1904 / 25 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage D j

im Mittelalter erfuhr, z. B.

Literatur. g t in Mariendorf O Mde, (iben nach alu E Ngone getelE Aer ase gebt bon / / i : irdorf. n anderen Beispielen wurden Einzelheiten der Aus- | Hamburg am nächsten Mittwoch ab und wird einige große Daraen e e : E Der Schriftsteller Karl Emil Franzos ist, wie die Blätter Ä U Dorfkirhe in Eichholz und des inneren Ausbaues | mitnehmen, die das Hamburger Hilfskomitee erworben hat. ? 9 ; M ; taatsan c cer melden, gestern hier gestorben. Er wurde am 25. Oktober 1848 in | gezeigt, z. B. der Taufengel -der Kirche in Drahnsdorf, das Innere im Deu en ganzeiger Un 0nmig Î Tre Î n M als e N UES O S 2E ane 8 der tirchen in Fahrenwalde, Ne S A R C T, U, DEr TUIUELEIT TERYE S ite * | Kurz gestreift wurden die Schrotholzkirchen, die als Notkirhen für / i: ¡ schule besuchte, um seine Studien später auf dem deutschen Gymnasium ] die d esiantis@én Gemeinbin im XVI. Jahrhundert mehrfach gebaut Lissa i. Posen, 28. Januar. (W. T. B.) Amtlich wird ge, Me D 5 Ber lin, Freitag ; den 29, Januar 1904. u Czernowiß in der Bukowina fortzusegen. Von 1867—1871 | wurden, z. B. in Seeren und Burschen, und dann die in der Mitte | meldet : Gestern vormittag 11 Uhr 16 Minuten überfuhr der ge, e ® stubierte er in Wien und Graz die Rechte, widmete sih aber nah | des XVI1I, Jahrhunderts auftretenden Zentralkirchen besprochen, als | mischte Zug 536 in Kilometer 3,5 der Strecke Kosten—Gräß E blegung der Staatsprüfungen der journalistishen Laufbahn und be- | deren reihsles Beispiel die Kirche in Lindenberg bei Beeskow im | ein Fuhrwerk. Eine Person ift s{chwer verleßt. : L reiste von 1872—1876 als Korrespondent und Berichterstatter Europa, } Bilde vorgeführt wurde. Der Vortragende erwähnte {ließli die Berichte von deutschen Fruchtmärkten, Kleinasien und Aegypten. Von 1877 bis 1887 lebte er in Wien und | Fire in Eshbruch, welche aus der Zeit stammt, in der Friedrich e its redigierte dort von 1884—1886 die „Neue illustrierte Bene Später | ver Große den Netzebruch urbar machte. Wenn auch äußerst Frankfurt a. M., 28. Januar. (W. T. B.) Nach Meldung m armnaez enm E n begründete er die „Deutsche Dichtung“, die er hier in Berlin bis | einfa, so verdienen sie doch als gutes Beispiel echter Bauernkunst | der „Frankfurter Zeitung" aus Darmstadt ist heute mittag die e Qualität M Am vorigen Außerdem wurden zuleßt leitete. Franzos' Hauptkraft lag auf dem Gebiete der Er- | qus der Zeit unmittelbar nah dem siebenjährigen Kriege volle Be- | Gemeindeshwester Agnes als fünftes Opfer der Ver 1904 : j mittel gut Verkaufte iz __ |Durhhschnitts- Markttage am Martttage zählung, in die er mit Vorliebe kulturgeschichtlihe Bilder hineinwob; | atung. "Es sei zu bedauern, daß si bisher noch keine Mittel ge- | gif tung im Elisabethstift gestorben. (Vgl. Nr. 24 d. Bl.) Laut » gering ° Verkaufs- preis (Spalte 1) er schrieb Romane, Kulturbilder „Aus Halbasien“ und NReiseskudien | funden haben, um sie vor dem drohenden Abbruch zu retten. Der Weibung der „Darmstädter Heilung. beläuft sih die Gesamtzahl der Marktort Gezablter Preis für 1 Doppelzentner Menge ; n ; Dur- 104 IeE Eber und galt als ein ausgezeichneter Kenner der zeitgenössischen Dichtung. | Vortragende {loß, inden er, anknüpfend an einen R bon q Lnge Roe Se Sn: e Ser qul Fanuar A ezayirer wert r | sánitté | „em Ds i Ms quis 4 Hans Thoma, darauf hinwies, daß es für ein Kunstwerk kennzeihnen es ice-Frauenvereins au N er wissenschaftlichen y 5 L Kties - D veiehtner vres i Theater und Musik. f daß es seine Wirkung behalte im Wechsel der Zeiten. Das aber | Untersuchung des mutmaßlichen Krankheitserregers sind die Pro. Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höhf ppelz 2 n 2 (Preis unbekannt) m Königliden Swhaufpielhaufe wird morgen, Sonn treffe auf die Dorfkirhen . der Provinz Brandenburg in besonderem | fessoren Gaffky und Bostroem betraut worden. M. M. M. A t. M. | Le: Faust, in folgender 2 thung der Pp ea: Maße zu. l: i R E O Een. | 0 aust: Herr Matkowsky; Mephistopheles: Herr Pohl; Gretchen: Offenbach, 28. Januar. (W. T. B. ie die „Offenbacher 5 L = 15,50 | 15,50 A i s G Träulein Wachner; Valentin: Herr Christians; Martha: Frau Dem Verein „Freiwilliger Erziehungsbeirat für | Zeitung" meldet, explodierte heute vormittag in Mülheima. M. 28. | Landsberg a. W. . E S 16,10 | 16,10 16,30 | 16:30 100 1 607 16,07 1600 | 23,1 : A hramm. Die Vorstellung beginnt um 7 Uhr. \hulentlassene Waisen“ ist ein Legat von 1000 (4 aus einem | in der chemishen Fabrik ein Kessel, wobei zwei Personen ° Krotoschin . 15.70 15 80 15,90 16,00 1010 1620 ; h L . - - Im ausverkausten Thaliatbeater wurde gestern der ,„Hoch- | gemeinschaftlihen Kodizille zum gemeinschaftlihen Testament des | ums Leben kamen. , E = Au a 2 1590 | 41590 10 159 15,90 / / s R tourist* zum 150. Male gespielt. Das Publikum brachte der flotten | Staatsministers Herrfurth und seiner Gemahlin geb. von Ostrowska I Wongrowiß . E as Jeg 15 90 15.20 16009 | 16,00 i ; ¿ / f Ö _ D Darstellung lebhaftes Jnteresse entgegen, und namentlich Guido zugefallen. Z Militsch : N A 16'390 15/40 15/80 1590 | 16,40 / j : : j ; : E f M elf ffa e N MelTt ie San 4 acebra 1E ¿ Franfenstein S 15,30 15,30 15,80 15,80 16,30 | 16,30 2 e ads di vi E oselshiffahrt- eingestellt; die Lahn ist zugefroren; der| x YL1 1 l. S / 15 40 l as 00 | 17,00 h 0 3,22 6,16 21. L (Der Konzertbericht befindet sich in der Ersten Beilage.) Im Zirkus Schumann zeugt der allabendlih rege Besuch für | Rhein ist bei Cöln noch eisfrei, der Wasserstand ilt auf 1,50 m " e i. Schl. 15,40 A E g 1600 | 16/10 1 580 25 359 16/05 16/05 H L 10 die wohlgelungene Zusammenstellung des reichhaltigen und fast immer | gesunken. 5 Si E E l S 15,00 15,00 15/50 15 50 4 j L ¿s : wieder kleinere oder größere Abwechselungen und Neuheiten bietenden s » B 16.70 | 16,90 16,90 17/20 1790 | 17,60 50 860 17,20 16,90 21. L, C Mannigfaltiges. Programms. Als besonders erfreulich muß es dabei bezeihnet werden, i B Ne au / dis e 15,40 15,40 1640 | - 16,40 600 9 600 16,00 15,70 | 26. L 2 Berlin, den 29. J 1904 daß die rein equestrishen Darbietungen, mit Herrn Direktor Hamburg, 28. Januar. (W. T. B.) Der Shnellp ost- s E A ga 15/00 15/20 160 | 1500 : 5 i S GNAEN A Le Oa R ) Schumann an der Spiße, stets im Mittelpunkt des all- | dampfer „Deutschland“ der Hamburg-Amerika-Linte is 7 Sn “i. Wrttbg. 