1904 / 18 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A T" A! O""AWE !ATET T E "G D O; O E ERRRLT

Titel

Promotion

1 5 T B lf n i Snländ also bei Inländern Ë Staats ugnis mit Angabe Studiengang 5D ange- niítalt und des|(Angabe der Studienorte B' Promovenden - 19 _ |Datums, bei Ausländern| und der Studienzeiten E der Geburt hörigkeit | dasselbe oder nah an jedem derselben) D a ree } zua | Preußen | Gymnasium Altona | Würzburg 1 Sem 59 24. Oktober | König | Preuß Februar 1895. Erlan “o | t.) j ürzbur 2 Hamburg | Darmst.) 5 d nien ; ; [Würzburg ! f: ymnasium Gnejen cipzig 60 |v. Zakrzewski,| 15. Februar [Würzburg | Preußen Marz 1898 vera i “Leipzi 1 München 1 | Berlin 1 @ymnafiumQueblinture| K d ¡Würzburg | en mnasium Quedlinburg rzburg 61 3, Dezember [Würzburg Preuß y Herbst 1 Be rlin l -TForftedt ünchen Wülfersted Würzburg 10 62 2, Oktober Bayern Münnerstadt| Würzburg 10 li 1897 : Bayern | Gymnasium Bamberg | Würzburg 4 63 E Y Zuli 1898 Mün<en 1 Kiel 1 Berlin 1 Würzburg 2 K

Statistik

Tebend

Mellrichstadt

C Ct E E O T T B Ä Ä G S E S Ce Ü Anita

s E C 18 R E S der Dissertation Ob ersten Falle mit Colloquium zuy Spalte 10: i S G oder Datum Zensur Angabe des Dru>korts und gegebenenfalls ee G der ; 3 m nga zrobation des Verlegers des Datums) E Arzt Ueber Alkaptonurie Coll. 28, Februar gut Würzburg von Leube| 15. Juli 1900 1903 und Kasuistik der Coll. 16, Juni gut NRüc>kenmarkstumoren 28. Juli 1903 Gnesen 1903 penbildung an der Ober- f. vi Coll. 15, Juni bestanden <he von Thromben Nindfleish| 22. Iuli 1903 Würzburg 1903 Weitere Studien über den Haemo- Coll, 11. Juli bestanden lobingehalt der Muskeln mit be- 15. Juli 1902 nderer Berü>ksihtigung im Freien 1903 er, wilder Tiere Würzbur l Die Melanosarkombildun Í Coll. 13. Juni sehr gut Menschen und beim P Rindfleisch ui ail 1903

5, Oktober

5. Dfktober

24, Oktober

24. Oktober

Königlich Preußis

Deutscher 2

d

‘taatsanzeiger.

ertr

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 1. Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz für Bexlin anßer den Postanstalten nnd Zeitnngsspediteureu für Selbstabhoier

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32, Einzelne Unummern kosten 25 S.

4

i 18, Berlin,

Jnhalt des amtlichen Teiles:

Ordensverleihungen.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c. Bekanntmachung, betreffend die Schalterdienststunden bei den Postanstalten im Se der Oberpostdirektion Berlin am Geburtstage Seiner Majestät des Kaisers.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend die Feier des Geburtstages Seiner Majestät des Kaisers in der Universität zu Berlin.

Yefanntmachung der nah dem verde vom 10, April 1872 dur< die Negierungsamtsblätter veröffentlichten landesherrlichen Erlasse, Urkunden 2c.

Erste Beilage: Personalveränderungen in der Armee und in der Marine.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Kaiserlich russischen Beamten 2c. folgende Orden zu verleihen, und zwar:

das Großkreuz des Roten Adlerordens: dem Geheimen Rat Fürsten Obolensky, Gehilfen dés Ministers der auswärtigen Angelegenheiten; den Roten Adlerorden erster Klasse: dem Ersten Rat im Ministerium der auswärtigen An- gelegenheiten Argyropulo; den Noten Adlerorden zweiter Klasse: dem Ersten Sekretär in der Kanzlei des Ministers der auswärtigen Angelegenheiten, Zeremonienmeister von Sa- vinsky; den Roten Adlerorden dritter Klasse: dem Ersten Sekretär bei der Botschaft in Berlin, Kollegien-

rat von Kroupensky, , : i dem Attaché bei der Botschaft in Berlin, Leutnant zur

See Fürsten Dolgorukow und ; dem Vorsteher des Grenzpostamts in Alexandrowo Kon-

stantin Schell; den Noten Adlerorden vierter Klasse:

dem Gehilfen des Post- und Telegraphendirektors in |

Kibarty Czeslaw von Wolski; den Königlichen Kronenorden erster Klasse:

dem Wirklichen Staatsrat Wolkoff, Direktor der Kanzlei |

des Ministers der auswärtigen Angelegenheiten, und : dem Personaliendirektor im Ministerium der auswärtigen

