1904 / 19 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 22 Jan 1904 18:00:01 GMT) scan diff

D gten Pre leisteten die Werkskassen d die Kasse des Claus- pf E d.

daraus eine Zuwendung von 9 G88) A für den Arbeitstag. lischen Werke bestehenden Konsum- im Jahre 1902 auf auf Al 76

j ergbau in Oberschlesien, i e O ien und auf den Saarbrücker abren gezahlten Arbeitslöhne

In dieser sind unter den solhe nah Abzug aller Neben- vschaftsbeiträge usw.)

An die Arbeiter des Oberharzer Blel- haushalts wurden 1953 (1938) t Brotkorn

die Deurscßen dur die feindliche orderungen der Tshechen zu ver« Der Delegierte Baernreither er- ôrterte eingehend die bhandelspolitische Lage und betonte die Notwendig- keit, daß die Gefamtmonarqhie vertragsfähig werde, um im gegebenen Augenblick in Vertragsverhandlungen namentlich mit dem Der Redner stellte die konsequente Haltung der Beantwortung

tiè ohne den tnüèrea Friedên, den Haltung gegenüber den kulturellen F bindern suchten, unmögli sei.

wie ,W. T. B.* berilhtet, den ufhebung der Stellenver- Trouillot be» hebung diefer Bureaus unterstüßte Republikaner) der den bereits in der Deputiertenkammer der die Aufhebung

des Staats wurden Etatsjahre 1901/02 74 875) Mann sich auf die einzelnen Betriebszweige folgender-

Senat beriet gestern betreffend die ng8bureaus. Kommissiongentwurf, der die A1 Gemeinderäte dem Senator gebrahten Gegenentwurf, l angenommenen Gesezentwurf wiederhersteUt, sbureaus obligatorisch macht, aber eine Gnt- Der Minister wies im Laufe der Debatte den Stellenvermittelungsbureaus vorgekommenen M Nachdem der Berichterstatter der Ko ge}prohen hatte,

der Deputiertenkammer spra {h bei der g der Anträge, betresfend den Rück der Westbahn, der Minister der Maruésjou

) einer Meldung aus Dariali und Salinen raschte der Major Kenna am 17. d.

Eingeborenen in der Nähe von Eilina Speerträger seien getötet,

Schafe erbeutet worden.

(Somaliland) . einige D

ven Bergwerken, Hütten

Geseyzentw itt 77064 (im

S A un 1 L AA solchen von

Zur Deckung des M einen Beitrag von 64427 (10 thaler Hauptknappschaftsvereins einen Auf den einzelnen Arbeiter berehnet 17,06 (29,64) 4 im Jahre oder d, Bei den 9 für die Arbeiter der fiófa vereinen berechnet sich im g 1 722 309 (1752 615) 4;

\{lesien, in dem Oberbergamtsbezi Staat3gruben in den legten J bt die folgende Uebersicht Aufschluß. rbeitslöhnen die reinen Lhne, d. h kosten (Kosten für Geleuhte und Gezähe, Knap Nachroeisung dcr Arbeitslöhne.

h Bailllae Ueber Tage beschäftigte (aus\{ließlich

jugentlihen

Der Handelöminisler in das Be 3000 Kameele und mehrere

71 436 Mann 69 Neich eintreten zu können. deutshen Regierung pellationen, betreffend die Handelsvertragéverbandlun en, fest. Es sei nit rihtig, daraus die Meinung _abzuleiten, als ob eine ungestörte Fortdauer der Verträge gesichert sei. vertragëverhandlungen zwisckhen ftehe bevor. des Grafen Kanitz im der Bemerkurg des G Oesterreich-Ungarns, besserungen - eingeführt und Landwirte pfliht der Regierun daß die Vorbe

von Inter- Gewinnung von Steinen und Erd ¡ttenbetrieb . . ' alinenbetrieb

Hadeanstalten

der Stellenvermittelun ädigungssumme zuge

bräuche hin. Gegenentwurf 85 Stimmen g

Parlamentarische Nachrichteu.

Der S(lußbericht über die ta gs befindet sih in der Zweiter

Jn der heutigen (17.) Sißung des Rei der Staatssekretär des Znnern, Posadowsky - schaßamts Dr. Freiherr von nächst der mündliche Wahl des Abg. Wil ordnung. Die Abteil u Abg. Deppe (b. k. F.)

„Den Herrn Reichskanzler Königlich preußischen durch 8 8 öffentliGung des L vertreter, der Wahlbezirke usw. dur die dienenden Blätter erfolgt ist, dur Uebermittelungen akten naGträglih erbr

Der Berichterstatter bemerkt, kreise Stoly und Will der Abteilung zugänglich Lauenburg und f diese Städte anderes sein, da Herr Will nur Wahl könne also vorl

die Dividende

Die Ginleitung von Handels- Deutschland und Oesterreih-Ungarn e fih sodann gegen die Ausführungen tsen Reichstag und erklärte gegenüber ïaniz über die Veterinärverhältuisse Oesterreib-Ungarn 2 auh die deutschen Viebzüchter önnten. sei eine Gewissens x Volksvertretung, dafür bf der Handelsvertr 1 und Delugan betonten er italienischen Universitätg- dur eine klare innere binsichtlih des Bundes- ußt werden. Jandels8übereinkommen mit Jtalien das Balkanabkommen. fich als überzeugter Anhänger des bezei Entente mit Rußland als wertvollen elegierte Marchet besprach eingehend den deut bar gegen die Ausfuhr der landwirtschaftl ¡jarns sowie gegen dessen Viehzucht gerichtet fei. twendigkeit der Fertigstellung tarifs, um eine Rüstung für die Handelsverträg auf wurde die Sitzung abgebrochen. i Im ungarischen Unterhause erklärte der Ministerpräsident auf eine Rede, die der Abg. Na- iht überein, zwischen

77061 Mann 74975 Mann,

re 1902 2189 (16) Müun mehr.

dheitszustand 1 eee lostomiasis) find auf den der neuerworbenen Steinko bahtet worben. i 4 haft des Königlichen

gestrige Sißung des

mmission gegen den t Beilage.

wurde leßterer var zufriedenstellend.

taatlihen Berg- lenbergwerke bei der rund 1500 Vann Steinkohlenberg- bereits in das Etats- 1222 Untersuchten Grund der am Bergpolitzeiverordnung

chstags mw L DL. Graf d etretär des Reid _Siengel beiwohnten, Bericht der VII. l (d. kons. 1. Köslù ng beantragt dur

rankheit (Anky

nicht beo terirdischen ee h bei der ersten 1 wiesen [ich vel De Gladbedck erwie _— Untersuchung

fortgeseßten auf der Südbabn öffentlichen gegen den Nückkauf aus und trat der Behaup Landesverteidigung der Eisenbahnen

der Nükkauf unvorteilhaft sei und zu zahlreichen geben würde. mit der Orléans g des Staatseisenbahnneßes au lungen seien bereits eingeleitet.

_Delegierten mehrheit traten gestern zu ein Interpellationen

Staatsminist Wehner und der Staatss

|—

werken mit verstanden. Abteilung

auf der Tags ) ihren Referenty

ge e U Durchschnitt | 4 N G 041 f Y H) Z e j den Händen Eisenbahn Unterirdisch der Gesamt-

gesellschaften unterirdis{

beschäftigte

;,

94 als wur

berbergamt8 Ÿ Maßregeln A id jenen erneuten Untersu : be!

È der Wurmkrankheit bebaftete Arbeiter nicht mehr Ueber die Untersuhung der Belegsl werks Waltrop tegen endgültige dem Königlichen Steinkohl verf I Tage Arbeiter noch nicht beshâstigt. / lüdungen ist gegen das Borjahr bedauerlicher- amen dur Betriebsunfälle 131 (112) Arbeiter chnittlihen Belegschaft 1,665 (1,464)

Arbeiter auf Grund ag Unfall- ori Beiträgen zu den ver-

erungßgeseßes sowie an Beiträg : ;

fe Pri von den Staatswerken insgesamt

Nähe der f\taatlihen

die Notwendig t getretenen

Politik arch die

H zen Streitigkeiten Anlaß Dagegen spra er si zu Gunsten von Verhandlungen cisenbahn und der Westbaha zum Zwecke der Ver- s und erklärte, folhe Verband-

Bergarbeiter

Vorrichtung, Abbau und Förderung)

zu ersuchen, durch Vermitte] veranlassen eglements h zerzeichnisses der Wahlvors:

Wurmfkrankheit ; von 20 9/6 der Beleg- juger Ven

leute, vorger : Bergleute, vorg und weiblichen

orges{hrieben teher, deren zu amtlichen Publik der Nachweis dieser Vers agblätter zu

saft des Königlichen und Neben-

Ergebnisse noch blenbergwerk Bergmanns-

und vermif Der Dele- Gruppen Kammer- er Sißung zusammen, um über die die heute in ter Kammer în Verbin i esprochen werden, zu beraten. {loß einmütig, die Präsidenten der vier die heute eingebraht werden soll.

Die foztalistische Gruppe der Kammer hat cinen B gefaßt, in dem der von dem ments gegen Millerand erhobere V

disziplin verleßt, als unbegründet zurückgewies Nicht die Freimaurervereinic

Steinkohlenber

nt

D 4 o Dreibundes

verdient ge

verdtienst

dung mit dem t Die Versammlung be- Regierung zu unterstüßen, und beauftragte die Redaktion ciner Tagesordnung,

entsprechender Bel

idt its

F

hit Jahres

m

verdl

L

Auf S

lúd waren unter b ctödlihenVerun gestiegen. oder auf 1000

1

arde

erdienst S

Sahbre

ad

Auf

ahre! arbeits-

Auf 1 Schicht

Cx

D

arbeits«

daß na@träglith für die 9 weise durch

nd "I C

y

Gruppen mit de Lauenburg die erforderten geimnacht worden Leba fehle aber der Naweis ausscheiden,

R

R j K

eines autonomen Zoll- Mann der durchs

e zu gewinnen.

T K 1 K

immer noch. H Wabhslresultat (l ehrheit babe.

rsiherung der

---

D =

Für die Ve und ÎInvalidenversi schiedenen Knappscaftska ren 7 577 689 (7 000 777) M auf l Die Ansiedlung der Arb

sozialistishen Verband des Seinedeparte-

! è Steinkohl er habe die Partei-

Bill nur 500 Stimmen V rlâufig für gültig noG% nit era@tet des Referenten, die Wablokte1

D fn

Tisza mit Beziehung f cine fowsfy gehalten hatte, er stimme mit diesem in der An daß, wenn bei einer gemeinsamen Institution ein Gegen

D

der Wahlpr

qung in Paris, wie eiter in der

Drs

n Orbttalinhalt eins{chließlich des Lidapparats ent- E e u ck ip in8befontere hervorgehoben feinere Bau- verhältnisse der Lider, der Lidmuskeln, des Septum orbitale, der septalen Brúücke am Musculus obliquus inferior und der Wimpern. Als Fortseßzungen akademischer Unternehmungen überreichten Herr Diels Vol. 111 p. IT des Supplemsntum Ariatotelicum : Aristotelis res publica Atheniensium ed. F. Konyon O er | den 29. Band der Politishen Korrespondenz Friedrichs des Großen. ! Als von der Akademie unterstügte Werke wurden eingereicht : | H. Klebahn, die wirtswechselnden Rostpilze und E. Abberhalben; | Biblicacanbie der gesamten wissenschaftlichen Literatur o ei | Alkohol und den Alkoholiémus. Das forrespondierende Ea Herr L ließ sein Werk Kirchengeschichte Deutschlands, vierter Teil,

c - - , - e Ux,

ere ie Akademie hat das ordentliche Mitglied ihrer p Eme matishen Klasse Herrn Friedrich von Hefne Fe METe n | 7. Sanuar und das korrespondierende Mitglied derselben Klasse Herrn ! Karl Alfred von Zittel in München am 5. Januar durch den

Tod verloren.

Aus Stuttgart wird dem „W. T. B.“ ¿elegraphiert : Zum heutigen 90. Geburtstage des Geheimen Rats, Profe ford J e | Zeller sind von den Universitäten Berlin, TEEIE, E, | Becn foroie von der Berliner Akademie der Wissenschaften art ate ata erschienen, um dem Sentor der deutschen Philosopben De E threr Verehrung darzubringen. Die eigt amp wine atis u i eine Adresse, die Universität Marburg sandte eine rar Tg Pr | Rostock ein Glückwunschtelegramm. Seine Majestà F Rer 2 drter | hat dem Professor Zeller, dem „Schwäbischen Merkur zu E, Aller- | bôstsein O Se eigenhändiger Unterschrift und folgendem | Handf iben übersandt : : i | Von eia leber Professor Dr. Zeller! Aut Det Ta welhem Sie auf 90 Jahre Jhres arbeitsreihen , er olggel es Lebens mit Befriedigung zurüfblicken fönnen, vereinige I ) Mi im Geiste mit den Vertretern und JZüngern der aw „Wiffsen- | schaft, um Jhnen zu diesem bedeutungsvollen Leben2abf A A richtige Glück- und Segenswünsche darzubringen. E, E / und Gedanken gelten aber nicht nur dem großen Philo ophen, auf den die deuts{e Wissenschaft für alle Zeiten stolz sein kann, ]on-

j

L s , r Ä (Fl +; s n h - 697. | dern auch dem Manne, der Meinen in Gott ruhenden Eltern [o nade

D

ommission zu gelehnt worden.

Abg. Dr. Spahn Gültigkeit der Wahl \ Auf Grund der Mitteilungen daß man über seine dic Abteilun

überweisen, sei von der M

ehrheit der Abteil

am 19. d. M. gemeldet hatte (f. Nr. 16 d: Bl), antifreimaurerishe Verein ic weisung Delsors protestiert.

Rußland.

Zur weiteren Behandlung der Ent 3e, die der Minister des Manifestes vom 11. März Anpassung ein Kaiserliher Ukas,

Landhauptleute

Gouvernements Kiew, W unter Vorsiß der Gouverneure veranstalten, sowie andere Beratungen nußbringend ers Die Wiedereröffnu stituts in Kiew, das we vorgekommenen Studentenunruhen

wird, wie „W. T. B.“ berichtet, am

ovsMNiederlande. Die Festlichkeiten zur Feier Tages, an d den Niederlan meldet, im Wilhelmina warmen Trink Die Stadt war festlich völkerung der Huldigung zen Heinrich auf den

durch Gewährung von Bau- Œs tourden bei der Zentral- und 2100 M

sondern die

| wie in den Vorjahren, Jung hat gegen die Aus-

prämien und Baudarlehen gefördert. Es wi abrze 900 4 Hausbauprämien un 00 Pa den, beim Salzrwoerk zu Bleicherode 3600 d Hausbaudarlehen, im Saarbezirk 82 (89) von 73455 (79530) A. Die Gesamt-

dem ungarishen und dem österreichischen Hoheitsre

t bestehe, das »oheitsrecht

Id

N

Werke wurde,

O0 ra N CO Co E D

I I Q O Co O P C

Die Abteilung scheint

gar keinen Beschluß gefaßt z des Berichterstatters | Bedenken hinweg gehen kann.

gen dieses Bedenken f wünschenswert, daß die betre aus gelangen. Ein Protest gegen die V abl für gültig zu erklären. (fr. Vgg.) \priht Zweifel darüber Ummt werden könne, da er nicht quf

unabhängige Vereinbarung

Nichtübereinstimmung nur diejeni sollten, bei denen eine Identität

ck 0 I

O s m O0 J C H h O O0

verzinsliche Haus [eh Hausbauprämien und 6616 M Hausbauprämien im Gesamtbetrage L. 123 000 (133 560) 4 Hausbaudarlehen verausga s Be r im Saarbezirk seit dem Jahre 1865 gewährten unverzin - audarlehen belief sich am Jahres\{lusse auf 5 697 339 b 2 prämiierten Bergmannshäuser auf 6345. das Geseh vom 16. April Wohnungsverhälinisse von und von gering

halte ih dafür Eventuell könntey selbst erledigen. AlUerdings is @ are sofort mit q abl liegt ja nit vy

gen Dispositionen in Kraft treten der Ansichten vorhanden sei. arishe Geseß nun einen engeren Kreis der Gemeinsamkeit sich die Gemeinsamkeit auf den engeren Kreis, gleihlautend festgestellt fei.

O I O DO LO DO DO PO DD bs 7

ck09

Do

vürfe neuer bäuer- nnern auf der Grundlage ausgearbeitet hat, Bedürfnisse

in den Gouvernements, funktionieren, olhynien

ische liher Gese fenden Belagerempl fo erstree der in beiden Gesetzen aus\chließzlich in dem österreihischen Ges feine Gemeinsamfkeit. in vielen Beziehunge auêeinandergingen. Eine (Sefahr fönne wenn in der österreihishen Delegati Derschaita angenommen werden treffend die Leitung und Organisation Monarchen aus\chließlich ¿ustehendes Der praktishe Erfolg der Annabme dieses daß der österreihishe Ne Necht verzichte, mitzusprehen und der M der ôsterreihishen Faktoren mehr ausgeseßt fei Der Ministerpräsident 1 gegen die Obstruktion und vershwinden werde. man allerdings zu anderen dieser Mittel werde er bis an die Gre Parlamentarismus not Mitteln greifen, solang mit gelinderen Mitteln zum Zi

