1904 / 26 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Boähfivin: Korgert den Arma Dinklage (Ges), Mitw. Louis Gdger (Wav. )z Breethorensaal: Konzert von Gruest S&elling (Klav.) t dem Philharmonischen Orchester unter Hard Pfigner; Süngakademie: IL. Liederabend von Konzert von Fintomirtti (Viol.); Breethovensaal: Konzert pon Irma Sa Sethe (Viol.) und Moriz Mayer-Mahr (Klav.), Mitw. : Arthur van Ewezk (Œeî.) Mittwos§: Saal Bechstein: Konzert von Jonas (Kav), Mitw.: Kal. Konzertmeister Bernhard Deffau; Saal: T1. Siederabend von Anna Stephan; afzdemie: T. AammermusKabend veranstaltet 4 Gerors SShumnann, Prof. Garl Halir und dem Kal. preuß. Kammervirtzosen Hugo D ___— Donnerstag: } Sten: LTT. SWederatend Don Anna von Blanckenburg-Driese; Bortbovensaal: 1V. Populärer Musikabend der Herren

und Duett- und Iduna

Dienttag: Saal Besstein: Aldo :

Beechoven

Sé&nzadel, Alfred Wittenberg, Anton Hekking,

Grumbader - de Iong (Ses.); Singakademie: I1. Lieder- abend von Agnes Stavenhagen, Kammersängerin, Raltber-Ghoinanus. Freitag: Saal Bechstein: Klavierabend von Geifanensaci: ITI. Lederabend von “Tores: Singatademie: Liederabend von Helene Staegemann, M

de della Sudda;

m b e

—- —= »

F

Sinaatademie: I. Duoabend von Anton Foer

Florian Zajic (Viol.). Maunigfaltiges.

Berlin, den 30. Januar 1904.

Auf besondere Anregung der Vorsitzenden des Militärhilfs- vereins des 1II. Armeekorps, Frau General von Bülow, und auf Wunsch vieler, die wegen Veberfüllung der Vorst 93. Januar nit beiwohnen fonnten, findet morgen, 24 Ubr, im Neuen Königlichen Operntheater

holung der Wobltätigkeitsvorstellung statt.

des Tanzpoems „Meer-Idylle“, gedichtet und komponi Königlichen Hoheit dem Prinzen Joachim Albrecht von der ästhetishen Oper in zwei Akten „Patience" von Musik von Sullivan, erfolgt von Damen und Herren der Gesellschaft, die in der ersten Vorstellung mitgewirkt haben. Der Billettverkauf findet bei Bote u. Bock (Leipziyer Straße Pn im „Künstlerdank“

(Unter den Linden) sowie an der Theaterkasse statt.

Die FXahresversammlung der 20 Frauenkomitees der Berliner Unfallstationen vom Noten Kreuz fand gestern von Posadowsky im „Kaiserhof"

unter dem Bots der Frau Staatsminister Gräfin und unter za

Nothom des Komitees auf dem Gebiete der Armenpflege.

Im wissenschaft lihen Theater der „Urania * (Tauben- Bere wird der dekoratiy und szenish ausgestattete Vortrag von helm Bölsche „Der Erdball als Träger des Lebens“ in nächster Woche mit Ausnahme von Montag allabendlih zur Wiederholung ge- langen. Am Montag wird rofessor Dr. von Drygalski seinen Bortrag „Die deutsche Südpolarerpedition des Gauß" zum leiten Male halten. Der mit zahlreichen farbigen Bildern und Wandelpanoramen au3gestattete Bor- trag „An den Seen Oberitaliens* wird am Vêontag, Mittwoch und Sonn- abend, Nachmittags um 4 Uhr, zu ermäßigten Preisen wiederholt werden. l spriht am Montag Or, Nistenpart über die ,

am Dienstag

Wi

Im Hörfsaa

nomie im 18, und dem Beginn des 19. Jahrhunderts“, Dr. Donath über „Hermann von Helmholy*, am Mittwoch Or. Donath übet „Das Obr als physikalisches Instrument“, a! Dr. Shwahn über „Gebirge und Erdbeben“, am Freitag Or. Naß über „Küchenhemie“ und am Sonnabend Professor Müller über „Die Erzeugung der lebendigen Substanz durch die Pflanze”. trag über „Radium*“ wird yon Or. Donath am Freitag, y § Ubr, im Hörsaal der Sternwarke in der IJnyalidenstraße

wiederholt.

