1904 / 18 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die Sicherheit des Sgilufses vom Verbrauch und Außenhandel auf

Theater und Musik. Wie von der Technischen Hochschule in Charlo den Umfang der Ernte zerstören. ür den Zeitraum von 1900 bis

d n Gharlottm, Erste Beilage Ta L ird ei er Einakter, „Die Em L S Bes a P ce E da Gunsten : Fm in neu ¿ ° ; w | 1903 berechnen sich die Ernten folgendermaßen : ves H E arer att x von: Baba Mt ber Loms 1 h, Een asse, die Unter üpung ¿weden dien

jektionsvorträge mit naturfarbenen Photograrbie Pro, 1900 cat N 1903 r attfindenden fünfundzwanzigsten Aufführung des französischen \ en zu

y ? 9 9 {s i | Königlih Preußischen Staatsanzeiger. gesagt. Die Vorträge werden am Dienstag, den 9. Febru eut en d ganzeiger Un

In 1000 Pfund Schwanks „Der keusce Casimir* vorangehen. und am Donnerstag, den 11. Februar, Abends 7 Ubr zum : S 1904. Verbrauch der Brauereien. . 37604 37225 39187 38457 Zwei Jugendkonzerte (das 21. und 22.) finden am nächsten | in der Aula der Hohschule stattfinden und zum Ge enstande haben: Berli Donnersta den 1 Januar wis Ausfuhr inländishen Hopfens 12639 14964 10715 7795 | Mittwoch, dem Geburtstage Seiner Majestät des Kaisers und Königs, | am 9. Februar die Dolomiten, den Gardasee und den deutsche; erlin, Don g, : Lis E

ausländischen 35 27 30 55 [in der Philharmonie statt, und zwor Mittags 12 Uhr für Ge- | Wald, am 11. Februar den deutshen Weinbau an Mosel und Rhein M 0, C A E A S N ulen. m ersten Konzert singt r jeden Abend sind im Bureau der Hochschule an Wochentagen : : e O E E | Gw die die Hofschauspielerir Fräulein Gertrud ] 10 bis 2 Uhr zu haben. N Berichte a n eien c JInländishe Ernte im Herbst 97 40296 von Hagen die Deklamation übernimmt, im Nachmittagskonzert : E e M B Gm I E R ros d E G V C CA A E R R E Qualität Doe e ars Me O SUNOS eA © | singt Frau Luise Klosseck- Müller, und Frau Auguste Prasch- Im Berein für volkstümliŸe Kurse von e Grevenberg spriht. Beide Male wirkt der elfjährige Violin- Hochschullehrern beginnt morgen, Abends 84 Uhr, der Professor bittuose erd reiß a N A ae g'Pus S i De T Lehma En Vorteagotusus ive enten vormals \chnitts ä stralishen Weizenernte 1903/04. begteitung liegt in den Händen de ellmeister .— - | und beute“ im ríaa er ndigen Ausstellung fz tts- S Bnna der Ea R Rat S O e jenigen Schüler, die in ihren Schulen keine Einlaßkarten erhalten, Arbeiterwohlfahrt (Charlottenburg, Fraunhoferstraße 11/19). Qt 15 A ébster (Doppelzentner zentner preis ird e s die Saison 1903/04 zu erwartende Weizenernte Australiens | fönnen solche zum Preise von 50 F lösen im Seminar für Musik | trittskarten zum Preise von 1 4 für den fech8 Abende von je andert, iedrigster | höchster | niedrigster böcster | niedrigster | hôchi « “K A uatilcher C Gaben Seite auf mindestens 61 000 000 Bushel (Neue. Winterfeldtsiraße 48) und beim Portier der Philharmonie. l O R T Sit ( us D Ra Ns Belling E niedrig 7 2 2 ü K d “i S ae t t i ictori - eipztger Straße , U. SMU olzma aße 60), r. Tischen, P | |

f voi rg main f Dirk, Viele Audbentiisite Bataus- dörfer (Sophienstraße 20), f G. Lederer (Kurfürstenstraße 9 eigen. sihlich niht unwesentli§ übertroffen werden. Jedenfalls wird die Bernhard Staar (Friedrichstraße 250), sowie in der Zentralstelle f! Mager E Brotiteifen bia Suhr 1904 jene aller vorbergebendèn Arbeiterwohlfahrtseinrihtungen (Dessauer Straße 14, 8 bis 3 Uhr) Jahre übersteigen, sofern nit etoeergelclene Umstände der nell

