1904 / 35 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[85614]

Mannheimer Parkgesellshaft.

Dienstag, den 1. März, Mittags 112 Uhr, im Sißungssaale der Nheinischen Kreditbank ordent- liche Generalversammlung.

Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Jahresberihts des Vor- stands nebst Bilanz und dem Berichte des Auf- sichtsrats. ;

2) Erteilung der Entlastungsurkunde an Aufsichts- rat und Borstand. :

3) Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrat.

Manuheim, den 10. Februar 1904.

Der Vorstand.

[85627 Porzellanfabrik Kahla.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zu der am Donnerstag, den 3. März 1904, Vormittags UAè Uhr, in Meiningen, Georgstraße 1, ftattfindenden XKVL. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1) Vorlegung des Geschäftsberichts für 1903. 2) Genehmigung der Bilanz und Feststellung der Dividende für 1903.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien späte- stens am dritten Tage vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse in Kahla angemeldet haben. Bei Beginn der Generalversammlung sind die angemeldeten Aktien oder Bescheinigungen über ihre Hinterlegung zum Nachiveis der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinterlegungen und Ausftellung von Bescheinigungen darüber find der Vorstand, cin Notar, die Mittel- deutsche Creditbank in Berlin, das Bankhaus B. M. Strupp in Meiningen und defsen Filialen in Gotha, Hildburghausen, Salzungen, Ruhla und Jena und die Allgemeine Deutsche Crevit-Anstalt, Abteilung Dresdeu in Dresden, ferner diejenigen Stellen, die vom Aufsichtsrat als geeignet anerkannt werden, zuständig.

Meiniugen, den 9. Februar 1904.

_Der Aufsichtsrat. Dr. Gustav Strupp, Vorsißender.

[S661 R a Allgäuer Kaumwoll-Spinnerei & Weberei

Blaichah vorm. Heinrih Gyr.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zu der am Samêtag, den 5. März d. J., Mittags 12 Uhr, in unserem Geschäftslokale in Blaichah stattfindenden achten ordentlichen Generalver- sammlung einzuladen.

Gegenstände der Verhandlung sind:

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung an die Gesellschaftsorgane.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns.

4) Abänderung des $ 27 Abs. 3 des Gesellschafts- vertrazes betreffs Abschreibungen auf dem Immobilien- und dem Maschinen- und Gerät- schaftenkonto. :

5) Neuwahl des Auffichtsrats gemäß $ 17" des Gesellschaftsvertrages.

Die Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, haben ih ge- mäß $ 11 des Gesellschaftsvertrages spätesteus drei Tage vor der Generalversammlung durch Hinterlegung der Aktien gegen Bescheinigung, welche als Legitimation dient, entweder bei einem Notar

oder bei unserer Gesellschaftskasse

oder bei der Bayerischen Filiale der Deutschen Bauk in München

auszuweisen.

Bei diefen beiden leßten Stellen sind auh vom 20. Februar an Bilanz mit Gewinn- und Ver- lusikonto für die Herren Aktionäre aufgelegt.

Blaichach, 6. Februar 1904.

Der Auffichtsrat. Au g. Gyr, Vorsitzender.

[85621] S SENO Es A Dortmunder Vank-Verein,

Dortmund.

Auf die Tagesordnung der am 27. Februar cr., Abends 6 Uhr, stattfindenden 26, ordentlichen Generalversammlung des

Dortmunder Bank-Vereins

in Dortmund werden noch folgende Gegenstände geseßt: 5) Aenderung der $8 1 und 13 des Gesellschafts- vertrages. Die beabsichtigten Aenderungen lauten : a. Der $ 1 erhâlt folgenden Zusaß:

Der Dortmunder Bank-Verein ift berechtigt, überall Zweigniederlassungen und Agenturen zu errihten und sich bei anderen Unter- nehmungen zu beteiligen. Die Bestimmung des $ 13 wird dur folgende Bestimmung erseßt:

b.