Um weiteren Kreisen den Besuch der Treptower insbesondere die Beobachtung des „Jupiter“, der demn Annäherung der Sonne un@{tbar wird, zu ermöglichen, |

Für morgen den Preis für die Beobachtung auf die Hälfte ermäßtgt und den Besuch des Astronomischen Museums bei Entnahme eines Bortrags- oder NReobachtungsbillets ganz freigegeben.

Direktion

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Neues |

Operntheater. Rorstellung im Abonnement (Billett-

reservesay Nr. 18). Undine. Nomantische Zauber» |

oper in 4 Akten von Albert Lorging. Vex na |

Fougquós Erzählung frei bearbeitet. Anfang Tf Ubr. j : «E E c : « j S@auspielhaus. 31. Vorstellung. Die Räuber.

Eia Schauspiel in 9 Aufzügen von Friedrich von Sw@iller. Anfang 7 Uhr.

Montag: Neues Operntheater: Keine Vorstellung. | S y | Zoologischer Garten. derzoglicher Hoftheaterintendant Nachmittags 3 Uhr: Abends 7} Ubr

Montag (17. schöne Heleua.

Dienstag (17. schöne Helena. ch (16. Vorstellung im Ado schöne Helena.

Donnerttag (16. Vorstellung schöne Helena.

Freitag (16. schöne Helena.

Neues Theater. Montag: Minna von Varnhelm. Dienatag: Der Strom.

Mittwoch: Minna von Baruhelm Donnerstag: B

Schauspielhaus. 32. Vorstellung. Sonderabonno- ment A b. Vorstellung. König Lear. Trauerspiel in 6 Aufzügen von William Shakespeare. Ueder- sept von Augu!t Wilhelm von SwWhlegel und Ludwig Tieck. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. Dienstag: La Traviats. Mittwoch: Feuersnot. Javotte. Donnerstag: Lohengrin, Freitag: Manou. Sonnabend: Fidelio. Sonntag: Margarete.

Schausplelhaus, Dienstag: Lästige Schönheit. Die Schule der Ehemänner. Herbstzauber. Mittwoch : Wann wir altern, Die omantischeu. Donnerstag: Im stillen Gästchen, Freitag: Der Verschweuder, Sonnabend : Wann wir altern. Die Schule der Ehemänner, Herbstzauber. Sonntaz : Julius Caesar.

Deutsches Theater. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Monna Vanna. Abends 7} Uhr: Novella d’Audrea.

Montag: Faust.

Dienstag: Novella d’'Andrea.

erliner Theater. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Das Käthchen von Heilbroun. Abends 74 Uhr: Maria Theresia.

Montag: Kean, oder: Genie und Leidenschaft.

Diendtag: Maria Thexesia.

Vchillertheater. 0. (Wall nettheater.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Bibliothekar. Lustspiel in 4 Akten von Gustav von Moser. Abends 8 Uhr: Der Kompaguon. Lustspiel in 4 Akte yon Adolph L'Arronge.

Montag, Abends 8 Uhr: Uriel Nceosta.

Dlenstag, Abends 8 Uhr: Der Kompaguou.

Speisen und Kleider werden

mit dem Land. Gehilfen versorgen Stadt und Land von Unsere Aerzte behandeln Kranke am Lan helfen überall; sie handeln nah Beratun und werden vorzüglih unterstüßt von Mir richteten auch.

aneten, insbesondere über ewohnbarkeit der Welten.

Bewohner der dur Feuer Stadt Aalesund liegen folgende weitere W. T. B.“ vor:

Während der Kreuzer Dampfer „Weit! d warten die Gr-

t der Direktor Archenbold über die Jupiter“, und um 7 Ubr über die

au3gegeben.

Ueber die Hilfstätigkeit für die idrten norwegischen legramme des

alesund, 30. Januar.