16,50 | 16,50 : : 14/53 A R GUS e e ee : 15,00 15,00 9 Der Verein „Dienst an Arbeitslosen" hat i Lau 3, 1660 | 1550 E eifenden Frubt Schaden zufügen. i Seitens der Marineverwaltung sind mit den in Betracht C TEIN, orene an Krvertêlosen® hab in seiner E e ' 15/60 : _: s Ra Steine der für Konsum- und Saatzwecke im Inlande | kommenden B ces A inbarungen über eine regelmäßige, O od Ae e Pas Llrnder nit Stettin . A s 2 15/30 15,26 verbleibende Weizenmenge werden * wahrscheinli 900000 bis | frahtfreie Beförderung von Privatpaketen an Marine- teilt E Kleid a Gt Bo 4 ae an dachl ose her Se CNDASEn e a a : : | 15:20 15/40 15,28 1 000 000 t Weizen und Mebl für den Export zur Verfügung stehen, | an gehörige im Auslande getroffen worden. Demgemäß können Sli b E : v E aber jeßt, was bei der herrschenden N | E Me 15,00 d. i. 300 090 bis 400 000 t mebr als in dem sehr guten Betreideiahe an jeden Angehörigen dec Besaßung Kiautschou und der Sciffs- â f Gs oe auerlih ist, leer; e ElA fehlt es an Stiefeln, Stargard i. Pomm. . N | 15,00 16 20 16,20 16,00 1901. Fast die Hälfte dieser Menge wird in Melbourne und dem | besaßzungen im Auslande Pakete bis zum Höchstgewit von 10 kg zur Deter, (A d Mtafrage res p gun M eeuos L seine Ge, D P N 16,10 16.00 16,00 j . in der Nähe geleacnen Geelong zur Verschiffung gelangen. Für den | frahtfreien Beförderung aufgegeben werden. Nah Ostasfien erfolgt Ms 6 e \ erstr. E qu E En nis [eider und O L A 15,20 S 1640 Versand werden Segelsiffe in großer Zabl nötig sein, au dürften | die fradjtfreie Beförderung während der Monate Januar, Juli und ine 3 D nf E (0 F Hausrat, Abfälle, Ladenhüter 2c. für M e e O 15,80 e 16:30 für nelle Vershiffung Dampfer begehrt werden. Der voraussihtlich | September, nah Australien (bis Sydnev) während der Monate | [eine Brockenfammlung ab. Breslau . - L 15 80 16,80 18130 günstige Ertrag der Weizenernte dürfte viel Geld nah Australien Januar, März, Juli, September und November auf den Der Billettverkauf Ballfest des Veréi S1 ea L l ' A 15:50 15 80 bringen, welches zum größten Teil dem Handel und der Industrie zu Neichspostdampfern, nah der ostamerikanishen Station Cr Dl 20 d M Ls bil e es g ns „Berliner üben i. E 15,3 18/96 15/50 gute fommen wird. (Nah Consulaire Verslagen en Berichten.) | und nah Westafrika in jedem zweiten Monat des ee findet Vos bi " E ioll fti bèn, NaC iti Salberstadt R E E E | e 15,50 15,70 . L 1450 5 , 5 , . 