1904 / 24 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 28 Jan 1904 18:00:01 GMT) scan diff

[81863] Ofstfriesiîsche Vank in Leer. Nachdem auf Nr. 177 178 179 180 202 203 204

905 206 551 552 553 588 880 1373 1374 2274

unserer Aktien die eingeforderte weitere Einzahlung

von 20 0/9 in der festgeseßten Frist bis zum 1. Sep- tember d. I. nicht gelcistet worden ist, fordern wir die säumigen Aktionäre infolge Beschlusses des Auf- sichtsrats vom 15. Oktober cr. und unter Hinweis auf § 219 des H.-G.-B. vom 10. Mai 1897 sowie

L 11 unserer Statuten hierdurch auf, die Einzahlung

von #4 1L20,— pro Aktie nebst 69/0 Verzugszinsen

zu leisten. Der Auffichtsrat hat die Nachfrist bis um L. Mai 1904 festgeseßt, und werden die

Aktionäre mit dem Ablauf dieser Frist ihres Anteil-

s und der geleisteten Einzahlung verlustig erklärt

werden.

Leer, den 31. Oltober 1903. Die Direktion. F. E. Pannenborg. N. G. Saul.

181864] L L Osifriesische Bauk in Leer. Infolge Beschlusses des Aufsichtsrats vom 15. Ofk-

tober 1903 soll die restliche Einzahlung von

20 0/6 auf unsere Aktien behuf Vollzahlung derselben

eingefordert worden. mit Bezugnahme auf & 6

und 11 unserer Statuten und §§ 218—221 des

D ,G.-B. vom 10. Mai 1897 fordern wir die

Aktionäre auf, die Nesteinzahlung von 200% =

120,— pro Aktie unter Beifügung der Aktien

obne Kuponsbogen in der Zeit vom 1. März

1904 bis spätestens 1. April 1904 an

unserer Kasse in Leer zu leisten.

Leer, den 31. Oktober 1903. Die Direktion, J. E. Pannenborg. N. G. Saul.

{81607]

Vereinigte Freiburger Uhrenfabriken-

Actiengesellschaft incl. vormals Gustav Becker.

Die Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 12. Dezember 1903 hat einstimmig beschlossen :

1) Das Grundkapital wird um H 450 000, in der Weise herabgeseßt, daß ie sechs Aktien zu fünf Aktien zusammengelegt werden.

9) Die Aktionäre sind mittels öffentlicher Be- kanntmachung, unter Wahrung der in den S8 219 Abs. 2, 290 Abs. 2 H-G.-B. vorgeschriebenen For- men und Fristen. aufzufordern, zum Zwecke der Zu- fammenlegung ihre Aktien nebst Gewinnanteilscheinen und Erneuerungs\cheinen bis zu einem vom Aufsichts- rate festzusezenten Termine, welcher jedoh nicht über den 1. Juli 1904 hinaus bestimmt werden darf, an den vom Vorstande der Gesellschaft zu bezeichnenden Stellen einzureichen.

Von s\echs eingereihten Aktien wird je eine zurüd- behalten und vernichtet, fünf dagegen werden, mit dem Stempelaufdruck: „Gültig geblieben auf Grund des Zusammenlegungsbeshlusses vom 12. Dezember 1903“ versehen, den Aktionären zurückgegeben.

Die Rütgabe derselben Nummern kann von den Aktionären nicht gefordert werden.

Soweit die von Aktionären eingereihten Aktien zur Durchführung der Zusammenlegung nicht aus- reichen, der Gesellshaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämtlihen in diefer Weise eingereichten Aktien immer eine eingezogen und fünf dur den obengedahten Stempelaufdruck für gültig ge- blieben erklärt. Die leßteren fünf werden durch öfentlihe Versteigerung verkauft; der Erl688 wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesitzes zur Verfügung gestellt.

3) Diejenigen Aktien, welche nicht eingereiht, und diejenigen, welche von cinem Aktionär in einer An- zahl eingereicht werden, welche zur Durchführung der Zusammenlegung von 6 zu © niht ausreichen, der Gesellschaft aber nicht zur Verwertung für die Be-

teiligten zur Verfügung gestellt werden, find für kraftlos zu erklären. ; s : An Stelle der für kraftlos erklärten werden

neue Aktien ausgegeben und zwar je fünf neue für sech8 alte; mit den neuen ist nah Maßgabe des §8 290 H.-G.-B. zu verfahren.

4) Die Zusammenlegung muß spätestens bis zum 31. Dezember 1904 durchgeführt sein.

