1904 / 42 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Konkurse im Auslande, 125—128, Normalgewiht 450 g 131—131/50 Abnahme im Mai, Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilchmast) und beste Saug- s\achen. Kommanbditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsh-

GO 6. : do. 133,75 Abnahme im Juli mit 2 4 Mehr- oder Minderwert. | kälber 76 bis 80 4; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 66 U . dergl. ® 0 7 Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschafteu- f / Bukowina. Fest. bis 72 4; 3) geringe Saugkälber 50 bis 58 #6; 4) ältere gering usa Berlust- und Fundsaghen E S $ ) entli Cl n et e 8. Niederlassung 2c. von Fe tsanwälten. O S Mitna Ant E S e ua Delikatefsen: 120 S v A L D iten i t e A L O genie lber (Fre n e di as Masth l 69 bis 71, V rfe, Verpachtungen Verdingungen 2c. : $ 9, E A dais 1 1 on P(o8zora, f s 00—121, re agen, ohne Angabe der Proventenz 119, Ge: astlämmer und jüngere Vcasthamme ; e r : s 10. Verschiedene Belanntmachungen, handlung, in Storoëyney mittels Beschlusses des K. K. Landes- | his 116 Abnahme im Mak, do. 116—116,50 Abnahme im Juli. Fest. | 2) ältere Masthammel 62 bis 65 #4; 9) mälig genährte Hammel und Verlosung 2c. von Wertpapieren r g

H Abteilung 1V, in Czernowiß vom 12. Februar 1904 Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,75—23,50. Unver- | Schafe (Merzschafe) 55 bis 60 „6; 4) Holsieiner Nieverungsschafe NE Unters uchungss a < en Grund der 88 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs Nr. 31297 verzeichnet und bei einem jährlichen | des Aufgebotsverfahrens rücksichtlich diefer Deposita

r. 8 1/904. rovisorisher Konkurömasseverwalter, Advokat Dr. | ändert ‘bis t, pro 100 Pfund Lebendgewicht bis # l 18 | Lar) L | L bel 1 10) hilid) ; ; i 4 j A S 5 Hp fowie der $8 356, 360 der Militärstrafgerihts- | Nußungswert von 8900 mit cinem Jahresbetrag | beantragt hat,“ werden alle diejenigen, welche An- Isidor Kah in Storotyney, Wahltagsan e G04 Vormittags 4 8 4 a O E ei kg) Nr. 0 u, 1 17,40—19,09, do. U Lowe e E ilde Teenlae, Seine, fine 16 vebnig der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig von 420 M6 zur U eher perenagr, aa dems- E E I Ao haben, im rz 1904 bei " Rübs : i Do Ñ : N 12 j i 7, >trafsade gegen Richert u. Gen. | erklärt. selben befindet sich ein Vorderwohnge ¿ude mit | hierdur< aufgefordert, diese spätestens im Lermine 5 s E ea n aua G A | N (p. 100 La) mit h Ms Geld SAIe M Rafsen und deren Kreuzungen, A E M U A ers Das i e Nerle ung der Wehr- | Düsseldorf, den 16. Februar 1904. linkem Seitenflügel, Quergebäude und Hof. Der Freitag, 15. April 1904, Morgens 10 Uhr, ein in Storoëyneß wohnhafter Zustellun sbevollmächtigter namhaft zu E Wlbng! A SHSE Unver d i s ee (Kä vi Lu A L En in î 16 bi F in e hinter den Friy Otto Albert Rogge, ge- Königliches Gericht der 14. Division. Bersteigerungsvermerk ist am 29. Dezember 1903 in bei dem unterzeichneten Amtsgerichte anzumelden und machen. Liquidierungstagfahrt (Termin E Feststellung der Ansprüche) 47,60 Geld Abnahme im Dfktober. MANELMIES: ( 2 E 2 H [6 9 eilige F L T bis t “i “01 gR hl, 97. ‘anuar 1880 zu Berlin (Nr. 88), am | [87971] E 4 das Grundbuch eingetragen. zu begrüäden, widrigenfalls die Deposita dem Fiskus 31. März 1904, Vormittags 9 Uhr. A 2 "Bel ‘Rindern waren Ne ente Preise des geringen Umsahzes März 1903 erlassene ofene Strafvollstre>kungs- | In der Untersuhungssahe gegen den zur Dis- Berlin, den 3. Februar 104. zugesprochen werden sollen. : 5 x Berclin, 17. Februar. Marktpreise nah Ermittelungen des | wegen, nicht festzustellen. 9 i G en wird zurü>zenommen. voûtion der Ersaßbehörden entlassenen ehemaligen Königliches Autsgericht 1. Abteilung 86. Alverdifsen, 12. Februar 1904 Numänaten, Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preife.) Der i e elin, den 15. Februar 1908. Musketier Heinrich Franken aus dem Landwehr- | [88083] _ Zwangsversteigerung. i Fürstliches Amtsgericht. O R L e Dopyelztr. für : * Weizen, gute Sortef) 17,00 Æ; 16,97 #4 Verdingungen im Auslande. : ; Königl. Staatsanwaltschaft l. bezirk Düsseldorf, wegen Fahnenflucht, wird auf |, Zum Zwee der Aufhebung der Gemeinschaft, die | [87890] Aufgebot. Domizil d ng | Termin Weizen, Mittelsortef) 16,94 4; 16,91 M Weizen. geringe Sorte) ; 10976] Bekauutmachung. E Grund der $$ 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<s so- | in Ansehung des in Berlin, Lichtenberger Straße 8, Es it das Aufgebot folgender abhanden gekommener / Ford 2 di für die 16,88 6; 16,89 M Roggen, gute Sortef) 13,20 4; 13,18 SETalten: Das unterm 91. April 1887 hinter die Heeres- | wie der S$ 356, 360 der Militärstrafgeriht8ordnung belegenen, im Grundbuche von der Königstadt Band 72 | oder vernichteter Hypothekenurkunden von den nach- der Firma a | Verifikation | Roggen, Mittelsortef) 13,16 A; 13,14 A Roggen, geringe Generalinspektion der Eisenbahnen in Rom: Bestätigte tigen ilhelm Abvalbert Max Peinert und | der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüctig erklärt. | Blatt Nr. 3882, zur Zeit der Eintragung des Ber- | ftehend bezeihneten Personen beantragt worden, | Sortef) 13,12 4; 13,10 4 Futtergerste, gute Sorte*) 13,80 6; | Unternehmungen. Ad riatishe Bahnen: Vergrößerung der f in den Akten M' 96/87 erlassene offene Düfselderf, den 16. ¡Februar 1904. steigerungsvermerfs auf bie Namen 1) des Agenten | nämlich das Aufgebot der Hypothekenurkunden: * h g \< h größerung uossen