7 : ) H a % é . , . . . . 1 1 [en Schupatblet Me Aleetidea aid in A En, | 5 Vis 7 Uhr dur Heren Dr, Geoto Wodner ta ben Vereine tut E 140 | 10 | 0 | 2 : Verdingungen im Auslande. Marineangehörigen sind an die Speditionsfirma Matthias Rohde | (Ebarlottenstraße 37) statt. Da das Fest kein öffentliches ist, bedarf e ige e 15 40 5,50 eo / : u. Jörgens nah Bremen Station Weserbahnhof —, solde für | 2, Ls tichtangehörige des Vereins „oder des „Vereins Berliner 4 A S 15,20 1640 16 40 16,00 DesterreiW«Ungarn, die auf der westafrikanishen und ostamerikanishen Station befind, | Künstler“ der Cinführung dur ein Mitglied. Las O 16/00 16,20 16,40 H 31. Januar 1904, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Linz: | lihen Personen an die Firma Matthias Robde u. Co. nach Hamburg Neuß U E E a4) 1640 1650 18D Altmaterialienverkauf. Näheres bei der genannten Direktion und beim | frankiert und unter Vorausbezahlung des Bestellgeldes für Bremen Dinkelsbüh R 108 17.10 17,10 A „Reichsanzeiger“. bezw. Hamburg zu senden. Die Spedition erfolgt kostenlos. i Erfurt, 20. Januar. (W. T. B.) Heute kamen hier drei Boa ae d oe 0 O ; D 16/00 16,00 1220 1. Februar 1904, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Inns- Hinsichtlich der Zulässigkeit und Verpackung der Sendungen is | Kinder eines Angestellten der Druckerei des , Allgemeinen Anzeigers" Aeberlingen. S 06 E S 15.70 15,70 / bruck: Bauauéschreibung für die Erweikerung der im diesseitigen | folgendes bestimmt: “a. Flüssigkeiten Lebensmittel, die dem shnellen | die unbeaufsihtigt waren und mit Feuerzeug spielten, dur den O e t R N Fi M = : p . Amtsbezirke gelegenen Station Salzburg. Näheres bei der genannten | Verderben unterliegen, zerbrechlihe und leiht entzündlihe | von angezündeten Möbeln ausgehenden Nau ch ums Leben. R e g a S 375 13,75 15,00 “15,00 Direktion und beim „Reichsanzeiger“. Sachen sowie die allgemein von der Postbeförderung ausge- t E L Braunshweig - « + + E : s LOCO , é , Din*el, Fesen) A Ftalien s{lossenen Gegenstände dürfen nicht aufgegeben werden, béni Mt bta a e e NELAEN Cn Ep T 40 * 16,40 10 E e S | 1620 | 1620 | 089 16,40 E E