5) Der aus dieser. Kapitalsherabsezung sich er- gebende Buchgewinn ist zur Beseitigung der ge- samten, pec 31. Juli 1903 bestehenden Unterbilanz, zur Deckung aller Unkosten, welche durch die vom Aufsichtsrate beschlossene Aufnahme einer hypothe- farisen Anleibe, insbesondere auch durch die Ausgabe der Anleibeobligationen, ihre Zulassung und die Ein-

ctr n e Ee F - , fübrura an ter Börse entstehen werden owie zu

Lc n Un a O a P 2a El n A6 1 of o Abichreitunç urt Rüdckstellungen nah Ermessen 5 Mutcräraté 1 verwenden Le A V Ad n wi d 7 s e Mär T Iw V e

Der Aufsidhtirat wird ermächtigt :

a. alle Aténb:rengen und Grgänzungen dieser Be- lie torunmetmen, bie tur ihre Fassung betreffen, bh. nach Durchführung der Zusammenlegung dem 5 Sziellidaftévertrages cine der veränderten Höbe tes GSruntfavitals und der veränderten Stüd- ¿abl ter Aftien entsprehende Fassung zu geben.

7 - 5

=} £I

) Der Vorstand wird den Zusammenlegungébef register anzumelden,

b. das zur Ausführung der vorstehenden Beschlüsse Erforderliche zu veranlassen,

c. die durhgeführte Zusammenlegung und die zu 6b vorstehend gedachte Aenderung des §-5 des Gesfell- \haftsvertrages zum Handelsregister anzumelden.

Demgemäß fordern wir unsere Aktionäre aus, ihre Aktien nebst Gewinnanteilsheinen und Erneuerungs- scheinen mit einem doppelten, arithmetisch geordneten Nummernverzeihnis innerhalb der vom Aufsichtsrat festgeseßten Ausschlußfrift

bis zum L. Mai a. e. einschlie lich

ub E der Gesellschaft in Freiburg wäbrend der üblihen Geschäftéstunden einzureichen.

Diejenigen Aktien, welche garnicht eingereicht oder, wenn nicht «in der erforderlichen Anzahl eingereicht, der Gesellschaft niht behufs Verwertung übergeben werden, werden für kraftlos erflärt werden.

Zugleich werden die Gläubiger unserer Gefell- {haft unter Hinweis auf obigen Herabsezungs- beshluß aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Freiburg i. Schl., den 25. Januar 1904. Vereinigte Freiburger Uhrenfabrifen Actien-

Ç ng beauftragt : n luß zum Handels-

go

[81867] 43 9%/ Zweite Prioritätsauleihe der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt- Actien-Gesellschaft.

Die am 1. Februar 1904 fälligen Zins-

scheine werden

in Verlin bei der Direction der Discouto-

Gesellschaft,

in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in

Hamburg eingelöst.

[81857] Bekanntmachuug. 23 des Neichshypothekenbankgeseßes.) Gesamtbetrag der am 31. Dezember 1903 in das Hypo- thekenregister eingetragenen Hypotheken A6 4 632 539 Gesamtbetrag der eingetragenen Wert- papiere (8 6 Abs. 4 N.-H.-B.-G. . . 4147 000 Die Wertpaptere sind mit 6 468 580 als Deckung nicht in Ansa gebracht. Gesamtbetrag der eingetragenen Kom- munaldarlehensurkunden 42 618 901 Gesamtbetrag derals Deckung für Kommunalschuldver- schreibungen eingetragenen Wertpapiere .. . . , A _ 353 000 Die Wertpapiere sind mit 46 52 950 als Deckung nicht in Ansaß gebracht. Gesamtbetrag der umlaufendenHypothek- Dn DEIe e e O «n Gesamtbetrag der umlaufenden Kom- munalschuldvershreibungen . . Darmstadt, den 26. Januar 1904.

Hessishe Landes-Hypothekenbank.

B astian. Or. Fresentu E

¿v O0 B00 v 1 961900

[81611]

Leipziger Vereinsbank in Leipzig-Plagwiß. Die diesjährige ordentliche Generalversamm-

lung findet Sonntag, den 2A. Februar c.,

Vormittags 11 Uhr, im Saale des „Felsen-

kellers* in Leipzig-Plagwiß statt, wozu die Herren

Aktionäre bierdur ergebenst eingeladen werden. Die-

selben haben sh beim Eintritt in den Saal durch

Eintrittskarten zu legitimieren. Der Saal wird bei

Eröffnung der Versammlung geschlossen.

Tagesordnung :

1) Ie des Vorstandes über das Jahr 903.

9) Bericht des Aufsichtêrates über die Jahres-

rechnung, Antrag auf Genehmigung der Jahre®8s-

rednung und Entlastung des Vorsiandes und

Aufsichtsrates.

