1904 / 41 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Metz.

In das Genossenschaftsregister Band 1 Nr. 76 wurde die Firma Ebersweiler Spar- u. Dar- lehnskafsen-Verein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Ebersweiler heute eingetragen. Das Statut is am 7. Februar

[87287]

1904 errihtet. Gegenstand des Unternehmens ist: Die Verhältnisse der Mitglieder in materieller und in fittliher Beziehung zu verbessern, die dazu nötigen Einrichtungen treffen, namentli die zu Darlehn an die itglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, besonders auch Gelder anzunehmen und zu verzinsen. Vor- Mata leder sind: 1) Nikolaus Joachim Bailly, Wirt in Ebersweiler, Vereinsvorsteher, 2) Johann Bildhauer, Ackerer in Fehringen, stellvertretender Vereinsvorsteher, 3) Johann Richard, Ackerer in ehringen. Willenserklärungen und Zeichnungen für die enossenshaft müssen von zwei Vorstandsmitgliedern, unter welchen fih der Veceinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, erfolgen. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekannt- machungen erfolgen in dem Blatte „Trierischer Bauer* in Trier. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Mes, den 12. Februar 1904. Kaiserliches Amtsgericht.

Münsingen. [87288] K. Württ. Amtsgericht Münsingen. In das Genossenschaftsregister ist heute bei der Concordia - Molkerei Laichiugen, e. G. m. b. H., Siß in Laichingen, folgender Eintrag ge- macht worden: „In der Generalversammlung vom 16. Januar 1904 wurde Salomon Schlenk, Christians Sohn, Weber in Laichingen, an Stelle des zurückgetretenen Simon Käppeler als Mitglied des Vorstands, und zwar als Vorsitzender, gewählt.“ Den 11. a! 1904. mtsrihter Waizenegger.

Wünsterberg, Schles. [87289]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 19 die „Spar- und Darlehnskasse, ein- getragene Geuossenschaft mit unbeschränkter

aut mit dem Siße in Olbersdorf, Kreis Münsterberg, eingetragen worden. Nach dem Statut vom 19. Januar 1904 is Gegenstand der Unter- nehmens der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassengeshäfts zum Zwecke:

_1) der Gewährung von Darlehnen an die Genossen für ihren Geshäfts- und Wirtschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns.

Mitglieder des Vorstands find: Oscar Hoffmann, Herrmann Vogt und Heinrich Jenke, sämtli zu Olbersdorf. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Ds der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vor- tandsmitgliedern. Sie sind in der Schlesischen land- wirtshaftlihen Genossenschaftszeitung zu Breslau aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß dur zwei Vorstands- mitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung ge- \chieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Pun der Genossenshast ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Münsterberg, den 10. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Münsterberg, Schles. [87290]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 20 eingetragen: das Statut vom 18. Januar 1904 der ,Spar- und Darlehuskaf}e, eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Nieder-Pomsdorf. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb. eines Spar- und Dar-

Darlehn an die Genossen für ihren Geshäfts- und Wirtschaftsbetrieb fowie der Erleichterung der Geld- anlage und N des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekannt- machungen sind untér der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von ¡wei Vorstandsmitgliedern, in der Schlesishen landwirtschaftlißhen Genossenschafts- zeitung zu Breslau aufzunehmen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft E durh zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbind- lihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenshaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus:

August Glayel zu Nieder-Pomsdorf, Hermann Zeiß dâselbst und August Dubs in Glambach.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Münsterberg, den 10. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Neuhof, Kr. Fulda. [87592] Der Vüchenberger Darlehnskassenvereiu

e. G. m. u. H. zu Büchenberg hat in seiner Generalversammlung vom Stelle des Heinrich Raab zu Zillbah den Adalbert Ackermann zu Zillbah als Vorstandsmitglied gewählt. Dies is in das Genofsenschastsregister am 10. Fe- bruar 1904 eingetragen. Neuhof, den 10. Februar 1904. Königliches Amtsgericht.

Oberstein. [87593] In das hiesige Genossenschaftsregister is unter Nr. 18 eingetragen : Spalte 2: Molkereigenossen- schaft, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, zu Griebelschied. Spalte 3: Milchverwertung auf gemeinschaftliche Rechnung und Gefahr. Spalte 5: 1) Peter Henn, Ackerer, Griebelshied, 2) Jakob Schlarb, Ackerer, Griebelshied, 3) Karl Schmäler, Ackerer, Griebel- schied. Spalte 6: a. Statut vom 30. Dezember 1903. b. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vor- standsmitgliedern, in der zu Bonn „Landwirthschaftlichen en eva Lettung. s. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft erfolgt dur zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden l der Firma der Genossenshaft ihre Namensunter- chrift beifügen. r

nossenshaft ihre Namen hinzufügen.

Dienststunden des unterzeihneten Amtsgerichts jedem gestattet.

Saarlouis. 87595] 3

l elsberger Spar- und Darlchns lehnskassengeshäfts zum Zweck der Gewährung von Z 5 Y O An Stelle des Pfarrers Nicolaus Fendel zu Felsberg ist Peter Schwarz, Wirt zu Felsberg, in den Vor- stand gewählt worden.

Schweinfurt.

Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Vad-Kisfingen. An Stelle des Lorenz Schüßler wurde der Hausbesitzer Ernst Renner in Bad-Kissingen als Vorstandsmitglied gewählt.

Sebnitz.