16,09 16,00 | 1620 | 1E 16,55 A E Go s od O A T O AAS | 1656 | - 16,56 | O08 /

Burgsteinfurt, 20. Januar. (W. T. B.) - Amtlich wird ge MeDETING N e s S Roggen” : : 14,40 Vérleben Mare: ee uu ing A Rer E S lern ak s | ad 12925 s 12,66 2. j 1 ersehen: r. 6523 ift heute um r Mittags in der Nähe der Station a s S E 12,504 | 29 D 12,30 Plaisance. Ansdlag 23 690 t. 2) Befestigung der Autrftung | Absender: Karl Sulz, Kiel, Holftenstraße 6. | Burgsteinfurt auf den von Burgsteinfurt kommenden Güter: c: E 2% 20 | Os n ng8 der Sektion NRogoredo - Melagnano. Anschlag 28 890 Fr. An die Spediteure Herren 6512 gestoßen. Die Untersuchung ist eingeleitet; zwei Perfonen eat o a S Sizilishe Bahnen. Vergrößerung der Station Naso Capo Matthias Nohde & Co. d’Orlando. Anschlag 88 600 Fr.

1240| (12,10 2 0 12,82 sind getötet, eine ist \{chwer verleßt. Beide Lokomotiven sind Sr H E 12,80 12,90 G a für den Matrosen Fri Schulz an Bord S. M. S. „Thetis-. | Sleis ist auf etwa 8 Stunden

Dädi Fz s e : | c 12,69 : De s stark beschädigt und ungefähr zehn Wagen zertrümmert. Das i S | S N 12,40 l Þ 12,24 Hamburg, l esperrt. Der Personenverkehr wird MOLCUENUGOE E ao O S s A 12 2 D 3 12,29 Die Begleitadresse und der Abs r a durch Umsteigen an der Unfallstelle aufrecht erhalten. Pyriß . eis Ws ee 12,20 | 12.20 | 1229 Ss 12,00 97. f isteri ) onien, in eine ie Begleitadresse und der Abschnitt derselben zu N itteilungen : / : E Stargard i. Pomm.» + oco 12/00 | : 2 / b S der Saale Bee L N E Oen T sind mit gleicher Aufschrift zu versehen. Der vorbezeihnete Abschnitt Wien, 21. Januar. (W-D. BZ In Bosn ien und der L: “L 11/80 | 11,80 L 1 7: 12,1 i Lieferung von "10 000 m Flanell, 10 Wolldecken, 650 Pferdededen, | hat außerdem eine kurze Angabe über den Inhalt der Sendung und | Herzegowina wüten heftige Schneestürme, im westlichen R E A —_ E 12.00 11,78 Tischtüchern, Servietten, Tauwerk, Leinewand, Bettzwillih, Baum- | den Zusaß: „Zur frachtfreien Beförderung“ zu erhalten. | Bosnien ist der Postverkehr eingestellt, die Paßübergänge sind un- R e r A et On 11,60 | 11,60 “0 S 12,03 wollenzeug " Abfällen von Baumwollgarn, asphaltiertem Filz, Wish- | d. Wünscht der Absender die Versicherung einer Sendung für den passierbar. Der „Neuen Freien Presse" zufolgé herrschen au in Lauenburg i. Pomm... «eo 1200 | 12,10 12.204 12,20 tes baumwolle 126 000 kg Gußeisen, Werkzeugen, Shlossereiartikeln, | Transport ab Hamburg oder Bremen, so muß er sih dieserhalb an | Tirol heftige Schneestürme ; Lawinenstürze würden gleichfalls C: 12,00 | 12,00 12/36 12.30 12,3 Schwefelsäure Vaselin, Terpentin, Dachziegeln usw. Bedingungen | die Speditionsfirma unter Bereiterklärung zur Erstattung der Ver- | von dort gemeldet; viele Talwege seien ungangbar. Demselben Blatte L S E 1280 12.60 L s - für 0,20 Gulden bei " Gebrüder van Cleef, Spui 28a im Haag | siherungskosten wenden. zufolge berrscht in Triest seit zwei Tagen eine beftige Bora, die e 1s C ae E S 1190 |! 11,90 ; Î erhältlich. A f die Schiffahrt sehr erschwert. O a de E

Î

11,70 12,10 E E B A A O S | 12,50 | j 2,90 | Ey Frankenstein i. Shl. =. « + + * 1175 | 12.00 12 25 | 12,50 Boden f S a O2 | 1200 | 1820 1 Wo L 0 at c a e O S | 1315 | 1330 13,30 | 1340 e e E O e 12,10 | O A: Tao E 2, 1226 | 12251 13580 | 1370 s O T 43 1990| L T2 |- - O O g 13,10 \ 1900 1 L 1058 E e 29 0 M N A R | A6 1206| 1201 10 D d R E | 4 t R O

orn s f: i a 2,9: -

Neuß . |

(Nach Crop Roporter.)

Sh

Berliner

; Außerdem wurden ¿ Am vorigen o Bt nis am Markttage Durchschnitts Marfttage (Spalte D j nah überschläglicher | Schätzung verkauft t dem Doppelzentner (Preis unbekannt)

gering mittel gut Verkaufte Verkaufs- preis

Menge / f Durch- Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner E

Mannigfaltiges. Berlin, den 21. Januar 1904.