Das Plus, das enthalten sei, begründe (8 fei ja allerdings nicht gleihgültig, wenn n die Anschauungen in Oesterreich und Ungarn man aber darin nicht erblicken, on der Antrag des Delegierten sollte, wonach die Anordnung, be- der gesamten Armee, ein dem önliches Herrscherrecht Antrags werde nur israt für alle Zeit auf das eincr die Armee betreffenten Maßregel 1 Hindernis von seiten arn ins reine ; luß nodmals ab der Hoffnung Ausdruck, daß sie bald e jedo wieder Zuzug erhalten, greifen müssen. nze gehen, d

do 5 —2

ichen Hausb | n vi Zahl der seit 1842 p

Aus den der Staatsregierung durch 2, betreffend die Verbesserung der Arbeitern, welche in Sta besoldeten Staatsbeamten, im Bereiche

eantrage die W Abg. G6 »tboin über diefen

Í

co

O O O O O O S S D p p

untrag heute abgef en e S der Tagesordnung \tebe. | _ Abg. von Tiedemann (Rp.): Ich balte es lässig, daß sofort au über die Abg. Dr. Pach nicke (fr. mündliche Bericht der

die Gültigkeit der Wabl hat die Ab Die Abstimmung müßte nac

und Podolien Gouvernementsberatungen zu des Adels, der Landschaft deren Beteiligung an den cheint, herangezogen werden sollen. ng des polytehnishen Jn- gen der am 16. November v. C geschlossen 23. d. M. erfolgen.

D

» V C

atsbetrieben beschäftigt sind, u zur Verfügung gestellten Mitteln wurden / Salinenverwaltung der Zentralverwaltung 14 Zwölffamilien- Sleiwip 25000 Æ zum u B ) der Berginspektion zu n 9 Vierfamilienhäusern, der Berg- 9 080 A ¡um Bau von 77 Zwel- n Steinkohlenbergwerk Ver. 5 Vierfamilienbhäusern und Saarbrüdcker

für vollständig zu en Antrag abgestimmt wird.

: Auf der Tagesordnung \tebt nr über die Resolution. noch gar keinen Ve. ) meiner Meinung aus

N

u denen Vertreter lundige Personen,

S I DD s

Cw

Berichts8jahres überwiesen :

) D 00 D U E Em F O *

5D N N00

b

Hüttenamt Bierfamilienhauses (für Staßfurt 179 340 46 zum Bau vo werfsdirektion zu Saarbrücken 81 familienhäusern und dem neu erworbene Gladbeck 271 000 G zum Bau von 1 2 Zweifamilienhäusern; Staatswerkle ein Betrag tilgenden- Baudarlehen gezahlt.

Von den sonstigen Wo

Bereiche der Bergwerksdirektio bestehenden Werks\hulen, die von Bergleuten im 16 Fahren besuht werden, wurden von 67 auf 70 durhshnittlihe Schülerzahl ist von haft nit in de

Handarbeits-, zum Teil au Koch- : eranwahsende Bergmannstöchter erteilt wird, Besuch hat E _erfr In den Kleinkinderbewahranst Aufnahme.

{luß gefaßt. ge\eßt werden. Präfident: Die Abteilung bat na dem _Pflicht getan ; ih meine, es steht der Spahn nîichts entgegen.

Die Abteilung bat \sich noch ni g gemacht, fondern erwartet weiteres M nit in der Wellstein (Zentr.): Delegation des Plenums. bereits Beschluß gefa auf Grund der fassen will. J bin de abstimmen.

O1 S

dn

58 é 3 (3 (9 (S3 81 34 Q

91 37 79

§ 6 der Geschäfts. Abstimmung über

Car

bo DO O LO O D

I] C T L

onarch also feinen ordnung ihre den Antrag Abg. Gotbein: Gültigkeit {lü sind also noch gar

u kommen. ferner wurde an Arbeiter der von 230 700 M an verzinslihßen und zu

J O)

b

d j aterial; wir ge, über die Gültigkeit zu bestimmen, : Die Abteilung ist doch Es ist ganz gleihgülti Eine andere terstattung heute shalb dafür, daß

Abg. Dr. Arendt (Npy.): Antrag auf 1

der 25, Wiederkehr des Jahre 1879 in

O N lay A e t-+ S

In der Wahl e zur Wahrun Er wolle aber nicht zu \tär ffnung berechtict sei, daß man vielleicht ele kommen Yönne.

Großbritannien uud Jrland.

Wie die „Saint James Gazette“ erfäh

die Ernennung des Oberstleutnants

Militärattahés in Wien, zum

dierenden der mazedonishen Gendarmerie, genehmigt.

. Der Kanzler der Schaßkammer Austen Chamberlain hielt gestern abend in London eine Rede, in der er, dem zufolge, ausführte, gegenwärtig seien besondere vorhanden, einen Ber mann, der di müsse sich sage: verwirklichet Friedenszciten die

Kredit des Lar

öônigin-Mutter im begannen gesiern, wie „W. T. B.“ bei der Königin in dessen Verlaufe Allerhöhstdiese einen f die Königin-Mutter ausbratte. geschmüdckt; am Abend brachte die Be- Königin-Mutter vor ihrem Palais eine be- ar, als sie mit der Königin und dem Balkon des Palais trat.

N eide, ergamtsbezir

Haag m

hlfahrtseinrichtungen ist folgendes

0 T3 O bed ¡ia C ) TO 05

ob die Abteilung ob das Plenum einen Beshluß noch nit wir über den Antrag Spahn

1 00

einem Diner zu erwähnen. n zu Saarbrü&en

im Alter von 14

F

9 C, + D O CO e C O LD Co +ck O r if DO C

o O

T I

O L G V

C3 G3 S U I S

o é

J

zurückgegangen, n Maße, wie in den Vor- abl der Industrieshulen, iîn d und Haushaltungs3unterricht an ist von 11 auf 12 ge- erfreulichen

3057 auf 2643

M

Hâtte der Abg. Dr. Gothein reckt Ingültigkeitserklä rung unzulässig sein, „ergangen, die Zeit für P roteste ift vorüber, , 10 würde sih für die Wa bl des Abg. Das Haus ift ja jederzeit in der L Wablprüfungskommissioa binauszugeben. Das wäre alles richtig, wenn die Abteilung die Wahl gevrüft bat fi aber gar nit mit solGem londern nur bes{lofen, worauf die Entscheidung über die Gültig steht nur in Frage, ob der Reichstag Man wird doch erTlären wollen.

C

br

O T 4 00 0

rt, hat der König Ee Le E Fairholme, bisherigen des Oberkomman- Generals de Giorgis

2 G3 U G D S b DO DO

ck j G2

S N

Ein Prote1t e\{licßen wir nit Vakuum ergeben. Anträge der __ Abg. Singer (Soz): Jeßung zuträfe, daß die

CO bek C

Ci C3 T3 S C S

N O fi fa M C5 C0 C D cen

Bulgarien. : en Nahmittagssißung der S obranje wohnten, wie „W. T. V.“ erfährt, fast alle N bei, die vor Weihnachten ausgetreten 1

Der gestri {wunz genommen.

d en

-

itglieder der Opposition Kinderkrankheiten Besu indessen zeitweise ungünstig beeinflußt. bibliotheken wurde der Lesestoff fortdauernd v andenen 9 (10) Konsumvereine un einer steigenden Entwickelung. 1 10 220 auf 10 432 gestiegen. : i : i ¡stalten mit Brausevorrihtungen wurden wiederum bedeuten äge verausgabt.

Infolge des ausg Steinkohlenbergwerke s ist es denselben möglid) iges Entgelt Acker- und Weideland Þ fen. Es waren im ganzen etwa 800 h Die auf den oberschlesishen Steinko adeanstaltea mit 282 Brausen w 00 Arbeitern benußt. ete n A Bergarbeitern wurden Freikohlen gewaäHrt,_ Arbäterklasse “3 und 8 t im Jahre betrug. wurden im Jahre rund 6000 4, aus der Güttlerstistung unterstüßungsfkasse rund 21700 M, ins

Le e

Es L

r

(9

et

ca

4

= D e. Lar] £7

(N S

Antrage beschäftigt den Arbeiter-

nazuforde1n,

es

Gründe dazu orsiht zu geben, denn jeder- inzelnen Kapitel des Einnahmebudagets prüfe, die Voranschläge des Budgets sih nicht Die Zeit sei gekommcn, wo man in

Dokumente leit zu fällen wäre. willt ist, der Abteilung ftatt- Labl obne Prüfung für gültic

| | |

Schweden und Norwegen. Die Feierlichkeiten tages des Königs Oskar wurden, gestern in Stocckholm dienst in den Kirchen eingeleitet. Flaggen geschmüdckt. Glückwünsche

d Einkaufsgenossenshaften erfreuten Die Zahl ihrer Mitglieder ist Für den Bau von Arbeiterbade-

O T O V3

N

„. Geburts- nah einer Meldung

O0 mOoOoO0 J

Ov

O 0 00 I 4 S. T;

hn: Die Abteilung fung über die Gültigkeit ï tigkeit ter Wahl niht; wollen Sie zurüdverweisen, so steht de te damit nit be weist darauf hin, daß die Wa dt beanstandct worden sei. :

nger bemerkt, daß allerdings ing der Beschlußfassung

re korrckt verfahren, wenn ausgeseßt bätte.

] 5 m

Die Stadt war reich mit n Vormittag empfing der König

Königlichen | Hofpaersonals überreichte Freiherr von Essen cine goldene Medaille. und norwegischen empfing der König die Glückwünsche des Reichsta der Kommunalverwaltungen, Kronen für einen Krönungsjubil Tuberkulosekranke in Stockholm wegishe Storth shickt. Aus dem Jn- reihe Telegramme und Adressen von Herrscherhäuser aus 1300 König eine Huldigung dar:

der: 2000 Einladunge

b O

ie Beschlußf edenken gegen n die Abteilung

C2 C3 C13 I C2 S

edehnten Grundbesißes, welcher den slaatlichen Oberschlesien _Verfügu lih, ihren Arbeitern für verbältniömäßi ahtweise zur Nußung zu über- a verpachtet. - blenbergwerken bestehenden urden insgesamt täglih von rund eigenen Hausftand besigenden deren Menge je nah der

e

iedergeben müsse, die

Verfügung

Î jeì pt pee C

Familie. Reichsmarsd Die \{hwedis{chcn

m nichts entgegen ; aber aßt werden. [l in der Abteilung

r

Arnold Forster erpool gehaltenen

0 nl nm1!ton O 4441/14144 l

10 bO O O D DY D b G

p p pt pur pre pereé jer ser prak

überbrachten

Ì

on den Jett dem Kriege bewilligten 10

Unzulängli&feit dez

Millionen Pf

] in der Abteilung von der Verproviantierung und des

ausd1ücklich die Nede gewesen sei. ur weiteren Berichterstattung an die

leßtere 200000 äumsfonds für unbemittc gestiftet haben. ing hatte ein Glückwun ayde gingen Seiner

Kriegsbedarfé

Dafür seien

1869 Kanonen aller Kaliber angeshaffft worden, unab- Kriegémateria

Arbeiterklasse

Das nor- | Tel unterstußungen

shtelegramm ge- Majestät zah[- | Mitgliedern fremder | Am Abend | ênnecrchor dem | später fand ein Hofball statt, zu | zangen maren. J

Derr Singer hat zugegeben, daß es 1g ift, daß sie nit ihren Antrag mit g die Beschlußfaffung über die Wahl

Hätte sie dieses Versehen nit begangen, so h g geftellt werden können.

1 Br H8 fa Die Königliche Akademie 14. Januar unter Gesamtsizung ab, in der zunächst temperatur und Luftwärme las. in neuerer Zeit häufig anstatt wärme“ gebrauht werde. ; auch, der zu Unrichtigkeiten führe

: j 335 G und aus der Arbeiter- deus Waeliia: i Heorganifation Kriegsamtt jesamt also rund 28 000 viggr rup

Kommission er Luft 1 besonders

das Wort ,

D r g 4

empfohlener

Kommissior

ßnahmen außerordentli Deshalb ift der Antrag

Lufttemperatur sehr bedenklicher rad ind wichtige Tatfachen verhülle. | wteder

Temperatur}chwankung | meshwanfkung

Genossenschaft hrär ärtig hon über 900 Mitgli Dorotheendor]! Königin-Luisegrube ins Leben germsenen ielsbulen) wurden im Sommer 1902 Winter von etwa 135 Kindern bes der Magistrat in Königshütte \syektion Königshütte 500 4 entsprechende

¡tenden Staatsmännern usw. zu.

i Konsumverein ingern besichender M

Haftpflicht) gegründet, der gegenw

ohnende Belegschaft der K einfinderbewahranstalten (Sp m etwa 200, im darauffolgenden Für die Ferienkolonien, welche ch ausrüstet, \teuerte di unter der Bedingung bei, d [ Kinder yon Bergleuten der Kl t wird. Das für den oberschlesischen ufene Volkstheater unterstüßten die staatlichen einen Zuschuß von 3000 e in Paulsdorf erhielten eine Unter) Auf der Königlichen Eisenh legschaft an heißen Tagen aus Staatäm! t ein erfrishendes Getränk verabfolgt. an der 3 Volksschullehrer ° } unterrichteten, wurde v Zwecke der Sg der L zige 4 jabrlih ¡wei bis drei bejonders degadte Le Gleiwi bestchenden Königlichen Maschinenbau- und erstüßungen von je 29 | Königlichen Friedrich8hütte wurden in der do 4 Wannen enthaltenden Badeanstalt î 5651 Wannenbäder welcbe den Hüttenleuten verabfolgt, wurden im Jahre 1902 6 bd ten Hüttenleuten den Einkauf von billigen und wöglichen, besteht ein Warenverkauf. ü und dexen Angehörige zu

eine Heeresformation die Soldaten von Beruf f die Aufgaben der Landes- den Minifter

is fih schon in der Abstimmung befand, war r ges{chäf!sordnungsmäßig niht mehr zu- ber zugelassen, da niemand aus dem H

enc Klafie vor Dffizteren | und deren Pfliht es sein müße, Derielbtgung zu

zu erhalten r Antrag damit fie befähigt seien, : rer Landesverteibigungsr Ç i E Meeresfläche, Die von der

E

Singer wird angenowmen.

Aus Calcutta ; lagene Resolution gelangt darauf ebenfallé

gestrigen Tage berichtet, Meli n eingelauf in aufgeregter Stin erklärt, sie würden fi an Rußl die Engländer weiter vordrängen. es wahrscheinlih in nächster 2ul Die „Daily N

die shon öfter A

„Reutershen Bureau“ in Dardschiling seien verschiedene die besagten, daß die Tibetaner si Die Lamas hätten and um Hilfe wenden, wenn Man glaube vielfach, daß | ufunft zum Kampfe Ñail“” meldet aus Söul: Die Tonghaks, ufstände in Korea veranstaltet hätten, t allgemein gegen die Regierung. foreanishen Fortschrit

L N IDenICer Weit

Abteilung vorges Annahme. (Schluß des Blattes.)

eine der Höhe des Betrags ent) e | Feuchtigkeit ten der Königsgrube in die Fertenkolonie Industriebezirk ins Leben Den Steinkohlenbergwerke Volksbildung8vereine tüßung von je 200 M l eiwly wurde der itteln s{warzer Kaffee oder Fortbildungs|\chule Beamte des

Verhältnifie ntersuht und wichtige eine Mitteilung

der Mitteilung schiedenen Richtungen hin genauer aus ihnen gezogen. in Pergamon gefundene Kopie d Herr Kekule von rektor Dr. Theodor Wiega1 über die von den Königlichen Bi in veranjtatteter Milet, Herr Pischel eine Ab andlung des Herrn über Beiträge aus chinesischen Quellen zur und Skythen Zentralasiens vo auf Grund | richten dargelegt, wie in rüdläufige Bewegung unter den und Süden et ie Indoskythen K S Db AN v. Chr, als Sieger aus dem Kampfe um bervor und gründeten später das große Kushänreich

kadphises, Ormokadphises und ihren Nachfolgern. Die Akademie genehmigte d

Klasse vorgelegten Abhandlung | Dr. S. Klempue1 Bau des Zentralnerven]y|tems | Orang Utan, in den Anhang zu den ü

Herr Waldeyer e im | Herru Professors H. Virchow im Anhang zu Akademie vom Jahre 1902 eine

_—..

r; s o H

die Mangel der militärtshen Organtsgati Tr ha oor nz Ara ne ur das Peer einzuschränken, antiation nötig werber Wir f: in der wir uns beim Ausbruch des

1mung befänden. Herx Conze machte y 8 Hermes Propylaios vou Alkamence niß legte einen dritten, Vom d eingesandten vorlagufngen useen veraustalteten Ausgrabungen tr

2d

e

H

d. 4 “E à c p lde =3 Îs c = u

n derselben

-

(S

der Ersa overschen Wahlkreis _Zôhlung, Landwirt von Bar (Hosp. 12883, Hofbesizker Wamhoff (nl.) 11665 und sebretär Schrader (Soz.) 4930 Stimmen. eine Stichwahl zwischen von Var und Womhoff

bwahl zum Neichstag im 4, Heer mobil D, Zentr.) . Kenntnis der l 5 tene Jn dieser Abhaudlung wird. | 10 rlingen besucht ] Meistern erhalten Besuch der in Hüttenschule

/ Führer der artei seien zur Macht gelangt: aber g Ff beherrshe dauernd den Kais i russi)che Leibwache erbeten haben solle. veröffentlicht Korrespondenten in Peking über die Truppen, die östlich des Baikalsecs stehen. Berechnung 3115 Offiziere, 147 479

Es ist mithin erforderli.

Reservisten mebr Sffziere MCDIT 2 SITTTALETE. : Merungémethobden T6nnen

Ie d Etterbim BGegrtffene

Erleihterungen. nen find erbärmlich. Die Rekru- t Die Miliz ist eine im Pian muß ihr eine Stellung : Aufgaben [ôfen fann, die den Frei- È Im einmütigen Zusammenwirken von Menschenverstand glaubte der Kriegssekretär avs ollen militärishen Chwierigkeiten heraus- ¡u üben und mit den Angriffen

Fraukreich,

Die „France militaire“ meldet , babe auf Veranlassung des fommandanten beauftragt, i offiziere namhaft zu ma donishe Gendarmerie ei

E m 80 bis 90 Leh ebrlinge zu tüchtigen ehrlinge zum

en chinesischen Historikern überlieferten Nachs lezten Jahrhunderten v. :

W eiten

r, der si cine

kythischen Stämmen Diese Bewtèégung

Aufstellung unter Kanigla

geben, mit der man wirfli E L fi S tôrke der russischen

Statiflik unD Volkswirtschaft,

Arbeiter

r s t ) b sür den Véonal. L d und Silder

rt bestehenden,

\ Lond Nordir dien

Berhältnisse preußischen stehenden Staatswerken im Etat _ Auf die Arbeiterverhältnisse der Staatäwerke wirtschaftlichen Lage nah gelegten Bericht des Minis Betrieb der Staatswerke w lien influß nähernd 3 9%; den Fällen abgesehen den Staatswerken Vorjahres.

und gesundem ein Mittel zu seben, zuüfommen. Er bi auf daë Heer aufzuhören.

pes “au 15 Brausen und m Berichtgjahre 37 102 Drgusts

Fn der Arbeiterspetseanstalt, E Preis von 0,25 #6

Salinenyverwaltung sjahre 1902/03,

hat die Ungunst der ; der Abgeordneten vor- lers für Handel und Gewerbe über den während des Etatsjahrs 1 Die Belegschaftezisex e sungen fonnten vermieden werden, entsprachen im allgez

te aber, Getulb Mann und 266 Geschüße.

ezeubder

enommrnen. g hematischen

zin Mi sen für den ri 1909 L768 Portionen entnommen. j guten Waren zu er- werden nur an den ortsûblichen Preisen vers» wird der erzielte Ueberschuß Berechtigten verteilt.

die fich auf 10 9/0 der

je Aufnahme einer am | physitalisch-ma X erren Prof

dem dem Hause Die italienische Regierung hat, L folge, aus Sansibar von M „Stafetta“, | Mogdíshu, Merka und hat, ein Telegramm erhalten in dem aemc der ganzen Küste Nuhe herrsche.

dem ,„W. T. B.“ zu- dem Kommandanten des Schiffes Städte Obbia, Barawa an der

Untersuchungen

der Kriegsminister Ministers des Aeußern die Korps- m zwanzig Offiziere und Unter- en, die bereit seien, in die mazec- nzutreten.!

902 keinen erbeb- rhöbte sich um an- - von einigen unbedeuten-

Die Durdhschuittél hne Leinen denjenigen des

| Die Waren L , Warschekh, Somaliküste besucht lbdet wird, doß an

j e E | Ärbeiterentlas Oüttenleute vou 1004 den Abddandlungeu nah Bertikalschuitten

Am Schluß des Kalenderjahres

nah der Höhe der Kaufsumme au die Jahre 1902 betrug der Umsaß 56 939 Hk teiligung herehnende Dividende 3560

s F 7 t ros GCovinuteinhe haf Ls lus gestanden hat. Es gewährt Mir eine Herzenssreude, daß Ich Ihre von Künstlerhand gefertigte Büste neben den Standbildern der Ver- ewiaten in der Reichthauptstatt an historischer Stätte habe der Nach-

I EL UNE S C s L, z 4 «als: (Cte my ckor welt überliefern fönnen, und habe Ich nur bedauert, daß Sie an de \@é¿nen Gntbüllunasfceier nicht haben persönlich teilnehmen fönnen. Fh bitte Sie, das beifolgende Bildnis zur Erinnerung an den l A DLLLC C1 Ado V D C ú n Rotr Anblicck delfel hen heutigen Tag freundlichst anzunehmen und fich betm An® E En 4 M L H E - s Ì “Arb at - k or T4 t + 4 kp ju vergegenwärtigen, daß Ihr ferneres gehen stets mit be-

s F e *Krop nf sonderer Freude erfüllt Ihren dankbaren

S M t” E

i

ei

K Der preufßishe Minister der geiftlichen 2c. Angelegenheiten Dr. : herzlichen Telegramm au

T A

Studt spra seine Glückwünsche in einem h Im Auftrage Seiner Majestät des Ks ntgs | ül - der Kultusminister Dr. von Weiz das Großkreuz des Friedrihsordens.

Y ___ m T ) s - o No Gtr f Lai U ift dem .W. T. B." zufolge der Historiker 2 Í A T 1209 Lig 1900 an der f ( 1 t Holt, der von 1892 bis 1900 an der 4 L a L 1 4+ reitorben 4 4 tr +77 4/7 -y J n agiio en. Universität in Chicago tätig war, am Mittwoch gesiorbe

Land- und Forftwirtschaft.

Mm T N 3 Fn

“e ETnuar. v ALiLMAM L.

f D 40 inigsber E A B E n der h | Königsberg E E E it Cl wil Mets | Plenarsitzung ter Landwirtschaftskammer für die Propt! l s E e - - v4 ck 7 c D D PT | Oftyreußen führte, wie die hiefigen Blätter melden, der ver | LCUHCAI L Cr M + B. M | vräsident von Moltke auf die Begrüßungsworte des Vorfizenden DCi w o 7 - - o attet Tot la u er babe während der erft furzen Zeit seiner Amtstätigkeit Au, air CT DADE MDUNITLUY VTA LIL x i L L Steiner b Findru ¡ewonnen alß die Landwirticzartétammer DereItts den AIIdrucd 110020097141 «An ü A N G p T4 D [D N E } a M vi A Dc der Vrovinz Ostpreußen und ihr Vorftand das vedeuteten, ly LA- S Le By M i R S ca das G e D C cktelle j S Le A L wirth \chroerr ce versicherte ) N T Treudta In LOTLET d r; w T »F m N? c {ließli fe n worin cBanara A inen Wetterdienst für das gesaæwte Veut!che einzurichten, einen Wetterdtenit sur das ( D E E R E R Pro ten O) ac auen netMSDoITtantialltIt LLIT L LIL1 Las U YTDUTID Ci [Li Tag - att B r 5 L rol H rtrotorl t or 7 televbhonifG unentgeltlih mittgeterlt werden lephont ] ]

ental meDtmn

wr Ce rortHt S TDCTTIITCTIICL E

Dheaier und Musik.

T P 2 T ter des Westens Theater des Weilens. L 4 x S P Lor N Sg Dryo f F A k: j Luft Fs ist unstreitig ein Verdienjt der Viretiton Pra}, 2 Us } \(SO 44 g A Be T4 taTt ler Dar ten 2 bad Operette Die 1 o ne Deietna ene ul gte Me WMLOU cka M2 d ¿DETELLE „QA/ bt L e E 20 a y erinnerung bracht z ael, Verfseii L e «L n GSrInnerullg gCDIalii u La G j E j Dub Roi l UT Ge4LTTGE Frfola die ausgewentdeten t 0 JULDLET C a Y Stfoig 018 Aufge tit i x L E ; iz « e b art dna Cercunta aus C us nl BICTH p Le dEL Traut TUDIuUKg WAT Las YeEru E E y ; L N J L ï T L o N pro Y A1 dt Q “B nd die Bettere Tun weiMe die Tele Vantulg L MeICeRt 0 VIC YTLLTLT hb 4 s s A / R viel } l LeTen erv da d LBECI on me L. I I 8 WWYNOTTTE î C is, lu A 75 - “d § L PLICLLTIOE Li DCLUULLIT C L Q : y DEICELNnoE 2 N N E ck f. ischen NUrfraît tri IuUTe h L L LL Morntty 1 Mei rLrafi t Tai L : E E pg H Gat "D L Le 1 ¡de us Part Q nIcti C D hat dazu anzend 9 4 e. i EL | Var —\4J d Voit j d Schauluft o Ï Ausstatt1 na 7d \ Li Ÿ L: : f E Bubli? DOU C L

Tf H 2 Da 4 Ç vi Tin Tai (eli Ur

I Q, L008 j e} L R eing Ï Dubditiunlg n R L E des ersten Nkts Helenas ZBemaŸ i Nehnuna tragt ME Q LeImpeilroul des CTILETL Lt) Her “R d} GUIMILES A M e Gabdd ; hôn dens S Loe 150 T Neeresitrand n OKLIIEN Le vi Its | Ui AIDCLLEN UNO Vet GULEL A Si “i R G E Cd. Pa - x 3! ck 4 t L D L LiC Y } f R} i Det 11100) L L CQUT LXIi «L Ht | rode Uu eudider Lik, v L4 - C 4 Ci 0e H N : E nâbesonder atte F ck57 » MorltZud Ï a Amts ICIYILIC, Q VUiA ¿ a4 E. F Uen L LGILQUAR Le V L e a E: E Daribolln S ! te Ber n ATotten ua n D LUOGTHCU Uu C V & nte | elnen fiotten zug M) A E R Le L E T 7 O T. Tao aotavad ib font: baufo unter T i den Ma TCHI TSCTCA C OTYi, wi G - R E a E a L Cn CEY Toiden Babe! Ware die Wperette auc L v) ifeit ded O U 1E U Ds e Vie - E N N » R Pots ronn Hen cky L } j ay 151 van 1 threm ete L HRIEN, Ï ¡licher Hinscht Yang 58 rent “L E Ra vos de y y tr T E L Dad À L. À L “e Labs | Wirkung freilld no@ um ein deiramiites Du CIHUYs Ls ne j XIrLung LELLICY Ü . T a ee v B Ï P ulo J ry Vacet Mar Dar L T G L L | Fräulein Mary Hagen wat S a E E L. è | b ft wbegabte Trägerin der Qtieiparil ang aver a Int -. x U Dn ly mit ag Wal Q K e E R vflanzte id na Nordindien auc) unmoecga ofs Noctraastebnik nicht, die Bier unbedingt 4/ Ag A S228 G Koh reichte die virtuote Boctrag2tequii nil d. V [L Un VENGLL Ie G E d A. Di Gin zt r At 07 n forderlich ift Biel beer tand es m deter Quit um : N Cn CLTOTNCLALG) M1, S 4 A y Ï l E ter des Dartà woa y i L Gerrn Faitan, der ein sebr anuehmbarer Vertreter des Parts war. eds 1 t eDr an Ln uis Partiner, ANLTIN MQUOIL VEA C ch E D Ms e R hâufia E : tra? nur Yerr Wellhof n der Dou R PAus A 4 a Sw

G L Do M4470) 11/0 Fn [eder OCUequnig »

y L Bais ETT Wo Stätte gegebenen Rolle des Meénclaus den Stil des q N . , du. X Lo. Zroda (Achill) war eîn alter Bekannter, recht bes \{wächcr Herr Ziegler, der

ms N R Mon an anderer C

o X Noyry Y Werks, auc) Verr ch4

K! (Agam mnon) Ï Rai L U Fp k G h O v R 17 d Holl aue MONTTe. “Wu her 1s Kalchas den Humor seiner Aufgabe nicht voll auss{ch M E Oer air M & % Mans Vrafch eutwotftene Balletlyauntomtuuc vom | dritten Akt war eine 00n Aoyo Pa nad des Verfassers Inten Das Urteil des Paris" eingelegt, in der nah des Beufajlers J

N; S eo A a éadiend dean Tniis tionen Wagners Mußk in Offeubacßschem Geiste varodiert werden sollte. e n S em « ¿É as S Get uten Bat nd tudesfen der mit dex Hutgade

Wen Trugtcaren WELQULER el Aas ma uge be Komponist Siegfried. Audeckder nicht ge wadhsen gezeig

b 8 V, B A

cky L H

j | |

j -

j non v Nor

Rudolf | lustigeud- aud Herr Poi

|

î

Ï

j

1

F

Ï

Ï

i

betraute

L f