1904 / 37 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“E

Sofie Höcht in | 19, Januar 1904 durch den Gerichtsafsessor Reinecke | Blatt 20 in Abteilung 111 Nr. 2 für Anna Ve- | Der Kläger ladet den Beklagt agten zur mündliher

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellsch. 4) Auf Antrag der Anna und

1. Untersuchungssachen. L Lao Sgr fei getan s dat: | SD j ; f ena ua Wasen f o - x. Versicherung. | ntl er . Gr - und Wirtschaftsgenofsen]chasken. / . die 4 9%gi ü ; 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. C ich CLV. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 2 h E Ten S A0 I E U A ronifka Freitag eingetragenen Vatererbteils 5. Verlosung 2. von Wertpapieren. 9. Bankausweise. | (bayer B und 111 320/191 064 zu je 25 Fl, b. die | vo er Hypothekenbrief bezüglich der im Grune E Ee f E s rerbens v9 | Soridgeride T in Berlin Ableitung 14 M ; 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 4 %ige bayerifche Grundrentenobligation Kat.- für e E n Nbolf Stei an erster S E A E der im Grundbuche von Kozielaske Blatt 12 E Sr O 4 S 14, Jüden- i) Untersuchungssachen (8581) tetallgieher Philipp Reineck (85896) Aufgebot fruhtlofem Abl ist wi Nr, 99 338/142 970 I Masor Ernst Höch und für ben Kaufmann Adolf Steinmann 4 A 00 Hartmann eingetragenen 57 le: 9 Sgr. Tugustine | 1904, Vormittags 94 Uhr: Zum Zweite der [86227 4 wei is di GIEHET Philipp, Reinecke in Braun- | Nr. 3109. Der Kaufmann Farl Kraft in Baden | das Testan : 4 der Frist wird angenommen, daß N eia an a on E Major Ernst Höcht und | 1873, bezw. 15. Mai 1874 am 12. Mai 1879 ein- | werden mit Ten Me 57 Tlr. 9 Sgr. 7?/10 Pf., | öffentlichen Zustellung wird dieser Aus C K der E N ares d O C biim T Ra Aefadbot der Shuld op hat beantragt, den verschollenen, am or Márz 1811 | der Me lerin s B rin und id A geru 2A e aa altgatio L ga Kaufgeldsforderung von 15 000 M. nebst | thekenposten S an die genannten Hypo- dgr mi gemat. E zug der Klage s „U riebenen Rekruten, Arbeiter i Aus er erschret- Geroldsau geb S : (s « ageue escheinigung hier- ¿ B : 9 at.- | 99% Zinsen, abgetreten an den Ti t Louis | Der ü j 7 Jaht r erlin, den 4. Februar 190 Josef TuszXnski, welcher flüchtig ift, ist die Unter- bung des Ritterschaftlihen Creditvereins für das u geborenen Schuhmacher Josef Bayer, über erteilt. Nr. 74 303/116 074 zu 26 Fl. und die 49/6 igen | Möhlenkamp v n den Sterarzt 0 Der über die Post zu 7 gebildete, ursprünglich über L O fuhungshaft wegen Fabnenfluht verhängt. Es E Herzogtum Braunschweig Lit. A Nr. 12916 über. le o Becs S für A u eich spit e R 6. Februar 1904. bayerischen Cisenbahnanlebensobligationen der Kassa | kraftlos art. om 1. April 1886 an wird für E: ris 2 s lautende Bhpotbekénbrief des Königli O MOcaciAA 1 A Z ersucht, ihn zu verhaften und in die Militärarrest- eantragt._ Der Inhaber ber Urkunde wird | i dem auf Mittwoch, d ( Der N pätestens roßh. Hessishes Amtsgericht Darmstadt [. Regensburg vom Jahre 1848 Komm.-Kat.-Nr. 6171/ (ges) Neine cke ‘Die Kofte 08 erfsärt. [ 86050] O A O r eilung 14. aufgefordert, spätestens in dem auf den 25. Ok- | 1904, Vormittags 10 Uhr I Se [84362] Aufforderung L 081 e A ORTLE R S L 0s Veröffentliht: Nenneberg, Gerschr.-Asp ie Kosten fallen den Antragstern zur Last. “Der Msb Ee r j z i r j rc L omm.-Kat.-Nr. 399, c ; 295, 996 N . - s ELA r.-A1P-/ O CNEN 2 R E R \ v Veran . ar ohl in Múülbei : Am 11. Februar 1902 ist zu Jacobsdorf, Kreis je 100 Fl., vom Jahre 1862 «omm Sat. 44 991/ Bu Gerichtsschr. Herzogl. Amtsgerichts. E Whefrau ved Matosen Peter Sis uer De, Su A: Sechtoanwälte Dr. Gretje geb. Fleßner, zu g Rel E und Dr. Shuly zu Duiéburg, klagt gegen ! ckmven, zeßbevoll- Friedrih Schmitz, früher in Potsdam, jeßt un-

11991 zu 10009 Fl, diese vinkuliert als Militär- @ : Fn Sachen betr. das Aufgebot von Hypotheken- | mähtigter: Rechtsanwalt Frexichs N uf ter: Rechtsanwalt Frerichs zu Aurich, klagt bekannten Aufenthalts, auf Grund des Möbelkauf-

anstalt in Graudenz oder an die nächste Militär- * | tober 1994, Vormittags : : rmittags 9 Uhr, vor dem | Amtsgericht dahier anberaumten Aufgebotstermine zu Liegni, seinem Wohnsiß, d 20. August , nfiß, der am 20. August 1835

