1904 / 35 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[85584] Bekanntmachung.

Die Bayerische Hypotheken- und Wechsel- bauk dahier hat den Antrag eingebracht,

a. 12 000 000 379% ige verlosbare Hhpþpo-

[85557]

Wollwaarenfabrik „Mercur“ A. G. Ün f te Beila ge

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger. M «BeDe Y Berlin, Mittwoch, den 10. Februar : 1904.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins- Genofenschafts- Zeihen,, Muster- und Börsenregistern, ‘der Urheberrehtseintragsrolle, über Warens zeichen, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (r. 354)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Das

7) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Liegniß. Deutscher Creditverein. 4 12.000 000

Die H. H. Aktionä llschaft werden Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Verlin W. 66. G S) i: ait A E ehre gp Sa nit 17 der Aktiva. G N Mi 831. Dezember 1908. Pasfiva. D, G t Sina Sypo Sen Æ De Data E L E E e L C S S ps E und zur Notierung an hiesiger Börse Norddeutschen Hofe, Mohrenstraße, stattfindenden neo c A E R (Guthaben München, den 8. Februar 1904. :

, Tr l e . . F, ordentlichen Generalversammlung eingeladen Be o aon Qribitótenko I S vacalitazen Die Bulassungsstelle für Wertpapiere

Tagesordnung : 4 1) Prüfung uud Feststellung der Jahresrechnung | Couponkonto .. . .. 755 und Anleihen) on der Börse zu München. und Bilanz sowie Berichterstattung der Gesell- | Reservefondseffektenkonto . . . 80 445 A. 1monatli%e Kündigung . Lebrechtck- Vorsitzender. \chaftsorgane. Wetten I 3310 165 B: é x ¿ [82300] E A C ZAtna, EINEOo T L s G In der ordentlichen Gesellschafterversamnilung vom

2) Beschlußfassuug über die Gewinnverteilung. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Kontokorrentkonto D). 12 v 4. Dejeinber v. I. find einstimmig folgende Beschlüsse

[85549]

1 379 803/79

11 502 56 863 115 949/85 1 224 992

781 045 ür das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Zur Teilnahme an dieser Versammlung sind die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche thre Aktien \spätresteus bis zum Ablaufe des dritten Werk- tages vor dem anberaumten Versammlungs- tage bei der Gesellschaftskafse in Lieguit oder bei dem Bankhause August Gerstle in Augsburg hinterlegt haben

Augsburg, 8. Februar 1904.

Der Auffichtsrat der i: Wollwaarenfabrik „Mercur“ Lieguitz. Friedrich Neisert, Rechtsanwalt, Vorsißender.

[76496]

Sächsisch-Thüringishe Actien-Gesellschaft fürBraunkohlen-Verwerthungin Hallea/S. Auslosung von 40% Schuldverschreibungen.

Am 17. Dezember 1903 sind Vierzigtausend Mark mit den Nummern :

1.4 73 78 85-91 119 120/121 124 126 130 132 164 175 185 253 294 354 378 387 388 551 553 559 568 702 723 730 812 814 834 843 851 856 863 865 882 884 985, gleih 40 Stü zu 500 , und 1027 1037 1048 1051 1058 1133 1166 1204 1210 1258 1351 1389 1391 1407 1420 1449 1464 1466 1474 1475, gleiß 20 Stück zu 1000 Æ,

ausgeloft worden.

Die Zahlung des Nennwerts erfolgt vom L. Juli 1904 ab gegen Einlieferung der Stücke entweder

bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Halle

a. S. oder : bei dem Halleschen Bankverein von Kulisch, Kaempf «& Co. in Halle a. S.,

bei der Magdeburger Privatbauk in Magde-

burg,

bei der Allgemeinen Deutscheu Credit-Austalt,

Abteilung Becker & Co. in Leipzig, bei der Vauk für Handel & Judusftrie in Berlin.

Die Verzinsung hört mit diesem Tage auf.

Mit den ausgelosten Schuldverschreibungen find zugleih die Anweisungen und die nicht fälligen Zins- \cheine einzuliefern, widrigenfalls . deren Betrag von dem Kapital gekürzt wird.

Halle a. S., den 9. Januar 1904.

Der Vorstand. Lohmann. Wernecke.

C. Weßler Actiengesellschaft,

[85452

Apolda. Bilauz, 31. Dezember 19083. Aktiva. A P íImmobilienkonto . 305 284|— Mobilien- und Warenkonto ; 119 898/45 Debitoren- und Kassekonto 159 284/16

984 466/61

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Neserve- und Kreditorenkonto. . . . Gewinn- und Verlustkonto

500 000|— 34 156/97 50 309/64 584 466/61 Gewinn- und Verluftkonto 19083. Ab. A 28 7887 4 | 50 309/64

79 098/38

79 098138

Abschreibungen Reingewinn

Bruttofahbrikationsgewinn

[85445] : : Schlußbilanz der Strontianit-Actien-KVesellsch. i/Liq. zu Cöln pro 31. Dezbr. 19083.