16,00 | 16,20 17,09 17,00 20 | 17,20 20 339 16 95 16,70 | 21. E Der Hauptgegenstand der Tagesordnung der gestrigen Sißung | gemeinen Interesses stehen und in dem alten Renzshen Institut | auf seiner ersten Reise zwishen New York und Italien Heute vor- Raslatt ° g. f E200 17,00 A 24 3 51 17,00 16,85 | T der Stadtverordneten war die Beratung der Satzungen für die | mit besonderer Liebe gepflegt werden. (Vergl. Nr. 4 d. Bl.) Bereits | mittag 8 Uhr in Neapel angelangt. (Vgl. Nr. 24 d. Bl.) Der " Mülh ton C 6 f M 16,50 16/50 70 | 17,50 7 120 17,07 17,07 f + Le Ausbildung und Anstellung von Schwestern für den Krankenpflege- | seit Beginn der diesjährigen Spielzeit weht auch ein merkbar frischer | Dampfer legte die 4300 Seemeilen betragende Gntfernung in 7 Tagen " Chât e Salins f 2 e A 16/60 16,80 H Aas ; : : ; dienst der Stadt Berlin. Die Saßungen waren das Ergebnis ug durch den humoristishen Teil der Vorführungen, der durch eine | 19 Stunden zurück und erzielte eine Durchschnittsges{chwindigkeit x ateau- langer und eingehender Erörterungen in einem vorberatenden Ausschusse. A tüchtiger Clowns vertreten wird und auch in manchen | von faft 23 Meilen. Die Reise ist um etwa 2 Tage fürzer als die Kernen (enthülster Spelz, Dinkel, Feseu). f . M A H Im Plenum wiederholten die Stadtvv. Antrick und Genossen einige | mehr circensishen Programmnummern zur Geltung kommt. bisherige snellste Reise auf dieser Strecke. Gestern abend fand 98 bauten 16.16 16,16 |\ 16,68 | 1008 16.80 | 16,80 52 893 16,56 e T \hon im Ausschusse gestellten Abänderungsanträge, die darauf hin- | Hierbei verdient das angenehm berührende Maßhalten bezüglich der | an Bord eine Feier des Geburtstages Seiner Majestät “0e C, au i. Wrttbg. 17,00 10 L720 17,40 17,60 17,60 90 1 563 17,37 S T ausliefen, einige Bestimmungen über die Verpflichtungen der Be- | Derbheit der Manegenscherze wiederholt hervorgehoben zu werden. Das | des Kaisers statt, bei welcher der frühere Gouverneur von New x Rastatt : \ Va Hd 15/00 15,00 uts L 2 30 15,00 16, S L \suherinnen der Schwesternschule und der Schwestern selbs zu deren | heitere Lachen des Publikums zeigt, wie auch weniger drastishe Späße York Mr. Seth Low eine Rede auf Seine Majestät hielt, dic bes v | . Ct Gunsten zu ändern. Die Versammlung lehnte alle diese An- | ihre belustigende Wirkung nicht verfehlen. “Die „ofene Loop“ ge- geisterte Aufnahme unter allen Passagieren fand. Dem Kapitän Roggen. träge mit großer Mehrheit ab und beschloß nah den Vorschlägen | nannte Schleifenbahn, die Löwen des Herrn Secth, sowie die große | wurde eine Adresse überreicht, in der die Passagiere ihrem Dank und 2 aibibien a 12 | 12.00 2A 240 | 12,40 . des Ausschusses. Eine Anfrage des Stadtv. Wallach, die fich auf | Ausstattungspantomime „Babel“ üben u. a. gleichfalls ihre unge- | ihrer Bewunderung über die großartigen Leistungen des Schiffes auf 28. Sa art E N P E | H S 1220| 1220 h i éi e den Stand der Verhandlungen wegen Eingemeindung der Südseite | {chwähte Änziehungskraft aus. | dieser Reise Ausdruck gaben. ° Es 2 Än | E H 1235 | 1236 10 Z 124 12,35 p E der Straße E en Hure O E Bohm En ES : A Krotoschin 11,80 | . 11,80 | 1200 | 12,00 | 12.10 12.10 175 2 094 11,97 12,0 23. 1. beantwortet, daß der Magistrat von dem Gedanken der Eingemeindung j : i - N: 30 1140 | 1150 100 / Z 2 4 t M, der Hasenheide es zurückgetreten is, da die Verhandlungen mit Ueber die Hilfstätigkeit für die durch den Brand s{hwer ge- Marseille, 29. Januar. (W. T. B.) In einem Café in * s 25 | 11,60 | 11,70 11,80 11,90 | 12,00 40 470 11,79 11,80 21. 