Fallite Firmen |

; S ; 9c | o 12,90 Futtergerste, Mittelsorte*) 12,80 6; 11,90 6. ion C j Erste Arbeits e) An 113.000 Fr. cre>ungsersuchen ift erledigt. Königliches Gericht der 14 Division. __| Emil Eichler, 2) des Kaufmanns Carl Eichler, 1) über die auf dem Grundstü>e des Bäkermeisters M Day NELOA 9/22, Februar He Futtergerste, inn Sorte*) 11,80 4; 10,90 M Hafer, gute C P: n O lten : ee T a | 0, on 8. Februar 1904. (87972] 3) der „unverehelihten Emilie Eichler, sämtlich G4 Reinwald zu Ottendorf Bd. [Il Bl. 50 in Adolf Schäffer Focganì (9/22. Februar! 19. Februar/ Sorte *) 15,40 4; 14,40 Hafer, Mittelsorte®) 14,30 46, | für den Viehtransport auf der Statzon Ventimiglia. Anschlag M Königl. Staatsanwaltschaft. In der Untersuchungsfache gegen den zur Dis- d R 0 Flngetcagenen S L A Bor Abt. 111 Nr. 6 sür den Gutsbesißer, Nittmeister E Goa Igr Mára 1904. 1.040 E Hafer, geringe Sorte?) 13,30 4; 12,40 Æ Richt- | 60 200 Fr. Bestätigte Unteru&hmungen. Adriati]sce 090] i A position der Ersagbebörden entlassenen ehemalige: N So Uh A 218 aferieldb cte Gericht von Mandelsloh zu Ottendorf“eingetragenen 14 Taler Fraßi Gristidis | Galaßz 19 /22. Februar| 17. Februar/ stroh 4,00 46; 3,50 4A Heu 7,20 4; 5,00 M Erbsen, gelbe, | Ba hnen. Bau eines Warteraumes für Reisende auf der Station r C: sazreservist (Train), Schmied Gustav | Muéketier 2. Klasse Hermann Beedahl aus dem | mittag® L e E A CTZENYN Ee E! f S0 SgE- _Extrajudizial- und 18 Sgr. Eintragungs- z | | L l R 10 zum Kochen 40,00 f; 28,00 4 Speisebohnen, weiße 50,00 4; | Tocco Castiglione. Anschlag 50 000 Fr. N hnhaft in Nudow, Kreis Teltow, | Landwehrbezirk 11 Essen, wegen Fahnenflucht FTüden!traße 60, WGrdgel@08, Zimmer Nr. 8, ver- | fosten, bestehend aus dem Hypothekeninstrument vom : | 1904 |1. März 1904. | 2600 A Linsen 60,00 4; 20,00 & Kartoffeln 7,00 #; i th, ult Vai 1865 zu Friedrichsthal, Kreis | wird Auf Grund der $8 69 ff. des Militär: | steigert werden. Das 4 a 48 qm groß?z, in der | 17, Oktober 1857, von dem Bäermeister Louis 5,00 « Rindfleish von der Keule 1 kg 1,80 4; 1,20 M Nieder tande. A, P Barlin, wird beshuldigt, in niht re<ts- \trafgeseßbuhs sowie der SS 356, 360 der Militär- | & rundsteuermutterrolle unter Artikel Nr. 7970 als | Reinwald zu Ottendorf, vertreten dur den Nechts- Zwangdversteigerungen dito Bauchfleish 1 kg 140 K; 1,10 4 Schroeinefleish 1 kg 24. Februar 1904, 1 Uhr. Ministerium der Kolonien in einem der ter Zeit aus dem Deutschen Reiche aus- | \trafgerichtsordnung der Beschuldigte hierdur< für Parzelle Kartenbkall 41, 407102 nachgewiesene, in der | añwalt Beninde he; i Gua L A 9 U A 1,60 6; 1,00 M Kalbfleisch 1 kg 1,80 M; 1,20 M Hammuiel- Lokale der Gesellschaft „Tot nut van'’t algemeen* in Amsterdam: , l dert zu sein, ohne von der bevorstehenden Aus- | fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche Gebäudesteuerrolle unter Nr. 23 261 eingetragene 92) über die auf dem Grundstücke der Klempner T Königlihen Amtsgericht 1 Berlin stand das Grund- | fleisch 1 kg 1,80 4; 1,20 4 Butter 1 kg 2,60 M; 2,00 #4 | Folgende Lieferungen : Filz, Kork, Packmaterial, Pumpen, Be- p der Militärbehörde Anzeige erstattet zu befindliches Vermögen mit Beschlag belegt. Grundstü> Hak etnen jährlichen Nußungswert von | August und Emilie, geb. Otte, Scholzschen Ghe- fstü> Frankfurter Allee 37, dem Maurermeister Heinr. Dupke | Eier 60 Stü>k 5,00 4; 3,00 Karpfen 1 kg 2,40 46; 1,20 leu<tung8gegenstände, Gasröhren, Treibriemen, Papier- und Brief- Fnd febertretung gegen $ 360 Nr. 3 des Straf- Düsseldorf, den 16. Februar 1904. 8320 A und ist mit 322,80 M zur Gebäudesteuer | leute Siegersdorf Nr. 44 in Abt. 111 Nr. 3 für gehörig, zur Versteigerung. 13,78 a. Nußungswert 21 2C0 6 Mit | Aale 1 kg 3,00 4; 1,40 #46 Zander 1 kg 3,00 4; 1,20 ums<läge, hemishe Erzeugnisse, Seife, künstlihe Sandsteinziegel usw. E N “Derselbe wird auf Anordnung des Königliches Gericht der 14. Division. veranlagt. Der Versteigerungévermerk ist am | Johanne Juliane, Carl August und Gottlieb dem Gebot von 353 000 bar blieb Schlossermeister Gust. Willi- | Hechte 1 kg 2,40 M; 1,20 M Barsche 1 kg 1,80 5; 0,80 Bedingungen bei Gebrüder van Cleef, Spui 28a im Haag. Die ch (i ven Amtsgerichts auf Mittwoch, den | [87973] i T : 27. Januar 1904 in das Grundbuch eingetragen. Wilhelm Geschwister Wagner eingetragenen 43 Taler bald, Große Frankfurter Straße 44, Meistbietender. —_| -- Séhleie 1 kg 3,00 M; 1,40 M Bleie 1 kg 1,40 4; 0,80 # | Gegenstände, welhe man anzubieten wünscht, sind besonders zu be- Ld März 1994, Vormittags Di Uhr, vor "Jn ver Untersuhungésahe gegen den zur Dis- Berlin, den 8. Februar 104. L mütterliches Érbteil, bestehend aus: a. der Aus- Den Nen Amtsgericht Il Berlin gelangte daë | Krebse 60 Stüd 15,00 M; 3,00 M zeihnen. _, 00 ‘c E daigliche Schöffengericht in Potsdam, Linden- vosition der Ersatbehörden entlassenen Füsilier Bitus Königliches Amtsgericht 1 Abteilung 8. fertigung der gerichtlichen Verhandlungen vom Grundstük Augusta Victoria, E Ee Wilhelm-Straße zu +{) Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn. 1. März 1904. Gesellschaft für den Betrieb der Staalsei]en- Ie 54 2immer Nr. 2, (Vorderhaus parterre), | Arthur Möller aus dem Landwebrbezirk Elberfeld, | [87095] Aufgebot. 9. April und 9. Mai 1853, b. dem Cintragungs- pee Aa, dem Handelömann Aug. Heidemann in Moi bahnen in Ütre<h t: Vergrößerung und Erneuerung des Haupt- l Hauptverhandlung geladen. Bei vnents{uldigtem wegen Fahnenfluht, roird auf Grund der $8 ‘69 | Die gewerblose Maria Eva Hubertine Habes in vermerk und Hypothekenschein vom 18. Mai 1893,