«A 168 670/60 168 670/60

168670180 | |

Aktiva. Bergwerkskonto ab Totalabschreibung Mobilien-, Utensil.- u. Gerätekonto

4300, ab Erlös f. Mobilien M 6

4,— | Abschreibung . _„ 236, - 300,— l Gewinn- u. Verl.-Kto. Gnde 1902 Á. 1 085 883,63 - Verluft pro 1903 23 116,37 M T 109 000,— ab Kapitalreduktion , 464 500,— | 644 500/— 644 500|-— Pasfiva. / A ETER ge Aktienkapitalkonto. . . M 929 000,— ab beschlossene Me- duktion _. o 464500, | 464 900|— Prioritätsaktienkapitalkonto . |_ 180 000|— 644 500|— Gewinun- und Berlustrechnung pro 1903.

Soll,

An Abschreibungen .. . _.„ - Geschäftsführg, Abfindung und sonstige Unkosten inkl. Liquidations-

S 168 906/60

2 067 29

170 973185 Haben. # E

Per Nahhlaß der Kretitoren u. Zinsen Beriuit pro 1903, ¿s + à 6

147 857/48 23 116/37

170 97385

@ôöln, 8. Februar 1904. Der Liquidator :

Fliegenschmidt.

6.284 686,38 E. 12 ¿ Anleihen

Schelkonto Sparobligationskonto . . .. Pensionsfondskonto MNeservefondsk'onto Anticipandozinsenkonto. . . . Dividendenfondskonto . . .. Tantiemekonto

Gewinn- und Verlustkonto . .

Abschreibung . 20 000,— | 264 686/38}| F. «e 300

Inventarkonto . Abschreibung . „2 070,—

Interimskonto

1 000 4 8931

4 288 918/48

E d E U F On even

M e 125 066/: 1130 22 815 82 3394; 10 962

20 000|— 2 070 98 664

363 049/15

Verausgabte Zinsen

Verausgabte Provisionen

MBorerbobene Zinsen. c Os

Berwaltungskosten L

Tantieme ¿L

Abschreibung auf zweifelhafte Forde- rungen

Abschreibung auf Inventarkonto .

Reingewinn

2 966 9553

50 815 48 777 29 194 83 341 22815

1 989 10 962 98 664

| 4288 918 redit.

376 200/-

M. 267 726 82 289 9 746 184 3101

Vereinnahmte Zinsen Bereinnahmte Provisionen Gewinn auf Grundstückskonto Gewinn auf Effekten

Konto Diversa

363 049

Deutscher Creditverein : : eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Der Aufsichtêrat. v. Etdorff.

A2

Der Vorftaud. Steinicdke. v. Schmiterlöw.

Vorstehende Bilanz und das Gewinn- und Verlusikonto habe ih geprüft und mit den ordnungs-

mäßig geführten Büchern des Deutschen Credit-Vereins, eingetr. Genossenshaft mit beschränkter Haftpflicht,

hier, in Uebereinstimmung gefunden. Vexlin, 12. Januar 1904.

Fr. Henninger, gerichtliher Bücherrevisor. m Laufe des Geschäftsjahres 1903 sind neu eingetreten 299 Genossen mit zusammen 394 An-

teilen, ausgeshieden 128 Mitglieder mit 199 Anteilen.

2206 Genossen mit zusammen 3127 Anteilen an.

Am Jahres|{chluß 1903 gehörten der Genossenschaft

Der Gesamtbetrag, um welchen sich die Geschäftsguthaben der Genossen vermehrt haben, beträgt

M 112 490,63, das Betriebskapital hat sih um M 313 739,54 vermehrt. N Am Jahresshluß betrug die Hastsumme, für welche alle Genoffen

hat sich um 6 195 000,— vermehrt. aufzukommen haben, 4 3 127 000,—.

Die Haftsumme der Genoffen

Die fünfzehnte ordentliche Generalversammlung hat fodann am 6. Februar dieses Jahres

1) Bilanz, entgegengenommen.

3

Gewinn- und Verlustaufstellung genehmigt sowie Geschäfisbericht des Vorstands

9) Bericht des Aufsichtsrats zu dem Geschästsberiht entgegengenommen. Die vorgeschlagene Verteilung des Reingewinns genehmigt und Aufsichtsrat und Vorstand

Entlastung erteilt; an Dividende gelangen 5 9/6 zur Verteilung. n 4) Die ausscheidenden Mitglieder des Aufsichisrats, Herrn Major a. D. von Schönaich und

Herrn von B

genhagen, wiedergewählt.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren:

) Generalleutnant z. L und Delegierter des Aufsichtsrats.

D. von Etdorff, Charlottenburg, Bismarckstr. 108 1, Vorsißender

Hauptmann a. D. von Thümen, Stegliß, Fichtestr. 12Þb, stellvertretender Vorsitzender.

Rentier von Buggenhagen, Berlin W. 30, Martin Lutberitr.

84, Schriftführer.

Major a. D. von Slhönaich, Berlin W. 15, Meineckestr. 5, stellvertretender Schrift-

führer.

Oberstleutnant a. D. Krizler, Berlin W. 62, Kurfürstenstr. 89. ) Generalmajor z. D. Sichart v. Sichart8hoff, Berlin W. 30, Luitpoldstr. 47.

Berlin, den 9. Februar 1904.

„Deutscher Creditverein““‘, G | eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Der Vorstand.

Steini e.

Rechtsanwälten.

In die Liste der beim Landgeriht T in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. Curt Rosenberg in Berlin, Friedrichstraße 49a heute eingetragen worden. [85595]

Berlin, den 5. Februar 1904.

Der Präsident des Landgerichts I.

In die Liste der beim Landgericht T in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Friß Citron in Berlin, Leipziger Straße 98, heute eingetragen worden.

Berlin, den 5. Februar 1904. [85596]

Der Präsident des Landgerichts I. [85588] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Oberlandes- geriht in Cassel zugelassenen Rechtsanwälte ift heute der Rechtsanwalt Dr. August Appel mit dem Wohnsiße in Cassel eingetragen worden.

Caffel, den 5. Februar 1904.

Königliches Oberlandesgericht. Eccius.

[85597]

In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Hannover zugelassenen Nechtsanwälte ift unter Ièr. 134 der Rechtsanwalt Dr. jur. Artur Gumbert in Hannover eingetragen.

Hannover, den d. Februar 1904.

Königliches Landgericht. [85598] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Opitz hierselbst ist in die Listen der bei dem hiesigen Amtsgericht und bezw. Land- geriht zugelassenen Rechtsanwälte unter Nr. 1 bezw. Nr. 28 heute eingetragen worden.

Schweiduitz, den 6. Februar 1904.

Königliches Landgericht. [85594] Bekanntmachung.

Die Löschung der Eintragung des Rechtsanwalts Constantin Adolph Fritze in Bremen in der Liste der bei dem unterzeihneten Gerichte zugelassenen Nechtsanwälte wird hierdurch bekannt gemacht.

Hamburg, den 6. Februar 1901.

Das Hanseatische Oberlandesgericht. Klempau, 1. V. d. Sekretärs.

9) Bankausweise.

Keine.

von Schmiterlöw.

E D E A" B E BEE V R C M T EE L E

| 10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[85586] B d Bekanntmachung. Assessor Schönhausen'sche Stipendium- Stiftung für Studenten und Akademiker, Symnasiasten und Nealgymnasiasten aus der Familie des früheren

Gerichtsassessors und Bürgermeisters Joachim Christian Schönhausen zu Stendal.

Genußbereck@tigt sind Natkommen des Stifters

1) ex linea mascula.

2) Familienangehörige des Namens

Schönhausen.

3) ex linea feminina.

Bewerbungen um Stipendien pro 1. April 1904 bis 31. März 1905 sind unter Nachweis der Ab-

stammung binnen 6 Wochen nach dieser Ver- öffentlichung bei uns einzureichen.

Stendal, den 4. Februar 1904.

Der Magistrat.

M erner.

[80908] __ Bekanutmachung.

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung General und Schäßke zu Bochum ist aufgelöft. Die Gläubiger der Gesellschaft gefordert, sih bei derselben zu melden. Bochum, den 22. Januar 1904.

General und Schätzke,

Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Liquidation. Der Liquidator: Pean, Rechtsanwalt.

werden auf-

[84816] In der Versammlung der Gesellshafter vom 3. Februar 1904 ist die Auflösung der Gesellschaft beschlossen worden. Wir fordern unsere Gläubiger auf, sich bei uns zu melden. Celle, den 3. Februar 1904.

Erdölwerke Hermann

Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Liqu. Richard Sorge.

gefaßt :

f 1) Das Stammkapital soll gemäß $- 58 des Ge- setzes, betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, um 53 500 X, also auf 146 500 M, herabgesetzt werden und zwar durch Einziehung Amortisation) eines in den Händen des Herrn Paul Engell befindlichen Geschäftsanteils. Die Herabseßung erfolgt zum Zweckde des Erlasses der auf diese Stammeinlage geshuldeten Ein- zahlung. : |

Herr Paul Engell gibt zu diesem Beschlusse seine Zustimmung. /

Eine Aufhebung dieses Beschlusses ist nur R Zustimmung sämtlicher Gesellschafter zu- ässig.

2) Das durch die Ausführung des Beschlusses zu 1 auf 146 500 4 hezabgeseßte Stammkapital wird ferner, ebenfalls gemäß $ 58 des Gefeßes, herabgeseßt um 35/0, also auf 95229 M, und zwar durh Herabsetzung des Nennbetrages eines jeden Geschäft8anteils um 35 9/0.

Die in den Händen der Gesellschafter befind- lichen Anteilscheine von je 500 A stellen dem- na nur einen Nennbetrag von je 325 4 dar und sind auf diesen Betrag abzustempeln.