1. Temvelhof, dem Kreis, der Provinz und dem Militärfiskus er- | s{ädiaten Bewohner von Aalesund liegen heute folgende Telegramme | der Gemeinde Nognonas fand heute abend eine Azetylen-} - Milit : 11,40 | 11,40 h 1190 E 12,60 | 12,60 j i; ; : ° geben haben, daß Berlin Aufwendungen in Höhe von | des „W. T. B.* vor: E 2 explosion statt, bei der 10 Personen zu Schaden kamen. e Ale . 1060 | 11/59 | 1160 | 12,00 12,10 | 12,60 : ¿ 14 Millionen machen müßte. Die Stadtvv. Walla und Borgmann Aalesund, 28. Januar. Der dänische Hilfsdampfer E " E Gificin i ‘S&l. f 2 h 1950 E 12,80 | 1280 5 L s is E gaben ihrem Bedauern darüber Ausdruck, daß in dieser Eingemein- | „Cimbria“ kam heute früh 4 Uhr hier an, das {chwedi\che L é n8 ; N Sirshberg i Sl : O0 L200 h. 12,00 X 206 12,60 | 13,10 20 246 r t T S dungsfrage so manche Fehler gemacht seien und die von der Ver- | Kanonenboot „Svensksund“ heute vormittag 9 Uhr. Heute Montreal, 28. Januar. (W. T. B.) In Canada herrscht - R G : S —- 12,90 | 12,90 200 2 580 12,9 2,90 2L 1, sammlung so sehr gewünschte Cingemeindung der Hasenheide nun | nacht tobte ein heftiger Sturm, jeßt regnet es stark. Man hat be- außerordentl ich kaltes Wetter, wie ein solhes von glei} 9 Götti E Q T 1. 18200 13,20 13,50 | 13,50 t : L Cás B uh unmögli gemacht sei. Die übrigen Gegenstände der Tagesordnung | gonnen, kleine Hütten aufzuführen. Als die Lebensmittelverteilung | langer Dauer seit 30 Jahren richt bekannt ist. Gleichzeitig ist viel , Gel ingen 14,60 1490| 1490 15,20 15,20 15,50 75 1 160 15,47 e E m waren nur von untergeordneter Bedeutung. von den deutshen Schiffen begann, hielt der Flügeladjutant Seiner | Schnee gefallen, der zwar als Schupßdecke des Bodens für die nächste e Ne dern ian L A 12.40 13,40 13,40 980 3 640 13,00 3,04 26. 1. c Majestät ‘des Deutshen Kaisers, Fregattenkapitän von Grumme | Grnte sehr vorteilhaft ist, aber eine ganz bedeutende Erhöhung der e euß E V 1290 12,30 12,40 12,50 G s E L E eine Ansprache, in welcher er der aufrihtigen Teilnahme Seiner | Betriebskosten der Cisenbakbnen im ganzen Lande zur Folge hat. G An 13.00 1300 | 1350 | 1350 14.50 14,50 17 930 13,50 13,75 A L Am 25. Januar spra im hiesigen Architektenverein der | Majestät an dem Brandunglücck Ausdruck gab. / h E » Châte S lins A d 11840 LA 4 4 ¿ h s Landbauinspektor Büttner, Provinzialkonservator der Provinz Bergen, 28. Januar. Vom Flügeladjutanten Seiner Majestät : : i : A E ateau-Da Ed S Brandenburg, über „die Dorfkirchen in derProvinzBranden- | des Kaisers, Fregattenkapitän von Grumme ist ein Telegramm Victoria (Brit.-Columbien), 27. Januar. (W. T. B.) Das Gerste. | burg“. Der Vortragende führte aus, daß nah der schnellen Ent- | an den hiesigen deutschen Konsul eingegangen, in dem es heißt, englishe Paketboot „Sealion“ ist mit Mann und Mau G dk Mw 12,50 12,50 A | e 13,50 13,50 s wickelung, welche die Baukunst im Mittelalter und der Renaissance | daß Seine Majestät der Kaiser Wilhelm weitere 1000 | untergegangen. 28. Tan furt D Q. ctn S M] is 13 90 13,90 ; i 1156 ino 51 durchgemacht hat, im 19. Jahrhundert eine Stockung eingetreten ist. | Kronen für Shuhzeug und 1000 Kronen für Werkzeug o las {in e 11,50 11,50 12,00 | 12,00 12,25 12,25 15 179 J 200 | 23. 