T Hört 1 Berf a0 696A. Nutzunaswe 2832 Ii 5 p 1 Ri Ÿ n E EYEAOT Ie l i y l i Fahn [u i d der Z9 | D 1 l / ) L ( G E a S D n Heere zu L DENRS G 6, R BRng hate E, Vit i S i! E gebäudes der Station Winschoten, einshließli< der Ausführung von óbleiben wird derselbe auf Grund der nah $ 472 | ves Militärstrafgeseßbuchs sowie der ZF 356, 360 der | Düsseldorf bat als Erbin des am 19. März 1891 | 2. dén Vermerken vom 2. und 6. August 1861, em Gebot von IL( 4 bar und 24 000 „#& Hypolhelen blieben die Berlin, 17. Februar Bericht über Speisefette von Gebr. | Nebenarbeiten. Anschlag 18 300 Gulden. M S trasprozeßordnung von dem Königlichen Be- | Militärstrafgerichtsordnung der Beschuldigte bierdur | in Düsseldocf verstorbenen Biegel eibesizers Josef Habes | d- dem Hyvotbenbu&Sauêzuae vom 6. August 1861, Kaufleute Benno Stahl hier, Mariannenplaÿ 19, und Wilh. Lipp- Gause. Butter: Der Mazkt bat sich in den lezten Tagen wesentli E O S ; j GHBnebe aus R A4 2 f S S R Aan O T fts | von dem Arbeiter August Wagner hier, dem Bahn- G t E Ç; I o} : U Ql (E Ç D o fe gas î A 2 y Wei Cl i) N umänten féfommando Ii Berlin n Moneorg aug: für fahnenflüchtig erflärt. das Aufgebot der angeblich verloren geaangenen Uftie 0 UTDEILET 4 gu <ZBagner 9er, dem all» mann hier, Friedrichstraße, Meistbietende. In Sachen P. Kraaß | befestigt, die Nachfrage nah allen Qualitäten war lebhafter, und die L u (Frfklâ verurteilt werden Gn 2 E e 18 &Fohpuc g Ds AAAR Ms hen ligen Aktie 1elellhaf A 140044 Goltlieb Wilhelm Wagner in Hagen O 8verstel : Albertinenstraße 3 in Weißensee wurde das | fris Gt T LaDS A E | / 7 9, März 1904. Generaldirektion der Numänischen Eisenbahnen stellten Grliarung erur Düsseldorf, den 16 Februar 1904. Nr. 0045 der ehemaligen Aktienge]eU!<a]l 510ra- | L e Dage D, Zwangsversteigerung F! inenstraße 3 in Weißensee wurde das | frishen Einlieferungen genügten kaum zur De>ung des Bedarfs. | . gt aret: Ba E Ma Rer | : M n ot3vam, den 6. Januar 1904. Königliches Gericht der 14. Division "iten, wzelhe in dem Aktienbuch auf den Namen der unverehelihten Henriette Meschter in Burglehn, Verfahren eingestellt. Die Preise wurden daher um 24 erhöht. Frische Landbutter i sehr | 2 Bukarelt: ai e 21 großen und tenen ren quf der N Gecihtssreiber ge R Cr Ea Sosef Habes cingetragen steht, beantragt Der | dem Maler Paul Meschter in St. Gallen sämtlich , p R e e m 152 A Ciinias, F ? R L Cr g L - s A u 7077 I d d c o C t 1 vie Urs v L as N T Ma ans Es I wenig am Markt, und es wurden dafür au höhere Preise bewilligt. | me Galaß—Beresci. Anschlag 254 000 Francs. M 2 Qöniglihen Amtsgerichts. Abteilung 5a. [87979 a ann | Snbaber der Urkunde wird aufgefordert patestens | vertreten dur< den Justizrat Schulz hier ; Täalicve W stellung für Kol ä Die heutigen Notierungen ind: Hof- und Genossens<haftsbutter Babette ————— „n der Nntersuhungssacze gegen den zux Dispo- | DUHseL e E E TEA g A 3) über tie auf dem Grundstü de S Gmiede- Yaägiie Wagen gestellung fr ohlen und Koks Ta Qualität 112 bis 114 6 Hof- und Gen fsenschaftshutt : I E m (077 ] Beschluß. : ; ition der Ersatbehörden entlassenen Kanonier | in dem aus ben 15. November 190 f Vor- meisters Robert C L Dia lhcAE S 49 an der Nuhr und in Oberschlesien. n R AAG V c E U E In ter | D R R T e E Sn der Strafsache gege Behling wird auf Antrag | Mathias Schmitz aus dem Landwehrbezirk Elberfeld, mittags l Uhr, vor dem unterzei<neten Gericht, H 5 N 1 LBiniler zU Lartillil u Vir. T Nut Gnd t 17. d. M stellt 18 200, nid vid [Ta Qualitat 109 bis 112 A -— Schmalz: Die Preise für Loko- j A E 4 (ti c ogen den Fran t A A i Tig A A c ao 20F | Katser ilhelm - Straße 12 2immer 35 anbe- { In Abt. TIT: Me. Ai ee Mahr find am 16 d. M. gese 200, nidt re<t- | ware konnten au<h in der Berichtswoche infolge guter Nachfrage bei 7 Königlichen Staatsanwall]<a}l ggen N Franz | wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der ZZ 69 f. | S E f E Le ARes E i Lang- aus Dürr-Kunz ltt TtoTT+ »t : I L - . I S » e O 4 A o f 2 L R Pi Be. j 1 « Z 2 A N 44 9 ohntötermtne mne 2 Ï anz neide Un 19 Li LITi A beitig geren Nef ta N d 16. d. M. oeftellt 5516 nicht ret \{hwächerem Angebot no<h etwas anziehen, erlitten aber beute einen Wetterbericht vom 18. Februar 1204, 8Uhr Vormittags. MWottlieb Albert Behling: geor am O des Militärstrafgesebuch8 sowie der BA 200 360 E E Tciglegen e cigenfals die Kraft- Darleben, bestehend aus dem Hypothek In Oberschles ten sind am 16. d. V. gefleli 9910 nl eds V p ra Myvnärt ; E i ; j e arrer ertcun ernen anen nb R in Kammin, zuleyt in Kammin wona INistarstrafgeritSordnung der Beschuldigte hier- | und die Urkunde vorzule widrigenfalls die Krafl- | T Sftober 188 19 Dem PDYPOt eren I eitig gestellt feine Wagen : y i ret | Rüdgang, als Amerika, beeinflußt durh matteren Getreidemarkt, | S | | ' Le I eeichent vexdättig erscheint, in der Absicht, e Sie U MNNUs ctttäri, der Beschuldigle hier losertlärung der Urkunde erfolgen wird und damit | 21 10. Oktober 1889, von den Schmiedemeister mng g . t ad u Tho h 3% (A et T "c . | Ver i t {D DET J er! T Hl | ) rannen T x 8 (l i L C QEIIE A S E d E R Q oh Scholle Rituklérschen Gi niedrigere Kure meldete troß höherer Schweineprei]|e und maßlgen Wind | i: j R hort Eintritt în den Dienst des stehenden Heeres Düfseldorf den 16 Februar 1904 au der Anspru aus dén no9 nit fälligen Divt- Roe t B Mint erigen SICOA S 4D f ; E g ! H ) C E 20 œrhaber erlôsMen wir aus Martinwaldau, vertreten dur en izrat ärke, | y ver Flotte zu entziehen, ohne Erlaubnis ent- GSntaliches Geri ¿x 14. Division. dendenscheinen auf den Inhaber erlöschen wird. aus Martinwaldau, vertreten dur) den Justzral TALIC, | Mett der der î â s z Le L Komtguches Werl j er 14. Vwliton L N É a S C ><ulz bier; Mid ( ADELLGE S der das Bundesgebiet verlajjen oder nah errei<tem | c4-g741 Bi Diisse!dorf, den 9. Februar 1904. R S2 R R i<tung | E it3rpflihtigen Alter sich außerhalb des Bundes- [87914 O a r Königliches Amtsgericht. 4) über die auf dem Grcundstü>e des Bauernguts- richtung p (arp) ebalten zu b 24 Nergeben aegen & 140 Die Fahnenfluchtserilärung und Beschlagnahme- | „a5 N ies t besizers Hermann Scheps in Ober-Groß-Hartmanns- M Fbiets aufgehalten zu haben, Der i vor der | erfügung vom 22. Januar 1904 gegen den Gin- | [87202 Es dorf Nr. 24 in Abt. 111 Nr. 4 und bezw. Nr. 6 für