Amtsgerichts Cs ist heute die durch das Statut vom 13. Februar 19

der Firma Einkaufs-Vereiu der Kolonialwaren- händler zu Sebnitz, \cchaft mit beschräukter Haftpflicht mit dem Sitze in Sebnitz eingetragen worden. Unternehmens is der gemeinschaftlihe Einkauf von 24. Sanuar 1904 an | W / Genossen an diese. nofsenshaft erfolgen unter deren Firma, der, je nahh- dem sie vom Vorstande oder Aufsichtsrate erlassen werden, der Zusaß „der Vorstand, bezw. der Aufs» sichtsrat“ nebst Unterschriften von zwei Vorstands- mitgliedern bezw. vom Vorsitzenden des Aufsichtsrats oder dessen Stellvertreter und von einem Mitgliede des Aufsichtsrats hinzuzufügen ist. machungen werden durch einmaliges Ginrücken in das Amtsblatt des Königlichen Amtêgerihts zu Sebni veröffentlicht. Die Zeitdauer der Genossenschaft ist nicht beschränkt. Kalenderjahr zusammen; das erste Geschäftsjahr endet am 31. Dezember 1904. Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt dreihundert Mark, Die Mitglieder des Borstands sind:

erscheinenden | sämtlich in Sebnitz,

nossenschaft find verbindlich, wenn sie in der Weise erfolgen, daß zwei Vorstandsmitglieder die Firma der Genoffenshaft zeihnen und darunter ihre Namen seßen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist wähs

Pirmasens. Bekanntmachung. [87294] _In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen die „Schuhfabrikationsgeuossenschaft Merz: alben, eingetragene Genoffenschaft mit be- schräukter Haftpflicht““ mit dem Si in Merzalben, auf Grund des Statuts vom 17. Ja- nuar 1904. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung von Schuhwaren und Verkauf auf getneinschaftlihe Rechnung. Es können von einem Genossen mehrere Geschäftsanteile à 300 4, jedo höchstens 10, erworben werden; die Haftsumme be- trägt 1000 Æ für jeden Geschäftsanteil.

Die öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen im „Raiffeisenboten“ und im „Pirmasenser Tageblatt“ unter der Firma der Genossenshaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Die Willenserklärungen des Vorstands sind verbindlih, wenn sie von zwei Vorstandsmitgliedern ausgehen; die Zeihnung ge- schieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht in die Genossenliste is während der Dienststunden des Gerichts einem jeden gestattet. Vorstandsmitglieder sind: Josef Ernst 111, Aerer, Jakob Matheis, Fabrikarbeiter, und Sohannes Nuf 11., Fabrikarbeiter, alle in Merzalben- wohnhaft.

Pirmasens, den 10. Februar 1904.

Königl. Amtsgericht.

Rochlitz. [87594] _ Auf Blatt 5 des hiesigen Genossenschaftsregisters ist heute der durch Statut vom 25. Januar 1904 errihtete Spar- Kredit- uud Bezugs - Verein Königsfeld, euge rogene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Königsfeld einge- da p Ea L » id g egenstand des Unternehmens ist, mittels gemein- \chaftlihen Geschäftsbetriebs die Wirtschaft der Mit- glieder dadurch zu fördern, daß denselben 1) zu ihrem Geschäfts- oder Wirtschaftsbetriebe die nôtigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen ge- Bu Ae a pa s Unterhaltung einer Pparlalse die nußbare Anlage unverzinst liegender Gelder erleichtert wird; G 0 2) die Bedarfsartikel zum Betriebe ihrer Land- wirtschaft, welhe die Genofsenschast im großen be- zieht, unter Garantie für den vollen Gehalt an deren wertbestimmenden Teilen, im kleinen abge- lassen werden; 3) thre landwirtschaftlihen Erzeugnisse abgenommen und gemeins{haftlich verkauft werden. Alle von der Genossenschaft ausgehenden öfent- lichen Bekanntmachungen erfolgen im Rochliter Tageblatt in der Form, daß sie mit der Genossen- \chaftsfirma und den Namen zweier Vorstandsmit- glieder oder, sofern die Bekanntmahung vom Auf- tichtsrate ausgeht, mit dem Namen des Vorsitzenden des Aufsichtsrats unterzeihnet werden. Beim Ein- gehen dieses Blattes tritt bis zur nähsten General- versammlung die Leipziger Zeitung an dessen Stelle. Mitglieder des Vorstands sind: a. Wilhelm Theodor Kurth, Gutsbesißer in Weißbach, b. Dôwald Richter, Gutsbesißer in Köttwißsch, c. Richard Augustin, Gutsbesißer in Köttwißsh, d. Friedri Bruno Buschmann, Gutsbesißer? in Die EUW ß ie gerichtliße und außergerihtliße Vertretun der Genossenschaft, mithin die Willensecklärung rad Zeichnung für diefelbe, erfolgt in der Weise, daß zwei Mitglieder des Vorstands der Firma der Ge-

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den

Nochlit, am 13. Februar 1904. Königliches Amtsgericht.

Im Genossenschaftsregister is heute bei Ne

G. m. u. H. zu Felsberg vermerkt worden:

Saarlouis, den 11. Februar 1904.

Königl. Amtsgericht. 6. Bekanntmachung. [87596] Credit-Verein Bad-Kisfiungen eingetragene

Schweinfurt, den 15. Februar 1904. K. Amt3geriht. Reg.-Amt.

1 i ; [87597] In das Genossenschaftsregister des Königlichen

4 errichtete Genossenschaft unter eingetrageue Genofssen- Gegenstand des

aren und deren Abgabe zum Handelsbetriebe der

Die Bekanntmachungen der Ge-

Die Bekannt-

Das Geschäftsjahr fällt mit dem

a. Karl Adolf Döring, Kaufmann, b. Hermann Wilhelm Wagner, Kaufmann, c. Karl Emil Gruhnert, Kaufmann,

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge-

end der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Stausen. Genofsenschaftsregifter. Nr. 1160. Waf gift

8. Februar 1904 eingetragen : „Ländlicher Kreditverein Biengen,

Haftpflicht.“ Zweck des B i Darlehenskasse, insbesondere Beschaffun Mitgliedern zu ihrem Geschäfts- oder

Garantie in verzinslihen Darlehen, Anlage unverzinslih liegender Gelder. Vorstand: Johann Kammerer,

rleihterung de

Stellvertreter des Direktors, Franz Lang, Landwir in Biengen.

machungen erfolgen unter der Firma der Genossen

Vereinsblatt des badishen Bauernvereins. Die Zeichnun

Direktors oder seines Stellvertreters

Genossenschaft. der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Staufen, 8. Ae 1904.