behörde zum Weitertransport hierher abzuliefern 5 Graudenz, den 8. Februar 1904. unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin | melden, widrigenfalls bi 2 Gericht der 35. Division. seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | wiry. A u 6 be 9 Tobedertlürung erfolgen | als Sohn des Freigärtners Christian K ion j i Der Gerichtsherr: Kohlhoff. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | T d de V Tho mes Auskunft über Leben oder | dessen Ehefrau B be “Els bet 0 v i heiratsfaution für den verlebten Major Ernfk Höcht. | urkunden hat d terzei Beschreibung: Alter 22 Jahre, Größe 1 m 57,5 ex folgen wird. as ¡od des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | Fanz Barbara Elisabeth Kunke, geborene 5) Auf Antrag der Gemeindeverwaltung Willofs | 9 n_ hat das unterzeichnete Amtsgerich! dur | gegen ih nannten & 3 [86214] 1: Alter 22 Jahre, Größe 1 m 57,9 cem. | Wolfenbüttel, den 30. Januar 1904 die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine Frenzel, geborene Ortsarme Heinrich Ernft Kuuke die 4 °/oige bayerische Grundrentenobligation Kat.- Aués{lußuteil vom 14. Oktober 1903 bezügl. nah- in A genannten Ehemann, zur Zeit un- vertrogs vom 23. Oftober 1898, mit dem Antra De der Seel ai n Herzogliches Amtsgericht. (ges.) Reinecke dem Gericht Anzeige zu machen. verstorben. Als dessen geseßliche Erben haben die Nr 120 410/213 377 zu 100 Fl, auf den Sul. stehender Hypothekenurkunden für Recht erkannt: “Tat i Mea wegen böglihen Verlassens den Beklagien kostenfällig zu verurteile n, an Kl jer s Ciocgdorf Steae nee ettva Kimpfe Veröffentliht: Renn an Gerschr „Asp. L a E 1904. rens eines gemeinschaftlihen Erbscheins bean- fonds Willofs, K. B. A. Oberdorf, umgeschrieben. e E L E R d über 675 Darlehn, fichénde“ Ehe ais E My urteten, Wes er O A nebst 4/6 Zinsen feit 1 August 1903 zu Sh rf unt . September 1897 er- 1s Gerichts\{r. Herzoal. 2 A A Matt, Gerichtsschreiber Großh. Bad. Amtsgerichts L 6) Auf Antrag der Paul v. Behai . | eingetragen im Grundbuch von Vehlen Band 11 nde Ehe zu scheiden, den Beklagten für dea | Lifte ober die dur obenbezeineten * von Ehringlborf unfer dem 17. Sa trösfeniluht: Renn ees a, ) reiber Großh. deritta, [U anver b 2 5) Auf Antrag der Paul v. Behaimschen Wohl- | Blatt Nr. 70 Abteilun; L schuldigen Teil zu erklären und ihm di des Ddbel: ein Rameeltaschenvlüsbsofa, einen i / E chr. Herzogl. 85821] Auf eb : : ie Kinder er vorverslorbenen Schwester des Erb- tätialeitsftiftun in Hohenstein bte 4 9/0f b i\cch IEO 2e r. (0 Abteilung [I Nr. 3 und Band II S f h n ‘d E S im die Kosten des fauften Möbel : N Kameeltasche 4 us f i Hanau, den 9. Februar 1904. [86237] Aufgebot. [ y E lassers, de | 9 i (0 ‘iftung in Y! / oige bayerische | Blatt 78 Abteilur 6 Ln Band Il | Verfahrens aufzuerlegen, eventuell ihn zur Wie n O voliertes E vie Mert 01a, En Der Mtetfuungteiier beim Kön lichen L ¿g+- | „Die GerbereibeNBerfen Hulda Szallies, geb Nr. 1518. Auf Antrag der Schmiedmeister Eduard A H E Gele Anna Rosina Stiftungs\culdobligation Kat.-Nr. 2742 der K. Andie or v JIL Nr. 1 für den Ackermann herstellung der bäus lichen GLE ihr qut Wietere |. Lam P Tisch, - ein Vertikow, einen q r beim iglidhen Landgericht : Nie Geer en, TD is L geb. Shindler Ebefrau Johanna aeb. Hildenbrand in lich ge «d ie Nit R Mes Lüben, Staats\culdeatilgungshauptkassa zu 857 A 14 S, | 24 Sebruae 1874, BVehlen aus der Urkunde vom | zuy verurteilen und D der Sletiaat kostenpflichtig L mit Stufe, 4 Rohrstühle und einen (86229 S geblich verloren gegangenen, unter Nr. 949, 950 und Moe wir hlen bas O ium gwede der E F Ats Ues: L agu af dn A O O DihlmlWen Wohl a) A N Dterenuerihte vie vid L E Mien Verhandlung: des Rechtöfireits vor u ivil Beflagten E Der e E O In der Strafsache gegen den flüchti îir A. Braune in Marienwerder am 15. De- s A VeN A LBL enbrand, | þ. die verehelihte Bahnarbeite Henriette Friedrich, A Hohenstein, K. B. A. Hersbruck, | 10 Sgr. 11 Pf. Vatererbe ermal 9 Taler | kammer 1 des Königlichen Landaericts zu Aurich | fireifs vor ‘di A S E E F al Htigen Kaufmann | zember 1862 ausgefertigten Anteilschei geboren am 16 September 1828 in R thweil (A jte Dahnardeiler Venrielle Friedrich lautend. E Vatererbe und Unterhaltserbe der in A andgerihts zu Aurich | lrell9 Por die dritte Zivilkammer des Königli ezn der Strafsade gegen ven f tige Ra zember 1862 ausgefertigten Anteilseine des West- | Bre 1 828 in Hothwei (Amt | geb. Peukert, hier Gerichts\trafe 23, c. di ed ; ‘Sée 4 L Geschwister Horch in D ; ; j auf den 56. Mai 1904, Vormit 7 Landaeric c CAEZ mmer des X9ng ichen : s Gee Lde GLOD, 1857 zu Pfaffen- Kis dredit-Verei D E Breisach), erlassen. Hildenbrand ist im Fahre 1868 | 1j y 1 O rafe 23, c. die verehe- 7) Auf Antrag der verstärkten Gemeindeverroaltun;( E rch in Derben, eingetragen im Grund- | mit der Aufford , rmittags D Uhr, Landgerichts in Duisburg auf den 6. Mai 1904 beim, zuleßt in Colmar wohnhaft gewesen preußischen Kredit-Bereins, Kommanditgesellschaft M ar pet D ind H lun ZAHLE T5 lihte Kutsher Christiane Kunick, geb. Peukert, i P Oi f ung | buch von Derben Band I[ Blatt Nr. 55 r mit der Aufforderung, einen bei dem gedachte Vormittags S2 q L im : Di Pfafen- | preußisde redit-Vereins, nanditgesell S8 Amerika ausgewandert und- seit 1875 verfol hte Ki rist s , geb. Peukert, in Algersdorf: a. die 4°/otgen bayerischen Grundrenten- | Nr. 3 Band 11 Blatt Nr. 55 Abteilung ITT | Gericbte zugelassenen 4 em gedachten ormittags S2 Uhr, mit der Aufforderun j S itttchls und E ae M e / ( ftien in Marienwerder, über je 25 Taler Pr. | 9 E : l 1 Jouen. Klein-Koßenau Kreis Lüb I d ; t E U 1Q L TCNN s x Nr. 3 Jerihte zugelassenen Anwalt zu beftelle 5, bet bent aed T al A ng, einen 8 zucht, wird hier- ‘ant be L Cs ler 4. | Aufgebotstermin wird bestim . SVvei Di au, Kreis Lüben, d. die verehelite obligationen vom 1. April 1849, Kat.-Nr. 5654/95 G 2wede E Df qu bestellen; Zunt | A gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt z1 Kurant beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird | 16, September 1901, Born, A0 Me Dei | Sigebemeiler Emilie Graadke, geb. Peukert, hier, und 57.430/87 382 ju je 100 Fs, auf die Lokalschul- f Dle SRUO ne eur nee aber 225 A R tent Set O dieser Auszug | bestellen. Zum Zwecke der 'éfentlichen Zustellung Gerichtsstraße 23, 0. der Stellenbesißer Wilhelm fassa Hohenstein, K. B. A. Hersbruck, und Kat.-Nr. 9 , eingetragen im Grundbuch von Neuenklitsche Auric) a CENIaME S wird dieser Auszug der Klage bekannt gemadt s Band 1 Blatt Nr. 41 Abteilung 111 Nr. 2 für | Der Gerihts\creiber des. etge R ; Duisburg, den 2. Februar 1904. i J is\hreiber des Königlichen Landgerichts. E e Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

j 48 042/71 945 zu 29 Fl, auf, die Schulstiftu i; s E j / Schul|tiftung | Andreas Seeger in Neuenklitshe aus der Urkunde

{(86052] Oeffeutliche Zustellung.

durch die Beschlagnahme des im Deutschen Reiche | aufgefordert, spätestens in dem auf den 5, Mai 1904, | 9 1 : E - | Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in | Peukert in Braunau Kreis Lüben Zraunau, Î Lüben. Rudolph, geb. Beeskow, in | [86240] Oeffentliche Zuftellung.

Hohenstein umgeschrieben ; b. der 49%/ige Pfandbrief | vom 10. September 1844,

befindlichen Vermögens des Angeschuldi ä s V gens des Angeschuldigten gemäß | V j ( terzei LeS Abs. 1 der St-P E N Vormittags 10 Uhe, vor dem unterzeichneten ; i f i N s. «9 8 . 1eordnet. e i i D C } N ini | B n i : Colmar, den 6. Februar 1904 ei 8 L Med a ane e U Uufceboidterniine S ba Wit falls A be Die otttiere Käbi L L Aue M Ore, E Q Fe L nine seine Rechte anzumelden und die Urkunder 0 S erf j fe: wels 9 ter S O lat | | "Kal. LanbacidE 1. Strafkammer. vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlose Fla den | die Todeserklärung erfolgen wird. Alle, welche Aus- Mee Christiane Käbisch, geb. Kunke, in Groß- der bayerischen Hypotheken- und Wechselbank | 4) die Hyp a 4 T Schaeffer. Mulert. - Prins. Urkunden Aen wird. die Kraftloserklärung der | kunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er Meicten, E et in Müncen Lit. J Nr. 124 670 Ser. 24 zu 100, | £ Pi A über a. 24 Taler 15 Sgr. | _ Die Arbeiterin Clara ; : l ( j And 5 Ae s V 4 20 . Die Kinder des vorverf Ps hol : E): ) Ser. 24 zu 100, | 5 Pf. Muttererbe d ein Hoizeitentei - Na Gerbersträße f ¿ti ie Gei D L o Marienwerder, den 12. August 1903. teilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens im | Erblassers, des Des VoIE S des auf den Namen der Schulkassa Hohenstein, Gemeinde Gean lot Oeinbbu Hodhzeitenteil, b. 100 Taler, E N.-L, Gerberstraße 30, Prozeßbevollmächtigter: Marie Geiger, Taglöhnerswitwe hier, Prozeßb _Der an eridsefret ee ries Amiécetii A ert R dem Gericht Anzeige zu machen. Beaunau "reis tit eemlich: riedri unke aus Ao V 4 E umgeschkieben, und Blatt Hr 7 Veil uy e E N I E Gaedcke zu Guben, klagt gegen ihren vollmächtigter : Rehtöanwalt Sauer L; Ta, «„ &,) I. V.: Berndt, H.-Gerichtsschreiber. ; KOniglihe? A : reisach, den 3. Februar 1904. : O A VUVEN/: NZU bi je 34 9/oigen Pfandbriefe der Süddeutschen Boden- | Elisabeth ua Nr. 5 für Marie | Wilhelm Rudolph, früber las E i [86212] Fahnenfluchtserklärung. BESL Srl Aufgebot. R Gr. Amtsgericht. (gez.) Muchow. A, R Kunke in Libertvilla Lak Cv, Staat ereditbank in München Ser. 45 Lit. K Nr. 355 991 S Schulenburg, und Nr. 11 für Ernst | Wilhelm Rudolvh, früher in aas S ¿- Zt tit ‘unbatanatem A Prthal grn eg Fn der Untersuhungssache gegen den Nekrut Adolph | ber h S Johannes Baule in Moritz- | Dies veröffentlicht der Gerichtsschreiber: C. Be ck D ino, Nordamerika, A L A zu 200 M, auf die Unterrichtsftiftung Hohenstein O ORNES Schulenburg, e unbekannten Aufenthalts, auf Grund böglider Ner- dem Antrag Sa e S H Aufenthalt abwesend, mit B Pn tan gten ten Heer! Malds ies ba as abo eine Seatmerrelbunt S A U E Se r (eru A b, Zulius Kunke in Park Ricolge, Staat Illinois, und Ser. 47 Lit. L Nr. 474 383 zu 100 M, auf a ie, DOTYG en Os über 4000 A Resikauf- | lassung, mit dem Antrage, die Ebe der DHarteien flagten gegenüber Ch P A lt erlassen: Dem Be- ‘var- Lib- und Vorschußkasse der Aemter Hildes- | 897] K. i zelsau. Nordameri?ïa S L A L ai E / geld, eingetragen im Grund! I i \Geiden und auszusprechen Ehe der Parteten} Lei gegen er B raß seine auf de he_de er Hildes Das Aufgebot zum Zwecke der Todeserklärung ist | _e., die verebelihte Stellmachermeifter Marie die Sr D Digaee Brau in Moosbadt Band X1 Blatt 452 "Abteilung 111 Nr 9 ia Sid an Lee Seidurg tr R Cie ae l-geselt Mutterguts amt ugotbetaris ier g t E E 5 V © C »e d 4 O Dc F! A B SEFD e 18 if + L S CCLDUT( I] i. e D N T ladet gelieuile M1 ttergui forderu i Zet V 7 6 Scholz, geb. Kunke, in Seebnig. der 34 9/0 ige Pfandbrief der bayerischen S indeldbauk 4 aufmann Friedrich Sänger in Genthin, den Beklagten zur nünbliei Reblr t E E 20 L Betrag von 87 M in München Ser. 2 Lit. C Nr. 6546 zu 1009 6 a über 75 Taler 1 Sgr. Rechtsstreits vor die driite Zivilkammer des König- | 5 de “Ovpothek in dem Grund- , | 92 Pf. Vatergut für Wilhelmine Karoline Dorothee lichen Landgerichts in Guben N-L. auf “den cinde Ellwangen tngemiligen, j i N. L. auf den cinde Ellwangen einzuwilligen. die Kosten des Rechtsstreits zu

Fahnenflucht wird auf Grund der SS 69 es ; i DnenfluG)! O S 69 ff. des h \ N artenBur ip Sara Srot Militärstrafgesezbulßs sowie der §§ 356, 36 jeim und Marienburg (]eB? Sparkasse der Kreise f T2 strafgeseßbuchs sowie der §§ 396, 360 der | Hildesheim und Marienburg) in Hildesheim Lit L e und zugetalten C ; Ludwig Michael Egner, geboren am 29. Uit 19. Die Kinder des vorverstorbenen A

Bruders des e x 3 do f r 1 9 aaten r mur D- auf d n Namen des eio ) Mic £ x i í l n 1 , c (41 O LONOT en 2 ichael Vi aun In HInz ck aus den Neze 1€ vor l E SEO nuar 80 - L ai F, BVo mittags : U r it ( 30 M g {3 ck4 1 & 5 D3 Yj m 5 n ra s , §01 Mt S O Tragen. i V Hic Mt n zu M! ï

¿ ¿

L c rort U Nai gerin ladet den 2 g

Mislitärstrafgerichts g d 27. Mai gerihtsordnung der am 27. Mai 1881 | 12 151 über 150 3gef zu Großpösna, Kreishauptmc Haft Leivzi ; E Ee 150 M, ausgestellt am 6.-Januar 1886 98 in K etten, im Fahre 185 i N Hof B hulliate s ann it getorene für Baulesche Vormundschaft in Sorsum, beantragt. E u C Jahre 1854 nah Amerika | Erblaser, des Hoffnechts August Kunke in Zedlig, ILI d Sf. P. L. Nr. 13/04. : bme | Der „Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, Y 9) Trièdrib Vet, bren am 19. X ____| Kreis Sleinau a. O., nämlich: Moosbah umgeschrieben. s f Wesel, ten d. Februar 1904. e n R D E eia in Biedéenball seit [883 arollei M O 1857 A iy Arbeiter August Kunke in Waldau, Kreis 9) Auf Antrag ter ehem. Spezereigeschäftsinhaberin P N S ai roh U alordering, elnen Zet deur g N Gericht der 14. Division rmitita i hr, vor dem unterzeichneten | gz) P A L A Mouen ; ___| Lleguß, Marie Pollety in Müncen der 32 °/ige P ndbrief Königliches Amtsgericht Genthin zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum S | lien Verhant Rechteftreit [86213] reah E RTE ie, D èc. 30, anberaumten * Aufgebots- | 1833 O ov Ro, D A E V A . die vereherche 2 serdeTne Bertha Gefell der baverishen Vereinsbank in Münch Lit [84378] öfentliden Zustellung wird dieser Auszug der Kla aeridt Ellwangen auf S ¡téitreits vor das K. Amts» 8021 t nenflucytserflarung termine seine Rechte a Y j 839 zu Oberkessach, längst verschollen j \ » Dla Orvota Gtot ' 2 , München Lit. B L D ung wird diejer Au3zug der Kiage | 2 rit Ellwangen auf Sauts 1 B ; : i : ; aues ob bie Urkunde 33 1 | ( rid * geb. Kunke. in Zedliß Kreis Steinau a. O Serie 96 N 20 h ris Fn Sache bet va 9 É at bek nnt aemacht 38D age gen auf Sausiíag, deu 2. April In der Untersuchungs\ache gegen den R VLECLE MBINA L t Die Verschollene d i A MUNTE, N Dee) “1 erie 26 Nr. 118070 über 1000 Fn Sachen betr. das Aufgebot von Hypotheken- fannt gemacht. 1904, Vor - J assache gegen den Rekrut vôrzuleaen. widrigenialls: V r-ftTogertlA x ie Verschollenen werden aufgefordert ih v. Die Kinder des vorverstorbe 5 « - d N N i gevot von PVypothelen N ) E h 904, Vorm. 9 Uhr. Zum Zwecck- der öfe : In : | | E i : A ia Ga Die l C ; . Die Kinder des vorverstorbenen S ruters des Erb- 19) Auf Antra des Oeko c posten bat das unterzeichnete Amtsgeri Guben, den 9. Februar 1904 r; L s L, A 5 Zwe der öffents- A Heinri Amann aus dem Landwehrbezirk Wes S Due Jen tiose spätestens in de f Di a 25 T Ee : Auf Antrag des Oekonomen Josef Sommer | f§lußur as unterzeichnete Amtsgericht durch Aus S u, den 9. Fevruar LIVE [ichen Zustellung wird dieser Aus Kl i S H A MWesel | Urkunde erfolgen wird ens in dem auf enstag, den 25. Ok- la}jers des Maurers Milhelm K fe aus Lübe 9 in Gfährt bei ch +3 ; S g l chluß il é L s 4 C1 AUSs E ckchen Zustellung wtrd dteler Auszug der Klage 5 i wegen Fahnenflucht wird auf Grund der §S 69 ff Si dot E / tober 1904, Nachmittags 3 R "T R A Ba unle aus LUven, Fus in Gfährt bei Martinsried die 3°/oiaen Pfandbriefe s{lußurtei! vom 14. Oktober 1903 bezüglih nach- Hübner kannt gemadÆt I : gen Fahn auf G S8 i: ildesheim den G: Februar 1904, L E . L mit agß9 U Uhr, E A nänili ° 3e (1 n N No m2 2 - E N Es & hon Do G Ge TEA E L zuz s ac}- ort ta BreiGer o s S t j E E E T T ILT f de Siltäitrafgesgbuchs quf G L E 100 E: mern / A. Amtsgericht Künzelsau anberaumten Aufgebots- L T Swlacthofaufseher Ecnst Kunke in Lüben 2 Al R E E a E T H S A für Recht erkannt: Gerichts\{reiber des Köntglichen Landgerichts. Ellwangen, den 9. Februar 1904. J er Militärstrafgerihtsordnung der am 9. März 1881 C G E Cy E R ermin zu melden, andernfalls ihre Todeserklär B DI ‘belite Techniker Pauline | b, ge: N Nr. 592227 zu 200 4, 6 LiL 1 9e. 627265 ‘der Hypoth Der t Raben fe P S cet Kar | fg SOrd) d L d. i l i j s: : : E r U 1 [8 * ung b. die v rebelichte Te nier V G Ad F ngI 997 311 2 (C t c ; C Ar Ser S tRofonnmnsto E AED , 055] Oeffentliche U eíí Der eg| Mer ver K. Amisgeri {8 j Stadtamhof, geborene Be- In der Unterabteilung G6 der heutigen | erfolgen wird. An alle, wele Auskunft über Leben | borene K Xe in Tegel niker ‘Pauline Gluth, ge Bi Nr. 592227 zu 200 4, Serie 52 Lit. J Nr. 627265 1) der Hypothekenposten, eingetragen im Grund- | Der Händler ats Me ONE Ae R Sekretär Kar vf. N i M 881 | In der Untevabicilung S er biete | ee Tod: dec Verschollen he Ausfunft über L rene Kunke, in Tegel, Shlinzerstraße 23, zu 500 G und der baverishen Hypotheken. und buche von Geathin Band 11 Blatt 92 a. Abteilung 111 | Ofternbur T is be Sti f Se i ] ntliche Zuste | ( r Eh Verschollenen zu erteilen vermögen, c. die verebelichte Schleifer Bertha Jäkel, geborene Wechselbank in München Serie 1 Lit. £E Nr 15881 Nr. 5 von 48 Talern für ‘den Biertelsherrn Seuche Prozeßbevoll z. r. In dex Strafanstalt in Bechta, | i 36046 j Oeffentliche Zuftellung J ee » « L f. 4 i Uit, Li C4 Ev L O Gras n Y L 2De E N DeBoumac) tater: Nebtäanw { I 5 De Figentü e Ç G f S i ee Der aus dem geritlichen R co T G Od ee: Rechtéanwalt Namsauer, | Der Eigentümer Karl Gründemann in Pinnow : 0) af i C H Das D. OUVC ¡DCnNTura, 11ag gegen seine ofyr71 Mnn * f rz LonhaMmAMMttntor: Si of g L, 4 Q j 1804, b. Abteilung 111 Nr. 9 von 75 Talern 1 Sgr. “anca Z 200 ge 28 [eine _El ‘frau Anna | VL lmächtigter: Rechtsanwalt de Witt in | ( , er zu Osternburg, jet unbekannten | Ste i E aae tau flagt gegen die Emilie Henriette Wilhelmine Bast, geboren am 23. Januar

zu Negenstauf, Kreis

A

fa er in erster Linie die Klage

n find ) F io Far 4 F 44 2 Fg N , ften) befindet | ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- | Kunke in Berlin, Cuvr 11) Auf Antrag des Ferdinand Schwarß in Wit o : L l

\chuldigte hierdur für fahnenflüchtig erklä L: haf f Akti E ch für fahnenflüchtig erklärt. St. P. L. | {aften auf Aktien und Aktiengefellscha Wesel, den 5. Februar 1904 sich eine Bekanntmachung der Württembergischen | termin dem Gerichte Anzeige ( di i

D. C c e ä S : en | te vem Ger Anzeige zu machen. 1. die ledige Anna Kunke in Berlin, Dretde Gericht der 14. Division. 11l d Le Ea in Stuttgart, betr. Pfandbrief» | Den 6 Februar 1904. 0 ai Straß A 0 U O roc Sea s 2m uta E G ündigung und Verlosung, an deren Schluß Pf A Amtsrid “e. die ledi ppotheken: und : ‘jn Müngjen Lit. I 7 77 D z + e ¡ ut ande Hm t8 S ; 7 R è g 2 s “/olgen andbriese der bay ¿ Die es Juni Beefignng. Musfeti briefe für kraftlos erklärt werden. E E Amtsrichter Bu ob. S: die evige Martha Kunke in Berlin, Skalißer Hypotheken- und R ebf clbank in Münden N Dorothee Hinze aus dem Rezefse vom 17. Januar | Chebruch, so! h auf : | ie am 3. Xuni 1903 gegen den Musketier Schmi G6 A ea ——— ; 51492 A Straße 11. : R ae anf in München Lit. L | 1809, c. Abtei em Mezesjse vom 1/. Zan! Fhebru, sodann aber auh auf § 1568 B. G.-L 1837, früher Pinnow, jeßt unk f der 3. Komp. 1 Oberel sässischen Siifantetie drs [Be E Bodencreditbank. a E E Alle diejenigen denen gleiche oder bessere Erbrecht á A e ta E N Reid, A Mutt rg t für dieselbe M ven Race E E r 1 rage r Sherioglidhes Lan Y h thetts, unt | : Beba: ung Paß, Pas für d Komp. 1. 4 | n Di ¡Cre T8 1 Df A 06 17GeVot. + i , denen gei ‘re Crbred)te E 9) Auf Antrag des A. Reichardt r in Hal Muttergut für diejelbe aus Som Nozofio 9 C ¡TUBt, mit dem Anirage: Wrogheriogti es Landgericht | 2ntvatrs unter der Behauptung, daß das für i der K p 1 e sischen Inf : ' s L edigt É abáenelvet Des Verlust bas e | | E : x A R 9 P i int (1 U. MHelMardt 1r. in Halle | €¿ aus dem Jezehe 09m 3. chFa- | wo » 1m L e Matten Hostohon Io s e E Y ng, day Las TUr dite Sir 16 ‘asien Fahrenfluhtecefiärung r E O Met Das Verfahren zum Zwecke der Tedeserklärung ist auf den Nalaß des Erblassers zustehen, werden auf- "F a. S. der zu München den 22. Mai 1902 von nuar und 10. Februar 1816, : E E e i U Parteien bestehende Che wegen Beklagte „auf dem Grundstüde des Klägers

Caffel E 9 “Februar 1904 Serie 33 Lit. K Nr. 15118 à M 900,— eingeletiet gegen nachgenannte Perfonen und zwar: früh 10 sih spätestens an 15. April 1904, F Auaust Siegfried in München an eigene Order auf 9) der Hypothekenposten, eingetragen im Grund {eiden u G L: “Bela: L i Pitg 1 “N A R EN

; * 6n 0+. B G U dn t s C s 2 5 r C: V1 g U 7 . of 5 5 L E "” , Cc E TC » 4 9 c C e a orts § T o l { b nd die e ¡ag E TUr en [digen Tei Tel g L 2 Ja ing Jen 57 / " Geriht der 22. Division 4E / Ls 2604450, ck0100,— i Diilingen ‘Soh s orie am 17. Juli 183/ O tén S L N 8, E E E j L O. Stökel in München gezogene, von diesem itz von, Altenklitice Band 1 Blatt Nr. 7 Ab- | erklären, ihr “S eiagte für den _Mutvigen Lei Lng 11 Me, S E Vatererbe von 57 Herk k 0 on. München, d R RAOOE ; in Züttlingen, Sohn des versiorbenen Gottlieb Beck, | : n Gericht zu melden, widrigenfalls ie Er- afzeptierte, am 17. Aug st 1902 3 E T IaUnd L A S D R Vou 10ER klären, thr auch die Xosten des ens zur | längst abgezabIt, aber noch nicht gelöst sei, mi raRIIR L E , den 11. Februar 1904. O gen, Woh torbenen Gottlieb Bed, | L51nag cine ; Dell, nas e tierte, am 17. Auguit 1902 zahlbare, nah ( a. Nr. 2a von 36 Talern 19 Si L en Dex la i ens zu gezahlt, aber noh nit get0]cht lel, nt dem | a 11 Feb m V teiluná ies gemeinschaftlichen Erbscheins an die / mehreren Gi g A M of I E Sn H Pfennig M tte oro Mo Ot h E 49 Sgr. 41 tgcn. Ver Kiager ladet di j + 4117 Antrc e, die Aoflanteo Fostenläfti 4 E ; - f 2 / i A zie Direktion. N iti E i n B jen Erbscheins an, die i reren Giros an A. Reichardt jr. indosserte fennig Muttererbe für Johann Christian Schulen- | mündlichen V [ung des- Rechts or bie | Mes 5 der auf dem Grundtäcke Pinnow M A. |

Erledigung einer Fahnenfluchtêerklärung. | [85847] Ui ck wo 2) Karl Christian Englert, geboren am 11. April oben benannten Personen als die alleinigen gesetzlichen M Wechsel über 128 # 45 - E burg, b. Nr. 2b von einem "Sodizeitenteif Ta bad mündlichen Berhandlung des- Rechtsstreits vor die | die Löschung der auf dem Grundstücke Pinnow M. A j

Die gegen den Musketier Friedri Albert Schulze Der Versicherun Bu Seis 4 Nr. 100 532, d 1844 in Züttkingen, uncbeliher Sohn der verítor- | Srben dee Heinrih Ernft Kunke erfolgen wird. Der [s 13) Auf Antrag des Schreinermeisters Johann selben, c. 6a von 24 Talern 15 Sar. 5 Pfennig erste Zivillammer des Großherzoglichen Landgerichts | Band 1 Blatt Nr. 14 in Abteilung Il] unter Nr. 3a E S s E S mite | E jer 1gsschein Serie A Nr. 100 532, den | benen Elisabethe Englert, gew. Chefrau des Christian reine Nachlaß sol ungefähr 360 betragen. Î Leuterer in Wörishofen drei von M. Einstein in München | Nuttererbe für Dorothee Sophie V Scbulenburg, zu Oldenburg auf den 112, April 1904, Vor. | eingetragenen 57 Æ zu willigen, und das Ürteil für regiments Nr. 94 (Großherzog von Salsen) wegen | Oekonom in Sthwenkingen (Matth 7) Anton Seit, | Walter, Schmieds daselbst. Liegnitz, den 30. Januar 1904. am 25. Januar 1903 afkzeptierte, mit Sen Untovs | L O Don einem Hocbzeitenteil für dtetelbe. i 0 S mittags 9 Uhr, mit der Ausforderung, einen bei | vorläufig volstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet

e a E Dombr 1902 erlafe Oefonom 11 »wenningen (Württbg.), ausgefertigt G a Borna N E A L E Cnt tho MAmt8gert 1er C Ao 2 j Cr A N e | 94 Taro E R E 4 9a von | dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu b , zur mündli Rerbandlung j Fabnenfladt unte lem. enber 1902. erlkfiene | baben t A on E v Yy auEe fertig 3) a Georg Kaiser, geboren am 9. Mai 1830, Königliches Amtsgericht. {rift des Ausstellers nicht versehene MWechselblankette 24 Talern 15 Sgr. 5 Pfennig Muttererbe für Marie ellen [; véR ari gg miri Anwalt I E E ZUT mündlichen Berhandlung des RNechts- abnenfludferflärung ift erledigt. e i E E E e tze Anlpriide b. Friedrich Kaiser, geboren am 20. Marz 1835, | [86263] über 206 , fällig am 19. April 1903 über 212 M Dorotbee Schulenburg, f. 9b von einem Hochzeiten- dieser Aliita (adt Gy Le E itlidjen Zuitelung wird j eits 3 Königliche Amtsgericht in Greifen- Las ven 9 febrnor 1904 s ee per mee a Mien h ns e r s oen G Le Kaiser von Züttlingen. Das Amtsgericht hat heute für Recht exkannt : M S ad April 1903, über 190 4, fällig s r M Qt euburg S L l genadjt. | t E a E eig Mittags Al u E : ) des be : Versicherungs\{ s 4) Fohan! ristof Chues, geboren am 15. März D «orshollene O GeAL : P 2 Wal 1909. i 0) Der Hyvotbekenvost von 49 Taler R T E Lar | ¿4 DT ck51 Wede der öffentliche Ç;

A mit der Ankündigung, daß, roenn innerhalb dreier | 183 day Z » geo c . Marz Der verschollene Häuétler Johann Urbauck aus | ) Auf i j buche von Genthin Band 111 Blatt 116 de D ifenbe y is bega p

| R bezeichneten Ver unga auf | 4) Job hristof E De: olle Joh: aus | 4) Auf 9 Nivoaudienersebefrau Sofi Srundbuch Senthin Band 111 Blatt 116 | Gerichts\chreil des | Greifenberg i. P., den 3. Februar 190 Ee E e Bn h Et e | n A O Ee imes, weren am 15, Min | E bote abg an 20 Die 19 71) Auf Muteag der Burzaubiepertebefrau Sofie | Yiteisung 111 Ne. 6 für die Witwe Klüwer, geb. | (36001) Oeffen gerin, | Geeifenberg t- B. des 8. defruzt 1304-

63) C tigter si niht melden solite, der Versicherungs\sche Für die Verschollenen Ziffer 1-3 wird in Zütt- | wird für tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes wird | ZUUE SULYeL Un Lchhausen der Lebensverficherungs- | eilung 111 Nr. 6 für die Witwe Klüwer, geb u ih: | Gra E ) Aufgebote, Verlust: u Fund- late VA E 18 E D ea N Rg Ziffer O in Weinsberg Vermögen ver-| der 1. Januar 1889, Nachts 12 Uhr festgestellt. F O ee gs 772 der Dans Hypothbeken- und Borsche, in Genthin, t O9 L OODEI Befentliä | R Frele,

. M4 r ie E E as E EA IRP Uno DEDLNGLHYGE vailet. AILTCA 1\le Cr find für ; ÿ S “e g E E S ei é R ele zank in Mün ven Œ5 ie vA Cy of : w rden mit ibre 7 N Ht auf Sto - T3te Ga1nf nnäfr 7 5 5 F (DYertTs! breiber DeS Köntalichen N mtêgert E nictic erflà t U D L «D N t Anofor ; P, L 1h , a E e s Neustadt O. Se le ien Ten 5, oh 19 4, s 71 T Ur Johann 4 einrich z ERY 434 rem U auf otele Ì 5)ten a 12, L Wiss IMAnngTTau 756 J D, Kan A2 Es E VED J L L L A Amtsgerichts. fachen, Zustellungen u dergl nichtig flär nD für ihn ein Duplikat ausgefertigt : Ziffer 1 Christian Knapp, Amtsdiener in Zütt- A , s si P Februar 1904. F N Mut Memmingen. S 7 | geshloßen. d Posten aus u Bischofswerder n Pots. | 86049] * CTDE Cd. ingen Ld 5626 F ç 9+ L L Q E A E GzantTtiMoa 9 Q . D anwalt Zielke in Stol y A / N | i f „Zifft t 5 Au Antrac des Qarl C : Nh on [lies MNmf8aertc . anwait olfe tn &TolD A dia E | _ » 2 o N i

ia A itilazeiina | D en E ea a 4E Ziffer 2 Johann Wolf, Bäder in Züttlingen Das Amtsgericht hat beute für Necht erkannt: August Lehmann, Malter, und ab er auge [85824] A E Amtsgericht Genthin. déû E Nar “oa gegen ly emann | D QERERtE Zusam und Ladung.

“d T É 5 A emeine euteu- d apita - iffer 3a und h Mi Cy R A0 ey Der V \{ollene F di a Ei u S il e: 8 (o no GEA 24 e Q ] E B 1 O04 M3 N s Ge A S » [ruder 1 Tol, TCBT Ver Privatier 4 ndreas EGtbier tin § Mach "o 14) ZwangEversteigerG. 4 E. t Ziffer 3a und þ Wilhelm Benedict: Krämer da- vershollene Ferdinand Wilhelm S(hnceider, F Speyer, die unterm 19. Januar 1886 ausgestellte [2s E i unbekannten Aufenthalts, unter S R E O o éa tber in Zela, Der» In g 21 3vollitred ( O as in | Lebenêsversicherungsbank Teuton a T C G C G E T. b 7 Gauälersnhr o @ c 1 co M Q 2 L 9 s OOX augge eute n der Aufgeb 58! 4 INLETT U TH U U, 4 I CDaupiung dal | {reten durd} FLeput inwalt Heinlein n indu Tag

Im ege det S am 10 recung : das rfi eru C is reldst; Bauer- bezro. & äuélersohn aus Kunzendorf wird [ul B Lebensversiherungsp lice der b P vothof R D Dr oISace der a, fl 4s A noR ŒRoR S t D! s , 7 G E 0H L EE _ BME TInLpau, flagt

| p a i T2 u d ju t e = ban Ï : | | | be udlers jendorf, ird A s ungs 0! ce der bayer. Hypotheken- und 1) oa Nrhottors 9 e iva + - “r 4 lage n des (S DCOLr S chul i nemamt 1 U *rozefe vonon Morth [7 D4 i Ls ei, Pr L in Kreise zie, fen Grad E Or. L ishof f. Müller. Ziffer 4 Wilhelm Erath, Gemeinderat in Weinéberg. tot ezflärt. Als Heilpunlkt des Todes wird der f Wechselbank in München A 1 b. Nr. 15 864 für 0 O August Piets und des Eigen- habe, mit dem Antrage, die Ebe paar Montes E Bal nenaborfes ibr DXUigs. T geb.

Band 37 Nr. 1869, zur Zeit der Eintragung [85 A (4 Aufgebot. Aufgebotstermin wird auf Mittwoch, den 1. Januar 1887, Nachts 12 Uhx, festgestellt. A Karl Friedri Wilhelm August Lehmann Maurer- E 3 Eig Me R I, rennen Und Den Der agaes für den all in schuld en | Aufenthalt B en F ferung gus dem dun di

0) 7 - PUL In L gun( or S 3 r Mori! Q kor io f j N g 4 R g N py L o 6 E ( rf gn : D ! 1484 A 9) ck8 (Stae no7rRg L E S c Z Es atn P D Aa Ae aut IuidIigen Ci 3 wegen Forderung us der dur die des Versteigerungsvermerkes auf den Namen des | Q S N _vom 9. April 1888 über die für den 19. Oktober 19604, Bormittags 10 Uhr, Neustadt O.-Schlesien, den 5. Februar 1904. j und Tünchermeister in Speyer. i 3) dps U AIE HEUEE Kuß in Albertesfe, | Teil zu erklären - n ladet dd ut Rit d | Ma Ordr Vagf T As hd E P as den (am Des | Lederhändler Siegmund Loeb e ls Lu Gla L Hove A L “1Îga : y i : k p 6 a ; E 3) des rentümert L S Ar ay zu ETLLUTER, in ladet den Betlagten e Tore Des v rxs auf Phili

MWeißgerbermeisters August Anders zu Pankow etn- Leder S E Siegmund? Toebb, früher in Graudenz, anberaumt. Es ergeht die Aufforderung: 1) an die | [85822] Pi 16) Auf Antrag der minderjährigen Lehrerstochter Stétubiorn in Alt-Dou N Ausgedingers Gottlob | zur mündlichen C g des N Gtastreits en Qa Mo AR tbe i h uf Philipp

getragene Grundstück am 18. April 1904, Vor- af Oels wohnhaft, in Abteilung 111 Ne. 6 des genannten Verschollenen, si spätestens im Aufgebots- | Durch heute verkündetes Aus\{lußurteil tes unter F Amalie Frick in Baalborn die unterm 20. November | 4) der Eigentümez În Sub i die erfte Zivilkammer des Königlichen dandgeridis | d De fl S B

getzagene Grundst am, 18. April 1904, Vor ben Pantoffelmadher Paul und Katharina, geb Yiatu: termin hier ju melden, widrigenfalls sie für tot | zeichneten Gerichts ist für Recht E: 8 unter | R aue te Lebensversiherung8police der baye- | Hain 8 Ee E Juan Linke, geborenen | zu Stoly auf den 19. Avril 1904 Vormittags | flaate Toftenfällia E vorl O R

mittags 10 Uhr, durch d: interzeichnete 6 ht, réfa, Lonfertschen Ebeleuten gehörigen Srundstücks | erklärt würden, 2) an alle, we!he Auskunft über Leben Der verschollene Arbeiter J A AERE : rischen Hypotheken- und Wechselbank in München MYRkort nel res Ehemannes Julius Linke aus | 9 Uhr, mit der Auff E 1 Saltuna O e 0 N zur

Bi | s ming E hewsfa, atertschen cleuten gehö en : lärt den, 2) c i: ber Lebe! ers{ollene Arbei er Iohann osef Licsebach, A 41 N O4 En Y M n ZCuUncen Albertosfe “Sid , mil der 2 etnen bet dem ggdaMten j Zablung von 100 nebît 6 2/9 inle hieraus fett

E mobil: Mae And, f A E Iraude BDIiatl 042 auf Grund Der Schuldurkunde DDeT od der Verschollenen eben können, [pätestens ion U Ai Q F t 9 6 gv 3 b. Nr. 1534 für Amalie Frid, Lehr Atnchtor f E S B 9 i z Gerichte zugelaîle ¿e R E ui T S R Hieraus Jet

E ee E i d Ben E vom 3 April 1888 eingetragenen 300 M Maxen- | im Nufgebotstermine tem biésfeitigen e Bt Mac grun M ¡bara Gr bag ads Ta ce Aba Baalborn i. Pf. lmalie Frick, Lehrerstochter in 2 gi (Mae neno August Simon aus Neufeld Zed bee ZFontliche zu bestellen. y 3 9+ Januar L JU4 E) L 50 N u8-

E L a agen DAgegen C | faufaeld nd Darleb c 0 R 7 : 4 L S E S RUER v Q s Unkon Liesevac) un einer (&hesrau ta L La Ze G A 3) des Eigentümers Erdman1 E E A T E BURE E 17 ird dieser Aus8zug | Agen A. zu verurtellen. Wle Klags8pa et die

Art. Nr. 6454 der Grundsteuermutterrolle K | Taufsgel0 Un )arlegn, zu 9 */0 verzinslich gebildet zu erjtatkten. A ONK A b, “ace / ; ll. Die Antragsteller haben die Kosten des Ver E Figentümers Erdmann Kurß aus Veu- | der Glaae bekannt aem F Bell L ! 1dl1 is.

c mner reges er WrundbIiieuer erroue Kartien- 18 do Spvyotbefte t s ada iudue Pt E t m 9Q 4 nna aria geb. Löôfner, verbeiratet gewesen mil c e ¿F EG _OILE Kosten des Ber- | Borul S ugs er Klage velannt g i Beklaate zur mündlichen Norhandluna des Necbts

s E “vis et Gruner e | aué ‘dem Hypothekenbrief vom d. April 1888 und Ven ¿0 Januar 1904 L6G arat Biofo 1 Y f n mi fahrens und Zwar \owett an8\{eidb H Maß E t t I Stol 0 Sek A E ca ras T As “Jg: A H CTHUNILLAUY Lro Nechts-

A t Karten: | aus dem H hekenbrief von ; : nd | : A Noeronifa Liescbach geb. Ciesielska, zule vobnhaft D t E N A I N dvar na) Maßgabe 7) des S Nomoistors 117 E: n L 2 =I01Þ, den v. Febru O4 | streits vor das K. Amtsgericht Lind f DG 37

Grundstück 30 a 92 qm groß und bei einem Rein- | Ms Sihuldurlune L E Net Amtsrichter Ulsböfer. gewesen in Schussenze, Gs. für tot gean, j a Beteiligung, im übrigen nah Kopfteilen zu Sdo În Se und Gigentimers Auguis | 1904, Vorm. 9 Uhr, Sigunagfaal. Ju Zwet

Ben fa La e M S «wrgen t erloren gegangen und soll für kraft os erklärt [85850] Nu b! 2 ot L % í g As 6 s N È ragen. : 0* JELUE U « U eue ge, Gericts\chretber L E L E j L. Me Es R s SABDARYS L, ZU1 welt F & _n ne E 8betraq von | werde A R L, n A A4 L . Nufgebot. Zeitpunkt des Todes wird der à 20 274, A ps AULE 8 og Ea O; ¿ Z WerthTS]MretDer öntaliden Lande “4 | der ôffentlihen Zustellung wird diejer Auszug de

0,72 M zur Grundsteuer veranlagt Der Mer- pre at ; “pit Zer Me Briefes wird daher aus!- Die Ghefrau des A etbüirgers Lück, Auguste ge- Jtachmittags 12 Uhr festgestellt S O Manne am Tticiiz! SY oieladl O bter ider Anor u 6 W E L he Salt