N .Str.-G.-B 8 Hauytverfahren vor d A D Ae I O ; | L. 24 L. 4 E l r. | R-Str.-G.-B., das Hauptverfahren vor der | jährig - Freiwilligen Maximilian Hohagen der den Wilhelm Hermann Heinrich, früher in Neukirch,

es 1 s

1 1

us,

Austriebs in Chicago. Die heutigen Notierungen find: CHotce S A

Der Aufsichtsrat der Deutschen Hyp otbekenbank | Western Steam 454 bis 46 «, Futerttanishes E mal (Borussia) Name der Beobahtungs- | in Meiningen hat beschlossen, für das Fahr 1903 die Verteilung | 46 bis 47 %. Berliner Stadtichmalz (Krone) 47 bis 475 6, Berliner station einer Dividende von 7 9/o, wie in den Vorjahren, der auf den | Bratens<malz (Kornblume) 48 „4 in Tierces bis 52 & Sped: 19. März l. I. einzuberufenden Generalversammlung vorzuschlagen. | Unbeachtet. Der Reingewinn beträgt, nach Abzug von 625 000 Æ für Agiovortrag | und sonstige Zurüdstellungen, 1 923 000 : Der nah Abrechnung Amtliher Marktberiht vom Magerviehhof in Wi> . von Dividende und Tantiemen verbleibende UVebers<uß foll mit | Friedrihsfelde. Schwei d Savbel t Mittro Stornoway . 133 000 M für weitere Reserven und für Unterstüßungen und mit Gre Sh s 1904 E and Mer e ma ers aut Pa) two, Blad>fod j 937 000 A als Vortrag auf neue Nehnung verwendet werden. den 17. Februar 1902. Auftrieb Hbberitand NYalentia . i:

Auf den Pfälzischen Eisenbahnen wurden im Januar S{wei ¿70s Stü 6 Ste Roche Point . 1904: 879 549 (1903: 881 736) Personen, 458475780 (1903: 23 ‘dd SS0RO Bs Bed ortland Bill . 464 577 010) kg Güter und 181575 000 (1903: 182 995 009) kg R E E : Dolybead Koblen befördert. Die Gesamteinnahme stellte fih auf 2216 435,90 Verlauf des Marktes: Flottes Geschäft bei steigenden Preisen. | Shields . (1903: 2212 996,51) & Laut Meldung des „W. T. B.“ betrugen Es wurde gezahlt im Engroshandel für: ¿4 97 Sällb die Einnahmen der Canadischen Pa cificbahn in der vergangenen Wufershweine : 3—®9 Monat (lt eet «S 27,60—32,90 fb Fsle d'Airx A 7|bededt Woche 544 000 Doll., das bedeutet gegen den entsprechenden Zeitraum 5 i; O Mt a 0 3,00—49,00 , Cherbourg : L | 8|bededt des Vorjahres eine Abnahme von 144 000 Doll. | Ferkel : mindestens 8 Wochen alt... 11,00—15,00 4 O L S 3\Schnee