* wteder in See

Volksküche und zwei Hauptleute statteten x Zwischen den urger Hilfserpedition Hilf8maßnahmen nach vorangegangener B apitäns von ion treten jeden Vormittag Seine

deutschen Dame. Mittagötisch an Bord ein, und die Besse weil diese an warme Kleidung, Dachpappe, Türen und B notdürftig seine Tätigkeit suchen, nach dieser Rich 8 weitere Telegramm über 2500 Speisegä die umliegenden roviant zu versorgen; inrihtung der Landverpflegung bespro Die gesamte Besaßung dliher Tätigkeit gerecht ; Apothekenbestände Verpflegun tis findet den größ personal bei uns auf Syrup und Tab

bt, bleiben die is Mittwoch hier un

estern den deutschen der Bremer stern vereinbart, die eratung unter dem V durchzuführen.

da warme Norräte an Nahrungsmitteln haben, wurden. Dringend nötig sind: alle Altersklassen, Kindermehl, Das Hilfskomitee hat erst gestern wir werden heute abend ver- tung fördernd mitzuwirken.“ Heute ist en: „Wir hatten geslern gäste; wir beginnen heute chaften durch Vermittelung der Geistlichen mit wir haben gestern mit den Autoritäten die Gen und erwarten davon wirk- wird dieser Aufgabe in un-

und „Phönici

ministeriums Schiffen Besuche und der Hamb

estellten keine edürftige abgegeben Schuhzeug für

Saal Bee

Die Leiter

zur Feststellung des täg- Majestät der Kaiser trat von Aalesund folgendes

Berlin, Schloß, 29. Januar. Segenswünsche, welche die ersten Zusammensein na dargebracht, danke I ott und die Hilfe der Nächsten g vorwärts\chreiten und die ehörden und Ginwohner Aal Wilh

hen Zent N

des Fregatten? der Hilfserpedit lichen Arbeitsplans zusammen. Wilhelm hat an den Magi Telegramm gesandt:

Tief gerührt dur Stadtversammlung von dem s{recklichen Un berzlih.

te und 500

die freundlichen Drofefor Arthur Nikish. Sonnabend: Saal Bechstein: Konzert Aalesund bei ihrem Richard Bußhlig Martenhagen) ; lavier) und

genügen troß wird allseiti ten Beifall. Wir b

s neunjährigen Mis8cio Horszowski, Mitw. : Pr

Grünfeld (Violoncello); Beethovensaal : Konzert von

(Klavier) mit dem bilbarmonishen Orchester 12A (a er

m Vertrauen auf G ederaufbau der St f die Zukunft die B fräftiger Arbeit anfpornen. Christiania, bank find bisher leidenden in Aalesun Hamburg, 29. Januar. telegraphierte „Linie, wie folgt: zunehmend. Zur Bew dung mit dem Lande requti dauernd von 9 bis 6 Uhr warn Mittagsrationen ver

offnung au

Bei der norwegi in8gefamt 181000 Kronen d eingegangen.

Der Leiter der

99. Januar.

eute vormittag gi: von hier nach Aale}und in Quantitäten Kleidungsstücke, materialien und Werkzeuge und eine

Hilf3expedition der an die Direktion der Hambur der Hilfsbedürfti der Verbin-

veute find 2350 engen Brot und

„Der Zudran ältigung und rierten wir zwei 1es Essen verabfolgt. ben außexdem gro Milchrationen wurden an Kinder ßten 17 Stunden hintereinand e von den Einwohnern. und Pfleger von

ellung am Nachmittags eine Wieder- Die Darstellung ert von Seiner Preußen, und W. S. Gilbert,

Grumme

Fregattenk'apitän Norddeutschen

teilt; wir ge Wiegand d dur Schwestern die seit heute durh Damen

id, Ihnen berichten zu können,

MWarmes Essen wir von heute ab

Wir treffen Besprechung übereinstimmend. Anordnungen einverstanden." 30. Januar. ß des Gemetnderats an sämtlide Gemeinden des zeridhtet, in dem sie unter Berufung auf des Kaisers zu einer befonderen : die Notleidenden von Aalesund aufs Hilfeleistung erwaliung ein

der „Phönicia" verteil

Not an Kleidungsstücken, Unsere Vorräte werden daher star erem Kleidermagazin ist zeitweise mit Mühe aufrecht erhielten. NVerletzten beanspruht und werden Bersicherung auf der „Phönicia“. Millionen Kronen. NVolksküchen

