1904 / 20 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Weiligenstadt, Eichsfeld. [80482] Bei dem Gerbershäuser Spar- und Darlehns- kFassenverein, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Gerbershausen, ist beute eingetragen, der Landwirt Johannes Riethmüller aus dem Vorstand ausgeschieden und an feine Stelle der Landwirt Michael Apel getreten ist. Heiligenstadt, den 14. Januar 1904. Königl. Amtsgericht. Abt. V.

HWelmstedt. O

Fn das hiesige Genossenschaftsregi|ter ist bei lfd. Nr. 2, dem „Cousum-Verein zu Helmftedt e. G. m. b. H.““, in die Rubrik „Nechtsverhältnisse nastehendes: G

„Laut Anmeldung vom 2. Dezember v. Is. ift der Papierbändler Heinrih Schloten aus dem Borstande ausgeschieden.

S E ist Voigt hieselbît. |

Die Stellvertretung des Bahnhofsaufsehers a. D. Heinrih Eckhardt hieselbst, welher übrigens noch weiterhin Mitglied des Vorstandes bleibt, und die- jenige des Shlofsers Friedrich Krone hieselbst als Norstandsmitglied sind erloschen.

Eingetragen Helmstedt, den 2. Januar 1904.

(gez.) Linke. (gez.) Löhmann.“

eingetragen. 4

Helmstedt, den 2. Januar 1904.

Herzogliches Amtsgericht. Linke.

der Werkführer Hermann

Heydekrug. ° [80467]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 2, betreffend den Saugener Darlehnskafsen- verein, eingetragene Genuosscuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, eingetragen, daß das Norstandsmitglied, Amtsvorsteher Johann Labrenz verstorben und an seine Stelle der Besiyer Eduard Klein in Laugallen gewählt ist.

Heydekrug, den 16. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. FKaiserslautern. [80468]

Die Liquidation der landwirtschaftlichen Ge- uosseuschaft für Geld- und Warenverkehr, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkfter Haftpflicht mit dem Siße zu Bolanden ist be- endet. Der Eintrag im Genossenschoftsregister wurde gelöscht

Kaiserslautern, 20. Januar 1904.

K. Amtsgericht. WAÖrlin. Bekanntmachung. [80469]

Fn unser Genossenschaftêregister is unter Nr. 11 die Molkerei - Genossenschaft Romau, ein- getragene Gevofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht eingetragen worden.

Zweck: Gemeinsame Verarbeitung der von den Mitgliedern produzierten Mil und Verkauf der Produkte für gemeinschaftliche Rechnung. Die Haft- summe für jeden erworbenen Geschäftsanteil beträgt 100 einhundert Mark. Die höchste Zahl der Geschäftsanteile 60 sechzig.

Vorstand: i E j

1) Artux Middendorf, Rittergutsdehßer, Lestin,

Vorsteher, : E 2) Richard Mallwitz, Rentengutsbesiger, Homan, Borsteherstellvertreter, i é

3) August Bunde, Nentengutsbesißzer, _Waldhaus,

4) Karl Wille, Bauerhofsbesiter, Reselkow,

5) August Schramm, Rentengutsbesißer, Noman,

6) Friedri Pagenkopf, Rentengutsbesizer, Roman.

Statut vom 21. Dezember 1903. / /

Die Bekanntmachungen sind durch drei Vorstands- mitglieder zu unterzeihnen und im Landwirtschaft- lien Genossenschaftsblatt zu Neuwied zu erlassen.

Zeitdauer nicht beschränkt. i

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. ;

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für den Berein erfolgen rechtsverbindlich durch wenigstens drei Vorstandsmitglieder eins{chließlich des Vorstehers oder Stellvertreters. Der Firma wird die Unterschrift der Zeichnenden hinzugefügt. A

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Körlin, den 18. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Kolberg. Sefanntmachung. [80470]

Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 5 „Läudl. Spar- und Darlehuskasse E. G. m. b. H. iu Garrin““ ist am 12. Januar 1904 eingetragen :

Der Bauerhofébesitzer Hermann Schulz ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Pastor Ulrich Bubliß zu Earrin in den Borstand gewählt. :

Königliches Amtsgeriht Kolberg. Küstrin. [80471]

Fn das Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 12 Vorschußverein zu Cüstrin, e. G. m. b. H. folgendes eingetragen worden: _

Der Rentier Wilbhel:n Brumm ist aus dem Vor- stande aufgetreten und an seine Stelle der Auktions- fommissar Karl Muhme in Küstrin 1 in den NYor- stand gewählt.

Küstrin, den 14. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 4.

Landshut. Befanntmahung. [80472]

„Darlehenskafseuverecin Loitzenkirchen, ein- géêétragene Genoffeuschaft mit uubeschräukter Haftpflicht. de E De Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Fuchsgruber, Mathias, und Neumeter, Franz, wurden Maier, Simon, Bauer in Loitenkirhen, und Willis, Michael, Bauer in Engkofen, in den Vorstand neu gewählt.

Landshut, 19. Januar 1904.

Kgl. Amtsgericht.

Mülhausen. Genossenschaftêregifter [80473] des Kaiserlichen Amtsgerichts Mülhausen. Sn Band 111 unter Nr. 41 ist heute bei dem Mügsëpacher Darlehnskassen - Verein, einge- tragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Mittelmüspach folgendes einge-

tragen worden : urch Beschluß der Generalversammlung vom 27. Dezember 1903 ist die Genossenschaft aufgelöst worden. Zu Liquidatoren wurden ernannt: / 1) Franz Anton Groeppelin in Obermüspach, 2) Georg Harzer in Niedermüspach, 3) Joseph Schoffmann in Mittelmüspach. ülhaufen, 21. Januar 1904. Kaiserl. Amtsgericht.