S

S 13. Der Aufsichtêrat besteht aus sieben bis zwölf durch die Generalversammlung zu wählenden Mitgliedern. In jedem Jahre scheiden drei Mitglieder aus, Die Reihenfolge der Ausscheidenden wird dur das Alter der Amtsdauer bestimmt. Solange die Reihenfolge des Austritts nicht durch das. Alter bestimmt ist, entscheidet das Los. i Wiederwahl ift statthaft. Scheidet ein Mitglied oder {heiden mehrere Mitglieder vor Ablauf der Amtsdauer aus, so entscheidet über eine Ersaßwahl, falls die Zahl’* der im Amt verbleibenden Mitglieder noch mindestens drei beträgt, erst die nächste ordentlihe Generalversammlung, es sei denn, daß der Aufsichtsrat selbst eine frühere Er- gänzung für erforderlich hält. Die Wahl eines Ersaßzmannes erfolgt immer auf den Nest der Wahlzeit des Aus- geschiedenen. Dortmund, den 8. Februar 1904. Der Vorfißende des Nufsichtrats:

[85613]

Die Herren Aktionäre unserer Gesells{haft werden

hiermit zu der 12, März 1904, Nachmittags

4 Uhr, im Hamburger Hof zu Meißen stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Hinterlegungsstelle ist die Dresdner Filiale der

Deutschen Vank in Dresden und das Bankhaus

Kröber & Co., Meißen, der leßte Tag der

Hinterlegung ist der S. März 1904.

Sörnewit, am 10. Februac 1904.

Steingutfabrik Act.-Ges. Der Vorstand. B, Heckman n. W. Heckmann.

Q, [85626] j 4 Steinkohlenbau-Verein N H, Gottes Segen zu Lugau. F

Die Aktionäre unseres Vereins werden hiermit zur 46. ordentlichen Generalversammlung, welche Sonuabend, deu 5. März dss. Js., Vor- mittags ¿12 Uhr, Anmeldung von Uk Uhr ab, im Schwanenshloß in Zwickau i. Sa. abgehalten werden soll, statutengemäß eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vortrag des-Geschäftsberihts und der Bilanz auf das Jahr 19083.

2) Antrag auf Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Rein- gewinns.

4) Antrag auf Ueberweisung von 4 20 000,— an den Beamtenpensionsfonds.

5) Antrag der Verwaltungsorgane auf Verkauf von Kohlenunterirdishem in einer Gesamtfläche von 26,5 ha an die Gewerkschaft Deutschland zu Delsnit i. E.

6) Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats an Stelle der statutengemäß ausscheidenden, wieder wählbaren Herren:

Stadtrat Heinrich Heitßzig in Zwickau und Rentier Otto Stapel in Jena.

Druckexemplare unseres Geschäftsberihts können vom 20. Februar ab an unserer Kasse sowie bei den Zahlstellen unseres Vereins in Empfang ge- nommen werden.

Lugau, den 9. Februar 1904.

Der Vorstand des Steinkohlenbau - Verein

Gottes Segen zu Lugau. C. Müller. M. Klöden.

8) Bestände der Hauptkasse:

a. Veberschuß der Betriebs- rechnung : I. Barbestand M. Á. 4 354,45 11. Vorschuß an den Bau-

fonds . 11 000,— 15 354,45 Dieser Betrag soll wie folgt verwendet werden:

M.

15 222,— werden zur Verteilung einer Divis- dende von 59/0, d. i. M 8,60 per Aktie von Fl. 100,—, be- stimmt, und

132,45 find dem Bahn-

erneuerungs$- fonds zuzu- weisen. 15 354,45 Summa wie oben, b. Barbestand des Bau- T, 2/53

c. Barbestand des Bahn-

erneuerungsfonds O d. Barbestand des

Pensions- und Unter- i

stüßung8fonds . .. 206,82

9) Bestand an Obligationen für den geseßlihen Reservefonds . . 10) Guthaben des Pensioné- und Unterstüßungsfonds beim Bau- P E

Summa.

0 00S S E

3) Güterbeförderung . S 4) Ertrag aus Grundstücken und Pachtzinsen

Summa . Nürnberg, am 31. Dezember 1903,

gehabten Generalversammlung genehmigt. Nürnberg, 8. Februar 1904.