Leipzig, 17. Februar. (W. T. B.) In der heutige Auf- | unter 8 Wochen alt 8,06 —10,00 „. Singen. sihtsratésikung der Großen Leipziger Straßenbahn | - Plhslingen

te

LE ¿l

iu red C

(

V

n C

Barométerít. a.99 u.Meer Temperatur S,

nive 4 1

| | 1 | | |

e! La P c , , Q „2

| Die verwitw-te Gutébesigerfrau Wilkelmine Lein-

| ce mo ntnlid ( F ; _ ' C Toy 411 tonmorder t tnone F p

traffammer T des Königlichen Landgeri in | 7 "Komv. Niederrh. Füss. Negts. Nr. 39 wird na | veber, geb. Dy>, zu Marienwerder in eigenem Namen | ¿4+ in Oklaho F iert

Stettin eröffnet. Zur Deckung der den Ange- Rückkehr des Beschuldigten aufgehoben. und namens der Erben und Erbeserben ihres Ehe- | F,roknspoten von 7 A

huldigten möglicherweise treffenden höchsten Geld- | “* aa rerardg: Pia | I V. Ge VGE

\ PT s; s 1111? P dator De3 Neorf ent i ie ir R Gi G é r , , en d Ÿ Ao Ot ito Ny 05G 1115 ( M Fr un rafe und der Kosten DES Verfahrens wird die [Ur Königliches Gericht der 14. Divifion. loren gegangenen, unter tir. 959 un? 960 fur August E Sen

| Î

N Z3shalb bede>t

e [wolkenlos

¡NW 6 wolkig

¡NNW 9 halb bede>t

[NNW Mes

[NNW_ dhsheiter

[N 4 heiter

) 3|Schnee 5\wolkfig

N, r leb Enn (n Î WAr LEBNSPLi

N N E on Q C pad pem

e

L a e Ce 8 Muigust Loinveber hat das Aufgebot der v Düsseldorf, den 16. Februar 1904. manns August Leinveber hat das Aufgebot der ve n Angeschuldigten im Grundbu<h von Kammin j 4

n Leinveber jun. in Gr.-Krebs am 20. Dezember 1862 |

schein vom

worm orf permeri

EZZESE Forti ç iTssdei a Mostpreukisce1 E ausgefertigten Anteils] Leine des Westpreußischen |

Band VIII Bl. Ne. 36 Abteilung Ill Nr. 3 als | ura TAEIES E y Fi Kredit-Vereins, Kommanditgesellschaft auf Aktien in (V Ô 2

ypothek eingetragene Erbteiisforderung von 1100 E u E i # as P tausend einhundert Mark in Höhe von 2) Ausgebote, V rlufs

60 M gemäß SS 325 M.-Str.-Pr.-Ordn,, 140 Duis! antragt. Der Inhaber der Urfanden wird aufge- „Stt.-G,D. mir Desiag Oris sachen, Bustellungen R, dergl. fordert, spätestens in dem auf den L. Dezember Stettin, den 16. Januar 190%. 7 oer Ie eemittags 10 Uhr, vor dem unter- Königliches Landgericht. Straffammer 11. [88081] Zwangsversteigerung. , | zeichneten Gerichte Zimmer 7 anberaumten Rusche. Schrage. v. Selle. Zum Zwe>e der Aufhebung der Gemeinschaft, die | Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und die

97984] in Ansehung des in Berlin, na< dem Grundbu | Urkunden vorzulegen, wid enfalls die x j R - A mrt ttnnämpae htnte sr Miilsorf Ge | f L b, E: : Jn der Untersuhungssache gegen den Nekfruten | an dem KommuniltattonLwege hinter der Müller}trae | erflärung der Lunden ,

_——_—

_

W bd f O N —Il J

Do

O09 P o

A

Marienwerder, über je 29 Taler Pr. Kurant be-

A AAMRA I n C O20

m

D D

N

TT F gr)

3 c ;

i S Mo

(9)

3 wolkig 7\wolkig 2\wolfenlos 4 wolkig 2|\wolfenlos 7|Schnee 3|bede>t 4|Schnee 4Schnee 2/Schnee 2 Schnee 6|bede>t 5|Schnee 8| Regen 3\wolkig

Lo

O S [ar6

L S D DONRNE

A

1 d: g R P c n A - GEagtasto «rntoftiorto noue tro N O: N r s Ax L arl Haas aus dem Landwehrbezrt Düsseldorf, | nah dem Kataster projektierte neue Stiraye “lr. ôV | Marieuwzrder, den 8.

a

L : i . : : elder wurde bes<lofsen, der auf den 12. März einzuberufenden General- | C L y L Werd l : ; Le E P E versammlung die Verteilung einer Dividende von 7 9% (gegen 5 %%o | Magdebur, 18. Februar. (T. L. L.) Zu>kerberiht. Korn- | BIranuno im Vorjabre) vorzuschlagen S E 5 ¡uder 389%) chne Sa>d- 7,70—7,89. Nachprodukte 7% %/9 ohne Bodoe .

4 “— 144/40 L LMHLH

San 18 Februat, (W. T. B9 Di Sal 5,8 5 Stimmung : Ruhig, stetig. Drotraffinate 1 ohne Faß | Skudesnaes . | 4 it, daß fie 4 i

(5 ©

Mvegen Fahnenflucht, wird auf Grund der $$ 69 f. belegenen, im Grundbuche von den Umgebungen | Königliches A es Militärstrafgeseßbuh3s sowie der & 356, 360 Berlins 1m Kr. Niederbarnim Band 4 Ar. 2021 | E der Militärstrafgeriht8ordnung der Beschuldigte hier- | jur Zeit der Eintragung des S ELITE E E U veris<he Ver in Münchez. durch für fahnenflüchtig erklärt. auf den Namen 1) des „Rentiers Auguit Theodor | Le & 367 des Handelgesetzbuches ehn Düsseldorf, den 16. Februar 1904. Ferdinand Schulß zu 4 Anteil, E) des Kaufmanns | - et Bg Nerlust nachstehend e MURE Königliches Gericht der 14. Divifion. David Sinzheimer hier}. zu 4 Anteil eingetragenen | Veran, Dro L

VEVOIU 222

U

British South- ) 000 Aktien zu 1!!/16 es Besitzes zum Be-

O

e ps c 5 r , Á Fx E L E e i 17,62’—17,75. Kriftallzu>er 1 mlt Sad 17,45. Gem. Raffinade mit Skagen frifa Company gIo eLtannt, 8 hne I Z. - (38 5 Stn it Ex 2 OR___17 07 Zti H G ire E L E S RETtni8 L Sad> 17,45. Gem. Melis mit Sad 16,95— 17,073. Stimmung : Still. Kopenhagen . L aabtetet Die Annteldungen werden am 26. Februar ge\{lossen. | Rohzu>er 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Februar 15,80 Gd., Karlstad ¿e ends ie Anmeldungen werden am 26. Februar ge]<to}en. } 16,00 Br., —,— bez, März 15,99 GOd., 16,00 Bx., 15,959 bez, Sto>thoim | Mai 16 00 Gd., 16,05 Br, —,— bei-, August 16 80 Gd., 16 85 Br., Wisby L A 1 UENO ortum V Sold L 2 œL N » Mara A Sas a I E Ms C öln, 17. Februar. (W. T. B.) Rübs! loko %1,00, Pio) 49,50. | Keitum , 2784 Gd., Silber in Darren: das | Bremen, 17. Februar. (W. T. B.) ( 1fbecit.) Schmalz, | Hamburg . L K T B | Stetig Loko, Tubs und Firkins 384, Doppeleim:r 39, schwimmend | Swinemünde ; j editaktien €30,00 En Hs 5800. | Aprillieferung Tubs und Firkins —, Doppeleimer —. —- Spe>. .|} NRügenwaldermünde 3 heiter S RETO Deste reihishe Papierrente | Ruhig. Short loko —, Short clear —, Januarabladung E DIeUTaANTWaNet. s a6 is 44, 3/bede>t L A ejlerreiQI E Papierren e | ertra Iarg —. Kassee ruhig. Baumwolle anziehend. Uhland middl Viel es 5,8 \SO 3\bede>t ente 117,05 Desterreihishe Kronen- | loko-69 d. Ri Mtindstille |N venanleibs 96.75, Marknoten E Le Z B O é ¿ N, JUga E E R, C [Windstille Negen Ge e C00, Alaverbank d A Bushtebrader Lit. B (L, | Wi pamburg, L Man (W. T. B.) Petroleum. Ruhig. | St. Petersburg... (23 [WSW 1|Swhnee ufverein 494,00, Länderbank 415,00 DU G ehranet e 1e j Slandard wre oko 7,8 M eiti 7117 S Libede 00, Bri —, Alpine Montan 390,09. | Hamburg, 18. Februax. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- Münster (Wels) CAL T (2 4ibedet (W. T. B.) 22 %/ Eg. | bericht.) Good average Santos März 334 Gd., Mai 334 Gd., Sep- E O E alteren A | tember 352 Gd., Dezember 364 Gd. Stetig. Zu>ermarkt. C R 746 7 E S 8lbededt 3% Franz. | (Aufanzöberiht.) Rübenrohzu>er 1. Produfi Bals 88% ende l 746 4 E 3 lbede> L S | ment neue Vfance frei an Bord Hamburg Februar 1580 März e i B auf Paris 37,00. | 15,95, Mai 16,35, Augufl 16,75 Oktober 17,20, Dezember 17,29. G 6 7448-- 4|wolfig agio 23. | Stetig. Frantsurt a M... ,| (40/06 2 heiter Schluß.) Der für | HBudape l, 17. Feb n T AR mit E00 h arlsruhe | 747,2 S 6'bevedt „Su L JUL | udape fl, 17. Februar. (W. T. B.) Raps August 11,50 Gd. ar O S 14 S )| DEDEC 1 de auszeb Tarifitreit veranlaßte | 11,60 Br % On 747,8 | 2, Schnec ien der Getreidebaßnen. zialwerte gaben în- j London, 17. Februar. ‘W. T. B.) 986 %/o Favazucker loko Met es s L CED/S V 1'bededt . Der Umstand, day das yndifat für die Ueber- | sletig, 8 h. 6 d. Nerkäufer. RübenrohzuFDer loko stetig, V C l E 2\bededt ionen Dollars neuer konvertierter Bonds der Grie- | 7 h. 114 d. Wert. A v A 1[wollig t //o einberuft, ließ erkennen, daß die London, 17. Februar. (W. T. B.) (SHluß.) Chile-Kupfer Sea v o 751,8 C 3\wolkig war und dadur< wurde ein Dru>k auf Grie- | 571/, füx 3 Monat 563/z. Matt. Hermanstadt ..… …. . 1/7947 |SV l ¡heiter nal auSsgeudt_ u< undbesriedigenDe Ginnahmen wirlten | Liverpool, 17. Februar. T. B.) Baumwolle. Umsa: | Triest eo 744,7 |DN 2/Negen auf leytere ungün]ig ein. De>ungen brachten späterhin eine | 7000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: | Florenz . P TABD É 4|bede>t [eite Erholung, die fich „aber nicht behaupten konnte. Schluß | Fest. Amerikanische good ordinary Lieferungen : Fieberhaft. Februar 6,86, | Nom „...-„+- . | 749,1 |S 3\wolkig aen trägem E: 16% L s E februar-März 6,86, MärjApril 6,87, April-Mai 6,89, Mai-Juni 6,91 | Nizza .. .... . - +| 742,8 [Windstille [wolkig | E eld auf 24 Stunden Durhhnittszinsra z ». Zin j œuli 691, ult G91 s S er 6 75, Se j ; ; L Aka ; ry öniglides Gericht de Divisic c de Voik Sattoniläcel und 1wè l A N rcleb N T d Weh iel n E T fas Junt-Juli 6,91, Juli-Augusi 6 91, August September 6,75, September- Ein Maximum von über 758 mm liegt westlich von Frland, Königliches Gericht der 14. Divihton. Vorderwohnhaus mit linkem Seitenflügel und zwet | jz Almena aus dem egte ¡rlehn des Lages 14, Wechiel auî London (60 Tage) | Oktober 6,18, Oktober-November 9 90 d. in Mini 796 ibe ; [87968] terkellerten Höfen sowie aus einem Doppelquer- | (n Einlagen Fürst 42970 Cable Transfers 4.8600, Silber, Commercial Bars 59 19, are K. T.B.) (Shhluß.) Rohei , | ein Minimum von unter 729 1mm über Holstein. In Deutschland, i s unterkellerten Höfen jowie au? einem Doppelquer u Einlagen Fürsiliher Lan Tendenz tür Geld : Leicht j E E 2 E L Glasgow, 17. Februar. (W. L. B.) A B oheisen. | wo lebhafte, meist südli<e und \üdw-stlihe Winde wehen, ist das ; In der Untersuhungssache gegen den Rekruten fabrikgebäude mit linkem Vor- und Rü>flügel. Der | 5e 1900 über 130 4 und y Rio de Faneir - 17. Februar. (W. T. B.) Weihsel auf Trâge. S numbers warrants unnotiert. Méiddlesborough | Wetter trübe und mild; allenthalben find Niederschläge gefallen. Leintith Wilhelm Erfkamp aus dem Landwehrbezirk Versteigerungsvermerk ist am 13. Januar 1904 in | : L 2, ; r : 42 au 17. ‘Febrias (00. T. B.) Auva-Kasfee good Kälteres, bôiges Wetter mit Nicdershlägen wahrscheinlich. 88 60 F Leg DEIS E e Lr pbuhs fowie der 88 356, | Berlin, den 3. Feb 1904 f a n Buen i 7 W. T. L l: 127,97 “i E E E L S Deutsche Seewarte. N 29 69 ff. des Militärstrafgesepbuhs sowie der ZZ L) Et, Dell P, MIELERAO s i A | \parkasse vom 23. Juni 1909 über 20 #, Buenos Aires, 17. Februar. (W. T. B.) Goldagio 127,21. es 91. E 76. (W. T. B) (Sthluß,) L t {< bie n E S der Beschuldigte Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 86 T G Deuefitag Ea H} Nolteritmeietschen New Worl, 1/. Februar. . L. D) (Squuß.} <aum- ; K i | Nerdurh für fahnenflüchtig erklärt. 308 Zwaungsverfteiger V On T Lene bellehend U der E L ¿e wollepreis in. New York 13,50, do. für Lieferung Juni 183 38, Mitteilungen des Aöronautischen Observatoriums Düsseldorf ber 16, Fobruar 1904. (O e e Maden Tol dad in | lage 9 in Almena, jeyt beltedend Kursberichte Lon den Warenmärkten. H do. für Lieferung August 12,79, Baumwoklepreis in New Orleans des Königlihen Meteorologishen Instituts, i Königliches Gericht der 14. Division. Berlin, Liebiastr. 23 belegene im S indbu S von T SARA Bur ens N Produktenmarkt. Berlin, den 18, Februar. Die amtlih | 14, Petroleum Standard white in New York 8,95, do. do. in Phi- veröffentlicht vom Berliner Wetterbu M [87969] G DIESEE E EIE Aichtenberg Band 34 Blatt 1089, zur Zeit der Cin» | 5) ein D E aa, ermittelten Preise waren (ver 1000 kg) in Mark: Weizen, ladelphia 8,90, do. Refined (in Gases) 11,65, do. Credit Balances iner elkervureau. R D a da 9) ein Veposuum [ux 4fii 70 00 175 0C at c n j G 6E 9 r T Gi - > E c, [4 S e 8 N Ut, F C ç è s 2 4: R N s E L märkischer 170 00—172,00 ab Bahn, Normal xewoict 755 g 177,75 | at Dil City 1,80, Schmalz estern steam 7,85, do. Robe u Brothers Drachenaufstieg vom 18. Februar 1904, 84 bis 10 Uhr Vormittags : Peter Schleich aus dem Landwehrbezink Düsseldorf, | der Frau Töpfermeister Marianne Müller, geb.