M.-Gladbach. [80474]

In das Genossen schaftêregister Nr. 21 is heute bei der Genossenschaft in Firma „Central-Eiu- faufsgenossenschaft der chriftl. Gewerfkschafts- Consumvereine eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ in M.-Gladbach eingetragen :

Der Geschäftsführer Conrad Junker und der Riemenmacher Wilhelm Schüller, beide zu Giesen- kirchen, sind aus dem Vorstand ausgeschieden.

An ihrer Stelle sind die Geschäftsführer Heinrich Nelsen zu M.-Gladbach-Land und Peter Schiffer in Bettrath-Neuwerk gewählt.

M.-Gladbach, 19. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. 3.

Neuss. [80475] Genosseuschaftsregister zu Neuf.

Eingetragen wurde der „Allgemeine Consum- Verein für Neuß und Umgegend““, eingetragene San mit beschränkter Haftpflicht zu

euß.

Gegenstand des Unternehmens ist: Gemeinschaft- liher Einkauf von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen im großen und Ablaß im kleinen an die Mitglieder.

Die Hastsumme für jeden Geschäftsanteil beträgt 30 . Jedes Mitglied kann höchstens 10 Geschäfts- anteile erwerben.

Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Adolf Lange, Dreher,

2) Gustav Armonat, Dreher,

3) August Kleemann, Schreiner, alle drei zu Neuß wohnend.

Die Sagunag ijt vom 1. Februar 1903.

Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, unterzeihnet von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern in der Neußer Zeitung.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Oftober und endet am 30. September.

Die Genossenshaft wird durch den Vorstand vertreten, die Zeichnung erfolgt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Zwei Vorstandsmitglieder können rechts- verbindlich für dieselbe zeichnen und Erklärungen abgeben. / ) 4

Die Einsichtnahme in die Liste der Genossen ist während der Geschäftsstunden jedem gestattet.

Neuf, den 7. Januar 1904.

Königl. Amtsgericht. 3.

Nürnberg. Genosseuschaftsregistereintrag.

Im Genossenschaftsregister des K. Amtsgerichts Nürnberg für den Amtsgerichtsbezirk Hilpoltstein wurde am 18. Januar 1904 eingetragen die Ge- nossenschaft Allersberg zur Hebung der Land- wirtschaft, eingetragene Genuosseuschoft mit unbeschcänukter Haftpflicht, mit dem Sitze zu UAllersberg.

Da3 Statut datiert vom 27. Dezember 1903. Gegenstand des Unternehmens ist die Hebung der Landwirtschaft durch Vermittlung des Bezugs von landwirtschaftlicen WBedarfsartikeln, insbesondere von Kunstdüngec und Fäfalien. Rechtsverbindliche Willenserklärungen und Zeichnungen erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeihnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenshast ihre Namensunterschrift beifügen. Die von ver Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen in der für die Zeihnung bestimmten Form in der Verbandskundgabe zu München.

Als Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Nuvert Lehner, Brauercibesißer und Oekonom, als Vorsteher, Stephan Bald, Buchbinder, als Schriftführer und Stellvertreter des Vorstehers, Stephan Gerngroß, Bierbrauer, als Rechner, sämtlih in Allersberg

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Nürnberg, 20. Januar 1904.

: K Amts8gericht. Oldenburg, Grossh. [80359] Großherzogliches Amtsgericht Oldenburg. V.

In das hiesige Handelsregisler ist zur Firma Landwirtschastlicher Consumverein Hatten, e. G. m. u. H. in Hatten eingetragen :

An Stelle des Vorstandsmitgliedes J. Grashorn zu Nahde is der Landwirt J. D. Suhrkamp zu Sandhatten in den Vorstand gewählt.

1904, Januar 2.

Ottweiler, Bz. Trier. Bekanntmachung. Bei Nr. 10 des Genossenschaftsregisters, betreffend den Uchtelfanger Consum Verein eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Uchtelfangen ist heute cingetragen worden : / Der Bergmann Christian Six in Uchtelfangen ist aus dem Vorstand ausgetreten und der Bergmann Heinrich Gindorf in Uchtelfangen in den Vorstand gewählt. y Ottweiler, den 18. Januar 1904. Königliches Amtsgericht. Ottweiler. Befanntmachung. [80478] Bei Nr. 13 des Genossenschaftsregisters, betreffend den Ottweiler Consum Verein eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Ottweiler ist heute die Vorstandswahl des Berg- mannes Friedri Honecker in Ottweiler an Stelle des Bergmannes Andreas Qua ‘in Ottweiler-Neu- münster eingetragen. Ottweiler, den 18. Januar 1904. Königliches Amtsgericht.

[80476]

[80477]

Quedlinburg. N 5 [80479] In unser Genossenschaftéregister ist heute ein- getragen:

1) zu Nr. 6: An Stelle des Tischlers Johannes Schmidt und * des Tischlers Ernst Jlmer sind der Arbeiter Hermann Gläser und der Schlosser Otto Sauerland, beide zu Quedlinburg, zu Vorstands- mitgliedern des Konsumvereins für Quedlinburg und Umgegend, ecingetrageue Genofseuschaft mit beschränufter Haftpflicht in Quedlinburg, gewählt worden ;

2) zu Nr. 1: An Stelle des Klempners Carl Unger und des Modelltishlers Gustav Neithardt find die Hüttenarbeiter Albert Sachse und Karl Drechsler, beide zu Thale, zu Vorstandsmitgliedern des Consum-Vereins zu Thale a/H., eiuge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Thale a. H., gewählt worden.