Haftpflicht.“

Gegenstand des Unternehmens ist: 1) den Genossen die zu

fonds“ zi der Vereinsmitglieder anzusammeln.

bleiben ; 3) der Betrieb einer Sparkasse.

2e S Fenfdaf irma der enossenshaft die Unterschriften Zeichnenden beigefügt werden.

unter der Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstande aus- pn durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrats, wenn le vom Aufsichtsrat ausgehen, in der „Verbands- kundgabe“.

Das erste Geschäftsjahr umfaßt die Zeit vom Tage der Eintragung in das Genossenschaftsregister a dis 31. Dezember des betreffenden Kalender- jahres. Im übrigen wird auf den Jnhalt des Original- statuts verwiesen, welhes sh im Negisterakte Nr. 1b befindet. Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind: 1) Josef Enders, Oekonom in Liebenstein, Ver- einsvorsteher, 2) Ludwig Schmid, Oekonom in Liebenstein, Stell- vertreter des vorigen, 3) Ambros Bäuml, Oekonom in Erkersreuth, 4) Peter Zölch, Oekonom in Liebenstein, 9) Bernhard Ziegler, Müller in Stein. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet. Weiden, den 11. Februar 1904. Kgl. Amtsgeriht. Registergericht. (Unterschrift.) Willenberg. ; [87598] Genossenschaftsregister: Sabieller Molkerei- genossenschaft, eingetragene Geuossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Sabiellen. An Stelle der bisherigen Vorstandsmitglieder Nikolai, Wien und Kutrieb sind die Wirte Wilhelm Kapteina in Jeschonowiß, Friedrich Littek in Malda- nieß und Friedrih Wittkowski in Sabiellen gewählt. Willenberg, den 11. Februar 1904. Königliches Amtsgericht. Wismar. [87603] In das hiesige Genossenschaftsregister ist zur Firma ,Schuhmacher-Rohstoffgeuossenschaft, E. G. mit beschränkter Haftpflicht zu Wismar“ heute eingetragen : Das bisherige Vorstandsmitglied, Schuh- machermeister August Bröcker zu Wismar ist aus dem Vorstande auégeshieden und an seiner Stelle der Schuhmachermeister Hermann Boldt in Wismar in den Vorstand neu eingetreten. Wismar, den 13. Februar 1904. Großherzogliches Amtsgericht. Wau [87599] Darlehenskassenverein Shwemmelsbach, ein- getragene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Schwemmelsbach. In der Generalversammlung vom 1. Februar 1904 wurden als Vorstand Georg May, Oekonom, als dessen Stellvertreter August Jahrsdörfer, Oekonom, und als Beisizer Georg Weber, Oekonom, Daniel Bausewein, Oekonom, und Andreas Full, Schmied- meister, sämtli in Schwemmelsbach, neugewählt. Am 6, ggtrar 1904,

K. Amtsgeriht Würzburg Registeramt. Würzburg. R ‘87600 Unterfränkische Conditoren - Credit: bus Rohftoffgenofsenschaft, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Würzburg. Der Konditor Karl Bernhard ift aus dem Vor- stande ausgeschieden. Nach Beschluß der General- versammlung vöm 26. Januar 1904 wurde als neues Vorstandsmitglied gewählt der Konditor Georg Zeißner in Würzburg.

Am 7. Februar 1904, K. Amtsgericht Würzburg Registeramt.

Würzburg. [87601] Darlehenskassenverein Efstenfeld , einge-

tragene Genossenschaft mit unb & L pflicht in Estenfeld. f eschränkter Haft

Oberstein, 6. Februar 1904. Großherzoglihes Amtsgericht.

Sebnitz, den 15. Februar 1904, Königliches Amtsgericht.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom

25. Januar 1904 wurde an Stelle des ausscheidenden

[86883] ) In das diesseitige Genossenschafts- register Band 1 Seite 73/74 O.-Z. 6 wurde n

eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter

Betrieb einer Spar- und irtschasts: rtMalts- betriebe nôtigen Geldmittel unter eater

Landwirt in Biengen, Direktor, Hermann Beck, Landwirt allda,

Das Statut vom 2. Februar 1904 lautet: Bekannt- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im

i _ (Willenserklärung) des Vorstands geschieht rechtsfräftig durch Namensunterschrift des und eines weiteren Vorstandsmitglieds unter der Firma der

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während

getragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter

Obige Genossenschaft mit dem Sitze in Lieben- stein und dem Statut vom 17. Januar 1904 wurde heute in das Genossenschaftsregister des K. Amts- gerihts Tirschenreuth Bd. 1 Ziff. 8 eingetragen.

l / l ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzins- lihen Darlehen zu beschaffen sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen ; 2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungs- zur Förderung der Wirtschaftsverhältnisse Dieser Stif- tungsfonds soll stets, au}h nach Auflösung der Ge- nossenschaft, in der festgeseßten Weise erhalten

_Nechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgen dur drei Mitglieder Die Zeichnung erfolgt, indem der der

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen Firma derselben, gezeihnet dur drei

Der -Geschäftsanteil eines Genossen beträgt 10 4

Vorstandsmitgliedes Johann Breunig der Michael Adam Wolz in Estenfeld gewählt. Am 8. Februar 1904. K. Amtsgericht Würzburg Negisteramt. Würzburg. [876 Hüttenheimer Spar- und Darlehenstaßel verein, eingetrageae Genossenschaft mit w beschräukter Haftpflicht in Hüttenheim. Das O Karl Greulih ist y, geschieden. Durch Beschluß der Generalversa vom 28. Januar 1904 wurde der Oekonom r | Nabenstein von gewählt. Am 8. Februar 1904. K. Amtsgericht Würzburg Negisteramt.