Diese Herabsezung erfolgt zum Zwecke der Tilgung der BieeRAus der Gesellschaft. Eine Aufhebung dieses Beschlusses ist nur mit Zu- stimmung sämtlicher Gesellschafter zulässig.

Zugleich fordern wir nah esepliher Vorschrift

die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, sich bei uns

zu melden.

Wismar, den 27. Januar 1904.

Hansa-Brauerei Wismar

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Stürzel.

85622] : Am Freitag, den 26. Februar 1904, Nach- mittags 4 Uhr, findet in Cöln a. Rhein, Hotel Fränkisher Hof, Komödienstraße 32/36, unsere dies- jährige ordeutliche Generalversammlung statt. Tagesorduung:

1) Geschäftsberiht, Rechnungslage, Entlastung.

2) Aenderung der Saßung und Versicherungs-

bedingungen.

Cöln a. Rh., den 9. Februar 1904. Rheinische Vieh-Versicherungs Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Köln a/Rhein. Der Auffichtsrat. Die Direktion.

L Du, Correns, Borsißzender. ___ Direttor. [85598] New-York Lebens-Versicherungs-Gesellschaft.

Die- Gesellshaft bringt hierdurh zur Kenntnis ihrer Herren Versicherten, daß die Jahresversamm- lung zum Zwecke der Neuwahl des Verwaltungs- rats in ihrem Hauptbureau zu New York, 346—-348 Broadway, am zweiten Mittwoch des Monats April 1904, Mittags 12 Uhr, statt- findet. Es ist jedem Versicherten, dessen Police ih zu dieser Zeit in Kraft befindet, gestattet, an der Wahl teilzunehmen, und zwar entweder persönlich oder durch Vertretung.

New York, den 1. Februar 1904.

JFohn A. McCall, Präsident.

Tz] G

Gesellschaft für ristlihe Kunst. Ausftelluung und Verkaufsftelle G. m. b. H. München Karlstr 6

Aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft | is Herr Historienmaler Ludwig Glößle aus- F

geschieden und dafür : S Herr Architekt Hans Schurr eingetreten. [85585]

In der Versammlung der GeseUschaster vom 3. Februar 1904 ist die Auflösung der Gesellschaft beshlossen worden. Wir fordern unsere Gläubiger auf, sh bei uns zu melden. [84817]

Celle, den 3. Februar 1904.

Erdölwerke Wießhe Hannover

Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Liqu. Richard Sorge.

Neuvorpommersche Spar- & Credit-Kank

[85573] A. G. Stralsund. Status ultimo Januar 1904. Aktiva. Kassenbestand, Agenturen, Bankgut- haben, Wechsel u. Monatsgelder 4 1 120 631,16 Darlehen gegen Unterpfand und Kontokorrentdebitoren . . . . 1366 308,23 Eigene Effekten ; 17 380,46 Nicht eingeforderte 60 9/9 des Aktien- 600 000, 75 204,58

kapitals : 3 179 524,43

Diverse

Passiva. 6 1 000 000,—

Aktienkapital 92 579,37 Kredi-

MNeservefonds Spar- u. Depositengelder, toren : i Schecklonto u. Kontokorrent- freditoren . 4 %13 195,96 Sypar- und Quittungs- büder . . 1563 002,96 , 2066 198,92 ú 110 746,14

6 3179 924,43

Selbstabholer auch dur

Staats8anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen ezogen werden. ,

E eträgt Le 50 S

n

entral - Handelsregister fir das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der ertionspreis für den Raum einer Druclzeile 30 S.

B

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werdeu heute die Nru. 35A. und 35B. ausgegeben,

Handelsregister. Aachen. [85357]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 511 wurde heute die ofene Handel3gesellshaft unter der Firma „Ge- brüder Ker} vorm. Friedr. Kerf}f“ mit dem Sitze in Aachen eingetragen. Die Gesellschafter sind Leonhard Kerf und Edmund Kerff, beide Schreinermeister in Aachen. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1904 begonnen. Zur Vertretung der Ge- sellschaft ist ie Gesellshaster ermächtigt.

Aachen, den 6. Februar 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. Altona. [85358] Eintragungen in das Handel8register : 5. Februar 1904.

A 261. P. Becker, Hamburg mit Zweig- niederlassung in Altoua. Die Gesellschaft ijt uh gelöst. Liquidatoren sind:

1) Carsten Rehder, Schiffsmakler zu Altona,

2) Iohann Heinrih Peters Söder, Schiffsmakler

zu Hamburg.

B 73. Norddeutsche Papierwarenfabrik, Gesellschaft mit beschräukter Hastung, Altona- Ottensen. Nah dem Beschlusse der Gesellschafter vom 2. Januar 1904 ist das Stammkapital um 34 200 M erhöht und beträgt jeßt 188 200 46; ferner find die $8 14 und 15 des Gefellshaftsvertrages auf Grund desselben Beschlusses abgeändert worden. Die Gesellshafter Franz Carl Wilhelm Schimmelpfeng, Martin Gustav Wilhelm Riecke und Wilhelm Jo- hannes Franz Kasten bringen in Anrechnung auf die von ihnen auf das erhöhte Stammkapital zu leistende Einlage in die Gesellschaft das ihnen gmeinschaftlich zu 4 gehörige Grundstü zu Ottensen Blatt 1813 zum festgeseßten Geldwerte von 19 200 M ein.

Königl. Amtsgericht, Abt. Ill a, Altona.

Baden-Baden. [85574]

Nr. 3488, 3489. Zum Handelsregister Abt. A wurde etngetragen :

Bd. 1 O.-Z, 286 Firma Gebrüder Sucher in Baden: Die Firma ift erloschen.

Bd. 1[l O.-Z. 336 Firma Gebr. Sucher in Baden:

Offene Handelsgesellshaft. Die Gefsellshaft hat am 12. Februar 1902 begonnen. Gesellschafter find: Otto Sucher, Kaufmann, und Kaufmann Emil Sucher Wwe., Marie geb. Kanitzer, beide wohnhaft in Baden.

Baden-Baden, 5. Februar 1904.

Gr. Bad. Amtsgericht. Bautzen. [85359]

Auf Blatt 567 des Handelsregisters ist heute ein- getragen worden:

1. a. Die Firma M. Ruf & Comp. in Vautzenu.

b. Gesells{after sind i

1) der Geschäftsagent Aktuar a. D. Karl Hermann

Liebsch, Nuf, geb. Berthold,

2) Amalie Minna verehel. beide in Bauten.

Die Gesellschaft hat am 1. Februar 1904 begonnen.

Die verehel. Ruf ist von der Vertretung der Ge- sellshaft ausgeschlossen.

IT. Profura ist erteilt dem Werkmeister Johann | Friedrih Conrad Ruf in Bauten.

Dieser darf die Gesellschaft nur in Gemeinschaft mit dem Gescllshafter Liebsch vertreten.

Angegebener Geschästszweig: Vertrieb automatischer Feuerungéapparate und Noststäbe.

Bautzen, am 6. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Bayreuth. Befanntmachung. [85360]

1) Neue Baumtwvollen-Spinnerei in Vayreuth. Dem Fabrikbuchhalter Hans Haßler, dem Disponenten Hans Feneberg und dem Kassier Felix Nost, sämtlich in Bayreuth, wourde Gesamtprokura in der Weife er- teilt, daß je ¡wei von ihnen berechtigt sind, die Aftiengesellshaft Neue Baumwollen - Spinnerei in Bayreuth als Prokuristen zu vertreten und deren Firma zu zeichnen. ?

2) Carl Gießel, offene Handel2gefellshaft in Bayreuth. Der Gesellshafter Carl Gießel sfenr. ist ausgeschieden; die ofene Handelsgefellschaft wird von den beiden übrigen Gesellschaftern unter der bis- herigen Firma fortgeseßt. :

3) Die Firma August Levermaü in Kulmbach ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen.

Bayreuth, den 8. Februar 1904.

Bergen, Kr. Hanau. [85361]

Fn das Handelsregister Abteilung A Nr. 19 Firma Blank u. Jung, Zweigniederlassung zu Mainkur ist heute cingetragen worden :

Der Kaufmann Felix Jung fen. in Elberfeld ist aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Bergen bei Hauau, den 29. Januar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [85362] des Königlichen Amtsgerichts A Berlin. (Abteilung B.)

Am 4. Februar 1904 is} eingetragen unter Nr. 2432 :

Rybuiker Steinkohlen-Gewerkschaft mit dem Sitze zu Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Ausbeutung der im Nybniker Reviere belegenen Bergwerke „Consolidirte Annagrube®“ zu Pschow, „Emma" zu Nadlin, „Johann Jacob und Römer“ zu Ntiedobschüt,

Mutung, Erwerb, Errichtung, Pachtung, Betrieb, Abtretung, Veräußerung und Verpachtung von anderen

Bergwerken oder Anteilen an solchen, sowie von allen f

zur Verarbeitung und Verwertung von Bergbau-

produkten dienenden Anlagen und Fabriken, Benutzung, Verwertung, Handel in eigenen und

fremden Bergbauprodukten in rohem, verfeinertem

oder sonst verändertem Zustande, Veranstaltung und Betrieb von Wohlfahrts-

einrihtungen zum Wohle von Arbeitern und Beamten. Repräsentant :

Dr. Alfred Martin, Bergassessor a. D., Berlin. Gewerkscha|t. t __Die Gewerkschaft wird in allen ihren Angelegen- heiten gerihtlich und außergerihtlich, insbesondere au den Bergbehörden gegenüber, durch einen Re- präsentanten vertreten. , Derselbe berechtigt und ver- pflihtet die Gewerkschaft durh die in threm Namen abgeschlossenen Necht8geschäfte, soweit niht durch die Saßzung die Entscheidung der Gewerkenversammlung

vorbehalten ist. Berlin, den 4. Februar 1904. Königliches Amtsgericht I.

Abteilung 89.