L j / A wenig Sendungen mit Postnahnahme. b. Die Verpackung muß in m#FrielendorferBraunkohlenbergwerk türzt te mitt Generalinspektion der Staatéeisenbahnen in Rom: Bestätigte | Fisten oder gleich festen Kartons recht dauerhaft mit äußerer Um- A Berdshatein Die Zahl der Vershütteten if unbetanat Unternehmungen. Mittelmeerbahnen. 2 Endgültige Ne- büllung von wasserdihtem Stoff und mit fester Umshnürung erfolgen. } Zwei Leichen sind bereits geborgen. gernog des linken Ufers des Flusses Serravegra, Linie Genua—Pisa. Mangelhaft verpackte Sendungen werden den Absendern auf ihre i ain S 000 Fr. Gerst d pte a k Mee v M De Sue een c. Die Sep augen uy mit einer mos auf „Lazzaretto“ im äußersten Osten der Zentralstation von altand. | die Umhüllun u sehenden Aufschrift nah folgendem Muster zu Anschlag 231 300 Fr. Adriatishe Bahnen. 1) Befestigung SUUUng I: ley fd N INE Shciiie

em 60S na

Zimmersrode (Prov. Hessen-Nafssau), 20. Januar. (W. T. B.)

B

è ana e 6a S —— 4 , D, J 000 029

-

pen pur prt b O D C) pa O

pes pur jeh prets prak «O O s s O Go N by ELLSS

: et as R gemein Aae im Sena g erkehrsanftalten. ressort hat die Einrichtung von Lesezimmern mit kleinen ded dige: Büchersammlungen für Beamte und Arbeiter, das Auflegen von Beschwerden gegen deutsche Eisenbahnverwaltungen Lesestoff in den Aufenthaltsräumen usw. gut bewährt. Das Personal sind beim N eihseisenbahnamt im Jahre 1903 im ganzen 60 ein- | hat in erfreulicher Weise hiervon Gebrauh gemacht und ist dadurch gelaufen. Davon beziehen sich 17 auf die Eisenbahnverkehrsordnung, 8 auf | vom Wirlschaftsbesuch abgehalten worden. Der Minister dejr das internationale Uebereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr, | öffentlichen Arbeiten ersucht die Königlichen Eiscubahndirektionen, mini 15 auf die Tarife, 4 auf den Fahrbetrieb und 16 auf andere Gegen- | diesen Einrichtungen ihre stete Aufmerksamkeit zuzuwenden und mit stände. Das Neichseisenbahnamt hat von diesen Beschwerden für bes- ihnen weiter vorzugehen. Die zur Beschaffung der Bücher erforder- gründet erachtet 4, als unbegründet abgelehnt 18 und auf den Rechtsweg | lichen Mittel find zum Etat anzumelden. Soweit dies niht mehr verwiesen 2. 36 Bescbwerden sind an die zuständigen Landesaufsichts-

L i angängig ist, ist die Genehmigung zur Verwendung von Mitteln des UOeR oder an die Cisenbahnverwaltungen zur Erledigung abgegeben | Etats bei dem Minister einzuholen. worden.

Nach Schluß der Redaftion eingegangene Depeschen.

Derlin, A1, Zanuar. (W. T. B.) Der inaktive Staats- ster von Maybach ist heute vormittag hier gestorben.

N s D

e, Cr e 7 Qn r Q

f O D O

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

S : 2,6 1250 | 12,60 1270 | 12,80 E s S O C 0 0 Rosto E O C

Waren E Ss r SIQUNTQIDEIR « « o o 6 E e e

\ J

d

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Kollege Crampton.

12,70 | 13,0 Abends 8 Uhr: Die Ehre.

12.00 12,60 13,00 13,00 r ff e.

Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Zu halben

S : eros: Ce C pa ein Zirkus L eien tali : ¿ , Kind frei; jedes Kind einen Exrtraplat. er ge- ; e besten dresfierten E e. uge ftiefelte Kater. Märhenspiel in 4 Bildern mis | „mner das Original. 25 Löwen rn : Keine Vorstellung. s Tanz. Ä Schauspielhaus. 22. Moritélutia: Sonderabonne- Theater des Westens. Kantstx. 12. Bahnhof | Gesang und Tanz

des Herrn Seeth. ment B 4. Vorstellung Lessings Geburtstag.

bel pat fp jet dh erb rek seres

BO bo f DO 5 D 5 D

D O Go Ca C MB, bert proc pmk jb prr pern bere rue

* en

3 as ch0 D

12,50 12,50 A s o C c

V

oologisher Garten. (Direktion : A. Pras, Groß- Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen

Dresfierte Tiere

Nathan der Weisc. R Gedit in | berzogliher Hoftheaterintendant a. D.) elling. n\ang

71 UOen von Gotthold Ephraim í IT. Sonnabend: Neues Operntheater: Keine Vor- ftellung. Schauspielhaus. 23. Vorstellung. Zum erften Male: Läftige Schönheit. Dramatisches Gedicht in 1 Aufzug von Ludwig Fulda. Zum ersten Male: Die Schule der Ehemänner. Lustspiel in 3 Aufzügen von Molière. In deutschen Versen von Ludwig Fulda. Anfang 74 Uhr.

Freitag (15. Vorstellung im Abonnement): Die schöne Helena.

Sonnabend (14. Vorstellung im Abounement): Die schöne Helena. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen:

Der Freischütz. Abends 74 Übr: Die schöne Helena.

Neues Theater. Freitag: Salome. Vorher: Logik des Herzens.

in 3 Aften von Franz Schár. Das Schwalbenuecsft.

dame X. Anfang 8 Uhr.

(in erster Beseßung): Der Raftelbinder. Operette Abends 7F Uhr:

Trianontheater. (Georgenstraße, ‘zwischen Friedrid- und Universitätsstraße.) Freitag: Ma-

Sonntag, Nachmittags: Biscotte.

des Ciowns Gontard. Offene Loop

des Mons. Ancillotti.

Adolf und Coco, die beften Clowns in Berlin. Vabel. GrößteAuss\tattungs-

pantomime der Gegenwart. Sonntag: In beiden Vorstellungen: 25 Löwen,

die offene Loop, dresfierte Tiere. Nachmittags ein Kind frei.

Insterburg . Goldap . Pren.lau Stettin . . Greifenhagen yri E U S E ed i. Pomm. . S OD ¿ Be Dolen in ; Bromberg . Militsch .

s i o 4 | Tacó i O

-

11,80 13,20

12,57 11,50 12,00 12,20 12,50

| 13,00 13,00

12,60 13,50

12,80 12,50 12,60 12,89 12 09 12,50

13,20

13,10 3 | 14,00 Bau. 6 ar 6 12.20 4,30 | 14,30 Frankenstein i. Schl. | 13,00 | 3,29 | 1830 L || 2,60 | 12,80 L E 16/60 L h | | 16,50 4 e E S E ta A | 1 14,29 15 1150 E R A ee | O0 11,29 300 | 17,00 E e e E [183,00 15,00 x 16.00 D o S O i 4138/00 14,00 | D, 18:00 E C S E S I 412/29 12,50 f 2,00 | 13/23 E E N e A | E 3, 3,2 Limburg G e A S 12.60 13 00 : 13,40 n Ma e S L

C des Bergen Bellealliancetheater. (Unter der Direktion von REBREZRMERA DAIAZNMSARCT 0: 7 («O IUPIRIRA E B E I M I onnabend: Der Strom. Jean Kren und Alfred Schönfeld vom Thaliatheater. Deutsches Theater. Freitag: Cyrano von C h )

N S E S reitag und folgende Tage: Der reichste Berliner. g Bergerac. Anfang 7# Uhr. G Familiennachrichten.