Deko

t

i Musterregister.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Dresden. ? In das Musterregister ist eingetragen worden:

druck in Niedersedlit, ein Paket, versiegelt

geblich enthaltend 12 Stück Abbildungen Von Bis werken für Reklamezwecke, Muster erzeugnisse, Fabriknummern 0363, 2701 a—f, 2705

roßh. Amtsgericht. 2720a, 2840 a, 2841 a, 2879, Chußfrist drei a tegen L, [87302] M ut 4. Januar 1904, Vormittags 8 Uhr arlehen i Í Wen : i" S ELE DENEReis el) 1e 00a. Firma. Gebeibex- Lebinaus in

Niedersedlitz, ein Paket, versiegelt, angebli ¡ haltend 5 Stück OVrageebären, 3 Stü D tonpfeifen, 3 Stück Drageeschneckenhäuser, 10 Stüg Drageemalzkaffeebohnen, 3 Stück Malzertraktpastillen 3 Stück Dragechimbeeren, Muster für plastische Er: teugnifse S Schußfrist drei ahre, angemeldet am 4. Januar 1904, Nachmi 3 Uhr 10 Minuten. nile

Spiten- Manufaktur,

a. 19 Stück Gardinen- und þ. 31 Stück Spitzen muster, Muster für Flächenerzeugnisse, be

nummern a. 16823, 16780, 16800, 16807, 16814,

2491, 9346, 9348, 5350, 5342, 2452, 2455, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 11. Januar 1904, Mittags 12 Uhr 10 Minuten.

Nr. 3926. Firma Max Elb, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblichÞ enthaltend eine Glasflashe, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 17, Schußfrist zehn Jahre, angemeldet am 14. Januar 1904, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3927. Architekt Josef Feller in Dresdeu, ein L versiegelt, angebli enthaltend 16 Blatt Tonofenmu terblätter in Autotypievervielfältigung, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 117—123, 117/124, 125—132, Schußfrist drei Jahre,

MURSE am 14. Januar 1904, Nachmittags 4 Uhr. f tr. 3928. Firma Kunftaustalt Jris Oscar Vaumgürtel in Dresden, ein Umschlag, offen, enthaltend 9 Muster für Zigarettenpackungen und 1 Weinflaschenetikett, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 108, 272, 293, 297, 299, 300 und 301a—d, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 15. Januar 1904, Mittags 12 Uhr 15 Minuten. Nr. 3929. Elfenbeinschnizer Bernhard Werner in Dresden, ein Umschlag, versiegelt, anw geblich enthaltend 3 Zeichnungen für Photographie- rahmen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriks nummern 114, 115 und 116, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 18. Januar 1904, Nachmittags 3 Uhr 55 Minuten.

Nr. 3930. Kunstmaler Friedrih Erich Klein- hempel in Dresden, cine Rolle, versiegelt, an- geblih enthaltend 24 Abbildungen von Spielsacen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern: 1 bis 24, Schußfrist dret Jahre, angemeldet am 18. Januar 1904, Nachmittags 4 Uhr 55 Minuten. Nr, 3931. Kaufmaun Georg Arthur Lange in Dresden, ein Umschlag, versiegelt, angeblich ent- haltend 4 Zeichnungen von Möbeln, Muster für plastische terie: Fabriknummern 174—177, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 19. Januar 1904, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten.

Nr. 3932. Firma Dresduer Fabrik für Möbel aus massiv gebognem Holz A. Türpe ir. in Dresden, ein Umschlag, versiegelt, angeblih enthaltend 5 Abbildungen von Stühlen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrikntrtinern 203, 221, 222, 223 und 228, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 19. Januar 1904, Nachmittags 3 Uhr 25 Minuten. Nr. 3933. Klempnermeister Richard Paul Funke in Dresden, ein Umschlag, versiegelt, an- geblich enthaltend die Photographie eines Bier- wärmerapparats, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 350, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 19. Januar 1904, Nachmittags 4 Uhr e M v F

r. 3934. Firma Aktiengesellschaft für Kunst- druck in Niedersedlitz, ein Paket, versiegelt, mit A bezeichnet, angebli enthaltend 50 Stück Ab- bildungen von Bildwerken für Reklamezwecke, Muster für Flätenerzeugnisse, Fabriknummern: 0357, 0361, 0362, 0365, 0366 a—h, 0368—0370, 564, 1197, 1564, 1626 a—f, 1627 a—f, 1675, 1676, 1689 a—f, 1700,* 1703, 1704 1715, 1720. 1721, 1726, 1739, 1740, 1742. 1748 1746, Schubin drei Jahre, angemeldet am 19. Januar 1904, Nah- mittags 5 Uhr 45 Minuten.

Nr. 3935. Dieselbe, ein Paket, versiegelt, mit B bezeihnet, angeblich enthaltend 42 Stück Abbil- dungen von Bildwerken für Neklamezwecke, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1747—1749, 1751b, 1751 c, 1912, 1912a, 2192, 2192a, 274%, 2789, 2796, 2798, 2818, 2843, 2873, 2874, 2874c, 2875 a—f, 2876 a, 2876b, 2877a, 2877 b, 2880, 2882 a—f, 2883——2889, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 19. Januar 1904, Nachmittags 5 Uhr 45 Minuten.

Nr. 3936, Firma Timmroth & Benedikt in Dresden, ein puslag, versiegelt, angeblih ent- haltend aht Muster Aufstellfiguren, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 550—557, Schuß- frift drei Jahre, angemeldet am 23. Januar 1904, : Nachmittags 2 Uhr 25 Minuten.