1. Die Folge war zunächst ein unsicheres Suchen nah einem neuen Stil, | spende. i | » Oft o i. P 11/00 11/40 1150 | 11,70 11,80 12,00 Í L i dann aber, in E Zeit, E bien Lori S di tf y Pein puri, 28, nua N Dea ns ger v Mongrowiy .. 7 2 11,60 | 11,60 E M 5 58 , ; : au die lange vernachlässigten Gebiete dörfliher Kunst wieder in den | burg-Amerika- Linie meldet aus Aalesund: „An Bord wir & ; Ç ; x Ó . Sr: 5 1,90 11,90 1200 | 12/50 3,2 de : ° G G Í Kreis der Seicadtung ans Gerade für unsere vorwärts drängende | gearbeitet wie gestern. Der Zuzug an Bord steigert sih fortwährend. Nah Shluß E R GEGENHEHE N 4 10/80 140.F 1200 | 1570 | 13,30 13,60 : ° Zeit geben diese Gebiete der Kunst viele Anregungen, da sie zeigen, | Wir haben Unterstüßung dur Marinemannschaften und beginnen pelen. j re fenstei 5 'Sül. 12.20 12,20 | 12,90 12,90 | 13,80 13,80 : : 1988 1515 a1 1 wie der \{chöpferishe Volksgeist, unbeeinflußt von der großen Ent- | jeßt die Bevölkerung zur Bautätigkeit aufzumuntern, indem wir den Berlin, 29. Januar. (W. T. B.) Der Kommandant 2 (has be ein Sl Î 11,60 11/60 | E10 14,10 2 __ 26 G 1150 211 10 wickelung der Kunst, dem Drang nach künfstlerisher Betätigung Form | Bau einer Volksküche an Land begonnen haben. Das Landkomitee versendet | yon S. M. S. Habicht“ in Swakopmund meldet: Von 0 PUIGBera l. C0 11/00 1100 1 10 1450 | 12,00 12,00 78 8 970 D D 21. L und Gestalt gegeben hat. Nah einem geschihtlihen Ueberblick über )roviant und Decken an die geflüchteten Einwohner in die Umgegend. Zülow Nachricht daß bei Okahandja ‘Kaffern mit v Götting L 13/10 1310 | 2 M 14,50 14,590 . Ú ano s . 10 die Entwickelung der Dorfkirhe in der Provinz vom XI1. bis | Aus Dänemark und. Schweden treffen Hilfsmittel cin, deren Art und Rox TiE E ets t baben : # Ae 13/30 13,70 | 13,70 14,00 | 14,09 14,30 30 420 j z X1IX. Jahrhundert besprah der Dage furz die Dorfanlage | Menge uns bis jeßt unbekannt is. Es herrscht anhaltend Regen und Pereros 11ch e gt Yy , s S6 S A E 14.60 14.60 14.80 15/00 : 8 E a s : selbst, indem er der deutshen Form des Dorfplans, dem Haufen- | Wind, aker es ist nicht kalt." Die Hilfserpedition der „Phönicia“ , L Í öbeln i Breite ° 12,80 12 90 13.00 13 20 id 188 2 445 1 315 91. 1. dorf, die in der Provinz häufig vertretene - wendishe Form, | berichtet weiter, daß sie den Leiter des Lazaretts am Lande dur Auf- l E x Ret . g. 14.00 14.00 14,50 14,50 15,00 15,00 ; L ita És A das Straßendorf, gegenüberstellte und an den Plänen von Prißhagen | nahme weiterer Kranken entlastet habe. Die Zusendung von Baraken E ; : A E H y Mülb: a 12.00 12 00 13,00 13,00 ine s 5 63 2,6 D209 Zl, L, und Rebhfelde e:läuterte. An einer Neibe von Beispielen wurde dann | sei dringend erwünscht, ebenso von Shuh- und Handwerkszeug. Die (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten und , Chât tas Í N e 13,60 13,89 S ais : G die typishe Form des Grundrisses besprohen, wie sie sih ¿. B. in | Bergenska und Nordenfjeldshe Dampfschiffa hrtsgesell- 2weiten Beilage.) y 2h aleau- D : ats den Dorfkirchhen in Lüsse und Zachow erhalten hat, und an weiteren haften haben der Hamburg-Amerika -Linie ihren Dampfer L e L E 19.80 20 40 1359 13,69 931. Beispielen erklärt, welhe Veränderungen diese Grundrißform bereits | „Hector“ zur Beförderung weiteren Hilfsmaterials und von Liebes- ——————— ——— 98 Botsdam . : 13 40 e 13,00 13,60 | L A 30 " ie G E S E E S E E E E G E É E E E E E E e Landsberg a. W. . 