1904 / 28 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage

/( einer Gesamftf /dertons nett tfrequenz von 410 d A en Im Jahre Gr hatte diefer Verkehr Es D a L ben St Civen ecbébliden A ehr mit den | dav a Frau Else Lehm ; i ( fene Hamburgs und bn Verei 1901 A dani davon a E daß fe e Senn des Residenzt Di E Ur y nt an er 5 gen : n e niveceke mit panburg an des gien Siotet, d, iy | mobte bel von Zbsens -Wisdenl A ave as egistertons i elgolands), v er Stelle di na orstellung versi ente“ nicht mi ätigketts- eilbor almuseum (A in den Ha m Jahre 1903, 45 on wo 5134 Schi e deutschen ershoben werd mitwirken 8 Uhr) ein n am Donnerst m Lehrter Bah mburger , 45 000 To Schiffe mit 9 erden. nne, fo | w en Vortrag üb ag, Freita ahnhof) wird D na ‘würde afen einliefen ns mehr als im 12 000 (D estafrika* mit E über „Land und g und Sonnabend fs dorther komnie die dritte Stelle Der Steige Jahre 1902 er Konzertbe biete und esonderer Berüési S t A Süd R : mender elle Norde gerung des V : eriht befin z N unter Verw erücksichtigu eutsch-Sü übertrifft di i: qs n e fummierte h a Gr R L findet si in der. Zweiten Beilage.) aturaufnahmen Lai Des freie e n per au iee, Be, j Argentinién Sebieten haben m 80 000 Tons. V Tons und E s zum D U n . o H i 36 000 E Ie und Wettin den E n, Mannigfaltiges. M Bei Adolph Heß f c i C 4 tung 864 000 und mmender Tonñnage Ges mit einem Zuwah taaten Berlin, d : a amml Natfolger in Fr : M el g j Gehabt. 104 000 To pfalitnibetlhr inb 8 von je S : den 2. Febr ünzen der ung des Her ankfurt a. M. | 0 v Im Gegens E E L vrditent Eifolge: | U „Seile Mate ver Lal a Reicvwähr eule Von Den C oten vôn: Blind e G J m S nl igliî samte Resultat zu diese rößten Erfolge | Und sei N dem: Minisier, und Köni eihswähr Von Den fftefiéh Abiseit-1 Brändsnbürg un und omn l pat tat der m erfreulichen A seiner Gemahl Minister der ö ig nahm geste Verstei ung (Samml esten Zeiten b o : einflussen konnt hamburgischen S en Aufshwunge, d dem - Mahl in teil und hörte, wi öffentlichen Arbei ev bend | Ae Mid Austührliche Dr. Killi is zur Einfü s Berli | l G nte, hat der Ve n Schifföbew ge, der das ge- î ‘ghle einen V örte, wie „W. [rbeiten B1 lungen . Ausführliche illish von Ho ührung der LMIRUR O in 1 : S den Häfen am E mit den Michels stark günstig t o die e C n ufs dés Geheime L. B." berichtet 7 Je find bon der T orlton: Gbnblune Beschreibune demnächst zur Y E : E den 2 0 an A eri a8, D fri h 2 tttelländis Pen: -Meexe erlanden, ab Betten Laer v, inter ean der V ¿ABiNDe, Sunbber Handlung Eetndedgeben: der Samm- M a e. Fepruar l. L ik der einkomm apland, China, Ja er Westküste ausstellung in ührung von Ge ishen Wasser- | S B A TRIS S ; | fl Q4 1902 E Resultate ergeben Seele hne (Mee verwaltung in Mei D E E bestimmt A die für M 1. Februar. (W L 1904 E Berichte von deutschen F 9 ommenden Seeschi ie Tonnage d geringer als i re innenländi zwei Hauptabschni gkeit der preußis en Wer ft li : L D) V / a / ruchtmä 2 gegen das Vort iffe gewesen : fe b an von der Mestküst im Jahre n{{ht nur es Fluß- und K nitte: in- den S bi Wasserbau- entstand heute Megees großen ( n Bord des in de / E __ Qualität __ 1 ain / j chbt T A 133 C00 Tons D rug 303 000 T e Amerikas and chdA as Ministeri analbau, und bet eevau und in d bunter i j mittag gege reuzers Pri A Kaiser y Februar Q S 18 H ? F ¿e Ee Tons, der A ndere Ressort ium der öffentli \etonte dabei den eine leichte gen 4 Uhr î „Prinz Adalbert“ Marktort gerin Lte Aber egelsiff8verkehr bet r starke Rückga usfall | das Mi 8, namentlich entlihen Arbei ei, daß hierbei Ee Schmi Explosto n einem Nes e P - | A Deb zwei Drittel des be roffen, der noch i ng hat haupt- | d inisterium das Ministeri rbeiten, sonder l edder Verl chmidt (Hans) n. ierbei erli rvekohlen- | - A mittel h ns burg vermittelt es westamerikani im Jahre 1 es Innern ür Handel um für Landwi n auch erbrennungen. Lebe! Schwerdtfe rlitten die Hei : Mo 2 Pr 11 l : S Deilentiét ald è neuerdinas! abe anisGen Schiffsverk 901 | wurden ei und das Reichsm und Gewerbe 1dwirtschaft 2c n. Lebensgefahr b ger, Kraul und d e A ALUDE 0s : eln - E / verkehr i v