Berpflegten k beansprucht, der An- so stark, daß wir die Die Aerzte werden zu- aud) häufig Christiania Sie schâyen den Der von uns in Angriff und Wohnungsstätten in Juspektor Kirchheim leitet mit den und des Kriegö\hif}s die Landarbeiten. g dem Veisy 8- und Hilfgperfonal if

nach einem Be Landes einen Aufruf das Beispiel Seiner Majestät Hilfsaktion

drang zu uns

nehmend von leicht von Kranken konsultiert. eingetroffen sind,

lreiher Beteiligung der Mitglieder / Brandschaden auf 20

statt. Direktor Max Sqlesinger berichtete über die weitere Ent- widelung der Einrichtungen für erste Hilfe in Berlin. b erstattete den ahresberiht über die ausgedehnte

daß jede Gemeindev Beitrag, und zwar einen Pfenn Linderung der Not gewährt.

der württembergischen finden werde. ie S

Frau Burdo-

schaften der „Phönicia“ boffen, daß die Bevölkerun: Das gesamte Schif

Die Stadt Stutt

iele bald folgt und tätig ein- sofort den Betrag von 1800 A

t sehr arbeitsfreudig

von 7 Uhr früh bis 9 Uhr Abends

während dieser Zeit

Die Stadtapotheke und vier Bord unseres Dampfers aus. d, leiten die Transporte und g mit’den Besiges Behörden einer an

für die besseren Klassen einen

ord A Speisen an Land fehlen

Apotheker sowie die

stärksten Jnanspruchnahme. gelobt, der bessere Mittags- aben das gesamte Telegraphen-, genommen; wir erbitten dringend mit der „Hero“ ak. Der Vizeregierung8präsident * lexander Kamelland das Schiff besichtigt und die höchste Anerkennung für die

der Neptundampfer „Hero“

ampfer überbringt erhebliche Wäsche, Schubzeug, eine große Menge Bau- Anzahl Kochherde, darunter einen von dem Kriegsministerium zur Verfügung gestellten Feldkoch- und Feld- usendungen gingen aus inländishen Pläßen ügeladjutanten Seiner Majestät des Kaisers, erhielt Generaldirektor Dr. Llovd MOnS Depeshhe: Damp daß die Organisation vortrefflich alle Maßnahmen nah vorheriger Jh bin mit allen dort getroffenen

er „Weimar“ freut

Stadt Stuttgart hat

in der Weise vollziehen,

rer Einwohnerzahl entsprechenden 1 auf den Kopf der Bevölkerung, zur er Aufruf erhofft, daß das Beispiel nden im übrigen Deutschland Nachfolge art hat nah ihrer Einwohnerzahl

Sämtliche Arbeiten

Juanspruchnahme. Das Barometer

age äußerst erschwert. äusige kalte, schwere Negenböen damp Wir liegen vor zwei Ankern, an

z ganz außerordentlicher werden dur die kurzen Stürmische, b weiter in den Südhafen hinein. Bord ist alles wohl."

München, 29. Januar. Freiherr von Perfa Geburtstags e

fällt rapide.

An die Direktion der Hamburg-Amerika Linie „Die von uns an X

Mir baben Beständen gegeben.

nd gleichzeitig der Vizepräsident des deutschen Hobeit der Prinz-Regent h Flügeladjutanten, Obersten Þv nebst seinem Bronzereliefp

and erbaute Volks, | ausspricht u udtiges Kochinventar unser Barackenbau Die Bevydlkerung beginnt ebenfalls mit der armem Unterzeug und Schuhen Der dänische Dampfer

wird beute telegraphtert: küdhe ist jet betricbs aus unseren zut vorwärts. Die Nacßfrage nah w ist sehr dringend. eingetroffen.“

Bremen, 29. Januar. deutschcen

am Donnersta

Darmstadt, 28. Januar. erkrankten Besucherinnen der eins sind, wie die „D ben Persone inlih nit um e fogenanntem MWurstgift, maden in die Büchsen gelangten.

Der Dampfer „Weimar" des N or d-

aus Aalesund vom * gestrigen Tage:

rauenver

Hilfgbedürftiger namentli} Frauen Stadtbehörde

und Kinder auf Wunsch binwirkten , adlose gibt es eigentli nicht, les aufgenommen haben.

