1904 / 27 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[82732]

Teutoburger Wald-Eisenbahn- Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh u der am Mittwoch, den 24. Februar 1904,

Um TtOne 11 Uhr, im Kreisständehause zu Tecklenburg stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung: :

Beschlußfassung über Errichtung eines zweiten

Lagerhauses mit Nebenanlagen am Hafen Särbeck, Bewilligung der dazu erforderlichen E und Beschlußfassung über deren Auf- ringung.

Die Hinterlegun der Aktien bezw. Interimscheine kann entweder in Gemäßheit des § 24 des Gesell- schaftsvertrags oder auch bei der Mitteldeutschen Kreditbank zu Berlin, bei lehterer spätestens bis zum 2S. Februar 1904, Vormittags, erfolgen.

Tecklenburg, den 30. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. Belli, Borsitender.

[82700] Preufische Pfandbrief-Bauk. Bekauntmachung gemäft §8 23, 41, 42 des Neichshypothekenbaukgesetzes. Aufstellung per 31. Dezember 19083.

Es waren im Umlauf:

ypothekenpfandbriefe . . M 175 558 200,— ommunalobligationen . . . » 18 325 600,— Kleinbahnenobligationen. . . „6 537 500,— davon waren im etgenen Bestande: Ma S Paw O G6 1060300 Kommunalobligationen . . . « 14 200,— Kleinbahnenobligatiouen . 107 000,—

und beliefen sih die Gesamtbeträge der als Unter- [lage für diese Schuldverschreibungen dienenden, în die drei Negister eingetragenen Darlehen, nah Abzug der amortisierten Beträge, auf : Roe 6181 630 817,38 KFommunaldarlebhen . . . . » 183505 227,19 Kleinbahnendarlehen . . 7 346 112,63 Die ferner im Umlauf befindlihen, auf den Namen unserer früheren Firma „Preußishe Hypotheken- Versicherungs-Actien-Gesellschaft“ verausgabten Hypothekenanteilzertifikate . 6.18 598 200,

Hypothekendepotscheine. . « « « 2 045 800,— von denen im eigenen Bestande: - Hypothekenanteilzertifikate , . #6 347 000,—

wen find durch Hypotheken in gleihen Beträgen gedeckt. Berlin, den 1. Februar 1904. Preufische Pfandbrief-Bank. Dannenbaum. Zimmermann.

[82747] :

Vereinsbank inßKiel.

Ordentliche Generalversammlung

am 23. Februar 1904, Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude. Tagesordnung : A 1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts für 1903. 2) Beschlußfassung über die Dividende und Antrag auf Entlastung. A 3) Wabl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats an Stelle der nah dem Turnus ausscheidenden Herren E. Holle - Kiel und F. A. Schwarz- Hamwburg. G

4) Wabl von 2 Revisoren.

Die Legitimation zur Teilnahme an der General- versammlung geschieht mittels Einlaßkarte, welche gegen Vorzeigung der Aktien entweder

e R

in unserer Bank oder

Ô L M 2 bei der Vereinsbank Hamburg, bis zum 22. Februar d. J. abgefordert werden fann._

Der Geschäftsbericht liegt vom 8. Februar d. I.

ab in unserer Bank zur Einsichtnahme für dié Herren

Aktionäre aus. Kiel, den 30. Januar 1904. Der Auffichtsrat.

in Hamburg,

“Altaliwerke Sigmundshall Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zu der am Montag, deu 22. Februar 1904, Vormittags A1 Uhr, in Kastens Hotel Georgs-

halle, Hannover, stattfindenden 2. ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung :

1) Feststellung der Bilanz, sowie Entlastung des A und des Aufsichtsrats.

bl des Aufsichtsrats. :

llung der Vergütung für den erften Auf-

s C42 Z5Oortianbs

Gemäfheit der Vorschriften des § 12 des Statuts bei dzm Vorstande unserer Gesellschaft in

ÆWunftorf spätesteus am lezten Werktage vor der Generalversammlung erfolgen ; Die Anmeldung geschieht durch Ueberreihung eines vom Anmeltenden unterschriebenen, nah der Nummern- folsz geortneten Berzeihnisses der zu vertretenden Attien und burch Vorzeigung entweder der Aktien cver tines vie Aftien genau bezeihnenden, von einem Serte, ciner öffentlichen Behörde, einem Notar, ciner betanmnten Banffirma ober dem Vorfißenden

deé Auftfidhiér itellten Hinterlegungs\cheins.

Die Bilanz zwinn- und Verlustrechnung, iowie vie Gd ritte des Vorstands' und des Ayidtieratt 1 bié tur Generalversammlung im Bure baft j Wunstorf den Aftionâren zur Cinfitot avtctlegt sein Abdrücke der genannten Cdurtade Tonnen basdbst fowie bei dem Bank- baue Adel Bever, Hannover, während der leßten tuoti Séoten vor vem Tage der Generalversammlung îs: Eatfarca gerommen werden.

ZGunttorf, bea 39. Sanuar 1904.

Der Aufsichiêrat der Alfaliwerte Sigmundv#hall Aktien-Gesellschaft. Sigmund Beyer, Kommerzienrat.

[82702]

Löwen-Brauerei Act.-Ges. Hamburg. Wir bitten, gegen Aushändigung der Talons unserer Stammprioritätsaktien die neuen Coupous- bögen an unserer Gesellschaftskaffe, Uhlenhorst, Winterhuderweg 78, in Ua zu nehmen. Bet franko Einsendung dèr Talons erfolgt die Hg 4 hen Couponsbögen kostenfret. er Vorstand.

[82751] Breslauer Lagerhaus.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdurch zur fiebenundzwanzigsten ordentlichen Generalversammlung auf j Mittwoch, den 24. Februar 1904, Nachmittags 4 Uhr,

in unser Geschäftslokal, Neue Oderstraße Nr. 10, hierselbst ein. Tagesorduung : : G 1) Geshäftsberiht pro 1903, Genchmigung der Jahresbilanz und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. 2) Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. : Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien nebst Nummernverzeichnis bis inklusive den 20. Februar 1904, Nachmittags 6 Uhr, in dem Geschäftslokal der Gesellschaft, Neue Oderstraße Nr. 10, hinterlegt haben. Formulare hierzu

sind bei uns kostenlos zu haben. : : i : Die Jahresbilanz, die Gewinn- und Verlustre{nung sowie der den Bermögensftand und die

Berhältnisse unserer Gesellschaft betreffende Geschäftsbericht liegen in unserem Geschäftslokal zur Einsicht der Aktionäre aus. Breslau, den 28. Januar 1904. Der Aufsichtsrat des Breslauer Lagerhaus. Theodor Schwarz.

P Mittelrheinishe Bank. 31, ordentliche Generalversammlung am 24. Februar 1904, Mittags 12 Uhr, zu Koblenz im Hôtel Anker. Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht. | 9) Vorlage der Bilanz, sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 3) Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats. 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Unter Bezugnahme auf § 17 der Saßungen werden diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, ersucht, ihre Aktien unter Anfertigung eines doppelten Verzeichnisses derselben zwei freie Tage vor dem Versammlungstage

beim Vorstaud der Bank in Koblenz oder Duisburg oder beim A. Schaasf- hausen’ schen Bankverein in Berlin, Cöln, Essen und Düsseldorf

zu hinterlegen oder die anderweitige Hinterlegung auf cine dem Gese eut-

sprechende Art in derselben Frist zu erweisen. “Das zweite Verzeichnis wird, mit

dem Stempel der Hinterlegungsstelle und mit dem Vermerk über die Stimmzahl

versehen, zurückgegeben und dient als Eintrittskarte für die Generalversammlung.

Der Geschäftsbericht sowie die Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung liegen vom 8. Februar cr. ab zur Einsicht der Aktionäre an den Kassen unserer Bank zu Koblenz und Duisburg und bei den weiteren vorbezeichneten Hinter- legungsstellen aus.

Koblenz,

E den 26. Januar 1904.

Der Vorstand der Mittelrheinishen Bank. (82689) Vorschußz-Anstalt für Malchin. Actiengesellschaft.

Berichtigung.

Einnahme. Gewinu- und Verlustkonto pro 1902/1908. Ausgabe.

“M |9 t“ S

1) Finlen B00 L T d GODISIN 1) Gezablte Zinsen as e 3127 (35 9) Minen pro. 1902/1903, . = « 4 4 221/1911 2) Darlehnszinsen pro 1903/4:

8) Ninsen auf Cffellen.. 1149/15 a. 460 d 89 |

4) Kontokorrentzinsen ie E 113/05 b. D O y 979/96

9) Kursgewinn auf Effekten. . . . 6/8 J Verwaltungskosten 1856/58

|_}} 4) Gewinn pro 1902/1903 619/31

Summe | 6 1791/20 Summe | 6 179/20

Malchin, den 21. Januar 1904. Der Vorstand der Vorschuß-Anstalt. / H. Seefeldt. G. Nohde. G. Albrecht. C. Lange _W. Mussfehl. ; Sn der Generalversammlung vom 7. Dezember 1903 is an Stelle des verstorbenen Lehrers errn A. Döring der Herr Senator Wilhelm Fehlow in den Auffichtsrat der Vorschuß-Anstalt für Machin gewählt. Malchin, den 21. Januar 1904. h i Der Vorstand der Vorschuß-Anftal. H. Seefeldt. G. Rohde. G. Albrecht. C. Lange. W. Mussehl. [82406] Rechuungsabschluß der Leipziger Westend-Baugesellschaft in Leipzig. Genehmigt in der Generalversammlung vom 29, Jauuar 1904.

Aktiva. Bilanzkonto am 31. Dezember 19083. Pasfiva.

2 M A 0 Grundstückle . . . . M 2181 168,54 Mea s aiv a ete d 1 650 000|— Abschreibungen . . „226 281,22 | 1954 887/32} Reservefonds... 165 000|— Mörtelwerk F E B Le O L E 278 519/54 Ee S B A E 1s A nan e i 0 E Go A O T POBOTaOISON Delttederetonlo o o e oa S 5 E S 12e 502 BON Au OITenTe ee «e e ea ae do 910 000|— E L 4 214771) Hypothekenshulden . ..... 461 700|— Bare Kasse E A : R BAD T MIebITOXEN. l oe e oe le 18 071/04 Wechsel S 10 744/98] Gewinn zur Verfügung : Bankguthaben . . . ... 303 040/29] Rest aus 1902. . M 8454,65 Neue Rechnung, Saldo . 4 6 348/48] diesjähriger Reins 229 9c A Bestände der Nebenbetriebe 67 09841 gewinn .. . _ 294 382,39 | 302 837/04 4 056 127/62 4 056 127/62 Gewiun- und Verluftkonto am 31. Dezember 1908. “A S L M S r C Ce 41 080 751] Grundstücserträgnisse .. ....« 88 095/68 Abrede e oe e 00/0 o 226 281/22 An L 69 860/53 E 294 382 39 rundstücksverkäufe u. sonstiger Gewinn |__403 788/15 561 744/36 561 744/36

Leipzig, den 15. Januar 1904. Leipziger Westend-Baugesellschaft. ? H. G. SBomburgk. Pp. p- Scholze. Die Dividende auf 1903 von 15 9/= 4. 150,— auf die Aktie gelangt an der Gesellschafts- fasse sofort zur Auszahlung. Leipzig, 29. Januar 1904.

Leipziger Westend-Vaugesellschaft.

[82407] ¿ “Papi Noßner in Zeiß, Der Auffichtsrat der unterzeihneten Gesellschaft erner Ernst in Goslar. besteht jeßt aus folgenden Herren: Leipzig, 29. Januar 1904.

Otto Braun auf Niederlangenau, Vorsitzender,

[82419] Elberfeld-Karmer

Seiden-Trocknungs-Actien-Gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur zu der am Donnerstag, den 18. Februar

versammlung ergebenst eingeladen. AOIeg ang :

1) Vorlage der Bilanz pro 1903.

3 Gewinnverteilung.

3) Wahl der Revisoren.

A des Vorstands.

[82690] vertrages laden wir hiermit unsere Aktionäre zu der

mittags 5 Uhr, in Dresden, im Seide der Gesellschaft, Blasewißer Str. 21, i

9. ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

und Verlustrechnung nebst Geschäftsbericht für das neunte Geschäftsjahr, endend am 31. De- zember 1903 sowie Beschlußfassung hierüber und über Verwendung des Gewinns. _

9) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Borstand.

3) Genehmigung der Abänderung der 88 3 und 4 des mit den Herren Konsul Alexander Neubert und Otto Rein abgeschlossenen, von der leßten Generalversammlung genehmigten Vertrages bom

daß hinsichtlich des Gewinns der Firma Curt Heinsius für das Kalenderjahr 1903 neue Ber- einbarungen getroffen und die Herren Neubert und Nein gegen eine festzuseßende Vergütung

Außenstände entlassen werden follen. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Âftionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien laut § 21 des Gesellschaftsvertrages spätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Generalversammlung, E nicht mitgerechnet, :

vei der Allgemeinen Deutschen Credit. Austalt,

oder bei der Kasse der Gesellschaft, Dresden, | Blasewitzer Str. 21, niederzulegen Generalversammlung zu belassen. Der von der Hinterlegungsstelle hierüber ausge- stellte Depotschein dient als Legitimation zur Teil-|

gewährt eine Stimme.

der Gesellshaft zur Einsicht für die Aktionäre aus. Dresden, den 29. Januar 1904. Sächsishe Cartonnagen-Maschinen A-G. Der Auffichtêrat. Henri Palmis, Vorsitzender.

[82684] Actiengesellschaft Paulanerbräu (zum Salvatorkeller)

vormals Gebr.Schmederer Actienbrauerei.

Bei der notariell vorgenommenen Auslosung von Schuldverschreibungen unserer Prioritäts} anleihe wurden folgende Nummern ausgelost :

Lit. A zu 1000,— Nr. 28 29 30 54 5 95 133 140 144 145 154 157 158 159 164 205 918 225 237 266 267 269 331 346 357 392 49% 546 557 560 606 611 673 690 696 729 846 84 876 885 894 898 924 932 940 949 972 1013 101M 1032 1043 1057 1078 1081 1105 1136 1147 117M 1209 1229 1233 1237 1252 1273 1278 1312- 1369 1384 1392 1410 1446 1466 1468 1473 1477 14948

Lit. B zu Á 500,— Nr. 7 8 10 33 42 49 55 73 82 88 91 93 121 127 133 153 166 231 259 983 288 293 294 299 319 323 332 335 345 3949 366 386 387 399 401 417 445 452 465 467 4h 493 501 509 510 540 567 587. x

Wir rufen hiermit die vorgenannten, zur Heim zahlung ausgelosten Schuldvershreibungen ein unt} weisen darauf hin, daß dieselben 3 Monate nach de erstmaligen Veröffentlihung dieser Bekanntmachung außer Verzinsung treten. :

Die Heimzahlungen erfolgen vom 1. Mai l. J.

bei der Bayerischen Handelsbank dahier und

- Pfälzischen Bauk 24 T0WI

an unserer Kasse, Ohlmüllerstraße Nr. 42, gegen Rückgabe der zur Heimzahlung einberufene} Schuldverschreibungen samt den noch nicht verfallenen Coupons und Talons.

München, den 31. Januar 1904.

Der Vorftaud. M. Fodlbauer. F. M. Kicckelhayn.

(8275) Würzburger Volksbank.

Vierundzwanzigste ordentliche Genueralvert sammlung am Donnerstag, den 25. Februakt 1904, Abends §8 Uhr, im Geschäftslokal der Bank.

Tagesorduung : N

1) Vorlage des Geschäftsberichts der Borstand\cha!!

mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

92) Vorlage des Prüfungsberichts des Aufsichtsra!s

3) Genehmigung der Jahresrechnung, Entlastung

des Aufsichtsrats und der Vorstandschaft.

4) Verwendung des Geschäftserträgnisses.

5) Ersaßwahlen für den Aufsichtsrat. 5:

Jeder Aktionär, welcher in der Generalyer}]amn! lung sein Stimmreht ausüben will, hat {id spätestens am dritten Tage vor der Ver sammlung (den Tag der Versammlung nich mitgerechnet) dur Abgabe seiner Aktien bei ddl Vorstandschaft, oder durh deren anderweite, der selben genügend bescheinigte Hinterlegung auszuweisen

In Srankfurt a. M. kann die Hinterlegung de Aktien kostenfrei bei der Deutschen Genosfset \ asts-Bauk Soergel, Parrisius & Co. A.G erfolgen. i

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustberechnung [owi der Geschäftsbericht der Vorstandschaft mit den Be merkungen des Aufsichtsrats liegen im Geschäftslok zur Einsicht der Aktionäre auf.

Würzburg, 30. Januar 1904.

Der Aufsichtsrat. Anton Rigel, Vorsitzender.

Leipziger Westend - Baugesellschaft.

. tur. Carl Günther in Leipzig, stellvertretender rer \ s . Shomburgk. p. p. Scholze.

Vorsitzender,

Carl Tietge, Schriftführer.

1904, Nachmittags 4 Uhr, im Lokal der Anstalt | (Hofaue 12) stattfindenden ordentlicheu Haupt- f

lberfeld, den 1. Februar 1904. Der Vorstand, |

In Gemäßheit des § 19 unsers Gesellschafts- am Sonnabend, den 27. Februar 1904, Nach- |

attfindenden f

1) Vorlegung der Jahresrechnung sowie Gewinn- |

21. November 1903, und zwar in der Richtung, f

aus ihrer Garantie wegen der eingebrachten

Abteilung Dresden, Dresden, Altmarkt 16, | und daselbst bis nach Ablauf der}

nahme an der Generalversammlung. Fede Aktie

Der Jahresberiht und Bericht des Aufsichtsrats| liegen vom 2. Februar 1904 ab im Geschäftslokale}

M 27

Fünfte Beilage : zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 1. Februar

1904.

1. Untersuchungssachen.

D. Ae e erlust- und Fundsachen 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versi erung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

A u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger.

6. 7. E 8,

Som andi gese Ga en auf Aktien und Aktiengesells{ch. rwerbs- und Wir

Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bankausroeise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

chaftsgenossenschaften. :

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Alktiengesellsch.

[82741] A.-G. Drahtseilbahn Durlach-Turmberg.

Zur 16. ord, Generalversammlung Freitag, 19, Febr. d. J., Nachm. 4 Uhr, Brauerei Nagel hier, werden die Aktionäre u. G. u. Hinweis auf Art. 20/23 der Stat. hiermit höôflih#t eingeladen. Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht; 2) Bericht der Nevisionskommission; Genehmigung der Bilanz u. Entlastung; 3) Wahl der nächst. Revisions- ommission.

Durlach, 30. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. F. F. Leußler, Vorsitzender. {82734]

Handels-Jundustrie- & Plantageû-Ukt.- Ges.

i/sLiqu. Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung derAktionäre am Donnerstag, deu 18. Februar 1904, Vorm. 10} Uhr, im Bureau der Notare Herren Dres. H. Asher und H. Asher, Hamburg, gr. Burstah 8.

Tagesordnung :

Bilanzvorlage und Dechargeerteilung an Vorstand

und Aufsichtsrat.

Neuwahl des Aufsichtsrats.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien am 16. und 17. Februar zwischen 10—12 Uhr im Bureau der Gesellschaft zu deponieren und dagegen Stimmzettel in Empfang zu nehmen.

Hamburg, Januar 1904.

Der Liquidator : Friedheim. [82693] Schlesische Kleinbahn-Aktiengesellshaft.

In der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 29. Dezember 1903 ift be- {lossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft dur Zusammenlegung von je acht Aktien zu fünf um M 6000 000,—, d. h. auf 4 10 000 000,—, herabzusetzen.

Nachdem der Beschluß in das Handelsregister ein- getragen worden ist, fordern wir die Aktionäre unserer Gesellschaft auf, bis spätestens den 4. Mai 1904 einschließlich ihre Aktien nebst Talons und Dividendenscheinen mit arithmetisch geordnetem Nummernverzeihnisse zum Zwede der Zusammenlegung bei unserer Gesell- \chaftsfasse oder

in Berlin : bei der Bank für Handel und Ju-

dustrie, bei der Commerz- und Discouto-Bank, bei der Deutschen Genofsenschaftsbauk Soergel, Parrisius & Co., Akt.-Ges., bei der Nationalbank für Deutschland, bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bauk- verein, in Breslau: beider Breslauer Disconto-Bauk, bei dem Schlesischen Vankverein, gegen Quittung einzureichen; Formulare hierzu find ei den Umtauschstellen erhältlich.

Von je acht eingereichten Aktien werden fünf, mit dem Aufdruck: „Abgestempelt auf Grund des General- versammlungsbeshlusses vom 29. Dezember 1903“ verseben, den Einreichern von derjenigen Stelle, welche die Quittung ausgestellt hat, gegen Rückgabe der Quittung in beliebigen Nummern zurückgegeben, da- gegen die übrigen drei Aktien nebst Talons und Divi- dendenscheinen vernichtet.

Diejenigen Aktien, welhe nicht innerhalb der be- zeihneten Frist zur Zusammenlegung eingereiht sind, werden für kraftlos erklärt werden. Das Gleiche gilt bei den rechtzeitig eingereihten Aktien binfihtlih der bei der Teilung durch aht übrig bleibenden Stücke (Spitzen), sofern sie niht der Gesellshaft zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt werden. Die obengenannten Bank- bâäuser sind bereit, die Verwertung diefer Spißen zu vermitteln.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden in Gemäßheit des § 290 Abs. 3 des Handelsgeseßbuches für Nech- nung der Beteiligten verkauft.

Gleichzeitig fordern wir gemäß § 289 des Handels- gesezbuhes hierdurch unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Kattowitz, im Januar 1904.

Schlefische Kleinbahu-Aktieugesellschaft. Daubner. Dâäge.

[82692] Hermann Schött Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 20. Februar c., Vormittags 9} Uhr, im Ge- \chäâftslokale unserer Gesellschaft stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung höfl. eingeladen.

Tagesordnung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts.

2) Vorlage der Bilanz und Genehmigung derselben.

3) Verteilung des Reingewinns.

á) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

H) Aufsichtsratswahl.

Wegen Beteiligung an der Generalversammlung und der Hinterlegung der Aktien, die auch bei der Nationalbauk für Deutschland in Berlin und dem Bankhause von der Heydt-Kersten & Sue. in Elberfeld stattfinden kann, verweisen wir auf & 15 unserer Statuten.

Rheydt, den 29. Januar 1904.

Hermann Schött Actiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Paul Schôtt, Vorsizender.

[82685] Oberstein-JFdarer Elektrizitäts Aktien-Gesellschaft.

Die fünfte ordentliche Generalversammlung findet am Montag, den 29. Februar d. J., Nachm. 3 Uhr, bei Wirt Schneeberger in Idar statt.

l Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht, Bilanz und Gewinn- und Berlustrehnung für 1903 soroie Beschlußfassung darüber.

2) Enllastung des Vorstands unb Aufsichtsrats.