Quedlinburg, den 18. Januar 194.

Königliches Amtsgericht. St. Blasien. Befanntmachung. [80480]

Fn das Genossenschaftsregister ist bei der Firma „LandwirtschaftlicherKousumverein und Absatz-

verein Bernau, e. G. m. u. H. in Bernau“‘‘, eingetragen worden: i

Hilpert Franz Joseph, Schreiner, Bernau-Alten- rond, Rechner. i /

Der Landwirt Franz Joseph Hilpert ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der L Franz Joseph Hilpert in den Vorstand ewählt. :

j St. Blasien, den 19. Januar 1904, Großh. Amtsgericht.

Schlawe. [80481]

In unserm Genossenschaftsregister ist bei der ländlichen Spar- und Darlehnskasse zu Freetz am 18. Januar 1904 eingetragen, daß der CEigen- tümer Gustav Bötther aus dem Vorstande aus-

geschieden und an seine Stelle der Halbbauer Wil-

helm Gamradt getreten ist. Königliches Amtsgericht zu Schlawe.

Schneidemühl. Befanuntmachung. [80483]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 3: Molkereigenossenschaft, eiugetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Erpel eingetragen worden : i

Die Liquidation ist beendet, die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.

Schneidemühl, den 18. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Soldau. [80484]

Fn das Genossenschaftsregister is bei dem Heiurichsdorser Darlehnskasseuverein e. G. m. u. Ö. eingetragen worden, daß der bisherige Liquidator Zimmermann abberufen und an seine Stelle der Besitzer Rudolf Spalding aus Klein-Lensk getreten ist.

Soldau, den 7. Januar 1904. i

Königliches Amtsgericht. Abt. 2.

Trier. [80485]

Heute wurde bei Nr. 18 des hiesigen Genofssen- schaftsregisters, betreffend Molkerei Genosfsen- \chaft, eingetragene Genofseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Susch, eingetragen :

An Stelle der aus dem Borstande ausgetretenen Peter Müller und Peter Breidbach sind Mathias Merges und Nikolaus Thul-Becker zu Ensch in den Borstand gewählt worden.

Triex, den 19. Januar 1904.

Königliches Am1sgericht. Abt, 7.

Ulm, Donau. K. Amtêsgericht Ulm. [89486] Eintragung in das Genossenschaftsregister.

In das Genossenschaftsregister Band 111 Blatt 51 wurde heute neu eingetragen :

Die Firma Shneider-Nohftoff-Vereinigung eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Siß in Ulm. s

Nach dem Statut vom 4. Januar 1904 ist Gegen- stand des Unternehmens der gemeinschaftliche Einkauf der zum Betrieb des Schneidergewerbs erforderlichen Nohstoffe, Werkzeuge und der Ablaß derselben an die Mitglieder. E

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben und gezeichnet dur zwei Vorstandsmitglieder bezw. den Vorsitzenden des Auffichtsrats im Ulmer Tagblatt, soweit nicht das Statut Bekanntmachung durch Zirkular vorschreibt.

Nechtsverbindlihe Willenserklärungen und Zeich- nungen für díe Genossenschaft erfolgen durch zwei Borstandsmitglieder, indem der Firma die Unter- schriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Das Geschäftejahr umfaßt, abgesehen vom ersten, die Zeit vom 1. August bis 31. Juli.

Die Haftsumme cines Genossen beträgt 200 M.

Sn der Generalversammlung vom 4. Januar 1904 wurden zu Mitgliedern des Vorstands auf 3 Jahre gewählt :

1) Karl Friedri) Wirth,

2) Johannes Spohn,

3) August Diepold, fämtlich Schneidermeister und in Ulm wohnhaft.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Geschäftsstunden jedermann gestattet.

Ulm, ten 18. Januar 1904.

Stv. Amtsrichter Maier. Vorsfeide. [80487]

Im hiesigen Genossenschaftsregister Fol. 9 ist bei der Firma:

Central-Molkerei Gr. Sisbeck E. G. m. u. Ÿ. eingetragen worden:

l. Nachträglih wird vermerkt, daß das Geschäfts- jahr nach dem Genossenschafts\tatut vom 18. No- vember 1888 8 31 vom 1. Mai bis 30. April läuft.

II. Laut Anmeldung vom 14. Januar 1904 ist in der Generalversammlung vom 10. Oktober 1903 an Stelle des ausscheidenden Vorstand3mitglieds Beben- roth der Nittergutsbesizker Hans Meinhardt zu! Gr.-Sisbeck in den Vorstand gewählt worden.

Vorsfelde, den 19. Januar 1904.

Herzogliches Amtsgericht. Lämmerhirt. Weiden. Bekanutmachung. [80488]

„„Dampfdresch - Genofsenschaft Bernreuth, cingetragene Geuosseuschafi mit unbeschrönkter Haftpflicht.“

Obige Genossenschaft mit dem Sitze in Berureuth und dem Statut vom 9. Dezember 1903 wurde heute in das Genossenschaftéregister des K. Amts- gerichts Auerbach Bd. 1 Bl. 2 eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ift: bei Genossen- schaftémirtgliedern sowie au bei Nichtmitgliedern in den umliegenden Gemeindebezirken gegen Lohn zu dreschen und hierzu eine vollständige Dreschgarnitur zu unterhalten.

Rechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgen durch drei Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung geschieht, indem der Firma die Unterschrift der Zeichnenden beigefügt wird. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben mit der gnd dreier Vorstandsmitglieder versehen in der Berbands- kundgabe des bayerischen Landesverbands in München. Der Geschäftsanteil cines Genossen beträgt 100 A. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Januar und endigt am 31. Dezember jeden Jahres.

Im übrigen wird auf den Jnhalt des Original- statuts verwiesen, welches sih im Registerakt Nr 1b und d befindet.

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind:

1) Erhard Lehner, Oekonom, Vorsteher,

2) Iohann Lehner, Oekonom, Stellvertreter des vorigen,

3) Johann Lehner, Oekonom,

4) Georg Rodler, Oekonom, sämtli in Bernreuth.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet.

Weiden, am 18. Januar 1904.

K. Amtsgeriht Registergericht. Weiden. Bekauntmachung. [80489]

„Consumverein Konnersreuth u. Umgeb, e. G. m. beschr. Haftpflicht.“

Laut Generalversammlungsbes{chlusses vom 26. De- zember 1903 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Alex Mühlfenzl der Fabrifkweber Johann Baptist Bauer von Konnersreuth als Kassier gewählt.

Weiden, den 20. Januar 1904.

K. Amtsgericht. Registergericht. Wetzlar. [80490]

Bei dem laudwirtschaftlichhen Consumvereiu Krofdorf-Gleiberg, e. G. m. u. H. zu Krof- dorf ist in das Genossenschaftsregister eingetragen : An Stelle des ausscheidenden Philipp Wagner ift B Schaum zu Krofdorf zum Vorstandsmitglied estellt.

Westlar, den 14. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Musterregifter.

(Die ausländishchen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Müilhansen, EIlsass. [80268] In das Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 2748. Firma S. Wallach & Cie. in Mül-

hausen, ein versiegeltes Paket mit 15 Mustern für

Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1601, 1603, 1604,

1605, 1607, 1608, 1609, 1610/ 1611, 3378, 3479,

3380, 3381, 3382, 3383, angemeldet am 22. De-

zember 1903, Vormittags 10 Uhr, Schußfcist 3 Jahre.

Nr. 2749. Firma Zuber, Nicder « Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien in Nixheim, ein versiegeltes Paket mit einem Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummer 773, „angemeldet am 23. Dezember 1903, Nachmittags 5 Uhr 45 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 2750. Firma Spinn- & Webereien Kull- maun «& Co., Aktiengesellschaft in Mülhausen, ein versiegeltes Paket mit 7 Mustern füc Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern Damassés D R 30, 31, Brocarts B RN 429, 436, BRIJ. 11, BROC 360, BRS d, angemeldet am 28 Dezember 1903, Vor- mittags 9 Uhr, Schutzfrist 3 Iahre.

Nr. 2422. Dieselbe Firma, Verlängerung der Schuyfrist, angemeldet für drei weitere Jahre bezüg-

lih der Muster Brocart BRA 315, Gobelin GO 1, 2, 3, am 28. Dezember 1903. Mülhausen, 20. Januar 1904. Kaiserl. Amtsgericht. SCCsSen, [80267]

úIn das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 11. Hermaun Heine in Gittelde, eine versiegelte Rolle (Futteral), enthaltend 12 Blatt Abbildungen für 6 Schlafzimmereinrihtungen, Muster für plasftishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 2. November 1903, Vormittags 10 Uhr.

Seesen, den 19. Januar 1904.

Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

Konkurse.

Arnsberg, Westf. Koufkurseröffnung. Ueber das Vermögen dec Firma Meyer und

[80421]

Scheffer Inhaber Heinri Meyer in Hachen it am 20: Januar 1904 Mitta0s 1 Uhr, der

Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist der Gemeinde- vorsteher und Landwirt Potthof in Hachen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 29. Februar 1904. Erste Gläubigerversammlung am 18. Februar 1904, Morgeus 107 Uhr, und Termin zur Prüfurg der Forderungen am 24. März 1904, Vormittags [07 Uhr, an der Gerichts- stelle, Zimmer Nr. 9. Offener Arrest ist erlassen gemäß § 118 K.-O., mit Anzeigepfliht bis zum 29. Februar 1904. Königliches Amtsgeribt zu Arnsberg.

Berlin. [80225]

Neber das Vermögen der Gesellschaft mit be- schrüänfter Haftung Gebr. Tellschow in Berlin, Grünauer Straße 27, ist heute, Bormiltags 113 Uhr, von dem Königlichen Amtsgecicht 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Dielitz in Berlin, Klopstockstraße 57. Frift zur An- meldung der Konkursforderungen bis 10. April 1904. Erste Gläubigerversammlung am 16. Februar 1904, Vormittags Ll Uhr. Prüfungstermin am 28. April 1904, Vormittags A407 Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77/78, Ill Lreppen, Zimmer 5. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. April 1904.

WBeerliu, den 20. Januar 1904.

Der Gerichtsschreiber

des Kniglichen Amtsgericts 1. Abteilung 84. ÆWerlinm. {80226]

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeifters Theodor Heuer in Berlin, Ebertystraße 36, ist heute, Vormittags 113 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht 1 zu Berlin das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Boehme in Berlin, Neue NRoßstraße 14. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 29. Februar 1904. Erste Gläubigerversammlung am 18. Februar 1904, Vormittags 10} Uhr. Prüfungstermin am 29. März 1904, Vormittags {14 Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77/78, 11 Treppen, Zimmer 12. Öffener Arrest mit Anzeigepflicht bis 29. Februar 1904.

Verliu, den 21. Januar 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 83.

Berlin. Konkursverfahren. [80570]

Veber das Vermögen der Handelsfrau Doris Soldin, geb. Bet, in Schöneberg, Brunhild- straße 4, ist heute, am 21. Januar 1904, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Wilhelm Schulße in Berlin, Am Karlsbad 14, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 5. März 1904 bei dem Gericht anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf den D. Februar 1904, Mittags

Flux zu Olbersdorf ist am 20. Januar 1904, Nach-

18 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 22. März 1904, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Hallesches Ufer 2611, Zimmer 22, Termin anberaumt. Offener rrest mit Anzeigepfliht bis 5. März 1904. i Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T1, Abt. 26, in Berlin.

zzielesfeld. Konkurs. [80246] Ueber das Vermögen des Häudlers Heinrich Uphoff zu Bielefeld, Steinstraße 2, ist heute, am 90. Januar 1904, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Alfred Schröder in Bielefeld, Ritterstraße. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis- zum 10. Februar 1904. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 15. Februar 1904. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin der angemeldeten Forderungen am 22. Februar 1904, Vormittags 10 Uher, im hiesigen Amtsgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 9.

Bielefeld, den 20. Januar 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 6. Bremen. [80120] Oeffentliche Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma Bremer Kalkwerke in Hemelingen, Gesellschaft mit be- schräuktecr Haftung, hierselbft, ist heute der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Kulenkampff- Post hierfelbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis ¡um 15. März 1904, eins{ließlich. Anmeldefrist bis zum 15. März 1904, einschließlih. Erste Gläubiger- versammlung 19, Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 15, April 1904, Vormittags {A Uhr, im Gerichtöhause hierselbst, T. Obergeschoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang

Ostertors\traße). i

Bremen, den 21. Januar 1904.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Fürhölter, Sekretär.

Chemnitz. {802547

Ueber das Vermögen des Vauunternehmers Clemens Friedrich in Schönau wird heute, am 20. Januar 1904, Vormittags {11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkusverwalter: Herr Nechts- anwalt Rudolf Müller hier. Anmeldefrist bis zum 29 Februar 1904. Wahltermin am 15. Febtuar 1904, Vormittags ¿L Uher. Prüfungstermin am 8. März 1902, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 29. Fe- hruar 1904. :

Chemnitz, den 20. Januar 1904.

Königl. Amtsgericht. Abt. B.

Chemnitz. [80253]

Veber das Vermögen der Schnitt-, Woill- und Weisßtwarenhändlerin Jda verchel. Kühn, geb. Bulian, in Chemnitz wird heute, am 21. Januar 1904, Vormittags 212 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet. Konfursverwalter: Kaufmann Otto Hösel hier. Anmeldefrist bis zum 12. Februar 1904. Wahl- und Prüfungstermin am D2. Fe- bruar 1904, Vornittags ¿Uk Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 12. Februar 1901.

Cheunitz, den 21. Januar 1904,

Königl. Amtsgericht. Abt. B.

Dortmund. Konkursverfahren. [79608]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erufst Wiemer zu Dortmund, Sedanstraße Nr. 13, ist heute vormittagg 11 Uhr Konkurs eröffnet. Vers walter ist der Rechtsanwalt Fredigmann zu Dort- mund. Offener Arrest mit Anzeigepflihßt bis zum 9. Februar 1904; Konkursforderungen find anzumelden bis zum 18 Februar 1994. Grste Gläubigerversammlung den 11, Februar 19604, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 3. März 1904, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 103,

Dortmund, den 18. Januar 1904.

Billau,

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. Dortmund. KRonfursverfalren. [80412] Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Wilhelm Heitmann zu Dortmund, Weiherstraße Nr. 18, ist beute, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Ellerbeck in Dort- mund. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 10. Februar 1904. Konkursforderungen sind anzu- melden bis zum 15. März 1904. Erste Gläubiger- versammlung den 13, Februar 1964, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den T O 1904, Vorin. 117 UÜhr, Zimmer (r. 103.

Dortmund, den 20. Januar 1904.

j Billau,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Frankenstein, Schles. [80237]

Ueber das Vermögen des Gastwir18 Oswald

wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 12. Februar 1904 bei dem Ge- richte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 3. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, Prüfungstermin am 20. Februar 1904, Vor- mittags UL Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 12. Fe- bruar 1904. Göttingen, den 20. Januar 1904. Königliches Amtsgericht. 2.

Grimma. [80247]

Ueber bas Vermögen der Handelsfrau Agnes Auguste verehel. Bagorski, geb. Hanisch, in Mutzschen. wird heute, am 20. Januar 1904, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Lokalrichter Loos in Muyßschen. Anmeldefrist bis zum 13. Februar 1904. Wahl- und Prüfungstermin am 22. Februar 1904, Bor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 13. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht Grimma.

Landau, Pfalz. Befanntmahung. [80259

Das K. Amtsgericht dahier hat am 20. E 1904, Nachmittags 6 Uhr, über das Vermögen der Glashüttenwerïe Landau, Gesellschaft mit beschräufkter Haftung in Landau, inLiquidation, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtéanwalt Sieben dahier. Termin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und sonstige Maßnahme: A9. Februar 1904, Vormittags Lv¿ Uhr. Es wurde der offene Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 1. Märi

1904. Aeußerste Frist zur Anmeldung: 1. März 1904. Allgemeiner Prüfungstermin: 25. März

1904, Vormittags 10 Uhr, alle Termine im Justizgebäude, Zimmer Nr. 11, parterre.

Laudau, Pfalz, den 20. Januar 1904. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Lanäásberg, O.-S. [802383]

Ueber das Vermögen des RNittergutsbesißzers Frauz Nöfsy zu Koselwitz ist am 20. Januar 1904, Vormittags 94 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Justizrat Rosenthal zu Kreuzburg O.-S. Anmeldefrist bis 14. Véärz 1904. Erste Gläubiger- versammlung den 10. Februar 1904, Vor- mittags D935 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 13, April £294, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. März 1904. Amtsgeriht Landsberg O.-S., 20. Januar 1904 Leipzig. [80251]

Neber das Vermögen des Zimmermeisters Friedrich) August Zeidler in Leipzig-Gohlis, Werderstr. 12, ist heute, am 21. Januar 1904, Bors mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Bertwalter: Herr Rechtsanwalt von Metsch in Leipzig. Wahltermin am 10. Februar 1904, Vormittags 15 Uhr. Anmeldefrist bis zum 24. Februar 1904. Prüfungstermin am S8. März 1964, Vormit- tags 14 Uhr. Dffener Acrest mit Anzeigepflicht bis zuin 20. Februar 1904. »

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. TTA 1, Nebenstelle Johannisgasse-5, I, den 21. Januar 1904. Loslau. Konkursverfahren. [80550]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Adolf Zoifowit aus Pschow wird heute am 21. Januar 1904, Nachmittags 14 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Nechtsanwalt Goldstaub in Loslau. Konkursforderungen sind bis zum 19, März 1904 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung den 4, März 1904, Vornuittags U Uyr, Prüfungstermin den 26. März 1904, Vormittags A0 Uhr, voc dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer 63, 1. Stock). Offener Arreît mit Anmeldefrist bis zum 20. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht in Loslau. Lübeck. [80221]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Hinrich Hubert, alleinigen Jnhabers der Firma Ferdinand Schuppe in Lübeck, Wakenißmauer Ne. 33, ist am 18. Januar 1904, Nachm. 74 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: RNechts- anwalt Dr. Schôn in Lübeck. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis zum 31. März 1994. Erste Gläubigerversammlung 15. Februar 1904, Vorm. 107 Uhr, Zimmer Nr. 7; allgem. Prüfungs- termin 18S, April 1904, Vorm. 10:7 Uhr, Zimmer Nr. 7. ;

Lübeck, den 18. Januar 1904.

Das Amtsgericht. Abt. VIT[. Mergentheim. : [80260] K. Württ. Amtsgericht Mergentheim. Koukurseröffuung.

Veber das Vermögen der Barbara Haas, Meßtgerswi1we in Mergentheim, ist heute, Vor- mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet und

mittags 47 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Hugo Pohl zu Frankenstein. Anmeldefrist bis 3. März 1904. Eríste ; Gläubigerversammlung den 13. Februar 1904, | Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den 12. März 1904, Vornittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis d, März 1904.

Frankenstein, den 20. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Gemünden. Befanutmachung. [80419]

Das Kgl. Aintsgeriht Gemünden hat am 21. Ja- nuar 1904, Vormittags 11 Uhr, Beschluß erlassen :

Bezirksnotar Haußmann in Mergentheim zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 10. Februar 1904. Wahl- und allgemeiner Prüfungstermin am Sams- tag, deu 20. Februar 1904, Vormittags 10 Uhr.

Den 20. Januar 1904.

Amktsgerichtssckretär Hauser. Mergentheim. | [80262] F. Württ. Autsgerict Mergentheim. Konkurseröffuung.

Ueber das Vermögen des Kaspar Kurtz,

«Es sei über das Vermögen des Kaufmauus Johaun auter in Gräfendorf der Konkurs zu eröffnen.“ | Konkursverwalter : Josef Hauck, Sekretariatsassistent | in Gemünden. Offener Arrest und Anzeigefcist bis | Mittwoch, 10 Februar 1904. Konkursforderungen sind bis zum Donnerétag, 11. Februar 1904 cein- \{ließlih anzumelden. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Beschlußfassung über Be- stellung eines Gläubigeraus\chusscs, «dann über die in den 88 132—137 K..O. bezeichneten Fragen ist in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin estimmt auf Freitag, 19, Februar 1904, achmittags 3 Uhr.

Gemündeu, 21. Januar 1904.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Gemünden a. M. (L. 8.) (Unterschrift), Kgl. Sekretär.

öttingoen. Konkursverfayren. [80414] b Ueber den Nachlaß der am 23. November 1903 trstorbenen Witwe des Gastwixts Karl Wegener, b Uguste geb, Nachtweh, weil. auf dem Södderich L Wagake, wird heute, am 20. Januar 1904, Nach- ¿fans 12 Uhr 45 Min., das Konkursverfahren er-

net. Der beeid. Auktionator Bädje in Göttingen

Bauers in Apfelbach, O.-Amts Meigentheim, ist heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Bezirksnotar Haußmann in Mergentheim ¿um Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 10. Fe- bruar 1904. Wahl- und allgemeiner Prüfungstermin am Samstag, deu 20, Febrizagar 1904, Vor- mittags 9 Uhr.

Den 21. Januar 1904.

Amtsgerichtssekretär Hauser.

Olbernhau. [80424]

Ueber das Vermögen 1) des Federkasteufabri- kanteu Heinrih Eduard Seifert und 2) feiner Ehefrau Christiane Caroline Seifert, geb. Drechsel, beide in Reukersdorf Nr. 15, wird heute, am 20. Januar 1904, Nachmittags 3 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtsanwalt Gessing hier. Anmeldefrist bis zum 12. März 1904. Wahltermin am U8. Fe- bruar 1904, Vorm. ¿10 Uhr. Prüfungstermin am 24, März 14904, Vorm. ¿10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. März 1904.

Olberuhau, den 20. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Rostock. Konkursverfahren. [80541]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Leo Lichtenberg, inFirma Leo Lichtenberg, zu Rosto, Kröpeliner Straße 6, wird heute, am 20. Januar 1904, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Zum Konkursverwalter is Herr Direktor Teutmann, MNRostock, crnannt. Offener Arrest, Anmeldefrist und Anzeigefrist bis zum 8. Februar 1904. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungétermin am 18. Februar 1904, Vor- mittags A1 Uhr.

Noftock, den 20. Januar 1904.

Großherzogliches Amtsgericht.

Rottweil. 8. Amtsgericht Rottweil. [80255]

Ueber das Vermögen des Franz Welsch, Kauf- mauns, in Schweuniugen wurde am 20. Januar 1904, Nachmittags 3} Uhr, das Konkursvecfahren eröffnet und Bezirkänotar Schühle in Schwenningen zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 10. Februar 1904, Wahl- Prüfungs- und Zwangêvergleichstermin Donnerstag, den x8, Februar 1904, Nach- mittags 4 Uhr.

Den 20. Januar 1904.

Gerichtsshceiber Seeger.

Weissensfels. ßRonfuräverfahren. [80234]

Ueber das Vermögen der Schuhfabrikfauten Otto Schäl und Robert Peundorf zu Weißen- fels, Inhaber der Firma: „Schäl & Penndorf“

daselbst, ist am 21. Januar 1904, Vormittags 11 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter :

Kaufmann Otto Altrihter zu Weißenfels. Anmelde- frist bis 2. März 1904 Erste Gläubigerversammlung den R, Februac 1904, Vormittags 91 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 14. März 1904, Vormiitags D7 Uhr. Offener Arrest mit Ameigefrist bis zum 30, Januar 19094.

Weißenfels, den 21. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Zeitz. __ Kounkfursverfahrea. [79570]

Ueber das Vermögen des Bäckers Emil Heuschler in Pirkau wird heute, am 18. Januar 1904, Nach- mittags 55 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Landmann in Zeitz. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. März 1904. Anmeldefrist bis zum 23. März 1904. Erfte Gläubiger- versammlung am 10. Februar 1904, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 20. April 1904, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Zeitz.

Abensberg. BVefanttmachung. [80244] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Schueidermeisters Josef §ausler von Neustadt a. D. wurde mit Beschluß des K. Amtsgerichts Abens8berg von heute als durch Schlußverteilung beendigt aufgehoben. Abensberg. den 20. Januar 1904. Gerichtéschreiberei des K: Amtsgerichts Abensberg. (L. S.) Stemmer, Kal. Sekretär. Barby. Sonfursverfaßren. [80248] In dem Konkursverfahren über das Bermögen des Kaufmanus Franz Pöchge zu Barby ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf den 23, Februar 1904, BVor- mittags 1U Uher, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier anberaumt. Barby a. E., den 19. Januar 1904. Der Gerichtsschreiber des Könrglihen Amtsgerichts. Berlin. Konkursverfahren. [80223] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Conrad Gerson in Berlin, Nieder- wallstraße 21, ist infolge Schlußverteilung nah Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 14. Januar 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 83. Berlin. Kozakur®Everfahren. [80542] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jsidor Moses in Berliu, Peters- burger Straße 28, ist infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 15. Januar 1904. Der Serichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 84. Berlin. Konkursverfahren. [80543] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Sally Auerbach in Verlin, Andreas8- straße 53, ist infolge Schlußverteilung na Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 15. Januar 1904, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 84. Berlin. [80544]

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen dec offeuen Handelsgesellschaft Treihel & Vaunui- garten in Berlin, Friedrichstraße 207, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 15. Dezember 1903 angenommene Zwangsbergleih dur rechts- kräftigen Beschluß vom 15. Dezember 1903 bestätigt ist, aufgehoben worden. Bexlin, den 15. Januar 1904. d Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 84. 8erlin. Konkursverfahren. [80222] In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 17. Juni 1903 verstorbenen Kaufmauuns Adolf Mayer in Berliu soll die Schlußverteilung er- folgen. Nach dem in der Gerichts|hreiberei Ab- teilung 84 des Königlichen Amtsgerichts 1 hierselbst niedergelegten Verzeichnis sind dabei 15 507,57 nicht bevorrechtigte Forderungen zu berüdcksihtigen. Der zur Verteilung verfügbare Massebestand beträgt 8955,01 «4 Von der Ausführung der Verteilung werden die Beteiligten nah Abbaltung des Schluß- termins besondere Nachricht erhalten. Verlia, den 21. Januar 1904. Der Verwalter. Merlin. Konkur&verfayreu. [80224] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Günzel zu Schöneberg, Feurigstraße 15, is, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 15. Dezember 1903 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 15. Dezember 1905 bestätigt ist, ausgehoben. Verlin, den 19, Januar 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 11. Abt. 26. Breslau. [80546] In dem Konkursverfahren üher das Vermögen der offenen Haudelsgesellschaft Johu «& Comp. zu Breslau ist an Stelle des verstorbenen Konkurs

verwalters Ferdinand Landsberger der Kaufmann Johannes Vormeng hier als Rati be- stellt worden. Breslau, den 14. Januar 1904. Königliches Amtsgericht. Breslau. 8054 In dem Konkursverfahren über das VeaiN C Kaufmanns Alfred Fabian in Breslau, in Firma „Erste Schlesische Lichtdruck- und graph. Kunftanstalt A. Fabian & Comp.“ ift an Stelle des verstorbenen Kenkursverwalters Ferdinand Landéêberger der Kaufmann Hermann Ae von hier, Enderstraße 18, zum Konkursverwalter bestellt worden. Breslau, den 14. Fanuar 1904. Königliches Amtsgericht.

Breslau. [80548]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Dr. jur. Johannes Giesel, alleinigen Inhabers der eingetragenen Firma „Breslauer Steingut- fabrik P. Giesel“ zu Breslau, Matthias- strafe 198—202, ift an Stelle des verstorbenen Kon- kursverwalters Ferdinand Landsberger der Kaufmann Hermann Kossack von hier, Enderstraße 18, zum Konkursverwalter ernannt worden.

Breslau, den 14. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. [80550] _In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Robert Polomski in Breslau, Gnderstraße 25, ist an Stelle des verstorbenen Konkur8oerwalters Ferdinand Landsberger der Kauf- mann Julius Baer hier, Blücherplaß 6/7, zum Konkursverwalter ernannt worden. j

Bresiau, den 14. Januar 1904.

reslau. [80551]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Schlefischen Holzwareufabrik vormals Paul John, G. m. v. H. in Breslau, Neudorf» straße 82, ist an Stelle des verstorbenen Konkurs- verwalters Ferdinand Lardsberger der Kaufmann Karl Michalock hier, Hunmerei 56, zum Verwalter ernannt worden.

Bresêlau, den 14. Januar 1904.

Königliches Amts3gericht.

Breslau. e [80549] _In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Emil Kraft in Breslau, Gertruden- straße 18, Inhabers der Firma J. Pilz «& Co. bier, Ring Nr. 45, ist an Stelle des am 8. Januar 1904 verstorbenen Konkuréverwalters Ferdinand Landéberger am 9. Januar 1904 der Rechtsanwalt Justizrat Henschel hier, Schweidnißer Stadtgraben Nr. 101, zum Konkursverwalter ernannt worden.

Breslau, den 15. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Burgdorf. SBefanutmachung. [80232]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Ofenfavrikanteun Karl Voges in Burgdorf ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger Uber die niht verwertbaren Vermögensstücke der Schluß- termin auf den 13. Februar 1904, Vorm. 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbst bestimmt.

Burgdorf, den 16. Januar 1904.

Königliches Amtéêgericht. 11.

Celle. Beschluß.

Das Konkursverfahren über den

[80245] Nachlaß des

! NFanzleirats a. D. Windhausen zu Celle wird

aufgehoben, da sämtliche angemeldete Forderungen bis zum Prüfungstermin zurückgenommen sind.

Celle, den 17. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht. 2.

Chemnitz.

Die Konkur8verfahren über das Vermögen

1) der inzwischen verstorbenen Materialwaren- händierin Christiane Wilhelmine verehel. Albert in Chemuitz,

2) des Fleischermeisters Ernst Paul Günnel in Chemuitz,

3) des verstorbenen Schnittwarenhändlers Albin Theodor Liecberwirth in Neukirchen i. E.

4) des Holz- und Kohlenhändlers Eruft Otto Kaiser in Chemuiß

werden nach erfolgter Abhaltung der Schlußtermine hierdurch aufgehoben.

Chemnis, am 21. Januar 1904.

Königl. Amtsgericht. Abt. B.

Crefeld. Konkursverfahren. [80415]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Eduard Gufsone, Inhabers der Firma Eduard Gusísoune, in Crefeld wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Crefeld, den 18. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Dortmund.

[80252]

Koukursverfahreu. [80413] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters Courad Arndt zu Duckarde ift zur Abnahme der S(lußre{hnung des Verwalters, zur Erbebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 9. Februar 1904, Mittags L2 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 103, bestimmt.

Dortmund, den 13. Januar 1904.

Billau,

Gericht:shreiber des Königlichen Amtsgerichts. Eltville. [80446]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vüäckers Jakob Moses zu Eltville und feiner Ehefrau Bertha geb. Waldeck daselbst wird zur Stellung cines Antrags auf Entlassung des Konkurs- verwalters Schmitt aus seinem Amte und zur Be- \{lußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters Termin auf Samstag, den 30. Januar 1904, Vormiitags LO0 Uhr, anberaumt.

Eltville, den 19. Januar 1904.

Gellrich, Aktuar,

als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Frankfurt, Main. [80409] Koukuürsverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Friedrich Weinmann, in Firma Jean _Pischon Nachf. dahier, ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen

H E E R A L

Rig

V4