1904 / 19 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“Thonwaarenfabrik Schwandorf A. G. in Schwandorf.

In der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 7. Dezember 1903 wurden folgende Beschlüsse gefaßt :

1. Das Grundkapital von 4 1420000 um é 750 000, fohin auf den Betrag von „#6 670 000 in der Weise herabzuseßen, daß je vier Stamm- aktien in eine Stammaktie zusammengelegt werden.

T1. Die Vorzugsrechte für die auf Grund des Be- \{lufses der Generalversammlung vom 4. November 1901 ausgegebenen 420 Stück Vorzugsaktien à 4 1000 zu beseitigen, sodaß künftig die sämtlichen, bisher aus- gegebenen Aktien gleihmäßige Rechte als Stamm- aktien genießen.

111. Das nah Annahme vorstehender S ver- bliebene, volleinbezablte Grundkapital der Gesell- schaft zu „« 670 000 bis auf # 1 170000 zu er- höhen und zu diesem Zwecke bis zu 500 Stück auf den Namen lautende Vorzugsaktien zu je „S 1000 auszugeben.

Nawdem diese Beshlüsse in das Handelsregister, laut Bekanntmachung des Kgl. Bayer. Amtsgerichts Amberg in Nr. 302 vom 24. Dezember 1903 des Deutschen Reichsanzeigers, eingetragen sind, geben wir folgendes biermit bekannt:

ad I. Die Besißer von Stammaktien unserer Gesellshaft werden hierdurch aufgefordert, ihre Stammaktien nebst Dividendensheinen und Talons bis längstens 1. Mai 1904 einschließli zur lame egung im Verhältnis von 4 zu 1 bei dem Bankhause Merck, Fink & Co. in München blanko giriert einzureihen; von den eingereichten Stammaktien, über welche vorerst Quittung erteilt wird, werden je drei Stück zurückbehalten, während je ein Stück mit einem entsprehenden Stempelauf- druck versehen gegen Einziehung der Quittung nach Durchführung der Zusammenlegung zurückgegeben wird. Soweit die von Aktionären eingereihten Aktien zur Durchführung der Zusammenlegung nicht aus- reihen, der Gesellshaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämtlichen in diele Weise

eingereihten Aktien immer drei vernihtet und eine durch den gedahten Stempelaufdruck für gültig erklärt.

Die letztere Aktie wird in Grmangelung eines Börsenkurses dur öffentlihe Versteigerung verkauft und der Erlös den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Verfügung gestellt. i

Diejenigen Aktien, welche niht eingereiht und die- jenigen, welhe von einem Aktionär in einer Anzahl eingereiht werden, welhe zur Durhführung der Zu- sfammenlegung von vier auf eine Aktie nicht aus- reihen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftlos erklärt. An Stelle der für kraftlos erflärten Aktien werden neue Stamm- aktien ausgegeben, und zwar je eine neue für vier alte. Diese neuen Stammaktien find für RNehnung der Beteiligten in Ermangelung eines Börsenpreises durch öffentlihe Versteigerung zu verkaufen und der Erlôs den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktien- besitzes zur Verfügung zu stellen.

ad II. Die Besitzer der auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 4. November 1901 ausgegebenen Vorzugsaktien werden aufgefordert, dieselben nebst Dividendenscheinen und Talon3 gegen Quittung bei dem Bankhause Mer, Fink & Co. in München bis spätestens 1. Mai 1904 ein- zureichen. Die eingereihten Titel, Dividendenscheine und Talons werden mit einem die Umwandlung in Stammaktien bescheinigenden Stempelaufdruck ver- sehen gegen Einziehung der Quittung alsbald zurü gegeben. Auch bezüglih dieser Vorzugsaktien findet das ad I bezüglich der Stammaktien Gesagte finn- gemäße Anwendung.

ad Ill. Den derzeitigen Aktionären wird das Bezugsvorreht auf 335 Stück neu auszugebende Vorzugsaktien gemäß den Beschlüssen der außer- ordentlihen Generalversammlung vom 7. Dezember 1903 und des Aufsichtsrats in der Weise eingeräumt, daß auf je zwei der gemäß Ziffer 1 und IT wie oben zujammengelegten beziehungsweise umgewandelten Stammaktien je eine neue Vorzugsaktie zum Kurse von 100 9/6 zuzüglih 3 9%/% Spesenaversum, also zu 103 9% unter folgenden Bedingungen bezogen werden fann : E

1) Das Bezugsvorrecht ist, wie bereits im NReichs- anzeiger unterm 15. Januar a. e. ausgeschrieben, bei Bermeidung des Verlustes desselben in der Zeit von heute bis einschließlich L. Februar d. J. und ¡war bei dem Bankhause Merck, Finck & Co. in München auszuüben.