Sternwarte, äst durch die

Wir versaben gestern 1200 früh baben wir eine größere speisten heute

liegenden Höfe al und mehr Personen mit S L aufgenommen. (Fortseßung 2500 Personen an Bord.

Um d Ubr | Nachmittags 3 Uhr annähernd

YVentraltheater. Sonntag Nawmittags 3 Ubr:

isen (în erster Beseßung):

rid Wilhbelmstädtishe T eater.)

Nathmittags 3

S@{hausptel in 5 Außz Abends 8 Ubr:

N. (Fried

Zu balken ) _Madame

ügen von Friedri von Schiller. _Al : Die Kinder der Exzellenz. | Lustspiel in 4 Aufzügen von G. von Wolzogen und

S@urnann.

| (Pepi Weiß, als Gast.) Schwalbenunest. Ordonneau, deuts von 2 Henry Herdl | tag: Wohltätigkeit@vorstellung zuGunften der durch das Vrandung Geschädigten: Das Schwalbeunuest.

Dienttag und folgende

Schwalbenuest.

Abends 7} Ubr: Das èn 3 Akten von Maurice M han 2 2 un La H Die Kinder der Muyik vor

8 § Ubr: Vasantasena. L l in Aalesund Theater des Westens. Kantstr. 12. Bahndof

h Tae Nhends 74 Ubr: Das (Direktion : A. Pras, Groß- age, Abends 74 Uhr : Das

zalbden Preisen: öne Delena.

¿m Adonnement): im Adonnement) :

Trianontheater. | dri&- und Universitätsftraße.) | mittags: Viscotte.

Montag bis Sonnabend: Madame ÆX.

Abends: Madame N.

D M F - t) Di ng im Abonnement):

Kellealliancetheater. Unter der Direktion von | ean Kren und Alfred Shönfeld vom Thaliatheater.) g, Nachmittags 3 Uhr: i] GlöŒfner vou Notre-Dame. Der reichste Berliner. (Gerda Walde

Guido Thielscher alé |

Anfang 7} Ubr

y y L Tala

t

Zj

Abonnement): Bei fAecinen Preisen: | Verlobt: Frl. Fenny -, S Hermann Frey

taa: Der Strom. Friß Helmerding in der

und Mittwoh:

| (Münchwit). | Hochtourift.

(Zuch bei Gramenz). von Plefsen (Potsdam). Gestorben: Haenshke (W e vfarrer emer. August Schüler (Potsdam). L: Arthur von Livonius ( Im G p is ). Fr. Helene von Sad, geb. Freiz Berlin). Fr. Geheime Kommerzie2- araarzte Haenschke, geb. Dimter (WatDer- Fr. Geheime Kommerzient2 ged. Rabe (Bielefeld).

Logik des Gr. Geheimer Kommerzienrat Robert: s Konzerte. f *

Singakademie.

:: Schwester Beatrix.

Freitag: Zum erften chlachtenlenker. Schwester Beatrix.

Lr | Landschafterat Maragherita ! Hermann

loraturfängerin : Mitwirkung: ¿er), Bernhard Davidsen (Flöte).

Hertha Dehmlow.

Gonnabend :

Schlachtenlenuker. Residenztheater. (Direkt

Nitouche.)

Simonetti. vou Lyncker (

TI. Licderabend

Auguste Delius,

Schwank in 3 Þ und Mars. Deutsh von Mar Schönan Die Empfehlung. Anfang {5 ULr-

Saal Behstein. S= TL. Liederavend von Amtonia Dolores. Abends 7j Ubr Dinklage (Sesanag).

S D D ie r aa P

Anua Louis Edger |

Metres - 2 :

Thaliatheater. Direktion Iean Kez 2% Al Sonntag, Nachmittags Zt balben Preisen: Charleys Taute- 74 Ubr: Der Hochtourist. (Sto der Titelrolle.)

Montag und Mittwo

Verlag der Grp Drutck ter No

-_— p d X +44 Berlin pra +4 Maas

Schdönfeld.

Thielicher ivo von Ernest Schelling (Klæüier) Phisharmonischen Orchester Hans Pfiszuer.