der Dampfshiffsv x nur noch wenig er ehrs mit | Ostsee b eingeladen, einen arineamt beteiligt 1 das Reichsamt estcht für die V lei Matrose i eon L Lm LRET 1 Ea e us 9 [9 J ; 8 Seb | Be Da 1 dodelle ampfer zu beglei rt von der 9 uhörer | uttgart, 2 : / niedrigste x e enge preis Mark erdem wurd Tauben koa heruntergegangen. L Jahres 1902 auf 1 mysffschiffs- | L und zahlreihe Lichtbi egleiten. Vor er Nord- nach Rat, Pr , 2. Februar i M. gster | höchster | niedri : rkttage am M en Tonnage gegen d chiffen betrug die L on Belgien und d ons im | Hafen E uf Helgoland, die L unter anderem d wurden dur | N erkur", ein D cduard Zell ) Der Wirklich / 1. Allenstei M, p \ bödhster [Doppel Y 1 Doppel Durch (Spalte 1 Tonnage gegen, A Ee S L ber fi L, 0 E iden ver Schüß d ie Séfetietung N er neue elektrische 90. Wiederkehr 6 nkschreiben a er hat, nah dem e y Bresl E M M | ppelzentner lade, pel- | sHni , nah übershlä ) Ostküste E 4 000 Tons) en „Jahr 19 000 Tons ( g NAbbr R ee 2M Meite: Der Nordsecinseln er Außen-Ems da Teilnahme erf seines Geburtstage usgegeben an alé! pi @wäbishen O Ce e ¿ A. ner nittss Sh ägliher | h : ) i ecinse Außen-Ems, i ges mit so vi e, die ihn b o Strehlen i. S A 15,00 x M preis | dem gung verkauft 111000 T dem Kapland 17 00 èn Schiffen vo esamtverkehr | weit uch der Nordsee rhin wurde bildli und die Landgewi er | {reiben rfreut haben. P o vielen Beweise 1 bet der 7 Stri Sl N j | 15,00 É Qu Wei | Dop | i s) g ; Q S is fe n Gr afrif 4 eite Wattfläche infeln vol A ih dar est ) nnung d A I C aus: F S rofessor Zell n veifen freu dli triegau o . U 14,40 r 15,85 » Z ö N. Áb. \ pe zentne L000 Ea M : t Bai Sciff (Gesamtverk h | anischen gewo! äcben bereits d greich ent g | ellt, wie de rängt dh beim * v C länger des M euer E in ; nd icher Gl R L A 13 5 15,30 15 15,89 | 16,7 M | (Preis unbek x 14000 T x (Gamtvertehr 3 en voin [ant ehr einfommend w! fen And: Si ie Landwirt gegengewirkt Bird em Freund eim Rückblick auf enschen Leben dau seinem Dank- O E Oa 3,90 13,50 5,40 15,80 6,70 {4670 nbekannt) rn k V A 46 000 tittelländishen 2 wesen des Kai odann wurden di aftlihen Kult und e an uns mi uf dasselbe di auert, um ; Grünberg | L i 1410 5,3 1570 14, 16.00 Amerikas E je 4—7000 Tons ; 000 Tons). Vo en Meer | die Fi Kaiser Wilhel urden die Neu ultur wied no ‘zôger! mit der Fr De S DeT S L D E Ola g 15:10 0 15.90 1630 16.00 n abgesehen, S n éitdee herein D 7 ver: Wan. | v0 ischereihäfen : elm-Kanals e erungen im Leuchtfe er- berührt f uns zu ihne Frage heran, wa abgeschiedenen A i. Schl. E A, 10 | 15,10 5,70 15,90 16.00 16/00 é hieden Guben ko : also der | . Von der West ge orgeführt und urz gestreift an der Ostsee b »tfeuer- | daß ei uns aber aud n zuzugesell Lun O t x ppeln . A L E fit 15,10 Fr 16,30 : 130 , ta Und onstatierte r im Sciffsy estküste t und nach eine he ift, der Köni ee besproche cin Dasei ) alles, was en UM? f} immer y G S O 15,40 | s 15,70 : 16,50 1950 Ï ten, bm l Nüdckgang in d ffsverkehr mit v nen die See etner Beschreibun Königsberge 1Pproen, andebB ein, dessen b i as uns zu de o wohltu O s Co D E O0 15,40 —- H 15,80 c 90 15 - gegenüber, der di eht im ga | in durchaus mäßi nit ver- | von Kosel ü fahrt in M ibung der S1 ger Seckanal ngehört, do vester und grö em Glaube ender - Neu Ce E S 15,60 | 9,40 15 16 16,20 ° 9,00 « 15 3 ' e Weltst nzen ein sehr äßigen Grenzer Fs Kosel über Berli emel beendet. E icherheitsarbeite al | au noch auh nd größter Teil en berechtigt ; é E R E e dite 6 15,60 9,20 15,80 R 16 / : : ap Mle A Sa Ga doi sud berde) Gelegrnelt, olle 0 „Ga folgte, eine Wassa brt Giauben fonnte mo Dai e e Verganganhei Schwabmünen n 0 | 14 T O A y i ; tung fku , alle größer ai nach Br u Finmütigfkei t in erfreuli ohne W a Le eicht S 38 N A 7,2 1269 ; i | | regulierun Je j rz zu itrei g ößeren Auf ab ; romberg. ë l igkeit, mit de reulicherer M 24A 7 ert jet. : 16,80 » 15,40 4 ) 17,22 rc 8 . . l E Grensirae ‘vor Weihe frisn cio lesonbeis Vie Mi, lhre Aeuerung des Ne alo ne Sismmen fs vereinigten, 1 cle d L [in aw 08 R S E 2 8 | Be C Ga * Lm unregulterten Weichsel mit dem ig eines Pl 1B innófuna em es neben f| ns und der Teilnah gten, um dur # ünzburg E S F t 20 17 280 » 16/99 9,70 25. 