2) Bei Geltendmachung des Bezugsvorrechtes sind 25 9% des Nennbetrages à A 1000 der neuen Vorzugsaktien mit 4A 250 sowie das Spesen- averfsum von 3 % mit A 30, demnah zusammen 4 280,— für jede zu beziehende neue Vorzugsaktie in bar einzubezahlen. Der Aufsichtérat wird die NResteinzahblung von 75 9% nach Bedarf, eventuell ratenweise einrufen und behält sich weitere Bekannt- machungen hierüber vor.

3) Die alten Aktien sind behufs Geltendmachung des Bezugsvorrehtes in Begleitung eines doppelt auszufertigenden Zeichnungsscheines einzureichen, und werden über die hierbei geleisteten Ginzahlungen Aa oe ausgegeben, gegen deren Einziehung na erfolgter Vollzahlung die neuen Vorzugsaktien ausgefolgt werden.

4) Die neuen Vorzugsaktien nehmen am Geschäfts- erträgnis ab 1. Januar 1904 teil. Auf jene Gin- zahlungen, die nach dem 1. Februar 1904 geleistet werden, hat der Zeichner 4 °/% Zinsen aus dem ein- Eee Betrage vom- 1. Februar 1904 bis zum

age der Ginzahlung der Gesellshaft zu vergüten.

5) Die Rechte aus diesen Vorzugsaktien, ins- besondere im Verhältnis zu den Stammaktien, be- timmen sih nach dem Inhalt des § 4 des Gesell- shaftsvertrages.

6) Der Auspruch der bisherigen Aktionäre gemäß 8 282 des Handelêgesezbuches auf die über 335 Stü auszugebenden weiteren Vorzugsaktien ift ausgeschloffen, und behält sh der Aufsichtsrat über deren Begebung seinerzeit gesonderte Bekanntmachung vor.

Die zur Einreichung der Aktien nötigen For- mularien sowie die Zeichnungsscheine sind bei dem Bankhause Merck, Finck & Co. in München in Gmpfang zu nehmen.

Schwaudorf, den 16. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

[80185]

Aktiva. der Aktiengesellschaft des Bades Nassau. Passiva. L K d E “0 1) Immobilienkonto . 4 408 327,21 3 Nea a l G00 C00 S 29% Abschreibung 8166,54 2) Einzahlung auf junge Aktien erst 26 100 T6067 mit Beginn des neuen Geschäfts- 41 429 jahres 1. November 1903 am ZSudana .. 5 429,441 441 590/11 i n; E; Geschäftsgewinn beteiligt 100 000|— 2) Mobilien E M. 26 228,49 3 Hypotheken 75 40779 12/0 Abschreibung „3 147,36 L R #6. 23 081,13 5) Spezialreservefonds 4A 23 453,39 E i, 6 000,— 29 081113 Zugang . . 1488695| 3834034 3) Elektrishe Anlage A 4698,05 0E 45 000|— 15 %/ Abschreibung 704,70 2 Tae 1 980|— 6 3993,35 Zugang: Eisbereitungs- und- Kühlanlage a CODDOE 11 058/59 4) Dantauthaben .. N 90 666/45 D) Darlehn a E 21 000|— O E 7 331% A 600 728/13 600 728/13 Soll. Gewinn- und Verluftberechnung pro 1902/1908. Haben. M A | M S 1) Ausgabe in Betrieb u. Verwaltung | 129 094/80) 1) Einnahme in Betrieb und Ver- 2) Abicretbungen 12 018/60 WaHHR C 202 980/35 SJUTEIOEO t e E 61 866/95 0 202 980/35 202 980/35

Nettobilanz vom 31. Okiober 1903

Die Generalversammlung hat beschlossen, diese bei uuserer Kasse hier erhoben werden. Naf}au a. d. Lahn, 20. Januar 1904.

Dr. Eugen Poensgen.

Der Vorftaud.

eine Dividende von 15 9/5 zu bezahlen und kann

Frau M. v. Gck.

[48222] Bekanntmachung.

Auf Grund der Grmächtigung im zweiten Absaße des § 6 des Gesetzes vom 18. Mai 1903 (Ges.-S. S. 148) und der Bestimmungen der betreffenden Allerhöchsten Privilegien kündige ih hiermit

die vierprozentigen rioritätsobligationen I. bis 1V. Emission der Osftpreußishen Südbahn-Ge- sellshaft (Privilegien vom 24. April 1867, 4 uli 1870, 4. Dezember 1873 und 3. März 8m), soweit dieselben niht bereits ausgelost find, zur baren Rückzahlung am 1. April 1904, Die Auszahlung des Nennbetrages der gekündigten Obligationen und der Stückzinsen für die Zeit vom 1. Januar 1904 bis Ende März 1904 erfolgt vom 1. April 1904 ab bei der Königlichen Eisenbahnhauptkasse zu Königs- berg i. Pr. und bei der Königlichen Eisenbahnhaupt- kasse zu Berlin, Schöneberger Ufer 1—4, gegen Aus- antwortung der Obligationen selbst und der dazu reen noch niht fälligen Zinscoupons und der alons. Der Geldbetrag etwa fehlender Zinscoupons wird von dem Betrage der zu leistenden Zahlung e Die Verpflichtung zur Verzinsung der

bligationen erlisht mit dem 31. März 1904.