11,60 9'40 12.50 1250 12/60 12/60 E s SEREE E 28 ; gur a D, 12,40 S | 12,60 12,60 | 12,80 12,80 28 N n E R _ 4 Theater. Montag, Abends 8 Uhr: Die Kinder der | neft. Opereite in 3 Akten von Maurice Ordonneau, | Yirkus Schumann. Sonnabend, Abends 7tUhr: ' Krotoschin 10,80 1080 | 11,00 1109 } R N E 49 N Exzellenz. deutsch von M. Rappaport. Musik von Henry s ç Ioit. s rowo i. P... 10,60 10,70 j 10,80 10,90 f} ( 2 - Königliche Schauspiele. Sonnabend: Neues 2A Herblay. High-Lise-Soirée. Nur ne Bete Zeit: - E A 10/80 10.80 | 11,40 11,40 | 11,99 1190 Operntheater: Keine Vorstellung. Theater des Westens. Kantstr. 12. Bahnhof , Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Zu halben Preifen vLkämerale dffene Loov s R 10,30 10,80 | 1020 Let | 1100 120 : | L Schauspielhaus. 30. Vorstellung. Fauft von | Zoologisher Garten. (Direktion: A. Pras, Groß- | (in erster Besebung): Madame Sherry. Dperetle «E des Monf. Ancillotti. : Frankenstein i. Schl. 10 20 10,90 | 10/90 11,00 11,10 11,20 48 522 10,98 11,28 | 21.1. L Wolfgang von Goethe. Der Tragödie erster Teil. La Hoftheaterintendant a. D.) Sonnabend e A v M an B Vbent ie B Fräulein Dora Schumann, 2 Hirschberg i. Schl. 0,8 E E 2 E E06 11/20 500 5 600 11,20 11,10 2 1, 1 Die zur Handlung gehörende Musik von Anton | (15. Vorstellung im Abonnement): Die schöne R Be tO ae Schulz ) Abends 7F Uhr: : = jugendlicheSchulreiterin, L Ratibor . . . E P O 12,00 | 12,30 12,30 - L R s E L Fürsten Radziwill und Peter Joseph von Lindpaintner. | Helena as Schwalbeuneft. L / Die bestdressierte Löwen Göttingen S avo T 13/50 | 1350 14.00 60 825 13,75 13,5C L L l ge arc an Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | „on Aen E d pumaohltätigfeits- gruppe der Gegenwart: * | Geldern 1200 O L A 1120 [1050| 1060 160 1 920 12,00 1183 | 2.1L 5 Sonntag: Neues- Operntheater. Vorstellung im | Undine D Abends 74 Ubr: Die schöne Helena. vorftellung zu Gunsten der durch den Brand 25 Löwen , Neuß . _ 24 70 1/80 11:90 12.00 F i : Abonnement (Billettrefervesap Nr. 18). Undine. | Montag (17. Vorstellung im Abonnement): Die | in Aalesund Geschädigten: Das Schwalben- des Herrn Jul. Secth. 7 | Dôbeln Ia L 11,00 | 1120 | 11,60 | 1180 12,20 165 1 816 10,99 11,00 |__ Un Romantische Zauberoper in 4 Akten von Albert schöne Helena. E E e Babel. Eine Wanderung durch aht Jahrtausende. : Winnenden . . -. 10,00 L 12.00 12 20 i A 17 200 12,12 12,20 L L Lorzing. Text nah Fouqués Grzählung frei bearbeitet. | Dienstag (17. Vorstellung im Abonnement): Die ; z l Sonntag: Nachmittags ein Kind frei. Na- z Langenau i. Writtbg. E F RA 1300 | S i E «: O s E e ;. Mz chöne Helena. Trianontheater. (Georgenstraße, zwischen | mittags: Die beliebte Pantomime Pierrots Weih- Í Maa 2 13 50 1350 | 1050 14/50 || A 9 127 14,06 13,25 21. L, N Schauspielhaus. 31. Borstellung. Die Räuber. | Mittwoch (16. Vorstellung im Abonnement): Die | Friedri- und Universitätsstraße.) Sonnabend: Ma- | nachten. Jn beiden Vorsiellungen: Die offeue N Mülhausen i. E. e 4 E 1280 | | . : y Scbillee Maf n E von Friedri von | schöne Helena. dame X. Anfang §8 Uhr. Loop, 25 Löweu, dressierte Tiere des Clowns ¿ Château-Salins i y : Schiller. Anfang 7 L