1 i; A alavatti M Friedrich Wilhelmstädt Hochwassers dur russischen Teil des „regulierten pr anes der nerungen und ernsten A rohen auch nit ahme den Tag L " VFllertissen N N lus ernen (enthiilft (20 11 4 460 15 9: 16,99 | R 1 i; «O abhiae Bui. Die K ) zdtisches Theate D erl e Masmüibmen: i es Flusses. Die L eußishen und ugenblicken fehlt." an tief \{merzli zu ver- " Memmi E S 16,20 n N ex Spelz, Dink - 187 5,93 1600 V Le i ieraftige “Die Kind d p cu G Eo N MORGE ie Bekämpf ehlt. zlihen Er- mingen A » 16,20 j | L el, Feseu) 17,00 00} 80/1, . G ' ? (n Q A s F ) Bure Z r am= o ¿ E T C E n j O h f 6,49 G. Ls aufgeführt w ause des Schillerthe es in das vor eint nz“’von | von Flüssen A Sicl@eibauten A Talsperren o ete, Zurück- | fol )remen, 1. Feb Zee R E 16/60 Í 60 | 1680 1520 16/30 6 22 j Tochterbühn orden war, ist \eaters in der Wall E Fahren | Wasserb zur Anschauu! en, Baggerun wurde erörtert olge müssen Liebe A A (W. T. B f Geisli O N 16,00 060 4 1890 820 | 10 ® 16,30 2 "360 i eti hne im N st nunmehr, ne der Wallnertheaterstraß B auverwaltun g. Ein Wohnf ngen, Kanalisie , | Geschädigte ebesgaben für di . B.) Der „W ; en F 16,60 ; 1680 700 17 06 Z 16,38 i seinem rae R Norden in Szene r, neueinstudiert, au raße Beamten und A g gab Veranla} Wohnf\chi} für A ierungen | w 10 igten, die zur Wei ür die dur den „Weserzeitung“ : 4 Riedlingen S . u ' | 16,80 | (G4 17,00 ,30 360 16 36 16,20 9%, 1 funden. Seh ¡rsheinen am Le E ind bat: cat auf der | Legen uñb dabet rbeiter Mibftenen Wol die für di rbeiter der r auf der Adresse eiterbeförderung O in Aale A 4 f Waldsee i S I 15,60 158 1730| 6,80 17,00 17,00 209 h t 1640 | 26. L. Y, L ele ¿ E INnave A / f g N oftyo Pr L 4 219 de ENU atte ale u - U » - 4 ei: - . ; G E S a f U / 17 68 D 17,00 c 30 / N ; | ah L allem die Zen wesentlich für de nabend lebhaften Ank dort bei | Bestrebun i der namentli i 3ohlfahrt8ein e staallichen ür Aalesund“. Z urt der Zus O aao N 32 A 1640 | 10 16.20 25 ‘268 ll S E E N Anklang S gen zu ert 1 ih in Bexli rihtungen d deutshen L u adressiere ift versehen fein: )er gesandt e S »C s ) | 16,00 ie 18,00 26 16,80 | ¿ und diese h it Zesezung der Roll olg des Stücks if ge- | rung private Für vähnen, für di in von Erfolg be e A n Lloyd, Lloyd} n sind die S ein: „Viebesgal Mais 16,20 | 1664 | , [8 14 il 17.6 1700 261 Dialekt i je in Herrn Kir olle des Majors s tit vor für Kind Fürsorge eintrete ie fahrend olg begleiteten an das Königli {huppen, B endungen an d gaben L Allenstei 3,20 } 1664 | 16,49 S 16 80 4 441. 3,79 1700 1 4 ). L. e 1rchführte ; irshner, de jors von Muzell Schi der und die H reten U e Schifferbevölkl Bremen, v glih \chwedi , Bremen Hauptb en Nord- ‘bind O 9 13 E 1697 n | %L In Haltung und 2 , einen vorzü [i r sie im ostpreußi zel, | de iffferkirhe für G erstellung eines Sc lassen: Schuleinri evölke- | befò , von wo die cin ishe und norwe zuptbahnhof d / Ba: S E j is 3 16,40 1681 | 2.1 . U Reubé Ausdruck gut orbia ichen Vertreter eußischen | der Wasserbauvers Frwachsene. Bei 8 Shifferheims G oe! örderung mit ei gehenden Gaben e wegishe Konsu! oder . t! i S 12,00 V 6,90 13 213 e nl. L / 8 Ge ar s i au j B44 ems, De O nt Geldfe inem „Nept n ebenfalls f s, sulat in M E ' 12,00 No 8 92 16,40 / 9. 1. , ebnen und e, und als General8wit! ferner der Leutnant Da, und des steti ersuhêanstalt auf der erlin wurde des T unden mit @ eldsendunge bi undampfer“ nach frachtfrei Wei " Strehlen i G0 R 4 11,60 4 1200 °r. ggen 297 16 . | Daten Gustt myathisches V “166g ve fiel Meta Bodo des Ferner w g steigenden Masse der Sbleuseninfel eltowkanals8 Konsulat in Bre n bittet das Komitee ach Aalesund fi d Weiter- ú Stri l. Schl. : E E 106 11,60 117 | 12,50 13,0 3,64 16,08 | pa ies N fen auf. Jüre Bünger durch Sr vurden die Zasserstraßenverkehrs sel des Tie Boe (Kleid remen adressiere ee an das \{chwedi] nden werden F riegau. e S 60 11,50 70} ADoO ,00 13,00 ,08 | 286.1. und liebenswürdi er (Trudi) und Dora zre Töchter wurd vor- | Seibt-Fueß, sod selbsttätigen Pe erkehrs nah