0

c n Lj

Cs U O h pi J D L) G App

I OLILRNRE-AE

Grundstücks besieht, foll dieses Grundstü>k am 6. Mai | Un]eres 5 angemeldet 1904, Vormittags 10 Uhr, dur das unter- | t: zeihnete Gericht, Jüdenstraße 60, Erdgeschoß, Zimmer F L M : ; Nr. 8, versteigert werden. Das Grundstü> ist in | August Rudolf Lohe aus dem Landwehrbezirk S Sebâcdestauerrolle nicht M lielen ist da | [87983] Vereiusb 4 T of} F c; ! (Ry > C Cut  L U HU , 9 L Vas Di J j S H O i} eldorf, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der : Et Nr 3339 der Grundsteuermutter- | s E A g R O T og ANI+EZYrsErafgefohl o fta ov &L ARÑ gegen na< Art. r. 392 der Grund|teuermutiter- j ir gebden na F 2 S 69 f. des Militärstrafgeseßbuc<hs [Ore IF 999, rolle Rtbl. Nr. 21 Parz Nr. 117/23a 25 a 53 qm or Nerluist der P 360 der Mili ä strafaert »t80 ung der X \Muldic S “Sha A “6 E ri “c A0 ta T n h 7 T E S N v r pes , h der Militärstrafgerichtsordnung der Beschuldigk groß und bei einem Reinertrag von 1:80 « erie XXL L. B

Whierdurh für fahnenflüchtig erklärt. j l : 4 S O O E aer » "C7 A em Fabresbetrag von 18 - zur Grundsteuer ver- | angemeldeï wULdE. n T üsseldorf, den 16 Februar 1904. EINENt abres q z ] el Le | jel E

4 Ne Mi c at. Der Versteigerungsvermerk isi am 14, Ja- Als erledigt wurden c E Kd v0 ericht de , Divttton. anlagt De I PBEL H s N i d alls ardt L g E Gericht der 14. Vivtsio! nuar 1904 in das Grundbuch eingetragen. | 34 9/0 Serie XI\ a 04 900 : i Bevlin, den 1. Februar 1904. 131% «N M Jn der Untersuhungssahe gegen den zur N Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 85. 3) « U M vofition der Ersaßbehörden entlassenen ehet GUOOL E aae i E E : t d 1 17 Kehru - Ra: ian Des E s bers Land | [88082] Zwaugsversteigerung. __} Nürnberg» ven i: Direktic R E )hoiz aus dem Land- |" Fn Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in | E Are telt, dbudche j [87997] Bekauntmachung.

wehrbezink Düsseldo aen Fahnenfluht, wird au i S A k : vehrbeziuk Düsseldorf, wegen Fahnenfluch è au! | 2Flin, Köveni>ker Str. 71 a, belegene, im Grun

E H Do R E ŒF dog S Ltr Foo f. avnto d E L N N 1D a ed ooano (Mis von der Luisenstad! Band 13 Blatt Nr. 829 zur | er 49/oige Pfandbrief unferes Institutes: N Beschuldigte bierdur für fahnenflüchtig ert (Ah, Zeit Per Eintragung des Versteigerung8vermerln auf | Serie 14 Lik. B Ir. 1 CAHA E Düsseldorf, den 16. Februar 1904. den „Namen aps „Kausmanns C mil_ Franz August 1. April 1904 und folgende, auge ertigt am 20. a Königliches Gericht der 14. Division. Kop h zu < erlln eingetragene Ï Grundstü> E ani j L 2, u uns8 als G S on 1204 gemeidel. [87967 —— ' 16. April 1904, Vormittags 10 Uhr, durh | Würzburg, den 1. Fedruar 1904. _ 19/967] ¿ Z R das unterzeihnete Gericht, an der Gericht8sielle, | Bayeris{<e Bodeucredit-Austalt. n der Untersuchungssache gegen den zur BVispontion Jüdenstraße 60, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 8, ver- | ra-aggg] der Ersaßbehörden entlassenen ehemaligen Mukéketier | steigert werden. Das Gruntstü> ist unter Artikel | ALEO x

Ci (ee g,

87965 M In der Untersuchungssache gegen den zur Disposition Wer Ersaßbehörden entlassenen ehemaligen Gemeinen

G O

S | E

O

C

L

Is L ) 30

; A r S Ra bo O 5

F

ia L 5s 1.

e

i J}

klt

c L Sue .