Berlin, den 28. August 1903. Der Finauzminister. F. V.: Dombois.

Den einzureichenden Schuldverschreibungen sind Nummerverzeichnisse in doppelter UFEN Rg bei- zugeben. Muster zu denselben können von beiden Kassen unentgeltlich bezogen werden. Jn den Ver- zeihnissen sind die einzelnen Emissionen getrennt zu balten derart, daß die Stücke derselben Emission im Zusammenhange nachgewiesen werden, Mit den

huldverschreibungen is der am 1. Juli 1904 fällige Zinsschein Nr. 8 VII1. Serie von der I., fowie VI. Serie von der I1I., IIT. und 1V. Emission nebst Talon einzuliefern. Die Stückzinsen für die Zeit vom 1. Januar bis 31. März 1904 werden in Höhe der Hälfte des auf dem Zinsschein aufgedruckten Be- trages vergütet. önigsberg i. Pr., den 22. September 1903. Königliche Eisenbahudirektion.

[80201]

Ritterbrauerei A. G. Schwetzingen. Die diesjährige KX1AL. ordentliche General- versammlung unserer Gesellschaft findet Sams- tag, den 27. Februar 1904, Nachmittags 4 Uhr, im Nebenlokale der „NRitterhalle" in Schwetzingen statt.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht und Vorlage der Bilanz über

das verfloffene Geschäftsjahr. 2) Bericht der Revisoren. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtêrats. 4) Vall der Revisoren.

ie Herren Aktionäre werden bierzu eingeladen mit dem Bemerken, daß gemäß § 19 unserer Statuten die Legitimationskarten bis späteftens 3 Tage vor dem Versammlungstage auf dem Bureau der Gesellschaft in Schwetzingen gegen Nachweis des Aktienbesißes in Empfang genommen werden können. Schwetzingen, den 20. Januar 1904.

Der Vorstand. Haupt. ppa. Val. Manger.

[80199]

Deutsche Fnudustriegesellshaft Actiengesellshaft in Regensburg.

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 18. Fe-

bruar 19204, Nachmittags 83 Uhr, im Hotel

„Grüner Kranz“ in Regensburg statifindenden ordeut-

lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts pro 1902/03 und Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und S reqnung,

2) State der Gntlaftung an Vorstand und Auf-

srat.

Die Herren Aktionäre wollen gefl. ihre Aktien

\spätesteus am 4. Werktage vor der Geueral-

versammlung

an unserer Gesellschaftskasse, oder

bei der Pfälzischen Vauk in Ludwigshafen a. Nh. und deren Niederlafungen, oder

bei dem Bankhause Hugo Thalmesfinger & Co. in Regensburg

gegen Empfangnahme der Stimmkarte hinterlegen.

RNegeusburg, den 20. Januar 1904.

Deutsche S udustriege sellschaft Act. Ges,

Carl Frhr. v. Aretin,

[79936] : : Actien-Verein des zoologischen Gartens

zu Berlin.

In der am 11. Dezember v. Jahres stattgehabten Auslosung der 4 0/6 Obligationen des Zoologischen Gartens sind folgende Nummern durch den Justizrat und Notar Herrn Dr. von Gordon gezogen:

33 48 80 198 246 259 269 273 290 339 444 450 530 615 688 792 794 812 904 927 987 997 1033 1046 1098 1151 1172 1186 1201 1205 1210 1221 1244 1320 1366 1371 1401 1508 1546 1592 1607 1650 1652 1694 1771 1776 1796 1812 1821 1832 1844 1892 1979 2013 2063 2092 2120 2199 2209 2216 2270 2374 2446 2450 2452 2494 2504 2506 2547 2554 2596 2605 2638 2661 2736 2751 2757 2766 2778 2820 2828 3008 3029 3057 3092 3160 3213 3277 3287 33059 38318 3333. 3472 3492 3537 3632 3647 3659 3713 3717 3718 3748 3763 3806 3839 3877 3906 3913 3951 3952 4027 4038 4060 4132 4284 4320 4552 4587 4651 4665 4746 4764 4804 4824 4853 4903 5035 5093 5094 5102 5107 5123 5130/5134 5151 52359 0869 9421 9908 5516 5547 5650 5658 5659 5682 5688 5707 5720 5753 5758 5770 5776 5809 5830 5873 5901 5936 5949 6010 6021 6049 6079 6092 6165 6208.

Die Besitzer dieser Obligationen werden hierdurch aufgefordert, die ausgelosten Stücke mit den Zins- coupons Ser. 111 Nr. 18—20 nebst Talon zur Aus- ¡ablung des Nominalbetrages der Obligationen von je 4 300,— vom A. April 1904 ab bei der Couponskasse des Bankhauses S. Bleichröder, hier, Behrenstraße 63, wochentäglich in den Ge- \häfts\stunden zu präsentieren. Die Verzinsung der ausgelosten Stücke hört mit dem 1. April 1904 auf.

