar 1904. Engling, ¡lichen Amtsgerichts. Abt. 11.

Oeffentliche Zuftellung. Stellmacher Friedrich Gliesin Prozeßbevollmächtigte flagt gegen den-

Antrage: den Besriedigung des Zahlung vor

an die Klägerin demTage der Klagezustellung icherheitésleistung

Die Klägerin erhandlung des ner des Königlichen 8 Gerichtsgebäude, März 1904, Vor- der Aufforderung, einen jen Anwalt zu hen Zustellung

Die / der Gesellschaft 1 hiermit zur ordentlichen Gene L Dee aw Freitag, den 12. Februar 1904, Bef MORS traße h n Ry Norddeutscher B E Gngelatas ; ierselbst, stattfindet, er- Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz, des Gewi - stt fontos und des Geschäftsberichts. E 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, „Dividende dec Decharge und Feststellung der Zur Teilnahme an der Generalv 1 diejenigen Aktionäre berechtigt, a O è [ Februar 1904 Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, Link- straße Nr. 29, oder bis zum gleichen Tage, Vor- PNane Ls Uhr, bei den Bankhäusern eina ee, Carr Nr. 55, und S a 4 7 itrafie Nr. 48, Co. hier, Markgrafen- : und R der Aktien einreichen . ihre Aktien oder die darüber lautend e scheine der Reichsbank Miete T S OnE Berlin, den 16. Januar 1904. Allgemeine Häuserbau-Actien-Gesellschaft in Berlin. Der Auffichtsrat. Dr. Staub, Justizrat.

für vorläufig vo ladet den Beklagten zur mün Rechtsstreits vor d Landgerichts T ir Grunerstraße, au mittags 10 Uhr, bei dem gedachten

S Ml N bar er laut Notariatsprotokoll vom 5. J: A der 17. Verlosung der 5. Januar 1904 in

4 9/7 fürstl. Schwarzenberg" schen Hypothekarauleihe 16

vom Fahre 1886 per 6 654 000 4. deuts Neiché währung gezogenen 73 Stück Deradto e acoa 18 50 63 76 114 142 169 187 218 246 249 295 783 857 971 1123 1145 1423 1478 1500 1811 1816 1902 2087 2113 2173 2467 2512 2569 3023 3049 3056

je 6. Zivilkamr

g a. Elster

f den 15 bis mit 21 zu 9H ganz sowie im Gr in Abteilung T unter ideellen Hälfte eingetra d das ergehende Urteil streckbar zu erklären. flagten zur mündli vor das Königliche 11. März 1904,

Zwecke der öffentlichen der Klage bekannt gem Hersfeld, den 6. F

Königsberg i. Pr.,

erichte zugelasser vede der öffentli der Klage bekannt gemacht. den 13. Januar 1904. Handtke, Gerichts\ des Königlichen Landgericts E Oeffentliche Zustell cneidermeister Heinrich flagt gegen den Kaufm er in Berlin, Spandauer ( er dem Beklagten in _ d November 1901 Klei- für 1331,75 M. ge- Betlagte noch 100 den Beklagte n Kläger 100 r 1902 zu zahlen, und ckbar zu erklären. Beklagten zur mündlichen Nechts\treits vor das König Jüdenstraße 959, den 7. März 1 Zwecke der öffentlichen ÄÂuszug der Klage be

Gerichtsschreiber des Köni

6) Kommanditgcielt Î ai auf Aïtien u. Alien,

Die Bekanntmachungen über den Ve ) machi : rlust von Wert- papieren befinden fi aus\{ließlich in ie I

n Rentengütern aus dem Ritter West-Prignit Nr. 9, *

der auf Grundstücken zu Trechwißz d Sgulinstitute zu Jeserig haf- s Zauch-Belzig Nr. 378, sbezirk Potsdam,

tern aus den Guts- Schrödershen Gütern in Berns- Bütow Nr. 18,

9) Begründung vo gute Pröttlin, 10) Ablösung für die geistlichen un tenden Reallasten, Krei zu 4 bis 10 Regierung