Dresden, ein Paket, versiegelt,

minluy / Hüttenheim als Vorstandsmit! :

e

E37444] Nr. 3923. Firma Aktiengesellschaft für Kuns, :

für F lädhen, É

Jahre,

Dragee,

Nr. 3925. Firma Dresdner Gardinen- und ; Actiengesellschaft iz E Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblich enthalten) E

Fabrit,

16779, 16784, 16767, 16768, 16844, 16827 M 16790, 16792, 16749, 16657; 16852, 16795 M 16388, 16802, b. 1338, 5321, 5326, 5364 M 5353, 1298E, 12981, 129811, 12981II, 12997 M 12991, 129911, 1299111, 2441, 2445, 244g B 2443 2444, 2447, 2442, 2449, 2460, 5356, 5331,

Heyde & Co. in e angebli E uster von exerzierenden Soldaten, Vtulter für 1 Mische Erzeugnisse, Fabriknummer 1334, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 25. Sanuar 1904, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten. Nr. 3938. Firma Hartmann «& Saam in Dresden, ein Paket, versiegelt, angebli enthaltend 50 Muster für Tapisseriewaren, Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern _7744—7754, 7800 bis 7803,. 7810, 7812, 7814, 7820-7822, 7829— 7833, 7836 7840—784b, 7868—7861, 7865, 7866, 7868, 7869, 7873, 787%, 7877, 7870 und 7871, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 26. Januar 1904, Vor- mittags 8 Uhr 45 Minuten. Nr. 3939. Firma Dresdener Etiquetten- abrik Schupp «& Nierth in Dresden, ein Bafet, versiegelt, angeblih enthaltend 50 Muster Zigarrenkistenaus\tattungen, Muster für Flächen-

Nr. 3937. Firma Geor

1

on

nisse abriknummern 11985—11988, 12001 erten E 192035— 12038, 11947 bis 11950, 11935—11938, 11925 —11928, 11853 |

bis 11856, 11879—11882, 11848—11851, 11953 bis 11956, 11083 u. 11085, 11086 u. 11884, 11999 u. 12000, Schuhfrist drei Jahre, angemeldet am 96. Januar 1904, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 3940. Königl. Hofphotograph Hugo Engler in Dresden, eine Rolle, versiegelt, an- geblich enthaltend 31 Postkarten für Shwarz- und Buntdruck, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 1002—1032, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 26. Januar 1904, Nachmittags 4 Uhr 40 Minuten. i

Nr. 3941. Firma Gebrüder Jeutzsch in Nieder- sedlitz, ein Paket, versiegelt, angeblih enthaltend das Muster eines japanishen Segelboots, hergestellt aus gegossenem Schaum in verschiedenen Farben, der Mast aus Holzdraht und das Segel aus Gl papier in verschiedenen Farben, Muster für plastische Grzeugnisse, Fabriknummer 3, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 28. Januar 1904, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 3942. Firma Paul Süß, Aktiengesell- schaft für C O in Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblich enthaltend 18 Muster von Postkarten, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 1972—1989, Schußfrist drei Jahre. an- gemeldet am 30. Januar 1994, Mittags 12 Uhr.

Bei Nr. 3062. Firma Aktiengesellschaft für Kuustdruck in Niedersedlitz hat für das unter Nr. 3062 des Musterregisters deponierte, mit der N 1446a bezeihnete Muster die Ver- ängerung der Schußfrist bis auf zehn Jahre an- emeldet.

Bei Nr. 3080. Firma Dresdner Fabrik für Möbel aus masfiv gebognem L A. Türpe jr. hat für die unter Nr. 3080 des Muster- registers deponierten, mit den Fabriknummern 192 und 194 bezeichneten Stuhlmuster die Verlängerung der Schußfrist bis auf zehn Jahre angemeldet.

Bei Nr. 2030. Firma Dresdener Etiquetten- Fabrik Shupp & Nierth in Dresden hat für die unter Nr. 2030 des Musterregisters deponierten, mit den Fabriknummern 6465, 6400 und 6302 be- zeihneten Muster die Verlängerung der Schußfrist his auf fünfzehn Jahre angemeldet.

Dresden, am 9. Februar 1904.

Königl. Amtsgericht. Abt. 111.

Wenden. [86510] In das hiesige Musterregister ist eingetragen : M P Eisengießerei Nödinghausen, Kom-

manditgesell\schaft. Versiegeltes Kuvert, enthaltend

Abbildungen von aus Eisenguß hergestellten Mustern :

15 Petroleumzughängelampen Arme Nr. 6614,

6633, 6642, 6667, 6680, 6693, 6699, 6702, 6706,

6710, 6714, 6718, 6728, 6729, 6734; 1 Doppelkette

zu Petroleumzughängelampen Nr. 6693; 1 Griff zu

Fer Ung pen Nr. 6614; 7 Wandarme r. 6735, 6736, 6738, 6741, 6744, 6746, 6748;

8 Lampenfüße Nr. 6757, 6758, 6759; angemeldet

am 26. Januar 1904, Nachmittags 12 Uhr 35 Min.,

Schußfrist 3 Jahre.

Menden, den 1. Februar 1904. Königliches Amtsgericht.

Wouss. [87445] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 41. Name und Firma: Louis Seckelsohn,

alleiniger Inhaber der Firma Victor Stockhausen

in Neuß, 1 versiegeltes Paket, enthaltend 1 Stück

Seife, Fabriknummer 4700, Muster für plastische

Erzeugnisse, Schustfrist 3 Jahre, angemeldet am

29. Januar 1904, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten. Neuf, den 29. Januar 1904.

Königl. Amtsgericht. 3.

Konkurse.