Juls, Brand.

[85551] Aktiva. M S 1) Die Bahn mit Telegraphen- und Telephonlettud 515 473/49 2) Smmoblien A 921 500/91 0) Lorombnbe L 158 948/01 4) Persfonen-, Gepäck- und Roll- wagen und eine Draisine 215 962/24 D) MODInN c 20 612/45 6) Haus- und Hofrequisiten nebst N S 14 062/96 7) Vorrâtige Materialien. . . 63 107/43

6. Unerhobene Coupons —,— 15 641/57

31 000|—

154 643/72

t

[85606] Einladung

zu der am Montag, den 29, Februar 1904, um 4 Uhr Nachmittags, im Geschäftslokale der Gesellshaft in Bremerhaven, am Deich Nr. 3/15, stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammlung von

O. Seebeck Actien-Gesellschaft, Schiffswerft, Maschinenfabrik und Trockendocks. Tagesordnung :

Erhöhung des Grundkapitals und dementsprehende

Aenderungen des $ 4 der Statuten.

Nur solche Aktionäre sind stimmberechtigt, welche ihre Aktien bezw. den Depotschein eines deutschen Notars oder Bankhauses spätestens 3 Tage vor der Versammlung bei der Gesellschaft, bei der Bremer Filiale der Deutschen Bauk in Bremen oder bei den Herren Hardy «& Co, G. m. b. S. in Berlin hinterlegt haben.

Bremerhaven, den 8. Februar 1904.

Der Vorstand.

Q (85600) 4 : D O D Kaliwerke L eN S ©® Aschersleben. F V

Die Aktionäre unserer GesellsGaft werden hier- durch gemäß Art. 17 und 18 des Statuis zu der am Dienstag, den L. März d. J., Vormittags 107 Uhr, in den Geschäftsräuinen der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Behrenstr. 43/44, Erdgeschoß, stattfindenden ordentlichen Genueral- versammlung eingeladen.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung sind nur diejenigen Aktionäre befugt, welhe ihre Aktien wenigstens drei Tage vor der Generalversammlung gegen cine Bescheinigung bis zur Beendigung der Generalversammlung hinter- legen. In Gemäßheit des Art. 17 unseres Statuts bezeichnen wir als Stellen, bei welchen die Hinter- legung der Aktien erfolgen kann, in Aschersleben die Hauptkasse unserer Ge-

sellschaft und

in Berlin | die Direction der

in Frankfurt a. M. | Disconto - Gesellschaft.

Verhaudlungsgegeustände:

1) Die Berichte der Direktion und des Aufsichts- rats und M Nad über die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das mit dem 31. Dezember 1903 abgelaufene Geschäftsjahr sowie über die der Verwaltung zu erteilende Entlastung.

2) Wahl zum Aufsichtsrat.

Aschersleben, den 8. Februar 1904.

Kaliwerke Aschersleben. Carl Fr. Ferber. H. Simon.

T. Bilanz der Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft in Nürnberg om 31. Dezember 1903.

Passiva.

M. A 1) Aktienkapital in 1770 Aktien . . | 303 428/57 2) Wausonds: Barbestand .. 2/53 3) Geseßlicher Reservefonds : |

Bestand an Obligationen 31 000/— 4) Bahnerneuerungsfonds : De E 7777 5) Pensions- u. S Sfonds: | a. Guthaben beim Baufonds | Á 154 643,72 | b. Barbestand . , 206,82 154 850/54

6) Uebershuß der Betriebsrechnung . 15 354/45 7) T Baufonds geleistete Vor- isse : a. von der Betriebsrehnung é. 11 000,— b. vondem Pensions- u. Unterstüßungs- O 102043 (2 | 8) Guthaben der Königlichen Haupt- E : 9) Schuld am Kaufschilling für die im Mai 1896 erworbenen Grund- | A G e 64 960|— 10) Desgleichen für das im Mai 1898 ELWDTDeNe Grundla... . 58 800|— 1 Unerbobene Coupons... |— 12) Mehrung der Betriebsmittel und Erweiterung der Betriebsanlagen aus Betriebsübershüssen seit Er- ffnung der Bahn

165 643/72

286 483 u

J

00ck 01G

1030 352/20

Summa .