11) Begründung b besiger dorf, Kreus 12) Begründung v Kreis Bütow Nr. 17, 13) Begründ Rittergute Born, 14) Ablösung die geistlichen In Kreis Dramburg 15) Ablösung der für Pfarre und abgaben, Krei 16) Begründung vo üden Bd. 1 Bl. Nr. 1 un ‘Kreis Lauenburg Nr. 18, Nentengütern burg Nr. 15, Rentengütern aus dem Ritter- 8 Lauenburg on Rentengütern aus dem Nitter- s Lauenburg Rentengütern aus dem Gute

wird diefer Auszug Der Kläger la Verhandlung des Nechts\treits Amtsgericht in He Vormittags 9 Uhr. Zustellung wird dieser Auszug aht. 1 C. 155/03. anuar 1904. « Siegmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1. Oeffentliche Zu aufmann Julius Stern zu Rechtsanwalt Dahlr

349 416 522 1180 1235 1255 1267 1319 1519 1604 1676 1678 1722 1932 1938 1953 2023 2056 9236 2241 2295 2361 2370 9589 2634 2666 2816 2940 tes 0198 3230 3250 -: welhe vom L. April 1904 an, und 3 i 2 L E w e genen A oten mit je 2000 ebo ark, ie halben Lit. A und B mit je 1000 Nei j zurückgezahlt werden. : M O EENe S Zahlstellen sind: In Wien: die K. K. priv. österr. Lände J . K. priv. . rbank. In Hamburg: die Coinmerz- und Disconto-

chtsanwalt Rittergutsbesißer früher in Großwechsungen, jeßt Behauptung, der Zeit vom 1. Dk- elieferte Stellmacher- mit dem Antrage, hn 105 A 70 S sen davon seit dem das Urteil für vor- Der Kläger ladet dlung des

wechsungen , Justizrat Gabler, Fritjof Jänicke, unbekannten Aufenthalts, daß der Beklagte ihm für in tober bis 24. Dezember 1903'g arbeiten 105 46 70 -& schulde, den Beklagten zu verurteilen, nebst 4 vom Hundert Berzugszin 1. Januar 1904 zu zahlen und läufig vollstreckbar den Belklagten i Nechts\treits vor das K hausen auf 9 Uhr. Zum Z wird dieser Auszug Nordhausen,

ini . Zivilkammer 6. réfeld auf den Nerbältnis 1903 u. ff.

geordneten ,

unter der on Nentengü

am Mittwoch, arithmetisch verzeichnisses Berlin C., 19, März 1904 stunden einzureichen.

Kanonierstraße 42, ann Albert Tuchmaun, früh unter der Behauptung, daß Oktober 1896 bis dungsftüke und Rep liefert habe, worauf ihm der verschulde, mit dem 7 zu verurteilen, a infen seit 1. Janua das Urftil für vorl Der Kläger la handlung des cht I in Berlin, Zimmer 163, | Vormittags 95 Uhr. stellung wird dieser Aktenzeichen 70 C den 9. Januar 1904.

nn, Gerichts\{reiber Amtsgerichts 1. Abt. 70.

Oeffentliche Zustellung. chneidermeister Wilh. Zoll zu durch den

Vereinsbank Schleswig.

Nachdem durch Beschluß der Generalv bom 10. Dezember 1903 die Auf lo ar Mien gesellshaft Vereinsbank Schleswig zum 1. Januar 1904 beshlossen worden ift, werden die Gläubiger er S o 0 Grund des § 297 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche Í Schleswig, den 11. ea E Vereinsbank

tengütern aus dem Gute

Nentengütern

Kreis Dramburg Nr. 6, er auf- Grundstücken in Herzberg für stitute daselbst haftenden Neallasten,

ersfeld, Prozeß- zu erflären.

ndlichen Berhan önigliche Amtsgericht in März 1904, Vormittags wecke der öffentlichen Zustellung der Klage bekannt gemacht. den 14. Januar 1904.

Niebuhr, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Oeffentliche ZUf Gesellschaft, Ges

nann in Hers- ) die Ghefrau des Nikol Hildebrandt, zu NRohr- Nikolaus Schütrumpf, , früher in Rohrbach, der Schwiegersohn Justus Trieschmann 42,50 4 Hauptgeld nebst &Fuli 1901 und 2,30 A Ko {mann unpfändbar sei, daß er samtés Grundver- n Nohrbach und zu 1 aufgelassen hat, um seine zu benachteiligen, lofsene Kaufvertrag und nd, mit dem An- 1' kostenfällig zu verurteilen, ägers wegen seines Anspruchs /o Zinsen seit dem 31. Fuli Zwangsvollstreckung Tann in Ab- zur ideellen

bevollmächtigter :

feld, klagt gegen 1 trumpf, Cva Elis 2) deren Chemann bekannt wo abwesend d der Behauptung, d der Beklagten, der Tage von Nohrbach, dem K 5 9/9 Zinsen seit 31. daß der Trie Pfandobjekt, sein gesa! Grundbuch vo

Januar 1904. Schleswig i. Lig.

Trierer Sohllederfabrik Aktiengesellschaft vormals A. Pies Söhne.

erren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

zu der am Donuersêstag, deu 11. Fe-

Saarstraß 16 Mate R e

S ße 143 dahier anberaumter j *

Generalversammlung ergebenft E R E

Tagesordnung:

auf den Grundstücken zu Stöwen Küsterei daselbst haftenden Real- Dramburg Nr. 1 n Rentengütern aus den Grund-

d Bd. 11 Bl. Nr. 40

äufig vollstre liche Amts- In Verlin: die Deutsche Bank. In Frankfurt a. Main: die Deutsche Vereius-

I Treppen,

Aktien-Bierbrauerei zu Detmold. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der im Lokale der Brauerei am Sonnabeud 30, Januar d. JI., Nachmittags 5 Uhr, statt-

36, ordentlichen Ge s ner - lung eingeladen. va idi:

Hohenfelde, 17) Begründung von Kershkow, Kreis Lauen 18) Begründung von gute Krampe, Kret 19) Begründung v gute Nawihz, Krei 20) Begründung von Dulzig, Kreis Rummelsburg egründung von MNent Facobshausen, Kreis 99) Ablösung der au Puddiger für die S Kreis Rummel 23) Begründung v gute Waldow, Kreis 24) Begründung von A, Kreis Schlawe i bis 24 Regierungsbezirk Köslin, er auf den Grundstücken in Dörings- tlihen Institute daselbst haftenden Naugard Nr. 35, Nentengüter

n Grundstücken Bd. 1l 99 Collin eis Pyriß Nr. 33, wendung für die Abfindungs- Grundstücken zu S des Anteils an den gemein n in der Gemarkung Schwennenz zw Randow Nr. 43, ung der auf Grundstücken in sterei daselbst haftenden

Regierungsbezirk Steitin, von Rentengütern aus dem G t Camit, Kreis F Rentengütern aus dem

auf Monta C al g- Reftauten: aus der sechzehnten Verlosung: G aus dem Gute Nr. 1031 u. 1463. : eta im Hause

Zustellung. ellschaft mit beschr. vertreten durh den Geschäfts- den Vorsteher berhausen Bruder Nechtsanwalt t gegen den Gelegen- her in Oberhausen, Aufenthalts, unter der Behauptung, der Zeit vom 5. September bis 303 în dem fatholishen Arbeiter- Oberhausen in Kost und Logis Beklagte dafür 1,30 H. pro t 50,70 A verschulde, mit dem ilen, an die Klägerin eit dem 15. Oktober des Rechtsstreits, es Arrestverfahrens das Urteil für vor- Der Kläger ladet mündlichen Verhandlung des gliche Amtsgericht in Dber- 1904, Vormittags der öffentlihen Zustellung Auszug der Klage bekannt den 2. Januar 1904. SJustizanwärter, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. che Zustellung. rt Keßler in Dürlinsdorf, ver- Martin in Pfirt, klagt folger des zu Dürlins- eph Schaltenbrand, nämlich :

Mathilde Schaltenbrand Schaltenbrand in Chicago, volljährig, 5) Justine 4 und 5 zulegt in z. Zt. ohne bekannten ter der Behauptung, VFoseph Schalten- NBerlangen eine Kuh ¡berlassen, diese ten, mit dem Antrage: ger den Betrag Ziusen vom Klagetage ab zu en des Rechtsstreits zu tragen rteil für vorläufig vollstreckbar zur mündlichen

Die Charita Haftung zu Montabaur, und Generalbevo cen Arbeiterheims in D

Prozeßbevollmächtic Dammann zu Oberhausen, klag heitsmaurer Jof jezt unbekannten daß Beklagter in zum 15. Oftober 1 heim der Klägerin in gewesen sei, daß Tag, im ganz Antrage, den Bekla 50 i 70 S nebst 4 °/ 1903 zu zahlen und die insbesondere auch die Kosten d

G 80/03 —, zu tragen, auch ar zu erklären.

das einzige mögen, eingetragen im Tann, der Beklagten Gläubiger, ins und daß der hierüber die Auflassung rechtsunw trage: die Beklagte zu zur Befriedigung des Kl von 42,50 M

Ziegelwerke Ludwigsburg A.-G. vorm. Ganzeumüllex «& Baumgärtuer Ludwigsburg. „Die Herren Aktionäre werden hiemit zu der am Dounerstag, den 18. Februar ds. Js., Nach- mittags 83 Uhr, in Ludwigsburg, im 1. Stock des Café Bohn, Arsenalplay, stattfindenden V. ordent- lichen Me Era Mig eingeladen. Tages- unç Sntgegennahme des äftsberi des Vorstands mit den O A A Aufsichts, rats, sowie der Bilanz und des Gewinn- und Ver- lustkonto per 31. Oktober 1903. Decharge an Vorstand und Aufsichtsrat. Reinzewinns.

S L l faieieoa adet ie ne Zinsscheinbogen Reihe I1 zu den L 3 ‘/o Oftpreuftischen Provinzialanleihescheinen 1E Ausgabe, für die nähsten 10 Jahre nuar 1904 bis 1. Januar 1914 föônnen gegen Rückgabe der Anweisungen (Talons) unter Beifügunc eines Nummernverzeichnisses außer bei der Landes hauptfafse in Königsberg i. Pr. auch bei der Generaldirektion der Secchandlungs-Societät in Berlin, der Direction der Discouto-Gesell- schaft in Berlin und Franffurt a. M. und dem B tobe Warschauer «& erlin kostenfrei in Empfang genommen werden Königsberg, den 12. Januar 1904. j Der Landeshauptmann der Provinz Ostpreußen : von Brandt.

1) Vorlegung

llmächtigten, Verlustrechnung ,

L Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und a der Gewinn- und Verlustrehnung. 2) Bericht der Revisoren. : 3) N E UBiaung Bilanz und die Dechargie des Bors und des Aufsichtsrats. E E A 4) Wahl des Aufsichtsrats. 5) Wahl der Neviforen für

h _ Geschäftsberichts

J nebst den Bemerkungen di

L fichtêrats und des Berichts der Revisoren.

2) Erteilung der Entlastung des Vorftands und

__ des Aufsichtsrats. h

3) Verteilung des Reingewinns.

4) Neuwahl der Revisoren.

/ Nach Art. 22 unseres Statuts

Aktionäre zur Teilnahme an der Generalversamm-

[u gt bst einem

Nummerverzeichnis spätestens drei W rf

Lde Ee i dem Ea

gegen Empfangnahme einer Eintrittska jt Trier, den 16. Januar 1904. E Die Direktion.

D O i E N

[77083] Gesellschaft für Buchdruckerei.