Berli rgutens | Füchenu und Rêëcke, Ki eren zu wollen shwedi/ch-norwegische ¿ Glaß S S L O 1185 ,1 L Herr Lettin ürdig dargestellt. Cl ora Wolframm (Af en von den | legende Ha! Jodann ein Taucher Pegelapparate Berlin gedacht. | üchenutensilie: è¿, Kinderkleider), N - Kleidungsstück egische s Grünberg i. i A 11,7 1190 1185 | 11/85 7 6 i err Lettinger als ? Charafkteristi mm ta) ; Til Hafen von L ershacht und endli nad dem Svyste a usw. sind sel ), Naturalien, Gerà de aller Art rünberg i. S : 80 O 2 SOE 220 Ta = / | Bükéner e als Ralph E ristisch wie imme anmutig | Sidorec dienstes n Brahemünde nd endlich der v n System ehr willkomme , Geräte, Koch L " Löroenb e E d 11,80 90 1210 | 1,39 12 30 60 1643 117 ; l al 4 t \f - I 4 t fas S « E . “L ck fte Ï (5M (Ns 0 . s 1 1 G ch Gd, D i 1 4 L Z E pre N Trautschold D vollständi Die Herren Mot r war ferner mit Œisaar C auf der Weid l vorgeführt. Ei oller Holzflöße i: d n 0 und o O erg L Sl. Z O S 12,30 12,30 12,30 12 5 12,30 f il 11,95 | Qui: old sti G t Bei Reimer, Köstli E gang verbr sel und Elbe ¡ine Darstel Lill 8 DUUn C 1 12 80 90 Adi 160 192 J ' 29. L Lblceilbén e s Leb ig nit weiteten guten L Kd! lin, wesentlich G bundenen Hoch elbe, der die G ung des ille, 2. Feb Goch A L 11,40 a / 12,80 20 920 È likums fand ebhafte Anerkennun guten Leistungen Wasserstraf abschwäht, bes ohwassers für di e Gefahren eir drangen gest Februar. (W. T. § K E 2A 11,40 Ñ a n 13,20 . 12,00 12,00 : 1d, g von seiten A E O asserstraßen. Es eshloß die Besi die Flußnieder 1es | Haus i gestern in ein d . T. B.) Ausständi J S e E : 1312 Be 12.30 12 | 1200 e i | e i t S 7 Henricbenbur 7s wurde / Zesichtigun zniederungen 9 n Neuvilly ei em Fabrik sftändige W - Aalen i A A 15.12 h) 0 12,30 Ol 12.00 | 1,75 - : . S Abaielids L E urg am Dort A noch ein Bli g der öôftli geplünd y ein und steck anten Bauque Weber en i. Wrttbg. E ' 18,12 G 12,30 o b: 12,00 s Lustspiele „W glihen Schauspielk rtige fiskalishe H mund-Emsfanal Blick auf das Heb ihen | nah I ert hatten, in B eckten es, nade Ua ED HEREE) E. ' e B d 13.7 124 Gs ¿Wann ie alier? auspielhaufe la iht über die Hafen in Nuhrort bi geworfen und d Hebewerk zu teuvilly, um bia Ri Brand. Der P em sie es völlig ges e La A 1220 | 3,44 13,75 12,40 11 , Herrn Keßler, § und die „Romantis ngen morgen die wasserst mit der Verbesse ildlih vorgefü dann der groß- : uhe wiederh rasett, jandie A eris H | s 0 | 1420 E 1320 | 000 i und den Herr eßler, Herrn Christi omantishen* mi B die | Stei raßen verbunde erbesserung der S geführt. Eine B jerzustellen e Kavalleri Allenstein 14,00. | 42 | 3,20 13,2 300 12,30 . Haupt E erren Boettcher, K hristians fowie Frä mit Fräulein Steigerung des V ndene Bergrs D r Seehäfen und de ne Ueber- S SERED T SEES ' i : | A S 5 C - 20 l 16 13,38 2 Hauptrollen zur Auffük , Kraußneck ie Fräulein Ärnstä gerung des Verkehrs größerung der Schi nd der Din Stockh A Br glau E E | 205 29 150 pl Jn De Aufführung. ßneck, Pohl und Voll rnstädt | di Seine Majestät de {loß den Vortr chiff8gefäße nen- | Gesandte olm, 1. Febr x reslau S G 10,00 10 G 20 2 12,69 3,33 20. 1 Weg? h D eutschen Theate d NBollmer in den die zahlreichen C der Kaiser bef LE rag. 2 ) und die d A A e hat der Negie uar. (MW.-D: B, : ú Str E E E R 11,00 | 00 | 11,00 | ; erste. 279 ta / 13,00 30. Wes! pon Irie Schnißler r wird S R ausgeführten. E St. Louis ei nah dem Vortrag ei es Präsid I Daub 3000 Rein Ma d französif " vér E, N 10,70 11,30 | L 11,00 12,00 | j 10 14,21 4 10 lge 2e rgan O E el „Der einsame a bitt todelle, von dene gestellten, mit Dotirag Linge ubet für die Obd ibermittelt als Spe [che : Gl E e S 11,00 1130 1 11,90 4e 6 12,00 ) r in: i; en 13. E M. i 0 Wtlenbe e | ätige Blitzfeu n einige “Leftrisd 0h er Subtilität dahlosen in L R EnTE S . 0 á z N . . . è° 1 F 11,00 | 12, j 12,60 13 S | N Y e « Me , zum n mit Ansprachen. er usw. zeigten, und e Beleuchtung e S Aalesund. ° Grünberg i. Sl. E e 20 11,80 | S e 12,00 A | 13,50 40 447 . R E Edi No eehrte viele der An- (Fortseßung d 8 Í ap a L E | io | 240 10 [13180 100 g 11,87 | 4 T S e x Is E tet E L d Me 10 4 12,40 L f 1200 1 200 i i S Theater B RIER L8H LORE Zwei mtlichen in der Ers G Aalen i. Wrttbg. - e S 00 12,00 R B 12400 | 1299 : LNeO 13, | } Ss i Z G : T E weiten Beila L riten und 2 o Ehingen g. A N ° . f s E R 12,90 | 12,5 13,20 | 13,2 i : : t 5 ú gliche Sct 6 erzogliher H : A BEREGLER 28 ge.) d Ï Ri : an e E T S0 S | 12,00 | 90 13,00 D&W s j . Operntheater. V jauspiele. Mittwoh: N (16. Vors Hoftheaterintenda y S 2 edlingen . . - E 12 N i 1e ia | : reietvésat En Vorstellung ta two: Neues | Helena rstellung im Ae E D.) Mittwoch : N E E E : C 1300 1240 | 120 | 1260 gp (8 i | in 1 Att Nr. 20). Feuerönot onnement (Billett- ¿Donnerstag (16. V t bie sabde| 2 CrianOIeMer i: G 1. | Allenftei 120 | 120 | 1390 d o x 90 1473 ichard Straufi Irnit von Wolz L Stng redicht öne SHele 40. Borstellung im Ab Friedri E . (Geor zenstr d s Un \ j 80 13,00 A 10 790 ' 12,00 s 1 L Aa Wolzogen. ing on: : ] Hatecarei 2 - Ée N geni e ; S f i Ee 0 4; | 9 s 14,73 O | 25. 1 Richard © auf E o As Muslt von me lena. annement)/ Dis | dame L und Universitätsstraße.) rage, zwischen Y Soli: S S 10 13,60 4 1 363 f li 400 | Wi. L Camille Saint-S: und Emil Ballett in 3 Vilder schöne z. Vorstellung im L S L U Mittwoch: Famili ; / i E 00 12.00 P / di 1276 R Zl “Shhauspielhaus, 34 Anfang Ti von Somabend (16 Vorst 5 im Abonnement): Die i e s S ngabend:: Madame N Mas | Verlobt: Frl E i : Striegau Sl 0 e 1020 10.70 1220 | 120 1200 Me i B L l een D Gi E T vitn Male: Die Borstellung im Ab B me X. Leutnant . Martha von S 4 G E A E 11,0 00 10,80 120 | B E | G Oskar Bl’ ramatische Plauderei g. Waun wir Sonnt : Die lustigen Wei Abonnement): Z1 d : Wei i Ernst von anten mit S A S „00 11,00 i 1120 T LL5C | 2 s eiae (7 wgre E Szene M E j. R q ss N, rscemiede 3 Übr: Zu von Windsor. Un Gan L (Unter der D Ci un Seutnint (Elisabeth Man, 2 Glisczinsf \ i Lbwenber i E S a 900 10.40 1140 | 1160 | 160 11,50 à 7 E E c : Sie Szene gese e M e Gele i n S en Beellei : R Kren und Alfred S et r der Direkti eben an rens (Walt ‘gareta Frit E rg i. Schl. E A 12 ,40 | 104 60 | 118 | 11,50 A 4 ' 12,35 | e luftipiel E Eu. Ne Delena. bs 74 Ubr: L: Mittwoch : G Alfre Swönfeld v ( on von randenbur ) N alther) (Dom. R d Oppeln . L L O | 12,50 ¿ 40 | 10,90 î [1,80 12,00 90 1 017 ° ' j 29. 1. Ludwig F1 von Edmond Nof: erße S : Die An 2 Guido Thielsch om Thaliathea Hrn. Gericht8afsesf g). Frl. Elsa M m. Nuh- V S G S es 10,60 D | ' i 4090 7 p 11,3 E euts von udwig figen E E Nefaid x t fang 74 Uhr zielscher als & eater!) Frl. D 8assessor Conrad Kei a Matthiaß mi f s M E ' | 10,60 \ | 4A 12 6C | 11,40 30 11,30 a gten ag: Neues Opernthe fand 74 Ubr. I leues Th Donnerst r. Hochtourift. n Dorothea Engel ad Keil (Halle ; mit A Neuß . - S h: 11,40 | 1140 | 10,90 10,90 | 2,60 | 12,60 , 0 | 29. L bonnement (Billettres erntheater. Vors B eater. Mi Ausf ag: Zum erste Bernhard C gelmann mit le a. S.). f S O A 1150| i 50 4 90 11,00 0) Ï Romantische Billettreservesaß Nr 9 Vorstellung im aruhelm ._ Mittwoh: Mit Auéstattungsburlesk ersten Male: Abel ard Erdmann (Bromb it Hrn. Forstassess B 4 chwabmünchen S ,90 11,50 | l 11,50 | 1,00 | 11,00 . - Anfang L Ubr in 3 Akten Los 21). Lohengrin Donnerstag: ): Miuaua von Walde und F leske mit Gesana und tterweiber. | B el mit Hrn. Architek mberg). Frl. M E N S Aalen i. Wrttbg. E L h E A | 1300 | 120 t : 7 Y on Y L + . g: Salo An F Heln 7 g und Tanz. G 2Urg b. M ite ten Frißz D) . (argarete L o Ghi e 98 G O 12 00 j i H 20 j Es j 12 09 j : U 68 S 8 i Ubr n ichard Miagiiér Herzens. me. Borbét: L : nfang 71 Uhr è 1erding tn den £ ( Serda mit Magdeburg). dam Frl Ç rtloff (Berli 7 S hin En à E O ' 1200 f R } 11.20.) 129 | 12,00 Le 782 d Gäßchen elbaus. 35. Vorst ; Freitag : 2 her: Logik des Freitag u : Hauptrollen.) B Hru. Dr. jur rl. Margarete Fri L A # Y Riedlingen ao O E O O ; 11,80 | 11,80 i A | 12,20 j 2,20 | 12,20 300 3 50 11,50 110i 96 : e E Vorstellung. ; 12 g: Zum erf T. S ck nd folgende Tage: Dies Berlin). . Otto arete Friedri8 L c T S Es 12 | 1,80 } 12,30 | 2,20 } 1240 | 12,40 } 500 De 11,50 gr Ó Lite h (Quatity- Siegen Jum ftilen “Der S iagicnienten Zil bz vid Sonntag: d folgende Tage: Dieselbe B A E S Promnitz CMesetig 4 L Waldsee i. Wrttbg . - N E | er p L 20 | D | 1260 | O 16 L Se S Se E 4 En F. N Barrie. L „Wf pf u S a s gg rei ? b: é t pa j Schalle : Zwei A Sen: i h E S 12.30 C | 2 | 2,0 J 12,0 43 383 1220 2,00 |} 30. E é r. ¿n B. Bogsoi. Sehlachtenleuker ester Beatrix Stuart. 