Ÿ - Gaze Jíadora Í

B.) Der Generalintendant ll erbielt aus Anlaß chreiben Seiner Majestät des Kai]ers, Allerhöcstseine wärmsten Glüccktwünsche Verdienste von Perfalls als langiähriger itbnenvereins gedenkt. Seine Königliche at dem Generalintendanten durh den Reschreiter ein Glückwunschschreiben orträt zugehen lassen.

seine heutigen ahtzigsten

T. B.) Von den durch Ver -

KocGshule des Alice-

armstädter Zeitung“ weiter erfährt, n gestorben. Es handle sich böchst- Vergiftung mit Pflanzengift, sondern mit von dem vermutlih kleinste Teile beim Ein- (Vgl. Nr. 25 d. Bl.)

des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und Dritten Beilage.)

Pirkus Schumann. Sonntag: Zwei große

Extravorstellungen : Abends 7} Uhr.

Nacmittags 4 Uhr und

Nachmittags ein Kind frei, weitere | Kinder zahlen balbe Preise. Nachmittags: Die be- | liebte Pantomime Pierrots Weihnachten mit dem Riesenboubounregen. a8 Original.

Nur noch kurze Zeit: In beiden Vorstellungen : Die phänomcnuale offeneLoopþÞ. Die bestdressierte Löwen- gruppe des Herrn Seeth: 25 Löwen. Dresfierte Tiere des Clowns Gontard. Abends: Vabel. Grökte Ausstattung8pantomime der

Eine Wanderung durch acht Jahr-

Familiennachrichten.

Schroer3 mit Hrn. Leutnan! (Fulda). Frl. Hildegard Putt

Dr. phil. Kurt Hinze (Bernburg). Ein Sohn: Hrn. Gutsbesißer Schindle:

Hrn. Wilbelm von GaudedZe: ). Hrn. Leutnant BernHar?

l“)

rg i. SchLl.). Hr.

Sem 2s

Veraniworilicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg. edition (Scholz) in Berlin

s # «0 A melt rutsden Buhbrudckerei und Ver2agck c - G 4 e g. My T

SW., Wilhelmîtraye Ir. 52

Acht Beilagen (einschließlih Börsen-Beilage).

zum Deutschen Reichsanz

V 26.