Bi‘anz vom 30. September 1903.

besondere den Kläger, des katholis

des Königlichen

Berlin, Karl- Rechtsanwalt Prinzenstraße Nr. 90, klagt Helmfkampf, früher zu Aufenthalts, om 23. Juli gelieferten Be-

4 L ef Walter, fri engütern aus dem Gute

Rummelsburg f 1f den Grundstücken zu Wendisch- hule daselbst haftenden Holz-

straße 20a I

Rosbach zu Berlin, Genehmigung den Apotheker E. orksiraße 1, jeßt unbekannten 3eklagten in- der Z August 1901 käuflich mit dem Antrage, zur Zahlung von 208,90 M t dem 17. August 1901 zu ver- orläufig vollstreckbar

ordnung :

0 M Kosten die Grundbuchartikel 126 von ter Nr. 1 bis mit 4, jeßt 7, tum zu dulden, f die genannte Summe den mitbeklagten Ehemann zu svollstreEung in das Gut seiner ür vorläufig voll-

ladet den Be- hen Verhandlung des Nechts Amtsgericht in Hersfeld auf mittags 9 Uhr. g wird dieser

find diejenigen

das Geschäftsjahr 2) Erteilung der

S if8 f Behufs Teilnahme an der Generalversammlung der Aktien späteftens am

on Rentengütern aus dem Rummelsburg Nr. 24, Nentengütern aus dem Gute

teilung T un Hälfte verzeihnete Grundeigen fie es nicht vorziehen bar zu bezahlen, und verurteilen, Ehefrau zu du streckbar zu erklären. flagten zu 2 zur mündli streits vor da den 11. März Zum Zweck Auszug der Hersfeld,

1900 bis 17. fleidungsgegenstände,

flagten fostenpflichtig nebst 49/9 Zinjen let urteilen, au das zu erklären, und la lichen Verhandlung des lie Amtsgericht I Zimmer 69, auf d mittags 10 Uhr.

Zustellung wird dieser

Kliese, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 25

Oeffentliche Zustellung.

& Habig in Cöln a. bevollmächtigter : flaat gegen 1) den Carl Jn- früher in Cöln, Alteburger- jezt ohne bekannten Wohn- und 1 Gen. auf Grund eines August 1903 ausgestellten, bei Erfall mangels ierten Wechsels

y h 4) Aufsichtsratswah Hinterlegungsstellen für die Attien bes SUNSSE der Gefellschaft selbs in Ludwigsburg, Spar- «æ& Vorschußbauk ebenda, Herr Adolf Lotter __ Doertenbach « Cie.,

Württ. Landesbauk, Stuttgart. Anmeldungs\{hluß: Samstag, den 13. Februar 1904, Abends. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist auf Grund des notariellen Hinterlegunssheins bei einer der genannten Hinterlegungsftellen Eintritts- farte und Stimmzettel zu erheben. p Sao euen,

u ur p

Ei 3 den 15. Januar 1904. Der Aufsichtsrat.

gten zu verurte E S muß die Hinterlegung

29. d. M., bis Nachmitta

op nittags 6 Uhr Vorstande der Brauerei geschehen, oder es muß ein Depotschein über die bei einem Notar über-

Breitenberg Geschäftsbureau Urteil für v T det den Beklagten Nechts\treits vor das König- Berlin, Jüdenstraße 58 I, en 10. April 1904, Vor- ede der öffentlichen der Klage bekannt

lden, auch das Urteil f

- on) S “r, Der Kläger 95) Ablösung d

hagen für die geif Reallasten, Kreis

26) Begründung von Klein-Sabow, Kreis Naugar ung des auf. de Nr. 71 und: Dd. Ii Meliorationskanons, Kr

28) Regelung der welche den

1 bis dahin Hinterlegung von Aktien geben werden. Detmold, den 11. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. Carl Husemann, Vorsißender.