Ferner ersuhen wir die Inhaber der bereits früher ausgelosten Obligationen:

560 752 1144 1209 1339 1469 1828 2052 2307 2475 2975 3274 3303 3311 3404 3937 4247 4479 4486 4904 4948 5126 5528 5620 5621 6909

dieselben zur Vermeidung weiterer Zinsverluste zur Zahlung einzureichen.

Berlin, den 20. Januar 1904.

Actien-Verein des ZENogisiSen Garteus

zu Berlin.

Dr: L Oed Meißner.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre unter Zurük- ziehung der am 14. Januar 1904 erlassenen Ein- ladung zu einer außerordentlichen Generalver- sammlung für Samstag, den 6, Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, in das Geschäfts- lokal der Firma J. M. Bernion in Landau ein.

Tagesorduung :

Beschlußfassung über die Kapitalserhöhung im Betrage von 46 200 000,—, da die in der außer- ordentlihen Generalversammlung vom 4. August 1903 gestellte Frist für die Kapitals8erhöhung abgelaufen ist.

Neumühle/Offenbach, 20. Januar 1904.

Süddeutsche BSeidenwarenfabrik

Neumüúhle A. G. in Offenbach b/Landau. Der Vorsißeude des Auffichtsrats: Dr. Rosenfeld.

1) Erwerbs- und Wirtschafts: genossenschaften.

[78412] Bekanntmachung. Der Müspacher Darlehnskafssen - Verein, e. G. m. u. H. zu Mittelmüspach ist dur ein- slimmigen Beschluß der Generalversammlung vom 27. Dezember 1903 aufgelöt worden. Etwaige Gläubiger werden ersucht, ihre Forde- rungen anzumelden. Die Müspacher Darlehnskafse in Liquidation. Die Liquidatoren : Groeppelin. Haryer. Schoffmann.

a L T A

T Ne L ben L ani Nechtsanwälten.

In die Liste der bei dem unterzeichneten Gericht zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der Referendar Dr. jur. August Albert Otto Barthels hier mit dem Wohnsiß in Großenhain eingetragen worden.

Großenhain, am 20. Januar 1904.

9) Bankausweise.

Keine. (S S CTTC C A He ÄEND I TURGZWENB“ G

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[80173] Bekauntmachung.

In dem Bahugrundbuch von Crefeld, Band 1 Blatt 1, woselbst die Crefelder Eisecubahn- Gesellschaft zu Crefeld als Cigentümerin ein- getragén worden ift, ist heute in Abteilung [I] unter Nr. 2 folgende Eintragung bewirkt worden :

Nr. 2: 1500000 —- Eine Million fünfhundert-

vom 10. November 1903 landesherrliß genehmigte Anleihe, bestehend aus Teilshuldvershreibungen auf den Inhaber, die unter der Bezeichnung „84 vom Hundert verzinslihe Schuldverschreibung auf den Jn- haber der Crefelder Cisenbahngesellschaft, Ausgabe vom Jahre 1904“ in 3000 Stücken zu 500 A. aus- gefertigt find. Hinsichtlich der Tilgung dieser Anleihe wird auf den bei den Bahngrundakten Nr. 1 Haupt- band Seite 125 ff. befindlihen Tilgungsplan ver- wiesen. Auf Grund des Antrags des Königlichen Eisenbahnkommissars vom 9. Januar 1904 und des Antrags der Cigentümerin vom 18. Januar 1904 eingetragen am 19. Januar 1904. Crefeld, den 19. Januar 1904. Königl. Amtsgericht. [79937] Von der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt As Dresden in Dresden ist der Antrag gestellt worden, 6 50 000 000,— unverlosbare und bis 1913 unkündbare 3X 9% Zentralpfaudbriefe vom Fahre 1904 der Preußischen Ceutral-Boden- credit Actiengesellschaft in Berlin ¡um Handel und zur Notiz an der Dresdner Börse zuzulassen. Dresden, den 22. Januar 1904.

Bulassungsstelle der Dresduer Börse.

Mackowsk'y. 79992] O ONES, Von der Mitteldeutschen Creditbank hier ist bei

uns der Antrag auf Zulassung von 4 5 000 000,— Aktien der „Siemens“ Electrische Betriebe Aectiengefellschaft zu Berlin Nr. 1—5C00 zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 20. Januar 1904.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren au

[80184]

Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft.

Hierdurch berufe ih nach Maßgabe des § 26 des Grundgesees folgende Hauptversammlungen der Deutschen Landwirtschafts. Gesell schaft :

49. Hauptversammlung Freitag, den 19. Februar 1904, Vormittags 10 Uher, im Saal A des Architektenhauses, Berlin W., Wilhelmstraße 92/93. Tagesorduung :

1) Eröffnung durh den Präsidenten.