Barmen. Konkursverfahren. [87454] Veber das Vermögen des Händlers Frit Uruhold zu Barmen, Westkotterstr. 21, ist heute, am 13. Februar 1904, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Gerichtstaxator Hermann Erdelmann in Barmen An- meldefrist bis 1. März 1904. Erste Gläubigerversamm- lung sowie Prüfungstermin am 10. März 1904, Nachmittags 54 Uhr, Sedanstr. 15, Zimmer Nr. 15, Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas {uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Ge- meinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem e t der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch xehmen, dem Konkursverwalter! bis zum 1. März 1904 Anzeige zu machen. : A Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts in Barmen. Abt. 11.

Bremen. [87460] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kolonialwareuhändlers Heinrich Diedrich Christoph Ficke, Inhabers r Firma Heinrich Ficke, Häfen 57, hierselbft, ist heute der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Dr. Sprenger hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. März 1904 ena lich j Anmeldefrist bis zum 31. März 1904 ein\chließlich. ste Gläubigerversammlung: 11, März 1904, Vormittags 1A Uhr, allgemeiner Prüfungstermin : 2. epu 1904, Vormittags 11 Uhr, im Nerihts ause hierselb, 1. Obergeschoß, Zimmer

Eingang Ostertorstraße). remen, den 15. Februar. 1904.

Bunzlau.

Knoll in Bunzlau ist am 15. Februar 1904 der Konkurs eröffnet. Schüller in Bunzlau.

1904, Vormittags 9}/ Uhr. Prüfungstermin den 24. März 1904, Vor- mittags 9 Uhr. frift bis zum 10. März 1904.

Dürkheim.

mitt. 4 h., über das Vermögen des Händlers Ludwig Urbau in Konkursverwalter : Rehtsanwalt Baumann in Dürk- venn, ene Arrest mit Anzeigefrist bis 10. März 1904, Vorm. 9 Uhr; allgemeiner Prüfungsterm. am 25. April 1904, Nachmitt. §8 lu., jedesmal

Konkursforderungen sind bis längstens 14. April 1904 anzumelden. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerihts Dürkheim.

Frank fart, Main.

Wiederhold, in dahier, Geschäft: weg 4, ist heute vormittag 104 Uhr das Konkurs- verfahren Numpf dahier, Konkursverwalter ernannt. frist bis zum 5. März 1904, Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 25. März 1904. Glanz- Get) bv agi Anmeldung Vorlage in doppelter Aus-

Gläubigerversammlung Dienstag, den §8, März 1904, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin

Zimmer 79.

[87689] Ueber das Vermögen des Zimmermeisters Ernst

Verwaltec: Kaufmann Georg

Anmeldefrist bis zum 15. März 904. Erste Gläubigerversammlung den 10. März Allgemeiner

Offener Arrest mit Anzeige-

Bunzlau, den 15. Februar 1904. Königl. Amtsgericht.

| [87431] Konkursverfahren ist am 13. Februar 1904, Nach-

Leistadt eröffnet worden.

Gläubigerversamml. am 10, März

m Situngsfaale des K. Amtsgerichts Dürkheim.

Zwick, K. Obersekretär.

[87430] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erusft irma Paul Oehlert Nachf. andweg 21, Wohnung: Bäker-

eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Neue Mainzer Str. 68, ist zum Arrest mit Anzeige-

Bei

ertigung dringend empfohlen. Erste allgemeine

Freitag, den S8. April 1904, Vormittags 10 Uhr, Hauptjustizgebäude, I. Sto,

Frankfurt a. M., den 13. Februar 1904. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 17.

Frankfurt, Main. [87429] Ueber das Vermögen der Handelsfrau Wil- helmine Ellgaß, geb. Fix, Witwe des Georg Ellgaf! dahier, Kronprinzenstr. 44, ist heute nachmittag 13 Uhr das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Rumpf dahier, Neue Mainzer Str. 68, ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. März 1904, Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 18. Mârz 1904. Bei schriftliher Anmeldung Vor- lage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste allgemeine Gläubigerverscmmlung Diens- tag, den §8, März 1904, Vormittags 18 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin Dienstag, den 29. März 1904, Vormittags 10 Uhr, Hauptjustizgebäude, 1. Stock, Zimmer 79.

Fraukfurt a. M., den 13. Februar 1904. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 17.

Gartz. Konkursverfahren. [87687] Ueber den Nachlaß des am 22. November 1903 in Garß a. O. verstorbenen Schmiedemeisters Julius Lüdke wird heute, am 12. Februar 1904, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. jur. Bartelt in Garß a. O. wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 15. März 1904 bei dem Gerichte anzumelden. E wird zur Be- {lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters \o- wie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 24, Februar 1904, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 6, April 1904, Vormittags L0 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin an- beraumt. Allen Une welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas {uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besige der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. März 1904 Anzeige zu machen.

Gartz a. O., am 12. Februar 1904.

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Geilenkirchen. Befanntmachung. [87456] Das Königliche Amtsgericht zu Geilenkirhen hat über das Vermögen des Schuhmachermeifters Hermaun Joseph Gerighausen in Geilen- fircheu am 13. Februar 1904, Nachmittags A Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Geschäftsmann Kamps zu Bauchem. Offener Arrest mit Q 5. März 1904. Anmelde- termin bis 9. April 1904. Erste Gläubigerversamm- lung 5, März 1904, Vormittags AUA Uhr. Prüfungstermin am 16. April 1904, Vormit- tags 11 Uhr, im Sitzungssaal des Königlichen Amtsgerichts. Geilenkirchen, 13. Februar 1904. Kreuer, Justizanwärter, als -Gerichts\hreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Gollnow. Bekanntmachung. [87410] Ueber das Vermögen des Hotelbesißers Emil Block zu Gollnow ist heute, am 13. Februar 1904, Nachmittags 5} Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter ift der Nehtsanwalt Weiße zu Gollnow. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 27. Februar 1904, Anmeldefrist bis 20. März 1904, Termin zur Be- {lußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses am 4. März 1904, Mittags 12 Uhr, Termin zur Prüfung dec angemeldeten Forderungen am 29. März 1904, Vormittags A1 Uhr. Gollnow, den 13. Februar 1904. Schweichl er, Aktuar, : als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Hadamar. [87414]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Mathias Ne zu Frickhofen ist am 13. Fe- bruar d. Is, Nachmittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Stadtrehner Fohr zu Hadamar. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. März 1904.

Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 21... April 1904, Vorm. 10 Uhr.

Hohenstein-Ernstthal.

Webers Gustav Adolf Vogel in Hohensteiu- Ernstthal wird heute, am 15. mittags 24 Uhr, Konkursverwalter Herr Lokalrihter und Kaufmann Johannes Koch in Hohenstein-Ernstthal. frist bis zum 5. März 1904. Wahl- und Prüfungs- termin am 14, März 1904, Vormittags 9 Uhr. 5, März 1904.

Kappeln. Lem Rudolph in Süderbrarup ist am 13. Fe-

furs eröffnet. Verwalter: Kaufmann O. Bentien in Kappeln. bigerversammlung am 15. März 1904, Mittags 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 19. April 1904, Mittags 12 Uhr.

Anzeigefrist bis 13. März 1904.

Königsberg, Pr. Ronfursverfahren. [87421]

Oskar Laddey in Königsberg i. Pr., Vorder- lomse 6, ist am 13. Februar 1904 der Konkurs er- öffnet. Verwalter is der Kaufmann Rud. Selke hier, Tragh. Kirchenstraße 68. 1 Konkursforderungen bis zum 15. März, 1904. Erste Gläubigerversammlung den 11. März 1904, Vorm. 9} Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 19. 25. Mär Nr. 19.

5. März 1904.

Hadamar, den 13. Februar 1904. Gerichts\{hreiber des Königl. Amtsgerichts. ITT.

[87439] Ueber das Vermögen des Handelsmanns uud

ebruar 1904, Nach- Anmelde-

Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum

Hohenftein-Erufstthal, den 15. Februar 1904. / Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren. [87402] Ueber das Vermögen des Wagenbauers Wil-

ruar 1904, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, Kon-

Anmeldefrist bis 28. März 1904. Gläu-

Offener Arrest mit

abþpeln, den 13. Februar 1904. Königliches Amtsgericht. Abt. 1. Veröffentlicht: Pröve, als Gerichtsschreiber.

Ueber das“ Vermögen des Kunststeinfabrikanten Anmeldefrist für die

Allgemeiner Prüfungstermin den 1904, Vorm. 93 Uhr, im Zimmer ffener Arrest mit Anzeigefrist bis zum

Königsberg i. Pr., den 13. Februar 1904. Königl. Amtsgericht. Abt. 7.

Königsberg, Pr. Ronfursverfahren. [87422] Ueber das Vermögen der offeneu Handels- gesellschaft Adolf Dramekehr «& Co. in Königs- berg i. Pr., Hintere Vorstadt 32 (Gesellschafter : 1) der Kaufmann Adolf Dramekehr, 2) der Kauf- mann Franz Moschall, hier), ist am 15. Februar 1904, Vorm. 11 Ühr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Friedländler hier, II. Fließstraße 16. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 25. März 1904. Erste Gläubigerversammlung den 15, März 1904, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 19. Allgemeiner Prüfungstermin den 7. April 1904, Vorm. 97x Uhr, im Zimmer Nr. 19. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. März 1904.

Königsberg i. Pr., den 15. Februar 1904.

Königl. Amtsgericht. Abt. 7.

Köslin. [87458]

Konkursverfaghren.

Ueber das Vermögen des Kürschnermeifsters Wilhelm Schmidt zu Köslin ist heute, am 13. Februar 1904, Vormittags 113 Uhr, von dem unterzeihneten Gerichte das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Erich Siecke in Köslin. Offener Arrest mit Anzeigepfliht sowie Anmeldefrist für Konkursforderungen bis 9. April 1904. Erste Gläubigerversammlung am 9. März 1904, Vor- mittags 10} Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 27. April 1904, Vormittags 10 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer 46. Köslin, 13. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht.

Kostenm. [87685] Ueber das Vermögen des Kaufmauns Wladislaus Winiecki in Kosten ist heute, am 15. Februar 1901, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter ist der Kanzleisekretär Wagenknecht in Kosten. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. März 1904. Erste Gläubigerversammlung am 10. März 1904, Vormittags 9 Uhr. Axameldefrist bis zum 27. Mârz 1904. Prüfungstermin den 7. April 1904, Vormittags 9 Uhr, im neuen Gerichts- gebäude, Zimmer Nr. 10. Kosten, den 15. Februar 1904. Königliches Amtsgericht. Marienburg. Befanntmachung. lor Ueber das Vermögen des Kaufmanus Jose Lipkowski in Marienburg ist am 15. N 1904, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Bent in Marienburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. März 1904. Anmeldefrist bis zum 30. März 1904. Erste Gläubigerversammlung den 9. März 1904, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 20, April 1904, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 15. Marienburg, den 15. Februar 1904. Königliches Amtsgericht. Meissen. [87427] Ueber das Vermögen des Kaufmauns Robert Moritz Franz Lode in Meißen, früheren JIn- habers der Firma Grüter & Lode in Meißen, wird heute, am 13. Februar 1904, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Ortsrichter W. A. Geitner in Meißen. Anmeldefrist bis zum 19. März 1904. Wahltermin am 3. März 1904, Vormittags 9 Uhr. Prü- fungstermin am S. April 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 24. Februar 1904. Königliches Amtsgericht zu Meiften. Meissen. [87426] Ueber das Vermögen des Schueidermeisters Reinhard Felber in Kötit wird heute, am 15. Fe- bruar 1904, Vormittags 412 Uhr, das_Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Ortsrichter W. A. Geitner in Meißen. Anmeldefrist bis zum 19. März 1904; Wahltermin am 7. März 1904, Vormittags 10 Uhr; Prüfungstermin am S. April 1904, Vormittags {U Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. Februar 1904. Königliches Amtsgericht zu Meißen. München. [87435] Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abteilung A für Zivilsahen, hat über den Nachlaß des am 19. Januar 1904 verstorbenen Privatiers Franz Fahrbach, zuleßt in München, Hohenstaufen-

das Konkursverfahren eröffnet. Ä

A erri rerer At Ad Dres Ged

mittags 79 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Gg. Gernbeck in München, Sonnenstr. 27/11 l. Offener Arrest erlassen,