Berlin. [85363]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerihts 1 Berlin ist am 4. Februar 1904 folgendes eingetragen worden :

Nr, 2428. Medicinischer Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Sig ist: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Der Verlag und die Herausgabe der medizinischen Zeitschrift „Die medicinishe Woche" und anderer medizinischer Werke. Das Stammkapital beträgt 42 000 A Geschäftsführer ist :

Dr. William Henry Gilbert, praktisher Arzt, Baden-Baden.

H a Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter aftung.

Der Gesellshaftêrertrag ist am 23. Januar 1904 abgeschlossen.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Die Gesellschafter der praktishe Arzt Dr. med. William Henry Gilbert aus Baden-Baden und der Stabsarzt a. D. Dr. Ferdinand Uhl zu Berlin haben die ihnen gemeinschaftlich gehörigen Verlagsrechte an der Zeitschrift „Medicinishe Woche“ und an den folgenden Werken: Dr. W. H. Gilbert Diabetes- Küche, Dr. Hermann Engel Technik des ersten Ver- bandes, Dr. Wittkowsky Anweisung für die Schleich- {hen Methoden, Dr. Gilbert und Dr. Meißner das Bad Meinberg, Dr. Gilbert, Dr. Meißner und Dr. Oliven das Bad Lobenstein und „Neise- berihte des Komitees zur Veranstaltung * ärzt- lier Studienreisen"“ und außerdem sämtliche vorhandenen Bestände der Zeitschrift und aller dieser Werke eingebraht. Es gehen ferner auf die Gesellshaft über die Rechte und Pflichten aus den mit den Herren Dr. Gilbert und Dr. Paul Meißner zu Berlin bestehenden Nedaktionsverträgen und aus dem mit der Firma J. S. Preuß in Berlin

geschlossenen Druckereivertrage. Der dieser Einlagen wird auf 40 000 4 festgeseßt, von | welchem Betrage 25 000 Æ auf die Stammeinlage | des Dr. Uhl und 1500 A auf diejenige des j Dr. Gilbert in Anrehnung gebraht werden. |

Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsauzeiger. |

Nr. 2429. The American Reminder Clo | Neclame Co. Gesellschaft mit beshräukter | Haftung.

Sitz ist: Verlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Der Betrieb von Neklamegeschäften jeder Art.

Das Stammkapital beträgt: 25 000

Geschäftsführer sind:

der Kaufmann Joseph Charles Bayer zu Berlin, |

der Kayfmann Max Berzinsky zu Berlin,

der Kaufmann Curt Richter zu Dresden.

Die Gesellschaft i eine Gesellshaft mit be- chränkter Haftung.

_ Der Gesellshaftsvertrag ist am 25. Januar 1904 festgestellt.

Jeder Geschäftsführer ist zur selbständigen Ver- tretung der Gesellschaft berehtigt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Die Gesellschafter Kaufmann Joseph Charles Bayer und Kaufmann Max Berzinsky, beide in Berlin, bringen in die Gesellschaft alle Rechte ein, welche ihnen auf Grund der ges{lossenen Verträge gegenüber der „The American Reminder Clock Neclame Co.“ bezüglih Ausbeutung der von dieser | Gesellschaft erfundenen und in Deutschland ‘zum | Patent angemeldeten Reklameuhr zustehen, sowie | ferner die aus den am 19. August 1903 erfolgten ! Mustershußanmeldungen Nr. 207 653 und Nr. 208753 | ih ergebenden Nechte, ferner vierzehn vollständige Neminder Clockapparate und die in ihrem Besiß be- findlichen, der Verbreitung dieser Apparate dienenden Klischees, Photographien und Drucksachen zum festge- seßten Gesamtwert von 5C00 4, wovon je 2500 M. auf ihre Stammeinlagen angerechnet werden.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 2430. Privat-Klinik für Gallenstein- kranke Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siy ist: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Errichtung und Führung einer Klinik für overationglese (interne) Behandlung für Leber- und Gallensteinkranke.

Das Stammkapital beträgt 50 000

Geschäftsführer ist:

Baron Raban von Raab in Charlottenburg.

| geseßten Werte von 10000 Æ# unter Anrechnung

Kaufmann Dr. Oscar Philippi in Breslau über-

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Der Gesellshaftsvertrag ist am 9. Januar 1904 O,

ußerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Der Gesellshafter Dr. Bruno C. Schürmayer in Hannover bringt in die Gesellshaft das von ihm ausgebildete, itm allein bekannte Verfahren zur Heilung von Gallensteinkrankheiten ohne operativen Gin- griff ein zum festgeseßten Werte von 35 000 K unter

nrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Bekanntmachungen der Gesellschaft ge[hehen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 2431. Terrain-Gesellschaft Wilhelminen- hof mit beschränkter Haftung.

Siy ist: Verlin.

Gegenstand des Unternehmens ist:

Die Aufschließung und Verwertung der in Ober- Schönweide belegenen Grundstücke Wilhelminenhof durch Verkauf von Parzellen und durch Vermietung und Verpachtung der Grundstücke oder von Teilen derselben.