5 er (Schloß Kolbi en: Hrn. Oberfö 5 1 Ein l ungen. Die verk A | 12,30 j 12,48 | ——— | j “ae pu 527 2,20 12,20 20, L. 5 3) ; De D Hrn. Leutna 3 Koloiy O,-L,). Ei erförster n liegender Strich (— aufte Menge wird - : 248 | 1243 f 260 | n 15 ch 12:60 2,3 25. L Deutsches The a A er | ai Konzerte. und Gaffron "D BLeas Moritz M: 2 ch (—) in den Spalten für Bi volle Doppelzentner und s 12,60 {4 12,60 2 2 12,60 12,26 25. 1. e Anfang 75 Uhr ater. Mittwoch: Rose Bernd R (Direkti LELE ingakademie. Mittwoch Ma cs). Hrn, Oberförster EEO reise hat bie Bedewzung L S auf volle Mark ab : s 680 Ir 12,38 S L onnerêtag: N rud. | Nitouchs. Der keusch eëtion: S. Lautenbu 7, Kammermusik ‘o, Abends 8 U rg i. B.). Hr . Hauptmann Bere vt (F er : i er betreffende Preis ni Nark abgerundet mitgete! 5 DE 12,36 61. : Freitag: Ag- ovella d’And itoucha.) S eusche Cafini enburg.) fessor Georg S ifabend, veransi hr: von Knorr (Berli n. Kammerherrn, - R ; ge: uts: ‘ein S t) in dén elen M p : Johaunes rea. und Mars Schwank in 3 Akte fimir. (Maître Königli g Schumann, Pr nstaltet von (Wol erlin), Hrn. L rn, Major a. D 5 P i E n dén leyten shs Spali L t N ; d E ) ten yo c Vi a1tr S 1g ih pre N n, Professor F Pro- o terslage b s A 19109 Hans v 4 \ . Bri 18 reußzischer L b Es ) m den le - ITO aus den - , Ÿ a ELZEA Die Em Deuts von Max S on Desvalliòr Dewert. ‘eußishem Kar r Carl Halir Hrn. Marinein Osterburg). von Knoblau L andtag. en legten sechs Spal a unabgerundeten Berliner T PIEYIRRg, Anfang E Vorder: Adolf O) N pi an pedtes Hugo haven). arineintendanturrat L dite ( Todter: 4 E d E if E Beri t fehlt heater. Mitt R g 7# Uhr. jeL üller (Viola glicher Kamme G Hedide (Wilh L 8. Si geordneten Eim müssen. Dabei fi ericht feblt. p . Mittwoh: Alt-Heidel Thaliatheate R : cutusiter | S t DOY I D ee: igung vom 1. Februar 1904 11 s E L L gan Zivilassefsocen | | onnerêtag : : - M , Di h A aedecke (Lauban meister a. Z eber i sern Antrag Sol die Feldass Pal E mindestens | \ Freitag g Bev Therefia. S » Hamb rfi t ean Kren und Alfred Baal Bechstein 1; a Hr. Gilitäcinte D Georg S-M De yon y Nummer d. m Serte der Sißzung i in e ps das, Votum ms l E bitte “Sie, | r er es eben trag z ‘Therefia. fang 8 Übr. i i spiel Isadora arin Konzert Gi Wi E Mittwoch, Abends 71 i Gan D di l Ge L ep eid Pera au vatitet, Haus sett E Sit d der gestrigen ngerenees zu beseitigen De „Neneras bat U Pit wie |! urs gie Oberförster gen 8 Ca find die Anstell é A g tag und fo! y . | Königli i SUE q nas ; 2 V! D ei . Fr. Geh Zt Dee s R l ete t vir ihr in L Q und entzieh S. Aa Miel [ diese al günstig. Das if / ilafjessor Ln ea 0. (Wall E tourift. „Änfang 7) Uhr Thielsche R E rid Wollen Antoinette Keidagräfin von (Berlin). =— Luise L altun ft Elaisiahr 1904 das S tN T ano: ie Birfliger Get rit fr mi Üingleithit wieder vorha 7 | dran? O 7 S E E S T E ‘ittwod), 8 i: bt : Sonntag, Nachmittag ng 74 Uhr. r i A R v in von Wartenslebe uise g fori. im Etat der For _ Wirklicher G E m A halten sollte vieder vorhalten, | 1 e ne DE E TE L Enz anE Interesse det Sébulo Mio ends 8 Uhr: Ur aértGtatiss ag Nachmittags al A r E effau| V on Hemsbhah (9 Wartenslebe u dem Kapi f MORs Antrage ni Geheimer Dbersik N Lian: ten, | zur Sor e vi L igen Kamen ul D ard ufzügen von Kc iel Acofta. T bruar: ag, den 9., und r: Charleys T B Verw. Fr. Past (Namslau, B S geb. dem Ti apitel der dauernd Lt trage nit ¡uzustimmen Dberfinanzrat Belian: Ich bi | um rstkarriere ging, d rientenexamen eine s bie PED Donnerstag, Aben on Karl Gußkow rauer ar: Gaftspiel I Donnerstag, d ante. eethovensaal ; mann (Konst astor Marie Werne ez. Breslau). ; Titel „Gehälter d rnden Ausgabe tragsteller auf aran Ich habe den S dru Ich bitte, dem | zum 40. Jahre E arauf hinwies, daß n Kameraden, der Freitag, Abends ds 8 Uhr: Uriel 2 sadora Duncan. en 11. Fe- | X. Li ¿nsaal. Mittwoch gund stadt O.