Deutsches Theater. d’Audrea. Anfang 7# Uhr.

Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Monna Vanna. Abents 73 Ubr: Novella d’Andrea.

Montag: Faust.

Sonnabend: Novella

Sonnabend: Maria

Berliner Theater. Therefia.

Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Das Käthchen vou Seilbroaun. Abends 74 Uhr: Maria Theresia.

Montag: Kean, oder: Genie und Leidenschaft.

1 ' y î f Nag. fortfahrend): 5 , A Ld F l df ; \{limmfter fübrenden Oberschicht in Oberschlesien. Diefe Schicht steht aber an Kultur tourift, (Guido Thielscher in der Titelrolle.) An- ü i T (An : “Roy i Abg. Gothein (fr. Ug vor allem fkonfessionelle, | Die Kartelle schädigen den fleinen Jnlandékonjumenten in |ch mm! e ion Mrhbaiter in Deutsland na. Die deutsche Unternehmer- E, e m ie Hat eeY.| “Montag ind: MittizoH: “S vora | g Singakademie, Sonnabend, Abends 8 uhr: | anl Mög (Sielerg f Mt m gd gar andere V ne ‘von Wablkceisen geradewu entscheidend | Weiss indem fe ibn überteuern währen fie UeiGwei tat So." Ver, | saft verlangt von den Arteitern nit nue die Arbeitakraft, sondern ¿ ontag un ittwoch: Gastspiel adora n F Mit, ces ) i; A Maf els und ähnliche | preifen an das Auslan esern. rIIChc E E Q nd Vokercouaunog. Mio wird bie veouliihe Du Ca Le Luhe: Uxjol Acosa. Trauer- S Anfang 8 Ubr stspiel Jf Konzert von Fauuy Opfer (Gesang). Mit gewesen sind, ferner die Fragen des kleineren Uebels unl bältnisse sind vor Jahren dur cine Enquete geprüft worden. Die veib und Leben und Ueberzeugung. Wie wird die preußische Kultur L V é , G E : ¿r 2 ueto ? V 1 Bs : h G. DEIRS 4 d R Mbendo U L Sa Van orn eiae E a D ertei Arenb. Stimmung jeyt um 43 Manbote ers Llfreiseinteilung vis Ls A E f as Endland o fich eine vollständige | in so niederträhtiger Weise B E a un u Ti Abends 8 Uhr: Der Kompagnon. : E S G R Ae r. Tyrol in Charlottenvurg. vorher? Und denkt man denn niht an die §9a Sein , Di ' Notriols vollzogen bat. Wir müßen Klarbeit ge- | shlesien. (Zuruf bei den Sozialdemokraten: Sachien:) Setont 1 N De E, Dentraltheater. Sonnabend, Nathmittags | Saal Bechstein. Sonnabend, Abends 74 Uhr: | Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin adgerade ein Unte wor e sie besonderd in Ost: Aera, des e Umfange, in weihen Gebieten. ein Notstand Gan R e idt fa E O Gti M N. (FriedrichWilhelmstädtischesTheater.) | 4 Uhr: Jubiläumsvorstellung. (Jeder Erwachsene | Liederabend von Therese Reichel ; Nerlagd Vernichtung des Wahlgeheimnihjes, wi 1, rer wieder | in der Landwirtshaft besteht, und mit welchen Mitteln ihm zu be- | ibren Lobn verlangen, als po Schwein ges : Sonnabend, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: | ein Kind mit Extraplay frei) Zum 25. Male: EERES Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Berlas und FJsolierräume in

Die Kinder der MEIrNER, Lustspiel in 4 Auf-

zügen von E. von Wolzogen und W. Schumann. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Wilhelm Tell.

Abends 8 Uhr: Die Kinder der Exzellenz.

Donnerstag (16. Borstellung im Abonnement): Die schöne Helena.

Neues Theater. Sonnabend: Minna von Varnhelm.

Residenztheater. (Direktion: S. Lautenburg.) Sonnabend: Der keusche Cafimir. (Maître Nitouche.) Schwank in 3 Akten von Desvalliòres und Mars. Deutsch von Max Schönau. Vorher : Die Empfehlung. Anfang 7 Uhr.

Thaliatheater. Direktion Jean Kren und Alfred S{hönfeld. Sonnabend und Sonntag: Der Hoch-

Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Charleys Taute.

Der gestiefelte Kater. Kindermärchen mit Gesang und Tanz in 4 Bildecn von Pohl. Musik von Arthur Pinkes. (Jedes Kind erhält ein Jubiläums- geshenk.) Abends 74 Uhr: Das Schwalben-

Sonntag, Nachmittags: BViscotte. Madame X. _ Montag bis Sonnabend: Madame X.

Abends:

Bellealliancetheater. (Unter der Direktion von Fean Kren und Alfred Schönfeld vom CThaltatheater.) Sonnabend und Sonntag: Der reichste Berliner. (Gerda Walde und Friß Helmerding in den Haupt- rollen.) Anfang 7# Uhr.

Montag und Mittrooch: Guido Thielscher als Hochtourift. Anfang 74 Uhr.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei kleinen Preisen: Der Glöckner von Notre-Dame.

Konzerte.

wirkung: Professor Georg Schumann (Klavier),

Beethovensaal. Sonnabend, Abends 8 Uhr: ITT. Liederabend von Richard Koecunecke. Mit-

wirkung: Artur Schuabel.