Das Stammkapital beträgt 165 000 #4

Geschäftsführer sind:

Willy Thöôme, Braumeister, Schöneberg,

Otto Luther, Kaufmann, Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit bes{hränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 31. Dezember 1903 abgeschlossen.

D wird hierbei bekannt gemacht :

Die Gesellschafter

1) Direktor Louis Hempel in Berlin,

2) Kaufmann Max Müller in Steglitz,

N Kaufmann Otto Luther in Berlin,

4) Braumeister Willy Thôme in Schöneberg bringen in die Gesellschaft ein folgende, für fie auf j den im Grundbuche des Königlichen Amtsgerichts | Köpenick von Schönweide Band acht Blatt Nummer | 230 und Band zehn Blatt Nummer 299 verzeichneten Grundstücken in der dritten Abteilung des Grund- buchs zur Gesamthaft eingetragenen Grundschulden zu nahstehenden Beträgen und dementsprechend fest- geseßten Werten unter Anrechnung derselben auf ihre Stammeinlagen :

bei 1 von 32 50 A und 21 000 4,

bei 2 von 30 000 M und 19500 M,

bei 3 von 25 000 4 und 16 500 M,

bei 4 von 12500 G und 8000 M.

Oeffentliche Bekanntmachungen der G-fellschaft er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger.

vei Nr. 1903: Vrandenburgisches Carbidwertk ; Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Gemäß | Beschluß vom 27. November 1903 ist das Stamm- | fapital um 180 000 Æ auf 300 000 M erhöht worden.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Die Gesellschafterin offene Handelsgesellshaft Kurt | E. Rosenthal in Berlin bringt in die Gesellschaft ein diejenige Forderung, die ihr gegen leßtere auf Erstattung von Barauslagen und Bezahlung von

kraft und zur: Ankauf von Ländereien zwecks Stau- | erhöhung und der bei Gelegenheit des Abschlusses | des notariellen Abkommens 9. d. Bromberg den 2. Oktober 1903 mit dem Kaufmann Carl Albrecht | zu Mühlthal erwachsenen Unkosten zusteht, zum fest- |

dieses Betrag:8 auf die von ihr bei der Kapitals- erhöhung übernommene neue Stammeinlage.

bei Nr. 1828: Heimshuß, MWMetallwaaren- Fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Das Stammkapital ist gemäß Beschluß vom Januar 1904 um 26 000 A auf 50 000 M. er- höht worden.

bei Nr. 1861: Berliner Musikalien-Druckerei | Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Simon Schönlank ist beendet.

bei Nr. 395: Maggi, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Die Vertretungöbefugnis des Geschäftsführers Julius Maggi und des stellvertretenden Geshäfts8- führers John H. Harjes ist erloschen.

Berlin, den 4. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht T. Abteilung 122. Breslau. [85365] In unser Handelsregister Abteilung A ist heute cingetragen worden :

Bei Nr. 14, Firma M. Rösler Nchf. hier: Der Kaufmann Siegfried Rothholz zu Breslau ist in das Geschäft des Kaufmanns Richard Becker ebenda als persönlich hbaftender Gesellschafter ein- getreten, und hat die von den Genannten unter der bisherigen Firma begründete offene Handelsgesell- haft am 1. Juli 1903 begonnen. Zur Vertretung der Gesellshaft sind nur beide Gesellschafter gemein- shaftlih ermächtigt.

Bei Nr. 413, Firma Breslauer Mosaikplatten- Fabrik Max Breier hier: Dem Elemór Breier, Breslau, ist Prokura erteilt.

Nr. 3828. Firma Julius Saudelowsky, SEEUAO Jnhaber Kaufmann Julius Sandelowsky ebenda.

Breslau, 3. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Breslau. [85366]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden :

Bei Nr. 511, Firma G. Philippi & Co. hier: Das Geschäft is unter der bisberigen Firma auf den

gegangen und defsen Prokura erlosen. Die Prokura

| Bruehsal. Handelsregistereinträge.

des Joseph Hoffmann, Breslau, ist durch Uebergang des Geschäfts erloshen und ihm von dem Erwerber Dr. Oéêcar Philippi wieder erteilt.

Nr. 3829. Offene Handelszesellshaft R. F. Frank, Breslau, Zweigniederlassung der in Nawvitsch ihren Hauptsiß habenden Gesellschaft; be- gonnen am 16. September 1889. Persönlich haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Max Beran und Erich Beran, beide in Nawitsch.

Nachbezeichnete hiesige Firmen sind erloschen :

Nr. 2871. D. Steinberg.

Nr. 3558. Samariter Apotheke Feodor Michle.

Breslau, den 4. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Breslau. [85367]

In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 2018 das Erlöschen der Firma Oesterliunk & Hentschel hier heute eingetragen worden.