3) Beschlußfassung über gewinnes und Fortseßung der

4) Genehmigung der Uebertragung von je 500

5) Wabl von 2 Mitgliedern des Aufsichtêrates an

scheidenden Herren Fabrikbesißer

Verwendung des Nein- Dividende. Aktien über

Stelle der auss

Carl Reißmann in L.-Plagwitz und Kaufmann

Theodor Körner in L.-Gohlis, welche sofort wieder

wählbar sind. Die Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder an deren Stelle die für hinterlegte Aktien von öffentlichen Behörden, Notaren oder Banken ausge- stellten Depositenscheine fünf Tage vor der Ge- neralversammluug, demnach späteftens am 15. Februar c., in unserem Geschäftslokale nad S 16 des Gesellschaftsvertrages niederzulegen und dafür Eintrittskarten in Empfang zu nebmen. Der Geschäftsbericht des Vorstandes mit der Bilanz und ter Gewinn- und Verlustrechnung liegt vom 30. Januar c. in unserem Geschäftslokale zur (Einsicht für die Herren Aktionäre aus, und können olche daselbst au Drukstücke abholen laffen. Leipzig-Plagwitz, am 24. Januar 1204.

Leipziger Vereinsbank. Der Aufsichtsrat. Der Vorftand.

81931] Actiengesellschaft Fuldaer Actiendruckerei.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm:

lung der Actiengesellshast Fuldaer Actiendruckerci findet Mittwoh, ven 24. Februar, Nach- mittags 5 Uhr, im \. g. Vereinszimmer (Nr. 2) der „Harmonie“ zu Fulda statt, wozu die Herren Aktionäre hierdurch eingeladen werden.

; Tagesorduung :

1) Bericht über den Stand des Geschäftes.

2) Rechnungsablage und Beschluß über die Vecr- teilung des Reingewinnes sowie Festsezung der Dividende für 1903.

3) Decharge des Vorstandes und Aufsichtsrates.

4) Neuwahl des Auffichtsrates und Vorstandes.

Die Herren Aktionäre, deren Aktienbesiß sih aus

dem Aktienbuch nicht ergibt, haben si vor dem Beginn der Versammluug durh Vorzeigung der Aktien auszuweisen.

Fulda, den 28. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. Dr. Raabe.

[81853]

Dur Beschluß der außerordentlihen General- versammlung unserer Gesellschaft vom 29. Dezember 1903 is der unterzeihnete Vorstand ermächtigt worden, mit Genehmigung des Aufsichtörais Aktien der Gesellshast bis zum Nominalbetrage von M 2500 000,— zu einem höchsten Preise von GO °/0, und zwar ohne Vergütung von Stückzinsen zum Zwecke der Reduktion des Aktienkapitals unter Be- obachtung der geseßlihen Bestimmungen auzukaufen und demnächst zu vernichten.

Die Festseßung der Einzelheiten ist dezn der Gesellschaft in Gemeinschaft mit dem Aufsichts- rat überlassen.

Wenn der Rückkauf der ganzen 4 2500 000 Aktien auf diesem Wege nicht beroirkt werden sollte, ist der Vorstand der Gefellshaft ermächtigt, den Nestbetrag bestmöglihst freihändig für die Gesell- haft anzukaufen, insofern auch bei einem folchen Ankauf der Höchstpreis von 6099/9 des Nennwerts “thi Ausschluß von Stückzinsen niht überschritten wird.

Dieser Beschluß ist am 15. d. M. in das Handels- register eingetragen worden.

Der Rückauf erfolgt in der Weise, daß zunächst die billigsten Offerten angenommen werden; sollten zum hödsten Preise, zu dem die Annahme von Offerten noch stattfindet, mehr als der an (2509 000 fehlende Betrag angeboten werden, so tritt eine ver- hältnismäßige Repartition unter die zum höchsten Preise Anbietenden nah Maßgabe der angebotenen Beträge ein.

Demgemäß richten wir an diejenigen Aktionäre, welche geneigt find, uns ihre Aktien zu "überlassen, die Aufforderung, uns entsprehende Offerte mit der Aufschrift „Aktien-Angebot“ nach unserem Bureau Düsscldof, Hansahaus (Eingang Harkorkts- firaße), bis spätesteus 15. Februar cr. ein- treffend, zu wachen. Jede Offerte muß von einem Nummernverzeihnis der angebotenen Aktien be- gleitet sein.

Die Aktien sind franko Zinsen anzubieten, sodaß in dem Kurse, zu welhem das Angebot erfolgt, die laufenden Stückzinsen inbegriffen find.

Die Beantwortung der Offerten erfolgt bis zum 22. Februar cr.

Die Submittenten machen sich durch ihre Offerte verbindlich, bei Erteilung des Zuschlags die Stücke am 1. März d. I. zu liefern, wogegen die Zahlung des Kaufpreises nah Ablauf des Sperrjahres erfolgt. Berlin, den 27. Januar 1904.

Deutsch-Oesterreichifche

Mannesmannrochren - Werke. Der Vorstand.

Vorstande

“.

C. Reißmann, Vors. Baum. Kunad.

E ich. Senfft.

[81924]

Die Geueralversammlung der Deutschen Cementbau-Gesellschaft vorm. Paul Stolte A. G. in Liquidation in Berlin findet am Dienstag, deu 283. Februar 1904, Nach, mittags 4 Uhr, im Bureau des Herrn Juslizrats Ernst in Berlin, Taubenstr. 32, statt.