A a E E E, Ver- | gefordert, {pä estens im Aufgebotstermin den 5. Juli borene Liebenow ç : M an Ge, j “A A ge | , 1 Der K Sekretär: Schmi E RELS IEEMTE L IDAE. effentite Zustellung. JMLAgEe LELUTIE Leit U J

k gi 5 E T es gefordert, f : »rene Liebenow, und die Witwe Marie Webenow Wollftein, ven 6. ebrvar 1904 S DET Me etar: QMm1dt. t T TeD +9 M E Laa E. h : : Lindau, 8. Febru QO D De E Srundb “anca R N A 0 E orm. 11 Uhr, bei dem unterzeichnete ns Q t Siodt He : I, den 67 7ebruar L0UZ. : 2 u 7 vertreten durch den Nechtsanwalt Bartecki Zufolge richterlicher Anordnung vou! 5 Fel | Binhar, 5. Februa 10e _VEE ias Grundbu eingetragen 2 S7 K 50. 03, 21. Geribt Stier Ne N Antoridbe e Bin e E O Ses Heantragy den ver- Königliches Amtsgericht. [86042] Vekanntmachung in Neutomischel, zu 8 vertreten E A De nh aaE 1904 -wird die öffentliche ustellung in p geh t K. ŒSefretär

s, DEN 2. T5 rua I. | : E S an E = R E 144 ck Moe 1 ay Der 1n TortohriA : ZeR E E C oc e C “s A ‘onätt f A t ep E Aaufmann auer S tr gts a t E M f hel 1797 je Z1

cclin, den 2 Februar 19 0E | anzumelden n ben betreffenden Bilel A | Sie E E L M TURS ta A [80200] H ile Bekanntmachuug. Durch Aus\chlußurteti vom heutigen Tage werden : Ea Neutomischel, bauer, Martin, unehelich der Kellnerin Maagdalen (81H O e ZU De ridgeridt 1 E | erga M uh. des botressemten Bo a Ten in, ge io us L f Save i: Durch Aus\{lußurteil pom 23. Januar 1904 1) Vie Sparkassenbücher Nr. 3708 und 4432 der h den Y E Age N hier, iegt bekanntea Aufenthal wegen Vater- i volimächti : ordert u 36088) A Beschuß. / ; | Aften, 4 b F 14 03. Dee Vat avis ters@oliente T4 E c 8 eri are di Schuldver\hreibung der Preußischen konsolidierte: ftändishen Sparka}e der Altmark (Filiale Wefer durch den Amtsrichter Dr. Brasak in der Sitzung hier, ¡et unbekannten A [t8 wegen Nator, | (B Umar echt8ar r{ert “und

i r, T3 A Cte on Dl E. c & C «. | 5 Vir f R 6Y 91 » t 0 4+ - ¿ q ; L e a Em ; v D - N 9 Cc J c 3 L A4 j 4 c L i chMLCTL Fr L Lci

„Zan öffentli meistbietenden 2 erfaufe der zum | Graudenz, den 92. Februar 1904. spätestens in dem uf den 15 rey e Es 2% , vormals 4 prozentigen Staatsanleihe von 152 lingen), lautend auf den Namen Heinrich Hermauus vom 30. Januar 1904 für Necht ertannt : [hast und Unterhalts, f em Klaas8na@&trag | S1 r ge Rergmanr 0, L: E al o A f S S M1 L d Z 4 i Ci Mui l L) F 298 ors n 9936 f c e c r! . o, -! r - E F [- , L, O c Q ae 2 » D var tot ck : s L V is Lt Mis I E E “i

Zwette der Zwangéversteigerung beschlagnahmten, | Königliches Amtsgericht. 10 Uh Vormi T ¿ TUEr : - | Lil. B tr. 140 226 über 2000 für kraftlos ertl in Grasleben, Einlage 479.17 Æ#, und auf de A. Es werden für kraftlos erklärt : 0er Klagsparkel vom 8. dieses Vêonats dadin Ros 1 SUULESS de osmann Erdmann

dem Aerémar n Christoph Beyer zu Röbel gehörigen | [86014] Aufgebot —— Gericht i [ E RRE N m unterzeihneten | worden. Namen Anna Wehrmann in Grasleben ‘Einlaaze zu 1: das über die im Grundbuche von Neu rihtigt, daß der Beklagte Bernbard SHreidt | Meyszies, ma s me n Ader mai 6 is b 2 ver zu Röbel gebörigen | ; 044) fc i Ber e nberaumten u ge otétermine zu melden B Vli A 30 c Ï A 320 92 E a4 D va age B orut Bl t Es D M Hal L S HHGDUAT Vi ILEU- t R R F N z De GARLAEAAS C G R Ra R L OOmtdtI } P Ae f s + EOE B D, M: A C E E luf dem im Grundbuche vo M lichel N -, | widrigenfalls di wr 2 Ey E i erlin, den 30. Januar 1904. 2092 A, auf Antrag des Landwirts Heinrich | 9- 1ail c n Abteilung 11l Nr. 6 für den | 5 rautechniker, niht, wie in Nr. 29 dieses Blatte S T E i ARLRe

zu Röbel wird der am 18. Februar 1304 Scftébende | Metifel 1706 Rbtoilun ube von Mücheln Band 45 | widrigen/als die Todeserklärung erfolgen wird. An Königliches Amtsgeri 4 ) Verm: in Gras für erloschen erklärt und | von 74 Ur, 24 Sgr. 2 j iu bteil | pen Beklagten Beinhard S midi che | 1 1240 | A

ie | ior j a em im Grundbu oon Meln : idrige i des ul König iches j iaaeridi 1 Abt. 84. Hermanns in Grasleben für erloschen erklärt ch Pr . oann Auguit Pietf) eingetragene Erbteil verôffentlicht, Bautechmker t. Klagspartei ladet | n enes Lm J ck erbaltenen daren Da

n N a A L ar T Mrtifel 1705 Abteilung Nr. 3 verzeichneten Haus- aue, welche Auskunft über Leben ode T des Be s e vie / _ E sart und C E ck= : - ngeTragtne rote d M. E L Kiag2PparrTet ladet } 7_„L@ L tenen daren 2/re- rbe 6 in ve t f den 3. März 1904, | ¿-, ditüd N ¿F N h U Ó : Leben oder Loo des Ber- [85849] den früheren Inhabern das Nech 111907 bon 74 Lr. 24 Sar. 2 Pfg vobiThoto I den Beklagten Becnhard Sch id P M) j Le0It on 240 8 Be ihrem Nater Alti

Ueberbotétez in verlegt au! den S, März 19 L, grundsti j des Bäckermeisters Otto Engelhardt fit {ollenen zu erteilen vermögen eht die Kufforderur: D E ¿ ä ; : A E 1 a ec l zugesprochen, ih oothets 2 gr. & S: 9 bildete Zweig. | D, a Nes e:nhard Sl nt s Brautechniker, | Q. c dyA L T threm Daler Althißer

S e il atf ten 3, Mrz 1904, | grun kes Bidehne)sers Otte, Gn lhardt in | sGollenen zu teilen vermnögew gebt e Aufs derung, Das K. Ahutsgericht München 1, Abt. 4 f. Z.-E e E Sparkassenbuch ausstellen zu la}en. E Y L n vom 9. April lfd. Jahres, Vor- | 5a, yS Inkauf des Grundstückes

F I Br nad D de 4 A! e D ' Ÿ (L 4 A, «i C L 7 ; 5 T S Â 6 D A, G 2 vf on A 5 ck11 M4 c 0. er 0 ck m (Nr 19h o v 9 ortagtos unter Vtoderhn!1rr So D Y Ï LYBensSten L 4 J u ? wiederholt

Röbel, den 10. Februar 1904 | Darlehn