Anträge von Aktionären sind bis zum 5. Fe- bruar beim Vorstand einzureichen.

Geschäftsberiht usw. liegt vom 15. bis 28. Fe- bruar im Bureau der Zentrale offen. Wegen Teil- nahme an der Generalversammlung \. §S§ 26 u. 27. Hinterlegungsstellen: Vorstand und Allgemeine Elsässische Bankgesellschaft Filiale Oberstein.

Idar, den 29. Fanuar 1904.

Der Vorstand. N Arthur Purper. Dr. Richter. [82686] Ld y Y , , .. Oberstein-JFdarer Elektrizitäts

Aktien-Gesellschaft. Außerordentliche Generalversammlung am Montag, den 29. Februar d. JI., Nach- mittags (nach Beendigung der am gleichen Tage stattfindenden fünften ordentlihen Generalversamm- lung), bei Wirt Schneeberger in Idar. _ Tagesordnung : i) Beschlußfassung über ein Ablommen mit der Gleftrizitäts Aktiengesellshaft vorm. Schuckert & Co., Nürnberg. 2) Beschlußfassung über Zusammenlegung von

Aktien und Genußscheinen (§§ 4, 31 und

Ser Y und etwaige Aenderung von 88 4 und 7 Lt, Le

3) DelPlußlasung über etwaige Aenderung des 8 19 Abs. 3 Say 1.

4) Beschlußfassung über die Anzahl der Aufsichts- ratsmitglieder, etwaige Ergänzungswahl bezw. Ersaßwahl zum Aufsichtsrat. 19.)

Etwaige Anträge von Aktionären sind bis zum

5. Februar beim Vorstand einzureichen.

Idar, den 29. Januar 1904.

Der Vorstand. Arthur Purper. Dr. Richter.

(82728) F Mechan. Flachsspiunerei

Bayreuth.

Zu der für den 26. Februar d. J., Vor- mittags 10 Uhr, im Haufe Bahnhofstraße Nr. 15 anberaumten 20. ordentl. Generalversammlung laden wir hiermit unsere Aktionäre ein.

Gegenstand der Tagesorduung bilden die in 8 18 Ziffer 1, 2 und 5 unserer Statuten vorge- sehenen Angelegenheiten.

Vayreuth, den 1. Februar 1904.

Der Auffichtsrat.

[82727] Schiltigheimer Ziegelwerke Akt. Ges. vorm. Ph. Werner.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Montag, den 29. Februar 1904, Nachmittags 3 Uhr, in der Amtsftube des Notars Herrn A. Ritleng der Aeltere zu Straßburg, Blau- wolkengafse 6, abzuhaltenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Die Aktionâre, welhe an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens am 26. Februar bei der Gesell- schaftsfafse zu hinterlegen. § 21 des Statuts.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung pro 1903.

2) Erteilung der Entlastung an den Auffichtsrat

und den Vorstand.

3) Beschlußfassung über die in Vorschlag gebrachte

Verwendung des Uebers{uffes.

4) Ergänzungswahl des Aufsichtsrats.

Die Vorlagen zur Generalversammlung liegen vom 15. Februar ab in den Geschäftsräumen d Borstands.

Schiltigheim, 1. Februar 1904.

Der Vorftaud.

P. Hoeffel.

[82687] Deutsche Hypothekenbank in Meiningen.

Auf Grund des im Deutshen Reichsanzeiger vom 9. Januar l. Is. veröffentlihten Prospekts find:

6 10 000 000 32 °/% ige Pfaudbriefe, bei denen unsere Bank auf eine Kündigung, welche die in dem Jahre 1905 beginnende regelmäßige jähr- lihe Auslosung von 1 9% des Umlaufs überschreitet, bis zum 1. April 1913 verzichtet und sich gleichzeitig verpflihtet, die vor diesem Termin von der regel- mäßigen Auslosung betroffenen Pfandbriefe auf den binnen sechs Wochen zu stellenden Antrag in unaus- geloste Stücke der gleihen Gattung umzutauschen, zum Börsenhandel zugelassen worden.

Wir bringen hierdurch zur öffentlihen Kenntnis, daß diese 34 °/oigen, vor dem 1. April 1913 außerhalb der regelmäßigen Auslosung unkündbaren Pfandbriefe Emission X) am 4. Februar l. JS8. an den

örsen in Berlin, Frankfurt a. Main, Dresden und Leipzig und zwar zum Kurs von 99 °% in den Ver- kehr eingeführt werden.

O den S ee os, Í

eutsche othe ank. Dr. Braun. MeSez Heßner.

[82695]

Gemäß § 244 des Handel8geseßbuch3 wird hier- dur bekannt gemacht, daß die Herren Direktor Max Dräger zu Schöneberg, Herr Direktor Wilhelm Hansen zu Berlin und Generaldirektor Gustav Kröber zu Aschersleben zu Auffichtsratsmitgliederu gewählt sind.

Berlin, den 28. Fanuar 1904.

Aschersleben-Zhneidlingen-Nienhagener AANRDOIN Ne -GEER ass, SHriebel.

[82756]

Zu der am Dienstag, den 23. Februar 1904, Abends 8¿ Uhr, im Schützenhause zu Neubranden- burg stattfindenden

Generalversammlung der Aktiengesellschaft „Augusta-Bad*“ beehrt sich die Herren Aktionäre ergebenst einzuladen Der Auffichtsrat der e E LTIOaIe L Landsyndikus M. aspe, orsizender.

Neubrandenburg, den 30. Januar 1904.

__ Zwecks Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien in der Generalversammlung vorzulegen. Tagesordnung:

1) Jahresberiht, Borlegúng der Jahresrechnung und Bilanz, Dechargeerteilung. Beschlußfassung über Verteilung der Dividende.

2) Neuwahl für zwei auszusheidende Aufsichts- ratsmitglieder.

[82688] 47 °/9 Anleihe der Afktien-Bierbrauerei f Essen a. d. Ruhe.

Verschiedene Besißer von Obligationen unserer 44% Anleihe, welche die Konvertierungsfrist ver- säumten, haben an uns das Ersuchen gerihtet, noch nachträglih Konvertierungen entgegen zu nehmen. Dem- zufolge haben wir den Essener Bankverein um eine Verlängerung der Konvertierungsfrist ersucht, die der- selbe entgegenkommend bewilligt hat.

Wir fordern somit die Inhaber unserer 44 °/9 Obligationen, welche ihre Obligationen noch unter den alten Bedingungen zu fkonvertieren wünschen, hierdurch auf, ihre Stücke bis spätestens zum 15, Februar d. J. bei dem __ Effener Baukverein, Essen a. d. Ruhr, einzureichen. Die Konvertierungsbedingungen sind die folgenden:

1) Die Verzinsung unserer Anleihe beträgt 1. Juli 1904 ab 49%. Die sonstigen Be gungen bezüglih der Tilgung und der bypo farishen Sicherstellung der Anleihe bleiben un- verändert in Kraft.

5 T S ai e e M L Er s - - 2) Den Einreichern wird eine Konvertierungëprämie 1 ;

„444

nnderor Hotann m Mde 4 Cu FX-nuar 190 tanuar 1904

PIDCLET Oli Im na r Efsen a. d. Ruhr, den 30. J

Actien Bierbrauerei.

O BDomas S

[82701] '

Heilbronner Gewerbekasse, A. G. Die Herren Aktionäre werden zu der am Montag,

den 22. Februar 1904, Nachm. 2 Uhr, hier im Sitzungs; & stattfindenden 2. ordentlichen Generalversammlung ergebenst

f nale aden.

naoë:tmmer der Farmoante Rattfn Mert Def J aTmocnIe ULLILTIC

es

Zur Teilnabme ift ftatutenmäßig jeder Aktionär berechtigt, welcer sih späteftens am 17. Februar über seinen Aktienbesiß bei dem Vorftand der Ge- sellschaft autwweiit. Tage®SLordnung :

nz, der Gewinn- und Verlust- es Geschäftsberihts des Vor- r das Geschäftsjahr 1903 mit den Be- gen des Aufsichtêrats

Diese Vorlagen find im Geschäftsraum der

Gesellschaft, Titotstraße Nr. 8, zur Einsicht der Aktionäre aufgelegt.

2) Beschlukfafsung über die Verwendung des Reins gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4) Neuwabl von drei Mitgliedern des Auffichtsrats. Heilbronn, den 29. Januar 1904.

Der Vorfißende des Auffichtsrats:

E Hauck. Berliner Cementbau- Actien- Gesellschaft in Liqu.

Auf unsere Aktien gelangt vom 5. Februar cr.

ab die erfte Liquidationsrate mit 20 9%, = Æ 129,— pro Aktie zur Auszablung.

Dieselbe kann vom genannten Tage ab gegen Einreihung der Aktien und Dividendenbogen nebst doppelten arithmetisWen Nummernverzeichnissen, welche mit Quittung über den empfangenen Betrag zu versehen find, bei dem Bankhause Born «& Busse, Berlin W., Behrenstraße 31, erhoben werden.

Die Aktien werden abgestempelt zurückgegeben, während die Dividendenbogen einbehalten werden.

Berlin, den 29. Januar 1904.

Berliner Cemenibau-Actien-Gesellschaft in Liqu.

Max Benjamin.