Breslau, den 5. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Befanntmachung. [85368] In das Handelsregister A Nr. 50 ift am 30. Ja- nuar 1904 bei der Firmx Weidlich & Berthold in Berlin Zweigniederlaffung Bromberg eingetragen: Die Zweigniederlassung ist in eine selbständige Firma umgewandelt worden. Die Ge- fellshaft ist aufgelöst. Die Firma lautet jeßt Weid- lich «& Berthold. Der bisherige Gesellschafter Ingenieur Maximilian Berthold in Bromberg ift alleiniger Inhaber der Firma. Bromberg, den 3. Februar 1904. Königliches Amtsgericht.

L He [85575] _In das diesseitige Handelsregister A Bd. I wurde eingetragen :

1) Zu O.-Z. 360 Seite 721/722: Die Firma „Robert Blum (Zigarreufabrik) in Bruchsal.“ Inhaber ist Robert Blum, Kaufmann in Bruchsal.

2) Zu D.-Z.. 357 Seite 715/716: Die Firma „Wilh. Brauu in Bruchsal“ wurde geändert in „Anna Braun, vorm. Wilh. Braun in Bruchsal.“ „Die Prokura des Wilhelm Braun bleibt bestehen.“ „Aktiva und Passiva der ehemaligen Firma Wilhelm Braun find auf die neue Firma der „Anna Braun" nicht übergegangen.“

3) Zu O.-Z. 273 Seite 547/548, betr. die Firma F. Biedermaun « Cie in Bruchsal: „Der Gesfellshafter Gustav Konrad Wilhelm Heuberger ist infolge Ablebens aus der Gesellschaft ausgetreten.“

4) Zu O.-Z. 96 Seite 191/192, betr. die Firma Gustav Kopp vorm. V. Sommer in Bruchsal : „Diese Firma ist erloschen.“

5) Zu O.-Z. 361 Seite 723/724: Die Firma „E. Fleischmann «& Comp. in Bruchsal.“ Persönlich haftende Gesellschafter der am 1. Februar 1904 begonnenen offenen Handelsgesellsha\t find: 1) Wilhelm Förtsh, Ingenieur, 2) Friedrich Fleish- mann Witwe, Elise geb. Wißtel, beide in Bruchsal. Jeder der beiden Gesellschafter ist berechtigt, die Ge-

Sesamtwert | au8gefü N ‘ite n Ankauf einer Waser- 4 : Gesamtwert | ausgeführten Vorarbeiten zum Ankauf einer Wasser- | ellschaft allein zu vertreten.

Bruchsal, den 1. Februar 1904. Großh. Amtsgericht. T. Bnxtehude. [85369] In das hiesige Handelsregister A ift zu der Firma

| A. L. Goldberg Nachf. in Harsefeld eingetragen :

„Die Firma ist verändert in P. Köpke.“ Buxtehude, den 6. Februar 1904. Königliches Amtsgericht. T. Cassel. Handelsregifter Caffel. [85370] _Zu Ludwig Mangold & C°, Bettenhausen ist am 4. Februar 1904 eingetragen :

Kaufmann Ludwig Mangold in Bettenhausen ist als persönlich haftender Gesellshafter aus- geschieden, Kaufmann Carl Elbelt daselbst, dessen Prokura erloschen is, als persönlih haftender Gefell- \hafter eingetreten. Ein Kommanditist ist eingetreten.

Königliches Amtsgericht. Abt. 13. Cöln. Bekanntmachung. [85371] _In das Handelsregister ist am 6. Januar 1904 eingetragen : 1. Abteilung A.

unter Nr. 1932 bei der Firma: „Rheinische Glimmerwaarenfabrik B. Löwenstein“ Cöln- Ehrenfeld.

Der Sit der Firma ist nach Wefsseling verlegt ;

unter Nr. 187 bei der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma „Kölner Goldleiften Gesell- schaft Zinser & Cie.“ Cöln.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Ge- sellshafter Albert Hugo Meyer ist alleiniger Inhaber der Firma ;

unter Nr. 2677 bei der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma Pur Verghaufeun Andreas- kloster Nr. S“ Cöln.

Der Kaufmann Heinrih Berghausen is durch Tod aus ter Gesellshaft ausgeschieden. Gleichzeitig ift der Kaufmann“ Wilhelm Graff zu Cöln in die Ge- sellshaft als persönlich haftender Gesellschbafter ein- * getreten. Zur alleinigen Vertretung der Gesellschaft ist nur Carl Berghaufen ermächtigt, während die beiden Gesellshafter Lambertine Berghausen und Wilbelm Graff nur gemeinschaftlich zur Vertretung der Gesellshaft ermächtigt sind;

unter Nr. 3039 bei der Firma „Hermann Jof. Pelzer“ Coln.

Der bisherige Geschäftsinhaber, Kaufmann Rudolf Blank in Cöln ist gelös{t, neuer Inhaber ist Her- mann Josef Pelzer, Kaufmann in Cöln.

Der Uebergang der in dem Betriebé des Ge\{häfts begründeten Verbindlichkeiten und. ausstehenden Forderungen ist bei dem Erwerbe des Ges@äfts