+ 14)

nos en do en

o I CQA s)

l

D ® en

O R D L G

W

nleibe 99,50

C

L

e5 “gi - D G

_

n 5 Go S

Rid ooo

US DO f > O

—_

S T o O0 05 E N

Cv 34, L Loon Mnn tagnorie Im Depositum des hegen YAmtSgeri e T on T r 9 vel í B 2 folgente XWerldeposiia, vezugl

en Ermit

Andreas Louis Dörge aus dem Landwehrbezirk | Nx. 4428 dexr Grundsteuermutterrolle als Karten s L Düsseldorf, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der | blatt 43 Parzelle 6:6/313 in einer Größe von } 9 69 ff. des Militärstrafgesepbbuchs sowie der S$ 396, | 7 g 27 qm und unter Nr. 5304 der Gebäudesteuecr- 60 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte | rolle verzeichnet und bei einem jährlihen Nuzungs hierdurh für fahnenflüchtig erklärt. wert von 18 200 „#& zum Jahresbetrage der Gebäude» i Düsseldorf, den 16. Februar 1904. steuer von 528 Æ veranlagt. Es besteht aus einem e

) ein Vepotum 71

C O L

00 L H> O

D O bS

: z e. G R DLTEZAE 2,9 Mle 3) cin Depositum für Konrad Koblitadt in Almen

üsseldorf, wegen Fabnenflucht, wird auf Grund der | das Grundbuch eingetragen. | ¿nt bestehend aus der Einlage Fürstlicher E E

vi 4 M

T L

«L Ä

e M » 7 Q d 1

In der Untersuchungssache gegen den Rekruten | tragung des Versteigerung8vermertls auf den Namen | yog Nr. 48 în Almena, jeßt ia 178 75—173,50 Abnabme im ‘Vai, do. 178,50—179,75 7 D, Á f 2 L 1/ e f T A t n Fc : 1E: O : : E Hn | lage Fürstlicher Landeë)parta bis 178,7 73,50 Abnabme im ‘Vai, do. 178,50—179,75 179,50 7,85, Getretdefraht nah Liverpool 1'/s, Kaffe air Rio Nr. 7 74, Station wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der $$ 69 ff. Wiechcinéka, in Berlin, Liebigstr. 28, eingetragen? | 1900 über 93 M

im Fult do. 179—179,75 Abnakl im S j o. Rio N N W- | al l in nber | 19. Fel 2 A Mehr D i Gui im September id | du, uo Nr. 7 Mr O do. Mai 5,90, Zuder 2/6 | Seehöhe s | 40 m | 500 m | 1000 m |2000 m | 2600 m} 3400 m des Militärstrafgeseybuchs sowie der $$ 356, 360 der | Grundstü> am 13. April 1904, Vormittags 6) ein Depositum aus dem Konkurs des Färbers | 13 C.

n arr A1 (Cr ite

C47 t

ê Zinn 28,37, Kupfer 12,90. E MilitärstrafgeriGtsördnnng der Beschuldigte hierdurch | A0 Uhr, dur< das unterzeichnete Gericht an | K ê in Bösingf jet beste ed B { 93. November 1837, à. dem Abtretung

5 5 25) (0 9% N60 c 4A 9 j " P “. ; L L V Girchbo! MB&6 inge iei PeItebend 3 s 2D = tovembd r 1837, d. dem A

Rog gen, märfis<zer 132,00—133 00 ab Babn, posenen tag Temperatur (09) | 28 | —04 - 4,6 | 9,3 - 12,6 |-— 18,9 } für fahnenflüchtig ‘erklärt. s der Gerichtsftelle —, Jüdenstraße 60, “Erdgeschoß | E h Fürstlicher O toertalie Bai 93 Juni 1900 | Segtembee 1837. 6. dem Hvpothekenséhein

s{<wimmend, Rormalgez iht 712 g 141,75 —141-—141,50 Abnahme S j d j Rel. F<tgf. (%/o)| 70 (E O 42 22 Düsseldorf, den 16. Februar 1904. Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das Grundstü | üher S8 K E / | 13. Februar 1839, von dem Gutsbesitzer Carl Winter

im Vai, do. 143,75—143,25—144 143,79 Abnahme im Juli mit | Ausweis über den Bexkehr auf dem Berliner | Wind-Richtung S WS8W | WSW | WSW | WSW | WSW Königliches Gericht der 14. Division. ist mit einer Größe von 5 a 72 qmals Kartenblatt 48 | 7) ein Depositum „Unpflitktstrafe ut bee | in Thommendorf, vertreten a dem Justizrat

, 4 wte b u Ic rhm r _ pa 5 L Ï s a I RL S S Î R S U 2 6 R da i a B

A R Bee E ne Flenb eußisher E 2120 R lag ryi Schafe o Bi E « Geschw. mps | 6,4 15,0 | 16,8 | 154 | 206 } 22, [87970] R 1176 76 1177 B R L in O Eintoge Sarstlider Landes) “ase | Sulz bier; dds E E R ted afer, pommersher, märkisher, med>len rger, pr ; : 312 Rinder, 2130 Kälber, e Preisfel : Nur sehr hohe Wolken am Himmel, Zwischen 1470 und In der Untersuchungssache gegen den Rekruten Be 108 in die Grund» | om 28. Februar 1900 über 130 : 9) über die auf der Häuslerstele der verebelichten

osener, \{lesisher feiner 137—154, pommerscher, m r, medlen- | Marktpreise nah den Ermittelungen der reisfestsezungskommission. x ) L : i ruar Ì Y die auf der i Furger. réits, ‘Posener, idhlesiidher mittel s —136, n Teilhes, Bezahlt ieten s 100 Pfund e 50 L S Ent in Mark 1580 m Höhe Temperaturzunahme von 7,6 bis 6,4 *, : Friedrih Johann Ferdinand Koch aus dem Land- | steuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin | Nachdem Fürstliche Regierung S 6 er | Häusler Ernestine Paulin T geb. Pobl, n

märfisher, me>lenburger, preußischer, posener, <lesischer geringer ' (bezw. für 1 Pfund in Pfg.) L ted wehrbezirk Düsseldorf, wegen Fahnenflucht, wird auf | unter Nr. 17083, in die Gebäudesteuerrolle unter | Depositenordnung vom 12. März 178 inleitun nestinentbal Nr. 8 ia Adt. , $ und Nr. 9