[82731]

Gemäß den §88 5 und 26 unseres Gesellschafts- statuts wird die diesjährige ordentliche General- versammlung hiermit auf Freitag, den 26. Fe- bruar 1904, Abends 6 Uhr, im Geschäfts- lokal der Gesellschaft, Kottbus, Kaiser Friedrih-Straße Nr. 7, mit Es Tagesordnung anberaumt.

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts über das

Fahr 1903.

2) Borlage des Nechnungsabschlusses und Beschluß-

fassung über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an die Direktion und

den Aufsichtsrat.

4) Auffichtsratswahl.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche ihre Stimm- berechtigung auszuüben beabsihtigen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens bis zum 24. Februar 1904, Abends 6 Uhr, bei unserer Kasse oder bei der Wernigeröder Kommaudit-Gesellschaft auf Actien Fr. Krumbhaar in Wernigerode ¡u hinterlegen.

Kottbus, den 30. Januar 1904. Niederlausfizer Kredit- u. Sparbauk Aktien-Gesellschaft.

: Der Auffichtsrat. I. A.: Dedolph, Vorsigender.

[82722] : Hotel de lEurope A. G.

Bremen.

Einladung zur ordentlichen Genueralversamm- lung am Donnerstag, den 25. Februar a. €., Nachmittags 6 Uhr, im Geschäftslokale der Nord- westdeutshen Bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Domshaide 10/12, hier.

Ra Tagesordnuung : 1) Geschäftsberiht und Rechnungsablage für das Jahr 1903.

2) Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung

über die Verteilung des Gewinns.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Neuwahl für den Aufsichtsrat.

5) Auélosung von Obligationen der 43 % hyyo-

thekarishen Anleihe.

_ Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben die Hinterlegung ihrer Attien in Gemäßheit § 18 des Statuts spätestens am 24. Februar a. c. bei der Nord- wesitdeutschen Bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, hier, zu bewirken.

Bremen, ten 30. Januar 1904.

Der Auffichtsrat. H. Bö5mers, Vorsitzer.

[82752] Leipziger Hypothekenbank. Die Aktionäre der Leipziger Hypothekenbank in

n HTt Leipzig werden bierdurch zu der am Donnerstag, den 3. März 1904, Vormittags 10 Uhr, im fleinen S der Handelsbörse - hier abzuhaltenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tage®ëorduung :

orleaung tes Geschäftsberihts und des Rech- mngsabshlufses für das Jahr 1903.

t g der Verwaltung und Verteilung des

mnn &

anen Aa le A Ai T

& bi

Uy «

Zur nabme an der Generalversammlung sind alle diejenigen berechtigt, welhe fich als Aktionäre durch den Besiy von Aktien der Gesellschaft oder dur Hinterlegungsscheine, in welhen von Be-

hörden, von der Deutschen Reichsbank oder deren Haupt- und Nebeustellen, von der Deut- schen Bank oder deren Filialen, von der Allge- meinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig oder deren Filialen, von einem deutschen Notar oder von der Hypothekenbank selbst die Hinter- legung von Aktien der Gesellshaft unter Angabe der Nummern der hinterlegten Stücke bescheinigt wird, bei dem Eintritt in die Geueralversammlung auswei]en.

Der Geschäftsberiht kann vom 4. Februar l. J. ab an der Kasse der Bank sowie bei allen Coupons- einlösungsstellen von den Aktionären und sonstigen Interessenten entnommen werden.

Leipzig, den 29. Januar 1904.

Leipziger E Dr, VLHTH e, [82750]

Die Herren Aktionäre werden hiemit zur ordent- lichen Generalversammlung, welhe am Diens- tag, den 3. März d. J., Vormittags 10 Uhr, im Börsengebäude, 1. Stock, dahier stattfindet, böflihft eingeladen.

Tagesorduung:

1) Berichterstattung der Gesellschaftsorgane.

2) Vorlage der Bilanz per Ende Dezember 1903 und Beschlußfassung hierüber, sowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Heimzahlung von 4 9/9 Partialobligationen.

4) Antrag auf Erhöhung des Aktienkapitals.

5) Aenderung des Gesellschaftsvertrags :

& 3: „Das bestehende Aktienkapital wird von M 1 500 000,— auf M 2 000 000,— erhöht.“

6) FFesisevung der Zahl der Auf Ra E Frgänzungswahl und eventuell Neuwahl, gemäß Gesell Baltqvertrag S8 14 und 15.

Der Aktienausweis hat spätestens bis 29. Fe- bruar d. J. bei dem Bankhaus P. C. Bonnet dahier zu erfolgen.

Augsburg, den 31. Januar 1904. Der Auffichtsrat der

Actiengesellschaft für Bleicherei, Färberei & Appretur vorm. Heinrih Prinz Nachfolger.

Der Vorsitzende: Max Schwarz.