roße Ausstattungsposse mit Gesang und Tanz in Sonnabend: Rose Bernd. Residenztheater. (Direktion: S. Lautenburg.) | 4 Aften (nah einem älteren Stoff von Ely und | Verlobt: Verw. Fr. Helene Genz, geb. Friedberg, Atets 74 Ubr: Novela Ae | Nitonehs) Sciwant e 3 As im Des Mrs | Usred Shhönseld. Must wer Gernzaeeen np | pit Hen, Oberleutnant Storch (Hameln Stra ben s k itouche. wank in en von Deêvallières : s urg 1. G.). d / Smidt. (Gerda Walde und Fri Helmerding in El d : ; | t E A Deutsch von Max Schönau. Anfang den Hauptr olle L Anfang 71 ube G ePonan n Sohn f Sa L NRIE Frhrn. : j ° ; ; S j t ¿ : ität: s 7 deer 4A _ | Ms 2h L e, Genta Mors Therefia. u und folgende Tage: Dieselbe Vor- Beruf: s Naub bes Gui E, O Gestorben: Hr. Geheimer Rechnungsrat Karl Rosto e 12,50 12,50 d L Sountag, Nachmittags 24 Uhr: Ein Winter- i s e 27. und 29. Januar: Guido Thielscher R a: E Zon Biltae C H v. A märcheu. Abents 72 Uhr: Maria Theresia. a Thaliatheater. Direktion Jean Kren und Alfred | * Vochiourist. Ostermanns Tochter Berta (Breslau). : Snsterb S 10,80 10.80 j 20 | 11,20 L chönfeld. Freitag und folgende Tage: Der gt Se O R : g 280 | : a5 i ochtourift. ido Thi j R A9 N] Schiliertheater. O. (Wallnertheater.) Medio 71 M (Gui 0 Thielscher in der Litelrolle.) Konzerte, E S Freitag, Abends * br: Die Stützen der Gesell- | Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Charleys Taute. | FSingakademie. Freitag, Abends 7 Uhr: schaft. Schauspiel in 4 Aufzügen von Henrik

12,00 12 00 A a e N 13,50 | 13,50 | Am 25., 27. und 29. Januar: Gaftspiel Miß | Brahms: Nänie, Beethoven: Missa solemnis, VUNen Walde a ae Ibsen. Deuts von Wilbelm Lange. Ifadora Duncan in ihren neuen Tänzen. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die Stützen der

| L 260 13,40 | 1340 i î 13,6 R S8 Gesellschaft. N Cg E

12,50 12,50 jy 120 12,60 Expediti E S N 12,40 12,50 | Philharmonie, Oberlichtsaal. Freitag, Abends | _ erlag der Expedition (Scho1z) in Berlin, a a “is 4 L 1220 Sonntag, Nacbmittaga 3 Ubr: Die Näuber. Bentraltheater. Freitag: Das Schwalbeu- | §8 Uhr: Kammermusfikabend von Elsa Thomas, Be ate Bt len Buhdruerel unh Verlags- Greifenhagen ; l W| 180 Aber.ts s Uhr: Was ihr wollt. net. Operette in 3 Akten von Maurice Ordonneau, j Margarethe Schaeffer und Karl Schaeffer. nstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. p yr R Ca |

A (Friedri BilhelmstädtishesTheater.) deuts Von M. Rappaport. Musik von Henry Acht Beilagen Biel is 5 Aufzügen pon Karl Guta a. Trauer- | Herblay. Anfang 74 Uhr. (naci Ge EULZA,

pr pk erk rb e sere prr Prers D D DO D D DI m D

I 00 ck S c ASEZESZAN

S

Verantwortlicher Nedakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg.

L E 11,40 | 1140 f 116 L E E E 8 11,00 11,00 j J 12 20

Sonnabend und folgeade Tage: Das Schwalbeu-| Beethovensaal. Freitag, Abends 8 Uhr: Rel L I S | 10,80 10.80 | t L1,C0

Sonnabend, Abend3 8 Uhr: Uriel Acofta. neft. : Einziger? Klavierabend von Clotilde Kleeberg. es E E :

e

t