Erste Beilage eiger und Königlih Preuß

Berlin, Sonnabend, den 30. Januar

ischen Staatsanzeiger. 1904,

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

S s

2-6 ch5 S Q A

w

e

G. E E 9 E 5e h E R A

D

S L64025 9/98

Ein liegender Strich (

—) in den Spalten für

Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis

P R A L 6E: ] ¡ Am vorigen Außerdem wurden / Durchschnitts- ç gering a N Berkaufs- ! Markttage am Fiage Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner h nach übers{läglicher A I G ERRMCEZA E (S GT G! R “g —— - wer | Schäßung verkauft niedrigster | höchster niedrigster | höchster | niedrigster | bhöôMhster Doppelzentner Doppelzentner K K I K 4 g j (Preis unbekannt) Weizen. Allenstein 15,00 15,00 16,50 16,50 i; Thorn _ f 16,30 16,40 453 N N.-L. 15,50 15,50 16,00 16,00 j Be anw Leih 75 Lissa i. P. 15,20 15,40 | 15,30 16,00 358 Krotoschin 15,80 15,80 16,30 16,30 1 607 Schneidemühl . 15,20 15,20 16,00 16,00 624 Breslau . 14,40 15,30 15,90 16,40 ; Strehlen i. S 13,50 13,60 16,10 16,10 2 400 Schweidniß . 14,70 15,20 15,70 16,20 Í Glogau —-- —— —— 128 Liegniß 15,00 [5,00 16,50 16,50 l s (Emden -— —— 15,60 15,60 750 26. Mayen 16,34 16,34 294 De Neuß . _— 16,40 16,40 6 820 28, Landshut 15,00 15,67 17,33 18,00 7 780 22, Augsburg 16,00 16,80 17,60 18,00 9 326 32 Maÿyz 16,80 16,80 L7,(0 17,75 Schiverin |. 13,60 13,50 15,20 15,80 St. Avold . —— (enthülster Spelz, Diukel, Fesen). Augsburg 16,20 16,60 7,20 17,40 1473 722 2 Bopfingen 16,00 16,00 16,80 16,80 263 6,41 I. ggen. Allenstein 12,40 12,40 00 | 18,00 ; Thorn 12,80 | 13,00 613 Sorau N.-L. 11,50 11,50 12,20 | 12,20 j M a 11,50 11,60 O 12110 4242 Lissa i. P. 11,40 11,50 O 1200 1355 Krotoschin 11,80 11,80 20 | [210 2 393 Schneidemühl 11,60 11,60 000 | 12,00 1416 Kolmar i. P. . —— -— 1200 | 12,00 600 Breslau . 10,60 11,50 12,00 1210| 12,60 : Strehlen i. S 11,50 11,50 11,95 12,40 | 12,40 2160 Schweidniß 11,60 12,00 12,40 12,40 12,80 Glogau 12,20 12,20 | 12,30 i 12,40 12,40 3 690 Liegniß 11,80 11,80 | 12,30 12,60 12,60 : Emden | 13,39 113,49 13,75 405 Mayen -—— 13,00 | 13,00 442 Neuß . —— 12,40 13,40 | 13,40 3230 ] Landshut 12,50 12,50 12,86 Bol | 1321 1938 Augsburg 12,00 13,00 || 13,40 1360 -| 14,00 2 892 | Bopfingen | 13,60 13,80 * | 13,80 178 j Mainz 13,45 13,45 | 1370 | 13,70 | Schwerin i 11,00 11,00. 12,00 ¡2,20 12,50 | St. Avold . s M 14,00 142 14,40 | st e. 9. Allenstein 11,00 11,00 1250 12 50 i Ei S - 12,50 | 12,69 398 Sorau N.-L. 12,50 12,50 1320 | 13,20 ; Posen . 11,00 11,20 11/80: 12 00 1 (18 Lissa i. P. O0 11,50 11,80 | 12,00 280 Krotoschin 11,00 11,00 1200| 12,00 115 Schneidemühl . 12,60 12,60 14.00. 13/00 384 Kolmar i. P. —— —— 1430 | 14,30 286 Bresêlau . 10,80 11,40 13,30 | 13,60 Strehlen i. 11,50 11,90 13,20 | 13,20 1 560 Schweidniß . 11,40 12,20 13.00 | 13,80 i Liegni . 12,00 12,00 13,60 | 13,60 ¿ Landshut . 10,77 11,54 0,08 | 13,85 2 320 Augsburg 12,80 12,80 14,00 14,00 588 Bopfingen 13,60 13,60 14,20 14,20 1 334 Laupheim —— 550 Mainz 14,40 14,40 14,90 14,90 Schwerin i. -— —— e v. 9, Allenstein 10,00 10,00 12,60 | 12,60 h Thorn G | —— | 12,80 | 13,00 484 Sorau N.-L. 110. | 11,50 | 12,00 | 12,00 i; Bosen. 1180 | 12,00 | 12,50 | 12,60 680 Lissa i. P... 10,80 | 10,90 | L O 11,60 413 Krotoschin 10,80 10,80 | 11,20 11,20 2 220 Schneidemühl . 11,00 11,00 | 1160|. LE,00 1 356 Kolmar i. 12,20 12,29 | 1200 12,00 250 Breslau . 10,30 10,80 11,60. 11.90 j Strehlen i. S 11,00 11,00 11,50 | 11,50 791 Schweidniy . 10,80 11,20 11,60 12,00 Ï Glogau 11,80 11,89 12,20 12,20 720 Liegnitz 12,00 12,00 13,60 13,60 Emden 10,00 10,00 12,00 12,40 3 600 Maven 12,00 12,00 624 Neuß . —- 12,50 12,50 1 770 Trier . 13,20 13,20 13,60 13,60 Saarlouis 13,40 13,60 13,80 14,00 877 Landshut 8,60 9,68 11,83 12,90 2 050 Augsburg 10,00 11,20 11,80 12,20 3 041 Bopfingen 11,80 11,80 12,80 12,80 228 Laupheim e 1 218 Mainz O 0s 13,15 13,15 13,70 13,70 Schwerin i. M. . - 11,60 12,00 i St. Avold . 14,00 14,50 4 644 % Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert au! volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnitt&preis wtrd ams don nna bgcrundtes

nit vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den leyten

MENT A PEREIE A Es Mo B

E i C ° » DUR CHLIITTO n

(obs Qin