2) Beschluß über Abänderung der §§ 2, 8, 15, 17, 18, 19, 21, 22, 24, 26, 28, 36, 37, 44—60 des Grundgeseßes vom 13. Juni 1896.

50. Hauptversammlung Freitag, den 19. Februar 1904, Vormittags 10/{ Uhr, im Saal A des Architektenhauses, Berlin W., Wilkelmstraße 92/93. Tagesorduunug :

1) Beschluß über Abänderung der 88 2, 8, 15, 17, 18, 19, 21, 22, 24, 26, 28, 36, 37, 44—60 des Grundgeseßes vom 13. Juni 1896.

2) Geschäftlihe Mitteilungen.

3) Zum Gedächtnis des Amtsrats Dr. Wilhelm Rimpau Shlanstedt. Herr Ministerialdirektor Wirklicher Geheimer ÖOberregierungsrat Dr. Thiel, Berlin. :

4) Tie Lage der Schaf- und Schweinezucht in England und Deutschland. Berichterstatter : Herr Rittergutsbesizer, Domänenrat Bröder- mann in Knegendorf bei Plaaz (Mecklenburg- Schwerin).

Berlin, den 12. Januar 1904.

Der Präfident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft. Friedrich Heinrich, Prinz von Preußen.

[79938] Bekanntmachung. Durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 14. No- vember v. Is. wurde der bisherige Geschäftsführer der Ehemanubrauerei Kitßingen G. m. b. H., Herr Friy Brandseph in Kitzingen, mit Wirkung vom 1. Januar d. Js. erseyt dur Leo Funck aus Nürnberg. Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Böhler, Rechtsanwalt.

[78411]

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. Dezember 1903 ist die Auflösung der Gesell- schaft beschlofsen worden. Die Gläubiger der

Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Bromberg, 5. Januar 1904.

Bürgerliches Krauhaus Bromberg Gesell-

schaft mit beschräukter Haftung in Liquidation. Die Liquidatoren :

Albin Cohnfeld. Hermann Gelhorn.

Grnfst Leue.

uchdruckerei Strauss

Berlin SW., Lindenstr,. 16/17, lief. geschäftl, u. priv. Drucksachen in best. Ausführg. zu mässigen Preisen,

[79824]

[79881] Suche direkte Abuchmer für alle Arten

gebrauchte Fässer. Liefere jeden Een: §. Creußz, Faßhandlung,

Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Das Königliche Amtsgericht.

Meißen a. Glbe, Nikolaisteg 1.

tausend Mark durch Allerhöchstes Privilegium

zum Deutschen Re

Fünste B ihsanzei

eceilage

ger und Königlich Preußi)

Berlin, Freitag, den 22. Januar

M E E U L C iti m ——

M 19. e, in welcher die Beka

_=— Her Inhalt dieser Beila gien, Patente, Gebrauchsmuster,

dur Eelbstabholer au du ilbelmstraße 32, (E E A C S E E R

EO Uh dur pie Kntali N N iben Reichsanzeigers und Königlich Preußis

die Königliche Speaon des

Staatsanzeigers, SW. ezogen werden.

onfurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen

Zentral-Handelsregister

nntmachungen aus. den Handels-, Güterrechts-, Verein

eich kann dur alle Postanstalten, in Berlin E As T Insertionspreis für den g H BRNACERZ E R B M A

P T E A P RE L

für d

- Bens enscha

der Eisenbahnen enthalten ind, erscheint au in einem

as Deutsche

entral - Handelsregister fir das Deuts

ür das Vierte

Raum einer Druchzeile 30 S. F RT I M T EBEH I

hen Staatsanzeiger. : 1904.

E e Deereeerm, der Urheberredteinteagorolle, über Warene

Neich. (r. 194)

¡d erscheint in der Regel täglih. Der E eORe ine Nummern kosten 20 4.

heute die Nrn. 19 A., 19B.

, 19C. und 19D. ausgegeben.

f S elsregister für das Deutsche Reich“ werden Don nBentral-San erren e fr pa e i 38 ottasche, Lauge, Alaun, Wachslichte, Stearinlichte, ; Bonbons, Insektenpulver, chemisch - pharmazeutische Nr. 65 381. E. 37283. Klasse x d Be bb, Sirup, Pilze, Spelscsali, Futter: Warenzeihen. eat ts —“Glañe 34. salz, Niechsalz, Badesalz, natürliche und fünstliche

68. Klafse 34.

ten: das Datum vor dem Namen den E ber Anmeldung, das hinter dem Namen den Tag der Eintragung, G. = Geschäftsbetrieb, W. Waren, Beschr. = Dex Anmeldung ist eine Be-

chreibung beigefügt.) Klasse 24.

E A ld A le C c, O A 3 E

40/7 1903. E. A. Naether, Zeiß- 18/12 1903. D fins und Vertrieb von Kinderwagen und Holzwaren. W.: Leitern, Ladentritte und Treppen-

fühle. M

Nr. 65 362. H. S891.

Diplomat

“Klasse 26a.

Nr. 65 368.

A narrhol

31/8 1903. Franz Schwarzlosfe, / diem é s Berlin, Leipziger Str. 56. 18/12 1903. G.: Parfümeriefabrik Und. D tue G ifen, Parfümerien, kosmetishe Werttel zur F 2 L der Haare, f W.: Nohtabak,

AKOPHbIÜ CTPOHTC.IbHbIN AIKb Nr. 65 370. R. 5387.

Sch. 6026.

vorm. A. MW.:

der Zähne und der Nägel,

diätetische Pravatate Schnupsftabake; Nv, 65 369. R. 5386. Klasse 35. Zigarren é Y igaretten,

PY10IbIIT a TCKIl Zigarettenpapier.

27/10 1903.

von Eickeu, Hamburg, Hafen-

19/12 1903.

Nauch-, Kau- und

Joh. Wilh.

straße 87.

: Tabaksfabrik.

Klafse 35. N AKopHbIH

r. 65383. P. 3328.

fuchen, / Kau- und Schnupftabak.

Nr. 65 388. Z. 966.

Nersüßungsmittel, Tier- und Pflanzeneiweiß, E ed

auch-,

‘Klasse 3 a-

Zigarren, Zigaretten,

Oelkuchen,

4A

l L ————— c R -/8 1903. Hacfradt & Hansen, Hamburg. i E 18/12 1903. G.: Delifatessen und Spirituofen- | -TROUTENbHbIÎ ALUUKB 96/1 1903. Emil Zippel & Co., Hamburg, geschäft. W.: Oelsardinn__—————ck i as pp 19/12 1903. G.: Exportgeschäft. W.: HU Nr. 65 363. H. 8988S. Klafse 27. Nr. 65 371. R. 5388. Klasse 35. 18/4 1903. Patronenhülsenfabrik Bischweiler, j Garn. ————— “E LA P A ' Walvinger, Meuschel & Co., Bischweiler k. Els. | Nr. 65 389. H. 8709. ase f HAXTECP: 19/12 1903. G.: Patronenhülsenfabrik. 9. : 23/9 1903. Emil Hoesch, Düren Nr. 65 372. R. 5389. Klasse 35. | Patronen und Patronenhülsen aus Metall oder

Rhld.). 18/12 1903. G.: Papier- (brikation. W.: Zeichenpaplter.

Nr. 65 364. N. 4282. 5/10 1903. „Ariftophot'“ Photographische Ma- schinendrucckt-Austalt mit beschräukterc Haftung, Leipzig-Reudniß. 18/12 1903. G.: Herstellung und Ver- trieb von Meproduktionen aller Art. W.: Lichtdruck-, Hochdruck- (Autotypte, Holz- s{nitt), Tiefdruck- (Helio- gravüre, PhotogravUre, Kupferdrud) , #Flahdrudck- (Steindruck) Reproduktioen _________—— Nr. 65 365. F. 4644, Klasse 32.

F

6/7 1903. Fabrik Stolzeuberg, Deutsche Bureau-Einrichtungs-Ges. u. D Dos (Baden). 18/12 1903. G.: Herstellung und Ver- trieb von Bureaugegenständen. W. Akten-, Brief- und Sammelmappen, fogenannte_ Schnellhefter be- liebigen Formats, mit und ohne Heftvorrichtung aus Pappe, Karton oder mehrfach verleimten oder ent- sprechend starkem Papier. E M aa Rel Nr. 65 366. B. 9988. Klasse 32.

BERTHELT Bleistiftfabrik vorm. Johann Faber, A.-G., Nürnberg 18/12 1903. G. : Her- stellung und Vertrieb von Bleistiften, sowte yon sonstigen Schreibmaterialien. W:: Zeichen- und Schreibmaterialien, nämlich Blei-, Pastell-, Schiefer- und Farbstifte, mit und ohne Fassung, „Blelstifthatter, Bleistirtfeilen, Briefbeshwerer, Brieföffner, Farben, Federhalter, Federhalterträger, Federkästen, Be wischer, Griffel, Gummierer, Kreide, Kreidehalter, Künstler- und Patentstiste und deren Einlagen, Lineale, Maßstäbe, Radiergummi, Radiermes]er, Reißzwecken, Schreibtafeln, Schreibzeuge, Stegellack, Stempel, Tintenfässer, Tintenlöscher, Tuschen, Tul, näpfe, Winkel, Zirkel, Zweckenheber, Anhängezete und Etiketten sogenannte Sackfahnen, Musterbeutel, Lohntüten, Musterumschläge, Pergamentetiketten, Musteretiketten, Tuchetikeiten, Musterklammern, Plakathalter, Briefklammern, Ballstiftösen, Zeichen» fohle, Kreide sogenannte Kluppen, Federbüchsen,

etschafte, Stempelkissen, Briefwagen, Bleistift-

piver, Füllfederhalter, Kielfedern, Stahlschreibfepern eihenfedern, Schreibfedern und Halter aus Zelluloid, Wltrot Schneiderkreide, Spieltischkreide, Tinten,

Paletten, Pinsel, Neißbretter, Reißschienen, Reiß- zeuge, Schwammdosen, Federbecher, Klebgumm!, Zeichenvorlagemappen, Schreibmappen Löschblätter, Kopierblätter, Briefumschläge, Brieflichtpausenleinen, Spiymaschinen für Bleistifte, Försterfarbe, Gummi- tabletten, Spitzenschoner, Tintenstiste, Zeichenetuis in Pappen-, Holz- und Bl: chgarnitur. ;

Nr. 65 367. Sch. 59384, Klasse 34.