2 110 952/78 [T. Gewinu- und Verlustrehuung der Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft

36 375|— 5 767/25

311 693/45

Einnahmen. in Uliruberg für das Geschäftsjahr 1903. Ausgabeu,

L : “M 4 a A 1) Uebertrag aus dem Vorla ¿6 —— 1) Persönliche Ausgaben . . . 103 444/74 2) Perfonen- und Gepäkbeförderung 264 1245511 2) Gachlihe Ausgaben 124 459/20

3) Vebrige Ausgaben 4) Gewinnyortrag

A |

5) Kapitalszinsen . . E 1 130/05 6) Außerordentlihe Einnahmen. . . 4 296 60 s 311 693/45

Summa .

Das Direktorium der Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft. Obige Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung wurden von der am 4. Februar 1904 statt-

Direktorium der M Ie Mosel fa se, ey.

j f | l j | | | j

2110 952/78

68 435 06 15 354/45

[85553] Kölnische Dampfshleppschifffahrts-Gesellschaft,

Gemäß Beschluß der Generalversammlung von 23. April 1901 werden die folgenden Nummern der Obligationen unserer Gesellschaft:

Nr. 501 503—9 511——22 524—27 529-—35% 937—39 551—52 554—60 562—63 567—68 572 74 576 578—82 585—-86 594 596—600 712

per 29. Februar dieses Jahres hiermit ge- fündigt.

Die Auszahlung des Nennwerts sowie der ratier- lihen Zinsen erfolgt gegen Nückgabe der Obligationen nebst zugehörigen Zinsscheinen durch den A. Schaaff- hausen’schen Bankverein hier und hört deren Verzinsung mit dem 29. Februar a. c. auf.

Cöln, den 8. Februar 1904. Der Vorstand.

[85563 Werkzeugmaschinenfabril Vulkan, Chemniß.

Gemäß der Bekanntmachung des in unserer außer-

ordentlihen Generalversammlung vom 21. Dezember

1903 gefaßten Beschlusses haben die Besißer von

6 302 400,— Aktien davon Gebrauch gemacht, ihre

Aktien iu Vorzugsaktien Lit. A umzuwandeln.

Im Interesse derjenigen Aktionäre, welche unserer

Aufforderung vom 8. Januar 1904, auf je A 300,—

Aktienkapital A 100,— zuzuzahlen, nicht nachge-

fommen find, haben wir eine Nachfrist festgeseyt und

sind bereit, E Zuzahlung, gemäß den unten abgedruckten Beschlüssen der außerordentlihen Ge- neralversammlung vom 21. Dezember 1903, bis

20, Februar 1904 noch anzunehmen.

Die Beschlüsse waren :

8, Die Inhaber der Vorzugsaktien Lit. A erhalten vom MNeingewinne nach Vornahme sämtlicher Abschreibungen und Nücklagen eine Vorzugs- dividende von 6 9%. ;

b. Im Falle der Auflösung der Gesellschaft ift der Liquidationserlös nah Deckung aller Verbindlich- keiten der Gesellshaft zunächst an die Jnhaber der Vorzugsaktien Lit. A bis zu deren Nennwert und dann erst an die Inhaber der übrigen Aktien bis zur Deckung des Nennwertes der letzteren, ein etwa noch verbleibender Uebershuß aber unter alle Aktionäre gleichmäßig nah Verhältnis ihres Aktienbesitzes zu verteilen. :

Die Zuzahlungen können erfolgen bei dem

Bankhaus Bassenge & Fritsche, Dresden, oder bei dem

Dresduer Bankverein, Dresden, oder bei dem

Dresduer Bankverein, Chemnis.

Gleichzeitig mit der Zuzahlung sind die Aktien

famt Talons und Dividendenscheinen zwecks Ab-

stempelung derselben ecinzureihen. Die Rückgabe der abgestempelten Aktien, Talons und Dividendenscheine

erfolgt spätestens am 27. Februar 1904. Chemnitz, den 5. Februar 1904.

Werkzeugmaschineufabrik Vulkan, Chemnitz.

Die Direktion. Pailliart.

[85554] 4 Bau und Spar- Verein.

Die 383. ordentliche Generalversammlung findet am Freitag, den 4. März 1904, Abends 7 Uhr, statt im Geschäftslokal des Bau & Shpar- Vereins, Glauburgstraße Nr. 72 I.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands.

2) Prüfungsbericht des Aufsichtsrats. Ó

3) Feststellung der Bilanz und Entlastung des

Vorstands. : e

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

gewinns.

5) Wahl dreier Vorstandsmitglieder. s

6) Neuwahlen des Aufsichtsrats und der Ersaÿ-

männer.

Jahresbericht des Vorstands, Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung sowte Prüfungsbericht des Auf- sichtsrats liegen von heute an in unserem Ge- schäftslokal, Glauburg|traße Nr. 72 I, zur Einsicht der Aktionäre auf. ¡

Die Aktionäre werden ersucht, ebendaselbst in den Vormittagéstunden zwischen 9 und 12 Uhr oder vor Beginn der Generalversammlung ihre Eintritts- karten gegen Vorzeigung ihrer Aktien in Empfang zu nehmen.

Frankfurt a. M., den 5. Februar 1904. j Der Vorstand des Bau- und Spar-Vereius. Justizrat /

Dr. Berthold Geiger, Ferd. Haendler.

Votsitzender.

E A Süddeutsche VBodencreditbank.

Gemäß $ 12 des Statuts laden wir die Herren Aktionäre zur dreiunddreißigsten ordentlichen Generalversammlung ein, welhe am Donners- tag, den 10. März 1904, BormittagE& 117 Uhr, im Bankgebäude zu München stattfindet.

Tagesordnung:

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Ver- [luftrechnung und des mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Berichts der Direktion über das Geschäftsjahr 1903. :

2) Beschlußfassung über die Genehmigung dex Jahresbilanz und der Gewinnverteilung sowie über die Entlastung der Dircktion und des Aufs sichtsrats.

3) Aufsichtsratswahlen nah $ 9 des Statuts.

Der Abdruck der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrechnung und des mit den Bemerkungen des Auf- sichtsrats versehenen Geshäftsberihts der Direktion wird vom 20. Februar an in dem Geschäfts- e der Bank zur Einsicht der Aktionäre aus-

elegt.

G Die Anmeldung der Aktien erfolgt spätestens 4 Tage vor dem für die Generalversamm- lung bestimmten Termin auf dem Bureau ber Bank zu München oder bei der zur Vermittlung der Anmeldung bereiten Bank für Handel & Induftrie in Berlin und Frankfurt a. M. Für die in Berlin und Frankfuri a. M. angemeldeten Aktien können die Cintrittskarten vom $8. März ab bei den bezeihneten Stellen in Empfang ge- nommen werden. Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar hat der vorzulegende notarielle Hinterlegungsfhein die Nummern der hinterlegten Aktien zu enthalten.

München, 6. Februar 1904.

Süddeutsche BVodencreditbauk.

Dr. Keller. Gareis.

Betrièebsmobiliar Warenvorräte Verschicdene Debitoren (Kasse, Banken,

i E U E E

f M. - An Grundstücks- und Gebäudekonti . | 249 559 6 Mäshnenontt 58 715/74 Gerätekonto . S 1 682/78 Fabrikationsbeständekonto A 4 611/20 Debitoren 27 179/08 Beta S 3 042— D 43 825|— asja- und Wechselkonti 3 079/53 391 694/99

Verluft- und

i Sn s Ulgem. Unkostenkonto .. 21 772,08 Grundst. -Unterhaltungskonto «P L TOSIOO G 29 060/87

eservefonds ., . M 1429,12 | A y 825766 | 99/0 Dibidende 24 000,— | Vortrag p. 1904 . , 37409 |

I ee T E T L L E O R P E L F I U U (R

E a hne R

185624] |

__ Bremer Tivoli-Actkiengesellschaft.

Einladung zur ordentlicheu Gerneralversamm- lung ‘am Freitag, den 4. März 1904, Mittags T2 Uhr, im Sitzungssaale der Bremer Filiale ‘der Deutschen Bank zu Bremen.

Tagesorduunug :

1) Entgegennahme der Nechnung und des Berichts über das leßte Geschäftsjahr sowie Entlastung des Auffichtsrats und des Vorstands.

2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

3) Wahlen für den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen unserer Herren Aktionäre, ‘welche spätestens am 3. März d. ch: ihre Aktien oder einen Depotshein über eine Dei e E I E ceotiGen Behörde erfolgte

eposition im Bureau des Unterzeichneten (Breme

am Markt 14) hinterlegt babén: M dai

Bremen, den 9. Februar 1904.

Der Vorstand.

E

[85620] : Dampsziegelei Schanzenberg

zu Saarbrücken.

Am Montag, den 2, März d. J., Nach- mittaF3 54 Uhr, findet auf der A des Notars, Herrn Justizrat Eglinger zu St. Iohann, Schiller-straße 15, die ordentliche General- verfammlung statt, wozu die Herren Aktionäre E aeaen A „Die Aktien oder Depotscheine der Neichsbank {find bis spüteftens den 29. Februar A Bug haus G. F. Grohé-Senurich & Cie. ¿u Saar- Hrücfen zu hinterlegen.

Tagesordnung : 1).Entgegennahme des Geschäftsberichts. 2)Feststellung ber Bilanz sowie der Gewiun- unh

Yerlustrechuung. j

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsicßtsrats.

4) Verteilung des Reingewinns. }

5) Genehmigung von Grunderwerb.

6) Wahl zum Lufsichtérat.

7) Wahl zweier Rechnungsprüfer.

8) Mitteilungen. Saarbrücken, den 8... Februar 1904. Der Auffichtsrat.

[85446] i Elsaessishe Weine, Altiengesellshaft (Vins d'Alsace n Rufah Ob.-Elsaß.

Auguft 19083.

i Aktiv. Bilanz vom 8%. K F 72 006/70 211 466/42

E E G00 02

Pormfeutlle O A

340 Saal

Ms Abit 3'575 81 N S A C E N 212/45 ÿ Neserve für zweifelhafte Forderangen . .if 3 527 51 | Boris s ar p S | 509/14 : 7 824/61

Der Vorstand. E. Müllez.

11%147] Vogtländische Carbonisiranstalt in Grün i.

Vilanz vom 31. Dezember 1963.

X. Ostermeyer.

| 53 133/64 Grün i. Vgtl,, am 8. ¿Februar 1904.

Vogtländische Carbonisiranstalt. C. Stern, Direktor.

Die Aktionä Douneerstag, mittags 11 Uhr, wstr. 38, 11, abzuhaltend lichen Generalversammlun Tagesordnung :

t des Vorstands {ihtsrats nebst und Verlustrechnung. assung über die Bilanz, Gewinn- und Gewinnverteilung. ntlastung an den Vorstand und

8 hat der Auf- gung der Aktien

re unserer Gefellshaft werden hiermit den 24. März 1904, eren Geschäftsräumen, en vierten ordent- g eingeladen.

Wandsbeker Lederfabrik «

Actien-Gesellschaft) | he Generalversammlung der Aktionär ags 237 Uhr, im Gebäude der Patriotishen Ge

agesordnung : , der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das

n Hamburg.

am Mon sellschaft in

Füufzehnte Februar E

; - Nahmitt Zimmer Nr. 20. E

1) Geschäftsberich

bericht des Auf und Prüfungs-

gung des Jahresberichts Jahr 1903 und En i

2) Wahl zum Legitimationskarten vom 25. bis 27, F und Natjen, Große

Aufsichtsrat.

zum Eintritt in die Generalver Februar 1904 bei den Bäckerstraße 13/15, in Hamburg, den 9. Februar 1904. Der Auffichtsrat.

sellschaft Heilbrounu.

ktionäre zur

ßigsten ordentlichen Generalversammlung. tz ds. Js., Vormittags 11 Uhr,

ie Tagesorduung besteht in: Jahresberichts für 1903. migung der Bilanz. Gutlastung des Vorstands und Beschlußfassung iber die ve]uche der Bersammlung können unjerem Ges{äftszimmer, Achtungs : Smpfang genommen werden.