-S.). Werner, geb. N Abgg. Hof er Oberförster“, lie n, und zwar Oberförst einem Umwege eine den Gindruck, als ob t] schadet nichts auf Anstellung w , daß er mindest - i lben 6g h e Rie Ssadora Du! Ce ¿bevabeuv ; ; Abends g e Gräfin K he 4 Stiftsda Hey- Mal mann nl.) R / liegt der N 1 t gu ei ; r herbeiführen or lad: Gehaltsaufbefse Lz An- | verw T1 n _ Me Karrie if i müsse \ Ae S E Abe: Dae Ae L e i on Anna Ste Uhr: er Necke-Volme ame Kuni- aldenbur (freiko O Je aute (Zentr trag der ine einzelne Seoane wollen. Es E a befferung Fur die | waltung hat wiederh re ist mir so an agte er: as Mittwoch drich Wilhelmstädt if / ntraltheater. Mi , phan. erstein (Fulda) die ns.) vor: ) und Krause- würde zu den E berauszugreifen mre E nit angängig | gewarnt; aber ih Ar olt vor dem Gi genehm. Die & ' endé Tit tisches: net. D at ittwoch: B k q ¿4 E egterung €- rie } „En weitgehendsten E und aufzubeßfs igâangig, j Bei , VHTE Annehmlichkei ; intritt in di orst Exzellen Ab ads 8 Ubr: D esTheater.) | d . Operette in 3 A : Das Schwalb irkus Bchun die nähsten 15 I zu ersuhen, dafür S GOEN ühren und idsten Berufungen zubessern. Vas der Ginführ ichkeiten bieten ei iese Nuri Slolzogen 1 Lusispiel ia 4 Auf ie Kinder der eutch von M. kten von Mauri valben- mann. Mittwoch, A Vera ; Dauer vo ahre den Königlich orge zu tragen, daß Wenn man das E E Befoldungsfra aus anderen Rate | Fundamentalsaß ‘po t des Dienstalt einen so großen Anrei ¿008 B, S zügen v Herblay. 2 . Rappaport ice Ordonn Pn e , Abends 7} Uhr: ntwortlicher R : chäfti n sechs Jahren ü en Forsta\\ , daß für | mit dem das Gehalt der Fi&ter ngsfrage wieder a _ Nate» | sehr wohl ei , vom Lage der A erssystems git 4 Donnerst “s Schumann ¿ügen von E. von Herblay. Anfang 74 U e O D eau, M Nur k hr: Dr. Tyrol i jer Redakteur ; äftigung bei d n überschreitende Zei sessoren eine die | fôrf em der Oberförster ver Richter, Oberlehrer ieder aufrollen. | hei wohl ein, daß r Anstellung an war es ein

Exzellenz tag, Abends s Uhr: Di P Sonnabend, Nab lhr. on Henry S G urzes Gastspi : . Tyrol in Char # rechnung geb er Festseyung des L eit der diätarishen ie | fôrster eine ganz förster vergleicht, fo EIITILE A Bauingenieure heit bestebt; unter den Forstafs zu renen. Ih \ zellenz. 6 i eifens Mini mittags 7A _Einzig und el, Nerl zarlottenb L i ebraht werde.“ Zesoldunggdi en Be- | and Bo ganze Reihe von Neb : übersieht man, daß E anderen Bea aber h. hin_U essoren eine 7“ Freitag, Ab E Die Kinver dex reisen: Kindervorst s 4 Uhr: 9 dasteh 1d allein- erlag der Expedition (S urg. bg. Krau/ ienstalters in A dere Beamte Wohnun on Nebenemolum n, daß die Vber n Beamten ein | in ‘überzeugt große Ünglei® g, Abends 8 Uhr: K Kind frei mit ei stellung. (Jed : Zu halben endes Natur Druck rpedition (Scholz) i i darüber e -Waldenbur (frei n- | Anspruch auf fr SBDAS gsgeldzushuß b p umenten haben. Wäh , | Sobald für die Ri ein solher Ani at, daß au i r: Kollege Cra Kate mit einem (¿xt ‘Feder Erwachsene ei der J wunder" ruck der Norddeutsc olz) in Berli ; erstaunt, wie d g (freikons.): Ih bi ; ist 18 auf [rete Dienstwobnung bekommen, bat d _Während wateb ie Richtec die A ntrag gestellt von

8 Uhr: Kolle Ti iito r. Ls r raplaß.) e “e A6 Dev E egtzeit. Anstalt, 2 deutschen Buchdruckerei im. mission hat erklä er Vertreter des Fi : bin einigerm e 1801 bis auf 120 wobnung oder Mietse! i hädis der Oberförst ei au der Ant nstellungsverhäte! e des Theate l 4 Bildern rchen mit G r gestiefelte s Chimpanse Anstalt, Berlin SW QUA ruckerei und Ve h NBeamt ; ren können, d Finanzministers ; aßen | Wohnungs8g S uf 1200 „46 erhöht r R \{ädigung, und ter | zuteil wird „SILEOS kommen, d f : tnisse sich verf B r des W E von Pohl. V esang und T onsul. Die gráü , genannt SW,, Wilhelmstr Verlags- en eines Ausgleich , daß es nur für di tisters in der Kom- | lei nungsgeldzushuß ande Be worden, also viel Negt: g D D E Ats fi 2 E zer Taliena Zoologischer G estens. Kantft bends 74 Uhr: Da tusik von Arth anz in . Die größte Sehe N istraße Nr. 32 er zum ersten Mal gleihs bedurft habe. D