Tagesordnung : 1) Vorlegung und Genehmigung der Jahreébilanz vom 830. November 1903.

2) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat

und Liquidator.

Die Aktionäre müssen ihre Aktien oder etwaige Depotscheine der Reichsbank späteftens bis Don- nerêtag, deu 18. Februar d. J.- bei dem unter- zeichneten Liquidator in Vrandenburg a. H, oder einem Notac niederlegen.

Brandeuburg a. Havel, den 28. Januar 1904,

Oscar Albert Eduard Brexendorff, Toepffer, Liquidator Borsitzender

der Gesellschaft. des Aufsichtsrats.

(8185664] L Elektricitätswerk Kräwinklerbrüdke Aktiengesellschaft

zu Kräwinklerbrücke a. d. Wupper.

Fn der am 23. Januar 1904 in Cöln stattgefun- denen außerordentlichen Generalversammlung wurde einstimmig beschlossen :

Das Gruubfapital der Gesellshaft wird von 600 000 A auf 212000 6 herabgeseßt in der Meise, daß die der Firma F. W. Lausberg & Söhne für thr Einbringen bei der Gründung gewährten 175 Aktien zuzüglich 1 Stück von dritter Hand der Gesellschaft zur Verfügung gestellt und. vernichtet werden, und daß von “den sodann verbleibenden 424 Aktien 212 Stück ungültig werden.

Behufs Durchführung der Zusammenlegung und |

Vernichtung wird folgendes angeordnet :

a. Die Aktionäre haben zum Zwecke der Zusammen legung ihre Aktien nebst Dividendenscheinen und Talons bis zum 1. Mai 1904 einzureichen

Bon je 2 der cingereihten Aktien wird die eine zurückbehalten und vernichtet, dagegen die andere den Aktionären zurückgegeben mit dem Stempelaufdruck: Gültig geblieben ß vom 23. Januar 1904.

Die Nückgabe, derselben Nummern ist nicht er-

forderlich.

b. Soweit die eingereihten Aftien zur Durchfüh- F rung der Zusammenlegung nicht ausreichen, der Ge- |

sellshaft aber zur Verwertung für die Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämt- lihen in dieser Weise eingereihten Aftien je eine von zweien vernichtet und je eine dur den gedachten Stempelaufdruck für gültig geblieben erklärt.

Die gültig gebliebenen werden öffentliche Versteigerung verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesitzes zur Verfügung gestellt.

c. Aktien, welche bis zu dem bestimmten Zeitpunkt nicht cingereiht werden, sowie eingereihte Aktien, weiche die zum Ersate durch neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft niht zur Berfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt.

4. An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden neue Aktien zum Nennwerte ausgefertigt, und zwar immer eine für je zwei Aktien. Hierzu können die alten Aktienurkunden, welhe der Gesellschaft zur Verfügung gestellt find, benußt werden.

Gemäß diesen Beschlüssen fordern wir die Herren Aktionäre hiermit auf, ihre Aktien nebst Dividenden- scheinen und Talons bis zum 1. Mai 1904 bei unserer Gesellshaftskafse in Kräwiuklerbrücke einzureichen.

KAräwinklerbrücke, den 26. Januar 1904.

Der Vorstand. D. MUBIIB,

[81599]

: Nachstehend veröffentlichen wir die BVerlustrechnung. Aftiva.

_ April bis 31. Juli 190

Elektrizitäts-Aktiengesellschaft vormals Schuckert & C°.

auf den 31. Juli 1903 abgeschlossene, von der Generalversammlung genehmigte Bilanz nebs Gewinn- und |

3.

Vassiva.

S 5 S N o L E M4 An Siemens-Schuckertwerke, Stammanteil . . . 139 950 000|— A Der ATttentapitaltontd L « S | 142 000 000/— abzüglih noch einzubringende Werte . . 4 971 364/6634 978 63534} , Obligationenkonto : : ._ Immobilienkonto : a. 4 9/oige Teilshuldverschreibungen A U a as e PATO T7820 E M 16 900 000 | b. Gebäudekonto . .. M 1 330 591,36 ausgelojte . „400 000 [16 500 000/— -- 20/0 Abschreibung p. r. k. , 8 870 60| 1 321 720/76} 2498 499/05 b, 41 %ige Teilshuldverschreibungen . [15 000 000|—131 5C0 000 Maschinen- und technische Anlagenkonto 211 333/73 S 2 Oere TONIETON O C a G L E T3312 677/06 100) Bib p Pl. 4 7 044/461 2094 289/27 5 9/9 Dotierung aus dem Gewinn per S Mebl n O4 es T O1 STUITS 31. März 1903 mit M. 133 546,13. . 6 677/32 1 319 354/38 25 9/0 Abschreibung p. r. t... 1 822/56 20 048/21 ¿a OVPOLHETENTONIO C a 2a | 1 090 000/— Werkzeugkonto E ah 17113111 d Schukert-Stiftunghypothekenkonto 300 000/— 2 25 9/0 Abschreibung p. r. t. . 1426/11 15 687) » Hypothekenzinsenkonkto 8 009/59 Baukont l 1 007 378|6aN Obligationenzinsenkonto. . . .. 302 687/50 v O N e e d A 1 007 378/661 | Konto ausgeloste Obligationen. . . . . | 95 340|— , Elektrische Zentralen in eigener Verwaltung . 5 485 480/300) Dividendenkonto . . . | 3 530/— Kassenkonio arbe S E S R . 20 789/990 , Unterstüßungsfondskonto | 961 529 A O Kreditoren s 8 172 898/38 e E 27 777 269 761” Snterimsfonto E | | 19746299! Debitorenkonto . 19 908 039/080 , Spar- und Depositenkonto .. . . . . 330 514/87 atn M 6 t L eA Kautionswechsel- und Avalkonto . .. | 445 544/70 « Kautic O s C N | 4) 944 ( Delkre fir Mir ertu | 1 9 000 000/- “E 7 | 343 561122 Delkrederekonto für Minderbewertung . ; 0000 —— Wewinin« UNd BETLUNTONIO «ch0 | 701 989/96 | V1 990/00 | S | 196 034 034/29 | 196 034 034/29 Soll. Gewiunn- uud Verluftkonto per 31. Juli 1903. Haben. : M. A N E E A [9 An Allgemeine E o O 98 115/31} Per Gewinn per 31. Mari 1908 e #6100 040,10 A » Obligationenzinsen ae C 445 000/— =- 5 09/9 Dotierung des Reservefonds . 6 677,321 126 868/86 Zinsen, Bankspesen und Provisionen. . ..« + +- 170 18042) /, Gewinn und Einnahmen aus Anlazen Effekten. und Kon- | " Steuernkonto e E a6 p 0 # d A D M 92 05061 fortialbeteiligungen E 640 793123 Mr A 19 163/73 B E L L S P 701.980/00 Minderbewertungen und Nichtigstellungen aus Anlaß des | E E C S | __Einbringens bei den Siemens-Schuckertwerken . - « - - 349 350/53 | Staats- und Notariatsgebühren, entstanden bei Gründung der | Siémen&Sch(ücetrtwe ea u euO 791/05 Ciacand 1 469 651/65 1 469 651/66

Adolf von Auer, Justizrat,

wurden wiedergewählt.

gesellschaft incl. vormals Guftav Becker. Marx Beer.

Bühler.

Nürnberg, den 23. Januar 1904.

Die aus dem Auffichtsrat ausscheidenden Herren Dr. August Ritter von Clemm, Reichsrat der Krone Bayern, Haardt b. Neust

] Reichsrat der Krone Bayern, Exzellenz, München,

Emil Kohn, Bankier, Nürnberg, und

Gottlieb Langen, Cöln a. Rh,

Der Vorstaud,

adt a. d. H.,

gemäß Zusammenlegungsbes{luß

alédann dur |

[31598] Aktiva.

A - Grundstüde: Bestand am 1. Oktober 1902 9 947 007/89 Prang L i 29 470/07 Bruchanlagen : | Bestand am 1. Oktober 1902 385 319/58 On D L a ee 19 265/98 Gebäude : | Bestand am 1. Oktober 1902 291 898/29 Abschreibung 2% 5 837/97 286 060 28 Aigang yro 1902/08. e 4 208/11

E TRTTES R |

Elekirx. Kraft- und Lichtanlagen :

Bestand am 1. Oktober 1902 . . | 114 000/42 Uebertrag vom, Maschinenkonto am |

1 OTLODet LOOg e aae 9 447/36

: 123 447/78

NbiPrebung M 12 344/78 Maschinen : |

Bestand am 1. Oktober 1902 9 447/36

Abgang durch Uebertrag auf Elektr. | Kraft- und Lichtanlagen . . : 9 447/36 Industrielle Anlagen: a | Bestand am 1. Oktober 1902 182 264/59

Abschreibung 99%. 9 113/23

3 178 161/36

Rugañg Pro! 1902/08 A s 6 423/33 Wasserleitung : |

Bestand am 1. Oktober 1902 8 516/37

Mbs{hreibunag 8830». ZB0SOO

5 677/98

Biügana. Puo 1902/09. a 201/46 Mühle: |

Bestand am 1. Oktober 1902 .. 28 965/87

NbsPreibung Wo a io a 2 896/99 Aufzüge: |

Bostand am 1. Oktober 1902 75 326/11

Abschreibung 9 9/0 3 766/31

71 559/80

Zugang pro 1902/03 2 566/62

Gleise:

Bestand am 1. Oktober 1902 72 372/21

Abschreibung 109% . 7 237/22

65 134/99

Sugania Pro 1902/09 e 5 229/83

Fuhrwerke : Bestand am 1. Oktober Ian ee ei

6 942/90 150|— 6 792190

E 6 791/90 Geräte: Bestand am 1. Oktober 1902 5 081/38 Abschreibung 10%... 508/14 4 9573/24 Zugang pro 1902/63 DOI Bureaueinrichtung : Bestand am 1. Oktober 1902 1 506/37 Mena: e e e 06 1 505/37

Wasserkräfteanlagen :

Bestand am 1. Oktober 1902 520 833/34

Abschreibung 3% f»... - 15 625|— Forstkonto : Bestand am 1. Oktober 1902 2 126/03

Zugang pro 1902/03 .. . ä Vorräte an Kalk, Steinen, Spreng- materialien, Kohlen 2c. : C LIOLEN . s 3 j Bankguthaben

1 928/80

250 925 69 247 073/75

——————

Bilanzfonto vom 30. September 19083.

179 574/69

6 879/04 26 069/28

74 12649

70 364/82

9 590/24

Ll

505 2038/34

4 051/83 51 023/70

497 99940

Gewinn- und Berlustkto.

Pasfiva.

M 8 M | Aktienkapital. . . . . | 2700 000/— | Obsligationenanleihe 2 917 53782 6 1 800 000 | } abzüglich | ausgeloste, 60 000 | 1 740 000/— 366 053/60} Hypotheken . . . . „| 13700/— | Separatyorshußkonto | M 500 000 | abzüglich | zurüd- 990 26839 gezahlte 150 000 | 350 000/— | Nüdständige ausgelo|le | Hbligationen . 2 000|— | | Obligationenzinsen : | bis 1. Oftober auf- | gau len rüds A M ändige Zinsen 8 020|— 1 103/— Dividendenkonto : | pro 1901/02 nicht ein- | __gelöste Dividende 360\— | Aa E 45 718/41 [—{| Reservefonds . 34 934/89 Reservefonds II 30 000

207 334/59

[79171] / der Neuen Berliner Omn

scheine pro 1903/1904 ff.

bei der Kasse des Bankhauses

Gegen je 3 eingelieferte Aftien der

1904 u. fg. ausgeliefert. , / 2 Soweit die von Aktionären eingereichten

Rechnung der Beteiligten immer für je 3 eingereichte schaft à # 1000 1 neue Aftie der mäßig verkauft, fügung gestellt. Diejenigen Aktien

oder welhe in einer solchen Anzahl eingereiht werten,

Effektenkonto : L Bestand am 1. Oktober 1902 27 630|— . Kursverlust S 600 27 030|— Kassakonto . 5 182/29 2 5 142 067189 5 142 067189 Debet. Getwiun- und Verlustkonto pro 1902/03. Kredit. M. Â b _1S 37 177/95] Gewinnvortrag . 11 657/85

Handlungsunkosten

Zinsen 86 207/39

Abschreibungen . 117 201/35 A o _600/— Geaitna E a 207 334/59

448 521/28

Bruttobetri

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlust- fonto baben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten

Büchern übereinstimmend gefunden. Der vereidigte Bücherrevisor :

M ori Berliner.

Hanff._ ir machen hierdurch bekannt,

daß

Die Nevisoren der Generalversammlung : Niewerth. der Dividendenschein Nr. 5 unserer Aktien mit 50,—

eb8gewinn

436 863/43

448 521128

Elbingerode, den 14. Dezember 1903.

Vereinigte Harzer Kalkindustrie.

W. Klein.

von heute ab an unserer Kasse in Eibingerode und bei den Bankhäusern

Max Meyerstein, Haunover, Hugo Thalmessiuger & Co,,

Harzer Bankvereiu, Blankenburg,

zur Einlösung gelangt. j Elbingerode, den 26.

Januar 1904.

Vereinigte Harzer Kalkindustrie.

H. Pohlmann.

M. Klet1n.

[81858] i Kremer IJute-Spinnerei & Weberei, Aktien-Gesellschaft, in Hemelingen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durh zu der Sonnabend, den 20. Februar d. I., Mittags ADS Uhr, im oberen Sißungdsaal der Bremer Bank, Filiale der Dresdner Bank, in Bremen stattfindenden 31. ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Iahresberiht und Bilanz.

2) Erteilung der Decharge. A

3) Beschlußfassung über Gewinnverteilung.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

5) Auslosung von 10 Anteilscheinen un}erer bypo-

thekarishen Anleihe. s M

Als Hinterlegungsstelle gemäß § 17 der Statuten gilt die Bremer Bank, Filiale der Dreêsdner Bank, in Bremen; die Eintrittskarten müssen spätestens am 17. Februar daselbst in Empfang genommen werden.

Hemelingen, den 26. Januar 1904.