läufig vollstreckb Stuttgart,

Rechtsstreits haufen auf 9 Uhr. Zum Zwecke

R Vor n aus dem Gute e der dffentlihen Zustellun Klage bekannt gemacht. 10. 108 den 6. Januar 1904. Siegmann, Gerihts\chreiber des Kgl. Amtsgerichts. Oeffentliche Zuftellung. Albert Burghaus Rechtsanwälte Schulz u. lagt gegen den H. Klute, t unbekannten Aus? daß der Beklagte Waren den Betrag seit 1. Januar

…___ HKöniglihh Numänishes Finanzministerium, Direktion der Generalbuchhalterei. Oeffentliche Schuld. Z _ Vekanntmachung. á Ín Gemäßheit der im „Moniteur Officiel“ Nr. 15 Ls 19. April 1903 veröffentlihten Bestimmungen s neuen Verlosungsreglements werden am L. F Ee 1904 n. St., Vm. 10 Uhr, im Finanz b sterium in einem zu diesem Zwecke besonders rgerihteten Saale die folgenden Verlosungen

a, s 15. Verlosung d 1806 umänischen amortifierbaren Rente von Bei Bp Anleihe von 90 Millionen Francs. Gesac, ieser Verlosung werden Obligationen im ejamtnennbetrage. von 504 000 Francs gezogen,

vor das Könt den 23. März 27) Ablöf Aktivum.

Vergl. § 26 | 1) Haus Markt

wird dieser Oberhausen, Hilsmann,

2) Haus Niederstraße, abz. Hypothek 3) Maschinenkonto, abz. Abschreibung Utensilien, abz. Abschreibung . . ) Verlagsreht der Heerdter Ztg. 8 aat abz. Abschreibung

7) Vorräte laut spezieller Aufnah 8) Kassenbestand n E 9) Debitoren 10) Dorstener Aktien

_ Wir laden hiermit die Aktionäre uns 85700 L ) T C U P I) 2

schaft zu der Freitag, den 12, e,

Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale der All-

Fuer Elen Credit-Anstalt in Leipzig slatt-

findenden diesjährigen ordentli

R EIOG R, tlichen Generalver-

für Abtretun Torfbruchwie stehen, Kreis

Die Firma ¿ F zu Hörde, Der Vorstand.

Hansarin( 89, Prozeß Bannwoart Albe

treten durch Geschäftsagent gen die Erben und f verlebten Franz Jof Schaltenbrand, Maurer in Dürlinsdocf, in Paris, 3) Petronella 4) Joseph Schaltenbraud, Schaltenbraud, volljährig, ad Dürlinódorf wohnhaft gewe]en, Wohn- und Aufenthaltsort, un er habe dem obengenannten Fran brand im Jahre 1890 auf dessen im Werte von 280 H zu Kuh aber nicht mehr die Beklagten zu verur von 280 #4 nebst 4 °/o bezahlen und die Kost as ergehende U und ladet die Beklagten Rechtsstreits vor das Kaiserliche O.-E. auf Mittwoch, den Vormittags 9 Uhr. : en Zustellung an die Beklagten ieser Auszug der Klage bekannt

Rechtsanwalt | Prozeßbevollmächtigte : Frielinghaus dafelb früher zu Schüren enthalts, unter der Behauptung, aus der fäuflichen Lieferung von von 50 4M 50 S nebst 5 9/9 Zinsen 1902 vershulde, mit dem Antrage, den % zu verurteilen, an den Klä en seit 1. Januar 1202 zu für vorläufig vollstreckbar zu er Kläger ladet den Beklagten zur 1 Rechtsstreits vor das K de auf den 9, März 1904, Zum Zwecke der öffentlihen d dieser Auszug der Klage bekannt ge-

anuar 1904. O

Seefeld für f i | Färberei und chemishe Waschaustalt

vormals Ed. Prinß Aktiengesellschaft, N Karlsruhe.