Angelegenheiten, Hofstallmeister Baron von Buxhoeveden; |

den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern: dem Vizedirektor der Kanzlei des Ministeriums der aus: wärtigen Angelegenheiten, Kammerherrn Baron Wolff und _ dem Vorsteher der Bezirkspostdirektion in Wilna von LVanilowitsch;

den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse:

dem Rittmeister und Flügeladjutanten Fürsten Orloff,

Gehilfen des Chefs der Kanzlei des Kaiserlichen Haupt- quartiers; sowie

den Königlichen Kronenorden dritter Klasse:

dem Zweiten Sekretär bei der Botschaft in Berlin, |

Kollegienrat und Kammerjunker van der Vliet.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

dem Bankdixektoy Alberti, bisherigem Ersten Vorstands- : beamten der Reichsbankstelle in Münster, bei seinem Aus- |

heiden aus dem Rei nkdienst den Charakter als Geheimer | 2 A : s em NReichsbankdien|t den Gl ) | pflihtung zum Bau und. Betrieb eiuer Nebeneiseubahn von Grefrath

Regierungsrat und

dem Postmeisley Dressen in Hückeswagen bei seinem

Scheiden aus dem Dienst den Charakter als Rechnungsrat zu verloihen.

| Majestät des Kaisers und Königs: am 27. d. M, | Mittags 12 Uhr, in der Aula feiern. : Die Eingeladenen werden ergebenst ersucht, die ihnen zus |

Donnerstag,

Bekan M u ls Am 27. Januar, dem Ge stage Majestät des Kaisers und Königs, V nistalten im Dezirk der Oberpostdirekti erlin Tperdien st-

stunden wie an den allgemei Die Annahme- und Ausgabeske Tage mithin geöffnet fin v 12 bis 1 Mittags. i Die Briefbestellung Vormittags statt, die Paket- L Berlin C., den 20. Januat Kaiserliche Obes Gries

éihneten s und von

zweimal einmal.

Königreich Seine Majestät der Könt dem bisherigen Kammerju

von Behr auf Pinnow im K herrnwürde und

dem Hoffstaatsselkcetär Friß C Oberhofmarschallamt den Chara

Seine Majestät der Köni&E geruht: den in die Pfarrstelle zu! V ¿rf èr Koch, bisher in Starzeddel, zum Süpberitr E Diozese | Landsberg a. W. 11, Regierungsbezirk 0 den in die erste PfarrstellE an Stolp be: rufenen Pastor Platihe, bisher L Super: intendenten der »Divzese. S em tngsvezi?

Köslin, un®

den Pfarrer Siedel in Mühlen zum Superintendenten | der Diözese Hohenstein, Regierungsbezirk Königsberg, zu | | ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

der Wahl des Oberlehrers an dem Gymnafium in Barmen |

Dr. Max Wiesenthal zum Direktor des Progymnasiums nebst Realschule in Schwelm die Allerhöchste Bestätigung zu erteilen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten.

Der bisherige Privatdozent in der medizinischen Fakultät

der Universität zu Kiel Dr. Friedrih Meves ist zum außer-

ordentlichen Professor in derselben Fakultät ernannt worden.

Königliche Friedrih Wilhelms-Universität. BakanntmaSGLwn a: Die Universität wird den Geburtstag Set!

E

gestellten Einlaßkarten am Eingange vorzuzeigen. Berlin, den 18. Januar 1904. Rektor und Senat. Dr. Freiherr von Richthofen.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten. Dem Forstassessor Ewers in RNed>linghausen ist aus Anlaß seines Ausscheidens aus dem Staatsdienst der Charaïter

! als Oberförster verliehen worden.

Der Titel Hegemeister ist folgenden Förstern im Re-

| gierungsbezir? Lünehurg verliehen worden:

Asche in Karrenzien, Oberförsterei Karrenzien, Busse in Wiebec, Oberförsterei Medingen, Kurßzius in Ahlden, Oberförsterei Walsrode, Vollmer in Ebstorf, Oberförsterei Ebstorf.

Bebtanntmachung.

Nach Vorschrift. des. Gesetzes. vom 10. April 1872 (Geseysaml. S, 357) find bekannt gemacht:

l) der Allerhöchste Erlaß vom 16. April 1903, betreffend. die Entbindung dex Cre}elder Gilenbahugesellschaft. von der ihr nach der Allerhöchsten. Ronzeisiondurkunde vom 23. Juli 1880 obliegenden Ver-

na Straelen, dur das. Amtöblatt der Vöuiglichen Regierung zu Düsseldorf Nr. 52 S. 499, ausgegeben am 24. Vezember 19035 2) das am 30, September 1903 Allerböchit vollzogene Statut

für die Drainagegenossens[Maft Ptegeldwalde im Kreise Weblau durch | das A Regierung ju Königöberg Nr. 47 | S, 473, quösgegeben am 20. November 19083;

das Amtsblatt dexr Königlichen

tind Königlich Preußischen Staotsauzeiqers Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr. 32.

Abends.

| abgelösten Offiziere und Mannscha | nuar in Hamburg eingetroffen.

tigen S

Insertionspreis für den Raum einer Drurkzeile 30 S. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Dentschen Reihsanzeigers

1904.