Der Vorstand. : A. Ahlers. Bruno Girardon!.

|81926])

Norddeuitsches

Regensburg,

H. Pohlmann.

Brauhaus Aktiengesellschaft

vormals H. Siemens & Co.

lung

Die dieg Eee unserer Ak

straße 9, statt.

des Gewinn- und Verlustkontos für das mit ; dem 30. September 1903 abgelaufene Geschä\ts- }

ordentliche Generalversamm- | tionäre findet am Donuerêtag, ! dea 25. Februar 1904, 11 Uhr Vormittags, | in den Bureaus von Abel & Co., Berlin, Jägers |

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Jahresberihts, der Bilanz und

jahr und Verwendung des Reingewinns. tung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Entla!

3) Antrag auf Abänderung des § 1 des Statuts ;

der Gesellschaft.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien späteftens

3 Tage vor derselben im Bankhause Abel &

Co. anzumelden. Norddeutsches Brauhaus Aktiengesellschaft vormals H. Siemens «& Co.

Der Vorstand. A. Heinemann.

erflärten Aktien wird für je 3 Aktien der

Der Erlös wird, den Beteiligten nah Berlin, den 16. Januar 1204.

Allgemeine Berliner

verkauft.

Französische Stra Neuen Berliner [ : wird 1 Aktie der Allgemeinen Berliner Omnibus-Actien-Geiellschaft à 4 1200 mit Dividendenschein von

Aktien nit ausreichen, um für je 3 Aktien 1 Aftie

Carl Neuburger,

An die Befiger von Aktien ibus= Actien - Gesellschaft.

Mit bezug auf unsere Bekanntmahung vom 7. Dezember 1903 werden die Aktionäre der Neuen Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft nochmals aufgefordert, ihre Aktien und Dividenden- nebst Talons mit doppeltem Nummernverzeichnis bis spätestens

22, April a. er.

Berlin W.,

Av

der Allgemeinen Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft à M t meinen Berliner Omnibus-Actien-Gesellshaft behufs Meins zur Verfügung gestellt find, werden für Aktien Allgemeinen Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft à 4 1200 geseß- und wird der Erlös den Beteiligten nach

der Neuen Berliner Omnibus-Actien-Gesellshaft à A 1000 1 neue Omnibus-Actien-Gesellshaft zu erhalten und der Allgemeinen Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft nicht bebufs Verwertung zur Verfügung gestellt sind, werden für fraftlos erklärt. Neuen Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft je 1 Aktie der Allgemeinen Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft ausgegeben und für Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Verfügung gesteUt.

e 14, einzureichen.

Omnibus-Actien-Gesellschaft à A 1000

1260 zu erhalten, dieselben aber der Allge- der Neuen Berliner Omnibus-Actien-Gefell-

Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Ver-

der Neuen Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft, welche zum Zwecke des Umtausches in Aktien der Allgemeinen Berliner Omnibus-Actien-Geselishaft überhaupt nicht eingereiht

dieselbe nicht dazu ausreicht, um für je 3 Aktien

daß : i 3 All Aktie der Allgemeinen Berliner

An Stelle der für kraftlos

Rechnung der Beteiligten gesezmäßig

Omnibus-Actien-Gesellschaft.

Schmoll.

(81597) Rechnungsabschluß Dreißigstes Geschäftsjahr. Aftiva.

der Vereinsbrauerei Salzungen A. G.

Vom L. Oktober 1902 bis 30. September 19083. Fahresbilauz.

Pasfiva.

M S M“ d FImmobilienkonto . 332 976 7911 Aktienkapitalkonto 216 000 Kanalifationékonto 2 978/84] Prioritätsanleihekonto . D 457 600|— Mirtschaftenkonto. . . . - 631 467 40}| Prioritätsanleihetilgungskonto 500|— T R ainentonio . « 141 898/77] Passivkapitalkonto: Elektr. Lichtanlagekonto A 7 503/50 Hypotheken auf Wirtschaften Io e as 1 378/30 b 348 928,21 Utentilentonio . 6 «e 14 381/585 Kontokorrent :c 188815, | 537 743/21 Lager- und Gärgefäßekonto 10 561/85) Atzeptkonto . ... | 6 551/50 | Transportfaßkonto 8 273/09] Prioritätéanleihezinfenkonto 1084 | Geschirrkonto 10 041/04} Reservefondskonto 36 458/65 | e D O ; F es “7h Spezialreservekonto . 75 600 E E 2A O Ecneuerungsfondsfonto e 70 200 ZUPer Ian e Le N Abschreibungsfonto . . 97 685/04 Vorrâte lt. Fnventur 99 141/32] Gewinn- und Verlustkonto . 20 657/10 Kassakonto 329572 1480 079/50 1 480 079/50 Debet. Gewinn- und Verluftkonto. Kredit. K M M S A Gerstekonto 91 803/30} Bierkonto . 310 297/15 Malfonto 7 436/90) Nebenproduktenkonto 8 18976 Hopfenkonto . 11 146/48} Wirtschaftsunterhal- O ive 117/40 tunagasfoftenkonto . 8 384/83 Fabrifaiionsunkostenkonto 99 102/32] Vorrâte am 309. Sev- Ünterhaltiungsfkfostenkonto . 4 56573 tember 1903 i 55 741/32 | Malzsteuerkonto 16 992|/55]] Kreditoren am 1. Of- | entonto ¿»eo 14 929/66 tober 1902 6 75218 | Priorität8anleihezinsenfonto 18 752|— | Personalunkostenkonto . . . 32 653/22 | Geshirrunterhaltungsfostenkonto 19 254/15 | Geschäftsunkostenkonto . . E 25 262/21 { Vorräte am 1. Oftober 1902... 16 007/18 | Abschreibungskonto 57 635/04 | Reingeroinn : | 50/9 zum Reservefonds von M 20 657,10 | 1032 86 | 89/9 zur Tantieme an den Vorstand von | e E s | 40/6 zur Dividende von 4 216 0009,— . 8 640 | 80/9 zur Tantieme an den Auffichtsrat von | M. 9414,30 En e ÀÂ 753/14 | 40/6 zur Superdividende von 4 216 000,— | 8 640/— | Uebers{chuß zur Tantieme 21/16 20 657 10 1 339 365 24 389 365 24

Salzungeu, den 30. September 1903. Vereinsbrauerei Salzungeu A. G. H. Artes.

Salzungen, den 29. Dezember 1903. Die Revifionsfkommission des Auffichtsrats. Landgraf. E. Eichhorn.

Î j | [81590]

| Ordeutliche Generalversammlung der Aftio | näre der Lübecker - Privatbank am Dienstag, den | 16. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr, im Kasino.

Tage®Lorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, Genehmi- gung der Jahresrehnung, der Bilanz und Ge- winnverteilung sowie Erteilung der Entlastung für das Geschäftsjahr 1903.

9) Wahl eines Mitglieds des Auffichtsrats.

Die Aktionäre oder deren Vertreter werden e

#ich zur Entgegennahme von E Generalversammlung am 15. Februar d.

sucht,

zu melden. : Die Legitimation der Vorzeigung ihrer Aktien.

Aktionäre geschieht dur

Vertreter von Aktionären baben ihre Vertretungsbefugnisse durch schriftliche Bollmacht nachzuweisen.

Die Eintrittskarte, welhe die dem Inhaber zu- stehende Stimmenzahl enthält, i nur für die darin benannte Person gültig. Der Zutritt zur General- versammlung wird nur gegen Vorzeigung der Ein- trittsfarte gestattet.

Lübeck, den 28. Januar 1904.

Lübecer-Privatbauk. ® Mollwo. Martens. [81923]

Die für den 29. Januar | versammlung findet nicht statt. die Aktionäre unserer Gesellschaft zu ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 26. Februar 1904, Nachmittags 3 Uhr, na der Vilterschen Gastwirtschaft in Vechelde ein.

Tagesordnung :

1904 einberufene General-

l

5 Uebertragung von Aktien.

Vechelde, den 27. Januar 1904. Der Auffichtsrat der

O. Lüders.

Dagegen laden wir einer außer-

Bewilligung der Mittel zum Bau der Fabrik.

Chemishe Fabrik Vechelde A.-G.

Eintrittskarten zur | Ie |

zwischen-11 und 1 Uhr, îm Bureau der Bauk | als Aufsihts: atsmitglieder neugewählt,

Elektricitätswerk Kräwinklerbrücke Aktiengesellschaft zu Kräwinklerbrücke a. d. Wupper.

Fn der am 23. Januar 1904 stattgefundenen außerordentlichen Generalversammlung schied Herr Direktor B: Heinemann, Cöln, aus dem Aufsichtsrat unserer Gefellshaft aus. Dagegen wurden die Herren Oberstleutnant a. D. Oscar Nebelfieck, Berlin, Direktor Steinberg, Bonn, P. Bobland, Cöln-Marienburg, und Rocholl, Radevormwald, sodaß der Auffichtsrat nunmehr aus 6 Mitgliedern besteht. Kräwiufkflerbrücte a. d. Wupper, den 26. I nuar 1904.

Trott; QITTellOor

e E t. C Fabrikant Otto

Der Vorstand. H. Mütlit.

FR1995] . - [819%] Leipziger Vaubank.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Leipziger Baubank wird Dienstag, den 16. Februar 1904, Vormittags 11 Uhr», in Leivzig, Promenadenstraße Nr. 1, Erdgeschoß, abgehalten.

Tage®sorduung :

Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rech- nungsabs{lusses für das Jahr 1993 mit der entsprechenden Erklärung des Aufsichtsrats hierüber.

9) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat

und den Vorstand.

3) Beschlußfaffung über die Verteilung des Ge- winnes. i

Wahl eines Mitglieds des Auffichtsrats an Stelle des ausscheidenden Herrn Justizrats Dr.

Ludolf Coldiß. e Januar 1904.

Leipzig, den 27. ah Der VorstaudD. Binder.

1

4 _

4)

Der Auffichtsrat. Or. Mar Messerschmidt,

Vorsitzender.