Gontard.

Familiennachrichten.

Verlobt: Fil, Betty Strahl mit Hrn. Architekten und Oberleutnant d. R. Georg Siewert (Berlin), Verehelicht: Hr. Leutnant Albreht von Gelédorfff mit Frl. Margarethe von Sydow (Berlin). Geboren: Cine Tochter: Hrn. Bürgermeister Karl Breidbach (Horrem-Sindorf). N Gestorben: Hr. Posidirektor Carl Reiyensiein (Neisse). Hr. Adolf: Frhr. von Hake (Buch- bagen). Hr. Oberstleutnant a. D. Wilhelm Beutner (Westend). Hr. Konsul a. D. Vr

Anstalt, Berlin S8W., Wilhelmstraße Nr. 32, Neunri Beilagen (eins{ließlich Börsen-Beilage).

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf vo

Ein liegender Strich (—) in den

Deutscher Reichstag.

20. Sißung vom 28. Januar 1904. 1 Uhr.

Tagesordnung: Fortseßung e Reichs haushaltsetats für 1904 Reichsamts des Staatssekretärs“).

bei dem

Ueber den Anfang der Sißung wurde in der ge|trigen

Nummer d. Bl. berichtet.

allgemeine politische Fragen.

E troß E Wahlkuverte iu Tage getreten ist ? beut: posten für Enqueten. Die artellenquete ist ja în

aber auch für diese ist kein Pfennig ausgeworfen.

Etat

der zweiten Beratung des es des Junnern (Titel 1 der Ausgaben: „Gehalt

Bei den Wablen haben

Und ist denn nicht die tarifgegnerische

3 im Etat nah Ausgabe- Nergebens sucht man in na Tätiokeit,

Man mutet also

Spalten für Preise hat die Bedeutung,

lle Doppelzentner und der

hat doch etwas zu

Uebrigens werden bei die mitteiungen berausk und Wider aus, aber c ments ohne irgend welhes &

gegnen ist. Den Zolltarif h nicht. 8

Sie (rechts) müssen haben, daß Klarheit ges

Diäten haben zu müssen, sehr Bittstellerhaftes. ed ihren Aufenthalt abzukürzen. KAnderseits sind Berichte über ihre Verhandlungen ganz außerordentlich teuer. ser Kartellentquete gar ketne positiven Gr- pricht sih zwar über das Für 8 handelt sich da eben lediglich um Naisonne- rgebnis, positive Fragen werden nicht gestellt.

ommen, denn man

Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mit daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein

den Herren, die von weit her kommen müssen, die, w ihre Kollegien unterbrechen mü] fommen und bier für thren Unterhalt zu forgen. daß diejenigen, die glauben, sollen, werden dadurch gezwungen,

alten wir für ein \

Jen, zu, auf eigene Ko

ie die Professoren, sten hierher zu Die Bestimmung, fich trnelden Die Mitglieder

olhes Mittel natürlich doch selbst dás grôßte Interesse daran afen wird, wie man der Landwirtschaft

ndet mitgeteilt. Der Durhschnittspr Punkt (. ) in den leßten

Herrn von

Aka. bat einen Jubelbymnus angettimmt Uber

polnishen Arbeiter, die des D 4 beim Erscheinen eines Betriebsführers auf!p in deutsher Sprache machen.

wahr)ckeinli

Korfanty (Pole):

Heyl stimme ih darin bei, einige Sozialdemokraten ins Ministerium ist \hon unter dem Fürsten zu Hod würde Herr Stadthagen zum Just Abg. David könnte ; Podbielski sehr wobl erfeßen könnte statt Herrn Dant es allerdings, den jeßigen Minitter des

T J 97 4 Der Mini!

-

_—

Möller Vandelsminif

sechs Spalten, daß ent]prehen

eis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet

der Bericht feblt.

ar

ckA A V

» v “.

zu berufen. nlobe izminister gewa andwirtshaftsminister Abg. Schippel

ter werden.

Y e Aa è aufgetaucht.

helfen kann. Auch Professor Conrad ift für eine solche Enguete. fehr ¡weckmäßig ware, Dieser Gedanke Vielleicht Der

A Don

4 è orde wablt werden.

Innern zu ersetzen.

Können sie es nicht,

terpräsident Graf von Bülow die Bildung und Kultur der

Es gibt fein Land, wo die Würde des Arbeiters

des Deutschen niht mäthtig find, müssen ringen und eine Meldung so wird ibnen fo

7 f oder Calwer Schwerer würde

Fd