Die Bilanz und der Iah Heilbronn, den

fammlung sind gegen Vorzeigung der Aktien erren Dres. Bartels, von Sydow, Nemé gegenzunehmen.

Notaren H

3) Erteilung der Hamburg en!

den Aufsichtsrat. aat T des itsrat beschlossen, au bei der au olgen kann.

8 18 des Statut daß die Hinterle chen Bank, Zentrale Verlin,

Berlin, den 9. Februar 1904. Deutsche Waggon - Leihanstalt, Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Vauge

Einladung der Herren A

zweiunddrei

Dieselbe findet am

Donnerstag, den 3.

im Sißungszimmer der Harmonie hier statt.

[85611] Qt olt

6] Ziegelei Au , Die Herren Aktionäre werd lichen Generalversamm! 9, Februar d. Z,, Börsengebäuvde, K.

gs8burg. n hiermit zur oxrdent- ag auf Moutag, den Nachmittags 3 Uhr, im Stock, dahier eingeladen. Tagesordnung:

ng der Gesellshaftsorgane. Nechnungsabslusses pro 1903, mng Hierüber und Festseßung der

Auffichtsratsmitglieder

ation findet unmittelbar rsammlung durcch Akt 44 des Handelsg as Aufsictsratsmi merztenrat Hermann Krau l. J. gestorben ift. Augsburg, den 8. Februar 1904. Der Aufsichtsrat der Zie Der Vorsitze Marx Schwarz.

Mitteilung des

l Aufsihhtsrats. Borschläge für Gewinnverteilung. gegen Vorzeigung der Aktien nebs Nummern-

traße Nr. 25, vom 15. Februar bis

Februar an zur Einsicht auf. ,__ Der Auffichtsrat. Friedr. R. Mayer, Vorsigender.

30, September 1902.

s Spa atlen zl | erzeidin arüber au 1) Berichterstattu L. März in Empf : Beschlußfass __ Dividende. 3) Feststellung der Zah! der event. Ersaßwahl. Die Legitim der Generalve Gemäß $ 2

er Jahresbericht liegen vom 15. 6. Februar 1904.

Bilauz zum

vor Beginn tenvorweis statt. efeßbuches wird bekannt itglied, Herr Kom- ß dahier am 23, Januar

An Forderung an die Firma Fried. Krupp, Essen

Per Vorzugsaktien Lit. A: Kapitalkonto Dividendenkonto :

von der Firma Fried. K garantierte Dividende

Gezwinn- und Verlustkonto :

15 %/4 Agio auf das Aktienkapital

5 500 000|—

D E a S R D: S S C C K

rupp in Efsen

E 123 750|— 825 000/

6 448 750|—

gelei Augsburg.

6 448 750|— Getvinn- und Verl

uftfonto zum

30, September 1902.

, Société anonyme) An Bilanzkonto:

0d 026

Per Forderung an die Essen, 15% Agio au Kiel, den 22. Januar 1904.

Sthhiff- u. Maschinenbau- Actiengesellschaft --Germania““ in Liqu. -

Die Liquidatoren :

Firma Fried. Krupp, if das Aktienkapital

825 000|—

‘Der Auffichtsrat. stellv. Vorsitzender.

iltentabital D n BDor}11d&:sfonds 97 371/13} Verschitdene Kr

S. S0 I S S: E Q G

M: S (S S dl

Barandon. Bilanz zum 30.

Su S Gar S

Gewinne und Verlustkonto (Gewinn)

Rauch fuß.

September 1903.

Getwvinn- und Vexlusft

ordecung an die Firma

V A : ried. Krupp, Essen Per Vorzugsaktien Lit. A :

Kapitalkonto Dividendenkonto : von der Firma Fried. garantierte Dividende Getwvoinn- und Verlustkonto: 15% Agio auf das Aktienkapital

6 448 750/—

0, S S E

Krupp in Essen

ea 0 S D E E

Gewinnu- und Verlustkonto zum 30. September 19083.

An Bilanzkonto:

S 0 0: d 0

Per Forderung an die Firm Cffen, 15 9/% Agio auf da Kiel, den 22. Fanuar 1904.

Schiff: u. Maschinenbau-Actie

„Germania“ in Liq Die Liquidatoren :

a Fried. Krupp, s Aktienkapital

825 000|—

ngesellshaft

Per Aktienkapitalfonto Hypothekenkonto Kreditorenkonto Neservekonti . Verlust- und Gewinnkonto: Bortrag p. $302 Reingewinn

Der Aufsichtsrat. stellv. Vorsitzender.

B E: Q M

Barandon.

Actieu Gesellschaft Kath. Gesellenhaus

30. Juni 1903.

Rauchfuß.

zu Essen.

v 28 582,40

Vilanz vom

T MTTnO | c 391 694/99

Getwwinnkonto.

178 000/—

An Immobilienkonto Mobilienkonto Bettenkonto Leinenkonto

Per Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Kreditorenkonto

MNeingewinn

S U S S-W

Pet Bovtráa p 1009 Fo! + S «P 0900 E O 205 062 45

Karbonisierkonto . ,

E L 0 c l E A C L a e R

A ae o TVE V v L E So n E

209 244/06

Gewinn- und Verlustrechnung vom 209 244/06

L. Juli 1902 bis 30. Juni 19083,

Verwaltungskonts . Reparaturenkouto Zinsenkonto Vbschreibungen

Per Gewinnvortrag aus 1901/2 Mietenkonto

M00 ck S Q S: +0 Sw @ 00 0 o A d P x S A

E S S S

$5599] a Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 19083, E Effektenkonto: | N Per Aktienkapi : | ? pitalkonto 6 1 004 000,

vorhandene Effekten... 542 306/30 30 0 i

Pebitorenkonto : : t ab 30 °%/o fehlende i |

Bankguthaben . M6 155 974,30 204 Aktien Lit.P , 151 200,— 852 800|

N d C Es en

Diverse Debitoren , 31397/03| 187 371|33

Gewinn- und Verlustkonto:

E ea 156 441/66) , | : 886 119/29 Debet. « N ¿ Ua 1 &orfrag laut Eröffnungsbilanz . | 229 476/25 Generalunkostenkonto . , , 25 324 31 05ER 254 800/56

Hannover, den 31. Dezember 1903.

Kaliwerke Eime Aktien-Gesellschaft in Liquidation.

Der Aufsichtsrat. G. Moll, Vorsitzender.

Die Liquidatoren :

G. Dammann. B. Lehmann.

Reingewinn

S0 G S Ax

pro 1903,

Dezbr. | An Spareinlagen (Reserve- u. Dispos.-Fonds) 17 820,16 lende Zinsen .

L A der Wechsel u. Hypotheken : 243 9378

4 StaatsfGuld[Äeine({ Depot E ihsbank i. Dessau) esel Þ. 1. Januar | 1904 fällige Zinsen . | » Kassenbestand ult. Dez. 03

C 232 602/30 dafür zu zah Attentat G auf Wechsel überhobene

| « Ueders{uß :

Kreditorenkonto: Diverse Kreditoren

Konto für Nükstellu Nückstellung für in lihe Forderung

O A

Klage befind-

E L E

886 119/29 _268 916/84 268 916/84

Getvinn- uud Verlustkonto per 31. Dezember 19083.

Jan. 1.| Per Ueberschuß

Getwinnve

Per Konto für Rückstellungen, wordene Reserven Zinsenkonto Sal

Febr. | An 89% Dividende p.

Gehalt des Vorst Remuneration d Vortrag a. neue

29 000 M Aktien ands u. Schriftführers es Aufsichtsrats .

Per Ueberschuß

156 441/66 254 800/56

Oranieubaum, den 6. Februar 1904.

parverein Act. Ges. Ad. Sommerlatte.

Carl Röhrig. G A Fr. Stechert.