Hierdurch laden wir unsere Aktionä

Freitag, den 12. Februar E Se an abrikgebäude der Gesellschaft, traße 65/67, stattfindenden

VI. ordentlichen Genera gebenst ein. [versammlung

farre und reis Saaßig zu 25 bis 29

30) Begründung früher Domäne 31) Begründung von Neuendorf, Kreis Grimmen 32) Begründung v gute Poseriß,

0.0/0.0 0A

Kaufmann, wobnbaft, jeß 6 wohnhaft, hast, Jes und Aufenthaltsort, vom Beklagten am 1. November 1903 zahlbaren, November 1903 protest felprozeß mit dem Antrage auf als Solidarschuldner mit Zablung von 100 November 1903 st 59/9 Zinsen seit dem d_ auf vorläufige Voll- Die Klägerin mündlichen Verhand- Rechtsstreits vor das Cöln, Abteilung 1", 1904, Vormitt SFustizhauptgebäude. Zustellung wird dies

) Vorle da Ge Borlegung des Geschäftsberi tech- g Ble für das Rabe 1908 ias 2) Beschlußfassung über die in Vors aa geb 5) Sus des Gewinns. A Jebralte 3) Erteilung der Entlastun n N 3 und den Vorstand der Srelsba. para MR E E E Aufsichtsrat. ; Nach § 12 unseres Gesellschaftsvert d diejemgen zur Teilnahme an der ae S welche sih nicht später als am zweiten ibrer Aktien bei der Vefelisciat Caemlot Lobe ; aft angemeldet haben und si bei dem Eintritt in die V e den Besiß von Aktien der Gesellichaft ode Depositen]heine, in welchen von der Gesell- schaft, von Behörden oder Notaren oder von ou Deutscheu Credit-Anstalt in gung von Aktien für die Ge- iciat Nd es Nummern gt wird, als Aktionäre aus- ett Der Besitz eines folchen Depositenscheines erechtigt zur Vertretung der Inhalts desselben hinterlegten Aktien, ohne daß es eines Nachweises der Identität des Vorzeigers mit dem Hinterleger oder einer Vollmacht des letzteren bedarf. Wolkenburg, 16. Januar 1904.

Leipziger Baumwwollweberei.

Der Auffichts L. Offerm Tin Woei.

7 i 7 ce #25 W250

& S S A

Obligationen

ranzburg Nr. 6, S He Pasfivum. E 1) Grundkapital 6 45 000, eingezahlt 2) Kapitalreserve 3) Unkündbare Anleihe der Beteiligten inkl. Zinsen

kostenpflichtig

Zahlung am 2. nebst 5 9/9 Zins

ber 100 Æ im Wech fostenfällige Verurteilung dem zu 2 Beklagten zur 1 seit dem 1. echselunkoften neb Taae der Klagezustellung un \treckbarkeitserklärung des U

mittags 10 Uhr, im

ütern aus dem Ritter Karlsruhe, Ettlinger

ezirk Stralsund, Legitimation der D

fel 15 der Gesehe 77 und 139) und

pn Bentengleen aus dem Rit mh g eo Fen 125 000 | H 18 de R R eigeteazs fs ale | eus ehelichen Genezalveesimmlung e | "ius Hs i is 32 Regierungs Feststellung der ß § 109 und Arti 1850 (G.-S. S. bekannter Teilnehmer nah

vom 7. Juni 1821 (G bis 27 der Verordnung von G.-S. S. 96) hierdurch bekannt gt niht zugezogenen Perso Auseinandersezungen, d cken und Gerechtigkei prüche oder sonst nen, werden aufgefordert, chen spätestens în de 1904, Vormittags 11 Uhr, gebäude, Bahnhofstraße Nr. 2, Termine anzumelden. „, den 12. Januar 1904. e Generallommission

für die Provinzen S

N Obligationen zu 5000 Francs

101 973/84

4) VorübergehendeAnleihe inkl. Zinsen u. lauf. Zinsen der

E ch0 S S-W. S: Q

lien Verhandlung des liche Amtsgericht zu Hôr Vormittags

Zustellung wir

macht. Hörde, den 2. I

Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gerichts. Oeffentliche

Der Rechtsanwalt Leo Nerwalter des über das Nichter in Wedelshof einge bevollmächtigter: Justizrat D flagt 1) gegen den Gigen hefrau Henriette zu Marienfelde, unbekannten Aufenthalts, unt die Beklagten ihr Grundstück dur notariellen Vertrag den Guts8besiger kauft und überge

69/9 Zinser 4 e 1) Berlbt. tes As E ch es Vorstands und des A 9) ar pa A Ib, 1903. Aa nehmigung des Rechnun gsabs{lusses, Beshluß- fassung über die Verteilung C Ri

und Entlastung des Vorstands und des Auf-

5) Kreditoren

6) Gewinn

H I

x Nutzung ü teilsigten gemä zurückferhal 0: M

teilen an Klä 988 Obligationen zusammen

11. Verlosung 0 74 Tas Rumüänischen amortifierbaren Rente von Bei die Anleihe von 180 Millionen Francs. eze ieser Verlosung werden Obligationen im mtnennbetrage von 449 500 Francs gezogen,

5000 Francs

Francs 504 000

zur Ermittelung un «Met Obligationen

bis 15 des Gesetzes S. 83) und §8 30. Juni 1834 (

S #4. 0... S: S M

220 656/72

auf Freitag, den 1902/3.

Gewinn- und Verlustrechuung Þþro

Diejenigen Herren Aktionär versammlung teilnehmen an Ee es der Statuten ihre Aktien spätestens bis 9. Fe- gens ds. Js., vor 6 Uhr Abends, entweder ei der Gesellschaftskasse oder bei der Filiale der Rheinischen S in Karlsruhe zu hinter- versammlung andaefotat Ce A O

An Stelle der Aktien kann bis zur genannten ng eines Notars über die ktien bei dem Vorftand

¡u erklären, Berhandlung des richt zu Pfirt

Zwecke der öffentlich ad 4 und 5 wird d

den 9. Januar 1904.

umpyper, H.-Gerichtsshreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

Oeffentliche Zust Die Gheleute Katharina geborene Bilsdorfer,

um Zwecke der

er Auszug der Klage Zustellung.

yttlick in Flatow, ermögen der Frau Ol leiteten Konkurses, Prozeß-

der Allge Leipzig die Hinterle neralversammlun

: Einnahme. 1) Gewinnvortrag 2) Zinsen und Miete 3) Aus dem Zeitungsverlag

bei den erwähnten beteiligten Grundstü tums- oder Besiygans haben vermei binnen 6 Wo

öffentlichen bekannt gemacht Cöln, den

D: S A M M

16 Obligati 5d igationen zu

12. Januar 1904. Schmit, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1",

I

tümer Karl Dupslaff, Dupslaff, geb. Ditt- Kreis Schlochau, jeyt Behauptung, daß Neu Grunau Blatt 76 Februar 1873 an Nichter in Wedelshof ver- die Auflassung des

in unserem D m M E im Generalburea® 406 Obligationen zusammen Francs 449 500

u steht dem Publikum frei, den Verlosungen bei-

Der Finanzminister.

afen zu Eschweiler, | mann, früher

Ne tsanwalt M11 359.77 Wasserwerksdirektor Au zu Eschweiler wohnhaft, n- und Auf

Als Prozeßbevollmächtigter des

neidermeisters Wilh. Kläger, vertreten durch Eschroeiler, gege Müßhl, zu

B 2) Abschreibungen Verlust auf Druckereikonto ,„ Kosten der Redaktion und allgemeine Unkosten . .

anstehenden

Frankfurt a. O Zeit au die Bescheini

bei diesem deponierten

hinterlegt werden 19 der Statuten).

Karlsruhe, vex h DOnE 1904. ex Vorstand.

Dr. M. Richter. M

chmidt, Ackere und Pommern-

beide in Kir|chof, e 31 252,29

enthaltsort, Klägers lade ih den

Grundstücks

Der Vorstand.

Karl Bopp.

C