Wehr

13/7 1903. rauz Schwarzlose vorm. A. Thieme & Ce Berlin, Leipziger Str. 96. 1812 1903. G.: Parfümeriefabrik und „Handlung. jt

Klasse 28.

10/10 1903.

Nr. 65 373. N. 5390.

Nr. 65 374. R. 5391,

Nr. 65 376.

d

MÖCTOBON AUHK'b

Py 10I1bmTaTCKIH IKOPHbIÎ MOCTOBOH AIIJHK

AuopHbI MOCTOBOÏH ALUHKB

MOCTOBON ALLUUKB N. 5393. Klasse 35.

PuxTepa Py jo1bmTagreKili

CTPOUTCIbUIN Ub Nr. 65 377. R. 5395. Klasse 35.

c nepreaud Éi A AS

Klasse 35.

Él C 7 Nr. 65 378.

e S

T ftuma Erb Luft Klasse 35.

R. 5399,

Nr. 65 379. R. 5401.

Gil

1903. F. Ad. Richter & Cie., Rudol- fat 18/12 1998. G. : Steinbaukastenfabrik. W. :

Kinderspiel- und Beschäftigungsmittel.

Nr. 65 380. R. 5426. «

Mercedes

9/10 1903. Hch. Rheinboldt, Baden-Baden. 18118 1008 G. : Ziaarettenfab1ik. W. : Zigaretten. Nr. 65 382. W. 4889, Klasse 41. e.

12/8 1903. H. Weikert I «& Enke, Leipzig. 19/12 1903. G.: Exportgeschäft. M. : Manufakturwaren, nam- #4 lich Tuche, wollene, halb- | wollene, baumwollene, leinene, halbleinene, seidene und halb- seidene Webstoffe, Bänder, Gold- und Silbergalonen, „Borten, Lißen und-Spißyen;

“Klasse 38.

Schrote sowie Bolzen, i Luftgewehre, Gewehrpfropfen, Treib Pulver und Sprengstoffe. S und Selbstschußapparate ß-, Hieb- und Stich- Nändelmaschinen,

R Klasse 35. Lid Stichwaffen, Alarm- sowie Schlachtapparate. Schuß-, waffenteile, Messer, Würgz- und und Gebirgssäde, c atronentashen, Koffer und Etuis, Laternen, Gamaschen, Hühner- Pulverbehälter în und Büchsenform,

Fallen. Y

Patronengürtel, P

L Fagdtaschen, Neue, ernen

Klasse 35. galgen, Hahnenkübel, Wildträger. a

n\hnüre, ; _un! Ars pad a V Hieb- und Stichwaffen sowie

für Waffenzubehörteile und Behbält RNeinigungs8apparate für S

Me Pappe und aus Metall und ane, Lugo ( ( E il , Zünder und Sprengzündhütchen, Floverkl- Tal a. Rh, PuixTepa Py 40IbIITa TCKI A Flobertpatronen, Nevolverhülsen, Hera, Göôln a

ubehör. RNu-

Flaschen-

Hörner-, Pulverprober.

\chen-,

abscneider. ] Tontauben, Asphalt-, Schraubenzieher und aus Eisen, Pappe, Fagd- und Tierbilder.

itühle, Jagdstuhlträger. Nr. 65 385. R. 5508.

Avyaform

N. 5506.

Papier-

Nr. 65 386.

Dr. Hugo

24/11 1903. : 19/12 1903.

Anklamer Str. 38

W. : Arzneimittel. E Nr. 65 387. P. 1822.

19/12 1903. G. : Herstellung und Produkte. zemisc r und Produkte, Desinfektionsmittel

Nr. 65 384, T. 2588.

18/2 1903. G. : W. : Teigwaren, Lakriten,

Sämtliche

Bonbons _Zud Marzipan, Marzipan) und Kakao, Konfitüren, Nudeln, Früchte, konservierte Früchte, Grieß, Graupen, Grüye, Sago, Körnern und Hülsenfrüchten, Par mehl, Senfmehl, Legumimno]en,

Tee,

Kaffeesurrogate, Essig, Gage ente, Limonadene

öle, Terpentinöl, Fruchtöl,

Petroleum, Spiritus, Speiseselt, Suppenwürze, Gemüse, Kräuter, Beerenfrüchte, Kartoffel, Kobl,

Backpulver, Vanille, Vanillin, Ge! pulver, Fruchtaromas, Malz, M Milch, Käse, Casein, Konservi

Anilinfarben und Farbwaren

anderer Art, Uhren, - Wffel, Messer und Gabeln,

i ümerien, kosmetishe Mittel zur Pflege E SUT Tee Paare, der Zähne und der Nägel,

Nähmaschinen.

Eierkonserven, Hefe, 1 | Salpeter, Aether, Schwefeläther,

Huß-, Hieb- und Stich-

Wurfmaschinen, Flug- und Glasfkfugeln, _und_ Schraubens\{chlüfjel.

und Vertrieb chemisch-pharmazeutischer

SÜDPOL

Harry Trüller, Celle.

Gewürzöl,

Ammoniak,

Kugeln und Geschosse für | 19/12 1903. G. : An-

spiegel und Lade- | f Schuß-, Hieb- t

Schrotbeutel,

Futterale und

er für Munition.

539 Klasse 35. | waffen, Büchsenfeilen, Patronenzieher und -Ab- | Kurz-, Weiß-, Woll-, P N neider, Löffel. zum Kugelgießen. Lademaschinen, | Manufaktur- und Mode- PuxTepa Ladeapparate und Zubebörteile, Kugelformen, Kugel- | waren. W.: Kinder-,

Wurftauben. Scheiben

Klasse 2. |

A | in |

Klasse ©. |

RKavaformin

Nemmler,

Berlin, | G.: Herstellung j Präparate. |

Klasse 2.

gegenstänten und Ge- rätenzurDamenfrisur. W.: Haarzöpse und Haarunterlagen.

Nr. 65 390. A. 3350.

Münster i.W. 19/12 1903. G.: Detailvertrieb von

heiben } strickte, gewirkte, und Pelz- Holz und anderen Materialien. | fopfbedeckungen. Hauben, Jagdstühle, Feld- und Garten- | Handschuhe,

| 1903. G.: Mechanische Kleiderfabrif.

CREOLIN

99/9 1898. Fa. William Pearfon,

92/6 1903. Isidor

Johenzollernring 28.

ertigung und Ver- rieb von Bedarss-

Klafse 3 d.

12/11 1902. Fa. Theodor Ulthoff,

Damen- und Herrenhüte. Kovfbedeckungen, auch ge-

Unterzeuge, Tücher. Korsetts, Hosen-

ä awatten. Haus- O S Beit. und Leibwäsche. Nadeln, und zwar: Näh-, Maschinen-, Sicherheits-. Haar- und Stedl- nadeln. Korsettstangen. Pelz-Muffen und «Kolliers. Garne und Zwirne. Spiyen und Tülle. Teppiche, Tischdecken, Bettdecken, Gardinen, Nouleaus und Portieren. Leinene, baumwollene, wollene und seidene B Nr. 65 391. B. 9906. Klasse 3 d.

Westfalia

4/9 1903. Gebr. Bornheim, Bielefeld. 19/12 W. : Lüsters, Loden-, Buckskin- und Sommeranzüge,_ Mäntel und Foppen, Piquéwesten, Lawntennt?anzuge, Arbeiters, Schutz- und Berufskleider, Kopfbedeckungen für Kon-

Hamburg. | ditoren.

Vertrieb chemisher | Nr, 65 392. M. 6216. Klasse 3d.

W.: Chemisch-pharmazeutische Präparate

E

“Kiasse 42.

19/12 1903.

Nahrungdmittelfabtiken und Versandgeshäft. Backwaxen und Konditoreiwaren, und Zudckerwaren,

Cachou,

urrogat, Succade,

Kandis, Salmiakpastillen, Traubenzucker, Schokolade

Makkaroni, frische

eingemahte Früchte,

Kleie, Schrot von 1iermebl, Mutschel- Suppeneinlagen,

Suppentafeln, Saucen, Kaffee, Zichorien und andere Beerenwein, Yraudenwel Fruchtwein, Kräuterwein, Schaumwein, Kunstwein,

Traubenwein,

ssenzen, Limonaden,

Selterwasjser, Sauerbrunnen, ätherische Oele, Speise-

Benzin, Butter, Margarine,

f

10/3 1903. Merfeld & Söhne, Lauban i. SchL | 19/12 1903. G.: Weberei. W.: Fertige leinene | Taschentücher. _ i ' Nr. 65 393. D. 4126.

“Kiaffe 4.

Gewächse, Gewürze, |

bst, Süßholz.

leeextrakte, Pudding- alzfurrogate, Honig, erungspulver, Eier, Weinsteinsäure, Naphthalin, Soda,

| | f Gelatine, Senf, toe a E Geleepulver, | \o ÿ Q S S Nn0 e n

11/11 1903. : ederbrour 19/12 1903. G.: Maschiaenfabrik Abteilung kür Oefen. W.: Ciserne Oefen aller Art.

| | j |

de Dietrich & Co., Niederbroun.