e mittleren und unter eiht niht immer p S Beamten. Das viel bôher als bec 1 f er modifizierte Ant e jeyt den Oberfò elbe \Vergünstigun x Garten. (Direkti r. 12. Bahnhof Sonntag, N Hmitt as Schwalb ur Pinkes. Auß würdigkeit us- eun Beila / Verschiedenhei ale durch unsere Vo trä Das hört si so a ¡teren | gang der Landwi ein Bortel!, sondern rect Dienstlard ist vi r | shränkten Zeitr trag will nun die A örstern gewähren f L on: A. Pras, S (in erster 2 achmittags 3 Uhr: enueft. erdem: Rieseuprc (cinsli gen der Ob da in der Beh rträge hier erführe n, als ob | es eine Landwirtschaft noch eine rn erfordert vielleicht be! t viel- vorübergehend aum von 15 Jah nrechnung nur Le , Große | 74 Uhr: Belegung): Die G Zu halben Prei 25 Li programm. | \ ießlich Börsen-Bei berförster tatsächlich | andlung der verschieden wel enorme | hal ine shäßen2werte h einen ZusQuB E U a m Iteder- Zefcinissca ende Beseitigung ei ren erfolgen lasse e pen Ee : Das Schwalb ie Geisha. reisen des öwen . | sowie die Inhal Beilage), auf diese Verschiedenhei n Preußen besteht iedenen Kategori alten freies Bre E Cinnahmequelle. Di, im aligemeinen it | tu ne der verwir g T Benahteili K _AUIS diese

eunest ; bends G Vabel Herrn Seet lichen A altsangabe dieser Bezi edenheit hingewtes . Fh habe seit 11 I en | mit 150 O das ihnen bei Die Oberförste it | tumámnd auf d rend und beunruhi gung wird ein V , V «„ Größt h. N uzeigers (ei zu Nr. 6 des red jeziehung ein Privilegi en. Das Feldjä Jahren | zul 4 jährlich angerechnet wi en bei der Pensionsb ter er- | ja h as ganze Dienstal igend auf das N pantomime ir Aus\tattungs- | b r. © verö Sutlicht uschließ lich öfsent- ner hingewiesen egium, aus dessen U jägerkorys befißt i agen bis zu 600 rine wird. Sie ae f ton8berechnung eute Gewohnheit alterssystem zurückwi ganze Beamten- , ten B der u a8 S hat. Die Zivil n Ungeheuerlichkeit de zt in | haupt nich zu 600 „4, die es bei Le Ven E Stellen- kommensvethältnifs 1 MEMOrTEN rückwirken muß

ldurh acht Jah Wanberun etreffcud Komm efkanuntm uter 3 Stufen hinter i ivilassessoren bleiben bis i eit der Vor- | der _ icht gibt. Alle dies es E A höheren B er Stellen- | glei thältnisse nicht , daß der B uß. Go ift

ahrtausende g | und Uktienges auditgesellscch achuugen) Wenn die Zivi er ihren Kolleger eiben bis ins hohe L der Gehälter berü Alle dieje Linge And 1897 heren Deamien She gleich mil aus si Beamte seine Ei i : ellschaft aften au Al x aus d ivilafsessoren zur E gen aus dem Feldjäg ohe Alter | verstand erüdsichtigt worde: d 1897/98 bei der Regul über» | leiht Uebers anderen Beamtenll( selbst, sondern | d 25, bis 30 en, für die ÆW kticn D Le Feldjägerk zur Einstellung gela ägerkorps zurüd. | n rstanden erklärt. M E und das Haus hat Hegulerung S ebershäßungen ei enklassen beurteilt; een un E

5 . Januar 19 oche vow Diese haben gerkorps bereits eine Anci ngen, haben ihre K ü. | nennen, wenr S S eann e als Haus hat sich damit ing | werden alsbald ko tine Uno eilt; dan F

04 die Zivil einen begründet nciennität von 7 bi e Kollegen | Es ist ni enn die Oberförster es also nit eine U nit ein- | langen D ommen und äh zahlreihe Beam E , assessoren sich O auf 7 bis 8 Jahren. | ein st nicht richtig, in erförster "ein niedrigere eine Ungleichbeit | E E Verhältnis nlihe Beglinstigung jtentatnger

mit ogenannt gute Stellen, wäh . _| einen Ausgleich Je Ma der Anrechnung S eres Gehalt beziehen | anwärtern in den mi zwishen den Zi gungen für ih ve en Anfangsstellen v L a h zu machen. Wer in g der diâtarischen R | weiter vershoben ; mittleren Beamtenste Zivil- und den Mili c stellen be- | über s aus freier Ent! E E Beaiutenlaufba Dienstzeit | anwäs ershoben; {on heut enstellen würde d ed die Aussichten Entschließung und utenlaufbabn eintrili | An TTeTE gegenüber te stehen die Militä adurdh ebenfalls

| vergewissern.kZ T Zus fann fi votbe | das die Antragstell erheblih günsti äranwärter den Zi 2 Täuscht er fi vorber | dem Zivi O beigebra ger da, Nach dem Zie H sich darin, | 6 E Di L ran pte he beträgt die e N e. Das gilt für 1904; abe eaen 12, die der F e : aber 1905 würde lehtere 7 Dare