3) der Allerhöhste Erlaß vom 16. November 1903, betreffend die Verleihung des Enteignungsre<hts an die Oberschlefishe Dampf- straßenbahn, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Beuthen zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des zum Bau und Betrieb einer Anschlußstre>e von ihrer Kleinbahn Gleiwizß—Rauden— Natibor bis zur staatliGen Oberschlesishen Schmal}purbahn bei Bleiwiß in Anfpru<h zu nehmenden Grundeigentums, dur<h das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Oppeln Nr. 50 S. 395, ausgegeben am 11. Dezember 1903 ;

4) der Allerhöchste Erlaß vom 16. November 1903, betreffend dîte Verlethung des Enteignungsre<hts an den Kreis Hadersleben zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des zum Bau und Betrieb einer Kleinbahn von Uftrup na< Toftlund in Anspruch zu nehmenden Grundeigentums, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Schleswig Nr, 55 S. 516, ausgegeben am 12. De- zember 1903;

__ 5) der Allerhöchste Erlaß vom 16. November 1903, betreffend die Berleihung des Enteignungsrehts an die Kleinbahnaktiengefellshaft Bismar>-Kalbe a. M.-Beetzendorf-Diesdorf zu Kalbe im Kreise Salz-

| wedel zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des zum Bau

und Betrieb einer Kleinbahn von Beetzendorf na< Diesdorf in An- spruch zu nehmenden Grundeigentums, dur< das Amtsblatt der König- lichen Regierung zu Magdeburg Nr. 51 S. 541, ausgegeben am

/ 19: Dezember 1903;

6) das am 23. November 1903 Allerhöchst vollzogene Statut füx die Genoffenschaft zur Regulierung des Jamundseetiefs zu Nest im Kreise Köslin dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Köslin Nr. 51 S. 283, ausgegeben am 17. Dezember 1903:

7) der am 23. November 1903 Allerhö<ft rollzogene Nachtrag zu dem Statut für die Ent- und Bewäfferungsgenoffenschaft Lückenbach- JInsul zu Jnsul im Kreife Adenau vom 10. März 1886 dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Koblenz Nr. 67 S. 343, ausgegeben am 24. Dezember 1903;

8) der Allerhöchste Erlaß vom 25. November 1903, betreffend die Berlethung des Enteignungsre<hts an die Stadtgemeinde Berlin be- hufs Erwerbung der zur Freilegung der Straßen 14, 16 und 17, Abs ceilung X 1 des- Bebauungsplans der Umgebungen Berlins erforder- lien Flächen, dur< das Amtsblatt der Kömglichen Regierung zu

bam und der Stadt Berlin Nr. 52 S. 514, aasgegeben am

f Member 1903:

9) der Allerhöchste Erlaß vom 30. November 1903, betreffend die Verleihung des Enteignungsrehts an die Stadtgemeinde Cöln zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des zum Bau und Be-

| trieb einer Kleinbahn von Kalk nah Brü> bei Merheim- im Land- | kreise Mülheim a. Rb. im Anschluß an die Straßenbahn von Cöln

nach Kalk in Anfpru< zu nehmenden Grundeigentums, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Cöln Nr. 52 S. 387, ausgegeben am 30. Dezember 1903.

Nichtamtliches. Dentsches Nei ch. Preufsten. Berliy, 21. Januar.

Seine Mazesiät der Kaiser und König Haben Sich heuie morgen um 8/2 Uhr von hier nah Potsdam be- geben, um dort die Leib-, 2, 7. und 12. Kompagnie des l, Garderegiments z. F. zu venc<ztigen.

Der Bundesrat versammelte sih heute zu eines Plenarx- ißung; vorher hielten die vereinigten Aus\chüje für Handei und Verkehr und für Justizwesen eine Sizung.

Der Regierungsrat Dr. Großmann in Pojen ist der Königlichen Regierung in Poisdam, der Regierungsrat Kretshmann in Trier der Königlichen Regierung in Magde- burg und- der Regierungsassessor Dr. Grohé in Schleswig dem Königlichen Oberpräftdium in Potsdam zur weiteren dienstlichen Verwendung überwiesen worden.

è Moldungo Do Wu T É: a «D S. Ta. Laut Meldung des. „W. T-B“ geht S. M. S. „Moitke

| heute von San Nemo nah Spezia in See.

S. M. S. „Thetis* ist gestern von Kobe (Japan) uach

Tfingtau in See gegangen. Der Reichspostdampfer „Prinz Heinrih“ mit dem Transport der von den Schiffen dex ostasiatishen Station ften ijt am 18. Jas

\,

Kiel, 21. Zanuar, Das na<h Südwellafrita ad: gehende Expeditionskorps t heute um 12/4, Uhr früh, vie „W. T. B.“ meldet, von hier adgereist. Auf dem Bans steige hatten sich Jhre Königlichen Hoheiten der Prinz und die Prinzessin Heinrich, zahlreiche Offiziere des See bataillons und Marineoffiziere fowie die Garnifongeistlichkei eingefunden. Seitens der Einwohnerschaft gab sich cine überaus lebhafte Teilnahme kund. Als die Mannschaften um 18/2 Uhr