Anzeigefrist in dieser Nichtung und Frist zur Ans meldung der Konkursforderungen bis 4. einschließlich bestimmt. fassung über die Wahl eines anderen Verwalters,

März 1904 Wahltermin zur Beschluß-

Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses, dann über die in §8 132, 134 und 137 der K.-O. bezeihneten ragen in Verbindung mit dem allgemeinen rüfungstermin auf: Freitag, den 11. März 1904, Vormittags LO0 Uhr, im Zimmer Nr. 56, Fustizpalast, Erdgeschoß, bestimmt.

München, 11. Februar 1904.

Gerichtsschreiber (L. S.) Merle, Kgl. Sekretär.

München. [87434] Das Kgl. Amtsgeriht München I, Abteilung A für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Johaun Schindler, früher Metzgermeifter, nun Vieh- fommissionär, in München, Adlzreiterstr. 31/0 bezw. Holzstr. 20, am 11. Februar 1904, Vor- mittags 10 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Max Ellinger in Den, Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkurs» cet en bis Mittwoch, den 2. März 1904 ein- ließlih bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Vérwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\chu}ses, dann über die in §§ 132, 134 und 137 der K.-O. bezeihneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf: Freitag, den 11. März 1904, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 52, Justizpalast, Erd- ge\s{choß, bestimmt. München, 11. Februar 1904. Gerichtsschreiber (L. S.) Merle, Kgl. Sekretär .

Nürnberg. [87438] Bekanutmachung. (Auszug.)

Das K. Amtsgeriht Nürnberg hat am 15. Fe- bruar 1904, Vormittags 10 Uhr, über das Vermögen des Kunsftanstaltsbefißzers Hans Stäbler in Nürnberg, äußere Cramer-Klettstraße 13, das Kon- fur8verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Kublan in Nürnberg. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. März 1904. Erste Gläubigerversammlung: Mittwoch, 9. März 1904, Nachmittags 37 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin: Mittwoch, 30. März 1904, Nachmittags 3X7 Uhr, jedesmal im Zimmer Nr. 19 des Iustizgebäudes an der Augustinerstraße dahier. Nüruberg, den 15. Februar 1904. Gerichts\hretberei des K. Amtsgerihts Nürnberg.

Quedlinburg. [87415] Ueber das Vermögen des Maurermeisters Wilhelm Lehmann hier ist heute, am 13. Fe- bruar 1904, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann und Agent Carl Brinkmeyer ne, Anmeldefrist bis 10. März 1904. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 18S. März 1904, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. März 1904. Quedlinburg, den 13. Februar 1904. (Unterschrift), Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Remscheid. KSonfursverfahren. [87457] Ueber das Vermögen der Firma Gebhardt « Co. in Remscheid in Liquidation ift heute, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann Johann Hutter in Remscheid. Anmelde- frist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. März 1904. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 11. März 1904, Nachmittags 5{ Uhr, im Sitzungssaal. Remscheid, den 13. Februar 1904. Königliches Amtsgericht. 4.

Schöppenstedt. Konfursverfahren. [86710]

Ueber das Vermögen des verstorbenen Fleischer- meisters Heinrich Mewes in Hessen ist heute, am 10. Februar 1904, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt und- Notar Fink, Schöppenstedt, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. März 1904 bei dem Amtsgericht hier anzuznelden. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am 14. BO 1904, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. März 1904.

Schöppenstedt, den 10. Februar 1904.

Der Gerichtsschreiber e gEen Amtsgerichts: l C. Weissensels. Konfursverfahren. [87411]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Georg Schröder zu Weißenfels, Inhabers der Firma „Louis Schneider, Juh. Georg Schröder““, da- elbst, ist heute, am 15. Februar 1904, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Otto Altrihter zu Weißenfels. Anmelde- frift bis 8. April 1904. Erste Gläubigerversamms lung den 10. März 1904, Vormittags Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21. April 1904, Vormittags SEE Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 1. März 1904.

Königliches Amtsgericht zu Weißenfels. Ahlen. Beschluf. [87423]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Händlers Johannes Nierenkerken jun. zu Ahlen wird auf Antrag des Gemeinschuldners mit Zustim- mung der Konkursgläubiger eingestellt.

Ahlen, den 12. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Bergen, Rügen. Ronfurêsverfahren. [87409]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Pielahn in Wiek a. N. wird nah der Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben.

Bergen a. Rügen, den 10. Februar 1904.

Königliches Amtsgericht. Berlin. Konkursverfahren. [87401]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Genofssenschaftsbauk für Beleihung von Lebens- versicherungspolicen, Eingetragene Genofssen- schaft mit beschränkter Haftung in Berlin, Deffauer Straße 28, is infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 9. Februar 1904.

Der Gerichtsshreiber des Königlichhcn Amtsgerichts 1. Abteilung 83.

Berlin. Konkursverfahren. [87682] Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Fürhölter, Sekretär.

Anmeldefrist bis zum 13. April 1904. Erste Gläubigerversammlung am 10. März 1904,

straße 2/11 wohnhaft, am 11. Februar 1904, Vor-

Hoteliers Robert Müller in Berlin, Unter den

die S R

“ais

—_

L R

E E E A E M

a4

En: